close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BEDIENUNGSANLEITUNG - Villeroy & Boch

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
Elektronisches Dusch-WC
BEYOND TECHNOLOGY
Powered by TOTO
Funktionen
Funktionen
Gesäßdusche
Reinigen
Sanfte Gesäßreinigung
Ladydusche
Einstellbare Duschdüsenposition
Grundfunktionen
Regulierbare Wasserstrahlstärke
Waschverfahren
ändern
Pendelnde Komfortdusche
Pulsierende Massagedusche
(LQVWHOOEDUH%HQXW]HUSUR¿O
Hygienefunktionen
Trocknen
Warmluftföhn
Temperatur ändern
Regulierbare Wassertemperatur /
Sitztemperatur / Föhntemperatur
Gerüche beseitigen
Geruchsabsaugung
Öffnen und Schließen
Praktische Beleuchten
Funktionen
Toilettensitz beheizen
Energie sparen
Ferngesteuertes Öffnen/
Schließen von Sitz und Deckel
Automatisches Öffnen/
Schließen des Deckels
Nachtlicht
Sitzheizung
Energiespar-Timer
Auto-Energiespar-Modus
Wartung
Abnehmbarer Toilettendeckel
Duschdüsenreinigung
2
Inhaltsverzeichnis
4
Vorsichtsmaßnahmen beim Betrieb......... 10
Bezeichnung der Teile ............................. 12
Einführung
Sicherheitshinweise.................................
Vorbereitung ............................................ 14
Grundlegende Bedienung ....................... 16
Automatikfunktionen ................................ 20
Betrieb
Warmluftföhn,
Automatisches Öffnen/Schließen,
Nachtlicht
Temperaturregelung ................................ 22
Energiesparfunktionen............................. 24
Wartung
Netzstecker / Hauptaufsatz ..................... 28
Spalte zwischen Hauptaufsatz
und Toilettendeckel.................................. 30
*HUXFKVDEVDXJXQJV¿OWHU......................... 31
Düsenreinigung ....................................... 32
Reinigung des Filters............................... 33
Einstellungen ändern...............................
Was tun? .................................................
Ɣ:HQQGLH%HGLHQXQJPLWWHOV
Fernbedienung nicht möglich ist...........
Ɣ6FKXW]YRU)URVWVFKlGHQ......................
Ɣ/lQJHUHU1LFKWJHEUDXFK.......................
Fehlersuche.............................................
Wichtige Informationen für den Benutzer
Informationen...........................................
Technische Daten ....................................
34
46
Seitenverweis
Modellbezeichnung
Teile-Nr.
46
47
48
59
54
55
3
Sicherheitshinweise
Diese Hinweise sind entscheidend für den sicheren Gebrauch. Beachten Sie sie unbedingt und verwenden Sie
das Produkt sachgerecht.
Symbole und ihre Bedeutung
$&+781*
Kann bei fehlerhafter Handhabung zu schweren
oder gar tödlichen Verletzungen führen.
VORSICHT
Kann zu Verletzungen oder Sachschäden führen.
Die folgenden Symbole weisen auf wichtige Sicherheitshinweise zum Gebrauch des Produkts hin.
Dieses Symbol weist auf eine verbotene Handhabung bezüglich des Produkts hin.
Dieses Symbol weist darauf hin, dass eine bestimmte Maßnahme erforderlich ist,
um das Produkt zu benutzen.
Ɣ 'LHVHV3URGXNWLVWDOV*HUlWGHU.ODVVHNODVVL¿]LHUWXQGPXVVJHHUGHWZHUGHQ
Ɣ 'LH/lQJHGHV1HW]NDEHOVEHWUlJWP8.P'DV*HUlWLQGHU1lKHHLQHU]XJlQJOLFKHQ
Netzsteckdose installieren. Vgl. dazu die Empfehlungen in der Installationsanleitung.
Ɣ 'DV*HUlWVROOWHZHGHUYRQ3HUVRQHQPLWHLQJHVFKUlQNWHQN|USHUOLFKHQVHQVRULVFKHQRGHU
JHLVWLJHQ)lKLJNHLWHQHLQVFKOLH‰OLFK.LQGHUQYHUZHQGHWZHUGHQQRFKYRQ3HUVRQHQPLWIHKOHQder Erfahrung oder mangelndem Wissen, es sei denn, sie sind von einer Betreuungsperson, die
für ihre Sicherheit verantwortlich ist, darin eingewiesen worden, wie das Gerät ordnungsgemäß
verwendet wird.
Kinder sollten beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Produkt spielen.
Ɣ 9HUZHQGHQ6LHGHQQHXHQ:DVVHU]XODXIVFKODXFKGHUGHP3URGXNWEHLOLHJW9HUZHQGHQ6LHNHLnen alten Wasserzulaufschlauch.
ACHTUNG
Den Netzstecker nicht mit nassen Händen einstecken oder abziehen.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJV
Auf den Hauptaufsatz, den Netzstecker und den Schaltkasten darf weder
Wasser noch Reinigungsmittel gelangen.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKW%UDQGRGHU.XU]VFKOXVVJHIDKU
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHU%HVFKlGLJXQJGHV3URGXNWVPLWGHUP|JOLFKHQ)ROJHYRQ
Verletzungen oder auch Wasserschäden.
Niemals das Produkt auseinandernehmen, reparieren oder umbauen.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJVHLQHUhEHUKLW]XQJXQGGDXHUKDIWHQ
Beschädigung des Produkts sowie Brand- oder Kurzschlussgefahr.
Das Produkt nicht in Fahrzeugen, z. B. in Fahrzeugen auf Rädern oder
auf Schiffen installieren.
Ɣ $QGHUQIDOOVNDQQGLHVHLQHQ%UDQGHOHNWULVFKHQ6FKODJ.XU]VFKOXVVRGHUHLQH)XQNWLRQVVW|UXQJ
des Produkts verursachen.
Ɣ 'HU7RLOHWWHQVLW]GHU7RLOHWWHQGHFNHOGHU+DXSWDXIVDW]RGHUDQGHUH7HLOHN|QQWHQVLFKORFNHUQ
abfallen und Verletzungen verursachen.
4
ACHTUNG
Im Falle einer Störung das
nicht verwenden.
Ɣ 6WHWVGHQ6WHFNHUDXVGHU6WHFNGRVHDE]LHKHQ
6WHWVGHQ6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ8.
Ɣ 'DV$EVSHUUYHQWLOVFKOLH‰HQXPGLH:DVVHUYHUVRUJXQJ]XXQWHUEUHFKHQ
0|JOLFKH6W|UXQJHQ
- Aus einem Rohr oder aus dem Hauptaufsatz tritt Wasser aus.
- Das Produkt hat Risse oder ist beschädigt.
- Das Produkt erzeugt ein ungewöhnliches Geräusch oder einen ungewöhnlichen Geruch.
- Aus dem Produkt tritt Rauch aus.
- Das Produkt ist ungewöhnlich heiß.
- Die Toilettensitzdämpfer sind verschoben
Ɣ Die Weiterverwendung bei einer Störung kann Brände, Stromschläge, Kurzschlüsse, Verletzungen
oder Wasserschäden verursachen.
Nur Leitungswasser oder Trinkwasser (Grundwasser) verwenden.
Kein Meerwasser, Brauch- oder Regenwasser verwenden.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUYRQ+DXWUHL]XQJHQXQG*HUlWHVW|UXQJHQ
Den Netzstecker während eines Gewitters nicht berühren.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJV
Der Wasserzulaufschlauch darf den Netzstecker oder die Steckdose nicht
berühren.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUGHU%LOGXQJYRQ.RQGHQVZDVVHUYRQGHPHLQH%UDQG6WURPVFKODJhEHUKLW]XQJVRGHU.XU]VFKOXVVJHIDKUDXVJHKW
Darauf achten, dass das Netzkabel und der Netzstecker nicht beschädigt werden.
Das Kabel auf keinen Fall schlagen, daran reißen, verdrehen, übermäßig krümmen, beschädigen,
verändern oder erhitzen.
Auch keine schweren Gegenstände auf das Kabel legen, daranbinden oder -klemmen.
Ɣ %HL9HUZHQGXQJHLQHVEHVFKlGLJWHQ.DEHOVEHVWHKWhEHUKLW]XQJV6WURPVFKODJ.XU]VFKOXVV
und Brandgefahr.
Keine lockere oder beschädigte Steckdose verwenden. (Europa und Russland)
Ɣ $QGHUQIDOOVNDQQGLHV%UlQGHRGHU.XU]VFKOVVHYHUXUVDFKHQ
Steckdosen oder Verkabelungen nur innerhalb ihrer Bemessungswerte
verwenden. (XURSDXQG5XVVODQG
Ɣ :HUGHQ]XYLHOH6WHFNHUDQGLHVHOEH6WHFNGRVHDQJHVFKORVVHQ±HWZDPLWKLOIHYRQ6WHFNHU
OHLVWHQ±EHVWHKW%UDQGJHIDKUDXIJUXQGYRQhEHUKLW]XQJ
Nur mit der angegebenen Netzspannung und -frequenz betreiben.
220-240 V Wechselspannung, 50 Hz
Ɣ $QGHUQIDOOVN|QQHQ%UlQGHRGHUVWDUNH+LW]HHQWVWHKHQ
Achten Sie darauf, dass kein Spritzwasser, Reinigungsmittel oder Urin auf
den Netzanschluss gelangt.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHV6WURPVFKODJV
5
Einführung
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
ACHTUNG
Zur Reduzierung der Gefahr einer Verbrennung, eines tödlichen
elektrischen Schlags, eines Brands oder einer anderen Verletzung:
- Das Produkt keinesfalls in Betrieb nehmen, wenn sein Netzkabel oder Stecker fehlerhaft ist,
wenn es nicht richtig funktioniert, wenn es fallengelassen oder beschädigt wurde oder wenn es
LQV:DVVHUJHIDOOHQLVW'DV3URGXNW]XUhEHUSUIXQJXQG5HSDUDWXUDQ9LOOHUR\%RFK*PE+
zurückgeben.
1LHPDOVGLH/XIW|IIQXQJHQGHV3URGXNWVEORFNLHUHQRGHUHVDXIHLQHUZHLFKHQ2EHUÀlFKH
abstellen, etwa einem Bett oder Sofa, wo die Luftöffnungen blockiert werden könnten. Die Luftöffnungen frei von Flusen, Haaren und ähnlichen Materialien halten.
- Das Produkt niemals verwenden, wenn Sie schläfrig oder benommen sind.
- Niemals etwas in eine Öffnung oder einen Schlauch fallenlassen oder einführen.
- Das Produkt weder im Freien verwenden, wo Sprühnebel auftreten kann, noch an Orten,
an denen Sauerstoff verabreicht wird.
Düse weder biegen noch verdrehen.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHU%HVFKlGLJXQJRGHUDXFK/HLVWXQJVEHHLQWUlFKWLJXQJGHV
Produkts.
Keine Objekte in die Öffnung des Warmluftföhns legen oder ihn mit Stoff
bedecken.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKW9HUEUHQQXQJVJHIDKUGLH*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJVRGHUDXFKHLQHU
Funktionsstörung.
Brennende Zigaretten und offenes Feuer vom Produkt fernhalten.
Kein Heizgerät in der Nähe des Produkts betreiben.
Andernfalls besteht Brandgefahr.
Vermeiden Sie Reizungen und Verbrennungen
Ɣ Die falsche Verwendung des Toilettensitzes kann zu Reizungen oder gar Verbrennungen führen.
Schalten Sie die Temperaturregelung des Toilettensitzes auf „OFF“, wenn Sie längere Zeit auf
dem Toilettensitz sitzen.
Nutzt einer der folgenden Personenkreise den beheizten Sitz oder den Warmluftföhn, sollte die
Toilettensitztemperaturregelung auf „OFF“ gestellt und die Trocknungslufttemperatur auf „Low“
geregelt werden.
- Kleine Kinder, Senioren und andere Benutzer, die die Temperatur nicht selbst richtig einstellen
können.
- Kranke, körperlich Beeinträchtigte und andere, die sich nicht frei bewegen können.
3HUVRQHQGLH$U]QHLPLWWHOYHUZHQGHQGLH%HQRPPHQKHLWYHUXUVDFKHQ6FKODIPLWWHORGHU
0HGLNDPHQWHJHJHQHLQH(UNlOWXQJ3HUVRQHQGLHVWDUNDQJHWUXQNHQVLQGVWDUNHUPGHWH
Personen und andere Personen, die zum Einschlafen neigen.
Zur Reduzierung der Gefahr einer Verbrennung, eines tödlichen
elektrischen Schlags, eines Brands oder einer anderen Verletzung:
- Wenn dieses Produkt von oder in der Nähe von Kindern oder körperlich Beeinträchtigten
benutzt wird, ist eine sorgfältige Aufsicht erforderlich.
- Das Produkt nur zu dem in dieser Anleitung beschriebenen Zweck verwenden. Nur vom
Hersteller empfohlenes Zubehör verwenden.
- Das Kabel von beheizten Flächen fernhalten.
- Das Produkt nur mit einer sachgerecht geerdeten Steckdose verbinden.
- Der Spülkasten darf nur mit Wasser gefüllt werden.
6
Sicherheitshinweise
Einführung
ACHTUNG
Dies ist ein elektronisches Produkt. Es darf nirgendwo aufgestellt werden,
wo Wasser auf das Produkt gelangen kann oder wo so hohe Luftfeuchtigkeit
KHUUVFKWGDVVVLFK:DVVHUDQGHU2EHUÀlFKHGHV3URGXNWVDEVFKHLGHQ
kann. Wird das Produkt im Badezimmer verwendet, ist ein Gebläse oder eine
Lüftung zu installieren und für einen guten Luftstrom im Badezimmer zu
sorgen.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUGHU(QWVWHKXQJHLQHV%UDQGVRGHUDXFKHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJV
Schließen Sie das
nur an einen Wasseranschluss für Kaltwasser an.
Ɣ %HL$QVFKOXVVDQHLQHQ+HL‰ZDVVHUDQVFKOXVVNDQQHV]X9HUEUHQQXQJHQXQG]X6FKlGHQDP
Gerät kommen.
'HUHOHNWULVFKH$QVFKOXVVVROOWHGXUFKHLQHQTXDOL¿]LHUWHQ(OHNWULNHUHUIROJHQ
Prüfen Sie, ob eine angemessene Erdung vorliegt.
Ɣ /LHJWNHLQH(UGXQJYRUEHVWHKWLP)DOOHGHV$XIWUHWHQVHLQHV'XUFKVFKODJVRGHU.ULHFKVWURPV
die Gefahr eines elektrischen Schlags.
)UGLH(UGXQJVOHLWXQJ.XSIHUGUDKWPLWHLQHU(UGXQJVLPSHGDQ]YRQPD[ȍXQGHLQHP
Durchmesser von mindestens 1,6 mm verwenden.
* Wenn keine Erdung vorhanden ist, bitten Sie den Installateur, der das Gerät aufgestellt hat,
die Erdung vorzunehmen.
Darauf achten, dass eine sachgerecht geerdete (3-polige) Steckdose vorhanden
ist.
Ɣ 9RP)HKOHQHLQHUJHHUGHWHQ6WHFNGRVHJHKWLP)DOOHHLQHU6W|UXQJRGHUHLQHV.XU]VFKOXVVHV
die Gefahr eines elektrischen Schlags aus.
Prüfen, ob die Steckdose für die Stromversorgung den folgenden Anforderungen
entspricht.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUGHU(QWVWHKXQJHLQHV%UDQGVRGHUDXFKHLQHVHOHNWULVFKHQ
Schlags.
D6WURPPXVVEHUHLQH)HKOHUVWURPVFKXW]HLQULFKWXQJ5&'GHUHQ$XVO|VHVWURPP$QLFKW
EHUVWHLJWDQGLH6WHFNGRVHRGHUGDV*HUlWDQJHOHJWZHUGHQ
E'LH6WHFNGRVHRGHUGDV*HUlWXQGGHU]XJHK|ULJH6WHFNHUPVVHQPLQGHVWHQVPYRQ
der Außenseite der Dusche oder Badewanne entfernt sein.
* Die Verkabelungen für a. und b. auf ihre Vollständigkeit prüfen. Ist dies nicht der Fall, bitten
Sie den Installateur, der das Produkt montiert hat, die Verkabelung durchzuführen.
Den Netzstecker fest in die Steckdose stecken.
Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel angeschlossen ist. (UK)
‡ $QGHUQIDOOVEHVWHKW%UDQGhEHUKLW]XQJVRGHU.XU]VFKOXVVJHIDKU
* Bei der Installation dieses Produkts sind die örtlichen Gesetze und Vorschriften zur Installation
zu beachten.
Zum Herausziehen des Steckers ziehen Sie am Stecker und nicht am Kabel.
(Europa und Russland)
Einen Netzstecker nicht am Kabel aus der Steckdose ziehen.
‡ '
DV=LHKHQDP.DEHONDQQ]X%HVFKlGLJXQJHQIKUHQYRQGHQHQLQGHU)ROJHHLQH
hEHUKLW]XQJVRGHU%UDQGJHIDKUDXVJHKW
Netzkabel nicht mit nassen Händen einstecken oder herausziehen.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJV
Ist das Kabel beschädigt, vermeiden Sie jedes Risiko! Lassen Sie es durch
den technischen Kundendienst des Herstellers ersetzen, oder beauftragen
Sie eine entsprechende Fachkraft damit.
7
Sicherheitshinweise
ACHTUNG
Den Netzstecker vor dem Reinigen, Warten oder Untersuchen des Produkts
stets von der Steckdose trennen.
6WHWVGHQ6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ8.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJVRGHUHLQHU)XQNWLRQVVW|UXQJ
* Außer bei Verwendung von „Nozzle cleaning“.
Den Netzstecker regelmäßig von Schmutz und Staub befreien und darauf
achten, dass er fest in die Steckdose eingesetzt ist.
‡ $QGHUQIDOOVEHVWHKW%UDQGhEHUKLW]XQJVRGHU.XU]VFKOXVVJHIDKU
Den Stecker aus der Steckdose ziehen und mit einem trockenen Tuch reinigen.
VORSICHT
Das Produkt nicht benutzen, wenn der Hauptaufsatz instabil ist.
Ɣ $QGHUQIDOOVNDQQVLFKGHU+DXSWDXIVDW]ORFNHUQXQGKLQDEIDOOHQPLWGHU)ROJHP|JOLFKHU
Verletzungen.
Ɣ :HQQLP+DXSWDXIVDW]HLQ5FNVFKODJDXIWULWWZHQGHQ6LHVLFKDQGHQ,QVWDOODWHXUGHQ9HUNlXIHU
oder an die auf der Rückseite angegebene Kontaktadresse.
Wenn das Produkt beschädigt ist, den beschädigten Teil nicht berühren.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKW*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJVRGHUHLQHU9HUOHW]XQJ
Das beschädigte Element unverzüglich ersetzen.
Keine Gewalt oder mechanischen Stöße auf den Toilettensitz, den Toilettendeckel oder den Hauptaufsatz ausüben und nicht darauf treten oder stehen.
Außerdem keine schweren Gegenstände auf den Toilettensitz, den Toilettendeckel oder den Hauptaufsatz legen.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHU(QWVWHKXQJYRQ5LVVHQPLWGHUP|JOLFKHQ)ROJHGDVVVLFK
der Hauptaufsatz lockert und hinabfällt, was Verletzungen nach sich ziehen kann.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHU%HVFKlGLJXQJGHV3URGXNWVPLWGHUP|JOLFKHQ)ROJHYRQ
Verletzungen oder auch Wasserschäden.
Das Produkt nicht am Toilettensitz oder am Deckel anheben.
Den Toilettensitz oder Deckel nicht anheben, während Gegenstände auf der
Toilette liegen.
Ɣ $QGHUQIDOOVNDQQVLFKGHU+DXSWDXIVDW]ORFNHUQXQGKLQDEIDOOHQPLWGHU)ROJHP|JOLFKHU
Verletzungen.
Reduzierung der Gefahr von tödlichen Verletzungen durch elektrischen Schlag:
- Nicht während des Badens benutzen.
- Das Produkt nicht dort aufstellen oder lagern, wo es umfallen oder in eine Wanne oder ein
Waschbecken gezogen werden kann.
- Nicht in Wasser oder andere Flüssigkeiten stellen oder fallen lassen.
- Nicht versuchen, das Produkt wieder in Betrieb zu nehmen, nachdem es in Wasser gefallen ist.
6RIRUWGHQ6WHFNHU]LHKHQ'HQ6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ8.
Um ein plötzliches Austreten von Wasser zu vermeiden, darf der Wasserzulaufschlauch nicht bei geöffnetem Absperrventil demontiert und der Filter
nicht gereinigt werden.
‡ $QGHUQIDOOVWULWW:DVVHUPLWJUR‰HP'UXFNDXV
9JO6HLWH5HLQLJXQJGHV)LOWHUV
Den Wasserzulaufschlauch nicht krümmen oder quetschen; auch darauf achten,
dass er nicht durch Schneiden mit einem scharfen Gegenstand beschädigt wird.
8
‡ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUGDVV:DVVHUDXVWULWW
Sicherheitshinweise
Einführung
VORSICHT
Im Falle eines Wasserlecks stets das Absperrventil schließen.
Wenn die Umgebungstemperatur auf 0 °C oder darunter sinken kann,
müssen die Rohre und Schläuche vor Frostschäden geschützt werden.
Ɣ *HIURUHQH:DVVHUURKUHN|QQHQGHQ+DXSWDXIVDW]XQGGLH5RKUHEHVFKlGLJHQXQGGD]X
führen, dass Wasser austritt.
Ɣ D
ie Raumtemperatur so regulieren, dass Rohre und Schläuche während der kalten Monate
nicht einfrieren.
Ɣ 'DV:DVVHUDEODVVHQ
Wird das
über einen längeren Zeitraum nicht benutzt, nach
Schließen des Wasserzulaufventils das Wasser aus dem Hauptaufsatz und
dem Wasserzulaufschlauch ablassen und den Netzstecker von der Steckdose
trennen.
'HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ8.
Ɣ :LUGGDV3URGXNWZLHGHULQ%HWULHEJHQRPPHQPXVV]XQlFKVWIULVFKHV:DVVHUHLQJHIOOW
werden. Anderenfalls kann das Wasser im Wasserbehälter verunreinigt werden und in der
)ROJH+DXWUHL]XQJHQXQGDQGHUH3UREOHPHYHUXUVDFKHQ9JO6HLWH+LQZHLVH]XP1DFK
IOOHQYRQ:DVVHU
Ɣ %OHLEWGDV*HUlWHLQJHVFKDOWHWEHVWHKW%UDQGRGHUhEHUKLW]XQJVJHIDKU
%HLP,QVWDOOLHUHQGHV:DVVHU¿OWHUVGDUDXIDFKWHQGDVVHULQGHUULFKWLJHQ
Position fest angezogen ist.
Ɣ :LUGHVQLFKWIHVWJHQXJDQJH]RJHQNDQQ:DVVHUDXVWUHWHQ
9
Vorsichtsmaßnahmen beim Betrieb
Vermeidung von Störungen
Vermeidung von Beschädigungen
Über die Personensensoren
Problemvermeidung
Ɣ 'HQ3HUVRQHQVHQVRUGHQ)HUQEHGLHQXQJVVHQVRU
und -empfänger nicht blockieren
Es werden zweit Arten von Personensensoren benutzt.
Personensensor A erkennt Wärmeveränderungen.
Ɣ Raumtemperaturen von über 30 °C, z. B. im Sommer,
können eine zuverlässige Erkennung erschweren.
Ɣ :LUGGHU%HUHLFKXPGHQ6HQVRUGLUHNWHU6RQQHQeinstrahlung ausgesetzt oder im Badezimmer ein
Heizgerät benutzt, kann der Sensor aufgrund der
Wärmestrahlung automatische Funktionen wie Öffnen und Schließen des Deckels fälschlich auslösen.
Ɣ 1LFKWDQGHQ7RLOHWWHQGHFNHODQOHKQHQ
Ɣ %HL%OLW]VFKODJJHIDKUGHQ1HW]VWHFNHUDE]LHKHQ
'HQ6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ 8.
Ɣ (VLVWQLFKWP|JOLFKHLQHQ7RLOHWWHQVLW]RGHU
7RLOHWWHQGHFNHOEH]XJ]XYHUZHQGHQ'LHVN|QQWH
die Funktion der Personensensoren und des SitzVFKDOWHUVEHHLQWUlFKWLJHQ
Nicht abdecken!
Personensensor B erkennt, wenn vor dem
Dusch-WC eine Person steht.
Ɣ 9RP3HUVRQHQVHQVRU%JHKWHLQ,5/LFKWVWUDKODXV
wie in der Abbildung gezeigt. Personen, die sich in
diesem Lichtstahl bewegen, werden vom Sensor
wahrgenommen.
*Die Erkennung durch den Sensor kann schwierig
sein, wenn die Toilette von kleinen Personen wie
etwa Kindern benutzt wird.
Personensensor A
Personensensor B
Sitzschalter
Ɣ :HQQ6LHVLFKDXIGHQ7RLOHWWHQVLW]VHW]HQVFKDOWHW
sich der Sitzschalter EIN, so dass Sie verschiedeQH)XQNWLRQHQQXW]HQN|QQHQ(LQ.OLFNHQHUW|QW
ZHQQGHU6LW]VFKDOWHU$.7,9,(57ZLUG
Schalter
EIN
Freiraum
Setzen Sie sich ganz auf den Toilettensitz.
Ɣ 'HU6LW]VFKDOWHUVFKDOWHWVLFKHUVWGDQQHLQZHQQ
Sie richtig sitzen.
benutzt, wird der
Ɣ :HQQHLQ.LQGGDV
Sitzschalter aufgrund seines geringen Körpergewichts möglicherweise nicht AKTIVIERT.
Ɣ 'XUFKGLHVHQ6LW]VFKDOWHUEHVWHKW]ZLVFKHQGHP
Toilettensitzdämpfer und dem WC ein Freiraum.
10
Ɣ 1LFKWDXIGHQ+DXSWDXIVDW]GHQ7RLOHWWHQVLW]RGHU
die Düse urinieren.
$QGHUQIDOOVN|QQHQURVDIDUEHQHRGHUEUDXQH
)OHFNHQRGHUDXFK)XQNWLRQVVW|UXQJHQHQWVWHKHQ
Ɣ .HLQH*HZDOWDXIGDV%HGLHQIHOGGHU)HUQEHGLHnung anwenden.
Ɣ .HLQHUGLUHNWHQ6RQQHQHLQVWUDKOXQJDXVVHW]HQ
$QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUYRQ)DUEYHUlQGHUXQgen, einer ungleichmäßigen Sitzheiztemperatur, von
Störungen der Fernbedienung oder des
LQIROJHGHU7HPSHUDWXUVFKZDQNXQJHQ
Ɣ .HLQH5DGLRVXVZLQGHU1lKHGHV
verwenden.
'DV
kann durch Interferenzen den EmpIDQJVW|UHQ
Ɣ Wird ein Kindersitz oder ein weicher Hilfssitz verwendet, muss dieser nach Gebrauch entfernt werden.
$QGHUQIDOOVN|QQHQHLQLJH)XQNWLRQHQQLFKWYHUZHQGHWZHUGHQ
Ɣ .HLQH*HZDOWDXIGLH)HUQEHGLHQXQJDQZHQGHQ
'LHVNDQQ6W|UXQJHQYHUXUVDFKHQ
Die Fernbedienung bei Nichtgebrauch in die Halterung setzen, um ein Herabfallen zu vermeiden.
Wasserkontakt vermeiden.
Gesäßdusche, sanfte Gesäßreinigung und
Ladydusche
Ɣ 0LWGLHVHQ)XQNWLRQHQZHUGHQEHVWLPPWH.|USHUUHgionen von Verunreinigungen befreit.
Ɣ Die Reinigung sollte nicht zu lang durchgeführt werden.
Dies kann auch normale Bakterien entfernen, was
den Bakterienhaushalt Ihres Körpers aus dem
Gleichgewicht bringen kann.
Ɣ 3HUVRQHQGLHDQGHQEHWUHIIHQGHQ6WHOOHQ
medizinisch behandelt werden, sollten vor der Anwendung ihren Arzt zu Rate ziehen.
Reinigungsanleitung
Das vorliegende Dusch-WC wurde mit großer Sorgfalt und ebensolchem Sinn fürs
Detail konzipiert und hergestellt. Wenn Sie ein paar einfache Reinigungshinweise beachten, werden Sie an Komfort, Qualität und Schönheit Ihres Dusch-WCs lange Freude
haben.
Ɣ =XU:DKUXQJHLQHV+|FKVWPD‰HVDQ+\JLHQHLVWGLH2EHUÀlFKH,KUHV'XVFK:&VOFNHQORVXQGSRUHQIUHL
gestaltet. Keine Sanitärreiniger, Haushaltsreiniger, Benzol, Lackverdünner, pulvehaltige Reinigungsmittel mit
Scheuerwirkung oder Scheuerschwämme aus Nylon verwenden. Diese Produkte können den Kunststoff beschädigen oder Risse darin verursachen und Verletzungen oder Funktionsstörungen nach sich ziehen. Zum
Reinigen ausschließlich milden Neutralreiniger verwenden.
Ɣ .XQVWVWRIIÀlFKHQ]%DP+DXSWDXIVDW]XQGDQGHU)HUQEHGLHQXQJPLWHLQHPZHLFKHQIHXFKWHQ7XFKDEZLschen.
Ɣ =XU%HVHLWLJXQJYRQ5HVWIHXFKWHDQVFKOLH‰HQGPLWHLQHPZHLFKHQ7XFKQDFKZLVFKHQ
Ɣ 6ROOWHGHU7RLOHWWHQVLW]RGHUGHFNHOPLWHLQHP6DQLWlUUHLQLJHURGHUDQGHUHQDJJUHVVLYHQ5HLQLJHULQ.RQWDNW
kommen, spülen Sie diesen unverzüglich mit klarem Wasser weg.
Ɣ :LUGEHLP5HLQLJHQGHU7RLOHWWHHLQ6DQLWlUUHLQLJHUEHQXW]WZDVFKHQ6LHLKQLQQHUKDOEYRQ0LQXWHQZHJ
7RLOHWWHQVLW]XQGGHFNHOPVVHQGDEHLRIIHQEOHLEHQ6ROOWHQ'lPSIHYRQ6DQLWlUUHLQLJHUDXVGHP:&
%HFNHQLQGHQ+DXSWDXIVDW]JHODQJHQNDQQGLHV6W|UXQJHQYHUXUVDFKHQ
11
Einführung
Vorsichtsmaßnahmen beim Betrieb
Teilebezeichnungen
Hauptdisplay
Power-LED
Sitz-LED
Energiespar-Timer
Toilettendeckel
Modellbezeichnung,
Teilenummer usw.
Fernbedienungsempfänger
Personensensor A
6HLWH
1HW]VWHFNHU6HLWH
>8.@
Abdeckung des
Warmluftföhns
Düsenabdeckung
Schaltkasten
Düse
Netzkabel
Absperrventil
6HLWH
6LW]VFKDOWHUHLQJHEDXW
Beheizbarer
Toilettensitz
Wasserzulaufschlauch
Linke Seite des Hauptaufsatzes
Bedienfeld
)LOWHU6HLWH
Power An/Aus
Nachtlicht
Abdeckung
Ladydusche An/Aus
:DVVHUDEODVVKHEHO6HLWH
12
Gesäßdusche An/Aus
Einführung
Toilettendeckeldämpfer
Toilettensitzdämpfer
Abdichtung
Personensensor B
6HLWH
*HUXFKVDEVDXJXQJV¿OWHU6HLWH
Rechte Seite des Hauptaufsatzes
Auslass für Geruchsabsaugungsfunktion
13
Vorbereitung (Erstmalige Verwendung des Produkts)
1
1.
Falls die Fernbedienung fest
installiert ist
(zum Schutz vor Diebstahl)
Batterien einlegen
1. Die Fernbedienung aus der
Halterung nehmen.
1. Die Schraube aus der Halterung
der Fernbedienung entfernen.
Fernbedienung
Fernbedienung
Halterung
2. Das Batteriefach öffnen und zwei AABatterien einlegen.
Halterung
Schraube
B
Lösen
Philips
Schraubendreher
C
Öffnen
A
Schließen
Batteriefachabdeckung
Ɣ6LQGGLH%DWWHULHQNRUUHNWHLQJHOHJW
erscheinen auf dem Display der FernbedieQXQJ7HPSHUDWXUZHUWH5FNVHLWH
Ɣ'DV'LVSOD\VFKDOWHWVLFKDXVZHQQOlQJHU
als 5 Minuten keine Taste der Fernbedienung gedrückt wird.
2. Die Fernbedienung der
Halterung entnehmen.
Erneutes Sichern der Fernbedienung
Die Schraube festziehen.
hEHUPl‰LJHV$Q]LHKHQNDQQ7HLOH
ZLH]%GLH+DOWHUXQJEHVFKlGLJHQ
3. Die Fernbedienung in die
Halterung einsetzen.
Informationen zu den Batterien
Ɣ$ONDOL7URFNHQEDWWHULHQYHUZHQGHQ'LHIROJHQGHQ$QZHLVXQJHQHLQKDOWHQXP]X
verhindern, dass die Batterien platzen oder Flüssigkeit ausläuft.
Ɣ%HLP$XVWDXVFKGHU%DWWHULHQQHXH%DWWHULHQGHUVHOEHQ0DUNHYHUZHQGHQ
Ɣ'LH%DWWHULHQKHUDXVQHKPHQZHQQGLH)HUQEHGLHQXQJOlQJHUQLFKWEHQXW]WZLUG
Ɣ.HLQHZLHGHUDXÀDGEDUHQ%DWWHULHQYHUZHQGHQ
14
Gerät einschalten
1. Den Netzstecker einstecken.
Legen Sie die Schaltsicherung im
6LFKHUXQJVNDVWHQDXI(,1XP8.
Ɣ 'LH'VHIlKUWDXVXQGZLHGHUHLQ
3
3.
Das Absperrventil öffnen
1. Das Absperrventil vollständig öffnen.
2. Prüfen, ob die POWER LED
auf dem Haupt-Display leuchtet.
Ɣ )DOOVQLFKWGUFNHQ6LH>32:(521
2))@XPVLHHLQ]XVFKDOWHQ
Ausschalten des Geräts
=XP$XVVFKDOWHQ>32:(5212))@
drücken.
Ɣ'LH32:(5/('HUOLVFKW
15
Einführung
2
2.
Grundlegende Bedienung
Drücken Sie eine Taste auf der Fernbedienung. Sobald der Hauptaufsatz das Signal empfängt,
ertönt ein Hinweiston.
Öffnen und Schließen
[SITZ UND DECKEL ÖFFNEN/
SCHLIEßEN]
Öffnet und schließt Sitz und Deckel.
Anhalten
[STOP]
Funktionen werden angehalten.
Reinigen
[GESÄßDUSCHE]
Zum Reinigen Ihres hinteren Intimbereichs.
[SANFTE GESÄßREINIGUNG]
Zum Reinigen Ihres hinteren Intimbereichs mit sanftem Wasserstrahl.
* Bei jedem Tastendruck wechselt der Modus
]ZLVFKHQ>6$1)7(*(6b‰5(,1,*81*@
EOLQNHQGXQG>*(6b‰'86&+(@GDXHUKDIW
DXÀHXFKWHQG
[LADYDUSCHE]
Bidet-Funktion zur Reinigung des
vorderen Intimbereichs.
Trocknen
[WARMLUFTFÖHN]
Ihr Intimbereich wird getrocknet.
(LQVWHOOEDUH%HQXW]HUSUR¿OH
[Benutzer 1] / [Benutzer 2]
Sie können Düsenposition, Wasserdruck und Wassertemperatur nach Wunsch speichern.
Ɣ(LQVWHOOXQJVSHLFKHUQ
Stellen Sie während des Reinigens die gewünschte Duschdüsenposition, die WasserstrahlVWlUNHXQGGLH:DUPZDVVHUWHPSHUDWXUHLQXQGKDOWHQ6LHGDQQ>%(187=(5@RGHU>%(187=(5@PLQGHVWHQV6HNXQGHQODQJJHGUFNW
Ɣ9HUZHQGXQJ
'UFNHQ6LH>%(187=(5@RGHU>%(187=(5@XQGGDQQGLH7DVWHIUGLH5HLQLJXQJ
die verwendet werden soll.
*Die Lampen für Duschdüsenposition und Wasserstrahlstärke leuchten an ihren Einstellpositionen für ca. 10 Sekunden auf, und die Anzeige der Wassertemperatur wechselt.
16
)XQNWLRQHQGLHEHLP'UFNHQHLQHUGHU5HLQLJXQJVRSWLRQHQÄ*(6b‰'86&+(³Ä6$1)7(
*(6b‰5(,1,*81*³RGHUÄ/$'<'86&+(³]XU9HUIJXQJVWHKHQ
Ɣ'LH'VHEHZHJWVLFK]XUVRUJIlOWLJHQ
Intimreinigung vor und zurück.
Ɣ%HLMHGHP7DVWHQGUXFNZHFKVHOWGLH(LQVWHOOXQJ]ZLVFKHQÄ$1³XQGÄ$86³
Betrieb
[PENDELNDE KOMFORTDUSCHE]
[DUSCHDÜSENPOSITION]
Ɣ'LH'VHQSRVLWLRQNDQQQDFK
vorn und hinten angepasst werden.
ÄŸ³%HZHJXQJQDFKYRUQÄź³%HZHJXQJQDFKKLQWHQ
[PULSIEREDNDE MASSAGEDUSCHE]
Ɣ'DV:DVFKHQHUIROJWEHLHLQHP]ZLVFKHQ
weich und stark pulsierendem Wasserdruck.
Ɣ%HLMHGHP7DVWHQGUXFNZHFKVHOWGLH(LQ
VWHOOXQJ]ZLVFKHQÄ$1³XQGÄ$86³
[WASSERSTRAHLSTÄRKE]
Ɣ6RZLHEHLGHUÄ*(6b‰5(,1,*81*³NDQQ
der Wasserdruck bei der Reinigungsfunktion
DQJHSDVVWZHUGHQijVFKZlFKHUij
VWlUNHU
Hinweis:
Ɣ:HQQ6LHJDQ]DXIGHP7RLOHWWHQVLW]
sitzen, kann die Düsenposition besser einJHVWHOOWZHUGHQGLHVUHGX]LHUW6SULW]HQ
17
Grundlegende Bedienung (Menübildschirm)
'LHVHU$EVFKQLWWOLHIHUWHLQHhEHUVLFKWEHUGLH(LQVWHOOXQJHQGLHVLFKPLWGHU)HUQEHGLHQXQJ
NRQ¿JXULHUHQODVVHQ
Ɣ'HWDLOOLHUWH(UOlXWHUXQJHQ¿QGHQ6LHDXIGHQHQWVSUHFKHQGHQ6HLWHQ
Rückseite der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
SEAT
'5<(5
Tasten wählen
DIRECTIONAL
(OHPHQWZlKOHQ
(LQVWHOOXQJZlKOHQ
Nach Drücken auf
wird das Menü angezeigt.
>(17(5@Eingabe
>0(18@Menü
>7(03@Temperatur
Zugriffssperre
Sie können die Einstellungen mit
einer Zugriffssperre versehen, damit
Sie bei Benutzung der Fernbedienung
nicht versehentlich die hinteren Tasten
betätigen.
Anzeige bei Einstellungen mit Zugriffssperre
SETTING LOCK
Zur Einstellung vgl. Seite 44
PRESS ENTER
FOR 2 SEC
TO RESET
18
STUFE 2
CLEANING
STUFE 3
1/1
NOZZLE
CLEANING
MODE ON/OFF
(1(5*<
SAVER
0(18
1. CLEANING
(1(5*<
SAVER
$872
)81&7,216
4. OTHER
SETTINGS
$872
OPEN/CLOSE
1/2
$872(1(5*<
SAVER
Ż2))Ź
2. TIMER SAVER
Ż2))Ź
1/4
$872
OPEN/CLOSE
Ż21Ź
$872&/26(
WAITING TIME
Ż6(&Ź
$87223(1
WAITING TIME
Ż6(&Ź
4. SEAT/LID
Ż/,'Ź
$872
)81&7,216
$872
OPEN/CLOSE
CLEANING
1/1
$,5385,),(5
Ż21Ź
2. CLEANING
3. LIGHT
OTHER
SETTINGS
1/3
1. BEEP
Ż21Ź
2. SETTING
LOCK
Ż21Ź
LIGHT
1/1
1. NIGHT LIGHT
Ż21Ź
3. PERSONAL
SETTING
LOCK
Ż21Ź
19
Betrieb
STUFE 1
Automatikfunktionen (Selbstreinigungsfunktionen)
Es sind verschiedene
Automatikfunktionen wie
etwa ein sich automatisch
öffnender und schließender Toilettendeckel verfügbar.
As you
Wenn
Sie sich
approach
nähern
Wenn Sie sich
setzen*2
Wenn Sie sich
erheben
Ɣ ,P)ROJHQGHQZLUGGHU%Htrieb im Falle der Werkseinstellungen beschrieben.
Die Geruchsabsaugung schaltet sich aus.
ĺ'LH$XVVFKDOWXQJ
erfolgt nach etwa
2 Minuten
AIR PURIFIER
Geruchsabsaugung
Startet die Geruchsabsaugung
Bei Verwendung des Toilettensitzes
AUTO OPEN/
CLOSE
Automatisches
Öffnen/Schließen
Der Toilettendeckel
schließt sich
(WZD6HNXQGHQQDFKGHP
$XIVWHKHQYRP7RLOHWWHQVLW]
%HLP8ULQLHUHQLP6WHKHQ
Der Toilettendeckel öffnet sich
*Öffnen Sie den Toilettensitz mit der Fernbedienung.
Leuchtet im
mittleren Modus auf
NIGHT LIGHT
Nachtlicht
*2 Wasser tritt aus der Düse aus.
20
Leuchtet im
starken Modus auf
Leuchtet im mittleren
Modus auf
QDFKHWZD6HNXQGHQ
Wenn Sie sich
entfernen
Wenn die Düse während der Verwendung
verunreinigt wird, können Sie die Düse zum
Reinigen ausfahren.
Ɣ'LH'VHUHLQLJHQ6HLWH
$,5385,),(5212))
6HLWH
Ɣ %HL5DXPWHPSHUDWXUHQYRQEHU
30 °C ist es für den Personensensor
möglicherweise schwierig Personen
]XHUNHQQHQ,QHLQHPVROFKHQ)DOOH
'HFNHOPDQXHOO|IIQHQ
Ɣ :LUGGHU7RLOHWWHQVLW]PLWGHU)HUQEHdienung oder manuell geschlossen,
kann er sich 15 Sekunden im AnVFKOXVVQLFKWDXWRPDWLVFK|IIQHQ,Q
einem solchen Falle Deckel manuell
|IIQHQ
Der Toilettendeckel und der Toilettensitz schließen sich
(WZD6HNXQGHQQDFKGHPVLFKGHU%HQXW]HUHWZDFPYRP7RLOHWWHQVLW]HQWIHUQWKDW
Ɣ :HQQ6LHQLFKWDXIGHP7RLOHWWHQVLW]
sitzen oder wenn Sie nur kurz darauf sitzen oder vor dem WC-Becken
stehen, dauert es etwa 5 Minuten, bis
sich der Deckel automatisch schließt.
Ɣ$87223(1&/26(
ON/OFF
Ɣ $87223(1'(/$<
RGHU6HNXQGHQ
Ɣ $87223(1'(/$<
RGHU6HNXQGHQ
Ɣ $XWRPDWLVFKHVgIIQHQ
des Toilettendeckels
oder von Toilettensitz
und Toilettendeckel
6HLWH
Leuchtet im schwachen Modus auf
(UOLVFKWQDFKHWZD6HNXQGHQ
Ɣ 1,*+7/,*+7212))
6HLWH
21
Betrieb
Hinweis
Einstellungen
ändern
Temperaturregelung (Warmwasser / Toilettensitz / Warmluftföhn)
Sie können die Temperatur einstellen oder die Einstellung auf „OFF“ setzen.
1
2
Drücken Sie
Mit
das Element
wählen, das eingestellt
werden soll.
7(03(5$785(
SETTINGS
7(03(5$785(
SETTINGS
WATER
WATER
SEAT
SEAT
'5<(5
'5<(5
7(03(5$785(
SETTINGS
Display der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
WATER
SEAT
SEAT
'5<(5
DIRECTIONAL
Tasten wählen
'5<(5
(OHPHQWZlKOHQ
(LQVWHOOXQJ
wählen
>7(03@
Temperatur
7(03(5$785(
SETTINGS
WATER
SEAT
'5<(5
22
3
Mit
das Element
wählen, das eingestellt
werden soll.
<Einstellungen abgeschlossen>
7(03(5$785(
SETTINGS
Betrieb
WATER
SEAT
'5<(5
WarmwasserTemperatur
Toilettensitz
Temperatur
ŻGUFNHQELV
OFF
„OFF“ erscheint.
Low
High
ŻGUFNHQELV
OFF
„OFF“ erscheint.
Low
High
Warmluftföhntemperatur
Low
High
8P.RQGHQVDWLRQ]XYHUPHLGHQIlOOWGLH:DVVHUWHPSHUDWXUDXFKEHL(LQVWHOOXQJDXIÄ2))³QLFKW
unter 20 °C.
23
Energiesparfunktionen (Modi)
Sie können Energie sparen, indem Sie die Toilettensitzheizung auf eine niedrige Temperatur
HLQVWHOOHQRGHUGLH+HL]XQJDXIÄ2))³VHW]HQZHQQGLH7RLOHWWHVHOWHQEHQXW]WZLUG
Ɣ (VGDXHUWHWZD7DJHELVGDV3URGXNWHUNDQQWKDWZDQQGLH7RLOHWWHUHODWLYVHOWHQEHQXW]WZLUG
Modus
AUTO
ENERGY
SAVER
TIMER
ENERGY
SAVER
AUTO
ENERGY
SAVER
+
TIMER
ENERGY
SAVER
Situation
Wenn die Energiesparfunktion
eingestellt ist
Haupt-Display
Sie möchten Energie
sparen, mögen jedoch
keinen kalten Toilettensitz
Das
merkt sich die
Zeiten seltener Nutzung und
senkt die Toilettensitztemperatur
automatisch.
Grün
Sie möchten nur
während der voreingestellten Zeit Energie
sparen.
:HQQ6LHGLH=HLWGDXHU6WXQGHQ
6WXQGHQRGHU6WXQGHQHLQVWHOlen, in der Energie gespart werden
soll, schaltet sich die Heizung automatisch jeden Tag während dieser
Zeit ab.
Sie möchten mit der
Energiesparautomatik
und dem EnergiesparTimer viel Energie
sparen
Wenn zeitgesteuerte Energiesparfunktion und automatische Energiesparfunktion eingestellt worden
sind, wird bei inaktiver zeitgesteuerte Energiesparfunktion die automatische Energiesparfunktion aktiviert.
Wenn die Energiesparfunktion nicht eingestellt ist
Aus
Ɣ $XFKZHQQGLH7RLOHWWHQVLW]KHL]XQJDXIÄ/RZ³RGHUÄ2))³JHVFKDOWHWLVWZLUGGHU7RLOHWWHQVLW]YRUEHUJHKHQG
beheizt, wenn Sie sich daraufsetzen.
24
Wenn die Energiesparfunktion
AM
in Betrieb ist
Toilettensitzheizung 24
PM
6
8
17
21
24
Voreingestellte Temperatur*1
Niedrige
Niedrige
Temperatur*2
Niedrige
Temperatur*2
Orange
%HLVSLHO(LQVWHOOXQJYRQ8KUELV8KU
$86
Voreingestellte Temperatur*1
AUS*3
Grün
Ɣ 0LW(QHUJLHVSDU7LPHU
Gleiche LED-Anzeige
wie Energiespar-Timer
9JOREHQ
Ɣ 0LW(QHUJLHVSDUDXWRPDWLN
Gleiche LED-Anzeige wie
Energiesparautomatik
Voreingestellte Temperatur*1
%HLVSLHO:HQQ(QHUJLHVSDU7LPHUXQG
Energiesparautomatik zusammen benutzt werden
Niedrige
$86
Voreingestellte
Temp.*1
Voreingestellte
Temp.*1
Niedrige
Temperatur*2
Niedrige
Temperatur*2
AUS*3
*1 Die auf Seite 22 eingestellte Toilettensitztemperatur.
*2 Die Dauer, über die die Toilettensitzheizung von der Energiesparautomatik auf eine niedrige
Temperatur geregelt wird.
'LH'DXHUEHUGLHGLH7RLOHWWHQVLW]KHL]XQJDXVJHVFKDOWHWLVWÄ2))³
Energiespareinstellung Seite 26 / 27
25
Betrieb
%HLVSLHO6HOWHQH1XW]XQJ]ZLVFKHQ8KUXQG8KU
Grün
Energiesparfunktionen (Einstellungen)
Stellen Sie die Startzeit für die Energiesparautomatik ein.
1
Drücken Sie auf
0LWÄ(1(5*<6$9(5³ZlKOHQ
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
2
0(18
1. CLEANING
(1(5*<
SAVER
AUTO
ENERGY
SAVER
$872
)81&7,216
Display der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
SEAT
'5<(5
DIRECTIONAL
Tasten wählen
(OHPHQWZlKOHQ
TIMER
ENERGY
SAVER
(LQVWHOOXQJ
wählen
>(17(5@
>0(18@
TURNING OFF
ENERGY
SAVER
Wenn die Energiesparfunktion
eingestellt ist, leuchtet die
(1(5*<6$9(5/('JUQDXI
26
(1(5*<
SAVER
1/2
$872(1(5*<
SAVER
Ż2))Ź
Betrieb
3
0LWÄ$872
(1(5*<6$9(5³
wählen.
$872
(1(5*<
4
3
Mit
„ON/OFF“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
Mit
„TIMER
SAVER“ wählen.
(1(5*<
SAVER
SAVER
1/2
$872(1(5*<
SAVER
Ż21Ź
(1(5*<
SAVER
EIN
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
2/2
$872(1(5*<
SAVER
Ż21Ź
2. TIMER SAVER
Ż2))Ź
4
Mit
„3H“, „6H“, „9H“
oder „OFF“ wählen
und dann
>(17(5@GUFNHQ
(1(5*<
SAVER
TIMER SAVER
2/2
$872(1(5*<
SAVER
Ż21Ź
2. TIMER SAVER
Ż+Ź
EIN
6H
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
Ɣ 8PGLH=HLWGHV(QHUJLHVSDU7LPHUV]XlQGHUQĺ6WHOOHQ6LHGLH6WDUW]HLWIUGHQ(QHUJLHVSDU7LPHUHLQ
In Schritt 4 der oben beschriebenen Verfahren „OFF“ wählen um
die Energiesparfunktionen aus]XVFKDOWHQXQGGDQQ>(17(5@
drücken.
(1(5*<
SAVER
$872
1/2
$872(1(5*<
SAVER
Ż2))Ź
(1(5*<
SAVER
$86
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
27
Wartung
ACHTUNG
Den Netzstecker vor dem Reinigen, Warten oder Untersuchen des
Produkts stets von der Steckdose trennen.
6WHWVGHQ6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ8.
Ɣ $QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHVHOHNWULVFKHQ6FKODJVRGHUHLQHU)XQNWLRQVstörung.
* Außer bei Verwendung von „Nozzle cleaning“.
>8.@
Schaltkasten
Befreien Sie die Pole und andere Teile des Netzsteckers regelmäßig von Staub.
Ɣ 'HQ1HW]VWHFNHUDE]LHKHQXQGPLWHLQHPWURFNHQHQ7XFKDEZLVFKHQ
Ɣ 'HQ1HW]VWHFNHUYROOVWlQGLJHLQVWHFNHQ
Ɣ %HLP$E]LHKHQGHQ1HW]VWHFNHUDP6WHFNHUN|USHUKDOWHQ
Ɣ =LHKHQDP.DEHONDQQ6WHFNHURGHU.DEHOEHVFKlGLJHQ
Netzstecker (monatlich durchführen)
1
1.
Den Netzstecker abziehen und mit
einem trockenen Tuch abwischen.
1HW]VWHFNHU6HLWH
2
2.
Den Netzstecker einstecken.
Nach Einstecken des Netzsteckers in die
Netzsteckdose erfolgt ein automatisches
Öffnen des Toilettendeckels erst nach
ELV6HNXQGHQZHLOVLFKGDV*HUlW
QRFKLQGHU$QODXISKDVHEH¿QGHW
Öffnen und schließen Sie den Deckel in
dieser Zeit manuell.
28
Auf Kunststoffteilen keine
trockenen Tücher oder
Toilettenpapier verwenden.
%HVFKlGLJXQJVJHIDKU
Hauptaufsatz (täglich durchführen)
Weiches, mit Wasser befeuchtetes
Tuch
Hauptaufsatz
‡ 7RLOHWWHQSDSLHU
‡ 7URFNHQHV7XFK
‡ 6FKHXHUVFKZlPPHDXV1\ORQ
%HVFKlGLJXQJVJHIDKU
'HQ1HW]VWHFNHUDE]LHKHQ6HLWH
'
HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86
XPOHJHQ8.
1
2
Mit einem weichen, mit Wasser
befeuchteten und gründlich
ausgewrungenem Tuch abwischen.
Bei starker Verschmutzung
Ɣ0LWHLQHPZHLFKHQLQYHUGQQWHPQHXWUDOHP+DXVKDOWVUHLQLJHUEHIHXFKWHWHQ7XFK
wischen und dann mit einem mit Wasser befeuchteten Tuch nachwischen.
‡ /DFNYHUGQQHU
‡ S+QHXWUDOHU.FKHQUHLQLJHU
‡ %HQ]RO
‡ 3XOYHUKDOWLJH5HLQLJHU
mit Scheuerwirkung
'HQ1HW]VWHFNHUHLQVWHFNHQ6HLWH
'HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI(,1XPOHJHQ8.
3
Warnung!
handelt es sich um ein elektrisches Gerät. Es darf kein Wasser hineingeƔ%HLP
langen, und es darf kein Reinigungsmittel im Spalt zwischen Hauptaufsatz und WC-Becken
]XUFNEOHLEHQ$QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHU%HVFKlGLJXQJGHU.XQVWVWRIIWHLOHRGHU
HLQHU)XQNWLRQVVW|UXQJ
Ɣ:LUG]XP5HLQLJHQGHU7RLOHWWH6DQLWlUUHLQLJHUYHUZHQGHWLQQHUKDOEYRQ0LQXWHQVSOHQ
und Sitz und Deckel offen lassen.
Ɣ5HLQLJHUUHVWHLP:&%HFNHQIRUWZLVFKHQ6ROOWHQ'lPSIHYRQ7RLOHWWHQUHLQLJHUDXVGHP
:&%HFNHQLQGHQ+DXSWDXIVDW]JHODQJHQNDQQGLHV6W|UXQJHQYHUXUVDFKHQ
Ɣ.HLQHEHUPl‰LJH'UXFNRGHU=XJNUDIWDXIGLH'VHQDEGHFNXQJRGHUGLH$EGHFNXQJGHV
:DUPOXIWI|KQVDXVEHQ$QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKUHLQHU%HVFKlGLJXQJRGHU)XQNWLRQVVW|UXQJ
29
Wartung
2
Wartung
Spalt zwischen Hauptaufsatz und Toilettendeckel (monatlich durchführen)
Zur gründlichen Reinigung lässt sich der Deckel entfernen.
1
'HQ1HW]VWHFNHUDE]LHKHQ6HLWH
Der Schalter im Verteiler
DXI$86XPOHJHQ8.
Abnehmen und Wiederanbringen
Mit beiden Händen halten
A 'LHOLQNH6HLWHQDFKDX‰HQ]LHKHQ
Ļ
B Die Angel vom Stift trennen und nach oben ziehen.
Ļ
C 'LHUHFKWH6HLWHWUHQQHQ
Mit einem weichen, mit Wasser befeuchteten
und gründlich ausgewrungenem Tuch abwischen.
2
C
B
A
Den Toilettendeckel wieder anbringen.
D $XIGHUUHFKWHQ6HLWH6WLIWXQG$QJHOZLHGHU
zusammensetzen.
Ļ
A Die linke Seite nach außen ziehen und dabei
Ļ
Stift
D
E
E $QJHOXQG6WLIWPLWHLQDQGHUYHUELQGHQ
* Achten Sie dabei darauf, sich nicht
die Finger einzuklemmen.
3
'HQ1HW]VWHFNHUHLQVWHFNHQ6HLWH
Der Schalter im Verteiler auf EIN umlegen.
8.
Den Toilettendeckel öffnen und schließen,
um zu prüfen, ob er ordnungsgemäß wieder
angebracht ist.
30
Stift
Angel
Angel
*HUXFKVDEVDXJXQJV¿OWHUPRQDWOLFKGXUFKIKUHQ
1
'HQ1HW]VWHFNHUDE]LHKHQ6HLWH
'HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ8.
2
'HQ*HUXFKVDEVDXJXQJV¿OWHUHQWIHUQHQ
Ɣ'HQ*ULIIIDVVHQXQGQDFKDX‰HQ]LHKHQ
Ɣ1LFKW]XVWDUN]LHKHQ$QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH*HIDKU
HLQHU%HVFKlGLJXQJRGHUYRQ)XQNWLRQVVW|UXQJHQ
3
Mit einem Gegenstand wie z. B. einer Zahnbürste reinigen.
Ɣ%HLP$EVSOHQPLW:DVVHUYRUGHPHUQHXWHQ
Einsetzen vollständig trocknen.
Wartung
Wenn Sie Gerüche bemerken
*HUXFKVDEVDXJXQJV¿OWHU
4
5
'HQ*HUXFKVDEVDXJXQJV¿OWHUHLQVHW]HQ
Ɣ)HVWGUFNHQELVHLQ.OLFNHQHUW|QW
'HQ1HW]VWHFNHUHLQVWHFNHQ6HLWH
'HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI(,1XPOHJHQ8.
31
Wartung
Düse (monatlich durchführen)
'VHQUHLQLJXQJ±:HQQ6LH9HUXQUHLQLJXQJHQEHPHUNHQ
1
Die Düse ausfahren.
Ɣ0LWGHQ7DVWHQDXIGHU5FNVHLWHGHU
Fernbedienung betätigen.
>0(1h@GUFNHQ
0LWÄ&/($1,1*³ZlKOHQ
>(17(5@GUFNHQ
Weiches, mit Wasser
befeuchtetes Tuch
‡ 7RLOHWWHQSDSLHU
‡ 7URFNHQHV7XFK
‡ 6FKHXHUVFKZlPPH
aus Nylon
%HVFKlGLJXQJVJHIDKU
0LWÄ12==/(&/($1,1*02'(³
„ON/OFF“ wählen.
>(17(5@GUFNHQ
Ɣ'LH'VHIlKUWDXVXQG5HLQLJXQJVZDVVHUWULWW
aus.
Ɣ'LH'VHIlKUWQDFKHWZD0LQXWHQDXWRPDWLVFK
wieder ein.
2
Düse
Mit einem weichen, nassen Tuch abwischen.
Ɣ.HLQHEHUPl‰LJH=XJRGHU'UXFNNUDIW
DXIGLH'VHDXVEHQ$QGHUQIDOOVEHVWHKWGLH
*HIDKUHLQHU%HVFKlGLJXQJRGHU)XQNWLRQVVW|UXQJ
Filter
3
32
>6723@DXIGHU9RUGHUVHLWHGHU)HUQEHGLHQXQJ
drücken.
Ɣ'LH'VHIlKUWHLQ
Reinigung des Filters (alle 6 Monate durchführen)
Wenn Sie den Eindruck haben, dass sich der Wasserdruck vermindert hat
1
Das Absperrventil schließen.
Ɣ'HU:DVVHU]XODXIZLUGXQWHUEURFKHQ
4
Die Abdeckung und den Filter entfernen.
Ɣ0LWHLQHP6FKOLW]VFKUDXEHQGUHKHU
lösen und dann herausziehen.
Abdeckung
VORSICHT
Den Filter nicht bei geöffnetem
Absperrventil entfernen.
$QGHUHQIDOOVNDQQ:DVVHUDXVWUHWHQ
A
Die Düse ausfahren.
Ɣ0LWGHQ7DVWHQDXIGHU5FNVHLWHGHU
Fernbedienung betätigen.
Filter
5
Mit einem Gegenstand wie z. B. einer
Zahnbürste reinigen.
Ɣ$X‰HUGHPP|JOLFKHUZHLVHYRUKDQdenen Staub aus der Öffnung des
Filters entfernen.
6
Den Filter und die Abdeckung wieder
anbringen.
Ɣ'HQ)LOWHUHLQVHW]HQXQGPLWHLQHP
Schlitzschraubendreher fest anziehen.
>0(1h@GUFNHQ
0LWÄ&/($1,1*³ZlKOHQ
>(17(5@GUFNHQ
0LWÄ12==/(&/($1,1*
MODE“ „ON/OFF“ wählen.
Zum Ausfahren der Düse
>(17(5@GUFNHQ
Zum Wiedereinfahren der Düse
>(17(5@HUQHXWGUFNHQ
'HQ'UXFNYRQGHU:DVVHU]X
ODXÀHLWXQJQHKPHQ
3
'HQ1HW]VWHFNHUDE]LHKHQ6HLWH
'HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86
XPOHJHQ8.
Abdeckung
7
8
'HQ1HW]VWHFNHUHLQVWHFNHQ6HLWH
Der Schalter im Verteiler auf EIN umOHJHQ8.
'DV$EVSHUUYHQWLO|IIQHQ6HLWH
33
Wartung
2
B
Einstellungen ändern (Einstellungsübersicht)
Einstellungsarten
AUTO OPEN/
CLOSE
7(03(5$785(
SETTING
WATER
AUTO OPEN/
CLOSE
SEAT
'5<(5
DIRECTIONAL
AUTO
FUNCTIONS
Automatische
Funktionen
AUTO CLOSE
WAITING TIME
AUTO OPEN
WAITING TIME
SEAT/LID
CLEANING
AIR PURIFIER
LIGHT
NIGHT LIGHT
BEEP
OTHER
SETTINGS
PERSONAL SETTING LOCK
Andere Einstellungen
SETTING LOCK
34
Einstellungsarten
Verfügbare Einstellungen*
Ɣ(LQVWHOOHQREGHU7RLOHWWHQGHFNHO
automatisch geöffnet werden soll
ON/OFF
Ɣ'LH=HLWELV]XPDXWRPDWLVFKHQ6FKOLH‰HQ
von Deckel/Sitz ändern
25SEC/90SEC
Einstellungen
Seitenverweis
Seite 38
Ɣ'LH=HLWELV]XPDXWRPDWLVFKHQgIIQHQYRQ
Deckel/Sitz nach dem manuellen Schließen
ändern
15SEC/30SEC/90SEC
Ɣ7RLOHWWHQGHFNHODXWRPDWLVFK|IIQHQXQG
schließen/Toilettensitz und Toilettendeckel
automatisch öffnen und schließen
LID/SEAT · LID
Ɣ(LQVWHOOHQREQDFKGHP6LW]HQDXIGHP
Toilettensitz die Luft automatisch gereinigt
werden soll
ON/OFF
Seite 40
Ɣ(LQVWHOOHQREGDV1DFKWOLFKWYHUZHQGHW
werden soll
ON/OFF
Seite 42
Ɣ(LQVWHOOHQREHLQ+LQZHLVWRQHUW|QHQVROO
ON/OFF
Ɣ(LQVWHOOHQREGLHSHUV|QOLFKHQ(LQVWHOOXQgen durch eine Zugriffssperre gesichert
werden sollen
ON/OFF
Ɣ(LQVWHOOHQREGLH=XJULIIVVSHUUHYHUZHQGHW
werden soll
ON/OFF
*Der schwarze Text kennzeichnet die Voreinstellung.
35
Seitenverweis
Seite 44
Einstellungen ändern (AUTO OPEN/CLOSE)
1
Drücken Sie auf
2
0LWÄ$872)81&7,216³ZlKOHQ
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
Einstellen, ob der
Toilettendeckel automatisch geöffnet
werden soll
0(18
1. CLEANING
(1(5*<
SAVER
AUTO OPEN/
CLOSE
$872
)81&7,216
3
0LWÄ$87223(1&/26(³ZlKOHQ
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
$872
)81&7,216
$872
OPEN/CLOSE
Die Zeit ändern, bis
sich der Deckel/Sitz
automatisch schließt
(25 SEK. oder 90 SEK.)*2
AUTO CLOSE
WAITING TIME*1
Display der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
SEAT
'5<(5
DIRECTIONAL
Tasten wählen
(OHPHQWZlKOHQ
(LQVWHOOXQJ
wählen
>(17(5@
>0(18@
Auf diesem Display eingestellte Elemente
$87223(1&/26(
$872&/26(:$,7,1*7,0(
36
4
0LWÄ$872
OPEN/CLOSE“
wählen.
$872
OPEN/CLOSE
1/4
$872
OPEN/CLOSE
Ż21Ź
$8720$7,6&+(6
ÖFFNEN/SCHLIE-
5
4
5
Mit
„ON/OFF“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
0LWÄ$872
CLOSE WAITING
TIME“ wählen.
Mit
„25SEC“ oder
„90SEC“ wählen
und dann
>(17(5@GUFNHQ
$872
OPEN/CLOSE
1/4
$872
OPEN/CLOSE
Ż2))Ź
ßEN
$86
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
$872
OPEN/CLOSE
2/4
$872
OPEN/CLOSE
EIN
$872&/26(
WAITING TIME
Ż6(&Ź
$872
OPEN/CLOSE
2/4
$872
OPEN/CLOSE
EIN
$872&/26(
WAITING TIME
Ż6(&Ź
$8720$7,6&+(6
SCHLIEßEN
WARTEZEIT
25 SEK.
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
Seitenverweis
'LHVHU9RUJDQJOlVVWVLFKQLFKWGXUFKIKUHQZHQQÄ$87223(1&/26(³DXIÄ2))³JHVWHOOWLVW
*2 Bei Einstellung auf 25 Sekunden öffnet sich der Deckel/Sitz etwa 15 Sekunden lang nach einem automatischen
Schließen nicht automatisch.
37
Einstellungen ändern (AUTO OPEN/CLOSE)
1
Drücken Sie auf
2
0LWÄ$872)81&7,216³ZlKOHQ
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
Die Zeit bis zum automatischen Öffnen
ändern
(15 SEK., 30 SEK. oder
90 SEK.)
(nach manuellem
Schließen)
0(18
1. CLEANING
(1(5*<
SAVER
$872
)81&7,216
3
AUTO OPEN
WAITING TIME*1
Mit
Ä$87223(1&/26(³ZlKOHQ
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
$872
)81&7,216
$872
OPEN/CLOSE
Display der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
Nur Toilettendeckel
automatisch öffnen
und schließen/
Toilettensitz und
Toilettendeckel automatisch öffnen und
schließen
SEAT/LID*1
SEAT
'5<(5
DIRECTIONAL
Tasten wählen
(OHPHQWZlKOHQ
(LQVWHOOXQJ
wählen
>(17(5@
>0(18@
Auf diesem Display eingestellte Elemente
$872&/26(:$,7,1*7,0(
2. SEAT/LID
38
5
4
5
$872
OPEN/CLOSE
3/4
$872&/26(
WAITING TIME
90 SEC
$87223(1
WAITING TIME
Ż6(&Ź
Mit
„15SEC“, „30SEC“
oder „90SEC“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
Mit
„SEAT/LID“
wählen.
$872
OPEN/CLOSE
$8720$7,6&+(6
3/4
ÖFFNEN
$872&/26(
WAITING TIME
90 SEC
WARTEZEIT
30 SEK.
$87223(1
WAITING TIME
Ż6(&Ź
$872
OPEN/CLOSE
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
4/4
$87223(1
WAITING TIME
30 SEC
4. SEAT/LID
Ż/,'Ź
Mit
„LID“ oder
Ä6($7Ɣ/,'³
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
$872
OPEN/CLOSE
$8720$7,6&+(6
4/4
ÖFFNEN/SCHLIE-
$87223(1
WAITING TIME
30 SEC
4. SEAT/LID
Ż6($7Ɣ/,'Ź
ßEN
SITZ ƔDECKEL
Seitenverweis
4
0LWÄ$872
OPEN WAITING
TIME“ wählen.
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
'LHVHU9RUJDQJOlVVWVLFKQLFKWGXUFKIKUHQZHQQÄ$87223(1&/26(³DXIÄ2))³JHVWHOOWLVW
39
Einstellungen ändern (CLEANING)
1
Drücken Sie auf
2
0LWÄ$872)81&7,216³ZlKOHQ
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
Einstellen, ob nach
dem Sitzen auf dem
Toilettensitz eine
automatische Desodorierung erfolgen soll
0(18
1. CLEANING
(1(5*<
SAVER
$872
)81&7,216
3
AIR PURIFIER
Mit
„CLEANING“ wählen.
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
$872
)81&7,216
$872
OPEN/CLOSE
2. CLEANING
Display der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
SEAT
'5<(5
DIRECTIONAL
Tasten wählen
(OHPHQWZlKOHQ
(LQVWHOOXQJ
wählen
>(17(5@
>0(18@
Auf diesem Display eingestellte Elemente
$,5385,),(5
40
5
Mit
„ON/OFF“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
CLEANING
1/1
$,5385,),(5
Ż21Ź
CLEANING
1/1
$,5385,),(5
Ż2))Ź
*(58&+6$%6$8*81*
$86
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
Seitenverweis
4
Mit
„AIR
385,),(5³ZlKOHQ
41
Einstellungen ändern (LIGHT)
1
Drücken Sie auf
2
0LWÄ$872)81&7,216³ZlKOHQ
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
0(18
Einstellen, ob das
Nachtlicht verwendet
werden soll
1. CLEANING
(1(5*<
SAVER
NIGHT LIGHT
$872
)81&7,216
3
Mit
„LIGHT“ wählen
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
$872
)81&7,216
$872
OPEN/CLOSE
2. CLEANING
3. LIGHT
Display der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
SEAT
'5<(5
DIRECTIONAL
Tasten wählen
(OHPHQWZlKOHQ
(LQVWHOOXQJ
wählen
>(17(5@
>0(18@
Auf diesem Display eingestellte Elemente
1. NIGHT LIGHT
42
5
Mit
„ON/OFF“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
LIGHT
1/1
1. NIGHT LIGHT
Ż21Ź
LIGHT
1/1
1. NIGHT LIGHT
Ż2))Ź
NACHTLICHT
$86
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
Seitenverweis
4
Mit
„NIGHT
LIGHT“ wählen.
43
Einstellungen ändern (OTHER SETTINGS)
1
Drücken Sie auf
Einstellen, ob ein
Signalton ertönen
soll
BEEP
2
Mit
„OTHER SETTINGS“ wählen
XQGGDQQ>(17(5@GUFNHQ
0(18
Einstellen, ob die
Einstellungen mit
Zugriffssperre festgelegt werden sollen
1. CLEANING
(1(5*<
SAVER
$872
)81&7,216
SETTING LOCK
4. OTHER
SETTINGS
Display der Fernbedienung
7(03(5$785(
SETTING
WATER
SEAT
'5<(5
Einstellen, ob die
persönlichen Einstellungen durch eine
Zugriffssperre gesichert werden sollen
DIRECTIONAL
Tasten wählen
(OHPHQWZlKOHQ
(LQVWHOOXQJ
wählen
PERSONAL
SETTING LOCK
>(17(5@
>0(18@
Auf diesem Display eingestellte
Elemente
1. BEEP
2. PERSONAL SETTING LOCK
3. SETTING LOCK
44
3
Mit
„BEEP“
wählen.
OTHER
SETTINGS
1/3
1. BEEP
Ż21Ź
SIGNALTON
OTHER
SETTINGS
3
4
5
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
1. BEEP
EIN
Mit
„ON/OFF“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
OTHER
SETTINGS
SETTING LOCK
2/3
1. BEEP
EIN
2. SETTING
LOCK
Ż21Ź
PRESS ENTER
FOR 2 SEC
TO RESET
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
Beachten Sie die Anzeige.
SETTING LOCK
PRESS ENTER
FOR 2 SEC
TO RESET
OTHER
SETTINGS
4
2/3
2. SETTING
LOCK
Ż2))Ź
Bildschirmanzeige während
Zugriffssperre
3
$86
1. BEEP
Ż2))Ź
OTHER
SETTINGS
Mit
„SETTING
LOCK“ wählen.
1/3
Mit
„SETTING
LOCK“ wählen.
$XIKHEHQGHU=XJULIIVVSHUUH
Mindestens 2 Sekunden lang auf
>(17(5@GUFNHQ
*Falls Sie danach die Zugriffssperre
wiederherstellen wollen, müssen Sie die
(LQVWHOOXQJQHXNRQ¿JXULHUHQ
Seitenverweis
4
Mit
„ON/OFF“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
3/3
2. SETTING
LOCK
$86
3. PERSONAL
SETTING
LOCK
Ż2))Ź
Mit
„ON/OFF“
wählen und dann
>(17(5@GUFNHQ
OTHER
SETTINGS
3/3
2. SETTING
LOCK
$86
3. PERSONAL
SETTING
LOCK
Ż21Ź
%(187=(5(,167(//81*(1
=8*5,))663(55(
$86
Durch Drücken von
gelangen Sie zurück.
45
Was tun?
Wenn die Bedienung mittels Fernbedienung nicht möglich ist
Ɣ'HU%HWULHELVWDXFKEHUGLH7DVWHQDP
Bedienfeld möglich.
Ɣ0|JOLFKHUZHLVHVLQGGLH%DWWHULHQOHHU
Batterien auswechseln.
Bedienfeld
Batterien auswechseln.
1
>32:(5212))@DP%HGLHQIHOGGUFNHQ
Ɣ'LH32:(5/('HUOLVFKW
2
Die Fernbedienung aus der Halterung nehmen.
6HLWH
3
Die Abdeckung öffnen und die AA-Batterien
auswechseln.
6HLWH
POWER-LED
4
Die Fernbedienung in die
Halterung einlegen.
5
>32:(5212))@DP%HGLHQIHOGGUFNHQ
Ɣ'LH32:(5/('OHXFKWHWDXI
46
Was tun? (Schutz vor Frostschäden)
:HQQGLH8PJHEXQJVWHPSHUDWXUDXIƒ&RGHUGDUXQWHUDEVLQNHQNDQQVROOWHQ0D‰QDKPHQ
zum Schutz vor Frost ergriffen werden.
Warnung!
Ɣ:HQQGLH8PJHEXQJVWHPSHUDWXUDXIƒ&RGHUGDUXQWHUDEVLQNHQNDQQGDUIGLH(QHUJLHVSDUIXQNWLRQQLFKWEHQXW]WZHUGHQ'DV3URGXNWN|QQWHDQGHUQIDOOVEHVFKlGLJWZHUGHQ
Ɣ'DV%DGH]LPPHUKHL]HQRGHUDQGHUH)URVWVFKXW]PD‰QDKPHQHUJUHLIHQGDPLWGLH8PJHbungstemperatur nicht unter 0 °C absinkt.
Ɣ9RUKHUÄ$87223(1&/26(³6HLWHDXIÄ2))³VWHOOHQ
Schutz vor Frostschäden
Wasser ablassen
1
Absperrventil
schließen
2
Die Düse leeren.
1. Die Düse ausfahren.
Ɣ0LWGHQ7DVWHQDXIGHU5FNVHLWH
der Fernbedienung betätigen.
B
A
0LWÄ&/($1,1*³ZlKOHQ
4.Nach dem Ablassen des Wassers
den Filter und die Abdeckung anbringen.
Ɣ'HQ)LOWHUHLQVHW]HQXQGPLWHLQHP
Flachkopfschraubendreher fest
anziehen.
>(17(5@GUFNHQ
Abdeckung mit Filter
>0(1h@GUFNHQ
0LWÄ12==/(&/($1,1*
MODE“ „ON/OFF“ wählen.
Zum Wiedereinfahren der Düse
>(17(5@HUQHXWGUFNHQ
'HQ'UXFNYRQGHU:DVVHU]XODXÀHLWXQJQHKPHQ
'HQ1HW]VWHFNHUDE]LHKHQ6HLWH
'HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86
XPOHJHQ8.
Abdeckung
3. Die Abdeckung
und den Filter
entfernen.
3
4
Prüfen, ob die POWER LED auf dem
+DXSWGLVSOD\OHXFKWHW6HLWH
5
Wiederinbetriebnahme des
Ɣ'LH:DVVHUYHUVRUJXQJPXVVZLHGHUhergestellt werden.
6HLWH
Die Toilettensitztemperatur auf „High“
HLQVWHOOHQ6HLWH
=XP.RQVWDQWKDOWHQGHU7HPSHUDWXU
Ɣ1DFK$EVFKOXVVGHQ7RLOHWWHQVLW]
und den Toilettendeckel schließen.
47
Seitenverweis
'HQ1HW]VWHFNHUHLQVWHFNHQ6HLWH
Der Schalter im Verteiler
DXI(,1XP8.
Zum Ausfahren der Düse
>(17(5@GUFNHQ
Was tun? (Längerer Nichtgebrauch)
%H¿QGHWVLFKGLH7RLOHWWHDQHLQHP6WDQGRUWGHUOlQJHUH=HLWQLFKWJHQXW]WZLUGVROOWHGDV
Wasser abgelassen werden.
'DV:DVVHULP:DVVHUEHKlOWHUNDQQYHUXQUHLQLJWZHUGHQXQGLQGHU)ROJH+DXWUHL]XQJHQ
XQGDQGHUH3UREOHPHYHUXUVDFKHQ
Wasser ablassen
1
Das Absperrventil schließen.
6FKULWW 1 DXI6HLWH
2
Die Düse leeren.
6FKULWW 2 ELVDXI6HLWH
3
Den Wasserablasshebel
herausziehen.
Ɣ:DVVHU
tritt etwa
20 Sekunden
ODQJLQGHU8P
gebung der Düse
aus.
4
Den Wasserablasshebel
loslassen, damit dieser
in seine ursprüngliche
Stellung zurückkehrt.
5
Geeignete Maßnahmen für das im WCBecken verbliebene Wasser ergreifen.
Durch Zugabe von Frostschutzmittel
zum Restwasser in der Toilettenschüssel reduziert sich die Gefahr
eines Gefrierens.
Ɣ:LHGHULQEHWULHEQDKPHGHV
Die Wasserversorgung muss wiederhergestellt werden
YJOUHFKWV
48
Wasser nachfüllen (Wiederinbetriebnahme)
1
Das Absperrventil öffnen.
Vergewissern Sie sich, dass kein
Wasser aus einem Rohr oder dem
Hauptaufsatz austritt.
2
Wenn sich das Gerät nicht einschaltet
'HQ1HW]VWHFNHUHLQVWHFNHQ6HLWH
Den Schalter im Verteiler auf EIN umOHJHQ8.
3
Wasser aus der Düse ablassen.
'LHOLQNH6HLWHGHV7RLOHWWHQVLW]HV
nach unten drücken,
Ä5($5:$6+³DXIGHU)HUQEHGLHnung drücken, um aus der Düse
das Wasser abzulassen.
'DV:DVVHULQHLQHP3DSSEHFKHU
oder einem anderen Behälter aufIDQJHQ
Ist das Restwasser gefroren und tritt
kein Wasser aus
Ɣ'DV%DGH]LPPHUKHL]HQXQGGHQ
Wasserzulaufschlauch und das Absperrventil mit einem in warmes
Wasser getauchten Tuch erwärmen.
Fehlersuche
Versuchen Sie zunächst, die auf den Seiten
49 bis 54 beschriebenen Maßnahmen auszuführen. Sollte das Problem fortbestehen,
wenden Sie sich an den Installateur, den
Händler oder die auf der Rückseite dieser
Anleitung aufgeführte Kontaktadresse.
Ɣ'LH&/($1$Q]HLJHOHXFKWHWQLFKWDXI
(LQ$XVWDXVFKYRQ7HLOHQLVWHUIRUGHUOLFK
ĺ6HLWH
VORSICHT
Im Falle eines
Austretens von
Wasser stets
das Absperrventil schließen.
Bitte zunächst prüfen
Leuchtet die POWER-LED?
POWER-LED
Ɣ/HXFKWHWGLH/('DXIZHQQDXIGHP+DXSWDXIVDW]>32:(5212))@JHGUFNWZLUG"
Ɣ,VWGHU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI(,1XPJHlegt?
Prüfen Sie, ob ein Stromausfall vorliegt
oder die Schaltsicherung sich auf „OFF“
geschaltet hat.
POWER ON/OFF
Ɣ:lKUHQGGLH/('OHXFKWHWLVWGLH(QHUJLHVSDUIXQNWLRQ6HLWHDNWLYZHVKDOEGLH
Toilettensitztemperatur reduziert oder die
Heizung ganz ausgeschaltet sein kann.
Die Fernbedienung
arbeitet
batteriebetrieben.
Funktioniert die Fernbedienung?
Ɣ6LQGGLH%DWWHULHQGHU)HUQEHGLHQXQJP|Jlicherweise erschöpft?
ĺ%DWWHULHQDXVZHFKVHOQ
Ɣ,VWGHU)HUQEHGLHQXQJVVHQGHURGHUGHU
Fernbedienungsempfänger blockiert?
ĺ%HVHLWLJHQ6LH+LQGHUQLVVH6FKPXW]
Wassertropfen und andere Blockaden.
Fernbedienungssender
Fernbedienungsempfänger
B
Öffnen
A
C
Schließen
Batteriefachabdeckung
49
Seitenverweis
Leuchtet die ENERGY-SAVER-LED?
Fehlersuche
Gesäßdusche und Ladydusche, Düse
Problem
Die Düse fährt nicht
DXVRGHUHVWULWW
kein ReinigungsZDVVHUDXV
Die Düse fährt aus,
es tritt jedoch kein
Reinigungswasser
aus/Der Druck des
Reinigungswassers
ist schwach
Das Reinigungswasser ist kalt
Die Funktion
hält während
der Benutzung
SO|W]OLFKDQ
Wasser tritt
unerwartet aus
der Düse aus
50
Bitte prüfen
Seitenverweis
Seite
Ɣ ,VWGLH%HGLHQXQJEHUGDV%HGLHQIHOGP|JOLFK"3UIHQ6LHGLHVZlKUHQG6LHDXI
GHP7RLOHWWHQVLW]VLW]HQĺ9JOÄ)XQNWLRQLHUWGLH)HUQEHGLHQXQJ³"
12
49
Ɣ :HQQGLH7HPSHUDWXU]XQLHGULJLVWGDXHUWGDV$XVIDKUHQGHU'VHQDFKGHP'UFNHQ
der Fernbedienungstaste länger, da das Wasser zunächst erwärmt werden muss.
–
Ɣ +DEHQ6LH6WXQGHQRGHUOlQJHURKQH8QWHUEUHFKXQJDXIGHU7RLOHWWHJHVHVVHQ"
'HU%HWULHEZLUGLQGLHVHP)DOODXV6LFKHUKHLWVJUQGHQHLQJHVWHOOW
ĺ 6WHKHQ6LHDXIXQGVHW]HQ6LHVLFKZLHGHU
–
Ɣ wenn der Wasserversorgungsdruck stark abfällt, etwa weil an anderer Stelle Wasser
verbraucht wird oder die Wasserversorgung ausgefallen ist, kann die Funktion aus
Sicherheitsgründen angehalten werden.
ĺ 'HQ6WHFNHUDE]LHKHQXQGQDFKHWZD6HNXQGHQZLHGHUHLQVWHFNHQ
ĺ 'HU6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQXQGQDFKFD6HNXQGHQZLHGHUHLQVFKDOWHQ
8.:HQQGDV6\PSWRPHUQHXWDXIWULWWN|QQWHHLQH6W|UXQJYRUOLHJHQ:HQGHQ6LHVLFK
dann an die auf der Rückseite der vorliegenden Anleitung angegebene Kontaktadresse.
–
Ɣ (LQLJH6LW]SRVLWLRQHQZHUGHQYRP6LW]VFKDOWHUP|JOLFKHUZHLVHQLFKW]XYHUOlVVLJ
HUNDQQWĺ6HW]HQ6LHVLFKJDQ]DXIGHQ7RLOHWWHQVLW]
11
Ɣ 9
HUZHQGHQ6LHHLQHQ7RLOHWWHQVLW]EH]XJHLQHQ7RLOHWWHQGHFNHOEH]XJRGHUHLQHQ
.LQGHUVLW]"ĺ(QWIHUQHQ6LH%H]JHDOOHU$UW:LUGHLQ.LQGHUVLW]RGHUHLQZHLFKHU
Hilfssitz verwendet, muss dieser nach jedem Gebrauch entfernt werden.
11
Ɣ ,VWGLH:DVVHUYHUVRUJXQJDXVJHIDOOHQ"
ĺ 'LH7DVWHÄ6723³GUFNHQXQGZDUWHQELVGLH:DVVHUYHUVRUJXQJZLHGHUKHUJHVWHOOWLVW
–
Ɣ ,VWGDV$EVSHUUYHQWLOJHVFKORVVHQ"
15
Ɣ ,VWGHU)LOWHUGXUFK)UHPGN|USHUYHUVWRSIW"
ĺ )LOWHUUHLQLJHQ
33
Ɣ ,VWGHU:DVVHUGUXFNQLHGULJHLQJHVWHOOW"
16
Ɣ ,VWGLH:DVVHUWHPSHUDWXUDXIÄ2))³RGHUQLHGULJHLQJHVWHOOW"
Ɣ :HQQGLH7HPSHUDWXUGHU:DVVHUYHUVRUJXQJRGHULP%DGH]LPPHUQLHGULJLVW
kann der erste Sprühstrahl kalt sein.
22
–
Ɣ *HVl‰GXVFKHVDQIWH*HVl‰UHLQLJXQJXQG/DG\GXVFKHKDOWHQDXWRPDWLVFKQDFK
5 Minuten kontinuierlicher Verwendung an.
$QVFKOLH‰HQGÀDFNHUQGLH32:(5/('JUQXQGGLH(1(5*<6$9(5/('JUQ
auf dem Display des Hauptaufsatzes etwa 60 Sekunden lang, während warmes
Wasser bereitet wird.
ĺ :DUWHQ6LHELVGLH/('DXIGHP'LVSOD\GHV+DXSWDXIVDW]HVNRQWLQXLHUOLFK
leuchten, und drücken Sie dann die Taste erneut.
–
Ɣ %HUHLWHWGLH(UNHQQXQJGXUFKGHQ6LW]VFKDOWHU3UREOHPH"ĺ6HW]HQ6LHVLFKJDQ]DXI
den Toilettensitz. Wenn Sie sich leicht erheben oder vorne auf dem Sitz sitzen, kann es
vorkommen, dass der Sitzschalter Ihre Anwesenheit vorübergehend nicht erkennt.
11
Ɣ 1DFKGHP6LHDXIGHP7RLOHWWHQVLW]JHVHVVHQKDEHQXQGDXIJHVWDQGHQVLQG
WULWW:DVVHUPHKUHUH6HNXQGHQODQJDXVGHU8PJHEXQJGHU'VHDXV
20
Warmluftföhn
Problem
Bitte prüfen
Die Warmluftföhntemperatur
ist zu niedrig
Ɣ ,VWGLH7HPSHUDWXUYRUHLQVWHOOXQJDQGHU)HUQEHGLHQXQJ]XQLHGULJHLQJHVWHOOW"
Die Funktion wird
zwischendurch
XQWHUEURFKHQ
Ɣ 'LH)XQNWLRQKlOWDXWRPDWLVFKQDFK0LQXWHQGHVNRQWLQXLHUOLFKHQ*HEUDXFKVDQ
Ɣ %HUHLWHWGLH(UNHQQXQJGXUFKGHQ6LW]VFKDOWHU3UREOHPH"
ĺ 6HW]HQ6LHVLFKJDQ]DXIGHQ7RLOHWWHQVLW]:HQQ6LHVLFKOHLFKWHUKHEHQRGHUYRUQH
auf dem Sitz sitzen, kann es vorkommen, dass der Sitzschalter Ihre Anwesenheit
vorübergehend nicht erkennt.
Seitenverweis
Seite
22
–
11
Toilettensitz und Toilettendeckel
Der Toilettensitz
wird nicht warm
Bitte prüfen
Seitenverweis
Seite
Ɣ ,VWGLH7RLOHWWHQVLW]WHPSHUDWXUDXIÄ2))³RGHUQLHGULJHLQJHVWHOOW"
22
Ɣ /HXFKWHWGLH(1(5*<6$9(5/('JUQ"
Ɣ 'HU(QHUJLHVSDU7LPHULVWDNWLYXQGKDWGLH7RLOHWWHQVLW]KHL]XQJDXVJHVFKDOWHW
ĺ Wenn Sie sich auf den Sitz setzen, wird die Heizung vorübergehend eingeschaltet,
und der Sitz wird etwa 15 Minuten lang beheizt.
Ɣ /HXFKWHWGLH(1(5*<6$9(5/('RUDQJH"
Ɣ 'LH7RLOHWWHQVLW]WHPSHUDWXUZXUGHJHVHQNWXP(QHUJLH]XVSDUHQ
'LH(QHUJLHVSDUDXWRPDWLNLVWDNWLY
ĺ Wenn Sie sich auf den Sitz setzen, wird die Heizung vorübergehend eingeschaltet,
und der Sitz wird etwa 15 Minuten lang beheizt.
24
Ɣ +DEHQ6LHOlQJHUH=HLWJHVHVVHQ"
Ɣ 1DFKHWZD0LQXWHQ6LW]HQZLUGGLH7HPSHUDWXUDOOPlKOLFKYHUULQJHUWXQG
nach etwa 1 Stunde wird die Heizung ausgeschaltet.
ĺ Verlassen Sie den Toilettensitz und kehren Sie zurück.
–
Ɣ (LQLJH6LW]SRVLWLRQHQZHUGHQYRP6LW]VFKDOWHUP|JOLFKHUZHLVHQLFKW]XYHUOlVVLJHUNDQQW
ĺ 6HW]HQ6LHVLFKJDQ]DXIGHQ7RLOHWWHQVLW]
11
Ɣ ,VWHLQ7RLOHWWHQVLW]RGHU'HFNHOEH]XJDQJHEUDFKW"
ĺ (QWIHUQHQ6LH%H]JHDOOHU$UW
11
Energiesparen
Problem
Bitte prüfen
Seitenverweis
Seite
Die EnergiesparTimerfunktion arbeitet
nicht richtig
Ɣ +DEHQ6LHGLH%DWWHULHQGHU)HUQEHGLHQXQJDXVJHZHFKVHOW"
Ɣ 6LQGGLH%DWWHULHQHUVFK|SIWN|QQHQGLHYRUJHQRPPHQHQ(LQVWHOOXQJHQYHUORUHQJHKHQ
ĺ 'LH(LQVWHOOXQJHQHUQHXWYRUQHKPHQ
14
26
Die Energiesparautomatik arbeitet
nicht richtig
Ɣ 'DGLH)XQNWLRQPHKUHUH7DJHEHQ|WLJWXPGLH1XW]XQJVEHGLQJXQJHQNHQQHQ]XOHUQHQ
und die Energiesparautomatik erst danach aktiviert wird, wird möglicherweise bei seltenerer
Benutzung wenig Energie gespart.ĺ3UIHQ6LHZHOFKH(QHUJLHVSDUIXQNWLRQDNWLYLVW
24
51
Seitenverweis
Problem
Fehlersuche
Toilettensitz und Toilettendeckel (AUTO OPEN/CLOSE)
Problem
Bitte prüfen
Seitenverweis
Seite
Ɣ
Ɣ
Ɣ
Der Toilettendeckel
öffnet sich nicht
automatisch
,VWÄ$87223(1&/26(/,'³DXIÄ2))³JHVWHOOW" ĺ$XIÄ21³XPVWHOOHQ
%HUHLWHWGLH(UNHQQXQJGXUFKGHQ3HUVRQHQVHQVRU3UREOHPH"
ĺ *JIYRUKDQGHQHQ6FKPXW]YRP3HUVRQHQVHQVRUHQWIHUQHQ
$XFKEHL(LQVWHOOXQJDXIÄ21³ZLUG$87223(1&/26(/,'HWZD6HNXQGHQ
nach dem Schließen des Toilettensitzes oder Toilettendeckels nicht ausgeführt.
ĺ :HQQGHU7RLOHWWHQGHFNHOPDQXHOOJHVFKORVVHQZXUGH
)UHLQHK|KHUH%HQXW]HUIUHXQGOLFKNHLWGHV
ist ein Zeitintervall
]ZLVFKHQGHP6FKOLH‰HQGHV'HFNHOVXQGVHLQHPQlFKVWHQgIIQHQHLQJHVWHOOW
ĺ 9HUODVVHQ6LHGDV%DGH]LPPHUXQGQlKHUQ6LHVLFKIUKHVWHQVQDFK
15 Sekunden erneut dem Toilettenbecken.
Ɣ %HL5DXPWHPSHUDWXUHQYRQEHUƒ&NDQQHVIUGHQ3HUVRQHQVHQVRUVFKZLHULJ
sein, Personen zu erkennen.
ĺ gIIQHQXQGVFKOLH‰HQ6LHGDQQPDQXHOO
36
Ɣ ,VWÄ$87223(1:$,7,1*7,0(³DXIVRGHUVHLQJHVWHOOW"
38
Ɣ 1DFK(LQVWHFNHQGHV1HW]VWHFNHUVLQGLH1HW]VWHFNGRVHHUIROJWHLQDXWRPDWLVFKHV
Öffnen des Toilettendeckels erst nach 10 bis 60 Sekunden.
ĺ gIIQHQXQGVFKOLH‰HQ6LHGHQ'HFNHOLQGLHVHU=HLWPDQXHOO
Ɣ 1DFKGHP8POHJHQGHU6FKDOWHULP9HUWHLOHUHUIROJWHLQDXWRPDWLVFKHVgIIQHQ
des Toilettendeckels erst nach 10 bis 60 Sekunden.
ĺ gIIQHQXQGVFKOLH‰HQ6LHGHQ'HFNHOLQGLHVHU=HLWPDQXHOO8.
–
Ɣ ,VWHLQ7RLOHWWHQVLW]RGHU'HFNHOEH]XJDQJHEUDFKW"
ĺ (QWIHUQHQ6LH%H]JHDOOHU$UW
11
Der Toilettendeckel
schließt sich nicht
automatisch
Ɣ ,VWÄ$87223(1&/26(/,'³DXIÄ2))³JHVWHOOW"
ĺ $XIÄ21³XPVWHOOHQ
Ɣ Wenn Sie sich nicht auf den Toilettensitz setzen oder kürzer als 6 Sekunden
davorstehen, schließt sich der Toilettensitz bzw. Toilettendeckel nach etwa 5 Minuten.
Ɣ :HQQVLHVLFKQLFKWDXWRPDWLVFKVFKOLH‰HQREZRKOÄ$87223(1&/26(/,'³DXI
„ON“ eingestellt ist, ist die Erkennung des Personensensors möglicherweise fehlerhaft.
ĺ )DOOVVLFKHLQUHÀHNWLHUHQGHV2EMHNWGDYRUEH¿QGHWHWZDHLQ6SLHJHORGHU*ODV
EULQJHQ6LHGDVUHÀHNWLHUHQGH2EMHNWDQHLQHQDQGHUHQ2UWRGHUYHUKlQJHQ6LH
es mit einem Vorhang o. ä.
Der Toilettendeckel
öffnet sich
selbsttätig
Ɣ ,VWGHU6HQVRUGLUHNWHU6RQQHQHLQVWUDKOXQJDXVJHVHW]W"
ĺ 'HU6HQVRUGDUINHLQHPGLUHNWHQ6RQQHQOLFKWDXVJHVHW]WVHLQGDGLHV]XHLQHU
fehlerhaften Erkennung führen kann.
Ɣ *LEWHVHLQH+HL]XQJLQQHUKDOEGHV(UNHQQXQJVEHUHLFKVGHV3HUVRQHQVHQVRUV"
ĺ 6LHGDUIVLFKQLFKWLP(UNHQQXQJVEHUHLFKVGHV3HUVRQHQVHQVRUVEH¿QGHQ
Ɣ ,VWDXFKHLQ8ULQDORGHU:DVFKEHFNHQLP%DGH]LPPHUYRUKDQGHQ"
ĺ 0|JOLFKHUZHLVHHUNHQQWGHU6HQVRU3HUVRQHQGLHGDV8ULQDOYHUZHQGHQVR
dass sich der Toilettendeckel öffnet oder schließt.
Der Toilettendeckel
schließt sich
selbsttätig
Ɣ
Ɣ
Ɣ
Der Toilettendeckel
und der Toilettensitz
öffnen sich gleichzeitig
Ɣ 6LQGGLH(LQVWHOOXQJHQVRNRQ¿JXULHUWGDVVVLFK7RLOHWWHQVLW]XQG7RLOHWWHQGHFNHO
gemeinsam öffnen?
52
,VWÄ$87223(1&/26(/,'³DXIÄ21³JHVWHOOW"
,VWÄ$87223(1:$,7,1*7,0(³DXIVHLQJHVWHOOW"
Einige Sitzpositionen werden vom Sitzschalter möglicherweise nicht zuverlässig erkannt.
ĺ 6HW]HQ6LHVLFKJDQ]DXIGHQ7RLOHWWHQVLW]
11
20
–
36
20
11
11
36
11
38
Toilettensitz und Toilettendeckel (AUTO OPEN/CLOSE)
Problem
Öffnungsvorgang
bricht ab
RGHU6\VWHP
VFKOLH‰WVLFKZLHGHU
Öffnen und
Schließen
mit der Fernbedienung
nicht möglich
Bitte prüfen
:HQQGHU'HFNHORGHU6LW]EHLPHUVWPDOLJHQ(LQVWHFNHQGHV1HW]VWHFNHUVDXIHLQ
+LQGHUQLVWULIIWNDQQHUEHLPQlFKVWHQ%HWULHEDXIKDOEHP:HJDQKDOWHQRGHUVFKOLH‰HQ
ĺ :HQQNHLQH+LQGHUQLVVHYRUOLHJHQGHQ6WHFNHUDE]LHKHQXQGQDFKHWZD6HNXQGHQ
ZLHGHUHLQVHW]HQ$QVFKOLH‰HQGGLH7DVWHÄ23(1&/26(6HDW³DXIGHU)HUQEH
dienung drücken.
Ɣ :HQQGHU'HFNHORGHU6LW]EHLPHUVWPDOLJHQ8POHJHQGHU6FKDOWVLFKHUXQJLP6LFKHUXQJV
kasten auf EIN auf ein Hindernis trifft, kann er beim nächsten Betrieb auf halbem Weg
DQKDOWHQRGHUVFKOLH‰HQ8.
ĺ 9RUKDQGHQH+LQGHUQLVVHEHVHLWLJHQXQG6FKDOWHULP9HUWHLOHUDXI$86XPOHJHQ
Nach ca. 5 Sekunden wieder einschalten.
$QVFKOLH‰HQGGLH7DVWHÄ23(1&/26(6HDW³DXIGHU)HUQEHGLHQXQJGUFNHQ8.
Seitenverweis
Seite
Ɣ
Ɣ
Ɣ
Ɣ
)DOOVGDVDXWRPDWLVFKHgIIQHQHLQJHVWHOOWLVW
ĺ YJOÄ)XQNWLRQLHUWGLH)HUQEHGLHQXQJ³"
:HQQDXFKDXWRPDWLVFKHVgIIQHQQLFKWIXQNWLRQLHUW
Ɣ 0|JOLFKHUZHLVHLVWGHU7RLOHWWHQGHFNHOQLFKWRUGQXQJVJHPl‰DQJHEUDFKW
ĺ 6RUJHQ6LHIUHLQHNRUUHNWH$QEULQJXQJ
%HLP%HWULHEXQWHU/HXFKWVWRIIU|KUHQNDQQHV]XHLQHUIDOVFKHQ(UNHQQXQJNRPPHQ
–
49
30
–
Geruchsabsaugung
Bitte prüfen
$XFKQDFKGHP6HW]HQLVWNHLQ%HWULHEVJHUlXVFK]XK|UHQ
ĺ 6HW]HQ6LHVLFKJDQ]DXIGHQ7RLOHWWHQVLW]
:HQQ6LHQDFKGHP6HW]HQDXIGHQ7RLOHWWHQVLW]HLQ%HWULHEVJHUlXVFKK|UHQ
ĺ 'HQ*HUXFKVDEVDXJXQJV¿OWHUUHLQLJHQ
Seitenverweis
Seite
Die Geruchsabsaugung scheint nicht
zu funktionieren
Ɣ
Ɣ
Ein merkwürdiger
Geruch ist
wahrnehmbar
Ɣ 9HUZHQGHQ6LHHLQHQVHSDUDWHUZRUEHQHQ/XIWDXIIULVFKHURGHUUHLQLJHU"
Ɣ +LHUGXUFKNDQQGLH:LUNVDPNHLWGHULQ
integrierten Geruchsabsaugung beeinträchtigt werden, und es können merkwürdige Gerüche entstehen.
ĺ 'HQ/XIWDXIIULVFKHURGHUUHLQLJHUHQWIHUQHQ
–
Die Geruchsabsaugung funktioniert nicht.
Ɣ ,VWÄ$,5385,),(5³DXIÄ2))³JHVWHOOW"
ĺ $XIÄ21³XPVWHOOHQ
40
11
31
Nachtlicht
Problem
Das Nachtlicht
leuchtet nicht
Bitte prüfen
Ɣ ,VWÄ2))³HLQJHVWHOOW"
ĺ $XIÄ21³XPVWHOOHQ
Seitenverweis
Seite
42
53
Seitenverweis
Problem
Fehlersuche
Sonstige
Problem
Bitte prüfen
SeitenverweisSeite
Wasser tritt aus
den Rohrverbindungen aus
Ɣ :HQQ9HUELQGXQJVPXWWHUQORVHVLQGPVVHQVLHPLWHLQHP:HUN]HXJZLHHWZD
HLQHP8QLYHUVDOVFKOVVHOQDFKJH]RJHQZHUGHQĺ:HQQGHU:DVVHUDXVWULWW
nicht aufhört, das Absperrventil schließen und nach Reparaturmöglichkeiten suchen.
–
Die Anzeige auf
der Fernbedienung
erlischt
Ɣ 'DV'LVSOD\VFKDOWHWVLFKDXVZHQQOlQJHUDOV0LQXWHNHLQH7DVWHGHU
Fernbedienung gedrückt wird.
–
Der Hauptaufsatz ist
instabil
Ɣ (
VJLEWHLQHQ$EVWDQG]ZLVFKHQGHP7RLOHWWHQVLW]GlPSIHUXQGGHP:&%HFNHQ
damit sich der Sitzschalter aktivieren kann. Wenn Sie sich auf den Toilettensitz
setzen, senkt sich dieser unmerklich ab, um den Sitzschalter zu aktivieren.
11
Der Hauptaufsatz
erzeugt ein Geräusch
<Wenn Sie sich nach der Benutzung vom WC entfernen>
Ɣ 6LHK|UHQGDV*HUlXVFKGHV$EODXIHQVGHV5HVWZDVVHUVDXVGHP,QQHUHQGHV3URGXNWV
Ɣ 0|JOLFKHUZHLVHK|UHQ6LHGHQ]XU/IWXQJGHV3URGXNWVYRUKDQGHQHQ/IWHU
20
Wichtige Informationen für den Benutzer
Wenn Sie dieses Produkt entsorgen, geben Sie es nicht in den allgemeinen Hausmüll.
Zur Erfüllung der gesetzlichen Bestimmungen, die eine geeignete Behandlung, Aufbereitung und
Wiederverwertung vorsehen, existiert für gebrauchte Elektroprodukte ein gesondertes Sammelsystem.
3ULYDWH+DXVKDOWHLQGHQ(80LWJOLHGVWDDWHQLQGHU6FKZHL]XQGLQ1RUZHJHQN|QQHQLKUHJHEUDXFKWHQ
(OHNWURSURGXNWHNRVWHQIUHLLQGHQYRUJHVHKHQHQ6DPPHOVWHOOHQRGHUEHLP(LQ]HOKlQGOHUEHLP.DXIHLQHV
lKQOLFKHQ1HXJHUlWVDEJHEHQ
In allen anderen Ländern erkundigen Sie sich bitte bei den örtlichen Behörden nach der ordnungsgemäßen
Entsorgung.
Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass das entsorgte Produkt ordnungsgemäß behandelt, aufbereitet und
ZLHGHUYHUZHUWHWZLUGZRGXUFKP|JOLFKHQHJDWLYH$XVZLUNXQJHQDXIGLH8PZHOWXQGGLH*HVXQGKHLWYHU
mieden werden.
Geben Sie nur restentleerte Batterien zur Entsorgung. Batterien gehören nicht in den Hausmüll, sondern
müssen an einer entsprechenden Sammelstelle oder im Geschäft zurückgegeben werden.
54
Technische Daten
Element
Nennspannungsversorgung
±9:HFKVHOVSDQQXQJ+]
Nennleistungsaufnahme
6FKZDQNHQG±:
Maximale Leistungsaufnahme
6FKZDQNHQG:
%HLHLQHU:DVVHU]XODXIWHPSHUDWXUYRQƒ&
Modus
Durchlauferhitzer
Netzkabellänge
PPLQ8.
Wasserschutzart
IPX4
Gesäßdusche
Ca. 0,27 l bis 0,43 l/Min.
Sprüh- Sanfte Gesäßvolumen reinigung
Ca. 0,27 l bis 0,43 l/Min.
Ladydusche
Funktionen
Wassertemperatur
(LQVWHOOEDUHU7HPSHUDWXUEHUHLFK2))HWZDƒ&ELVƒ&
Heizkapazität
±:
Sicherheitsvorrichtung
thermische Sicherung
5FNÀXVVYHUKLQGHUXQJV
vorrichtung
%HOIWXQJVYHQWLO5FNÀXVVYHQWLO/XIWVSDOW
Warmlufttemperatur*
(LQVWHOOEDUHU7HPSHUDWXUEHUHLFKHWZDƒ&ELVƒ&
Warmluft- Luftvolumenstrom
föhn
Heizkapazität
Beheizter
Sitz
ca. 0,29 m³/Min.
±:
Sicherheitsvorrichtung
thermische Sicherung
2EHUÀlFKHQWHPSHUDWXU
(LQVWHOOEDUHU7HPSHUDWXUEHUHLFK2))HWZDƒ&ELVƒ&
HWZDƒ&EHLDNWLYLHUWHUDXWRPDWLVFKHU(QHUJLHVSDUIXQNWLRQ
Heizkapazität
±:
Sicherheitsvorrichtung
thermische Sicherung
Verfahren
02-Desodorierung
Geruchs- Luftvolumenstrom
absaugung
Leistungsaufnahme
Wasserzulaufdruck
ca. 0,16 m³/Min.
ca. 5,3 W
0LQLPDOHUIRUGHUOLFKHU:DVVHUGUXFN03DG\QDPLVFK
(UIRUGHUOLFKHU:DVVHUGUXFNPD[LPDO03DVWDWLVFK
Wasserzulauftemperatur
0 °C bis 35 °C
Betriebsumgebungstemperatur
0 °C bis 40 °C
Abmessungen
B 392 mm x T 547 mm x H 134 mm
Masse
VFKZDQNHQGHWZDNJ
7HPSHUDWXUDQGHU:DUPOXIW|IIQXQJJHPHVVHQYRQ9LOOHUR\%RFK
55
Seitenverweis
Reinigen
Ca. 0,29 l bis 0,43 l/Min.
VILLEROY&BOCH
DEUTSCHLAND
Villeroy&Boch AG
Unternehmensbereich Bad und Wellness
Hauptverwaltung
66693 Mettlach
D
09-2013
Farbtöne und Abmessungen unterliegen den üblichen Toleranzen. Technische Änderungen und Farbtonanpassungen vorbehalten.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 327 KB
Tags
1/--Seiten
melden