close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung für PTO 01/300 – PTO 01/400 – PTO 01/500

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung für PTO 01/300 – PTO 01/400 – PTO 01/500 – PTO 01/600
Die von Ihnen erworbene Schutzeinrichtung besitzt die CE-Kennzeichnung, in Übereinstimmung mit den
einschlägigen Richtlinien der europäischen Gemeinschaft.
Alle zur Verriegelung der Sicherheitseinrichtungen verwendete Mikroschalter, sind mit Kontakten zum Öffnen
ausgestattet, gemäß den Anforderungen der Norm: IEC-EN 60947-5-1, VDE 0660-206.
1. Einführung
2. Wahl der Sicherheitseinrichtung
3. Technische Informationen
4. Abmessungen und Gewichte
5. Montage des Sicherheitsschutzes
6. Elektrische Verbindung
7. Reinigung
8. Ersatzteile
1. Einführung
Die Schutzeinrichtung für Drehmaschinen schützt den Bediener vor direktem Kontakt mit Spänen,
Kühlwasser und dem Drehfutter. Ausgestattet ist diese mit einem Schild aus transparentem Kunststoff und
einem robusten Stahlrahmen. Des Weiteren verfügt die Schutzeinrichtung über einen speziellen
Sicherheitsmikroschalter, durch den gewährleistet ist, dass der Maschinenbediener nur bei geschlossener
Futterschutzhaube an der Maschine arbeiten kann. Das Anlaufen der Maschine mit versehentlich stecken
gelassenem Futterschlüssel ist somit auch nicht mehr möglich.
2. Wahl der Sicherheitseinrichtung
Die Schutzeinrichtung PTO 01/... ist in verschiedenen Größen erhältlich. Deswegen muss zunächst die
richtige Schutzeinrichtung gefunden werden. Messen Sie den Durchmesser Ihres Drehfutters und
berücksichtigen Sie die Ausmaße Ihrer zu bearbeitenden Materialien. In der Regel addiert man 150-200 mm
zu dem Durchmesser des Drehfutters.
Bsp.: Sie arbeiten mit einem Drehfutter mit einem Durchmesser von 250 mm.
Drehfutter 250 mm + Sicherheitsabstand von 150 – 200 mm = Durchmesser der Futterschutzhaube = 400 –
450 mm
3. Technische Informationen
Eigenschaften
Einheit der Messung
Werte
Maß an Schutz
IEC/EN 60529
IP 67
Arbeitstemperatur
°C
-5°C - +45°C
Eigenschaften des elektronischen Sicherheitsschalters
Art der elektronischen Kontakte
Nr
2NC
Nennisolationsspannung
Ui
400V
Kurzschluss-Schutz
gG
10A
Nennleistung der Kontakte
Verwendungsart
Dc 13
24V- 2 A – 125V – 0,4A
250V – 0,3A
24V-4A / 120-250V-4A
400V - 3A
AC 15
Eigenschaften des transparenten Schutzes
Dicke
mm
3
Elastizität
KJ/m2
65
Zugfestigkeit
MPa
50
Biegefestigkeit
MPa
85
4. Abmessungen und Gewichte
5. Montage des Sicherheitsschutzes
Bild 1
1A = Schutzhaube
1B = Befestigungsklemme
1C = Stahlrohr
1D = Sicherheitsmikroschalter-Box
1E = Bedienungsanleitung
1F = Befestigungsschrauben
Für eine optimale Befestigung nehmen Sie das Grundgerüst, bestehend aus 1D und 1C, und halten dieses
hinter Ihrem Futter an den Spindelstock so an, das der Metallstab 1C parallel zu dem Mittelpunkt Ihres
Futters ist. Mit Hilfe der bereits an 1D befestigten Halterung markieren Sie sich die Anbringungspunkte an
Ihrer Maschine. Mit einem geeigneten Bohrer, bohren Sie schließlich zwei Löscher mit einem M8 Gewinde an
die markierten Stellen. Befestigen Sie nun das Grundgerüst an Ihrem Spindelstock.
Ist eine parallele Befestigung nicht möglich, bringen Sie die Einrichtung so an, dass bei der Bearbeitung
Ihrer Materialien keinerlei Probleme bzw. kein Kontakt mit der Schutzeinrichtung entstehen kann.
Als Nächstes schieben Sie die Schutzhaube ( 1A ), mit Hilfe der bereits daran befestigten Klammer ( 1B ),
auf das Stahlrohr ( 1C ). Bei der Anbringung müssen Sie darauf achten, dass das Schild ebenfalls keinen
Kontakt mit den zu bearbeitenden Materialien hat.
Wurde schließlich die korrekte Position ermittelt, wird die komplette Haube mit der Klammer 1B, und den
darauf montierten Schrauben, auf dem Stahlrohr befestigt.
Nach der kompletten Befestigung testen Sie die mechanische Funktion des Produkts.
6. Elektrische Verbindungen
Der elektronische Anschluss der Schutzeinrichtung mit der Maschinenelektrik sollte nur von einem Elektriker
oder einem entsprechend geschulten Mitarbeiter vorgenommen werden.
-Die Sicherheitsvorrichtung PTO 01/... ist ausgerüstet mit einem Sicherheitsmikroschalter mit 2 NC
( normally close ) Kontakten.
-Die elektronischen Verbindungen des Sicherheitsmikroschalters müssen so in den Sicherheitskreis der
Maschine angebracht werden, dass beim Öffnen der Sicherheitsvorrichtung die Maschine zum Stillstand
kommt.
-Schutz vor einem Kurzschluss an dem Sicherheitsmikroschalter: Eine Vorrichtung gegen Überlastung muss
gewährleistet werden, wie in der Tabelle der „technischen Informationen“ beschrieben.
-Beim Schließen der Schutzeinrichtung darf die Maschine nicht direkt anlaufen. Aus diesem Grund muss eine
manuelle Steuerung existieren.
Wenn die Montage und der elektrische Anschluss erfolgt ist, muss unbedingt die einwandfreie Funktion
überprüft werden. Es muss sichergestellt sein, dass mit der Drehmaschine nur bei geschlossener Haube
gearbeitet werden kann. Des Weiteren muss gewährleistet sein, dass die Maschine beim Senken der Haube
nicht von selbst anläuft ( Wiederanlaufsperre ), sondern erst dann, wenn der Maschinenbediener den
Bedienerhebel eindrückt.
Elektrische Schaltung
7. Reinigung
Die Reinigung des transparenten Schutzschirms wird mit einem in Wasser oder neutralem Reiniger getunkten
Putztuch durchgeführt. Vermeiden Sie die Reinigung mit ätzenden Substancen und trocknen/kratzigen
Lumpen/Schwämmen, da die Transparenz dadurch verloren gehen kann.
8. Ersatzteile
Alle Teile der Schutzeinrichtung sind auch einzeln als Ersatzteile von uns zu erhalten. Sollten Sie zu einem
späteren Zeitpunkt eine neue Schutzscheibe oder einen größeren Schutzschirm benötigen, da Sie eventuell
ein größeres Drehfutter verwenden möchten, so können Sie die vorhandene Halterung beibehalten und
lediglich einen größeren Schutzschirm von uns erhalten.
Ihr Händler:
ETM Meuser Maschinen GmbH
Wibaustraße
63584 Gründau
www.meuser.de
Tel.: 06051-911130
Fax: 06051-15339
E-Mail: info@meuser.de
SanTool Werkzeuge GmbH
In den Seewiesen 26
D-89520 Heidenheim
Germany
Tel.: +49(0)73 21 / 49 0 88-0
Fax +49(0)73 21 / 49 0 88-10
eMail:info@santool.de
Web: www.santool.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
90
Dateigröße
571 KB
Tags
1/--Seiten
melden