close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

6400/7400 MF 6400/7400 - Die BayWa-Boerse

EinbettenHerunterladen
PS
160-215
MF6400/7400
Die Profi-Traktoren in der oberen Mittelklasse
8 Modelle im Leistungssegment von 118 (160) bis 158 (215) kW (PS)
VISION INNOVATION KOMPETENZ QUALITÄT ZUVERLÄSSIGKEIT VERTRAUEN ERFOLG VERPFLICHTUNG
Leistung, Komfort
und Effizienz
Die Modelle der
Baureihe MF 6400
und MF 7400 überzeugen durch eine
optimale Abstimmung von Leistung,
Gewicht, Komfort
und Top - Ausrüstungsmerkmalen:
Die Baureihe MF 6400 verfügt
über das 24/24-Gang Dyna-6Getriebe. Dabei bestimmt der
Fahrer, bei welcher Motordrehzahl
der Gangwechsel bzw. auch der
Gruppenwechsel automatisiert
erfolgen soll.
Noch mehr Flexibilität bietet Ihnen
das stufenlose Dyna-VT-Getriebe
der Baureihe MF 7400. Bei jeder
Arbeitsgeschwindigkeit können
Sie die maximal mögliche Motorleistung voll ausschöpfen. Komfort
und Leistung steigen, da sofort auf
wechselnde Bedingungen reagiert
wird.
Hauptmerkmale der Baureihen
MF 6400/7400
•Die extrem leise Kabine mit
70 dB(A) Geräuschpegel sorgt
zusammen mit der hervorragenden Ergonomie und
Bedienung für eine deutliche
Steigerung an Komfort und
damit Produktivität.
•Höchste Leistung mit deutlich
angehobenem Drehmoment
durch kraftvolle AGCO SISU
POWER-Motoren der neusten
Generation.
02
•Neuste Motorentechnologie mit
großem Hubraum, Common-RailEinspritzung und Vierventiltechnik.
•Die 50 km/h* bei reduzierter
Motordrehzahl sorgen für
günstige Kraftstoffverbräuche
und kürzere Transportzeiten.
•Sie haben die Wahl ob Dyna-6
oder Dyna-VT, beide senken die
Verbräuche durch das EcoGetriebe
•Alle Getriebe können ohne Kupp lungspedal bedient werden und
verfügen über einen links angeordneten PowerControl-Hebel.
•Datatronic 3 mit Video und
Isobusfunktion - eines der besten
Geräte- und Vorgewendemanagment Systeme.
•Einteilige Motorhaube für
mühelosen Zugang zu Motor und
Kühlsystem
•Neuer Vorderachsträger mit voll
integriertem Fronthubwerk- und
Frontzapfwelle
*Technische Daten abhängig von Modell
und Markt
Modellübersicht MF 6400 und MF 7400
Modell
Motor (AGCO SISU POWER)
Hubraum
Nennleistung
(kW/PS)1
Max.
Leistung2
(kW/PS)
Max.
Zapfwellenleistung
(kW/PS)3
MF 6485
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
6,6 Liter
118/160
129/175
118/160
MF 6490
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
6,6 Liter
125/170
136/185
125/170
MF 6495
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
6,6 Liter
136/185
146/198
132/180
MF 6497
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
7,4 Liter
147/200
158/215
144/195
MF 6499
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
7,4 Liter
158/215
169/230
151/205
MF 7485
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
6,6 Liter
121/165
132/180
118/160
MF 7490
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
6,6 Liter
129/175
140/190
125/170
MF 7495
6-Zyl. Turbo/Ladeluftkühler
6,6 Liter
140/190
149/203
132/180
ISO TR14396 (EG 97/68) bei 2.200 U/min
ISO TR14396 (EG 97/68) bei 2.000 U/min
3
OECD an der Zapfwelle +/- 5% Toleranz
1
2
03
MF 6400/7400
– Geräumig und
komfortabel
Die durchdachte und ergonomisch gestaltete Kabine zeichnet sich
durch das große Platzangebot, die sehr gute Rundumsicht und den
sehr niedrigen Geräuschpegel aus. Die hochwertige Verarbeitung
und die logische Anordnung der Bedienelemente wird auch Sie
überzeugen.
Ausreichend Platz
Die Kabine ist geräumig und
überzeugt durch die ergonomische
Anordnung der Bedienelemente.
Alle häufig verwendeten Bedienelemente sind in der rechten
Armlehne integriert und stets
zur Hand.
Übersicht auf einen Blick
Die Anzeige der Informationen
erfolgt in digitaler, analoger bzw.
grafischer Form und bietet dem
Fahrer einen schnellen Überblick.
Entspanntes Arbeiten
Der Fahrkomfort überzeugt bei
diesen Traktoren: Die Kabine ist
04
äußerst leise, der Geräuschpegel
unter Last beträgt nur 70 dB(A).
Die Frequenz der Fahrgeräusche
liegt in einem für das Fahrerohr
sehr angenehmen Bereich.
Frische Luft
Die große Anzahl an Heiz- und
Lüftungsdüsen sorgen für eine
optimale Luftzufuhr und Temperaturregelung. Für noch mehr
Komfort können Sie zwischen
manuell einstellbarer Klimaanlage
und Klima-Automatik wählen.
Damit speichern Sie Ihre
individuelle Temperatur, die
bei Motorstart automatisch
reguliert wird.
Voller Durchblick
Große und wärmereflektierende
Scheiben, schmale Holme und ein
seitlich platzierter Auspuff sorgen
für eine sehr gute Rundumsicht.
Die großen, teleskopierbaren
Rückspiegel, die optional (Serie bei
MF 7400) beheizbar und elektrisch
verstellbar sind, erhöhen die
Sicherheit beim Rangieren und bei
Transportfahrten. Die XenonScheinwerfer (Option) steigern
bei Arbeiten in der Dunkelheit die
Produktivität noch weiter.
* Serienausstattung abhängig von Modell
und Markt
01 Großes Bild: Kabine des MF 6400 mit
Dyna-6-Getriebe. Die abgebildeten Optionen
beinhalten AutoDrive, SMS und Datatronic 3
02 Xenonleuchten für
zusätzliche Produktivität
bei Dunkelheit
03 Kabine des MF 7400
(mit Datatronic 3 und FingerTIPSteuerventilen)
05 Manuell einstellbare Klimaanlage
(oben), immer gleichbleibendes Klima mit
der MF-Klimaautomatik (unten)
06 Belüftungsdüsen
im Dach
03
02
05
06
05
04
04 Alles unter Kontrolle
mit dem übersichtlichen
MF-Armaturenbrett
01
Komfort der Spitzenklasse
– zurücklehnen und
entspannt arbeiten
Außergewöhnlicher Komfort bereits serienmäßig – auf Wunsch
können Sie das Fahrerlebnis noch weiter steigern:
Top ausgestattete Sitze
Der umfangreich ausgestattete Sitz
ist individuell einstellbar und verfügt
über eine Lendenwirbelstütze,
pneumatische Höhenverstellung
sowie eine vielseitig einstellbare
Armlehne. Die Bedienelemente in
der Armlehne haben Sie so immer
in Griffweite. Auf Wunsch ist der
„Super-de-Luxe“-Sitz mit doppelter
pneumatischer Lendenwirbelstütze,
Sitzheizung und einem Sitzbezug
mit Aktivkohle-Anteil für höchsten
Komfort bei besonders hohen
Temperaturen erhältlich.
06
QuadLink – die besondere
Vorderachsfederung
Fahrkomfort und Fahrsicherheit
lassen sich mit der QuadLinkVorderachsfederung zusätzlich
verbessern. Die kompakte Achskonstruktion fängt Stoßbelastungen
durch Bodenunebenheiten
unabhängig von der Achslast
wirksam ab.
Das Ergebnis ist eine höhere
Stabilität und verbesserter Fahrkomfort, höhere Produktivität und
Sicherheit unter allen Arbeitsbedingungen.
Zu- und abschaltbar
Im Gegensatz zu anderen Systemen
können Sie QuadLink nach Bedarf
aktivieren oder deaktivieren.
Das Abschalten ist beispielsweise
beim Pflügen empfehlenswert, um
eine gleichmäßige Arbeitstiefe zu
erzielen. Auch bei präzisen Frontladerarbeiten, etwa beim Laden
von Palletten, kann das Abschalten
der Federung sinnvoll sein. Bei
Transportfahrten erhöht die
QuadLink-Vorderachsfederung die
Sicherheit und den Komfort.
01 Der umfangreich ausgestattete
Fahrersitz mit in der Armlehne
integrierten Bedienelementen.
02 - 03 Enger Wendekreis durch
schlanken Vorderachsträger und den
perfekten integrierte Frontkraftheber
04 Sitzheizung am
„Super-de-Luxe“-Sitz
Produktivitätssteigerung und
Sicherheit
Das umfassende Komfortangebot
mit „Super-de-Luxe“-Sitz, QuadLinkVorderachsfederung und Kabinenfederung reduziert die Fahrzeugschwingungen gegenüber einer
„standard“ Traktorenausstattung
um bis zu 50%. Das Ergebnis ist ein
Plus an Komfort für mehr Produktivität und höhere Arbeitsqualität auch
bei längeren Einsatzzeiten.
05 Schalter für QuadLink- und
Kabinenfederung
Abhängig von den Arbeitsbedingungen
* Standardausrüstung variiert nach Land
†
04
01
02
05
03
06
06 Zweistufige Kabinenfederung
Noch mehr Fahrkomfort
Die Traktoren der Baureihe
MF 6400/7400 können mit einer
zweistufigen pneumatischen
Kabinenfederung ausgestattet
werden (Serie bei MF 7400). Durch
Tastendruck können Sie zwischen
zwei Federungsstufen wählen und
den Fahrkomfort den Bodenverhältnissen anpassen. Dieses einzigartige System stabilisiert effektiv
die Kabinenbewegungen und
sorgt für mehr Komfort und Sicherheit beim Fahren. Durch die Luftfederung werden Getriebe- und
Hydraulik-Geräusche gedämpft.
07
Hohe Flächenleistung
bei höherem Komfort
bei geringem Verbrauch
Alle Modelle der Serie MF 6400 und MF 7400 verfügen über
Motoren der neuesten Generation von AGCO SISU POWERmit CommonRail-Vierventiltechnik, Ladeluftkühlung und
elektronischer Motorregelung. Zusammen mit der elektronischen
Lüfterregelung liefern diese Motoren hervorragende Leistungs- und
Drehmomentwerte bei niedrigstem Verbrauch.
Bei reduzierter Motordrehzahl von 2000 U/min stehen bis zu
11/15 kW/PS Überleistung zur Verfügung. Die Dyna-6 Modelle
erreichen die Nominalgeschwindigkeit von 40 bzw. 50 Km/h
bereits bei 1900 U/min. Die stufenlosen MF 7400er erreichen die
Höchstgeschwindigkeit bereits bei ca. 1600 U/min.
Ausreichend Kraftreserven
Diese Motoren liefern bereits bei
verbrauchsgünstigen 2.000 U/min die
maximale Leistung. Hierdurch stehen
Ihnen ausreichend Leistungsreserven
für schwere Feldarbeiten oder
Transportfahrten mit voll beladenen
Anhängern zur Verfügung. Durch den
großen Konstantleistungsbereich von
mindestens 500 U/min erzielen Sie
hohe Flächenleistung bei niedriger
Motordrehzahl. Das spart Kraftstoff
und senkt die Fahrgeräusche.
Intelligente Helfer EEM
Die elektronische Motorregelung
(EEM: Electronic Engine
Management) passt permanent
die Menge und den Zeitpunkt der
CommonRail-Einspritzung an.
Zusätzlich werden verschiedene
Motorsteuerungsfunktionen wie
PowerBoost und Motordrehzahlregelung angepasst*.
Extraleistung durch PowerBoost
Bei den Modellen der Baureihe MF
6400 sorgt die elektronische Motorregelung für zusätzliche Leistung falls
erforderlich. Beim Wechsel in die 3.
oder 4. Gruppe oder bei Belastung
der Zapfwelle steht mit dem
PowerBoost entsprechende Überleistung zur Verfügung. (weitere
Angaben in den technischen Daten
auf S. 22).
08
Zwei Drehzahlspeicher auf
Tastendruck
Über zwei gut erreichbare Schalter
in der rechten Konsole können Sie
zwei individuelle Motordrehzahlen
speichern: Eine Motordrehzahl kann
für die Feldarbeit, die andere für den
Wendevorgang eingestellt werden.
Durch die schnelle und präzise Einstellung der Motordrehzahl steigern
Sie die Arbeitsqualität und die
Produktivität.
Reduzieren Sie den Verbrauch
Die elektronische Motorregelung überwacht permanent eine ganze Reihe
von Parametern und passt kontinuierlich die Kraftstoffeinspritzung an.
Zusammen mit der 4-Ventil-Technik
und der CommonRail-Einspritzung
wird so eine Optimierung der Schadstoffemission und der Verbrauchswerte
erreicht. Neben der Senkung des
spezifischen Kraftstoffverbrauchs
bieten diese modernen Motoren einen
weiten Drehzahlbereich in dem ein
optimaler Kraftstoffverbrauch erreicht
werden kann.
Common Rail-Einspritzung
Die CommonRail-Einspritzung basiert
auf einer präzisen elektronischen
Steuerung mit ständiger Überwachung
der Betriebsbedingungen und der
Motorlast. Dabei wird der Einspritzvorgang permanent angepasst.
Das führt zu einer schnellen Anpassung an veränderte Bedinungen
und veränderte Motorlast, zu mehr
Leistung und Drehmoment über
einen größeren Drehzahlbereich,
einer besseren Kraftstoffausnutzung,
geringerem Geräuschpegel sowie
niedrigerem Schadstoffausstoß.
Vier Ventile pro Zylinder
Je Zylinder sind zwei Einlass- und
zwei Auslassventile vorgesehen, so
dass die Einspritzdüsen mittig im
Zylinderkopf angeordnet werden
können.
Durch diese Anordnung werden das
Kraftstoff-Luft-Gemisch und der
Abgasstrom verbessert. Dies führt
zu einer Optimierung der Kraftstoffverbrennung und Verringerung der
Schadstoffemissionen. Die
effizientere Verbrennung sorgt
für eine Verbesserung der Drehmomenteigenschaften über den
gesamten Drehzahlbereich sowie
reduzierten Kraftstoffverbrauch.
* Standardausrüstung variiert nach
Land
01 Mit dem Schalter A/B lassen sich zwei Drehzahlen
speichern und auswählen. Mit „+“ und „–“ kann die
gespeicherte Drehzahl jederzeit angepasst werden.
01
02 CommonRail-Einspritzung: Mehr Leistung,
höheres Drehmoment und schnellere Reaktion
bei geringerem Verbrauch.
02
Spezifischer Kraftstoffverbrauch
Optimaler
Kraftstoffverbrauch
1000
1200
1400
1600
1800
2000
2200
2000
2200
Neue
Motoren
g/kWh
Spezifischer Kraftstoffverbrauch
Die elektronische
Motorregelung von MF
sorgt für einen breiten
Drehzahlbereich bei
optimalem Kraftstoffverbrauch.
Bisherige
Motoren
Optimaler
Kraftstoffverbrauch
230
220
210
200
190
1000
1200
1400
1600
1800
Motordrehzahl U/min
A
Drehmomentreserve
Torque reserve
Höchste Leistung mit
Über- und Konstantleistung. bis hinunter auf
1700 U/min.
A: Normale Leistungskurve
B: Zusätzlich verfügbare
Leistung mit PowerBoost
B
A
Leistungsanstieg
Power increase
Drehmoment (Nm)
B
MF 6485 - MF 6499
Leistung (PS)
MF 6485 - MF 6499
Die Drehmomentkurve
zeigt, dass bei sinkender
Motordrehzahl ein hohes
Anfahrmoment zur Verfügung steht. Kurve B zeigt
das erhöhte Drehmoment
mit PowerBoost
A: Normale Drehmomentkurve
B: Zusätzlich verfügbares
Drehmoment mit PowerBoost
09
Das wohl beste
Lastschalt-Getriebe am
Markt!
Das 6-fach Lastschaltgetriebe Dyna-6 ECO der Baureihe MF 6400 ist
wohl das beste mechanische Getriebe am Markt: Mit dem links vom
Lenkrad angebrachten PowerControl-Hebel, SpeedMatching und
AutoDrive, welches ermöglicht, dass Lastschaltstufen und Gruppen
bei freier Drehzahlwahl automatisch geschaltet werden, bietet das
Dyna-6-Getriebe den höchstmöglichen Schalt- und Fahrkomfort.
Hauptarbeitsbereich
4
Gruppe
3
2
Lastschaltbereich
A
1
01
10
1400
B
D
C
E
F
2200
Motordrehzahl
0
km/h
5
10
15
20
Vorwärts-/Rückwärtsgeschwindigkeit
30
40
(MF 6495, Reifengröße 20.8R42)
02
01 Das Dyna-6 Eco-Getriebe bietet sechs Lastschaltstufen
je Gruppe, hervorragende Gangüberlappung und
Höchstgeschwindigkeit bei reduzierter Motordrehzahl.
02 Der T-förmige Fahrhebel
von Dyna-6 zum Schalten der
Lastschaltstufen und Gruppen.
Das Kupplungspedal muss nur
noch beim Motorstart oder beim
Anhängen eines Arbeitsgeräts betätigt werden; Darüber hinaus
kann die Bedienung sowohl mit
der rechten als auch mit der linken
Hand erfolgen und bietet für jeden
Einsatz volle Flexibilität.
N
PowerControl mit links
Der links angeordnete PowerControlHebel erlaubt die Wahl der Fahrtrichtung, das Hoch- und Herunterschalten der Lastschaltstufen und
Wechseln von Gruppen sowie das
manuelle Auskuppeln durch Anheben des Hebels. Die rechte Hand
bleibt frei für die Bedienung der
Heckhydraulik und anderer wichtiger
Funktionen.
Transportarbeiten werden durch frei
wählbaren Anfahr- und Maximalgang effizienter, da wiederholende Aufgaben automatisiert
erfolgen.
Bedienung aus dem Handgelenk
Der T-förmige Schalthebel
befindet sich griffgünstig auf der
einstellbaren Armlehne, somit
sind alle Schaltfunktionen immer
in Reichweite: Durch einfaches
Antippen des Hebels schalten Sie
innerhalb der sechs Lastschaltstufen
einfach hoch bzw. runter. Zum
Wechsel der Gruppe betätigen Sie
zusätzlich während des Schaltens
den orangenen Druckknopf im
Knauf des Fahrhebels.
03 PowerControl „3-in-1“ – Wendeschaltung,
Schaltung der Lastschaltstufen und
Fahrkupplung bequem über einen Hebel.
Ein neues Fahrerlebnis mit Dyna-6
Dyna-6 bedeutet: 6 Lastschaltstufen
in vier voll synchronisierten und automatisch schaltbaren Gruppen. Damit
haben Sie eine enorme Flexibilität im
Lastschaltbereich und das über einen
breiten Geschwindigkeitsbereich für
maximale Arbeitsleistung.
Neutral (durch Anheben)
Auskuppeln
Vorwärts
Rückwärts
Lastschaltung hochschalten
Lastschaltung herunterschalten
03
11
Das wohl Beste
Lastschalt-Getriebe am
Markt!
Das 6-fach Lastschaltgetriebe
Dyna-6 ECO der Baureihe
MF 6400 ist wohl das Beste
mechanische Getriebe am
Markt:
*Serienausstattung abhängig von Modell und Markt
Dyna-6 SpeedMatching (serienmäßig)
Die Automatikfunktion „SpeedMatching“ wählt
beim Wechsel der Gruppe automatisch die richtige
Lastschaltstufe.
Speedmaching mit Anpassung der Lastschaltstufen ist
serienmäßig bei Dyna-6.
Sie bestimmen den Schaltkomfort
Bei den Modellen mit SpeedMatching können Sie
mit dem Drehregler unterhalb der Gruppen-Anzeige
die Aggressivität beim Wenden und Anfahren selber
festlegen. Somit können Sie z.B. bei Frontladerarbeiten
einen schnellen Richtungswechsel wählen.
Bei der AutoDrive-Variante erfolgt die Einstellung über
das ITCS im Armaturenbrett.
01
12
01 Mit dem AutoDrive-Regler kann die Fahrstrategie jederzeit
angepasst werden – auch während der Fahrt unter Last
können Sie den automatischen Schaltzeitpunkt ändern.
Dyna-6 AutoDrive (optional)
Bei den Modellen mit AutoDrive
bestimmt der Fahrer selbst, bei
welcher Motordrehzahl das Getriebe
automatisch hochschaltet bzw.
herunterschaltet - Einfach Genial.
Lastschaltstufenwechsel von A bis F
können einzeln durch Antippen des
Schalthebels (oder PowerControlHebels) oder schnell durch
Festhalten des Hebels ausgeführt
werden. Bei Vollautomatik umfasst
der aufeinander folgende Gangwechsel auch den Gruppenwechsel.
In diesem Fahrmodus können alle
Gänge von IA bis 4F mit dem
PowerControl-Hebel oder dem
rechten Schalthebel ausgeführt
werden.
Der AutoDrive-Regler ermöglicht
drei Haupteinstellungen
•Manuell, der Wechsel von
Gruppe und Lastschaltstufe
wird manuell vorgenommen,
SpeedMatching ist abgeschaltet.
Die Überwachungen für die
Schaltsicherheit bleiben jedoch
aktiviert.
•AutoDrive (siehe Abbildungen
unten); Bei Vollautomatik erfolgt
der Wechsel der Lastschaltstufen
und Gruppen automatisch. Mit
dem AutoDrive Regler wählen
Sie die Motordrehzahl für den
Wechsel der Lastschaltstufe
(zwischen 1600 und 2200).
•SpeedMatching, beim Gruppenwechsel erfolgt die automatische
Anpassung der Lastschaltstufe,
sowohl im Voll- als auch im Teilautomatik-Bereich.
Das Herunterschalten erfolgt, wenn
die Motordrehzahl 20% von der
vorgewählten Drehzahl absinkt.
Mit dem AutoDrive-Regler bestimmen Sie den AutomatikModus des Getriebes und passen
dies Ihren Anwendungen an.
Kriechgänge
Das Kriechganggetriebe (Option)
bietet mit einer Untersetzung von
4:1 weitere 12 Vorwärts- und 12
Rückwärtsgänge mit Geschwindigkeiten ab 400 m/h bei Nenndrehzahl.
* im AutoDrive Transport-Modus
AutoDrive-Vollautomatik-Bereich (Transportfahrt)
4F
4F bis 3C
3C bis 4F
AutoDrive-Teilautomatik-Bereich (Feldarbeit)
2D
Schwerer Boden
2D - 2C
2C - 2B - 2A
2A - 2F
13
: Einsteigen
und losfahren!
Mit dem bewährten Dyna-VT Getriebe erleben Sie stufenlosen
Fahrkomfort in Perfektion: Draufsetzen und losfahren. Die bewährte
Anordnung der Bedienelemente sorgt für eine einfache und intuitive
Bedienung.
Tempomat SV1/SV2 (1), Wahl des
Pedal- oder Hebelmodus (2) und
Fahrbereich (3) - alles bequem an
einer Stelle angeordnet.
Der Grenzlastregler (4) arbeitet
permanent im Hintergrund, und
hilft bei der Optimierung Ihrer
Produktivität.
Der Fahrhebel für die Geschwindigkeit (5) und die SV1/SV2Geschwindigkeitstasten (6) sind in
die Armlehne integriert.
1
3
2
4
5
6
01
14
01 Bedienung mit der linken oder rechten
Hand für erhöhten Fahrkomfort.
Die Wahl der Geschwindigkeit
erfolgt über den Fahrhebel in der
Armlehne: Je stärker Sie den Fahrhebel drücken bzw. ziehen, desto
progressiver erfolgt die Beschleunigung bzw. Verzögerung.
Sobald sie die gewünschte
Geschwindigkeit erreicht haben,
lassen Sie den Hebel einfach los.
Das Getriebe hält die so gewählte
Geschwindigkeit. Auf Knopfdruck
kann die Wahl der Geschwindigkeit
auch über das Gaspedal vorgenommen werden – Sie wählen die
für Sie optimale Fahrweise.
Power Control mit links
Mit dem links angeordneten
PowerControl-Hebel lässt sich auch
die Wendeschaltung bedienen. Sie
können sogar einstellen, wie schnell
die Wendeschaltung arbeiten soll.
(weitere Angaben siehe S. 11).
Richtungswechsel weich
schalten
Zum Wechsel der Fahrtrichtung
ziehen bzw. drücken Sie den
PowerControl-Hebel einfach in
die entsprechende Richtung. Der
Richtungswechsel erfolgt sanft
und schonend.
Zusätzlich können sie das Verhältnis
zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgeschwindigkeit einstellen.
Tempomat
Sie können zwei Fahrgeschwindigkeiten (SV1 und SV2) speichern
und auf Knopfdruck jederzeit
abrufen. Dies gilt für jeden der zwei
Fahrbereiche, so dass insgesamt
vier Speicher verfügbar sind. Die
gewünschte Geschwindigkeit wird
einfach per Drehknopf eingestellt
bzw. verändert. Während der Fahrt
kann die aktuelle Geschwindigkeit
auch in den Speicher übernommen
werden. Zum Abrufen brauchen
Sie nur den entsprechenden Knopf
drücken und der Rest erfolgt automatisch. Die gespeicherten Werte
bleiben auch nach Abstellen des
Motors gespeichert.
02 Einfache Geschwindigkeitsregelung,
von 0.03 km/h bis 50 km/h*
Blitzschnell von 0 auf 50!
Das Dyna-VT Getriebe verfügt
über zwei Fahrbereiche: Bereich
Schildkröte von 0 bis 28 km/h für
Anwendungen mit langsameren
Geschwindigkeiten und hohen
Zugkräften und Bereich Hase 0 bis
50 km/h* für Arbeiten mit höheren
Geschwindigkeiten und hoher
Last.
Grenzlastregler
Mit dem Grenzlastregler in der
rechten Seitenkonsole können Sie
festlegen, wie sich Motordrehzahl
und Fahrgeschwindigkeit verhalten
sollen, wenn die Motorleistung für
die geforderte Leistung nicht mehr
ausreicht. Bei Zapfwellenarbeiten
soll die Motordrehzahl möglichst
konstant bleiben (kleine
Grenzlastwerte), wenn die Belastung
ansteigt. Bei Zugarbeiten muss zur
Nutzung des Drehmomentanstieges
die Drehzahl abfallen können.
(größere Grenzlastwerte)
* Serienausstattung abhängig von Modell
und Markt
*km/h
0
50
km/h
02
40
40
30
30
20
20
10
10
0
0
15
Vielseitig
und präzise
Das Dyna-VT Getriebe ist absolut
vielseitig: Von 0,03 km/h bis zum schnellen
Straßentransport mit 50 km/h ist fast
jede Kombination aus den Parametern
Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit
möglich. Für jede Arbeit lässt sich die
wirtschaftlichste Fahrweise erzielen
– Sie senken so Ihre Betriebskosten und
steigern die Produktivität.
Hebelmodus
Die Fahrgeschwindigkeit wird über
den Power-Control- oder den
Fahrhebel gewählt, ideal für die
meisten Einsatzzwecke: Das stufenlose
Getriebe wird so einfach bedient
wie Sie es von einem Schaltgetriebe
kennen, das Gaspedal steuert nur die
Motordrehzahl. Diese Betriebsart ist
nach Motorstart automatisch aktiviert.
Alternativ kann auch komplett über das
Fahrpedal gefahren werden – dabei
können Sie mehrere Fahrweisen
wählen
Pedal-Power-Modus
Hierzu nutzen Sie hohe Motordrehzahlen (falls erforderlich), um für
Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf auch die dafür notwendigen
hohen Drehzahlen zur Verfügung zu
haben.
Pedal-Economy-Modus
Wird nicht die höchste Motorleistung
benötigt, begrenzt der ECO-Modus
die Motordrehzahl auf einen mittleren
Drehzahlbereich (wählbar). In
dieser Betriebsart können Sie die
Höchstgeschwindigkeit mit äußerst
sparsamen 1700 U/min fahren. (Bei
geringer Last sogar noch niedriger)
Pedal-Drehzahl-Modus
Dieser Modus ist ideal, wenn Sie
eine konstante Drehzahl (z.B. für die
Ballenpresse) aber unterschiedliche
Fahrgeschwindigkeiten brauchen.
Jetzt steuern Sie die Geschwindigkeit
des Schleppers variabel über das
Fahrpedal, die Drehzahl bleibt
konstant und wird über einen der
beiden Drehzahlspeicher gewählt. Die
rechte Hand bleibt für die Bedienung
z.B. der Pickup frei.
16
Einige Beispiele für die
optimale Kombination
von Fahrgeschwindigkeit,
Motordrehzahl und
Leistungsanforderung:
Niedrige Geschwindigkeit,
geringer Leistungsbedarf
Ernte- und Pflegearbeiten: Niedrige
Motordrehzahl für den Einsatz
der Sparzapfwelle bei variabler
Fahrgeschwindigkeit.
Höchstgeschwindigkeit, hoher
Leistungsbedarf
Straßentransport mit voll beladenem
Anhänger: Hohe Drehzahl für
maximale Motorleistung, um die
Geschwindigkeit auch am Berg
zu halten.
Niedrige Geschwindigkeit bei
hohem Leistungsbedarf
Säkombination (Kreiselegge/
Drillmaschine): Hohe Motordrehzahl
für maximale Zapfwellenleistung
bei präziser Anpassung der
Fahrgeschwindigkeit.
Höchstgeschwindigkeit,
niedriger Leistungsbedarf
Straßentransport mit leerem
Anhänger: Bis zu 50 km/h* bei z.B.
nur 1600 Motorumdrehungen für
höchsten Komfort und niedrigen
Verbrauch.
* Serienausstattung abhängig von Modell und Markt
17
Hohe nutzbare
Zapfwellen-Leistung
Die hocheffizienten Getriebe mit sehr hohem mechanischem
Wirkungsgrad sorgen für mehr nutzbare Kraft an der Zapfwelle. Die
Normdrehzahl wird bereits bei 90% der Nenndrehzahl erreicht –
Somit haben sie immer reichlich Reserve und arbeiten kraftstoffsparend.
Größere Zapfwellenauswahl
Sie haben zwischen verschiedenen
Zapfwellenausstattungen die Wahl
(Baureihenabhängig): Zapfwellen
mit 540/540E/1000 U/min sind
erhältlich.
digkeit der vorgewählten Motordrehzahl anzupassen, können sie
immer die richtige Zapfwellendrehzahl, Fahrgeschwindigkeit und Leistung fahren – bei optimaler Wirtschaftlichkeit.
Die Auswahl der Zapfwellengeschwindigkeit erfolgt bequem aus
der Kabine. Die Zapfwellenstummel
sind geflanscht, so dass Sie bei
Bedarf durch schnellen und einfachen Wechsel ein anderes Profil
verwenden können.
Sparzapfwelle
Für leichtere Arbeiten steht die 540
Eco Sparzapfwelle zur Verfügung,
die bei einer Motordrehzahl von
rund 1.550 U/min ihre Drehzahl
erreicht. Das spart Kraftstoff und
senkt den Geräuschpegel noch
weiter.
Die Bedienelemente für die Frontzapfwelle (Option) sind praktisch
auf der rechten Seite angeordnet.
Die zusätzlichen Start- und
Notstopptasten am Heckkotflügel
sorgen für weiteren Komfort und
Sicherheit.
Wirtschaftliche Leistung
Die Zapfwelle erreicht 540 und
1000 U/min bei einer Motordrehzahl von ca. 2000 U/min, was der
maximalen Motorleistung entspricht.
Dank des Konstantleistungsbereichs von über 400 U/min und
der Möglichkeit, die Fahrgeschwin-
18
Zapfwellenautomatik
Im „Auto-Modus“ wird die Zapfwelle
automatisch beim Anheben des
Hubwerks (oder bei Geschwindigkeiten über 25 km/h) automatisch
abgeschaltet. Beim Absenken des
Hubwerks wird die Zapfwelle
automatisch wieder zugeschaltet.
Die Zapfwelle kann natürlich
auch über das MF-Vorgewendemanagement mit Hilfe der
Datatronic 3 gesteuert werden.
Zur Entlastung des Fahrers wird
die Zapfwellenschaltung elektro-
nisch überwacht und der Anlaufvorgang lastabhängig geregelt.
Dadurch läuft die Zapfwelle weich
an und schont Gerät und Traktor.
Effektiv: Allrandantrieb und
Differentialsperren
Die Getriebe-Überwachung übernimmt auch viele wiederkehrende
Schaltungen bei Allradantrieb und
Differentialsperre.
Sie sorgt für automatischen Allradantrieb, wenn Sie ihn brauchen:
z.B. beim Bremsen und bei geschalteter Differentialsperre. Bei
Fahrgeschwindigkeiten über
18 km/h wird der Allradantrieb
abgeschaltet, kann jedoch auf
Tastendruck bis zur Höchstgeschwindigkeit genutzt werden.
Auch die Diffentialsperre wird bei
Bedarf aktiviert und deaktiviert,
z.B. in Verbindung mit dem Kraftheber, beim Betätigen der Bremsen
oder bei einer Fahrgeschwindigkeit
von mehr als 18 km/h.
Weitere Informationen in den technischen
Daten
01 - 02 Einfache Auswahl der
Zapfwellendrehzahl (oben: MF 6400;
unten: 02, MF 7400)
03 Die Zapfwellenschaltung
auf dem Kotflügel erhöht den
Komfort und die Sicherheit.
04 Die Bedienelemente für Zapfwellendrehzahl,
Schaltung und Automatikfunktionen sind gut
erreichbar und leicht bedienbar.
03
19
04
02
01
Hydraulik und Kraftheber:
Hohe Leistung und präzise
Steuerung
Die Traktoren der Baureihe MF 6400/7400 bieten Hubkräfte von bis
zu 9300 daN (baureihen- und modellabhängig). Mit der bewährten
und zuverlässigen elektronischen MF-Kraftheberregelung steuern
Sie diese Kraft präzise und feinfühlig.
Präzisionsarbeit: MF Kraftheberregelung
Die digitale EHR von Massey
Ferguson setzt bei der Bedienung
höchste Maßstäbe bezüglich
Regelung und Krafthebermechanik.
Sie optimieren die Kraftübertragung, reduzieren den Schlupf,
verringern die Reifenabnutzung
bei weniger Kraftstoffverbrauch
und gleichzeitig höherer
Flächenleistung.
Übersichtliche EHR
Die Anordnung der häufig genutzten
Bedienelemente in der Armlehne
und ein überschaubares Bedienpult
sorgen für eine einfache und übersichtliche Hubwerkssteuerung mit
innovativen Merkmalen. Mit den
häufiger verwendeten Bedienelementen in der Armlehne und
einer übersichtlichen Bedienkonsole ist die präzise Bedienung
ein Leichtes.
Schwingungsdämpfung, Schnelleinzug und automatische Absenkgeschwindigkeit zählen zur
Serienausstattung des Systems.
Das Heckhubwerk kann zur
schnelleren Geräteaufnahme auch
über die gut erreichbaren Drucktasten auf dem hinteren Kotflügel
betätigt werden.
20
LoadSensing-Hydraulik
Das LoadSensing-System CCLS
bietet hohe Durchflussmenge
von bis zu 150 l/min (Option) für
Kraftheber und externe Geräte.
Ölmenge und –druck werden
automatisch nach Bedarf reguliert.
Unnötige Ölförderung wird
vermieden, wodurch die gesamte
Wirtschaftlichkeit gesteigert wird.
Zusätzliche Steuerventile
Der An- und Abbau von
Arbeitsgeräten ist dank der gut
erreichbaren externen Anschlüsse
ein Kinderspiel. Für den besseren
Zugang sind die Anschlüsse leicht
nach außen abgewinkelt
Eine Auswahl an mechanischen
und elektrohydraulischen Steuerventilen sowie programmierbaren
SMS- und Fingertip-Ventilen macht
die Steuerung komplexer Geräte
noch einfacher und präziser.
Hinterachse und Hubwerk
Die Hinterachse und der 3-PunktKraftheber sind umfangreich ausgestattet: Außenliegende Hubzylinder,
automatische höhenverstellbare
Anhängekupplung, externe EHR
– Bedienung über hintere Kotflügel,
beidseitige Teleskopstabilisatoren
und drei Steuerventile gehören zur
Serienausstattung.
Schwingungsdämpfung (ATC)
Auf dem Vorgewende oder beim
Transport schwerer Arbeitsgeräte
kann es zum Aufschaukeln oder zu
starken Stoßbelastungen kommen.
Die Schwingungsdämpfung ATC
(serienmäßige EHR Funktion)
reagiert aktiv auf Stöße und passt
sich automatisch an das Gewicht
unterschiedlicher Geräte an. Das
macht den Transport sicherer und
schneller. Gleichzeitig wird der
Kraftheber geschont, da weniger
Lastspitzen auf die Hubzylinder,
das Arbeitsgerät und die
Ölleitungen übertragen werden.
Die Schwingungsdämpfung ATC
ist von der Transportsperre unabhängig und kann manuell oder
automatisch geschaltet werden.
ATC ist mit dem EHR-Schalter
für Heben/Senken gekoppelt und
wird beim Ausheben von Geräten
aktiviert und beim Absenken
deaktiviert.
ATC und QuadLink
In Kombination mit der Vorderachsfederung QuadLink bietet ATC
hervorragende Stabilität bei schnellem Transport mit Anbaugeräten.
Das erhöht die Sicherheit und den
Komfort.
01 Robuster Kraftheber
und leistungsfähige
Hydraulik (MF 6495, UKSpezifikation mit Autohitch)
02 Übersichtliche Anordnung der
Bedienelemente für mehr Komfort
und Produktivität (Abbildung:
MF 6400 Dyna-6 AutoDrive)
03 Die am häufigsten
verwendeten Bedienelemente
sind in der Armlehne integriert
(Abbildung: SMS-Joystick)
05 Anhängebock
mit Piton Fix und
Zugpendel
06 Anordnung der Bedienelemente
beim MF 7400 mit SMS- und
elektrohydraulischen Steuerventilen
07 ATC-Schwingungsdämpfung
ermöglicht den schnelleren und
sichereren Transport mit Anbaugeräten.
04
02
03
21
07
06
03
05
04 Einfacher Geräteanschluß
dank der gut erreichbaren und
abgewinkelten Kupplungen
01
Höchste Produktivität:
MF-Maschinen-und
Vorgewende-Management
Die Traktoren der Baureihe MF 6400/7400
sind auf Wunsch mit dem MF-Gerätemanagement-System erhältlich – der Fahrer
wird durch Automatikfunktionen entlastet.
Das führt zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung.
Steuerventil-ManagementSystem (SMS)
Diese optionale Ausstattung sorgt
für vereinfachte, präzisere und
speicherbare Regelung von elektrohydraulischen Steuerventilen.
SMS: Präzise und einfach
Mit SMS können hydraulische
Durchflussmengen gespeichert und
über den in der Armlehne integrierten
Joystick* gesteuert werden. Dazu
wird der Joystick auf die gewünschte
hydraulische Funktion und Durchflussmenge gestellt und die Speichertaste betätigt. Beim Abrufen
gleicher Funktionen und Durchflussmengen brauchen Sie nur den
Joystick betätigen.
Die Vorteile von SMS
Die Möglichkeit, gespeicherte
Durchflussmengen und – zeiten per
Knopfdruck zu kombinieren, erhöht
die Effizienz und entlastet den
Fahrer. Einmal gespeicherte Werte
können über den Joystick schnell
und präzise abgerufen werden SMS erledigt selbsttätig die Arbeit
für Sie! Dies spart erheblich Zeit vor
allem beim Wenden mit komplexen
Front- und Heckanbaugeräten am
Vorgewende.
Und natürlich ist SMS geradezu
ideal für schnelle, effektive und
doch exakte Frontladerarbeiten.
22
Integriertes-Traktor-ControlSystem (ITCS)
ITCS (als Option für alle Modelle
erhältlich und serienmäßig bei Ausstattung mit Datatronic 3) ist ein
einfaches Management-System
und ideal, wenn nicht alle Funktionen der Datatronic 3 benötigt
werden.
ITCS umfasst folgende
Funktionen:
Schlupfregelung – In Verbindung
mit der Getriebe-Überwachung
und dem Radar - Sensor bietet
ITCS eine Schlupfregelung für
bessere Bodenhaftung und höhere
Leistung bei Zuggeräten: Nach
Aktivierung der Schlupfregelung
über das EHR Bedienpult können
Sie den maximalen Schlupfgrenzwert über die links angebrachte
Anzeige überwachen.
SMS Steuerventil ManagementSystem – Über die ITCSTastatur können Sie das SMS
programmieren: Sie wählen noch
genauere Durchflusseinstellungen
und legen präzisere Abschaltzeitpunkte fest.
Priorität bei der Ölversorgung
der Hubwerks- und
Arbeitshydraulik – Steuern
Sie prozentual die Ölverteilung
zwischen Hubwerk und Steuerventil
Mit der Datatronic 3 haben Sie die
perfekte Bedienung, Kontrolle und
Kostenübersicht Ihres Schleppers.
für optimale Effizienz bei verschiedenen Geräten.
Vorgewendemanagement im
Kleinformat – Dies sorgt zusammen mit der Motorregelung
beim Ausheben und Senken des
Krafthebers für automatische
Wechsel zwischen den Motordrehzahlen A und B (frei wählbar)
Mehr Informationen mit ITCS
Mit ITCS kann auch der Kraftstoffverbrauch ermittelt werden. Darüber
hinaus werden voreingestellte
Motordrehzahlen, die Fahrgeschwindigkeit und die Zapfwellendrehzahl angezeigt.
Datatronic 3: Die professionelle
Schlepperbedienung- und
kontrolle!
Datatronic 3 ist das professionelle
Vorgewende- und Gerätemanagement mit dem Sie sämtliche
Schleppereinstellungen komfortabel
vornehmen können. Datatronic 3 ist in
zwei Versionen (Farbbildschirm oder
als Farbbildschirm mit Videofunktion
und ISOBUS) erhältlich.
* Serienausstattung abhängig von Modell
und Markt
01 SMS-Joystick
02 Fingertip-Tasten
03 Hauptmenü der
Datatronic 3
04
05
06
05 - 06 Über das Tastenfeld kann der Fahrer einfach die
gewünschten Einstellungen aufrufen und verändern. Die
Anzeige erfolgt auf dem linken Bildschirm im Armaturenbrett.
03
04 Speicherkarte für die
Datenübertragung auf den Büro-PC
02
23
01
Höchste Produktivität:
MF-Maschinen- und
Vorgewende-Management
Programmierbare Vorgewendeund Gerätesteuerung mit
Datatronic 3
Mit Datatronic 3 können verschiedene Hauptanwendungen
über das Startmenü angewählt und
eingestellt werden:
Arbeitsmenü
Im Arbeitsmenü werden viele der
Traktoreinstellungen und –parameter
angezeigt. Der obere Bereich
informiert über Motor- und Zapfwellendrehzahl, Geschwindigkeit
und Daten zum Radschlupf. Zusätzlich können im unteren Bereich
eine Reihe verschiedener Traktorfunktionen angezeigt und eingestellt
werden, wie z.B. Steuerventile,
Speicher, Gerätesteuerung und TIC.
Vorgewende-Menü
Das Vorgewende-Menü ermöglicht
den Zugriff auf ein umfassendes
Vorgewende- Managementsystem.
Bis zu 35 Arbeitsschritte können je
Sequenz manuell oder automatisch
gespeichert werden. Per Knopfdruck
werden diese automatisch ausgeführt. Gespeicherte Sequenzen
können jederzeit einfach verändert
werden, bzw. gestoppt oder
überschrieben werden.
Speichermenü
Mit der Speicherfunktion können
Sie die Parameter von bis zu sieben
verschiedenen Arbeitsgeräten
speichern. Mit der SD-Card können
diese Daten auf den Büro-PC oder
andere MF Schlepper übertragen
werden. Folgende Daten können
aufgezeichnet werden:
24
• Traktoreinstellungen
(einschließlich Getriebe-, Steuer geräteeinstellungen und
programmierte Vorgewendesequenzen)
• Arbeitsgerätebreite
• gesammelte Betriebsdaten wie
bearbeitete Fläche, Stunden,
Flächenleistung, Kraftstoffverbrauch, Entfernungen und
vieles mehr.
wärtsfahrt auf den Bildschirm angezeigt werden. So haben Sie alle
Vorgänge stets im Blick.
Diese Daten bieten einen wichtigen
Bestandteil zur betriebswirtschaftlichen Analyse.
Bei einem Fronthubwerk bietet
Front-DualControl Automatikfunktionen für die Tiefenregelung
wobei das Einsetzen und
Ausheben von Anbaugeräten im
Front- und Heckanbau genau
vorgegeben werden kann.
Steuerventil-Menü
Alle elektrohydraulischen Steuerventile können individuell eingestellt werden. Die Schwimmstellung kann aktiviert bzw.
deaktiviert werden, sowie Durchflussmenge und Zeitsteuerung
eingestellt werden.
ISOBUS-Kompatibilität
Mit ISOBUS, dem Branchenstandard der „Schlepper-GeräteKommunikation“ können Sie
ISOBUS-fähige Anbaugeräte über
die GTA Konsole einstellen und
bedienen.
Kamera-Anschluß
Optional verfügt die Datatronic
3 über einen Videoanschluß. Die
Videokamera kann an beliebiger
Stelle am Traktor installiert werden
und bietet so optimale Kontrolle
der Arbeitsschritte auf dem GTABildschirm.
Das Kamerabild kann wahlweise
permanent, halbtransparent im
Hintergrund oder nur bei Rück-
DualControl-Menü
Dieses Menü ermöglicht die
aktive Regelung von Front- und
Heck-DualControl sowie TIC.
Bei minimalem Arbeitsaufwand
erzielen Sie maximale Produktivität
und Arbeitsqualität.
Das Einstellen und Beibehalten
einer gleichmäßigen Arbeitstiefe
wird erleichtert, wobei sich gleichzeitig alle Vorteile der Schlupfregelung voll nutzen lassen.
Trailed Implement Control (TIC)
Beim Einsatz von Anbaugeräten,
die im Zugpendel angehängt sind,
wird bei TIC die Arbeitstiefe automatisch angepasst. Grundlage sind
die Daten der Radschlupfmessung.
TIC wird über die serienmäßige
EHR Bedienung in der Armlehne
aktiviert. Die Einstellung und Überwachung erfolgt über ITCS oder
Datronic 3.
Weiterführende Informationen zum MFGeräte- und Vorgewendemanagement
erhalten Sie bei Ihrem Massey Ferguson
Vertriebspartner oder entnehmen Sie bitte
der Broschüre “MF-Technologie“.
01 - 02 Die vorprogrammierte VorgewendeSequenz wird durch eine Taste in der Armlehne
aktiviert bzw. unterbrochen.
03 Der Speicherbildschirm zeigt
die aktuellen und durchschnittlichen
Leistungs- und Verbrauchsdaten an.
05 ISOBUS-Geräteanschluß
06 - 07 ISOBUS GTA Konsole mit
Videoanschluß für optimale Kontrolle
und höchste Sicherheit
04
03
KREISELEGGE
25
07
06
05
02
01
04 ISOBUS-Bildschirm
EIN
Maßgeschneiderte
Optionen für höhere
Produktivität
GTA-Software
Die mit der Datatronic 3 gesammelten Daten können auf dem GTATerminal angezeigt werden. Mithilfe
der SD-Speicherkarte ist zudem ein
Austausch der Daten vom Traktor
auf den Büro-PC möglich.
Dieses System erleichtert Ihre
Arbeit und liefert wichtige
Informationen zur Rückverfolgung.
Mit der GTA-Software können diese
Daten im Büro ausgewertet werden.
Dafür stehen drei Software-Pakete
optional zur Verfügung:
GTA 100 (serienmäßig)
– ermöglicht die Verwaltung
und Anzeige von Geräte- und
Arbeitsdaten sowie den Export der
Daten. Darüber hinaus können
Traktoreinstellungen auf dem BüroComputer erstellt und dann mit der
SD-Speicherkarte auf den Traktor
übertragen werden.
GTA 200 (Analyse) – Zusätzlich zu
den Funktionen von GTA 100 sind
komplexe Daten- und Kostenanalysen möglich: Berichte zur
Produktivität einzelner Felder,
Anwendungen und Maschinen
können so einfach und effektiv
erstellt werden.
26
GTA 300 (Kartierung) – Mit GTA
300 können Betriebsdaten, die
zusammen mit GPS-Daten gesammelt wurden, grafisch dargestellt und ausgewertet werden.
(z.B. Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch, Schlupf). GTA 300 kann
ebenfalls zur Ertragskartierung beim
Einsatz von Erntemaschinen genutzt
werden.
Massey Ferguson ILS
Der schlanke, ausgeformte Vorderachsbock bei diesen Traktoren
ermöglicht den werksseitigen
Einbau des MF ILS-Systems, ein
voll integriertes Frontkraftheberund Zapfwellensystem. Durch die
integrierte Mechanik bleibt die
hervorragende Wendigkeit uneingeschränkt. Der Zugang zum Motor
ist auch mit Frontkraftheber
hervorragend.
Der Frontkraftheber baut sehr dicht
am Schlepper und ist für enorm
hohe Stabilität und schwere
Frontanbaugeräte in der Traktorfront
integriert. Ausgestattet ist der
Frontkraftheber mit einer Zugöse,
einer Steckdose, einer Fernbedienung (Option bei MF 6400)
und mit bis zu zwei doppeltwirkenden Steuerventilen.
Auto-Guide™
Zur Steigerung der Produktivität und
Entlastung des Fahrers ist das automatische Spurführsystem AutoGuide
erhältlich (Option). Unter Verwendung der GPS-Technologie
werden Überlappungen vermieden,
bzw. kann mit höheren Geschwindigkeiten gefahren werden. Speziell
bei Nacht oder in Vorauflaufkulturen
steigert dies besonders die
Produktivität.
Auto-Guide lenkt den Traktor ohne
Einwirken des Fahrers, um Überlappungen oder Auslassungen
bei der Bearbeitung von Feldern
zu vermeiden. Dies wirkt der
Ermüdung des Fahrers entgegen,
senkt den Kraftstoffverbrauch,
senkt Aufwandmengen und kann
die Produktivität deutlich steigern,
sowie die Kosten senken.
* Weitere Informationen zu Auto-Guide
erhalten Sie in der Broschüre „MF
Technologie“.
01 - 02 Ballastoption:
Frontgewichte von 600 kg plus
900 kg zur exakten Ballastierung
03 GTA 200-Software zur
Daten- und Kostenanalyse.
27
04
04 Massey Ferguson ILS - Voll
integrierter Frontkraftheber und
Frontzapfwelle.
02
01
03
Für besondere
Ansprüche
Garantierte Langlebigkeit
Die Massey Ferguson Traktoren
verfügen über eine äußerst stabile
Bauweise. Gleichzeitig zeichnet sie
ein optimales Leistungs-/Gewichtsverhältnis in der Praxis aus.
Die Fläche der Kühler wurde
vergrößert, um eine verbesserte
Kühlung zu erreichen. Zudem
können sie zur mühelosen
Reinigung einfach hochgeschwenkt
werden.
Kalkulierbare Servicekosten und
Garantieverlängerung von bis zu 5
Jahren bzw. 6000 Betriebsstunden.
Der Massey Ferguson-Manager
arbeitet wie die Fortsetzung der
herstellerseitigen Gewährleistung.
Bei Bedarf erlaubt dies eine besonders hohe Ballastierung der
Traktoren und optimale Gewichtsverteilung. Die Stabilität dieser
Traktoren garantiert Ihnen lange
Haltbarkeit und einen hohen
Wiederverkaufswert.
Minimierter Wartungsaufwand
Öllmessstab und Einfüllstutzen sind
leicht zugänglich angeordnet. Der
Tankeinfüllstutzen ist leicht vom
Boden aus erreichbar. Die regelmäßigen Wartungsarbeiten sind
durch die gute Zugänglichkeit der
gesamten Maschine schnell erledigt.
Fragen Sie Ihren Massey FergusonVertriebspartner nach einem
individuellen Angebot für einen
Vertrag!
Einteilig klappbare Motorhaube
Die klappbare Motorhaube ist
sowohl praktisch wie elegant. Die
weit zu öffnende Haube erlaubt den
problemlosen Zugang zu Motor und
Kühlsystem.
28
Wartungspaket
Mit dem
–Service
und Garantieprogramm haben
Sie noch mehr Transparenz
in Ihrer Kostenstruktur:
01 - 02 MF 6400/7400 mit einteilig
klappbarer Motorhaube für problemlosen
Zugang zu Motor und Kühlsystem.
03 Im TopDock auf dem Dach befindet sich die
Elektronik mit dem GPS-Empfänger des AutoGuide-Systems
02
29
03
01
Kundendienst
Der AGCO
Kundendienst –
Service vor Ort für
die globale Marke
Massey Ferguson ist eine wahrhaft
globale Marke, deren Maschinen
vom revolutionären „Little Grey
Fergie“ bis hin zu den neuesten
High-Tech-Traktoren und Mähdreschern weltweit eingesetzt
werden. Haben Sie sich jemals
gefragt, wie wir es schaffen, über
so viele Jahre in aller Welt herausragenden Kundenservice für derart
viele Maschinen und Technologien
zu bieten?
Hinter jeder Maschine von Massey
Ferguson steht der starke Service
der Kundendienstabteilung von
AGCO.
Unser Hauptziel besteht darin, für
jede Maschine – ob alt oder neu
– den kompletten Service vor Ort
anzubieten, sodass Sie als MFBesitzer von folgenden Vorteilen
profitieren:
•Mit der beste Service in der Agrarbranche
• Geringe Betriebskosten
• Zuverlässige und langlebige Maschinen
• Minimale Stillstandszeiten
• Hoher Wiederverkaufswert
Hochmoderne ErsatzteilLogistik von AGCO Parts
Hinter unserem Netz aus Massey
Ferguson-Händlern steht natürlich
unsere engagierte Kundendienstabteilung, die branchenweit führend
ist. Wir bieten Ersatzteillieferungen
über den modernen Lager- und
Logistikservice von AGCO Parts.
In Verbindung mit dem herausragenden Kunden-service, dem
Express-Lieferservice über Nacht
sowie einem Lagerbestand, der alle
Massey Ferguson-
30
Maschinen abdeckt – selbst
für jene mit einem Alter über 10
Jahren – liefern wir ausschließlich
Originalteile.
Unabhängig vom Alter
der Maschine die richtige
Kundenlösung
Unabhängig vom Alter der Massey
Ferguson-Maschine findet der
AGCO Kundendienst die richtige
Lösung mit den passenden und
zuverlässigen Wartungs- und
Reparaturarbeiten in jeder Situation,
damit Sie Zeit und Geld sparen.
Erstklassiger Kundendienst vor
Ort, genau wo Sie ihn brauchen
AGCO legt großen Wert auf die
Bereitstellung der bestmöglichen
Dienste für unsere Massey
Ferguson-Vertriebspartner. Diese
Philosophie erstreckt sich über die
außergewöhnlichen Wartungsbzw. Reparaturlösungen und die
Ersatzteilversorgung hinaus:
•Kontinuierliche Spezialkurse und Weiterbildung
• Modernste Diagnoseverfahren
• Modernste Informations-
technologie zur schnellen
Kommunikation von Teile- und
Serviceinformationen
• Optimal geschulte Kundendienst-
mitarbeiter
Der Kundenservice von AGCO
bietet mehr als nur die Auslieferung
eines Filters oder die Durchführung
eines Ölwechsels. Unterstützt von
einem branchenweit führenden
Lieferservice für Ersatzteile und
einem herausragenden Kundenservice bieten wir Lösungen, die
exakt auf die Bedürfnisse unserer
Kunden zugeschnitten sind.
01 Reduzierung der
Wartungskosten durch
modernste Diagnoseverfahren
02-04 Branchenführende
Ersatzteillieferung über
AGCO Parts
05 Umfassender Service nicht
nur für Neumaschinen, mit dem
ET-Progamm „10-Plus“
01
03
04
05
31
02
Unser Versprechen an Sie
Unser Auftrag bei Massey Ferguson ist für Landwirte und
Lohnunternehmer ein zuverlässiger Partner für die wachsenden
Herausforderungen bei der Nahrungsmittel- und Energieproduktion
von morgen.
Kontinuierliche Investitionen in die modernsten Fertigungsanlagen und hochqualifizierte Arbeitskräfte gewährleisten
in jeder MF-Maschine hochwertige Qualität und jahrelange
Lebensdauer bei extremer Beanspruchung.
VISION
Unsere Vision und unser Beitrag für die Welt ist seit unserer
Unternehmensgründung unerschüttert: Wir liefern innovative
Lösungen für professionelle Landwirte zur Ernährung der
Welt. Unser Ziel ist es, für die unterschiedlichsten Anforderungen jedermann die auf seinen individuellen Bedarf perfekt
abgestimmte Maschine mit dem dazugehörigen Service bereitzustellen, egal ob Hightech oder zweckmäßige Basistechnologie. Diese vom Unternehmensgründer Harry
Ferguson gelebte Philosophie hat maßgeblich zur weltweiten
MF-Erfolgsgeschichte beigetragen und wird auch heute
konsequent umgesetzt.
INNOVATION
In Sachen Innovation waren wir stets führend. Heute führen
wir fort, womit unsere Gründer einst begannen. In seiner über
160-jährigen Geschichte hat Massey Ferguson es auf eine
weltweite Population von über 5 Millionen Traktoren gebracht.
Jährlich werden ca. 130.000 Traktoren mit dem berühmten
Dreieckslogo gebaut und die Schlepper vom Erfinder der
legendären Dreipunkt-Regelhydraulik arbeiten auf landwirtschaftlichen Betrieben unterschiedlichster Art, in allen Teilen
der Erde. Als Erfinder des selbstfahrenden Mähdreschers hat
sich Massey Ferguson auch seinen Namen in der Erntetechnik gemacht. Innovation hat bei uns Tradition.
Durch die enge Zusammenarbeit mit Praktikern sowie
permanente Analysen der heutigen und zukünftigen Kundenbedürfnisse werden unsere Produkte so entwickelt, gefertigt
und getestet, dass sie Ihre Produktivität, Ihren Komfort und
Ihren Ertrag steigern. Täglich arbeiten wir daran, die Grenzen
der Landmaschinentechnik zu überschreiten, um Ihren Erfolg
nachhaltig sicherzustellen.
KOMPETENZ
MF bietet derzeit das wohl breiteste und vielfältigste
Produktsortiment in der Agrartechnik. Mit mehr als 3000
Vertriebspartnern in über 140 Ländern wird flächendeckend
kundenorientierter Service sichergestellt. Fortlaufend
erhalten die MF Produkte auf internationaler Ebene sowohl
seitens der Praktiker als auch der Fachpresse starken
Zuspruch, was zahlreiche begehrte Auszeichnungen
unterstreichen. Jeden Tag treiben wir unsere Entwicklungen
im Sinne der Umwelt und der Wirtschaftlichkeit voran.
QUALITÄT
Ein Qualitätsprodukt zeichnet sich durch bestimmte
unverkennbare Eigenschaften aus. Bei Massey Ferguson
beginnt der Unterschied bereits am Zeichenbrett. Jede
32
Stufe der Entwicklung und Fertigung, von der Montage
über die Prüfung bis zur Beschaffung der bestmöglichen
Komponenten, erfordert Perfektion. Unsere Produkte und
Dienstleistungen erfüllen die strengsten Normen, damit wir
unser Versprechen an Sie halten können.
ZUVERLÄSSIGKEIT
Eine Massey Ferguson-Maschine wird erst dann ausgeliefert,
wenn wir uns zu 100 Prozent sicher sind, dass sie Ihre hohen
Anforderungen erfüllt. Erst nach erfolgreichem Durchlauf der
akribischen und kompromoisslosen Tests in der Simulation
sowie im Feld, dürfen unsere Produkte das Werk verlassen.
Gleich, welche Arbeiten Ihr Traktor täglich das ganze Jahr
über unter widrigsten Bedingungen verrichten muss, wir
haben seine Grenzen garantiert bereits getestet.
VERTRAUEN
Die Landwirtschaft ist ein hartes und beizeiten einsames
Geschäft; daher sorgen wir dafür, dass Sie sich jederzeit
und besonders in der Ernte auf unseren erstklassigen
Service verlassen können.
Auch im Bereich Finanzierungen können Sie uns vertrauen.
Mit gleichermaßen kompetentem wie seriösem Service
schafft AGCO Finance mehr Freiraum für Ihre Investition. Der
kundenorientierte, zentrale Auftrag von AGCO Finance heißt:
Wirtschaftliche Bewegungsfreiheit für technische Neuerungen
in der Agrarwirtschaft schaffen! Auf diese Aufgabe
konzentrieren sich alle unternehmerischen Aktivitäten. Das
Resultat dieser Bemühungen sind attraktive und
ausgesprochen flexible Finanzierungsleistungen. Die
Leistungen Kredit, Leasing und Miete repräsentieren die
Kernkompetenzen der AGCO Finance und die langjährige
Erfahrung des Vertriebsteams gewährleistet Ihnen
professionelle Unterstützung - von der Investitionsidee
über die Finanzkalkulation bis zum Ablauf der Finanzierung mit einem individuellen, maßgeschneiderten Konzept. Nähere
Informationen erhalten Sie bei Ihrem MF Vertriebspartner.
ERFOLG
Hier bei Massey Ferguson ist unser Erfolg mit vielen Dingen
verbunden. Er spiegelt sich wider in allem, was wir tun.
Er ist Teil unserer stolzen Tradition, unseres einzigartigen
Produktdesigns und unseres nachhaltigen Kundendienstes.
VERPFLICHTUNG
Wir engagieren uns intensiv dafür, die höchsten Erwartungen
zu erfüllen und hochwertige, zuverlässige Produkte mit
innovativen Merkmalen zu fertigen, die mit optimalen Supportpaketen unterstützt werden. Letztlich widmen wir uns Ihrem
fortwährenden Wachstum und Erfolg, während wir den
Bedürfnissen großer wie kleiner Unternehmen mit gleicher
Professionalität und Qualität begegnen.
33
MF 6485
MF 6490
MF 6495
MF 6497
MF 6499
MF 7485
MF 7490
MF 7495
Motorleistung (Nominal)
Nennleistung bei 2200 U/min
✪ ISO PS (kW)
160 (118)
170 (125)
185 (136)
200 (147)
215 (158)
165 (121)
175 (129)
190 (140)
Max. Leistung bei 2000 U/min
✪ ISO PS (kW)
175 (129)
185 (136)
198 (146)
215 (158)
230 (169)
180 (132)
190 (140)
203 (149)
Max. Drehmoment
✪ Nm
750
796
841
883
928
836
880
904
Motorleistung, im Transport/Zapfwelle
Max. Leistung bei 2000 U/min
✪ ISO PS (kW)
190 (140)
200 (147)
210 (155)
230 (169)
245 (180)
-
-
-
Max. Drehmoment
✪ Nm
836
880
904
928
970
-
-
-
Max. Leistung bei 1000
U/min Zapfwelle
(OECD, Genauigkeit +/– 5 %)
PS (kW)
160 (118)
170 (125)
180 (132)
195 (144)
205 (151)
160 (118)
170 (125)
180 (132)
Spezif. Kraftstoffverbrauch†
g/kWh
204
201
201
200
200
204
201
201
Max. Leistung an Zapfwelle
Motor
AGCO SISU POWER
Wassergekühlt, Diesel-Direkteinspritzung. Erfüllt Tier lll. Elektronische Common Rail-Kraftstoffeinspritzung.
4 Ventile pro Zylinder.
Typ
Hubraum/Zylinder
Liter/Anz.
Ansaugung
66.CTA
66.CTA
66.CTA
74.CTA
74.CTA
66.CTA
66.CTA
66.CTA
6,6/6
6,6/6
6,6/6
7,4/6
7,4/6
6,6/6
6,6/6
6,6/6
Im Ölbad laufende Mehrscheibenkupplungen mit PowerControl
und ComfortControl
-
-
-
Turbolader mit Ladeluftkühlung
Kupplung
Betrieb und Bedienung
Getriebe
Dyna-6 – Speedmatching
(Höchstgeschw. bis zu
50 km/h**)
l
40 oder 50km/h-ECO-Lastschaltgetriebe, 6 Lastschaltstufen,
4 Gruppen, PowerControl, SpeedMatching
-
-
-
Dyna-6 – AutoDrive
(Höchstgeschw. bis zu
50 km/h**)
m
Speedmatching plus AutoDrive für
Manuell - Teil- oder vollautomatische Schaltung
-
-
-
Zusätzl. 12F/12R Kriechgänge
-
-
-
Kriechgänge
Dyna-VT
-
-
-
-
-
-
Geschw.-Bereich Feld
Stufenloses Getriebe
0,03 – 28 km/h vorwärts und
0,03 – 16 km/h rückwärts
0,03 – 50 km/h vorwärts
und 0,03 – 38 km/h rückwärts
Je nach Markt
Geschw.-Bereich Straße
Zapfwelle (hinten)
Betrieb und Bedienung
Unabhängig, elektrohydraulisch mit Start-/Stoppsteuerung am Heckkotflügel sowie Vorgewendeautomatik. Bedienung in der Kabine
Drehzahländerung:
Schaltbar, Flanschwelle
(6 und 21 Nuten)
l
l
l
l
l
l
l
l
Zapfwellendrehzahl bei Motordrehzahl
540 U/min (6 Keilnuten)
U/min
1900
1900
1900
1900
1900
2000
2000
2000
1000 U/min (21 Keilnuten)
U/min
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
2000
Sparzapfwelle bei Motordrz.
U/min
m /1520
m /1520
m /1520
m /1520
m /1520
l /1600
l /1600
l /1600
Wellendurchmesser
35mm (13/8 Zoll)
Frontkraftheber / Frontzapfwelle
MF ILS - integriertes
Hubwerk
kg
m
m
m
m
m
m
m
m
Hubkraft Kraftheber
daN
4000
4000
4000
4000
4000
4000
4000
4000
Bedienung
Unabhängig, elektrohydraulisch. 6 oder 21 Nuten, Zapfwelle 35 mm (13/8 Zoll) Durchmesser. 1000 U/min
bei Motordrehzahl 2000 U/min
MF 6490
MF 6495
MF 6497
MF 6499
MF 7485
MF 7490s
MF 7495
Hydraulik
Hubwerksregelung
Elektronische Steuerung von Zugkraft, Position, Intermix, Höhe/Tiefe, Absenkgeschwindigkeit,
Schnelleinzug sowie Active Transport Control (ATC)
Max. Fördermenge /
Betriebsdruck
LoadSensing CCLS
Liter/min/bar
l/m
Unterlenker
110/150
110/150
110/150
110/150
110/150
110/150
110/150
110/150
9100
9100
9100
9300
9300
9300
Schnellfanghaken, Kat. 3
Max. Hubkraft an
Lenkerenden
daN
9100
9100
Zusatz-Steuerventile (alle Optionen mit LoadSensing-Hydraulik)
Steuerventile, Anz/Typ
l
3, mechanisch
SMS-Joystick plus 1 mechanisches
4-Ventil-Option
(110 Liter/min)
m
SMS-Joystick plus 2 mechanische oder 4 Fingertip
SMS-Joystick plus 2 mechanische
4-Ventil-Option
(150 Liter/min)
m
SMS-Joystick plus 2 mechanische oder SMS-Joystick plus
2 elektrische
SMS-Joystick plus 2 elektrische
oder 4 Fingertipp
5-Ventil-Option
(110 Liter/min)
m
SMS-Joystick plus 3 mechanische
Nicht erhältlich
Hydraulikkupplungen
Kupplungen, unter Druck kuppelbar
Lenkung
Lenkung
Hydrostatisch mit Gleichlauflenkzylinder. In der Kabine höhen-und neigungsverstellbare Lenksäule.
Bedienung
Ölgekühlte Scheibenbremse mit hydraulischer Betätigung und Bremskraftverstärker
Anhängerbremsen
Druckluftbremse
Allradvorderachse
Differentialsperre
Hydralock (Vollzuschaltung/-abschaltung) mit Automatiksteuerung
Gefederte QuadLink-Achse
m
m
m
m
m
l
l
l
Vorn
480/
70R28
480/
70R28
420/
85R30
480/
70R30
480/
70R30
480/
70R28
480/
70R28
420/
85R30
Hinten
580/
70R38
580/
70R38
520/
85R42
620/
70R42
620/
70R42
580/
70R38
580/
70R38
520/
85R42
Bereifung
Spurweiteneinstellung (mit Standardbereifung)
Vorn – Allrad/QuadLink
m
1,64-2.13
1,64-2.13
1,64-2.13
1,65-2.13
1,65-2.13
1,84-1.97
1,84-1.97
1,53-2.23
Hinten
m
1,86-2,08
1,86-2,08
1,90-2,11
1,72-2,32
1,72-2,32
1,69-2,11
1,69-2,11
1,69-2,12
Abmessungen und Gewicht (Näherungswerte mit Standardbereifung, Allrad, ohne Kraftstoff)
Leergewicht ohne Ballast
kg
6550
6490
6770
7800
7800
6550
6550
6710
Abmessungen (ohne Frontgewichte)
Gesamtlänge bis
Unterlenkerenden
m
5,00
5,00
5,00
5,00
5,00
5,23
5,23
5,23
Gesamthöhe über Kabine
m
3,10
3,10
3,10
3,10
3,10
3,10
3,10
3,10
Mindestbreite über Hotflügel
m
2,30
2,30
2,30
2,30
2,30
2,55*
2,55*
2,55*
Radstand
m
3,00
3,00
3,00
3,00
3,00
3,00
3,00
3,00
Wendekreis, Durchm. ohne
Bremsen
m
10,3
10,3
10,3
10,3
10,3
10,3
10,3
10,3
Kraftstofftankinhalt
Liter
380
380
380
380
380
380
380
380
l = Serienausstattung
m = Option
– = Nicht zutreffend/Nicht verfügbar
s = Auch als Plattformmodell erhältlich
✪ = ISO TR 14396 (EG 97/68-Werte
vergleichbar mit ISO-Werten +/- 0,5 %)
† = Optimaler spezifischer Kraftstoffverbrauch (Herstellertest)
* = Kotflügelbreite erfüllt Vorschrift für Straßenhöchstgeschwindigkeit
von 50 km/h.
** = Je nach Markt
Sämtliche Angaben in dieser Broschüre sind so genau und aktuell wie möglich. Allerdings können Ungenauigkeiten,
Fehler oder Auslassungen auftreten. Technische Änderungen können ohne Ankündigung jederzeit vorgenommen werden.
Daher sollten gegebenenfalls alle Daten vor dem Kauf durch den Massey Ferguson-Vertriebspartner bestätigt werden.
Bremsen
Technische Daten
MF 6485
Besonderheiten der
Serie MF 6400/7400
Hier eine Zusammenfassung einiger fortschrittlicher Merkmale der
Traktor-Baureihen MF 6400/7400, die ihre etablierte Position in der
oberen Mittelklasse weiter ausbauen
01 Gleichermaßen wirtschaftliche wie leistungsstarke
Dieselmotoren auf dem neuesten Stand der
Technik für maximales Drehmoment, hervorragende Kraftstoffeffizienz und niedrige
Emissionen.
02 Wählen Sie aus 8 Modellen in der Klasse von 160
bis 230 PS genau den richtigen Traktor für Ihren
landwirtschaftlichen Betrieb aus.
03 Die geräumige und sehr leise Kabine bietet in diesem
Leistungssegment wegweisenden Komfort und eine
entspannte, produktive Arbeitsumgebung für den
Fahrer.
04 Sie haben die Wahl: Die Traktoren der
Serie MF 6400 sind mit dem renommierten,
vollautomatischen Dyna-6 Lastschaltgetriebe
ausgestattet; die Traktoren der Serie MF 7400
werden mit dem unschlagbaren stufenlosen
Dyna-VT-Getriebe angetrieben.
05 Erhältlich mit Datatronic III ( videotauglich
und ISOBUS-kompatibel), dem einfachsten
und dennoch umfassendsten VorgewendeManagement-System.
06 Funktionales, modernes Design
07 Transportboost bei den meisten Modellen
ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h
mit verringerter Motordrehzahl bei Straßenarbeiten.
So werden Fahrzeiten verkürzt und die Produktivität
gesteigert.
08 Die neue Vorderachsaufhängung und die modulare
Motorölwanne ermöglichen den Einbau des
vollintegrierten, hocheffizienten Systems aus
Fronthubwerk und Zapfwelle.
Bitte beachten Sie auch das MF 6400/7400Prospekt mit den Traktoren von 90-150 PS.
ist ein weltweites Markenzeichen der AGCO Corporation.
© AGCO Limited. 2008 | 14671/1108/100m | German/1208/10m
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
19
Dateigröße
4 173 KB
Tags
1/--Seiten
melden