close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung für Ventiltestgerät SG2-1X/24V/+-UI/mF

EinbettenHerunterladen
www.hydromotion.de
Bedienungsanleitung
für Ventiltestgerät
SG2-1X/24V/+-UI/mF
Stand: Mai 2013
Einleitung
Das von Fa. hydromotion entwickelte Testgerät SG2, dient zur
Funktionsprüfung von hydraulischen Stetigventilen (Proportionalventile) mit
integrierter Ventilelektronik.
Das Gerät läßt sich mit ein paar Handgriffen in einen Steuerkreis einfügen und
ermöglicht somit eine schnelle Diagnose Ihres hydraulischen Motor- oder
Zylinderantriebs.
Voraussetzung ist, daß die Ventile mit 24V Gleichspannung versorgt werden.
Das Testgerät unterstützt Soll- und Istwertsignale als Spannungsschnittstelle
(+-10V) oder wahlweise Stromschnittstelle (+-20mA / +-10mA / 4-20mA).
Gemischte Signalarten im Bereich der Soll- und Istwerte werden nicht
unterstützt.
Die Signalbelegung des Gerätesteckers, sowie die der nach DIN 43563
ausgeführten Kabeldose, entspricht der üblichen Anschlußbelegung diverser
Ventilhersteller. (siehe Kapitel 11 Ventiltypen)
Optional ist eine zusätzliche Ansteuerung von bis zu zwei 24V DC
Sperrventilspulen, mit Standart Würfelsteckern, möglich.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 2 von 31
Technische Daten:
Stoßfestes ABS Kunststoffgehäuse mit Schutzbügel
Versorgungsspannung über externe Ventilversorgung 24V DC
oder externem Netzgerät möglich (Keine Batterien notwendig)
Meldeleuchte für die Anzeige der 24V Versorgungsspannung
Standardsignalbelegung von Gerätestecker und Kabeldose (6+PE)
Frontseitiges Sicherungselement
Wahlschalter für die Vorwahl der Signalart Spannung oder Strom
Wahlschalter für externe oder interne Sollwertvorgabe
Meldeleuchten für die ausgewählte Sollwertauswahl
Schnelles Abschalten oder Invertierung des internen Sollwertes mittels Wahlschalter
Interne Sollwertvorgaben mittels zwei 10-Gang Skalenpotentiometer
Alle interne Sollwertvorgaben werden über einstellbare Rampenzeit geführt
DPM-Digitalanzeigen für Spannung/Strom Soll- und Istwerte
Zusätzliche Meßbuchsen zur externen Messung des Ventilsoll- und Istwertes
Druck-Rastschalter, mit optischer Schaltzustandsanzeige, für Freigabesignal
Sicherheitssteckbrücke für gesonderte Signalbeschaltung von Pin C (Uist- / Freigabe )
Meldeleuchte für den Signalzustand der Ventilfreigabe
Preset-Taster für die Voreinstellung des Stromsollwerte auf 12mA bei Wegeventile
Beleuchteter Rasttaster, zur Schließung der internen Strom-Istwertschleife
Steckbare Eingangsbrücken, für die explizite Trennung aller elektrischen Eingangssignale
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 3 von 31
Optional: Funktion für „Sperrventilansteuerung“
Externes, geregeltes Netzteil 24V DC / 120W für den Betrieb im 110V/60Hz
oder 230V/50Hz Versorgungsnetz (selbstumschaltend)
Ansteuermöglichkeit von zwei 24V DC Schaltventilspulen (Sperrventil)
mittels frontseitigem Druckschalter mit Schaltzustandsanzeige
Sollte die Option „Sperrventilansteuerung“ nicht gewünscht sein, wird das
Basisgerät ohne Einschaltmöglichkeit und Gerätestecker für die Ansteuerung
von Sperrventilen ausgeliefert.
Ohne diese Option ist das externe Netzgerät, als auch die Verbindungskabel
zwischen SG2-Ventiltestgerät und Sperrventil, nicht im Lieferumfang enthalten.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 4 von 31
Inhaltsverzeichnis
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
Elektrische Anschlußbelegung ....................................... Seite 6
Vorwahl der Signalart (Spannung oder Strom) .............. Seite 8
Funktion „I soll preset“ für Strom-Sollwert ................... Seite 9
Funktion „I ist intern GND“ für Strom-Istwert .............. Seite 10
Betriebsart 1 (Zwischengerät mit Meßfunktion) ............ Seite 11
Betriebsart 2 (Sollwertgererator mit Meßfunktion .......... Seite14
Betriebsart 3 (Spannungsversorgung über ext. Netzteil). Seite 17
Sollwertwechsel intern – extern ...................................... Seite 21
Ansteuerung von zwei Schaltventilen (optional)............. Seite 22
Sicherheitshinweise ......................................................... Seite 24
Ventiltypen ...................................................................... Seite 25
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 5 von 31
1. Elektrische Anschlußbelegung
- Bei dem elektrischen Anschluß des Testgerätes an einem hydraulischen
Ventil ist zu beachten, daß das Maschinenseitige Signalkabel folgende
Signalbelegung hat.
Ansicht: Lötbuchsen im Kabeldosengehäuse
- Die 0V (Gnd) Bezugspotentiale Pin B, Pin E sind im Testgerät SG2
elektrisch verbunden.
- Die internen DVM-Anzeigegeräte messen alle elektrischen Größen gegen
0V (Anschluß Pin B) der Versorgungsspannung.
Achtung:
- Sollte ein externer, in der Polarität, vertauschter Sollwertanschluß anliegen,
so wird dieses Signal im Ventiltestgerät SG2 kurzgeschlossen.
- Bei dem Umgang mit dem Signalanschluß Pin C ist allergrößte Sorgfalt
geboten.
Dieser elektrische Anschluß kann, in Abhängigkeit der zu überprüfenden
Ventiltype, zwei elektrisch unterschiedliche Signalbedeutungen haben.
1. Pin C = Ventilfreigabe
24V DC - bei Ventilen mit Freigabesignal
2. Pin C = Istwert-Bezugspotential 0V - bei Ventilen ohne Freigabesignal
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 6 von 31
Achtung:
- Bei Verwendung eines Ventils ohne Freigabesignal (Pin C = 0V Istwert)
und einer unbeabsichtigten Beschaltung dieses Pins mit 24V DC, entsteht
ein ventilseitiger Kurzschluß, der die Ventilelektronik schädigen kann.
- Diese fehlerhafte Signalbeschaltung kann im Vorfeld ausgeschlossen werden,
wenn die querliegende „Freigabe“-Steckbrücke ausgesteckt ist.
- Die Freigabe-Steckbrücke kann in das „Park-Steckfeld“, auf der
Geräteausgangsseite, zur Aufbewahrung eingesteckt werden.
- Das „Park-Steckfeld“ hat keine elektrische Funktion.
- Ist die Freigabe-Steckbrücke nicht im !!Freigabe!! – Steckfeld eingesteckt,
wird bei betätigtem Freigabe-Druckschalter keine 24V DC
Freigabespannung zum ausgangsseitigen Signalkontakt Pin C
durchgeschaltet.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 7 von 31
2. Vorwahl der Signalart (Spannung oder Strom
Bevor das SG2 Ventiltestgerät zum Einsatz kommen soll, muß die
entsprechende Signalart mittels des runden Wippschalters U/I voreingestellt
werden.
- In der Schalterstellung U werden Spannungssignale im Bereich +-10V
unterstützt.
- In der Schalterstellung I werden Stromsignale im Bereich +-20mA
unterstützt.
Die gewählte Signalart wird zusätzlich über zwei Leuchtmelder, zwischen den
Messbuchen, angezeigt.
Wird aus versehen eine falsche Signalart vorgewählt, so zeigen die beiden
DVM-Anzeigegeräte unlogische Werte an.
Die Funktion des zu überprüfenden Hydraulikventils wird dadurch nicht
gestört.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 8 von 31
3. Funktion „I soll preset“ für Strom-Sollwert
Bei diversen hydraulischen Wegeventilen mit integrierter Ventilelektronik und
Stromschnittstelle 4..20mA liegt die Ventilmittelstellung bei 12mA
Sollwertvorgabe.
Um diese Mittelstellung -vor dem Anschluß an das zu überprüfende Ventil
voreinzustellen-, kann mit der Betätigung des „I soll preset“ Tasters die
ventilseitige Eingangsimpedanz simuliert werden.
-
Stellen Sie den Wippschalter für die Signalart auf „Strom +-20mA“ ein.
Stellen Sie den Kippschalter für Sollwertauswahl auf „intern“ ein.
Stellen Sie den Kippschalter für Sollwertinvertierung auf „normal“ ein.
Stellen Sie den Kippschalter „Auswahl interner Sollwert“ auf 1 ein.
Bei gleichzeitiger Betätigung des ausgangsseitigen Tasters „I soll preset“ und
des linken Sollwertpotentiometers, kann jetzt ein gewünschter Stromsollwert
voreingestellt werden.
Tipp:
Stellen Sie auch den Potentiometersollwert 2 auf einen neutralen Ventilsollwert
ein, damit das Risiko einer ungewollten Sollwertsituation ausgeschlossen
werden kann.
Erst jetzt sollte das SG2-Ventiltestgerät mit dem Hydraulikventil verbunden
werden.
Bei der internen Strom-Sollwertvorgabe werden alle Signaländerungen über den
Rampenbildner geführt.
Hinweis: (nur gültig für die Voreinstellung I -Strom +-20mA- )
Bei der Überprüfung von Hydraulikventilen mit Spannungsschnittstellen +-10V
führt die Betätigung dieses Tasters nicht zu Fehlfunktionen des Ventils.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 9 von 31
4. Funktion „I ist intern GND“ für Strom-Istwert
Liegt im kundenseitigen Anschlußkabel kein geschlossener Stromkreis für die
Ventilistwertmessung vor, so kann diese Stromschleife mit dem Rasttaster
zwischen Steckbrücke E und Steckbrücke F geschlossen werden.
Über diesen Rasttaster wird die Stromschleife, zwischen Ventilistwert Pin F
und dem Bezugspotential der Spannungsversorgung Pin B, über einen
Bürdenwiederstand von 100Ohm verbunden.
Der Schaltzustand wird durch eine im Rasttaster integrierte Leuchte angezeigt.
Hinweis: (nur gültig für die Voreinstellung I -Strom +-20mA- )
Bei der Überprüfung von Hydraulikventilen mit Spannungsschnittstellen +-10V
führt die Betätigung dieses Rasttasters nicht zu Fehlfunktionen des Ventils.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 10 von 31
5. Betriebsart 1 (Zwischengerät mit Meßfunktion)
- Das Ventiltestgerät SG2 sollte nur als Zwischengerät an einem
signalkompatiblen Hydraulikventil angeschlossen werden, wenn die
hydraulische Druckölversorgung im Vorfeld abgeschaltet wurde.
Vergewissern Sie sich, das Ihr System (Antrieb) drucklos ist.
- Stellen Sie zuerst, mittels dem runden Wippschalter U/I, die gewünschte
Signalart Spannung oder Strom ein.
- Stecken Sie die maschinenseitige Kabeldose ihres Ventils auf den
eingangseitigen Gerätestecker des SG2-Testgerätes und arretieren diesen.
Kabeldose vom SG2-Ventiltestgerät aus Sicherheitsgründen noch nicht
an das zu überprüfende Ventil anschließen!
- Überprüfen Sie anhand der linken, grünen LED, ob die 24V DC
Versorgungsspannung anliegt. (Brückenfeld A und B eingesteckt ?
Feinsicherung 4A träge OK ?)
- Vergewissern Sie sich, ob die Schaltbedingung für Pin C (Istwert 0V oder
Freigabe 24V) richtig voreingestellt ist.
- Stellen Sie den Inversschalter (oben rechts) auf Stellung „normal“
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 11 von 31
- Stellen Sie den Sollwertschalter auf „Sollwert intern“ ein und justieren Sie
die Sollwertpotis auf Voreinstellungen, welche einer neutralen
Sollwertvorgabe des zu überprüfende Ventils entsprechen.
- Schalten Sie nun den Kippschalter auf die Position „Sollwert extern“ zurück.
Diese Voreinstellung dient nur zur Sicherheit, falls im externen
Sollwertbetrieb eine unbeabsichtigte Umschaltung des Sollwertes auf „intern
erfolgt.
- Jetzt kann die ausgangsseitige Kabeldose des Ventiltestgerätes SG2 an das zu
überprüfende Hydraulikventil angeschlossen werden.
Bei direkt gesteuerten Hydraulikventilen ist eine Ventilprüfung auch ohne
Zuschaltung der hydraulischen Druckölversorgung möglich, da diese Art von
Ventilen kein Steueröl zur mechanischen Funktion benötigen.
Bei vorgesteuerten Ventilen ist zur Überprüfung der Ventilfunktion auch der
hydraulische Versorgungsdruck bzw. Steueröl einzuschalten.
In der Betriebsart als „Zwischengerät“ wird bei der Sollwertauswahl „Sollwertextern“ der externe, steuerungsseitige Ventilsollwert, sowie der ventilseitige
Ventilistwert durch das Ventiltestgerät SG2 durchgeführt.
Der aktuelle, „externe Sollwert“, wird direkt zum Ventil ausgegeben und auf
der oberen DPM-Digitalanzeige angezeigt. Wenn das Ventil ordnungsgemäß
reagiert, sollte die untere DPM-Digitalanzeige des Ventilistwertes einen ähnlich
großen Wert anzeigen.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 12 von 31
Bei der Vorwahl „externer Sollwert“ ist der Inversschalter, die Sollwertpotis und
der Rampengenerator ohne Funktion.
Die analogen Signale sind für zusätzliche Messungen, mit externen Meßgeräten,
(Oszilloskop, XY-Schreiber, Multimeter, ...) über die seitlich von den DPMDigitalanzeigen angebrachten 2mm Meßbuchsen abgreifbar.
Bei der Sollwertvorwahl „U“ (Spannung) beträgt das Meßsignal +-1V bei
+-10V Ventilsignal.
Bei der Sollwertvorwahl „I“ (Strom) beträgt das Meßsignal +-2V bei
+-20mA Ventilsignal
!! ACHTUNG: Meßsignal und Massebezug am externen Oszilloskop nicht
vertauschen „Kurzschlußgefahr“ !!
Bedingt durch geringe Potentialverschiebungen innerhalb des SG2
Ventiltestgerätes, kann es unter Umständen zu Funktionsstörungen des
hydraulischen Antriebes kommen, wenn sich dieser in einem geschlossenen
Regelkreis befindet.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 13 von 31
6. Betriebsart 2 (Sollwertgererator mit Meßfunktion)
- Das Ventiltestgerät SG2 sollte nur als Sollwertgenerator an einem
signalkompatiblen Hydraulikventil angeschlossen werden, wenn die
hydraulische Druckölversorgung im Vorfeld abgeschaltet wurde.
Vergewissern Sie sich, das Ihr System (Antrieb) drucklos ist.
- Stellen Sie zuerst, mittels dem runden Wippschalter U/I, die gewünschte
Signalart Spannung oder Strom ein.
- Stecken Sie die maschinenseitige Kabeldose ihres Ventils auf den
eingangseitigen Gerätestecker des SG2-Testgerätes und arretieren diesen.
Kabeldose vom SG2-Ventiltestgerät aus Sicherheitsgründen noch nicht
an das zu überprüfende Ventil anschließen!
- Überprüfen Sie anhand der linken, grünen LED, ob die 24V DC
Versorgungsspannung anliegt. (Brückenfeld A und B eingesteckt ?
Feinsicherung 4A träge OK ?)
- Vergewissern Sie sich, ob die Schaltbedingung für Pin C (Istwert 0V oder
Freigabe 24V) richtig voreingestellt ist.
- Stellen Sie den Inversschalter auf Stellung „normal“
- Stellen Sie den Sollwertschalter auf „Sollwert intern“ ein und justieren Sie
die Sollwertpotis auf Voreinstellungen, welche einer neutralen
Sollwertvorgabe des zu überprüfende Ventils entsprechen.
- Jetzt kann die ausgangsseitige Kabeldose des Ventiltestgerätes SG2 an das zu
überprüfende Hydraulikventil angeschlossen werden.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 14 von 31
Bei direkt gesteuerten Hydraulikventilen ist eine Ventilprüfung auch ohne
Zuschaltung der hydraulischen Druckölversorgung möglich, da diese Art von
Ventilen kein Steueröl zur mechanischen Funktion benötigen.
Bei vorgesteuerten Ventilen ist zur Überprüfung der Ventilfunktion auch der
hydraulische Versorgungsdruck bzw. Steueröl einzuschalten.
In der Betriebsart als „Sollwertgenerator“ wird bei der Sollwertauswahl
„Sollwert-intern“ der eingestellte und angewählte Potentiometerwert an das
Hydraulikventil über eine Rampenfunktion als Stellwert ausgegeben.
Durch Potidrehung nach links, wird ein negativ ansteigender Sollwert bis
ca. –10V (-20mA) ausgegeben.
Durch Potidrehung nach rechts, wird ein positiv ansteigender Sollwert bis
ca. +10V (+20mA) ausgegeben.
Mit dem , über den Meßbuchsen eingebauten „Inversschalter“ kann das interne
Sollwertsignal abgeschaltet oder invertiert werden.
Bei Schalterstellung „invers“, funktioniert das Sollwert-Skalenpotentiometer mit
umgekehrter Logik (aus einem positiven Sollwert wird ein negativer und
umgekehrt).
Diese Funktion ist nur bei Sollwertvorgaben im Bereich +-10V sinnvoll.
Alle internen Sollwertänderungen werden über die interne Rampenzeit
geführt.
Die Rampenzeit läßt sich in einem Bereich von ca. 0,1sec-1,0sec
voreinstellen.
Der aktuelle, „interne Sollwert“, wird zum Ventil ausgegeben und auf der
oberen DPM-Digitalanzeige angezeigt. Wenn das Ventil ordnungsgemäß
reagiert, sollte die untere DPM-Digitalanzeige des Ventilistwertes einen ähnlich
großen Signalwert anzeigen.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 15 von 31
Achtung:
Bei Sollwertsignalen 4-20mA macht die Invertierung oder Nullsetzung des
Sollwertsignals keinen Sinn, da Null oder negative Signale hier nicht
definiert sind.
Die analogen Signale sind für zusätzliche Messungen, mit externen Meßgeräten,
(Oszilloskop, XY-Schreiber, Multimeter, ...) über die seitlich von den DPMDigitalanzeigen angebrachten 2mm Meßbuchsen abgreifbar.
Bei der Sollwertvorwahl „U“ (Spannung) beträgt das Meßsignal +-1V bei
+-10V Ventilsignal.
Bei der Sollwertvorwahl „I“ (Strom) beträgt das Meßsignal +-2V bei
+-20mA Ventilsignal
!! ACHTUNG: Meßsignal und Massebezug am externen Oszilloskop nicht
vertauschen „Kurzschlußgefahr“ !!
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 16 von 31
7. Betriebsart 3 (Spannngsversorgung über externes Netzgerät)
Eine Ventilüberprüfung ist auch möglich, wenn kein steuerungsseitiges
Anschlußkabel zum Ventil vorhanden ist.
In diesem Fall kann das optional angebotene Netzteil an dem
Eingangsgerätestecker des SG2-Testgerätes angeschlossen werden.
Das externe Netzteil ist primärseitig für den Anschluß an 110V/60Hz, als auch
an 230V/50Hz Netzen geeignet.
Die Netzspannungs-Eingangsumschaltung wird vom Netzgerät automatisch
ausgeführt.
Die Betriebsbereitschaft des Netzgerätes wird über eine integrierte LED-Leuchte
angezeigt.
Das externe Netzgerät liefert eine geregelte Gleichspannung von 24V DC und
ist bis zu einer Strombelastung von 5A ausgelegt.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 17 von 31
- Stecken Sie zuerst das im Lieferumfang enthaltende Netzkabel in das
Netzgerät- und anschließend den Schutzkontaktstecker in eine Steckdose –
ein.
Die Betriebsbereitschaft des Netzgerätes wird mittels der roten LED am
Netzgerät angezeigt.
Jetzt kann die 7-polige Leitungsdose vom Netzgerät an den Gerätestecker des
SG2-Ventiltestgerätes angeschlossen werden.
Die 7-polige Leitungsdose führt außer der Spannungsversorgung an
Buchse A und Buchse B keine weiteren Signale.
Buchse A = 24V DC / Buchse B = 0V
- Das Ventiltestgerät SG2 sollte nur als Sollwertgenerator an einem
signalkompatiblen Hydraulikventil angeschlossen werden, wenn die
hydraulische Druckölversorgung im Vorfeld abgeschaltet wurde.
Vergewissern Sie sich, das Ihr System (Antrieb) drucklos ist.
- Stellen Sie zuerst, mittels dem runden Wippschalter U/I, die gewünschte
Signalart Spannung oder Strom ein.
- Stecken Sie Kabeldose des externen Netzgerätes auf den eingangseitigen
Gerätestecker des SG2-Testgerätes und arretieren diesen.
Kabeldose vom SG2-Ventiltestgerät aus Sicherheitsgründen noch nicht
an das zu überprüfende Ventil anschließen!
- Überprüfen Sie anhand der linken, grünen LED, ob die 24V DC
Versorgungsspannung anliegt. (Brückenfeld A und B eingesteckt ?
Feinsicherung 4A träge OK ?)
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 18 von 31
- Vergewissern Sie sich, ob die Schaltbedingung für Pin C (Istwert 0V oder
Freigabe 24V) richtig voreingestellt ist.
- Stellen Sie den Inversschalter auf Stellung „normal“
- Stellen Sie den Sollwertschalter auf „Sollwert intern“ ein und justieren Sie
die Sollwertpotis auf Voreinstellungen, welche einer neutralen
Sollwertvorgabe des zu überprüfende Ventils entsprechen.
- Jetzt kann die ausgangsseitige Kabeldose des Ventiltestgerätes SG2 an das zu
überprüfende Hydraulikventil angeschlossen werden.
Bei direkt gesteuerten Hydraulikventilen ist eine Ventilprüfung auch ohne
Zuschaltung der hydraulischen Druckölversorgung möglich, da diese Art von
Ventilen kein Steueröl zur mechanischen Funktion benötigen.
Bei vorgesteuerten Ventilen ist zur Überprüfung der Ventilfunktion auch der
hydraulische Versorgungsdruck bzw. Steueröl einzuschalten.
In der Betriebsart als „Sollwertgenerator“ wird bei der Sollwertauswahl
„Sollwert-intern“ der eingestellte Potentiometerwert an das Hydraulikventil als
Stellwert ausgegeben.
Durch Potidrehung nach links, wird ein negativ ansteigender Sollwert bis
ca. –10V (-20mA) ausgegeben.
Durch Potidrehung nach rechts, wird ein positiv ansteigender Sollwert bis
ca. +10V (+20mA) ausgegeben.
Mit dem , über den Meßbuchsen eingebauten „Inversschalter“ kann das interne
Sollwertsignal abgeschaltet oder invertiert werden.
Bei Schalterstellung „invers“, funktioniert das Sollwert-Skalenpotentiometer mit
umgekehrter Logik.
Der aktuelle, „interne Sollwert“, wird direkt zum Ventil ausgegeben und auf
der oberen DPM-Digitalanzeige angezeigt. Wenn das Ventil ordnungsgemäß
reagiert, sollte die untere DPM-Digitalanzeige des Ventilistwertes einen ähnlich
großen Signalwert anzeigen.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 19 von 31
Achtung:
Bei Signalwerten 4-20mA macht die Invertierung oder Nullsetzung des
Sollwertsignals keinen Sinn, da Null oder negative Signale hier nicht
definiert sind.
Die analogen Signale sind für zusätzliche Messungen, mit externen Meßgeräten,
(Oszilloskop, XY-Schreiber, Multimeter, ...) über die seitlich von den DPMDigitalanzeigen angebrachten 2mm Meßbuchsen abgreifbar.
Bei der Sollwertvorwahl „U“ (Spannung) beträgt das Meßsignal +-1V bei
+-10V Ventilsignal.
Bei der Sollwertvorwahl „I“ (Strom) beträgt das Meßsignal +-2V bei
+-20mA Ventilsignal
!! ACHTUNG: Meßsignal und Massebezug am externen Oszilloskop nicht
vertauschen „Kurzschlußgefahr“ !!
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 20 von 31
8. Sollwertwechsel intern – extern
Wenn das Ventiltestgerät SG2 als Zwischengerät benutzt wird, ist zu jeder Zeit
eine Sollwertumschaltung von „Sollwert-extern“ nach „Sollwert-intern“ und
zurück möglich.
- Bei einer Umschaltung des Sollwertes wird direkt die extern anliegendeoder intern voreingestellte Sollwertspannung zum Hydraulikventil
ausgegeben.
- Steht das Sollwert-Skalenpotentiometer des SG2, bei der Umschaltung von
„extern“ auf „intern“, am positiven oder negativen Anschlag, so erfolgt sofort
nach der Sollwertumschaltung die maximale Sollwertausgabe für eine
Bewegungsrichtung und somit eine maximale Ventilöffnung des
hydraulischen Stetigventils.
Achtung !! Gefahr !!
Hydraulische Antriebe können in Abhängigkeit ihrer
Dimensionierung sehr hohe Kräfte und Verfahrgeschwindigkeiten
erreichen.
HINWEIS:
Sollte sich der zu überprüfende Antrieb in einer Positionsregelung befinden,
ist es sicherheitstechnisch notwendig, diese Positionsregelung vor der
Sollwertumschaltung von „extern“ auf „intern“ mittels einem
entsprechenden Freigabesignals des externen Lagereglers zu deaktivieren.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 21 von 31
9. Ansteuerung von zwei Schaltventilen (optional)
Bei vorgesteuerten, hydraulischen Stetigventilen kann als hydraulische
Sicherheitsmaßnahme ein Schaltventil zwischen Pilotventil und Hauptstufe
eingebaut sein.
Dieses Schaltventil trennt die hydraulischen Verbindungswege zwischen
Pilotventil und Hauptstufe. (hydraulische Freigabe)
Ohne die elektrische Zuschaltung dieses Ventils, hat das gesamte Stetigventil
keine Funktion.
Da im Servicefall nur selten eine separate Ansteuerung dieses Schaltventils
möglich ist, kann alternativ über das SG2-Ventiltestgerät dieses Freigabesignal
zusätzlich geschaltet werden.
Es können nur Sperrventile mit einer Spulenspannung von 24V DC
angesteuert werden.
Die 24V DC Signalansteuerung für die Sperrventile kann mittels des grünen
Druckschalters, an der Geräteeingangsseite, geschaltet werden.
Wenn der Schalter betätigt ist, leuchtet der Druckschalter.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 22 von 31
An der Geräteausgangsseite können bis zu zwei Verbindungskabel für die
elektrische Ansteuerung von Schaltventilen (Sperrventil) angeschlossen werden.
Die Verbindungskabel besitzen an der Anschlußseite der Schaltventile
normgerechte, leuchtende Würfelstecker mit integrierter Freilaufdiode.
Die Versorgungsspannung der Schaltventilansteuerung wird im SG2Ventiltestgerät direkt am Eingangsbrückenfeld der Spannungsversorgung
abgegriffen.
Dadurch werden keine weiteren Funktionen des SG2-Ventiltestgerätes
beeinflußt.
Die Schaltventilansteuerung ist von keiner Betriebsart abhängig und kann somit
bei Bedarf immer genutzt werden.
Bitte beachten Sie bei der zusätzlichen Nutzung der 24V-Schaltausgänge
die maximal auftretende Stromaufnahme des SG2-Ventiltestgerätes.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 23 von 31
10. Sicherheitshinweise
- Das Ventiltestgerät SG2 darf nur von autorisiertem Fachpersonal
bedient werden.
- Die Funktionen der zu überprüfenden Hydraulikanlage und des
Testgerätes SG2 müssen eindeutig bekannt sein.
- Der Gebrauch des Testgerätes SG2, an einer laufenden Maschine
ist nur erlaubt, wenn sich die Prüfperson über die Risiken der
Überprüfung bewußt ist.
- Mit der Sollwertvorgabe „intern“ sind keine sicherheitstechnischen
Überwachungen in Bezug auf die zu überprüfenden Anlagenteile
gewährleistet.
- Für entstandene Anlagen- oder Personenschäden, in Folge
unsachgemäßer oder fahrlässiger Handhabung des
Ventiltestgerätes SG2 und Nichtbeachtung der
maschinenspezifischen Sicherheitsbestimmungen, übernimmt der
Hersteller des Testgerätes SG2 keine Haftung.
Bei eventuellen Beschädigungen oder Fehlfunktionen des
Testgerätes, darf dieses nicht weiter verwendet werden.
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 24 von 31
11. Ventiltypen
Folgende Ventiltypen können mit dem Ventiltestgerät SG2 überprüft
werden. ( Für Ventile mit Steckeranschluss nach DIN 43563)
-Atos -Druckbegrenzungsventil:
RZMO-TER (E-RI-TE)
AGMZO-TER (E-RI-TE)
Atos -Druckminderventil:
RZGO-TER (E-RI-TE)
AGRZO-TER (E-RI-TE)
Atos -Wegeventil:
DKZOR (E-RI-TE)
DPZO
(E-RI-TE)
DPZO-LE (E-RI-TE)
DLHZOR (E-RI-TE)
Atos –Prop.-Einbaudruckventil:
LI*ZO (E-RI-TE)
Atos –Prop.-Stromregelventil:
QVHZO (E-RI-TE)
QVKZOR (E-RI-TE)
QVZO (E-RI-TE)
QVMZO
Bosch Rexroth (Proportional Wegeventile, direkt gesteuert)
4WRAE6…
4WRAE10…
4WREE6…
4WREE10…
4WREEM6…
4WREEM10…
4WREF6…
4WREF10…
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 25 von 31
Bosch Rexroth (Proportional Wegeventile, vorgesteuert)
4WRZE10…
4WRZE16…
4WRZE16…
4WRZE32…
4WRZE52…
4WRZEM10…
4WRZEM16…
4WRZEM25…
4WRKE10…
4WRKE16…
4WRKE25…
4WRKE27…
4WRKE32…
4WRKE35…
4WRBKE10…
4WRBKE16…
4WRBKE27…
4WRBKE35…
Bosch Rexroth (2-Wege proportional Drosselventile)
FEE16… (nur mit geeignetem Adapter)
FESE25…
FESE32…
FESE40…
FESE50…
FESE63…
(nur mit geeignetem Adapter)
(nur mit geeignetem Adapter)
(nur mit geeignetem Adapter)
(nur mit geeignetem Adapter)
(nur mit geeignetem Adapter)
Bosch Rexroth (Proportional Stromregelventile)
3FREEZ6…
3FREEZ10…
Bosch Rexroth (Proportional Druckbegrenzungsventile, direkt gesteuert)
DBETBEX…
DBETE…
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 26 von 31
Bosch Rexroth (Proportional Druckbegrenzungsventile, vorgesteuert)
DBEBE6…
DBEBE10…
(Z)DBEE6…
DBEME10…
DBEME20…
DBEME30…
Bosch Rexroth (Proportional Druckreduzierventil, direkt gesteuert)
3DREPE6…
Bosch Rexroth (Proportional Druckreduzierventile, vorgesteuert)
ZDREE6… (nur mit geeignetem Adapter)
DREE6… (nur mit geeignetem Adapter)
DREE10…
DRE(M)E10…
DRE(M)E20…
DRE/M)E30)…
DREBE6X…
DREBE10Z…
Bosch Rexroth (Regel-Wegeventile, direkt gesteuert)
4WRPEH6…
4WRPEH10…
4WRSE6…
4WRSE10…
4WESEH6…
4WRSEH10…
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 27 von 31
Bosch Rexroth (Regel-Wegeventile, vorgesteuert)
4WRLE10…
4WRLE16…
4WRLE25…
4WRLE27…
4WRLE35…
4WRVE10…
4WRVE16…
4WRVE25…
4WRVE27…
4WRGE10…
4WRGE16…
4WRGE25…
4WRTE10…
4WRTE16…
4WRTE25…
4WRTE27…
4WRTE32…
4WRTE35…
4WRDE10…
4WRDE16…
4WRDE25…
4WRDE27…
4WRDE32…
4WRDE35…
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 28 von 31
Bosch Rexroth (Regel-Wegeventile, vorgesteuert)
2WRCE32… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
2WRCE40… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
2WRCE50… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
2WRCE63… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
2WRCE80… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
2WRCE100… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
2WRCE125… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
2WRCE160… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE32… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE40… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE50… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE63… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE80… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE100… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE125… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCE160… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
3WRCBEE25…
3WRCBEE32…
3WRCBEE50…
Bosch Rexroth (Servo-Wegeventile)
4WSE3E16… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
4WSE3E25… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
4WSE3E32… (nur mit Versorgungsspannung UB=24V)
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 29 von 31
Duplomatic:
DSX..-Ventile NG6
DSX..-Ventile NG10
DXJ3..-Ventile (CETOP 03)
EMG:
Servoventil SV1-06
Moog:
DDV... – Ventile / NG6 mit 6-poligem Gerätestecker
DDV... – Ventile / NG10 mit 6-poligem Gerätestecker
direktgesteuert
D633..
D634..
D634-P..
vorgesteuert
D661..
D662..
D663..
D664..
D665..
Parker Hannifin:
direktgesteuert
DFplus-Ventile NG6 Typ:D1FP..; D1FH..
DFplus-Ventile NG10 Typ:D3FP..
vorgesteuert
D31FH.. (NG10)
D41FH.. (NG16)
D81FH.. (NG25)
D91FH.. (NG25)
D111FH.. (NG32)
Tiefenbach:
direktgesteuert
2/2-Wege Sitzventil NG (NW)10
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 30 von 31
EMG Automation:
Servoventil NG6
SV1-06...E
Schneider Kreuznach: HVM 025
HVM 061 (NG6)
HVM 062 (NG6)
HVM 063 (NG6)
HVM 064 (NG6)
HVM 057 (NG10)
HVM 067 (NG10)
HVM 090 (NG10)
HVM 188 (NG25)
HVM 250 (NG25)
Mit Sonderlochbild
HVM 106
HVM 107
Eaton Vickers:
KBFD...PC7/PE7 - Ventile
KBFT...PR7/PH7 - Ventile
www.hydromotion.de SG2-Ventiltestgerät für Stetigventile mit integrierter Elektronik - Seite 31 von 31
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
14
Dateigröße
700 KB
Tags
1/--Seiten
melden