close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anmeldeformular zur Hospitation bei einer mündlichen Abiturprüfung

EinbettenHerunterladen
Gymnasium Rodenkirchen
Köln, im Oktober 2014
Informationen zur Klassen-Ski-Fahrt der Jahrgangsstufe 8 2015
Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler
der Jahrgangsstufe 8!
Der Winter steht vor der Tür und somit rückt auch die bevorstehende
Klassenfahrt langsam näher. Wir möchten Ihnen und Euch
verschiedene Informationen zur Fahrt geben, die es ermöglichen, sich
jetzt schon auf die Fahrt einzustimmen.
Seit über 35 Jahren fahren wir mit den Klassen der Jahrgangsstufe 8 ins Kleinwalsertal nach Riezlern. Dort wohnen wir in einer einfachen Skihütte, der Schwandalpe.
Dieses Haus hat sich für unsere Anforderungen sehr bewährt, weil die jeweiligen
Klassen ganz allein dort wohnen, was für die Klassengemeinschaft besonders gut ist.
Die angrenzenden Skigebiete bieten den Ski-Neulingen und Fortgeschrittenen optimale Lernvoraussetzungen.
Der Skiunterricht wird von den Sportlehrern in 3 Leistungsgruppen morgens und
nachmittags erteilt.
Im Laufe der Woche werden alle Skitage auf dem Hohen Ifen, an der Parsennbahn,
auf dem Heuberg oder der Kanzelwand – Gebiete, die Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade bieten - verbracht. Die Auswahl des Skigebietes hängt von den Witterungs- und Schneeverhältnissen ab und wird von den begleitenden Lehrern durchgeführt.
Versicherungsschutz
Wir bemühen uns, die Schüler schon im Vorfeld mental und physisch gut auf die
Erfordernisse des Skifahrens vorzubereiten. Das Skifahren selbst wird von uns mit
viel Umsicht und Vorsicht betrieben, um mögliche Gefahren weitgehend zu vermeiden. Wir verweisen darum mit Stolz darauf, dass wir nur selten Verletzungen zu beklagen haben. Trotzdem sollten Sie wissen, wie die Kinder versichert sind:
Versicherungsschutz bei Unfällen ist im Rahmen der Schülerunfallversicherung gewährleistet. Mehrkosten für Privatbehandlung werden allerdings nicht erstattet.
-1-
Terminplan und Begleitung
Eine Übersicht über die genaue Zugverbindung und den Treffpunkt wird noch folgen.
Die sportliche Leitung der jeweiligen Fahrt übernimmt die/der Lehrer(in), die/der mit
dem Kürzel „sL“ gekennzeichnet ist.
8c 22.01. - 29.01.2015
Herr Roling (sL), Frau Panknin, Herr Spielmann
8b 29.01. - 05.02.2015
Frau Nowak (sL), Herr Specks, Herr Küper
8d 05.02. - 12.02.2015
Herr Wehrs (sL), Herr Zadeck, NN
8a 06.03. - 13.03.2015
8e 06.03. - 13.03.2015
Frau Bodenmiller (sL), Herr Dietrich, Herr Klein
Frau Leune, Herr Tremel (sL), Frau Ludwig
Die Klassen 8a und 8e fahren gemeinsam in die Auenhütte.
Ausrüstung
Wir möchten hier auf verschiedene Ausrüstungsgegenstände hinweisen, die jeder für
diese Skifahrt haben sollte.
Skiausrüstung:
Die Skiausleihe findet in Riezlern in der „Funalp“ statt und die Kosten für das Material
(Skier, Stöcke, Schuhe) inkl. Skiversicherung betragen 43,50 €. Diese Gebühren
werden vom Klassenlehrer eingesammelt.
In Österreich ist es Pflicht, dass alle Schüler und Schülerinnen mit Helm fahren müssen. Bei Bedarf können Skihelme kostenlos im Skikeller geliehen werden.
Bei Fragen bezüglich der Ski- und Helmausleihe wenden Sie sich bitte an Herrn
Wehrs und Herrn Tomforde.
Skibekleidung:
Skijacke (optimal mit eingearbeiteter Kapuze), Skihose, Mütze oder Stirnband, Schal,
Pullover, mehrere Paar warme Socken oder mitteldicke glatte Kniestrümpfe oder
Frotteeskistrümpfe reichen zum Skifahren aus.
Skihandschuhe (keine Woll- oder Lederhandschuhe),
Sonnenbrille (aus Kunststoff, nicht aus Glas) ist Pflicht, alternativ Schneebrille
(schützt im Gebirge auch vor Fahrtwind und Schneetreiben) mit UV-Schutz,
warme Unterwäsche.
-2-
Übrige Kleidung:
T-Shirts, Sweatshirts, Fleece oder Pullover, Unterwäsche, Jeans, 1 Paar feste Schuhe oder Schneestiefel (winter- wander- und schneetauglich), warme Hausschuhe
oder Turnschuhe, Schlafanzug, Badeanzug/Badehose(für einen evtl. Besuch im
Oberstdorfer Wellenbad, falls nicht genug Schnee liegen sollte)
Sonstige Ausstattung:
Waschzeug, Handtücher, Sonnenschutzmittel (hoher Schutzfaktor), Fettstift für die
Lippen (mit Lichtschutz), Schreibzeug, Spiele, z.B. Kartenspiele, Schach, etc., Brustbeutel ist sinnvoll, Personalausweis oder Reisepass, Krankenversicherungskarte,
eventuell einzunehmende Medikamente (bitte unbedingt Klassenlehrer informieren,
auch über vorliegende Allergien) Hierfür erhalten Sie den Notfallzettel, den Sie bitte
ausfüllen und dem Klassenlehrer abgeben. Brausetabletten löschen preiswert den
Durst, da das Wasser auf der Berghütte Quellwasser ist.
Gepäck:
Bitte nur ein Gepäckstück mitnehmen.
Großer Rucksack oder evtl. Reisetaschen mit Rollen (als Transportmittel für die Fahrt
– Wir werden von der Haltestelle des Linienbusses bis zur Schwandalpe ca. 20 Minuten den Berg hochgehen müssen. Koffer sind für diesen Weg bei Schnee völlig ungeeignet.
Kleiner Tagesrucksack für die Skitage im Skigebiet (für das Lunchpaket und andere
Utensilien)
Gut verschließbare, unzerbrechliche Trinkflasche aus Plastik
Nicht mitnehmen:
Schmuck, Handy, Boxenanlage, MP3-Player (nach Absprache höchstens einer pro
Zimmer, Transport bedenken.)
Wer noch entsprechende Skiartikel einkaufen will, findet eventuell auf Skibasaren
der Autohäuser oder im Internet die Möglichkeit, günstig Gebrauchtes zu kaufen.
Viele Sachen, die man nicht kaufen will, kann man bestimmt auch leihen. (Freunde/
Parallelklassen, insbesondere die Schüler der Jahrgangsstufe 9, die im letzten Jahr
gefahren sind.) Beachten Sie auch Angebote der Discounter (Tchibo, Aldi, Plus, Lidl).
Nach Weihnachten sind die meisten Artikel stark herabgesetzt.
Wenn Sie selbst kein Skifahrer sind, sprechen Sie sich bitte mit dem jeweiligen
Sportlehrer oder mit mir ab, bevor Sie ihrem Kind alte oder neue Skier oder Skischuhe besorgen.
Alles Weitere besprechen die Sportkollegen bzw. Klassenlehrer mit ihren Schülern.
-3-
Kosten:
340 € für Zugfahrt /Busfahrt/ Übernachtung/ Vollpension/ Skipass/erm. Gästekarte/Gästekartenpfand und Bettwäsche. Das Gästekartenpfand von € 5,- wird bei
Rückgabe der unbeschädigten Karte zurückerstattet. Das Geld soll ab sofort bis spätestens zum 01.12.2014 auf das Fahrtenkonto des Gymnasiums Rodenkirchen eingezahlt werden. Für die Anzahlungen der Bahnfahrt und Herberge sind wir schon in
Vorlage getreten. Bitte überweisen Sie den Betrag auf folgendes Konto:
Kto.inh.: A. ROSELIEB
Kto-Nr. 1929811980 SPARKASSE KÖLN-BONN BLZ.:37050198 //
IBAN: DE13370501981929811980, BIC: COLSDE33XXX
Verwendungszweck: Klasse, Name und Vorname des Schülers, Riezlern Skifahrt 2015 .
Bitte beachten Sie unbedingt diese Reihenfolge, da sich sonst die Abwicklung
der Einzahlungen mehr als schwierig gestaltet.
Die genauen Angaben sind wichtig, da es in der Vergangenheit immer wieder zu
unnötigen Mahnungen oder Verwechslungen kam z.B. dadurch, dass Schüler andere
Nachnamen als ihre Eltern oder Elternteile haben.
Eine genauere Kalkulation ist noch nicht möglich, da weder der genaue Preis für die
Bahnfahrt, noch Lift- und Gästekartengeld exakt für das kommende Jahr feststehen.
Die Restsumme einschl. Gästekartenpfand wird nach Abschluss der Fahrt selbstverständlich zurückgezahlt.
Falls Sie einen Zuschuss seitens des Fördervereins benötigen, wenden Sie sich –
falls nicht schon geschehen – dringend innerhalb der nächsten Woche an die Klassenlehrer.
Sportliche Vorbereitung
Wer sich schon jetzt körperlich auf das Skilaufen vorbereiten will, sollte seine Ausdauer trainieren, Skigymnastik machen und für das Bewegungsgefühl viel Inline skaten.
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Klassen- oder
Sportlehrer oder an mich! Die Telefonnummern erhalten Sie im Sekretariat. Ein letztes Schreiben erhalten Sie Anfang Januar.
Die Klassenlehrerinnen und -lehrer sammeln die Einverständniserklärung und den
Notfallzettel, die Sie bitte unterschreiben, bis spätestens zum 12.12.2013 ein.
Regeln:
Während der Klassenfahrt besteht für alle Schülerinnen und Schüler Rauch- und
Alkoholverbot. Verstöße gegen die begründeten Anweisungen der verantwortlichen
Lehrpersonen, die Hausordnung oder die Gruppendisziplin werden nicht geduldet
und können in schweren oder wiederholten Fällen die vorzeitige alleinige Heimreise
in eigener Verantwortung und auf eigene Kosten zur Folge haben.
Mit freundlichen Grüßen
Skifahrtorganisation und - gesamtleitung
-4-
21.10.2014
Kueb
An die / den
Klassenlehrerin / Klassenlehrer
der Klasse 8____
Rechtsverbindliche Anmeldung zur Skifahrt 2015
(Anmerkung: Sollte Ihr Kind zum Zeitpunkt der Fahrt nicht mehr Schüler der Klasse
sein oder erkranken, kommen nur die Bahnfahrtkosten auf Sie zu. Bei Sozialhilfeempfängern leistet die Stadt Köln Zuschüsse - Antragsformulare sind in der Schule erhältlich.)
Wir sind darüber informiert und damit einverstanden, dass wir verpflichtet sind, die
Kosten der Fahrt auch dann zu zahlen, wenn unser Kind an der Fahrt aus Gründen, die
in seiner Person oder der/des Erziehungsberechtigten liegen, nicht teilnimmt (ggfs.
wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung in Eigenregie abzuschließen).
Weiter erkennen wir an, dass der/die den Beförderungs- und Beherbergungsvertrag
abschließende Lehrer/in nicht im eigenen Namen, sondern im Namen der Schüler bzw.
der Erziehungsberechtigten handelt und bevollmächtigen den Lehrer/die Lehrerin entsprechend.
Vom Programm der Skifahrt haben wir durch das Merkblatt und (ggf.) durch die Information in der Klassenpflegschaftssitzung Kenntnis genommen. Wir erklären unser
Einverständnis zur Teilnahme unserer Tochter / unseres Sohnes
_______________________________________ Klasse 8____ an der Skifahrt 2014.
Sollte sich unsere Tochter / unser Sohn nicht in den durch die Ski- und Klassenfahrt
gegebenen Ordnungsrahmen einfügen (z. B. durch Alkoholgenuss oder unentschuldigtes Entfernen von der Gruppe oder Klasse), akzeptieren wir die vorgesehene Regelung
einer vorzeitigen eigenständigen Heimfahrt auf Kosten der Eltern.
__________________
_____________________________
Datum
Unterschrift d. Erziehungsberechtigten
Gymnasium Rodenkirchen
EinverständnisSkifahrt2014.doc
Notfall-Merkblatt
für
______________________________________________________________________
Name, Vorname
Geburtstag
1. In einem Notfall soll benachrichtigt werden:
__________________________________________________________________________
Name, Vorname
__________________________________________________________________________
Straße, Ort, Tel.-Nr.
2. Meine Tochter / mein Sohn ist in folgender gesetzlichen / privaten Krankenversicherung
mitversichert / selber versichert:
__________________________________________________________________________
Krankenkasse / -versicherung
Mitgliedsnummer
__________________________________________________________________________
Anschrift
3. Mir sind keine gesundheitlichen Gründe bekannt, welche der Teilnahme meiner Tochter /
meines Sohnes an der Skifahrt entgegenstehen.
4. Bei meiner Tochter / meinem Sohn müssen bei evtl. notwendig werdender Narkose, Bluttransfusion usw. folgende Besonderheiten berücksichtigt werden:
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
5. Bei meiner Tochter / meinem Sohn bestehen folgende Allergien:
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
6. Meine Tochter / mein Sohn muss folgende Medikamente einnehmen:
__________________________________________________________________________
___________________________________Dosis:__________________________________
___________________
__________________________________
Ort, Datum
Unterschrift eines Erziehungsberechtigten
Gymnasium Rodenkirchen
Notfall.doc
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 550 KB
Tags
1/--Seiten
melden