close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anleitung Alcatel Omni PCX Office - Sipcall

EinbettenHerunterladen
Konfigurationsanleitung SIP - Trunk Anschluss und PBX System
Alcatel Omni PCX Office Rel. 900_051.001
Beispiel ist mit DDI Trunk – Anschluss 41 41 511 38 80 – 89
Voraussetzung es sind die entsprechenden Lizenzen im System vorhanden:
-
IP Amtsleitungen :
-
VOIP Kanäle:
Seite 1
Konfiguration VOIP Parameter Generelles:
-
Anzahl VOIP Amtsleitungskanäle min. 2
Anzahl VOIP Teilnehmerkanäle je nach vorhandenen VOIP Apparaten
IP Dienstqualität (mit IT Systemadministrator absprechen).
VOIP Protokoll SIP
RTP direkt
Codec Passthrough für SIP Amtsleitungen
Codec Passthrough für SIP Telefone
G711 – Codec für Wartemusik und Ansage
Konfiguration VOIP Parameter Gateway: RTP Datensatzaktivierung
Konfiguration VOIP Parameter DSP: Sprache aktiv Erkennung ausschalten
Seite2
Liste der Anschlüsse
Die Anzahl VOIP Amtsleitungskanäle werden vom System automatisch unter der
Liste der Anschlüsse, als VOIP Leitungen hinzugefügt:
Diese müssen unter Details als öffentlicher VS definiert werden, damit der öffentliche
Rufnummernplan für diese Leitungen aktiv wird.
Liste der Bündel
Unter Liste der Bündel müssen diese Leitungen in ein sekundäres Bündel
eingetragen werden, bsp. Bündel Index 2
Seite 3
Bündel Details
IP Grund – Einstellungen
Damit das System mit dem SIP Provider kommunizieren kann sind IP
Grundeinstellungen nötig wie Standartgateway, und DNS.
Hardware / Grenzwerte LAN IP Konfiguration Standard - Routeradresse
Hardware / Grenzwerte LAN IP Konfiguration DNS/DHCP
Seite 4
Rufnummernpläne Interner Rufnummernplan
Im internen Rufnummernplan wird das 0 Hauptbündel neu in die AW Tabelle geleitet,
mit der Funktion zusätzliche Bündel.
Automatische Wegesuche Präfixe
Neuer Eintrag hinzufügen, kein Präfix, Bereiche 0 – 9, kein Ersatz Bündelliste1,
Hetrogen.
Automatische Wegesuche Bündellisten
Neuer Eintrag hinzufügen entsprechendes Leitungsbündel auswählen
Seite 5
Automatische Wegesuche Präfixe IP Parameter
Durch drücken der rechten Maus – Taste können die IP Parameter sichtbar gemacht
werden:
Ziel=SIP Gateway Rechnername = bsp.:pro1.voipgateway.org
Gateway-Bandbreite = je nach verfügbaren VOIP Ressourcen.
Codec/Framing = Standard
Danach eine DNS Auflösung/Suche starten (rechte Maustaste DNS Suche)
Nun wird die dazugehörige IP Adresse angezeigt
Bei Gateway-Parameter auf „New“ drücken:
AW Tabelle:Gateway-Parameter, die markierten Werte eintragen
Seite 6
Danach mit ok. Bestätigen und alle Einstellungen übernehmen.
Der AW Eintrag sieht nun folgendermassen aus:
Die Gateway Parameter können jederzeit geändert werden, erscheinen aber nur
noch im Listenfeld.
Zur Kontrolle ob sich die PBX beim SIP Provider registriert hat
Ereignisstabelle
SIP Registrierung erfolgreich
Seite 7
Öffentliche SIP Nummern
Hier wird das Nummernformat definiert welches bei SIP Anschlüssen ankommend
und abgehend in Gebrauch ist. Für sipcall/VOIPGATEWAY gelten folgende
Eistellungen:
Anrufe ankommend / abgehend
Ankommende Anrufe werden über die DDI-Modifikationstabelle geführt, und danach
im öffentlichen Rufnummernplan weiterverarbeitet.
Abgehende Anrufe über den öffentlichen Rufnummernplan, danach via DDI
Modifikationstabelle
Nummerierung RNr. Anlageanschluss
Seite 8
DDI DW Modifikationstabelle
Bei Externe Durchwahl der erste Teil, bei Interne Durchwahl die Leitziffer für den
öffentlichen Durchwahlplan.
Rufnummernpläne Öffentlicher Rufnummernplan
Hier wird nun noch der DW Block im Beispiel ein 10er DDI eingetragen.
Seite 9
Allen Apparaten welche keine eigene Durchwahl haben, muss ein alternativer CLIP
eingetragen werden!
Teilnehmer/Basisstationen Liste / Teilnehmer Verschiedenes
Seite 10
Flags / Systemeinstellungen
Folgende Systemeinstellungen müssen noch geändert werden, es betrifft diverse
Speicheradressen:
System Verschiedenes Speicher Lesen Schreiben /Sonstige Symbolische
Adressen:
AICodLst
neuer Wert 06
(Reihenfolge der verwendeten Codecs).
ExtNuFoVoi neuer Wert 00
Das Nummernformat ist damit neutral
PrefCodec neuer Wert 04
Fax G711
PrefFramin neuer Wert 14
Fax G711 20ms
SIPInDspNm neuer Wert 00
SIP Name wird ankommend nicht angezeigt
SIPOgDspNm neuer Wert 00
SIP Name wird abgehend nicht angezeigt
Seite 11
System Verschiedenes Speicher Lesen Schreiben / Symbolische
Fehlersuchadressen:
VOIPnwaddr
Offset 03
neuer Wert 01
INVITE = To Feld
Offset 16
neuer Wert 04
Outgoing Calls:no P-PI No P-Ai&Incoming..
Offset 18
neuer Wert 01
no UPD to TCP Switch
Offset 22
neuer Wert 01
Force OXO to make DNS A resolution instead of..
Offset 59
neuer Wert 01
Silent Suppression is disabled for G711
Offset 60
neuer Wert 01
Fax ECM is disbaled
Es gilt auch das Technical Dok TC1765 OmniPCX Office SIP Trunking R8.X/9.0
Noteworthy Addresses in welchem alles detailliert beschrieben ist.
Achtung Warmstart des Systems ist nach dem ändern erforderlich!!
Seite 12
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
5 193 KB
Tags
1/--Seiten
melden