close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung

EinbettenHerunterladen
966-056
Bedienungsanleitung
Funk-Solarfahrradcomputer “FC-15 RF“
Einführung
Geehrter Kunde,
wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres
neuen Fahrradcomputers gratulieren!
Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt
entschieden, welches ansprechendes Design
und durchdachte technische Features gekonnt
vereint.
Lesen Sie bitte die folgenden Bedienhinweise
sorgfältig durch und befolgen Sie diese, um in
möglichst ungetrübten Genuss des Gerätes zu
kommen!
Technische Daten:
Leistungsmerkmale
Dieser Fahrradcomputer ist leicht zu montieren und zu
bedienen. Das elektronische Messgerät hat 15 Funktionen.
Der Sensor hat einen Funksender, so dass lästige Kabel
entfallen.
Läuft sowohl im Solarbetrieb, als auch mit Batterie.
Geschwindigkeit (aktuell/Höchst/Durchschnitt):
(0 – 199.9) km/h oder Meilen/h
Gesamtstrecke: (0 – 39999.9) km
Tagesstrecke: (0 – 3999.9) km
Streckenzeitmesser: 0 – 39:59:59
Uhr: 24 h / 12 h
Einstellbarer Radumfang: (1 – 399) cm
Betrieb: 1x Knopfzelle (CR2032)
Maße (L*B*H): 10.5*3.5*18 cm
Sicherheitshinweise
• Überprüfen Sie vor Inbetriebnahme das Gerät auf Beschädigungen, sollte dies der Fall sein, bitte das
Gerät nicht in Betrieb nehmen!
• Nur zur Nutzung an Fahrrädern geeignet.
• Das Gerät keinen mechanischen Belastungungen oder Feuchtigkeit aussetzen.
• Das Gerät vor direkter Sonneneinstahlung und Verschmutzung schützen.
• Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen trockenen Tuch.
• Wichtig! Sollten das Gerät einmal beschädigt werden, lassen Sie es nur durch den Hersteller oder eine
Fachwerkstatt instandsetzen.
• Lassen Sie das Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen, Plastikfolien / -tüten, Styroporteile, etc.,
könnten für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden.
• Das Gerät gehört nicht in Kinderhände. Es ist kein Spielzeug.
P2007 Jens Broecking © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
966-056
Installation:
1. Fahrradcomputer
2. Batterie
3. Halter
4. Sensor mit Funksender
5. Magnet mit Schraube zur Erzeugung von
Spannungsimpulsen.
6. Gummistreifen zur rutschfesten Montage des
Fahrradcomputers
7. Kabelbinder
•
•
•
•
•
•
•
Befestigen Sie den Magneten, in dem Sie ihn zwischen den Speichen Ihres Vorderrades einklemmen und
festschrauben.
Befestigen Sie den Sensor am vorderen linken Gabelrohr, so dass er nach Hinten gerichtet ist. Legen Sie
einen Gummistreifen zwischen Befestigungsschlaufe des Sensors und dem Gabelrohr.
Der Magnet muss so ausgerichtet werden, dass zwischen ihm und dem Sensors 1 – 2 mm verbleiben.
Beide Teile dürfen nicht aneinander schleifen.
Befestigen Sie die Halterung des Fahrradcomputers mit Hilfe der Befestigungsschelle an einem
geeigneten Platz am Lenker. Legen Sie zwischen der Schelle und dem Lenkrohr ein Gummistreifen.
Fügen Sie die Batterie in den Fahrradcomputer ein. Der Deckel des Batteriefaches befindet sich auf der
Rückseite des Gerätes.
Positionieren Sie die Teile so, dass die Rückseite des Fahrradcomputers steht vertikal zum Sensor.
Setzten Sie den Fahrradcomputer in die Halterung ein.
Einstellungen:
Nach dem erfolgreichen Einfügen der Batterie startet man das Einstellungsmenü in dem man den SET-Knopf 3
Sekunden lang drückt.
Links befindet sich der SET-Knopf und rechts der MODE-Knopf.
Festlegung, ob die Strecke in Kilometern oder in Meilen gemessen werden soll: Der MODE-Knopf fungiert hier
als Umschalter. Mit dem SET-Knopf wird die Einstellung gespeichert und man gelangt zum nächsten Menüpunkt.
Radumfang ermitteln und einstellen: Benutzen Sie den MODE-Knopf, um den Radumfang „c“ in cm einzugeben.
Dieser berechnet einfach mit der Formel „c = d * π“, wobei d = Raddurchmesser und π = 3,1416 ist.
Bestätigen Sie die Eingabe mit dem SET-Knopf.
Automatischer oder manueller Start: Der MODE-Knopf fungiert hier als Umschalter. Mit dem SET-Knopf wird die
Einstellung gespeichert und man gelangt zum nächsten Menüpunkt.
Einstellung der Uhr: Wählen Sie zuerst mit dem MODE-Knopf, ob es eine 24 h oder 12 h Anzeige sein soll, dann
mit dem SET-Knopf bestätigen und mit dem MODE-Knopf die aktuelle Uhrzeit einstellen. Wieder mit dem SETKnopf bestätigen und man kommt in den Operationsmodus.
P2007 Jens Broecking © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
966-056
Manueller Modus: Hier werden die Werte nicht automatisch angezeigt, sondern man muss die Umstellung
manuell mit dem MODE-Knopf machen. In diesem Fall gilt die Reihenfolge: Tageskilometer (D),
Durschnittsgeschwindigkeit (AVS)/ Fahrtzeit (TM), Gesamtstreckenwert (ODO), Höchstgeschwindigkeit (MAX)
und die aktuelle Uhrzeit. Um jeweils den Messvorgang selbst zu starten, drücken Sie den SET-Knopf.
Am Ende kommt man durch Betätigung des MODE-Knopfes in den SCAN-Modus.
SCAN-Modus: Hier werden nacheinander folgende Werte automatisch angezeigt: Tageskilometer (D),
Durschnittsgeschwindigkeit (AVS)/ Fahrtzeit (TM), Gesamtstreckenwert (ODO), Höchstgeschwindigkeit (MAX),
und die aktuelle Uhrzeit. Mit dem MODE-Knopf kann man den SCAN-Modus verlassen.
P2007 Jens Broecking © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
966-056
Reference Manual
RC-Solar-Cyclocomputer „FC-15 RF“
Preface
Dear Customer,
we like to congratulate you on the
purchase of your new cyclocomputer!
You have chosen a product which
combines deliberate technical features
with an appealing design.
Please read this manual conscientiously
and carry out the given instructions before
and while you are using your new device.
Capability Characteristics
The cyclocomputer is to install and to operate easily. This
electronic measurement device has 15 functions.
The Sensor has a transmitter which means no cables are
necessary.
Works solar operated as well as with battery.
Technical Specifications:
Velocity (current/maximum/average):
(0 – 199.9) km/h or Miles/h
Total Distance: (0 – 39999) km
Trip Distance: (0 – 3999.9) km
Trip Time: 0 – 39:59:59
Clock: 24 h / 12 h
Adjustable Wheel Circumference: (1 – 399) cm
Operation: 1x button cell (CR2032)
Measurement (L*W*H): 10.5*3.5*18 cm
Security Advices
•
•
•
•
•
•
•
•
Before using the device, please check it for any possible damages. In case of damage do not operate it.
Only use it with bicycles.
The device may not become subject of mechanical stress and should not be exposed to humidity.
Protect the device from direct solar radiation and contamination.
Clean the device with a dry and soft cloth only.
Caution! Should the device itself get damaged, please let the repair to the manufacturer or to a qualified
service agent.
Please dispose packaging materials properly and do not let play children with it.
The device itself is no toy either. Do not let children play with it too.
Installation:
P2007 Jens Broecking © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
966-056
1. Cyclocomputer main unit
2. Battery
3. Bracket
4. Sensor with Transmitter
5. Magnet with screw to produce voltage pulses
6. Rubber pad for a non-slip mounting of the
cyclocomputer
7. Lacing cord
•
•
•
•
•
•
•
Attach the magnet to the spokes of the front wheel. Just pen it in and tighten the screw.
Attach the sensor to the left arm of the front bicycle fork. It should face backward. Put a rubber pad
between the attachment loop of the sensor and the bicycle fork.
Level the magnet this way that it keeps a distance of 1 – 2 mm from the sensor. Both parts should not
sharpen together.
Attach the bracket of the cyclocomputer with the help of its clamp to the handle bar. Put a rubber band
between the clamp and the handle bar.
Insert the battery into the cyclocomputer. The cover of the battery compartment is situated on the
backside.
Place the parts the way that the backside of the cyclocomputer is vertical to the sensor.
Put the cyclocomputer into the bracket.
Adjustment:
After you insert the battery into the cyclocomputer the adjustment menu will start when pressing the SETbutton for 3 seconds.
On the left is the SET-button and on the right is the MODE-button.
Decide if distances will be measured in kilometer or in miles: You can toggle with the MODE-button. By pressing
the SET-button confirm the adjustment and enter the next menu item.
To find out and to adjust the wheel circumference: Use the MODE-button to enter the wheel circumference „c“.
To evaluate the wheel circumference use the formula „c = d * π“, with d = wheel diameter and π = 3,1416.
Confirm the adjustment with the SET-button.
Automatic or manual start: You can toggle with the MODE-button. By pressing the SET-button confirm the
adjustment and enter the next menu item.
Adjustment of the clock: First choose if you want a 24h or 12 h display with the MODE-button and confirm with
the SET-button. Now set the current time with the MODE-button und confirm with the SET-button again. Now
you are in the operation menu.
P2007 Jens Broecking © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
966-056
Manual Mode: Here the values will not be displayed automatically but you can toggle them with the MODEbutton. In this case they will be displayed in this order: trip distance (D), average velocity (AVS)/ trip time (TM),
total distance (ODO), maximum velocity (MAX) and the current time. To start the measuring presses the SETbutton respectively.
Finally confirm with the MODE-button and enter the SCAN-mode.
SCAN-Mode: Here the following values will be subsequently shown automatically: trip distance (D), average
velocity (AVS)/ trip time (TM), total distance (ODO), maximum velocity (MAX) and the current time. With the
MODE-button you can switch back to manual mode.
P2007 Jens Broecking © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
137 KB
Tags
1/--Seiten
melden