close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebsanleitung Ultraschall- Poliermaschine UF 5600 - im Botzian

EinbettenHerunterladen
Betriebsanleitung
Ultraschall- Poliermaschine
UF 5600
Die mit dem Sparschwein
Botzian & Kirch GmbH
Direktvertrieb für Läpp- und
Poliertechnik
Lustheide 85
51427 Bergisch Gladbach
Telefon: (02204) 30 66 - 0
Telefax: (02204) 30 66-29
Internet: www.DieSparschweine.de
e-mail: info@diesparschweine.de
Betriebsanleitung
Ultraschall- Poliermaschine
UF 5600
Mit dieser Betriebsanleitung möchten wir Ihnen die neuentwickelten
Ultramax- Modelle UF 5600 mit neuem Ultraschallhandstück UF 9700
vorstellen.
Vor Inbetriebnahme des Gerätes bitte die Betriebsanleitung beachten!
Wegen höherer Leistung gegenüber den Vorgängermodellen sollte der Einsatz
von Werkzeugen nur gem. Anleitung durchgeführt werden.
Spezifikationen
Steuergerät
Modell
UF 5600
UF 2600
Frequenz
Amplitude
20,0 - 30,0 Khz
4 - 40 µm
20,0 - 30,0 Khz
4 - 40 µm
Frequenzanpassung
Ausgangsleistung
( Leistung und Hub)
Netzspannung
Verbrauch
Sicherung
Außenabmessungen
automatisch
variabel
automatisch
variabel
230V 50/60 Hz
200 VA
1,5 A / 230 V
162 x 280 x 210 mm
230V 50/60 Hz
200 VA
1 A / 230V
178 x 210 x 154 mm
Ultraschall - Handstück
Modell
Kabellänge
Gewindeanschluß
Abmessungen
Gewicht
UF 9700
2m
M6 und M4 mit Adapter
15 x 28 Ø x 128 mm
130 g
Hauptschalter
Kontroll-Leuchte
Hauptschalter
Steckbuchse Fußschalter und Ultraschall - Ausgang
EIN / AUS und Überlastschutzschalter
Schalter betätigen - Gerät arbeitet manuell bzw. mit
Fußschalter.
Leuchtdiode für o. Funktion.
Steckbuchse für Netzkabel
Leistungsregelung über Drucktasten
Sicherung
Typenschild
Lüftungsschlitze
Die Kontroll-Leuchte (Leuchtdiode) zeigt den jeweiligen Einsatzbereich an.
ordinary Tool- Für
Werkzeuge allgemein
alle Werkzeuge ausgenommen Werkzeughalter (clamp horns)
clamp tool - Einsatz mit Werkzeughalter (clamp horns).
Ultraschall -Wahlschalter
Steckbuchse Fußschalter
Ultraschallfunktion und AF - Ein / AUS und Überlastschutzschalter
Schalter betätigen - Gerät arbeitet manuell
bzw. mit Fußschalter
Leuchtdiode für o. Funktion
Hauptschalter
Leuchtdiode-Hauptschalter
Leuchtdiode zeigt die jeweilige Drehrichtung an
Links-Lauf
Rechts-Lauf
Ausgang AF-Serie (DC 30V) und Ultraschallfunktionen
Luftungsschlitze
Typenschild
Steckbuchse für Netzkabel
Leistungsregelung über Drucktasten
Sicherung
Die Kontroll-Leuchte (Leuchtdiode) zeigt den jeweiligen Einsatzbereich an.
Werkzeuge allgemein
ordinary Tool- Für alle Werkzeuge ausgenommen Werkzeughalter (clamp horns)
clamp tool - Einsatz mit Werkzeughalter (clamp horns).
Ultraschall -Wahlschalter
Universal Ultraschallhandstück UF 9700 mit Anschlussmöglichkeit für M6 Gewindeanschluss oder bei Verwendung von Reduzieradaptern (MS-0064) auch für M4
Werkzeuge geeignet.
Achtung: Nur M6 Werkzeughalter verwenden!
* Ultraschall-Handstück nicht demontieren, da bei zerstörter Verplombung die Garantie erlischt.
Ultraschall- Werkzeuge
Um eine optimale Schwingungsübertragung zu gewährleisten, sollten die verwendeten
Werkzeuge kraftschlüssig mit dem Handstück verschraubt werden. Gewindeanschlüsse
sowie Planflächen sollten möglichst sauber und rostfrei sein.
Werkzeuge mit M6 Gewindeanschluß
können direkt vom Ultraschallhandstück mit Hilfe der mitgelieferten Werkzeuge befestigt werden.
Werkzeuge mit M4 Gewindeanschluß
werden mittels eines Reduzieradapters
M4/M6, wie beschrieben befestigt.
Farbcodierung / Diamantwerkzeuge
Orginal Diamantwerkzeuge sind durchgehend farbkodiert, um eine entsprechende Körnung jederzeit bestimmen zu können.
Farbe
Körnung
µm
Rot
200
68
Schwarz
320
40
Blau
500
35
Weiß
600
28
grün
1000
15
Werkzeughalter
Dem Anwender steht eine Vielzahl Orginal-Werkzeuge zur Verfügung. Es besteht jedoch
auch die Möglichkeit, eigene, speziell angefertigte Werkzeuge einzusetzen. Hierbei ist
folgendes zu beachten:
Werkzeuge fest mit dem Werkzeughalter verbinden. Sollten die Werkzeugstärke/ Durchmesser
Untermaß aufweisen, Unterlegblech, wie nebenstehend illustriert, verwenden.
Empfohlene Längen/Durchmesser für gängige Werkzeugmaterialien:
Material
Querschnitt in mm
Empfohlene Länge
Holz
Ø 3 unter 40 mm über 70 mm
Holz
3 x 6 unter 40 mm über 80 mm
Holz
3 - 5 x 15 unter 30 mm über 80 mm
Messing
Ø 2 unter 30 mm über 50 mm
Messing
Ø 3 unter 20 mm über 60 mm
Messing
2 x 2 - 8 unter 35 mm über 60 mm
Poliersteine
1,5 - 3 x 6 -15 unter 25 mm über 80 mm
Keramiksteine
Ø 2 - 3 unter 30 mm über 60 mm
Keramiksteine
0,8 - 2,4 x 4 -10 unter 40 mm über 60 mm
Achtung:
Nur Verwendung von M6 Werkzeughaltern. M4 Werkzeughalter kann
Schäden am Ultraschallhandstück verursachen!
Bei Verwendung von Werkzeughaltern Gerätewahlschalter “ Clamp - Tool “
betätigen !
Einsatzhinweise
Werkzeug nicht übermäßigem Druck aussetzen, beste Polierergebnisse
werden bei geringem Schnittdruck erzielt, da die Schnittleistung proportional
zum Schnittdruck fällt.
Keine dünnflüssigen Schneidmittel zugeben, da diese die Schnittleistung
mindern.
Hochfrequente Schwinggeräusche lassen auf eine lose Werkzeugverbindung oder überbeanspruchte Werkzeuge schließen.
1
MIN
2
2
2
2
3
3
3
3
4
4
4
4
6
6
6
6
7
7
7
7
8
8
8
8
9
9
9
9
10
10
10
10
11
11
11
11
12
12
12
12
13
13
13
13
14
14
14
14
15
15
15
15
16
16
16
16
LED- Anzeige-Position
5
5
5
5
17
17
17
17
18
18
18
18
Empfohlener Ultraschall-Werkzeug-Einsatz
Werkzeugtyp
Werkzeughalter
MIN
1
MIN
1
Standartwerkzeuge
6 mm/ 4 mm
Gewindeanschluß
1
MIN
MAX
20
MAX
20
MAX
20
MAX
20
Ultraschall-Wahlschalter
Schalterstellung
Hublänge 30 µm
* Bearbeitung unter Verwendung
von Rubinsteinen
* Bearbeitung unter Verwendung
Diamantwerkzeugen (> K320)
Hublänge 20 µm
* Feinbearbeitung unter
Verwendung von Hartholz,
kunstharzgebundene Diamantsteine, Keramiksteine, Poliersteine
Hublänge 10 µm
* Feinstbearbeitung unter
Verwendung von Weichholz
und Diamantpaste
Empfohlene Werkzeuge
19
19
19
19
Hublänge 40 µm
* Vorarbeitung unter Verwendung
von Diamantfeilen und
gesinterten Diamantsteinen
( K200 - K320 )
Vorsichtsmaßnahmen
Werkzeuge sollten kraftschlüssig mit dem Handstück verbunden werden, um maximale
Leistung zu erreichen.
Während des Betriebes sicherstellen, dass die Gehäuse - Belüftungsschlitze nicht abgedeckt oder behindert sind.
Ultraschallkabel sorgfältig behandeln, nicht verdrehen oder scharf abknicken.
Steuergerät nicht übermäßiger Hitzeentwicklung, Luftfeuchtigkeit oder aggressiven Chemikalien aussetzen.
Handstück keinen mechanischen Belastungen aussetzen.
Möglichst Orginal - Werkzeuge verwenden, um größtmögliche Effizienz zu erreichen
Bei Verwendung von nicht standardmäßigen Werkzeugen bitte anhand vorliegender Tabelle Werkzeuglängen festlegen.
Ultraschall - Werkzeuge / Handstück : Gewinde an Anschlussflächen schmutz- und rostfrei
halten.
Bei Verwendung von Petroleum als Schneidmittel ist darauf zu achten, dass dies nicht in
das Handstück eindringen kann und Beschädigungen hervorruft !
Achtung ! der Geräuschemissionswert kann bis zu 92 dB (A) betragen.
Es wird daher das Tragen des mitgelieferten Gehörschutzes oder eines anderen geeigneten Gehörschutzmittels empfohlen.
Beseitigung von Störungen
Wichtig: Garantieanspruch verfällt, wenn das Steuergerät/Handstück demontiert wird.
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
keine Leistung
* Anschlussstecker nicht richtig befestigt
* Schalterstellung überprüfen
überprüfen
überprüfen
Wenig Leistung
* LED- Anzeige in “MIN“ - Position
* Adapter oder Werkzeug unzureichend befestigt
* Werkzeug zu lang/kurz
* Schnittdruck des Werkzeuges zu hoch
Leistung erhöhen
Werkzeug befestigen
Werkzeuglänge anpassen
Druck reduzieren
Nachlassende
Leistung während
des Betriebes und
/ oder keine
Leistung
*Werkzeug oder Adapter hat sich gelöst
*Polierstein oder Werkzeug gebrochen
*Fremdwerkzeug hat Überlastungsschutz
ausgelöst
Werkzeug austauschen
Werkzeug tauschen und
Überlastschutzschalter
EIN/AUS betätigen
Starke Geräuschentwicklung der
Werkzeuge
*Verbindung Werkzeug/ Gewindeanschluß
defekt oder Werkzeug überbeansprucht
(Biegung)
Neu befestigen oder Werkzeug
richten
Poliersteine
brechen
*“Clamp Tool“ (Werkzeughalter) - Schalter
nicht betätigt
*Werkzeug-Stärke nicht korrekt
Siehe Bedienungsanleitung
Seite 7
EG-Konformitätserklärung
Für das folgend bezeichnete Erzeugnis
Ultramax - Poliermaschine UF 5600
wird hiermit bestätigt, dass es den wesentlichen Schutzanforderungen entspricht, die in der
Richtline des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliederstaaten über die
elektromagnetische Verträglichkeit (89/336/EEC) und Niederspannungsrichtlinien (73/23/
EEC) festgelegt sind.
Zur beurteilung des Erzeugnisses hinsichtlich elektromagnetischer Verträglichkeit wurde
folgende Norm herangezogen:
EN50081-1:1992, EN50081-2: 1994; EN50082-1, 1992, En50082-1:1992,
EN50082-2: 1996 EN 60555-2:1987, EN60555-3: 1987, EN55014: 1994, IEC528: 1989
Diese Erklärung wird veranwortlich für den Hersteller abgegeben durch
Botzian & Kirch GmbH
Lustheide 85
D-51427 Bergisch Gladbach
Andreas Botzian
Geschäftsführer
Bergisch Gladbach 03.09.2003
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 102 KB
Tags
1/--Seiten
melden