close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Frei AG Cheminée Technik

EinbettenHerunterladen
Perfekte Technik.
Wahres Wohngefühl.
SCHWEIZER
QUALITÄT
SEIT 1957
2•3
U
O
nera
für Ge
G
rtung
rantwo
RI
N
Ve
M
Feuer von FREI.
WELT
ENTIER
U
tionen
Die Kunst, Natur zu nutzen
ohne ihr zu schaden.
Am Anfang war das Feuer. Im Mittelpunkt der
Cheminée-Branche stand das romantische Erleben
von Feuer im Wohnraum. Themen wie Energieausnutzung, Wirkungsgrad oder Feinstaubemission
eines Cheminées waren nicht einmal zweitrangig.
Dies hat sich zu Recht geändert.
8•21
Auf die Technik ist Verlass.
Wenn man sich auf die
Menschen verlassen kann.
22•33
Oeko plus Spezial
Innovation für Mensch
und Natur.
34•59
Oeko plus
Das Lächeln des Feuers.
Immer mehr Menschen sind sich des sensiblen
Ökosystems in dem wir leben bewusst. Ein Bewusstsein, das sich auch in geänderten Normen und
Vorschriften niederschlägt. FREI hat jedoch nie auf
Normierungen von aussen gewartet, sondern selbst
und aktiv an umweltorientierten Heiztechnologien
gearbeitet, neue entwickelt und bestehende immer
weiter verfeinert und optimiert. So ist es auch kein
Wunder, wenn FREI Cheminée-Technik oft und gerne
in modernsten Niedrigenergiehäusern und Passivhäusern eingesetzt wird. Unsere Kunden mit hohem
Umweltbewusstsein nutzen damit den natürlich
nachwachsenden, CO2-neutralen Brennstoff Holz in
hoch entwickelten Heizaggregaten und geniessen
gleichzeitig die Schönheit und Romantik der Feuerstelle im Wohnraum.
www.natureOffice.com / AT-157-857617
4•5
Produkte
Vieles verändert sich.
Vom Einsatzhersteller
zum Systemlieferanten.
Es ist ein weiter Weg von den einfachen
Ofenarmaturen der Fünfziger- und Sechzigerjahre bis zu den FREI Hightech-Produkten am
Anfang des dritten Jahrtausends. Es ist ein
ebenso weiter Weg von der Produktion in
Kellerräumen des Wohnhauses bis hin zu den
modernen Maschinen und Anlagen von heute.
Diesen Weg wies die Forschung und Entwicklung bei FREI. Die Richtung bestimmten die
Erfindungen und Patente von FREI. Meilensteine, die vom ersten Gusswarmlufteinsatz am
Beginn der Siebziger bis zur revolutionären
Oeko plus Spezial Technologie von heute den
Bau von Cheminées veränderten.
1960
Produktionsstart von Ofenarmaturen
1963
Produktionsstart von Zubehörteilen
für den Cheminée-Bau
Das Wesentliche behält
seine Bedeutung.
Seit dem Gründungsjahr 1957 verfolgt FREI
ein wesentliches Ziel: die Bedürfnisse der
Menschen nach persönlicher, angenehmer
und stilvoller Wohnatmosphäre bestmöglich
zu erfüllen. Der Weg wurde damals schon
vorgezeichnet und wird heute noch mit aller
Energie verfolgt: mit dem Blick auf die
Menschen und ihre Wünsche, in enger
Partnerschaft mit dem Handwerk, um die
Wünsche der gemeinsamen Kunden wahr zu
machen. FREI betreibt also den Wandel im
Positiven, forciert technische Innovationen
und die Weiterentwicklung der Partnerschaften durch umfangreiche Dienstleistungen,
ohne die eigenen Wurzeln und die Herkunft
zu vergessen. Die Grundlagen dafür finden
sich in jenen Werten, die von den Mitarbei–
terinnen und Mitarbeitern des Familienunternehmens und seinen Marktpartnern geteilt
werden: die Freude an der Arbeit und am
gemeinsamen, wertvollen Ergebnis, die
Qualität und die Zuverlässigkeit, das offene
Ohr für die Anliegen des anderen. Integrität
entsteht aus der Kontinuität des Wesentlichen, gerade in Zeiten des Wandels. Die
Feuerstelle mag sich ändern, das Feuer selbst
bleibt aber wie es immer war: faszinierend,
anziehend, einladend und verbindend.
1971
Entwicklung des ersten Gusswarmlufteinsatzes noch ohne Ventilator
1978
Patentierung des ersten Warmlufteinsatzes mit Ventilator
1980
Patentierung des ersten Warmlufteinsatzes
mit hochschiebbarer Scheibenfront
1983
Patentierung der Frischluft- und
Gebläseautomatik
1984
Das erste Wasserregister als eingebauter
Wärmetauscher im Rauchfang
1989
Patentierung des Chemiée-Einsatzes mit
360 Grad Rundum-Feuersicht
Unternehmen
1957
Gründung durch Pius Frei,
Handel mit Ofenarmaturen
1963
Einstieg von Sohn Martin Frei,
Bau der ersten Produktionswerkstatt,
Erweiterung des Sortiments
1969
Bau der zweiten Produktionswerkstatt
1976
Die Erdölkrise führt zu einem
wahren Cheminée-Boom und zur
Erweiterung der Produktion
1977
Übernahme des Unternehmens
durch Martin Frei
1981
l Standortwechsel aus Platzmangel,
Neubau des Fabrikations- und
Bürogebäudes samt Hochregallager
1982
25-Jahr-Feier FREI Cheminée-Technik
1985
Fernsehwerbung im Schweizer
Fernsehen
1989
60 hochmotivierte Mitarbeiter
1990
Patentierung und Zertifizierung des
ersten Öko 2000 Einsatzes
Wirkungsgrad 80 %
1992
Patentierung des Hypo-Therm® MULTISpeichersystems
1994
Wasserregister 12 – 14 kW Heizleistung
1996
Das erste Ökogerät mit eingebautem Katalysator
1997
Patentierung des Hypo-Therm® MONOSpeichersystems
2004
Markteinführung des FREI Oeko plus Programms
2004
Einstieg der dritten Generation
mit Sohn Emanuel Frei
2006
Oeko plus Stahldesign
Emanuel Frei
2007
Die neue Produktlinie Oeko plus Spezial
2010
Oeko plus Warmluftöfen aus Stahl
2007
50-Jahre-Jubiläum der FREI AG,
Übernahme des Unternehmens durch
Emanuel Frei
6•7
Nachhaltigkeit bedeutet Verantwortung. Eine schöne und leicht zu
tragende Verantwortung überdies.
Wer sich viel in der Natur bewegt,
wird sich dessen bewusst. Wer selbst
Kinder hat, begreift und spürt wie
wichtig es ist, die Folgen des eigenen
Handelns auf lange Sicht zu
beurteilen.
Bewusst handeln.
Mit Rücksicht auf die Umwelt, in der
wir alle leben.
Der Winter in den Alpen ist kalt. Seit sie besiedelt sind, wärmt sich der
Mensch am Feuer. Mit den Cheminées von FREI verbraucht er dazu
weit weniger Energie als früher und er nutzt den nachwachsenden
Brennstoff Holz sehr viel effizienter. Das Heizen mit FREI Cheminées
ist CO2-neutral. Es wird nicht mehr Kohlendioxid entwickelt, als das
Holz während seines Wachstums aus der Luft aufnimmt und in Sauerstoff umwandelt. Dank des revolutionären Verbrennungsluftsystems
der FREI Einsätze liegen auch die Staubemissionen weit unter den
geforderten Prüfwerten. Die Cheminée-Einsätze von FREI haben weit
niedrigere Werte als in der schweizerischen Luftreinhalteverordnung
(LRV gültig ab 1.1.2011) vorgegeben sind.
8•9
Die Natur gibt den Menschen Holz.
Deswegen fühlen wir uns der Natur
verpflichtet. Der Mensch geniesst die
Behaglichkeit des Feuers. Deshalb
fühlen wir uns den Menschen
verpflichtet.
Auf die Technik ist Verlass.
Wenn man sich auf die Menschen
verlassen kann.
Papier ist geduldig. Ob Technik und Qualität aber halten, was Broschüren
und Zertifikate versprechen, ist eine tägliche Herausforderung an die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von FREI und an unsere Partner im
Handwerk. Es ist uns wichtig, das zu sagen – mit bescheidenem Stolz
und sehr viel Dankbarkeit. Sehen Sie mehr darüber auf den folgenden
Seiten.
10•11
Qualität planen
und sicherstellen.
Bei FREI arbeiten hervorragend ausgebildete und verantwortungsbewusste Mitarbeiter mit modernsten Maschinen und Anlagen. Sie planen und
sichern täglich jene hohe Qualität, die FREI am Markt auszeichnet. Sie
bedienen sich dazu zukunftsweisender Qualitätssicherungssystemen und
präziser Messtechnik. Ihre Leitlinien sind nationale und internationale
Normen und Zertifizierungen. Ihr Lohn ist die langjährige Freude unserer
Kunden genauso wie die verschiedenen branchenbezogenen Prüfungen
und Zertifikate.
Das FREI Oeko plus Programm
ist zertifiziert nach:
Schweizer Norm
Luftreinhalteverordnung (LRV)
ab 1.1.2011
Schweizer Qualitätssiegel (VHe)
Deutsche Norm
DIN 18895 Teil 1, Teil 2, Teil 3
Bauart A + A1 (CH: B2/B1)
Österreichische Norm
15a B-VG
Europäische Norm
EN-Norm 13229
Prüfungen und Zertifikate.
Das Oeko plus Programm von FREI erfüllt die strengsten europäischen
Normen. Mehr noch, die Normen für Kleinfeuerungsanlagen werden von
FREI weit unterschritten. Wir geben unseren Marktpartnern, aber auch
den Verwendern unserer Anlagen, die Sicherheit, umweltorientiert und
gemäss allen geltenden Vorschriften zu arbeiten und zu liefern. Die
veröffentlichten Prüfergebnisse sind Laborversuche bei einer Kamin­
höhe von 4 m und einem Kaminzug von 0,14 mbar. Beim Oeko plus
System gelten die Werte auch in der Praxis bis zu einer Kaminhöhe von
15 m, dank der einzigartigen Kaminhöheneinstellung.
DIN 18897 zum Einbau
der Geräte als raumluftunabhängige Feuerstätte
12•13
FREI Cheminée
Heizeinsätze
Einsatztechnik
Optionen
Die innovativen Heizeinsätze von FREI erfüllen alle
gängigen Normen und höchste Kundenansprüche.
Der Feuerraum ist das Herzstück des Cheminées. Er ist nicht nur in
technischer, sondern auch in optischer Hinsicht wichtig. FREI bietet
die Möglichkeit, ihn in sämtlichen Grössen mit Schamotte natur oder
schwarz beziehungsweise als ebenso schlichten wie schönen Stahleinsatz zu gestalten.
Schamotte natur
1. Das Verbrennungsluftsystem
3. Das einfache Handling
Das Verbrennungsluftsystem ist europaweit patentiert, mit dem
Abgesehen von der einmaligen Verbrennungsluft-
Schweizer Gütesiegel zertifiziert und ein weltweites Vorbild. Mit
schiebereinstellung – erforderlich durch unterschied-
der Primär- und Sekundärluftzuführung berücksichtigt FREI die
liche Schornsteinanlagen von 4 bis 15 Metern – sind
bauseitige Kaminhöhe für die Abstimmung der Verbrennungs-
Schamotte schwarz
Stahl
Scheibenrahmen
in drei Ausführungen
keine weiteren manuellen Bedienungen notwendig.
luft. Das garantiert in jeder Abbrandphase gleich bleibende
Durch diese Schiebereinstellung funktionieren die Scheibenspülung und die Dosierung
Werte, sauberen Abbrand und einen hohen Wirkungsgrad von
der zugeführten Verbrennungsluft, abgestimmt auf die Schornsteinhöhe und das
über 78 %. Je nach Bautechnologie kann die Verbrennungsluft
Gewichtsvolumen der empfohlenen Holzmenge.
unterschiedlich an den Einsatz herangeführt werden.
4. Der Scheibenrahmen
Die Scheibenrahmen von FREI sind hochschiebbar und
Die Scheibenrahmen sind für alle FREI
Programme in drei Ausführungen, in
schwarz, verchromt oder vergoldet
erhältlich. Sie bilden ein kleines, aber
feines Detail des Gesamtdesigns.
für die Reinigung ausschwenkbar. Sie sind absolut
dicht, widerstehen mechanischer Beanspruchung und
sind mit einem perfekten Schnellverschluss an der
Schiebetüre ausgerüstet. Deshalb sind Einsätze von FREI auch für den Einbau als
2. Die Rauchgas-Umlenkklappe
raumluftunabhängige Feuerstätten zugelassen.
Neu
Eine zauberhafte, luxuriöse Option: rahmenloses Spiegelglas.
Draussen stürmt und schneit es. Drinnen brennt das Feuer
konstant und ruhig. Die Rauchgas-Umlenkklappe ist mechanisch
5. Der Türgriff
mit dem Scheibenrahmen verbunden. Mit dem «Auf» des
Da verbrennt sich niemand die Finger. FREI Türgriffe
Rahmens öffnet sich auch die Umlenkklappe und die Rauchgase
sind aus hitzebeständigem PPS, einem Hochleistungs–
fliessen direkt über den Schornstein ab. Mit dem «Zu» des
kunststoff, der die Wärmeübertragung verhindert.
Rahmens schliesst sich die Umlenkklappe und die Rauchgase
werden umgelenkt. Die Verweilzeit der Rauchgase im Umlenk­
system ist ein Quantensprung in der Heiztechnik, steigert die
6. Der Aschenfall
Leistung und minimiert die Schadstoffe beim Abbrand.
Ein exzellenter Abbrand verursacht nur wenig Asche.
Der Aschenkübel muss deshalb nur selten geleert
werden und selbst das ist vollkommen problemlos.
Wenn kein Feuer brennt, spiegelt
das Glas den Raum. Wird das Feuer
entfacht, eröffnet die Glasfläche den
Blick in den Feuerraum wie ein
«Zauberspiegel». Am schönsten ist
die optische Wirkung mit einem
Feuerraum aus Schamotte natur,
dessen Farbe sich durch das Feuer
erhellt und den Entspiegelungseffekt
noch verstärkt.
14•15
FREI Cheminée-Technik
in Niedrigenergie- und Passivhäusern.
Niedrigenergie- und Passivhäuser sind ganz zu Recht im Trend unserer Zeit.
Mit ihrer Architektur und Technologie schonen sie nicht nur die Umwelt,
sondern schaffen Lebensqualität und Lebensgefühl. Da passt der Wunsch
nach Feuer gut dazu und die alle Voraussetzungen erfüllende, normgerechte
Technologie von FREI erst recht.
Herkömmliche Wohnraumbe- und -entlüftung
Aus dem Wohnraum über den
Verbrennungsluftschieber
wird der Abbrand mit Verbrennungsluft versorgt.
Bei kontrollierter Wohnraumbe- und -entlüftung erfolgt
die Luftzufuhr direkt über
den RV-Anschluss. Dank des
dichten Scheibenrahmens
fliesst die Frischluft als
raumluftunabhängige Verbrennungsluft direkt in den
Feuerraum. Die optimale
Dosierung wird durch den
eingestellten Verbrennungsluftschieber bestimmt.
RV-Anschluss Oeko plus Spezial Ø 12 cm
RV-Anschluss Oeko plus Ø 8 cm
Prüfung nach
DIN 18897
Erlaubt den Einbau der Heizein­
sätze Oeko plus in Niedrigenergie­
häusern / Passivhäusern mit oder
ohne kontrollierter Be- und
Entlüftung der Wohnräume. Die
von aussen mit dem RV-Anschluss
herangeführte Verbrennungsluft
und der dichte Feuerraum,
ermöglichen die raumluftunabhängige Befeuerung der Anlage.
16•17
Das Warmluftcheminée (WL)
Das Warmluftcheminée ist bestens bekannt als Schnellheizung.
Bereits wenige Minuten nach dem Anfeuern wir die aufgeheizte
Warmluft in den Wohnraum verteilt. Bei optimaler Platzierung
der Warmluftaustritte können sogar mehrere zueinander offenstehende Wohnräume mitbeheizt werden.
FREI Einsätze
sind Spezialisten, wenn es um die perfekte Energieverteilung
geht. Ein ausgeklügeltes Baukastensystem erlaubt es dem
Betreiber (je nach Komfortansprüchen) aus zwei verschiedenen
Bedienungsmöglichkeiten auszuwählen.
Warmluftsystem im Schwerkraftprinzip
Die kalte Luft steigt im Ofenkörper hoch und gibt die erwärmte
Luft über die Austrittsgitter dem Wohnraum ab.
Gebläse und 5-Stufen-Regler
Bei dieser Variante wird die Heizenergie mittels 5-Stufen-Regler
verteilt, die den Ventilator steuert. Sollte, weil kein Heizprogramm eingestellt ist, Ihre Anlage in den Bereich von Übertemperatur kommen, schaltet sich automatisch das FREI Sicherheitssystem ein und verteilt die anfallende Heizenergie.
18•19
Die Strahlungsanlage (KK)
Die Strahlungsanlage funktioniert im Schwerkraftprinzip. Die Abstrahlwärme des Feuerraumes steigt im Cheminée-Körper hoch und
gibt die Heizleistung kontinuierlich an die Speichermasse ab oder
lässt sie in Form von Warmluft über die Austrittsöffnungen in den
Wohnraum austreten. Dabei wird der in direkter Abstrahlung zum
Feuerraum stehende Cheminée-Körper aufgeheizt.
Gesunde Abstrahlwärme
Die sanfte Abstrahlwärme schafft ein wohltuendes Wohngefühl, weil die erzeugte Heizleistung über Stunden hinweg
langsam über den Speicher abgegeben wird.
Erschwingliche Kosten
Trotz der individuellen Architektur und der persönlichen
Note ist der Kostenrahmen solcher Anlagen – dank des
­preisgünstigen Aufbaus mit dem speziell speicherfähigen
Schamotte-Material – in einem budgetfreundlichen Verhältnis.
Zudem erfüllt die aufgebaute Speicheranlage den Vorzug
einer sanften Wärmeabstrahlung.
Die Energieverteilung im Schwerkraftprinzip
Der Strahlungsanlage im Schwerkraftbetrieb sind Grenzen
gesetzt. Ein aufgeheizter Sockelbereich und aufgeheizte
Sitzbänke dürfen nicht zu den gängigen Komfortansprüchen
zählen, da der Ofenkörper erst ab Feuerraumboden aufgeheizt werden kann. Mit dem MONO-System auf der folgenden
Seite wird dies möglich.
20•21
Die Hypo-Therm® MONO Speichersystem (MO)
Das gibt es nur bei FREI: moderne Heizeinsätze in Kombination mit
warmen Sitzbänken. In jeder beliebigen Ofenarchitektur, ganz nach
den persönlichen Wünschen. Mit schneller Wärmeabgabe über die
Speichermasse und spontaner Wärmeabgabe über die grossflächige
Scheibenfront.
Die Energieverteilung
Die Hypo-Therm® MONO Speicheranlage ist ein reines Speichersystem. Im Unterschied zur Strahlungsanlage wird die Heizenergie mit
dem geräuscharmen Ventilator kontinuierlich im geschlossenen
Kreislauf umgewälzt. Dadurch können auch Sitzbänke und Anbauten sowie der ganze Sockelbereich aufgeheizt werden. Eine willkommene Abstrahlflächen-Erweiterung mit zusätzlicher Speicherkapazität – für noch mehr sanfte Abstrahlwärme.
Für die Speicherkapazität
und das angenehme, ausgeglichene Raumklima ist die Speicher­
masse verantwortlich. Diese beträgt bei den Hypo-Therm® MONO
Speicheranlagen 500 bis 1.500 kg, was einer möglichen Speicherkapazität von ca. 6 bis 12 Stunden, je nach Anlage entspricht. Ein
absolutes Muss, damit effektiv von einem Speicherofen gesprochen
werden darf!
Das Funktionsprinzip
Da die erzeugte Heizenergie im Hohlraum des Speicherkörpers mit
motorischer Unterstützung zirkuliert, wird die ganze CheminéeAnlage aufgeheizt. So entstehen ausgeglichene Oberflächentemperaturen. Wichtig: Die abgestimmte Wärmeführung mit den empfohlenen Wandstärken wird durch das FREI Team ausgearbeitet. Wie
bei allen FREI Anlagen wird auch bei der Hypo-Therm® MONO
Speicheranlage der Betriebssicherheit grosse Aufmerksamkeit
geschenkt. Sobald die Speichermasse genügend aufgeheizt ist,
wird dies dem Betreiber durch eine optische Anzeige signalisiert.
22•23
Oeko plus Spezial ist der Höhepunkt
jahrzehntelanger Forschungs- und
Entwicklungsarbeit. Oeko plus Spezial
ist einzigartig in Form und Format,
bietet mit den sehr grossen
Feuerräumen wahren Luxus und
Oeko plus Spezial
erfüllt dennoch die strengsten
europäischen Normen.
Innovation für Mensch
und Natur.
Heizeinsätze Oeko plus Spezial
Typ
Masse Scheibenrahmen
ab Schorn-
stein Ø
Dreiseitige 80 x 57 T51
Glasfront 55 x 57 T75
55 x 57 T34
250 mm
250 mm
200 mm
Front
120
90
90
55
250
250
250
250
Tunnel
120 x 51
65 x 105
250 mm
250 mm
Front & Seite 51 x 70
250 mm
x
x
x
x
51
70
51
105
Heizsystem
WL
KK
MO
mm
mm
mm
mm
Neu
WL = Warmluftcheminée
KK = Strahlungsanlage
MO = MONO Speicheranlage
24•25
Oeko plus Spezial
Dreiseitige Glasfront
Das Feuer fasziniert, flutet sein wärmendes Licht durch die Räume.
Die dreiseitige Glasfront vermittelt Leichtigkeit und Durchsicht,
erlaubt den Blick in die Feuerstelle von vielen Standpunkten aus.
Kurzum, das Feuer im Mittelpunkt.
80 x 57 T51
KK
80 x 57 T51
80 x 57 T51
WL
WL
26•27
Oeko plus Spezial
Dreiseitige Glasfront
Die Ofenbank war schon immer ein beliebter Platz. In moderner Form, als
Liegefläche ist sie es heute wieder. Architekten, Planer und Cheminéebauer nützen die Technik und die unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten
von FREI, um moderne Wohnlandschaften zu gestalten.
55 x 57 T34
MO
mit beheizter Sitzbank
55 x 57 T75
WL
28•29
Oeko plus Spezial
Front
Modernes und rustikales Design, Stil und Gemütlichkeit in einem. Die Symbiose des Feuers mit dem Raum –
ermöglicht durch Oeko plus Spezial.
120 x 51
120 x 51
WL
WL
90 x 51
WL
30•31
55 x 105
WL
Oeko plus Spezial
Front
Ein Feuer ist ein Feuer. Eine Feuerstelle mit FREI ist
immer anders, immer persönlich, vereint den Wunsch des
Bauherren und die Kreativität des Planers.
90 x 70
WL
32•33
Oeko plus Spezial
Tunnel
Wohnen ist Ausdruck von Persönlichkeit, ist die Verwirklichung individuellen
Geschmacks. Die Tunnelmodelle von FREI sind nicht nur Raumtrenner, sie bieten
vielmehr die Durchsicht von einem Raum in den anderen. Die Vielfalt der Modelle,
ermöglicht ungezählte Einbauvarianten und Höhen, die das Feuer bis zur Flammenspitze in seiner ganzen Schönheit zeigen.
65 x 105
WL
Vorder- und
Rückansicht
120 x 51
KK
34•35
Wenn die Wärme des Feuers Behaglichkeit spendet, die Flammen das
Auge fesseln und knisterndes Holz
entspannte Heiterkeit verbreitet, ist
der Augenblick ein besonderer. Oeko
Oeko plus
Das Lächeln des Feuers.
plus bietet klassische Formen und
Heizeinsätze Oeko plus
Grössen, die Verbrennungswerte
Typ
Masse
Scheibenrahmen
ab Schorn-
stein Ø
Front
55
55
65
65
75
90
90
90
x
x
x
x
x
x
x
x
51
57
57
70
57
51
57
70
150
150
150
250
200
200
200
250
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
Tunnel
65
65
90
90
x
x
x
x
57
70
51
70
250
250
250
250
mm
mm
mm
mm
liegen dank der einzigartigen
Verbrennungstechnik weit unter den
gesetzlichen Vorgaben und Normen.
Sämtliche Oeko plus Modelle eignen
sich für das FREI Hypo-Therm® MONO
System.
Front & Seite 75 x 57
200 mm
Arena
55
55
65
75
150
150
150
200
Arena 180°
75 x 57
250 mm
Panorama
55
55
65
75
90
150
150
150
200
200
x
x
x
x
x
x
x
x
x
51
57
57
57
51
57
57
57
57
Heizsystem
WL
KK
MO
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
mm
WL = Warmluftcheminée
KK = Strahlungsanlage
MO = MONO Speicheranlage
36•37
Oeko plus
Front
Eine Front ist noch lange nicht eindimensional. Im Gegenteil, die
Oeko plus Front bietet Bauherren, Architekten und Ofenbauern eine
Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. So erhalten Räume ein
Zentrum für das Auge und das Wohngefühl.
90 x 57
90 x 70
WL
WL
38•39
Oeko plus
Front
Die Kreativität von Architekten und Ofenbauern zu unterstützen war
immer ein Auftrag für FREI. Technik ist da, um Ideen zu fördern und
ihre Verwirklichung zu ermöglichen.
65 x 57
90 x 51
MO
mit beheizter Liege
MO
mit beheizter Sitzbank
40•41
Oeko plus
Front
Durch unsere Sinne nehmen wir wahr. Das Sehen und Hören des
Feuers, das Fühlen seiner weichen Wärme sind pure Sinnlichkeit.
Die Technik von FREI gibt dieser Sinnlichkeit Sinn.
90 x 70
KK
42•43
Oeko plus
Tunnel
Stein umhüllt das Feuer in einem schönen, natürlichen Kleid.
Die Tunnelform bietet einen einmaligen beidseitigen Blick.
90 x 70
65 x 57
WL
WL
44•45
Oeko plus
Tunnel
Manchmal, wenn Menschen vor dem Feuer sitzen, scheint sich ihr Blick in
weite Fernen zu richten. Dann wird Wohnen zum Wohntraum.
90 x 51
90 x 51
KK
KK
46•47
90 x 57
MO
mit beheizter Sitzbank
Oeko plus
Tunnel
Die Feuerstelle prägt Räume wie kaum ein anderes architektonisches
Element. Da ist es gut, wenn die Form des Cheminées frei zu gestalten
ist und noch besser, wenn auch eine beheizte Sitzbank möglich ist.
90 x 51
MO
mit beheizter Sitzbank
48•49
Oeko plus
Front und Seite
Manchmal ist es gut «um die Ecke zu denken». Zum Beispiel dann,
wenn sich Feuer dadurch in mehr als eine Richtung entfalten kann. Wenn
es den Raum architektonisch teilt, atmosphärisch aber verbindet.
75 x 57
MO
mit beheizter Sitzbank
75 x 57
KK
50•51
Oeko plus
Front und Seite
Manchmal sind Feuerstellen geradlinig, ja puristisch,
ein anderes Mal verspielt, aber immer schön.
75 x 57
75 x 57
WL
WL
52•53
75 x 57
WL
Oeko plus
Arena
Sanft schwingt die Form des Ofens im Raum, das Scheibenglas
ist elegant gerundet. So spendet das Feuer heitere, beschwingte
Gelassenheit.
65 x 57
MO
54•55
75 x 57
WL
Oeko plus
Arena 180°
Arena ist eine schöne, runde Sache in vielerlei Dimensionen.
Durch Arena lassen sich die geraden Linien von Räumen mit
runden Formen durchbrechen. Das Ambiente erhält ein
reizvolles optisches Zentrum mit einer grossen Abstrahlfläche.
75 x 57
WL
56•57
Oeko plus
Panorama
Manchmal ist es der Blick nach draussen, der ein schönes
Panorama eröffnet. Hier ist es die dreiseitige Feuersicht.
90 x 57
90 x 57
WL
WL
58•59
Oeko plus
Panorama
Feuer ist eine Einladung, noch ein Weilchen zu bleiben.
Noch ein wenig länger zu geniessen, bevor der Tag sein Ende findet.
90 x 57
WL
75 x 57
WL
60•61
Über 50 Jahre Partnerschaft
mit Cheminée- und Ofenbauern.
Unsere indirekten Kunden sind all jene Menschen in
der Schweiz, die Häuser und Wohnungen bauen und
renovieren. Ihnen und ihren Architekten empfehlen
wir unsere direkten Kunden – die Partner im qualitativen Handwerk. Diese traditionsreichen und dabei
so modernen und innovativen Cheminée- und Ofenbauer können mit unserem ganzen Wissen und
unserer Erfahrung aus über fünf Jahrzehnten rechnen. Neben der Qualität unserer Produkte zählt, wie
wir meinen, die Qualität der Dienstleistung: die
kompetente Unterstützung von der Planung bis zur
Ausführung, die persönliche ja freundschaftliche
Beratung, die Termintreue und der Service.
62•63
Ein herzlicher Dank
und eine herzliche Einladung.
Wir bedanken uns bei allen Bauherren, die uns den
Blick in ihr Heim gestattet haben. Ebenso bei allen
Architekten, Cheminée- und Ofenbauern, deren
Arbeiten wir fotografieren durften. Sie haben die
Herstellung dieser Broschüre erst ermöglicht.
Wir laden Sie ein, uns zu kontaktieren. Wir halten
eine Fülle von weiteren Informationen für Sie bereit
und beantworten gerne alle Ihre Fragen.
Ihr Cheminéebauer – Ofenbauer
FREI AG Cheminée-Technik
Industrie Nöllen
Birkenstrasse 105
CH-9443 Widnau
Tel. +41 (0)71 726 10 60
Fax +41 (0)71 726 10 61
info @ frei-cheminee.ch
www.frei-cheminee.ch
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
5 142 KB
Tags
1/--Seiten
melden