close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G M740 - Streamline AG

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
M740 Digitales Systemtelefon
i740 IP-Telefon
The Executive
Inhaltsverzeichnis
Beschreibung
• Ihr M740/i740
• Anschlüsse
• Zubehör für das M740/i740
• Tipps und Sicherheit
• Beschreibung des M740/i740
• Das Display
• Das Navigationstastenfeld
• Das alphanumerische Tastenfeld
1
1
2
2
3
4
6
7
8
Wahloptionen
• Freisprechmodus
• Kopfhörermodus
• Lautsprechermodus
• Gegensprechmodus
• Lautstärkepegel einstellen
9
9
10
11
11
11
Anrufen
• Wählen einer Rufnummer
• Wählen über die frei programmierbaren Tasten
• Wählen über Wahlwiederholung
• Anrufen der Zentrale (Vermittlung)
• Automatischer Rückruf
• Erweiterte Wahlwiederholung
12
12
12
11
13
13
14
Einen Anruf entgegennehmen
• Annehmen eines Anrufes
• Einstellen des Ruftons
• Unterdrücken des Ruftons für einen Anruf
• Heranholen eines Anrufes (Pickup)
15
15
16
16
17
Während des Gespräches
• Rückfrage
• Verbinden eines Gespräches
• Anklopfen annehmen
• Anklopfschutz
• Makeln
• Parken
• Dreier-Konferenz
18
18
18
18
19
19
19
20
III
Inhaltsverzeichnis
• Stummschalten (Mute-Funktion)
• Fangen einer Rufnummer
• Beenden eines Gespräches
21
21
21
Die Wahlwiederholungs-Liste
• Abfragen
• Anrufen eines Teilnehmers
• Übertragen von Einträgen ins persönliche Telefonbuch
• Löschen eines Eintrages
• Löschen der gesamten Liste
22
22
23
23
23
24
Das persönliche Telefonbuch
• Zugang
• Anrufen eines Teilnehmers
• Speichern von Einträgen
• Ändern eines Eintrages
• Löschen eines Eintrages
• Suchen eines Eintrages
• Löschen aller Einträge
25
25
25
26
27
27
28
28
Kurzwahlnummern
• Programmieren einer persönlichen Kurzwahlnummer
• Löschen einer persönlichen Kurzwahlnummer
• Wählen einer persönlichen Kurzwahlnummer
• Wählen einer allgemeinen Kurzwahlnummer
29
29
29
30
30
Die Anruferliste
• Abfragen
• Anrufen eines Teilnehmers
• Übertragen von Einträgen ins persönliche Telefonbuch
• Löschen eines Eintrages
• Löschen der gesamten Liste
31
31
33
33
34
34
Persönliche Informationen
• Abfragen
• Speichern von Einträgen
35
35
36
Frei programmierbare Tasten
• Programmieren einer Tastenfunktion:
- Rufnummer
IV
39
39
40
Inhaltsverzeichnis
- Kennziffer
- Besetztanzeige
- Dienst
• Ändern einer Tastenprogrammierung
• Löschen einer Tastenprogrammierung
• Beschriften der programmierten Tasten
40
41
41
42
42
42
Rufumleitung
• Rufumleitung allgemein
• Rufumleitung an ein Sprachspeicher-System
• Löschen der Rufumleitung
• Programmieren einer Rufumleitung auf eine Taste
• Umgehen einer Rufumleitung
43
43
44
44
45
46
Sprachspeicher
• Einrichten Ihres Sprachspeichers
• Aktivieren einer Rufumleitung auf Ihren Sprachspeicher
• Programmieren einer Taste für die Rufumleitung auf Ihren Sprachspeicher
• Abfragen Ihrer Nachrichten
• Programmieren Ihres Sprachspeicher-Zugangs auf eine Taste
47
47
47
48
48
49
Mehrfach-Leitungstasten
• Benutzen der Mehrfach-Leitungstasten
50
50
Die Multiline Funktion
• Benutzen der Multiline Funktion
52
53
Besetztanzeige
• Programmieren einer Besetztanzeige
• Möglichkeiten der Besetztanzeige
• Benutzen der programmierten Tasten
54
54
55
Die Filterfunktion (Chef/Sekretär)
• Möglichkeiten der Filterfunktion
56
56
Tauschen und Umzugsfunktionen
• Tauschen
• Virtual Desking einschalten
• Virtual Desking ausschalten
58
58
61
61
V
Inhaltsverzeichnis
Terminfunktion (Weckruf)
• Programmieren eines Termins
• Löschen eines Termins
• Löschen aller Termine
62
62
62
62
Ruhe vor dem Telefon
• Benutzen von “Ruhe vor dem Telefon”
• Umgehen von “Ruhe vor dem Telefon”
• Programmieren von “Ruhe vor dem Telefon” auf eine Taste
63
63
63
64
Datenübertragungsschutz-Funktion
65
Telefonschloss
66
• Abschließen des Telefons
• Aufschließen des Telefons
• Externe Anrufe von einem abgeschlossenen Telefon
• Notrufe von einem abgeschlossenen Telefon
66
67
67
67
Einstellungen
• Ruftonmelodie einstellen
• Display-Kontrast einstellen
• Tastenklick einstellen
• Passwort ändern
• Displaysprache auswählen
68
68
69
70
70
71
Kopfhörer
• Kopfhöreranschluss konfigurieren
• Verwendung des Kopfhörers
72
72
73
Verschiedenes
• Kennziffern-Übersicht
• Glossar
• Selbsthilfe
VI
76
76
78
79
Beschreibung
Ihr M740/i740
Mit Ihrem neuen Telefon M740/i740 haben Sie Zugriff auf sämtliche verfügbaren
Leistungsmerkmale und Dienste der Nexspan-Produktfamilien von Aastra.
Mit Ihrem Telefon M740/i740 verfügen Sie über ein leistungsstarkes, sowie einfach zu
bedienendes Telefon:
- Anrufer- und Wahlwiederholungsliste
- Optische Anruf- und Sprachspeicher-Signalisierung
- Anruferidentifizierung in Verbindung mit dem persönlichen Telefonbuch
bis 20 Nummern
- 10 frei programmierbare Tasten (zur Speicherung einer Rufnummer und/oder
Funktion)
- Display
- Freisprechen
- Taste für Stummschalten.
Effiziente Kommunikation
Mit der komfortablen Freisprechfunktion des M740/i740 verbessern Sie Ihre Kommunikation
wirkungsvoll.
Ohne den Hörer abzunehmen, können Sie Anrufe tätigen und entgegennehmen.
Sie können sich Dokumente ansehen oder während eines Gespräches Notizen machen.
Sie können auch ganz einfach einen Anruf annehmen, indem Sie die Freisprechtaste drücken.
Diese Bedienungsanleitung führt Sie Schritt für Schritt in die effiziente Benutzung Ihres neuen
Telefons ein.
Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um sich mit dem Gerät vertraut zu machen.
Sobald Sie die Basisfunktionen kennengelernt haben, können Sie Ihr neues Telefon leicht bedienen.
Alle Funktionen und Bedienschritte sind in diesem Dokument einfach und verständlich erklärt.
Hinweis: Diese Anleitung nutzt die Standard-Kennziffern der verschiedenen Funktionen. Diese
können durch Ihren Systemadministrator verändert werden.
oder
541
Beispiel: Heranholen eines Anrufes
Standardkennziffer ist
.
In dieser Situation (individuelle Anpassung
der Kennziffern
) wenden Sie sich bitte an
Ihren Systemadministrator.
Dieser wird Ihnen die korrekten Kennziffern mitteilen.
1
Beschreibung
Beschreibung
Anschlüsse
i740
M740
Kabelführung
Kopfhöreranschluss
(Schutzabdeckung entfernen)
Höreranschluss
Telefonanschluss
PC-Anschluss
LAN-Anschluss
Anschluss für lokale Stromversorgung
(Art.-Nr. PN1121A)*
Zubehör für das M740/i740
Das M740/i740 wurde entwickelt um verschiedene Bedürfnisse abzudecken.
Kopfhörer-Kit:
An das M740/i740 lässt sich ein Kopfhörer anschließen.
Wandbefestigungs-Kit:
Das M740/i740 kann auch an der Wand befestigt werden.
Ein Wandbefestigungs-Kit ist optional verfügbar.
2
* Wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator
Beschreibung
Tipps und Sicherheit
Sicherheitshinweise
Betreiben Sie das Telefon nicht an Orten mit hoher Feuchtigkeit.
Dieses Gerät arbeitet optimal bei einer Umgebungstemperatur
zwischen 5° C und 45° C.
Telefonanschluss
Dieses Telefon kann nicht an einem normalen Telefonanschluss
betrieben werden. Es eignet sich ausschließlich für ein
Telefonsystem von Aastra (z. B. NeXspan).
Die Stromspannung des Netzwerks ist mit TNV1 klassifiziert,
gemäß dem Standard EN 60-950.
CE-Kennzeichnung
Die Aastra Deutschland GmbH erklärt, dass das digitale
Systemtelefon M740 bzw. das IP-Telefon i740 mit den
grundlegenden Anforderungen und anderen relevanten
Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EU übereinstimmt.
Pflege
Benutzen Sie ein weiches Tuch mit einer sanften Laugenlösung
und trocknen Sie anschließend das Gerät mit einem sauberen
Tuch. Verwenden Sie keinesfalls aggressive Lösungsmittel, um
die Oberfläche des Gerätes nicht zu beschädigen.
3
Beschreibung
Beschreibung des M740/i740
Telefonhörer
Display
Optische Anruf- und
Sprachspeicher-Signalisierung
Frei programmierbare
Tasten mit LEDs
Navigationstastenfeld
Alphanumerisches Tastenfeld
Mikrofon
(für Freisprechen)
PERS. TELEFONB.
Display: Dient zur Anzeige unterschiedlicher Informationen
(Status, Identifizieren der Anrufer, verfügbare Leistungsmerkmale
etc.). Im Ruhezustand zeigt das Display Zeit und Datum an.
Die Icons zeigen die Funktionen an, die mit den Navigationstasten
verfügbar sind.
10 frei programmierbare Tasten (in dieser Anleitung mit
gekennzeichnet): zum Speichern von,
- Nummern der regelmässigen Korrespondenten,
- häufig genutzten Funktionen
Überw. 1
4
LEDs (mit den Funktionen der programmierbaren Tasten assoziiert)
zur Darstellung von:
- eingehender Anruf (LED blinkt langsam)
- Anruf wartet (LED blinkt schnell)
- Besetzt oder Funktion aktiviert (LED leuchtet)
- Frei oder Funktion deaktiviert (LED erloschen)
Das alphanumerische Tastenfeld wird genutzt um:
- Rufnummern zu wählen
- eine über eine Texteingabe einen Namen im persönlichen
Telefonbuch zu suchen.
Beschreibung
Grüne Taste:
- Annahme eines Gesprächs im Freisprechmodus
- im Ruhezustand oder während eines Gesprächs, um die letzte angerufene
Rufnummer zu wählen (Wahlwiederholung) oder für den Zugang zur
Anruferliste.
- beim Abfragen der Telefonbücher, um die angezeigten Rufnummern
anzurufen.
Rote Taste:
- um den Rufton während eines eingehenden Anruf zu unterdrücken
- um ein Gespräch zu beenden
- während der Programmierung, Löschen einer Einstellung oder Beenden einer
Programmierung
- wenn der Apparat im Ruhezustand ist, Telefonschloss aktivieren/deaktivieren
(gedrückt halten)
Zugang zum Telefonbuch:
- aktiviert den Zugang zum Telefonbuch, während eines Gesprächs oder im
Ruhezustand.
- Wählen einer persönlichen Kurzwahlnummer
- Wählen aus dem Telefonbuch, Abfragen des Telefonbuchs, Abfragen der
eingegangenen Anrufe
Programmierungstaste:
- Programmierung der Rufnummern und Funktionen
- Einstellungen am Apparat (Programmierung der Rufmelodie, Display-Kontrast)
- Anpassungen des Apparates (Telefonbuch-Management)
Lautsprechertaste:
- zum An-/Auschschalten der Gegensprechfunktion, wenn der Apparat im
Ruhezustand ist
- zum An-/Ausschalten des Lautsprechers oder Freisprechfunktion während
eines Gesprächs.
Stummschalttaste:
während eines Gesprächs, schaltet diese Taste das Mikrofon stumm
(Telefonhörer, Freisprechfunktion, Kopfhörer) und ermöglicht Ihnen ungestört
zu sprechen.
Rückfragetaste:
- Rückfrage halten oder ein Gespräch verbinden
- Direktabfrage Ihres Sprachspeichers
Navigations-Tastenfeld: 4 Richtungstasten und die zentrale
Taste.
- Die
oder
Taste dient zur Auswahl eines Eintrags
- Die
Taste wird benutzt um zusätzliche Informationen über den
oder
Eintrag zu erhalten oder um Einstellungen vorzunehmen.
Die
Taste wird benutzt um eine Auswahl, eine Einstellung oder einen
Eingang zu bestätigen.
5
Beschreibung
Das Display
Die Leistungsmerkmale des M740/i740 Display können mit den Navigationstasten ausgewählt werden.
Hinweis: Der Kontrast des Displays kann eingestellt werden (s. Kapitel »Einstellungen«).
Wenn der Apparat im
Ruhezustand ist:
Das Display zeigt Tag, Datum und Zeit:
22.06.
14:00
- Sobald sich etwas ereignet (eine neue Nachricht auf dem
Sprachspeicher, Gegensprechmodus wird eingeschaltet, etc.) zeigt
das Display die entsprechende Information an:
RUECKRUF MAILBOX
GEGENSPRECHEN
Drücken Sie die
Taste und das Display zeigt weitere
Informationen (z.B. programmierte Rufumleitung)
Während eines
Gesprächs:
Das Display zeigt Ihnen den Namen vom anderen Teilnehmer
J. LANGER
oder die Nummer vom Teilnehmer:
xxxxxxxxxx
Während der
Programmierung:
Das Display zeigt die Programmierauswahl:
PROGRAMMIERUNG
Anschauen der Listen
und Verzeichnisse:
6
Das Display zeigt die aufgezeichneten Informationen:
MARTIN
Beschreibung
Das Navigationstastenfeld
Mit den Navigationstasten können Sie sich leicht die gewünschten Funktionen und Einstellungen
auswählen. Die Pfeile auf dem Display zeigen die verfügbaren Möglichkeiten.
Die
und
Auswahl
Taste zeigt eine
PROGRAMMIERUNG
oder ein Eintrag:
MARTIN
Die
Taste
bestätigt Ihre Wahl.
RUFEINSTELLUNG
Eine Einstellung bestätigen.
RUFMELODIE: 5
Einen Eintrag bestätigen.
MARTIN_
Die
und
Taste ermöglichen Ihnen,
eine Einstellung in der angezeigten Auswahl vorzunehmen,
RUFMELODIE: 4
- oder zusätzliche Informationen
in der Auswahl
APPARAT NR.
oder im Eintrag anzuzeigen.
10.07.
15:30
7
Beschreibung
Das alphanumerische Tastenfeld
Mit den alphanumerischen Tasten können Namen und Nummern im persönlichen
Telefonbuch und im Informationsverzeichnis eingegeben werden. Die Texteingabe erfolgt
durch das Drücken der entsprechenden Buchstaben oder Zeichen.
1 = -/space :
5 = JKL
2 = ABC
6 = MNO
3 = DEF
7 = PQRS
4 = GHI
8 = TUV
9 = WXYZ
B_
Beispiel:
- Drücken Sie die Taste
einmal.
Das Display zeigt den Buchstaben A.
- Drücken Sie die Taste
zweimal.
Das Display zeigt den Buchstaben B.
- Drücken Sie die Taste
dreimal.
Das Display zeigt den Buchstaben C.
- Drücken Sie die Taste
viermal.
Das Display zeigt die Zahl 2.
Hinweis: Nur Grossbuchstaben möglich.
Eingeben eines Buchstabens und Benutzen einer anderen Taste:
- Es kann sofort der nächste Buchstabe eingegeben werden.
Gleiches Verfahren wie oben beschrieben.
Eingabe vom nächsten Buchstaben auf der gleichen Taste:
- 3 Sekunden warten bis der Cursor zum nächsten Feld geht.
Eine Eingabe ändern:
- Drücken Sie die
oder
Taste um das gewünschte
Zeichen zu wählen, das ersetzt werden soll
(Der Cursor muss unter dem Zeichen positioniert sein.),
- dann das neue Zeichen eingeben.
Ihre Eingabe bestätigen:
- Drücken Sie die
Taste.
8
Wahloptionen
Wahloptionen
Ihr M740/i740 bietet eine Vielfalt von Wahloptionen. Diese Eigenschaften ergänzen den
konventionellen Telefonhörer-Modus: Telefonhörer abnehmen beim Antworten und aufhängen
beim Beenden.
Freisprechmodus
Die Freisprechfunktion lässt Sie wählen oder einen Anruf entgegennehmen, ohne den Telefonhörer
abzuheben. Während eines Anrufs können Sie zwischen Freisprechmodus und Hörermodus
wählen.
Einen Anruf
entgegennehmen:
Wenn Sie einenAnruf erhalten, hören Sie den Rufton und die
Benachrichtigungs-LED beginnt zu blinken.
- Drücken Sie die -Taste (oder die grüne
Taste).
Ohne den Hörer abzuheben, können Sie ein Gespräch im
Freisprechmodus führen.
Die -LED blinkt.
Einen Anruf beenden:
- Drücken Sie die rote
Taste.
Der Anruf wird beendet und die LED der
Anrufen:
-Taste erlischt.
- Wählen der gewünschten Rufnummer auf dem Tastenfeld.
Die eingegebene Rufnummer wird auf dem Display angezeigt.
Ihr Apparat wird automatisch in den Freisprechmodus geschaltet.
Sobald der Angerufene abnimmt, können Sie das Gespräch im
Freisprechmodus führen.
Wechseln vom
Freisprechen in den
Hörermodus:
Wenn Sie im Freisprechmodus telefonieren.
- Nehmen Sie einfach den Hörer ab.
Das Gespräch wird automatisch mit dem Hörer weitergeführt.
Die LED der
Freisprechfunktion erlischt.
Um das Gespräch zu beenden, müssen Sie den Hörer auflegen.
9
Wahloptionen
Wechseln vom
Hörermodus zum
Freisprechen:
Wenn Sie im Hörermodus telefonieren.
- Drücken Sie die -Taste und legen Sie innerhalb von 6
Sekunden auf (während die LED der -Taste blinkt).
Das Gespräch wird im Freisprechmodus weitergeführt. Die LED der
-Taste blinkt und leuchtet dann ständig.
Um den Anruf zu Beenden, drücken Sie die rote
Taste.
Kopfhörermodus
Annahme eines Anrufs
im Kopfhörermodus:
Ihr Apparat ist im Kopfhörermodus programmiert.
Wenn der Apparat läutet.
- Drücken der -Taste ( oder der grünen
Taste)
Sie können das Gespräch im Kopfhörermodus führen.
Die LED der
-Taste leuchtet.
Wechseln vom
Kopfhörermodus zum
Freisprechmodus:
Während eines Gesprächs im Kopfhörermodus,
Wechseln vom
Kopfhörermodus zum
Überwachungsmodus:
Während eines Gesprächs im Kopfhörermodus,
- eine andere Person kann den Telefonhörer abheben und das
Gespräch überwachen. Sie kann jederzeit auflegen.
Das Gespräch geht im Kopfhörermodus weiter.
Beenden eines Anrufs:
- Drücken der roten
- Drücken der -Taste.
Sie führen nun das Gespräch im Freisprech-Modus.
Taste.
Der Anruf ist beendet und die
erlischt.
Anrufen:
LED der Freisprechfunktion
- Wählen der gewünschten Rufnummer auf dem Tastenfeld.
Die eingegebene Rufnummer wird auf dem Display angezeigt.
Wenn der Angerufene den Hörer abnimmt, können Sie das Gespräch
im Kopfhörer-Modus führen.
10
Wahloptionen
Lautsprechermodus
Im Lautsprechermodus können Sie einen Anrufer durch den Lautsprecher hören und somit können
auch andere Personen am Gespräch teilnehmen.
Einschalten des
Lautsprechers:
Wenn Sie im Hörermodus telefonieren.
- Drücken Sie die -Taste.
Das Gespräch wird über den Lautsprecher übertragen.
Die LED der -Taste blinkt und leuchtet dann ständig.
Ausschalten des
Lautsprechers:
- Drücken Sie die -Taste erneut.
Das Gespräch wird im Hörer-Modus weitergeführt.
Die LED der -Taste erlischt.
Gegensprechmodus
Im Gegensprech-Modus können Sie intern kommunizieren, ohne das Telefon zu berühren.
Hinweis: Die Annahme von externen Anrufen sowie das Telefonieren nach außen funktioniert im
Gegensprech-Modus nicht.
Einschalten des
Gegensprechmodus:
Apparat ist im Ruhezustand,
- Drücken Sie die -Taste zum Einschalten der GegensprechFunktion.
Das Display zeigt die Nachricht “Gegensprechen” und die LED der
-Taste blinkt.
- Bei einem internen Anruf, können Sie direkt ein Gespräch
führen, ohne Ihr Telefon zu berühren.
Ausschalten des
Gegensprechmodus:
- Um eine interne Nebenstelle anzurufen, wählen Sie direkt
die Rufnummer. Sobald der Anrufer abnimmt, können Sie
sprechen.
Apparat ist im Ruhezustand,
- Drücken der
-Taste.
Die LED erlischt.
Lautstärkepegel einstellen
Sie können die Lautstärke in 8 Pegelstufen verstellen (Telefonhörer, Freisprechen, Kopfhörer,
Lautsprecher)
- Drücken der
oder
Taste um die Lautstärke zu erhöhen
oder zu vermindern.
Die letzte Einstellung wird vom Apparat gespeichert (mit Ausnahme
der Kopfhörerfunktion. Diese stellt sich automatisch auf ein mittleres
Lautstärke-Niveau zurück.)
11
Anrufen
Anrufen
Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein Gespräch aufzubauen, abhängig davon, ob die
Rufnummer zum ersten Mal gewählt wird oder diese bereits im Gerät gespeichert ist.
Das Anrufen von Rufnummern, die in einem Telefonbuch oder einer Anruferliste gespeichert
sind, wird in dem entsprechenden Abschnitt erklärt.
Wählen einer Rufnummer
Die Tasten des alphanumerischen Tastenfeldes dienen zum Wählen der Rufnummer.
Anruf bei einer internen
Nebenstelle:
- Wählen Sie die Rufnummer der Nebenstelle.
Die Rufnummer (Name*) der Nebenstelle wird auf dem Display
angezeigt.
MARTIN
Anruf zu einem externen
Anschluss:
oder
- Wählen Sie die Kennziffer für den Amtszugang (0).
- Wählen Sie die Rufnummer des externen Anschlusses.
Die Rufnummer (Name*) des externen Anschlusses wird auf dem
Display angezeigt.
006997XXXXX
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
Wählen über die frei programmierbaren Tasten
Die programmierbaren Tasten Ihres Telefons können mit Rufnummern belegt werden, die Sie
regelmäßig nutzen (intern oder extern).
- Drücken der programmierten Taste.
Ihr Telefon wählt automatisch die gespeicherte Nummer.
Das Display zeigt die Nummer (Namen*) des Teilnehmers.
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
12
* Abhängig von den Einstellungen Ihrer Telefonanlage
Anrufen
Wählen über Wahlwiederholung
Die Wahlwiederholung erlaubt eine automatische Wiederwahl der letztgewählten Nummer.
- Drücken Sie 2 x die grüne
Taste.
Ihr Telefon wählt automatisch die zuletzt benutzte Nummer.
Das Display zeigt die gewählte Nummer.
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
Anrufen der Zentrale (Vermittlung)*
Wenn Sie mit der Zentrale sprechen wollen.
oder
- Wählen Sie
auf dem Tastenfeld.
Das Display zeigt ”Zentrale”.
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
Wenn Ihr Gesprächspartner nicht antwortet:
Automatischer Rückruf
Der angerufene interne Teilnehmer ist besetzt oder antwortet nicht: - Sie können einen
automatischen Rückruf veranlassen. Dieser erfolgt, sobald der Teilnehmer aufgelegt, bzw. sein
Telefon erneut benutzt hat. (Zuerst klingelt Ihr M740/i740 – sobald Sie abheben wird Ihr
Gesprächspartner automatisch gerufen).
Aktivierung des
automatischen Rückruf:
Der gerufene Teilnehmer ist besetzt oder nimmt nicht ab,
- drücken Sie die Tasten
, bevor Sie auflegen.
Ein kurzer Ton bestätigt die Eingabe.
oder
Deaktivierung des
automatischen
Rückrufes:
oder
Sie wollen den automatischen Rückruf deaktivieren.
- Drücken Sie nacheinander die Tasten
Der Rückruf wird deaktiviert.
* Abhängig von den Einstellungen Ihrer Telefonanlage
.
13
Anrufen
Erweiterte Wahlwiederholung
Sollte die gewählte Nummer besetzt sein oder nicht abheben, können Sie die gewählte
Rufnummer temporär abspeichern und später nutzen, auch wenn Sie zwischenzeitlich andere
Rufnummern wählen.
Speichern der Nummer:
Die gewählte Rufnummer ist besetzt oder nimmt nicht ab,
oder
- drücken Sie
nacheinander nach dem Auflegen.
Ein Quittungston bestätigt die Eingabe.
Die Rufnummer ist gespeichert bis zu Ihrem erneuten Anruf
oder Löschung.
Abrufen der erweiterten
Wahlwiederholung:
oder
- Drücken Sie nacheinander die Tasten
.
Hinweis: Sie können alternativ den Hörer abnehmen und
ca. 5 Sekunden warten.
Ihr Telefon wählt automatisch die gespeicherte Rufnummer der
erweiterten Wahlwiederholung.
Nachdem der Anruf erfolgreich ausgeführt wurde, wird die
gespeicherte Rufnummer gelöscht.
Löschen der erweiterten
Wahlwiederholung:
Sie wollen die gespeicherte Rufnummer löschen, z. B. um eine
neue zu speichern.
- Drücken Sie nacheinander die Tasten
.
Ein Quittungston bestätigt die Löschung der Rufnummer.
oder
Hinweis: Sollten Sie die Funktion regelmäßig nutzen, wenden
Sie sich an Ihren Systemadministrator, der Ihnen eine Taste an
Ihrem Telefon entsprechend belegen kann.
14
Einen Anruf entgegennehmen
Einen Anruf entgegennehmen
Wenn Sie einen Anruf erhalten, hören Sie den Rufton und die
Benachrichtigungs-LED beginnt zu blinken.
Wenn der Anrufer in einer der Telefonbücher gespeichert ist,
zeigt das Display den Namen.
MARTIN
<-
Hinweis: sonst wird die Rufnummer des Anrufers angezeigt.
- Wenn der Anruf weitergeleitet wurde, informiert Sie das
Display (mit einem Pfeil auf der rechten Seite des Displays).
Annehmen eines Anrufes
- Nehmen Sie den Hörer ab, oder drücken Sie die
grüne
Taste.
Sie können nun das Gespräch mit Ihrem Anrufer führen.
Annehmen eines im
pers. Telefonbuch
gespeicherten Anrufers:
Teilnehmer, die in Ihrem Telefonbuch gespeichert sind,
werden mit einem speziellen Rufton angekündigt (s. Kapitel
„Persönliches Telefonbuch“).
Zusätzlich wird der Name angezeigt.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
15
Einen Anruf entgegennehmen
Einstellen des Ruftons
Während der Anrufphase können Sie die Lautstärke des Ruftons anpassen.
- Drücken Sie die
oder Tasten, um den Rufton
schrittweise zu erhöhen oder zu verringern (8 Lautstärkepegel
inklusive Stille sind verfügbar).
Das Gerät speichert die zuletzt gewählte Lautstärke.
Unterdrücken des Ruftons für einen Anruf
- Drücken Sie während eines Anrufes die rote
Taste.
Der Rufton verstummt und die Benachrichtigungs-LED zeigt
Ihnen weiterhin an, dass ein Anruf eingeht.
Beim nächsten Anruf wird das Telefon wieder klingeln.
16
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Einen Anruf entgegennehmen
Heranholen eines Anrufes (Pickup)
Sie können Anrufe, die an einer anderen Nebenstelle ankommen und dort nicht abgefragt
werden, von Ihrem Apparat aus “heranholen” (Pickup).
Mehrere Nebenstellen können zu einer Pickup-Gruppe zusammengefasst werden.
Hinweis: Nicht angenommene Anrufe werden nach einer definierten Zeit bei einer
“allgemeinen Zentrale” bzw. einem “allgemeinen Wecker” abgeworfen und können von dort
wieder herangeholt werden!
Pickup innerhalb einer
Gruppe:
- Drücken Sie nacheinander
.
Sie können nun mit dem Anrufer sprechen.
oder
Pickup gezielt von:
Apparat
- Drücken Sie nacheinander
.
oder
- Wählen Sie die Nummer der Nebenstelle.
Sie können nun mit dem Anrufer sprechen.
Pickup gezielt von:
Wecker
oder
- Drücken Sie nacheinander
.
Sie können nun mit dem Anrufer sprechen
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
17
Während eines Gespräches
Während eines Gespräches
Rückfrage
- Drücken Sie die
-Taste.
Der erste Teilnehmer wird gehalten und hört die Wartemusik.
- Wählen Sie die Rufnummer des zweiten Teilnehmers. Sie
können natürlich auch eine gespeicherte Rufnummer nutzen.
- Drücken Sie die Tasten
, um zum ersten
Gesprächspartner zurückzukehren. Die Verbindung zum
2. Teilnehmer wird getrennt.
Verbinden eines Gespräches
- Drücken Sie die
-Taste.
Der erste Teilnehmer wird gehalten und hört die Wartemusik.
- Wählen Sie die Rufnummer des zweiten Teilnehmers. Sie
können natürlich auch eine gespeicherte Rufnummer nutzen.
- Sie können nun den Hörer auflegen um das Gespräch ohne
Ankündigung zu verbinden oder Sie warten, bis der Gerufene
sich meldet und legen dann auf.
Anklopfen annehmen
Sie erhalten einen zweiten Anruf während Sie telefonieren (Anklopfen). Sie möchten diesen
annehmen und den ersten Anrufer zeitweilig halten.
oder
- Drücken Sie die Tasten
.
Ihr erster Gesprächspartner wird gehalten und hört die
Wartemusik.
Sie können mit dem zweiten Teilnehmer sprechen.
- Drücken Sie die Tasten
um zum ersten
Gesprächspartner zurückzukehren.
Die Verbindung zum 2. Teilnehmer wird getrennt.
18
Während eines Gespräches
Anklopfschutz
Um Ihren Apparat während des Gespräches gegen weitere Anrufe zu schützen.
oder
- Drücken Sie nacheinander
. Es folgt ein Ton,
dann
drücken, um zu Ihrem Gesprächspartner
zurückzukehren.
Während Sie telefonieren, werden weitere Anrufe an Ihren
Apparat ignoriert.
Hinweis: diese Einstellung wirkt nur einmalig für dieses
Gespräch. Ein permanenter Anklopfschutz kann von Ihrem
Systemadministrator aktiviert werden.
Makeln
Sie möchten zwischen zwei Gesprächsteilnehmern wechseln.
- Drücken Sie die Tasten
.
Sie können beliebig oft zwischen den beiden Teilnehmern
wechseln, ohne das jeweils andere Gespräch zu trennen.
Parken
Sie möchten das Gespräch an einem anderen Apparat weiterführen.
- Drücken Sie nacheinander die Tasten
dann auf.
und legen
oder
Ihr Gesprächspartner hört die Wartemusik.
Gespräch aus Parken
zurückholen
Sie möchten das geparkte Gespräch an einem anderen Apparat
wieder aufnehmen.
- Drücken Sie
.
oder
- Wählen Sie die Nummer der Nebenstelle von der aus Sie
das Gespräch geparkt haben.
Hinweis: Ist der geparkte Anruf nach Ablauf einer bestimmten
Zeit nicht wieder aufgenommen, wird der Gesprächspartner
automatisch zur Zentrale weiterverbunden.
19
Während eines Gespräches
Dreier-Konferenz
Sie möchten einen dritten Teilnehmer in ein bestehendes Gespräch einbeziehen.
- Drücken Sie die -Taste.
Der erste Teilnehmer wird gehalten und hört die Wartemusik.
- Wählen Sie die Rufnummer des zweiten Teilnehmers. Sie
können natürlich auch eine gespeicherte Rufnummer nutzen.
Der zweite Teilnehmer meldet sich.
- Drücken Sie während des Gespräches die Tasten
.
Sie sprechen nun zu dritt.
Beenden der
Dreier-Konferenz:
20
- Drücken Sie die rote
Taste oder legen Sie den Hörer auf.
Die beiden verbleibendenTeilnehmer können weiterhin
miteinander sprechen.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Während eines Gespräches
Stummschalten (Mute-Funktion)
Das Mikrofon des Apparates wird stummgeschaltet und Sie können mit Personen im Raum
sprechen, ohne dass Ihr Gesprächspartner Sie hört.
- Drücken Sie die
Die LED leuchtet.
- Drücken Sie die
Die LED erlischt.
Taste = Mikrofon aus.
Taste erneut = Mikrofon an.
Fangen einer Rufnummer
Sie möchten die Rufnummer eines Anrufers – intern oder extern – ins Fehlerjournal/Logbuch
eintragen (z. B. zur Identifikation bei telefonischer Belästigung).
oder
Während des Telefonats:
- Drücken Sie nacheinander
.
Ein Ton bestätigt die Programmierung.
Die Rufnummer wird automatisch im Logbuch gespeichert, das
dem Systemadministrator zugänglich ist.
Beenden eines Gespräches
- Drücken der roten
Taste.
Alternativ können Sie den Hörer auflegen.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
21
Die Wahlwiederholungs-Liste
Die Wahlwiederholungs-Liste
Die Wahlwiederholungs-Liste kann die letzten 10 angerufenen Nummern speichern (interne
und externe Nummern). Wenn Sie die Einträge abfragen, können Sie direkt eine dieser
Nummern wiederwählen. Sobald die Liste voll ist, überschreibt jeder weitere Anruf den
ältesten Eintrag. Bei einer Nummer die mehrmals wiedergewählt wird, speichert der Apparat
den letzten Anruf und aktualisiert die Liste.
Die gespeicherten Einträge oder die gesamte Liste können gelöscht werden.
Abfragen
– Drücken der grünen
Taste.
Das Display zeigt den ersten Teil der Information, die zur letzten
gewählten Nummer gehört: Den Namen des Teilnehmers.
MARTIN
Hinweis:
Falls die Liste komplett gelöscht wurde, zeigt das Display
”WWH-LISTE LEER”.
Wird der Name des Teilnehmers nicht erkannt, zeigt das
Display die Rufnummer an.
- Drücken Sie nacheinander die
Taste
Datum und Uhrzeit des Anrufes 10/10 09:30
Rufnummer des Anrufes
Anzahl der Anrufe (2 Anrufe)
– Drücken Sie nacheinander die
anderen Nummern abzufragen.
22
XXXXXXXXXX
2 ANRUFE
oder
Taste um die
Die Wahlwiederholungs-Liste
Anrufen eines Teilnehmers
Sie können aus der Wahlwiederholungs-Liste einen angezeigtenTeilnehmer anrufen.
Wählen Sie dazu einen Eintrag aus:
– Drücken Sie die grüne
Taste. Wählen Sie mit den
oder
Tasten den gewünschten Eintrag aus und drücken
erneut die grüne
Taste/
Taste.
Ihr Apparat wählt automatisch den Teilnehmer an. Das Display
zeigt die Rufnummer des angerufenen Teilnehmers.
Übertragen von Einträgen ins persönliche Telefonbuch
Sie können in der Wahlwiederholungs-Liste angezeigte Teilnehmer in Ihrem persönlichen
Telefonbuch speichern.
– Drücken Sie die grüne
Taste. Wählen Sie mit den
oder
Tasten den gewünschten Eintrag aus.
– Drücken Sie die
Taste und bestätigen Sie die Frage
“INS PERS. TELEFB” mit
.
Name und Nummer sind automatisch im persönlichen
Telefonbuch gespeichert
Hinweis: Wenn der Name des Teilnehmers nicht in der
Wahlwiederholungs-Liste vorhanden ist, werden Sie gebeten
einen Namen einzugeben.
- Zur Eingabe des Namen können Sie das alphanumerische
Tastenfeld benutzen (max. 14 Buchstaben). Zur Bestätigung
drücken.
Wenn eine Nummer bereits unter einem anderen Namen
gespeichert ist, dann zeigt das Display die folgende Meldung
”BEREITS VORHANDEN”.
Löschen eines Eintrages
Alle in der Wahlwiederholungs-Liste angezeigten Einträge können gelöscht werden. Rufen Sie
einen Eintrag auf:
– Drücken Sie nacheinander die
angezeigt wird.
Taste bis ”LOESCHEN?”
– Drücken Sie die
Taste zum Bestätigen des Löschvorgangs.
Ein Ton bestätigt den Löschvorgang. Die Liste ist aktualisiert und
das Display zeigt den nächsten Eintrag.
23
Die Wahlwiederholungs-Liste
Löschen der gesamten Liste
Sie können alle Nummern der Wahlwiederholungsliste löschen.
– Drücken Sie
Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”
- Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ”LISTEN LOESCHEN”.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ”WWH LOESCHEN”.
- Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf Ihr Passwort* einzugeben.
– Geben Sie Ihr Passwort ein.
Ein Ton bestätigt die Eingabe. Das Display wird bestätigen, dass
die Liste vollständig gelöscht wurde.
Passwort
24
Hinweis: Mit der roten
abbrechen!
Taste können Sie den Vorgang
Das persönliche Telefonbuch
Das persönliche Telefonbuch
Sie können oft benutzte Nummern (interne und externe) in Ihrem persönlichen Telefonbuch
speichern (max. 20 Nummern). Die Einträge beinhalten Nummer und Name des Teilnehmers
und werden in alphabetischer Reihenfolge abgelegt.
Wenn Sie von einem Teilnehmer, der in Ihrem persönlichen Telefonbuch gespeichert ist,
angerufen werden, wird dieser mit einem speziellen Rufton signalisiert und das Display zeigt
den Namen und die Rufnummer.
Der Teilnehmer wird ebenfalls in der Anruferliste gespeichert.
Zugang
Der Zugang zum Telefonbuch ist im Ruhezustand und während eines Telefonats möglich.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt das erste verfügbare Telefonbuch.
PERS. TELEFONB.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt den ersten Namen in alphabetischer
Reihenfolge. Wenn das Verzeichnis leer ist kommt die Meldung
”PERS. TELB. LEER”.
- Drücken Sie die
oder
Einträge abzufragen.
Taste um die gespeicherten
Anrufen eines Teilnehmers
Während Sie das Telefonbuch anschauen, kann der angezeigte Eintrag angerufen werden.
- Drücken Sie die grüne
Taste.
Sie können auch die
Taste drücken.
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
25
Das persönliche Telefonbuch
Speichern von Einträgen
Während der Abfrage des Telefonbuches können Sie einen neuen Eintrag vornehmen.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf, den Namen des neuen Eintrags
einzugeben.
Wenn das Verzeichnis voll ist, kommt die Meldung ”PERS.
TELB. VOLL”.
Name
– Geben Sie mit Hilfe des alphanumerischen Tastenfeldes den
Namen ein (max. 14 Buchstaben).
Siehe Kapitel alphanumerisches Tastenfeld.
Bei einer fehlerhaften Eingabe, drücken Sie die
oder
Taste um den Buchstaben anzuwählen (Cursor unter den
Buchstaben). Dann geben Sie den neuen Buchstaben ein.
– Drücken Sie die
Taste um den Namen zu bestätigen.
Das Display fordert Sie auf, die Nummer zum Namen
einzugeben.
– Geben Sie die Telefonnummer ein, inklusive der "0" für den
Amtszugang (max. 23 Ziffern).
Hinweis: Wenn Name oder Nummer bereits gespeichert sind,
erscheint die Meldung ”EXISTIERT BEREITS”.
Wenn Sie eine Zugangs-Sequenz (z. B. Ihr persönliches
Passwort) speichern wollen, drücken Sie
vor der Eingabe
der Ziffern. Sie müssen auch die
Taste drücken um eine
Pause einzufügen.
Bei einer fehlerhaften Eingabe, drücken Sie
oder die
Taste um die Ziffer auszuwählen (Cursor unter entspr. Ziffer).
Dann geben Sie die korrekte Ziffer ein.
– Drücken Sie die
Taste um die Nummer zu bestätigen.
Das Display zeigt die gespeicherte Nummer.
Hinweis: Mit der roten
abbrechen.
26
Taste können Sie den Vorgang
Das persönliche Telefonbuch
Ändern eines Eintrages
Ein programmierter Eintrag kann geändert oder gelöscht werden.
– Drücken Sie nacheinander die
Meldung ”AENDERN?”.
Taste zum Anzeigen der
– Drücken der
Taste.
Das Display zeigt den gespeicherten Namen.
– Bei einer Fehleingabe drücken Sie die
oder
Taste um
den Buchstaben anzuwählen (Cursor unter den Buchstaben).
Dann geben Sie den neuen Buchstaben ein.
Wenn Sie den Namen nicht ändern wollen, drücken Sie direkt
die
Taste.
– Drücken Sie die
Taste zur Bestätigung der Namensänderung.
Sie werden nun aufgefordert die Nummer zu ändern.
– Gehen Sie gleich vor, wie bei der Namensänderung.
Wenn Sie die Nummer nicht ändern wollen, dann drücken Sie
direkt die
Taste.
- Drücken Sie die
Taste zum Bestätigen der
Rufnummeränderung.
Ein Quittungston bestätigt den Vorgang.
Löschen eines Eintrages
Während der Abfrage Ihres persönlichen Telefonbuches können Sie einzelne Einträge
löschen.
– Drücken Sie nacheinander die
angezeigt wird.
Taste bis ”LOESCHEN?”
– Drücken Sie die
Taste zum Bestätigen.
Ein Quittungston bestätigt den Vorgang. Das Display zeigt den
nächsten Eintrag.
27
Das persönliche Telefonbuch
Suchen eines Eintrages
Um einen Eintrag aufzurufen genügt die Eingabe des Anfangsbuchstaben.
1 = -/space :
5 = JKL
2 = ABC
6 = MNO
3 = DEF
7 = PQRS
4 = GHI
8 = TUV
9 = WXYZ
– Drücken Sie eine der alphanumerischen Tasten
(1. Buchstaben des gesuchten Namens)
Siehe Kapitel »Alphanumerisches Tastenfeld«.
Das Display zeigt den ersten gespeicherten Namen, mit dem
eingegebenen Buchstaben.
– Wählen Sie den gewünschten Eintrag mit der
oder
Taste.
Wenn keine Einträge mit Ihrem Auswahlkriterium gefunden
werden, erscheint die Meldung ”KEIN EINTRAG”.
Sie können auch eine andere alphanumerische Taste drücken
um eine neue Suche zu starten.
– Drücken Sie die
Taste zum Bestätigen.
Ein Quittungston bestätigt den Vorgang. Das Display zeigt den
nächsten Eintrag.
Löschen aller Einträge
Alle Einträge im Telefonbuch können gelöscht werden.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”
– Drücken Sie zweimal die
Taste
Das Display zeigt ” TB MANAGEMENT”.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ”TB LOESCHEN”.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf, Ihr Passwort einzugeben.
– Geben Sie Ihr Passwort ein.
Ein Quittungston bestätigt den Vorgang. Das Display wird
bestätigen, dass das Telefonbuch vollständig gelöscht wurde.
Passwort
28
Hinweis: Mit der roten
abbrechen.
Taste können Sie den Vorgang
Kurzwahlnummern
Kurzwahlnummern
Es gibt im Telefonsystem zwei verschiedene Kurzwahlspeicher. Eine “allgemeine Kurzwahl”
(für alle Teilnehmer verwendbar) und eine “persönliche Kurzwahl” (apparatespezifisch). Diese
Kurzwahlen sind unabhängig von den Funktionen “Anrufliste” und “Elektronisches
Telefonbuch” zu betrachten.
Persönliche Kurzwahl
Die persönlichen Kurzwahlnummern (numerische Tasten 0–9), ermöglichen Ihnen den Zugriff
auf bis zu 10 Rufnummern, die Sie häufig benutzen.
Programmieren einer persönlichen Kurzwahlnummer
- Drücken Sie nacheinander die Tasten
oder
– Wählen Sie den Speicherplatz (
0 bis 9
bis
.
).
– Geben Sie nun die zu speichernde Rufnummer ein. (inkl. ”0”
für externe Rufnummern).
Nach einigen Sekunden hören Sie den positiven Quittungston und
sehen die Anzeige “AKZEPTIERT” im Display.
Hinweis: Sie können die rote
Taste betätigen, um den
Vorgang abzubrechen.
Löschen einer persönlichen Kurzwahlnummer
– Drücken Sie die Tasten
oder
0 bis 9
.
– Wählen Sie den zu löschenden Speicherplatz (
bis
).
Nach einigen Sekunden hören Sie den positiven Quittungston und
sehen die Anzeige “AKZEPTIERT” im Display.
29
Kurzwahlnummern
Wählen einer persönlichen Kurzwahlnummer
- Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt das erste verfügbare Telefonbuch.
– Drücken Sie die
Taste für den Zugang zu den
persönlichen Kurzwahlnummern.
ALLGEM.KURZW
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf, die Kurzwahlnummer einzugeben.
0 bis 9
– Geben Sie die Kurzwahlnummer ein
Der Gesprächsteilnehmer wird gerufen.
–
.
Wählen einer allgemeinen Kurzwahlnummer*
Innerhalb Ihres Telefonsystems kann eine Kurzwahlliste mit mehreren hundert Einträgen
zentral erstellt werden. Alle Apparate können auf diese Liste zugreifen.
oder
oder
30
– Drücken Sie die Tasten
,
oder
gefolgt von der 2-stelligen Kurzwahlnummer
(00-99), daraus ergeben sich KW-Nummern von 3000- 3299
(= 300 Einträge).
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Die Anruferliste
Die Anruferliste
Die Anruferliste kann die Rufnummern der letzten 50 Anrufer speichern. Wenn der Anrufer
in Ihrem persönlichen Telefonbuch gespeichert ist, wird auch der Name angezeigt. Sobald Sie
die Anruferliste abfragen, können Sie die gespeicherte Nummer zurückrufen oder den Eintrag
in Ihr persönliches Telefonbuch übernehmen. Ist die Anruferliste voll, wird bei einem neuen
Anruf der älteste Eintrag gelöscht. Falls ein Anrufer mehrmals versuchte Sie zu erreichen,
wird nur ein Eintrag mit Angabe der erfolgten Versuche gespeichert.
Abfragen
Die LED informiert Sie, dass eine neue Nachricht vorliegt.
- LED blinkt langsam: Ein neuer Eintrag in der Anruferliste.
- LED blinkt schnell: Ein neuer Eintrag in der Anruferliste und
eine neue Nachricht in Ihrem Sprachspeicher.
- LED aus: Keine neuen Anrufe in der Anruferliste.
LED
Hinweis:
- LED leuchtet ständig: Mindestens eine Nachricht in Ihrem
Sprachspeicher.
Nachdem die Liste vollständig gelöscht wurde, zeigt das Display
die Meldung ”Liste leer”.
Die Anruferliste kann im Ruhezustand oder während eines Telefonats abgefragt werden.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt das erste verfügbare Telefonbuch.
– Drücken Sie die
bis zur Anzeige:
Taste oder nacheinander die
Taste
ANRUFERLISTE
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt den Namen bzw. Rufnummer des Anrufers.
MARTIN
31
Die Anruferliste
Hinweis:
Wenn der Anrufende seine Nummer unterdrückt, zeigt das
Display Sterne statt des Namens oder der Rufnummer.
Wenn der Anrufende nicht identifiziert wird, dann erscheint
”AMT” statt des Namen oder der Rufnummer.
Wenn ein Eintrag bereits gelesen wurde, erscheint das
Symbol vor dem Namen.
MARTIN
- Drücken Sie nacheinander die
Taste, um weitere
Informationen zum Anruf anzuzeigen:
Datum und Zeit des Anrufes,
10/10 09:00
XXXXXXXXXX
Anrufende Nummer,
4 ANRUFE
dann die Anzahl der Anrufe.
32
– Drücken Sie nacheinander die
Informationen abzufragen.
Taste um die vorherigen
– Drücken Sie nacheinander die
anderen Anrufe abzufragen.
oder
Taste um die
Die Anruferliste
Anrufen eines Teilnehmers
Sie können einen Eintrag aus der Anruferliste direkt zurückrufen.
Sie haben einen Eintrag ausgewählt:
– Drücken Sie die grüne
Taste.
Sie können auch die
Taste drücken.
Ihr Apparat wählt automatisch den Teilnehmer an.
Der Eintrag bleibt in der Anruferliste gespeichert und das
Symbol erscheint vor dem Namen.
MARTIN
Übertragen von Einträgen ins persönliche Telefonbuch
Während der Abfrage der Anruferliste können Sie einen angezeigten Eintrag in Ihrem
persönlichen Telefonbuch speichern.
– Drücken Sie die
Taste.
Im Display erfolgt die Abfrage einen Eintrag ins persönliche
Telefonbuch zu machen.
– Bestätigen Sie mit der
Taste.
Name und Rufnummer werden automatisch im persönlichen
Telefonbuch gespeichert.
Hinweis: Wenn der Name des Teilnehmers nicht in der
Anruferliste vorhanden ist, werden Sie aufgefordert einen
Namen einzugeben.
– Zum Eingeben des Namens können Sie das alphanumerische
Tastenfeld benutzen (max. 14 Buchstaben). Bestätigen Sie die
Eingabe durch Drücken der
Taste.
Wenn eine Nummer bereits unter einem anderen Namen
gespeichert ist, dann zeigt das Display die Meldung
”BEREITS VORHANDEN”.
Der vorherige Eintrag wird angezeigt.
33
Die Anruferliste
Löschen eines Eintrages
Während Sie die Anruferliste abfragen, kann der angezeigte Eintrag gelöscht werden.
– Drücken Sie nacheinander die
angezeigt wird.
Taste bis ”LOESCHEN?”
– Drücken der
Taste zum Bestätigen des Löschvorgangs.
Ein Quittungston bestätigt den Löschvorgang. Die Liste wird
aktualisiert und der nächste Eintrag wird im Display angezeigt.
Löschen der gesamten Liste
Sie können alle Nummern der Anruferliste löschen.
– Drücken Sie
Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”
– Drücken Sie die
Taste
Das Display zeigt ” LISTEN LOESCHEN”.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ”ANRUFERL. LOESCHEN”.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf, Ihr Passwort einzugeben.
– Geben Sie Ihr Passwort ein.
Ein Quittungston und die Displayinformation bestätigen das
Löschen.
Passwort
34
Hinweis: Sie können die rote
Vorgang abzubrechen.
Taste betätigen, um den
Persönliche Informationen
Persönliche Informationen
Das Verzeichnis für persönliche Informationen ermöglicht Ihnen, verschiedene Informationen
zu Ihrem Apparat zu speichern und abzufragen.
Abfragen
Das Verzeichnis kann im Ruhezustand oder während eines Telefonats abgefragt werden.
- Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt das erste verfügbare Telefonbuch.
– Drücken Sie nacheinander die
” PERS. INFO”.
Taste bis zur Meldung
PERS. INFO
– Drücken Sie die
Taste um den Zugang zur ersten
Information zu erhalten.
RUFNUMMER
– Drücken Sie die
abzufragen.
Taste, um die entsprechende Nummer
XXXXX
– Drücken Sie nacheinander die
folgenden Einträge zu sehen:
oder
Taste um die
- FAX Nummer
- Handy Nummer
- DECT Nummer
- Freie Nummer
- Seriennummer (Seriennummer Ihres Apparates)
- SW Release/Set (Software/Telefon-Version)
Hinweis: Sie können die rote
Vorgang abzubrechen.
Taste drücken, um den
35
Persönliche Informationen
Speichern von Einträgen
Für Ihre persönlichen Informationen, gibt es 4 individuelle Bereiche:
FAX, GSM, DECT-Nummern und eine freie Nummer.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ” Programmierung”.
– Drücken Sie nacheinander die
”PERS. INFO”.
Taste bis zur Meldung
PERS. INFO
– Drücken Sie die
Taste um den Zugang zur ersten
Information zu erhalten.
– Drücken Sie nacheinander die
anderen Einträge zu sehen.
Eintragen der FAX-GSM
und DECT Nummern:
oder
Taste um die
– Das Display zeigt 1. Bereich (FAX, GSM oder DECT
Nummer):
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf die Nummer einzugeben.
– Geben Sie die gewünschte Nummer ein (max. 23 Zeichen).
Bei einer Fehleingabe drücken Sie
oder
Taste um den
Buchstaben anzuwählen und zu ersetzen (Cursor unter den
Buchstaben). Dann geben Sie den neuen Buchstaben ein.
– Drücken Sie die
Taste zum Bestätigen.
Sie hören 2 Quittungstöne.
Wiederholen Sie diese Schritte für jeden Bereich.
36
Persönliche Informationen
Eintragen der freien
Nummer
Das Display zeigt den Titel der freien Nummer:
– Drücken Sie die Taste.
Das Display zeigt die Meldung ”AENDERN?”.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf Namen oder Bezeichnung der
Nummer einzugeben.
Name
– Benutzen Sie das alphanumerische Tastenfeld um den Namen
oder den Titel der freien Nummer einzugeben (max. 12
Zeichen).
Bei einer Fehleingabe drücken Sie
oder
Taste, um den
Buchstaben zu ersetzen (Cursor unter den Buchstaben). Dann
geben Sie den neuen Buchstaben ein.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display fordert Sie auf die Nummer eingeben.
– Geben Sie die gewünschte Nummer ein ( max. 23 Zeichen ).
– Drücken Sie die
Taste zum Bestätigen.
Das Display zeigt den gespeicherten Namen.
37
Persönliche Informationen
Ändern der FAX-GSMDECT Nummern:
Das Display zeigt die Nummer an, die Sie ändern wollen.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt die Meldung ”AENDERN?”.
– Drücken der
Taste.
Das Display fordert Sie auf, die Nummer zu ändern.
– Drücken Sie
oder
Taste um den Buchstaben
anzuwählen der ersetzt werden soll (Cursor unter den
Buchstaben). Dann geben Sie den neuen Buchstaben ein.
– Drücken der
Taste zur Bestätigung.
Sie hören 2 Quittungstöne.
Wiederholen Sie diese Schritte für jeden Bereich.
Löschen einer Nummer:
Das Display zeigt die Nummer an, die Sie löschen wollen.
– Drücken Sie zweimal die
Taste.
Das Display zeigt die Meldung ”LOESCHEN?”.
– Drücken der
Taste.
Sie hören 2 Quittungstöne.
Sie können eine neue Nummer eingeben, wie oben
beschrieben.
Hinweis: Mit der roten
abbrechen.
38
Taste können Sie den Vorgang
Frei programmierbare Tasten
Frei programmierbare Tasten
Die frei programmierbaren Tasten ermöglichen es Ihnen, häufig genutzte Rufnummern oder
Funktionen abzuspeichern und durch einfachen Tastendruck abzurufen.
Im Folgenden finden Sie verschiedene Beispiele zum effizienten Nutzen der frei
programmierbaren Tasten. Wir empfehlen Ihnen, sich die verschiedenen
Möglichkeiten durchzulesen, um die optimale Leistungsfähigkeit Ihres Telefons
nutzen zu können.
Programmieren einer Tastenfunktion
Einstieg in die Programmierung:
– Drücken Sie die
Taste
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”.
– Drücken Sie eine zu programmierende Taste.
Die LED blinkt.
Kennziffer
Sequenz
– Geben Sie die entsprechende Kennziffer ein (s. folgende
Seiten).
– Geben Sie die Sequenz für den Dienst ein, den Sie
programmieren wollen.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Icon der programmierten Taste leuchtet.
Zum Programmieren weiterer Tasten verfahren Sie analog zu
Schritt 2–6.
– Drücken Sie die rote
Taste zum Beenden.
39
Frei programmierbare Tasten
Programmieren einer
Rufummer:
Sie können Telefonnummern von internen und externen
Teilnehmern programmieren.
– Wählen Sie die zu programmierende Taste (LED der Taste
blinkt).
– Geben Sie die Kennziffer
ein.
– Geben Sie die Teilnehmernummer ein (mit ”0” für externe
Rufnummern).
Zum Beenden drücken Sie die
Programmieren von
Kennziffern:
,
,
Tasten.
Sie können eine Abfolge von Kennziffern programmieren.
Beispielsweise lässt sich eine Sequenz programmieren, um
automatisch Ihren Sprachspeicher abzurufen.
– Wählen Sie die zu programmierende Taste (LED der Taste
blinkt).
– Geben Sie die Ziffer
Sprachspeicher-Nr. # Passw #
ein.
– Geben Sie nun die gewünschte Sequenz ein.
Beispiel: Um Ihren Sprachspeicher abzufragen müssen Sie das
Sprachspeicher-System anrufen (z. B. 77). Sie werden
aufgefordert das Passwort einzugeben (z.B. 1234) und müssen
die Eingabe bestätigen (z. B.
). Geben Sie also die Sequenz
“771234#” ein um direkt durch einfachen Tastendruck zu
Ihrem Sprachspeicher zu gelangen.
– Um eine Pause zwischen den Zifferncodes einzufügen,
drücken Sie die
-Taste.
Drücken Sie die
abzuschließen.
40
,
,
Tasten um den Vorgang
Frei programmierbare Tasten
Programmieren einer
Besetztanzeige:
Sie können eine Besetztanzeige anderer Nebenstellen
programmieren.
–Wählen Sie die zu programmierende Taste (LED der Taste
blinkt).
- Geben Sie die Ziffer
ein.
- Geben Sie die zu überwachende Nebenstellen-Nummer ein.
- Drücken Sie die
Tasten um den Vorgang
,
,
abzuschließen.
Ab sofort können Sie die Anrufe auf die programmierte
Nebenstelle überwachen.
Icon blinkt:
Teilnehmer wird gerufen – Pickup durch
Drücken der Taste
Icon leuchtet:
Teilnehmer ist besetzt
Icon aus:
Teilnehmer ist frei – Anrufen durch
Drücken der Taste
Programmieren eines
Dienstes:
Sie können weitere Dienste programmieren (z. B. Ruhe vor
dem Telefon oder Rufumleitung).
–Wählen Sie die zu programmierende Taste (LED der Taste
blinkt).
– Geben Sie die Ziffer
ein.
– Geben Sie die entsprechende Kennziffer ein.
Kennziffer
Beispiele:
Kennziffer
Rufumleitung an eine andere Nebenstelle - sofort
Rufumleitung an eine andere Nebenstelle - verzögert
Rufumleitung an eine andere Nebenstelle - bei besetzt
Rufumleitung an einen Sprachspeicher* - sofort
Rufumleitung an einen Sprachspeicher* - verzögert
Rufumleitung an einen Sprachspeicher* - bei besetzt
Ruhe vor dem Telefon
*21 + Rufnr.
*22 + Rufnr.
*23 + Rufnr.
*25 + Sprachsp.-Nr.
*26 + Sprachsp.-Nr.
*27 + Sprachsp.-Nr.
*45
Drücken Sie die
abzuschließen.
,
,
Tasten um den Vorgang
Ab sofort können Sie Ruhe vor dem Telefon durch Drücken
der programmierten Taste aktivieren oder deaktivieren.
41
Frei programmierbare Tasten
Ändern einer Tastenprogrammierung
Sie möchten eine programmierte Funktion ändern.
Sie können jederzeit eine neue Funktion auf die
programmierbaren Tasten legen. Die letzte programmierte
Sequenz wird gespeichert und die vorherige überschrieben.
Löschen einer Tastenprogrammierung
Sie möchten eine programmierte Funktion löschen.
– Wählen Sie die zu löschende Taste (LED der Taste blinkt).
– Geben Sie die Standardziffer
ein.
– Drücken Sie die
-Tasten um den Vorgang
,
,
abzuschließen.
Beschriften der programmierten Tasten
Mit einer Papiervorlage können Sie ganz einfach die Namen oder Funktionen der programmierbaren Tasten beschriften. Sie erhalten diese von Ihrem Systemadministrator oder im
Downloadbereich der Aastra-Homepage: www.aastra.de
– Entfernen Sie die Schutzabdeckung.
– Notieren Sie den Namen oder die Funktion neben der Taste.
– Schutzabdeckung wieder auflegen.
Beschriftungsstreifen
42
Rufumleitung
Rufumleitung*
Sie haben die Möglichkeit, Anrufe auf eine andere Nebenstelle, auf Ihren Sprachspeicher
sowie auf einen externen Anschluss umzuleiten.
Hinweis: Das Umleiten auf einen externen Anschluss erfordert eine gesonderte Berechtigung.
Für die externe Rufumleitung muss der Zielnummer die Kennziffer
für den Amtszugang
vorangestellt werden.
Rufumleitung allgemein
Sie haben 3 Standard-Rufumleitungen zur Verfügung.
Rufumleitung - sofort
– Drücken Sie nacheinander
+ Zielnummer.
oder
Rufumleitung - nach Zeit
– Drücken Sie nacheinander
+ Zielnummer.
oder
Rufumleitung - bei besetzt
– Drücken Sie nacheinander
+ Zielnummer.
oder
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Programmierung.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
43
Rufumleitung
Rufumleitung auf ein Sprachspeicher-System*
Es besteht die Möglichkeit, in Abwesenheit die Anrufe auf ein Sprachspeicher-System
umzuleiten. Die Aktivierung kann entweder apparatebezogen durch den Benutzer oder
dauerhaft und systemweit durch den Systemadministrator erfolgen.
Rufumleitung - sofort
– Drücken Sie die Tasten
.
– Drücken Sie die Tasten
.
– Drücken Sie die Tasten
.
oder
Rufumleitung - nach Zeit
oder
Rufumleitung - bei besetzt
oder
Löschen der Rufumleitung
Rufumleitung - sofort
– Drücken Sie die Tasten
.
oder
Rufumleitung - nach Zeit
– Drücken Sie die Tasten
.
– Drücken Sie die Tasten
.
– Drücken Sie die Tasten
.
oder
Rufumleitung - bei besetzt
oder
Rufumleitung - alle
oder
44
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Programmierung.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Rufumleitung
Programmieren einer Rufumleitung auf eine Taste
Wenn Sie regelmäßig die Funktion der Rufumleitung nutzen, können Sie diese auf eine
programmierbare Taste speichern.
– Drücken Sie die
Taste
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”
– Drücken Sie die
-Taste.
– Wählen Sie eine programmierbare Taste. (LED blinkt)
– Geben Sie die Kennziffer
21 + Nst.-Nr.
*
ein.
– Geben Sie die Kennziffern der gewünschten Rufumleitung
ein – z. B.
– gefolgt von der Rufnummer der
Nebenstelle.
Sie können auch die Rufumleitung ohne Eingabe der
Rufnummer speichern. Bei Aktivierung dieser Rufumleitung
müssen Sie die Nummer der gewünschten Nebenstelle
hinzuzufügen.
– Drücken Sie die
und
Taste, um die
Programmierung abzuschließen.
Aktivieren einer
Rufumleitung:
RUL
- Drücken Sie die programmierte Taste
Ist diese mit Angabe der Zielnummer programmiert, erscheint
nach einigen Sekunden die Anzeige “AKZEPTIERT”.
Ansonsten müssen Sie die Zielnummer manuell hinzufügen.
Die Rufumleitung ist aktiviert und das Icon der Taste leuchtet.
Wenn der Apparat im Ruhezustand ist, drücken Sie die
Taste um den Status Ihrer Rufumleitung anzuschauen,
z. B. sofortige Rufumleitung auf den Apparat von “MARTIN”.
UML->MARTIN
45
Rufumleitung
Deaktivieren einer
Rufumleitung:
- Drücken Sie erneut die programmierte Taste.
Die Rufumleitung wird deaktiviert und die LED erlischt.
RUL
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Deaktivierung.
Umgehen einer Rufumleitung*
Sie möchten einen Teilnehmer anrufen, der eine Rufumleitung programmiert hat. Sie können
diese Rufumleitung umgehen und die gewünschte Nebenstelle anrufen.
– Drücken Sie die Tasten
oder
.
– Geben Sie nun die Nummer der gewünschten Nebenstelle
ein.
Hinweis: diese Funktion ist abhängig von den Ihnen
zugewiesenen Benutzerrechten.
46
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Sprachspeicher
Sprachspeicher*
Das Sprachspeicher-System dient einer effizienten Anrufverwaltung. Eingehende Anrufe
können entweder “sofort”, “nach Zeit” oder “bei besetzt”, auf Ihren persönlichen
Sprachspeicher umgeleitet werden.
Einrichten Ihres Sprachspeichers
Sie müssen Ihren Sprachspeicher aufrufen, um Einstellungen und Anpassungen vorzunehmen.
oder
Drücken Sie die
Taste oder:
– wählen Sie die Nummer Ihres Sprachspeichers
– Sie können auch nacheinander die Tasten
drücken.
,
Sie werden sprachgesteuert durch das Menü geführt.
Wir empfehlen Ihnen:
– Ihr Passwort zu ändern,
– Ihren Namen aufzusprechen,
– Eine Ansage aufzusprechen.
Wenden Sie sich bei weiteren Fragen an Ihren
Systemadministrator.
Aktivieren einer Rufumleitung auf Ihren Sprachspeicher
Sie möchten eine Rufumleitung auf Ihren Sprachspeicher aktivieren.
- Geben Sie die entsprechenden Kennziffern der
Rufumleitungsart ein.
oder
Rufumleitung - sofort:
– Drücken Sie nacheinander
.
oder
Rufumleitung - nach Zeit:
– Drücken Sie nacheinander
.
Rufumleitung - bei besetzt:
– Drücken Sie nacheinander
.
oder
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Eingabe.
* Abhängig von Ihrem Sprachspeicher-System.
47
Sprachspeicher
Programmieren einer Taste für die Rufumleitung auf Ihren
Wir empfehlen Ihnen, die Rufumleitung auf die programmierbare Taste zu legen. So können
Sie leicht die Rufumleitung auf Ihren Sprachspeicher aktivieren oder deaktivieren. Ausserdem
wird Ihnen dabei, mittels der LED, angezeigt ob der Sprachspeicher aktiviert ist.
Drücken Sie nacheinander die Tasten:
–
,
, programmierbare Taste,
,
– dann geben Sie die entsprechende Sequenz der gewünschten
Art der Rufumleitung ein:
RUL-Sprachsp.
* Sequenz +Sprachsp.-Nr.
– Rufumleitung sofort
*21 + Sprachspeicher-Nummer
– Rufumleitung nach Zeit *22 + Sprachspeicher-Nummer
– Rufumleitung bei besetzt *23 + Sprachspeicher-Nummer
Drücken Sie die Tasten
abzuschließen.
,
, um die Programmierung
Abfragen Ihrer Nachrichten
Wenn Sie eine Nachricht erhalten haben, zeigt das Display die
Meldung ”ANRUF VOICEMAIL”.
Die Benachrichtigungs-LED zeigt das Vorliegen von
Sprachnachrichten an.
– Die Lampe leuchtet:
– Die Lampe blinkt:
BenachrichtigungsLED
– Die Lampe ist aus:
Sprachnachricht vorhanden
neue Sprachnachricht vorhanden
und neuer Anruf in der Anruferliste
keine Sprachnachricht vorhanden.
Sie möchten Nachrichten Ihres Sprachspeichers abrufen.
- Wählen Sie die Nummer Ihres Sprachspeicher-Systems.
Sie können auch nacheinander die Tasten
drücken*
oder drücken Sie die
-Taste.
Sie werden sprachgesteuert durch das Menü geführt. So können
Sie vorliegende Nachrichten abfragen. Folgen Sie einfach den
Anweisungen.
48
* Abhängig von Ihrem Sprachspeicher-System.
Sprachspeicher
Beispiel:
Sprachsp.-Nr. # Passwt. #
– Wählen Sie die Nummer Ihres Sprachspeichers
gefolgt von Ihrem Passwort
.
,
Eine Stimme sagt Ihnen die Anzahl der neuen Nachrichten an.
– Drücken Sie die Taste .
Die erste Nachricht wird abgespielt und eine Stimme informiert
Sie über die verfügbaren Befehle (nächste Nachricht – vorherige
Nachricht – löschen – speichern usw.)
Die Benachrichtigungs-LED erlischt, sobald Sie Ihre Nachrichten
abgefragt haben.
Programmieren Ihres Sprachspeicher-Zugangs auf eine Taste
Um den Zugriff auf Ihren Sprachspeicher zu vereinfachen, können Sie die Zugangskennziffer
auf einer programmierbaren Taste speichern.
– Drücken Sie die
-Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”
– Drücken Sie die
Taste.
– Wählen Sie eine programmierbare Taste. (LED blinkt)
– Geben Sie die Kennziffer
Sprachsp.-Nr. # Passwt. #
ein.
– Geben Sie die Sequenz ein (Sprachspeicher-Nr.
und/oder Passwort
)*.
– Drücken Sie die
,
,
Programmierung abzuschließen.
Benutzen der
programmierten Taste:
Sprachsp.
Tasten, um die
Rufen Sie Ihren Sprachspeicher an:
- Sie werden aufgefordert, Ihre Sprachspeicher-Nummer und
Ihr Passwort einzugeben
– Einfach die programmierte Taste drücken.
Jetzt haben Sie direkten Zugang zu Ihrem Sprachspeicher.
* Abhängig von Ihrem Sprachspeicher-System.
49
Mehrfach-Leitungstasten
Mehrfach-Leitungstasten*
Ein eingehender Anruf kann an Ihrem M740/i740 auf Mehrfach-Leitungstasten signalisiert
werden (max. 4). Bei einem ankommenden Ruf blinkt die entsprechende Taste. Zusätzlich
erfolgt ein Aufmerksamkeitston.
Hinweis: Mehrfach-Leitungstasten sind nicht mit der Anzahl der Amtsleitungen zu
verwechseln, sondern stellen die maximale Anzahl gleichzeitig möglicher Anrufe auf Ihrem
Apparat dar!
Benutzen der Mehrfach-Leitungstasten
Anruf entgegennehmen
Wenn Sie einen Anruf erhalten klingelt Ihr Apparat und es
blinkt die Mehrfach-Leitungstaste.
– Drücken Sie entsprechende Taste oder nehmen Sie den
Hörer ab.
Ltg. 1
Einen weiteren Anruf
entgegennehmen:
– Sie sprechen mit dem ersten Teilnehmer.
Die LED der Taste leuchtet.
Wenn Sie einen weiteren Anruf erhalten, hören Sie einen
Aufmerksamkeitston und die LED der nächsten MehrfachLeitungstaste blinkt.
Ltg. 2
– Drücken Sie die blinkende Taste.
Ltg. 2
Ltg. 1
50
– Sie sprechen nun mit dem zweiten Anrufer.
Der erste Teilnehmer wird gehalten – LED blinkt.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Mehrfach-Leitungstasten
Wechseln zwischen den
Anrufern:
Wenn Sie mit einem Teilnehmer sprechen und ein anderer
gehalten wird:
– Drücken Sie die entsprechende blinkende Taste, um
zwischen den Teilnehmer zu wechseln.
Ltg. 2
Die LED des Teilnehmers mit dem Sie verbunden sind leuchtet,
und die Rufnummer (Name*) wird auf dem Display angezeigt.
Ltg. 1
Die LED des Teilnehmers, der gehalten wird, blinkt.
– Drücken Sie die rote
beenden.
Taste um ein Gespräch zu
Hinweis: Weitere Anrufer erhalten erst dann einen Besetztton
von Ihrem Apparat, wenn alle Mehrfach-Leitungstasten durch
Anrufe belegt sind.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
51
Die Multiline-Funktion
Die Multiline-Funktion*
Die Erweiterung der Funktion “Mehrfach-Leitungstasten” ist die “Multiline”-Funktion. Ein
Apparat mit “Multiline”-Funktion besitzt, zusätzlich zu seiner Hauptnummer, eine oder
mehrere weitere Rufnummern. Jeder Rufnummer wird eine Mehrfachleitungstaste zugeteilt.
Achtung !
Sie können die Leistungsmerkmale Ihres M740/i740, für jede Rufnummer (Multiline)
separat programmieren.
Beispiel:
Jede Rufnummer hat 10 Kurzwahlnummern zur Verfügung.
Für jede Rufnummer kann ein eigener Sprachspeicher eingerichtet werden.
Rufumleitungen können je Rufnummer unterschiedlich vergeben werden.
Für weitere Anwendungsmöglichkeiten fragen Sie bitte Ihren Systemadministrator.
Die Auswahl, für welche Rufnummer eine Programmierung oder die Benutzung einer
Funktion erfolgen soll, wird durch vorheriges Drücken der, dieser Rufnummer zugehörigen,
Taste getroffen!
52
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Die Multiline-Funktion
Benutzen der Multiline-Funktion
Vorrausetzung ist die Einrichtung von Mehrfachleitungstasten – mindestens eine für die
Hauptnummer und ebenso mindestens eine je weiterer Rufnummer.
Anruf entgegennehmen:
Ltg. 1
Ltg. 1
Einen weiteren Anruf
entgegennehmen:
Ltg. 2
Ltg. 2
Ltg. 1
Wechseln zwischen den
Anrufern:
Wenn Sie einen Anruf erhalten blinkt die MehrfachLeitungstaste
– Drücken Sie die entsprechende Taste oder nehmen Sie den
Hörer ab.
– Sie sprechen mit dem ersten Teilnehmer
Die LED der Taste leuchtet.
Wenn Sie einen weiteren Anruf für eine andere Rufnummer
erhalten hören Sie einen Aufmerksamkeitston und die LED der
nächsten Mehrfach-Leitungstaste blinkt.
– Drücken Sie die blinkende Taste.
– Sie sprechen nun mit dem zweiten Anrufer.
Der erste Teilnehmer wird gehalten – LED blinkt.
Wenn Sie mit einem Teilnehmer sprechen und ein anderer
gehalten wird:
– Drücken Sie die entsprechende blinkende Taste, um
zwischen den Teilnehmer zu wechseln.
Ltg. 2
Die LED des Teilnehmers mit dem Sie verbunden sind, leuchtet
und die Rufnummer (Name*) wird auf dem Display angezeigt.
Ltg. 1
Die LED des Teilnehmers, der gehalten wird, blinkt.
– Drücken Sie die rote
beenden.
Taste um ein Gespräch zu
53
Besetztanzeige
Besetztanzeige*
Diese Funktion ist berechtigungsabhängig.
Die Programmierung der Besetztanzeige einer anderen Nebenstelle ermöglicht Ihnen:
- Statusanzeige einer Nebenstelle (frei, wird gerufen oder ist besetzt)
- Gespräche für eine Nebenstelle entgegenzunehmen
- eine Nebenstelle direkt anzurufen.
Programmieren einer Besetztanzeige
Sie möchten die Besetztanzeige einer Nebenstelle auf eine programmierbare Taste legen.
- Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ” Programmierung”.
– Drücken Sie nun die
Überw.
Taste.
– Drücken Sie eine programmierbare Taste.
Die LED blinkt.
– Geben Sie die Kennziffer
ein.
– Geben Sie die Nummer der zu überwachenden
Nebenstelle ein.
– Drücken Sie die
,
,
Programmierung abzuschließen
54
Tasten, um die
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Besetztanzeige
Möglichkeiten der Besetztanzeige
Überw.
LED aus:
Nebenstelle frei
Überw.
LED leuchtet:
Nebenstelle ist besetzt
Überw.
LED blinkt:
Nebenstelle wird gerufen
(akustische Signalisierung möglich!*)
Benutzen der programmierten Tasten
Einen Anruf heranholen:
Überw.
Überw.
Weiterverbinden auf eine
Nebenstelle:
Überw.
Eine Nebenstelle
anrufen:
Überw.
Es klingelt an einer anderen Nebenstelle:
– Drücken Sie die blinkende Taste.
Sie sprechen mit dem Gesprächspartner.
Die LED erlischt.
Sie möchten einen Gesprächspartner auf eine andere
Nebenstelle verbinden:
– Drücken Sie die Taste der Nebenstelle – diese wird gerufen.
durch Auflegen des Hörers oder Drücken der roten
Taste
wird das Gespräch verbunden.
Sie möchten eine andere Nebenstelle anrufen.
– Drücken Sie die programmierte Taste der Nebenstelle.
Die LED leuchtet.
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
55
Die Filterfunktion (Chef/Sekretär)
Die Filterfunktion (Chef/Sekretär)*
Diese Funktion erlaubt Ihnen, Anrufe die für einen anderen Apparat bestimmt sind, zu
beantworten. Sie benötigen dazu je zwei Tasten auf dem Chef- und dem Sekretär-Apparat.
Eine zum Ein- und Ausschalten der Funktion, eine weitere zum Überwachen der Nebenstelle.
Hinweis: Ihr Systemadministrator wird die Funktion programmieren.
Möglichkeiten der Filterfunktion
Hinweis: Eine Aktivierung oder Deaktivierung der Filterfunktion ist automatisch auf beiden
Apparaten wirksam.
Aktivieren der Filterung:
Filter
Sie können die Filterung, sowohl vom Chef-Apparat als auch
vom Sekretär-Apparat, durch die programmierte Taste
einschalten.
– Drücken Sie die programmierte Filtertaste.
Ab jetzt ist die Filterung aktiviert, d. h. Gespräche für den Chef
gehen an den Apparat der Sekretärin.
An beiden Apparaten leuchtet die entsprechende Taste.
Sekretär-Apparat:
Anruf auf dem
Chef-Apparat:
überw. Apparat
Annehmen von Anrufen
für den Chef-Apparat:
Sie wollen die Person mit dem gefilterten Apparat anrufen.
- Drücken Sie die programmierte Taste zum Überwachen.
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
Sie erhalten einen Anruf für den Chef-Apparat.
Das Display informiert Sie, dass dieser Anruf für den ChefApparat ist.
– Nehmen Sie den Hörer ab oder drücken Sie die
grüne
Taste.
Verbinden eines
Gespräches zum
Chef-Apparat:
- Drücken Sie die Überwachungstaste* und legen Sie den
Hörer auf oder warten Sie bis der Gerufene sich meldet um das
Gespräch anzukündigen.
überw. Apparat
56
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
Die Filterfunktion (Chef/Sekretär)
Chef-Apparat:
Anruf des Sekretär Apparates
überw. Apparat
Abfragen eines Anrufs
für den Chef-Apparat:
überw. Apparat
überw. Apparat
Deaktivieren der Chef/
Sekretär-Funktion:
Sie wollen den Sekretär-Apparat anrufen.
– Drücken Sie die programmierte Taste zum Überwachen.
Ihr Gesprächspartner wird gerufen.
Der Sekretärapparat erhält einen Anruf für den Chef-Apparat.
Auf dem Chef-Apparat blinkt die LED (Rufton möglich –
abhängig von der Einstellung).
– Drücken Sie die blinkende Taste, die für die Überwachung
programmiert wurde, um mit dem Teilnehmer zu sprechen.
Die LED erlischt.
Sie können die Filterung sowohl vom Chef-Apparat als auch
vom Sekretär-Apparat durch die programmierte Taste
ausschalten*.
– Drücken Sie die programmierte Filtertaste.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Deaktivierung. An beiden Apparaten erlischt die LED.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
57
Tauschen und Umzugsfunktionen
Tauschen und Umzugsfunktionen
In vielen Situationen ist es nötig, Einstellungen am eigenen Telefon zu ändern oder Funktionen zu
nutzen, auch wenn man sich an einem anderen Ort befindet (Meeting-Raum, Produktionshalle,
Home-Office etc.).
Die digitalen Systemtelefone und IP-Telefone von EADS erlauben dem Benutzer vielfältige
Eingriffsmöglichkeiten auf die eigene Nebenstelle aus der Ferne. Dazu gehören die „Tauschfunktion“
und „Virtual Desking“ (Umzugsfunktion). Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mobilität und
Flexibilität innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu steigern.
Die Tabelle zeigt die wichtigsten Leistungsmerkmale und Unterschiede der Funktionen „Tauschen“
und „Virtual Desking“.
Gebührenzuweisung auf eigene Nebenstelle
Berechtigungen und Funktionen ändern
Benutzung der frei programmierbaren Tasten
Rufnummer der eigenen Nebenstelle wandert mit
Dauerhaftigkeit der Funktion
Tauschen
Ja
Ja
Nein
Nein
Bis zum Auflegen
des Hörers des
Gasttelefons
Virtual Desking
Ja
Ja
Ja
Ja
Ständig, bis zu
erneuter Änderung
der Konfiguration
Tauschen
Die Tauschfunktion lässt sich sehr vielseitig in unterschiedlichen Situationen anwenden. Wenn der
Benutzer sich an einem fremden Telefon befindet, kann er dieses „Gasttelefon“ vorübergehend
nutzen wie sein eigenes. Alle Funktionen (siehe Kapitel „Kennziffern-Übersicht“) und
Berechtigungen der eigenen Nebenstelle können am Gasttelefon genutzt werden. Nach dem
Auflegen des Hörers schaltet das Gasttelefon wieder in den Ausgangszustand zurück.
Beispielsituation „Follow-me“
Ein Mitarbeiter hält sich nacheinander in verschiedenen Bereichen des Unternehmens auf (z. B.
Arbeitsplatz > Besprechungsraum > Produktionshalle). Dennoch möchte er für Anrufer erreichbar
bleiben. Sobald der Mitarbeiter in einen anderen Raum wechselt, leitet er seine Anrufe auf das
jetzige Raumtelefon um. Die Anrufe „folgen“ („follow“) damit dem Mitarbeiter zu seinem
jeweiligen Aufenthaltsort. Der Teilnehmer bleibt somit jederzeit und überall erreichbar.
58
Tauschen und Umzugsfunktionen
Sie möchten an einem fremden Telefon die Rufumleitung Ihrer eigenen Nebenstelle ändern:
1 - Geben Sie die Kennziffer
ein.
2 - Geben Sie jetzt die Rufnummer Ihrer eigenen Nebenstelle ein.
Passwort
3 - Geben Sie nun die PIN Ihrer Nebenstelle ein.
Der Cursor im Display blinkt. Programmierungen die Sie nun
vornehmen (s. bspw. Kap. „Kennziffern-Übersicht“), beziehen sich auf
Ihre eigene Nebenstelle! Die Rufumleitung der eigenen Nebenstelle
kann nun geändert werden.
4 - Drücken Sie nacheinander die Tasten
und geben Sie
dann die Rufnummer des Gasttelefons ein.
Nach Beenden der Programmierung, oder Auflegen des Hörers stellt
sich das Gasttelefon wieder in den Ausgangszustand zurück. Ihre
Anrufe werden nun an das Gasttelefon geleitet.
Statt der Kennziffern können Sie am Gasttelefon für die Eingabe
der Rufumleitung auch die interaktiven Dialogtasten verwenden
(wenn vorhanden).
Dienst
1 - Drücken Sie die interaktive Dialogtaste Dienst.
Merkmal
2 - Wählen Sie dann die Taste Merkmal.
umleiten
3 - Drücken Sie jetzt die umleiten-Taste.
Danach wählen Sie die Art der Rufumleitung,
AUSWAHL DER UMLEITUNGSART
zurueck
nach Zeit Besetzt Sofort
Ursprung der Anrufe und das Ziel der Anrufe.
Nach Drücken der Eingabe-Taste ist die Rufumleitung
programmiert.
Hinweis: Weitere Details finden Sie im Kapitel „Rufumleitung“.
59
Tauschen und Umzugsfunktionen
Beispielsituation „Anruf nach extern“
Ein Mitarbeiter (z. B. Abteilungsleiter) befindet sich in der Produktionshalle. Er möchte nun ein
Gespräch mit einer externen Nebenstelle vom Telefon der Produktionshalle aus führen. Da dieses
Telefon lediglich zu internen Telefonaten berechtigt ist, holt sich der Abteilungsleiter die
uneingeschränkte Berechtigung seiner eigenen Nebenstelle vorübergehend heran.
Sie möchten an einem fremden Telefon mit eingeschränkter Rufberechtigung eine externe
Nebenstelle anrufen:
1 - Geben Sie die Kennziffer
ein.
2 - Geben Sie jetzt die Rufnummer Ihrer eigenen Nebenstelle ein.
3 - Geben Sie nun die PIN Ihrer Nebenstelle ein.
Der Cursor im Display blinkt.
Passwort
4 - Geben Sie jetzt die Rufnummer des externen Teilnehmers
ein, mit dem Sie sprechen wollen.
Die Gesprächsgebühren werden auf Ihre eigene Nebenstelle gebucht.
Nach dem Auflegen des Hörers stellt sich das Gasttelefon wieder in den
Ausgangszustand zurück. Es sind wieder nur interne Gespräche möglich.
Die beiden Beispiele zeigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Tauschfunktion auf. Weitere
Anwendungsszenarien sind ebenfalls möglich und werden auf die selbe Art aktiviert:
- Abfrage des eigenen Sprachspeichers
- Persönliche Kurzwahl nutzen
- Terminruf programmieren
- Telefonschloss einschalten
- usw.
Sie können auch von einer externen Nebenstelle (z. B. Homeoffice) die Tauschfunktion nutzen.
Vorraussetzung ist hierfür das Leistungsmerkmal „DISA“. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihren
Systemadministrator.
Virtual Desking
Mit Virtual Desking steht eine leistungsfähige Funktion für dauerhafte Änderungen der
Nebenstelle (z. B. durch Umzug) zur Verfügung. Damit wandert der Leistungsumfang (inkl. frei
programmierbare Tasten) der bisherigen Nebenstelle auf das neue Telefon. Selbst die
Rufnummer der bisherigen Nebenstelle zieht mit um.
Hinweis: In Ihrem ursprünglichen Telefon gespeicherte Daten, wie persönliches Telefonbuch
oder Anruflisten, werden nicht auf das neue Telefon übertragen.
Virtual Desking kann auch in Büros eingesetzt werden, in denen die Mitarbeiter keine fest
zugewiesenen Arbeitsplätze haben (z. B. Vertriebsbüro). Hier werden der Arbeitsplatz und damit
auch das Telefon genutzt, die gerade frei sind. Nach dem Anmelden hat der Benutzer an einem
beliebigen Telefon Zugriff auf seine persönlichen Einstellungen.
60
Tauschen und Umzugsfunktionen
Virtual Desking einschalten
Sie arbeiten an einem anderen Arbeitsplatz und möchten die Anrufe und Leistungsmerkmale
Ihres “offiziellen” Apparates von dort aus bedienen:
Hinweis: Bevor Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen ist es ratsam eine Rufumleitung Ihres “offiziellen”
Telefons, z. B. auf Ihren Sprachspeicher, einzurichten, um sicherzustellen, dass Anrufe während
Ihrer Abwesenheit beantwortet werden.
- Drücken Sie die Tasten
.
- Geben Sie Ihre Rufnummer ein.
- Sie werden aufgefordert Ihr Passwort einzugeben.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Eingabe.
oder
Passwort xxxx
Hinweis: Ihr “offizieller” Apparat klingelt nicht wenn Sie Ihre
Apparatefunktionen an einem anderen Telefon aktiviert haben!
Virtual Desking ausschalten
Das Deaktivieren Ihrer Apparatefunktionen kann von dem temporären oder einer beliebigen
anderen digitale Nebenstelle erfolgen (incl. Ihrem Hauptapparat).
Am temporären Telefon:
- Drücken Sie die Tasten
.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Eingabe.
oder
Hinweis: Ihre Anrufe werden wieder an Ihrem “offiziellen”
Apparat signalisiert!
Von einer anderen
Nebenstelle:
- Drücken Sie die Tasten
.
- Geben Sie Ihre Rufnummer ein.
- Sie werden aufgefordert Ihr Passwort einzugeben.
oder
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen
die Eingabe.
Passwort xxxx
Sie haben nun Zugriff auf Ihre Apparatefunktionen in
Verbindung mit Ihrer Rufnummer an diesem Endgerät.
61
Terminfunktion (Weckruf)
Terminfunktion (Weckruf)
Sie können sich von Ihrem M740/i740 an wichtige Termine erinnern lassen.
Programmieren eines Termins
Sie wollen einen Termin zur Erinnerung speichern.
- Drücken Sie die Tasten
oder
HHMM
Termin-Erinnerung:
.
– Geben Sie den Zeitpunkt des Termins ein zwischen 00:00
und 23:59 Uhr (Beispiel: geben Sie 1830 für die Uhrzeit 18:30
Uhr ein).
Ein Quittungston und die Anzeige “akzeptiert” bestätigen die
Programmierung.
Zum Zeitpunkt Ihres Termins klingelt Ihr M740/i740 und das
Display zeigt die Meldung ”WECKRUF” an.
- Nehmen Sie den Hörer ab, um den Rufton zu beenden.
Hinweis: Sollten Sie eine Rufumleitung programmiert haben,
bleibt die Termin-Erinnerung trotzdem auf Ihrem Telefon
aktiv.
Löschen eines Termins
Sie möchten einen programmierten Termin löschen.
– Drücken Sie nacheinander die Tasten
oder
HHMM
.
– Geben Sie den Zeitpunkt des bereits programmierten
Termins ein zwischen 0000 und 2359.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen
die Programmierung.
Löschen aller Termine
Sie möchten alle programmierten Termine löschen.
– Drücken Sie nacheinander die Tasten
oder
9999
62
.
– Geben Sie
ein.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen
die Programmierung.
Ruhe vor dem Telefon
Ruhe vor dem Telefon
Sie möchten über einen bestimmten Zeitraum nicht durch Telefonanrufe gestört werden.
Bei aktiver Funktion wird internen Anrufern ein Besetztton und die Meldung
“UNERREICHBAR” übermittelt. Externe Anrufer werden zum zentralen Abwurfplatz
weitergeleitet.
Benutzen von “Ruhe vor dem Telefon”
Aktivieren der Ruhe vor
dem Telefon:
Sie möchten nicht durch Telefonanrufe gestört werden.
– Drücken Sie nacheinander die Tasten
.
Ein Quittungston und die Anzeige “akzeptiert” bestätigen die
Programmierung.
Das Display zeigt: “RUHE V. D. TEL.”.
Deaktivieren der Ruhe vor Sie möchten wieder Telefonanrufe erhalten.
dem Telefon:
–Drücken Sie nacheinander die Tasten
.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
oder
Programmierung.
Umgehen von “Ruhe vor dem Telefon”*
Sie möchten mit einem Teilnehmer sprechen, der Ruhe vor dem Telefon aktiviert hat.
– Drücken Sie nacheinander die Taste
oder
.
– Wählen Sie die Rufnummer der gewünschten
Nebenstelle.
Hinweis: Diese Funktion ist abhängig von den Ihnen
zugewiesenen Benutzerrechten.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
63
Ruhe vor dem Telefon
Programmieren von “Ruhe vor dem Telefon” auf eine Taste
Wenn Sie regelmäßig diese Funktion nutzen, können Sie diese auf einer programmierbaren
Taste speichern.
1 - Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ”PROGRAMMIERUNG”.
– Drücken Sie die
DND
Taste.
– Drücken Sie eine programmierbare Taste.
Die LED leuchtet.
– Geben Sie die Kennziffer
ein.
– Drücken Sie nacheinander die Tasten
.
oder
– Drücken Sie die
Tasten, um die
Programmierung abzuschließen
Aktivieren der Ruhe vor
dem Telefon:
DND
Sie möchten die Ruhe vor dem Telefon aktivieren.
– Drücken Sie eine programmierbare Taste.
Die LED leuchtet als Hinweis auf die Funktion.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Programmierung.
Sie erhalten nun keine Anrufe mehr.
Deaktivieren der Ruhe vor Sie möchten die Ruhe vor dem Telefon deaktivieren.
dem Telefon:
– Drücken Sie eine programmierbare Taste.
Die LED leuchtet als Hinweis auf die Funktion.
DND
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen die
Programmierung.
Sie erhalten wieder Anrufe.
64
Datenübertragungsschutz-Funktion
Datenübertragungsschutz-Funktion
Um Übertragungsfehler bei Datenendgeräten, wie Modem, Fax, etc. z. B. durch den Anklopfton
eines 2. Anrufes zu vermeiden, sollte die Nebenstelle gegen Anklopfen, Aufschalten usw.
geschützt werden.
Dies ist permanent durch Ihren Systemadministrator einstellbar oder wie in Kapitel
“Anklopfschutz” beschrieben für ein Gespräch aktivierbar.
65
Telefonschloss
Telefonschloss
Nutzen Sie diese Funktion, wenn Sie abwesend sind. So können Sie externe Gespräche von
Ihrem Apparat verhindern und auch den Zugang zu Ihren Listen und Ihrem persönlichen
Telefonbuch.
Wichtig: Bevor Sie diese Funktion aktivieren können, müssen Sie Ihr persönliches
Passwort definiert haben (siehe im Abschnitt ”Programmieren eines persönlichen
Passwortes”).
Abschließen des Telefons
Sie möchten Ihr Telefon abschließen.
– Halten Sie die rote
Taste für 3 Sekunden gedrückt.
– Beantworten Sie die Frage “SPERREN OK?” mit Drücken der
Taste
.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen
die Programmierung
Das Display zeigt die Meldung ”NST VERRIEGELT”.
Hinweis: Interne Gespräche können von diesem Telefon
unverändert geführt werden.
66
Telefonschloss
Aufschließen des Telefons
Sie möchten Ihr Telefon wieder aufschließen.
– Drücken Sie nacheinander die Tasten
.
Sie werden aufgefordert, Ihr Passwort einzugeben*.
oder
– Drücken Sie die rote
Taste.
Sie werden aufgefordert Ihr Passwort einzugeben.
Hinweis: Wenn Sie eine Taste gedrückt haben ( ,
,
)
können Sie mit dem Passwort die Schlossfunktion deaktivieren.
Passwort
– Geben Sie Ihr Passwort ein.
Hinweis: Sollte Ihr Passwort falsch sein, zeigt das Display
”GESPERRT” an. Sie können es erneut versuchen.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT”bestätigen die
Programmierung.
Das Telefon ist wieder freigegeben.
Externe Anrufe von einem abgeschlossenen Telefon
Sie möchten einen externen Anschluss anrufen, ohne das Telefonschloss Ihres Apparates zu
deaktivieren.
– Wählen Sie den Amtszugang [0].
Sie werden aufgefordert, Ihr Passwort einzugeben*.
oder
Passwort
– Geben Sie Ihr Passwort ein.
Sie können jetzt eine externe Rufnummer wählen.
Hinweis: Am Ende des Telefonats kehrt das Telefon wieder in
den abgeschlossenen Zustand zurück.
Notrufe von einem abgeschlossenen Telefon
In Ihrem Telefonsystem kann, ähnlich einer Kurzwahlliste, eine Notrufliste eingetragen
werden. Alle Teilnehmer können darauf zugreifen.
Sie wollen von einem abgeschlossenen Telefon einen Notruf
absetzen:
– Wählen Sie die Kurznummer der Notrufliste z. B.:
Hinweis: Die Notrufnummern werden zentral vom
Systemadministrator verwaltet.
Am Ende des Telefonats kehrt das Telefon wieder in den
abgeschlossenen Zustand zurück.
* Abhängig von den Einstellungen durch Ihren Systemadministrator.
67
Einstellungen
Einstellungen
Ruftonmelodie einstellen
Sie können zwischen 16 verschieden Melodien und 8 Lautstärken wählen.
Anrufer, die in Ihrem persönlichen Telefonbuch gespeichert sind, können mit einem eigenen
Rufton signalisiert werden.
– Drücken Sie die
-Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”.
– Drücken Sie die
erscheint.
Taste bis ” RUFEINSTELLUNG”
RUFEINSTELLUNG
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt die aktuelle Melodie.
– Drücken Sie die Tasten
oder
verschiedenen Ruftoneinstellungen.
Auswählen und
Einstellen der Melodie:
für die Abfrage der
Das Display zeigt ”MELODIE: XX”.
– Drücken Sie nacheinander die Taste
oder
um die
Melodie auszuwählen. 16 Melodien sind verfügbar.
– Jedes Mal wenn die Taste gedrückt ist, wird die Melodie
abgespielt und das Display zeigt die entsprechende Nummer.
– Drücken Sie die Taste
.
Das Display zeigt ”LAUTSTÄRKE: X”.
– Drücken Sie die Taste
oder
um die Lautstärke zu
einstellen.
8 Lautstärken inkl. Stille sind verfügbar.
– Drücken Sie die
bestätigen.
68
Taste um die Einstellungen zu
Einstellungen
Einstellen der Melodie in
Verbindung mit dem
persönlichen
Telefonbuch
Das Display zeigt ”MELOD. PERS. TB: XX”.
– Drücken Sie nacheinander die Taste
oder
um die
gewünschte Melodie auszuwählen. 16 Melodien sind
verfügbar.
Hinweis: Melodie Nr. 8 ist die Grundeinstellung für die
gespeicherten Teilnehmer im persönlichen Telefonbuch. Wir
empfehlen Ihnen, nicht die gleiche Melodie für den normalen
Rufton zu wählen.
– Drücken Sie die Taste
.
Das Display zeigt ”LAUT. PERS. TB.: XX“.
– Drücken Sie die Taste
oder
um die Lautstärke zu
einstellen.
8 Lautstärken inkl. Stille sind verfügbar.
– Drücken Sie die
bestätigen.
Taste um die Einstellungen zu
Display-Kontrast einstellen
Der Kontrast kann in 8 verschiedenen Stufen eingestellt werden.
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”.
– Drücken Sie die
Taste bis ” DISPLAY” erscheint.
DISPLAY
– Drücken Sie die
Taste.
Das Display zeigt die Kontrasteinstellung.
– Drücken Sie die Tasten
oder
für die Einstellung des
Kontrastes.
Jedes Mal, wenn die Taste gedrückt ist, wechselt der Kontrast und
das Display zeigt die neue Stufe.
– Drücken Sie die
bestätigen.
Taste um die Einstellungen zu
69
Einstellungen
Tastenklick einstellen
Bei jedem Drücken einer Taste Ihres Telefons ertönt ein Tastenklick zur Bestätigung. Die
Lautstärke dieses Tastenklicks können Sie in 8 Stufen ändern. Die niedrigste Stufe schaltet den
Tastenklick stumm.
Das Gerät ist im Ruhezustand:
– Drücken Sie schrittweise die Taste
oder
, um die
Lautstärke des Tastenklicks zu verringern oder zu erhöhen.
Die letzte Einstellung wird vom Gerät gespeichert.
Passwort ändern
Um Zugriff auf bestimmte Leistungsmerkmale zu bekommen (z. B. Telefonschloss,
Tauschfunktion), benötigen Sie ein persönliches Passwort.
Das Standardpasswort
Ihres Telefones muss dazu geändert werden.
Hinweis: Das Passwort Ihres Sprachspeichers ist davon unberührt.
- Drücken Sie nacheinander die Tasten
Das Display zeigt die Meldung ”PASSWORT”
oder
.
– Geben Sie das bisherige Passwort ein (Standard: 0000).
xxxx (bish. Passwort)
xxxx xxxx
70
– Geben Sie das neue Passwort zweimal ein.
Ein Quittungston und die Anzeige “AKZEPTIERT” bestätigen
die Programmierung.
Hinweis: Das persönliche Passwort kann auch vom
Systemadministrator nicht eingesehen werden. Sollten Sie Ihr
Passwort vergessen, so kann es vom Systemadministrator nur
auf den Standard zurückgesetzt werden.
Einstellungen
Displaysprache auswählen
Sie haben die Möglichkeit, die Sprache der Displayanzeige auszuwählen (deutsch, englisch,
französisch). Wenn dieser Apparat mit einem Telefonsystem ab der Software 1.3* verbunden
ist, erfolgt die Spracheinstellung systemseitig. In vorherigen Versionen müssen Sie die
Sprache am Telefon einstellen (s. unten).
* Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.
Wählen Sie die Sprache:
Mit dieser Einstellung können Sie die Sprache Ihres Apparates
einstellen.
– Drücken Sie die
-Taste.
Das Display zeigt ” PROGRAMMIERUNG”.
– Drücken Sie die
Taste bis ” SPRACHE” erscheint.
SPRACHE
– Drücken Sie die
Taste um zur Spracheinstellung zu
gelangen.
Das Display zeigt die erste verfügbare Sprache..
– Drücken Sie nacheinander die Taste
Sprachen anzuzeigen.
um die weiteren
– Drücken Sie die
um die Einstellungen zu bestätigen.
Zwei Quittungstöne bestätigen die Einstellung.
71
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer konfigurieren
Ihr Telefon ist mit einem Kopfhöreranschluss ausgestattet. Wenn Sie einen Kopfhörer nutzen
wollen, müssen Sie zuerst die Abdeckung der Kopfhörerbuchse an der Unterseite entfernen.
Schließen Sie das Kopfhörerkabel an der gekennzeichneten Buchse an der Unterseite Ihres
M740/i740 an. Ihr Telefon schaltet nun automatisch in den Kopfhörermodus.
Verwendung des Kopfhörers
Kopfhörermodus
Der Kopfhörermodus ermöglicht dem Benutzer, sich ausschließlich mit Hilfe seines
Kopfhörers zu unterhalten. Der Kopfhörermodus wird durch den Anschluss eines Kopfhörers
aktiviert und ersetzt damit den Freisprechmodus. Durch Abnehmen des Hörers im
Kopfhörermodus wird die Überwachungsfunktion eingeschaltet.
Anmerkung: Der Kopfhörermodus setzt den Anschluss eines Kopfhörers an der Unterseite des
Telefons voraus.
Überwachungsfunktion
Die Überwachungsfunktion ist logisch mit dem Kopfhörermodus verbunden. Sie ist verfügbar,
sobald ein Kopfhörerstecker in die Kopfhörerbuchse auf der Unterseite des Telefons gesteckt
wird. Diese Funktion erlaubt einer dritten Person, während eines Gesprächs den Hörer dieses
Telefons abzuheben und dem Gespräch zu folgen. In diesem Fall ist nur der Lautsprecher des
Hörers aktiv. Der Hörer kann während des Gespräches wieder aufgelegt werden.
Einen Anruf im manuellen Der Benutzer nimmt den Anruf entgegen durch Drücken der
Kopfhörermodus
-Taste, der grünen
Taste oder Überwachungstaste
entgegennehmen
(Multiline oder Multikey).
oder
oder
72
Der Benutzer kann jetzt mit dem Kopfhörer telefonieren.
Ltg. 2
Kopfhörer
Einen Anruf manuell oder Ohne den Hörer abzuheben kann im Ruhezustand ein
automatisch durchführen Gespräch manuell (Tastenwahlfeld) oder automatisch
(Kennziffer, Telefonbuch oder Wahlwiederholung) aufgebaut
werden.
oder
Kennziffer
Sobald der Gesprächspartner sich meldet, kann der Benutzer mit
dem Kopfhörer telefonieren.
oder
oder
Bei Verwendung des
Kopfhörers
- Durch Drücken der -Taste wechselt das Gespräch in den
Freisprechmodus. Durch erneutes Drücken kehrt der Benutzer
wieder in den Kopfhörermodus zurück.
Anmerkung: Wird beim Freisprechen der Hörer abgenommen,
wechselt das Telefon in den Hörermodus.
- Durch Abnehmen des Hörers im Kopfhörermodus wird die
Überwachungsfunktion aktiviert und schaltet nur den
Lautsprecher im Hörer ein, ohne das Gespräch zu beeinflussen.
Anmerkung: Durch Drücken der [-] und [+] des
Navigationstastenfeldes wird die Lautstärke in Hörer und
Kopfhörer simultan geregelt.
- Durch Drücken der roten
beendet.
Bei Verwendung des
Hörers
Taste wird das Gespräch
- Durch Drücken der -Taste können Sie zum
Kopfhörermodus wechseln. Legen Sie den Hörer innerhalb
von 7 Sekunden auf (während die LED blinkt).
Sie können jetzt mit dem Kopfhörer telefonieren.
73
Kopfhörer
Verwenden des
Kopfhörers im Modus
„Gegensprechen“
Der Gegensprechen-Modus wird durch Drücken der
-Taste aktiviert, wenn das Telefon im Ruhezustand ist.
Die LED blinkt.
Im Ruhezustand
- Bei eingehenden Anrufen nimmt das Telefon nach einem
Rufton das Gespräch automatisch an.
Die LED leuchtet.
- Bei abgehendem Anrufen durch direkte Tastatureingabe,
Kurzwahl oder programmierbare Tasten wird das Gespräch im
Kopfhörer aktiviert, sobald sich der Gesprächspartner meldet.
Während eines Anrufes
- Das Abheben des Hörers schaltet das Telefon in die
Überwachungsfunktion.
- Durch Drücken der -Taste wechselt das Gespäch in den
Freisprech-Modus. Durch erneutes Drücken kehrt der
Benutzer wieder in den Kopfhörermodus zurück.
- Durch Drücken der roten
Taste wird das Gespräch
beendet und das Telefon schaltet in den GegensprechenModus.
Entfernen des Kopfhörers Wird während eines Gesprächs der Kopfhörer vom Telefon
entfernt, oder die „Ein/Aus“-Taste des Kopfhörers gedrückt,
wechselt das Gespräch in:
-
74
Freisprechmodus
Hörermodus (wenn der Hörer abgenommen wurde)
Notizen
75
Kennziffern-Übersicht
Leistungsmerkmale
Abfrage persönlicher Sprachspeicher
Allgemeine Kurzwahl
Anruf fangen
Arbeiten in einer Gruppe
Benachrichtigungs-LED
Kennziffer
Liste 1
Liste 2
Liste 3
Beginn
Ende
einschalten
ausschalten
lokal ausschalten
Direkter Anruf Ihres Sprachspeichers
Direkter Anruf zum Sprachspeicher-System
Direktzugang Ansagen
Direktzugang zu Ansage-Nr. 0
Durchsage allgemein
Durchsage für Gruppe 0
Durchsage für Gruppe 1
Durchsage zu Nebenstelle
Dynamischer Anklopfschutz
aktivieren
Erweiterte Wahlwiederholung
speichern
löschen
benutzen
Nebenstelle auf Mithören schalten
Parken
beginnen
wiederaufnehmen
Passwort ändern
Persönliche Kurzwahl
speichern
löschen
benutzen
Personensuchen ohne Antwort
Personensuchen mit Antwort
Pickup in einer Gruppe
Pickup allgemein
Pickup vom externen Wecker
Rückruf
löschen
Rufnummer der Abfragestelle
Rufumleitung
alle löschen
Rufumleitung
Chef/Sekretär (aktivieren)
Rufumleitung nach Zeit
aktivieren
löschen
76
+
Kennziffern-Übersicht
Leistungsmerkmale
Rufumleitung bei besetzt
– Für externe Anrufe
Rufumleitung fest
– Für interne Anrufe
– Für externe Anrufe
– Für Sammelanschluss
Rufumleitung sofort
– Für interne Anrufe
– Für externe Anrufe
Rufumleitung auf Sprachspeicher
– sofort
– nach Zeit
– bei besetzt
Ruhe vor dem Telefon
Sammelanschluss
Sprachhilfe
Tauschen
Termin
Telefonschloss
Umgehen einer Rufumleitung
Umleitung umgehen
Umleitung löschen von Ziel-Nebenstelle
Virtual Desking
Wahlwiederholung
Kennziffer
aktivieren
löschen
aktivieren
aktivieren
löschen
aktivieren
aktivieren
aktivieren
löschen
aktivieren
löschen
aktivieren
löschen
aktivieren
löschen
einschalten
ausschalten
sich abmelden
sich wiederanmelden
aktivieren
ausschalten
aktivieren
löschen
einschalten
ausschalten
anmelden
abmelden
abrufen
löschen
Zurück zur Ursprungsnebenstelle
Zweitanruf abfragen
77
Verschiedenes
Glossar
Anruferliste
Liste der 50 letzten eingegangenen Anrufe
Digitales Systemtelefon
Speziell auf Ihr Telefonsystem angepasster Apparat
Dreier-Konferenz
Gespräch zwischen 3 Teilnehmern
Filterung
Filterung zwischen ”Chef” und ”Sekretärin”
Freisprechen
Telefonieren bei aufgelegtem Hörer
Heranholen (Pickup)
Gespräche für andere Teilnehmer am eigenen Apparat
annehmen
Kurzwahl allgemein
Zentraler Speicher von Kurzwahlnummern
Kurzwahl persönlich
10 Kurzwahlnummern Ihres M740/i740 (Taste 0–9)
Mehrfach-Leitungstasten
Bis zu 4 Tasten unter denen Sie mit Ihrer Rufnummer
erreichbar sind
Multiline
Bis zu 4 Tasten unter denen Sie mit verschiedenen
Rufnummern erreichbar sind
Rufton allgemein
Klingelton Ihres M7407i740 für allgemeine Anrufe
Rufton persönlich
Klingelton Ihres M740/i740 für Anrufer, die im
persönlichen Telefonbuch gespeichert sind
Telefonbuch intern
zentrales Verzeichnis interner Rufnummern Ihres
Telefonsystems
Telefonbuch extern
zentrales Verzeichnis externer Rufnummern
Telefonbuch persönlich
50 persönliche Einträge in Ihrem M740/i740
Tauschfunktion
Benutzen der eigenen Rufnummer an einem anderen Apparat
Passwort
Persönliches Passwort zum Zugang zu geschützten Funktionen
Ihres Telefonsystems-Standard
Wahlwiederholungsliste
Liste der 10 letztgewählten Rufnummern
78
Verschiedenes
Selbsthilfe
Problem
Lösung
Kein Display
- Überprüfen Sie den Anschluss des Telefons
- Überprüfen Sie den Anschluss zur Linie
- Überprüfen Sie andere Telefone des Systems
- Überprüfen die Einstellungen im Kontrast
Kein Freizeichen
- Überprüfen Sie den Anschluss des Telefons
- Überprüfen Sie den Anschluss des Hörers
- Überprüfen Sie andere Telefone des Systems
- Überprüfen Sie die Einstellungen der Lautstärke des Hörers,
Lautsprechers oder Kopfhörers
Kein Ton
- Überprüfen Sie die Lautstärke des Hörers
Kein externer Ruf möglich
- Überprüfen Sie Ihre Benutzerrechte
- Überprüfen Sie die Aktivierung des Telefonschlosses
- Überprüfen Sie die Richtigkeit des Passwortes
Nachricht wird in einer
anderen Sprache angezeigt.
- Überprüfen Sie die Spracheinstellungen
Kein Empfangen von
Sprachnachrichten
- Überprüfen Sie den Anschluss an Ihr Sprachspeicher-System
- Überprüfen Sie die Aufnahme Ihrer Ansage oder Ihrer
Namens-Signatur
- Überprüfen Sie die Aktivierung einer Rufumleitung
an Ihren Sprachspeicher
79
Bestellnummer 56105 Stand: 04/2005 Version 1.0
© Copyright 2005 Aastra.
Liefermöglichkeiten, technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
Aastra Deutschland GmbH
Edisonstraße 11–13
D-60388 Frankfurt am Main
info-germany@aastra.com
www.aastra.de
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
17
Dateigröße
1 305 KB
Tags
1/--Seiten
melden