close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - Hype

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Best.-Nr. 210-AFM3-40
Bitte bewahren Sie diese Dokumentation als Nachschlagewerk auf.
Dieses Produkt ist kein Spielzeug, geeignet für Modellsportler ab 14 Jahren!
Manual AFM3.indd 1
17.06.2008 14:49:16
SICHERHEITSHINWEISE
SICHERHEITSHINWEISE
Dieses Produkt ist kein Spielzeug, geeignet für Modellsportler ab 14 Jahren.
Verwenden Sie das Fernsteuersystem ausschließlich gemäß seiner vorgesehenen Bestimmung zur Fernsteuerung von Modellen.
Montieren Sie das System grundsätzlich nur nach der Bauanleitung / Bedienungsanleitung. Nehmen Sie
keinerlei Veränderungen an dem System vor.
Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme des Modelles die Funktionssicherheit laut Checkliste und benutzen
Sie einen Frequenzkanal, der nicht bereits von anderen Modellsportlern belegt ist oder diese stört.
Betreiben Sie das Modell nur dort, wo sich keinerlei Personen oder Tiere aufhalten und eine Beschädigung
anderer Güter auszuschließen ist. Handeln Sie eigenverantwortlich und überprüfen Sie das gewählte Gelände vor Inbetriebnahme des Modells auf seine Eignung.
Stoppen Sie das Modell unverzüglich bei einer Störung und beseitigen Sie sofort die Ursache, falls Sie keine
Kontrolle mehr über das Modell haben.
Berühren Sie keine rotierenden und/oder heißen Motorteile während des Betriebes oder der Abkühlphase.
Warten Sie Ihr Modell nach jedem Einsatz und ersetzen Sie Verschleißteile, um einen sicheren Betrieb zu
gewährleisten.
Fassen Sie das Modell während und nach dem Betrieb stets so an, daß Sie keinesfalls mit Teilen des Antriebs in Berührung kommen.
Bedenken Sie, daß Kunststoffteile bei niedrigen Außentemperaturen in Ihrer Schlagzähigkeit nachlassen
können, das heißt, die Belastungsfähigkeit sinkt.
Sofern Sie nicht über ausreichende Kentnisse im Umgang mit Funktionsmodellen verfügen, wenden Sie sich
an einen erfahrenen Modellsportler oder Modellbauclub.
Schützen Sie sich bei Testläufen vor, eventuell durch rotierende Teile, aufgewirbeltem Schmutz bzw. Steinchen.
Schützen Sie alle elektrischen Komponenten vor Wasser und Fremdkörpern.
Laden und entladen Sie Ihre Akkus sorgfältig und achten Sie darauf, daß die Akkus und Anschlußkabel
keinerlei Beschädigungen aufweisen.
Schließen Sie den Akku niemals „kurz“ durch Zusammenführen des Plus- und Minuspols.
Verlegen Sie die Kabel im und am Modell so, daß diese nicht in oder an rotierende oder heiße Teile geraten.
Stellen Sie sicher, daß der Fahrtenregler ungehindert funktionieren kann.
Wichtige Hinweise!
• Verwendung der Funkanlage
Die in diesem Set enthaltene Funkfernsteuerung darf ausschließlich zum Betrieb des im Set enthaltenen
Modells verwendet werden. Modifikationen jeglicher Art sind nicht zulässig.
2
• Vertriebsgebiet
Der Verkauf und Betrieb dieser Systeme ist in folgenden Ländern möglich: AT, BE, DE, DK, IT, NL. In nicht
EU-Mitgliedsstaaten müssen die dort geltenden Zulassungsvorschriften beachtet werden.
• Hinweis
Das vorliegende Gerät arbeitet auf einer sogenannten ISM Frequenz, mit Störungen durch andere Geräte
muss ggf. gerechnet werden.
• Entsorgung
Bitte entsorgen Sie Elektronik ausschließlich in den dafür vorgesehenen Behältnissen.
• Konformitätserklärung
Die Konformitätserklärung zu diesem Produkt finden Sie auf Seite 34 dieser Bedienungsanleitung oder
im Internet unter www.hype-rc.de.
Manual AFM3.indd 2
17.06.2008 14:49:16
Inhaltsverzeichnis
Manual AFM3.indd 3
02
Sicherheitshinweise
03
Inhaltsverzeichnis
04
Bedienelemente
05
Software Flowchart
06
Quick Start
07
Digitale Trimmungen / Taster T3 & T4
08-09
End Point Adjustment
10
Servogeschwindigkeit
11
Exponential
12
ABS-Funktion
13
Gaskurve
14-15
Bremskraftverteilung
16-17
Trimmspeicher
18
Dual Rate / Lenkung
19
ATL / Gas-Bremse
20
Schalter Kanal 3
21
Subtrim-Funktion
22
Servo Reverse
23
Modellauswahl
24
Systemeinstellungen
25
Modellspeicher Kopieren / Reset
26
Modellname / Modulation
27
Schalter- / Tasterzuweisungen
28
Beleuchtung LC-Display
29
Anschlussdiagramm Regler
30
Anschlussdiagramm Empfängerakku
31
Senderbatterien / Akkus
32
Quarz & HF-Modul
33
Garantiebedingungen
34
Konformitätserklärung
17.06.2008 14:49:17
BEDIENELEMENTE
Trimmung Lenkung (T1)
Trimmung Gas (T2)
LC-Display
ENT-Taste
CH-Taste
LED
(+) / (-) Tasten
Schalter SW2
Dual Rate
Lenkung (T3)
ATL GasBremse (T4)
Gas-/Bremshebel
Antenne
HF-Modul
4
Quarz
Manual AFM3.indd 4
Batteriebox
17.06.2008 14:49:17
Mit der “CH“ Taste gelangt man zum nächsten Setup Screen
FLOWCHART
SOFTWARE FLOWCHART
Mit der “ENT“ Taste gelangt man zu der gewünschten Funktion
5
Manual AFM3.indd 5
17.06.2008 14:49:17
QUICK START
1. Einsetzen der Batterien/Akkus
Sender
8 Zellen vom Typ AA
Empfänger
4 Zellen vom Typ AA
6
2. Anschluss
Batteriebox und Schalterkabel
am Empfänger anschließen,
wie dargestellt.
Manual AFM3.indd 6
17.06.2008 14:49:18
3. Anschluss der Servos
QUICK START
4. Sender einschalten
Sender einschalten
Empfänger einschalten
Servos am Empfänger anschließen, wie dargestellt
5. Los gehts...!
Die RC-Anlage ist jetzt
betriebsbereit!
7
Manual AFM3.indd 7
17.06.2008 14:49:18
DIGITALE TRIMMUNGEN / TASTER T3 & T4
Digitale Trimmungen
Lenkung
Gas/Bremse
Mit den Tastern T1 und T2 können die Trimmwerte für die Lenkung und Gas/Bremse während
des Modellbetriebs angepasst werden. Wenn ein Taster betätigt wird, erscheint im Display kurz
die Anzeige der Trimmwerte.
• Die Betätigung der Trimmtaster wird mit einem Beep-Signal bestätigt.
• Wenn der maximale Trimmwert erreicht ist, ertönt kein Beep-Signal mehr.
Hinweis
Der Servoweg wird von den Trimmwerten nicht beeinflusst. So wird ein mechanisches Anlaufen
der Servos beim Vollausschlag vermieden.
Taster T3 & T4
T3 - Dual Rate
für Lenkung
8
T4 - ATL für
Gas/Bremse
Mit den Tastern T3 und T4 können die Dual Rate / ATL Werte für die Lenkung und Gas/Bremse
während des Modellbetriebs angepasst werden. Wenn ein Taster betätigt wird, erscheint im
Display kurz die Anzeige der Werte.
• Die Betätigung der Taster wird mit einem Beep-Signal bestätigt.
• Wenn der maximale Wert erreicht ist, ertönt kein Beep-Signal mehr.
Manual AFM3.indd 8
17.06.2008 14:49:18
In diesem Menü können die Endausschläge eines Servos angepasst werden. Dabei
kann der Wert für jede Seite individuell gewählt werden.
Maximaler Lenkausschlag
Der maximale Ausschlag für die beiden Steuerkanäle wird über EPA justiert.
Nehmen Sie die Anpassungen wie nachfolgend gezeigt vor. Nach Änderungen im EPA-Menü,
müssen die folgenden Einstellungen kontrolliert werden:
Sub Trim (alle Kanäle)
Bremsmixer
Gasmischer
Sonstige Mischverhältnisse
ATL Trim
Die Bremskraft kann über ATL Trim variiert werden. Wenn der Maximalausschlag
für Gas justiert wird, bitte auch die Bremskraft kontrollieren.
Warnung
Stellen Sie sicher, dass die Servos nicht in den mechanischen Anschlag
laufen und blockieren. Dadurch können das Servo oder Teile der Anlenkungen
beschädigt werden!
END POINT ADJUSTMENT
End Point Adjustment / EPA
EPA Setup
(Start Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Wertebereich: 0-120%
EPA Setup Lenkung
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um die
gewünschte Option zu wählen
Setup-Parameter
EPA-ST L.F.U.) - Lenkung, links
EPA-ST R.B.D.) - Lenkung, rechts
EPA-TH (L.F.U.) - Gas (vorwärts)
EPA-TH (R.B.D.) - Gas (Bremse, rückwärts)
EPA-3C (L.F.U.) - Kanal 3 links
EPA-3C (R.B.D.) - Kanal 3 rechts
Funktion der Tasten
(+) - Erhöhung des Wertes
(-) - Verringerung des Wertes
(+)(-) gleichzeitig - Startwert wird gesetzt
(Meldung OK im Display)
1. Setzen Sie den Dual Rate Wert mit dem T3 Taster auf 100%, bevor Sie die
EPA-Werte verändern.
2. Wählen Sie die Option “ST“ und geben Sie die gewünschten Werte ein
3. Lenkung links - Lenkrad ganz nach links drehen und den gewünschten Lenkausschlag mit der (+) oder (-) Taste einstellen.
4. Lenkung rechts - Lenkrad ganz nach rechts drehen und den gewünschten Lenkausschlag mit der (+) oder (-) Taste einstellen.
5. Mit der Taste “CH“ den anderen Kanal wählen oder mit der Taste “ENT“ zum
Start Screen zurückgehen.
EPA Setup Gas-Bremse
Manual AFM3.indd 9
9
1. Setzen Sie den ATL Rate Wert mit dem T4 Taster auf 100%, bevor Sie die
EPA-Werte verändern.
2. Wählen Sie die Option “TH“ und geben Sie die gewünschten Werte ein
3. Gas vorwärts - Gashebel ganz nach hinten ziehen und den gewünschten Servoausschlag mit der (+) oder (-) Taste einstellen. Bei elektronischen Fahrtenreglern
prinzipiell einen Wert von 100% setzen.
4. Bremse - Gashebel ganz nach vorn schieben und den gewünschten Servoausschlag mit der (+) oder (-) Taste einstellen. Bei elektronischen Fahrtenreglern
prinzipiell einen Wert von 100% setzen.
5. Mit der Taste “CH“ den anderen Kanal wählen oder mit der Taste “ENT“ zum
Start Screen zurückgehen.
17.06.2008 14:49:18
Durch diese Funktion kann die Stellgeschwindigkeit des Lenkservos angepasst werden.
Betrieb
TN - Geschwindigkeit für Lenkausschlag
Lenkrad
SERVOGESCHWINDIGKEIT
Servogeschwindigkeit / SPD
RN - Geschwindigkeit für Rückstellung
Zeit
Mit dieser Funktion kann die Stellgeschwindigkeit des Lenkservos angepasst werden. Dabei
können die Werte für Ausschlag und Rückstellung separat gewählt werden.
Wenn das Lenkrad am Lender langsamer bewegt wird, als die gesetzten Werte,
wird die Servogeschwindigkeit nicht beeinflusst.
Lenkgeschwindigkeit Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um die
gewünschte Option zu wählen
Wertebereich
1-100% für beide Richtungen
Mit der (+) / (-) kann der gewünschte
Wert eingestellt werden
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Setup-Parameter
SPD-TN: Geschwindigkeit Ausschlag
SPD-RN: Geschwindigkeit Rückstellung
Lenkgeschwindigkeit
10
1. Wählen Sie die Option “SPD-TN“
2. Geben Sie die gewünschten Werte mit der (+) oder (-) Taste ein
3. Mit der Taste “CH“ gelangen Sie in die Option “SPD-RN“
4. Geben Sie die gewünschten Werte mit der (+) oder (-) Taste ein
5. Mit der Taste “ENT“ gelangen Sie in den Start Screen zurück.
Servo-Geschwindigkeit wird geringer
Wertebereich: 1-100%
Bei 100%: Keine Verzögerung
Bei 1%: Ca. 1,5 Sekunden Verzögerung
Manual AFM3.indd 10
17.06.2008 14:49:19
EXPONENTIAL
Exponential / EXP
Mit dieser Funktion kann das Ansprechverhalten der Servos um die Neutrallage herum
verändert werden. Es kann festgelegt werden, ob die Servos sehr direkt oder etwas
weicher ansprechen sollen.
Unser Tip!
Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie die Einstellungen zunächst auf 0% EXP belassen.
EXP auf Lenkung
• Wenn die Rennstrecke viel Griff hat, können + Werte für beide Seiten eingestellt werden,
um das Ansprechverhalten aggressiver zu machen.
• Hat die Strecke wenig Griff, können - Werte eingestellt werden, um das Ansprechverhalten
weicher zu machen.
Exponential Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Setup-Parameter
EXP-ST: Lenkung EXP
EXP-FW: Gas vorwärts EXP
EXP-BK: Bremse, rückwärts EXP
Wertebereich: -100 - 100%
“CH“ Taste drücken, um die
gewünschte Option zu wählen
Funktion der Tasten
(+) - Erhöhung des Wertes
(-) - Verringerung des Wertes
(+)(-) gleichzeitig - Startwert wird gesetzt
(Meldung OK im Display)
Lenkung EXP
1. Wählen Sie die Option “EXP-ST“
2. Geben Sie die gewünschten Werte ein: mit der (+) Taste wird das Ansprechverhalten aggressiver, mit der (-) Taste weicher. Beide Tasten gleichzeitig drücken, setzt den Wert auf 0% zurück.
3. Mit der Taste “CH“ gelangen Sie in die nächste Option.
Gas / Bremse EXP
1. Wählen Sie die Option “EXP-FW“
2. Geben Sie die gewünschten Werte ein: mit der (+) Taste wird das Ansprechverhalten aggressiver, mit der (-) Taste weicher. Beide Tasten gleichzeitig drücken, setzt den Wert auf 0% zurück.
3. Mit der Taste “CH“ gelangen Sie in die Option “EXP-BK“
4. Geben Sie die gewünschten Werte ein: mit der (+) Taste wird das Ansprechverhalten aggressiver, mit der (-) Taste weicher. Beide Tasten gleichzeitig drücken, setzt den Wert auf 0% zurück.
5. Mit der Taste “ENT“ gelangen Sie in den Start Screen zurück.
Servoweg
Servoweg
0% (normal)
+1% ~ +100%
(aggressiv)
Manual AFM3.indd 11
Knüppelweg
0% (normal)
-1% ~ -100%
(weich)
11
Weich
Aggressiv
Knüppelweg
17.06.2008 14:49:19
ABS-FUNKTION
ABS-Funktion
Das ABS (Anti-Blockier-System) verhindert, dass die Räder beim Bremsen blockieren und
das Fahrzeug außer Kontrolle gerät. So hat der Fahrer auch während des Bremsvorgangs
die volle Kontrolle über sein Modell.
Ohne ABS
Mit ABS
Betrieb
- Wenn die Bremse betätigt wird, fängt das Servo an zu pulsieren - so wie es auch bei
echten Fahrzeugen der Fall ist.
- Die Puls-Amplitude, die Frequenz und die Verzögerung können im Setup eingestellt werden.
ABS Setup
(Start Screen)
“ENT“ Taste drücken, um in das
gewünschte Menü zu gelangen
12
(Setup Screen)
Setup-Parameter
ABS-PT: Bremskraft 0% - 50% - 100, Startwert 50%
ABS-CY: Pulsgeschwindigkeit 1-30, Startwert 10
ABS-DL: Verzögerung 0-100
ABS-MD: Funktion On/Off
Manual AFM3.indd 12
“CH“ Taste drücken, um die
gewünschte Option zu wählen
Funktion der Tasten
(+) - Erhöhung des Wertes
(-) - Verringerung des Wertes
17.06.2008 14:49:19
ABS-FUNKTION
ABS Setup
Funktion On/Off
• Wählen Sie die (+) / (-) Tasten, um die Funktion ein- oder auszuschalten
Bremskraft
• Wählen Sie mit den (+) / (-) Tasten, den Wert für die gewünschte Bremskraft
• 0% kleine Pulsamplitude, 100% große Pulsamplitude
Pulsgeschwindigkeit
• Wählen Sie mit den (+) / (-) Tasten, den Wert für die gewünschte Pulsgeschwindigkeit
• 1 = schnelle Impulse, 30 = langsame Impulse
ABS-Verzögerung
• Wählen Sie mit den (+) / (-) Tasten, den Wert für die gewünschte ABS-Verzögerung
• 0 = ABS beginnt sofort, 100 = ABS beginnt nach ca. 1,4 Sekunden
Drücken Sie die Taste “ENT“ um in den Start-Screen zurückzukehren.
13
Manual AFM3.indd 13
17.06.2008 14:49:19
GASKURVE
Gaskurve / ACC
Bei Verbrennungsmotoren gibt es eine kleine Verzögerung beim Beschleunigen und
beim Bremsen. Dies liegt an dem erforderlichen Spiel in der Anlenkung. Dieses Spiel
kann mit der AFM3 kompensiert werden.
Vergaser
Das Spiel in der Anlenkung kann
über die AFM3 kompensiert werden.
Servohorn
Bremsgestänge
Betrieb
- Justierung der Gaskurve zwischen Vergaser und Gashebel am Sender
- Vorwärts und Bremse können individuell eingestellt werden
Einstellung der Werte
Die Veränderung der Werte (Startwert 100%) beeinflusst den EPA Wert der
Gasfunktion
Bremse
14
Vorwärts
Manual AFM3.indd 14
Bremse
Vorwärts
17.06.2008 14:49:19
(Start Screen)
(Setup Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Setup-Optionen
ACC-FW: Vorwärts-Justierung
ACC-BK: Brems-Justierung
“CH“ Taste drücken, um zwischen
den Setup-Optionen zu wählen
GASKURVE
ACC Setup
Einstellwerte
Vorwärts: 0-100%
Bremse: 0-100%
Einstell-Tasten
Die Werte können mit (+) und (-) verändert werden.
EPA für Gasservo
Einstellung der Gaskurve
- Wählen Sie das Menü “ACC-FW“
1. Vorwärts-Justierung
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Wert.
- Bei 0% wird der Servoweg nicht verändert
- Bei 100% geht das Servo auf ca. 50% des Stellweges
2. Brems-Justierung
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Wert.
- Bei 0% wird der Servoweg nicht verändert
- Bei 100% geht das Servo auf ca. 50% des Stellweges
3. Drücken Sie die Taste “ENT“ um in den Start-Screen zurückzukehren.
15
Manual AFM3.indd 15
17.06.2008 14:49:19
BREMSKRAFTVERTEILUNG
Bremskraftverteilung / BMX
Mit dieser Funktion kann die Bremskraftverteilung eingestellt werden, wenn für die Vorderund Hinterachse jeweils ein separates Servo verwendet wird. Dabei wird das Servo für die
Vorderachse auf CH3 angeschlossen.
Betrieb
- Die Kanäle 2 und 3 werden für die Anlenkung der Bremse verwendet
- Das Bremskarftverhältnis zwischen Vorder-und Hinterachse ist variabel
Bremskraftverteilung Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um die
gewünschte Option zu wählen
Einstellbare Werte
Mischverhältnis 0% - 100% - 120%
Startwert: 100%
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Setup-Optionen
BMX-RT: Mischverhältnis
BMX-MD: Funktion ON/OFF
Verwenden Sie die (+) und (-) Tasten ,
um die Werte zu verändern.
Bremskraftverteilung
1. Mischverhältnis
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Trimmwert.
Es können Werte zwischen 0-120% gewählt werden.
16
2. Funktion ON/OFF
Wählen Sie mit der CH-Taste die Option BMX-MD und wählen Sie mit
der (+) und (-) Taste die Funktion ON/OFF.
3. Drücken Sie die Taste “ENT“ um in den Start-Screen
zurückzukehren.
Manual AFM3.indd 16
17.06.2008 14:49:19
Die Neutralstellungen von Gas und Lenkung können mit Hilfe der Trimmtaster T1 und T2
während des Modellbetriebs angepasst werden. Wenn die Taster mit anderen Funktionen
belegt sind, können die Trimmwerte in diesem Menü verändert werden.
Prinzipiell sollten die Trimmwerte möglichst gering gehalten werden. Größere Korrekturen
sollten prinzipiell immer am Servogestänge vorgenommen werden!
TRIMMSPEICHER
Trimmspeicher / TRM
Trimmspeicher Setup
(Start Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um die
gewünschte Option zu wählen
Setup-Optionen
TRM-ST: Trimmwert Lenkung
TRM-TH: Trimmwert Gas
Wenn die Trimmtaster T1 und T2 betätigt werden, erscheint für drei Sekunden
das Trimm-Menü im LC-Display.
Drücken Sie die “CH“ Taste, um zwischen den beiden Optionen zu wählen.
Trimmbereich
LFU 100% - RBD100%
Startwert: 0%
Verwenden Sie die (+) und (-) Tasten bzw. die Trimmtaster T1 und T2, um die
Trimmwerte zu verändern.
Trimmwerte
1. Trimmung Lenkung
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Trimmwert.
- Dies kann auch über den Trimmtaster T1 erfolgen
3. Drücken Sie die Taste “ENT“ um in den Start-Screen
zurückzukehren.
Manual AFM3.indd 17
17
2. Trimmung Gasfunktion
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Trimmwert.
- Dies kann auch über den Trimmtaster T2 erfolgen
17.06.2008 14:49:20
DUAL RATE / LENKUNG
Dual Rate
Die Dual Rate Funktion begrenzt den Ausschlag für die Lenkung. Dabei wird der
Servoweg gleichmäßig auf beiden Seiten verringert oder vergrößert.
Das Einstellen des Wertes während des Fahrbetriebs erfolgt über den Taster T3. Wenn
dem Taster eine andere Funktion zugewiesen ist, muss die Einstellung direkt im
Dual Rate Menü erfolgen.
Betrieb
Die Veränderung des Dual Rate Wertes wirkst sich symetrisch auf beiden Seiten aus!
Dual Rate Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
Wenn der Taster T3 betätigt wird, erscheint kurzzeitig
das Dual Rate Menü im Display und zeigt den eingestellten Wert an.
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Funktion der Tasten
(+) - Erhöhung des Wertes
(-) - Verringerung des Wertes
(T3) - Erhöhung oder Verringerung des Wertes
Wertebereich: 0 - 100%
Startwert: 100%
Dual Rate
Dual Rate
• Wählen Sie mit den (+) / (-) Tasten, den gewünschten Dual Rate Wert.
• Alternativ kann das auch mit dem Taster T3 erfolgen.
18
Mit der Taste “ENT“ gelangen Sie in den Start Screen zurück.
Manual AFM3.indd 18
17.06.2008 14:49:20
Mit der ATL-Funktion kann die Bremskraft eingestellt werden. Das Einstellen des Wertes
während des Fahrbetriebs erfolgt über den Taster T4. Wenn dem Taster eine andere Funktion
zugewiesen ist, muss die Einstellung direkt im ATL Menü erfolgen.
ATL / BREMSE
ATL
Betrieb
Die Veränderung des ATL Wertes wirkst sich nur auf den Bremsweg aus! Zur Justierung des
Wertes, den Bremshebel voll nach vorn schieben.
ATL Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
Wenn der Taster T4 betätigt wird, erscheint kurzzeitig
das ATL Menü im Display und zeigt den eingestellten Wert an.
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Funktion der Tasten
(+) - Erhöhung des Wertes
(-) - Verringerung des Wertes
(T4) - Erhöhung oder Verringerung des Wertes
Wertebereich: 0 - 100%
Startwert: 100%
ATL
ATL
• Wählen Sie mit den (+) / (-) Tasten, den gewünschten ATL Wert.
• Alternativ kann das auch mit dem Taster T4 erfolgen.
Mit der Taste “ENT“ gelangen Sie in den Start Screen zurück.
19
Manual AFM3.indd 19
17.06.2008 14:49:20
SCHALTER KANAL 3
Schalter Kanal 3
Zuweisung SW1/2 auf Kanal 3
(Start Screen)
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um zwischen
SW1 und SW2 zu wählen
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Kanal 3 Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
Wenn der Schalter SW2 betätigt wird, erscheint kurzzeitig
das Kanal 3 Menü im Display und zeigt den eingestellten Wert an.
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Funktion der Tasten
(+) - Erhöhung der Werte
(-) - Verringerung der Werte
Einstellbare Werte
LFU -100% - 0 - RBD 100%
Startwert: 0%
Kanal 3 Setup
Kanal 3
• Wählen Sie mit den (+) / (-) Tasten, die gewünschten Werte für Servopsoition.
• Betätigen Sie alternativ den Schalter SW2 um direkt in das Menü zu gelangen.
20
Mit der Taste “ENT“ gelangen Sie in den Start Screen zurück.
Manual AFM3.indd 20
17.06.2008 14:49:20
Mit der Sub Trim Funktion, kann die exakte Neutrallage des Servos getrimmt werden. Dies ist
erforderlich, um das Servohorn inb der Neutralposition exakt rechtwinklig zum Servogehäuse
auszurichten.
WICHTIG: Setzen Sie zuerst die Trimmwerte an den Tastern T1 und T2 auf 0%!
SUBTRIM-FUNKTION
Subtrim
Subtrim Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Setup-Optionen
SBT-ST: Trimmwert Lenkung
SBT-TH: Trimmwert Gas
SBT-3C: Trimmwert Kanal 3
“CH“ Taste drücken, um zwischen
den Optionen zu wählen
Einstellbare Werte
LFU -100% - 0 - RBD 100%
Startwert: 0%
Funktion der Tasten
(+) - Erhöhung der Werte
(-) - Verringerung der Werte
Subtrim Setup
• Setzen Sie die Trimmwerte an den Tastern T1 und T2 auf 0%. Setzen Sie auch Kanal 3 auf 0%.
• Wählen Sie mit den (+) / (-) Tasten, die gewünschten Subtrim Werte für die einzelnen Servos.
Mit der Taste “ENT“ gelangen Sie in den Start Screen zurück.
21
Manual AFM3.indd 21
17.06.2008 14:49:20
SERVO REVERSE
Servo Reverse / REV
Mit dem Servo Reverse Menü kann die Laufrichtung der Servos
aller drei Steuerfunktion umgekehrt werden.
Die Laufrichtungsumkehr wirkt sich auch auf die Trimmungen aus.
Servo Reverse Setup
“CH“ Taste drücken, um zwischen
den Setup-Optionen zu wählen
(Start Screen)
(Setup Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Setup-Optionen
REV-ST: Servo Reverse Lenkung
REV-TH: Servo Reverse Gas/Bremse
REV-3C: Servo Reverse Kanal 3
Werte
OFF: Normal
ON: Reverse
Servo Reverse
Einstellung Servo Reverse
- Wählen Sie das Menü “REV-xx“
1. Servo Reverse Lenkung
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Wert.
2. Servo Reverse Gas/Bremse
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Wert.
22
3. Servo Reverse CH3
Wählen Sie mit der (+) und (-) Taste den gewünschten Wert.
4. Drücken Sie die Taste “ENT“ um in den Start-Screen zurückzukehren.
Manual AFM3.indd 22
17.06.2008 14:49:20
Mit dieser Funktion kann zwischen den einzelnen Modellspeichern gewählt
werden. Die AFM3 verfügt über 10 Modellspeicher.
Modellauswahl Setup
(Start Screen)
MODELLAUSWAHL
Modellauswahl / SEL
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um zwischen
den Setup-Optionen zu wählen
(+) und (-) Taste gleichzeitig drücken (ca. 1 Sekunde),
um das gewünschte Modell zu wählen
Modellauswahl
1. Modell auswählen
Mit der “CH“ Taste das gewünschte Modell wählen.
3. Drücken Sie die Taste “ENT“ um in den Start-Screen zurückzukehren.
Manual AFM3.indd 23
23
2. Modell laden
(+) und (-) Taste gleichzeitig für ca. 1 Sekunde gedrückt halten.
17.06.2008 14:49:20
HINWEIS! Um in das System-Menü zu
gelangen,muss beim Einschalten des
Senders die “ENT“ Taste gedrückt und
gehalten werden!!!
24
SYSTEMEINSTELLUNGEN
Flowchart
Manual AFM3.indd 24
17.06.2008 14:49:20
Mit dieser Funktion können die Daten aus einem Modellspeicherplatz in einen anderen
Speicherplatz kopiert werden.
Modellspeicher kopieren
“CH“ Taste drücken, um den
Zielspeicher zu wählen
(Start Screen)
(Setup Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
(+) und (-) Taste gleichzeitig drücken (ca. 1 Sekunde),
um das gewünschte Modell zu kopieren. Nach dem
Vorgang erscheint im LC-Display die Meldung OK.
Modellspeicher Reset (CLR)
Mit dieser Funktion können die Daten für einen Modellspeicherplatz zurückgesetzt werden.
MODELLSPEICHER KOPIEREN / RESET
Modellspeicher kopieren (CPY)
Modellspeicher Reset
(Start Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um den
Modellspeicher zu wählen
(+) und (-) Taste gleichzeitig drücken (ca. 1 Sekunde),
um das gewünschte Modell zu kopieren. Nach dem
Vorgang erscheint im LC-Display die Meldung OK.
25
Manual AFM3.indd 25
17.06.2008 14:49:21
SENDERNAME / MODULATION
Sendername
In diesem Menü kann ein Name im Sender eingegeben werden.
Sendername Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um zwischen
den Zeichen zu wählen
Funktion der Tasten
(+) / (-) - Auswahl des gewünschten Zeichens
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Sender aus- und wieder einschalten, um die
Eingabe abzuspeichern.
Modulation
In diesem Menü kann die Modulation des Senders im Display eingeblendet werden.
Modulation Setup
(Setup Screen)
26
(Start Screen)
Manual AFM3.indd 26
17.06.2008 14:49:21
SCHALTER- / TASTERZUWEISUNGEN
Schalterzuweisung SW2
In diesem Menü kann dem Schalter SW2 eine spezielle Funktionen zugewiesen werden.
Schalterzuweisung Setup
“CH“ Taste drücken, um
SW2 zu wählen
(Start Screen)
(Setup Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Mit den Tasten (+) / (-) die gewünschte Option wählen.
3C: Betätigung Kanal 3
MX: Mix-Funktion
OF: Keine Funktion
Startwert: OF (Keine Funktion)
Mit der CH-Taste Eingabe bestätigen und Sender aus- und
wieder einschalten, um die Eingabe zu speichern.
Tasterzuweisung T1 / T2 / T3 / T4
In diesem Menü können den Tastern T1 / T2 / T3 / T4 spezielle Funktionen zugewiesen werden.
Tasterzuweisung Setup
(Start Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
(Setup Screen)
“CH“ Taste drücken, um zwischen
T1 / T2 / T3 / T4 zu wählen
Mit den Tasten (+) / (-) die gewünschte Option wählen.
Startwert: OF (Keine Funktion)
Mit der CH-Taste Eingabe bestätigen und Sender aus- und
wieder einschalten, um die Eingabe zu speichern.
Manual AFM3.indd 27
27
ST: Trimmung Lenkung
TH: Trimmung Gas/Bremse
DR: Dual Rate Lenkung
AT: ATL Bremse
E1: Exponential Lenkung
BK: Bremskraftverteilung
3C: Kanal 3
OF: Keine Funktion
17.06.2008 14:49:21
In diesem Menü kann die Helligkeit der LC-Display Beleuchtung eingestellt werden.
Display-Beleuchtung Setup
(Start Screen)
(Setup Screen)
“ENT“ Taste drücken, um
die gewünschte Funktion
zu wählen
Mit den Tasten (+) / (-) die gewünschte Option wählen.
L-1 ~ L4: Helligkeit
L-0: Beleuchtung aus
Sender aus- und wieder einschalten, um die Eingabe zu speichern.
28
BELEUCHTUNG LC-DISPLAY
Display-Beleuchtung
Manual AFM3.indd 28
17.06.2008 14:49:21
Anschlussdiagramm Regler
Empfänger
Lenkservo
ANSCHLUSSDIAGRAMM REGLER
Anschlussdiagramm Regler
Regler
Antriebsakku
Schalterkabel
Motor
29
Manual AFM3.indd 29
17.06.2008 14:49:21
Anschlussdiagramm Empfängerakku
Schalterkabel
Empfänger
Gasservo
Empfängerakku
Lenkservo
30
ANSCHLUSSDIAGRAMM EMPFÄNGERAKKU
Modellauswahl Setup
Manual AFM3.indd 30
17.06.2008 14:49:21
Der Sender benötigt 8 Zellen der
Größe AA für den Betrieb.
1. Batteriefachdeckel abziehen
2. Batterien einsetzen, wie dargestellt.
Achten Sie dabei unbedingt auf die
KORREKTE POLUNG der einzelnen
Zellen!
3. Batteriefachdeckel wieder schließen.
SENDERBATTERIEN / AKKUS
Senderbatterien / Akkus
Anschließend die Funktion des Senders
prüfen. Erscheint die untenstehende Anzeige im LC-Display, müssen die Batterien
getauscht bzw. die Akkus geladen werden.
Wenn die Senderspannung zu
gering ist, erscheint eine Warnmedlung im LC-Display. Modellbetrieb sofort einstellen und
Batterien tauschen bzw. die
Akkus laden.
31
Manual AFM3.indd 31
17.06.2008 14:49:21
QUARZ & HF-MODUL
32
Quarz & HF-Modul
Um das HF-Modul aus dem Sender zu ziehen, müssen die beiden Kunststoff-Laschen
zusammengedrückt werden. Dabei muss gleichzeitig das HF-Modul aus dem Sender
herausgezogen werden.
Sender ausschalten, bevor das HF-Modul oder
der Quarz gewechselt werden!
Manual AFM3.indd 32
17.06.2008 14:49:21
§ 4 Dauer der Garantie
(1) Wir übernehmen die Garantie, dass bei den Modellen und
Bauteilen der Firma Hype während der Garantiefrist (§ 4)
keine Fabrikations- oder Materialmängel zu Tage treten.
(1) Die Garantiefrist beträgt zwei Jahre und beginnt
mit dem Tag des Kaufes bei Ihrem autorisierten HypeFachhändler.
(2) Diese Garantie gilt nur gegenüber Kunden, die ein
Modell oder Bauteil der Firma Hype bei einem autorisierten
Fachhändler in der Bundesrepublik Deutschland gekauft
haben. Die Garantie ist nicht übertragbar.
(2) Von uns erbrachte Garantieleistungen führen nicht
zu einem Neubeginn oder einer Verlängerung der
Garantiefrist.
§ 2 Ausschluss der Garantie
(1) Keine Garantie besteht auf Verschleißteile wie Reifen,
Felgen, Lager, Glühkerzen, Kupplungen, Lackierungen
etc.
(2) Die Garantie ist ferner ausgeschlossen, wenn
- unzulässiges Zubehör verwandt worden ist oder Tuningoder Anbauteile, die nicht aus dem Hype-Lieferprogramm
stammen oder nicht von der Firma Hype ausdrücklich als
zulässiges Zubehör deklariert worden sind. Es obliegt dem
Käufer, sich bei seinem Hype-Fachhändler diesbezüglich
zu informieren.
- dritte Personen, welche nicht von der Firma Hype zu
Service-Leistungen autorisiert wurden, Reparaturversuche
oder sonstige Eingriffe in den Gegenstand vorgenommen
haben,
- die Bauanleitung oder Bedienungsanleitung missachtet,
das Modell baulich verändert oder zweckentfremdet
wurde oder
- der Fehler auf lokale Verhältnisse des Kunden
zurückzuführen ist.
§ 3 Hinweis auf gesetzliche Rechte
(1) Diese Garantie wird von uns freiwillig und ohne
gesetzliche Verpflichtung übernommen.
(2) Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihnen auch gesetzliche
Rechte zustehen, wenn die von Ihnen gekaufte Sache
bei Übergabe an Sie mangelhaft ist. Diese gesetzlichen
Mängelrechte richten sich ausschließlich gegen Ihren
Verkäufer, d.h. Ihren autorisierten Hype-Fachhändler.
Nach dem Gesetz können Sie von Ihrem Verkäufer in
erster Linie entweder die Reparatur der mangelhaften
oder die Lieferung einer neuen Sache verlangen. Hierfür
können Sie dem Verkäufer eine angemessene Frist setzen.
Kommt der Verkäufer Ihrem Verlangen nicht nach, können
Sie nach Ablauf der Frist den Vertrag rückabwickeln,
d.h. die Sache zurückgeben und den Kaufpreis
herausverlangen, oder eine angemessene Herabsetzung
des Kaufpreises verlangen. Möglicherweise stehen Ihnen
auch Schadensersatzansprüche zu, insbesondere, wenn der
Verkäufer den Mangel kannte oder infolge von Fahrlässigkeit
nicht kannte.
Manual AFM3.indd 33
(1) Liegt ein Garantiefall vor, werden wir die defekten
Teile nach unserer Wahl austauschen oder reparieren.
Austauschteile gehen in das Eigentum der Firma Hype
über.
(2) Die Garantieleistungen werden von der Firma Hype
Serviceabteilung vorgenommen.
(3) Die Material- und Arbeitskosten tragen wir. Falls das
Gerät zum Zwecke der Prüfung und Reparatur transportiert
wird, geschieht dies auf Ihre Gefahr und Ihre Kosten.
(4) Weitergehende Ansprüche gegen uns, insbesondere
auf Rückabwicklung des Vertrags, Herabsetzung des
Kaufpreises oder Schadensersatz, bestehen aus dieser
Garantie nicht.
§ 6 Geltendmachung der Garantie
(1) Garantieansprüche sind unverzüglich nach Feststellung
eines Material- oder Herstellungsfehlers bei einem
autorisierten Hype-Fachhändler oder bei der Firma
Hype, Serviceabteilung, Nikolaus-Otto-Straße 4, 24568
Kaltenkirchen, geltend zu machen. Für Defekte, die auf eine
verzögerte Geltendmachung der Garantie zurückzuführen
sind, übernehmen wir keine Garantie.
(2) Zur Geltendmachung der Garantie ist die Vorlage
eines Garantiebelegs und des beanstandeten Modells
oder Bauteils erforderlich. Als Garantiebeleg gilt der
Servicebegleitschein sowie auch der Verkaufsbeleg, wenn
auf dem Verkaufsbeleg der Modelltyp mit der Bestellnummer
vom autorisierten Hype-Fachhändler vermerkt ist und der
Verkaufsbeleg mit Stempel, Datum und Unterschrift des
Fachhändlers gegengezeichnet ist.
(3) Modelle bzw. Teile sind in gereinigtem Zustand
einzusenden (z.B. auch Benzintank völlig entleeren).
Wir behalten uns vor, ungereinigte Teile auf Ihre Kosten
zurückzusenden.
(4) Stellt sich nach einer Prüfung des beanstandeten Modells
oder Bauteils heraus, dass kein Garantiefall vorlag, sind wir
berechtigt, den geleisteten Arbeitsaufwand nach unseren
allgemeinen Stundensätzen, mindestens jedoch eine
Aufwandspauschale in Höhe von € 8.50, zu berechnen.
Stand: Januar 2008
33
(3) Die gegen die Firma Hype bestehenden Rechte aus
dieser Garantie bestehen zusätzlich zu Ihren gesetzlichen
Rechten und schränken diese Rechte in keiner Weise ein.
§ 5 Rechte aus der Garantie
GARANTIEBEDINGUNGEN
§ 1 Garantieerklärung
17.06.2008 14:49:22
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
§
Konformitätserklärung gemäß Richtlinie 1999/5/EG (R&TTE)
Declaration of Conformity in accordance with the Directive 1999/5/EC (R&TTE)
Hiermit wird erklärt, dass das Produkt:
I hereby declare that the product:
Type (Bezeichnung des Produkts, Typ):
210-AFM3-40
R/C-Anlage#3 Kanal, 40 MHz FM
HYPE AFM3 40MHz
Type (Name of product, Type):
Verwendungszweck:
Intended purpose:
RC Modellbau
Geräteklasse:
Equipment class:
II
Bei bestimmungsgemäßer Verwendung den grundlegenden Anforderungen des Artikels 3 und
den übrigen einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG entspricht.
Complies with the essential requirements of article 3 and the other relevant provisions of the
Directive 1999/5/EC, when used for its intended purpose.
Schutzanforderungen in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit gemäß Artikel 3.1.a
Protection requirements concerning health and safety requirements pursuant to Article 3.1.a
Angewendete Normen:
Standards applied:
EN 50088
Schutzanforderungen in Bezug auf die elektromagnetische Verträglichkeit gemäß Artikel 3.1.b
Protection requirements concerning electromagnetic compatibility pursuant to Article 3.1.b
Angewendete Normen:
Standards applied:
EN 301 489
Maßnahmen zur effizienten Nutzung des Funkspektrums gemäß Artikel 3.2
Measures for the efficient use of the radio frequency spectrum pursuant to Article 3.2
Angewendete Normen:
Standards applied:
EN 300 220
======================================================================
Hersteller / Verantwortliche Person
Manufacturer / Responsible Person
34
KYOSHO Deutschland GmbH, Nikolaus-Otto-Straße 4, D-24568 Kaltenkirchen, Germany
Manual AFM3.indd 34
Bernd Möbus
Geschäftsführer / President
Kaltenkirchen, den 16. Juni 2008
!
17.06.2008 14:49:22
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
FÜR IHRE NOTIZEN
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
Manual AFM3.indd 35
35
_________________________________________________
17.06.2008 14:49:22
Das breite Sortiment im Modellsport
Flugmodelle mit Elektromotor
Flugmodelle mit Verbrennungsmotor
RC-Elektronik
Elektro- & Verbrennungsmotoren
Zubehör
!
Zugelassen für / approved for:
AT•BE•DE•DK•IT•NL
06-2008
Copyright by Hype • D-24568 Kaltenkirchen
Technische Änderungen sind ohne vorherige Ankündigungen möglich! Jeder Nachdruck,
auch auszugsweise, bedarf unserer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung.
Hype • Nikolaus-Otto-Str. 4 • D-24568 Kaltenkirchen
helpdesk@hype-rc.de • www.hype-rc.de • Helpdesk: 04191-932678
Manual AFM3.indd 36
17.06.2008 14:49:22
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
26
Dateigröße
3 911 KB
Tags
1/--Seiten
melden