close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LG 317, 327 - Alpha-InnoTec

EinbettenHerunterladen
Betr iebsan leit ung
DE
lüftungsgeräte
LG 317 TB/B, LG 327 TB/B
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Bitte zuerst lesen
Diese Betriebsanleitung gibt Ihnen wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Gerät. Sie ist Produktbestandteil und muss in unmittelbarer Nähe des Geräts griffbereit aufbewahrt werden. Sie muss während der gesamten
Nutzungsdauer des Geräts verfügbar bleiben. An nachfolgende Besitzer/-innen oder Benutzer/-innen des Geräts muss sie übergeben werden.
Vor Beginn sämtlicher Arbeiten an und mit dem Gerät die Betriebsanleitung lesen. Insbesondere das Kapitel Sicherheit. Alle Anweisungen vollständig und uneingeschränkt befolgen.
Möglicherweise enthält diese Betriebsanleitung Beschreibungen, die unverständlich oder unklar erscheinen. Bei Fragen oder Unklarheiten den Werkskundendienst oder den vor Ort zuständigen Partner des Herstellers heranziehen.
Die Betriebsanleitung ist ausschliesslich für die mit dem
Gerät beschäftigten Personen bestimmt. Alle Bestandteile vertraulich behandeln. Sie sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne schriftliche Zustimmung des
Herstellers weder ganz noch teilweise in irgendeiner
Form reproduziert, übertragen, vervielfältigt, in elektronischen Systemen gespeichert oder in eine andere Sprache übersetzt werden.
2
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Inhaltsverzeichnis
Bitte zuerst lesen. . ..............................................................2
Signalzeichen........................................................................4
Bestimmungsgemässer Einsatz.....................................4
Haftungsausschluss. . .......................................................4
EG-Konformität....................................................................4
Sicherheit.................................................................................5
Kundendienst........................................................................5
Gewährleistung / Garantie. . ........................................5
Entsorgung............................................................................5
Informationen für Nutzer/-innen
und qualifiziertes Fachpersonall
Betrieb.........................................................................................6
Pflege des Geräts.................................................................6
Wartung des Geräts. . ........................................................6
Reinigen von Gerätekomponenten.....................................6
Störungsfall.........................................................................6
Anweisungen für qualifiziertes
Fachpersonal
Lieferumfang..........................................................................7
Installation/Montage
Aufstellung..............................................................................9
Montage...................................................................................9
Kanalanschluss......................................................................10
Kanalsystem..........................................................................10
Kondensatablauf................................................................... 11
Dämmung von Kanälen in kalten räumen........................ 11
Zuluft- und Abluftkanäle:.................................................12
Aussenluft- und Fortluftkanäle in kalten Räumen:......12
Dämmung von Kanälen in warmen Räumen....................12
Zuluft- und Abluftkanäle:.................................................12
Aussenluft- und Fortluftkanäle:......................................12
Vorwärmen der Aussenluft:............................................12
Nachheizung der Zuluft......................................................13
ElektrischeR Anschluss....................................................... 13
Kontrolle und Einregelung der Anlage.............................14
Optimale Einregelung der Anlage......................................14
Instandhaltung der Anlage..................................................14
Kondensatablauf:..................................................................15
Gegenstromwärmetauscher:..............................................15
Ventilatoren:.........................................................................16
Zuluft- und Abluftventile:...................................................16
Wartung................................................................................16
Fehlersuche........................................................................... 17
Anlage ausser Betrieb:........................................................ 17
Kondenswasser läuft aus dem Aggregat:......................... 17
Keine Zuluft in den Aufenthaltsräumen:.......................... 17
Keine Abluft aus den Nassräumen:................................... 17
Kalte Zuluft:.......................................................................... 17
Im Display wird angegeben:................................................ 17
Technische Daten..............................................................18
LG 317..........................................................................................18
Produktbeschreibung .........................................................18
Verwendung..........................................................................18
Typen......................................................................................18
Technische Daten.................................................................18
Konstruktion........................................................................18
Schalldaten............................................................................19
Leistungsdaten......................................................................19
Luftmenge:..........................................................................19
Gesamtenergie-Verbrauch...............................................19
Temperaturwirkungsgrad.................................................19
Technische Daten..............................................................20
LG 327..........................................................................................20
Produktbeschreibung .........................................................20
Verwendung..........................................................................20
Technische Daten.................................................................20
Konstruktion........................................................................20
Schalldaten............................................................................21
Leistungsdaten......................................................................21
Luftmenge:..........................................................................21
Gesamtenergie-Verbrauch...............................................21
Temperaturwirkungsgrad.................................................21
MaSSbild LG 317, LG 3272������������������������������������������������������22
Klemmenplan LG 317, LG 327............................................23
Anschlussplan Platine LG 317, LG 327......................24
EG-Konformitätserklärung.......................................26
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
3
Signalzeichen
Bestimmungsgemässer Einsatz
In der Betriebsanleitung werden Signalzeichen verwendet. Sie haben folgende Bedeutung:
Das Gerät ist ausschliesslich bestimmungsgemäss einzusetzen. Das heisst:
Informationen für Nutzer/-innen.
Informationen oder Anweisungen für qualifiziertes Fachpersonal.
Steht für eine unmittelbar drohende Gefahr, die zu schweren Verletzungen oder
zum Tod führt.
Warnung!
Steht für eine möglicherweise gefährliche
Situation, die zu schweren Verletzungen
oder zum Tod führen könnte.
Vorsicht!
Steht für eine möglicherweise gefährliche
Situation, die zu mittleren oder leichten
Verletzungen führen könnte.
Steht für eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu Sachschäden führen könnte.
Hinweis.
Das Gerät darf nur innerhalb seiner technischen Parameter betrieben werden.
Übersicht „Technische Daten / Lieferumfang“.
Gefahr!
Achtung
• Kontrollierte Wohnraumlüftung
Haftungsausschluss
Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die durch nichtbestimmungsgemässen Einsatz des Geräts entstehen.
Die Haftung des Herstellers erlischt ferner:
•wenn Arbeiten am Gerät und seinen Komponenten entgegen den Massgaben dieser Betriebsanleitung ausgeführt werden.
•wenn Arbeiten am Gerät und seinen Komponenten unsachgemäss ausgeführt werden.
•wenn Arbeiten am Gerät ausgeführt werden, die
nicht in dieser Betriebsanleitung beschrieben sind,
und diese Arbeiten nicht ausdrücklich vom Hersteller schriftlich genehmigt worden sind.
•wenn das Gerät oder Komponenten im Gerät
ohne ausdrückliche, schriftliche Zustimmung des
Herstellers verändert, um- oder ausgebaut werden.
Hervorgehobene Information.
Verweis auf andere Abschnitte in der Betriebsanleitung.
EG-Konformität
Das Gerät trägt das CE-Zeichen.
Verweis auf andere Handreichungen des Herstellers.
4
EG-Konformitätserklärung.
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Sicherheit
Kundendienst
Das Gerät ist bei bestimmungsgemässem Einsatz betriebssicher. Konstruktion und Ausführung des Geräts
entspechen dem heutigen Stand der Technik, allen relevanten DIN/VDE-Vorschriften und allen relevanten Sicherheitsbestimmungen.
Für technische Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihren
Fachhandwerker oder an den vor Ort zuständigen Partner des Herstellers.
Jede Person, die Arbeiten an dem Gerät ausführt, muss
die Betriebsanleitung vor Beginn der Arbeiten gelesen und verstanden haben. Dies gilt auch, wenn die betreffende Person mit einem solchen oder ähnlichen Gerät bereits gearbeitet hat oder durch den Hersteller geschult worden ist.
Jede Person, die Arbeiten an dem Gerät ausführt, muss
die jeweils vor Ort geltenden Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften einhalten. Dies gilt besonders hinsichtlich des Tragens von persönlicher Schutzkleidung.
Gewährleistung / Garantie
Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen finden Sie
in Ihren Kaufunterlagen.
Hinweis.
Wenden Sie sich in allen Gewährleistungs- und
Garantieangelegenheiten an Ihren Händler.
Gefahr!
Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
Elektrische Anschlussarbeiten sind ausschliesslich qualifiziertem Elektrofachpersonal vorbehalten.
Vor dem Öffnen des Gerätes die Anlage
spannungsfrei schalten und gegen Wiedereinschalten sichern!
Entsorgung
Bei Ausserbetriebnahme des Altgeräts vor Ort geltende
Gesetze, Richtlinien und Normen zur Rückgewinnung,
Wiederverwendung und Entsorgung von Betriebsstoffen
und Bauteilen einhalten.
„Demontage“.
Warnung
Nur qualifiziertes Fachpersonal (Heizungs-,
Kälteanlagen- sowie Elektrofachkraft) darf
Arbeiten am Gerät und seinen Komponenten durchführen.
Achtung
Aus sicherheitstechnischen Gründen gilt:
Das Gerät niemals vom Stromnetz trennen, es
sei denn, Gerät wird geöffnet.
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
5
picture 3
Betrieb
Durch Ihre Entscheidung für eine Lüftungsanlage leisten
Sie nun über Jahre hinweg einen Beitrag zur Schonung der
Umwelt durch geringe Emis­sionen und kleineren Primärenergieeinsatz.
Sie bedienen und steuern die Lüftungsanlage durch das
Bedienteil des Lüftungsanlagenreglers.
Hinweis.
picture 4
Auf korrekte Reglereinstellungen achten.
1Abluftventilator
2Schaltkasten
3Gegenstromwärmetauscher
Betriebsanleitung des Lüftungsreglers.
Pflege des Geräts
Die Oberflächenreinigung der Aussenseiten des Geräts
können Sie mit einem feuchten Tuch und handelsüblichen
Reinigungsmitteln durchführen.
Keine Reinigungs- und Pflegemittel verwenden, die
scheuern, säure- und/oder chlorhaltig sind. Solche Mittel
würden die Oberflächen zerstören und möglicherweise
technische Schäden am Gerät verursachen.
Wartung des Geräts
Die Komponenten des Lüftungsgerätes (Ventilatoren,
Wärmetauscher) sollten bei Bedarf, spätestens jedoch
jährlich, durch qualifiziertes Fachpersonal (Heizungsoder Kälteanlageninstallateure) geprüft beziehungsweise
gereinigt werden.
Der Filter sollte nach 3 Monaten Betrieb begutachtet
und gegebenenfalls ausgetauscht werden (das Zeitintervall ist gegebenenfalls anzupassen).
Betriebsanleitung des Lüftungsreglers.
Am Besten schliessen Sie einen Wartungsvertrag mit
einer Heizungsinstallationsfirma. Sie wird alle nötigen
Wartungsarbeiten regelmässig veranlassen.
Reinigen von Gerätekomponenten
Es ist darauf zu achten, dass die Filter regelmäßig gereinigt beziehungsweise ersetzt werden.
Das gleiche gilt für den Wärmetauscher, der ebenso gereinigt werden muss.
Störungsfall
Im Störungsfall können Sie die Störursache über das Diagnoseprogramm des Lüftungsanlagenreglers auslesen.
Betriebsanleitung des Lüftungsanlagenreglers.
Warnung
Nur vom Hersteller autorisiertes Kundendienstpersonal darf Service- und Reparaturarbeiten an den Komponenten des Geräts durchführen.
Übersicht „Kundendienst“.
Beachten Sie, dass keine Störung angezeigt wird, wenn
der Sicherheitstemperaturbegrenzer am Elektroheizelement ausgelöst hat.
„Inbetriebnahme“, Abschnitt „Sicherheitstemperaturbegrenzer“.
6
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Lieferumfang
Exemplarische Anordnung des Lieferumfangs:
picture 8
1Lüftungsgerät mit Ansaugstutzen
2Filterkassetten
3Gegenstromwärmetauscher
(mit Sommerbypass)
4 Bedienteil des Lüftungsreglers
Das tun Sie zuerst:
Gelieferte Ware auf äusserlich sichtbare Lieferschäden prüfen…
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Lieferumfang auf Volllständigkeit prüfen.
Etwaige Liefermängel sofort reklamieren.
7
Installation/Montage
Aufstellung / Montage
LG 317, 327 B /TB ist als stehendes (wie abgebildet)
oder liegendes Modell lieferbar.
Ein stehendes Modell kann nicht als liegendes
verwendet werden und umgekehrt. Das liegt u.a. daran,
dass das Kondenswasser nicht in der Kondensatwanne
aufgefangen wird, falls das Aggregat auf der verkehrten
Seite liegt.
Das Aggregat soll an vibrationsfreie, feste Wände
(Beton, Mauersteine u.ä.) oder an eine massive Wand
montiert werden. Das Aggregat muss so aufgestellt
werden, dass der Kondensatablauf mit erforderlichem
Siphon ordnungsgemäß zum Innenablauf verlegt
werden kann, da das Aggregat im Winter bis zu 6 l
Kondenswasser am Tag abgeben kann.
Bei der Montage der LG-Geräteserie müssen nachfolgende Punkte eingehalten und beachtet werden:
1.
Es muss für jeden vorhandenen Kondensatablauf
am Lüftungsgerät ein Siphon Installiert werden,
um ein störungsfreies Ablaufen des Kondensates
gewährleisten zu können. Die Siphons sollten an
einer frostfreien Stelle montiert werden.
2.
Der Siphon muss mindestens eine Wassersäule
von 100mm haben.
3.
Es ist sicherzustellen, dass die Kondensatleitung
mit einem Gefälle zum Ablauf verlegt wird.
4.
Füllen Sie etwas Wasser (ca. 1 Liter) in die Kondensatwanne im Lüftungsgerät, um sicherzustellen, dass das Kondensatwasser frei ablaufen
kann. Jedes Jahr vor der Heizsaison muss kontrolliert werden, ob noch Wasser im Siphon
vorhanden ist.
5.
Falls die Gefahr besteht das die Siphons einfrieren können, muss eine elektrische Begleitheizung mit einem Thermostat montiert werden
der bei +2C° einschaltet.
6.
Sowohl die Zuluft als auch die Abluftmengen
müssen detailliert geplant und einreguliert werden, bevor die Anlage in Betrieb genommen
wird.
7.
Es wird empfohlen, die Deckenventile/Lüftungsventile geschlossen zu halten, bis die Anlage in
Betrieb genommen wird.
Um die Instandhaltung und Wartung des Aggregats
ausführen zu können, muss an der Vorderseite des
Aggregats ein Mindestabstand von 600 mm freigehalten
werden und eine feste, begehbare Unterlage muss
vorhanden sein.
8
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Aufstellung
Montage
Nicht sichtbarer Wandbeschlag
LG 317, 327 B /TB wird mit einem universalen Wandbeschlag geliefert, der aus zwei Schienen besteht.
Wandmontage (stehend)
A
LG 317, 327 TB kann auch direkt an der Wand, mit sichtbaren oder nicht sichtbaren Wandbeschlägen montiert
werden (siehe Abbildungen).
Geräterückseite
Schrankmontage (stehend)
Sichtbarer Wandbeschlag
A
Geräterückseite
Bei Montage mit den Wandbeschlägen werden die Gummifüsse abgeschraubt und zur Fixierung der Wandbeschläge am Gerät verwendet. Das Befestigungsmaterial
zur Fixierung der Wandbeschläge muss je nach vorgesehener Stelle (Hauswand, Schrankwand, etc.) bauseits gestellt werden.
Vorsicht!
2
Bei der Wahl des Befestigungsmaterials
muss unbedingt die Statik und Beschaffenheit der Wand berücksichtigt werden, an
der das Lüftungsgerät angebracht wird!
3
4
5
6
LG 317, 327 TB kann in einem ganz normalen Schrank,
mit den Maßen 60 x 60 angebaut werden. Bei dieser
Montage ist es möglich, das Aggregat auf die mitgelieferten Wandbeschläge (wie abgebildet) anzubringen.
Montage (liegend)
LG 317, 327 B wird mit Gummifüßen wie ein stehendes
Modell geliefert. Sobald es aber liegend montiert wird,
müssen diese abgeschraubt werden und an der linken
Seite montiert werden (Boden), in diesem Falle an der
Position des Kondesatablaufs orientieren.
7
8
A
Die Unterseite vom Gerät
im liegenden Zustand
B
C
Gummifüsse,
Lieferzustand
D
Bei einer liegenden Montage
müssen die Gummifüsse nachträglich
hier angebracht werden
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
Kondensatablauf
9
© Alpha-InnoTec GmbH
Betegnelse:
Vægt:
Kanalanschluss
Kanalsystem
Alle Kanalstutzen sind mit einem gelben Klebeschild versehen, das angibt, welche Lüftungskanäle an die unterschiedlichen Stutzen angeschlossen werden sollen.
Fortluft
Zuluft
Frischluft
Abluft
Anschluss der Zuluft:
- Kanalsystem vom Aggregat bis zur Zuluft in die Zulufträume
Anschluss der Abluft:
Damit der Filter nicht so schnell verschmutzt und ersetzt werden muss, empfehlen wir vor dem Aussenluft (Frischluft)-Eintritt ins Gerät eine Filterbox mit G3oder G4-Filter zu setzen. Das erzielt man z.B. durch den
Einsatz eines Lufteinlass mit G4-Filter:
Um einen zufriedenstellend niedrigen Lärmpegel des Aggregats zu erzielen, empfehlen wir Schalldämpfer direkt
am Zuluft- und Abluftstutzen des Aggregates anzubringen.
Es gilt zu prüfen, ob auch in der Fortluft ein Schalldämpfer zu installieren ist (Nachbarschaft).
Bei
der
Anbringung
von
Frischluftund
Fortluftdachhauben/-Gittern, muss dafür gesorgt werden, dass zwischen den zwei Luftströmen kein Kurzschluss entstehen kann, sprich dass die Fortluft nicht direkt wieder eingesaugt wird.
Es wird empfohlen, die Gitter an der nördlichen oder
östlichen Seite des Hauses anzubringen, um optimalen
Komfort zu erzielen.
Mindestabstand: 3 Meter
- Kanalsystem von den Ablufträumen zum Aggregat
Anschluss der Aussenluft/Frischluft:
- Kanalsystem von der Aussenluft-Dachhaube/vom
Aussenluftgitter aus dem Freien zum Aggregat
Anschluss der Fortluft:
- Kanalsystem vom Aggregat zur Fortlufthaube / zum
Fortluftgitter ins Freie.
3m
3m
Achtung
10
Die Vorraussetzung für einen optimalen Betrieb ist, dass in jedem Stutzen Ø160 mm Nippel montiert sind und zwar als erster Schritt bei
der Montage der Kanäle. Die Nippel werden mit
Rohrschellen befestigt
1m
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Kondensatablauf
Stehende LG 317 TB
Die Aggregate erzeugen bis zu 4-8 Liter Kondenswasser
am Tag. Deshalb ist es wichtig, dass die Kondensatabläufe korrekt ausgeführt sind. An das Kondensatablaufrohr muss ein Siphon montiert werden, da sonst in der
Kammer, in der die Kondensatwanne montiert ist, Unterdruck entsteht.
Wird das Aggregat in einem kalten Raum aufgestellt,
müssen die Kondensatablaufrohre gedämmt werden, damit das Kondenswasser in den Rohren nicht einfriert.
Es empfiehlt sich im Rahmen der Filterkontrolle / des Filterwechsels auch die Siphons zu kontrollieren und ggf.
Wasser nachzufüllen.
Liegende LG 317 B
100
50
Falls das Aggregat an einer Holzwand befestigt wird,
empfehlen wir den Einbau eines Vibrationsdämpfers, um
eine Übertragung von Körperschall zu vermeiden.
100
Ist es bauseits nicht möglich, das Kondensatablaufrohr
durch Dämmung vor dem Einfrieren zu schützen, ist es
erforderlich, ein thermostatgesteuertes Wärmeband um
das Kondensatablaufrohr zu montieren.
50
Es wird gleichzeitig empfohlen, die Siphons in einem darunter liegenden warmen Raum zu montieren, um sicher
zu gehen, dass das Wasser in den Siphons nicht einfriert.
Fehlt Wasser im Siphon = Wasserschäden
Dämmung von Kanälen in kalten räumen
Um den hohen Rückgewinnungsgrad (Wirkungsgrad)
der Aggregate zu nutzen, müssen die Kanäle korrekt gedämmt werden.
Dämmung der Kanäle, Alt. B
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
11
Zuluft- und Abluftkanäle:
Um den Wärmeverlust vom Kanalsystem in kalten Räumen zu minimieren, sollten die Zuluft- und Abluftkanäle mit mindestens 100 mm Dämmung gedämmt werden.
Wenn die Dämmform Alternative (A) angewendet wird,
wird empfohlen, die Dämmung aus 2 x 50 mm alu-kaschierten Mineralwollmatten vorzunehmen und die Stösse zwischen den 2 Dämmschichten zu versetzen. Werden die Kanäle am Lattenfuss verlegt, kann nach Alternative B vorgegangen werden. Die Dämmung muss immer
dicht um die Kanäle verlegt werden.
Dämmung von Kanälen in warmen Räumen
Zuluft- und Abluftkanäle:
In warmen Räumen (Dach-, Spitzboden) müssen die
Zuluft- und Abluftkanäle mit 50 mm Dämmung alu-kaschierten Mineralwollmatten gedämmt werden.
Zuluft- und Abluftkanäle, die in beheizten Räumen der
Wohnung/des Hauses verlegt werden, brauchen nicht
gedämmt zu werden.
Dämmung der kanäle, Alt. A
Aussenluft- und Fortluftkanäle in kalten
Räumen:
Es wird empfohlen, die Aussenluft- und Fortluftkanäle
mit mindestens 50 mm Dämmung alu-kaschierten Mineralwollmatten zu dämmen. Der Frisch-Luftkanal wird gedämmt, um zu vermeiden, dass die warme Luft oben im
Spitzboden im Sommer nicht die Aussenluft aufwärmt.
Ein dichter Abschluss ist wichtig, wo die Fortluftkanäle
durch das Dach oder durch den Giebel geführt werden,
um Kondensatschäden zu vermeiden.
Aussenluft- und Fortluftkanäle:
In warmen Räumen und beheizten Wohnräumen, müssen die Aussenluft- und Fortluftkanäle mit mindestens
50 mm Dämmung alu-kaschierten Mineralwollmatten gedämmt werden. Ausserdem muss die Dämmung aussen
mit Plastik- oder Aluminiumfolie bekleidet werden, um
Kondensat in der Dämmung zu verhindern.
Vorwärmen der Aussenluft:
Hinweis.
Falsche Dämmung der Kanäle
12
Wenn die Außenluft nicht vorgewärmt wird,
kann es bei Außenlufttemperaturen unter -5°C
zu einem eingeschränkten Lüftungsbetrieb und
Komforteinbußen im Haus kommen, da der Gegenstromwärmetauscher partiell vereist und damit die Abluft in reduzierter Menge abgesaugt
wird.
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Eine Luftvorwärmung kann durch eine der nachfolgenden Möglichkeiten realisiert werden:
• Elektrisches Luftvorheizregister
Abluft
•Erdwärmetauscher
•Solewärmetauscher
Hinweis.
Es können maximal 1800 W Gesamtleistung für
ein Vor- und Nachheizregister direkt auf der Platine angeschlossen werden (siehe Klemmenplan)!
Wird dies Anschlussleistung überschritten, muß
ein entsprechendes bauseitiges Relais installiert
werden!
Zuluft
500
Mit Wasser-Nachheizfläche
Nachheizung der Zuluft
Elektrische Nachheizfläche:
Da der Gegenstromwärmetauscher nicht die gesamte
Wärme der Abluft für die Zuluft zurückgewinnen kann,
ist die Zuluft in der gesamten Wintersaison kälter als die
Raumtemperatur in den Wohnräumen, und zwar um ca.
1-4°C niedriger. Wenn man in den kalten Zeiten diese
niedrigere Zulufttemperatur nicht haben möchte, kann
man eine Wasser- oder elektrische Nachheizfläche installieren, welche die Zuluft nachheizen kann.
Der Fühler für die Steuerung der elektrischen Heizfläche
wird ca. 500 mm. hinter der elektrischen Nachheizfläche in den Zuluftkanal montiert, so dass er nicht von der
Strahlungswärme der E-Heizung beeinflusst wird.
Abluft
Wasser-Nachheizfläche:
Um die Wasser-Nachheizfläche gegen Frostschäden zu
schützen, muss ein Wasser-Frostthermostat an der Anlage installiert werden und die Wasser-Nachheizfläche
gedämmt werden. Das ist in der Kombination WasserNachheizfläche und Motorventil unbedingt erforderlich.
Der Wasser-Frostthermostatfühler wird hinter die Lamellen der Wasser-Nachheizfläche montiert. Der Fühler für die Steuerung des Motorventils wird ca. 500 mm.
hinter der Wasser-Nachheizfläche in die Zuluftkanäle
montiert so dass er nicht von der Strahlungswärme der
Wasser-Heizung beeinflusst wird. Der Wasseranschluss
für die Wasser-Nachheizfläche muss von einem autorisierten Installateur ausgeführt werden.
Zuluft
500
Mit elektrischem Nachheizkörper
Hinweis: Fühler nur dann erforderlich, wenn das Lüftungsgerät auf „Zuluft“-Regelung eingestellt wird.
Siehe Gebrauchsanweisung Ventronik LG Design.
ElektrischeR Anschluss
Der elektrische Anschluss muss von einem autorisierten
Elektriker ausgeführt werden.
Siehe beiliegenden Anschlussdiagramm.
Das Kabel zwischen Aggregat und Fernbedienung ist ein
0,25 mm2 4-Draht-Kabel mit einer Länge von max. 50 m
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
13
Kontrolle und Einregelung der Anlage
Instandhaltung der Anlage
Um einen optimalen Betrieb der Anlage zu gewährleisten, muss die Einregelung mit lufttechnischer Messausrüstung vorgenommen werden.
Wenn die Anlage vor der Einregelung in Betrieb gesetzt
werden soll, kann wie folgt vorgegangen werden.
Wenn an der Ventronik Design „Filteralarm“ angezeigt
wird, müssen die Filter ausgetauscht/gereinigt werden.
Bevor die Anlage in Betrieb genommen wird:
1: Kontrollieren Sie, dass das Aggregat korrekt montiert ist und dass alle Kanäle vorschriftsmässig gedämmt sind.
2: Kontrollieren Sie, dass die Fassadenteile zu öffnen
sind, so dass es möglich ist, die Instandhaltung und
Wartung des Aggregats durchzuführen.
3: Kontrollieren Sie, ob die Filter sauber sind (sie können nach der Montage verschmutzt sein).
Die Anlage wird mittels des Schalters an der Anlage
oder am bauseitigen Sicherungskasten ausgeschaltet. Die
Filtereinheiten können per Schubladen-Prinzip, durch
Drehen der Verschlussriegel um 90°, herausgenommen
werden, ohne die Fassadenblende abnehmen zu müssen.
Der Frischluftfilter (F7) sitzt in der linken Seite und
ist dicker als das Abluftfilter (G4).
Die Filter werden herausgenommen. Nach Auswechslung der Filtern die Anlage einschalten und den Filtertimer Resetten (siehe Betriebsanleitung Ventronik LG Design).
4: Kontrollieren Sie, ob die Kondensatabläufe ordnungsgemäß mit Siphons ausgerüstet und gegen
Frost geschützt sind. Füllen Sie je 1 Liter Wasser
in die Kondensatwannen und beobachten Sie, ob es
ungehindert durch die Kondensatablaufrohre abläuft.
5: Stellen Sie alle Zuluftventile so ein, dass das am
dichtesten am Aggregat sitzende Ventil mit 3 Umdrehungen aus geschlossener Stellung geöffnet wird,
während das äußerste Ventil mit 8 Umdrehungen
aus der geschlossenen Stellung geöffnet werden
muss. Die dazwischen liegenden Ventile öffnen sich
mit zwischen 4-7 Umdrehungen, je nachdem, wie
nahe sie sich zum Aggregat befinden.
6: Ist die Anlage mit einer Nachheizfläche ausgerüstet,
wird die Zulufttemperatur auf 0-3° unter der Raumtemperatur eingestellt.
Geschlossene Filtereinheit
Die Anlage kann jetzt in Betrieb genommen werden und
so lange laufen, bis die Anlage mit lufttechnischer Messausrüstung eingeregelt wird.
Geöffnete Filtereinheit
Optimale Einregelung der Anlage
Es muss eine lufttechnische Messausrüstung verwendet
werden.
Bevor die Einregelung vorgenommen wird, muss kontrolliert werden, dass die 5 Punkte im Abschnitt Kontrolle und Einregelung ausgeführt worden sind. Danach
kann die Anlage in Betrieb genommen werden.
Die Anlage wird in der sogenannten Grundlüftung (=Stufe 2) eingeregelt.
Vorsicht!
Es besteht die Gefahr, sich an den Lamellenkanten zu schneiden. Die Lamellen
dürfen nicht beschädigt werden.
Die Ventilatoren für die Zu- und Abluft können in
%-Schritten eingestellt werden
(siehe Gebrauchsanweisung Ventronik LG Design).
14
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Gegenstromwärmetauscher:
Achtung
Der Gebrauch eines Staubsaugers oder von
Druckluft ist nicht zu empfehlen, da sich sonst
die Filterleistung verringert.
Jedes Jahr sollte der Wärmetauscher nachgesehen werden. Wenn dieser verschmutzt ist, muss es herausgenommen, in lauwarmem Seifenwasser abgewaschen und
evtl. im Badezimmer mit einer Handdusche abgespült
werden.
Kondensatablauf:
In Zusammenhang mit dem Filterwechsel im August /
September, bevor die Außentemperatur auf 5°C absinkt,
müssen die Kondensatabläufe auf Verstopfung durch
Schmutz kontrolliert werden sowie nachgesehen werden
muß, ob Wasser in den Siphons ist.
Gießen Sie 1 Liter Wasser in die Kondensatwanne und
kontrollieren Sie, ob es ungehindert abläuft. Falls der
Kondensatablauf nicht funktioniert, können Wasserschäden in den Wohnräumen auftreten.
Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
Vor dem Öffnen des Gerätes die Anlage
spannungsfrei schalten und gegen Wiedereinschalten sichern!
Schnappverschluss,
Kondensatwanne
Kondensatablauf
Siphon
Gefahr!
100 mm
Zum Innenablauf
Giessen Sie 1 Liter Wasser in die Kondensatwanne und
kontrollieren Sie, ob es ungehindert abläuft. Falls der
Kondensatablauf nicht funktioniert, können Wasserschäden in den Wohnräumen auftreten.
Achtung
Der Aufkleber ”Kondenswasserablauf” am Gegenstrom-Wärmetauscher muss immer zur Kondenswanne hin zeigen
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
15
Ventilatoren:
Zuluft- und Abluftventile:
Jedes Jahr müssen die zwei Ventilatorräder auf Schmutz
untersucht werden. Wenn sie verschmutzt sind, können
Sie mit einer Bürste, einem Flaschenreiniger, Pinsel, u.ä.
gereinigt werden.
Die Ventile werden gereinigt, indem sie mit einem trockenen Lappen abgewischt werden. Achte darauf, dass
sich die Ventile nicht drehen und sich damit die Luftmenge ändert.
Gefahr!
Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
Elektrische Anschlussarbeiten sind ausschliesslich qualifiziertem Elektrofachpersonal vorbehalten.
Vor dem Öffnen des Gerätes die Anlage
spannungsfrei schalten und gegen Wiedereinschalten sichern!
Wartung
Sofern Sie die Instandhaltung Ihrer Anlage nicht selbst
ausführen können, kann Ihnen Ihr Installateur weiterhelfen.
Wenn Störungen am Aggregat entstehen, wenden Sie
sich bitte an Ihren Installateur oder Kundendienst.
Hinweis
Bei Demontage des Frontdeckels, die Filtereinheiten vor Entfernung des Deckels herausnehmen.
Die vier äussersten Schrauben entfernen, die die Ventilatoren festhalten, um die Ventilatoren herauszunehmen:
60.7
24
32
550
128.6
16
135
280
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
1088
1056
42
1014
Fehlersuche
Kalte Zuluft:
Fehler:
- Wärmetauscher ist durch Schmutz oder Eis verstopft
Anlage ausser Betrieb:
Das Bedienungspaneel leuchtet nicht, obwohl ein Druckschalter gedrückt worden ist.
Fehler:
- Die Sicherung im Schaltraum ist durchgebrannt, die
Anlage hat keine Spannung.
- Eine der Sicherungen der Platine ist durchgebrannt
- Offener Kontakt, die Anlage hat keine Spannung
- Offener Kontakt zwischen Aggregat und Fernbedienung
Kondenswasser läuft aus dem Aggregat:
Fehler:
- Verstopfung der Kondensatabläufe durch Schmutz
- Kein Wasser in den Siphons
- Verstopfte Kondensatablauf durch Frost. Abläufe nicht ausreichend frostgeschützt.
- Abluftventilator defekt
- Abluftfilter verstopft
- Elektrische Nachheizfläche durch Brandschutzthermostat ausgeschaltet. (Nur Anlagen, die mit elektrischer
Nachheizfläche ausgerüstet sind).
- Keine Zirkulation von warmem Wasser zur WasserNachheizfläche. (Nur Anlagen, die mit Wasser-Nachheizfläche ausgerüstet sind).
- Unterbrochene Zirkulationspumpe, Luft im Wärmerohr, defekter Thermostat/Motorventil, Fehleinstellung
des Bedienungspaneels.
Im Display wird angegeben:
Datenfehler:
- Keine Verbindung zur Hauptplatine
- Zu langes Kabel zwischen Display / Platine
Versionsfehler:
Keine Zuluft in den Aufenthaltsräumen:
Fehler:
- Defekter Ventilator
- Programm im Display und Steuerplatine passt nicht zusammen
Filterwechsel:
- Verstopfter Filter
- Verstopftes Aussenluftgitter durch Schmutz und Blätter im Herbst oder Schnee und Eis im Winter
- Sicherung der Steuerplatine durchgebrannt
- Anlage hat keine Spannung
- Filter-Timer abgelaufen. Filter müssen gewechselt werden
Filter AUS:
- Filter wurden nicht innerhalb von 14 Tagen gereinigt/
gewechselt. Anlage steht.
Keine Abluft aus den Nassräumen:
Fehler:
- Defekter Ventilator
- Verstopfter Flächenfilter
- Sicherung der Steuerplatine durchgebrannt.
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
17
Technische Daten
Verwendung
LG 317...
LG 317TB/B wird in Häusern und Wohnungen eingesetzt,
wo eine abgestimmte Lüftung erwünscht ist (gleiche Zuund Abluftmenge). Gleichzeitig erzeugt die LG 317TB/B
ein hoher Wärmerückgewinnungsgrad und ein niedriger
elektrischen Stromverbrauch. LG 317TB/B kann in Häuser/Wohnungen mit Wohnflächen bis zu 170 m² (mit einer durchschnittlichen Raumhöhe von 2,4 m) eingesetzt
werden, je nach dem vorgeschriebenen Luftwechsel.
Typen
LG 317 TB (Anschlüsse oben - abgebildet, mit Bypass)
LG 317 B (Anschlüsse seitlich, mit Bypass)
Technische Daten
Produktbeschreibung
LG 317TB/B ist ein Lüftungsgerät mit einem hocheffektiven Gegenstromwärmetauscher, der einen Wärmerückgewinnungsgrad bis zu 96 % aufweist. Zu- und abluftseitig werden Ventilatoren mit energieoptimierten
EC-Motoren und vorwärtsgekrümmten Lüfterradschaufeln eingesetzt.
LG 317B/TB ist mit folgenden Standardkomponenten lieferbar:
Elektrischer Anschluss:
1 x 230 V + N + PE, 10 A, 50 Hz
Ventilatoren-Typ:
Mit vorwärtsgekrümmten Lüfterradschaufeln
Motor:
EC-Motor mit integrierter Elektronik
Isolationsklasse:B
Schutzklasse der Ventilatoren:
IP 44
Drehzahl:1970 U/min
Leistungaufnahme (pro Motor):
83 W
Stromverbrauch (pro Motor)
0,68A
Konstruktion
- Gegenstromwärmetauscher
Hauptmaße: (H x L x T ) exkl. Stutzen und El.-Kasten
1014 x 550 x 550 mm
- Energieoptimierten Ventilatoren mit vorwärtsgekrümmten Lüfterradschaufeln
Gehäuseaufbau:
Pulverlackiertes feuerverzinktes 0,7 mm Stahlblech
- EC-Motoren
- F7 Filter auf der Zuluftseite und G4 Filter auf der Abluftseite
Kanalanschluss:
Ø160 mm
Frontdeckel:
Der Frontdeckel ist im ABS ausgeführt mit einem Einsatz
aus EPS und herausnehmbaren Filtereinheiten
LG 317TB/B ist mit folgendem Zubehör lieferbar:
- Elektroheizfläche (wird empfohlen)
Wandmontageplatte
Mit Ø8 mm Bohrungen zur Wandmontage
- Benutzerfreundliches Ventronik DESIGN-Bedienungspaneel.
Gegenstromwärmetauscher:
Ist aus PS (polystyren) und kann im Temperaturintervall
-20°C bis +50°C operieren.
Kondenswasserablauf:
PA Rohr Ø15 mm (außen)
Filter Zuluft: F7 Filter für die Aussenliftseite
G4 Filter für die Abluftseite
Gewicht:
18
32 kg
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
GES Energy
275
100%
250
225
85%
200
Externer Druck [Pa]
175
Schalldaten LG 317...
100
75
Abluftkanal
1
1
2
3
125 Hz
250 Hz
500 Hz
1000 Hz
2000 Hz
4000 Hz
8000 Hz
Summe
Lo dB(A)
-
40%
Zuluftkanal
25
GES Energy
1 = 100%
275
0
Lo dB
63 Hz -
(Für beide Lüfter und die Regelung)
50
1 m vor der
Anlage
2
3
1
Lwu dB
-
45
39
31
28
23
16
17
19
Lwu
40 31
2
3
0
50
49
44
41
42
29
22
19
Lwi
45
100
150
100%
200
250
300
350
Luftmenge [m3/h]
250
Lwi dB
62 68
56 64
45 52
39 44
33 40
24 31
19 24
19 20
dB(A)
44 51
50
2 = 85%
225
85%
3 = 70%
65 70
66 74
60 68
55 61
56 63
47 55
40 48
28 36
dB(A)
59 67
200
175
4 = 40%
Externer Druck [Pa]
Stufe (%)
70%
125
Gesamtenergie-Verbrauch
150
70%
GES Energy
125
140
100
100%
75
120
50
85%
40%
100
25
0
80
Energie
everbrauch [W]
Messpunkt
150
0
50
100
150
200
Luftmenge [m3/h]
250
300
350
70%
60
40
40%
20
1: Gemessen bei 40% und einer Luftmenge von 100 m³/h
GES Energy
0
2: Gemessen bei 70% und einer Luftmenge von 185 m³/h
1400
3: Gemessen bei 100% und einer Luftmenge von 265 m³/h
120
50
100
150
200
250
300
Luftmenge [m3/h]
85%
100
96
Leistungsdaten LG 317...
94
GES Energy - "tør" temperaturvirkningsgrad iht. EN 308
Temperaturwirkungsgrad
80
Energie
everbrauch [W]
98
350
100%
70%
60
”Trockener” Temperaturwirkungsgrad laut EN308 und
beim gleichen Massenstrom auf derAussenluft- und Abluftseite.
Temperaturvirkningsgrad [%]
40
Luftmenge:
Die Kapazitätskennlinien sind auf einen Durchschnittswert von Zuluft- und Abluftmassenstrom basiert.
92
90
88
40%
20
T_Aussenluft = 5°C
0
0
86
84
50
RF_Abluft < 27,7%
200
250
300
350
Luftmenge [m3/h]
GES Energy - "tør" temperaturvirkningsgrad iht. EN 308
GES Energy
80
980
100%
150
T_Abluft = 25°C
82
275
100
50
100
150
200
250
300
350
400
Flow [m3/h]
250
96
225
85%
94
Temperaturvirkningsgrad [%]
200
Externer Druck [Pa]
175
150
70%
125
100
75
92
90
88
86
84
50
40%
82
25
80
0
0
50
100
150
200
250
300
350
0
50
100
150
200
250
300
350
400
Flow [m3/h]
Luftmenge [m3/h]
GES Energy
140
100%
120
85%
100
Energie
everbrauch [W]
80
70%
60
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
40
© Alpha-InnoTec GmbH
19
Technische Daten
Verwendung
LG 327...
LG 327TB/B wird in Häusern und Wohnungen eingesetzt,
wo eine abgestimmte Lüftung erwünscht ist (gleiche Zuund Abluftmenge). Gleichzeitig erzeugt die LG 327TB/B
ein hoher Wärmerückgewinnungsgrad und ein niedriger elektrischen Stromverbrauch. LG 327TB/B kann
in Häuser/Wohnungen mit Wohnflächen bis zu 270 m²
(mit einer durchschnittlichen Raumhöhe von 2,4 m) eingesetzt werden, je nach dem vorgeschriebenen Luftwechsel.
Typen
LG 327 TB (Anschlüsse oben - mit Bypass abgebildet).
LG 327 B (Anschlüsse seitlich- mit Bypass.)
Technische Daten
Elektrischer Anschluss:
1 x 230 V + N + PE, 10 A, 50 Hz
Ventilatoren-Typ:
Mit vorwärtsgekrümmten Lüfterradschaufeln
Produktbeschreibung
LG 327TB/B ist ein Lüftungsgerät mit einem hocheffektiven Gegenstromwärmetauscher, der einen Wärmerückgewinnungsgrad bis zu 96 % aufweist. Zu- und abluftseitig werden Ventilatoren mit energieoptimierten
EC-Motoren und vorwärtsgekrümmten Lüfterradschaufeln eingesetzt.
Motor:
EC-Motor mit integrierter Elektronik
Isolationsklasse:B
Schutzklasse der Ventilatoren:
IP 44
Drehzahl:2320 U/min
Leistungaufnahme (pro Motor):
170 W
Stromverbrauch (pro Motor)
2,1A
Konstruktion
Hauptmaße: (H x L x T ) exkl. Stutzen und El.-Kasten
1014 x 550 x 550 mm
LG 327TB/B ist mit folgenden Standardkomponenten lieferbar:
Gehäuseaufbau:
Pulverlackiertes feuerverzinktes 0,7 mm Stahlblech
- Gegenstromwärmetauscher
Kanalanschluss:
Ø160 mm
Frontdeckel:
Der Frontdeckel ist im ABS ausgeführt mit einem Einsatz
aus EPS und herausnehmbaren Filtereinheiten
- Energieoptimierten Ventilatoren mit vorwärtsgekrümmten Lüfterradschaufeln
- EC-Motoren
- F7 Filter auf der Zuluftseite und G4 Filter auf der Abluftseite
LG 327TB/B ist mit folgendem Zubehör lieferbar:
- Elektroheizfläche (wird empfohlen)
- Benutzerfreundliches Ventronik DESIGN-Bedienungspaneel.
Wandmontageplatte
Mit Ø8 mm Bohrungen zur Wandmontage
Gegenstromwärmetauscher:
Ist aus PS (polystyren) und kann im Temperaturintervall
-20°C bis +50°C operieren.
Kondenswasserablauf:
PA Rohr Ø15 mm (außen)
Filter Zuluft: F7 Filter
Filter Abluft G4 Filter
Gewicht:
20
32 kg
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Luftmenge:
Die Kapazitätskennlinien sind auf einen Durchschnittswert von Zuluft- und Abluftmassenstrom basiert.
500
100% Fan Power
Schalldaten LG 327...
Abluftkanal
Zuluftkanal
1
1
1
2
3
2
Lo dB
3
Lwu dB
2
1 = 100%
3
1000 Hz
2000 Hz
4000 Hz
8000 Hz
Summe
= 70 %
4003. 45
53
33
04. = 60 %
65
71
75
82
SFP 1620
100
2 = 80%
Lwi dB
SFP1200
30%
3 = 70%
0
0
100
200
300
400
500
600
/m3/h
4 = 60%
Luftmenge m3/h
GES Energy M
5 = 50%
500
100% Fan Power
6 = 40%
400
GES Energy M - effektforbrug
300
350
80%
100%
200
300
60%
250
SFP 1620
50%
100
85
Effektforbrug [W]
500 Hz
60%
50%
33 44 49 56 61 62
- Leistungsdaten
Luftmenge:
37 56 61 62 68 70
Die Kapazitätskennlinien sind auf einen Durchschnit66 61 72 basiert.
75
- tswert
- von 45
Zuluft-59
und Abluftmassenstrom
46 59 64 63 73 78
Die rote Linie im Kurvenbild zeigt den gesamten
49 beider
59 Ventilatoren
63 72 und
76 der78
- Stromverbrauch
Steuerung
Anforderungen von
57 62
67 76 79
- gemäss
- den43Passivhaus
Gesamtenenergieverbrauch
0,45
W/m³/h (1620 J/m³) an.
36 und
50 die56
61 71 76
- Für -beide Lüfter
Regelung
28 48 53 55 68 72
01. = 100 %
Lo dB(A)
Lwu
dB(A)
Lwi dB(A)
02. = 80 %
250 Hz
80%
200
63 Hz 125 Hz
300
(Für beide Lüfter und die Regelung)
Back pressure /Pa
Druck
(Pa)
Stufe (%)
1 m vor der
Anlage
Gesamtenergie-Verbrauch
Effektverbrauch (W)
Messpunkt
400
Back pressure /Pa
Druck
(Pa)
Die rote Linie im Kurvenbild zeigt den gesamten
Stromverbrauch beider Ventilatoren und der Steuerung
gemäss den Passivhaus Anforderungen von
0,45 W/m³/h (1620 J/m³) an.
0
= 50%
1: Gemessen bei 40%05. und
einer Luftmenge von 130m³/h
06. = 40%
2: Gemessen bei 80% und einer Luftmenge von 275m³/h
80%
SFP1200
30%
200
0
100
200
300
400
500
600
/m3/h
150
Luftmenge m3/h
100
70%
60%
50%
50
3: Gemessen bei 100% und einer Luftmenge von 420m³/h
40%
0
0
50
100
150
200
250
300
350
400
450
[m3/h]
GES Energy MFlow
- effektforbrug
Luftmenge m3/h
Gesamtenenergieverbrauch
350
Für beide Lüfter und die Regelung
Leistungsdaten LG 327...
100%
300
”Trockener” Temperaturwirkungsgrad laut EN
308 und beim gleichen Massenstrom auf der
Aussenluftund Abluftseite.
100%
500
500
80%
80%
200
60%
60%
50%
100
50%
100
30%
0
Effektforbrug [W]
70%
94
100
92
60%
90
50%
50
40%
88
0
86
0
50
100
150
200
T_Aussenluft = 5°C
84
82
250
300
350
400
450
Flow [m3/h]
Luftmenge m3/h
T_Abluft = 25°C
80
0
50
100
150
RF_Abluft < 27,7%
200
250
300
350
400
Flow [m3/h]
Luftmenge m3/h
GES Energy - "tør" temperaturvirkningsgrad iht. EN 308
Temperaturvirkungsgrad
98
SFP 1620
96
Temperaturwirkungsgrad, Massenstrom Mzu = Mab
94
Eine eventuelle Vereisung des Wärmetauschers
Technische änderungen vorbehalten in GES Energy M (medium) Datenblatt
92
bei sehr niedrigen Außentemperaturen
500
200
400
90
wurde nicht300
berücksichtigt.
3
30%
SFP1200
100
0
96
150
”Trockener” Temperaturwirkungsgrad laut EN308 und
beim gleichen Massenstrom auf derAussenluft- und Abluftseite.
T_Aussenluft = 5°C
T_Abluft = 25°C
RF_Abluft < 27,7%
80%
98
200
Temperaturwirkungsgrad, Massenstrom Mzu = Mab Eine
eventuelle Vereisung des Wärmetauschers bei sehr niedrigen Außentemperaturen wurde nicht berücksichtigt.
100
200
300
400
500
600
/m3/h
Luftmenge m /h
”Trockener” Temperaturwirkungsgrad laut EN
308 und beim gleichen Massenstrom auf der
Kurvenbild
den gesamten StromAussenluft-zeigt
und Abluftseite.
Die rote Linie im
verbrauch beider Ventilatoren und der Steuerung gemäss
T_Aussenluft =von
5°C
den Passivhaus Anforderungen
GES Energy M - effektforbrug
T_Abluft = 25°C
0,45 W/m³/h (1620 J/m³)
an. < 27,7%
RF_Abluft
Temperaturvirkningsgrad [%]
300
Back pressure /Pa
Druck
(Pa)
400
200
GES Energy - "tør" temperaturvirkningsgrad iht. EN 308
100% Fan Power
300
250
Temperaturvirkningsgrad [%]
GES Energy M
Temperaturwirkungsgrad
(W)
TemperaturvirkungsgradEffektverbrauch
(%)
01. = 100 %
02. = 80 %
03. = 70 %
Temperaturvirkungsgrad
Luftmenge:
04. = 60 %
Temperaturwirkungsgrad,
Massenstrom Mzu = Mab
05.
= 50%
Die Kapazitätskennlinien
sind
auf
einen
DurchschnittsEine
eventuelle
Vereisung
des
Wärmetauschers
06. = 40%
sehr niedrigen Außentemperaturen
wert von Zuluft- undbeiAbluftmassenstrom
basiert.
wurde nicht berücksichtigt.
mten
400
Steuerung
3
88
86
84
82
80
0
50
100
150
350
200
250
300
350
400
Flow [m3/h]
Luftmenge m3/h
100%
300
Effektforbrug [W]
Effektverbrauch (W)
h
GES Energy M
Temperaturvirkungsgrad (%)
chschnitasiert.
Leistungsdaten
250
80%
200
150
Technische änderungen vorbehalten in GES Energy M (medium) Datenblatt
3
70%
100
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
50%
50
40%
60%
© Alpha-InnoTec GmbH
21
6: Zuluft-Ventilator
3: Fortluft
7: Abluft-Ventilator
11: Kondensatwanne
4: Zuluft
8: Frischluftfilter
12: Kondensatablauf 15mm
10: Anschlusskasten
3 3
280
9: Abluftfilter
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
13 13
2 2
4 4
10: El-kasse
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
11: Kondensvandsbakke
1: Frisk
1: Frisk
luft luft
2: Udsugning
2: Udsugning
3: Afkast
3: Afkast
4: Indblæsning
4: Indblæsning
5: Modstrømsvarmeveksler
5: Modstrømsvarmeveksler
6: Indblæsningsventilator
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
7: Udsugningsventilator
550
12 12
1
11 11
3 3
135
280
72,7
550
13 13
2 2
4 4
550
10: El-kasse
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
11: Kondensvandsbakke
1: Frisk
1: Frisk
luft luft
2: Udsugning
2: Udsugning
3: Afkast
3: Afkast
4: Indblæsning
4: Indblæsning
5: Modstrømsvarmeveksler
5: Modstrømsvarmeveksler
6: Indblæsningsventilator
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
7: Udsugningsventilator
13: 230V/50Hz
14: By-pass
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
1056
14: Sommerbypass
10: El-kasse
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
11: Kondensvandsbakke
135
72,7
13: 230V/50Hz
14: By-pass
13
2
14
1
3
12
11
5
8
7
265
1056
1056
1088
1088
1014
1014
135
550
280
72,7
128,6
135
13 13
550
1014
1: Frisk
1: Frisk
luft luft
2: Udsugning
2: Udsugning
3: Afkast
3: Afkast
4: Indblæsning
4: Indblæsning
5: Modstrømsvarmeveksler
5: Modstrømsvarmeveksler
6: Indblæsningsventilator
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
7: Udsugningsventilator
12 12
13
3
5 5
1: Frisk luft
2: Udsugning
3: Afkast
4: Indblæsning
32
5: Modstrømsvarmeveksler
32
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
24
24
12 12
2 2
4 4
2: Abuft
1014
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
1: Frisk
1: Frisk
luft luft
2: Udsugning
2: Udsugning
3: Afkast
3: Afkast
4: Indblæsning
4: Indblæsning
5: Modstrømsvarmeveksler
5: Modstrømsvarmeveksler
6: Indblæsningsventilator
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
7: Udsugningsventilator
8: Friskluftfilter
8: Friskluftfilter
9. Udsugningsfilter
9. Udsugningsfilter
10: El-kasse
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
11: Kondensvandsbakke
12: Kondensvandsafløb
12: Kondensvandsafløb
13: 230V/50Hz
13: 230V/50Hz
14: By-pass
14: By-pass
6
4
9
550
1014
11 11
2
10
60,7
60,7
80
5: Gegenstromwärmetauscher
550
1: Aussenluft
42
5 5
8 8
280
60,7
550550
1
3
42
14
4
9
1: Frisk luft
2: Udsugning
3: Afkast
4: Indblæsning
5: Modstrømsvarmeveksler
14
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
135
1 1
8 8
7 7
2 2
9
550
128,6
128,6
42
6
13 13
72,7
3 3
10
12
11
14
9
6
4 4
280
72,7
60,7
5
8
10
72,7
72,7
135
7 7
14
9
6
265
265
11 11
6
10
12
11
5
8
42
1014
32
7
14
128,6
265
550550
24
280280
24
42
1014
32
10
9
128,6
5 5
128,6
265
8 8
128,6
2
4
14
9
6
10
13
6
265
13: 230V/50Hz
14: By-pass
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
1: Frisk42
luft
2: Udsugning
42
3: Afkast
4: Indblæsning
5: Modstrømsvarmeveksler
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
550
60,7
72,7
14
4
3
2
128,6
13
1
5
11
12
60,7
10
280
550
1: Frisk luft
2: Udsugning
3: Afkast
4: Indblæsning
5: Modstrømsvarmeveksler
6: Indblæsningsventilator
7: Udsugningsventilator
8: Friskluftfilter
9. Udsugningsfilter
10: El-kasse
11: Kondensvandsbakke
12: Kondensvandsafløb
13: 230V/50Hz
14: By-pass
550
1056
1056
13: 230V / 50Hz
© Alpha-InnoTec GmbH
1056
1014
8
32
24
Maßbild LG 317, LG 327
265
Maße in mm
265
7 7
24
42
1014
22
135135
32
7
6
9
Anschlussdiagramm
Klemmenplan LG 317,Optima
LG 327250 Design
1
3
1
2
H1
L1
2
2
PE
Hygrostat
Potentialfreier
Kontakt
must
verwendet
werden
1
N
PE
L1
Netzanschluss
1x230VAC, 50Hz
MAX Vorsicherung 10A
Erdeverbindung
nach vorschriften.
PE
T1
1
L
1
L2
2
3
4
T1
H2 und H3
Gesamt Max.
1800W
PE
90°C
manu
21 22 23 24
N
OPTIMA DESIGN
H2
2
Elektronachheizfläche
230V
1
L
1
Fühler Zuluft
T3
Fühler Frischluft
T4
Fühler Fortluft
T7
Fühler Abluft
T8
Fühler Frostthermostat
T9
Fühler Option
2
N
3
90°C
manu
T1
L3
H3
2
ElektroVorheizfläche
230V
4
PE
5
6
7
1
8
H6
2
Ventil
Heizwasser
230V
M3
1
L6
3
H7
4
230V
2
Blau
1
Braun
M1
2
Gelb/Grün
EC-Ventilator
Abluft
Max 1,0A
5
7
8
230V
3
Gelb
H8
M4
2
Bypass
1
Blau
6
Rot
1
L8
1
0-10V Heizwasser ventil
3
1
H16
2
M1
1
EC-Ventilator
Abluft
Max 1,0A
1
L17
Blau
4
M2
Gelb
3
EC-Ventilator
Zuluft
Max 1,0A
Blau
2
H17
2
H16 og H17
Nur für strom
an hilfsrelais
Betrieb
Signal R9
230VAC
4
0-10V Bypass
Betrieb
Signal R8
230VAC
L11
M3
2
Ventil
Heizwasser
230V
H9
Blau
2
Braun
M2
1
EC-Ventilator
Zuluft
Max 1,0A
2
Ekstern stop
Gelb/Grün
Gelb
PE
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
23
2
1
2
3
1
2
3
1
2
3
4
4
5
6
7
8
4
5
6
7
8
L3
Q3=6,0A
1
Q2=1,0A
ES960
L2
Q1=1,6A
L1
PE
Anschlussplan Platine LG 317, LG 327
1
2
H2
H3
1
2
1
2
1
2
H16
1
2
1
2
1
2
1
2
H17
1
2
L6
R2
R3
H6
L8
1
H7
2
H8
L11
1
2
3
4
A
2
3
B
4
PE
L17
1
H9
3
Q=Sicherung
L1=Hygrostat
H1=Netzanschluss
L2=Display
H2=Elektro-Nachheizregister
L3=Fühler T1,T3,T4 und T7
H3=Elektro-Vorheizregister
L6=Fühler T8 und T9
H2 und H3 max zusammen 1800W
L8=Externer Stopp
H6=Wasserventil
L11= 0-10V Wasserventil und
0-10V Bypass
H7=Abluftventilator 230V AC
L17= 0-10V Abluftventilator
0-10V Zuluftventilator
H8=Bypass 230V AC
H9=Zuluftventilator 230V AC
H16=Betriebssignal R8 230V AC
H17=Betriebssignal R9 230V AC
24
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
25
EG-Konformitätserklärung
Der Unterzeichnete
bestätigt, dass das (die) nachfolgend bezeichnete(n) Gerät(e) in der von uns in Verkehr gebrachten Ausführung die Anforderungen der harmonisierten EG-Richtlinien, EG-Sicherheitsstandards und produktspezifischen EG-Standards erfüllt (erfüllen).
Bei einer nicht mit uns abgestimmten Änderung des(der) Geräte(s) verliert diese Erklärung ihre Gültigkeit.
Bezeichnung des (der) Gerät(e)s
Wärmepumpe/Lüftungsgerät
Gerätetyp
Bestellnummer
Gerätetyp
Bestellnummer
BWP 303
BWP 303S
BWP 307
BWP 307S
LLG 322 R
LLG 322 L
LLG 428 R
LLG 428 L
LLG 634 R
LLG 634 L
LLB 315 + S
LLB 317 K
LG327 TB
LG327 B
156 276
156 236
156 376
156 378
156 238
156 240
156 242
156 244
156 246
156 248
156 250
156 202
156 380
156 382
LG 317 TB
LG 317 B
LG 320
LG 320 R
LG 320 L
LG 530
LG 530 R
LG 530 L
LG 850 R
LG 850 L
LLB 317 + S
LB 316 S
LB 316
156
156
156
156
156
156
156
156
156
156
156
156
156
Harmonisierte EN
EN 60335-2-40 +A11 +A12 +A1 +A2
EN 60335-2-21 +A1 +A2
EN 60335-1 +A1 +A11 +A12 +A2 +A13 +A14 +A15
EN 55014-1/2 +A1
ISO 3743-1
EN 50366 +A1
EG-Richtlinien
2006/42/EG
2006/95/EG
2004/108/EG
2002/95/EC
Nationale Normen/Richtlinien
DE
Firma:
AT
294
298
186
188
190
192
194
196
206
208
200
012
096
CH
EN 16147
Ort, Datum:
Kasendorf, 13.03.2013
Unterschrift:
26
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
Technische Änderungen vorbehalten.
83023000bDE
© Alpha-InnoTec GmbH
27
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
48
Dateigröße
5 487 KB
Tags
1/--Seiten
melden