close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Druckerhöhungsanlagen - Wilo-Select.NET

EinbettenHerunterladen
Druckerhöhungsanlagen
Mehrpumpenanlagen
Programmübersicht
Programmübersicht
Mehrpumpenanlagen
Mehrpumpenanlagen (normalsaugend)
Wilo-Comfort-Vario COR MVIE …-2G/VR
Neues nikmodul!
Elektro
Gesamtkennfeld
ț Anschlussfertige Wasserversorgungsan-
150 m
H
Gesamtbaureihe
...2G-GE
140 m3/
Wilo-Comfort-Vario COR MVIE …EM/VR
enBaureihung!
z
n
ergä
390 m3/h
Q
Gesamtkennfeld
ț Anschlussfertige Wasserversorgungsan-
64 m
H
38 m3/h
Q
Wilo-Comfort-Vario COR MHIE …-2G/VR
Neues nikmodul!
Elektro
ț Anschlussfertige Wasserversorgungsan-
H
83 m
Gesamtbaureihe
...2G-GE
Q
132 m3/h
lage (normalsaugend) mit 2 bis 4 parallel
geschalteten, horizontal angeordneten
Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen in
Trockenläuferausführung, inkl. VarioRegler VR.
ț Einsatz: Wasserversorgung und Druckerhöhung in Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Hotels, Krankenhäusern,
Kaufhäusern sowie in Industriesystemen.
Gesamtkennfeld
ț Anschlussfertige Wasserversorgungsan-
79 m
H
Q
94
lage (normalsaugend) mit 2 bis 4 parallel
geschalteten, vertikal angeordneten
Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen in
Trockenläuferausführung, inkl. VarioRegler VR.
ț Einsatz: Wasserversorgung und Druckerhöhung in Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Hotels, Krankenhäusern,
Kaufhäusern sowie in Industriesystemen.
Gesamtkennfeld
96 m
Wilo-Comfort-Vario COR MHIE …EM/VR
enBaureihung!
z
n
ergä
lage (normalsaugend) mit 2 bis 4 parallel
geschalteten, vertikal angeordneten
Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen in
Trockenläuferausführung, inkl. VarioRegler VR.
ț Einsatz: Wasserversorgung und Druckerhöhung in Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Hotels, Krankenhäusern,
Kaufhäusern sowie in Industriesystemen.
40 m3/h
lage (normalsaugend) mit 2 bis 4 parallel
geschalteten, horizontal angeordneten
Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen in
Trockenläuferausführung, inkl. VarioRegler VR.
ț Einsatz: Wasserversorgung und Druckerhöhung in Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Hotels, Krankenhäusern,
Kaufhäusern sowie in Industriesystemen.
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Druckerhöhungsanlagen
Mehrpumpenanlagen
Produktvorteile
Wilo-Comfort-Vario COR MVIE …-2G/VR
ț Robustes System durch Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen
der Baureihe MVIE mit luftgekühlten, integrierten Frequenzumformern
ț Breites hydraulisches Spektrum, in Serie bis zu 390 m3/h und 150 m
Förderhöhe, durch Anwendung aller Pumpen der MVIE- Baureihe
ț Überproportional große Regelbandbreite des Frequenzumformers
von 24 bis maximal 60 Hz
ț Integrierter Motorvollschutz über PTC
Wilo-Comfort-Vario COR MVIE …EM/VR
ț Robustes System durch Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen
der Baureihe MVIE mit luftgekühlten, integrierten Frequenzumformern
ț Hydraulisches Spektrum bis zu 38 m3/h und 64 m Förderhöhe
ț Überproportional große Regelbandbreite des Frequenzumformers
von 25 bis maximal 60 Hz
ț Integ. Trockenlauferkennung mit automatischer Abschaltung
bei Wassermangel über das Leistungskennfeld der MotorRegelelektronik
Wilo-Comfort-Vario COR MHIE …-2G/VR
ț Kompaktes System mit ausgezeichnetem Preis-/ Leistungsverhältnis durch Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen der Baureihe MHIE
mit luftgekühltem, integrierten Frequenzumformern
ț Überproportional große Regelbandbreite des Frequenzumformers
von 24 bis maximal 60 Hz
ț Integrierter Motorvollschutz über PTC
ț Integrierte Trockenlauferkennung mit automatischer Abschaltung bei Wassermangel über das Leistungskennfeld der Motor Regelelektronik
Wilo-Comfort-Vario COR MHIE …EM/VR
ț Kompaktes System mit ausgezeichnetem Preis-/ Leistungsverhältnis durch Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen der Baureihe MHIE
mit luftgekühltem, integrierten Frequenzumformern
ț Überproportional große Regelbandbreite des Frequenzumformers
von 25 bis maximal 60 Hz
ț Integrierte Trockenlauferkennung mit automatischer Abschaltung bei Wassermangel über das Leistungskennfeld der Motor Regelelektronik
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Produktvorteile
ț Integ. Trockenlauferkennung mit automatischer Abschaltung
bei Wassermangel über das Leistungskennfeld der MotorRegelelektronik
ț Höchste Regelgüte und einfachste Bedienung durch den
verwendeten VR-Regler
Siehe auch:
– Anlagenbeschreibung: ab Seite 96
– Ausstattung/Funktion/Technische Daten: ab Seite 98
– Kennlinien, Elektroanschluss, Maßzeichnungen: ab Seite 100
ț Höchste Regelgüte und einfachste Bedienung durch den
verwendeten VR-Regler
Siehe auch:
– Anlagenbeschreibung: ab Seite 96
– Ausstattung/Funktion/Technische Daten: ab Seite 98
– Kennlinien, Elektroanschluss, Maßzeichnungen: ab Seite 105
ț Höchste Regelgüte und einfachste Bedienung durch den
verwendeten VR-Regler
Siehe auch:
– Anlagenbeschreibung: ab Seite 96
– Ausstattung/Funktion/Technische Daten: ab Seite 98
– Kennlinien, Elektroanschluss, Maßzeichnungen: ab Seite 111
Druckerhöhungsanlagen
Mehrpumpenanlagen (normalsaugend)
ț Höchste Regelgüte und einfachste Bedienung durch den
verwendeten VR-Regler
Siehe auch:
– Anlagenbeschreibung: ab Seite 96
– Ausstattung/Funktion/Technische Daten: ab Seite 98
– Kennlinien, Elektroanschluss, Maßzeichnungen: ab Seite 114
95
Druckerhöhungsanlagen
Mehrpumpenanlagen
Produktvorteile
Konstruktion
typen
umpen
Neue P torleistungen
mit Mo , 2,2 kW
1,1 kW kW!
und 4,0
Grundrahmen
Verzinkt und mit höhenverstellbaren Schwindungsdämpfern zur
weitgehenden Körperschallisolierung versehen. Andere Ausführungen auf Anfrage.
Wilo-Comfort-Vario
COR-... MVIE 2G/VR
typen
umpen
Neue P torleistungen
mit Mo und 2,2 kW!
1,1 kW
Wilo-Comfort-Vario
COR-... MHIE 2G/VR
Wilo-Comfort-Vario COR-... MVIE-2G/VR
Wilo-Comfort-Vario COR-... MVIE EM/VR
Drehzahlgeregelte Mehrpumpenanlagen (normalsaugend):
Wilo-Comfort-Vario COR-... MHIE-2G/VR
Wilo-Comfort-Vario COR-... MHIE EM/VR
Drehzahlgeregelte Mehrpumpenanlagen (normalsaugend):
Typenschlüssel
Bsp.:
COR
-3
MVIE
406
406
2G
VR
EM
Wilo-COR-3 MVIE 406-2G/VR
Compakt-Druckerhöhungsanlage
mit integrierter Drehzahlregelung
Anzahl der Pumpen
Pumpenbaureihe
Nennvolumenstrom der Einzelpumpe [m3/h]
(bei 2-pol. Ausf./50 Hz)
Stufenzahl der Einzelpumpe
2. Generation
Reglereinheit; VR = Vario-Regler
Wechselstrom 1~230 V, 50 HZ
Einsatz
Wasserversorgung und Druckerhöhung in Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Hotels, Krankenhäusern, Kaufhäusern sowie
in Industriesystemen.
Zur Förderung von Trinkwasser und Brauchwasser, Kühlwasser,
Löschwasser oder andere Gebrauchswässer, die die verwendeten
Werkstoffe weder chemisch noch mechanisch angreifen und keine
abrasiven oder langfaserigen Bestandteile enthalten.
96
Verrohrung
Komplette Verrohrung aus Edelstahl 1.4571, geeignet für den
Anschluss aller in der Gebäudetechnik verwendeten Rohrleitungsmaterialien. Die Verrohrung ist entsprechend der hydraulischen
Gesamtleistung der Druckerhöhungsanlage dimensioniert.
Pumpen
Ausführung COR-... MVIE...-2G/VR: Verwendet werden 2 bis 4 parallel geschaltete Pumpen der Baureihen MVIE 4, 8 und MVIE 16.
Am Pumpenmotor adaptierte, luftgekühlte Frequenzumformer
ermöglichen für alle Pumpen dieser Baureihen den stufenlosen
Regelbetrieb zwischen 24 Hz und max. 60 Hz.
Ausführung COR-... MVIE...EM/VR: Verwendet werden 2 bis 4 parallel geschaltete Pumpen der Baureihen MVIE 2 und 4.
Am Pumpenmotor adaptierte, luftgekühlte Frequenzumformer
ermöglichen für alle Pumpen dieser Baureihen den stufenlosen
Regelbetrieb zwischen 25 Hz und max. 60 Hz.
Ausführung COR-... MHIE...-2G/VR: Verwendet werden 2 bis 4 parallel geschaltete Pumpen der Baureihen MHIE 2, MHIE 4, MHIE 8 und
MHIE 16. Am Pumpenmotor adaptierte Frequenzumformer ermöglichen für alle Pumpen dieser Baureihen den stufenlosen Regelbetrieb
zwischen 24 Hz und max. 60 Hz.
Ausführung COR-... MHIE...EM/VR: Verwendet werden 2 bis 4 parallel geschaltete Pumpen der Baureihen MHIE 2 und MHIE 4. Am Pumpenmotor adaptierte Frequenzumformer ermöglichen für alle Pumpen dieser Baureihen den stufenlosen Regelbetrieb zwischen 25 Hz
und max. 60 Hz.
Alle medienberührenden Bauteile der o. g. Pumpen sind aus Edelstahl
1.4301 (AISI 304).
Weitere Informationen zu den Pumpen s. Gesamtkatalog „Gebäudetechnik 2004/2005“, Kapitel „Hochdruckkreiselpumpen“.
Armaturen
Jede Pumpe ist saug- und druckseitig mit je einer GetriebeKugel-Absperrarmatur aus CuZn, Ni-beschichtet, mit DVGWPrüfzeichen bzw. Ringabsperrklappen und einem druckseitigen
Rückflussverhinderer aus Werkstoff POM mit DVGW-Zulassung im
CuZn/-Gehäuse bestückt.
Membrandruckbehälter
8 l/PN 16 auf der Enddruckseite angeordnet mit einer Membrane aus
Butyl-Kautschuk, unbedenklich im Sinne des Lebensmittelschutzgesetzes. Für Prüfungs- und Revisionszwecke versehen mit einem
Absperrkugelhahn aus CuZn, Ni-beschichtet, mit Entleerung und
Durchflussarmatur nach DIN 4807.
Drucksensor
4 bis 20 mA, auf der Enddruckseite angeordnet für die Ansteuerung
des zentralen Comfort-Vario-Reglers.
Druckanzeige
Vor- und enddruckseitig über Manometer (ø 63 mm). Druckanzeige
des Enddruckes zusätzlich digital im alphanumerischen LCD-Display
des Comfort-Vario-Reglers.
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Druckerhöhungsanlagen
Mehrpumpenanlagen
Anlagenbeschreibung
Regler
Die Anlage ist serienmäßig mit einem Vario-Regler VR ausgestattet.
Informationen zum Aufbau des Reglers sowie Funktionsbeschreibung s. Gesamtkatalog, Kapitel „Schaltgeräte und Regelsysteme“.
Lieferumfang
Komplett anschlussfertig montierte und geprüfte, der DIN 1988
Teil 5 entsprechende Einheit mit 2 bis 4 parallel angeordneten Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen in Trockenläuferausführung
(Baureihen MVIE und MHIE), aufgebaut auf einem gemeinsamen
Grundrahmen, Gesamtverrohrung inklusive aller hydraulisch
benötigten Bauteile, Zentralregelgerät und Drucksensor sowie der
kompletten Verkabelung. Inklusive Verpackung sowie Einbauund Bedienungsanweisung.
Planungshinweise
Zulaufdruck
Bei der Anlagenauslegung ist der max. Zulaufdruck (s. Technische
Daten) zu beachten. Der max. Zulaufdruck errechnet sich aus dem
max. Betriebsdruck der Anlage abzüglich der max. Förderhöhe der
Pumpe bei Q = 0.
Druckminderer
Schwankender Zulaufdruck wird durch die in jeder Einzelpumpe integrierte Drehzahlregelung kompensiert, sofern die Druckschwankung
nicht größer als die Differenz zwischen Sollwertdruck und der Nullförderhöhe der Einzelpumpe bei Min.-Drehzahl (20 bzw. 26-HzBetrieb) ist. Ist die Druckschwankung größer, so ist vor der Anlage ein
Druckminderventil zu installieren.
Normen/Richtlinien
Das Gesamtsystem entspricht insgesamt den Anforderungen der
- DIN 1988 Teil 5
- DIN 1988 Teil 6*
* Es sind die Hinweise der DIN 1988 und der Wasserversorgungsunternehmen zu beachten
Bezogen auf die Elektrobauteile entspricht die Anlage den
Anforderungen der
- VDE 0100 Teil 430/Teil 540
- VDE 0110 Teil 1/Teil 2
- VDE 0660 Teil 101/Teil 107 sowie der
- DIN 40719/IEC 754
Für den Einsatz und Betrieb der Druckerhöhungsanlage sind
generell die Vorgaben der DIN 1988 zu beachten.
Angaben zu Elektronik/EMV
Mehrpumpensysteme bis einschließlich 7,5 KW Motorleistung:
- Störaussendung entsprechend VDE 0839 Teil 81-1 EN 50081 T1
- Störfestigkeit entsprechend VDE 0839 Teil 82-1 EN 50082 T2
Hinweis: bei Einsatz in Wohngebäuden muss die Installation durch
EMV-geschultes Personal vorgenommen werden.
Anlagenbeschreibung
Förderstrom
Ausführungen COR-... MVIE/VR und COR-... MHIE/VR
(Gesamtbaureihen):
Bis 282 m3/h (78,33 l/s) Anlagenauslegung nach DIN 1988; mit
Reservepumpe bis 390 m3/h (108,33 l/s) bei Betrieb der Reservepumpe als zusätzliches Spitzenlastaggregat.
Druckerhöhungsanlagen
Fehlerstrom-Schutzschalter
Bei der Installation von Fehlerstrom-Schutzschaltern in Verbindung
mit Frequenzumformern ist zu berücksichtigen, dass nur allstromsensitive Fehlerstrom-Schutzschalter nach DIN/VDE 0664 vorzusehen sind.
Wassermangelsicherung Wilo-WMS
Bei allen Druckerhöhungsanlagen des Typs Comfort-Vario verfügen
die Pumpen bereits über eine integrierte Trockenlauferkennung.
Trotzdem ist nach DIN 1988 der Einbau einer Wassermangelsicherung WMS erforderlich, wenn die Druckerhöhungsanlagen unmittelbar an ein öffentliches Versorgungsnetz angeschlossen sind;
hierduch wird ein mögliches Absinken des Zulaufdrucks in der
Versorgungsleitung auf Werte unter 1,0 bar verhindert.
Bitte direkt bei Bestellung der Druckerhöhungsanlage mit in Auftrag
geben. Die WMS wird dann von Wilo mit in die Druckerhöhungsanlage eingebaut, verdrahtet und die Funktion bei der abschließenden Funktionsprüfung ebenfalls getestet.
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
97
Druckerhöhungsanlagen
Mehrpumpenanlagen
Ausstattung/Funktion
Ausstattung/Funktion
Wilo-Comfort-Vario
COR MVIE ...-2G/VR
Wilo-Comfort-Vario
COR MVIE ...EM/VR
Wilo-Comfort-Vario
COR MHIE ...-2G/VR
Wilo-Comfort-Vario
COR MHIE ...EM/VR
2-4
2-4
2-4
2-4
Stufenzahl, max.
8
4
6
5
stufenloser Regelbetrieb über in jeder Einzelpumpe
integrierten Frequenzumformer (20 - 50 Hz)
–
–
–
–
stufenloser Regelbetrieb über in jeder Einzelpumpe
integrierten Frequenzumformer (25/26 – max. 65 Hz)
–
–
–
–
stufenloser Regelbetrieb über in jeder Einzelpumpe
integrierten Frequenzumformer (24- 60 Hz)
ț
–
ț
–
Hydraulik
Anzahl Pumpen pro Anlage
stufenloser Regelbetrieb über in jeder Einzelpumpe
integrierten Frequenzumformer (25- 60 Hz)
ț
ț
stufenloser Regelbetrieb der Grundlastpumpe über im CRRegler integrierten Frequenzumformer (20 - 50 Hz)
–
–
–
–
medienberührende Bauteile korrosionsfest
ț
ț
ț
ț
höhenverstellbare Schwingungsdämpfer zur
Körperschallisolierung
ț
ț
ț
ț
Verrohrung aus Edelstahl 1.4571
ț
ț
ț
ț
Getriebekugelabsperrhahn/Ringabsperrklappe an jeder
Pumpe,
saug- und druckseitig
ț
ț
ț
ț
Rückflussverhinderer, druckseitig
ț
ț
ț
ț
Membrandruckbehälter 8 l, PN16, druckseitig
ț
ț
ț
ț
Drucksensor, enddruckseitig
ț
ț
ț
ț
Manometer (vordruckseitig)
optional erhältlich
optional erhältlich
optional erhältlich
optional erhältlich
Manometer (enddruckseitig)
ț
ț
ț
ț
optional erhältlich
optional erhältlich
optional erhältlich
optional erhältlich
Drehstrom-Nassläufermotor mit integriertem
Frequenzumformer
–
–
–
–
IEC-Normmotor mit integriertem Frequenzumformer
ț
ț
ț
ț
Drehstrommotor mit integriertem Frequenzumformer
ț
–
ț
–
Grundrahmen verzinkt
Wassermangelsicherung
Motor
Drehstrom-Nassläufermotor
–
–
–
–
IEC-Normmotor
–
–
–
–
Drehstrommotor
–
–
–
–
Wechselstrommotormit integriertem Frequenzumformer
–
ț
–
ț
Comfort-Regler CR mit bzw. ohne FU
–
–
–
–
Comfort-Vario-Regler VR
ț
ț
ț
ț
Einbau- und Betriebsanleitung
ț
ț
ț
ț
Ausstattung/Lieferumfang
ț = vorhanden, – = nicht vorhanden
98
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Druckerhöhungsanlagen
Mehrpumpenanlagen
Technische Daten
Technische Daten
Wilo-Comfort-Vario
COR MVIE ...-2G/VR
Wilo-Comfort-Vario
COR MVIE ...EM/VR
Wilo-Comfort-Vario
COR MHIE ...-2G/VR
Wilo-Comfort-Vario
COR MHIE ...EM/VR
Trink- und Brauchwasser
ț
ț
ț
ț
Kühlwasser
ț
ț
ț
ț
Löschwasser
(Nassleitung; für Trockenstränge auf Anfrage) **
ț
ț
ț
ț
Förderstrom max. ohne Reservepumpe [m3/h]
105
28,5
99
30
Förderstrom max. mit Reservepumpe [m3/h]
140
38
132
40
Zulässige Fördermedien
Leistung
Förderhöhe max. [m]
150
64
96
79
Nenndrehzahl [1/min]
1160–3500
1200–3500
1160–3500
1200–3500
Medientemperatur max. [°C]
70
70
70
70
Umgebungstemperatur max. [°C]
40
40
40
40
Betriebsdruck [bar]
16
16
10
10
Zulaufdruck [bar] *
10
10
6
6
Schaltdruckstufen [bar]
–
–
–
–
Anschlussnennweiten, saugseitig [R/DN]
R 2 – DN 100
R 2 – R 2½
R 2 – DN 100
R2
Anschlussnennweiten, druckseitig [R/DN]
R 2 – DN 100
R 2 – R 2½
R 2 – DN 100
R2
400
–
400
–
–
230
–
230
Elektroanschluss *
Netzanschluss 3~ [V]
Netzanschluss 1~
Netzfrequenz [Hz]
Zul. Spannungstoleranzen [%]
Schaltleistung P2 max. [kW] max. 10A
(bei > 4 kW nachgeschalteter elektromechanischer
Leistungsteil)
50/60
50/60
50/60
50/60
+/- 10 %
+/- 10 %
+/- 10 %
+/- 10 %
–
–
–
–
Netzseitige Absicherung [A, AC 3] *
Schutzart
Isolationsklasse
entsprechend Motorleistung und EVU-Vorschriften
IP 54
IP 54
IP 54
IP 54
F
F
F
F
Werkstoffe Pumpen
s. Hochdruckkreiselpumpen
ț = vorhanden, – = nicht vorhanden
Druckerhöhungsanlagen
Hinweis zu Fördermedien:
Zulässige Fördermedien sind generell Wässer, die die verwendeten
Werkstoffe weder chemisch noch mechanisch angreifen und keine
abrasiven oder langfaserigen Bestandteile enthalten.
* S. auch Gesamtkatalog „Gebäudetechnik 2004/2005“, Kapitel „Planungshinweise“.
**Bei Einsatz als Brandschutzanlage sind die besonderen Hinweise
der DIN 1988 Teil 6 und die Auflagen der zuständigen Brandschutzbehörde
zu beachten.
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
99
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Kennfelder
Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE 205-2G/VR
80
Comfort-Vario
COR 2 - 4 MHIE 205-2G/ VR
70
60
50
Hinweis:
1
3
2
4
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Trinkwasserversorgungsanlagen nach DIN 1988 Teil 5 eine Reservepumpe vorhanden sein muss.
H[m]
40
30
20
10
0
0
0
5
10
2
4
15
6
20
8
10
12
25
[m 3/h]
14
[l/s]
Q
Kennfeld Nr.
Sie benötigen eine Reservepumpe
Sie benötigen keine Reservepumpe
(Anwendung DIN 1988/Teil 5)
1
2
3
4
COR-2 MHIE 205-2G/VR
COR-3 MHIE 205-2G/VR
COR-4 MHIE 205-2G/VR
nächst größere Baureihe „Serie 400“ auswählen
—
COR-2 MHIE 205-2G/VR
COR-3 MHIE 205-2G/VR
COR-4 MHIE 205-2G/VR
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Kennfelder
Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE 403-2G/VR
50
Comfort-Vario
COR 2 - 4 MHIE 403-2G/ VR
30
Hinweis:
H[m]
1
3
2
4
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Trinkwasserversorgungsanlagen nach DIN 1988 Teil 5 eine Reservepumpe vorhanden sein muss.
20
10
0
0
0
5
10
2
15
4
20
25
6
30
8
35
10
40
[m 3/h]
[l/s]
Q
Kennfeld Nr.
Sie benötigen eine Reservepumpe
Sie benötigen keine Reservepumpe
(Anwendung DIN 1988/Teil 5)
1
2
3
4
COR-2 MHIE 403-2G/VR
COR-3 MHIE 403-2G/VR
COR-4 MHIE 403-2G/VR
nächst größere Baureihe „Serie 800“ auswählen
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
—
COR-2 MHIE 403-2G/VR
COR-3 MHIE 403-2G/VR
COR-4 MHIE 403-2G/VR
111
Druckerhöhungsanlagen
40
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Kennfelder
Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE 406-2G/VR
100
Comfort-Vario
COR 2 - 4 MHIE 406-2G/ VR
90
80
70
60
1
3
2
4
Hinweis:
H[m]
50
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Trinkwasserversorgungsanlagen nach DIN 1988 Teil 5 eine Reservepumpe vorhanden sein muss.
40
30
20
10
0
0
5
0
10
2
15
20
4
25
6
30
8
35
40
10
[m 3/h]
[l/s]
Q
Kennfeld Nr.
Sie benötigen eine Reservepumpe
Sie benötigen keine Reservepumpe
(Anwendung DIN 1988/Teil 5)
1
2
3
4
COR-2 MHIE 406-2G/VR
COR-3 MHIE 406-2G/VR
COR-4 MHIE 406-2G/VR
nächst größere Baureihe „Serie 800“ auswählen
—
COR-2 MHIE 406-2G/VR
COR-3 MHIE 406-2G/VR
COR-4 MHIE 406-2G/VR
Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE 803-2G/VR
60
Comfort-Vario
COR 2 - 4 MHIE 803-2G/ VR
50
40
1
3
2
Hinweis:
4
30
H[m]
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Trinkwasserversorgungsanlagen nach DIN 1988 Teil 5 eine Reservepumpe vorhanden sein muss.
20
10
0
0
0
10
20
4
30
8
40
50
12
60
16
70
20
80
[m 3/h]
[l/s]
Q
Kennfeld Nr.
Sie benötigen eine Reservepumpe
Sie benötigen keine Reservepumpe
(Anwendung DIN 1988/Teil 5)
1
2
3
4
112
COR-2 MHIE 803-2G/VR
COR-3 MHIE 803-2G/VR
COR-4 MHIE 803-2G/VR
nächst größere Baureihe „Serie 1600“ auswählen
—
COR-2 MHIE 803-2G/VR
COR-3 MHIE 803-2G/VR
COR-4 MHIE 803-2G/VR
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Kennfelder
Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE 1602-2G/VR
35
Comfort-Vario
COR 2 - 4 MVIE 1602-2G/ VR
30
25
20
H[m]
1
3
2
Hinweis:
4
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Trinkwasserversorgungsanlagen nach DIN 1988 Teil 5 eine Reservepumpe vorhanden sein muss.
15
10
5
0
0
0
Kennfeld Nr.
20
5
40
10
60
15
80
20
Q
Sie benötigen eine Reservepumpe
100
25
[m 3/h]
120
30
35
[l/s]
Sie benötigen keine Reservepumpe
(Anwendung DIN 1988/Teil 5)
COR-2 MHIE 1602-2G/VR
COR-3 MHIE 1602-2G/VR
COR-4 MHIE 1602-2G/VR
nächst größere Baureihe auswählen
—
COR-2 MHIE 1602-2G/VR
COR-3 MHIE 1602-2G/VR
COR-4 MHIE 1602-2G/VR
Druckerhöhungsanlagen
1
2
3
4
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
113
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Kennfelder
Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE 205 EM/VR
80
Comfort-Vario
COR 2 - 4 MHIE 205 EM/ VR
70
60
50
1
2
3
4
Hinweis:
40
H[m]
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Trinkwasserversorgungsanlagen nach DIN 1988 Teil 5 eine Reservepumpe vorhanden sein muss.
30
20
10
0
0
0
5
10
1
2
15
3
20
4
5
6
25
[m 3/h]
7
[l/s]
Q
Kennfeld Nr.
Sie benötigen eine Reservepumpe
Sie benötigen keine Reservepumpe
(Anwendung DIN 1988/Teil 5)
1
2
3
4
COR-2 MHIE 205 EM/VR
COR-3 MHIE 205 EM/VR
COR-4 MHIE 205 EM/VR
nächst größere Baureihe „Serie 400“ auswählen
—
COR-2 MHIE 205 EM/VR
COR-3 MHIE 205 EM/VR
COR-4 MHIE 205 EM/VR
Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE 403 EM/VR
50
Comfort-Vario
COR 2 - 4 MHIE 403 EM/ VR
40
30
H[m]
1
3
2
Hinweis:
4
Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Trinkwasserversorgungsanlagen nach DIN 1988 Teil 5 eine Reservepumpe vorhanden sein muss.
20
10
0
0
0
5
10
2
15
20
4
25
6
30
35
8
10
[m 3/h]
[l/s]
Q
Kennfeld Nr.
Sie benötigen eine Reservepumpe
Sie benötigen keine Reservepumpe
(Anwendung DIN 1988/Teil 5)
1
2
3
4
COR-2 MHIE 403 EM/VR
COR-3 MHIE 403 EM/VR
COR-4 MHIE 403 EM/VR
nächst größere Baureihe auswählen
—
COR-2 MHIE 403 EM/VR
COR-3 MHIE 403 EM/VR
COR-4 MHIE 403 EM/VR
Kennfelder
114
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Elektroanschluss, Motordaten
Elektroanschluss (DM-Ausführung)
Elektroanschluss (EM-Ausführung)
3~400 V
1~230 V
Netz- und Pumpenanschlüsse
L1
W PE
Ext.
OFF
WMS
Sensor
PE L1
N
PE
SBM
Ext.
I/O
WMS
Sensor
SSM
SSM
+24 V
0...10 V
SSM
SSM
Anschlüsse VR-Platine
IN
+24 V
Anschlüsse VR-Platine
N
0...10 V
V
IN
L1 L2 L3 PE U
Netz- und Pumpenanschlüsse
SBM
Elektroanschluss, Motordaten
Motordaten
Netzspannung
Netzfrequenz
Motorleistung P2
Nennstrom IN
1~230 V, 50 Hz
3~400 V, 50 Hz
[V]
[Hz]
[kW]
[A]
[A]
2 MHIE 205 EM/VR
1~230
50
1,1
10,5
_
2 MHIE 403 EM/VR
1~230
50
1,1
10,5
_
2 MHIE 205-2G/VR
3~400
50
1,1
_
4,0
2 MHIE 403-2G/VR
3~400
50
1,1
_
4,1
2 MHIE 406-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,6
2 MHIE 803-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,0
2 MHIE 1602-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,2
3 MHIE 205 EM/VR
1~230
50
1,1
10,5
_
3 MHIE 403 EM/VR
1~230
50
1,1
10,5
_
3 MHIE 205-2G/VR
3~400
50
1,1
_
4,0
3 MHIE 403-2G/VR
3~400
50
1,1
_
4,1
3 MHIE 406-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,6
3 MHIE 803-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,0
3 MHIE 1602-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,2
4 MHIE 205 EM/VR
1~230
50
1,1
10,5
_
4 MHIE 403 EM/VR
1~230
50
1,1
10,5
_
4 MHIE 205-2G/VR
3~400
50
1,1
_
4,0
4 MHIE 403-2G/VR
3~400
50
1,1
_
4,1
4 MHIE 406-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,6
4 MHIE 803-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,0
4 MHIE 1602-2G/VR
3~400
50
2,2
_
6,2
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-…
115
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Maßzeichnungen, Maße, Gewichte
Maßzeichnungen
COR-2 bis COR-4 MHIE 205 bis 406-2G/VR
P1
VR System
X
RD
H3
H1
H2
H
Wartung
Betrieb
L1
P3
RS
P
L
10
10
Maßzeichnungen, Maße, Gewichte
1)
Optionaler Bausatz WMS zur Wassermangelabschaltung
(Zubehör; gesondert bestellen)
Aufstellungsfläche: Plan und waagerecht
Aufstellungsort: Trocken, gut belüftet und frostsicher
COR-2 bis COR-4 MHIE 803 bis 1602-2G/VR
P1 10
VR System
X
H2
H
RD
H3
H1
1)
P3
L1
P1 10
1)
L 10
Optionaler Bausatz WMS zur Wassermangelabschaltung
(Zubehör; gesondert bestellen)
Aufstellungsfläche: Plan und waagerecht
Aufstellungsort: Trocken, gut belüftet und frostsicher
116
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Maßzeichnungen, Maße, Gewichte
Maßzeichnungen
COR-2 bis COR-4 MHIE 205 bis 403 EM/VR
VR System
Wartung
Betrieb
F
H
RD
H2
1)
H3
H1
RS
E
L
1)
P3
P
Optionaler Bausatz WMS zur Wassermangelabschaltung
(Zubehör; gesondert bestellen)
Aufstellungsfläche: Plan und waagerecht
Druckerhöhungsanlagen
Aufstellungsort: Trocken, gut belüftet und frostsicher
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
117
Druckerhöhungsanlagen
Wilo-Comfort-Vario COR-2 bis COR-4 MHIE.../VR
Maßzeichnungen, Maße, Gewichte
Maße, Gewichte
Wilo-Comfort-Vario COR…
Rohranschluss-Nennw.
saugseitig
Abmessungen
Gewicht
druckseitig
RS
RD
[R/DN]
[R/DN]
E
F
H
H1
H2
H3
L
L1
P
P1
P3
X
2 MHIE 205 EM/VR
2
2
366
980
1203
180
400
90
600
_
820
_
300
600
66,0
2 MHIE 403 EM/VR
2
2
318
980
1203
180
400
90
600
_
772
_
300
600
64,5
2 MHIE 205-2G/VR
2
2
–
–
1203
180
400
90
600
300
825
366
300
600
56,0
2 MHIE 403-2G/VR
2
2
–
–
1203
180
400
90
600
300
780
318
300
600
56,0
2 MHIE 406-2G/VR
2
2
–
–
1203
190
400
90
600
300
850
390
300
600
80,0
2 MHIE 803-2G/VR
3
3
–
–
1203
190
462
90
600
300
847
382
300
600
111,0
2 MHIE 1602-2G/VR
3
3
–
–
1203
190
477
90
600
300
862
402
300
600
113,0
3 MHIE 205 EM/VR
2
2
366
980
1203
180
400
90
900
–
820
–
300
900
90,0
3 MHIE 403 EM/VR
2
2
318
980
1203
180
400
90
900
–
772
–
300
900
87,0
3 MHIE 205-2G/VR
2
2
–
–
1203
180
400
90
900
300
825
366
300
900
77,0
3 MHIE 403-2G/VR
2
2
–
–
1203
180
400
90
900
300
780
318
300
900
77,0
3 MHIE 406-2G/VR
2
2
–
–
1203
190
400
90
900
300
850
390
300
900
112,0
[mm]
–
[kg]
3 MHIE 803-2G/VR
3
3
–
–
1203
190
462
90
900
300
847
382
300
900
146,0
3 MHIE 1602-2G/VR
100
100
–
–
1203
190
492
90
900
300
942
417
300
900
163,0
4 MHIE 205 EM/VR
2
2
366
980
1203
180
400
90
1200
–
820
–
300
1200
114,0
4 MHIE 403 EM/VR
2
2
326
980
1203
180
400
90
1200
–
772
–
300
1200
109,5
4 MHIE 205-2G/VR
2
2
–
–
1203
180
400
90
1200
300
825
366
300
1200
98,0
4 MHIE 403-2G/VR
2½
2½
–
–
1203
180
410
90
1200
300
795
328
300
1200
98,0
4 MHIE 406-2G/VR
2½
2½
–
–
1203
190
410
90
1200
300
865
400
300
1200
145,0
4 MHIE 803-2G/VR
3
3
–
–
1203
190
462
90
1200
300
847
382
300
1200
182,0
4 MHIE 1602-2G/VR
100
100
–
–
1203
190
492
90
1200
300
942
417
300
1200
204,0
Hinweis:
Bei optional auf der Saugseite montiertem Rückflussverhinderer gilt
für die Anlagen MHIE 2.../4...-2G/VR:
Maß H2 – 40 mm
Maß P und P1 + 40 mm
für die Anlagen MHIE 8...-2G/VR:
Maß H2 – 53 mm
Maß P und P1 + 53 mm
für die Anlagen MHIE 16...-2G/VR:
Maß H2 – 68 mm
Maß P und P1 + 68 mm
118
Stand: 02/2005 - Technische Änderungen vorbehalten
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
13
Dateigröße
589 KB
Tags
1/--Seiten
melden