close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - PCS BIHN

EinbettenHerunterladen
PCS-AutoFill
(Version 4.6.1)
Bedienungsanleitung
Vorwort .......................................................................................................................................... 1
Der Textbaustein-Manager........................................................................................................................... 1
Der Makro-Editor ......................................................................................................................................... 2
So wird’s gemacht... ..................................................................................................................... 2
Installation & Updates .................................................................................................................................. 2
Installation ............................................................................................................................................ 2
Updates ................................................................................................................................................ 3
Erststart ................................................................................................................................................ 3
Benutzerverwaltung .............................................................................................................................. 3
PCS-AutoFill starten .................................................................................................................................... 4
Demo-Modus und Lizenzversion ........................................................................................................... 4
Arbeiten mit Textbausteinen (TB)................................................................................................................. 4
Textbaustein erfassen........................................................................................................................... 4
Textbaustein (TB) verwenden ............................................................................................................... 6
Textbausteine (TB) bearbeiten .............................................................................................................. 7
Arbeiten mit Makros ..................................................................................................................................... 7
Makro erstellen ..................................................................................................................................... 7
Makro verwenden ................................................................................................................................10
Makro bearbeiten.................................................................................................................................11
Optionen...................................................................................................................................... 11
Die INI-Datei ...............................................................................................................................................11
Hilfe aufrufen ..............................................................................................................................................11
Dateien verwalten .......................................................................................................................................11
Datumsformat ändern .................................................................................................................................12
PCS-Cody ..................................................................................................................................................12
Standardpasswort für PCS-Cody..........................................................................................................12
Benutzerordner ändern ...............................................................................................................................13
Dateien sichern (Backup)............................................................................................................................13
Info zum Programm ....................................................................................................................................13
PCS-AutoFill beenden ................................................................................................................ 13
Schnelltasten .............................................................................................................................. 13
Systemvoraussetzungen ......................................................................................................................14
<<<<<<<<<<
LIZENZVEREINBARUNG
>>>>>>>>>> ........................................................... 15
Vorwort
Mit unserem Programm PCS-AutoFill stellen wir ein nützliches Werkzeug für den täglichen Umgang mit
häufig verwendeten Texten und wiederkehrenden Abläufen zur Verfügung. Dabei lag der Schwerpunkt auf
der Entwicklung eines einfachen, aber dennoch leistungsfähigen Textbaustein-Managers.
Der Textbaustein-Manager
Jeder kennt doch das lästige Problem, immer wieder die gleichen Texte in die verschiedensten Programme
eingeben zu müssen. Zwar bieten einige Programme die Möglichkeit Textbausteine (oder Signaturen) zu
speichern, aber damit stehen sie noch lange nicht in jeder Anwendung zur Verfügung.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 1
Genau hier setzt PCS-AutoFill an. Es verwaltet alle Textbausteine an zentraler Stelle und gibt dem
Anwender die Möglichkeit diese überall, wo Texteingaben möglich sind, einzufügen!
Ein großer Vorteil gegenüber Einzellösungen ist dabei die Tatsache, dass alle Textbausteine nur einmal
erfasst werden müssen und zentral gepflegt werden können. Außerdem können zur Laufzeit (also wenn der
Textbaustein verwendet wird) auch Platzhalter automatisch (Datum und/oder Uhrzeit), oder per Abfrage (frei
definierbare Platzhalter), ersetzt werden.
PCS-AutoFill kann sowohl mit reinen Textdateien (TXT-Dateien), als auch mit formatiertem Text (Rich Text
Format) umgehen. Das bedeutet, dass Sie in Ihren TB auch Textauszeichnungen, wie fett, kursiv,
unterstrichen und farbigen Text verwenden können. Auch Aufzählungszeichen und verschiedene
Schriftarten (Type) können im RTF-Format verwendet werden.
Außerdem ist PCS-AutoFill in der Lage, auch mit sehr großen Texbausteinen umzugehen. Ihnen sind also
fast keine Grenzen gesetzt. Sie erstellen Ihre Textbausteine einmal in PCS-AutoFill und können diese dann
immer wieder in Ihrer Textverarbeitung, Email oder irgend einem Internet-Formular verwenden. So sparen
Sie sich jede Menge Tipparbeit!
PCS-AutoFill kann aber noch mehr...
Der Makro-Editor
Stellen Sie sich vor, Sie sollen Ihrem Chef jeden Tag einen aktuellen Umsatzbericht per
Email senden. Dazu sind einige Schritte nötig, die Sie jeden Tag wiederholen müssen:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Excel starten und die Umsatztabelle ergänzen
ins Menü „Datei“ wechseln
auf „senden an“ und „E-Mail-Empfänger“ klicken
in der sich öffnenden Nachricht die E-Mail-Adresse Ihres Chefs auswählen
den Betreff der Nachricht eingeben
Eine kurze Erläuterung für Ihren Chef in das Textfeld schreiben
endlich auf senden klicken
wäre es nicht besser, immer gleiche Befehle automatisch ablaufen zu lassen?
Kein Problem, denn bei dieser Aufgabe unterstützt Sie PCS-AutoFill mit seinem integrierten Makro-Editor.
Damit können Sie fast jede Anwendung steuern!
PCS-AutoFill emuliert dazu Tastaturanschläge und sendet diese an das aktive Fenster (Fenster im
Vordergrund), so als würde der Benutzer diese selbst über die Tastatur eingeben. Damit können Sie z.B.
auch Internet-Formulare, Passwort-Dialoge usw. problemlos ausfüllen!
Und das Beste ist, hierzu brauchen Sie keine teure Zusatz-Software, denn diese Funktionalität ist in PCSAutoFill bereits enthalten.
So wird’s gemacht...
Installation & Updates
Installation
Laden Sie die Datei „AutoFill-Setup.exe“ von unserer Homepage und starten Sie diese per Doppelklick.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 2
Das Setup schlägt Ihnen als Installationsverzeichnis „X:\Programme\PCS\AutoFill“ vor. Das „X“ steht für Ihr
Windows-Laufwerk. Diese Voreinstellung sollten Sie auch nicht verändern, da spätere Updates/Upgrades in
das gleiche Verzeichnis wie die Erstinstallation vorgenommen werden müssen!
Nachdem das Setup die Dateien kopiert hat, wird PCS-AutoFill automatisch gestartet.
Updates
Die aktuelle Version von PCS-AutoFill ist immer in der Datei „AutoFill-Setup.exe“ enthalten. Das Setup kann
auch zum Update verwendet werden! Die entsprechenden Dateien werden überschrieben, wenn Sie bei der
Ausführung des Setup, den gleichen Installationsort wählen (siehe oben!).
Erststart
Beim ersten Programmstart erscheinen mehrere Dialoge und Hinweisfenster. Sie müssen dort einige
Angaben machen, die das Programm speichert und teilweise später nicht mehr abfragt:
1. Die Lizenzbestimmungen müssen akzeptiert werden, andernfalls bricht das Programm die Installation ab
2. Jetzt erscheint die Benutzerliste, die natürlich noch keinen User aufweist. Markieren Sie daher den
Eintrag “Neuer Benutzer” und klicken Sie auf “Ok”:
Bild 1
3. Der folgende Dialog steuert die integrierte Benutzerverwaltung von PCS-AutoFill:
Bild 2
Benutzerverwaltung
Die einfachste Form der Benutzerverwaltung ist die Verwendung der Windows-Benutzerkonten (Account).
Dazu bestätigen Sie den Dialog mit “Ja”. PCS-AutoFill verwendet nun Ihren Windows-Benutzernamen und
wird Sie in Zukunft nicht mehr nach einem Benutzernamen fragen. Dieses Spiel wiederholt sich für jeden
Benutzer mit eigenem Windows-Account. – Fertig!
Aber was ist, wenn jemand unter Ihrem Windows-Account ebenfalls mit PCS-AutoFill arbeiten möchte, aber
gerne seine eigenen TB und Makros erstellen möchte? – Oder wenn Sie selbst oft unter einem anderen
Account, aber mit Ihrer mühsam angelegten Textbausteinsammlung, arbeiten möchten?
Für solche Fälle haben wir PCS-AutoFill eine eigene Benutzerverwaltung spendiert:
Wählen Sie dazu bitte “Nein” und im folgenden Dialog (siehe Bild 2) “Neuer Benutzer”. Geben Sie nun
einen neuen Benutzernamen (dieser muss sich allerdings von Ihrem Windows-Benutzernamen
unterscheiden!) ein.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 3
Ab sofort werden Sie bei jedem Programmstart mit einer Benutzerliste konfrontiert, mit deren Hilfe Sie sich
per Doppelklick auf Ihren Namen anmelden können.
PCS-AutoFill starten
Damit Sie mit PCS-AutoFill komfortabel arbeiten können, sollte es jederzeit verfügbar sein. Dazu erstellen
Sie am Besten gleich eine Verknüpfung zum Programm in der Autostartgruppe. Dann sehen Sie direkt
nach dem Booten Ihres Rechners das Programm-Icon im Systemmenü (In der Regel unten rechts, in der
Task-Leiste).
Bild 3
Demo-Modus und Lizenzversion
Wenn Sie PCS-AutoFill zum ersten Mal starten, werden Sie nach Ihren Registrierungsdaten (Name und
Lizenzschlüssel) gefragt. Wenn Sie das Programm vor dem Lizenzerwerb erst ausgiebig testen möchten,
lassen Sie die Felder einfach frei und klicken auf die Schaltfläche „Testversion“.
PCS-AutoFill startet nun im entsprechenden Modus. Im Demo-Modus erscheint des öfteren ein
Hinweisfenster und das Programm wird nach einer bestimmten Anzahl von Aktionen beendet, kann aber
sofort wieder gestartet werden, um die Testphase fortzusetzen. Ansonsten gibt es jedoch keine
Einschränkung des Funktionsumfangs.
Sie können das Programm also intensiv im Demo-Modus testen, um festzustellen, ob es Ihren
Anforderungen entspricht. PCS-AutoFill darf maximal 14 Tage lang im Demo-Modus benutzt werden,
danach müssen Sie eine Lizenz erwerben, oder das Programm von Ihrem PC löschen!
Arbeiten mit Textbausteinen (TB)
Textbaustein erfassen
Um mit PCS-AutoFill effektiv arbeiten zu können, müssen Sie „Ihre“ Textbausteine (TB) erst einmal ins
Programm eingeben. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
1. Sie machen einen Rechtsklick auf das Programm-Icon (siehe Bild 3) und wählen den Eintrag „Neuer
Text“.
2. Nun erscheint ein Untermenü, dass Ihnen die Wahl zwischen unformatiertem (TXT) und formatiertem
Text (RTF) ermöglicht. Welches Format das geeignete ist, hängt vor allem vom Typ der Zielanwendung
ab. Wenn Sie mit Ihrem TB z.B. nur ein Internet-Formular ausfüllen möchten, reicht einfacher Text völlig
aus, da die Formatierung dort meist nicht übernommen wird. Außerdem können bei RTF keine
Platzhalter verwendet werden.
3. PCS-AutoFill erzeugt nun ein einfaches Texteingabefenster. In diesem Fenster können Sie Ihren TB
eingeben, oder aus einer beliebigen Textdatei kopieren (Strg+C) und aus der Zwischenablage (Strg+V)
einfügen:
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 4
Bild 4
einfache Texteingabe...
Wenn Sie Platzhalter einfügen möchten, schreiben Sie an entsprechender Stelle folgende Zeichen: „~d“
für das aktuelle Datum und: „~t“ für die aktuelle Uhrzeit (ohne Gänsefüßchen). Für einen freien
Platzhalter, dessen Wert später bei der Verwendung des TB erfragt werden soll, geben Sie „~[freier
Name]“ ein. Wichtig ist, dass Sie das Tilde-Zeichen und die spitzen Klammern verwenden!
Daraus ergibt sich aber auch, dass Sie die oben genannten Steuerungszeichen nicht anderweitig in
Ihren TB verwenden dürfen!
Tipp:
Wenn Sie umfangreichere TB erstellen möchten, können Sie dazu auch einen Texteditor
(z.B. den in Windows integrierten Editor) verwenden. Tippen Sie mindestens ein Zeichen in
das Texteingabefeld (Bild 4) ein und klicken Sie anschließend auf „Datei speichern“. Gehen
Sie dann wie unter Textbausteine bearbeiten weiter unten beschrieben vor!
4. Nachdem Sie Ihren Text eingegeben haben klicken Sie bitte auf „Datei speichern“
5. Im folgenden Dialog werden Sie nach dem Namen des neuen TB gefragt. Sie können hier auch ein
neues Verzeichnis erstellen. Unterverzeichnisse werden in PCS-AutoFill als Kategorien behandelt
und im Traymenü als Untermenü angezeigt.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 5
Bild 5
geben Sie Ihrem TB hier einen Namen...
Achtung!
Speichern Sie Ihre TB nur in Ihrem Benutzerordner, bzw. der ersten Unterordnerebene. Tiefere Ebenen
werden von AutoFill nicht unterstützt!
6. Nach Eingabe des Namens klicken Sie bitte auf „Speichern“. Der neue TB steht Ihnen nun in PCSAutoFill zur Verfügung
Tipp:
Wenn Sie bereits über eine größere Anzahl, umfangreicher Texte verfügen, ist Ihnen der
oben genannte Weg vielleicht zu umständlich. Dann speichern Sie Ihre vorhandenen Texte
einfach im reinen Textformat (Dateinamenserweiterung: „.txt“), oder im RTF-Format
(Dateinamenserweiterung: „.rtf“). Diese Textdateien können Sie einfach in Ihren UserOrdner kopieren. Danach brauchen Sie PCS-AutoFill nicht einmal zu beenden, klicken Sie
nur auf „Dateien verwalten“ und dann auf „Abbrechen“. Wenn Sie das Menü nun wieder
mit Rechtsklick öffnen, wurden Ihre TB bereits aktualisiert!
Textbaustein (TB) verwenden
Einen in PCS-AutoFill vorhandenen TB an anderer Stelle einzufügen ist denkbar einfach:
1. Setzen Sie den Cursor an die Stelle, an welcher der TB eingefügt werden soll (z.B. Texteingabefeld in
einem Internet-Formular).
2. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Programm-Icon von PCS-AutoFill und wählen Sie
den entsprechenden TB per Linksklick aus. TB, die im Rich Text Format (also formatiert) erstellt wurden,
erkennen Sie an einem Stern (*) hinter dem Namen!
Tipp:
&-Zeichen vor einem Buchstaben verwenden, siehe Schnelltasten!
3. Der TB wird an der Cursor-Position (des vorher aktiven Fensters) eingefügt. Dort können Sie ihn nun,
wie „normalen“ Text, weiter bearbeiten.
Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass RTF-Text nur formatiert erscheint, wenn die Zielanwendung
dieses Format auch unterstützt! – Andernfalls wird auch ein RTF-TB als einfacher Text
eingefügt.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 6
Textbausteine (TB) bearbeiten
Alle TB, die Sie in PCS-AutoFill verwenden, werden in Benutzerordnern gespeichert und können
nachträglich bearbeitet, innerhalb dieser Ordner verschoben, oder gelöscht werden.
Tipps:
1. Wenn Sie anderen Benutzern Ihre TB zur Verfügung stellen möchten, brauchen Sie
diese nur in deren Ordner zu kopieren!
2. Sie können auch einen Ordner gemeinsam verwenden, siehe Benutzerordner ändern
weiter unten!
1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm-Icon von PCS-AutoFill und wählen Sie den
Eintrag „Dateien verwalten“ per Linksklick aus.
2. Es erscheint ein Dialog, der Ihre „Makros“, „Textbausteine“ und ggf. von Ihnen bereits erstellte
Unterordner (werden als „Kategorien“ im Tray-Menü angezeigt!) auflistet. Wenn Sie nur Textbausteine
sehen wollen, klicken Sie auf die Liste der Dateitypen und wählen Sie „Textbausteine“.
3. Doppelklicken Sie auf den zu bearbeitenden TB um die Datei im Texteditor zu bearbeiten.
Hinweis:
Normalerweise wird für TXT-Dateien der Windows-Editor und für RTF-Dateien WordPad
verwendet (empfolen). Wenn Sie im Betriebssystem andere Standardanwendungen
eingestellt haben, werden diese geöffnet.
4. Wenn Sie einen TB löschen oder umbenennen möchten, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an
und wählen Sie im erscheinenden Kontextmenü den entsprechenden Eintrag per Linksklick aus.
Arbeiten mit Makros
Mit den Makros in PCS-AutoFill können Sie Abläufe automatisieren. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn
Sie mit bestimmten Anwendungen immer wieder die gleichen Arbeiten ausführen müssen, oder z.B. die
Anmeldung zu einer bestimmten Internet-Seite (Login) automatisch durchführen möchten. Daher werden alle
Makros verschlüsselt gespeichert, um sie vor neugierigen Blicken auf dem Datenträger zu schützen. Mit
PCS-AutoFill können diese Makros aber trotzdem geöffnet werden. Dies ist sinnvoll, wenn z.B. Makros mit
den Zugängen einer Firma im Netwerk von mehreren Benutzern verwendet werden sollen.
Wenn Sie persönliche Daten oder Passwörter in einem Makros verwenden möchten, sollten Sie dieses im
Makro-Editor nur zur „Verwendung durch den aktuellen Benutzer“ deklarieren. Das entsprechende
Makro wird dann besonders verschlüsselt, so dass kein anderer Anwender von PCS-AutoFill Zugriff auf
dieses Makro hat. Das gilt sogar dann, wenn Sie sich Ihren Benutzerordner mit Anderen teilen!
Makros werden generell anders als Textbausteine behandelt. Makros werden der Zielanwendung wie
Eingaben über die Tastatur übergeben. Dabei können auch Sondertasten (z.B. „STRG“ oder „ALT“) und
Tastenkombinationen (z.B. „STRG+ALT+N“) simuliert werden. Das macht die Makros in PCS-AutoFill sehr
vielseitig und leistungsfähig! – So kann eigentlich jeder Befehl, den Sie über die Tastatur Ihres PC eingeben
können, auch durch ein Makro ausgelöst werden.
Makro erstellen
Um ein Makro zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:
Rechtsklicken Sie auf das Programm-Icon (siehe Bild 3) und wählen den Eintrag „Neues Makro“.
PCS-AutoFill startet nun den integrierten Makro-Editor, der speziell zur Erstellung von Makros entwickelt
wurde:
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 7
Bild 6 - Ein Makro erstellen mit dem Makro-Editor...
Der Makro-Editor bietet Ihnen eine komfortable Möglichkeit, Ihre Makros zu erstellen. Seine
Hauptbestandteile sind der Eingabebereich und die Schaltflächen zur automatischen Eingabe der
Tastencodes, sowie die Sondertasten.
Alles was Sie im Eingabebereich eingeben wird später, bei der Ausführung, als Tastaturanschlag an das
aktive Fenster gesendet. Dabei werden Formatierungen, per TAB oder ENTER, von manchen
Anwendungen nicht als Bestandteil des Textes, sondern als Navigationsanweisung beziehungsweise
Schaltflächenbetätigung interpretiert. Es ist also sicherer, die entsprechenden Tastencodes zu verwenden.
Beispiel:
^(ctrl)^(shift)mSchmitz, Peter(tab)(tab)(tab)Guten Morgen!(tab)Hallo Peter,(enter)(enter)bin
in Urlaub!(enter)(enter)Gruß(enter)Alex(enter)^(alt)s
Bei aktivem Outlook1 2003 sendet dieses Makro eine E-Mail an Herrn Schmitz mit dem Betreff „Guten
Morgen“ und folgendem Inhalt:
„Hallo Peter,
bin in Urlaub!
Gruß
Alex“
würde man den Text so wie oben in den Eingabebereich des Makro-Editors eintippen (also statt der
Tastencodes die entsprechenden Tasten drücken), würde Outlook den Nachrichtentext hinter „Hallo Peter,“
abschneiden und die Mail unvollständig versenden.
Die Schaltfläche „F4“ steht auch für alle anderen F-Tasten. Sie brauchen den eingefügten Tastencode (F4)
im Eingabebereich nur entsprechend zu ändern.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 8
Besondere Funktion bieten die „Sondertasten“:
•
•
•
•
•
Um über die Tastatur Befehle an eine Anwendung zu senden, müssen teilweise mehrere Tasten
gleichzeitig gedrückt werden. Um diese Möglichkeit auch in Makros nutzen zu können, verwenden
Sie bitte die Dach-„^“-Taste (oder die entsprechende Schaltfläche) vor dem zu haltenden
Buchstaben beziehungsweise Tastencode. Im Beispiel oben sorgt das Dach-Zeichen („^“) dafür,
dass Strg und Shift gedrückt gehalten werden bis „m“ ebenfalls gedrückt wird. Danach werden alle
Tasten gleichzeitig losgelassen, weil vor dem „m“ kein „^“-Zeichen mehr steht.
Mit der Schaltfläche „Pause“ ist nicht die Pausetaste auf Ihrer Tastatur gemeint. Vielmehr wird,
bei der Ausführung des Makros, an dieser Stelle eine kurze Pause eingelegt. Dies ist immer dann
erforderlich, wenn der Zielanwendung Zeit für eine Reaktion gegeben werden muss (z.B. wenn die
Anwendung ein neues Fenster öffnet). Die Ausführung des Makros wird nach der Pause
automatisch fortgesetzt.
Datum und Uhrzeit fügen die jeweils aktuellen Werte ein, wenn das Makro ausgeführt wird.
Ein Platzhalter kann frei definiert werden. Nachdem Sie diese Schaltfläche angeklickt haben,
werden Sie nach einem Namen für den Platzhalter gefragt. Zur Laufzeit des Makros wird dann der
aktuelle Wert für diesen Platzhalter abgefragt.
Sie können ein Makro beliebig oft Wiederholen lassen. Zur Laufzeit wird abgefragt, wie oft das
Makro ausgeführt werden soll.
Nach Fertigstellung Ihres Makro können Sie noch bestimmen, ob das Makro „nur zur Verwendung durch
den aktuellen Benutzer“ gespeichert werden soll. Es findet dann eine besondere Verschlüsselung statt, die
nur der registrierte Benutzer mit seinem PCS-AutoFill verwenden kann! Bleibt diese Option deaktiviert,
können alle AutoFill-User dieses Makro verwenden. Personen, die Ihren Benutzerordner mit einem
anderen Programm (z.B. Windows-Explorer) beobachten oder durchsuchen, können Ihre Makros ohnehin
nicht einsehen, da diese generell verschlüsselt gespeichert werden.
Wenn Sie mit Ihrem Makro fertig sind klicken Sie bitte auf „Speichern“. Wenn Sie stattdessen auf
„Abbrechen“ klicken werden Ihre Eingaben verworfen und der Makro-Editor geschlossen.
Im folgenden Dialog werden Sie nach dem Namen des neuen Makro gefragt. Sie können hier auch ein
neues Verzeichnis (Unterordner) erstellen. Unterverzeichnisse (nur direkt unter dem Benutzerordner!)
werden in PCS-AutoFill als Kategorien interpretiert und im Menü als Untermenü angezeigt:
Bild 7
Tray-Menü mit geöffnetem Unterordner (Kategorie)
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 9
Achtung!
Speichern Sie Ihre Makros nur im Benutzerordner, oder den dort angelegten Unterordnern (Kategorien).
Bild 8
Geben Sie Ihrem Makro einen Namen...
Nach Eingabe des Namens klicken Sie bitte auf „Speichern“.
Makro verwenden
Achtung! Da die Ausführung eines Makro leicht zu völlig unerwarteten Ergebnissen führen kann
(z.B. wenn nicht exakt die gleichen Ausgangsbedingungen geschaffen werden, wie bei der
Erstellung!), sollten Sie vorher alle wichtigen Dateien schließen und Sicherungskopien
(Backup) machen!
Ein in PCS-AutoFill vorhandenes Makro zu verwenden ist denkbar einfach:
1. Starten Sie die Anwendung auf die sich das Makro bezieht und setzen Sie gegebenenfalls den Cursor
an die Stelle, an der das Makro gestartet werden soll (z.B. Passworteingabefeld in einem Internet-Login).
2. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Programm-Icon von PCS-AutoFill und wählen Sie
das Makro per Linksklick aus.
Tipp: &-Zeichen vor einem Buchstaben verwenden, siehe Schnelltasten!
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 10
Makro bearbeiten
Alle Makros, die Sie in PCS-AutoFill erstellen, werden in Ihrem Benutzerordner gespeichert und können
nachträglich bearbeitet, innerhalb dieses Ordners und seiner Unterordner verschoben, oder gelöscht
werden.
Tipps:
1. Wenn Sie einem anderen Benutzer ein Makro zur Verfügung stellen möchten, brauchen Sie
es nur in seinen Benutzerordner zu kopieren!
2. Sie können auch einen Ordner gemeinsam verwenden, siehe Benutzerordner ändern
weiter unten!
1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm-Icon von PCS-AutoFill und wählen Sie den
Eintrag „Dateien verwalten“ per Linksklick aus.
2. Es erscheint ein Dialogfenster, welches Ihre „Makros“, „Textbausteine“ und ggf. bereits von Ihnen
erstellte Unterordner (Kategorien) auflistet. Wenn Sie nur Makros sehen wollen, klicken Sie auf die Liste
der Dateitypen und wählen den entsprechenden Eintrag.
3. Doppelklicken Sie auf das entsprechende Makro, um es im Makro-Editor (siehe Bild 6) zu bearbeiten.
4. Wenn Sie ein Makro löschen oder umbenennen möchten, klicken Sie es mit der rechten Maustaste an
und wählen Sie im erscheinenden Kontextmenü den entsprechenden Eintrag per Linksklick aus.
Optionen
Die INI-Datei
Für jeden Benutzer wird von PCS-AutoFill eine so genannte User.ini im Programmverzeichnis angelegt.
Das Wort „User“ steht für den Namen des entsprechenden Benutzers. Die User.ini des Benutzers Peter
Müller würde also „Peter Müller.ini“ heißen. Die INI-Dateien sollten Sie nicht löschen, oder verändern. Es
sei denn, Sie müssen den Wert hinter „TabTO“ erhöhen, weil Ihr PC eine langsamere Ablaufgeschwindigkeit
der Makros und/oder der RTF-Verarbeitung benötigt. Die Standardeinstellung ist: „TabTO=150“ und sollte
auf den meisten PC ausreichend sein.
Hilfe aufrufen
Über den Menüpunkt „Hilfe“ erhalten Sie eine kurze Anleitung zur Bedienung des Programms (diese
Hilfedatei).
Wir empfehlen Ihnen, vor Verwendung des Programms, die Hilfedatei mindestens einmal zu „überfliegen“.
Sollten Sie während der Arbeit mit PCS-AutoFill Fragen zu bestimmten Funktionen haben, schauen Sie
bitte zuerst in der Hilfedatei nach, bevor Sie eine Support-Anfrage stellen.
Dateien verwalten
Unter dem Menüpunkt „Dateien verwalten“ können Sie alle von Ihnen erstellten Textbausteine und Makros
bearbeiten, umbenennen, kopieren, verschieben und löschen. Wenn Sie in Ihrem User-Ordner einen
Unterordner erstellen, werden die darin enthaltenen Textbausteine bzw. Makros in einem Untermenü des
Traymenü angezeigt. So können Sie Ihre Dateien strukturieren und übersichtlich anzeigen lassen.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 11
Bild 9
AutoFill-Dateien verwalten...
Datumsformat ändern
Das Datum kann im langen (15.04.2010) oder kurzen (15.04.10) Format eingefügt werden. Hier wird das zu
verwendende Format eingestellt bzw. geändert.
PCS-Cody
Ist ein Programm zum ver- beziehungsweise entschlüsseln von reinen Textdateien. Mit Hilfe von PCSCody können Sie z.B. wichtige Notizen, oder den Text einer eMail codieren, damit ihn nicht jeder im Internet
mitlesen kann. Wenn Sie möchten, können Sie auch ein Passwort vergeben. Der Empfänger muss dann
dieses Passwort eingeben, um die Nachricht entschlüsseln zu können.
PCS-Cody wird von uns als Freeware angeboten. Jeder kann und darf das Programm von unserer Website
herunterladen und frei verwenden! – Weitere Informationen zum Programm finden Sie in der Anleitung
„Cody.pdf“ oder unter „Software -> PCS-Cody“ auf www.PCS-BIHN.de.
Wenn PCS-Cody auf Ihrem Rechner installiert ist, kann es direkt über den entsprechenden Eintrag im
Traymenü von PCS-AutoFill verwendet werden!
Standardpasswort für PCS-Cody
Es kann auch ein Standardpasswort für PCS-Cody festgelegt werden. Der entsprechende Eintrag lautet:
„Cody-Passwort“. Wenn Sie hier ein Passwort eingeben wird PCS-Cody mit diesem Passwort als
Standardvorgabe aufgerufen. Sie brauchen es also nicht jedes Mal neu einzutippen. Das Passwort wird, wie
die Makros, verschlüsselt gespeichert.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 12
Benutzerordner ändern
Vielleicht möchten Sie Ihre Textbausteine und Makros lieber in einem anderen Ordner (z.B. Eigene Dateien,
USB-Stick, oder einem geschützten Server) verwalten. Dies können Sie hier schnell und einfach erledigen.
Außerdem wird Ihnen angeboten, Ihre bereits erstellten Dateien direkt in den neuen Ordner zu kopieren.
Dateien sichern (Backup)
Wir raten Ihnen dringend, Ihre Textbausteine und Makros auf einem anderen Laufwerk Ihres PC zu sichern!
Dazu gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm-Icon von PCS-AutoFill und wählen Sie den
Eintrag „Dateien sichern“ per Linksklick aus.
Es erscheint ein Dialogfenster, zur Auswahl des Backup-Verzeichnisses.
2. Wählen Sie nun das Laufwerk und den Ordner für Ihre Sicherung aus und klicken Sie auf „OK“
3. Ihre Textbausteine und Makros werden jetzt gesichert und Sie werden im Anschluss über den Erfolg der
Aktion informiert:
Bild 10
Backup erledigt!
Hinweis:
Bei jeder Sicherung werden nur die Dateien des aktuellen Benutzers (siehe Info)
gesichert! Das bedeutet, jeder Benutzer kann nur seine Dateien sichern!
Info zum Programm
Wenn Sie wissen möchten, welche Version von PCS-AutoFill Sie verwenden, klicken Sie bitte einfach auf
den Menüpunkt „Info“. Dort finden Sie auch unsere Internet-Adresse, unter der Sie weitere Informationen,
Updates und Patches erhalten.
Im Testmodus (Demo-Version) werden anschließend noch die Lizenzbedingungen angezeigt, die Sie über
die Schaltfläche „annehmen“ akzeptieren müssen. Andernfalls wird das Programm beendet.
PCS-AutoFill beenden
Klicken Sie auf den Menüpunkt „Beenden“ um PCS-AutoFill zu beenden. Dadurch wird das Programm aus
dem Arbeitsspeicher (RAM) Ihres Rechners entfernt und das Programm-Icon verschwindet aus der InfoLeiste.
Schnelltasten
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 13
Wenn Sie ein &-Zeichen in einem Ordner und/oder Makro-Namen verwenden, interpretiert PCS-AutoFill
den folgenden Buchstaben als Schnelltaste. Sie können dann mit der rechten Maustaste das Traymenü
öffnen und den Eintrag mit dieser Taste direkt wählen. Die Schnelltaste erkennen Sie im Menü an einem
Strich unter dem entsprechenden Buchstaben. Beispiel: „Ebay Bewertungen“ hier wäre „b“ die
Schnelltaste.
Wenn Sie die Striche unter den Schnelltasten nicht sehen können, müssen Sie die entsprechende
Einstellung im Betriebssystem (Bild 12) anpassen. Bei Windows XP erreichen Sie dies über einen
Rechtsklick auf den Desktop, Eigenschaften – Darstellung – Effekte.
Bild 11
Schnelltasten im Betriebssystem einschalten...
Systemvoraussetzungen
PCS-AutoFill setzt folgende Betriebssysteme bzw. Anwendungen voraus:
•
•
Microsoft Windows® 95, 98SE, NT 4.0, 2000, ME, XP, Windows 7 und 8
PDF-Reader für die Programmhilfe
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 14
<<<<<<<<<<
LIZENZVEREINBARUNG
>>>>>>>>>>
zu
PCS-AutoFill
Jeder, der dieses Software-Produkt installiert, stimmt automatisch dieser Lizenzvereinbarung zu.
DIE GESAMTE SOFTWARE "PCS-AutoFill" IST, INKLUSIVE ALLEN DAZUGEHÖRENDEN
DOKUMENTATIONEN, LOGOS UND WEITEREN, RELEVANTEN DATEIEN, IN ALLEN VERSIONEN EIN
URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTES EIGENTUM VON WILLI BIHN, PCS BIHN, NETTETAL,
GERMANY
Änderungen und Irrtümer in dem mitgelieferten Dokumenten vorbehalten.
Es ist strengstens untersagt, die Software oder Teile davon zu manipulieren oder die Programme zu
dekompilieren/disassemblieren oder sonst irgendwie zurückzuentwickeln.
Diese Lizenzvereinbarung berechtigt zur Installation von maximal einer Kopie der Software auf einem
Computer-System des Lizenznehmers. PCS-AutoFill ist multiuserfähig und darf auf diesem PC auch von
mehreren Anwendern benutzt werden.
Die Weitergabe des Programms an Dritte ist strengstens untersagt und berechtigt nicht zur Benutzung der
Software!
DIESES PROGRAMM WIRD "WIE ES IST" OHNE JEDE AUSDRÜCKLICHE ODER IMPLIZITE
GEWÄHRLEISTUNG VERTRIEBEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE
GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTFÄHIGKEIT ODER EIGNUNG FÜR BESONDERE ZWECKE.
KEINESFALLS IST DER AUTOR FÜR IRGENDWELCHE SCHÄDEN HAFTBAR ZU MACHEN,
EINSCHLIESSLICH BEILÄUFIGER ODER FOLGERICHTIGER SCHÄDEN, DIE SICH AUS DEM
GEBRAUCH DES PROGRAMMS ERGEBEN, SELBST WENN VON DER MÖGLICHKEIT SOLCHER
SCHÄDEN BERICHTET WURDE.
Um PCS-AutoFill ständig zu verbessern wird gebeten, uns (www.pcs-bihn.de) etwaige Programmierfehler,
Wünsche, Anregungen oder Kritiken zu melden.
----Copyright © 2008-2013 by PCS BIHN (Willi Bihn), Nettetal, Germany
1
Microsoft®, Windows® und MS-DOS® sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation.
Alle sonstigen, angegebenen Produkte und Namen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.
© 2008-2013 PCS BIHN – www.pcs-bihn.de
Seite 15
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
6
Dateigröße
560 KB
Tags
1/--Seiten
melden