close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Bedienungsanleitung Sanitärrechner)

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung „Sanitärrechner“
Mit dem Sanitärrechner sollen Sie die Möglichkeit haben, das optimale Produkt für Ihren
jeweiligen Auftrag zu ermitteln. Dabei sollen nicht nur die Eignung und der Preis eine Rolle
spielen, sondern auch die Reinigungsmethode optimiert werden.
Um den Sanitärrechner zu nutzen, müssen Sie im Vorfeld einige Daten der am Markt
gehandelten Produkte eintragen. Nachdem Sie die Daten einmalig erfasst haben, können Sie
pro Reinigungsobjekt das optimale Produkt ermitteln. Wenn zusätzliche und neue Produkte
angeboten werden, dann können Sie diese mit dem Rechner und den bekannten Produkten
vergleichen. Mit dem Rechner können Sie bis zu 10 Produkte vergleichen.
Der Sanitärrechner besteht aus zwei Tabellenblättern:
“Produktdaten“ und „Reinigungsobjekt“.
Beginnen müssen Sie mit dem Tabellenblatt „Produktdaten“
1. Lieferant und Produktbezeichnung
Tragen Sie bitte in das oberste Feld den Namen des Lieferanten und in dem Feld darunter den
Produktnamen ein. Sie können auch von einem Lieferanten mehrere Produkte
gegenüberstellen.
2. Eignung Reinigungsverfahren
In den Zeilen unter der Überschrift „Reinigungsverfahren“ klicken Sie jeweils bei dem
geeigneten Verfahren das betreffende Kästchen an, es erscheint dann ein Häkchen. Wenn Sie
später im Tabellenblatt „Reinigungsobjekt“ ein Verfahren auswählen, dann werden nur die
Produkte berechnet, für die das betreffende Häkchen gesetzt wurde.
Die Bezeichnung „Tauchen - Wischen – Tuchauftragen“ bedeutet, dass der Sanitärreiniger in
den Eimer gegeben und zusätzlich auf das Tuch aufgetragen wird.
Bei „Tuchauftragen – Wischen“ ist gemeint, dass der Sanitärreiniger auf das Tuch
aufgetragen wird.
Bei „Verschäumen – Wischen“ wird der Sanitärreiniger direkt aufgetragen (verschäumt usw.)
„Grundreinigen“ – eine Grundreinigung wird durchgeführt.
3. Eignung
Bei dieser Überschrift geht es um die Eignung für das Reinigungsobjekt. Hier gehen Sie
analog wie beim Reinigungsverfahren vor.
„säurebeständige Oberflächen“ Sanitärreiniger ist geeignet für säurebeständige Oberflächen
„nicht säurebeständige Oberflächen“ Eignung für nicht säurebeständige Oberflächen
„parfümiert“ Das Produkt ist parfümiert.
Wenn Sie kein Häkchen machen, dann wird davon ausgegangen, dass das Produkt
unparfümiert ist.
„verträglich mit Desinfektionsmittel“ Das Produkt ist mit Desinfektionsmitteln verträglich.
Wenn Sie kein Häkchen machen, dann wird davon ausgegangen, dass das Produkt
unverträglich mit Desinfektionsmitteln ist.
„kein Gefahrstoff“ Das Produkt ist in der Gebrauchslösung kein Gefahrstoff.
Wenn Sie kein Häkchen machen, dann wird davon ausgegangen, dass es in der
Gebrauchslösung ein Gefahrstoff ist.
4. Preis pro Liter Gebrauchlösung
In diese Zelle tragen Sie den Preis für einen Liter Gebrauchslösung ein. Bei
Hochkonzentraten, Kartuschen, Doppelkammersystemen müssen Sie den Preis für einen Liter
Gerbrauchslösung im Vorfeld ermitteln. Nur so erhalten Sie anschließend eine
Vergleichbarkeit der Preise.
5. Verbrauch
Beim Verbrauch haben Sie die Möglichkeit, je nach Verfahren den Verbrauch einzutragen.
Als Maßeinheit werden Milliliter pro Sanitärzelle verwendet. An dieser Stelle können Sie
selbst entscheiden, wie umfangreich so eine Sanitärzelle für den Vergleich sein soll. Diese
kann zum Beispiel 1 Waschbecken und 1 Toilette enthalten. Sie können den Rechner auch
mehrfach verwenden, um zu berechnen, wie sich die Produkte bei einem Waschbecken, einer
Dusche oder einem WC darstellen. Für eine optimale Lösung kann es durchaus sein, das für
ein WC ein anderes Produkt von Vorteil ist als beim Waschbecken oder der Dusche. Dies
kann nicht nur von der Methode, sondern auch von der Säureempfindlichkeit abhängen.
Zur Berechnung und zum Vergleich benötigen Sie das Tabellenblatt „Reinigungsobjekt“.
Hier müssen Sie nur noch die Objektbedingungen eintragen und schon erhalten Sie Ihr
Ergebnis. Produkte, welche nicht mit dem Objektbedingungen übereinstimmen, werden nicht
gewertet.
1. Reinigungsobjekt
Tragen Sie bitte den Namen Ihres Reinigungsobjektes ein.
Tipp: ☺ :
Speichern Sie den Rechner für die einzelnen Reinigungsobjekte mit jeweils
neuen Dateinamen.
2. Verfahren
Wählen Sie aus der Auswahlbox das gewünschte Verfahren aus.
3. Oberflächen
Wählen Sie aus, ob die Oberflächen säurebeständig oder nicht säurebeständig sind.
4. Duft
Wählen Sie aus ob, der Sanitärreiniger parfümiert oder nicht parfümiert sein soll.
5. Sicherheit
Wählen Sie aus, ob der Sanitärreiniger ein Gefahrstoff oder kein Gefahrstoff in der
Anwendung sein soll.
6. Anzahl Sanitäranlagen
Um die Wirtschaftlichkeit zu berechnen, tragen Sie die Anzahl der Sanitärzellen ein.
Alternativ dazu die Anzahl von WC, Duschen usw., je nachdem wie Sie die
Verbrauchsmengen im Tabellenblatt „ Produktdaten“ ermittelt haben.
7. Anzahl Reinigungstage
Tragen Sie die Anzahl der Reinigungstage pro Jahr ein. So wird sichtbar, wie sich kleine
Preisunterschiede auf ein gesamtes Jahr auswirken.
Die Kalkulation können Sie auch für Ihr Budget verwenden. Wenn der Verbrauch höher als
geplant ist, können Sie auf die Methode der Anwendung oder Dosierung achten bzw. Ihre
Kalkulationswerte überprüfen
Viel Erfolg!
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
13
Dateigröße
268 KB
Tags
1/--Seiten
melden