close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AEG Fußbodenheizungen

EinbettenHerunterladen
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 1
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
THERMO BODEN
FußbodenSpeicherheizung,
Teilspeicherheizung
und Direktheizung
AUS ERFAHRUNG GUT
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 2
C
2
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Alle AEG Flächenheizsysteme
auf einen Blick
1 Fußboden-Speicher-, Teilspeicher- und
Direktheizung
1 FUSSBODEN-SPEICHER-, TEILSPEICHER- UND DIREKTHEIZUNG
2
THERMO BODEN
Hohes Einsparpotenzial durch die Nutzung elektrischer
Energie. Einsetzbar als Fußboden-Speicher-,
Teilspeicher- und Direktheizung.
4 Schrägdachheizung
Vollautomatisches und praktisch wartungsfreies
System zur Vermeidung von Schäden durch Schneebretter und Eiszapfen an Dachflächen.
5 Dachrinnenheizung
2 THERMO BODEN
Zur Frostfreihaltung von Dachrinnen und Fallrohren.
Zur komfortablen Temperierung von Fußböden.
Eignet sich besonders zum nachträglichen Einbau,
z. B. bei der Altbaurenovierung, aber natürlich auch
im Neubau.
6 Rohrbegleitheizung
System zur Frostfreihaltung von wärmegedämmten
Rohren und Versorgungsleitungen.
Informationen zu Freiflächen-, Schrägdach-,
Dachrinnen- und Rohrbegleitheizungen erhalten Sie
bei unseren Außendienst-Mitarbeitern.
3 Freiflächenheizung
Zur Freihaltung von Außenflächen von Eis und Schnee,
wie z. B. Fußwege, Einfahrten, Vorplätze und Treppen.
4
5
2
1
6
3
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 3
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
3
THERMO BODEN
AEG Fußbodenheizungen
Der THERMO BODEN –
schalten Sie auf Wohlfühl-Programm
Sie wollten schon immer eine Fußbodentemperierung haben,
scheuen jedoch den nachträglichen Einbau? Sie wollen für Ihren
Neubau eine kostengünstige Fußbodentemperierung mit rascher
Reaktionszeit? Dann entscheiden Sie sich für den AEG THERMO
BODEN.
Der AEG THERMO BODEN ist …
■
… ideal zum nachträglichen Einbau eines warmen Bodens, z. B. bei
Altbaurenovierungen, neuem Bad etc.
■
… das perfekte Ergänzungs- oder Vollheizsystem für Niedrigenergieund Passivhäuser.
■
… mit geringem Aufwand überall schnell eingebaut – ob im Badezimmer, Essplatz,
Küche, Sauna, Dusche, Wintergarten, Kinderzimmer, im Gewerbebetrieb oder
im Ladengeschäft hinter dem Verkaufstresen (z. B. Metzgerei, Blumenladen).
■
… die kostengünstige Variante zur klassischen Fußbodenheizung.
■
… die Fußbodentemperierung mit der raschen Reaktionszeit, Temperierung
bereits nach 20–50 Minuten.
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 4
C
4
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Sparsamer als Sie denken!
Ein Fußboden-Temperiersystem kann ganz schön Energie sparen!
■
Geringere Heizkosten
Die gefühlte Wohlfühltemperatur ist wesentlich niedriger, da die warmen Füße
mehr Wärme spüren als eigentlich da ist. Die Raumtemperatur kann so um
ca. 2 Grad nach unten reguliert werden.
THERMO BODEN
■
Effizientere Wärmeverteilung
Die Temperaturverteilung ist viel gesünder und angenehmer: Bei einem Heizkörper ist es unten kalt und oben warm – beim THERMO BODEN spüren
Sie die Wärme bereits in den Zehenspitzen und haben immer ein angenehmes
Raumklima, ohne Staubaufwirbelungen.
■
Niedriger Energieverbrauch
Dank der raschen Aufheizzeit von weniger als einer Stunde und dem
intelligenten Temperaturregler mit Wochenuhr arbeitet der THERMO BODEN
nur zu den Nutzungszeiten und spart so Energie.
Übrigens:
Weil der THERMO BODEN direkt unter dem Oberbelag verlegt wird, ist die
Reaktionszeit viel schneller als bei einer klassischen Fußbodenheizung!
Montagevorteile
Eine Anschlussleitung für einfachere Planung und Montage
■
Anschlussleitungen müssen nicht mehr zusammengeführt werden
■
Elektromagnetisches Feld (Elektrosmog) hebt sich durch gegenläufige
Leiter auf
■
Eingewebter Heizleiter - perfekter Schutz und gleichbleibender Heizleiterabstand beim Verlegen
Selbstklebende Heizmatten
■
Spezialkleber fixiert die Matten vorab ohne Fliesenkleber
■
Keine hochstehenden Mattenteile
■
Vorteil, wenn die Montage durch zwei Gewerke erfolgt (Elektriker & Fliesenleger)
Heizmatten-Ende
Anschlusspunkt
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 5
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
5
Wärme, auf die Sie stehen werden!
In einem Niedrigenergie- oder Passivhaus kann die
Heizleistung des THERMO BODEN bereits als wirtschaftliche Vollheizung ausreichen. Eine Wärmebedarfsberechnung gibt Aufschluss über die benötigte Heizleistung.
Viele Energieversorger bieten spezielle Tarife für diese
Heizungsart an.
So flach, so gut
Der THERMO BODEN wird direkt unter dem Fußbodenbelag
eingebaut, wirkt somit unmittelbar und sorgt schnell für
behagliche Wärme durch wohlig temperierte Fußböden. Mit
nur ca. 3 mm Aufbauhöhe kann er überall eingebaut werden.
Ob im Bad, in der Küche, im Esszimmer, unter der Sitzgruppe
im Wohnzimmer oder im Arbeitsbereich.
Der flexible THERMO BODEN passt sich problemlos allen
Raumgeometrien an – mit unterschiedlich abgestuften
Mattengrößen kann jede Fläche belegt werden. Und: Er ist
überall schnell und ohne großen Montageaufwand verlegbar.
Heute braucht man auf Wärme und Behaglichkeit selbst dort
nicht mehr verzichten, wo die Arbeit eigentlich kühle Raumluft
verlangt, wie in der Metzgerei, Frischwarenabteilungen oder
Oberbelag:
Fliesen, Teppichboden,
Kork oder PVC
Fliesenkleber
(z.B. Ardex, Ceresit,
PCI)
THERMO BODEN
Bodentemperaturfühler
Estrich, Heißasphalt
oder feuchtigkeitsbeständige Holzspanplatten
Wärmedämmung
Rohbetondecke
in einem Blumengeschäft. Das Prinzip:
Die gesunde Strahlungswärme wirkt von unten über die Füße
direkt auf den Körper. So bleibt die übrige Raumluft im
mittleren und oberen Bereich weiterhin kühl.
Innovativ und sicher!
Alle AEG THERMO BODEN besitzen den besonderen Vorteil,
dass Zu- und Rückleitung in ein einziges Kabel integriert
sind. Das spart Zeit und Geld bei Planung und Installation,
da die Rückleitung nicht mehr separat verlegt wird.
Wer den richtigen Plan hat ...
... dem ist der Erfolg sicher. Sorgfältige Planung ist auch beim
THERMO BODEN die Voraussetzung für eine optimale Heizfunktion. Deshalb wird nach der Analyse des Einsatzorts (Wärmedämmung, geplanter Belag, etc.) zunächst ein genauer Verlegeplan
für die zu beheizende Fläche erstellt. Hier zeigt sich die große
Flexibilität des THERMO BODEN. Durch Einschneiden des Trägergewebes lassen sich auch ausgefallene Fußbodenformate zügig
auslegen.
THERMO BODEN
Heizen oder temperieren? Der THERMO BODEN kann beides zugleich sein:
komfortables Fußboden-Temperiersystem oder vollwertige Raumheizung im Niedrigenergie- oder
Passivhaus. Dank seiner geringen Aufbauhöhe ist er bestens geeignet zum nachträglichen Einbau
und als zusätzliche Temperierung des Fußbodens, z. B. unter den fußkalten Fliesen in Bad und Küche.
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 6
C
6
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Sicherheit und Qualität
made by AEG Haustechnik
THERMO BODEN
Vertrauen Sie auf die Erfahrung aus über 20 Jahren Fußbodentemperierung
und vielen tausend eingebauten THERMO BODEN:
■
Besonders gute Wärmeverteilung durch geringen Heizleiterabstand,
■
Hohe Formstabilität durch eingewebten Heizleiter,
■
Mit nur einer Anschlussleitung für einfache Planung und Montage,
■
Mit selbstklebendem Trägergewebe – für einfache Verlegung,
■
Mit besonders hochwertigem Heizleiter mit teilweise doppelter Teflonisolation,
■
Mit Kupfer-Schutzgeflecht für maximale Sicherheit bei versehentlicher
Beschädigung des Heizleiters,
■
THERMO BODEN Comfort WELLNESS mit Schutzgrad IP X8 speziell zur
Verlegung in gefliesten Duschtassen und Wellnessbereichen,
■
Mit gegenläufigen Heizleitungen für beste elektromagnetische Verträglichkeit
■
Und mit 10 Jahren Garantie auf das Original: Den THERMO BODEN von AEG.
Denn da drauf stehen Sie – täglich!
Die wichtigsten Produktvorteile
auf einen Blick
Heizleiter ist perfekt geschützt und
behält die Form bei der Verlegung
THERMO BODEN Comfort WELLNESS
Heizmatten mit 45 mm Heizleiterabstand
für beste Wärmeverteilung
Selbstklebende Heizmatten für die
sichere Fixierung vor dem Verfliesen
Schnellere Temperierung durch
200 W/m2 Heizleistung, speziell bei
dicken Großformat-Fliesen
Nur eine Anschlussleitung für
rationelle Planung und Montage
THERMO BODEN Comfort PARKETT:
Zur trockenen Verlegung unter Parkett
und Laminat
THERMO BODEN Basis Heizmatten
mit 63 mm Heizleiterabstand für
gute Wärmeverteilung
Schutzart IP X7 VDE Zulassung für die
Verlegung in feuchten Bereichen
THERMO BODEN Comfort Heizmatten mit nur 50 mm Heizleiterabstand
für sehr gute Wärmeverteilung
Schutzart IP X8 VDE Zulassung für die
Verlegung unter gefliesten Duschtassen
und in Wellnessbereichen
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 7
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
7
THERMO BODEN Comfort
■
Heizleiter mit doppelter Teflonisolation
■
Geringer Schleifenabstand für besonders gleichmäßige Temperierung,
niedrige Längenbelastung (W/m2)
■
Selbstklebendes Trägergewebe mit eingewebten Heizleitern für beste Formstabilität
■
Geringe Aufbauhöhe: < 3 mm
■
Leistung 160 und 120 W/m2, für alle Bodenbelagsarten geeignet
■
Verlegebreite 30 cm und 50 cm, lieferbar für flexible Verlegung auf großen und
kleinen Grundrissen
■
Einfache Montage durch einseitigen Anschluss, Anschlusskabel ca. 5 m
THERMO BODEN
Der Boden für den gehobenen Anspruch:
Aufgrund seiner flexiblen Verlegebreite von 30 oder 50 cm ist der
THERMO BODEN Comfort ideal für große und kleine Grundrisse einsetzbar.
Die Schutzart IP X7 ermöglicht zudem auch die Verlegung in feuchten
2
Bereichen. Heizleistung 160 W/m für alle Stein- und Fliesenböden. Heizleistung
2
120 W/m für alle übrigen Bodenbelagsarten.
THERMO BODEN Einzelmatten
Modell
TBS TC 30 Set
THERMO BODEN Sets
Modell
GesamtFlächenMattenleistung [W] deckung [m2] länge [m]
Set besteht aus: THERMO BODEN Heizmatte, Komfort Fußbodentemperaturregler
FRTD 902, Spezialrohr mit Fühlerhülse zur Verlegung des Temperaturfühlers
TBS TC 30 Set, Verlegebreite 30 cm, Leistung 160 W/m
TBS TC 30 Set 160/1
160
1,0
TBS TC 30 Set 160/2
320
2,0
TBS TC 30 Set 160/3
480
3,0
2
TBS TC 50 Set, Verlegebreite 50 cm, Leistung 160 W/m2
TBS TC 50 Set 160/4
640
4,0
TBS TC 50 Set 160/5
800
5,0
3,3
6,7
10,0
8,0
10,0
GesamtFlächenMattenleistung [W] deckung [m2] länge [m]
TBS TC 30, Verlegebreite 30 cm, Leistung 160 W/m2
TBS TC 30 160/1
160
1,0
TBS TC 30 160/1,5
240
1,5
TBS TC 30 160/2
320
2,0
TBS TC 30 160/3
480
3,0
3,3
5,0
6,7
10,0
TBS TC 50, Verlegebreite 50 cm, Leistung 160 W/m2
TBS TC 50 160/4
640
4,0
TBS TC 50 160/5
800
5,0
TBS TC 50 160/6
960
6,0
TBS TC 50 160/7
1.120
7,0
TBS TC 50 160/8
1.280
8,0
8,0
10,0
12,0
14,0
16,0
TBS TC 50, Verlegebreite 50 cm, Leistung 120 W/m2
TBS TC 50 120/1
120
1,0
TBS TC 50 120/1,5
180
1,5
TBS TC 50 120/2
240
2,0
TBS TC 50 120/3
360
3,0
TBS TC 50 120/4
480
4,0
TBS TC 50 120/5
600
5,0
TBS TC 50 120/6
720
6,0
TBS TC 50 120/7
840
7,0
TBS TC 50 120/8
960
8,0
2,0
3,0
4,0
6,0
8,0
10,0
12,0
14,0
16,0
➔
➔
➔
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 8
C
8
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
THERMO BODEN Basis
THERMO BODEN
Besonders gut geeignet für keramische Bodenbeläge,
wie Fliesen oder Naturstein, vor allem für große
Flächen mit klarer Geometrie. Ideal auch für den
Einsatz in gewerblichen Bereichen.
■
Für keramische Bodenbeläge
■
Verlegebreite 50 cm, besonders für große Flächen mit klarer
Geometrie geeignet
■
Heizleistung 160 W/m2
■
Langlebige Heizleiterisolierung aus Teflon, Außenmantelisolierung aus PVC
■
Selbstklebendes Trägergewebe mit eingewebten Heizleitern
für beste Formstabilität
■
Geringe Aufbauhöhe: nur ca. 3 mm
■
Einfache Montage durch einseitigen Anschluss,
Anschlusskabel ca. 5 m
THERMO BODEN Set
Modell
GesamtFlächenMattenleistung [W] deckung [m2] länge [m]
Set besteht aus: THERMO BODEN Heizmatte, Komfort Fußbodentemperaturregler
FRTD 902, Spezialrohr mit Fühlerhülse zur Verlegung des Temperaturfühlers
TBS TB 50 Set, Verlegebreite 50 cm, Leistung 160 W/m2
TBS TB 50 Set 160/1
160
1,0
TBS TB 50 Set 160/2
320
2,0
TBS TB 50 Set 160/3
480
3,0
TBS TB 50 Set 160/4
640
4,0
TBS TB 50 Set 160/5
800
5,0
TBS TB 50 Set
2,0
4,0
6,0
8,0
10,0
THERMO BODEN Basis Einzelmatten
TBS TB 50, Verlegebreite 50 cm, Leistung 160 W/m2
TBS TB 50 160/1
160
1,0
TBS TB 50 160/1,5
240
1,5
TBS TB 50 160/2
320
2,0
TBS TB 50 160/3
480
3,0
TBS TB 50 160/4
640
4,0
TBS TB 50 160/5
800
5,0
TBS TB 50 160/6
960
6,0
TBS TB 50 160/7
1.120
7,0
TBS TB 50 160/8
1.280
8,0
2,0
3,0
4,0
6,0
8,0
10,0
12,0
14,0
16,0
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 9
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
9
THERMO BODEN Comfort TURBO
■
Verlegebreite 30 cm – besonders gut für kleinere,
verwinkelte Bäder geeignet
■
Leistung 200 W/m2 für besonders rasche Aufheizzeit
■
Hochwertige, langlebige Heizleiter- und Außenmantelisolierung aus Teflon
■
Selbstklebendes Trägergewebe mit eingewebten
Heizleitern für beste Formstabilität
■
Geringe Aufbauhöhe: < 3 mm
■
Einfache Montage durch einseitigen Anschluss,
Anschlusskabel ca. 5 m
THERMO BODEN
Der Boden für die besonders schnelle Erwärmung:
Für Räume, die mit großformatigen Fliesen und
Bodenplatten ausgestattet werden. Diese
Bodenbeläge weisen eine höhere Schichtdicke als
normale Fliesen auf. Speziell für diese Anwendung
bietet nur AEG Haustechnik den THERMO BODEN
Comfort TURBO mit 200 W/m2 an.
THERMO BODEN Set
Modell
GesamtFlächenMattenleistung [W] deckung [m2] länge [m]
Set besteht aus: THERMO BODEN Heizmatte, Komfort Fußbodentemperaturregler
FRTD 902, Spezialrohr mit Fühlerhülse zur Verlegung des Temperaturfühlers
TBS TC 30 Turbo Set
TBS TC 30 Turbo Set, Verlegebreite 30 cm, Leistung 200 W/m2
TBS TC 30 Set 200/1 T
200
1,0
3,3
TBS TC 30 Set 200/2 T
400
2,0
6,7
TBS TC 30 Set 200/3 T
600
3,0
10,0
TBS TC 30 Set 200/4 T
800
4,0
13,3
TBS TC 30 Set 200/5 T
1.000
5,0
16,6
THERMO BODEN Comfort TURBO Einzelmatten
TBS TC 30 Turbo, Verlegebreite 30 cm, Leistung 200 W/m2
TBS TC 30 200/1 T
200
1,0
TBS TC 30 200/1,5 T
300
1,5
TBS TC 30 200/2 T
400
2,0
TBS TC 30 200/3 T
600
3,0
TBS TC 30 200/4 T
800
4,0
TBS TC 30 200/5 T
1.000
5,0
3,3
5,0
6,7
10,0
13,3
16,6
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 10
C
10
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
THERMO BODEN
THERMO BODEN Comfort WELLNESS
NEU - Die Spezialmatte für Nass- und Wellnessbereiche.
Die Comfort WELLNESS Heizmatte ist besonders für die
Verlegung in Wellnessbereichen konzipiert. Spezielle
Formate erleichtern den Einsatz in diesen Bereichen. Zur
einfachen Verlegung in gefliesten Duschtassen ist ein
vorkonfektioniertes Sonderformat mit Aussparung für den
Wasserablauf lieferbar. Mit Schutzart IP X8 ist sie besonders
sicher in Nassbereichen. Anwendung: Böden im Wellnessbereich, (Whirl-) Pooleinfassung, geflieste Duschtassen,
Liegeflächen uvm. Stock- und Schimmelflecken werden
durch rasche Abtrocknung der Oberflächen vermieden.
THERMO BODEN Comfort WELLNESS
Modell
GesamtFlächenLänge x
leistung [W] deckung [m2] Breite [m]
TBSG S Comfort Wellness, Verlegebreite 40 cm, Leistung 200 W/m2
TBSG S 200/0,5 m2
100
0,5
1,25 x 0,4
140
0,7
1,75 x 0,4
TBSG S 200/0,7 m2
200
1,00
2,50 x 0,4
TBSG S 200/1,0 m2
320
1,60
4,00 x 0,4
TBSG S 200/1,6 m2
0,64
0,8 x 0,8
200/0,6 WE (Sonderformat für Duschtasse) 128
1,14
1,90 x 0,6
200/1,1 WE (Sonderformat für Liegeflächen) 228
■
Sonderformen, abgestimmt auf die Einsatzbereiche im
Bad- und Wellnessbereich
■
Schutzart IP X8, besonders sicher bei Nässe und Feuchtigkeit
■
Leistung 200 W/m2 für besonders rasche Aufheizzeit
■
Hochwertige, langlebige Heizleiter- und Außenmantelisolierung aus Teflon
■
Trägergewebe mit eingewebten Heizleitern
für beste Formstabilität
■
Geringe Aufbauhöhe: < 3 mm
■
Zweiseitiger Anschluss mit je
3 m Anschlussleitung
TBSG S
Spiegelheizung SPH 50/SPH 110
■
Die Spiegelheizung verhindert das Beschlagen des Spiegels
■
In 2 Größen lieferbar 50 W und 110 W
■
Heizkabel in textilem Trägergewebe eingearbeitet
■
Aluminiumbeschichtung zur besseren Wärmeübertragung
■
Anschlussspannung: ~ 230 V 50 Hz
Spiegelheizung
Modell
GesamtLänge x
leistung [W] Breite [m]
SPH 50
SPH 110
50
110
0,50 x 0,45
0,75 x 0,60
SPH
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 11
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
11
THERMO BODEN Comfort PARKETT
■
Lieferbar für Raumgrößen ab 3 m2
■
Heizleistung 100 W/m2
■
Eingewebte Heizleiter mit Aluminiumbeschichtung – hohe
Formstabilität des Heizleiters bei optimaler Wärmeverteilung
■
Einfache Montage durch einseitigen Anschluss mit 4 m
Anschlussleitung
■
Praktische Sets gewährleisten niedrigen Bodenaufbau bei
optimaler Wärmedämmung
THERMO BODEN
NEU – Wärme für Parkett- und Laminatböden.
Fußbodentemperiersystem zur besonders einfachen,
trockenen Verlegung unter Parkett oder Laminat.
Die Lieferung erfolgt als Set, komplett mit Dämmplatten, Ausgleichsmatten und Temperaturbegrenzer. Dadurch wird ein Bodenaufbau mit geringer
Höhe bei optimaler Wärmedämmung nach unten
erreicht.
THERMO BODEN Comfort Parkett
Modell
GesamtFlächenMattenleistung [W] deckung [m2] länge [m]
TBA TC Comfort Parkett, Verlegebreite 50 cm, Leistung 100 W/m2
TBATC50Set100/2 PL
200
2,00
4,00
TBATC50Set100/3 PL
300
3,00
6,00
TBATC50Set100/4 PL
400
4,00
8,00
TBATC50Set100/5 PL
500
5,00
10,00
TBATC50Set100/6 PL
600
6,00
12,00
TBATC50Set100/7 PL
700
7,00
14,00
TBATC50Set100/8 PL
800
8,00
16,00
TBA Platte
6 x Dämmplatte 0,5 x 0,5 m
TBA Netz
Ausgleichsmatte 0,5 x 10 m
TBA BG 30
Temperaturbegrenzer 30 °C
TBA TC 50
➔
➔
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 12
C
12
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Verlegung des THERMO BODEN
THERMO BODEN
Basis, Comfort, Comfort WELLNESS und Comfort TURBO
1.
2.
3.
4.
Verlegen des Bodentemperaturfühlers. Achtung: Leitung des
Einschneiden der Heizmatte
Heizmatte am Boden fixieren.
Achtung: Heizleiterabstand
Vollflächiges Abziehen des Klebers
auf Heizleiterhöhe ca. 2 bzw. 3 mm
Fühlers und Anschlussleitung nicht
einhalten und Heizleiter nicht
in einem Schutzrohr
kreuzen.
5.
6.
Auftragen des Fliesenklebers und
Verlegung der Fliesen. Um die
beste Wärmeleitung zu erreichen,
sollten die Fliesen möglichst
vollflächig, ohne Lufteinschlüsse
verklebt werden.
Während der gesamten Installation Elektrischer Anschluss
muss der Durchgangswiderstand des Fußbodentemperaturreglers
der Heizmatte gemessen werden.
Bodenaufbau
Oberbelag: Fliesen, Teppichboden,
Parkett, Kork oder PVC*
Fliesenkleber
(z. B. Ardex, Ceresit, PCI)
THERMO BODEN
Bodentemperaturfühler
Estrich, Heißasphalt oder feuchtigkeitsbeständige Holzspanplatten
Wärmedämmung
Rohbetondecke
7.
8.
Fertig
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 13
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
13
Verlegung des THERMO BODEN
1.
2.
3.
4.
Verlegen der Dämmplatten
Temperaturfühler verlegen, dazu
Dämmplatte entsprechend ausschneiden.
Heizmatte ausrollen, Heizleiterabstand einhalten, Heizleiter nicht
kreuzen.
Heizmatte zur Umlenkung einschneiden.
5.
6.
7.
8.
Ausgleichsmatte an den Rändern
bzw. nicht beheizten Zonen ver-
Parkett/Laminat verlegen
Prüfung der Heizmatte und InMontage des Temperaturreglers
stallation des Begrenzungsfühlers
legen.
Bodenaufbau
Parkett/Laminat
THERMO BODEN Comfort PARKETT
Begrenzungsfühler
Dämmplatte
Fußbodentemperaturfühler
Ausgleichsmatte
für unbeheizte Bereiche
Untergrund z. B. Estrich
THERMO BODEN
Comfort PARKETT
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 14
C
14
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
AEG Fußbodentemperaturregler
Komfortregler FRTD 902
THERMO BODEN
Netzschalter für
einfaches Ein- oder
Ausschalten ohne
Programmiermenüs
z. B. während
des Urlaubs
Großes, gut ablesbares
Display mit Beleuchtung
■
■
Temperatureinstellung
durch Drücken der
▲ / ▼–Tasten jederzeit
leicht änderbar
NEU
Ein– bzw. Ausschalten
der Heizung außerhalb
der programmierten
Zeiten durch Drücken
der -Taste. Durch
erneuten Tastendruck
erfolgt die Heizung
wieder zu den programmierten Zeiten.
FRTD 902 – Elektronischer Komfortregler mit
Wochen-Programmuhr UP, all-in-one
■ all-in-one: Einsetzbar als Fußbodentemperaturregler und Raumtemperaturregler mit Begrenzungsfühler
■ Elektronischer Fußbodentemperaturregler mit Wochen-Programmuhr
■ Selbstanpassende, lernfähige Regelung, automatische Berechnung
der Vorheizzeit
■ Großes, gut ablesbares, beleuchtetes Display
■ Uhrenbetrieb, Partybetrieb und manueller Betrieb leicht wählbar
■ 28 Programmplätze für verschiedene, individuelle Zeitprogramme
■ Einfache, logische Bedienung
■ Werkseinstellung für alle Funktionen mit einfacher Resetfunktion
■ Energieverbrauchskontrolle für 2, 30, 365 Tage
■ Mit NTC-Bodenfühler Ø 8 mm, 3 m lang
FRTD 902
■
■
FTE 900 SN
Für Unterputzmontage in 55er-UP-Dose
Passend für Schalterprogramme: Busch Jaeger Reflex SI alpinweiß poliert,
Merten Atelier 3972 1 polarweiß und Merten M1 3972 19 RAL 9010
poliert
FTE 900 SN – THERMO BODEN Fußbodentemperaturregler, UP
Elektronischer Fußbodentemperaturregler mit Netzschalter und
Kontrolllampe
■ Nachtabsenkung 5 K, über separate Zeitschaltuhr möglich
■ Mit NTC-Bodenfühler Ø 8 mm, Anschlussleitung 3 m
■ Bodenfühler bis auf 50 m verlängerbar (NYM-3 x 1,5 mm2)
■ Für Unterputzmontage in 55er-UP-Dose
■ Passend für Schalterprogramme: Busch Jaeger Reflex SI alpinweiß poliert,
Merten Atelier 3972 polarweiß und Merten M1 3972 18 RAL 9010 poliert
■
NEU
FTEU 601
FTEU 601 – THERMO BODEN Fußbodentemperaturregler
mit 24-h-Schaltuhr
■ Elektronischer Fußbodentemperaturregler mit 24-Stunden-Schaltuhr und
Schalter für Tag/Automatik/Nacht/Frostschutz/Aus
■ Mit Kontroll-LED
■ Mit NTC-Bodenfühler Ø 8 mm, Anschlussleitung
■ Blindstopfen für Fühlerrohr liegt bei
■ Für Aufputzmontage auf 55er-UP-Dose
FTE 600 SN
FTE 600 SN – THERMO BODEN Fußbodentemperaturreglerregler
Elektronischer Fußbodentemperaturregler mit 1-poligem EIN-/AUSSchalter und Kontroll-LED
■ NTC-Bodenfühler Ø 8 mm, Anschlussleitung 4 m
■ Blindstopfen für Fühlerrohr liegt bei
■ Für Aufputzmontage auf 55er-UP-Dose
■
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 15
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
FTE 902 SN
FTE 910
FTE 902 SN – THERMO BODEN Leistungsregler
■ Elektronischer Leistungsregler ohne Fühler
■ Mit 2-poligem Netzschalter
■ Triacsteuerung Anschlussleistung min. 200 W und max. 1.000 W
■ Achtung: Diesen Regler nur einsetzen, wenn keine Bodenfühler installiert
werden können bzw. der defekte Fühler eines Bodentemperaturreglers
nicht mehr ausgetauscht werden kann. Leistungsbereich beachten!
■ Für Unterputzmontage in 55er-UP-Dose
■ Passend für Schalterprogramme: Busch Jaeger Reflex SI
alpinweiß poliert, Merten Atelier 3972 polarweiß und
Merten M1 3972 18 RAL 9010 poliert
FTEU 911
FTE 910/FTEU 911 – THERMO BODEN Fußbodentemperaturregler
mit Begrenzungsfühler
■ Fußbodentemperaturregler mit Fühler und Begrenzungsfunktion
■ FTEU 911: mit Wochen-Programmschaltuhr für Absenkbetrieb, Absenkung
3 K und übersichtlichem LC-Display
■ Optimale Betriebssicherheit durch 2-polige Abschaltung
■ Mit Fühlerbruch- und Kurzschlusserkennung
■ Gangreserve 12 Stunden
■ NTC-Bodenfühler Ø 10 mm, 4 m lang
■ Unterputzmontage in 55er-UP-Dose
■ Gehäusefarbe RAL 9010, mechanisch passend für Schalterprogramme:
Busch Jaeger Serie Impuls, Jung Serie LS 990, Serie Edelstahl, Kopp Serie
Rio, Serie Pallas
■ AR 21: Einbaurahmen für FTE 910, FTEU 911 bei Einbau in Hohlraumdosen,
Farbe RAL 9010
NEU
FTE 5050 SN
FTE 300
FTE 5050 SN – THERMO BODEN Fußbodentemperaturregler
Elektronischer Fußbodentemperaturregler mit 2-poligem EIN-/AUSSchalter und Kontroll-LED (FTE 600 SN -polig)
■ Modernes, funktionales Design
■ NTC-Bodenfühler Ø 8 mm, Anschlussleitung 4 m
■ Blindstopfen für Fühlerrohr liegt bei
■ Temperaturabsenkung über Zeitschaltuhr möglich.
■ Passend für Schalterprogramme mit Rahmen-Einbaumaß 50 x 50 mm
■
FR TB
FTE 300 – THERMO BODEN Regler für Verteilereinbau
Elektronischer Fußbodentemperaturregler für Verteilereinbau
■ Nachtabsenkung 5 K, über separate Zeitschaltuhr möglich
■ Mit Kontroll-LED
■ Mit NTC-Bodenfühler Ø 8 mm, Anschlussleitung 3 m
■ Geringe Schalttemperaturdifferenz
■ Zum Einbau in Unterverteilungen, kein sichtbarer Regler im Raum, Breite
2 Teilungseinheiten
■
FR TB – Fühlerrohr mit Fühlerhülse für THERMO BODEN
Fühlerrohr mit Metall-Fühlerhülse zur Verlegung von Fußbodentemperaturfühlern
■ Lieferung mit 2 Bögen, 90° (Knickschutz)
■ Länge 2 m
■
15
THERMO BODEN
C
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 16
C
16
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Die elektrischen Fußbodenheizungen
FUSSBODENHEIZUNG
Ob im Neubau oder als nachträgliche Installation
im Altbau, ob gewerbliche oder öffentliche Gebäude – die elektrische Fußbodenheizung ist eine
sparsame, komfortable und zukunftssichere wie
saubere Lösung. Das beweisen mehrere Millionen
Quadratmeter installierter Heizfläche allein in
Deutschland. Dank der gleichmäßigen Wärmeentwicklung über die gesamte Fußbodenfläche
entspricht das Temperaturprofil dieses modernen
Heizsystems weitestgehend der „Idealheizung“.
Die elektrische Teilspeicher-Heizung
Die elektrische Fußboden-Direktheizung
Der hohe Heizkomfort und der Genuss unsichtbarer Wärme
im Raum sind die überzeugenden Vorteile der elektrischen
Teilspeicher-Heizung. Dieses hoch komfortable Heizsystem
entspricht in Verbindung mit einer Wohnungslüftungsanlage
voll der aktuellen Energie-Einspar-Verordnung (EnEV).
Diese Variante ist als reines Zusatzheizsystem konzipiert.
Idealerweise wird sie zum schnellen Beheizen von Bade-,
Gäste- oder Arbeitszimmern eingesetzt. Da die Höhe des
Heizestrichs nur ca. 5 bis 6 cm beträgt, ist die Aufheizzeit
sehr kurz.
Zahlreiche Energieversorgungsunternehmen bieten speziell
für dieses Heizsystem preisgünstige Sondertarife an. D. h.
mit sehr langen Freigabezeiten von mindestens 16 Stunden
und kurzen Sperrzeiten, oft nur zwei Stunden.
Fußboden-Direktheizungen können auch als leistungsfähige
Vollheizungen in Niedrigenergie- oder Passivhäusern in
Kombination mit AEG Lüftungsanlagen eingesetzt werden.
Und wer in einem modernisierten Altbau seinen Traum von
einer Fußbodenheizung realisieren möchte, für den ist eines
der genannten Fußbodenheizsysteme sicher die passende
Lösung. Am besten, Sie lassen sich gleich ausführlich vom
AEG Haustechnik-Spezialisten beraten.
Beim jeweiligen Energieversorger erfahren Sie, ob dieser Tarif
in Ihrer Region angeboten wird. Wenn ja, ist die Elektrofußbodenheizung einfach die Lösung! Denn durch die kurzen
Sperrzeiten lässt sich die elektrische Teilspeicher-Heizung
komfortabel und schnell regeln. Dazu regelmäßig eine Menge
Strom sparen und die Energiekosten drastisch senken – das
sind weitere Pluspunkte.
26ºC
18ºC
20ºC
Die elektrische Fußboden-Speicherheizung
22ºC
Komfort, Energie sparen und Verbrauchskosten reduzieren
steht auch bei dieser bewährten Alternative im Vordergrund.
Sie funktioniert genauso wie die Teilspeicher-Heizung und
nutzt die preisgünstigen Nachttarife. Da bei diesem Tarifmodell längere Sperrzeiten zu überbrücken sind, ist das
Speichervermögen höher. Speicherheizungen eignen sich
besonders für Räume in Neubauten mit großen oder tief
gezogenen Fenstern, Terrassen- oder Balkontüren. Um eine
ausgeglichene, fein regulierte Raumtemperatur zu erreichen,
wird eine zusätzliche, schnell reagierende Randzonenheizung
empfohlen und vor dem Fenster- bzw. Türbereich direkt
unter dem Oberbelag verlegt.
18ºC
Temperaturverteilung einer
Konvektionsheizung
25ºC
Temperaturverteilung mit
THERMO BODEN
Übrigens:
Heizsysteme von AEG können praktisch unter jedem
Bodenbelag, der für Fußbodenheizung geeignet ist, verlegt
werden.
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 17
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Fachmännische Planung ist unerlässlich
11
Bei einer elektrischen Fußbodenheizung ist eine vorausschauende
Planung die beste Voraussetzung für eine perfekte Installation
und zufriedene Kunden. Und das kann nur ein Fachbetrieb
gewährleisten. Er nimmt nicht nur die eigentliche Planung
vor, sondern bietet vor allem vorher die kompetente Beratung,
um allen Kundenwünschen gerecht zu werden. Er garantiert,
dass die Fußbodenheizung zuverlässig funktioniert, sorgt
somit für ausreichende Heizleistung und geregelte Aufladung
und stellt die Auswahl des richtigen Heizsystems sicher. Dabei
kommt es auf Fachwissen und Einbauerfahrung an. Denn
für die Systementscheidung sind bauliche Kriterien von Haus,
Wohnung oder Gewerbebau, Konstruktionshöhe und Belag
des Fußbodens ebenso wichtig wie die Dauer der Stromfreigabe durch den betreffenden Energieversorger. Vor allem
müssen die Heizsysteme den örtlichen Gegebenheiten, z. B.
regionalen Sondertarifen, angepasst werden. Auch hier ist
der Fachmann unerlässlich und sorgt letztendlich für die
optimale Lösung.
17
10
9
13
8
7
5
12
4
14
3
6
2
1
Die elektrische Fußboden-Speicherheizung
8 Heizmatte (Grundheizung): Einbautiefe
1 Rohbeton
2 Feuchtesperre nach DIN 4117
3 Untere Dämmschicht z. B. Schaumstoff
PS 20
4 Obere Dämmschicht z. B. Mineralfaser-
dämmstoff
im unteren Drittel der Estrichschicht
9 Heizmatte (Randzonenheizung):
Einbautiefe ca. 3 cm unter Estrichoberkante
10 Fußbodenbelagskleber
11 Fußbodenbelag
5 Randdämmstreifen
6 Feuchtesperre 0,2 (0,5) mm PE oder
Bitumenpappe 250 g
7 Zementestrich nach geltenden DIN-
Vorschriften (8 bis 14 cm je nach
Speichervolumen der raumschließenden
Wände und Aufladezeit), Mittelwert etwa 9 bis 10 cm bei Aufladezeit 8 + 2 h
12 Schutzrohr mit Fühlerhülse für
Restwärmefühler der Aufladesteuerung
(Grundheizung)
13 Schutzrohr mit Fühlerhülse für Tem-
peraturbegrenzer (Randzonenheizung)
14 Elektronischer Raumtemperaturregler
(z. B. RTD 991)
1 Rohbeton
2 Feuchtesperre nach DIN 4117
11
3 Dämmschicht z. B. Mineralfaserdämmstoff
9
4 Randdämmstreifen
5 Feuchtesperre 0,2 (0,5) mm PE
8
oder Bitumenpappe 250 g
6 Zementestrich nach geltenden DIN-
Vorschriften
(5 bis 6 cm je nach Speichervolumen der
raumschließenden Wände und Aufladezeit)
7 Heizmatte (Estrich-Mitte)
6
4
8 Fußbodenbelagskleber
7
10
Temperaturbegrenzer
11 Witterungs- und raumtemperaturgeführter
3
Aufladeregler (z. B. RTEU 911)
1
2
5
Die elektrische Fußboden-, Teilspeicher- und Direktheizung
Praxis-Tipp
Unter Badewannen, Küchenzeilen und -schränken dürfen keine Heizmatten verlegt werden. Die maximale Heizleistung für die Grundheizung beträgt 175 W/m2, die minimale 120 W/m2. Zum Beheizen der Randzonen sind
200 W/m2 erforderlich. Eine Wärmebedarfsberechnung erfolgt nach DIN 4701 und ist die Grundlage zum Bemessen
der Heizleistung von elektrischen Fußbodenheizungen nach DIN 44576.
FUSSBODENHEIZUNG
9 Fußbodenbelag
10 Schutzrohr mit Fühlerhülse für
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 18
C
18
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Der „Heizkörper“ liegt zu Ihren Füßen
Sorgfältige Wärmedämmung ist Grundvoraussetzung für einen hohen Wirkungsgrad der Fußbodenheizung. Hinzu kommen eine gute Verdichtung beim Estrich und natürlich ein geeigneter
Fußbodenbelag. Das bedeutet Heizkomfort und Qualität auf Schritt und Tritt.
Steingut-,
Keramikfliesen
Für jeden Belag richtig
Keramische Fliesen und Natursteinbeläge eignen sich
Naturstein
wegen der guten LeitfähigTeppichkeit besonders für den Einsatz
boden
einer elektrischen FußboParkett
denheizung. Doch sie entfaltet ihre Wärmeleistung
Kork
genauso gut auf Teppich-,
Parkett-, Kork- oder PVCPVC
Boden. Einzige Bedingung:
Der Bodenbelag muss für eine Fußbodenheizung geeignet
sein und daher über eine möglichst hohe Wärmeleitfähigkeit
verfügen. Die Bodenbeläge werden mit temperaturbeständigen
und elastischen Klebern direkt auf den Heizestrich geklebt
bzw. im frischen Mörtel verlegt. Sämtliche AEG Heizmatten
tragen das VDE-Zeichen und sind speziell für die thermische
und mechanische Beanspruchung unter allen gängigen
Bodenbelägen ausgelegt.
Heizmatten kann bereits vor der Estricheinbringung erfolgen.
Darüber hinaus bietet der Fließestrich noch eine Reihe weiterer
Vorteile:
■
Sehr plane Oberflächen
■
Kurze Einbauzeiten, da der Estrich in flüssiger Form
in den Raum gepumpt wird
■
Geringeres Schwind- und Schüsselverhalten
als bei konventionellen Estrichen
FUSSBODENHEIZUNG
Wärmespeicher und Wärmequelle zugleich – der
Heizestrich
Nur ein qualitativ hochwertiger Heizestrich trägt entscheidend
zum Ausschöpfen der vollen Heizleistung bei. Eine gute
Verdichtung sorgt für eine gleichmäßige Wärmeabgabe an
den Raum. Je nach Wärmebedarf, Zusatzladedauer, Bodenbelag und Masse des Baukörpers beträgt die Dicke des
Heizestrichs bei einer Speicherheizung 8 bis 14 cm und
erfordert bei der Gebäudeplanung eine um mindestens
4 cm erhöhte Geschosshöhe. Werden Teilspeicher- und
Direktheizungen installiert, reicht eine Heizestrichschicht
von ca. 6 cm aus.
Bei Fußboden-Teilspeicher- und Direktheizungen ist die Verlegung im Fließestrich besonders vorteilhaft (z. B. Fließestrich
der Fa. Knauf). Die flüssige Konsistenz des Fließestrichs garantiert
eine lückenlose Einbettung des Heizleiters, was einen sehr
guten Wärmeübergang zur Folge hat. Durch die hohe Festigkeit
des Fließestrichs können sehr dünne Estrich-schichten mit nur
4 cm Aufbauhöhe realisiert werden. Die Verlegung der
Billig kann teuer werden Qualität ohne Kompromisse
Die Fußbodenheizung muss so lange halten wie das Gebäude,
in dem Sie installiert ist. Eine Reparatur oder Austausch der
Heizmatten kann nur mit größeren baulichen Maßnahmen
erfolgen. Deshalb ist es hier besonders wichtig, hochwertige
Produkte einzusetzen.
Bei AEG wird sehr viel Wert auf die gleichbleibend
hohe Qualität der Heizmatten gelegt.
Jede AEG Heizmatte verfügt über:
■
eine Heizleiterisolierung aus Teflon,
■
niedrige Heizleiterbelastung für hohe Zuverlässigkeit und
■
eine robuste Außenisolierung für sichere Montage.
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 19
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
19
Der Profi kann’s!
Ob präzise Planung, elektrischer Anschluss oder richtiges Verlegen der Heizmatten – der Fachmann
sorgt dafür, dass die Fußbodenheizung ein gesamtes Gebäudeleben einwandfrei funktioniert. Dafür
spricht neben der bewährten Qualität auch die einfache Verlegbarkeit der AEG Heizmatten.
Der Verlegeplan – alles drin!
In der Planungsphase werden nicht nur die elektrischen
Eigenschaften der Fußbodenheizung festgelegt, sondern
ebenso die geometrische Gestaltung der Heizflächen, die
Lage der Heizmatten und Restwärmefühler, der Anschlussdosen und der Leitungsführung. Je besser die Planung, desto
problemloser und kostensparender läuft die eigentliche
Verlegung ab.
Verlegen ohne Probleme
Die Heizmatten für die Grundheizung werden unter dem
Heizestrich vollflächig direkt auf der PE-Folie über dem
Rohboden ausgelegt. Durch Einschneiden des Trägergewebes
lassen sie sich einfach und flexibel jedem Fußbodengrundriss
anpassen. Details zur genauen Anordnung der Heizmatten
und ausführliche Installationsanleitungen befinden sich in
den übersichtlichen, benutzerfreundlichen Projektierungsunterlagen, die AEG bei Auftragserteilung mitliefert.
Symbol
Bezeichnung
Fußbodenheizung (Grundheizung)
Fußbodenheizung (Randzone)
Anschlussdose Heizmatten
Zwei Ausführungen stehen zur Wahl und werden in Wohnräumen bzw. Bädern eingesetzt. SIP-Heizmatten in der
Ausführung SDH ... Twin wurden speziell für den Einsatz in
Wohnräumen entwickelt. Ihre Heizleitung besteht aus mehreren Widerstandsdrähten mit einer sicheren Isolierung aus
Silikonkautschuk und einer robusten äußeren Umhüllung
aus PVC. Heizmatten in der Ausführung SIPCP eignen sich
sowohl für trockene als auch feuchte und nasse Räume im
Innenbereich, beispielsweise in Bädern u. ä. Die zusätzliche,
besonders dicke Ummantelung aus PVC über dem Schutzleitergeflecht macht sie besonders widerstandsfähig.
Anschlussdose Restwärmefühler
Restwärmefühler
Fühler Temperaturbegrenzer
Anschlussdose Randzonenheizung
Raumtemp.regler Randzonenhzg.
Anfang der Heizmatten
Heizmatten wenden
Fortlaufende Heizmattennummer
Praxis-Tipp
Die Fixierung der Heizmatten mit Kunststoffnägeln erfolgt im unteren Drittel des Estrichs. Beim Heizestrich handelt
es sich um einen Zementestrich nach DIN 18560, der möglichst der Festigkeitsklasse ZE 20 entsprechen sollte.
Vor und während der Estrichverlegung misst der Installateur den Isolationswert der Heizmatten. Zwischen zwei Heizmatten beträgt der Abstand immer 5 cm, so dass genügend Platz für die Verlegung der Kaltleiter bleibt. Bei der Randzonen-Zusatzheizung wird die max. Heizleistung von 200 W/m2 über einen Raumtemperaturregler mit Bodentemperaturbegrenzer geregelt.
FUSSBODENHEIZUNG
Heizmatten für jeden Zweck
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 20
C
20
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Energie und Wärme
Allein die vorhandene Wärme macht noch keine perfekte Fußbodenheizung aus. Erst das reibungslose
Zusammenspiel von Auflade- bzw. Speicherzeiten, benötigter Wärmemenge, gezielter Wärmeverteilung
und präziser Temperaturüberwachung durch perfektes Steuern und Regeln gewährleistet ein rundum
wirtschaftliches Heizkonzept.
Fußbodenspeicherheizung
Die Fußbodenspeicherheizung lädt vorwiegend in der preisgünstigen Niedrigtarifzeit auf und zwar witterungs- und
restwärmeabhängig. Eine exakte Aufladesteuerung ist besonders wichtig,
weil die Wärme nur statisch über die
Fußbodenfläche abgegeben wird.
Jeder Raum verfügt über einen zentralen Aufladeregler mit separater Restwärmeerfassung. Aus den Informationen Restwärmemenge, Witterung
und speziellen Vorgaben des Energieversorgers errechnet das Gerät automatisch die erforderliche Wärmemenge.
Fußboden-Teilspeicher- und
Direktheizung
FUSSBODEN-SPEICHER-, TEILSPEICHER- UND DIREKTHEIZUNG
Blockschaltbild Fußboden-Speicherheizung mit zentralen Aufladereglern
Bei der Fußboden-Teilspeicher- und
Direktheizung mit langen Freigabezeiten
(bei der Direktheizung rund um die Uhr)
erfolgt die Regelung der Anlage ebenfalls witterungs- und raumtemperaturabhängig. Ein in jedem Raum befindlicher, dezentraler Aufladeregler sorgt
für eine präzise Temperaturführung
sowie energiesparenden Einsatz.
* Aufladeregler siehe Seite 24
Blockschaltbild Fußboden-Teilspeicher- und Direktheizung mit dezentralen Aufladereglern
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 21
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
21
Die AEG Heizmatten im Überblick
Heizmatten SIPCP Twin mit einseitigem Anschluss,
Abschirmung und PVC-Außenmantel 120, 150,
175, 200 W/m
■
■
■
■
■
■
■
■
■
3. Isolierung PVC
Kupfergeflecht
2. Isolierung
Spezialpolyamidwerkstoff
1. Isolierung FEP
(Teflon®)
Heizmatte SIPCP Twin mit 1-seitigem Anschluss
Heizmatte für Fußboden-Speicherheizung, Teilspeicherund Direktheizung zur Einbettung in den Estrich
Verlegebreite 90 cm
Heizleiter mäanderförmig auf Kunststoffgitter angebracht
Anschlussleitung (Kaltleiter) 4 Meter, 1-seitiger Anschluss
Für den Einsatz in trockenen, feuchten und nassen Räumen
Mit besonders wärmestabilisierendem Schutzmantel
aus PVC
Spezifische Längenbelastung max. 25 W/m
Anschlussspannung 1/N/PE ~ 230 V 50 Hz
Mehrdrähtiger
Heizleiter aus
Widerstandsdraht,
verdrillt auf
Aramid-Trägerfäden
■
■
■
■
■
■
■
■
■
2. Isolierung PVC
nach VDE DIN 0253
2. Isolierung FEP
(Teflon®)
Heizmatte für Fußboden-Speicherheizung, Teilspeicherund Direktheizung zur Einbettung in den Estrich
Verlegebreite 90 cm
Heizleiter mäanderförmig auf Kunststoffgitter angebracht
Anschlussleitung (Kaltleiter) 4 Meter
Für den Einsatz in trockenen Räumen
Mit besonders wärmestabilisierendem Schutzmantel
aus PVC
Spezifische Längenbelastung max. 20 W/m entsprechend
VDE DIN 0253
Anschlussspannung 1/N/PE ~ 230 V 50 Hz
Verlegung in Verbindung mit geerdetem, korrosionsgeschütztem Metallgitter
Mehrdrähtiger Heizleiter aus
Widerstandsdraht, verdrillt auf
Aramid-Trägerfäden
Praxis-Tipp
Die zentralen Aufladeregler werden von witterungsgeführten Zentralsteuergeräten der Reihen ZF 2200, ZFV 30 sowie
GF 2200-2 bis GF 2200-4 angesteuert. Bei einem Niedrigenergiehaus bzw. geringem Wärmebedarf wird das
Zentralsteuergerät (ZFV 30) in der Verteilung installiert und über eine zweiadrige Kleinspannungsleitung mit den
dezentralen Aufladereglern (RTE 910 oder RTEU 911) verbunden.
FUSSBODEN-SPEICHER-, TEILSPEICHER- UND DIREKTHEIZUNG
Heizmatten SIP ohne Abschirmung
120, 150, 175, 200 W/m
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 22
C
22
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Das Lieferprogramm Heizmatten
SDH SIPCP Twin, SIP
Heizmatten SIPCP Twin
Heizmatten SIP
SIPCP Twin, Spezifische Leistung 120 W/m2
2
Modell
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
120/1,5
120/2,4
120/3,5
120/4,7
120/5,7
120/6,7
120/8,5
120/10,5
120/12,5
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
SIP, Spezifische Leistung 120 W/m2
Fläche [m ]
Länge [m]
Modell
1,5
2,4
3,5
4,7
5,7
6,7
8,5
10,5
12,5
1,7
2,7
3,9
5,2
6,3
7,4
9,4
11,7
13,9
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
150/1,5
150/2,4
150/3,5
150/4,7
150/5,7
150/6,7
150/8,5
150/10,5
150/12,5
Fläche [m ]
Länge [m]
Modell
1,5
2,4
3,5
4,7
5,7
6,7
8,5
10,5
12,5
1,7
2,7
3,9
5,2
6,3
7,4
9,4
11,7
13,9
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
2
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
FUSSBODEN-SPEICHER-, TEILSPEICHER- UND DIREKTHEIZUNG
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
175/1,5
175/2,4
175/3,5
175/4,7
175/5,7
175/6,7
175/8,5
175/11,3
175/15,6
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Länge [m]
Modell
1,5
2,4
3,5
4,7
5,7
6,7
8,5
11,3
15,6
1,7
2,7
3,9
5,2
6,3
7,4
9,4
12,5
17,3
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SIPCP Twin, Spezifische Leistung 200 W/m2
Modell
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
200/1,5
200/2,4
200/3,5
200/4,7
200/5,7
200/8,5
Fläche [m ]
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
Twin
SDH SIPCP Twin
150/1,7
150/2,6
150/3,8
150/6,0
150/8,5
150/9,9
150/12,0
120/16,8
Fläche [m2]
2
1,5
2,4
3,5
4,7
5,7
8,5
1,9
2,4
2,9
4,3
6,8
9,6
12,1
15,1
2,1
2,7
3,2
4,7
7,5
10,6
13,4
16,7
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
Fläche [m2]
Länge [m]
1,7
2,6
3,8
6,0
8,5
9,9
12,0
16,8
1,85
2,9
4,2
6,7
9,4
11,0
13,4
18,6
SIP, Spezifische Leistung 175 W/m2
SIPCP Twin, Spezifische Leistung 175 W/m2
Modell
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
Länge [m]
SIP, Spezifische Leistung 150 W/m2
SIPCP Twin, Spezifische Leistung 150 W/m2
Modell
120/1,9
120/2,4
120/2,9
120/4,3
120/6,8
120/9,6
120/12,1
120/15,1
Fläche [m2]
175/1,5
175/2,4
175/3,5
175/4,7
175/6,7
175/9,4
175/11,3
175/15,6
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
Fläche [m2]
Länge [m]
1,5
2,4
3,5
4,7
6,7
9,4
11,3
15,6
1,7
2,7
3,9
5,2
7,4
10,4
12,5
17,3
SIP, Spezifische Leistung 200 W/m2
Länge [m]
1,7
2,7
3,9
5,2
6,3
9,4
Modell
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
SDH
200/1,4
200/2,3
200/3,2
200/5,2
200/7,5
200/10,4
SDH SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
SIP
Fläche [m2]
Länge [m]
1,4
2,3
3,2
5,2
7,5
10,4
1,6
2,5
3,6
5,8
8,3
11,6
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 23
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
23
Zubehör für Fußbodenheizungen
Zubehör Heizmattten
Modell
Bezeichnung
Kunststoffnagel zum Befestigen der Heizmatte, Verpackungseinheit 100 Stück
N 100
Kunststoffnagel
Kaltleiterverlängerungen
KLV SIP
Kaltleiterverlängerung für SIP, 1,5 mm2, je 5 m schwarz und blau
KLV SIPCP Twin
Kaltleiterverlängerung für SIPCP Twin, 1,5 mm2, 10 m
VS SIPCP Twin
Verbindungsset für Kaltleiterverlängerung SIPCP Twin und SIP
N 100
N 100 – Kunststoffnagel
■ Kunststoffnagel zum Befestigen der Heizmatte
■ Verpackungseinheit 100 Stück
KLV SIP/KLV SIPCP Twin/VS SIPCP Twin – Kaltleiterverlängerungen und Verbindungsset
Kaltleiterverlängerungen und Verbindungsset zum fachgerechten Verlängern der Anschlussleitungen
von Fußboden-Heizmatten
■
FH DN 20
FH DN 20 – Fühlerhülse
■ Metall-Fühlerhülse, gewährleistet optimale
Wärmeleitung zum Temperaturfühler, passend
zu Installationsrohr DN 2
WRFF 2100
Witterungs- und Restwärmefühler
■ Witterungs- und Restwärmefühler für den
Anschluss an die Zentralsteuergeräte
ZF 2200, ZFV 30, Aufladeregler GF 2200-2 bis
GF 2200-4, FTE 910 und FTEU 911
■ Zuleitung 6 m, Ø 10 mm
TF 19 BF-UP
FUSSBODEN-SPEICHER-, TEILSPEICHER- UND DIREKTHEIZUNG
TF 19 BF-UP – Fußbodentemperaturbegrenzer
■ Zur Begrenzung der Fußbodentemperatur in der Randzone
■ Kapillarrohr mit Fühlerbirne
■ Für Unterputzmontage im UP-Kasten 105 x 105 mm
■ Für Anhydritestrich bis 50 °C
■ Kapillarrohrlänge 2,4 m
■ Spannung ~ 230 V 50 Hz, Schutzart IP 10
■ Temperaturbereich 10-50 °C
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 24
C
24
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Aufladeregelungen für Fußbodenheizungen
ZF 2200
FUSSBODEN-SPEICHER-, TEILSPEICHER- UND DIREKTHEIZUNG
ZF 2200 – Zentrale Aufladesteuerung
(universal)
■ Zentrale, witterungsabhängige Aufladesteuerung für Fußbodenheizungen
■ Für den Betrieb ist der Witterungsfühler
WRFF 2100 erforderlich
■ Lastcharakteristik Spreiz-/Vorwärts-/
Rückwärtssteuerung
■ Steuerspannung -4,35...-2,85 V
■ Automatisches Estrich-Anheizprogramm
■ Übersichtliche LCD-Anzeige mit zwei
Bedienschleifen für alle wichtigen Benutzerinformationen
■ Für Hutschienenmontage, Breite:
3 Teilungseinheiten
ZFV 30
ZFV 30 – Zentrale Aufladesteuerung
(Vorwärtssteuerung)
■ Zentrale, witterungsabhängige Aufladesteuerung für Fußbodenheizungen
■ Für den Betrieb ist der Witterungsfühler
WRFF 2100 erforderlich
■ Vorwärtssteuerung
■ Steuerspannung -3,6...-2,85 V
■ Für Hutschienenmontage, Breite:
3 Teilungseinheiten
RTEU 911
RTE 910/RTEU 911 – Dezentrale Aufladeregler
■ Dezentrale witterungs- und raumtemperaturgeführte Aufladung für Fußboden-,
Teilspeicher- und Direktheizungen
■ RTEU 911: mit Wochen-Programmschaltuhr
für Absenkbetrieb, Absenkung 3 K
■ Anschlussklemmen Z1/Z2 für Anschluss des
Zentralsteuergerätes ZFV 30
■ Bei nicht beschaltetem Z1/Z2 auch als Raumtemperaturregler mit Begrenzungsfühler für
die Randzonenheizung einsetzbar
■ Optimale Betriebssicherheit durch 2-polige
Abschaltung
RTE 910
■
■
■
■
■
■
Lieferung mit Fußbodentemperaturbegrenzungsfühler (Ø 10 mm, Zuleitung 4 m)
Mit Fühlerbruch- und Kurzschlusserkennung
Gangreserve 2 Stunden
Gehäusefarbe RAL 9010, mechanisch passend
für Schalterprogramme: Busch Jaeger Serie
Impuls, Jung Serie LS 990, Serie Edelstahl, Kopp
Serie Rio, Serie Pallas
Für Unterputzmontage in UP-Dose 55 mm Ø
AR 21: Einbaurahmen für RTE 910, RTEU 911
bei Einbau in Hohlraumdosen, Farbe RAL 9010
GF 2200-4
GF 2200-4 – Zentrale Aufladeregler
■ Zentraler Aufladeregler für die witterungs- und
restwärmeabhängige Aufladung von Fußbodenspeicherheizungen in Verbindung mit dem
Zentralsteuergerät ZF 2200 oder ZFV 30
■ Einstellung der Heizkurve für die Anpassung an
verschiedene Systeme
■ Heizkurveneinstellung von 30 °C bis 90 °C
■ Parallelverschiebung der Heizkurve um ca.
± 1 K für Tag- und Nachtbetrieb
■ Eigenverbrauch 2,5 VA
■ Für Hutschienenmontage, Breite:
3 Teilungseinheiten
■ Ausgangskontakt 3 A ohmsche Last
bei ~ 230 V 50 Hz
■ GF 2200-4: für 4 Heizkreise, Anschluss
4 NTC-Restwärmefühler WRFF 2100
■ GF 2200-3: für 3 Heizkreise, Anschluss
3 NTC-Restwärmefühler WRFF 2100
■ GF 2200-2: für 2 Heizkreise, Anschluss
2 NTC-Restwärmefühler WRFF 2100
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 25
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
25
Raum-/Fußbodentemperaturregler für
Fußbodenheizungen
NEU
FRTD 902
■
■
■
■
■
Uhrenbetrieb, Partybetrieb und manueller Betrieb leicht wählbar
28 Programmplätze für verschiedene,
individuelle Zeitprogramme
Einfache, logische Bedienung
Werkseinstellung für alle Funktionen mit
einfacher Resetfunktion
Energieverbrauchskontrolle für 2, 30, 365 Tage
■
■
■
Mit NTC-Bodenfühler Ø 8 mm, 3 m lang
Für Unterputzmontage in 55er-UP-Dose
Passend für Schalterprogramme:
Busch Jaeger Reflex SI alpinweiß, poliert,
Merten Atelier 3972 1, polarweiß und
Merten M 3972 18 RAL 9010, poliert
NEU
RTEU 911
RTE 910
RTE 910/RTEU 911 – Elektronische Raumtemperaturregler mit Begrenzungsfühler UP
■ Raumtemperaturregler mit Begrenzungsfühler
für die Regelung der Randzonenheizung
■ RTEU 911: mit Wochen-Programmschaltuhr
für Absenkbetrieb, Absenkung 3 K
■ Auch als Aufladeregler einsetzbar, Anschlussklemmen Z1/Z2 für Anschluss des Zentralsteuergerätes ZFV 30
■ Optimale Betriebssicherheit durch 2-polige
Abschaltung
■ Lieferung mit Fußbodentemperaturbegrenzungsfühler (Ø 10 mm, Zuleitung 4 m)
RT 600
■
■
■
■
■
Mit Fühlerbruch- und Kurzschlusserkennung
Gangreserve 2 Stunden
Gehäusefarbe RAL 9010, mechanisch passend
für Schalterprogramme: Busch Jaeger Serie
Impuls, Jung Serie LS 990, Serie Edelstahl, Kopp
Serie Rio, Serie Pallas
Für Unterputzmontage in UP-Dose 55 mm Ø
AR 21: Einbaurahmen für RTE 910, RTEU 911
bei Einbau in Hohlraumdosen, Farbe RAL 9010
RT 5050
RT 5050/RT 600 – 2-Punkt-Raumtemperaturregler, lieferbar ab August
■ Hohe Regelgenauigkeit durch thermische
Rückführung
■ Temperatureinstellung von ca. 5 °C bis 30 °C
■ Modernes, funktionales Design, Farbe reinweiß
■ Temperaturabsenkung über separate
Zeitschaltuhr möglich
■ Mit einstellbarer Bereichseinengung
■ RT 5050: passend für Schalterprogramme mit
Rahmen-Einbaumaß 50 x 50 mm
FUSSBODEN-, SPEICHER-,
TEILSPEICHER& DIREKTHEIZUNG
FUSSBODEN-SPEICHER-,
TEILSPEICHERUND
DIREKTHEIZUNG
FRTD 902 – Elektronischer Komfort Raumund Fußbodentemperaturregler all-in-one,
mit Begrenzungsfühler UP
■ all-in-one: Einsetzbar als Fußbodentemperaturregler und Raumtemperaturregler mit
Begrenzungsfühler
■ Zur Regelung der Randzonenheizung mit
Begrenzungsfühler und Wochen-Programmuhr
■ Selbstanpassende, lernfähige Regelung,
Berechnen der Vorheizzeit erfolgt automatisch
■ Großes, gut ablesbares, beleuchtetes Display
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 26
C
26
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Haustechnik von AEG –
einfach schön, einfach gut.
Qualität, perfektes Design und herausragende Technik: das gehört für uns einfach zusammen.
Schließlich sollen unsere Produkte Ihnen das Leben nicht nur angenehmer machen, sie sollen Ihnen
auch gefallen – ein ganzes Produktleben lang. Und sie sollen auch morgen noch technisch überzeugen.
Am besten Sie machen sich selbst ein Bild von der neuen AEG Haustechnik!
Warmwasser
■
Durchlauferhitzer
■
Warmwasserspeicher
■
Kochendwassergeräte
Raumheizgeräte
■
Natursteinheizungen
■
Direktheizgeräte
■
Wärmespeicher
PRODUKTLINIEN
No-Frost-Systeme
■
Freiflächenheizungen
■
Rohrbegleitheizungen
■
Dachrinnenheizungen
Lüftungsgeräte
■
Zentrale Wohnungslüftungsgeräte
■
Luftentfeuchter
Warmes Wasser für jeden Bedarf –
und mit allem Komfort: das ist der
gemeinsame Nenner der Warmwassergeräte von AEG. Profitieren Sie von
hoher Leistung und Zuverlässigkeit
und von energie- sowie kostensparenden
Innovationen wie der ThermoStopTechnologie in den neuen, sparsamen
AEG Kleinspeichern.
Wohlige Wärme, schön, sicher,
unkompliziert: Die moderne Vielfalt
elektrischer Raumheizungen von AEG
bietet für jeden Raum das Richtige –
von den trendigen Natursteinheizungen
über die energetisch günstigen Wärmespeicher bis zu den kompakten und
leistungsstarken Badheizgeräten.
Sicherheit bei Eis und Schnee –
rund ums Haus: Das bieten Ihnen
die No-Frost-Systeme von AEG.
Sie schützen vor Frostschäden an
Dachrinnen und Fallrohren, beugen
Dachlawinen vor und sorgen für
schnee- und eisfreie Wege, Treppen
und Einfahrten, vollautomatisch,
sensorgesteuert und zuverlässig.
Energiesparend Lüften und
Gesundheitsproblemen vorbeugen:
Die innovative Lüftungstechnik von
AEG bekämpft den unzureichenden
Luftaustausch in modernen, dicht
abgeschlossenen Gebäuden und
gewinnt dabei einen Großteil der
Heizenergie aus der Abluft zurück.
Genießen Sie saubere und frische Luft –
und schonen Sie dabei die Umwelt.
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 27
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
AEG Fußbodenheizungen
Für Ihre Notizen
27
AEGHT-07-009_Fussbodheiz_vND.FD 21.11.2007 10:55 Uhr Seite 28
C
Warmwassergeräte
Raumheizgeräte
■
■
■
■
■
Natursteinheizungen
Direktheizgeräte
■ Wärmespeicher
Y
Fußbodenheizungen
■
Durchlauferhitzer
Warmwasserspeicher
■ Kochendwassergeräte
M
THERMO BODEN
Fußbodenspeicherheizungen
CM
MY
CY CMY
K
No-Frost-Systeme
■
Freiflächenheizungen
Rohrbegleitheizungen
■ Dachrinnenheizungen
■
Lüftungsgeräte
■
Zentrale Wohnungslüftungsgeräte
■ Luftentfeuchter
Informationsmaterial zu den anderen Haustechnik-Produktbereichen von AEG
erhalten Sie bequem über das Internet unter:
www.aeg-haustechnik.de
Weitere technische Informationen zu dem Produktbereich Fußbodenheizungen
erhalten Sie im Internet unter:
Eine Fehlerfreiheit der in diesem Prospekt enthaltenen Informationen kann trotz sorgfältiger Zusammenstellung nicht
garantiert werden. Aussagen über Ausstattung und Ausstattungsmerkmale sind unverbindlich. Die in diesem Prospekt
beschriebenen Ausstattungsmerkmale gelten nicht als vereinbarte Beschaffenheit unserer Produkte. Einzelne Ausstattungsmerkmale können aufgrund ständiger Fortentwicklung unserer Produkte zwischenzeitlich verändert oder gar entfallen sein. Über die zurzeit gültigen Ausstattungsmerkmale informieren Sie sich bitte bei unserem Fachberater. Die
bildlichen Darstellungen im Prospekt stellen nur Anwendungsbeispiele dar. Die Abbildungen enthalten auch Installationsteile, Zubehör und Sonderausstattungen, die nicht zum serienmäßigen Lieferumfang gehören.
AEG Haustechnik ist Mitglied bei:
www.waerme-plus.de
Beratung und Verkauf
Die Traditionsmarke AEG besteht aus einigen unabhängig arbeitenden Bereichen. Informationen zu den Themen Waschen,
Trocknen, Spülen, Kochen und Haushaltskleingeräte von AEG
erhalten Sie im Fachhandel oder direkt bei:
AEG Hausgeräte GmbH
Postfach 1036
90327 Nürnberg
oder im Internet bei
www.aeg-hausgeraete.de
Technische Änderungen vorbehalten.
2007 Haustechnik GmbH
©
EHT Haustechnik GmbH
Markenvertrieb AEG
Gutenstetter Straße 10
90449 Nürnberg
EHT Haustechnik Ges.m.b.H.
Markenvertrieb AEG
Eferdinger Str. 73
A-4600 Wels
AEG Haustechnik
c/o EHT Haustechnik AG
Industriestraße 10
CH-5506 Mägenwil
Telefon: +49 18 03-9113 23
Telefax: +49 911-95 56-444
Telefon: +43 72 42-4 73 67-0
Telefax: +43 72 42-4 73 67-42
Telefon: +41 62-8 89 92 14
Telefax: +41 62-8 89 91 26
Nr. 279893 AEGHT-07-009 10.000 11/07 99 Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers
www.aeg-haustechnik.de/fussbodenheizungen
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
2 242 KB
Tags
1/--Seiten
melden