close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - CLEANTEC GmbH

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
SolarClean Kompakt Profiline
CLEANTEC GmbH
Reinigungstechnik
In der Kerz 8
74545 Michelfeld
(+49)791-95679970
info@cleantec-reinigungstechnik.de
www.cleantec-reinigungstechnik.de
22. Juni 2012, Version 1
Seite 24
22. Juni 2012, Version 1
22. Juni 2012, Version 1
Seite 1
Inhalt
Menge
1
1. Einleitung ...............................................................3
1.1. Bestimmungsgemäße Verwendung ................3
2. Sicherheitshinweise ...............................................4
3. Transport und Lagerung ........................................5
4. Technische Daten ..................................................5
4.1. Hochdruckreiniger KM 3000 ............................5
4.2. Rotationsbürste C700......................................5
5. Produktbeschreibung.............................................6
5.1. Produktübersicht .............................................6
5.2. Produktübersicht .............................................7
5.3. Armaturenplatte ...............................................8
6. Einsatz des Reinigungsgeräts ...............................9
6.1. Hinweise zum Gebrauch .................................9
6.2. Hinweise zur Rotationsbürste C700 ..............10
6.3. Hinweise zum Hochdruckreiniger KM3000 ...10
6.4. Reinigungsgerät in Betrieb nehmen ..............11
6.4.1 Reinigung mit manueller Bürste ....................11
6.4.2 Reinigung mit Rotationsbürste ......................12
6.5. Betriebsarten .................................................13
6.5.1 Ventilstellung 1 ..............................................13
6.5.2 Ventilstellung 2 ..............................................13
6.5.3 Ventilstellung 3 ..............................................14
6.5.4 Ventilstellung 4 ..............................................14
6.6. Funksteuerung ..............................................15
6.7. Mit dem Reinigungsgerät arbeiten ................16
6.8. Arbeit mit dem Reinigungsgerät beenden .....16
7. Wartung und Service ...........................................17
7.1. Allgemeine Hinweise .....................................17
7.2. Garantie und Service.....................................17
8. Messgerät LFM 2.................................................18
8.1. Merkmale.......................................................18
8.2. Bedienungsanweisung ..................................18
9. Ersatzteilliste .......................................................19
Seite 2
1
50m
1
1
14
14
1
5
1
2
2
1
1
10
2
3
3
5
8
1
1
1
1
2
22. Juni 2012, Version 1
Bezeichnung
Schlauchverbinder 8mm
Teflonband
Schlauchtrommel 3
(Hochdruck 6mm)
Schlauchtrommel
HD-Schlauch schwarz 6mm
Red-Nippel 22-3/8 AG VA
Teflonband
Armaturenblech kompl.
bestückt
Armaturenblech
Klemmschellen 20mm
Inbusschrauben M5x10 VA
3-Wegehahn
Absperrhahn klein
Wasserzähler incl.
Beglaubigung
Verschraubung für
Wasserzähler
Dichtungen für Wasserzähler
Rückschlagventil
Leitwertmessgerät
Verschraubung M20-1/2“AG
KIF1/2x20x26
57387
Verschraubung M20-1/2“IG
Bogen M20 90° GIV 20 54713
T-Abzweig M20 TGF
721200106
Winkel Schlauchverschraubung
PVC-Rohr M20 5cm
PVC-Rohr M20 17cm Zuleitung
PVC-Rohr M20 21,4cm Zul.
Flasche
PVC-Rohr M20 25cm 8 mm
PVC-Rohr M20 40cm HD
Rollen Teflonband
22. Juni 2012, Version 1
Artikel Nr.
SCK 03070103
SCK 0985030160
SCK 0120
SCK 76030
SCK 390000230
SCK 56559
SCK 0985030160
SCK 0090
SCK 0090.1
SCK 0971555020
SCK 00945510
SCK 20096708
SCK KH15
SCK WZ15K
SCK WZ15MS
SCK DICHTWZ15
SCK RVUYORK15
SCK EL1053K
SCK PVCUMN2015
SCK PVCV2015
SCK PVCW20
SCK PVCT20
SCK 10315037
SCK PVC1620
SCK PVC1620
SCK PVC1620
SCK PVC1620
SCK PVC1620
SCK 0985030160
Seite 23
Menge
1
1
1
4
2
6
3
1
1
3
1
20
20
1
1
3
1
25m
1
1
1
1
1
50m
1
1
Seite 22
Bezeichnung
Schlauchverbindungen Flasche
(Tank) - Armaturenblech
bestehend aus :
Schlauch gelb 1/2“ 1,65cm
(Eingang)
Schlauch gelb 1/2“ 1,33cm
(Ausgang)
Schlauchschellen 12-20
Schlauchstück Geka 1/2“
1. Einleitung
Artikel Nr.
SCK 0170
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor Verwendung des Produkts.
SCK WSPVCTF15(0170)
Geben Sie alle Unterlagen auch an andere Benutzer weiter.
SCK WSPVCTF15(0171)
Definition der Warnhinweise und Symbole
Warnhinweise sind durch Signalwörter und bei Personenschäden zusätzlich mit einem
Gefahrensymbol gekennzeichnet.
SCK 053911222
SCK 0886001001
Rohrschellen 18mm
SCK 05421815
Linsenschrauben M6x20VA
SCK 009802620
U-Scheibe 6x12 VA
SCK 04096
Stoppmutter M6 VA
SCK 0391016
Kabelbinder
SCK KL20012S
Position 12 Stangen
Stangenset
SCAS 10001S1
Kunststoffschellen
SCK KK50PE
Inbusschrauben M6x14VA
SCK 0094614
Position 13 Zubehör
Bürste 40cm
SCSBL 276672
Bogen mit Bürstenhalter und
SCBB 10001
Düsen
Bürste 25cm (Gleitschuh)
SCSBL 276942
Schlauchtrommel 1
SCK 0100
(Zuleitung)
Schlauchtrommel
SCK 76030
Schlauch gelb 1/2“
SCK WSPVCTF15
Red-Nippel 3/8-1/2 AG - IG
SCK 57660
Schlauchanschluss 1/2“ - 13mm SCK 10200151
Schlauchschelle 12-20
SCK 053911222
Kupplung 1/2“ Premium
SCK 7283305
Teflonband
SCK 0985030160
Schlauchtrommel 2
SCK 0110
(Niederdruck 8mm )
Schlauchtrommel
SCK 76030
Schlauch schwarz 8/6mm
SCK 14012638
Red-Nippel 3/8-1/2 AG - IG
SCK 57660
Schlauchanschluss 8mm -1/2“
SCK 03060142
Signalwort
Definition
Folgen
Hoher Risikograd, der Tod oder
Unmittelbar drohende Gefahr
schwerste Verletzungen zur Folge hat.
Möglicherweise gefährliche
Mittlerer Risikograd, der schwere
Situation
Verletzungen zur Folge hat.
Weniger gefährliche Situation Leichte oder geringfügige Verletzungen.
Möglicherweise schadenbringende Situation. Beschädigung des
Geräts, des Produkts oder der Umgebung.
1.1. Bestimmungsgemäße Verwendung
Das Reinigungsgerät SolarClean Kompakt ist zur Reinigung von Solar- /
Photovoltaikanlagen und Glasoberflächen gebaut und geprüft worden. Ein anderer Einsatz
ist nicht bestimmungsgemäß und untersagt.
Eine andere Verwendung kann zur Beschädigung des Produkts oder zu Gefährdungen
führen.
22. Juni 2012, Version 1
22. Juni 2012, Version 1
Seite 3
2. Sicherheitshinweise
Menge
1
Lebens- und Unfallgefahr für Kinder!
Kinder können die Gefahren, die durch das Produkt entstehen, nicht erkennen.
■ Erstickungs- und Strangulationsgefahr! Lassen Sie Kinder nicht mit dem
Verpackungsmaterial und dem Reinigungsgerät spielen.
1
2
1
■ Entmineralisiertes Wasser eignet sich nicht als Trinkwasser.
1
Bei Reinigungsarbeiten in unmittelbarer Nähe von elektrischen Leitungen besteht
Lebensgefahr durch elektrischen Stromschlag!
■ Führen Sie keine Reinigungsarbeiten in der Nähe von Hochspannungsleitungen oder
anderen elektrischen Leitungen aus.
■ Achten Sie besonders darauf, dass Sie nicht mit den Alustangen in die Nähe von
Hochspannungsleitungen geraten.
1
2
1
1
2
2
2
1
Bei Reinigungsarbeiten über Körperhöhe besteht Absturzgefahr!
■ Tragen Sie bei Arbeiten über Körperhöhe Absturzsicherungen.
■ Verwenden Sie sicherheitsgerechte Aufstiegshilfen.
■ Halten Sie alle Griffe, Tritte, Geländer, Podeste, Bühnen, Gerüste und Leitern frei von
Verschmutzungen.
■ Führen Sie bei defekten Modulen keine Reinigungsarbeiten aus.
Kippgefahr!
■ Bei starkem Einlenken der Deichsel bzw. Lenkstange kann das Gerät umkippen.
Durch sachwidrige Verwendung besteht Verletzungsgefahr.
Ohne schriftliche Genehmigung des Herstellers ist es unzulässig, das Produkt zu
verändern oder An- und Umbauten vorzunehmen, die die Sicherheit beeinträchtigen.
Für alle nicht vom Hersteller durchgeführten Veränderungen haftet der Benutzer.
Seite 4
22. Juni 2012, Version 1
1
2
1
1
2
2
2
1
1
1
2
2
2
Bezeichnung
Artikel Nr.
Position 11 Schlauchverbindungen
Schlauchverbindung
SCK 0130
Armaturenblech - HD-Reiniger
bestehend aus:
Schlauch blau 1/2“ 16cm
SCK 14022414
Schlauchschellen 12-22
SCK 053911222
Schlauchverschraubung 3/4-13 SCK 71150
(mit Dichtung)
Schlauchverbindung Zuleitung - SCK 0140
Armaturenblech bestehend aus:
Schlauch gelb 1/2“ 48cm
SCK WSPVCTF15(0140)
Schlauchschellen 12-20
SCK 053911222
Doppelnippel 3/8-1/2 AG
SCK 57080
Schlauchverschraubung 1/2-13 SCK 71152
Rohrschellen 18mm
SCK 05421815
Inbusschrauben M6x14 VA
SCK 0094614
U-Scheiben 6x12 VA
SCK 04096
Teflonband
SCK 0985030160
Schlauchverbindung Schlauch SCK 0150
8mm - Armaturenblech
bestehend aus:
Schlauch gelb 1/2“ 65cm
SCK WSPVCTF15(0150)
Schlauchschellen 12-20
SCK 053911222
Doppelnippel 3/8-1/2 AG
SCK 57080
Schlauchverschraubung 1/2-13 SCK 71152
Rohrschellen 18mm
SCK 05421815
Inbusschrauben M6x14 VA
SCK 0094614
U-Scheiben 6x12 VA
SCK 04096
Teflonband
SCK 0985030160
Schlauchverbindung
SCK 0160
Schlauchtrommel - HD-Reiniger
bestehend aus:
HD-Schlauch 6mm M22 70cm
SCK 390000230(0160)
Gegennippel 22/3/8AG VA
SCK 56559
Rohrschellen 15mm
SCK 05421515
Inbusschrauben M6x14VA
SCK 0094614
U-Scheiben 6x12 VA
SCK 04096
Teflonband
SCK 0985030160
22. Juni 2012, Version 1
Seite 21
Menge
1
1
2
2
2
1
4
1
1
1
1
5
5
1
3
4
1
1
1
4
4
1
1
1
12
12
12
12
1
4
1
2
Seite 20
Bezeichnung
Artikel Nr.
Position 5 Blechwanne, Flaschenhalter, Blech Funk
Halteblech Flasche
SCK 0070
Halteblech Schlauch
SCK 0071
Inbusschrauben M8x50 VA
SCK 0094850
Stoppmutter M8 VA
SCK 0391018
U-Scheiben 8x16 VA
SCK 04098
Halteblech Funk
SCK 0072
Inbusschrauben M6x14 VA
SCK 0094614
Blechwanne Werkzeug
SCK 0080
Position 6 Armaturenblech
Armaturenblech kpl.
SCK 0090
Halter Armaturenblech
SCK 0091
Inbusschraube M6x45 VA
SCK 0094645
Stoppmutter M6 VA
SCK 0391016
U-Scheiben M6 VA
SCK 04096
Inbusschraube M6x14 VA
SCK 0094614
Inbusschrauben M6x40 VA
SCK 0094640
Gummipuffer Hochdruckreiniger SCK B30x20M8x23NR57V2A
Position 7 Rotationsbürste / Hochdruckreiniger
Rotationsbürste C700
SCK 99.99700.10
Bogen (Aufnahme)
SCK A99.99700.10
Hochdruckreiniger KM 3000
SCK 3.023.14.069
Stoppmutter M8 VA
SCK 0391018
U-Scheiben 8x20x VA
SCK 040993820
Position 8 Schlauchtrommel
Schlauchtrommel 25m 1/2“
SCK 0100
Schlauchtrommel 50m 8/6
SCK 0110
Schlauchtrommel 50m HD 6mm SCK 0120
Inbusschrauben M8x50 VA
SCK 0094850
Stoppmutter M8 VA
SCK 0391018
U-Scheiben 8x16 VA
SCK 04098
U-Scheiben 8x20 VA
SCK 040993820
Position 9 Funksteuerung
Funksteuerung mit Handsender SCK A00000296
Inbusschrauben M5x10 VA
SCK 0094510
Position 10 Flasche
Flasche (Tank 30l)
SCK W10004
Spanngurt 2m
SCK 096380241
22. Juni 2012, Version 1
3. Transport und Lagerung
Sichern Sie das Reinigungsgerät beim Transport gegen Verrutschen oder Kippen.
Lagern Sie das Reinigungsgerät frostfrei und setzen Sie das Reinigungsgerät keiner
extremen Hitze aus. Der Lagerraum muss trocken und sauber sein.
4. Technische Daten
Gesamtgewicht SolarClean Kompakt mit Tank, Tank ohne Wasser.
250 kg
Arbeitstemperatur
Wasserdruck der Zuleitung
Wassertemperatur
3-40°C
3-5 bar
3-40°C
1.15011.500 l
25,1 kg
max. 50 μS
max. 2,5 bar
12 - 15 m
Tankkapazität pro Füllung (von Eingangswasserqualität abhängig)
Gesamtgewicht Tank ohne Wasser
Elektrische Leitfähigkeit des Wassers
Reifendruck
Maximale Arbeitshöhe je nach Anzahl der Stangen
4.1. Hochdruckreiniger KM 3000
Druck
Leistung
Fördermenge
Spannung
Pumpe
140 bar
2,2 kW
10 l/min
230 V
1450 u/min Industriepumpe mit Messingkopf und Keramikkolben
4.2. Rotationsbürste C700
Flächenleistung
Hochdruck
Auflagegewicht
Wasserverbrauch
Reinigungsbreite
ca. 300 m²/h
100-160 bar
ca. 4,5 kg
6-7 l/min
780 mm
22. Juni 2012, Version 1
Seite 5
9. Ersatzteilliste
5. Produktbeschreibung
Das Reinigungsgerät SolarClean Kompakt dient zur Reinigung von Solar- und
Photovoltaikanlagen sowie Glasoberflächen.
Menge
Zum Reinigen wird Leitungswasser verwendet, welches durch einen Filter entmineralisiert
wird. Das gefilterte Wasser hat dadurch eine gute Reinigungseigenschaft und verursacht
keine Beschädigungen an den Glasoberflächen.
1
1
4
4
5.1. Produktübersicht
3
4
5
6
7
2
8
1
1
2
3
4
Gerätewagen
Armaturenplatte
Schlauchtrommel (Schlauch 1/2“
Hauswasseranschluss 25 m)
Schlauchtrommel (ND Schlauch 50m)
Seite 6
5
6
Schlauchtrommel (HD Schlauch 50 m)
Flasche (Tank 30 l)
7
Funksteuerung
8
Hochdruckreiniger KM3000
22. Juni 2012, Version 1
1
4
4
1
1
6
6
2
2
1
2
4
6
6
4
1
2
1
2
3
Bezeichnung
Artikel Nr.
Position 1 Wagen mit Grundplatte
Wagen weiss
SCK 6404L
Grundplatte
SCK 0010
Ringmutter
SCK 038810
Senkkopfschraube
SCK 01001055
Position 2 Hauptträger
Hauptträger
SCK 0020
Stoppmutter M8 VA
SCK 0391018
U-Scheiben 8x16 VA
SCK 04098
Position 3 Grundrahmen
Träger links Grundrahmen
SCK 0030
Träger rechts Grundrahmen
SCK 0031
Stoppmutter M8 VA
SCK 0391018
U-Scheiben 8x16 VA
SCK 04098
Inbusschrauben M8x50 VA
SCK 0094850
Lamellenstopfen 30x30x1-2,25 SCK 03-01-002-011
Position 4 Träger Schlauchtrommel
Träger hinten Schlauchtrommel SCK 0040
Träger vorne Schlauchtrommel SCK 0041
Inbusschrauben M8x70 VA
SCK 0094870
Stoppmutter M8 VA
SCK 0391018
U-Scheiben 8x16 VA
SCK 04098
Lamellenstopfen 30x30x1-2,25 SCK 03-01-002-011
Halter Rotationsbürste
SCK 0050
Inbusschrauben 8x20 VA
SCK 0094820
Stielhalter
SCK 096380828
Inbusschrauben M5x10 VA
SCK 0094510
Blechwinkel Schlauchtrommel
SCK 0060
22. Juni 2012, Version 1
Seite 19
5.2. Produktübersicht
8. Messgerät LFM 2
8.1. Merkmale
9
ACHTUNG!
Das Messgerät ist nur teilweise wasserfest. Gehen Sie während Benutzung und
Lagerung vorsichtig damit um, um Störungen oder Schäden aufgrund von Feuchtigkeit zu
vermeiden.
10
■ Automatische Messfunktion
■ Es blinkt im 2 Sekunden Takt einen grüne oder rote LED
■ Werkseitig kalibriert
■ Automatischer Temperaturausgleich von 1° bis 50°C
■ Messgenauigkeit: ca. +/- 15%
■ Grenzwert grün-rot: bei 50 μS
11
8.2. Bedienungsanweisung
1. Stellen Sie den Absperrhahn der Zuleitung auf entmineralisiertes Wasser.
2. Stellen Sie die Ventile auf Stellung 1 oder 2.
3. Die LED am Messgerät blinkt rot: die Flasche muss regeneriert werden.
4. Die LED am Messgerät blinkt grün: die Flasche ist in Ordnung.
9
Rotationsbürste C700
11 Werkzeugwanne mit Waschbürsten und
Gleitschuhen
10 Stangenset 12 m
Seite 18
22. Juni 2012, Version 1
22. Juni 2012, Version 1
Seite 7
5.3. Armaturenplatte
7. Wartung und Service
7.1. Allgemeine Hinweise
Hinweise zur Verwendung von Reinigungsmitteln
3
4
5
Verwenden Sie keine Reinigungsmittel. Der Einsatz von Reinigungsmitteln kann zur
Gesundheitsgefährdung und Produktschäden führen.
1
Hinweise zu Ersatzteilen
Verwenden Sie nur Original-Ersatz- und Verschleißteile. Diese besitzen die für einen
sicheren und effizienten Betrieb des Reinigungsgeräts erforderliche Qualität und
Spezifikation.
2
Schützen Sie die Umwelt
Problemstoffe gehören nicht in den Hausmüll!
7
Entsorgen Sie Problemstoffe sachgerecht, sicher und umweltschonend.
6
Halten Sie das Reinigungsgerät stets sauber und prüfen Sie das Reinigungsgerät vor
jeder Benutzung auf Beschädigungen.
7.2. Garantie und Service
1
2
3
4
5
6
7
Die allgemeinen Garantiebedingungen beziehen sich auf Produktions- und
Materialdefekte. Wenden Sie sich bei Beschädigungen, Reparaturen oder anderen
Problemen an den Lieferanten.
Absperrventil Zuleitung Leitungswasser
Umschaltventil Leitungswasser / entmineralisiertes Wasser
Absperrventil Flasche Eingang
Absperrventil Flasche Ausgang
Absperrventil Niederdruck
Absperrventil Hochdruck
Wasseruhr
Seite 8
22. Juni 2012, Version 1
22. Juni 2012, Version 1
Seite 17
6.7. Mit dem Reinigungsgerät arbeiten
6. Einsatz des Reinigungsgeräts
Um Beschädigungen an den zu reinigenden Oberflächen zu vermeiden:
6.1. Hinweise zum Gebrauch
■ Reinigen Sie die Oberflächen nur bei fließendem Wasser mit einer der Bürsten.
Für eine reibungslose Verwendung des Reinigungsgeräts ist folgendes zu beachten:
■ Bewegen Sie die Bürsten nur mit geringem Anpressdruck auf den Oberflächen.
■ Stellen Sie den Gerätewagen immer auf einen ebenen Boden, um ein Umkippen zu
vermeiden
■ Schlagen Sie nicht mit dem Stangensystem auf die Oberflächen.
■ Verwenden Sie keine Reinigungsmittel für die Oberflächen.
■ Sichern Sie den Arbeitsbereich gegen Stolpern und beseitigen Sie Hindernisse
■ Sichern Sie den Arbeitsbereich mit einem Warnschild oder mit Absperrband
Beachten Sie folgende Hinweise für eine optimale Reinigung:
■ Reinigen Sie die Oberflächen mit gleichmäßigen Auf- und Abbewegungen.
■ Beginnen Sie mit im oberen Bereich der zu reinigenden Oberflächen und arbeiten Sie
nach unten weiter, so dass das Schmutzwasser abfließen kann.
■ Verwenden Sie das Reinigungsgerät nicht in unmittelbarer Nähe von elektrischen
Leitungen
■ Arbeiten Sie bei starkem Wind nicht über 3 m Höhe
■ Lassen Sie die Alustangen bei Arbeitspausen nicht unbeaufsichtigt senkrecht stehen
■ Verwenden Sie nur Wasser in Trinkwasserqualität
6.8. Arbeit mit dem Reinigungsgerät beenden
1. Schließen Sie den Hauswasseranschluss.
Vor jedem Gebrauch prüfen
2. Entfernen Sie die Zuleitung vom Schlauchanschluss.
■ Ist der Tank sicher am Gerätewagen befestigt?
■ Ist das Stangenset fest montiert?
■ Sind die Waschbürsten sauber?
■ Ist das Schlauchsystem dicht?
■ Ist der Reifendruck in Ordnung?
Empfohlene Betriebsbedingungen
■ Wasserdruck der Zuleitung 3 bis 5 bar (min.-max.)
■ Wassertemperatur 3°C bis 40°C (min.-max.)
■ Arbeitstemperatur 3°C bis 40°C (min.-max.)
Seite 16
22. Juni 2012, Version 1
22. Juni 2012, Version 1
Seite 9
6.2. Hinweise zur Rotationsbürste C700
6.6. Funksteuerung
Die Rotationsbürste arbeitet mit einem Druck von min. 100 bar bis max. 160 bar.
Mit der Funksteuerung wird der Hochdruckreiniger ein- und ausgeschaltet.
Die Drehzahl ist mittels regelbarer Wassermenge am Hochdruckreiniger so einzustellen,
dass eine gleichmäßige und ruhige Rotation erzielt wird.
Der Sender ist an einem Halsgurt befestigt und kann umgehängt werden.
■ Eine zu hohe Drehzahl kann ein Aufschwingen der Walze verursachen.
■ Die Drehrichtung der Bürstenwalze ist auf Zug ausgerichtet.
■ Kontrollieren Sie die Anschlüsse zwischen Bürstenwalze und Lanze in regelmäßigen
Intervallen auf feste Verbindung!
2
■ Schützen Sie die Rotationsbürste vor Frost.
■ Setzen Sie die Rotationsbürste nach Gebrauch in die Halterung am Gerätewagen.
■ Lassen Sie die Rotationsbürste während der Reinigung für maximal 1 Minute ohne
Rotation ruhen.
1
■ Lassen Sie die Rotationsbürste nicht länger als 1 Minute ohne Bürstenteller (Schutz)
links und rechts auf den Borsten liegen, um Bürstenschäden und Druckstellen an den
Borsten zu vermeiden.
3
6.3. Hinweise zum Hochdruckreiniger KM3000
■ Schützen Sie den Hochdruckreiniger vor Frost!
■ Spülen Sie den Hochdruckreiniger nach Gebrauch mit sauberem Leitungswasser, um
die Pumpe vor Schäden zu schützen.
Seite 10
22. Juni 2012, Version 1
1
2
3
Sender mit Halsgurt
Empfänger
Hochdruckreiniger
22. Juni 2012, Version 1
Seite 15
6.5.3 Ventilstellung 3
6.4. Reinigungsgerät in Betrieb nehmen
■ Reinigung mit Leitungswasser
■ nicht über Wasserzähler
■ Tragen Sie zum Schutz vor dem Wasserstrahl eine Schutzbrille
■ nicht über Messgerät
■ Tragen Sie zum Schutz vor Verletzungen Schutzhandschuhe
■ Flaschen Ein-/Ausgang geschlossen
■ mit Niederdruckschlauch 8 mm und manueller Bürste
Knicken Sie die Wasserschläuche nicht - Beschädigungsgefahr!
6.4.1 Reinigung mit manueller Bürste
1. Schließen Sie die Zuleitung am Hauswasseranschluss an
6.5.4 Ventilstellung 4
■ Reinigung mit Leitungswasser
■ nicht über Wasserzähler
2. Schließen Sie den Schlauchanschluss des Niederdruckschlauchs am Bürstenhalter an
■ nicht über Messgerät
■ Flaschen Ein-/Ausgang geschlossen
■ mit Hochdruckschlauch und Rotationsbürste oder Spülvorgang HD-Reiniger
3. Stecken Sie den Bürstenhalter auf das Stangensystem (Stange mit Adapter) und setzen
Sie das Stangensystem vorsichtig auf die Arbeitslänge zusammen
4. Öffnen Sie den Wasserhahn am Hauswasseranschluss
5. Das Reinigungsgerät ist Betriebsbereit
Seite 14
22. Juni 2012, Version 1
22. Juni 2012, Version 1
Seite 11
6.4.2 Reinigung mit Rotationsbürste
6.5. Betriebsarten
1. Schließen Sie die Zuleitung am Hauswasseranschluss an
6.5.1 Ventilstellung 1
■ Reinigung mit entmineralisiertem Wasser
■ über Wasserzähler
■ über Messgerät
■ mit Niederdruckschlauch 8 mm und manueller Bürste
2. Schließen Sie den Schlauchanschluss des Hochdruckschlauchs am Anschlussbogen
der Rotationsbürste an
6.5.2 Ventilstellung 2
■ Reinigung mit entmineralisiertem Wasser
■ über Wasserzähler
■ über Messgerät
3. Stecken Sie den Bürstenhalter auf das Stangensystem (Stange mit Adapter) und setzen
Sie das Stangensystem vorsichtig auf die Arbeitshöhe zusammen
■ mit Hochdruckschlauch und Rotationsbürste
4. Öffnen Sie den Wasserhahn am Hauswasseranschluss
5. Schließen Sie den Hochdruckreiniger an das Stromnetz an
6. Das Reinigungsgerät ist Betriebsbereit
Seite 12
22. Juni 2012, Version 1
22. Juni 2012, Version 1
Seite 13
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
645 KB
Tags
1/--Seiten
melden