close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - Consequence Audio

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Stereo – Röhrenendstufe „Satie S“ (Signature)
Mono – Endstufen „Satie mono“
Vollverstärker „Satie HP“
Sehr geehrte Musikfreundin, sehr geehrter Musikfreund,
wir möchten uns recht herzlich dafür bedanken, dass Sie sich für ein Produkt aus
unserem Hause entschieden haben.
Damit Ihnen das neu erworbene Gerät lange Freude bereitet, bitten wir Sie,
diese Bedienungsanleitung aufmerksam durchzulesen!
Unsere Produkte werden mit größter Sorgfalt, mit Liebe zum Detail in Handarbeit gefertigt.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Musikhören
Consequence Audio . Reinhard Gundlach . Vinkenbergstrasse 12 . 58313 Herdecke . Tel. 02331-12602
1. Aufstellen
Um Transportschäden zu vermeiden, wird Ihr Verstärker in einer robusten Transportkiste verpakt, die wir
Ihnen leihweise zur Verfügung stellen.
Wegen des hohen Gewichts der Geräte (bis 35 KG) empfiehlt es sich, eine weitere Person um Mithilfe zu
bitten.
Der Aufstellungsort Ihres Röhrenverstärkers sollte so gewählt werden, dass keine unmittelbare Gefahr für
Personen und Sachwerte besteht.
Die anzuschließenden Leitungen sollten so verlegt werden, dass eine Stolpergefahr ausgeschlossen bleibt.
Der sicherste Aufstellungsort für einen Hochleistungs – Triodenverstärker ist eine Stellfläche mit uneingeschränkter Belüftung, da die Endröhren im Betrieb ein großes Maß an Wärme abstrahlen.
Es sollte vermieden werden, den Röhrenverstärker in ein Rack zu integrieren. Zumindest sollte der
Mindestabstand zu einem über dem Gerät platzierten Bodenbrett (bzw. anderem Gerät) mindestens 25 cm
betragen.
2. Anschluss
Sämtliche Anschlüsse befinden sich auf der Geräterückseite.
Überprüfen Sie bitte zuerst, ob der Netzkippschalter auf 0 steht!
Stellen Sie sicher, dass Ihre weiteren Hifi – Geräte ausgeschaltet sind!
Bitte schließen Sie das Netzkabel zuletzt an!
Zunächst können die Lautsprecherleitungen angeschlossen werden.
Die Polklemmen sind mit rot ( + ) und weiß ( - ) gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie, dass Bananenstecker (4 mm) laut EU – Vorschrift nicht als Lautsprecher –
Steckverbindungen geeignet sind!
Darauf sollten die Cinch – Signalkabel vom Vorverstärker (an reine Endstufen) bzw. die Signalkabel Ihrer
Hochpegelquellen (CD – Player, Tuner etc. an Vollverstärker „Satie HP“) angeschlossen werden.
Nun ist es an der Zeit die Röhren in die Sockel zu setzen.
Die Eingangs – bzw. Treiberröhren vom Typ 12 SN 7 aus US – Army – Produktion
finden ihren Platz in den kleinen Oktalsockeln.
Dank einer „Nase“ am Sockel gibt es nur eine einzige (korrekte) Möglichkeit des Einsteckens.
Dies gilt ebenfalls für die Gleichrichterröhren GZ 34, die in der „Satie S“ und in den „Satie
monos“ eingesetzt werden.
Die großen Endröhren vom Typ 211 (VT 4 C) besitzen am Sockel einen Stift, der die korrekte
Steckstellung vorgibt.
Die Endröhre wird zunächst ca. 1 cm in den Sockelschacht gesenkt und darauf mit einer Drehung
im Urzeigersinn arretiert.
Jetzt erst darf das mitgelieferte Netzkabel angeschlossen werden!
Sollten Sie ein anderes Netzkabel verwenden, achten Sie bitte auf GS- und VDE- Zeichen!
Das Gerät darf nur an eine Schutzkontaktsteckdose mit funktionsfähigen Schutzleitern angeschlossen
werden!
Consequence Audio . Reinhard Gundlach . Vinkenbergstrasse 12 . 58313 Herdecke . Tel. 02331-12602
3. Inbetriebnahme
Nachdem Sie allen vorangestellten Empfehlungen Beachtung geschenkt haben, steht dem
Hörerlebnis nichts mehr im Wege.
Schalten Sie das Gerät ein!
Nach einer Aufwärmzeit von ca. 2 min. gibt die interne Einschaltverzögerung die Ausgänge frei.
Seine volle Musikalität erreicht die Röhrenendstufe freilich erst nach ca. 2 Stunden.
Während des Betriebes strahlen die Röhren erhebliche Wärme ab.
Das Gerät ist für diesen Betriebszustand ausgelegt.
Bitte achten Sie darauf, dass sich keine leicht entzündlichen Gegenstände in der Nähe des
betriebswarmen Gerätes befinden!
4. Umgang mit Röhren / Röhrentausch
Elektronenröhren sind feinmechanische Bauelemente, die sehr empfindlich auf Erschütterungen
reagieren.
Dies gilt in besonderem Maße für die Endröhre 211 (VT 4 C)
Auch ein plötzliches Abkühlen (zB. durch Windstoß durchs geöffnete Fenster) könnte zu Schaden
führen, da der Glaskörper platzen könnte.
Ebenso sollten Sie während des Betriebes das mitgelieferte Abdeckgitter nicht abnehmen.
In unseren Geräten werden ausschließlich langlebige Röhren eingesetzt, die einen ausführlichen
Prüf – und Selektionsprozess durchlaufen haben.
Diese Röhren sollten Ihnen einen langen ungetrübten Hörgenuss ermöglichen.
Sollte trotzdem ein Röhrentausch anstehen, so sollten Sie eine ausgebildete Fachkraft hinzuziehen.
Zu bevorzugen wäre ein Röhrentausch in unserer Manufaktur, da wir die spezifischen technischen
und klanglich relevanten Parameter kontrollieren und ggf. nachregeln könnten.
Im Normalfall dürfte ein Röhrenwechsel frühestens nach etwa 2 Jahren anstehen.
5. Pflege und Wartungshinweise
Das Gerät darf nur durch Fachpersonal gewartet oder geöffnet werden!
Auch nach dem Abtrennen vom Netz können im Geräteinneren hohe lebensgefährliche Spannungen
gespeichert sein!
Zur Pflege der Holzzargen verwenden Sie bitte ein weiches fusselfreies Baumwolltuch.
Die Glaskörper der Röhren sowie die Metallflächen sollten niemals feucht abgewischt werden.
Zur Pflege der Metallflächen eignet sich ein Mikrofasertuch.
Pflegearbeiten sollten nur im Kaltzustand und bei gezogenem Netzkabel ausgeführt werden.
Consequence Audio . Reinhard Gundlach . Vinkenbergstrasse 12 . 58313 Herdecke . Tel. 02331-12602
6. Fehlercheckliste
Die folgende Checkliste wird Ihnen helfen, geringfügige Betriebsstörungen zu beheben.
Zunächst empfiehlt es sich, alle Steckverbindungen zu überprüfen.
Symptom
Ursachen und Beseitigung
Gerät schaltet nicht ein
Kein Ton
Röhrenglimmen
Sollten die Röhren nicht glimmen, überprüfen Sie bitte die Netzsicherung. Die Netzsicherung befindet sich im Netzanschlussblock auf
der Geräterückseite. Um sie auszutauschen, ziehen Sie zunächst den
den Kaltgerätestecker heraus! Zwischen Kaltgeräteanschluss und
Einschalter liegt der Sicherungshalter, den Sie mit Hilfe eines kleinen
Schlitzschraubendrehers herauslösen können. Setzen Sie eine neue
Sicherung gleichen Typs ein!
Sollte diese Sicherung nach dem Einschalten erneut abschalten, so
liegt ein schwerwiegender Fehler vor.
Das Gerät muss zur Überprüfung in die Werkstatt.
Auf keinen Fall darf die Netzsicherung überbrückt oder durch ein
Exemplar höherer Amperezahl ersetzt werden!
Kein Ausgangssignal
Bitte warten Sie einige Minuten, bis die interne Einschaltverzögerung durchgeschaltet hat!
Im Geräteinneren befinden sich weitere Sicherungsmaßnahmen, die
sich im Fehlerfall auslösen und das Gerät vor weiterer Beschädigung
schützen.
Das Gerät darf nur von Fachpersonal geöffnet werden.
Starkes Brummen
Hierbei kann es sich um eine defekte Erdung bzw. Abschirmung oder
um eine sog. “Brummschleife“ handeln. In jedem Fall sollten Sie ihre
Cinch-Signalkabel auf Beschädigungen (evtl. Lötstellenbruch) prüfen
lassen.
Im Falle einer “Brummschleife” leistet die Installation eines Mantelstromfilters Abhilfe.
Bitte befragen Sie hierzu Ihren Fachhändler.
Starkes Rauschen
Diese Symptome weisen auf Kontaktprobleme in den Röhrensockeln
oder auf den bevorstehenden Ausfall oder Knacksen einer Röhre hin.
Das Erhitzen (im Betrieb) uns das Abkühlen (in der Ruhephase) des
Gerätes bewirken ein abwechseldes Ausdehnen und Zusammenziehen der Kontakte in den Röhrensockeln, was langfristig zur Verschlechterung des Kontaktes zwischen Röhre und Sockel führt.
Auch Oxydationsprozesse verschlechtern den Kontakt.
Ein (jährliches) Reinigen der Röhrensockel und der Röhrenstifte empfiehlt sich.
Hierzu sind diverse Reinigungsmittel erhältlich.
Wir empfehlen auch hierzu ein Microfasertuch.
Zu häufiger Röhrentausch zwecks Klangvergleich diverser Fabrikate
verschlechtert ebenfalls die Kontakte durch Überdehnung.
Empfehlung
Eine regelmäßige jährliche Inspektion Ihres Röhrenverstärkers trägt
zur Werterhaltung bei.
Die Wartung durch unsere Fachwerkstatt oder einen autorisierten
Fachhändler hilft die hohe Klangqualität für viele Jahre zu erhalten.
Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch.
Wir wünschen Ihnen einen langen unbeschwerten Hörgenuss.
Consequence Audio
Reinhard Gundlach
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
95 KB
Tags
1/--Seiten
melden