close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Cover Multimeter MD 10759 D.FH11

EinbettenHerunterladen
Cover Multimeter MD 10759 D.FH11 Thu Sep 22 12:50:30 2005
Seite 1
DIGITALES MULTIMETER
MD 10759
AUTO POWER OFF 3 1/2 DMM
EIN/AUS
2M 20M
200k
200m
2
HOLD
V
20
20k
200
2k
1000
200
750
1.5 V
BATT
9V
200
PNP
B
C
MTC – Medion Technologie Center
Freiherr-vom-Stein-Str. 131
45473 Mülheim/Ruhr
Telefon: 01805 / 633 633
E E
20
hFE
B
C
E E NPN
2m
A
2
20A MAX
mA
UNGESICHERT
max 10s
alle 15min.
COM
CAT II
1000V
200mA
MAX 500 VMAX 750V~
MAX
IV/27/2006
(0,12 €/Minute im deutschen Festnetz)
Telefax: 01805 / 665 566
Aus dem Ausland wählen Sie bitte:
Telefon: 0049 1805 633 633
Telefax: 0049 1805 665 566
ce-support@medion.com
www.medion.com
V
2m
20m
20m
20A 200m
200m 20A
BEDIENUNGSANLEITUNG
A
V/
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 3 Montag, 26. September 2005 1:51 13
INHALTSVERZEICHNIS
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Bestimmungsgemäßer Gebrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Lieferumfang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Ein- und ausschalten des Multimeters . . . . . . . . . . . . 12
Batterie ersetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Sicherungen ersetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Messungen durchführen . . . . . . . . . . . . . . 16
Wichtige Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anzeigen im Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Spannungsmessung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Stromstärkemessung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Widerstandsmessung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Durchgangsprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Diodentest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Transistorentest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Batterietest für 9 V und 1,5 V Batterien . . . . . . . . . . .
16
17
17
18
19
20
21
. 22
23
Wartung, Reinigung und Entsorgung . . . . . 24
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
3
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 4 Montag, 26. September 2005 1:51 13
SICHERHEITSHINWEISE
Die Symbole auf dem Gerät bedeuten:
Warnung vor einer Gefahrenstelle
Gefährliche Spannung
Erdung
Das Gerät ist mit einer doppelten Isolierung der Schutzklasse II ausgestattet.
Zu dieser Anleitung
Lesen Sie vor Inbetriebnahme die Sicherheitshinweise aufmerksam durch. Beachten Sie die
Warnungen in der Bedienungsanleitung.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung immer in
Reichweite auf. Wenn Sie das Gerät verkaufen
oder weitergeben, händigen Sie unbedingt auch
diese Anleitung aus.
4
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 5 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Wenn das Produkt in einer hier nicht beschriebenen Art verwendet wird, wird der durch das Gerät gebotene Schutz unter Umständen beeinträchtigt. Reparaturen dürfen nur durch den
Hersteller, seinen Kundendienst oder einer ähnlichen qualifizierten Person durchgeführt werden.
Warnung!
Es besteht die Gefahr von Stromschlägen oder Verletzungen,
wenn die folgenden Sicherheitshinweise nicht eingehalten werden!
• Verwenden Sie das Multimeter nicht, wenn es beschädigt ist.
• Untersuchen Sie das Multimeter vor dem Gebrauch nach Rissen oder herausgebrochenem Kunststoff. Untersuchen Sie dabei die Isolation im Bereich der Anschlüsse besonders
sorgfältig.
• Untersuchen Sie auch die Messleitungen bezüglich beschädigter Isolation. Ersetzen Sie beschädigte Messleitungen vor
Gebrauch des Geräts.
• Betreiben Sie das Multimeter nicht in Umgebungen mit explosiven Gasen, Dampf oder Staub.
• Legen Sie zwischen den Anschlüssen bzw. zwischen den Anschlüssen und Erde nie eine Spannung an, die die am Multimeter angegebene Nennspannung überschreitet.
• Prüfen Sie die Funktionsfähigkeit des Multimeters vor dem Gebrauch durch Messen einer bekannten Spannung.
• Schalten Sie vor einer Strommessung den Strom des Prüflings
ab, bevor Sie das Multimter an den Prüfling anschließen. Achten Sie darauf, dass das Multimeter in Reihe geschaltet ist.
5
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 6 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Warnung!
Lassen Sie bei Arbeiten mit mehr als 30 V Wechselspannung
eff., 42 V Spitze oder 60 V Gleichspannung besondere Vorsicht
walten. Solche Spannungen bergen Stromschlaggefahr!
• Schließen Sie die an der Masse anliegende Messleitung vor
der stromführenden Messleitung an. Beim Abnehmen der
Messleitungen trennen Sie die spannungsführende Messleitung zuerst.
• Halten Sie beim Arbeiten mit den Messspitzen die Finger hinter den Fingerschutz der Messspitzen.
• Bevor Sie die Batteriefachabdeckung öffnen, trennen Sie die
Messleitungen vom Multimeter.
• Betreiben Sie das Multimeter nicht, wenn die Batteriefachabdeckung oder Teile des Gehäuses nicht eingesetzt oder gelöst sind.
• Zur Vermeidung falscher Messwerte, die zu Stromschlägen
oder Verletzungen führen können, ersetzen Sie die Batterien,
sobald der Anzeiger für schwache Batterie ( ) eingeblendet wird.
• Verwenden Sie zur Speisung des Multimeters ausschließlich
9 V-Blockbatterien und installieren Sie diese vorschriftsgemäß
im Multimetergehäuse.
6
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 7 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Vorsicht!
Zur Vermeidung von Schäden am Multimeter oder an den Prüflingen beachten Sie die folgende Hinweise.
• Schalten Sie vor Durchgangs-, Dioden- und Widerstandsmessungen den Strom des Prüflings ab und entladen Sie alle
Hochspannungskondensatoren.
• Wählen Sie die richtigen Anschlüsse und die richtige Funktion
für die jeweils anstehende Messung aus. Stellen Sie den
Messbereichswahlschalter zuerst auf den größten verfügbaren Messbereich und reduzieren Sie erst dann schrittweise bis
zu dem kleinsten geeigneten Messbereich.
• Schalten Sie bei Strommessungen vor dem Anschließen des
Multimeters den Strom des Prüflings ab.
7
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 8 Montag, 26. September 2005 1:51 13
EINLEITUNG
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Multimeter ist ein Vielfach-Messgerät zum Messen von elektrischen Spannungen, Strömen und Widerständen. Das Gerät
wurde gemäß der Sicherheitsbestimmungen für elektronische
Messgeräte gebaut und geprüft. Das kompakte Multimeter ist für
den Hobby-Elektroniker eine wertvolle Hilfe. Die Benutzung setzt
elektrotechnische und messtechnische Grundkenntnisse voraus.
Das Gerät ist für Messungen an nicht fest installierten elektrischen
Einrichtungen vorgesehen (Messgerät der Kategorie CAT II).
Leistungsmerkmale
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
8
3½-stellige digitale Anzeige, max. Wert: 1999
Manuelle Messbereichswahl
Spannungsmessung bis 750 V~/1000 V
Stromstärkenmessung bis 20 A
Widerstandsmessung bis 20 M
Durchgangstest
Diodentest
Batterietest
Transistorentest
Überlastschutz
automatische Polaritätsfunktion
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 9 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Lieferumfang
• Multimeter
inkl. 9 V-Batterie
• 2 Messleitungen (rot und
schwarz) mit
Prüfspitzen
9
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 10 Montag, 26. September 2005 1:51 13
ÜBERSICHT
10
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 11 Montag, 26. September 2005 1:51 13
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
Taste EIN/AUS
Messbereich für Widerstandsmessung
Messbereich für Batterietest
Steckbuchse für Transistortest
Messbereich für Gleichstromstärke
Eingang 20 A
Eingang mA
Display
Taste HOLD
Messbereich für Gleichspannung
Messbereichswahlschalter
Messbereich für Wechselspannung
Messbereich für Wechselstromstärke
Eingang V/
Eingang COM
Auf der Rückseite des Geräts befindet sich ein ausklappbarer
Ständer.
11
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 12 Montag, 26. September 2005 1:51 13
ALLGEMEINES
Ein- und ausschalten des Multimeters
Schalten Sie das Multimter ein oder aus, indem Sie den EIN-/
AUS-Schalter drücken.
Automatische Abschaltung
Wenn für etwa fünf Minuten das eingeschaltete Multimeter nicht
verwendet wird, erlischt die Anzeige und das Multimeter schaltet sich aus. Um das Gerät wieder einzuschalten, schalten Sie
es durch Drücken des EIN-/AUS-Schalters zuerst aus und dann
wieder ein.
Anzeige für schwache Batterie
Wenn das Batteriesymbol ( ) in der unteren linken Ecke des
Displays angezeigt wird, deutet dies darauf hin, dass die Batterie schwach ist und ersetzt werden sollte.
Warnung!
Ersetzen Sie die Batterie, sobald das Batteriesymbol (
) eingeblendet wird, um falsche Ablesungen und einen daraus resultierenden Stromschlag oder Verletzungen zu vermeiden.
Vorsicht!
Wird das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht benutzt, muss die
Batterie entnommen werden, um ein Auslaufen zu verhindern.
12
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 13 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Positionen von Batterie und Sicherungen
Das folgende Bild zeigt die Lage der Sicherungen und der Batterie im geöffneten Gerät:
13
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 14 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Batterie ersetzen
• Trennen Sie das Multimeter vom Messkreis und schalten Sie
es aus.
• Öffnen Sie das Multimeter, indem Sie die beiden Kreuzschrauben auf der Rückseite lösen und die Gehäuserückseite
abnehmen.
• Nun können Sie die freiliegende Batterie vom Anschlussclip
trennen und durch eine neue Batterie (9V
6F22 oder
6LR61) ersetzen.
Defekte Akkus und verbrauchte Batterien gehören nicht in
den Hausmüll. Die Batterien müssen bei einer Sammelstelle
für Altbatterien abgegeben werden.
14
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 15 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Sicherungen ersetzen
Hat durch Überlastung oder Fehlbedienung eine Sicherung ausgelöst, muss die Sicherung ausgetauscht werden.
Vorsicht!
Es darf ausschließlich der Sicherungstyp F 200 mA L/250 V verwendet
werden. Bei Verwendung anderer Sicherungen kann das Gerät beschädigt werden.
• Trennen Sie das Gerät vom Messkreis und schalten Sie es
aus.
• Öffnen Sie das Gerät, wie im vorherigen Abschnitt „Batterie
ersetzen“ beschrieben.
• Entnehmen Sie die defekte Sicherung und ersetzen Sie sie
durch eine neue Sicherung vom gleichen Typ.
• Setzen Sie das Gehäuse wieder zusammen und ziehen Sie
die Schrauben an.
Warnung!
Das Verwenden von Behelfssicherungen, insbesondere das
Kurzschließen der Sicherungshalter, ist unzulässig und kann die
Zerstörung des Multimeters und schwerwiegende Verletzungen
des Benutzers zur Folge haben.
15
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 16 Montag, 26. September 2005 1:51 13
MESSUNGEN DURCHFÜHREN
Wichtige Hinweise
Vorsicht!
Der Messbereichswahlschalter muss auf der gewünschten Funktion stehen, bevor die Prüfspitzen mit dem Prüfling verbunden werden. Das Gerät oder der Prüfling könnten beschädigt werden.
• Entfernen Sie vor dem Umschalten auf eine neue Funktion
oder einen anderen Messbereich stets die Messleitungen von
den Prüfobjekten.
• Das Gerät darf nur in trockener und sauberer Umgebung eingesetzt werden. Schmutz und Feuchtigkeit setzen die Isolationswiderstände herab und können insbesondere bei großen
Spannungen zu elektrischen Schlägen führen.
• Das Gerät darf nur in den angegebenen Messbereichen benutzt werden.
• Vor jeder Benutzung muss das Gerät auf einwandfreie Funktion geprüft werden (z. B. an einer bekannten Strom- bzw.
Spannungsquelle).
• Es ist darauf zu achten, dass die Messleitungen in einwandfreiem Zustand sind.
• Verwenden Sie bei allen Messarten, außer der Stromstärkenmessung, die Eingangsbuchsen COM und V/ .
• Das Gerät verfügt über eine automatische Polaritätsfunktion.
Wenn der Prüfling nicht mit der richtigen Polarität am Multimeter angeschlossen ist, wird dem angezeigten Messwert ein
Minuszeichen vorangestellt.
16
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 17 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Anzeigen im Display
Die Messwerte im Display werden maximal vierstellig angezeigt. Je nach eingestellter Messauflösung erscheint ein Punkt,
um die Kommastellen anzuzeigen.
• Drücken Sie die Taste HOLD, um den gemessenen Wert im
Display festzuhalten, so dass er auch nach der Messung verfügbar bleibt.
Spannungsmessung
Warnung!
Es dürfen nicht mehr als 750 V ~ bzw. 1000 V
an den Eingangsbuchsen angelegt werden. Bei Überschreiten dieser
Grenzwerte droht eine Beschädigung des Geräts und eine Gefährdung des Benutzers.
Vorsicht!
Entfernen Sie die Prüfspitzen vom Prüfling, bevor Sie einen anderen
Messbereich auswählen. Das Gerät kann beschädigt werden.
• Stellen Sie den Funktionsregler auf Gleich- oder Wechselspannungsmessung (je nach zu messender Spannungsart).
Beginnen Sie bei unbekannten Messgrößen immer mit dem
größten Messbereich und schalten Sie dann in einen niedrigeren Messbereich, um die größtmögliche Auflösung zu erzielen.
• Verbinden Sie die Prüfspitzen mit dem Prüfling. Der Messwert
wird auf der digitalen Anzeige angezeigt.
17
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 18 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Stromstärkemessung
• Stellen Sie den Funktionsregler auf den Bereich A
oder
A~. Beginnen Sie bei unbekannten Messgrößen immer mit
dem größten Messbereich und schalten Sie dann in den entsprechend niedrigeren Messbereich um die größtmögliche
Auflösung zu erzielen.
• Stecken Sie die Messleitungen in die Eingangsbuchsen 20 A
oder mA und in die COM-Buchse.
• Verbinden Sie das Multimeter in Reihe mit dem Prüfling und
schalten Sie erst dann den Prüfling ein.
• Lesen Sie den Messwert von der digitalen Anzeige ab.
Warnung!
Bei Verwendung des Messbereichs 20 A ist eine maximale
Messdauer von 10 s nicht zu überschreiten, um eine Überhitzung des Geräts und der Messleitungen zu vermeiden.
Sollte sich das Gerät einmal überhitzt haben, lassen Sie es mindestens 15 Minuten lang auskühlen, bevor Sie es wieder
benutzen.
18
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 19 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Widerstandsmessung
Vorsicht!
Der Prüfling muss spannungsfrei sein, um das Gerät oder den Prüfling
nicht zu beschädigen. Im Zweifelsfall muss die Spannungsfreiheit durch
Messen nachgewiesen werden.
• Stellen Sie den Funktionsregler auf den erwarteten Widerstandsbereich.
• Verbinden Sie die Prüfspitzen mit dem Prüfling.
• Stecken Sie die Messleitungen in die V/ -Buchse und in die
COM-Buchse.
• Der Widerstandswert kann nun im Display abgelesen werden.
• Ist der gewählte Messbereich zu klein, wird nur eine "1” links
auf der Anzeige angezeigt; es muss dann ein größerer
Messbereich gewählt werden.
19
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 20 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Durchgangsprüfung
Vorsicht!
Der Prüfling muss spannungsfrei sein, um das Gerät oder den Prüfling
nicht zu beschädigen. Im Zweifelsfall muss die Spannungsfreiheit durch
Messen nachgewiesen werden.
Der Durchgangstest ist ein Bestandteil der Widerstandsmessung, nur dass hier zusätzlich ein Signalton ertönt, wenn ein
Durchgang gemessen wird.
• Stellen Sie den Funktionsregler auf die Position 200.
• Stecken Sie die Messleitungen in die V/ -Buchse und in die
COM-Buchse.
• Verbinden Sie die Prüfspitzen mit den Enden der zu prüfenden
Leitung.
• Nun kann der ermittelte Durchgangswiderstand im Display
abgelesen werden.
Bei Widerstandswerten unter etwa 100 ertönt ein Signalton.
Zur Überprüfung der Durchgängigkeit Ihrer Messleitungen verbinden Sie die beiden Prüfspitzen miteinander.
20
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 21 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Diodentest
Vorsicht!
Der Prüfling muss spannungsfrei sein, um das Gerät oder den Prüfling
nicht zu beschädigen. Im Zweifelsfall muss die Spannungsfreiheit durch
Messen nachgewiesen werden.
.
• Stellen Sie den Funktionsregler auf Diodentest .
• Verbinden Sie die Messleitungen mit den Buchsen V/ und
COM.
• Verbinden Sie die Prüfspitzen mit dem Prüfling.
Der Durchlassspannungsabfall in V kann nun im Display abgelesen werden.
Die Polarität der Prüfspannung an der Buchse V/
Typische Werte:
Schottky- oder Germanium-Diode: ca. 0,2 V
Silizium: ca. 0,6 V.
ist „+“.
21
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 22 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Transistorentest
Dieses Multimeter kann Transistoren mit einem angelegten Basisstrom von 10 μA und einer Kollektor-Emitter-Spannung (UCE)
von 2,8 V testen. Geprüft werden können alle handelsüblichen
PNP- und NPN-Transistoren (bipolare Transistoren).
• Stellen Sie den Funktionsregler auf die Position Transistorentest
hFE.
• Ermitteln Sie die Position der Leiter von Basis (B), Kollektor (C) und Emitter (E) des zu prüfenden Transistors und stecken Sie ihn in die
entsprechenden Öffnungen der Steckbuchse.
Genaue Angaben zur Anordnung der Leiter
finden sich in den von den Transistorherstellern veröffentlichten Listen.
• Wenn Sie einen PNP-Transistor prüfen wollen, benutzen Sie
die Öffnungen E, B, und C der linken Seite der Steckbuchse.
Wenn Sie einen NPN-Transistor prüfen möchten, benutzen
Sie die Löcher E, B und C der rechten Seite.
• Wenn der Transistor richtig eingesteckt wurde, wird nun der
Gleichstromverstärkungsfaktor (hFE) im Display angezeigt.
Wird diese auch bei richtig eingestecktem Transistor nicht angezeigt, leitet der Transistor nicht und ist vermutlich defekt.
Bitte beachten Sie, dass für einige Darlington-Transistoren
mit einem sehr großen Verstärkungsfaktor (hFE) dieses Multimeter nicht geeignet ist. Der maximal anzeigbare Verstärkungsfaktor (hFE) ist = 1.000.
22
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 23 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Batterietest für 9 V und 1,5 V Batterien
• Stellen Sie den Funktionsregler je nach zu prüfender Batterie
in die Position 1,5 V oder 9 V.
• Verbinden Sie die Messleitung in der V/ -Buchse mit dem
Pluspol (+) und die Messleitung in der COM-Buchse mit dem
Minuspol (-) der Batterie.
Der Ladungszustand der Batterie wird nun in Volt auf der Anzeige ausgegeben.
23
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 24 Montag, 26. September 2005 1:51 13
WARTUNG, REINIGUNG UND
ENTSORGUNG
Wartung
Das Gerät benötigt bei einem Betrieb gemäß der Bedienungsanleitung keine besondere Wartung.
Reinigung
Sollte das Gerät durch den täglichen Gebrauch schmutzig geworden sein, kann das Gerät mit einem trockenen oder feuchten
Tuch gereinigt werden.
Verwenden Sie niemals scharfe Reiniger oder Lösungsmittel zur
Reinigung. Das Gehäuse oder die Beschriftung könnten beschädigt werden.
Entsorgung
Verpackung
Ihr Multimeter befindet sich zum Schutz vor Transportschäden in
einer Verpackung. Verpackungen sind Rohstoffe und somit wiederverwendungsfähig oder können dem Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden.
Gerät
Werfen Sie das Multimeter am Ende seiner Lebenszeit
keinesfalls in den normalen Hausmüll. Erkundigen Sie
sich in Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung nach
Möglichkeiten einer umwelt- und sachgerechten Entsorgung.
24
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 25 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Batterien
Defekte Akkus und verbrauchte Batterien gehören nicht in den
Hausmüll. Die Batterien müssen bei einer Sammelstelle für Altbatterien abgegeben werden.
25
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 26 Montag, 26. September 2005 1:51 13
TECHNISCHE DATEN
Die Genauigkeiten beziehen sich jeweils auf den eingestellten
Messbereich („v. M.“ = „vom Messbereich“).
Gleichspannungsmessung
Messbereich
Auflösung
Genauigkeit
200 mV
0,1 mV
±0,5 % v.M./± 1 digit
2V
1 mV
± 0,5 % v.M./± 2 digits
20 V
10 mV
± 0,5 % v.M./± 2 digits
200 V
100 mV
± 0,5 % v.M./± 2 digits
1.000 V
1V
± 0,5 % v.M./± 2 digits
Wechselspannungsmessung
Messbereich
Auflösung
Genauigkeit
2V
1 mV
± 0,8% v.M./± 3 digits
20 V
10 mV
± 0,8% v.M./± 3 digits
200 V
100 mV
± 0,8% v.M./± 3 digits
750 V
1V
± 1,2% v.M./± 3 digits
26
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 27 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Gleichstromstärkenmessung
Messbereich
Auflösung
Genauigkeit
2 mA
1 μA
± 0,8 % v.M./± 1 digit
20 mA
10 μA
± 0,8 % v.M./± 1 digit
200 mA
100 μA
± 1,2 % v.M./± 1 digit
20 A
10 mA
± 2 % v.M./± 5 digits
Wechselstromstärkenmessung
Messbereich
Auflösung
Genauigkeit
2 mA
1 μA
± 1,2 % v.M. /± 3 digits
20 mA
10 μA
± 1,2 % v.M. /± 3 digits
200 mA
100 μA
± 2 % v.M. /± 3 digits
20 A
10 mA
± 3 % v.M. /± 7 digits
Widerstandsmessung
Messbereich
Auflösung
Genauigkeit
200
0,1
± 0,8 % v.M./± 3 digits
2k
1
± 0,8 % v.M./± 1 digit
20 k
10
± 0,8 % v.M./± 1 digit
200 k
100
± 0,8 % v.M./± 1 digit
2M
1k
± 0,8 % v.M./± 1 digit
20 M
10 k
± 1 % v.M./± 2 digits
27
Multimeter MD 10759 D Top Craft.book Seite 28 Montag, 26. September 2005 1:51 13
Batterietest
Messbereich
Messstrom
1,5 V
100 mA
9V
6 mA
Allgemeine technische Daten
Eingangsimpedanz:
10 M in allen Spannungsmessbereichen
Frequenzbereich:
40 Hz bis 400 Hz
Transistor:
Basisstrom: ca. 10 μA IB
Testspannung UCE: ca. 2,8 V
Stromversorgung:
Batterie 9V
6F22 oder 6LR61
Sicherungen:
F 200 mA L/250 V
Überspannungskategorie: CAT II
Temperaturbereich:
5 °C bis 40 °C
Technische Änderungen vorbehalten!
28
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
24
Dateigröße
1 666 KB
Tags
1/--Seiten
melden