close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

finden Sie das Bistroangebot

EinbettenHerunterladen
FRÜHJAHR 2014
HIGHLIGHTS BLINDTEXT
Auslieferungen & Vertreter
UNSERE BESTSELLER 2013
VORSCHAU FRÜHJAHR 2014
Verlagsanschrift
Hirmer Verlag GmbH
Nymphenburger Straße 84
D-80636 München
Telefon +49-(0)89-12 15 16-0
Telefax +49-(0)89-12 15 16-10
info@hirmerverlag.de
www.hirmerverlag.de
www.hirmerpublishers.co.uk
www.hirmerpublishers.com
NATURE MORTE
STILLLEBEN IN DER
ZEITGENÖSSISCHEN KUNST
»Im Band sieht man, wie vielfältig
Künstlerinnen und Künstler heute
mit dem Stillleben umgehen. Die alte
Gattung wird gefeiert: ironisch, verspielt, sarkastisch.« NZZ AM SONNTAG
KLEOPATRA
DIE EWIGE DIVA
978-3-7774-2088-2
ALEXANDER CALDER
AVANTGARDE IN BEWEGUNG
Kleopatra fasziniert bis heute. Der
Band zeigt ihre vielen Gesichter von
der Antike bis in die aktuelle Popkultur. »Ein geglückter Ausstellungskatalog mit hohem Bildungs- und
Unterhaltungswert.« STUDIOSUS
° Deutsche Bücher über Koch, Neff & Oetinger, Stuttgart
978-3-7774-2078-3
978-3-7774-2117-9 (dt.)
Im XXL-Format, mit DVD und als
E-Book: Calder gelang ab den
1930er-Jahren mit seinen
Mobiles etwas völlig Neues.
DIE WELT feiert Calders Werk als
»revolutionär und einzigartig«.
FLORENZ!
978-3-7774-2089-9
LEONARDO DA VINCI
VORBILD NATUR – ZEICHNUNGEN UND MODELLE
Die Stadt von Dante und Boccaccio,
von Donatello und Michelangelo und
die Heimat der Medici: Der reich
bebilderte Band zeichnet das Porträt
der Stadt über eine Zeitspanne von
fast 700 Jahren nach.
* Verminderter Rabattsatz
978-3-7774-2060-8 (engl.)
49 36 67
Telefax +49-(0)40-51 49 36 66
bodofoehr@freenet.de
ESPRIT MONTMARTRE
Hg. Ingrid Pfeiffer, Max Hollein
Vertrieb
Christine Vorhoelzer
Telefon +49-(0)89-12 15 16-61
Johanna Besser
Telefon +49-(0)89-12 15 16-23
Telefax +49-(0)89-12 15 16-16
vertrieb@hirmerverlag.de
978-3-7774-2196-4 (dt.)
978-3-7774-2197-1 (engl.)
Seite 5
GÉRICAULT
BILDER AUF LEBEN UND TOD
978-3-7774-2077-6
STILL BEWEGT
VIDEOKUNST UND
ALTE MEISTER
978-3-7774-2158-2
Zeitgenössische Künstler
befassen sich in Videoarbeiten
mit Stillleben. »Das, was auf
den Gemälden ›still‹ ist, wird
nun in Bewegung gesetzt.«
HESSISCHER RUNDFUNK
Géricault gilt als faszinierender
Maler, der sich mit dem menschlichen Schicksal auseinandersetzt.
Der Band zeigt seine radikale
Modernität. »Eine famose Auswahl«
lobt ARCHITECTUAL DIGEST
Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
MÜNCHNER MERKUR
Presse/Werbung
Eva-Maria Neuburger
Telefon +49-(0)89-12 15 16-63
Telefax +49-(0)89-12 15 16-16
neuburger@hirmerverlag.de
werbung@hirmerverlag.de
STRIVE FOR PERFECTION
Ulrike HölzemannHg. Andreas Braun für das
Dornseifer Str. 67
BMW Museum
57223 Kreuztal
Text: Deutsch | Englisch
Telefon +49-(0)2732-55 83 44
978-3-7774-2126-1
Telefax +49-(0)2732-55
83 45
Seite 13
u.hoelzemann@buerofuerbuecher.de
Büro London °
Alistair Layzell
52 Vernham Road
London SE18 3HB
KUNST UND ALCHEMIE
Telefon +44-(0)20-88 55 03 20
DAS
GEHEIMNIS
DER
Mobil
+44-(0)7774-86
01 66
VERWANDLUNG
acl@layzellps.com
Baden-Württemberg
Yvonne de Laporte-Lüttringhaus
Am Hipperling 21
D-67271 Battenberg (Pfalz)
Telefon +49-(0)6359-815 33
Telefax +49-(0)6359-837 44
info@delalue.de
Hg. Sven Dupré, Dedo von
Kerssenbrock-Krosigk,
Beat Wismer
Verlagsauslieferung
978-3-7774-2198-8
Seite 21
Koch, Neff & Oetinger & Co.
Verlagsauslieferung GmbH
Schockenriedstraße 39
D-70565 Stuttgart
Annette Romberg
Telefon +49-(0)711-78 99-21 21
Telefax +49-(0)711-781 98 37-21 21
hirmer@kno-va.de
Bayern
Friederike Rother/Ingo Loose
»DAS TALENTWürzburg
LIEGT IN DER FAMILIE«
c/o Vertreterbüro
DIE MALERIN
HÉLÈNE DE BEAUVOIR
Huebergasse
1
D-97070
Würzburg
Hg.
Karin Sagner
Telefon 978-3-7774-2169-8
+49-(0)931-174 05
Telefax Seite
+49-(0)931-174
10
23
rother@vertreterbuero-wuerzburg.de
REISENOTIZEN
BARBARA KLEMM – FOTOGRAFIE
JOHANN WOLFGANG GOETHE –
Berlin, Brandenburg, MecklenburgZEICHNUNGEN
Vertreter Inland
Vertreter & Auslieferung
europäisches Ausland
Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Hg.Vorpommern,
Andrea Firmenich,
Thüringen
Johannes
Janssen
Österreich/Auslieferung
Dr. Franz Hain
Dr. Otto Neurath Gasse 5
A-1220 Wien
WELT DER WIKINGER
Telefon DIE
+43-(0)1-282
656 50
Gareth Williams,
Telefax Hg.
+43-(0)1-282
52Peter
82
Pentz, Matthias Wemhoff
bestell@hain.at
Jastrow + Seifert + Reuter
c/o buchArt
Seite 45
Cotheniusstraße 4
D-10407 Berlin
Telefon +49-(0)30-44 73 21 80
Telefax +49-(0)30-44
73 21 81
service@buchart.org
Showroom:
Greifenhagener Straße
15
D-10437 Berlin
REMBRANDT BUGATTI
Telefon +49-(0)30DER BILDHAUER 1884–1916
44737260
978-3-7774-2217-6
978-3-7774-2232-9
Wien,
BurgenSeiteNiederösterreich,
9
land,
Oberösterreich, Südtirol/Vertreter
Alfred Trux
Weyerstr. 15
A-4810 Gmunden
Telefon +43-(0)699-11 65 20 89
Telefax +43-(0)732-21 00 22 66
36
Trux@kabeltvgmunden.at
Hg. Philipp Demandt,
Anke
Daemgen
Bremen,
Hamburg, Nie978-3-7774-2186-5
(dt.)
dersachsen,
978-3-7774-2188-9
(engl.)
Schleswig-Holstein
LE
BE
D E I NE S
TA
T
D
Verlagsvertretungen
Lattenkamp 90
D-22299 Hamburg
Telefon +49-(0)40-51
ER
Bodo
Seite
7 Föhr
Umschlagmotiv: Rembrandt Bugatti, Panthère marchant (»Laufender Panther«), um 1904, Bronze, Privatbesitz,
Foto: Peter John Gates. Aus dem Band »Rembrandt Bugatti«, s. S. 7.
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland,
Luxemburg
Büro für Bücher
Gerd Wagner
Poststraße 39
D-41334 Nettetal-Kaldenkirchen
Telefon +49-(0)2157-12 47 01
Telefax +49-(0)2157-12 47 02
g.wagner@buerofuerbuecher.de
Benedikt Geulen
Meertal 122
D-41464 Neuss
Telefon +49-(0)2131-125 59 90
Telefax +49-(0)2131-125 79 44
b.geulen@buerofuerbuecher.de
ROLLS-ROYCE MOTOR CARS
978-3-7774-2090-5
»Die Artikel von anerkannten
Experten helfen dem Leser,
ein klares Bild vom Wirken
des Universalgenies Leonardo
da Vinci zu bekommen«.
Nordrhein-Westfalen
Stephan Lehmann-Özyurt
Osterstraße 8
D-26316 Varel-Jadebusen
Telefon +49-(0)4451-95 97 37
Telefax +49-(0)4451-95 97 38
lehmann.cons@t-online.de
Der Hirmer Verlag ist Partner von:
BU
Y LO C A L.D
E
2
ESPRIT
MONTMARTRE
PIERRE BONNARD
RAMON CASAS
EDGAR DEGAS
KEES VAN DONGEN
VINCENT VAN GOGH
MAX JACOB
MARIE LAURENCIN
PABLO PICASSO
HENRI DE TOULOUSE-LAUTREC
SUZANNE VALADON
HIGHLIGHTS
DAS AUSSTELLUNGSHIGHLIGHT
IM FRÜHJAHR 2014
NACH DER GROSSEN IMPRESSIONISTINNEN-AUSSTELLUNG
NUN EINE SCHAU ÜBER DIE
ILLUSTRE KÜNSTLERSCHAR VOM
MONTMARTRE
MIT ÜBERSICHTSKARTE UND
HISTORISCHEN FOTOS
ESPRIT MONTMARTRE
Hg. Ingrid Pfeiffer, Max Hollein
Beiträge von N. Bakker,
M. A. Castor, Ph. D. Cate,
D. Devynck, A. Hopmans,
P. Kropmanns, C. Langlais,
V. Panyella, R. Parker,
I. Pfeiffer, M. Raeburn
Deutsche & englische Ausgabe
Ca. 320 Seiten,
ca. 290 Abbildungen in Farbe
24 × 29 cm, gebunden
Ca. ¤ 49,90 (D)
¤ 51,30 (A) / SFr 64,30
978-3-7774-2196-4 (dt.)
978-3-7774-2197-1 (engl.)
Erscheint Februar 2014
DIE BOHÈME IN PARIS UM 1900
Das dörfliche Montmartre entwickelte sich um 1900 zur Gegenwelt des mondänen
Paris der sogenannten Belle Epoque. Van Gogh, Picasso, Toulouse-Lautrec und
viele mehr porträtierten in Gemälden, Grafiken und Plakaten erstmals nicht nur die
Cafés, Varietés und Zirkusse dieser schillernden Umgebung, sondern auch die harte
Realität der Bettler und Prostituierten.
»Das Viertel ähnelt einem riesigen Atelier«, schrieb ein zeitgenössischer Kritiker in den 1890erJahren über den Montmartre in Paris. Der am damaligen Stadtrand gelegene Montmartre-Hügel
zog viele Maler, Dichter und Komponisten an und entwickelte ein energiegeladenes Potenzial
höchster Inspiration und Kreativität. Oft aus großbürgerlichem Elternhaus stammend, entschieden
sich die Künstler bewusst für ein Leben als ärmliche Bohémiens. Dieses neue Selbstverständnis
als Außenseiter spiegelt sich auch in ihrer Kunst besonders realistisch und eindrücklich wider.
Katalogbuch zur Ausstellung
Frankfurt | Schirn Kunsthalle
7.2.–1.6.2014
www.schirn.de
Giovanni Boldoni, Scène de
fête au Moulin Rouge, ca. 1889,
Paris, Musée d’Orsay, Dist. RMNGrand Palais / Patrice Schmidt
 Henri de Toulouse-Lautrec,
Jane Avril, 1893, Kunsthalle
Bremen – Kupferstichkabinett –
Der Kunstverein in Bremen
Hinter dem Moulin de la Galette,
1904, Collection Société d’Histoire
Le Vieux Montmartre- Seeberger
Anhand einer großen Materialfülle wird dieser ungewöhnliche Moment der Kunstgeschichte in
allen Facetten beleuchtet und die besondere Atmosphäre am Montmartre um 1900 erlebbar.
5
HIGHLIGHTS
WIEDERENTDECKUNG EINES
BEDEUTENDEN BILDHAUERS IN
DER TRADITION DES IMPRESSIONISMUS
GRUNDLEGENDE, ERSTE DEUTSCHE MONOGRAFIE ZUM WERK
VON REMBRANDT BUGATTI
ERSTE UMFASSENDE MUSEUMSPRÄSENTATION IN DEUTSCHLAND
REMBRANDT BUGATTI
Hg. Philipp Demandt,
Anke Daemgen
Beiträge von P. Demandt,
A. Daemgen, P. Elliott, O. Ferlier,
G. Ginex, C. Wessely
Deutsche & englische Ausgabe
Ca. 260 Seiten,
ca. 220 Abbildungen in Farbe
24,5 × 29,5 cm, gebunden
Ca. ¤ 45,– (D)
¤ 46,30 (A) / SFr 57,90
978-3-7774-2186-5 (dt.)
978-3-7774-2188-9 (engl.)
Erscheint März 2014
DER BILDHAUER 1884–1916
Rembrandt Bugatti zählt zu den herausragenden Bildhauern seiner Zeit. In seinem
kurzen Leben schuf der Bruder des berühmten Autobauers rund 300 Plastiken von
Tieren, deren Vielfalt, Kraft und Intensität einzigartig sind. Der Band stellt das
Gesamtwerk von Rembrandt Bugatti opulent und umfassend vor – eine fulminante
Wiederentdeckung.
Schon als Jugendlicher hatte Bugatti zu seinem Thema gefunden: dem Tier. Genaue Beobachtungsgabe, Einfühlungsvermögen und eine stupende Beherrschung bildhauerischer Mittel
prägen sein Werk. Eindrucksvoll zeigt der Band Bugattis Talent, unvergleichlich lebensnahe
Porträts zu erschaffen. In der Tradition des Impressionismus wurzelnd, lässt seine plastische
Handschrift Anklänge an Expressionismus und Vorboten des Art Déco erkennen. Zahlreiche
Katalogbuch zur Ausstellung
Berlin | Alte Nationalgalerie
Fotografien vermitteln einen lebendigen Eindruck von Bugattis Persönlichkeit und Umfeld.
28.3.–27.7.2014
Essays führen durch die Stationen seines Lebens in Mailand, Antwerpen und Paris, wo er sich
www.smb.museum
mit nur 31 Jahren das Leben nahm.
 Rembrandt Bugatti, Hippopotame baillant (»Gähnendes
Nilpferd«), 1905, Bronze, Privatbesitz, Foto: Peter John Gates
Rembrandt Bugatti bei der
Arbeit im Zoo in Antwerpen
7
DIE WIKINGER
KOMMEN!
MARTIN-GROPIUS-BAU | BERLIN
MUSEUM FÜR VOR- UND FRÜHGESCHICHTE,
STAATLICHE MUSEEN ZU BERLIN
10. SEPTEMBER 2014 – 4. JANUAR 2015
BRITISH MUSEUM | LONDON
6. MÄRZ – 22. JUNI 2014
NATIONALMUSEET | KOPENHAGEN
22. JUNI – 17. NOVEMBER 2013
DEUTSCHE AUSGABE BEI HIRMER
ERSCHEINT SOMMER 2014
CA. 280 S., 290 ABB. IN FARBE
24,5 × 29,5 CM, GEBUNDEN
CA. ¤ 39,90 (D) / ¤ 41,10 (A) / SFR 51,30
978-3-7774-2232-9
ERSTE GROSSE INTERNATIONALE
WIKINGERAUSSTELLUNG IN
DEUTSCHLAND SEIT 20 JAHREN
© Kim Westerskov / Getty Images
MIT EINEM VORWORT VON
MICHAEL EISSENHAUER,
NEIL MACGREGOR,
PER KRISTIAN MADSEN
»STRIVE FOR
PERFECTION«
EINER GEHEIMWISSENSCHAFT AUF DER SPUR.
HIGHLIGHTS
EDLE AUSSTATTUNG
HOCHWERTIGE BILDSTRECKE
MIT TEILWEISE UNVERÖFFENTLICHTEN ORIGINALZEICHNUNGEN
UND KONSTRUKTIONSPLÄNEN
BRILLANTE FOTOGRAFIEN VON
JOHANNES RIEDEL
ROLLS-ROYCE MOTOR CARS
Hg. Andreas Braun für das
BMW Museum
Text: Deutsch | Englisch
Ca. 240 Seiten,
ca. 250 Abbildungen in Farbe
30,5 × 24,5 cm, gebunden
Ca. ¤ 49,90 (D)
¤ 51,30 (A) / SFr 64,30
978-3-7774-2126-1
Erscheint Januar 2014
STRIVE FOR PERFECTION
Die 1904 gegründete Luxusmarke gilt als Inbegriff automobiler Ingenieurskunst
und edelster Verarbeitung. Kenntnisreich schildert der Band das Phänomen »RollsRoyce« von den Anfängen bis heute und weiß dabei auch wenig Bekanntes zu berichten. Spektakuläre Detailaufnahmen auf Spezialpapier zeugen eindrucksvoll von
der Schönheit der Automobile.
»Strive for Perfection« – »Streben nach Perfektion«: Diesem Motto von Sir Henry Royce fühlt
sich Rolls-Royce bis heute verpflichtet. Der hochwertige Band zeigt die Kontinuität der Marke
Begleitbuch zur Ausstellung
»Strive for Perfection«
München | BMW Museum
in ihrer 110-jährigen Unternehmenshistorie auf. Wesentliche Merkmale des Designs von der
Kühlerfigur bis zum Entwurf der jüngsten Modelle kommen dabei ebenso zur Sprache wie technische Meisterleistungen und die Tradition des »Bespoke«, des individuellen Zuschnitts auf
Auch als Luxusausgabe erhältlich
Silberschnitt, Ledereinband,
limitiert auf 150 Exemplare
978-3-7774-2208-4
Ca. ¤ 299,– (D)
¤ 310,– (A) / SFr 365,–

Rolls-Royce Phantom II Continental (1929–1936), Foto: Johannes
Riedel
Ein Rolls-Royce Silver Ghost
(1906–1925) auf der Alpenfahrt
2013
Der aktuelle Rolls-Royce Wraith
(seit 2013)
die Wünsche des Käufers. Kunstvolle Fotografien von Johannes Riedel zeigen eine Auswahl von
14 bedeutenden Modellen, vom Silver Ghost über alle bisherigen Phantom bis zum aktuellen
Ghost. Ein visueller Hochgenuss für jeden Autoliebhaber!
13
DIE KÖNIGIN DER
BLUMEN
EINER GEHEIMWISSENSCHAFT AUF DER SPUR.
HIGHLIGHTS
REPRÄSENTATIVES GESCHENKBUCH MIT GRANDIOSEN ROSENAUFNAHMEN
FUNDIERTE BESCHREIBUNG VON
DUFT- UND PRACHTROSEN
ERSTMALIG IN DER LITERATUR
MIT EINEM DUFTRANKING
DER ROSENFLÜSTERER
Kasimir M. Magyar
440 Seiten, 505 überwiegend
großformatige Abbildungen
in Farbe
24 × 28,5 cm, gebunden,
Schmuckschuber
¤ 98,– (D)
¤ 100,– (A) / SFr 120,–
978-3-7774-2159-9
DAS GEHEIMNIS DER DUFT- UND PRACHTROSEN
Rosen ziehen die Menschen seit jeher in ihren Bann. Der Prachtband verbindet
zum einen wissenschaftliche Botanik und Kulturgeschichte der Rose mit dem Fachwissen und der jahrzehntelangen praktischen Erfahrung des Autors. Zum anderen
eröffnet er dem Betrachter eine außergewöhnliche Rosenwelt mit einer Fülle an
Duft- und Prachtrosen.
Die Rose ist die Königin der Blumen. Kasimir M. Magyar, 1936 in Ungarn geboren, hat seit
frühester Kindheit eine ganz besondere Beziehung zu Rosen. In dem faszinierenden Band präsentiert er mehr als 40 Duft- und Prachtrosen und gibt Auskunft über ihre Herkunft und über
Farbgruppen. Eine Besonderheit des Bandes liegt in den Beschreibungen, Berichten und
Messungen rund um das Thema Duft – eine einmalige Betrachtung, die es so in der Literatur
über Rosen bisher nicht gab. Sowohl dieses Duftranking als auch die schönen, großformatigen
Aufnahmen machen den Band zu einem Muss für Rosenliebhaber und Rosenkenner.
Blütenmitte des blühfreudigen
»Farbchamäleons« Elle, die fünf
Grundfarben hat
Rose Nostalgie: einzigartige
Blütenform, schöne Farbkombinationen, lange Blütezeit. Beide
Fotos: Kurt Schorrer, Zürich
Doppelseite aus der Publikation
17
DERN
O
S
ABE
G
S
U
A
»JEDE SKULPTUR,
JEDE ZEICHNUNG,
JEDES GEMÄLDE
IST SO EINE ART
CHEMIE; EINE ART
ALCHEMIE.«
ANISH KAPOOR
ALCHEMIE
DIE KÖNIGLICHE KUNST
»Der aufwendige Bildband erzählt in
traumhaften Abbildungen und höchst
kenntnisreichen Texten, wie die alte Lehre
vom Gold Künstler bis ins 20. Jahrhundert
– bis hin zu Yves Klein und Joseph Beuys –
inspiriert hat. All jenen, die ein wahrhaft
goldenes Geschenk suchen, sehr zu
empfehlen.« ART
»Jörg Völlnagels so prachtvolles wie informatives Buch lässt den Leser die Faszination, die die Alchemie auf viele Künstler bis
heute ausübt, nachvollziehen.«
WELTKUNST
Jörg Völlnagel
260 Seiten, 215 Abbildungen in Farbe
26 x 30 cm, Halbleinen
978-3-7774-6071-0
Sonderausgabe
Bisher ¤ 49,90 (D) / 51,30 (A) / SFr 64,30
Jetzt ¤ 29,90 (D) / 30,80 (A) / SFr 40,–
HIGHLIGHTS
GROSSAUSSTELLUNG IM
RAHMEN DER QUADRIENNALE
DÜSSELDORF 2014
BREITER ÜBERBLICK ÜBER
»ALCHEMISTISCHE« KUNST VON
DER ANTIKE BIS HEUTE
KUNST UND ALCHEMIE
Hg. Sven Dupré, Dedo von
Kerssenbrock-Krosigk,
Beat Wismer
Beiträge von S. Dupré,
C. Göttler, T. L. Meganck,
W. R. Newman, L. M. Principe,
J. Rampling, U. Seegers,
M. E. Warlick
DAS GEHEIMNIS DER VERWANDLUNG
Kunst und Alchemie verbindet ein ehrgeiziges Ziel: die Vervollkommnung der Natur.
Von rätselhaften, allegorischen Darstellungen von Jan Brueghel d. Ä. und Albrecht
Dürer bis hin zu Werken von Yves Klein und Anish Kapoor spürt der opulente Band
dem facettenreichen Austausch von Alchemie und Kunst nach.
Text: Deutsch | Englisch
Ca. 264 Seiten,
ca. 170 Abbildungen in Farbe
20 × 28 cm, gebunden
Ca. ¤ 39,90 (D)
¤ 41,10 (A) / SFr 51,90
978-3-7774-2198-8
Erscheint April 2014
Zu allen Zeiten haben Künstler sich mit den Wissenschaften ihrer Zeit auseinandergesetzt.
Kunst und Alchemie durchdringen sich auf vielfältige Weise, wie die Werke berühmter Künstler
vom 16. Jahrhundert bis heute zeigen. Dient die Kunst als Mittel bildlicher Darstellung alchemistischer Inhalte, bedient sie sich umgekehrt neuer Verfahren der Alchemie wie der Gewinnung von Pigmenten. Beide lassen neue Welt-Bilder entstehen und offenbaren sich Lesern und
Betrachtern in den verschlüsselten Botschaften ihrer jeweiligen Geheimsprache. Durch die
Augen der Künstler öffnet sich der Blick auf die inspirierende Kraft der Alchemie, die bis in die
Katalogbuch zur Ausstellung
Düsseldorf | Stiftung Museum
Kunstpalast
Gegenwart reicht.
5.4.–10.8.2014
www.smkp.de
MIT WERKEN VON:
Anish Kapoor, White Sand,
Red Millet, Many Flowers (Weißer
Sand, rote Hirse, Blumen), 1982,
Arts Council Collection, London,
© VG Bild-Kunst, Bonn 2013
Doppelseiten aus der Publikation
Umschlagmotiv: Yves Klein,
Monogold 37, 1961
JOSEPH BEUYS
VICTOR BRAUNER
JÖRG BREU
JAN BRUEGHEL D.J.
LUCAS CRANACH D.Ä.
MARCEL DUCHAMP
ALBRECHT DÜRER
MAX ERNST
LUCA GIORDANO
HENDRICK GOLTZIUS
REBECCA HORN
ANISH KAPOOR
ANSELM KIEFER
YVES KLEIN
ALICJA KWADE
ADRIAEN VAN OSTADE
SIGMAR POLKE
NEO RAUCH
MAN RAY
REMBRANDT VAN RIJN
PETER PAUL RUBENS
STEINER & LENZLINGER
DAVID TENIERS D. J.
U. A.
21
MALEREI
MALERIN, INTELLEKTUELLE,
FRAUENRECHTLERIN – EINE
SPANNENDE LEBENSGESCHICHTE
EINE NEUENTDECKUNG! – DIE
ERSTE MONOGRAFIE ÜBER IHR
KÜNSTLERISCHES SCHAFFEN
EINBLICKE IN DAS LEBEN
MIT SIMONE DE BEAUVOIR UND
JEAN-PAUL SARTRE
»DAS TALENT LIEGT IN DER FAMILIE«
Hg. Karin Sagner
Beiträge von L. Hammer,
B. Lübbers, A. B. Martins,
A. Morgadi, M. Murtfeld,
K. Sagner, S. Walch
Ca. 160 Seiten,
ca. 160 Abbildungen in Farbe
24 × 28 cm, gebunden
Ca. ¤ 34,90 (D)
¤ 35,90 (A) / SFr 45,80
978-3-7774-2169-8
Erscheint März 2014
DIE MALERIN HÉLÈNE DE BEAUVOIR
Ebenso kreativ und produktiv wie ihre berühmte Schwester Simone hat die Malerin
Hélène de Beauvoir (1910–2001) ein facettenreiches Œuvre geschaffen. In ihren
Grafiken und Gemälden vereint sie Abstraktion mit poetischer Figuration, kräftige
Farbigkeit und expressives Schwarz-Weiß. Die Publikation erzählt reich illustriert
ihren spannenden Lebensweg als Künstlerin der Moderne.
Über 3000 Gemälde und Grafiken der Malerin Hélène de Beauvoir sind erhalten und werden in
einer Auswahl von über 100 Hauptwerken erstmals monografisch präsentiert. Das stilistisch
und motivisch vielseitige Œuvre spiegelt Beauvoirs Begegnungen mit den wichtigsten Vertretern
der künstlerischen Avantgarde in Paris wie Picasso, Dalí, Calder oder Sonia Delaunay sowie den
»IHRE MALEREI
IST EINZIGARTIG.«
Einfluss weiterer Lebensstationen in Portugal, Marokko, Mailand, Wien und im Elsass. Der Band
stellt die besondere familiäre Konstellation der Künstlerin und ihre enge Freundschaft mit dem
Philosophen Sartre ebenso vor wie ihr gesellschaftspolitisches Engagement.
PABLO PICASSO, 1936
Hélène de Beauvoir in ihrem
Atelier in Mailand, 1955, Privatbesitz
Hélène de Beauvoir, Landarbeiterinnen in Marokko, 1950,
Privatsammlung
23
MALEREI
HERVORRAGENDER ÜBERBLICK
ÜBER EMIL NOLDES ŒUVRE
BEINHALTET DEN FASZINIERENDEN ZYKLUS DER »UNGEMALTEN
BILDER«
GROSSFORMATIGE & PRACHTVOLLE ABBILDUNGEN
EMIL NOLDE
Hg. Agnes Husslein-Arco,
Stephan Koja
Beiträge von A. Husslein-Arco,
A. Fluck, S. Koja, K. Lovecky,
M. Reuther, C. Ring
Deutsche & englische Ausgabe
312 Seiten,
347 Abbildungen in Farbe
23 × 29 cm, gebunden
¤ 39,90 (D)
¤ 39,90 (A) / SFr 51,90
978-3-7774-2170-4 (dt.)
978-3-7774-2189-6 (engl.)
IN GLUT UND FARBE
Emil Nolde gilt als einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus. Das
Katalogbuch zeigt zentrale Werke aus seinem reichen Œuvre, darunter Landschaften, Meer- und Wolkenbilder, Grafiken, Impressionen von seiner Südseereise,
religiöse Bilder und Szenen aus dem Berliner Nachtleben. Ein Schwerpunkt ist das
Alterswerk der »Ungemalten Bilder«.
Emil Nolde fand erst spät und weitgehend eigenständig zur Kunst und zu seiner individuellen
Ausdrucksweise. Von Anbeginn war sein Einsatz der Farbe zentrales Merkmal seiner Arbeiten.
Nolde begann sein künstlerisches Schaffen mit dem Aquarell, das zeitweise sein einziges Ausdrucksmittel war. Stets war er um eine möglichst direkte Bildsprache bemüht. Während des
Katalogbuch zur Ausstellung
Wien | Österreichische Galerie
Belvedere
25.10.2013–2.2.2014
www.belvedere.at
Emil Nolde, Tänzerin, Kleid rot,
orange, gelb, 1921
Emil Nolde, Großer Mohn (rot,
rot, rot), 1942
Beide Bilder: Nolde Stiftung Seebüll
Malverbots, das 1941 mit dem Ausschluss aus der Reichskammer der bildenden Künste über
Nolde verhängt wurde, entstand im Geheimen das immense Alterswerk der »Ungemalten Bilder«:
über 1300 kleinformatige Aquarelle und Gouachen mit meist fantastischen Darstellungen.
25
MALEREI
MONDRIANS FIGÜRLICHES
WERK ALS AUSGANGSPUNKT
ROT, GELB UND BLAU – DIE
FARBEN DER ABSTRAKTION
ERSTE PUBLIKATION
ZUR FARB-EVOLUTION BEI
MONDRIAN
MONDRIAN
Hrsg. von Ortrud Westheider
und Michael Philipp
Beiträge von M. Bax,
S. Deicher, M. Häßler,
F. W. Kaiser, S. Schmidt,
M. Wagner, O. Westheider,
M. White
208 Seiten,
ca. 120 Abbildungen in Farbe
und 18 in Schwarz-Weiß
22,5 × 28 cm, gebunden,
Schutzumschlag
FARBE
Rot, Gelb und Blau sind die Farben, die Mondrians Werk berühmt machten. Von
seinen Anfängen mit traditionellen Landschaften entwickelte er sich zum Pionier der Farbfeldmalerei. Erstmals geht das Katalogbuch Mondrian. Farbe in
Aufsätzen und Katalogeinträgen der Bedeutung der Farbe für Mondrian nach.
Farbe war für Mondrian zunächst das Material der Wirklichkeit. Sein Frühwerk bestimmen
die erdigen Farben der niederländischen Landschaft. Goethes Farbenlehre lenkte seine
Aufmerksamkeit auf die Primärfarben. In seinen Dünenbildern entließ er die Farbe in die
€ 45, – (D)
€ 46, 30 (A) / SFr 57, 90
978-3-7774-2204-6
Februar 2014
Abstraktion. Aufbauend auf eine kubistische Phase, entwickelte Mondrian geometrische
Strukturen, in denen er die Farbe unabhängig vom Gegenstand einsetzte. Ab 1921 malte er
ausschließlich mit den Primärfarben, kombinierte sie mit weißen Flächen und schwarzen
Linien. Mondrian strebte nach einer unmittelbaren Harmonie. Das Katalogbuch dokumentiert
Katalogbuch zur Ausstellung
Hamburg | Bucerius Kunst Forum
1. 2. – 11. 5. 2014
www.buceriuskunstforum.de
Oben, Cover: Piet Mondrian,
Komposition mit großer roter
Fläche, Gelb, Schwarz und Blau,
1921, Gemeentemuseum Den
Haag. © 2014 Mondrian / Holtzman Trust c/o HCR International
USA
Zwei Doppelseiten aus der Publikation. Oben: Piet Mondrian, Devotie (Andacht), 1908, Gemeentemuseum Den Haag. © 2014 Mondrian / Holtzman Trust
c/o HCR International USA; Unten: Piet Mondrian, Komposition II, 1920, Fundaciòn Juan March, Madrid. © 2014 Mondrian / Holtzman Trust c/o HCR
International USA
Rechts: Doppelseite aus der
Publikation. Piet Mondrian, Selbstportrait, 1918, Gemeentemuseum
Den Haag. © 2014 Mondrian /
Holtzman Trust c/o HCR International USA
Mondrians Umgang mit der Materialität der Farbe und seinen schrittweisen Werkprozess.
26
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
MIT NOCH NIE GEZEIGTEN
WERKEN DER SAMMLUNG GOETZ
ZUM 20-JÄHRIGEN JUBILÄUM
MIT EXKLUSIVEM INTERVIEW
SPANNENDER DIALOG ZWISCHEN
GEMÄLDEN VON BASELITZ UND
WERKEN AUS DER DRESDNER
GEMÄLDEGALERIE ALTE MEISTER
UND DER GALERIE NEUE MEISTER
ZEHN BEKANNTE KÜNSTLER
UND NEUENTDECKUNGEN IN
SPANNUNGSREICHER GEGENÜBERSTELLUNG
GEORG BASELITZ GANZ PERSÖNLICH AUS ANLASS SEINES
75. GEBURTSTAGES
VON LOUISE BOURGEOIS ÜBER
ANSELM KIEFER BIS ZU GEORGE
SEGAL
HAPPY BIRTHDAY!
20 JAHRE SAMMLUNG GOETZ
Die Sammlung Goetz umfasst zahlreiche Werke wichtiger Künstlerpersönlichkeiten.
Zu ihrem 20-jährigen Bestehen sind nun von zehn etablierten Künstlern mehr als
50 Arbeiten zu sehen: Skulpturen, Gemälde, Collagen, Aquarelle und raumgreifende
Installationen von den 1940er-Jahren bis zur Gegenwart, die lange Zeit oder noch
nie in Ausstellungen zu sehen waren.
Ingvild Goetz’ Sammlertätigkeit reicht weit zurück, mit vielen Künstlern verbindet sie eine
GEORG BASELITZ
Hg. Ingvild Goetz,
Karsten Löckemann
Beiträge von K. Bitz, C. Gockel,
I. Goetz, J. Gorovoy, L. Lencsés,
K. Löckemann, L. Michelberger,
B. Sonna, K. Vossenkuhl
Interview mit Ingvild Goetz
Hg. Hartwig Fischer
Mit einem Beitrag von
Eric Darragon und einem
Interview mit Georg Baselitz
64 Seiten,
33 Abbildungen in Farbe
27 × 33 cm, Halbleinen
Text: Deutsch | Englisch
240 Seiten,
99 Abbildungen in Farbe
17 × 24,5 cm, Klappenbroschur
¤ 34,90 (D)
¤ 35,90 (A) / SFr 45,80
978-3-7774-2166-7
in den späten 1960er-Jahren in New York kennengelernt und in den 1970er-Jahren mehrfach
¤ 29,90 (D)
¤ 30,80 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2164-3
Katalogbuch zur Ausstellung
Dresden | 2013
der Sexualität und Identität beschäftigt haben, in Dialog mit den mythenbeladenen, erdhaften
Gemälden von Anselm Kiefer.
klingt bis heute in seinem Werk nach und beinhaltet zugleich den Leitgedanken des Bandes:
Baselitz im Dialog mit Werken aus der Gemäldegalerie Alte Meister und der Galerie Neue Meister.
Dafür ließ er großformatige Reproduktionen unter anderem nach Gemälden von Raffael, Cranach,
ausgestellt hat. Das Besondere der Ausstellung sind die spannenden Gegenüberstellungen.
So treten Werke der Künstlerinnen Mária Bartuszová und Louise Bourgeois, die sich mit Fragen
Als Jugendlicher besuchte Georg Baselitz die Dresdner Sammlungen; eine frühe
Begegnung mit Bildern, die ihn nun zu Neuinterpretationen anregte. Der Band stellt
Werke von Baselitz aus den vergangenen 15 Jahren Reproduktionen nach Gemälden
von Raffael, Cranach, Vermeer, Rembrandt u. v. a. gegenüber – Baselitz’ ganz persönliche »Hintergrundgeschichte«.
Die frühe Begegnung Georg Baselitz’ Mitte der 1950er-Jahre mit den Dresdner Sammlungen
persönliche Geschichte. Zum Jubiläum gibt es in eigens eingerichteten Räumen und dem Begleitband ein Wiedersehen etwa mit Shusaku Arakawa und Neil Jenney, die Ingvild Goetz schon
HINTERGRUNDGESCHICHTEN
Vermeer, Rembrandt, Friedrich, Rayski und Monet anfertigen, denen er jeweils eigene Bilder
Katalogbuch zur Ausstellung
München | Sammlung Goetz
aus den letzten 15 Jahren gegenüberstellt. Im Zwiegespräch artikulieren sich ganz unterschied-
24.10.2013–12.4.2014
liche formale und inhaltliche Beziehungen zwischen den scheinbar ungleichen Werken.
www.sammlung-goetz.de
Doppelseite aus der Publikation
Lucas Cranach, Adam, Eva,
1531, Gemäldegalerie Alte Meister,
Dresden
Georg Baselitz, Blick über
Brüssel hinüber, 2003, © 2013
Georg Baselitz
27
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
INNOVATIVES LAYOUT
SPANNENDE GEGENÜBERSTELLUNG VON VIDEOARBEITEN
UND BAROCKEN STILLLEBEN
9 KÜNSTLER MIT 21 FILMEN
AUS 13 JAHREN
STILL BEWEGT
Hg. Andrea Firmenich,
Johannes Janssen
Beiträge von J. Janssen,
G. Stevens, C. Trepesch
228 Seiten,
214 Abbildungen in Farbe
22 × 29 cm, Klappenbroschur
¤ 29,90 (D)
¤ 30,80 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2158-2
VIDEOKUNST UND ALTE MEISTER
Die Publikation präsentiert mehr als 20 Videoarbeiten zeitgenössischer Künstler,
die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem klassischen Thema des Stilllebens
befassen. In spannungsreichen Gegenüberstellungen werden die Bezüge zu frühen
Gemälden dieses Genres aus dem 17. Jahrhundert aufgezeigt.
Das Stillleben erlebte seine erste Blüte im 16. und 17. Jahrhundert in Flandern und den Niederlanden und führte dem Betrachter die Vergänglichkeit des Lebens vor Augen. Während die Alten
Katalogbuch zur Ausstellung
Bad Homburg v. d. Höhe |
Museum Sinclair-Haus,
ALTANA-Kulturstiftung
13.10.2013–23.2.2014
www.altana-kulturstiftung.de
Meister mit malerischen Mitteln die vergehende Zeit in einem Bild festhielten, werden in den
Filmen in einer Vielzahl aneinandergereihter Bilder Zeitläufe der Vergänglichkeit aufgezeigt.
Der Blick auf die Stillleben der Alten Meister vergegenwärtigt im Nebeneinander mit den VideoStillleben, wie grundlegend diese Fragen seit jeher waren und bis heute sind. Über 50 barocke
Gemälde u. a. von Willem Kalf, Abraham Mignon und Georg Flegel treten in den Dialog mit
Videoarbeiten von zeitgenössischen Künstlern wie Christoph Brech, Gabriella Gerosa, Ori Gersht
und Sam Taylor-Johnson.
Ori Gersht, Falling Bird, 2008,
HD-Video, 5:53 min, Courtesy
Mummery + Schnelle, London
C. C. G. Conradt, Stillleben mit
Brot und Früchten, o.D., Kunstsammlungen und Museen Augsburg
29
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
KUNST FÜR DAS
NEO-NOMADENTUM
SOZIALER AKTIVISMUS IN FORM
VON DESIGNOBJEKTEN
UMFASSENDE DARSTELLUNG
ALLER »INSTANT HOUSING«WOHNSYSTEME
URBAN NOMADS
Hg. Institut für moderne Kunst
Nürnberg
Beiträge von Ludwig Fels,
Harriet Zilch sowie Nicola Graef
im Interview mit Winfried Baumann
Text: Deutsch | Englisch
360 Seiten,
418 Abbildungen in Farbe
27 × 24 cm, Klappenbroschur
Ca. ¤ 29,90 (D)
¤ 30, 80 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2218-3
Erscheint Januar 2014
WINFRIED BAUMANN
Winfried Baumann (* 1956) hat in den letzten Jahren an der Schnittstelle von Kunst,
Architektur und Design ein stringentes und komplexes Werk geschaffen. Seit 2001
baut der Künstler Wohnsysteme für Obdachlose, Demonstranten und andere urbane
Nomaden. Seine Arbeiten lassen dabei die Grenzen zwischen Kunstobjekt und sozialem Aktivismus verschmelzen.
Unter der Marke »Urban Nomads« fasst Winfried Baumann seine Projekte zusammen, die mit
Mobilität, Behausung, Verpflegung und Fortbewegung zu tun haben. Die umfangreichste Werkgruppe ist »Instant Housing« – kleine, mobile Wohncontainer, die auf die spezielle Lebenssituation der Benutzer ausgerichtet sind. Daneben sind eine Reihe weiterer Projekte entstanden wie
»Instant Cooking«, »Instant Help« und »Instant Housing Shelter«. Geschickt bringt Winfried
Baumann mit seiner Kunst Design und Praxistauglichkeit zusammen, behält jedoch stets einen
gesellschaftskritischen Blick. Deutlich wird dies im beinhalteten »Journal«, das die alltägliche
Nutzung der Wohnsysteme dokumentiert.
Winfried Baumann, IH Shopping
Cart NETTO, SerienNr.: 804-428HOU-JL10. Foto: Elmar Hahn
Doppelseite aus der Publikation
31
1
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
» Interessant wird es,
wenn Künstler
Grenzen
ERSTE MONOGRAFIE DER
BELGISCHEN KÜNSTLERIN
ausloten und
SYNÄSTHESIE UND SINNLICHKEIT
IN DER KUNST
David Hockney
MALEREI, ZEICHNUNGEN,
SKULPTUREN UND INSTALLATIONEN
iPhone-Zeichnungen
macht oder
Nancy Fouts
RITA DE MUYNCK
UNDER THE SKIN
Das farbstarke, expressive Werk Rita De Muyncks zieht den Betrachter in eine
eigenständige künstlerische Erlebniswelt. Träume und Synästhesien finden ihren
sinnlichen Ausdruck in großformatiger figurativer Malerei und pointierten Tag- &
Nachtzeichnungen. Der aufwendig bebilderte Band präsentiert Arbeiten von 1998
bis 2013 sowie literarische, wissenschaftliche und persönliche Beiträge.
Zum ersten Mal versammelt ein Band das umfangreiche Werk von Rita De Muynck, das sich im
Spannungsfeld von selbstinduzierter Trance, emotionaler Realität und freier Farbgestaltung bewegt. Immer wieder begibt sich die Malerin auf innere Suchprozesse, zielt auf die Verknüpfung
Hg. Andrea C. Theil
Beiträge von Christa Sütterlin,
Andrea C. Theil, Rüdiger
Ullrich, Thomas Zacharias
Text: Deutsch | Englisch |
Französisch
Ca. 160 Seiten,
ca. 175 Abbildungen in Farbe
24 × 28 cm, gebunden
Ca. ¤ 29,90 (D)
¤ 30,80 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2182-7
Erscheint März 2014
der Sinne, malt existenzielle Erfahrungen. Daneben entstehen Plastiken und Installationen, die,
oftmals nicht ohne Humor, die Gegenwart reflektieren. De Muynck wurde in Gent/Belgien geboren, lebt heute in München und hat ihr Atelier im Alpenvorland. Ihre Arbeiten und Performances
einem
Karnickel
Locken
dreht.«
waren u.a. in München, Wien, Budapest und Paris zu sehen.
Rita De Muyck, Wirbeln über die
Wiese, 2003
art
NATURE MORTE
Mit über 200 atemberaubenden
Stillleben des 21. Jahrhunderts
978-3-7774-2078-3 • € 49,90
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
NATURE MORTE
Stillleben in der zeitgenössischen Kunst
EINZIGARTIGE ORGANISCHE
SKULPTUREN VOLLER LEBENDIGKEIT
KUNST AUS NATUR-MATERIALIEN
ERSTE MONOGRAFIE ZUM BEEINDRUCKENDEN WERK ALEXANDRA
HENDRIKOFFS
ALEXANDRA HENDRIKOFF
Kenny Neoob, Geseko von Lüpke,
Cornelia Gockel
Text: Deutsch | Englisch
Ca. 144 Seiten,
ca. 80 Abbildungen in Farbe
24 × 30 cm, gebunden
Ca. ¤ 29,90 (D)
¤ 30,80 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2183-4
Erscheint Februar 2014
METAMORPHOSE
Mit ihren organischen Artefakten thematisiert Alexandra Hendrikoff das Finden und
Erfinden der Natur. Ihre Objekte erinnern an Kokons, Tunnel oder Hüllen. Mit Garn,
Gaze, Holz, Graswurzeln oder Strohseide durchwirkten und Löwenzahnsamen benetzten Papierkörpern will die Künstlerin nicht einfach nur Naturformen kopieren,
sondern die biologische Formensprache erforschen.
Alexandra Hendrikoff studierte Bildhauerei und erschafft seit circa 1993 zellartige Skulpturen,
die dank ihrer transluzenten Membranen im Grenzbereich zwischen Innen- und Außenraum
liegen. Freistehend oder hängend, mal klein, mal begehbar laden sie den Betrachter mit ihrem
Hirmer SammlerEdition
Direkt beim Verlag erhältlich
wesenhaften Erscheinungsbild zum Erleben des Lebendigen ein. »Noetische Hand Arbeiten«
nennt die Künstlerin ihre Werke nach der Noetik, einer angewandten Logik, der zufolge Erkenntnis nicht nur auf richtigem Denken fußt, sondern auch auf wahrem Erkennen. Großformatig
Katalogbuch zur Ausstellung
Neustadt | Up Art
23.3.–27.4.2014
www.upart-online.de
Alexandra Hendrikoff, Raupblüte,
2008, Transparentpapier,
Strohseide, Garn, Essigbaumsamen, Grassamen, Azukibohnen,
Weizenkleister, Schwebeobjekt,
Foto: Walter Bayer
zeigt der Band die fragilen Skulpturen, begleitet von einem Interview mit der Künstlerin sowie
einem erläuternden Essay.
35
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
PRÄGENDE KÜNSTLERPERSÖNLICHKEIT DER ERSTEN LEIPZIGER
SCHULE UND LEHRER VON ARNO
RINK, HARTWIG EBERSBACH
ODER NEO RAUCH
STANDARDWERK ZUR KUNST
DES GROSSEN REALISTEN IN
DER TRADITION VON CORINTH,
KOKOSCHKA UND BECKMANN
BERNHARD HEISIG
Hg. Dieter Brusberg
Beiträge von K. Arrieta,
E. Beaucamp, U. Bode,
D. Brusberg, J. Fest, P. Kipphoff,
K. M. Kober, R. Leicht,
H. J. Papies, M. Tschechne,
A. Zweite, B. Heisig
Ca. 320 Seiten,
ca. 250 Abbildungen in Farbe
27,5 × 32 cm, Leinen mit
Etikettierung
»GESTERN UND IN UNSERER ZEIT«
Bernhard Heisig (1925–2011) ist einer der bedeutendsten deutschen Maler der
zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, war einer der tonangebenden Künstler, ja der
Fürst der ersten, legendär gewordenen »Leipziger Schule« sowie Wegbereiter der
Neuen Leipziger Schule. Eine umfassende Monografie stellt sein Gesamtwerk nun
mit über 250 Abbildungen sowie den wichtigsten Texten über sein Schaffen vor.
Die Bildwelt von Bernhard Heisig lässt in kräftiger Farbigkeit und stürzenden Perspektiven
Ca. ¤ 59,90 (D)
¤ 61,60 (A) / SFr 74,90
978-3-7774-2128-5
Erscheint März 2014
Höllenszenarien menschlicher Existenz erstehen, die betroffen machen. Figurenreiche, oft
brutal anmutende Szenen mit historisch-politischen Motiven in metaphorischer Aufladung
stehen neben Landschaften, Stillleben oder Porträts zum Teil bedeutender Persönlichkeiten.
Der Mensch in seiner ganzen Ausdruckskraft und körperlichen Versehrtheit ist sein wichtigstes
Thema. Der hochwertig ausgestattete, großformatige Band versammelt neben einer aktuellen
Verortung des Künstlers zentrale Textbeiträge zu seinem Werk, einen ausgedehnten Bildteil,
Vita, Bibliografie und Ausstellungsverzeichnis.
Bernhard Heisig, Pariser
Kommune, Polyptichon Tafel 2,
1971/72, Museum der bildenden
Künste Leipzig, © VG Bild-Kunst,
Bonn 2013
Atelierbesuch (Bildnis Helmut
Schmidt), 1986, Foto Dirk Reinartz
37
MALEREI
LIEBERMANN WAR EINER
DER WICHTIGSTEN SAMMLER
ZEITGENÖSSISCHER KUNST
UM 1900
REICH ILLUSTRIERTES UND
KOMMENTIERTES VERZEICHNIS
SEINER SAMMLUNG
MAX LIEBERMANN – DIE KUNSTSAMMLUNG
Hg. Bärbel Hedinger, Michael
Diers, Jürgen Müller
Beiträge von W. Busch, H. Butz,
M. Diers, T. Ende, C. Feilchenfeldt,
S. Haug, B. Hedinger,
J. F. Heijbroek, A. Joachimides,
H. Kohle, P. Kropmanns, G. Lupfer,
J. Müller, M. Nouwen, M. Pabsch
316 Seiten, 577 Abbildungen
überwiegend in Farbe
23 × 30,5 cm, gebunden,
Schutzumschlag
¤ 49,90 (D)
¤ 51,30 (A) / SFr 64,30
978-3-7774-2173-5
VON REMBRANDT BIS MANET
Max Liebermann (1847–1935) war nicht nur einer der bedeutendsten Maler seiner
Zeit, sondern auch einer der wichtigsten Sammler älterer und vor allem zeitgenössischer Kunst der Epoche um 1900. Der Band stellt ein ausführlich kommentiertes
und reich illustriertes Handbuch nebst Katalog dieser ebenso einzigartigen wie
profilierten, in der Zeit des Nationalsozialismus zerschlagenen Kunstsammlung dar.
Der Band nimmt die Geschichte, das Konzept und die Struktur der grandiosen Kunstsammlung
in den Blick und kommentiert sie ausführlich aus kunst- und kulturhistorischer Perspektive.
Neben Rembrandt und den deutschen Malern des 19. Jahrhunderts, darunter Blechen, Menzel
und Krüger, waren es insbesondere die französischen Kollegen der eigenen Epoche, denen
die Aufmerksamkeit und Bewunderung Liebermanns galt. In seiner Sammlung, die DIE ZEIT
als »fulminant« feiert, befanden sich Werke von Cézanne, Courbet, Daumier, Degas, Monet und
Toulouse-Lautrec. Einen Höhepunkt bildete die Kollektion von sechzehn Manet-Gemälden.
»Der Katalog dokumentiert das Schicksal der Sammlung Liebermann.« DIE ZEIT
Edouard Manet, Henri Rocheforts Flucht, 1880–81, Kunsthaus
Zürich
Doppelseite aus der Publikation
39
MALEREI
GROSSE JUBILÄUMSAUSSTELLUNG ZUM 150. GEBURTSTAG
VON JAWLENSKY
NEUE ERKENNTNISSE ZUR
KÜNSTLERISCHEN ENTWICKLUNG
DES EXPRESSIONISTEN
JAWLENSKY IM KONTEXT SEINER
ZEIT VON VINCENT VAN GOGH BIS
EDVARD MUNCH
HORIZONT JAWLENSKY
Hg. Roman Zieglgänsberger im
Auftrag des Museum Wiesbaden /
der Kunsthalle Emden
Beiträge von F. Billeter, P. Forster,
K. Henkel, A. Jawlensky Bianconi,
A. Kehrbaum, V. Klewitz,
F. Schmidt, R. Zieglgänsberger
Ca. 320 Seiten,
ca. 200 Abbildungen in Farbe
22 × 26,5 cm, gebunden,
Schutzumschlag
Ca. ¤ 45,– (D)
¤ 46,30 (A) / SFr 57,90
978-3-7774-2172-8
Erscheint Februar 2014
ALEXEJ VON JAWLENSKY IM SPIEGEL SEINER
KÜNSTLERISCHEN BEGEGNUNGEN 1900–1914
Während der Münchner Jahre zwischen 1900 und 1914 fand Alexej von Jawlensky
(1864–1941) zu seiner kraftvoll-ausdrucksstarken Malweise, die ihn zum weltberühmten Vertreter des Expressionismus machte. Das Katalogbuch veranschaulicht
diese bemerkenswerte künstlerische Entwicklung erstmals im Spiegel prägender
Künstlerbegegnungen.
Zusammen mit seiner Weggefährtin, der Malerin Marianne von Werefkin, zog Jawlensky 1896
von St. Petersburg nach München. Hier vollzog sich in den Jahren bis 1914 Jawlenskys Entwicklung von seinen durch Ilja Repin geprägten realistischen Anfängen zum ausdrucksstarken
Expressionisten im Umfeld des »Blauen Reiters«. In der direkten Gegenüberstellung von Jawlenskys
Katalogbuch zur Ausstellung
Wiesbaden | Museum Wiesbaden
Werken mit der Kunst von Lovis Corinth, Paul Cézanne, Vincent van Gogh, Henri Matisse und
14.2.–1.6.2014
Edvard Munch bzw. den Werken der Münchner Malerei um 1900 zeigt der Band anschaulich, wie
www.museum-wiesbaden.de
Emden | Kunsthalle Emden
21.6.–19.10.2014
www.kunsthalle-emden.de
Gefördert durch:
Alexej von Jawlensky, Stillleben
mit bunter Decke, 1910, Privatbesitz
Doppelseite aus der Publikation
diese folgenreichen Künstlerbegegnungen Jawlenskys Malweise veränderten.
41
MALEREI
ERSTE UMFASSENDE RETROSPEKTIVE SEIT 20 JAHREN
EINBLICKE IN DIE ATELIERPRAXIS DES »DEUTSCHEN
IMPRESSIONISTEN«
ERSTPRÄSENTATION ZAHLREICHER SKIZZEN UND
ENTWÜRFE AUS DEM NACHLASS
MAX SLEVOGT
Hg. Direktion Landesmuseum
Mainz
Beiträge von S. Paas, K. Böhmer,
B. Schoch-Joswig, M.-E. Owesle,
E. Brachert, R. Krischke
Ca. 288 Seiten,
ca. 200 Abbildungen in Farbe
Ca. 23 × 27,5 cm, gebunden
Ca. ¤ 45,– (D)
¤ 46,30 (A) / SFr 57,90
978-3-7774-2223-7
Erscheint Mai 2014
NEUE WEGE DES IMPRESSIONISMUS
Max Slevogt ist einer der bedeutendsten Vertreter der Plein-Air-Malerei in Deutschland. Zunächst an der Münchner Akademie traditionell ausgebildet, deren Grundsätze er nie vergaß, wandte er sich schrittweise modernen Themen und experimentellen Maltechniken zu. Anhand von Gemälden, Skizzen und Studien wird der
Künstler und seine Arbeitsweise umfassend dargestellt.
Gemeinsam mit Max Liebermann und Lovis Corinth ist Max Slevogt (1868–1932) einst als das
Dreigestirn des »Deutschen Impressionismus« tituliert worden. Noch 1928 bekannte sich
Slevogt selbst zu dieser Kunstauffassung und nahm für sich in Anspruch, den Impressionismus
Katalogbuch zur Ausstellung
Mainz | Landesmuseum Mainz
in einer persönlichen Weise weiterentwickelt zu haben. Erstmals wird nun Material aus dem
4.5.–12.10.2014
gesamten Nachlass des Künstlers ausgewertet: Im Mittelpunkt stehen Werkprozesse und
www.landesmuseum-mainz.de
-gruppen aus allen Schaffensperioden, die seine Auseinandersetzung mit den Strömungen des
Impressionismus deutlich machen. Das Buch enthält überdies zahlreiche, bislang unpublizierte
Arbeiten sowie sämtliche Schriften Max Slevogts.
Max Slevogt, Bal Paré –
Selbstbildnis mit Gattin, 1904
Max Slevogt, Kleine Weinernte,
1913
Beide Bilder: Max Slevogt-Galerie,
© GDKE RLP
43
44
SKULPTUR
SKULPTUR
BERLINS AUFSTIEG ZUR METROPOLE – GROSSAUSSTELLUNG ZU
SCHLÜTERS SCHAFFEN IN BERLIN
ERSTER STADTFÜHRER ZU
SCHLÜTERS SEHENSWÜRDIGKEITEN IN BERLIN:
ZEUGHAUS
EINZIGE DEUTSCHE MONOGRAFIE
ZUM MEISTER DES BERLINER
SCHLOSSES
BERLINER SCHLOSS
BERLINER DOM, SARKOPHAGE
MARIENKIRCHE, KANZEL
ZUM 300. TODESTAG DES
BERÜHMTEN ARCHITEKTEN UND
BILDHAUERS
NIKOLAIKIRCHE, MÄNNLICHGRABMAL
CHARLOTTENBURG, REITERSTANDBILD DES GROSSEN KURFÜRSTEN
& STANDBILD DES KURFÜRSTEN
FRIEDRICH III.
SCHLÜTER IN BERLIN
STADTFÜHRER
Im Dienste Friedrichs I. von Preußen trug Andreas Schlüter maßgeblich dazu bei,
der Hauptstadt des jungen Königreichs ein standesgemäßes Antlitz zu verleihen.
Mit dem Stadtführer wird dem kunstinteressierten Besucher Berlins ein informativer Begleiter in die Hand gegeben, der zu den wichtigsten Wirkungsstätten des
barocken Bildhauers und Architekten führt.
Begleitend zur Berliner Ausstellung lädt der handliche Stadtführer zu einer abwechslungsreichen
Entdeckungsreise auf den Spuren von Andreas Schlüter ein. Außer zu seinen Hauptwerken, etwa
ANDREAS SCHLÜTER
Hg. Hans-Ulrich Kessler
Beiträge von C. Guinomet,
H.-U. Kessler, B. W. Lindemann,
P. Zitzlsperger
Text: Deutsch | Englisch
Ca. 80 Seiten, ca. 30 Abbildungen
in Farbe, 2 Karten, 2 Pläne
13 × 20 cm, Broschur
Ca. ¤ 9,90 (D)
¤ 10,20 (A) / SFr 14,40
978-3-7774-2200-8
Erscheint April 2014
dem Skulpturenschmuck des Zeughauses oder dem Reiterstandbild des Großen Kurfürsten, führt
der kunsthistorische Spaziergang auch zu weniger Bekanntem wie dem »Männlich-Grabmal« in
Gefördert durch:
der Nikolaikirche, sowie zur Baustelle des wiedererstehenden Stadtschlosses. Prägnante Einzel-
Für die Skulpturensammlung –
Staatliche Museen zu Berlin
Hg. Hans-Ulrich Kessler
Beiträge von H. E. Böhm,
B. Buczynski, R. Deckers,
S. Evers, T. Fischbacher,
D. Fleischer, C. Guinomet,
H. G. Hannesen, G. Hinterkeuser,
S. Hüneke, F.-E. Keller,
H.-U. Kessler, J. Kloss-Weber,
E. Leuschner, B. W. Lindemann,
S. Neuhäuser, Y. Stuhlemmer,
P. Zitzlsperger
Ca. 500 Seiten,
ca. 430 Abbildungen in Farbe
24 × 30 cm, gebunden
Ca. ¤ 49,90 (D)
¤ 51,30 (A) / SFr 64,30
978-3-7774-2199-5
Erscheint April 2014
beschreibungen ergänzt um historisches Bildmaterial informieren den Leser vor dem Original
sachkundig über die Entstehungsgeschichte und die künstlerischen Besonderheiten von Schlüters
SCHÖPFER DES BAROCKEN BERLIN
Andreas Schlüter (1659/60–1714), der bedeutendste Architekt und Bildhauer der
Barockzeit nördlich der Alpen, verwandelte um 1700 Berlin in eine moderne, barocke
Residenzstadt. Anlässlich seines 300. Todestages erzählt das opulente Katalogbuch
die spannende Geschichte von Schlüters künstlerischem Werdegang und bietet
einen fundierten Überblick über sein Œuvre.
Zunächst am Hof des polnischen Königs tätig, wurde Schlüter 1694 von Kurfürst Friedrich III. von
Brandenburg, ab 1701 König Friedrich I. von Preußen, nach Berlin berufen. Fortan war er als
Hofkünstler maßgeblich an der Umsetzung der Repräsentationsstrategien seines königlichen
Auftraggebers beteiligt, wobei er sich an so glanzvollen Kunstzentren wie Rom und Paris orientierte. In 25 Beiträgen stellen namhafte Kenner Schlüters Werk umfassend vor, beginnend mit
den Jahren in Danzig und Polen über seine Berliner Blütezeit mit Hauptwerken wie dem Reiterstandbild des Großen Kurfürsten, dem Zeughaus und dem Berliner Schloss bis hin zu seinem
Spätwerk, der Berliner Villa Kameke.
Meisterwerken.
Katalogbuch zur Ausstellung
Berlin | Bode-Museum
4.4.–13.7.2014
www.smb.museum
Gefördert durch:
Johann Friedrich Walther, Stadtplan der Haupt- und Residenzstadt
Berlin, 1737, Staatsbibliothek zu
Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Eduard Gärtner, Der Schlüterhof
des Berliner Schlosses, 1830,
Stiftung Preußische Schlösser
und Gärten Berlin-Brandenburg,
Gerhard Murza
45
FOTOGRAFIE
HOCHWERTIGES LAYOUT
PRESSE-SCHWERPUNKT:
KLEMM-RETROSPEKTIVE IM
BERLINER GROPIUS-BAU
EXKLUSIVE NEUAUFNAHMEN
REISENOTIZEN
Hg. Andrea Firmenich,
Johannes Janssen
Beiträge von W. Holler,
H. Mildenberger
Ca. 180 Seiten,
ca. 100 Abbildungen in Farbe
22 × 29 cm, Klappenbroschur
Ca. ¤ 29,90 (D)
¤ 30,80 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2217-6
Erscheint März 2014
BARBARA KLEMM – FOTOGRAFIEN
JOHANN WOLFGANG GOETHE – ZEICHNUNGEN
Die Frankfurter Fotografin Barbara Klemm, jahrzehntelang für die Frankfurter Allgemeine Zeitung an den Brennpunkten der Welt unterwegs, kreuzte auch die Wege Goethes
und fotografierte Motive, die der Dichter gezeichnet hatte. Über 60 Bilder der Fotografin
werden über 50 Grafiken Goethes gegenübergestellt und offenbaren trotz der künstlerischen Eigenarten beider Werkgruppen teilweise verblüffende Äquivalenzen.
Die hier vorgestellten Zeichnungen Johann Wolfgang Goethes entstanden auf seinen zahlreichen
Katalogbuch zur Ausstellung
Bad Homburg v. d. Höhe |
Museum Sinclair-Haus,
ALTANA-Kulturstiftung
Reisen und Wanderungen sowie während seines Alltags in Frankfurt und Weimar. Barbara Klemm,
deren Werk als Künstlerin weite Beachtung findet, ist den Spuren Goethes gefolgt. Inspiriert von
16.3.–9.6.2014
den Motiven des berühmten Vorbildes schuf sie für den vorliegenden Band neue Aufnahmen. Im
www.altana-kulturstiftung.de
Nebeneinander von Zeichnung und Fotografie treten augenfällig Parallelen in der Bildauffassung
Weimar | Klassik Stiftung
ab Januar 2015
zutage. Gleichzeitig stützt der Vergleich die ästhetischen Eigenheiten der Medien, die jeweils
www.klassik-stiftung.de
auch als zeitgeschichtliche Dokumente wirkten und wirken.
Johann Wolfgang Goethe,
Borschen bei Bilin, 1810,
Klassik Stiftung Weimar
Barbara Klemm, Borschen bei
Bilin, 2013
Johann Wolfgang Goethe,
Wartburg von Süden, 1777,
Klassik Stiftung Weimar
Barbara Klemm, Wartburg von
Süden, 2013
47
FOTOGRAFIE
140 JAHRE INTERNATIONALE
FOTOGRAFIE IM ÜBERBLICK
IKONEN DER FOTOGESCHICHTE:
MIT WERKEN VON U. A. WILLIAM
HENRY FOX TALBOT, NADAR,
EDWARD STEICHEN, MAN RAY,
KARL BLOSSFELDT, WEEGEE,
DIANE ARBUS
FOTOGRAFIE IM FOKUS
Hg. Toni Stooss, Margit Zuckriegl
Beiträge von A. Auer, V. Birgus,
S. Förster, W. Guadagnini,
W. Moser, U. Pohlmann,
U. M. Schneede, T. Stooss,
M. Zuckriegl
Text: Deutsch | Englisch
240 Seiten, 131 Fotografien
23,5 × 28 cm, gebunden
¤ 39,90 (D)
¤ 41,10 (A) / SFr 51,90
978-3-7774-2152-0
DIE SAMMLUNG FOTOGRAFIS BANK AUSTRIA
Anhand von über 70 Ikonen erzählt der Band die Geschichte der Fotografie. Von
den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zur Emanzipation des Mediums in der zeitgenössischen Kunstszene der 1980er-Jahre wird die Entwicklung der Gattung nachgezeichnet. Alle Werke stammen aus den wertvollen Beständen der Sammlung
FOTOGRAFIS Bank Austria.
In großformatigen Abbildungen werden Meilensteine der Fotogeschichte präsentiert und mit
einleitenden Texten kommentiert. Die einzelnen Aufsätze namhafter Autoren erläutern wegweisende Kapitel der Fotogeschichte – beginnend mit der frühen Reisefotografie und piktorialisti-
Katalogbuch zur Ausstellung
Salzburg | Museum der Moderne
5.10.2013–12.1.2014
www.museumdermoderne.at
schen Porträts über tschechische Fotografie vor dem 2. Weltkrieg, surrealistische Bildfindungen
bis hin zu Beispielen der Neuen Sachlichkeit. Mit »klassischer« Fotografie in den USA und mit
österreichischer Fotografie bis in die frühen 1980er-Jahre endet die Übersicht. Der Band bildet
somit ein Standardwerk zur Geschichte der Gattung.
Drahomír Josef Ru
˚ žicˇka,
Pennsylvania Station, 1921, Print
um ca. 1936
Lothar Rübelt, Perlen der Großstadt, Wien, Michaelerplatz, 1932,
© Christian Rübelt
49
50
MALEREI
MALEREI
DER IMPRESSIONISMUS IN
SELTEN ZU SEHENDER FORM
KIRCHNERS DRUCKGRAFISCHES
WERK IM ÜBERBLICK
DIE GRAFISCHEN EXPERIMENTE
EINER SCHLÜSSELFIGUR DER
MODERNEN MALEREI
UMFANGREICHSTE DRUCKGRAFIK DES DEUTSCHEN
EXPRESSIONISMUS
BAHNBRECHENDE MANIFESTATIONEN EINER NEUEN ÄSTHETIK
KATALOG ZUR SOMMERAUSSTELLUNG IM BUCERIUS
KUNST FORUM
KIRCHNER.
DAS EXPRESSIONISTISCHE EXPERIMENT
Ernst Ludwig Kirchner zählt zu den avantgardistischen Malern des 20. Jahrhunderts,
die sich im Medium der Druckgrafik künstlerisch gefunden haben. Für ihn war der
Holzschnitt das wichtigste Experimentierfeld eines neuen expressionistischen
Stils. Mit über 2000 Arbeiten ist Kirchners druckgrafisches Schaffen das umfangreichste des deutschen Expressionismus.
Akte, Badende, Tanz- und Straßenszenen in der pulsierenden Großstadt Berlin, ein neuer Blick
CAMILLE PISSARRO
Hg. Magdalena M. Moeller
Beiträge von A. Effling, G. Gerken,
M. Schlösser, R. Schoch
Ca. 220 Seiten,
ca. 250 Abbildungen in Farbe
28 × 28 cm, gebunden,
Schutzumschlag
Ca. ¤ 39,90
¤ 41,10 (A) / SFr 51,90
978-3-7774-2103-2
Erscheint März 2014
Hg. Markus Müller
176 Seiten, 155 Abbildungen
überwiegend in Farbe
22 × 29 cm, gebunden
¤ 34,90 (D)
¤ 35,90 (A) / SFr 45,80
978-3-7774-2163-6
Katalogbuch zur Ausstellung
Münster | 2013
auf den Menschen in den Porträts: innovative Themen der »Brücke«, die durch den scharfen
Schnitt und die harten Kontraste von Schwarz und Weiß gekennzeichnet sind. Kirchner experimentierte mit lange vernachlässigten Techniken und schuf ein ausdrucksstarkes Werk. Jedes
Blatt wurde von ihm selbst abgezogen, jeder Abzug einzigartig durch eine variierte Farbgebung.
MIT DEN AUGEN EINES IMPRESSIONISTEN
Camille Pissarro (1830–1903) galt unter seinen Künstlerfreunden als »der erste
Impressionist«. Seine Grafik setzt die Ideen dieser Maler an der Schwelle zur
Moderne in sensible und variationsreich ausgeführte Bilderfindungen um. Der
Katalog des Picasso-Museums in Münster erschließt damit einen vergessenen
Aspekt der Innovationen des Impressionismus.
Zwar war Pissarro der Älteste unter den Pariser Impressionisten, doch liefen bei ihm die Impulse ihrer künstlerischen Neuausrichtung zusammen. Auf der Suche nach einer befreiten Bildform stieß er gemeinsam mit Cézanne, Guillaumin und Gachet auf die Möglichkeiten der Grafik.
Katalogbuch zur Ausstellung
Hamburg | Bucerius Kunst Forum
Das skizzenhafte Arbeiten mit Radierung und Lithografie erlaubte ihnen die Fixierung des Mo-
29.5.–7.9.2014
ments. Der Zustand der Druckplatten war nie definitiv, sondern ließ prozessual Motivveränderun-
www.buceriuskunstforum.de
Manche Drucke existieren in nur wenigen Exemplaren. Das Katalogbuch zeigt eine Übersicht
gen zu. Der einzelne Abzug wurde so zum kostbaren Dokument des Unwiederbringlichen. Das
aus der weltweit bedeutenden Sammlung des Brücke-Museums Berlin, das einen der größten
mit vielen illustrativen Details ausgestattete Katalogbuch zeigt die Bandbreite des grafischen
Kirchner-Bestände verwahrt.
Werks von Pissarro und öffnet den Blick für eine ganz besondere Variante des Impressionismus.
Ernst Ludwig Kirchner, Selbstbildnis mit Pfeife, 1905, BrückeMuseum Berlin
Doppelseite aus der Publikation
51
52
MALEREI
MALEREI
ÜBERBLICK ÜBER DAS UMFANGREICHE HOLZSCHNITTSCHAFFEN
SCHMIDT-ROTTLUFFS
BESTANDSKATALOG DER RENOMMIERTEN SAMMLUNG ZIEGLER
GROSSFORMATIGE, FARBIGE
ABBILDUNGEN DER HOLZSCHNITTE
MEISTERWERKE DES EXPRESSIONISMUS UND DER KLASSISCHEN
MODERNE
AUSFÜHRLICHE KOMMENTARE
ZU ALLEN ABGEBILDETEN HOLZSCHNITTEN
ERSTMALIGE VERÖFFENTLICHUNG
DES GESAMTEN SAMMLUNGSBESTANDES
STARKE SCHNITTE
KARL SCHMIDT-ROTTLUFF
Karl Schmidt-Rottluff hat nicht nur ein bedeutendes malerisches Werk hinterlassen, er ist auch einer der herausragenden Druckgrafiker des Expressionismus.
Insbesondere sein Holzschnittschaffen liefert einen entscheidenden Beitrag zur
Grafik der Moderne.
Das Holzschnittwerk Schmidt-Rottluffs entstand im Wesentlichen in den Jahrzehnten zwischen
1905 und 1930. Der revolutionäre Habitus seiner Kunst ist hier am deutlichsten greifbar, mar-
DIE SAMMLUNG ZIEGLER
Hg. Magdalena M. Moeller
Kommentare und Einführung
von Christiane Remm, Essay von
Clemens Büntig
Michael Kuhlemann
Hg. Stiftung Sammlung Ziegler
im Kunstmuseum Mülheim
an der Ruhr
Ca. 192 Seiten,
ca. 80 Abbildungen in Farbe
23 × 26 cm, gebunden
Ca. 360 Seiten,
ca. 140 Abbildungen in Farbe
23 × 28,5 cm, gebunden
Ca. ¤ 34,90 (D)
¤ 35,90 (A) / SFr 45,80
978-3-7774-2192-6
Erscheint Januar 2014
Ca. ¤ 49,90 (D)
¤ 51,30 (A) / SFr 64,30
978-3-7774-2203-9
Erscheint Januar 2014
kant formte er das Naturvorbild zur zeitlos gültigen Kunstform. Die konzentrierte Auswahl von
80 Arbeiten aus der Sammlung des Brücke-Museums vermittelt die eindrucksvolle Geschlos-
senheit, formale Konsequenz und gestalterische Kreativität des Holzschnittwerks Schmidt-Rottluffs und offenbart dessen Anteil an der Wiederentdeckung dieses Ausdrucksmittels zu Beginn
EXPRESSIONISMUS UND KLASSISCHE MODERNE
Die von Nobelpreisträger Karl Ziegler und seiner Frau Maria zusammengetragene
und von der Familie fortgeführte Sammlung wird in dem Bestandskatalog erstmals
in aller Ausführlichkeit vorgestellt. Der farbenprächtige Bilderbogen der 120 Werke
umfassenden Sammlung spannt sich über die ersten fünfzig Jahre des 20.Jahrhunderts.
Gezeigt werden die Wahlverwandtschaften der Künstler im Strahlungsfeld von »Brücke«, »Bauhaus« und »Blauem Reiter«; sowohl die thematischen Schnittmengen als auch die Verschiedenartigkeit der jeweiligen Positionen treten anschaulich hervor. Mit besonderem Schwerpunkt auf
den Bildern von Emil Nolde, August Macke, Franz Marc, Lyonel Feininger, Erich Heckel, Alexej
Katalogbuch zur Ausstellung
Berlin | Brücke-Museum Berlin
Jawlensky und Paul Klee umfasst die Sammlung weitere wichtige Werke, u. a. von Max Beck-
30.11.2013–23.02.2014
mann, Lovis Corinth, Otto Dix, Ernst Ludwig Kirchner, Oskar Kokoschka, Käthe Kollwitz, Oskar
www.bruecke-museum.de
des 20. Jahrhunderts. Ausführliche Kommentare zu jedem Motiv geben Einblick in die Arbeits-
Moll, Otto Mueller, Paula Modersohn-Becker, Otto Pankok, Hans Purrmann, Christian Rohlfs,
und Lebenswelt des Künstlers, vermitteln die künstlerische Entwicklung Schmidt-Rottluffs und
Oskar Schlemmer, Karl Schmidt-Rottluff, Max Unold und Heinrich Zille.
vertiefen das Verständnis seines Gesamtwerks.
Karl Schmidt-Rottluff, Abend am
Kanal, 1911, Brücke-Museum
Berlin
Paul Klee, Garten in der Ebene I,
1920, Sammlung Ziegler, Mülheim
an der Ruhr
53
54
MALEREI
MALEREI
EINER DER BEDEUTENDSTEN
KÜNSTLER DER DEUTSCHEN
ROMANTIK
BEGLEITBAND ZUR ERSTEN
EINZELAUSSTELLUNG ÜBER
DEN KÜNSTLER IN DER REIHE
»MEISTERWERKE IM FOKUS«
ERSTMALS UMFASSENDER
ÜBERBLICK
BELEUCHTET ANHAND VON RUND
60 ARBEITEN DAS BISLANG
WENIG ERFORSCHTE SCHAFFEN
VON MICHAEL NEDER
VIELFACH NOCH NICHT
PUBLIZIERTES BILDMATERIAL
MICHAEL NEDER
OHNE KOMPROMISSE
Der österreichische Maler Michael Neder gilt als Vertreter des Biedermeier, obgleich sein Œuvre sich nur schwer einfügen lässt in das stilistische und motivische
Spektrum. Das Belvedere in Wien widmet dem Künstler nun erstmals eine Ausstellung. Die Ölbilder und Zeichnungen offenbaren seine künstlerische Bandbreite.
Der Band zeigt Neder (1807–1882) als einen nüchternen Schilderer seiner Zeit. Fröhliches
Beisammensein beim Kirtag und Wirtshausraufereien finden sich als Themen in seinen Genredarstellungen und Porträts. Doch er bildete auch Alltägliches ab, etwa die Mühsal von Mägden
CARL PHILIPP FOHR. 1795–1818
Hg. Agnes Husslein-Arco,
Sabine Grabner
Beiträge von A. Husslein-Arco,
S. Grabner, E. Foissner, R. Girtler,
H. Krejci
Reihe »Meisterwerke im Fokus«
160 Seiten,
104 Abbildungen in Farbe
19 × 24,5 cm, gebunden
Peter Märker
Ca. 560 Seiten,
ca. 1250 Abbildungen in Farbe
24 × 30 cm, Leinen,
Schutzumschlag
Ca. ¤ 98,– (D)
¤ 100,80 (A) / SFr 124,–
978-3-7774-2174-2
Erscheint Mai 2014
¤ 29,90 (D)
¤ 29,90 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2209-1
Herde«. Neder entwickelte einen unverkennbar persönlichen Stil, eben ohne Kompromisse, der
weit über seine Zeit hinausweist und im Realismus der Zwischenkriegszeit eine moderne Ent-
Der mit nur 22 Jahren im Tiber ertrunkene Carl Philipp Fohr (1795–1818) ist heute
allenfalls noch als frühvollendeter Romantiker im Bewusstsein. Sein geschaffenes
Werk von mehr als 800 Zeichnungen und Aquarellen sowie 7 Gemälden, einigen
Grafiken und unverwechselbaren Beteiligungen an den Werken befreundeter Künstler
ist aber weithin unbekannt.
Das hier erstmals überblickbare Werk präsentiert sich in thematischer und stilistischer Kom-
und die Arbeit der Weinhauer. Seine Werke beschönigen nicht, sondern spiegeln die Wirklichkeit
so, wie er sie vorfand. Dies belegt zum Beispiel eines seiner Hauptwerke, »Die Heimkehr der
IM UNVOLLENDETEN VOLLENDET
MONOGRAPHIE UND KRITISCHES WERKVERZEICHNIS
plexität. Fohr betätigte sich als Landschafter, eindrucksvoller Porträtist seiner studentischen
Freunde in Heidelberg und seiner Künstlerkollegen in Rom, schließlich auch als bewunderter
Katalogbuch zur Ausstellung
Wien | Oberes Belvedere
Schöpfer von »Historien«. Seine stilistische Vielfalt ist ein bewusst gewähltes, von der jeweiligen
18.9.2013–19.1.2014
Aufgabe abhängiges Verfahren. In dieser Wahlfreiheit der zeichnerischen Mittel ist er ein früher
www.belvedere.at
sprechung fand.
»Moderner«. Die Monografie weist ihm den gebührenden Rang innerhalb der Kunst der deutschen Romantik und seine kunsthistorische Stellung in Abgrenzung zu den Nazarenern zu.
Doppelseite aus der Publikation
Carl Philipp Fohr, Landschaft
bei Rocca Canterano im Sabinergebirge (»Große italiänische
Gebirgslandschaft mit Hirten«),
1818, Kronberg, Hessische
Hausstiftung
55
SKULPTUR
WIEDERENTDECKUNG EINES
BEDEUTENDEN DEUTSCHEN
BILDHAUERS UM 1600
PRÄSENTATION DER WERKE NACH
RESTAURIERUNG IN OPULENTEN
TAFELN
MITTELPUNKT ALLER VERANSTALTUNGEN ZUM ASCHAFFENBURGER JUBILÄUMSJAHR 2014
DER BILDHAUER HANS JUNCKER
Hg. Thomas Richter
Beiträge von S. Denecke,
C. Lange, T. Richter, A. Schüller,
B. Söding, H.-B. Spies
Ca. 288 Seiten,
ca. 180 Abbildungen
23 × 29 cm, gebunden
Ca. ¤ 45,– (D)
¤ 46,30 (A) / SFr 57,90
978-3-7774-2227-5
Erscheint Mai 2014
WUNDERKIND ZWISCHEN SPÄTRENAISSANCE
UND BAROCK
Das Gesamtwerk von Hans Juncker, einem Hauptmeister der deutschen Skulptur
um 1600, wird erstmals umfassend vorgestellt. Dabei tritt ein hochkarätiges Œuvre
zutage, das zwischen Spätrenaissance, Manierismus und Barock angesiedelt ist.
Seine Kunstfertigkeit wie die visuelle Qualität seiner Arbeiten werden in großformatigen Tafeln eindrucksvoll präsentiert.
Zum 400. Jubiläum der Weihe des Aschaffenburger Schlosses im Juni 2014 wird dem Bildhauer
Katalogbuch zur Ausstellung
Aschaffenburg | Schlossmuseum
der Stadt Aschaffenburg und
Schlosskirche Aschaffenburg
10.5.–7.9.2014
Hans Juncker (1582–1624), der den Bau maßgeblich geprägt hat, eine große Monografie gewidmet.
Seine virtuos gearbeiteten Altäre und Kanzeln sind zumeist aus kostbarem Alabaster gefertigt.
Mit 16 Jahren vollendete die Ausnahmebegabung den Hochaltar in Darstadt. Für das Mainzer
www.museen-aschaffenburg.de
Domkapitel entstand sein Hauptwerk, der Hochaltar der Aschaffenburger Schlosskirche. Der
www.schlossjubilaeum-aschaffenburg.de
Bildband stellt Werk und Künstlerpersönlichkeit in opulenter Bebilderung vor und erläutert den
historischen Kontext, Restaurierungsfragen und überregionale Einflüsse.
Hans Juncker, Johann Schweikhard von Kronberg, Hochaltar
Schlosskirche Aschaffenburg,
Alabaster, 1614, Foto: Museen der
Stadt Aschaffenburg (Thomas Hesse)
© Bayerische Schlösserverwaltung,
München
Doppelseite aus der Publikation
57
KULTURGESCHICHTE
EIN NEUER BLICK AUF DIE NIEDERLÄNDISCHE LANDSCHAFTSMALEREI
DES 17. JAHRHUNDERTS
INTERDISZIPLINÄRER ANSATZ
VON KUNSTGESCHICHTE UND
NATURWISSENSCHAFTEN
MAPPING SPACES. NETZWERKE DES WISSENS IN
Hg. Ulrike Gehring, Peter Weibel
Beiträge von U. Gehring sowie
D. Aten, J. Vander Auwera,
P. Biesboer, O. Breidbach,
A. Christoph, T. Cocquyt, H. J. Cook,
K. Davids, F. J. Dijksterhuis,
W. Dolz, I. E. Elmqvist Söderlund,
T. Filk, D. Freedberg, J. Gaschke,
K. Gaulke, J. Goudeau, T. Huisman,
W. Kalina, L. Kelchtermans,
F. Lammertse, B. Marten, M. North,
F. Ossing, W. Otterspeer,
M. Pfaffenbichler, J. Picard,
W. Pircher, J. Cornelis van Putten,
J. Rohls, A. Schlechter, H.-U. Seifert,
S. Siegel, M. Valleriani, W. Velminski,
A. Vergara, R. Vermij, H.-J. Vollrath,
P. Weibel
DER LANDSCHAFTSMALEREI DES 17. JAHRHUNDERTS
Schon im 17. Jahrhundert gingen Kunst, Wissenschaft und Technik eine enge
Verbindung ein. Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojekts »Mapping
Spaces« untersuchen mehr als 40 renommierte Wissenschaftler den komplexen
Einfluss des (natur-)wissenschaftlichen Denkens auf die niederländische Landschaftsmalerei um 1650.
Kunst, Wissenschaft und Technik stehen nicht erst seit der Moderne in einem intellektuellen
Austausch. Lange bevor die Neuen Medien digitale Satellitenbilder einsetzen, bedienen sich
niederländische Künstler im 17. Jahrhundert moderner Fernerkundungssysteme. In den Kriegspanoramen Pieter Snayers zum Beispiel manifestieren sich technische, ballistische, fortifikatorische und geografische Kenntnisse der frühen Neuzeit. So wird erstmals etwa die Bedeutung
Text: Englisch
militärkartografischer Quellen bei der Entstehung der Landschaftsmalerei ausgewertet. Die
Ca. 500 Seiten,
ca. 350 Abbildungen in Farbe
25 × 28 cm, gebunden
reich bebilderte Publikation stellt Medien der Wissensvermittlung vor, welche die heutigen
Techniken des Mappings vorwegnehmen.
Ca. ¤ 49,90 (D)
¤ 51,30 (A) / SFr 64,30
978-3-7774-2230-5
Erscheint April 2014
Katalogbuch zur Ausstellung
Karlsruhe | ZKM | Museum für
Neue Kunst Karlsruhe
12.4.−13.7.2014
www.zkm.de
Pieter Snayers, Erzherzogin
Isabella besucht die Truppen bei
der Belagerung der Stadt Breda
1624, 1630/1640, Museo Nacional
del Prado, Madrid
Lucas Jansz Waghenaer, Karte aus Spieghel der Zee
vaerdt, vande navigatie der Westersche zee Innehoudende asse de Custen van Franckrijck, Spaignen
en t’principaelste deel van Engelandt ... Band 1, Kupferstich, Württembergische Landesbibliothek Stuttgart
59
60
JETZT AUF ENGLISCH
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
PAUL Z. ROTTERDAM
FLOWERS & MUSHROOMS
Blumen und Pilze: Leicht laufen ihre Darstellungen
Gefahr, dem Trivialen zugeordnet zu werden.
Umso faszinierender, dass sie seit einiger Zeit dank
moderner Künstler von Fischli/Weiss bis Robert
Mapplethorpe ein Revival erfahren. Sie befreien die
Motive vom Image des »nur Schönen« und geben
ihnen neue, zum Teil verblüffende Bedeutungen.
So zeigen auch Aufnahmen etwa von Andy Warhol,
David LaChapelle oder Georgia O’Keeffe, wie sich
jeder auf seine Art mit dem Thema auseinandersetzt. Der Band stellt die eindrucksvollen Facetten
moderner Blumen- und Pilzdarstellungen dar und
ordnet die Werke thematisch ein. »Ein einzigartiger
Überblick«, lobt der Münchner Merkur.
Hg. Toni Stooss
Beiträge von M. Harder,
M. Moschik, T. Teufel,
P. Weiermair, V. Ziegelmaier
Deutsche & englische Ausgabe
Ca. 240 Seiten, 10 Abbildungen
in Schwarz-Weiß
13,5 × 21 cm, Broschur
Text: Englisch
256 Seiten, 171 Abbildungen
überwiegend in Farbe
23,5 × 28 cm, gebunden
Ca. ¤ 19,90 (D)
¤ 20,50 (A) / SFr 27,90
978-3-7774-2228-2 (dt.)
978-3-7774-2219-0 (engl.)
Erscheint März 2014
39,90 ¤ (D)
¤ 41,10 (A) / SFr 51,90
978-3-7774-2154-4 (engl.)
978-3-7774-2148-3 (dt.)
Doppelseite aus der Publikation
WILDE VEGETATION.
VON KUNST ZU NATUR
International bekannt und mit dem österreichischen
Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet stellt Paul Zwietnig-Rotterdam einen der einflussreichsten Kunstexperten seiner Generation dar.
Die gesammelten Interviews, Abhandlungen und
Vortragstexte spiegeln dabei die gesamte Bandbreite der »aktuellen« Kunst und ihrer Wahrnehmung
wider. Er be- und hinterfragt die für eine Weiterund Neuentwicklung der Kunst notwendigen Bedingungen und zeigt auf, dass nur aus einer Verflechtung mit der vergangenen Kunsttradition neue Kunst
entstehen kann. Mit gezielten Provokationen weckt
er ungewohnte Blicke und regt die Hinterfragung
eingefahrener Betrachtungsweisen an.
Paul Z. Rotterdam, Self-pro-traitor, 1977
ART COLOGNE
STRONG WOMEN FOR ART
IN CONVERSATION WITH ANNA LENZ
Hg. Anna Lenz
Fotografien von Roswitha Pross
Die Kunstsammlerin Anna Lenz hat mit den Lebenspartnerinnen von berühmten Malern und Bildhauern
wie Günther Uecker, Heinz Mack und Otto Piene
gesprochen. Die Frauen der Künstler hatten oft
einen großen Anteil an deren Erfolg, traten aber
selbst nur selten in Erscheinung. Anna Lenz hat
20 spannende Interviews geführt, in denen die Frauen
Einblick in ihr Leben mit einem Künstler gaben und
offen über ihre eigenen Träume und Lebensentwürfe
sprachen. »Entstanden ist eine Reihe von Porträts
beeindruckender Persönlichkeiten«, schreibt die
Vogue, »ein Stück dokumentierende Zeitgeschichte«,
so Die Welt. Text: Englisch
296 Seiten,
155 Abbildungen in Farbe
17 × 24 cm, Klappenbroschur
¤ 19,90 (D)
¤ 20,50 (A) / SFr 27,90
978-3-7774-2149-0 (engl.)
978-3-7774-9011-3 (dt.)
Ca. 600 Seiten,
ca. 300 Abbildungen in Farbe
und Schwarz-Weiß
17 × 21 cm, Broschur
Ca. ¤ 34,90 (D)
¤ 35,90 (A) / SFr 45,80
978-3-7774-2220-6
Erscheint April 2014
48. INTERNATIONALER KUNSTMARKT
10.–13. APRIL 2014
Der Katalog zur ART COLOGNE 2014 stellt die rund
200 teilnehmenden Galerien mit ihren ProgrammSchwerpunkten und vollständigen Adressen vor.
Das Teilnehmerfeld konzentriert sich auf international renommierte Galerien. Diese geben einen
umfassenden Überblick über das Kunstgeschehen
des 20. und 21. Jahrhunderts – von der Klassischen
Moderne bis zu aktuellen Kunstproduktionen.
Gezeigt werden Gemälde, Skulpturen, Fotografien,
Drucke, Multiples, Installationen, Performances
und Videokunstwerke. Nähere Informationen:
www.artcologne.de
61
62
KUNSTHANDWERK
KULTURGESCHICHTE
65 JAHRE HIRMER VERLAG
EINE BIBLIOGRAFIE. 1948–2013
Dieses bibliophil ausgestattete Werk dokumentiert
die Arbeit des Hirmer Verlags der letzten 65 Jahre.
Insgesamt sind seit 1948 über 1100 Titel unter
diesem Markennamen erschienen. Getreu dem
Motto »Kunstbücher, die Maßstäbe setzen« steht
der Verlag immer im Dienst der Kunst und ist
der höchsten Qualität verpflichtet. Ein Buch über
Büchermacher und Buchverkäufer, über Buchkunst
und Kunst im Buch, über Museumspartnerschaft
und über Autorentreue.
ORNAMENTAL
DESIGN PRINTS
Für Grafiker, Designer und Kunsthandwerker sind
die Vorlageblätter historischer Ornamente mit
ihrem überwältigenden Formenreichtum eine unerschöpfliche Quelle der Anregungen. Sammlern
und Kunsthistorikern ermöglichen sie, Werke zuverlässig zu datieren und Stile einzuordnen. Die
Entwicklung des Ornamentstiches und die Spielarten besonderer Motivgattungen werden mit prachtvollen Bildern und informativen Texten präsentiert.
Mit dieser erlesenen Selektion der schönsten, wichtigsten und ungewöhnlichsten Ornamente aus dem
berühmten, bisher vergriffenen Standardwerk von
Rudolf Berliner kehrt eine bibliophile Kostbarkeit
ersten Ranges auf den Buchmarkt zurück.
Hg. Thomas Zuhr
Beiträge von Gottfried Knapp,
Michael Krüger, Niklas Maak,
Kay Segler
AUGUST DER STARKE ALS
SAMMLER VON MEISSENER UND
OSTASIATISCHEM PORZELLAN
Ca. 196 Seiten,
ca. 65 Abbildungen in Farbe
18 × 24 cm, Leinen
ENTWICKLUNGSGESCHICHTE
DES JAPANISCHEN PALAIS ZU
DRESDEN
Ca. ¤ 24,90 (D)
¤ 25,60 (A) / SFr 34,60
978-3-7774-2187-2
Erscheint Januar 2014
KUNST- UND KULTURHISTORISCHE
AUFARBEITUNG MIT ATTRAKTIVEN
ABBILDUNGEN
Rudolf Berliner
Vorwort von Corinna Rösner
Text: Englisch
140 Seiten, 130 ganzseitige
Abbildungen in Schwarz-Weiß
24 × 28 cm, gebunden
¤ 29,90 (D)
¤ 30,80 (A) / SFr 40,–
978-3-7774-2156-8
Hg Ulrich Pietsch und
Cordula Bischoff, Staatliche
Kunstsammlungen Dresden
Ca. 312 Seiten,
ca. 150 Abbildungen in Farbe
24 × 28,5 cm, gebunden
Ca. ¤ 49,90 (D)
¤ 51,30 (A) / SFr 64,30*
978-3-774-2112-4
Erscheint April 2014
DIE KÖNIGLICHE PORZELLANSAMMLUNG
AUGUSTS DES STARKEN IM JAPANISCHEN
PALAIS ZU DRESDEN
Noch heute gilt die Porzellansammlung Augusts des Starken (1670–1733) als die
größte und bedeutendste der Welt. Sie umfasste einst 35000 Einzelstücke aus China,
Japan und Meißen. Die Publikation zeichnet die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte sowie die Präsentation dieser einzigartigen Kollektion im Japanischen
Palais zu Dresden nach.
Sensationell und einzigartig ist die Idee Augusts des Starken, Kurfürst von Sachsen und König
von Polen, ein Schloss für die Präsentation seiner gigantischen Porzellansammlung zu erbauen,
das unter dem Namen »Japanisches Palais« in die Geschichte eingegangen ist. Erwerbungen
ostasiatischer Keramik von erlesener Qualität tätigte der Kurfürst im großen Stil nach seiner
Krönung zum polnischen König 1697. Nachdem Johann Friedrich Böttger die Erfindung des
europäischen Hartporzellans 1708 in Dresden gelungen und 1710 die Königliche Porzellanmanufaktur in Meißen etabliert worden war, häuften sich die Bestellungen des Monarchen.
Christoph Jamnitzer, Blatt aus
Neuw Grotesken Buch, der
schnecken Markt, 1610
Deckelterrine und Schüssel,
Imari, Japan, Arita, um 1700,
Staatliche Kunstsammlungen
Dresden, Porzellansammlung
63
64
WISSENSCHAFT
KULTURGESCHICHTE
MUSEUM DER
BAYERISCHEN KÖNIGE
Der reich bebilderte Band erzählt lebendig und
aufschlussreich die Geschichte des Hauses Wittelsbach von den Anfängen bis heute; im Fokus stehen
die Erbauer der Schlösser Hohenschwangau und
Neuschwanstein, König Maximilian II. und sein
Sohn König Ludwig II. von Bayern. Wie haben sie
die Orte, ihre Bewohner und die sie umgebende
Landschaft geprägt? Welche Bedeutung haben die
mittelalterlichen Sagen in der Ausstattung beider
Schlösser? Der Band gibt hierzu profund Antwort.
Zudem zeigt er das Spannungsfeld zwischen
bayerisch-monarchischer Repräsentation und den
gesellschaftlichen und politischen Veränderungen
im Industriezeitalter auf.
SCRIPTA MANENT
KUNST OHNE GESCHICHTE?
DAS ÄSTHETISCH MOTIVIERTE
SAMMELN IN EUROPA UND IN AMERIKA
Akten des internationalen Symposiums in
der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»
am 7. und 8. September 2012
Von einer Bewegung inspiriert, die sich im späten
19. Jahrhundert entwickelt hat, gestaltete eine
Reihe renommierter Sammler in Europa und Amerika ihre Sammlungen nicht mehr nach historischen
oder geografischen Gesichtspunkten, sondern nach
rein ästhetischen Kriterien. Erklärtes Ziel war es,
dem Betrachter ein ästhetisches Erlebnis zu ermöglichen, sein Auge in der Wahrnehmung der malerischen Form zu schulen. Weltweit bedeutende
Sammlungen mit starker Präferenz des Impressionismus gingen aus dieser Idee hervor. Auch die
Kunstauffassung Oskar Reinharts wurde davon geprägt. Ausgewiesene Experten unterziehen dieses
Phänomen einer ausführlichen Analyse.
THE ROMAN CRUCIBLE
Hg. im Auftrag des Wittelsbacher
Ausgleichsfonds München von
Elisabeth von Hagenow, Luitgard
Löw, Andreas von Majewski
Beitrag von Gerhard Immler
Ca. 168 Seiten,
ca. 128 Abbildungen in Farbe
21 × 25 cm, gebunden,
Goldschnitt, Lesebändchen
Julian Gardner
THE ARTISTIC PATRONAGE
OF THE PAPACY 1198–1304
Text: Englisch
520 Seiten, 393 Abbildungen
24 × 30 cm, Leinen
Römische Forschungen der
Bibliotheca Hertziana Band XXXIII
¤ 135,– (D)
¤ 138,80 (A) / SFr 166,–*
978-3-7774-2385-2
Der Band behandelt die künstlerischen Aufträge
Ca. ¤ 19,90 (D)
¤ 20,50 (A) / SFr 27,90
978-3-7774-2108-7
Erscheint April 2014
der Päpste und Kardinäle im 13. Jahrhundert. Rom
und die Sommerresidenzen Anagni, Orvieto und
Viterbo wurden zu einem Schmelztiegel künstlerischer Techniken und Stile. Die internationale, hochgebildete Elite der Kurie importierte nordeuropäische Kunstformen nach Latium, sodass am Ende
des behandelten Zeitraums Rom die fortschrittlichste
Bühne für stilistische Innovationen in Europa war.
AD ASTRA GRADUS
Schriften zur Sammlung Oskar
Reinhart »Am Römerholz«,
Band 1
Hg. Mariantonia Reinhard-Felice,
in Zusammenarbeit mit Kerstin
Richter, Sammlung Oskar Reinhart »Am Römerholz«, Winterthur,
für das Bundesamt für Kultur
Ca. 220 Seiten, ca. 130 Abbildungen in Farbe und Schwarz-Weiß
23,5 × 28,5 cm, Klappenbroschur
Ca. ¤ 39,90 (D)
¤ 41,10 (A) / SFr 51,90 *
978-3-7774-2184-1
Erscheint März 2014
Nadja Horsch
Ca. 368 Seiten, 96 Tafeln
mit 232 Abbildungen,
davon 32 in Farbe
22,5 × 30 cm, gebunden
Ca. ¤ 112,– (D)
¤ 115,20 (A) / SFr 138,– *
978-3-7774-8071-8
Erscheint Juni 2014
SCALA SANTA UND
SANCTA SANCTORUM
IN ROM UNTER
SIXTUS V. (1585–1590)
Römische Studien der Bibliotheca Hertziana
Band 35
Mit der Zusammenführung der »Scala Santa«, der
als Reliquie verehrten Treppe des Pilatuspalastes in
Jerusalem, und der Reliquienkapelle »Sancta Sanctorum« entstand unter Sixtus V. am Lateran ein einzigartiges Heiligtum. Die komplexe Gesamtdeutung
des Baus von Domenico Fontana und seines typologischen Freskenprogramms umfasst neben der
Analyse ikonografischer Traditionen auch Aspekte
zeitgenössischer Verehrungspraxis und päpstlicher
Selbstdarstellung.
65
BACKLIST
Auslieferungen & Vertreter
BRUEGHEL
GEMÄLDE VON JAN BRUEGHEL D. Ä.
Hg. Mirjam Neumeister
448 Seiten, 468 Abbildungen
überwiegend in Farbe
22 × 28,5 cm, gebunden, Schutzumschlag, Lesebändchen
978-3-7774-2036-3 ¤ 49,90 [D]
¤ 51,30 [A] / 64,30 SFr
Katalog zur Ausstellung
München 2013
GESICHTER DER RENAISSANCE
MEISTERWERKE ITALIENISCHER
PORTRAIT-KUNST
Hg. Keith Christiansen,
Stefan Weppelmann
432 Seiten, 261 Abbildungen
überwiegend in Farbe
20,5 × 25,5 cm, Leinen, Schutzumschlag
978-3-7774-3581-7
¤ 47,50 [D]
¤ 48,90 [A] / 61,20 SFr
SCHÖNHEIT UND REVOLUTION
KLASSIZISMUS 1770–1820
Hg. Maraike Bückling,
Eva Mongi-Vollmer
360 Seiten, 287 Abbildungen
überwiegend in Farbe
23 × 28 cm, gebunden
978-3-7774-7011-5
¤ 45,00 [D]
¤ 46,30 [A] / 57,90 SFr
ZURÜCK ZUR KLASSIK
EIN NEUER BLICK AUF DAS ALTE
GRIECHENLAND
Hg. Vinzenz Brinkmann
380 Seiten, 545 Abbildungen
überwiegend in Farbe
24 × 30 cm, gebunden
978-3-7774-2008-0
¤ 49,90 [D]
¤ 51,30 [A] / 64,30 SFr
Katalog zur Ausstellung
Frankfurt 2013
Katalog zur Ausstellung
Frankfurt 2013
° Deutsche Bücher über Koch, Neff & Oetinger, Stuttgart
Hirmer Verlag GmbH
Nymphenburger Straße 84
D-80636 München
Telefon +49-(0)89-12 15 16-0
Telefax +49-(0)89-12 15 16-10
info@hirmerverlag.de
www.hirmerverlag.de
www.hirmerpublishers.co.uk
www.hirmerpublishers.com
* Verminderter Rabattsatz
Katalog zu den Ausstellungen
Berlin | New York 2011–2012
VAN GOGH AT WORK
Hg. Marije Vellekoop
Text: Deutsch
304 Seiten, 479 Abbildungen
in Farbe
29,5 × 24,5 cm, gebunden
978-3-7774-2046-2
¤ 49,90 [D]
¤ 51,30 [A] / 64,30 SFr
Katalog zur Ausstellung
Amsterdam 2013–2014
AUS DÄMMERUNG UND LICHT
MEISTERWERKE NORDISCHER
MALEREI 1860–1920
Hg. David Jackson im Auftrag des
Groninger Museums und der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
260 Seiten, 174 Abbildungen
überwiegend in Farbe 29,5 × 28,5 cm, gebunden
978-3-7774-5711-6 (dt.)
978-3-7774-7081-8 (engl.)
¤ 39,90 [D]
¤ 41,10 [A] / 51,90 SFr
Katalog zur Ausstellung
München 2013
DAVID HOCKNEY
A BIGGER PICTURE
Text: Deutsch
304 Seiten, 313 Abbildungen
überwiegend in Farbe
28 × 30 cm, gebunden
978-3-7774-6061-1
¤ 45,00 [D]
¤ 46,30 [A] / 57,90 SFr
Katalog zu den Ausstellungen
London | Köln 2012–2013
KENNEDY IN BERLIN
DER KENNEDY-BESUCH IN
DEUTSCHLAND 1963
Hg. Hans-Michael Koetzle
Aufnahmen von Ulrich Mack
144 Seiten, 91 Abbildungen in Duplex
24 × 27 cm, gebunden
978-3-7774-2030-1
¤ 29,90 [D]
¤ 30,80 [A] / 40,00 SFr
Vertrieb
Christine Vorhoelzer
Telefon +49-(0)89-12 15 16-61
Johanna Besser
Telefon +49-(0)89-12 15 16-23
Telefax +49-(0)89-12 15 16-16
vertrieb@hirmerverlag.de
Presse/Werbung
Eva-Maria Neuburger
Telefon +49-(0)89-12 15 16-63
Telefax +49-(0)89-12 15 16-16
neuburger@hirmerverlag.de
werbung@hirmerverlag.de
Büro London °
Alistair Layzell
52 Vernham Road
London SE18 3HB
Telefon +44-(0)20-88 55 03 20
Mobil +44-(0)7774-86 01 66
acl@layzellps.com
Verlagsauslieferung
Koch, Neff & Oetinger & Co.
Verlagsauslieferung GmbH
Schockenriedstraße 39
D-70565 Stuttgart
Annette Romberg
Telefon +49-(0)711-78 99-21 21
Telefax +49-(0)711-781 98 37-21 21
hirmer@kno-va.de
Vertreter Inland
Berlin, Brandenburg, MecklenburgVorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Thüringen
Jastrow + Seifert + Reuter
c/o buchArt
Cotheniusstraße 4
D-10407 Berlin
Telefon +49-(0)30-44 73 21 80
Telefax +49-(0)30-44 73 21 81
service@buchart.org
Showroom:
Greifenhagener Straße 15
D-10437 Berlin
Telefon +49-(0)30-44737260
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland,
Luxemburg
Büro für Bücher
Gerd Wagner
Poststraße 39
D-41334 Nettetal-Kaldenkirchen
Telefon +49-(0)2157-12 47 01
Telefax +49-(0)2157-12 47 02
g.wagner@buerofuerbuecher.de
Benedikt Geulen
Meertal 122
D-41464 Neuss
Telefon +49-(0)2131-125 59 90
Telefax +49-(0)2131-125 79 44
b.geulen@buerofuerbuecher.de
Ulrike Hölzemann
Dornseifer Str. 67
57223 Kreuztal
Telefon +49-(0)2732-55 83 44
Telefax +49-(0)2732-55 83 45
u.hoelzemann@buerofuerbuecher.de
Baden-Württemberg
Yvonne de Laporte-Lüttringhaus
Am Hipperling 21
D-67271 Battenberg (Pfalz)
Telefon +49-(0)6359-815 33
Telefax +49-(0)6359-837 44
info@delalue.de
Bayern
Friederike Rother/Ingo Loose
c/o Vertreterbüro Würzburg
Huebergasse 1
D-97070 Würzburg
Telefon +49-(0)931-174 05
Telefax +49-(0)931-174 10
rother@vertreterbuero-wuerzburg.de
Vertreter & Auslieferung
europäisches Ausland
Steiermark, Kärnten, Salzburg, Tirol,
Vorarlberg/Vertreter
Christian Hirtzy
Steinbergstraße 1
A-8301 Vasoldsberg
Telefon +43-(0)664-424 59 05
Telefax +43-(0)3133-31 656
christian.hirtzy@aon.at
Schweiz/Auslieferung
AVA Verlagsauslieferung
Centralweg 16
CH-8910 Affoltern am Albis
Telefon +41-(0)44 762 42 00
Telefax +41-(0)44 762 42 10
verlagsservice@ava.ch
www.ava.ch
Schweiz/Vertreter
Giovanni Ravasio
Klosbachstraße 33
CH-8032 Zürich
Telefon +41-(0)44 260 61 31
Telefax +41-(0)44 260 61 31
g.ravasio@bluewin.ch
Frankreich, Italien, Spanien, Portugal,
Griechenland/Vertreter
Marcello s.a.s., Publishers’
Representatives
Flavio Marcello
Via Belzoni 12
I-35121 Padova
Telefon +39-(0)49-836 06 71
Telefax +39-(0)49-878 67 59
marcello@marcellosas.it
Niederlande/Vertreter
Jan Smit Boeken
Eikbosser Weg 258
NL-1213 SE Hilversum
Telefon +31-(0)35-621 92 67
jan@jansmitboeken.info
Skandinavien/Vertreter
Elisabeth Harder-Kreimann
Joachim-Mähl-Straße 28
D-22459 Hamburg
Telefon +49-(0)40-555 404 46
Telefax +49-(0)40-555 404 44
elisabeth@harder-kreimann.de
USA & Kanada
Österreich/Auslieferung
Dr. Franz Hain
Dr. Otto Neurath Gasse 5
A-1220 Wien
Telefon +43-(0)1-282 656 50
Telefax +43-(0)1-282 52 82
bestell@hain.at
Wien, Niederösterreich, Burgenland,
Oberösterreich, Südtirol/Vertreter
Alfred Trux
Weyerstr. 15
A-4810 Gmunden
Telefon +43-(0)699-11 65 20 89
Telefax +43-(0)732-21 00 22 66 36
Trux@kabeltvgmunden.at
Der Hirmer Verlag ist Partner von:
LE
BE
BU
D E I NE S
TA
T
D
Bremen, Hamburg, Niedersachsen,
Schleswig-Holstein
Bodo Föhr
Verlagsvertretungen
Lattenkamp 90
D-22299 Hamburg
Telefon +49-(0)40-51 49 36 67
Telefax +49-(0)40-51 49 36 66
bodofoehr@freenet.de
Nordrhein-Westfalen
Stephan Lehmann-Özyurt
Osterstraße 8
D-26316 Varel-Jadebusen
Telefon +49-(0)4451-95 97 37
Telefax +49-(0)4451-95 97 38
lehmann.cons@t-online.de
ER
Verlagsanschrift
Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
2
Y LO C A L.D
E
Englische Bücher/Auslieferung
The University of Chicago Press
Chicago Distribution Center
Sue Tranchita
11030 South Langley Avenue
Chicago Illinois 60628
Telefon +1-773-702-49 16
stranchita@press.uchicago.edu
www.press.uchicago.edu
Deutsche Bücher/Auslieferung
The David Brown Book Company
PO Box 511
USA-Oakville CT 06779
Telefon +1-860-945-9329
Telefax +1-860-945-9468
queries@dbbconline.com
Hirmer Verlag GmbH
Nymphenburger Straße 84
D-80636 München
Telefon +49-(0)89-12 15 16-0
Telefax +49-(0)89-12 15 16-10
info@hirmerverlag.de
www.hirmerverlag.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
34
Dateigröße
4 291 KB
Tags
1/--Seiten
melden