close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - Grada.be

EinbettenHerunterladen
SELECT & GO
BEDIENUNGSANLEITUNG
EINLEITUNG
Luft, wir sind von ihr umgeben, wir brauchen sie zum
Leben, um zu funktionieren. Ihre Bedeutung ist uns nur allzu
oft nicht bewusst. Eine gute Luftqualität ist in Arbeits- und
Wohnbereichen unentbehrlich. Schon viele wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Aussetzung
an verunreinigte Innenluft negative Folgen für die Gesundheit und Leistungen hat.
Früher wurden Gebäude auf natürlichem Wege gelüftet.
Die modernen Baumethoden zielen darauf ab, den Energieverbrauch mittels Klimatisierung so weit wie möglich
zu begrenzen. Das hat zur Folge, dass Gebäude so luftdicht
gebaut werden, dass in ihnen kaum noch eine natürliche
Lüftung stattfinden kann.
Hinsichtlich der Klimatisierung von Arbeits- und Wohnbereichen ist einerseits die Luftqualität selbst und andererseits
die Qualität der Luftströme zu berücksichtigen. Letztere
gewinnt an Bedeutung und wird durch immer strenger werdende nationale und internationale Normen reguliert.
Dabei ist die Firma Grada mit ihren Produkten ein maßgeblicher Partner, dessen Mission es ist, ein Spezialist für Produkte und Systeme zu sein, die den persönlichen Luftkomfort in Innenräumen regulieren und kontrollieren.
2
Bedienungsanleitung Select & Go
Schon seit 50 Jahren ist Grada International, eine Firma der belgischen Gruppe
Pentahold, ein fester Wert in der Welt der HLK (Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik). Von Lokeren aus entwickelt, produziert und vertreibt Grada ein funktionales und
ästhetisches Sortiment, das in 3 Produktgruppen unterteilt ist:
AIR
COMFORT
SYSTEMS
Air Comfort Systems: durch eine gleichzeitige Verwendung von Wasser
und Luft sorgen diese Systeme überall im Raum für optimalen Komfort. Das wichtigste Produkt ist dabei der Klimabalken.
AIR
BEHAVIOUR
SYSTEMS
Air Behaviour Systems: diese Systeme regeln die Luftmenge, den
Luftdruck und die Lufttemperatur im Raum, u. a. mittels variablen Volumenstromreglern (konstant und variabel) und Kanalventilen.
AIR
OUTLET
SYSTEMS
Air Outlet Systems: Diese Art von Systemen bestimmen, auf welche
Art und Weise die klimatisierte und ventilierte Luft in den Komfortbereich geleitet und dort verteilt werden soll.
Die Herstellung der Produkte beginnt mit Stahlplatten- oder Aluminiumextrusionen,
worauf dann die Fertigstellung, Lackierung und das Verpacken folgen. Die Produktion
wird von einer Abteilung Matrizenbau unterstützt. Der Maschinenpark wird kontinuierlich erneuert und mittlerweile hat Grada sich zu einer Firma mit einer CNC-gesteuerten
und halbautomatischen Arbeitsumgebung entwickelt.
Die Abteilung F&E (Forschung und Entwicklung) befasst sich mit der Entwicklung neuer
und der Verbesserung bestehender Produkte. Mit Hilfe moderner Ausrüstungen, wie z. B.
mit Hilfe unseres Labormaterials und unserer CFD-Tools (Softwareprogramm) können
die Produkte, wo erforderlich, auch an spezifische Projektwünsche angepasst werden.
Die Prüflabore, wo die Luftströme und Lärmpegel gemessen werden, arbeiten bezüglich
des akustischen Aspekts nach der Norm ISO 3741, und für die lufttechnischen Messungen nach NBN-EN-13141. Für die Klimabalken, die gemäß der Norm EN 15116 geprüft
wurden, wurde ein Eurovent-Zertifikat ausgestellt.
Über Select & Go lassen wir Sie die Air Outlet-Systeme von Grada kennenlernen.
Aus dem breiten Grada-Sortiment wurde eine spezifische Auswahl getroffen, die Ihnen für
jede Ihrer Anwendungen die beste Lösung bietet. Außerdem sind die Select & Go-Produkte sowie das entsprechende Zubehör jetzt auch mit noch kürzeren Lieferfristen erhältlich
und zwar zu marktkonformen Preisen. Sollten Sie aus irgendeinem Grund in unserem
leistungsstarken Select & Go-Angebot doch nicht das Gewünschte finden, dann sind bei
Grada selbstverständlich auch alle maßgefertigten Produkte erhältlich (über Angebot
und mit den üblichen Lieferfristen). Grada lädt Sie ein, um sich mit Hilfe der folgenden
Bedienungsanleitung gemeinsam mit uns in die Welt der Lüftungsgitter, Luftmengen und
Lärmpegel zu vertiefen.
Bedienungsanleitung Select & Go
3
SELECT & GO
Grada hat für Sie nicht nur eine Auswahl getroffen, auch die Art und Weise,
wie Sie für Ihre Anwendung das richtige System bestimmen können, wurde
vereinfacht und ist dadurch schneller geworden. Wir präsentieren Ihnen die am
häufigsten vorkommenden Installationsstellen und Luftaustritten.
INSTALLATIONSSTELLE
Die von Grada gewählten Systeme wurden nicht willkürlich gewählt. Jede mögliche Installationsstelle ist dabei berücksichtigt worden. Die Kriterien, anhand derer Sie bestimmen, wo das System installiert werden soll, sind meistens lufttechnischer, baulicher,
funktionaler oder ästhetischer Art. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht:
CEILING
WALL
FLOOR
4
Decke
Montage in der Decke bietet die höchste Flexibilität zur Gewährleistung
einer optimalen Raumdurchlüftung. Berücksichtigen Sie dabei jedoch
eventuelle Hindernisse an der Decke (wie z. B. Leuchten). Verteilen Sie
das System so über die verfügbare Fläche, dass der Benutzer nicht durch
einen Luftzug gestört wird. Meistens wird der Coandă-Effekt (ein sogenanntes Klebeeffekt) genutzt, um zu vermeiden, dass ein kalter Luftstrom
zu früh fällt. Deckengitter können auch an schon installierte Deckensysteme angepasst werden. Das am häufigsten verwendete System hat eine
Dimension von 600 x 600 mm. Diese Deckengitter finden Sie bei Grada als
“P”-Version.
Wand
Mauer- oder Wandsysteme sind in vielen Situationen einsetzbar. Diese
Systeme werden meistens dort verwendet, wo mit relativ einfachen Mitteln
viel Luft zugeführt werden muss, sowie auch in Büros, Schulen, Hotels,
Pflegeeinrichtungen, Sälen, … Mit Hilfe unserer Clip-in-Befestigungssysteme sorgt Grada nicht nur für eine schnellere Montage, sondern auch für
ein ästhetisches Aussehen.
Fußboden
Bei einem Fußbodensystem kann sowohl einen waagerechten wie auch einen senkrechten Luftaustritt gewählt werden. Bei einer waagerechten
Belüftung mit einer großen Menge Luft kann der Bereich rund um das
System nicht als Komfortbereich betrachtet werden. Bei der Verwendung von kleinen Fußbodensystemen mit einer kleinen Luftmenge ist die
Flexibilität allerdings größer und wird ein guter Komfort erzielt. Meistens
werden diese Fußbodensysteme in erhöhten Fußböden von z. B. Theatern,
Kinos und Hörsälen, aber auch in Büros verwendet.
Bedienungsanleitung Select & Go
ROUND DUCT
Kanal
Ein Kanalsystem ähnelt einem Wandsystem, aber die Montage erfolgt hier
auf rechteckigen oder runden Lüftungskanälen mit Schrauben. Da das
Herstellungsmaterial des Kanalsystems dem Material des Kanals selbst
entspricht, wird eine ästhetische Gleichförmigkeit geschaffen.
SQUARE DUCT
TRANSFER
OUTDOOR
RESIDENTIAL
SPECIAL
Lufttransfer
Auch ein Lufttransfersystem oder Luftleitsystem entspricht prinzipiell einem Wandsystem, aber es wird als Element in Öffnungen zwischen 2 Räumen, wie z. B. in einer Tür, eingesetzt. Je nachdem welche Anforderungen
gestellt werden, wird ein Standardsystem oder ein blickdichtes System
gewählt.
Draußen
Die Außenbelüftungssysteme werden bei der zentralen Be- oder Entlüftung in Fassaden oder auf Dächern eingesetzt. Die Außenbelüftungssysteme sind meistens mit einem insektenabwehrenden Netz versehen und
sind gegen die meisten Witterungen beständig.
Wohnungen
Bei einem Wohnungssystem wird eine kleinere Luftmenge verwendet und
wird der Ästhetik, der Benutzerfreundlichkeit und der praktischen Installation besondere Aufmerksamkeit gewidmet.
Sonderbereiche
In Sonderbereichen, wie z. B. in Gefängnissen und auf Schiffen, basiert
das System auf einem Standardsystem. Zusätzliche Merkmale sind u. a.
eine verstärkte Ausführung, die Unmöglichkeit das Gitter zu demontieren
und fehlende scharfe Kanten. Für korrosive Umgebungen können spezielle Schutzbeschichtungen angebracht werden.
Bedienungsanleitung Select & Go
5
LUFTAUSTRITT
Nachdem Sie die Installationsstelle bestimmt haben, müssen Sie den Luftaustritt wählen. Auch hier bietet Grada verschiedene Möglichkeiten. Jeder Luftaustritt hat spezifische Eigenschaften.
MULTI THROW
SWIRL THROW
LONG THROW
LINEAR THROW
6
Multi
Systeme mit mehreren Abluftrichtungen können mittels manueller
Einstellung während der Montage ein 1-Weg-, 2-Weg-, 3-Weg-, 4-Weg-,
Rund- oder Dralleffekt bekommen. Dank ihrer großen Vielseitigkeit sind
sie in vielen Anwendungen einsetzbar. Die häufigste Installationsstelle ist
die Decke.
Drall
Ein Drall- oder Tangentialeffekt hat eine sehr hohe Induktion und sorgt
dadurch für große Luftwechselzahlen. Es gibt verschiedene Arten Wirbelsysteme. Sie werden von Büros bis zu Laboren eingesetzt. Viele Wirbelsysteme sind für unterschiedliche Luftmengen geeignet und können in
Kombination mit z. B. einem VVS- oder Luftqualitätsregler verwendet
werden. Die häufigste Installationsstelle ist die Decke.
Große Wurfweite
Ein solches System zeichnet sich durch eine hohe Zuluftgeschwindigkeit
und eine große Strahlweite aus. Der Coandă-Effekt wird vermieden,
so dass eine sehr intensive Induktion entlang dem Strahl auftritt. Dadurch
dringt die Luft mit ausreichend geringer Geschwindigkeit in den Komfortbereich ein und kann auch mit relativ niedrigen Temperaturen belüftet
werden. Dieses System wird in großen und hohen Räumen zum Aufwärmen oder Kühlen verwendet. Installationsstellen sind die Decke und die
Wand.
Lineair
Ein lineares oder flaches Abluftmuster wird oft in Büros und Sälen verwendet. Dank der relativ großen Strahlweite oder Eindringtiefe kann im
gesamten Raum ein besserer Temperaturaufbau und -abbau verwirklicht werden. Mit Hilfe einstellbarer Flügel oder Walzen kann das Abluftmuster wahlweise 1-, 2- oder wechselseitig waagerecht oder senkrecht
eingestellt werden. Diese Systeme werden fast ausschließlich mit einem
Anschlusskasten installiert. Installationsstellen sind die Decke und die
Wand.
Bedienungsanleitung Select & Go
ROUND THROW
Rund
Ein Rund- oder Radialmuster verteilt die Luft in kreisförmiger Richtung
aus dem System heraus, d. h. über 360°. Typische Ausführungsformen
sind Rundgitter und waagerecht Luft ausstoßende perforierte Gitter.
Es gibt verschiedene einstellbare Typen, die an die spezifischen Nutzungsumstände angepasst werden. Sie werden immer mit Anschlusskasten installiert. Die häufigste Installationsstelle ist die Decke.
1 WAY THROW
2 WAY THROW
3 WAY THROW
4 WAY THROW
Mehrfachsysteme (1-2-3-4)
Dabei wird die herangeführte Luft vom System aus in 1,2 3
oder 4 Richtungen verteilt. Mit Hilfe von einstellbaren Flügeln
können diese Gitter bei einer Vielzahl von Anwendungen und
Einbausituationen eingesetzt werden. Installationsstellen
sind die Decke und die Wand.
Bedienungsanleitung Select & Go
7
BESONDERE EIGENSCHAFTEN
Neben der Wahl der Installationsstelle und des Luftaustrittes können Sie zusätzliche
Eigenschaften wählen.
DESIGN EDITION
PERFORATED
ADJUSTABLE
Design
Dieses System verfügt über alle Eigenschaften, für die Sie sich entschieden haben, aber dank einer anderen, ästhetischeren Gestaltung bildet es
eine Alternative zum Standardsystem.
Perforiert
Aus ästhetischen oder funktionalen Gründen können Sie sich dazu
entscheiden, ein System mit einer perforierten Frontplatte zu verwenden.
Dieses ist so entworfen, dass Sie keinen Einfluss auf den Luftaustritt hat.
Anpassbar
Wenn mit der Zufuhrluft im Sommer gekühlt und im Winter geheizt werden soll, kann es erforderlich sein, dass die Belüftungsrichtung im
Verhältnis zur Belüftungstemperatur einstellbar gemacht wird.
Dies ist u. a. mit einem Servomotor, einer Thermofeder oder manuell zu
erreichen.
Schalldämmend
Ein schalldämmendes System besteht aus schalldämmendem Material,
so dass es eine geringere Schallleistung hat.
SOUND FRIENDLY
8
Bedienungsanleitung Select & Go
ZUBEHÖR
Für manche Systeme ist Zubehör erhältlich. Dieses Zubehör ist für eine schnelle Montage und den ordentlichen Betrieb des Systems erforderlich.
Befestigung
Die meisten Systeme des Sortiments Select & Go sind mit Klemmfedern versehen,
die anderen mit sichtbaren oder unsichtbaren Schraubbefestigungen. Der Montagerahmen, die Halterungen, die Befestigungsdübel oder Montagebügel werden als Zubehör
angeboten.
Beispiel GR001
Anschlusskasten
Der Anschlusskasten oder die Plenumbox sorgt dafür, dass die Luft vom System gleichmäßig verteilt wird und vereinfacht den Anschluss der Systeme an runde (flexible)
Kanäle. Optionen, wie seitlicher Anschluss, oberer Anschluss, isolierter Anschlusskasten, Ventil im Einlass sind als Ausführung möglich.
Beispiel WP100P
Ventil
Die Einstellventile oder Volumenstromregler werden hinten am System befestigt.
Mit den Einstellventilen sollen die letzte kleine Abweichungen von der Luftmenge durch
kleine Druckänderungen (0-50Pa) korrigiert werden.
Beispiel DT013
Bedienungsanleitung Select & Go
9
BESTIMMUNG DER ABMESSUNGEN
Nachdem Sie bestimmt haben, welches System Sie verwenden wollen, wird mit
Hilfe von 2 zusätzlichen Daten, nämlich Durchfluss und maximaler Geräuschpegel,
die richtige Abmessung bestimmt, und dann kennen Sie auch sofort den Preis des
Systems. Auch dabei helfen wir Ihnen gerne.
DURCHFLUSS
Auf der Grundlage der erforderlichen Luftmenge bestimmen Sie erst, wie viele Systeme Sie im Raum aufstellen sollen. Die während einer bestimmten Periode in einem
Raum zu transportierende Luftmenge wird in m³/h oder m³/s ausgedrückt. Im Select &
Go verwenden wir m³/h. Zur Ermittlung davon werden verschiedene Methoden verwendet. Einerseits wird die Anzahl Luftwechsel pro Stunde abhängig vom Raumgebrauch
bestimmt. Die folgenden Luftwechselzahlen sind nur Richtwerte und sind nicht präzise
genug. Außerdem können zur Bestimmung der Luftwechselzahlen einige Normen verwendet werden, wie solche, die gesetzlich festgelegt sind:
ART RAUM
LUFTWECHSELZAHL
PRO STUNDE
LUFTWECHSELZAHL
PRO STUNDE
ART RAUM
Bade- und Duschräume
5 bis 8
Ausstellungsräume
4 bis 8
Kinos und Theater
5 bis 8
Toiletten in Wohnungen
3 bis 4
Büros
4 bis 8
Versammlungsräume
5 bis 10
Empfangshallen in Hotels
4 bis 8
Warenhäuser
4 bis 6
Restaurants
5 bis 8
Arbeitssstätten
3 bis 6
Schulen
4 bis 6
Schwimmbäder
5 bis 7
Andererseits abhängig von der Anzahl Personen und deren Tätigkeiten im Raum:
LUFTMENGE m³/h PRO PERSON
Nicht rauchende Personen mit normaler Arbeit
20 bis 25
Rauchende Personen mit normaler Arbeit
30 bis 35
Personen mit leichter körperlicher Arbeit
45 bis 50
Personen mit schwerer körperlicher Arbeit
55 bis 60
Restaurants
5 bis 8
Schule
4 bis 6
10
Bedienungsanleitung Select & Go
LÄRM
Sobald Sie die Durchflussmenge bestimmt haben die durch jedes einzelne System
behandelt wird, wissen Sie den maximalen Lärmpegel. Grada hat für Sie schon
die Berechnungen mit den 3 häufigsten Lärmanforderungen, nämlich NR25, NR30
und NR35, durchgeführt. Die NR-Werte, die Grada in ihrem Katalog erwähnt, sind
Lärmpegel ohne Berücksichtigung der Raumdämmung (oder anders gesagt “im
schlimmsten Fall”). Je nach Nutzung des Raums werden die folgenden Geräuschpegel empfohlen:
ART DES RAUMS
NR-WERT
ART DES RAUMS
NR-WERT
Hörsäle
25
Restaurants
30
Bibliotheken
30
Schule, allgemeine Teile
30
Kinos
30
Schule, Klassenraum
25
Büros
30
Theater
25
Kindertagesstätten
30
Warenhäuser
35
Empfangshallen in Hotels
35
Schwimmbäder
35
Bedienungsanleitung Select & Go
11
GRADA INTERNATIONAL NV
Toekomstlaan 18
B-9160 Lokeren
T: +32 (0)9 340 40 40
F: +32 (0)9 340 40 50
www.grada.com
info@grada.be
GRADA FRANCE
Parc Des Chanteraines
6 rue du cdt d’Estienne D’orves
92390 Villeneuve La Garenne
T: +33 (0)1 46 88 92 92
F: +33 (0)1 46 88 92 99
www.grada.com
gradafrance@gradafrance.com
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 197 KB
Tags
1/--Seiten
melden