close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 - Abc weba

EinbettenHerunterladen
Planungsunterlage
Gas-Umlaufwasserheizer
Logamax U002, U004,
U102 und U104
Ausgabe 1/2001
Inhalt
1
Buderus Gas-Umlaufwasserheizer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
1.1
1.2
Auswahlhilfe und Anwendungsbereiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Merkmale der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
2
Technische Beschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
2.1
2.2
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Abmessungen und technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
3
Vorschriften und Betriebsbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
3.1
3.2
Auszüge aus Vorschriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Anforderungen an die Betriebsweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
4
Heizungsregelung und Trinkwassererwärmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
4.1
4.2
4.3
4.4
Externes Regelgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienebene der Gas-Umlaufwasserheizer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Trinkwassererwärmung mit einem separaten Speicher-Wassererwärmer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Integrierte Trinkwassererwärmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
13
13
14
14
Anlagenbeispiele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
5.1
Logamax U002, U004, U102 und U104 mit externem Regelgerät
für einen Heizkreis, Kombigeräte (K) mit integrierter Trinkwassererwärmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
6
Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
6.1
Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
7
Raumluftabhängiger Betrieb – Abgasanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
7.1
Grundsätzliche Hinweise für den raumluftabhängigen Betrieb der
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Raumluftabhängige konzentrische Luft-Abgas-Führung mit Bausatz GA-X . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
7.2
2
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Inhalt
8
Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
8.1
8.2
8.3
8.4
8.5
8.6
8.7
Grundsätzliche Hinweise für den raumluftunabhängigen Betrieb der
Gas-Umlaufwasserheizer mit Gebläse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Senkrechte Luft-Abgas-Führung über Dach mit Bausatz DO und DO-P . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Luft-Abgas-Führung über die Außenwand mit Bausatz WH/WS und WH-P/WS-P . . . . . . . . . . . . . . . . .
Konzentrische Luft-Abgas-Führung an der Fassade mit Bausatz GAF-K . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Konzentrische Luft-Abgas-Führung über Abgasleitung und Schacht mit Bausatz GA-K . . . . . . . . . . . .
Konzentrische Luft-Abgas-Führung an ein paralleles Luft-Abgas-System (LAS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Konzentrische Luft-Abgas-Führung an ein konzentrisches Luft-Abgas-System (LAS) . . . . . . . . . . . . . . .
9
Einzelteile der Buderus-Bausätze für die Abgasleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
9.1
9.2
Maße ausgewählter Einzelbauteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Weitere Einzelteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
10
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
25
26
27
28
30
32
33
Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
3
1 Buderus Gas-Umlaufwasserheizer
1
Buderus Gas-Umlaufwasserheizer
1.1
Auswahlhilfe und Anwendungsbereiche
Gas-Umlaufwasserheizer
Brenner
Regelgerät
Abgasanlage
Trinkwassererwärmung
Anwendungsbereich: Ein- bis Mehrfamilienhäuser, Industriebauten
(Montage in der Etage, im Keller oder unter Dach)
Logamax
U002
Gas-Vormischbrenner
Standard
ohne
Logamax
U002-24
integriert
Logamax
U002-24 K
ohne
Logamax
U102-24
integriert
Logamax
U102-24 K
ohne
Logamax
U004-24
integriert
Logamax
U004-24 K
Raumluftabhängig
mit Gebläse
Externes Regelgerät
an/aus 24 V
Logamax
U102
Gas-Vormischbrenner
NOx-reduziert
Raumluftunabhängig
mit Gebläse
Anwendungsbereich: Einfamilien- und Reihenhäuser, Etagenwohnungen
(Montage in der Etage, im Keller oder unter Dach)
Logamax
U004
Gas-Vormischbrenner
Standard
Externes Regelgerät
an/aus 24 V
Logamax
U104
Gas-Vormischbrenner
NOx-reduziert
Raumluftabhängig
mit Strömungssicherung
ohne
integriert
1) Logamax U104-20 K, DE nur für Deutschland
2) Logamax U104-20 K, AT nur für Österreich
4/1
4
Typ
Auswahlhilfe und Anwendungsbereiche für die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Logamax
U104-24
Logamax
U104-20 K, DE1)
U104-20 K, AT2)
U104-24 K
Buderus Gas-Umlaufwasserheizer 1
1.2
Merkmale der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104
Merkmal
Ausgewählte Besonderheiten der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
U002 und U004
● Heiz- oder Kombigerät mit integriertem Warm-
Ausführung
wasser-Wärmetauscher
● Leistungsgröße 24 kW
● Gute Anpassung an den Wärmebedarf mit modulierendem Brenner von 45 bis 100 %
U102 und U104
● Heiz- oder Kombigerät mit integriertem Warm-
wasser-Wärmetauscher
● Leistungsgröße 24 kW, zusätzlich 20 kW1) beim Heiz-
und Kombigerät Logamax U104
● Gute Anpassung an den Wärmebedarf mit modulie-
rendem Brenner von 45 bis 100 %
Geräusch- und
schadstoffarme
Betriebsweise
Einfache Montage
und Bedienung
Wirtschaftlichkeit
● Schadstoffemissionen unterhalb der Grenzwerte des
● Schadstoffemissionen unterhalb der Grenzwerte des
Umweltzeichens „Blauer Engel“;
NOX kleiner als 150 mg/kWh (NOX-Klasse 3)
● Niedrige Geräuschemissionen
Umweltzeichens „Blauer Engel“;
NOX kleiner als 60 mg/kWh (Normemissionsfaktor
nach DIN 4702-8)
● Niedrige Geräuschemissionen
● Kompakte Bauweise; Höhe 850 mm, Breite 480 mm,
● Kompakte Bauweise; Höhe 850 mm, Breite 480 mm,
Tiefe 370 mm
● Montageerleichterung infolge des geringen Gewichts
● Einfache Montage mit werkseitig kompletter Ausstattung wie Drei-Wege-Umschaltventil und Sicherheitsventil
● Einfache Bedienung mit handlichen Knöpfen
stattung wie Drei-Wege-Umschaltventil und Sicherheitsventil
● Einfache Bedienung mit handlichen Knöpfen
● Günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
● Hohe Wirtschaftlichkeit mit Wirkungsgraden
● Günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
● Hohe Wirtschaftlichkeit mit Wirkungsgraden bis
von 89 bis 92 %
● Durchlaufprinzip ermöglicht hohe Warmwasser-
leistung
Betriebssicherheit
Vielseitiges Konzept
5/1
● Erfüllt die Bedingungen der europäischen Normen
Tiefe 370 mm
● Montageerleichterung infolge des geringen Gewichts
● Einfache Montage mit werkseitig kompletter Aus-
92 %
● Durchlaufprinzip ermöglicht hohe Warmwasser-
leistung
● Erfüllt die Bedingungen des deutschen Marktes
für die Vergabe des CE-Zeichens
● Umfangreiches Zubehör für alle Anwendungen
● Umfangreiches Zubehör für alle Anwendungen
Ausgewählte Merkmale der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104
1) Leistungsgröße 20 kW nur für Deutschland und Österreich
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
5
2 Technische Beschreibung
2
Technische Beschreibung
2.1
Funktionsprinzip
2.1.1
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102 mit Gebläse
Diese Gas-Umlaufwasserheizer sind mit einem AbgasGebläse und einer Gebläseüberwachung ausgestattet,
haben eine geschlossene Verbrennungskammer und
sind mit den Buderus-Bausätzen der Luft-AbgasLeitung systemzertifiziert.
1
15
16
M
2
17
18
Geschlossener Verbrennungsraum
Die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und
U102 haben einen geschlossenen Verbrennungsraum
(➔ 6/1, Pos. 16). Er verhindert den Austritt von Abgas
in den Aufstellraum.
Abgas-Gebläse
Das Abgas-Gebläse saugt die Abgase aus dem Verbrennungsraum und fördert diese mit Überdruck durch die
Abgasleitung ins Freie (➔ 6/1, Pos. 2). Dadurch entsteht in dem geschlossenen Verbrennungsraum ein
Unterdruck, der die Verbrennungsluft durch den Ringspalt im konzentrischen Luft-Abgas-Anschluss und in
der konzentrischen Luft-Abgas-Leitung in den Verbrennungsraum saugt.
3
19
21
22
23
9
10
24
25
11
12
13
14
26
VK
Gebläseüberwachung
Wenn das Gebläse nicht arbeitet oder der Weg für die
Zuluft oder das Abgas verstopft ist, dann erhält die
Regelung ein Signal vom Differenzdruckschalter
(➔ 6/1, Pos. 15). Sie unterbricht sofort die Gaszufuhr an
der Gasarmatur, schaltet den Brenner ab und meldet
eine Störung.
Bildlegende (➔ 6/1 und 6/2)
AW Warmwasseraustritt
EK Kaltwassereintritt
Gas Gasanschluss
RK Kesselrücklauf
VK Kesselvorlauf
1
Luft-Abgas-Anschluss
2
Abgas-Gebläse
3
SicherheitsTemperaturbegrenzer
4
Ionisationselektrode
5
Gasbrenner
6
Gasarmatur
7
Vorlauf-Thermometer
8
Vorlauf-Temperaturfühler
9
Drei-Wege-Ventil
10 Schaltmembran
11 Micro-Wasserschalter
(Warmwasserdetektion)
20
4
5
6
7
8
12 Wassermangelsicherung
13 WarmwasseraustrittsTemperaturfühler
14 Überströmventil
15 Differenzdruckschalter
16 Geschlossener
Verbrennungsraum
17 Wärmetauscher
18 Handentlüfter
19 Membran-Ausdehnungsgefäß
20 Zündelektrode
21 Automatischer Entlüfter
22 Umwälzpumpe
23 WarmwasserWärmetauscher
24 Sicherheitsventil
25 Wassermengen-Begrenzer
26 Manometer
6/1
Gas
EK
RK
Funktionsschema des Gas-Umlaufwasserheizers
Logamax U002-24 K mit Trinkwassererwärmung über
integrierten Plattenwärmetauscher
1
15
16
M
2
17
18
3
19
20
4
5
6
7
8
21
22
23
9
10
24
25
11
12
13
14
26
VK
6/2
6
AW
AW
Gas
EK
RK
Funktionsschema des Gas-Umlaufwasserheizers
Logamax U102-24 K (Heizbetrieb)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Technische Beschreibung 2
2.1.2
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U004 und U104 mit Strömungssicherung
Diese Geräte sind mit einer Strömungssicherung und
Abgasüberwachung ausgestattet, haben eine offene
Verbrennungskammer und entnehmen die Verbrennungsluft direkt aus dem Aufstellraum.
1
15
2
16
Strömungssicherung
Vor dem Abgasanschluss an den Schornstein (Kamin)
ist im Logamax U004 und U104 eine Strömungssicherung eingebaut (➔ 7/1, Pos. 1). Sie verhindert, dass zu
starker Aufstrom, Stau oder Rückstrom in der Abgasanlage die Verbrennung beeinflusst.
3
17
Abgasüberwachung
Wenn Abgase wegen eines Staus im Schornstein aus
der Strömungssicherung in das Gehäuse des Logamax
U004 und U104 zurückströmen, dann erhält die Regelung ein Signal vom Abgassensor (➔ 7/1, Pos. 2). Sie
unterbricht sofort die Gaszufuhr an der Gasarmatur,
schaltet den Brenner ab und meldet eine Störung
(Störcode).
Bildlegende (➔ 7/1 und 7/2)
AW Warmwasseraustritt
EK Kaltwassereintritt
Gas Gasanschluss
RK Kesselrücklauf
VK Kesselvorlauf
1
Strömungssicherung
2
Abgassensor
3
SicherheitsTemperaturbegrenzer
4
Ionisationselektrode
5
Gasbrenner
6
Gasarmatur
7
Vorlauf-Thermometer
8
Vorlauf-Temperaturfühler
9
Drei-Wege-Ventil
10 Schaltmembran
11 Micro-Wasserschalter
(Warmwasserdetektion)
12 Wassermangelsicherung
13 WarmwasseraustrittsTemperaturfühler
14 Überströmventil
15 Wärmetauscher
16 Handentlüfter
17 Membran-Ausdehnungsgefäß
18 Zündelektrode
19 Automatischer Entlüfter
20 Umwälzpumpe
21 WarmwasserWärmetauscher
22 Sicherheitsventil
23 Wassermengen-Begrenzer
24 Manometer
18
4
5
6
7
8
19
20
21
9
10
22
23
11
12
13
14
24
VK
7/1
AW
Gas
EK
RK
Funktionsschema des Gas-Umlaufwasserheizers
Logamax U004-24 K mit Trinkwassererwärmung über
integrierten Warmwasser-Wärmetauscher
1
15
2
16
3
17
18
4
5
6
7
8
19
20
21
9
10
22
23
11
12
13
14
24
VK
7/2
AW
Gas
EK
RK
Funktionsschema des Gas-Umlaufwasserheizers
Logamax U104-24 K (Heizbetrieb)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
7
2 Technische Beschreibung
2.2
Abmessungen und technische Daten
2.2.1
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U002 K, U102 und U102 K
Anschluss parallel
Anschluss konzentrisch
370
480
480
185
240
120
233
Ø 60/100
Ø 80
118 1)
123 2)
171 3)
Ø 80
328
376
328
376
822
772
766,5
850
Buderus
Buderus
61
81,5
65 61 61 65
AW
VK
EK
Gas
RK
Bildlegende
AW Warmwasseraustritt 5"
EK Kaltwassereintritt 5"
Gas Gasanschluss 5"
RK Kesselrücklauf 6"
VK Kesselvorlauf 6"
8/1
Abmessungen und Anschlüsse der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U002 K, U102 und U102 K (Maße in mm)
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
Kesselgröße
Nennwärmeleistung (modulierend)
bei Systemtemperaturen
Feuerungswärmeleistung (modulierend)
Energieeffizienz
8/2
8
Fußnoten
1) Kurzer Bogen, 90°
2) T-Stück, 87°
3) Normaler Bogen 87°
80/60 °C
kW
kW
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
24
24
24
24
10,3–24,0
11,2–24,0
11,7–26,1
11,9–26,1
★★ nach EG-Norm
★★ nach EG-Norm
Technische Daten der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U002 K, U102 und U102 K (Fortsetzung ➔ 9/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Technische Beschreibung 2
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
Kesselgröße
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
24
24
24
24
Kategorie Gasart und zugehöriger Gasanschlussdruck
für die Länder
Deutschland
mbar
–
II2ELL3P (20, 50 mbar)
Österreich
mbar
–
II2H3P (20, 50 mbar)
Luxemburg
mbar
–
II2E3P (20, 50 mbar)
Griechenland, Türkei
mbar
II2H3B/P (20, 50 mbar)
–
mbar
II2H3P (20, 37 mbar)
nur Italien:
II2H3P (20, 37 mbar)
mbar
II2H3P (18, 50 mbar)
–
Spanien, Irland, Italien, Portugal
Slowakei, Tschechien
Belgien
mbar
I3P
(37 mbar)
I2E+
(20/25 mbar)
–
Frankreich
mbar
II2E+3P (20/25, 37 mbar)
–
Großbritannien
mbar
II2H3P (20, 50 mbar)
–
Ungarn
mbar
I2H (20 mbar)
–
mbar
I2H (20 mbar)
China
Maximale Vorlauftemperatur
einstellbar
Luft-/Abgasrohranschluss konzentrisch
Luft-/Abgasrohranschluss parallel
Ø
Ø
Zulässiger Betriebsüberdruck
Kessel
Restförderhöhe der Pumpe
Wasserinhalt des Wärmetauschers, primär
–
°C
40 bis 90
mm
mm
60/100
80/80
bar
3,0
mbar
250
l
0,7
Fühlerart
NTC
Ausdehnungsgefäß
Inhalt
Vordruck
Ansprechdruck des Sicherheitsventils
12
0,75
bar
Warmwassermenge bei 40 °C
Inhalt des Warmwasser-Wärmetauschers
Kaltwasser-Anschlussdruck
l
bar
3,0
l/min
–
11,5
–
11,5
l
–
0,2
–
0,2
–
0,6
10
–
0,6
10
min.
max.
bar
bar
Abgasmassenstrom1)
bei Volllast
bei Teillast
g/s
g/s
14,9
15,2
15,7
16,5
Abgastemperatur1)
bei Volllast
bei Teillast
°C
°C
133
109
135
95
CO2-Gehalt1)
bei Volllast
bei Teillast
%
%
7,2
3,0
6,8
2,8
Abgasanschluss nach EN 483
B32, C12, C12X, C32, C32X, C42, C42X, C52, C52X, C62, C62X
Normemissionsfaktor
Schadstoff-Emissionen unterhalb der zulässigen Grenzwerte des
Umweltzeichens „Blauer Engel“ (Stand 1997)
NOX
Freier Förderdruck bei Anschluss konzentrisch
Freier Förderdruck bei Anschluss parallel
Netzanschlussspannung
Frequenz
mg/kWh
< 150
< 60
Pa
Pa
120
100
VAC
230
Hz
50
Schutzart
Elektrische Leistungsaufnahme
Gewicht
9/1
IP X4 D
bei Volllast
W
kg
146
41
145
45
41
45
Technische Daten der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U002 K, U102 und U102 K (Fortsetzung von Tabelle 8/2)
1) Gemessen am Abgasstutzen des Geräts bei Systemtemperaturen 80/60 °C
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
9
2 Technische Beschreibung
2.2.2
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U004, U004 K, U104 und U104 K
370
480
240
235
Ø110 (20 kW)
Ø130 (24 kW)
328
376
772
762
850
766,5
Buderus
61
81,5
65 61 61 65
AW
VK
Gas
EK
RK
AW Warmwasseraustritt 5"
EK Kaltwassereintritt 5"
Gas Gasanschluss 5"
10/1
Abmessungen und Anschlüsse der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U004, U004 K, U104 und U104 K (Maße in mm)
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
Kesselgröße
Nennwärmeleistung (modulierend)
bei Systemtemperaturen
Feuerungswärmeleistung (modulierend)
Energieeffizienz
10/2
10
RK Kesselrücklauf 6"
VK Kesselvorlauf 6"
80/60 °C
U004-24
U004-24 K
24
24
U104-20 K, DE1)/
U104-20 K, AT2)
U104-24
U104-24 K
20
24
24
kW
10,3–24,0
9,8–20,0/
12,0–20,0
kW
12,1–27,0
10,7–22,0/
13,2–22,2
12,1–26,7
★ nach EG-Norm
(Standardkessel)
★★ nach EG-Norm/
★ nach EG-Norm
(Standardkessel)
★★ nach EG-Norm
Technische Daten der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U004, U004 K, U104 und U104 K (Fortsetzung ➔ 11/1)
1) Nur für Deutschland
2) Nur für Österreich
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
10,7–24,0
Technische Beschreibung 2
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
Kesselgröße
U004-24
U004-24 K
U104-20 K, DE1)/
U104-20 K, AT2)
U104-24
U104-24 K
24
24
20
24
24
Kategorie Gasart und zugehöriger Gasanschlussdruck
für die Länder
Deutschland
mbar
Österreich
mbar
Luxemburg
Griechenland, Türkei
Spanien, Irland, Italien, Portugal
mbar
Slowakei, Tschechien
mbar
Belgien
mbar
Frankreich
mbar
Großbritannien
mbar
Ungarn
China
Maximale Vorlauftemperatur
einstellbar
Luft-/Abgasrohranschluss
Ø
Zulässiger Betriebsüberdruck
Kessel
Restförderhöhe der Pumpe
Wasserinhalt des Wärmetauschers, primär
–
II2ELL3P
(20, 50 mbar)
II2ELL3P (20, 50 mbar)
–
II2H3B/P
(20, 50 mbar)
II2H3B/P (20, 50 mbar)
mbar
–
–
II2E3B/P (20, 50 mbar)
mbar
II2H3B/P (20, 50 mbar)
–
–
II2H3P (20, 37 mbar)
–
nur Italien:
II2H3P (20, 37 mbar)
II2H3P (18, 50 mbar)
I2E+
(20/25 mbar)
I3P
(37 mbar)
–
–
–
II2E+3P (20/25, 37 mbar)
–
–
II2H3P (20, 50 mbar)
–
–
mbar
I2H (20 mbar)
–
–
mbar
I2H (20 mbar)
–
–
°C
40 bis 90
mm
130
110/ 110
bar
3,0
mbar
250
l
130
0,7
Fühlerart
NTC
Ausdehnungsgefäß
Inhalt
Vordruck
Ansprechdruck des Sicherheitsventils
l
bar
12
0,75
bar
Warmwassermenge bei 40 °C
3,0
l/min
–
11,5
9,5/ 9,5
–
11,5
l
–
0,2
0,2/ 0,2
–
0,2
min.
max.
bar
bar
–
0,6
10
0,6/ 0,6
10/ 10
–
0,6
10
Abgasmassenstrom3)
bei Volllast
bei Teillast
g/s
g/s
22,8
18,0
17,3/ 17,34)
14,3/ 15,54)
23,5
18,7
Abgastemperatur3)
bei Volllast
bei Teillast
°C
°C
93
118
109/ 1454)
81/ 1104)
109
75
CO2-Gehalt3)
bei Volllast
bei Teillast
%
%
4,7
2,6
5,1/ 6,54)
2,9/ 4,14)
4,5
2,5
Inhalt des Warmwasser-Wärmetauschers
Kaltwasser-Anschlussdruck
Abgasanschluss nach EN 483
B11BS
Normemissionsfaktor
Schadstoff-Emissionen unterhalb der zulässigen Grenzwerte
des Umweltzeichens „Blauer Engel“ (Stand 1997)
NOX
Notwendiger Förderdruck
mg/kWh
< 150
< 60
Pa
Netzanschlussspannung
1,5–5
VAC
Frequenz
230
Hz
50
Schutzart
Elektrische Leistungsaufnahme
Gewicht
11/1
IP X4 D
bei Volllast
W
kg
104
36
103
41
41
107
36
41
Technische Daten der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U004, U004 K, U104 und U104 K (Fortsetzung von Tabelle 10/2)
1) Nur für Deutschland
2) Nur für Österreich
3) Gemessen nach der Strömungssicherung mit 1 Meter Abgasrohr bei Systemtemperaturen 80/60 °C (außer für Österreich)
4) Gemessen nach der Strömungssicherung mit 0,5 Meter Abgasrohr bei Systemtemperaturen 80/60 °C (Gerät mit erhöhten
Abgastemperaturen für Österreich)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
11
3 Vorschriften und Betriebsbedingungen
3
Vorschriften und Betriebsbedingungen
3.1
Auszüge aus Vorschriften
Die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004,
U102 und U104 entsprechen den grundlegenden Anforderungen der Gasgeräterichtlinie 90/396/EWG. Sie
sind nach den Normen EN 297, EN 483 und EN 625 geprüft. Die Anforderungen der Normen EN 625 und
DIN 3368 wurden berücksichtigt. Die Gas-Umlaufwasserheizer dürfen nur in geschlossenen Heizungsanlagen installiert werden. Beim Aufbau und für den
Betrieb der Anlage sind zu beachten:
– die bauaufsichtlichen Regeln der Technik,
– die gesetzlichen Bestimmungen sowie
– die landesrechtlichen Bestimmungen.
Die Montage, der Gas- und Abgasanschluss, die Erstinbetriebnahme, der Stromanschluss sowie die Wartung
und Instandhaltung dürfen nur von konzessionierten
Fachfirmen ausgeführt werden.
3.2
gungen sind Bestandteil der Gewährleistungsbedingungen für die Heiz- und Kombigeräte Logamax
U002, U004, U102, und U104.
GasUmlaufwasserheizer
Logamax
Die Anlage ist einmal jährlich zu warten und bei
Bedarf zu reinigen. Dabei ist die Gesamtanlage auf
ihre einwandfreie Funktion zu prüfen. Festgestellte
Mängel sind umgehend zu beheben.
Wir empfehlen dem Anlagenbetreiber, einen Wartungsvertrag mit der Heizungsfirma abzuschließen.
Eine regelmäßige Wartung ist die Voraussetzung für
einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb.
U102
U102 K
U004
U004 K
U104
U104 K
Diese Betriebsbedingungen sind sichergestellt durch
eine geeignete hydraulische Schaltung und Kesselkreisregelung (hydraulische Einbindung ➔ 16/1).
Betriebsbedingungen (Gewährleistungsbedingungen!)
MindestKesselwasservolumenstrom
MindestKesselwassertemperatur
Wird
kesselintern
sichergestellt
Keine direkte Anbindung an die Fußbodenheizung
möglich;
Betriebstemperaturen mindestens
50/30 °C
U002
U002 K
12
Wartung
Anforderungen an die Betriebsweise
❿ Die in der Tabelle 12/1 aufgeführten Betriebsbedin-
12/1
Gas-Umlaufwasserheizer dürfen nur mit einem speziell
für den jeweiligen Kesseltyp konzipierten und zugelassenen Abgassystem betrieben werden. Ist der Heizkessel für einen Raum vorgesehen, der dem ständigen
Aufenthalt von Personen dient, so muss ein dafür zugelassenes Luft-Abgas-System eingeplant werden.
Betriebsunterbrechung
(Totalabschaltung
des Kessels)
Keine
Forderungen
MindestRücklauftemperatur
Anlageninhalt
nicht größer als 15 l
pro kW
Betriebsbedingungen für die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Sonstige
Zusatz von
Frostschutzmitteln
zum Heizwasser
nicht zulässig
Heizungsregelung und Trinkwassererwärmung 4
4
Heizungsregelung und Trinkwassererwärmung
4.1
Externes Regelgerät
Als Bindeglied zwischen den einzelnen Komponenten
einer Heizungsanlage fällt der Regelung eine entscheidende Rolle zu. Sie ist maßgeblich für die Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit verantwortlich.
Raumtemperaturregler
≥ 1,50 m
≥ 0,75 m
Bei einer raumtemperaturgeführten Regelung wird die
Heizungsanlage in Abhängigkeit von der Temperatur
eines Referenzraumes geregelt.
Für diese Art der Regelung sind Zweipunktregler mit
24 V Anschlussspannung geeignet. Der Raumtemperaturfühler ist im externen Regelgerät integriert. Das Regelgerät ist deshalb im Referenzraum zu installieren.
≥1m
Freiraum
≥ 0,6 m
Position des Regelgeräts
Um eine negative Beeinflussung des Regelgeräts zu vermeiden, sollte es im Referenzraum
13/1
Position des Regelgerätes im Referenzraum
– nicht an einer Außenwand,
– nicht in der Nähe von Fenstern und Türen,
– nicht bei Wärme- oder Kältebrücken,
– nicht in „toten“ Ecken,
– nicht über Heizkörpern,
– nicht in direkter Sonneneinstrahlung,
– nicht in direkter Wärmestrahlung von Elektrogeräten oder Ähnlichem installiert werden.
4.2
Bedienebene der Gas-Umlaufwasserheizer
Das Bedienkonzept ist auf eine einfache Einstellung
der Kesselfunktionen ausgerichtet. Mit großen Drehknöpfen lassen sich die wichtigsten Kesselfunktionen
problemlos einstellen (➔ 13/2).
Bildlegende
1
Ein-/Ausschalter
2
Diode für Statusanzeige „Brennerstörung“
3
Diode für Statusanzeige der Sicherheitskette
4
Position des Betriebsartenschalters „Nur Trinkwassererwärmung“
5
Position des Betriebsartenschalters „Heizung und Trinkwassererwärmung“
6
Thermo-/Manometer
7
Position des Betriebsartenschalters „Messbetrieb“
8
Betriebsartenschalter
9
Position des Betriebsartenschalters „Reset“
(Der Betriebsartenschalter wird in diese Position gedreht
und eine Sekunde festgehalten.)
10 Potentiometer zur Einstellung der Vorlauftemperatur
11 Diode für Statusanzeige „Brenner an“
12 Potentiometer zur Einstellung der Warmwassertemperatur
1
2 3
12
13/2
11
4 5
10
6
9 8 7
Bedienebene des Gas-Umlaufwasserheizers Logamax U002,
U004, U102 oder U104
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
13
4 Heizungsregelung und Trinkwassererwärmung
4.3
Trinkwassererwärmung mit einem separaten Speicher-Wassererwärmer
❿ Die Trinkwassererwärmung mit einem separaten
Speicher-Wassererwärmer ist nicht möglich.
4.4
Integrierte Trinkwassererwärmung
4.4.1
Ausstattung und Funktion
Warmwasser-Wärmetauscher
In die Kombigeräte der Gas-Umlaufwasserheizer
Logamax U002 K, U004 K, U102 K und U104 K ist ein
leistungsstarker Plattenwärmetauscher integriert.
Logamax
U002 K
U004 K
U102 K
U104 K
Wird Warmwasser gezapft, betätigt die Schaltmembran (➔ 14/2, Pos. 6) infolge des Differenzdrucks das
Drei-Wege-Ventil (Pos. 7). Nach dem Durchflussprinzip erwärmt sich das Trinkwasser im Plattenwärmetauscher. Entsprechend dem Signal vom Micro-Warmwasserschalter
steuert
die
Regelung
die
Trinkwassererwärmung (Pos. 5).
3x1,52
Netz
VK
Die im Plattenwärmetauscher enthaltene Trinkwassermenge wird nicht warmgehalten.
AW
EK
RK
❿ Extrem kalkhaltiges Trinkwasser kann bei Kombigeräten durch vermehrte Kalkablagerungen eine Verkürzung der Wartungsintervalle hervorrufen.
EK
Warmwasser-Vorrangschaltung
Die Kombi-Umlaufwasserheizer Logamax U002 K,
U004 K, U102 K und U104 K haben ein integriertes
Drei-Wege-Ventil. Die Schaltmembran betätigt das
Drei-Wege-Ventil, sobald die Warmwasser-Zapfstelle
geöffnet ist und der Micro-Wasserschalter die Warmwasserströmung festgestellt (detektiert) hat. Wegen des
Vorrangprinzips steht die gesamte Leistung des GasUmlaufwasserheizers für die Trinkwassererwärmung
zur Verfügung. Während der Warmwasserentnahme
ist kein Heizbetrieb möglich. Die gewünschte
Warmwassertemperatur ist zwischen 40 und 60 °C
einstellbar.
Bildlegende (➔ 14/1 und 14/2)
AW Warmwasseraustritt
EK Kaltwassereintritt
RK Kesselrücklauf
VK Kesselvorlauf
1
Plattenwärmetauscher aus Edelstahl
2
Wassermengen-Begrenzer
3
Warmwasser-Austrittstemperaturfühler
4
Wassermangelsicherung
5
Micro-Wasserschalter
6
Schaltmembran
7
Drei-Wege-Ventil
14
14/1
Hydraulische Einbindung des Logamax U002 K, U004 K,
U102 K oder U104 K mit integrierter Trinkwassererwärmung
1
7
6
2
5
4
3
VK
14/2
AW
EK
RK
Integrierter Warmwasser-Wärmetauscher nach dem Durchflussprinzip
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Heizungsregelung und Trinkwassererwärmung 4
4.4.2
Warmwasserdynamik und Dauerleistung
Warmwasserdynamik
Die Kombigeräte Logamax U002 K, U004 K, U102 K
und U104 K sind sogenannte Kaltstartgeräte mit hoher
Warmwasserdynamik. Um die maximale Warmwassertemperatur zu erreichen, benötigt das Gerät rund 60
Sekunden (➔ 15/1).
Warmwasseraustritts-Temperaturregelung
70
60
ϑWW
30
°C
20
10
0
0
20
40
60
80
100
120
140
tZ/s
15/1
Die Trinkwassererwärmung funktioniert nach dem
Durchflussprinzip. Wird bei den Geräten Logamax
U002 K, U004 K, U102 K und U104 K warmes Wasser
entnommen, reagiert der Micro-Wasserschalter
(➔ 14/2, Pos. 5) ab einer Durchflussmenge von
1,0 l/min. Unterhalb dieser Menge ist keine Trinkwassererwärmung möglich (➔ 15/3).
Mit der ab Werk eingestellten Trinkwassermenge von
8 l/min (bei 20 kW 6 l/min) ergibt sich bei Maximalleistung des Geräts eine durchschnittliche Warmwasser-Austrittstemperatur von 58 °C (➔ 15/3).
b
40
Die Möglichkeit der Warmwasser-AustrittstemperaturRegelung ist in den Geräten Logamax U002 K, U004 K,
U102 K und U104 K bereits integriert. Die Warmwasser-Austrittstemperatur ist zwischen 40 und 60 °C voreinstellbar (➔ 15/2).
Warmwasser-Dauerleistung
a
50
Warmwasserdynamik der Kombi-Umlaufwasserheizer
im Vergleich mit einem kalt gestarteten Heizkessel nach
Standard EN 625
65
60
55
50
45
ϑWW
° C 40
35
30
Bildlegende (➔ 15/1 bis 15/3)
ϑWW Warmwasser-Austrittstemperatur
ϑE
Am Warmwasser-Regler eingestellte Temperatur
Zapfzeit
tZ
VWW Warmwasser-Zapfrate
a
Trinkwassererwärmung mit einem Gas-Umlaufwasserheizer
Logamax U002 K, U004 K, U102 K oder U104 K
b
Trinkwassererwärmung mit einem Heizkessel, der kalt
gestartet wird nach EN 625
25
40
45
50
55
60
ϑE /° C
15/2
Regelbare Warmwasser-Austrittstemperatur mit dem ZubehörErweiterungs-Set WW in Abhängigkeit von der Einstellung am
integrierten Warmwasserregler
70
Warmwasser-Austrittstemperatur
65
bei maximaler Leistung von 24,0 kW
60
55
ϑWW
° C 50
45
40
1,0
Keine
Trinkwassererwärmung unter 1,0 l
möglich!
2
3
4
V WW
15/3
5
I
min
6
7
8
9
Warmwasser-Dauerleistungen der Kombi-Umlaufwasserheizer
bei der Kaltwasser-Eintrittstemperatur von 10 °C und Einstellung des Warmwasserreglers auf 60 °C
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
15
5 Anlagenbeispiele
5
Anlagenbeispiele
5.1
Logamax U002, U004, U102 und U104 mit externem Regelgerät
für einen Heizkreis, Kombigeräte (K) mit integrierter Trinkwassererwärmung
Logamax
U002 U004
U102 U104
Logamax
U002 K U004 K
U102 K U104 K
3x1,52
Netz
2x0,6
VK
2
3x1,52
Netz
Regelgerät1)
2
2x0,6
Regelgerät1)
RK
VK AW
EK RK
SA2)
Referenzraum
HK
3)
THV2)
EK
Fußnoten
1 Außentemperaturabhängige Regelung nicht möglich
2 Es wird empfohlen, den hydraulischen Abgleich an den voreinstellbaren Thermostatischen Heizkörperventilen vorzunehmen;
dann ist das Strangabgleichventil SA nicht notwendig
3 Speicherbetrieb nicht möglich
16/1
Bildlegende
HK
Heizkreis
RK
Kesselrücklauf
SA
Strangregulier- und Absperrventil
THV Thermostatisches Heizkörperventil
VK
Kesselvorlauf
Schaltbild für das Anlagenbeispiel
Anwendungsbereich
300
– Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004,
U102 oder U104 mit modulierender Betriebsweise
– Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 K, U004 K,
U102 K und U104 K mit modulierender Betriebsweise und integrierter Trinkwassererwärmung
– Raumtemperaturgeführte Regelung als Standardanwendung in Verbindung mit einem externen
Regelgerät.
250
200
∆pH 150
mbar
100
50
0
Funktionsbeschreibung
Die modulierende Betriebsweise der Gas-Umlaufwasserheizer und die integrierte Trinkwassererwärmung werden vom externen Regelgerät gesteuert.
ca. 1030 l/h entspricht:
∆T = 16,7 K bei QK = 20 kW
∆T = 20,0 K bei QK = 24 kW
0
200
400
600
VH
16/2
800
I
h
Restförderhöhe der Umwälzpumpe der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104
Spezielle Planungshinweise
●
Der Anlagenaufbau ist nicht geeignet für direkten
Anschluss eines Fußbodenheizsystems
●
Betriebstemperaturen mindestens 50/30 °C
●
Keine Frostschutzmittel für das Heizungssystem
verwenden
16
1000 1200 1400
Bildlegende
VH Volumenstrom (Durchflussmengen)
∆pH Restförderhöhe (Druckabfall)
QK Kesselleistung
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Montage 6
6
Montage
6.1
Anschlüsse
6.1.1
Gerätebefestigung
Zuerst ist die Einbauposition des Gas-Umlaufwasserheizers zu bestimmen. Dabei sind zu berücksichtigen:
– Luft-/Abgasführung
Zuletzt sind die Anschlüsse mit dem Gas-Umlaufwasserheizer zu verbinden. Es ist möglich, die Anschlüsse
direkt nach hinten in die Wand zu führen.
– Seitliche Abstände zu Wänden und Decken
Unterputzmontage
– Anschlüsse für Gas, Wasser, Heizung und Strom
Mit der Einbauschablone lassen sich die Anschlüsse für
Wasser, Heizung, Gas und Sicherheitsventilablauf festlegen. Die Leitungen sind gemäß Einbauschablone zu
verlegen und das Anschlusszubehör zu montieren.
Mit Hilfe der beiliegenden Einbauschablone lassen sich
die Befestigungsbohrungen für die Wandhalterung
und Anschlüsse markieren. Mindestabstände zu Wänden und Decken sind einzuhalten, wenn keine Anschlüsse vorhanden sind.
Nachdem die Verkleidung des Geräts abgenommen ist,
lässt sich der Gas-Umlaufwasserheizer in die Wandhalterung einhängen.
6.1.2
Aufputzmontage
Das Anschlusszubehör ist am Gas-Umlaufwasserheizer
zu montieren und die Leitungen anzuschließen.
Gasanschluss
Arbeiten an gasführenden Teilen dürfen nur von einer
konzessionierten Fachfirma ausgeführt werden!
In der Gaszuleitung ist ein Gasabsperrhahn mit integriertem Brandschutzventil zu installieren.
Der Gasanschluss ist gemäß den Vorschriften für GasInstallationen des jeweiligen Lieferlands auszuführen.
❿ Der Prüfdruck für die Gasarmatur am Gasbrenner
darf maximal 150 mbar betragen.
6.1.3
Heizkreisanschluss
Vor dem Anschluss des Gas-Umlaufwasserheizers sind
Rohrleitungen und Heizkörper gründlich zu spülen.
Einen Wartungshahn (Zubehör) im Heizungsvorlauf
und -rücklauf einzubauen wird empfohlen. Am tiefsten Punkt der Anlage ist ein Füll- und Entleerungshahn
vorzusehen.
6.1.4
Zum Schutz der Anlage empfiehlt sich ein Schmutzfilter im Heizungsrücklauf. Für die Reinigung des Filters ist eine Absperrung unmittelbar vor und nach dem
Schmutzfilter erforderlich.
Ein Membran-Druckausdehnungsgefäß und ein
Sicherheitsventil sind bereits installiert. Mündet die
Abflussleitung des Sicherheitsventils ins Abwassernetz,
ist ein Geruchsverschluss einzubauen.
Warmwasseranschluss
Die Ausführung der Warmwasseranschlüsse muss den
Vorschriften des örtlichen Wasserwerks und den
landesrechtlichen Bestimmungen entsprechen.
U002 und U102 sowie Logamax U004 und U104 sind
in den Abbildungen 18/1 bis 19/3 dargestellt.
Druckminderer bei Kombigeräten
Trinkwasserzuleitung
Der Einbau eines Wartungshahns in der Trinkwasserzuleitung wird empfohlen.
Spezielle Montagemaße für die warmwasserseitigen
Anschlüsse der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
Ist der Druck in der Trinkwasserzuleitung größer als
der maximal zulässige Betriebsdruck von 10 bar, muss
ein geprüfter und anerkannter Druckminderer eingebaut werden. Eine zentrale Druckminderung ist vorzusehen, wenn Mischbatterien verwendet werden.
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
17
6 Montage
Montagemaße und Anschlüsse für Logamax U002, U002 K, U102 und U102 K
33
Die Montagemaße für die Gas- und Wasseranschlüsse
sowie die heizkreisseitigen Anschlüsse in der jeweiligen
Ausführung sind in den Abbildungen 18/1 bis 18/3
dargestellt.
789
Bildlegende 18/1 bis 18/3
AS
Ablauftrichter für Sicherheitsventil 1"
AW Warmwasseraustritt 5" (nur bei Kombigeräten)
EK
Kaltwassereintritt 5" (nur bei Kombigeräten)
Gas Gasanschluss 5"
RK
Kesselrücklauf 6"
VK
Kesselvorlauf 6"
Mit kurzem konzentrischen Bogen 90°
Mit konzentrischem Bogen-T-Stück 87°
Mit normalem konzentrischen Bogen 87°
Erforderliches Zubehör bauseitig
Buderus
VK
Adaptersätze für die Kompatibilität zu den Anschlüssen der Fa. Junkers und Vaillant ➔ 21/3 und 22/3.
Gas
AB
65
61
EK
61
1)
2)
3)
4)
1181)
1232)
1713)
6.1.5
RK
65
61
Anschlüsse befinden sich im Gerät;
Anschlussrohre und Wartungshähne nach hinten
in die Wand4)
18/1
Buderus-Standard und Kompatibilität
zu Vaillant VC/VCW
789
789
33
33
Buderus-Standard und Kompatibilität
zu Junkers ZSR/ZWR
Montagemaße für Unterputzinstallation des Logamax U002
oder U102 (Kombigerät blau)
Buderus
214
65
104
61
226
148 – 188
61
177 – 187
65
65
61
175
61
136 – 148
65
167
Buderus
Gas
VK
AW
EK
65
130
18/2
18
RK
VK AW
AS
65
130
46
Montagemaße für Unterputzinstallation des Logamax U002
oder U102 mit Übergangszubehör für Junkers
(Kombigerät blau)
Gas
60
100
18/3
EK
RK
AS
60
100
61
Montagemaße für Unterputzinstallation des Logamax U002
oder U102 mit Übergangszubehör für Vaillant
(Kombigerät blau)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Montage 6
6.1.6
Montagemaße und Anschlüsse für Logamax U004, U004 K, U104 und U104 K
Die Montagemaße für die Gas- und Wasseranschlüsse
sowie die heizkreisseitigen Anschlüsse in der jeweiligen
Ausführung sind in den Abbildungen 19/1 bis 19/3
dargestellt.
Erforderliches Zubehör bauseitig
Buderus
VK
Gas
AB
65
61
EK
61
61
1)
762
Bildlegende 19/1 bis 19/3
AS
Ablauftrichter für Sicherheitsventil 1"
AW Warmwasseraustritt 5" (nur bei Kombigeräten)
EK
Kaltwassereintritt 5" (nur bei Kombigeräten)
Gas Gasanschluss 5"
RK
Kesselrücklauf 6"
VK
Kesselvorlauf 6"
RK
65
Anschlüsse befinden sich im Gerät;
Anschlussrohre und Wartungshähne nach hinten
in die Wand1)
19/1
Buderus-Standard und Kompatibilität
zu Vaillant VC/VCW
762
762
Buderus-Standard und Kompatibilität
zu Junkers ZSR/ZWR
Montagemaße für Unterputzinstallation des Logamax U004
oder U104 (Kombigerät blau)
Buderus
Buderus
214
65
167
61
104
61
226
148 – 188
65
177 – 187
65
61
175
61
136 – 148
65
Gas
VK
AW
65
130
RK
EK
VK AW
AS
65
130
EK
Montagemaße für Unterputzinstallation des Logamax U004
oder U104 mit Übergangszubehör für Junkers
(Kombigerät blau)
19/3
RK
AS
60
46
100
19/2
Gas
60
100
61
Montagemaße für Unterputzinstallation des Logamax U004
oder U104 mit Übergangszubehör für Vaillant
(Kombigerät blau)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
19
6 Montage
6.1.7
Auswahlhilfe für das Anschlusszubehör
Gas-Umlaufwasserheizer
Anschlusszubehör
Trinkwassererwärmung
Aufputz
GA-BS
HA
U-BA
Buderus
mit integrierter
Trinkwassererwärmung
Buderus
Logamax
U002-24 K / U004-24 K
U102-24 K
U104-20 K / U104-24 K
(Kombigeräte)
Unterputz
GU-BS
HU
U-BU
MKU1)
Beschreibung
Adaptersatz
Buderus/Junkers2)
für Kombigeräte
oder
Adaptersatz
Vaillant3)
für Kombigeräte
➔ 21/1
➔ 21/3
U-TA 11
U-BL 144)
U-US4)
Anschlussrohre und
Wartungshähne
direkt nach hinten
in die Wand
U-US4)
Aufputz
GA-BS
HA
Buderus
Buderus
ohne Speicher
Logamax
U002-24 / U004-24
U102-24 / U104-24
(Singlegeräte)
20
GU-BS
HU
MKU1)
oder
Adaptersatz
Vaillant
für Singlegeräte
➔ 22/1
➔ 22/3
U-TA 11
U-BL 144)
U-US4)
1) Rohbaukonsole MKU bei Neuinstallation
der Rohre (Unterputz!);
nur mit Adaptersatz Buderus/Junkers möglich
2) Alternativ kann der Adaptersatz für
Buderus-Kombigeräte mit Disconnecteur für
Frankreich verwendet werden
3) Alternativ kann der Adaptersatz für
Vaillant-Kombigeräte mit Disconnecteur für
Frankreich verwendet werden
4) U-US oder wahlweise U-BL 14 (optional)
20/1
Unterputz
Adaptersatz
Buderus/Junkers
für Singlegeräte
Anschlussrohre
direkt nach hinten
in die Wand
U-US4)
Alle grau geschriebenen Bauteile sind optional verwendbar
Passendes Buderus-Zubehör für einen problemlosen Gas-, Heizungs- und Warmwasseranschluss der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
U002 K, U004 K, U1024 K und U104 K (mit integrierter Trinkwassererwärmung) sowie Logamax U002, U004, U102 und U104 ohne
Trinkwassererwärmung
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Montage 6
6.1.8
Anschlusszubehör für Logamax U002-24 K, U004-24 K, U104-20 K, U102-24 K und
U104-24 K mit integrierter Trinkwassererwärmung
Beschreibung
Artikel-Nr.
Anschlusszubehör
Trinkwassererwärmung
Logamax U002-24 K, U004-24 K, U104-20 K,
U104-24 K oder U104-24 K – wandhängender
Gas-Umlaufwasserheizer mit integriertem Durchlauf-Wassererwärmer; weiße Einbrennlackierung
Aufputz
Zubehör für Heizkreis- und Gasanschluss
Adaptersatz
Buderus/Junkers
für Kombigeräte
GA-BS
HA
U-BA
oder
Adaptersatz
Vaillant
für Kombigeräte
Buderus
MKU1) – Rohbaukonsole zur Vorinstallation der
Rohre (für Unterputzmontage; nur für Kombination
Buderus/Junkers)
87094 080
HA – zwei Wartungshähne Heizkreis R 6, für Aufputzmontage
7095 420
HU – zwei Wartungshähne für den Heizkreis R 6,
bei Unterputzmontage
7095 410
GA-BS – Gasdurchgangshahn; Aufputz R 5 mit integriertem Brandschutzventil
7095 367
GU-BS – Gaseckhahn; Unterputz R 5 mit integriertem Brandschutzventil
7095 368
U-TA 11 – Ablauftrichter-Set mit Siphon R 1
7095 432
mit integrierter
Trinkwassererwärmung
U-BA – Warmwasser-Anschluss-Set für die Aufputzmontage, mit Anschlusshahn Rp 5 und Distanzrohr (Warmwasser)
7095 374
U-BU – Warmwasser-Anschluss-Set für die Unterputzmontage, mit Eckventil R 5, Kniesauger, zwei
Kupferrohren, zwei Überwurfmuttern und zwei Rosetten
7095 370
GU-BS
HU
U-BU
MKU
U-TA 11
U-BL 14
U-US
Anschlussrohre
und Wartungshähne direkt
nach hinten in
die Wand
U-US
21/2
Zubehör für Warmwasseranschluss
Unterputz
Auswahlhilfe für das Anschlusszubehör zur Montage des
Logamax U002-24 K, U004-24 K, U104-20 K, U102-24 K
und U104-24 K
HA
Optional
U-US2) – Untere Sichtabdeckung und Griffschutz
7095 511
HU
U-BA
U-BU
2)
U-BL 14 – Sichtabdeckung der gas- und wasserseitigen Anschlüsse
87095 236
ABJK3) – Adaptersatz für Buderus/Junkers-Kombigeräte
7109 064
ABKF3) – Adaptersatz für Buderus-Kombigeräte mit
Disconnecteur für Frankreich
87101 212
AVK4) – Adaptersatz für Vaillant-Kombigeräte
7109 060
GA-BS
GU-BS MKU
4)
AVKF – Adaptersatz für Vaillant-Kombigeräte mit
Disconnecteur für Frankreich
21/1
87101 210
Anschlusszubehör für die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
U002-24 K, U004-24 K, U104-20 K, U102-24 K und
U104-24 K
1) Nur mit Adaptersatz Buderus/Junkers möglich
2) Wahlweise sind U-US oder U-BL 14 verwendbar (optional)
3) Wahlweise sind ABJK oder ABKF verwendbar
4) Wahlweise sind AVK oder AVKF verwendbar
ABJK
AVK
U-TA 11
21/3
U-BL 14
U-US
Anschlusszubehör zur Montage des Logamax U002-24 K,
U004-24 K, U104-20 K, U102-24 K und U104-24 K
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
21
6 Montage
6.1.9
Anschlusszubehör für Logamax U002, U004, U102 und U104
ohne Trinkwassererwärmung
Beschreibung
Artikel-Nr.
Anschlusszubehör
Trinkwassererwärmung
Logamax U002, U004, U102 oder U104 – wandhängender Gas-Umlaufwasserheizer; weiße
Einbrennlackierung
Aufputz
Zubehör für Heizkreis- und Gasanschluss
MKU1) – Rohbaukonsole zur Vorinstallation der
Rohre (für Unterputzmontage; nur für Kombination
Buderus/Junkers)
Adaptersatz
Buderus/Junkers
für Singlegeräte
GA-BS
HA
Adaptersatz
Vaillant
für Singlegeräte
Buderus
87094 080
ohne
Speicher
Unterputz
GU-BS
HU
MKU
U-TA 11
U-BL 14
U-US
HA – zwei Wartungshähne Heizkreis R 6, für Aufputzmontage
7095 420
HU – zwei Wartungshähne für den Heizkreis R 6,
bei Unterputzmontage
7095 410
GA-BS – Gasdurchgangshahn; Aufputz R 5 mit
integriertem Brandschutzventil
7095 367
Anschlussrohre
direkt
nach hinten in
die Wand
GU-BS – Gaseckhahn; Unterputz R 5 mit integriertem Brandschutzventil
7095 368
U-US
U-TA 11 – Ablauftrichter-Set mit Siphon R 1
7095 432
Optional
22/2
U-US2) – Untere Sichtabdeckung und Griffschutz
7095 511
U-BL 142) – Sichtabdeckung der gas- und wasserseitigen Anschlüsse
87095 236
ABJS – Adaptersatz Buderus/Junkers3)
7109 084
AVS – Adaptersatz Vaillant3)
7109 080
22/1
Anschlusszubehör für die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
U002, U004, U102 und U104 ohne Trinkwassererwärmung
1) Nur mit Adaptersatz Buderus/Junkers möglich
2) Wahlweise sind U-US oder U-BL 14 verwendbar (optional)
3) Wahlweise sind ABJS oder AVS verwendbar
Auswahlhilfe für das Anschlusszubehör zur Montage des
Logamax U002, U004, U102 und U104 ohne Trinkwassererwärmung
HA
HU
GA-BS
GU-BS MKU
ABJS
U-TA 11
22/3
22
AVS
U-BL 14
U-US
Anschlusszubehör zur Montage des Logamax U002, U004,
U102 und U104 ohne Trinkwassererwärmung
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Raumluftabhängiger Betrieb – Abgasanlage 7
7
Raumluftabhängiger Betrieb – Abgasanlage
7.1
Grundsätzliche Hinweise für den raumluftabhängigen Betrieb der
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104
7.1.1
Vorschriften und Richtlinien
Die Zulassung und Zertifizierung der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U004 und U104 (Geräteart
B11BS) entspricht EN 297. Für die Bemessung und Ausführung der Abgasanlage und des Aufstellraums sind
die länderspezifischen Normen, Verordnungen, Vorschriften und Richtlinien zu beachten.
Die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und
U102 sind gemeinsam mit der Abgasleitung des Buderus-Bausatzes GA-X systemzertifiziert. Diese SystemZertifizierung entspricht den Normen 90/396/EWG
und EN 483.
7.1.2
❿ Eine Berechnung der Abgasanlage ist nicht erforderlich. Lediglich für den Anschluss des Logamax U002
und U102 an ein Luft-Abgas-System (LAS) ist die
Bemessung vom Hersteller des LAS vorzunehmen.
Verbrennungsluftversorgung und Abgasanschluss für Geräte mit
Strömungssicherung
Die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U104 sind für
den raumluftabhängigen Betrieb konzipiert. Zur ausreichenden Verbrennungsluftversorgung müssen im
Aufstellraum grundlegende Anforderungen erfüllt
sein.
Für den Anschluss des Logamax U004 oder U104 an
eine Abgasanlage sind einwandige Abgasrohr-Verbin-
7.1.3
Die maximal zulässige gestreckte Baulänge und die
Anzahl der Umlenkungen in der Abgasleitung für die
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
wurden abschließend ermittelt.
dungsstücke zu verwenden. Die Verbindung zur Abgasanlage ist so kurz wie möglich auszuführen, das heißt,
der Gas-Umlaufwasserheizer ist so nahe wie möglich
an der Abgasanlage zu installieren. Vom einwandigen
Abgasrohr zur Decke ist ein Sicherheitsabstand von
50 mm einzuhalten.
Allgemeine Anforderungen an den Aufstellraum
Die landesbaurechtlichen Vorschriften für den Aufstellraum sind zu beachten. Der Aufstellraum muss immer gut belüftet, aber auch frostsicher sein. Bei der Verbrennungsluft ist darauf zu achten, dass sie keine hohe
Staubkonzentration aufweist oder Halogenverbindungen enthält. Sonst besteht die Gefahr, dass der Brenner
und die Wärmetauscherflächen beschädigt werden.
Halogenverbindungen wirken stark korrosiv. Sie sind
in Sprühdosen, Verdünnern, Reinigungs-, Entfettungsund Lösungsmitteln enthalten. Die Verbrennungsluftzuführung ist so zu konzipieren, dass zum Beispiel
keine Abluft von Waschmaschinen, Wäschetrocknern,
chemischen Reinigungen oder Lackierereien angesaugt wird.
Die Oberflächentemperatur der Geräte Logamax U004
und U104 überschreitet an keiner Stelle des Gehäuses
(außer am Abgasrohr) 85 °C. Für zukünftige Wartungsarbeiten ist ein seitlicher Abstand von 50 mm
einzuplanen.
❿ Leicht entzündliche sowie explosive Materialien
oder Flüssigkeiten dürfen nicht in der Nähe des GasWandheizkessels gelagert oder verwendet werden.
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
23
7 Raumluftabhängiger Betrieb – Abgasanlage
7.2
Raumluftabhängige konzentrische Luft-Abgas-Führung mit Bausatz GA-X
Die Luft-Abgas-Leitung des Bausatzes GA-X in Verbindung mit dem Bausatz GA-K oder LAS-K ist mit den
Gas-Umlaufwasserheizern Logamax U002 und U102
systemzertifiziert (Geräteart B32).
❿ Die grundsätzlichen Hinweise auf Seite 23 sind zu
beachten.
❿ Insbesondere ist sicherzustellen, dass die Abflussleitung vorschriftsmäßig belüftet ist und frei in einen
Ablauftrichter mit Siphon mündet, damit der Geruchsverschluss am Kondenswasserablauf der Abgasleitung
nicht leergesaugt wird.
Abgas
Ausreichende Verbrennungsluftzufuhr
GA-K
Hinterlüftung
Bei der Verwendung des Bausatzes GA-X können keine
Abgase in den Aufstellraum gelangen, weil die Abgasleitung im Aufstellraum verbrennungsluftumspült ist.
Entsprechende Anforderungen an die Verbrennungsluftversorgung sind zu erfüllen.
Hinterlüftung
In Verbindung mit dem Bausatz GA-K sind die Mindestmaße für den Schachtquerschnitt einzuhalten, damit der freibleibende Querschnitt für die Hinterlüftung
der Abgasleitung ausreicht (➔ 24/2).
L2
Bausatz GA-X mit GA-K
Mit den Bausätzen GA-X und LAS-K ist der Mehrfachanschluss an eine feuchteunabhängige Abgasanlage
möglich. Die erforderliche Querschnittsbemessung
übernimmt der Hersteller des Schornsteins oder LAS.
Für eine Mehrfachbelegung ist die Zustimmung durch
den Bezirksschornsteinfegermeister erforderlich.
GA-K
Verbrennungsluftverbund Luft/Abgas
nach TRGI
konzentrisch
oder
Lüftungsöffnung
ins Freie
2 x 75 cm2
oder
1 x 150 cm2
Maximal zulässige gestreckte Baulänge
Maximal zulässige
gestreckte Baulänge
bei gerader Führung
der Abgasleitung1)
Reduzierung der
maximalen Baulänge
für jede zusätzliche
Rohrumlenkung
Grundbausatz GA-X in Verbindung mit GA-K
U002-24
U002-24 K
L1 = 2 m
L2 = 22 m
U102-24
U102-24 K
L1 = 2 m
L2 = 22 m
1)
24/1
L1 = 1,4 m
120 x 120 mm
Ø 140 mm
Buderus
L1
Hinterlüftung
1) Siphon erforderlich ab einer gestreckten Gesamtlänge L
von 4 m (L1 + L2 ≥ 4 m)
L1,2 – 0,5 m je Bogen2) 45°
L1,2 – 1,0 m je Bogen2) 87°
L1,2 – 3,0 m je T-Stück3) 87°
Bausatz GA-X mit LAS-K
LAS-K
Verbrennungsluftverbund Luft/Abgas
konzentrisch
nach TRGI
oder
L
keine2) 3)
Lüftungsöffnung
ins Freie
2 x 75 cm2
oder
1 x 150 cm2
Maximal zulässige gestreckte Baulänge der Abgasleitung beim
Bausatz GA-X für Logamax U002 und U102
1) Die Baulängen gelten inklusive der im Grundbausatz enthaltenen Rohrumlenkungen
2) Maximal drei Reduzierungen für zusätzliche Bögen können
berücksichtigt werden
3) Zusätzliche T-Stücke sind nur in Durchgangsrichtung zu
verwenden
24/2
Revisionsöffnungen sind gemäß den Vorschriften einzuplanen. In Verbindung mit dem Grundbausatz GA-K
sind spezielle Hinweise zur Kondenswasserableitung
aus der Abgasleitung zu beachten (➔ Seite 28).
24
GA-K
Zuluft
Grundbausatz GA-X in Verbindung mit LAS-K
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
DN 80
Abgas
GA-X
Zuluft
Abgas
GasUmlaufwasserheizer
Logamax
GA-X
Querschnittsbemessung
und Lieferung
durch Hersteller
der feuchteunempfindlichen
Abgasanlage
Buderus
Montagevariante mit dem Bausatz GA-X in Verbindung mit
dem Bausatz GA-K oder LAS-K für Logamax U002 oder U102
(maximal zulässige gestreckte Baulänge L der Abgasleitung
➔ 24/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage 8
8
Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage
8.1
Grundsätzliche Hinweise für den raumluftunabhängigen Betrieb der
Gas-Umlaufwasserheizer mit Gebläse
8.1.1
Vorschriften und Richtlinien
Die Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und
U102 (Geräteart C12, C12X, C32, C32X, C42X, C52, C52X) sind
gemeinsam mit der Luft-Abgas-Leitung der BuderusBausätze DO, DO-P, GAF-K, WH/WS, WH-P, WS-P,
GA-K, LAS-P und LAS-K systemzertifiziert. Diese SystemZertifizierung entspricht den Normen 90/396/EWG,
EN 297 und EN 483. Für die Bemessung und Ausführung der Abgasanlage und des Aufstellraums sind die
länderspezifischen Normen, Verordnungen, Vorschriften und Richtlinien zu beachten.
8.1.2
Die maximal zulässige gestreckte Baulänge und die
Anzahl der Umlenkungen in der Abgasleitung für die
Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
wurden abschließend ermittelt.
❿ Eine Berechnung
erforderlich.
der
Abgasanlage
ist
nicht
Verbrennungsluftversorgung und Abgasanschluss
Die Luft-Abgas-Leitung der Buderus-Bausätze ist ein
konzentrisches Doppelrohr oder Rohr-in-Rohr-System.
tem, verzinktem Stahl. Das Innenrohr ist ein Abgasrohr aus korrosionsbeständigem Aluminium.
Das äußere konzentrische Rohr ist ein Verbrennungsluftrohr. Es besteht bei Bauteilen für Innenräume aus
verzinktem, weiß lackiertem Stahl und bei Bauteilen
für Außenmontage aus weiß, schwarz oder rot lackier-
Es dürfen nur original Buderus-Bauteile für die Luft-/
Abgasführung verwendet werden.
8.1.3
Allgemeine Anforderungen an den Aufstellraum
Die landesbaurechtlichen Vorschriften für den Aufstellraum sind zu beachten. Der Aufstellraum muss
frostsicher sein.
Die Oberflächentemperatur der Gas-Umlaufwasserheizer übersteigt an keiner Stelle (außer Abgasanschluss)
85 °C.
Bei der Verbrennungsluftversorgung ist darauf zu achten, dass sie keine hohe Staubkonzentration aufweist
oder Halogenverbindungen enthält. Die Zufuhr von
Verbrennungsluft aus dem Freien ist so zu konzipieren,
dass zum Beispiel keine Abluft von chemischen Reinigungen oder Lackierereien angesaugt wird.
❿ Leicht entzündliche sowie explosive Materialien
oder Flüssigkeiten dürfen nicht in der Nähe des GasUmlaufwasserheizers gelagert oder verwendet werden.
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
25
8 Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage
8.2
Senkrechte Luft-Abgas-Führung über Dach mit Bausatz DO und DO-P
Die Luft-Abgas-Leitung des Buderus-Bausatzes DO ist
mit den Gas-Umlaufwasserheizern systemzertifiziert
(DO: Geräteart C32x; DO-P: Geräteart C32).
Konzentrisches Abgassystem DO
❿ Die grundsätzlichen Hinweise auf Seite 25 sind zu
beachten.
Abgas
Maximal zulässige gestreckte Baulänge
GasUmlaufwasserheizer
Logamax
Zuluft
Maximal zulässige
gestreckte Baulänge
bei gerader Führung
der Abgasleitung
Reduzierung der
maximalen Baulänge
für jede zusätzliche
Rohrumlenkung
Konzentrisches Abgassystem DO
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
L
Schutzrohr
L – 0,5 m1)
L=4m
Paralleles Abgassystem DO-P
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
26/1
L = 12 m
Ohne Längenreduzierung
maximal 3 Bögen 87° oder
maximal 6 Bögen 45°
verwendbar
Maximal zulässige gestreckte Baulänge der Abgasleitung beim
Bausatz DO für Logamax U002 und U102
1) Maximal drei Reduzierungen für zusätzliche Bögen können
berücksichtigt werden; zusätzliche T-Stücke sind nur in
Durchgangsrichtung zu verwenden
Buderus
Paralleles Abgassystem DO-P
600
Auf dem Dach sind Mindestabstände zu Fenstern einzuhalten. Revisionsöffnungen sind gemäß den Vorschriften einzuplanen. Zur Erleichterung von Ein- und
Ausbau empfehlen wir die Verwendung eines konzentrischen Schiebestücks.
145
1260
Bögen, Revisions-T-Durchgangsstücke und verschiedene Rohre sind als Zusatzausstattung verfügbar. Zusätzliche T-Stücke sind nur in Durchgangsrichtung zu
verwenden.
190
124,5
80
Abgas
80
L
Zuluft
1)
1) Siphon erforderlich ab einer gestreckten Gesamtlänge L
von 6 m; Siphon sollte eine Sperrhöhe von 150 mm haben
Buderus
26/2
26
Montagevarianten mit dem Bausatz DO für Logamax U002
und U102 (maximal zulässige gestreckte Baulänge L der
Abgasleitung ➔ 26/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage 8
8.3
Luft-Abgas-Führung über die Außenwand mit Bausatz WH/WS und WH-P/WS-P
Die Luft-Abgas-Leitung der Buderus-Bausätze WH/WS
und WH-P/WS-P ist mit den Gas-Umlaufwasserhei–
zern Logamax U002 und U102 systemzertifiziert
(WH/WS:Geräteart C12x; WH-P/WS-P:Geräteart C12).
Konzentrisches Abgassystem WH/WS
450 (20/24 kW)
550 (11 kW)
❿ Die grundsätzlichen Hinweise auf Seite 25 sind zu
beachten.
Abgas
Anwendungsmöglichkeiten
Zuluft
❿ Die Abgasabführung über die Außenwand ist ggf.
nur unter bestimmten Bedingungen zugelassen. Die
jeweilige Bauordnung der Länder ist zu beachten!
Es muss geklärt werden, ob ein Ausblasen der Abgase
an der vorgesehenen Stelle der Außenwand bedenkenlos ist.
Wahlweise lässt sich die konzentrische Luft-Abgas-Leitung waagerecht nach hinten (WH) oder zur Seite (WS)
mit dem Bausatz WH/WS anschließen.
Buderus
Maximal zulässige gestreckte Baulänge
GasUmlaufwasserheizer
Logamax
Maximal zulässige
gestreckte Baulänge
bei gerader Führung
der Abgasleitung
Abgas
Reduzierung der
maximalen Baulänge
für jede zusätzliche
Rohrumlenkung
L
Zuluft
550
Konzentrisches Abgassystem WH/WS
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
L = 4 m1)
50
L – 0,5 m2)
Paralleles Abgassystem WH-P/WS-P
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
Ohne Längenreduzierung
maximal 3 Bögen 87° oder
maximal 6 Bögen 45°
verwendbar
Paralleles Abgassystem WH-P/WS-P
Buderus
L
Maximal zulässige gestreckte Baulänge der Abgasleitung beim
Bausatz WH/WS für Logamax U002 und U102
1) Die Baulängen gelten inklusive der im Grundbausatz enthaltenen Rohrumlenkungen
2) Maximal drei Reduzierungen für zusätzliche Bögen können
berücksichtigt werden
125
27/1
L = 12 m
1)
Abgas
135
Von der Abgasmündung an der Fassade sind Mindestabstände zu Fenstern einzuhalten.
1)
Zuluft
585
Bögen, Revisions-T-Durchgangsstücke und verschiedene Rohre sind als Zusatzausstattung verfügbar.
1) Siphon erforderlich ab einer
gestreckten Gesamtlänge L von 7,5 m;
Siphon sollte eine Sperrhöhe von
150 mm haben
27/2
Buderus
Montagevarianten der konzentrischen und parallelen Luft-Abgas-Leitung mit dem Bausatz WH/WS für Logamax U002 und
U102 (maximal zulässige gestreckte Baulänge L der
Abgasleitung ➔ 28/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
27
8 Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage
8.4
Konzentrische Luft-Abgas-Führung an der Fassade mit Bausatz GAF-K
Die Luft-Abgas-Leitung des Buderus-Bausatzes GAF-K
ist mit dem Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002
und U102 systemzertifiziert (Geräteart C52x).
❿ Die grundsätzlichen Hinweise auf Seite 25 sind zu
beachten.
Ausreichende Verbrennungsluftzufuhr
Der Bausatz GAF-K eignet sich ideal für die Sanierung
von Altbauten, wenn die Verbrennungsluft nicht über
einen bestehenden Schornsteinschacht angesaugt werden kann.
Für das Ansaugen der Verbrennungsluft über die Zuluftöffnung muss sich das konzentrische Bogen-T-Stück
mindestens 30 cm über dem Erdboden befinden.
Kondenswasserableitung aus der Abgasleitung
Zwischen dem senkrechten Teil der Abgasleitung und
dem Kondenswasserablauf ist ein Gefälle im Winkel
von 3° einzuhalten, damit das Kondenswasser über
den Geruchsverschluss problemlos ablaufen kann. Für
die Einleitung des Kondenswassers in das öffentliche
Abwassernetz sind die länderspezifischen und örtlichen Vorschriften zu beachten.
❿ Insbesondere ist sicherzustellen, dass die Abflussleitung vorschriftsmäßig belüftet ist und frei in einen Ablauftrichter mit Siphon mündet, damit der Geruchsverschluss am Kondenswasserablauf der Abgasleitung
nicht leergesaugt wird.
Maximal zulässige gestreckte Baulänge
GasUmlaufwasserheizer
Logamax
Maximal zulässige
gestreckte Baulänge
bei gerader Führung
der Abgasleitung1)
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
L1 = 2 m
28/1
Abgas
40 cm
L2 = 15 m
Reduzierung der
maximalen Baulänge
für jede zusätzliche
Rohrumlenkung
9
10
oder
L1,2 – 0,5 m je Bogen 45°
L1,2 – 1,0 m je Bogen 87°
L1,2 – 3,0 m je T-Stück 87°
11
13
L2
Maximal zulässige gestreckte Baulänge der Abgasleitung beim
Bausatz GAF-K für Logamax U002 und U102
1) Die Baulängen gelten inklusive der im Grundbausatz enthaltenen Rohrumlenkungen
14
DN 80/125
DN 80/125
Luft/Abgas
konzentrisch
Die Abgasleitung an der Fassade muss zu Fenstern
einen Mindestabstand von 20 cm haben. Revisionsöffnungen sind gemäß den Vorschriften einzuplanen.
2 3
4
56
1
1)
8
7
Zuluft
300
Bögen, Revisions-T-Durchgangsstücke und verschiedene Rohre sind als Zusatzausstattung verfügbar.
Buderus
L1
Dachdurchführung
Die Luft-Abgas-Leitung an der Fassade kann durch die
Dachtraufe geführt werden. Dafür ist als Zusatzausstattung der Universal-Dachziegel mit Regenkappe
erforderlich.
28
1) Siphon erforderlich ab einer gestreckten Gesamtlänge L
von 4 m (L1 + L2 ≥ 4 m)
28/2
Montagevariante mit dem Bausatz GAF-K für Logamax U002
und U102 (maximal zulässige gestreckte Baulänge L der
Abgasleitung ➔ 28/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage 8
9
3
2
4
5
6
8
7
1
29/1
Bauteile des Bausatzes GAF-K für Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
Pos.
➔ 29/1
Konzentrische Luft-Abgas-Führung an der Fassade mit Bausatz GAF-K
Grundbausatz GAF-K für Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
aus korrosionsfestem Aluminium/verzinktem Stahl (weiß lackiert), Ø 80/125 mm
2
Konzentrisches Revisions-T-Durchgangsstück mit Dichtkappen und zwei Klemmbändern
3
Konzentrisches Rohr, 500 mm lang, kürzbar, mit Klemmband
4
Konzentrisches Rohr, 500 mm lang, nicht kürzbar, mit Klemmband
6
Konzentrische Mauerdurchführung, verstellbar
7
Außenwandstützkonsole für konzentrisches Bogen-T-Stück, Ø 100 mm
8
Konzentrisches Bogen-T-Stück für Wandkonsole, Ø 80/125 mm
9
Konzentrische Abgasmündung Ø 80/125 mm, mit Klemmband
1
Konzentrisches Übergangsstück von Ø 60/100 mm auf Ø 80/125 mm, mit Klemmband Ø 100 mm
5
Konzentrischer Kondenswasserablauf, waagerecht mit Klemmband und Siphon
Weitere Bauteile des Bausatzes GAF-K
29/2
Vertriebsstückliste mit den Bauteilen des Bausatzes GAF-K für Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
Buderus liefert den Bausatz GAF-K für Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102 als Vertriebsstückliste mit den Bauteilen
– Grundbausatz GAF-K (➔ 29/1)
– Konzentrisches Übergangsstück (➔ 29/1, Pos. 1)
– Konzentrischer Kondenswasserablauf (➔ 29/1,
Pos. 5).
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
29
8 Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage
8.5
Konzentrische Luft-Abgas-Führung über Abgasleitung und Schacht mit Bausatz GA-K
Die Luft-Abgas-Leitung des Buderus-Bausatzes GA-K ist
mit den Gas-Umlaufwasserheizern Logamax U002
und U102 systemzertifiziert (Geräteart C32x).
120 × 120
Ø 140
❿ Die grundsätzlichen Hinweise auf Seite 25 sind zu
beachten.
Ausreichende Verbrennungsluftzufuhr
Der Bausatz GA-K eignet sich ideal für die Sanierung
von Altbauten, wenn die Verbrennungsluft über den
bestehenden Schornsteinschacht angesaugt werden
kann. Vor dem Einbau der Abgasleitung ist der Schacht
zu reinigen.
30/2
Mindestmaße des Schachtquerschnitts für die Montage der
Abgasleitung aus dem Bausatz GA-K für Gas-Umlaufwasserheizerl Logamax U002 und U102
Die Mindestmaße des Schachtquerschnitts sind einzuhalten, damit der freibleibende Querschnitt für das Ansaugen der Verbrennungsluft ausreicht (➔ 30/2). Die
Hinterlüftungsöffnung im Schacht muss entfallen.
Abgas
10–12
Maximal zulässige gestreckte Baulänge
GasUmlaufwasserheizer
Logamax
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
30/1
Maximal zulässige
gestreckte Baulänge
bei gerader Führung
der Abgasleitung1)
L2 = 18 m
L1 = 2 m
L2 = 13 m
Zuluft
Zuluft
Reduzierung der
maximalen Baulänge
für jede zusätzliche
Rohrumlenkung
40 cm
L1,2 – 0,5 m je Bogen 45°
L1,2 – 1,0 m je Bogen 87°
L1,2 – 3,0 m je T-Stück 87°
L2
Maximal zulässige gestreckte Baulänge der Abgasleitung beim
Bausatz GA-K für Logamax U002 und U102
1) Die Baulängen gelten inklusive der im Grundbausatz enthaltenen Rohrumlenkungen
9
DN 80/125
Luft/Abgas
konzentrisch
Revisionsöffnungen sind gemäß den Vorschriften einzuplanen. Bögen, Revisions-T-Durchgangsstücke und
verschiedene Rohre sind als Zusatzausstattung verfügbar. Zusätzliche T-Stücke sind nur in Durchgangsrichtung zu verwenden.
5
4 6
2 3
DN 80
Abgas
8
1
1)
7
Buderus
Kondenswasserableitung aus der Abgasleitung
Zwischen dem senkrechten Teil der Abgasleitung und
dem Kondenswasserablauf ist ein Gefälle im Winkel
von 3° einzuhalten, damit das Kondenswasser über
den Geruchsverschluss problemlos ablaufen kann. Für
die Einleitung des Kondenswassers in das öffentliche
Abwassernetz sind die länderspezifischen und örtlichen Vorschriften zu beachten.
❿ Sicherzustellen ist besonders, dass die Abflussleitung
vorschriftsmäßig belüftet ist und frei in einen Ablauftrichter mit Siphon mündet, damit der Geruchsverschluss am Kondenswasserablauf der Abgasleitung
nicht leergesaugt wird.
30
L1
1) Siphon erforderlich ab einer gestreckten Gesamtlänge L
von 4 m (L1 + L2 ≥ 4 m)
30/3
Montagevariante mit dem Bausatz GA-K für Logamax U002
und U102 (maximal zulässige gestreckte Baulänge L der
Abgasleitung ➔ 30/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage 8
12
11
10
9
3
2
4
5
6
8
7
1
31/1
Bauteile des Bausatzes GA-K für Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
Pos.
➔ 31/1
Konzentrische Luft-Abgas-Führung über hinterlüftete Abgasleitung und Schacht mit Bausatz GA-K
Grundbausatz GA-K für Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
aus korrosionsfestem Aluminium/verzinktem Stahl (weiß lackiert), Ø 80/125 mm
2
Konzentrisches Revisions-T-Durchgangsstück mit Dichtkappen und zwei Klemmbändern, Ø 80/125 mm
3
Konzentrisches Rohr, 500 mm lang, kürzbar, mit Klemmband
5
Abgasrohr, Ø 80 mm, 500 mm lang, kürzbar
6
Konzentrische Mauerdurchführung Ø 150/300 mm mit Klemmband
7
Auflageschiene
8
Stützbogen, Ø 80 mm, mit Platte und Flügelmutter
9
Abstandshalter, Ø 80 mm (6 Stück)
10
Mündungsrohr, Ø 80 mm, ohne Muffe
11
Schachtabdeckung mit Hinterlüftungsaufsatz und Edelstahlseil
12
Klemmband, Ø 80 mm
1
Konzentrisches Übergangsstück von Ø 60/100 mm auf Ø 80/125 mm, mit Klemmband Ø 100 mm
4
Konzentrischer Kondenswasserablauf, waagerecht mit Klemmband und Siphon, Ø 80/125 mm
Weitere Bauteile des Bausatzes GA-K
31/2
Vertriebsstückliste mit den Bauteilen des Bausatzes GA-K für Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102
Die lieferbare Vertriebsstückliste des Bausatzes GA-K
besteht aus
– Grundbausatz GA-K (➔ 31/1)
– Konzentrischem Übergangsstück (➔ 31/1, Pos. 1)
– Konzentrischem Kondenswasserablauf (➔ 31/1,
Pos.4).
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
31
8 Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage
8.6
Konzentrische Luft-Abgas-Führung an ein paralleles Luft-Abgas-System (LAS)
Die Luft-Abgas-Leitung des Buderus-Bausatzes LAS-P
ist mit den Gas-Umlaufwasserheizern Logamax U002
und U102 systemzertifiziert (Geräteart C42x).
❿ Die grundsätzlichen Hinweise auf Seite 25 sind zu
beachten.
Zuluft
Abgas
Bemessung des LAS
Der Bausatz LAS-P eignet sich ideal für die Sanierung
von Altbauten, wenn ein Luft-Abgas-System mit parallelen Schächten vorhanden ist. Die Dichtung für den
Abgasanschluss am LAS ist bauseitig bereitzustellen.
L
320–420
Je nach Bemessung dürfen an ein Luft-Abgas-System
mehrere Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 oder
U102 angeschlossen werden.
Maximal zulässige gestreckte Baulänge
GasUmlaufwasserheizer
Logamax
Maximal zulässige
gestreckte Baulänge bei
gerader Führung der
Abgasleitung1)
Reduzierung der
maximalen Baulänge
für jede zusätzliche
Rohrumlenkung2)
U002-24
U002-24 K
U102-24
U102-24 K
L1 = 1,4 m
keine
32/1
Zuluft
320–420
Maximal zulässige gestreckte Baulänge der Abgasleitung beim
Bausatz LAS-P für Logamax U002 und U102
1) Die Baulängen gelten inklusive der im Grundbausatz enthaltenen Rohrumlenkungen
2) Maximal drei Reduzierungen für zusätzliche Bögen können
berücksichtigt werden; zusätzliche T-Stücke sind nur in
Durchgangsrichtung zu verwenden
32/2
Revisionsöffnungen sind gemäß den Vorschriften einzuplanen. Bögen, Revisions-T-Durchgangsstücke und
verschiedene Rohre sind als Zusatzausstattung verfügbar. Zusätzliche T-Stücke sind nur in Durchgangsrichtung zu verwenden.
32
Abgas
L
Montagevariante mit dem Bausatz LAS-P für Logamax U002
und U102 (maximal zulässige gestreckte Baulänge L der
Abgasleitung ➔ 30/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage 8
8.7
Konzentrische Luft-Abgas-Führung an ein konzentrisches Luft-Abgas-System (LAS)
8.7.1
Anwendungsmöglichkeiten
Für Neubauten oder umfassende Sanierungen bieten
verschiedene Hersteller feuchteunempfindliche LuftAbgas-Systeme (LAS) an. Je nach Bemessung dürfen an
ein LAS mehrere Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
U002 oder U102 angeschlossen werden. Für die konzentrische Luft-Abgas-Führung vom Kessel bis zum
LAS ist der Buderus-Bausatz LAS-K verwendbar
(➔ Seite 34). Das spezielle Anschlussstück liefert der jeweilige LAS-Hersteller.
Abgas
D
≥D
Zuluft
Zuluft
spezielle
Kopfausbildung
Zulassung
beachten
Normen und Zulassungen
Hmin
≥2 m
Beschaffenheit
Bild 33/1 veranschaulicht die Normen für die Bemessung und Ausführung der Abgasanlage. Die LuftAbgas-Leitung des Buderus-Bausatzes LAS-K ist mit
dem Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und
U102 systemzertifiziert (Geräteart C42x).
Wandfutter
(LAS-Hersteller)
Bemessung des Luft-Abgas-Systems
System-Zertifizierung
Hmax
max. 10 Geräte
oder nach Bemessung
(nach Hmin und LAS-Ø)
Gemäß der DIBt-Zulassung des LAS beträgt die kleinste
wirksame Schornsteinhöhe Hmin über der obersten
Feuerstätte zwei Meter (➔ 33/1). Die Bemessung des
LAS übernimmt der jeweilige Hersteller oder Inhaber
der Zulassung. Für die Berechnung müssen der Abgasmassenstrom und die Abgastemperatur bekannt sein
(➔ 33/2).
System-Zertifizierung
Buderus
feuchteunempfindlich
(je nach Wärmeerzeuger
und LAS-Ø)
Bemessung des Querschnitts
(Luft-Abgas-System)
sinngemäß nach DIN 4705
Reinigungstüren mit
Überströmöffnung
Kondenswasserablauf mit
Siphon
33/1
Normen und Zulassungen für den Anschluss der GasUmlaufwasserheizer Logamax U002 und U102 an ein
Luft-Abgas-System
Teillast
Gas-Umlaufwasserheizer
Logamax
Volllast
CO2-Gehalt
Abgasmassenstrom
Abgastemperatur1)
CO2-Gehalt
Abgasmassenstrom
Abgastemperatur1)
%
g/s
°C
%
g/s
°C
U002-24
U002-24 K
3,0
15,17
109
7,2
14,90
133
U102-24
U102-24 K
2,8
16,5
95
6,8
15,7
135
33/2
Abgaskennwerte der Gas-Wandheizkessel Logamax U002 und U102 für den Anschluss an ein Luft-Abgas-System
1) Abgastemperatur gemessen am Abgasstutzen bei 80/60 °C
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
33
8 Raumluftunabhängiger Betrieb – Abgasanlage
8.7.2
Konzentrische Luft-Abgas-Führung über ein Luft-Abgas-System mit Bausatz LAS-K
Die Luft-Abgas-Leitung des Buderus-Grundbausatzes
LAS-K ist mit dem Gas-Umlaufwasserheizer Logamax
U002 und U102 systemzertifiziert (Geräteart C42x).
Vormauerung für LAS-K
nur bei Montage
direkt auf LAS
mit Anschluss nach hinten
❿ Die grundsätzlichen Hinweise auf Seite 25 sind zu
beachten.
Zuluft
❿ Bei der Montage der Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002 und U102 direkt an den Schornstein ist eine
Vormauerung von mindestens 11,5 cm Wandstärke
vorgeschrieben (➔ 34/2).
Abgas
115
Anschluss an das Luft-Abgas-System
Der Anschluss an das Luft-Abgas-System (LAS) ist seitlich vorgesehen. Unterschiedliche Anschlüsse, je nach
Hersteller, verbinden die konzentrische Luft-Abgas-Leitung mit dem LAS.
Maximal zulässige gestreckte Baulänge
34/1
Reduzierung der
maximalen Baulänge
für jede zusätzliche
Rohrumlenkung2)
L1 = 1,4 m
keine
Lieferung der Dichtung
vom LAS-Hersteller
Maximal zulässige gestreckte Baulänge der Abgasleitung beim
Bausatz LAS-K für Logamax U002 und U102
1) Die Baulängen gelten inklusive der im Grundbausatz enthaltenen Rohrumlenkungen
2) Maximal drei Reduzierungen für zusätzliche Bögen können
berücksichtigt werden; zusätzliche T-Stücke sind nur in
Durchgangsrichtung zu verwenden
Zuluft
U102
Maximal zulässige gestreckte Baulänge bei
gerader Führung der
Abgasleitung1)
Abgas
Gas-Umlaufwasserheizer
Logamax
L
Revisionsöffnungen sind gemäß den Vorschriften einzuplanen. Bögen, Revisions-T-Durchgangsstücke und
verschiedene Rohre sind als Zusatzausstattung verfügbar. Zusätzliche T-Stücke sind nur in Durchgangsrichtung zu verwenden.
Lieferung der Dichtung
vom LAS-Hersteller
Buderus
34/2
34
Montagevarianten mit dem Bausatz LAS-K für Logamax U002
und U102 (maximal zulässige gestreckte Baulänge L der Abgasleitung ➔ 34/1)
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Einzelteile der Buderus-Bausätze für die Abgasleitung 9
9
Einzelteile der Buderus-Bausätze für die Abgasleitung
9.1
Maße ausgewählter Einzelbauteile
Nennweiten (konzentrisch)
■
Versatzmaße konzentrischer Bogen
Abgasrohr/Zuluftrohr DN 60/100
oder DN 80/125
Konzentrische Abgasmündung
für Bausatz GAF-K
Nennweiten (einwandig)
■
V
Abgasrohr DN 60 oder DN 80
Abdichtung (konzentrisch)
305
■
Abgasrohr: Lippendichtung
■
Zuluftrohr: Klemmband mit
Dichtung
L
Abdichtung (einwandig)
Abgasrohr: Lippendichtung
Artikelnummern
DN
V/mm
L/mm
60/100
80/125
296
358
312
358
2 × 45°
60/100
80/125
132
139
318
335
2 × 30°
60/100
80/125
84
90
314
333
2 × 15°
60/100
80/125
35
36
264
277
➔ Bausatz zur ausgewählten
Luft-Abgas-Führung
50
Ø 80/125
Konzentrisches Übergangsstück
Ø 80/125
Konzentrischer Bogen
Konzentrische Bogen
für Bausätze WH/WS, LAS-P und LAS-K
L1
105
L
1
165
50
L2
105
L2
Ø 60/100
50
50
87°
30
90°
45°
Konzentrisches Bogen-T-Stück
mit Außenwand-Stützkonsole
L1
Konzentrisches Schiebestück
für Bausatz DO
L1
L2
L2
50
50
L1
50
L2
L3
15°
α
DN
L1/mm
L2/mm
87°
60/100
80/125
163
194
146
166
45°
60/100
80/125
108
113
78
83
30°
60/100
80/125
99
105
69
75
15°
60/100
80/125
82
85
52
55
≥ 330 ≤ 440
30°
80
50
■
Bogen
2 × 87°
DN
L1/mm
L2/mm
L3/mm
60/100
290
135
120
80/125
310
145
130
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
35
9 Einzelteile der Buderus-Bausätze für die Abgasleitung
Revisions-T-Durchgangsstück
für Abgasleitung im Schacht
Bogen
Schachtabdeckung
für Bausatz GA-K
L 50
Ø 80
α
100
L
50
130
100
α
DN
L/mm
87
80
95
45
80
72
30°
80
81
15°
80
75
200
Abgasrohr
für Abgasleitung im Schacht
160
150
Versatzmaße Bogen
400
V
Abstandshalter
für Abgasleitung im Schacht
81
L
L
DN
80
L/mm
500
1000
2000
Bogen
DN
V/mm
L/mm
2 × 87°
80
140
140
2 × 45°
80
65
158
2 × 30°
80
56
208
2 × 15°
80
26
198
Zuluftgitter
für Bausatz GA-X
400
Übergangsstück
LAS-Anschluss
Ø 80
13
165
50
50
165
Ø 118
240
Ø 60
20
200
Konzentrischer Schornsteinanschluss
Konzentrischer Kondenswasserablauf
Konzentrisches Revisions-T-Stück
L1
50
L
135
20
L2
90
L
125
80
240
D
L3
80
50
X
2
32
≤ 300
X
40
140
DN
L1/mm
L2/mm
L3/mm
60/100
210
90
140
DN
D/mm
L/mm
X/mm
150
80/125
150
95
≤ 300
80/125
36
250
100
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Einzelteile der Buderus-Bausätze für die Abgasleitung 9
9.2
Weitere Einzelteile
Dachdurchführung ∅ 60/100 mm
Universal-Dachziegel mit
Regenabweiser DN 80/125
Parallele Mauerdurchführung
für Bausatz WH/WS
Ø 80
110
Ø 125
Ø 80
160
120
1200
135
Ø 80
18–48°
520
500
585
Kondenswasserablauf waagerecht,
∅ 80 mm
Universal-Dachziegel
für Bausatz DO
Parallele Dachdurchführung
185
80
50
18–48°
600
32
40
140
Ø 145
1260
500
Ø 124,5
Flachdach-Klebeflansch
für Bausatz DO
Kondenswasserablauf senkrecht,
∅ 80 mm
190
50
175
150
32
100
Ø 80
80
120
40
140
Ø 360
Adapter für Parallelanschluss
für Bausatz DO, WH/WS
Mauerkasten
für Grundbausatz LAS-P
120
Ø 82
10
50
80
35
Ø 104,5
Ø 109
75
600
10,85
Abgas
Zuluft
Ø 82
15
Dichtung bauseitig
7
Konzentrische Mauerdurchführung,
waagerecht, DN 60/100
20
750
100
320–420
100
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
37
10 Anhang
10
Anhang
Stichwortverzeichnis
A
Abgasanlage, raumluftabhängig
Siehe auch Bausatz GA-X
Aufstellraum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Revisionsöffnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
Vorschriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Abgasanlage, raumluftunabhängig
Siehe auch Bausatz DO, DO-P, GAF-K, WH/WS, WH-P,
WS-P, GA-K, LAS-P und LAS-K
Aufstellraum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Revisionsöffnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26–34
System-Zertifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Vorschriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Bausatz LAS-K
Maximale Baulänge der Abgasleitung . . . . . . . . . . . . . 34
Bausatz LAS-P
Maximale Baulänge der Abgasleitung . . . . . . . . . . . . . 32
Bausatz WH/WS
Maximale Baulänge der Abgasleitung . . . . . . . . . . . . . 27
Bedienebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
D
Drei-Wege-Ventil. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6–7, 14
Druckminderer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Abgas-Gebläse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
E
Anschluss
Abgas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Gas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12, 17–19
Heizkreis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17–19
Strom. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Warmwasser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17–19
Externes Regelgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Anschlusszubehör. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21–22
Auswahlhilfe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Logamax U002 K . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Logamax U004 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Logamax U004 K . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Logamax U102 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Logamax U102 K . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Logamax U104 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Logamax U104 K . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Ansprechpartner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40
Anwendungsbereiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Aufstellraum
Raumluftabhängiger Betrieb. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Raumluftunabhängiger Betrieb. . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Sicherheitsabstand zur Decke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
B
Bausatz DO
Maximale Baulänge der Abgasleitung . . . . . . . . . . . . .26
Bausatz GAF-K
Bauteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29
Maximale Baulänge der Abgasleitung . . . . . . . . . . . . .28
Bausatz GA-K
Bauteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .31
Maximale Baulänge der Abgasleitung . . . . . . . . . . . . .30
Bausatz GA-X
Maximale Baulänge der Abgasleitung . . . . . . . . . . . . .24
38
F
Funktionsprinzip
Gas-Umlaufwasserheizer mit Gebläse . . . . . . . . . . . . . . 6
Gas-Umlaufwasserheizer mit Strömungssicherung. . . . . 7
G
Gas-Umlaufwasserheizer
Siehe Logamax
I
Integrierte Trinkwassererwärmung . . . . . . . . . . . . . 14
K
Kondenswasserableitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24, 30
L
Logamax U002
Abgaskennwerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Anlagenbeispiel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8–9
Logamax U002 K
Abgaskennwerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Anlagenbeispiel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Anschlusszubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8–9
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
Anhang 10
Logamax U004
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Anlagenbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10–11
Logamax U004 K
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Anlagenbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10–11
Logamax U102
Abgaskennwerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33
Anlagenbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8–9
Logamax U102 K
Abgaskennwerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33
Anlagenbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8–9
Logamax U104
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Anlagenbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10–11
Logamax U104 K
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Anlagenbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Funktionsprinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Montagemaße und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10–11
Luft-Abgas-System
Abgaskennwerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33
Anschluss an konzentrisches LAS . . . . . . . . . . . 23, 33–34
Anschluss an paralleles LAS. . . . . . . . . . . . . . . . . . .23, 32
Bemessung konzentrisches LAS . . . . . . . . . . . . . . . . . .33
Bemessung paralleles LAS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .32
Maße von Einzelbauteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35–36
Weitere Bauteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37
N
Niederlassungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Normen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12, 23, 25
R
Regelung
Integrierter Warmwasserregler. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Raumtemperaturgeführt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23, 25
S
Sicherheitsventil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Kaltwasseranschluss. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Kessel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6–7
Strömungssicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
System-Zertifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
T
Trinkwassererwärmung
Integriert. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Regelbare Warmwasser-Austrittstemperatur . . . . . . . . 15
Warmwasserdynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Warmwasser-Vorrangschaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
U
Überströmventil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6–7
Umwälzpumpe
Logamax U002 und U102 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Logamax U004 und U104 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Restförderhöhe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9, 11
V
Verordnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23, 25
Vorschriften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12, 23, 25
W
Wärmetauscher
Kessel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6–7
Warmwasser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6–7, 14
Warmwasser-Dauerleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Wartung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
M
Membran-Ausdehnungsgefäß
Anordnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6–7
Planungsunterlage Gas-Umlaufwasserheizer Logamax U002, U004, U102 und U104 – 1/2001
39
Buderus Heiztechnik GmbH · 35573 Wetzlar
www.heiztechnik.buderus.de
e-mail: info@heiztechnik.buderus.de
Hochwertige Heiztechnologie verlangt professionelle Installation und
Wartung. Buderus liefert deshalb das komplette Programm exklusiv
über den Heizungsfachmann.
Fragen Sie ihn nach Buderus-Heiztechnik. Oder informieren Sie sich
in einer unserer Niederlassungen.
Ein Ansprechpartner in Ihrer Nähe
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
24
Dateigröße
5 567 KB
Tags
1/--Seiten
melden