close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Benötigte Geräte 2. Installation der Netzwerkunterstützung

EinbettenHerunterladen
Anleitung zur Netzwerknutzung privater Laptops
in den Lesesälen der Universitätsbibliothek
Dr. Christian Rank, Rechenzentrum Uni Passau
In einige Lesesälen der Universitätsbibliothek sind bestimmte Leseplätze mit Vorrichtungen
ausgestattet, die den Anschluß privater Laptops an das Universitätsnetzwerk zur
Unterstützung von Recherchearbeiten gestatten. Vorgesehen ist diese Möglichkeit in den
Lesesälen in der Zentralbibliothek, im Nikolakloster, im GWII, in der FMI, im Juridicum und
in der KT. In der Einführungsphase sind noch nicht alle genannten Lesesäle ausgebaut; eine
ständig aktualisierte Liste findet sich im WWW unter
http://www.rz.uni-passau.de/dienstleistungen/ubzugang/
Für die Laptop-Nutzung freigeschaltete Vorrichtungen an den Leseplätzen sind mit einem
roten Punkt markiert.
Diese Kurzanleitung beschreibt die zur Nutzung erforderlichen Schritte. Eine genaue Lektüre
dieser Anleitung erspart Ihnen Probleme bei der Einrichtung Ihres Laptops für die
Netzwerknutzung.
1. Benötigte Geräte
Sie benötigen an Ihrem Laptop einen LAN-Anschluß, der die Verbindung des Laptops mit
dem Uninetzwerk gestattet. Hierbei muß es sich um einen Twisted-Pair (TP)-Anschluß mit
einer Übertragungsrate von 10 MBit/s handeln (10/100 MBit/s funktioniert auch).
Viele moderne Laptops sind bereits standardmäßig mit einem solchen Anschluß ausgestattet.
In diesem Fall sind außer dem Verbindungskabel (siehe unten) keine weiteren Investitionen
nötig. Bitte konsultieren Sie die Bedienungsanleitung Ihres Laptops, um festzustellen, ob
dieser bereits über einen LAN-Anschluß verfügt.
Verfügt Ihr Laptop nicht über einen LAN-Anschluß, können Sie diesen nachrüsten. Hierzu
muß Ihr Laptop über eine sog. PCMCIA-Schnittstelle verfügen, in die Steckkarten eingesetzt
werden können. Für die Netzanbindung benötigen Sie eine 10 MBit-PCMCIA-Netzwerkkarte
mit Twisted-Pair (TP)-Anschluß. Solche Karten erhalten Sie im einschlägigen Fachhandel ab
ca. DM 100,-, wobei Karten von Markenherstellern oft einige hundert DM kosten. Stellen Sie
beim Kauf der Karte sicher, daß diese für Ihr Betriebssystem geeignet ist. Gehen Sie bei der
Installation der PCMCIA-Karte in Ihren Laptop so vor wie in der – hoffentlich vorhandenen –
Bedienungsanleitung der Karte beschrieben.
Für die Herstellung der Verbindung von Ihrem Laptop zum Uninetzwerk benötigen Sie
zusätzlich ein Twisted Pair-Patchkabel. Achten Sie darauf, daß Sie kein gekreuztes
("crossover") Kabel, sondern ein ungekreuztes erwerben. Ein solches Kabel kostet im
Fachhandel ca. DM 15,-.
2. Installation der Netzwerkunterstützung
Verfügt Ihr Laptop bereits standardmäßig über einen LAN-Anschluß, werden die benötigten
Treiber normalerweise bei der Installation des Laptops mit den mitgelieferten CDs
aufgespielt. Bei Nachrüstung einer PCMCIA-Netzwerkkarte müssen Sie die mitgelieferten
Treiber nachinstallieren.
-1-
Stand: 27.09.2001
Informationen über die installierte Netzwerkunterstützung erhalten Sie etwa unter
Windows 98 durch Aufruf der Menüs
Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung
Wählen Sie in dem dann erscheinenden Fenster den Punkt "Netzwerk". Es sollte ein Fenster
mit einem ähnlichen Inhalt wie in folgender Abbildung erscheinen:
Bezeichnung Ihrer Netzwerkkarte
(im Normalfall anders als hier im
Beispiel dargestellt).
Für den Netzzugang benötigtes
Protokoll.
Ist
dieses
nicht
vorhanden, installieren Sie dieses
mit Hinzufügen->Protokoll->
Microsoft->TCP/IP nach.
Damit Ihr Laptop im Netz kommunizieren kann, benötigt er eine eindeutige Identifikation, die
sogenannte IP-Adresse. Die IP-Adresse wird nach dem Anschließen und Einschalten des
Laptops automatisch durch das Netz vergeben. Damit auch wirklich die vom Netz vergebene
IP-Adresse verwendet wird, prüfen Sie bitte die Einstellungen für das TCP/IP-Protokoll,
indem Sie in dem oben dargestellten Fenster den Punkt "TCP/IP" wählen. Sie sollten dann das
Fenster "Eigenschaften von TCP/IP", wie auf der folgenden Seite abgebildet, sehen.
Überprüfen und korrigieren Sie ggf. die Einstellung wie gezeigt.
3. Anschluß Ihres Laptop im Lesesaal der Bibliothek
Verbinden Sie Ihren Laptop über das Patchkabel mit dem Uninetz. Die Stecker müssen dabei
wahrnehmbar in den Anschlußbuchsen einrasten. Schalten Sie erst dann Ihren Laptop ein.
Nachdem der Laptop hochgefahren wurde, können Sie unter Windows 98 folgendermaßen
überprüfen, ob eine Netzverbindung zustande gekommen ist: Wählen Sie die Menüfolge
Start -> Ausführen
-2-
Stand: 27.09.2001
Dieser Punkt muß eingestellt
sein.
und geben Sie als Programmname
winipcfg
ein. Sie sollten dann folgendes Fenster sehen:
Wählen Sie Ihre Netzwerkkarte
aus.
Die IP-Adresse muß mit diesen
Ziffern beginnen.
Sollte hier eine IP-Adresse stehen, die nicht mit den angegebenen Ziffern beginnt, überprüfen
Sie Ihre Konfiguration sowie die Funktionsfähigkeit von Netzwerkkarte und Verkabelung.
-3-
Stand: 27.09.2001
4. Einstellungen für den Internet-Browser
Für den Internet-Zugriff benötigen Sie spezielle Einstellungen in Ihrem Browser.
a) Microsoft Internet Explorer 5.x
Klicken Sie nach dem Starten von Internet Explorer ggf. auf Abbrechen, um den laufenden
Ladevorgang einer WWW-Seite zu stoppen. Wählen Sie im Menü
Extras -> Internetoptionen -> Verbindungen -> LAN-Einstellungen
Selektieren Sie in dem angezeigten Dialog den Punkt Proxyserver verwenden, tragen
Sie bei Adresse
www-cache.rz.uni-passau.de
und bei Anschluss
3128
ein. Alle anderen Punkte dürfen nicht selektiert oder ausgefüllt sein, so daß der Dialog wie in
der folgenden Abbildung aussehen müßte:
Bestätigen Sie dann diesen Dialog und den noch offenen übergeordneten Dialog mit OK.
Starten Sie abschließend den Internet Explorer neu.
b) Netscape Navigator / Communicator 4.7x
Wählen Sie im Menu vom Navigator bzw. Communicator
Bearbeiten -> Einstellungen
-4-
Stand: 27.09.2001
Doppelklicken Sie auf Erweitert und dann auf Proxies. Selektieren Sie Manuelle
Proxy-Konfiguration (siehe folgende Abbildung) und klicken Sie auf Anzeigen.
Tragen Sie die in der unteren Abbildung auf dieser Seite dargestellten Angaben ein.
Bestätigen Sie diesen Dialog und den noch offenen übergeordneten Dialog mit OK. Starten
Sie abschließend den Navigator bzw. Communicator neu.
-5-
Stand: 27.09.2001
5. Benutzung des Internet-Zugangs
Für die Nutzung des Zugangs benötigen Sie eine gültige OPAC-Kennung. Studierende
erhalten diese automatisch mit ihrem Studentenausweis. Für Universitätsbedienstete,
Personen, Behörden und Firmen aus Stadt und Region werden Bibliotheksausweise und die
OPAC-Kennung an der Info-Theke der Zentralbibliothek ausgestellt. Hierfür ist die Vorlage
eines Lichtbildausweises erforderlich.
Über den Internet-Zugang können der OPAC-Katalog und die CDROM-Recherche der
Universitätsbibliothek (UB) genutzt werden. Nähere Informationen über diese Dienste finden
sich auf den WWW-Seiten der UB unter http://www.ub.uni-passau.de.
Sämtliche anderen (nicht UB-bezogenen) Internet-Dienste können nur genutzt werden,
soweit sie WWW-basiert sind und den Zugriff über einen Proxy unterstützen. Normale
WWW-Seiten können meist ohne Probleme abgerufen werden. Der Zugriff auf sog.
Streaming-Audio oder -Video ist im allgemeinen jedoch nicht möglich.
Um allen Benutzern eine ausreichende Zugriffsgeschwindigkeit auf das Netz zu
gewährleisten, wurde die pro Benutzer verfügbare Bandbreite für das Abrufen größerer
Datenmengen beschränkt. Beim normalen Surfen im WWW wirkt sich diese Beschränkung
üblicherweise nicht aus.
Beim Starten des WWW-Browsers müssen Sie sich jeweils am Netz anmelden. Sie sehen
dann einen der folgenden Dialoge (Internet Explorer bzw. Netscape Navigator /
Communicator):
-6-
Stand: 27.09.2001
Geben Sie als Benutzername die Benutzerkennung Ihres Passauer OPAC-Kontos (eine
Ziffernfolge, die mit 064 beginnt) und als Kennwort das Paßwort Ihres OPAC-Kontos an. Die
Anmeldung ist nur für Kennungen mit nichtleerem Paßwort möglich.
Nach erfolgreicher Anmeldung am Netz verschwindet der oben gezeigte Anmeldedialog, und
die aufgerufene WWW-Seite wird angezeigt. Wird hingegen der gleiche Anmeldedialog
wieder angezeigt, so sind der Benutzername oder das Paßwort falsch. Überprüfen Sie Ihre
Angaben und lassen Sie ggf. Ihr Paßwort an der Infotheke der UB ändern.
Im OPAC durchgeführte Paßwortänderungen sind für den Internet-Zugang erst am
nächsten Tag gültig. Dies gilt auch für Paßwortänderungen, die von der Infotheke der UB
vorgenommen wurden.
6. Unterstützung bei Problemen
Sollten Sie keinen Netzzugang erhalten, obwohl Sie über die geeigneten Geräte sowie eine
gültige OPAC-Kennung verfügen, prüfen Sie bitte nochmals anhand dieser Anleitung, ob Sie
alle Schritte genau wie beschrieben ausgeführt haben. Stellen Sie insbesondere sicher, daß Ihr
Netzwerk-Anschlußkabel richtig (am Laptop und in der Anschlußdose) eingerastet ist.
Probieren Sie im Zweifelsfall aus, ob die Verbindung an einer anderen Anschlußdose
funktioniert.
Führt dies zu keinem Erfolg, kann möglicherweise der Beratungsdienst des Rechenzentrums
(Raum RZ 045) weiterhelfen. Bevor Sie jedoch den Beratungsdienst aufsuchen: Notieren Sie
sich bitte, an welcher Stelle welche Probleme auftreten. Falls Fehlermeldungen angezeigt
werden, dokumentieren Sie bitte auch diese. Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß der
Beratungsdienst keinen Support bei grundlegenden Problemen in Ihrer Laptop-Konfiguration
(z. B. hinsichtlich Hardware, Betriebssysteminstallation, Treiberproblemen) geben kann.
Wenn Sie eine Netzverbindung erhalten (d. h. bis Punkt 4 dieser Anleitung funktioniert alles),
sich aber nicht am Netz anmelden können, ist möglicherweise Ihr OPAC-Paßwort falsch. Dies
können Sie verifizieren, indem Sie mit dem OPAC-Zugang an einem der RechercheTerminals im Bereich der Ausleihe auf den Menüpunkt
KONTOFUNKTIONEN -> Benutzerdatenanzeige
zugreifen. Wird hier Ihr Paßwort akzeptiert, enthält es möglicherweise Sonderzeichen (z. B.
Umlaute), die für den Netzwerkzugang nicht unterstützt werden. Ändern Sie in diesem Fall
Ihr Paßwort, so daß es keine Sonderzeichen enthält, und versuchen Sie den Netzzugriff am
folgenden Tag wieder. Wenn Sie Ihr Paßwort vergessen haben, müssen Sie es an der Infotheke
der UB ändern lassen. Auch hier gilt, daß Sie damit erst am folgenden Tag den Netzzugriff
erhalten können.
7. Aktuelle Informationen
Die Informationen in diesem Heft sind auf dem Stand bei Redaktionsschluß. Aktuelle
Informationen zum Internet-Zugang von den Lesesaalplätzen der Bibliothek finden Sie im
WWW unter
http://www.rz.uni-passau.de/dienstleistungen/ubzugang/
-7-
Stand: 27.09.2001
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
7
Dateigröße
108 KB
Tags
1/--Seiten
melden