close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - TA Triumph-Adler GmbH

EinbettenHerunterladen
FAX 930
Bedienungsanleitung
COUV 23260909-9 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:32 16
*HVDPWDQVLFKW
Stütze Papierfach Drucker
Abdeckung Papierfach Drucker
Ablage für empfangene Dokumente
Stütze für Sendedokumente
Dokumenteneinzug für Versand
Einstellung Dokumentenbreite
Knopf Gehäuseentriegelung links
Auffangbügel gesendete Dokumente
Einstellung Druckpapierbreite
Bedienfeld mit
LC-Anzeige
Verriegelungshebel
Papierkassette
Knopf Gehäuseentriegelung rechts
Vorderes Gehäuse
Date en cours : 26 Oktober 2000
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\2 COUV.fm
Liasse 23260918-5 1.book Page 1 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
hEHUVLFKW
1 Schreibmaschinentastatur für Aufruf von Namen
14 Stopptaste
2 Kontrolllampe "Empf. Nachr." :
Leuchtet: Dokument ist zum Faxabruf bereitgestellt
Blinkt:
Fax zum Ausdruck im Speicher
15 Taste MODUS: Einstellen der Faxweiche
16 Taste OK: Bestätigen der im Display angezeigten Wahl
17 Taste MENU: Aufrufen der Funktionen
3 Auflösung Senden (Normal, Fein, SFein, Foto)
18 Navigatortasten
4 Symbol für "Verbindung" :
Leuchtet: Verbindung steht
Blinkt: Verbindung wird aufgebaut
19 Taste C: Zurück zum vorhergehenden Menüpunkt
20 Taste AUFLÖSUNG: Auswählen der Auflösung
für zu sendende Faxe
5 Symbol für "Papierstau"
21 Taste
6 Symbol für "Toner"
Blinkt:
Tonerkartusche fast leer
Leuchtet: Tonerkartusche leer
23 Taste
9 Symbol "AB": Betrieb mit Anrufbeantworter
25 Taste
10 Kontrolllampe "In Betrieb"
Grün: Das Gerät ist betriebsbereit
Rot: Störung
11 Zifferntastatur
2
4
1
-
28
27
29
26
_
'
E
W
)
A
S
26 Taste i
: Drucken der Funktionsliste
27 Taste
(Shift): Taste für Großschreibung
29 Taste CTRL : Zugriff auf die Zweitbelegung der
Tastatur (rote Beschriftung)
: Fax senden oder Kopie erstellen
(
: Rundsenden
28 Eingeben des Zeichens @ für Internetadressen
12 Taste@: Fax via Internet senden
+
: manuelle Anwahl über Lautsprecher
24 Taste
: Zugriff auf das Verzeichnis
und Kurzwahl
8 Symbol "Fax": Faxweiche: automatischer Empfang
Q
: Wahlwiederholung
22 Taste ECO: Zeitversetztes Senden zur Sparzeit
7 Symbol "Tel.": Faxweiche: manueller Empfang
13 Starttaste
: Abbrechen des laufenden Vorgangs
"
H
J
=
!
;
?
,
:
Y
X
C
V
B
N
6
5
8
7
10
9
11
%
P
O
I
{
>
G
F
&
\
U
Z
<
]
D
$
T
R
[
3
}
~
/
K
L
.
@
M
Ctrl
In Betrieb
Empf.
Nach.
Fein Sfein Foto
i/
Tel.
Auflösung
Fax
AB
Modus
25
23
24
21
22
Menu
C
ECO
19
20
OK
15
17
18
16
13
14
12
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Légende
Liasse 23260918-5 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
(,1/(,781*
Sie haben ein TA FAX 930 erworben, ein Gerät für die neue Art der
Kommunikation.
Gleichzeitig ein konventionelles Faxgerät und ein Terminal für das Internet,
erfüllt Ihr TA FAX 930 selbst Ihre ausgefallensten Wünsche im
Bereich der Kommunikation.
Durch sein Navigatorbedienungssystem, das einen schnellen Zugriff auf die
zahlreichen Funktionen erlaubt und mit der Möglichkeit, direkt auf das
Verzeichnis zuzugreifen, vereint es großen Leistungsumfang,
Übersichtlichkeit und einfache Bedienung.
Dank seiner Internet-Funktionen können Sie nicht nur klassische E-Mails
(Text-Nachrichten) austauschen, sondern auch Faxnachrichten als E-Mail
versenden und empfangen (F@x™ to E-Mail).
Ihr TA FAX 930: Der beste Weg der Kommunikation.
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Légende
Liasse 23260918-5 1.book Page 3 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Inhalt
,1+$/7
D1%(75,(%1$+0(
Xh†Ãv†‡Ãv€ÃFh…‡‚4
Ã2-1
Dir‡…vrihu€r
Ã2-2
Aufstellungsort
Einsetzen des Papiervorratsfaches
Papier einlegen
Einsetzen der Stütze für Sendedokumente
Einsetzen der fotosensitiven Trommel
Einsetzen der Chipkarte und der Tonerkartusche
Einsetzen des Auffangbügels für Empfangsdokumente
Ausgabeschacht für empfangene Dokumente einstellen
Br…l‡Ãh†puyvr††rÃÃÃ
Anschliessen ans Telefonnetz
Anschluss ans Stromnetz
Betrieb mit Telefon und/oder Anrufbeantworter
Betrieb am ISDN-Anschluss
Hr†‡rˆr…ˆt
Ã3-1
Bedienung des Gerätes
Navigatorbedienungssystem
Die LC-Anzeige
Abbruch des Menüs bei nicht erfolgender Eingabe
Funktionen aufrufen
Direktzugriff auf Funktionen durch Zifferneingabe
Zugriff über das Menü auf Funktionen
Wr…“rvpuv†Ãs…ÃFˆ…“huyˆ€€r…
Speichern eines Teilnehmers im Verzeichnis
Sendebericht einstellen
Senden von Faxen über das Telefonnetz
Senden eines Faxes an mehrere Empfänger über das Telefonnetz
Faxweichen-Betriebsarten
Einstellung der Faxweiche: Empfang über das Telefonnetz
Internetverbindung sofort herstellen
Senden eines Dokumentes via Internet
3-1
3-1
3-3
3-3
3-3
3-4
3-4
Ã3-5
3-5
3-5
3-5
3-6
3-6
3-6
3-7
3-7
1-3
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Liasse
Senden
Empfangen
T&+1(//(,1)h+581*
Wartung und
Pflege
"
2-2
2-2
2-3
2-4
2-4
2-5
2-7
2-8
Ã2-9
2-9
2-9
2-10
2-10
Sicherheit
!
Schnelleinführung
D1+$/7
Inbetriebnahme
Ã2
Einstellungen
@vyrv‡ˆt
Liasse 23260918-5 1.book Page 4 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Aˆx‡v‚†yv†‡r
#
Ã3-8
@,167(//81*(1
6yytr€rvrÃ@v†‡ryyˆtr
Ã4-1
Vorbereitung
Datum/Uhrzeit
Ihre Faxnummer eingeben
Ihren Namen eingeben
Auflösung einstellen
Sprache auswählen
Betrieb an Telefonanlage/ISDN
Amtskennzahl (AKZ)
Auftragsliste/Warteschleife für Sendungen
Sendebericht
Senden via Speicher oder Einzug bei Verbindung
Einstellung Empfang
Faxempfangsspeicher
Empfang bei Papierende
Anzahl Kopien
Empfangen auf Faxgerät oder PC (Option FULL PC)
Weiterleitung ankommender Faxnachrichten
Weitere Funktionen
Kopieren
Journal der letzten 30 Übertragungen
Sperren von Tastatur und/oder freier Nummernwahl
Drucken der Funktionsübersicht
Geräteeinstellungen drucken
Technische Einstellungen
Wr…“rvpuv†
Verzeichniseintrag erstellen
Eintrag hinzufügen
Rundsende-Gruppe erstellen
Rundsende-Gruppe anlegen
Hinzufügen / Löschen eines Empfängers in einer Gruppe
Empfänger aus dem Verzeichnis wählen
Verzeichniseintrag oder Gruppe ändern
Verzeichniseintrag oder Gruppe löschen
Verzeichnis-Übersicht drucken
Sichern des Verzeichnisses mit Speicherkarte (Option)
Ah‘
Faxweiche einstellen
Betriebsart der Faxweiche umschalten
Erweiterte Kommunikationsfunktionen
ECO-Senden: zeitversetzt zu preiswerten Sendezeiten
Zeitversetzt Senden mit Zeitpunktvorgabe
Faxabruf von Dokumenten bei Gegenstellen (Polling)
Interaktiver Faxabruf: "Fax-on-demand"
4-1
4-1
4-1
4-2
4-2
4-2
4-3
4-3
4-4
4-5
4-5
4-6
4-6
4-7
4-7
4-7
4-8
4-9
4-9
4-9
4-10
4-11
4-11
4-12
Ã4-15
4-15
4-16
4-17
4-17
4-18
4-19
4-19
4-19
4-19
4-20
Ã4-21
4-21
4-22
4-22
4-22
4-22
4-23
4-24
1-4
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Liasse
Liasse 23260918-5 1.book Page 5 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Automatische Internet-Verbindungen
E-Mails sortieren
Internetverbindung
Sofortige Internet-Verbindung auslösen
Internet-Funktionen abschalten
$
T(1'(1@03)$1*(1
Xluyr
Ã5-1
Empfänger aus dem Verzeichnis wählen
Zielwahl per Buchstabe
Blättern im Verzeichnis
Kurzwahl
Taste Wahlwiederholung
Wahlwiederholung einer Faxnummer
Wahlwiederholung einer E-Mail-Adresse
Rundsenden an mehrere Empfänger
Trqr
Senden über das Telefonnetz
Von Faxgerät zu Faxgerät
Senden via Internet
Fax per Internet an E-Mail-Adresse
Nachricht mit der Tastatur schreiben und als E-Mail senden
Abbrechen eines Versandes
@€ƒshtr
Faxempfang via Telefonnetz
Empfang von E-Mails
%
5-1
5-1
5-1
5-2
5-2
5-2
5-2
5-2
Ã5-3
5-3
5-3
5-4
5-4
5-4
5-5
Ã5-6
5-6
5-7
X$5781*Ã81'ÃQ)/(*(
Urpuv†purÃ9h‡r
Ã6-1
Technische Daten des Fernkopierers
Daten des Verbrauchsmaterials
Xh†Ãv†‡ÃrÃ
Störungen beim Senden
Bei einer Sendung aus der Dokumentenvorlage
Bei einer Sendung aus dem Speicher
6-1
6-3
Ã6-4
6-4
6-4
6-4
1-5
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Liasse
Inbetriebnahme
Schnelleinführung
Einstellungen
Einstellungen
Internetparameter einstellen
Serverparameter einstellen
Senden
Empfangen
Auswahl des Providers
Einrichten eines Providers
Wartung und
Pflege
D‡r…r‡
4-24
4-25
4-27
4-28
4-29
Ã4-30
4-30
4-30
4-31
4-31
4-32
4-32
4-33
4-35
4-36
4-36
Sicherheit
Anbieten von Seiten zum Abruf (Wiederpolling)
Verwalten der Mailboxen (MBX Fax)
Rundsenden: Auftrag an anderes Faxgerät erteilen
Verbindungsaufbau manuell
Faxverbindung als Telefongespräch weiterführen
Inhalt
Inhalt
Liasse 23260918-5 1.book Page 6 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Löschen des Auftrages aus dem Speicher
Fehlercodes
Drucker-Störungen
Weitere Störungen
Allgemeine Tipps
Wartung von Verbrauchsmaterialien
Reinigen der fotosensitiven Trommel
Austauschen der fotosensitiven Trommel
Austauschen der Tonerkartusche
Austauschen der Chipkarte
Allgemeine Pflege
Reinigen der Leseeinheit (Scanner)
&
6-4
6-5
6-8
6-10
6-13
6-14
6-14
6-15
6-15
6-15
6-16
6-16
T,&+(5+(,7
1-6
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Liasse
Liasse 23260918-5 1.book Page 1 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
,1%(75,(%1$+0(
:$6 ,67 ,0 .$5721"
Prüfen Sie ob die folgenden Teile geliefert wurden:
• Telefaxgerät (in Kunstofffolie eingehüllt)
• TAE-Telefonanschlusskabel
• Führungsschiene für Dokumenteneinzug
• Bedienungsanleitung
• Ablage für empfangene Dokumente
• Papierkassettenabdeckung
• Auffangbügel für gesendete Dokumente
• Stütze Papierfach
• Fotosensitive Trommel
Kapazität der gratis gelieferten Tonerkartusche:
700 Seiten gemäß ITU-T Nr.1
2-1
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inbetriebnahme
,1%(75,(%1$+0(
68)67(//81*6257
Bei der Wahl des Aufstellungsortes Ihres Faxgerätes beachten Sie bitte folgende Hinweise:
• Die mitgelieferten Anschlusskabel erlauben einen maximalen Abstand von 2 Metern zwischen
Ihrer Telefonanschlussdose und der Stromsteckdose. Andernfalls benutzen Sie bitte passende
Verlängerungskabel.
• Für eine bequeme Handhabung des Gerätes sorgen Sie bitte für einen Abstand von ca. 10 cm um
das Gerät. Die Vorderseite muss immer frei zugänglich sein.
• Setzen Sie das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung aus. Stellen Sie es nicht in die Nähe von
Heizkörpern oder Kühlkörpern einer Klimaanlage.
Vermeiden Sie allgemein besonders heiße, feuchte, trockene oder staubige Orte.
• Beachten Sie bitte, dass sich die Unterseite des Gerätes leicht erwärmen kann.
• Wählen Sie einen erschütterungsarmen Standort aus.
• Setzen Sie das Gerät nicht Wasser oder anderen Flüssigkeiten aus.
• Berühren Sie keine heißen Teile (Fixierwalze); entfernen Sie nicht das Gehäuse (Laserstrahlung).
• Bevor Sie die Tonerkartusche wechseln, lassen Sie das Gerät einige Minuten geöffnet abkühlen.
@,16(7=(1Ã'(6ÃQ$3,(59255$76)$&+(6
+ Entfernen Sie die Plastikfolie, in die das Gerät eingehüllt ist.
d
a
b
c
f
e
+ Setzen Sie die Stütze des Papierfaches (a) ein, + Bringen Sie die Abdeckung des Papierfaches
indem Sie die beiden seitlichen Nasen (b) in
die Aussparungen (c) des Papierfachs im gezeigten Winkel einsetzen.
+ Klappen Sie die Stütze des Papierfaches nach
(d) an, indem Sie die beiden Aussparungen
auf die Bolzen (e) des Druckpapiereinzuges
im gezeigten Winkel (f) setzen.
hinten.
2-2
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 3 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Q$3,(5Ã(,1/(*(1Ã
Inhalt
Inbetriebnahme
+ Kippen
Sie das Papierfach nach vorn,
indem Sie den Hebel (g) in die gezeigte
+ Fassen
Sie die Abdeckung oben an
und ziehen Sie sie in Ihre Richtung.
Richtung drücken.
Schnelleinführung
Inbetriebnahme
g
+ Legen Sie den Stapel an die Druckpapier- + Schließen Sie die Abdeckung.
Sicherheit
Wartung und
Pflege
stütze (h).
(eine rote Markierung im Inneren des Papierfachs zeigt die maximale Stapelhöhe an).
Senden
Empfangen
Einstellungen
h
2-3
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 4 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inbetriebnahme
@,16(7=(1Ã'(5ÃT7h7=(Ã)h5ÃT(1'('2.80(17(Ã
k
j
l
+ Setzen Sie die Dokumentenführungsschiene + Schieben Sie die Einheit kräftig in die beiden
(j) mit der Empfangsdokumentenablage (k)
zusammen.
Es ist nötig, sie dabei etwas zu verbiegen.
Öffnungen(l) neben dem Dokumenteneinzug.
Die Rippen der Führungsschiene müssen
in Richtung Tastatur zeigen.
@,16(7=(1Ã'(5Ã)2726(16,7,9(1 ÃU5200(/Ã
+ Öffnen
Sie den Gehäusedeckel, indem Sie auf
+ Packen
Sie die Trommel aus. Lassen Sie
die beiden seitlichen Knöpfe drücken.
diese in der schwarzen Schutzhülle.
+ Bevor
Sie die Trommel einsetzen, lösen Sie
die Zunge der schwarzen Schutzabdeckung.
2-4
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 5 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
n
+ Mittels
der beiden Griffe (n), schieben Sie die
+ Ziehen
Sie vorsichtig an der Lasche der
Trommel in die seitlichen Schienen (m), bis
Schutzabdeckung, bis der Bogen gänzlich
die beiden Griffe auf dem schwarzen Querträger (o) aufliegen.
herausgezogen ist. Sollte die Schutzfolie
reißen, so entfernen Sie alle Reste.
@,16(7=(1Ã'(5Ã8+,3.$57(Ã81'Ã'(5ÃU21(5.$5786&+(Ã
+ Lösen
Sie die Trägerkarte der Chipkarte von
der Aluminiumverpackung.
+ Trennen
Sie die Chipkarte aus der
Perforation.
Schnelleinführung
o
Einstellungen
m
Inbetriebnahme
Inhalt
Inbetriebnahme
+ Öffnen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie auf die beiden seitlichen Knöpfe drücken
+ Öffnen
Sie den Schieber (p) des Faches für
die Chipkarte (q).
Legen Sie die Chipkarte in das Fach:
Kontakte nach oben,
die angeschrägte Kante nach außen.
2-5
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Wartung und
Pflege
+ Das
grüne Kartenfach für die Chipkarte
befindet sich im vorderen Gehäusedeckel.
p
Sicherheit
q
Senden
Empfangen
(siehe Absatz Einsetzen der fotosensitiven Trommel, Seite 2/4).
Liasse 23260918-5 1.book Page 6 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inbetriebnahme
+ Schließen Sie den Schieber wieder.
Achten Sie darauf, dass die Chipkarte beim
Zurückschieben nicht aus dem Fach
rutscht.
+ Nehmen Sie die Tonerkartusche aus der Aluminiumverpackung heraus.
+ Entfernen Sie die Klebestreifen.
+ Schütteln Sie die Kartusche 5 bis 6 Mal
kräftig seitwärts, um eine gleichmäßige Verteilung des Toners zu erreichen.
v
r
s
t
+ Lösen Sie mittels der zwei Zungen (r) den + Stellen Sie sicher, dass die fotosensitive
Clip der Kunststoff-Schutzabdeckung der
Tonerkartusche.
+ Entfernen Sie vorsichtig die Schutzab-
deckung (t) und die Dichtung aus Schaumstoff (s).
Der Schaumstoff ist an einem Ende an der
Schutzabdeckung befestigt.
Trommel korrekt eingesetzt ist, falls nicht,
siehe vorhergehendes Kapitel.
+ Halten Sie die Tonerkartusche so am Griff,
dass der Aufdruck nach oben zeigt.
+ Setzen Sie die Tonerkartusche mit Hilfe der
beiden seitlichen Führungsschienen (v) ins
Gerät ein.
+ Drücken
Sie die Tonerkartusche am Griff ins
Gerät bis diese korrekt sitzt.
2-6
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 7 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
+ Schließen
Einstellungen
@,16(7=(1Ã'(6Ã68))$1*%h*(/6Ã)h5Ã
@03)$1*6'2.80(17(
Schnelleinführung
Inbetriebnahme
Sie den Gehäusedeckel durch
gleichzeitigen Druck auf beide Seiten bis er
einrastet.
Inhalt
Inbetriebnahme
b
+ Hängen Sie den Auffangbügel (a) unter die beiden Kerben (b) vorne unter das Gerät.
Vor Öffnen des Gehäusedeckels sollten Sie immer den Auffangbügel für
Empfangsdokumente abnehmen.
Senden
Empfangen
a
Sicherheit
Wartung und
Pflege
(Der Auffangbügel wird vom Gerät von oben fixiert und ist nicht starr verbunden.)
2-7
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 8 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inbetriebnahme
686*$%(6&+$&+7 Ã)h5Ã(03)$1*(1( Ã92.80(17(Ã(,167(//(1
Entsprechend der Nutzung Ihres Faxgerätes stehen Ihnen zwei Ausgabeschächte für
Empfangsdokumente zur Verfügung:
• Bei der oberen Ausgabe (c) werden die
Dokumente in der richtigen Reihenfolge
abgelegt.
c
d
• Bei der vorderen Ausgabe (d) werden für
spezielle Anwendungen (z. B. Druck vom PC
auf Spezialpapier) die Empfangsdokumente in
umgekehrter Reihenfolge zu den
Sendedokumenten gedruckt.
Die versandten Dokumente werden gemischt
mit den Empfangsdokumenten abgelegt.
Bei Lieferung ist das Gerät auf die obere Ausgabe voreingestellt.
Die Kapazität des Auffangschachtes liegt bei 40 bis 60 Blatt, abhängig von der Papierstärke.
Erkennt das Gerät, dass der Schacht voll ist, werden Sie darauf hingewiesen.
Auswählen des Ausgabeschachtes für Empfangsdokumente:
+ Öffnen Sie den Gerätedeckel indem Sie auf die beiden seitlichen Knöpfe drücken.
+ Drücken Sie den Hebel in die
gewünschte Einstellung:
• Unten = obere Ausgabe
• Oben = vordere Ausgabe
+ Schließen Sie den Gehäusedeckel.
2-8
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 9 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
*(5b7 $16&+/,(66(1
C
E
D
A
Inbetriebnahme
Inhalt
Inbetriebnahme
Buchse für Telefonkabel (US-Belegung)
B
TAE-Telefonstecker (neutral kodiert)
E
Stecker zum Anschluss an einen PC (Option)
C
230V Stromanschlusskabel
616&+/,(66(1 Ã$16ÃU(/()211(7=
+ Stecken
Sie den transparenten Stecker (A) in die dafür vorgesehende Buchse am Gerät (D),
die andere Seite (B) in die Telefondose an der Wand.
+ Falls
Sie ein längeres Anschlusskabel benötigen, so verwenden Sie eine Verlängerung vom
Typ N (wie für Anrufbeantworter und Computer-Modems)
Anschlusskabel von anderen (vor allem älteren) Faxgeräten haben häufig eine abweichende Adernbelegung.
616&+/866Ã$16ÃT75201(7=
Achtung - Beachten Sie die Sicherheitshinweise im Kapitel Sicherheit.
+ Stecken Sie den Stecker des Netzkabels in die Wandsteckdose des Stromnetzes.
Einstellungen
D
Senden
Empfangen
RJ11-Stecker des Telefonkabels
Wartung und
Pflege
A
Schnelleinführung
B
Nach einigen Sekunden Aufwärmzeit für den Drucker erscheinen Datum und Uhrzeit in
der Anzeige mit dem darunter stehenden Hinweis D ATUM / UHRZEIT.
+ Stellen Sie das richtige Datum und die Uhrzeit ein (siehe Absatz Datum/Uhrzeit,
Sicherheit
Seite 4/1).
2-9
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 10 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inbetriebnahme
7(75,(%Ã0,7ÃU(/()21Ã81'2'(5Ã6158)%($17:257(5
+ Wenn
Sie am gleichen Telefonanschluss zusätzlich ein Telefon oder einen Anrufbeantworter
betreiben möchten, so achten Sie darauf, dass das Faxgerät allen weiteren Geräten vorgeschaltet
wird.
Dieses ist z.B. bei einer Dreifach-TAE-Telefondose der Fall, wenn Sie für das Faxgerät den
linken Steckplatz nutzen.
+ Wenn
am Telefonanschluss mehrere Telefone betrieben werden sollen (auch AWADO, AMS,
analoge Anlage), so ist das Fax als erstes Gerät (ggf. via Umwegleitung über eine N-Dose) den
anderen Geräten/Dosen vorzuschalten.
+ Vermeiden Sie Telefonadapter "NFF" und parallel verdrahtete Telefondosen, da dann die im
Gerät vorhandene Faxweiche nicht einwandfrei arbeiten kann.
7(75,(%Ã$0ÃDT9I6 16&+/866
+ Für den Betrieb an einem ISDN-Anschluß benötigen Sie entweder einen sogenannten AB-Wandler; der den digitalen S0-Anschluß einen analogen a/b-Anschluss übersetzt.
Diese Aufgabe kann auch von einer ISDN-Telefonanlage übernommen werden.
+ Wenn Sie das Gerät an einer ISDN-Anlage betreiben, so darf nur eine Nebenstelle die
Rufnummer des Phonefaxgerätes verwenden.
+ An ISDN-Anlagen konfigurieren Sie die Nebenstelle des Faxgerätes auf ISDN-Dienstekennung
"universal"/"neutral"/"Kombi-Dienst" (Bezeichnung je nach Anlagenhersteller). Verwenden Sie
nicht Dienstmerkmal "Fax" oder "Telefon".
Bei Verwendung von anderen Dienstekennung "Fax" ist es möglich, dass Sie keine Faxe mit
Gegenstellen austauschen können, die ebenfalls einen ISDN-Anschluss verwenden und eine
abweichende Dienstkennung eingestellt haben.
+ Für
die Installation abweichenden Anschlußdosen (z.B. a/b auf RJ45 oder Klemmleisten) empfehlen wir dringend, einen Fachmann zu Rate zu ziehen, da Falschanschlüsse das Gerät
zerstören können.
In dem Telefonanschlußkabel sind die beiden mittleren Adern (Pin 2 und 3 im 4/6er
RJ11) für die ankommende Leitung geschaltet; die beiden äußeren Adern (Pin 1 und 4) sind mit
dem abgehenden Signal (a’ und b’) für nachgeschaltete Apparate belegt.
Bei "duplex verdrahteten" RJ45-Doppeldosen darf daher auf den Pins 1 und 4 nicht das Signal
der benachten (separaten) Telefonleitung anstehen, das Gerät kann dann Fehlfunktionen zeigen.
2-10
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 1 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
6&+1(//(,1)h+581*
0(1h67(8(581*
7(',(181*Ã'(6ÃB(5b7(6
Das Navigatorbedienungssystem gestattet Ihnen schnellen und einfachen Zugriff auf alle Menüs, die
im Display (Anzeige) dargestellt werden.
Ih‰vth‡‚…irqvrˆt††’†‡r€
Mit diesem Tastenblock von sieben Tasten können Sie sich durch die vom Gerät angebotenen Menüs
bewegen.
3-1
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Schnelleinführung
Aˆx‡v‚†rv†rÃqr…ÃUh†‡r
Aˆx‡v‚
Uh†‡r
Aufruf des Funktionsmenüs
Menu
7rˆ‡“‡r†ÃT’€i‚y
MENU
Nächste Zeile eines Menüs
Ç
Vorhergehende Zeile eines Menüs
Æ
Nächstes Menü
OK
Vorhergehendes Menü
C
OK
C
Ausführen der angezeigten Funktion und
Verlassen des Menüs
Abbrechen des laufenden Bedienvorganges
@vthirsryqr…
Aˆx‡v‚
Uh†‡r
Ä Å
Zeichenweise nach rechts oder links
bewegen
Bestätigen der Eingabe
7rˆ‡“‡r†ÃT’€i‚y
OK
OK
3-2
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 3 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Uh†‡r
Ein Zeichen löschen
C
7rˆ‡“‡r†ÃT’€i‚y
C
Inbetriebnahme
Aˆx‡v‚
Inhalt
Schnelleinführung
Bestätigen Ihrer Eingabe und Rückkehr
zur Basisanzeige
zeigt auf die ausgewählte Zeile.
1 VERZEICHNIS
2 EINSTELLUNGEN
Bei Menüs mit mehr als zwei Zeilen verwenden Sie die Pfeiltasten
anzuzeigen.
Æ oder Ç, um weitere Zeilen
6ii…ˆpuÃqr†ÃHr†ÃirvÁvpu‡Ãr…s‚ytrqr…Ã@vthir
Wenn Sie in einem Bedienungsvorgang mehr als ca. 30 Sekunden keine Tastatureingabe
vornehmen, beendet sich der laufende Menüdialog automatisch.
Ein von Ihnen begonnener und noch nicht abgeschlossener Bedienvorgang wird abgebrochen,
und das Gerät springt wieder in die Bereitschaftsanzeige zurück.
A81.7,21(1 Ã$8)58)(1
Einstellungen
Der Cursor
Senden
Empfangen
Die Anzeige beinhaltet zwei Zeilen mit jeweils acht Zeichen.
Schnelleinführung
9vrÃG86“rvtr
Es gibt zwei Methoden, um Funktionen aufzurufen.
• Direktzugriff durch Zifferneingabe
Sicherheit
Wartung und
Pflege
• Zugriff über das Menü
3-3
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 4 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Schnelleinführung
Diese Methoden werden wie folgt in diesem Handbuch dargestellt:
MENÜ : 241
-
EINSTELLUNGEN/SENDEN /SENDEBERICHT
9v…rx‡“ˆt…vssÃ
aˆt…vssÁir…Ã
oder
ƒr…Ãavssr…
qh†ÃHr
9v…rx‡“ˆt…vssÃhˆsÃAˆx‡v‚rÃqˆ…puÃavssr…rvthir
Sie können die Funktionsliste ausdrucken (Taste i
erhalten..
), um die verfügbaren Menüs auf einen Blick zu
Das folgende Beispiel zeigt den Zugriff auf die Funktion OHNE in der Einstellung Sendebericht, d.h.
dass nach einem Faxversand kein Bericht gedruckt wird. Die Kennziffer dieser Funktion ist 241.
+ Drücken Sie zunächst die Taste M
ENU, und
dann nacheinander 2, 4, 1 und OK
Die Anzeige stellt die Möglichkeiten der gewünschten Funktionsgruppe dar.
241 MIT
242 OHNE
243 IMMER
244 BEI FEHLER
+ Wählen Sie in diesem Menü die Funktion O
HNE, indem Sie den Cursor
mittels der Pfeiltasten
Æ oder Ç auf die Zeile OHNE verschieben. Bestätigen Sie dann mit der Taste OK.
aˆt…vssÁir…Ãqh†ÃHrÃhˆsÃAˆx‡v‚r
Sie können die Funktionsliste ausdrucken (Taste i
erhalten.
), um die verfügbaren Menüs auf einen Blick zu
Das folgende Beispiel beschreibt, wie Sie Ihren Namen eingeben, der in der Kopfzeile des Faxes
erscheinen soll (Bezeichnung dieser Funktion: EINSTELLUNG /NAME).
+ Gehen
Drücken Sie die Taste M
Sie mit dem Cursor
ENU,
1
VERZEICHNIS
2
EINSTELLUNGEN
das Funktionshauptmenü erscheint.
, mittels der Pfeiltasten oder auf die Zeile EINSTELLUNG .
Æ
Ç
+ Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste O .
K
3-4
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 5 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
gehen Sie mit dem Cursor
mittels der Pfeiltasten
AME.
22
KENNUNG
23
NAME/LOGO
Æ oder Ç
+ Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste O .
+ Geben Sie Ihren Namen mit Hilfe der Tastatur ein (nur Großbuchstaben).
K
Bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste OK.
9(5=(,&+1,6 )h5 .85=:$+/1800(51
Tƒrvpur…Ãrvr†ÃUrvyru€r…†Ãv€ÃWr…“rvpuv†
MENÜ : 11 - VERZEICHNIS / NAME EINGEBEN
+ Geben Sie zunächst in den neu eröffneten Eintrag den Namen des Teilnehmers ein und
bestätigen Sie mit der Taste O .
+ Geben Sie die Faxnummer des Teilnehmers ein.
+ Geben Sie die E-Mail-Adresse des Teilnehmers ein.
+ Drücken Sie zum Bestätigen die Taste .
Inbetriebnahme
INSTELLUNG
Schnelleinführung
+ Imin dieMenüZeileE N
Inhalt
Schnelleinführung
K
Trqrir…vpu‡Ãrv†‡ryyr
Einstellungen
1
TrqrÃ‰‚ÃAh‘rÃir…Ãqh†ÃUryrs‚r‡“
+ Legen Sie das zu sendende Dokument so in den Dokumenteneinzug, dass die zu sendende Seite zum Gerät zeigt und die erste Seite die unterste im Stapel ist.
1.
-Falls Ihr Faxgerät an einer Nebenstellenanlage (Telefonanlage, ISDN) angeschlossen ist, kann es erforderlich sein,
dass Sie zur Amtsholung eine Amtskennziffer (AKZ) voranstellen, gefolgt von einem Pausenzeichen "/".
Dies trifft nicht zu, wenn bereits eine automatische Amtsholung programmiert wurde (siehe Absatz Amtskennzahl
(AKZ), Seite 4/3).
-Da die Rufnummer des Empfängers meist auf dem Sendedokument steht, können Sie die Rufnummer auch eingeben, bevor Sie das Dokument in der Dokumenteneinzug einlegen.
3-5
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Wartung und
Pflege
- MIT: Ein Sendebericht wird nur dann gedruckt, wenn der Vorgang korrekt abgelaufen ist,
oder wenn er überhaupt nicht durchführbar war.
- OHNE: Kein Sendebericht.
- IMMER: Ein Sendebericht wird für jeden Sendeversuch gedruckt.
- BEI FEHLER: Ein Sendebericht wird nur gedruckt, wenn Sendeversuche durch Störung
abgebrochen und endgültig verlassen werden.
Sicherheit
• Wählen Sie aus MIT, OHNE, IMMER oder B EI FEHLER die gewünschte Funktion und
bestätigen Sie mit der Taste OK.
Senden
Empfangen
MENÜ : 241 - EINSTELLUNGEN / SENDEN / SENDEBERICHT
Liasse 23260918-5 1.book Page 6 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Schnelleinführung
Die Stütze für die Sendedokumente ist mit zwei Führungen versehen, die Ihnen ein
richtiges Einlegen der Sendedokumente in den Dokumenteneinzug erleichtern.
+ Geben
Sie die Rufnummer des Empfängers ein und bestätigen Sie mit der Taste
Das Symbol "Verbindung"
blinkt während des Verbindungsaufbaus.
.
Es wird dauerhaft angezeigt, sobald die Verbindung zwischen beiden Faxgeräten besteht.
TrqrÃrvr†ÃAh‘r†ÃhÃ€ru…r…rÃ@€ƒsltr…Áir…Ãqh†Ã
Uryrs‚r‡“
+ Legen Sie das zu sendende Dokument so in den Dokumenteneinzug,
dass die beschriftete Seite zum Gerät zeigt und die erste Seite die unterste im Stapel ist.
+ Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein.
+ Betätigen Sie die Taste und geben Sie die Rufnummer des zweiten Empfängers ein.
+ Wiederholen Sie den letzten Schritt für alle weiteren Empfänger und drücken Sie dann die Taste
(maximal 10 Empfänger oder Verteilerlisten).
Ah‘rvpur7r‡…vri†h…‡r
+ Betätigen Sie mehrmals die Taste M
-
-
-
ODUS, bis das Symbol für die gewünschte
Faxweichenbetriebsart in der Anzeige erscheint.
Die Betriebsart Manuell wird durch das Symbol "Tel." dargestellt und wird nur benötigt, wenn
ein externes Telefon oder Anrufbeantworter hinter dem Fax an der gleichen Leitung betrieben
wird.
Die Betriebsart Fax wird durch das Symbol "Fax" dargestellt und bietet automatischen Faxempfang.
Die Betriebsart Fax/Telefon wird durch die Symbole "Tel." und "Fax" dargestellt und wird nur
benötigt, wenn Sie ein externes Telefon hinter dem Faxgerät an die gleiche Leitung angschlossen haben. Sie erlaubt sowohl Telefongespräche als auch Faxempfang.
Die Betriebsart Fax/Anrufbeantworter wird durch die Symbole "Fax" und "AB" dargestellt
und erlaubt das Empfangen von Faxnachrichten und das Aufzeichnen von Telefongesprächen,
wenn Sie einen externen Anrufbeantworter angeschlossen haben.
@v†‡ryyˆtÃqr…ÃAh‘rvpur)Ã@€ƒshtÁir…Ãqh†ÃUryrs‚r‡“
Der Faxempfang hängt von der Weichenbetriebsart ab, auf die Ihr Faxgerät eingestellt ist.
• In der Betriebsart "Manuell" (Symbol "Tel." wird angezeigt) starten Sie den Faxempfang wenn
Sie den Hörer abnehmen und die Taste
drücken.
Wenn das Faxgerät während des Telefongespräches oder während der Ansage eines
nachgeschalteten Anrufbeantworters CNG-Pieptöne erkennt, so schaltet es automatisch auf
Faxempfang.
• In der Betriebsart "Fax" (Symbol "Fax" wird angezeigt) nimmt das Gerät jeden ankommenden
Anruf als Fax entgegen; Dokumente werden so automatisch empfangen.
• In der Betriebsart "Fax/Telefon", (Symbole "Tel." und "Fax" werden angezeigt) nimmt das
Gerät jeden Anruf zunächst entgegen und führt eine Faxerkennung durch; ein Anrufer hört
währenddessen Pieptöne. Wird ein Fax erkannt, schaltet das Gerät automatisch auf Empfang;
handelt es sich um einen Anrufer, so ertönt ein Klingelton aus dem Faxgerät.
3-6
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 7 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Schnelleinführung
.
• Nehmen Sie den Hörer nicht ab, so schaltet Ihr Faxgerät
automatisch nach kurzer Zeit auf Faxempfang um.
Gespräch
• Nehmen Sie den Hörer des externen Telefons innerhalb der
ersten 30 Sekunden des Klingelns ab und übernehmen Sie
das Gespräch durch Drücken der Taste
des Faxgerätes.
• Nehmen Sie den Hörer nicht innerhalb der ersten 30
Sekunden ab, schaltet das Gerät automatisch auf
Faxempfang um.
• Betriebsart Fax/Anrufbeantworter (Symbole "Fax" und "AB"):
Das Gerät wartet bei einem ankommenden Anruf darauf, dass der nachgeschaltete
Anrufbeantworter den Anruf entgegennimmt.
Während der Anrufbeantworter die Ansage abspielt, ist die Faxweiche aktiviert:
Wenn es die CNG-Töne eines ankommenden Faxes erkennt, schaltet es automatisch auf
Faxempfang um.
D‡r…r‡‰r…ivqˆtƂs‚…‡Ãur…†‡ryyr
Es gibt zwei Methoden eine Internetverbindung aufzubauen:
Inbetriebnahme
• Nehmen Sie den Hörer des externen Telefons ab während
das Fax klingelt, drücken Sie die Taste
und legen Sie
wieder auf, um das Fax zu empfangen.
Schnelleinführung
Fax
Ul‡vtxrv‡
Einstellungen
6…‡Ãqr†Ã6…ˆsr†
Menügesteuert
TrqrÃrvr†Ã9‚xˆ€r‡r†Ã‰vhÃD‡r…r‡
+ Legen
Sie das zu sendende Dokument so in den Dokumenteneinzug, dass die beschriftete
Seite zum Gerät zeigt und die erste Seite die unterste im Stapel ist.
+ Betätigen Sie die Taste @.
+ Geben Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers ein.
+ Betätigen Sie die Taste@.
Das Dokument wird in den Speicher eingelesen und bei der nächsten Internet-Verbindung
verschickt.
Wartung und
Pflege
+ Betätigen Sie zweimal die Taste @.
Senden
Empfangen
MENÜ : 92 - INTERNET / SOFORTZUGR.
Über die Tasten,
Ist der Empfänger mit einem PC ausgestattet, empfängt er eine E-Mail mit Ihrem Fax als Anlage.
Sicherheit
Besitzt der Empfänger ein Internet-F@x™, wird Ihr Fax bei ihm ausgedruckt.
3-7
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 8 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Schnelleinführung
)81.7,216/,67(
HAUPTMENÜ : VERZEICHNIS
Aˆx‡v‚
MENÜ : 11
MENÜ : 12
MENÜ : 13
MENÜ : 14
MENÜ : 15
MENÜ : 16
161
162
-
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
NAME EINGEBEN
GRUPPE EING.
AENDERN
LOESCHEN
DRUCKEN
ARCHIVIEREN
SPEICHERN
LADEN
Neueintrag im Verzeichnis anlegen
Anlegen einer Verteilerliste
Ändern eines Verzeichniseintrages
Löschen eines Verzeichniseintrages
Drucken des Kurzwahl-Verzeichnisses
Verzeichis von/auf Speicher-Chipkarte übertragen
Sichern des Verzeichnisses auf die Speicherkarte
Laden des Verzeichnisses von der Speicherkarte
Trv‡r
4/16
4/17
4/18
4/19
4/19
4/20
HAUPT MENÜ : EINSTELLUNGEN
Aˆx‡v‚
MENÜ : 20
MENÜ : 21
MENÜ : 22
MENÜ : 23
MENÜ : 24
241
242
243
MENÜ : 25
251
252
253
254
255
256
MENÜ : 26
261
MENÜ : 28
MENÜ : 29
-
-
-
SPRACHE
DATUM/ZEIT
KENNUNG
NAME /LOGO
SENDEN
SENDEBERICHT
SENDEART
ZEITRAUM
EMPFANGEN
MODUS
PAPIERENDE
ANZAHL K OPIE
FAXSPEICHER
SPEICHERCODE
PC
ANSCHLUSSART
ANSCHLUSSART
DRUCKEN
PARAMETER
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
Sprache auswählen
Einstellen von Datum und Uhrzeit
Ihre Faxnummer (im Format +49 69 92032034)
Eingeben Ihres Namens für die Kopfzeile
Konfiguration des Faxversandes
Senden mit/ohne Sendebericht
Senden aus Dokumenteneinzug oder via Speicher
Einstellen günstiger Sendezeiten für ECO-Modus
Konfiguration des Fax-Empfanges
Betriebsart der Faxweiche einstellen
Empfang in den Speicher aktivieren
Anzahl Ausdrucke für empfangene Faxe
Empfangene Faxe im Speicher halten
Code für Fernabfrage festlegen
Einstellen für den Empfang mittels PC
Betrieb an (ISDN-)Nebenstellenanlage
Übertragungsnetz auswählen
Parameterliste der Einstellungen drucken
Technische Einstellungen
Trv‡r
4/2
4/1
4/1
4/2
4/5
4/5
4/22
4/21
4/7
4/7
4/6
4/6
4/7
4/3
4/11
4/12
3-8
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 9 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Schnelleinführung
HAUPT MENÜ : SENDEN
-
4/5
4/5
HAUPTMENÜ : FAXSPEICHER
Aˆx‡v‚
MENÜ : 41
MENÜ : 42
MENÜ : 43
-
DRUCKEN
AKTIVIEREN
SPEICHERCODE
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
Drucken der empfangenen Faxe/Nachrichten
Aktivieren des Empfangsspeichers
Einstellen des PIN-Codes für den Faxausdruck
Trv‡r
4/6
4/6
4/6
HAUPT MENÜ : A USDRUCKE
Aˆx‡v‚
MENÜ : 51
MENÜ : 52
MENÜ : 53
MENÜ : 54
MENÜ : 55
MENÜ : 56
-
MENÜ
JOURNALE
VERZEICHNIS
EINSTELLUNGEN
AUFTRAEGE
MAILBOX
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
Drucken der Funktionsliste
Drucken des Sende- und Empfangsjournals
Drucken des Verzeichnisses
Drucken der Geräteeinstellungen
Drucken der Liste der wartenden (Sende-)Aufträge
Drucken der Liste der Mailboxinhalte
Trv‡r
4/11
4/10
4/19
4/11
4/26
HAUPT MENÜ : A UFTRAEGE
Aˆx‡v‚
MENÜ : 61
MENÜ : 62
MENÜ : 63
MENÜ : 64
MENÜ : 65
-
AUSFUEHREN
AENDERN
LOESCHEN
DOK. DRUCKEN
LISTE DRUCKEN
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
Wartenden (Sende-) Auftrag ausführen
Ändern eines wartenden Auftrages (Rufnummer/Zeit)
Löschen eines wartenden Auftrages
Drucken eines wartenden Dokumentes
Drucken der Auftragsliste
Trv‡r
4/4
4/4
4/5
4/4
4/5
HAUPTMENÜ : MAILBOX
Aˆx‡v‚
MENÜ : 71
MENÜ : 72
MENÜ : 73
MENÜ : 74
MENÜ : 75
-
EINRICHTEN
SENDEABRUF
DRUCKEN
LOESCHEN
LISTE DRUCKEN
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
Einrichten und Ändern einer Mailbox
Ablegen eines Dokumentes zur Abholung
Drucken des Inhalts einer Mailbox
Entfernen einer leeren Mailbox
Drucken einer Liste der Mailboxen
Inbetriebnahme
-
Schnelleinführung
-
Trv‡r
4/22
4/23
4/24
4/26
4/27
4/28
Einstellungen
-
Zeitversetzt senden
Dokument von einem anderen Gerät abrufen (Polling)
Dokument für Abruf speichern (Wiederpolling)
An eine Mailbox in anderem Gerät senden
Von einer Mailbox in anderem Gerät abrufen
Senden an Verteilerliste in anderem Gerät
Identisch mit Menü 24 (KONFIGURAT. SENDEN)
Senden mit/ohne Sendebericht
Senden aus Dokumenteneinzug oder via Speicher
Laden des Verzeichnisses von der Speicherkarte
Senden
Empfangen
-
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
MIT EXTRAS
EMPFANGABRUF
SENDEABRUF
IN MBX
MBX-ABRUF
WEITERLEITUNG
EINSTELLUNGEN
SENDEBERICHT
SENDEART
ZEITRAUM
Wartung und
Pflege
-
Trv‡r
4/25
4/26
4/26
4/26
4/26
3-9
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Sicherheit
Aˆx‡v‚
MENÜ : 31
MENÜ : 32
MENÜ : 33
MENÜ : 34
MENÜ : 35
MENÜ : 36
MENÜ : 37
371
372
373
Liasse 23260918-5 1.book Page 10 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Schnelleinführung
HAUPTMENÜ : SONDERFUNKT.
Aˆx‡v‚
MENÜ : 81
811
812
813
MENÜ : 82
821
822
823
MENÜ : 83
831
832
MENÜ : 84
841
842
843
844
-
-
-
-
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
RELAIS
AKTIVIEREN
DEAKTIVIEREN
EINSTELLUNGEN
SPERRE
BEDIENFELDCODE
TASTATURSPERRE
NUMMERNSPERRE
PRAEFIX
LAENGE N UMMER
EING. VORWAHL
ZAEHLER
GEDRUCKTE S.
KOPIERTE S.
GESENDETE S.
EMPFANGENE S.
Automatisches Weiterleiten von Faxnachrichten
Weiterleitung einrichten
Weiterleitung ausschalten
Weiterleitung konfigurieren
Aktivieren von Zugangssperren
Tastatur-Sperrcode eingeben
Tastatursperre aktivieren
Wahlsperre: Nur Wahl aus Verzeichnis zulassen
Aktivieren der automatischen Amtsholung
Hinzufügen der Amtskennung ab Nummernlänge
Eingeben der Amtskennung (z.B. "0")
Zähler anzeigen lassen
Anzeige Zahl der gedruckten Seiten
Anzeige Zahl der kopierten Seiten
Anzeige Zahl der gesendeten Seiten
Anzeige Zahl der empfangenen Seiten
Trv‡r
4/8
4/8
4/8
4/10
4/10
4/10
4/3
4/3
HAUPTMENÜ : INTERNET
Aˆx‡v‚
MENÜ : 91
MENÜ : 92
MENÜ : 93
MENÜ : 95
951
952
953
954
955
MENÜ : 96
-
-
PROVIDER
SOFORTZUGR.
EMAIL SENDG .
EINSTELLUNG
VERBIND. ART
SENDEART
ZEITRAUM
SERVER
DRUCKEN
MAILS SORT.
7r†pu…rviˆtÃqr…ÃAˆx‡v‚
Auswählen des Netzproviders
Internetverbindung manuell auslösen
E-Mail-Text per Buchstabentastatur eingeben
Konfiguration der Internetnutzung
Wann automatisch Internetverbindung herstellen
Wann abgehende E-Mails ins Netz versenden
Zeit für automatische Internet-Verbindungen setzen
Adressen der Server
Drucken der Internet-Einstellungen
E-Mail-Postfach mit anderem PC teilen
Trv‡r
4/36
4/36
5/4
4/33
4/33
4/33
4/31
4/33
4/34
3-10
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Prise en
Liasse 23260918-5 1.book Page 1 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
(,167(//81*(1
$//*(0(,1( (,167(//81*(1
W25%(5(,781*
Um einen reibungslosen Betrieb Ihres Gerätes an Ihrem Telefonanschluss zu gewährleisten, ist es
notwendig, am Gerät einige Einstellungen vorzunehmen.
9h‡ˆ€Vu…“rv‡
Sie können jederzeit das aktuelle Datum und die Uhrzeit an Ihrem Faxgerät einstellen.
Datum und Uhrzeit einstellen:
MENÜ : 21 - E INSTELLUNGEN / DATUM /ZEIT
+ Geben Sie nacheinander die Ziffern ein, die dem gewünschten Datum und der Uhrzeit ents-
prechen (z. B. für den 8. November 2000, 9:33 Uhr, betätigen Sie die die Zifferntasten 0, 8, 1,
1, 0, 0, 0, 0, 9, 3, 3). Bestätigen Sie mit der Taste .
Du…rÃAh‘ˆ€€r…Ãrvtrir
Sie haben die Möglichkeit, Ihre Faxnummer einzugeben, die dann in der ersten Zeile (Kennung) auf
den von Ihnen gesendeten Faxnachrichten erscheint, sofern Sie das Gerät auf KOPFZEILE SENDEN
eingestellt haben (siehe Absatz Technische Einstellungen, Seite 4/12)
Faxnummer eingeben
MENÜ : 22 - E INSTELLUNGEN / KENNUNG
+ Geben Sie Ihre Faxnummer ein und betätigen Sie die Starttaste
.
Verwenden Sie die internationale Schreibweise. z.B. +49 69 92032034 für einen Anschluss in
4-1
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
Deutschland (int. Vorwahl 0049) in Frankfurt am Main (Vorwahl 069) mit der Rufnummer
92032034. So stellen Sie sicher, dass auch Empfänger im Ausland Ihre Faxe zuordnen können.
Du…rÃIh€rÃrvtrir
Sie haben die Möglichkeit, Ihren Namen einzugeben, der dann in der ersten Zeile (Kennung) auf den
von Ihnen gesendeten Faxnachrichten erscheint, sofern Sie das Gerät auf KOPFZEILE SENDEN
eingestellt haben (siehe Absatz Technische Einstellungen, Seite 4/12)
Namen eingeben:
MENÜ : 23 - EINSTELLUNGEN / N AME/LOGO
+ Geben Sie Ihren Namen ein und bestätigen Sie mit der Taste
.
(Es sind Großbuchstaben, Ziffern, Leerzeichen, "+", "." und das "/" benutzbar.)
6ˆsy|†ˆtÃrv†‡ryyr
Sie können zwischen 4 Auflösungsstufen für Ihre zu sendenden Faxe wählen:
Die Auswahl der Auflösung hängt von der Art des Dokumentes ab, das Sie senden möchten:
• Modus Normal (ohne Symbol in der Anzeige) wird verwendet für Dokumente guter
Druckqualität, ohne Zeichnungen oder kleine Details. Sie erreichen so die kürzeste
Übertragungszeit.
• Modus Fein (Symbol Fein in der Anzeige) wird für Dokumente mit Zeichnungen und kleiner
Schrift verwendet.
• Modus Super Fein (Symbol SFein in der Anzeige) wird für Dokumente verwendet, die
Zeichnungen mit sehr dünnen Schriften oder besonders kleiner Schrift enthalten.
Voraussetzung für Superfein-Übertragungen ist, dass das empfangende Gerät dieses
Übertragungsverfahren verarbeiten kann.
• Modus Foto (Symbol Foto in der Anzeige) wird für Dokumente mit Fotos verwendet.
Text und Zeichnungen werden in dieser Auflösung nicht optimal übertragen.
Auflösung einstellen:
+ Drücken Sie mehrmals die Taste A
UFLÖSUNG, bis der Pfeil in der Anzeige über dem Symbol des
gewünschten Modus erscheint.
T35$&+(Ã$86:b+/(1
Sie haben die Möglichkeit die Sprache auszuwählen, in der die Anzeigen im Display erscheinen.
MENÜ : 20 - E INSTELLUNGEN / SPRACHE
+ Wählen
Sie die gewünschte Sprache (DEUTSCH, ENGLISH, ITALIANO, ESPAÑOL) und
Drücken Sie die Taste O .
K
4-2
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 3 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
7r‡…vriÃhÃUryrs‚hyhtrDT9I
EBENSTELLE
oder HAUPTANSCHLUSS und bestätigen
Sie mit OK.
6€‡†xr“huyÃ6Fa
Diese Funktion erleichtert Ihnen das Wählen, wenn Ihr Faxgerät an einer Nebenstellenanlage
(z.B. ISDN) angeschlossen ist. In solchen Anlagen ist es in der Regel notwendig; vor der
eigentlichen Rufnummer z.B. eine "0" vorzuwählen, um eine Amtsleitung ("nach draussen") zu
holen. Diesen Vorgang der Amtsholung nimmt Ihnen das Gerät ab, es wählt automatisch die
Amtsnetzkennzahl vorweg.
Sofern die Rufnummer kürzer ist als unter "Minimallänge" spezifiziert, wird die Amtskennzahl
nicht davorgesetzt. So können Sie auch weiterhin Faxe an die kurzen Rufnummern innerhalb
Ihres Hauses versenden.
• Rufnummern innerhalb Ihrer Anlage (für die keine Amtskennzahl nötig ist) sind kurz, wenn
Sie weniger Stellen als unter Minimallänge eingestellt haben.
• Externe Rufnummern (außerhalb des Hauses), für die eine Amtsholung notwendig ist,
müssen die unter Minimallänge angegebenen Anzahl an Stellen haben oder länger sein.
Das Programmieren der Amtskennzahl erfolgt in zwei Schritten:
• Legen Sie die Minimallänge fest. Wenn Sie in Ihrer Anlage 3-stellige
Nebenstellen-Nummern haben, so tragen Sie als Minimallänge den Wert "04" ein. Das
Gerät wählt in Zukunft bei 4 und mehr Stellen die Amtsholung automatisch vor der
eingegebenen Faxnummer.
• Legen Sie die Amtkennzahl fest, um ins öffentliche Telefonnetz zu gelangen.
Bei vielen Anlagen handelt es sich um die "0".
Achtung - Wenn Sie eine Amtskennzahl festlegen, darf bei den im Verzeichnis abgespeicherten Rufnummern nicht ebenfalls die Amtsholung mit abgespeichert sein. Das Gerät würde die
Amtsholung doppelt wählen.
Schnelleinführung
+ Wählen Sie das gewünschte Netz N
Einstellungen
MENÜ : 261 - EINSTELLUNGEN / ANSCHLUSSART / ANSCHLUSSART
Senden
Empfangen
Anschlussart einstellen:
Inbetriebnahme
Sie können Ihr Faxgerät sowohl an einer direkten Amtsleitung des öffentliches Telefonnetzes
("Hauptanschluss"), als auch an einer Nebenstellenanlage (z.B. ISDN oder in Firmen) betreiben.
Sie müssen jedoch am Gerät den verwendeten Netztyp einstellen.
MENÜ : 83 - S ONDERFUNKT. / PRAEFIX
+ Wählen Sie den Menüpunkt L
und bestätigen Sie mit O .
+ Ändern Sie die Länge der Grundeinstellung auf die Länge der externen Rufnummern Ihres
K
AENGE NUMMER
Unternehmens. Bestätigen Sie mit OK. Die Minimallänge darf zwischen 1 und 30 liegen.
Wartung und
Pflege
Hvv€hyyltrÃsr†‡yrtr
6€‡†xr“huyÃsr†‡yrtr
ING
ORWAHL
fentliche Netz zu gelangen und bestätigen Sie mit OK.
4-3
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
K
Sicherheit
MENÜ : 83 - S ONDERFUNKT. / PRAEFIX
+ Wählen Sie den Menüpunkt E . V
und bestätigen Sie mit O .
+ Geben Sie die Amtskennzahl (max. 5 Stellen) ein, die Sie vorwählen müssen; um ins öf-
Liasse 23260918-5 1.book Page 4 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
Achtung - Eine Wahlpause (Warten auf Freiton) ist als "/" einzugeben.
6ˆs‡…ht†yv†‡rXh…‡r†puyrvsrÃs…ÃTrqˆtr
In der Auftragsliste finden sich alle Dokumente, die zum Senden anstehen.
(Sendungen aus dem Speicher, Rundsenden, Faxabruf (Polling), E-Mails, usw.)
Sie können
• die Warteschleife abfragen oder ändern.
In der Warteschleife sind die Dokumente wie folgt gekennzeichnet:
Laufende Nummer des Auftrags / Status des Dokuments / Rufnummer des Empfängers.
Der Status der Dokumente kann sein:
- SND : zu sendende Faxnachricht (auch zeitversetzt zu vorgegebener Uhrzeit)
- S-A : Dokument zum Abruf (Wiederpolling)
- E-A : Empfangsabruf bei anderem Gerät (Polling-Auftrag)
- MBX : Senden in eine Mailbox
- ABS : Abruf aus einer Mailbox
- IN BETRIEB : Auftrag wird gerade ausgeführt
- VERB : Internet-Verbindung
- NET : Ins Internet zu sendende E-Mail
- REL : Versand für weiter Versand (Relay)
• eine wartende Sendung vorziehen und sofort ausführen.
• ein gespeichertes Dokument drucken während es auf das Senden wartet .
• die Warteschleife drucken, um den Status von jedem Dokument festzustellen:
- Laufende Nummer in der Warteschleife
- Rufnummer oder Name des Empfängers des Dokuments
- Vorgesehene Sendezeit (bei zeitversetztem Senden)
- Sendeart des Dokuments: Speichersenden, Rundsenden, Sendeabruf
- Anzahl der Seiten pro Dokument
- Größe des Dokuments (in % des belegten Speichers)
• Löschen eines Sendeauftrags aus der Warteschleife
6is…htrÃ‚qr…؁qr…Ã‰‚Ã6ˆs‡…ltr
MENÜ : 62 - A UFTRAEGE / AENDERN
+ Wählen Sie in der Warteschleife das gewünschte Dokument und bestätigen Sie mit O .
+ Sie können nun die Parameter des gewählten Sendeauftrages ändern.
K
Bestätigen Sie die Änderungen mit der Taste
.
Trqrhˆs‡…htÃhˆ†Ãqr…ÃXh…‡r†puyrvsrƂs‚…‡Ãhˆ†su…r
MENÜ : 61 - AUFTRAEGE / AUSFUEHREN
+ Wählen Sie das gewünschte Dokument in der Warteschleife.
Bestätigen Sie mit OK oder
, um den gewählten Sendeauftrag sofort auszuführen.
9‚xˆ€r‡Ãhˆ†Ãqr…ÃXh…‡r†puyrvsrÂqr…Ãqr€ÃTƒrvpur…Ãq…ˆpxr
MENÜ : 64 - A UFTRAEGE / D OK. DRUCKEN
+ Wählen Sie das gewünschte Dokument in der Warteschleife und bestätigen Sie mit O .
K
4-4
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 5 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
6ˆs‡…ht†yv†‡rÃq…ˆpxr
MENÜ : 65 - AUFTRAEGE / LISTE DRUCKEN
Inhalt
Einstellungen
Die Liste der Sendeaufträge in der Warteschleife wird gedruckt.
+ Wählen Sie das gewünschte Dokument in der Warteschleife und bestätigen Sie mit O .
K
Trqrir…vpu‡
Sie können einstellen, ob das Gerät für alle versendeten Nachrichten (Fax über Telefonnetz und
Internet-Sendungen) einen Sendebericht drucken soll.
Sie haben mehrere Möglichkeiten diese Berichte zu drucken:
• MIT: Ein Sendebericht wird gedruckt, wenn der Versand erfolgreich war oder nach
mehreren Fehlversuchen abgebrochen wurde.
(Sie erhalten abschliessend exakt einen Bericht pro Sendeauftrag.)
• OHNE: Kein Sendebericht, trotzdem werden alle erfolgten Sendungen im Sendejournal
aufgeführt (siehe Absatz Journal der letzten 30 Übertragungen, Seite 4/9).
Schnelleinführung
MENÜ : 63 - AUFTRAEGE / LOESCHEN
Inbetriebnahme
6ˆs‡…htÃhˆ†Ãqr…ÃXh…‡r†puyrvsrÃy|†pur
• BEI FEHLER: Ein Sendebericht wird nur dann gedruckt, wenn das Senden nach mehreren
Fehlversuchen endgültig abgebrochen wurde.
Bei Versand über Speichersenden enthält der Sendebericht ein verkleinertes Abbild der ersten
Seite des jeweiligen Dokumentes.
Art des Sendeberichts auswählen:
MENÜ : 241 - EINSTELLUNGEN / SENDEN / SENDEBERICHT
+ Wählen Sie die gewünschte Art M
IT,
Einstellungen
• IMMER: Nach jedem Sendeversuch wird ein Bericht gedruckt.
OHNE, IMMER oder BEI FEHLER und
TrqrÃ‰vhÃTƒrvpur…Âqr…Ã@v“ˆtÃirvÃWr…ivqˆt
Senden
Empfangen
bestätigen Sie mit OK.
• Aus dem Speicher: Das Senden erfolgt nach dem Einlesen in den Speicher und dem
Wählen.
• Aus dem Dokumenteneinzug: Der Dokumenteneinzug und das Abtasten erfolgen erst nach
Aufbau der Verbindung zur Gegenstelle während der Faxübertragung. Dadurch können
auch sehr große Dokumente versandt werden, deren Umfang zu groß für Senden via
Speicher wäre.
Wartung und
Pflege
Sie können festlegen, ob Ihre Dokumente vor dem Versand komplett
in den Speicher gelesen werden:
Bereitstellungsart auswählen:
MENÜ : 242 - EINSTELLUNGEN / SENDEN / SENDEART
+ Wählen Sie den gewünschten Menüpunkt S
PEICHER
oder EINZUG und bestätigen Sie mit
Sicherheit
OK.
4-5
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 6 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
@,167(//81* Ã@03)$1*
Ah‘r€ƒsht††ƒrvpur…
Der Faxempfangsspeicher erlaubt Ihnen den vertraulichen Empfang von Dokumenten, d.h. es erfolgt
kein sofortiger Ausdruck der empfangenen Nachrichten.
Die Kontrolllampe "Faxnachricht" zeigt den Status des Faxempfangsspeichers an:
• stetig leuchtend: Empfang in den Faxspeicher ist aktiv.
• blinkend:
Der Faxspeicher enthält Nachrichten oder empfängt gerade.
• aus:
Der Faxempfangsspeicher ist abgeschaltet.
Die Vertraulichkeit der Dokumente kann durch einen PIN-CODE aus 4 Ziffern als Zugriffschutz zum
Speicher sichergestellt werden. Einmal eingegeben, wird das Passwort verlangt beim
• Drucken von Empfangsnachrichten aus dem Speicher.
• Aktivieren oder Abschalten des Faxempfangsspeichers.
• Abrufen des Empfangsspeichers mittels eines anderen (kompatiblen) Faxgerätes:
Am abrufenden Gerät wird als Mailbox-Nr. die "00" angegeben und als Mailbox-Code der
PIN-Code des Faxempfangsspeichers an Ihrem Gerät.
(siehe Absatz Abruf des Mailbox-Inhaltes eines anderen Faxgerätes, Seite 4/27 )
Achtung - Beim Abrufen des Empfangsspeichers per Mailboxfunktion von einem anderen Fax aus
werden die Dokumente nicht gelöscht, verbleiben also im Speicher und werden bei einem folgenden
Abruf erneut übertragen.
Achtung - Die Betriebsart Faxempfangsspeicher ist nicht zu verwechseln mit der Faxweichen-Betriebsart Fax/Anrufbeantworter. Es wird für den Faxempfangsspeicher kein externer Anrufbeantworter
benötigt.
QDI8‚qrÃs…ÃAh‘†ƒrvpur…Ãrvtrir
MENÜ : 43 - FAXSPEICHER / SPEICHERCODE
+ Geben Sie den PIN-Code (4 Ziffern) ein und bestätigen Sie ihn zur Sicherheit nochmals.
Ah‘r€ƒsht††ƒrvpur…Ãhx‡v‰vr…rÃÃhi†puhy‡r
MENÜ : 42 - FAXSPEICHER / AKTIVIEREN
+ Wählen Sie den Menüpunkt M oder O und bestätigen Sie mit O .
+ Haben Sie bereits einen PIN-Code für den Faxempfangsspeicher gespeichert, geben Sie diesen
IT
K
HNE
ein und bestätigen Sie mit OK.
Der Faxempfangsspeicher ist entsprechend Ihrer Wahl aktiviert (die Kontrolllampe "Empf. Nachr."
leuchtet) oder deaktiviert (die Kontrolllampe "Empf. Nachr." ist aus).
@€ƒshtrrÃAh‘hpu…vpu‡rÃhˆ†Ãqr€Ã@€ƒsht††ƒrvpur…Ãq…ˆpxr
MENÜ : 41 - FAXSPEICHER / DRUCKEN
Die im Faxempfangsspeicher enthaltenen Nachrichten werden gedruckt.
Ist ein PIN-Code für den Empfangsspeicher aktiviert, so wird dieser vor dem Ausdruck abgefragt.
4-6
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 7 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
@€ƒshtÃirvÃQhƒvr…rqr
Sie können einstellen, ob Ihr Faxgerät Nachrichten annimmt oder abweist, wenn der Drucker
nicht verfügbar ist (z. B. kein Papier).
• Bei Einstellung IN SPEICHER werden die Nachrichten in den Speicher empfangen.
• Bei Einstellung KEINE LEITG weist Ihr Faxgerät ankommende Faxe zurück.
Die Absender erhalten eine Fehlermeldung von ihrem Gerät.
Empfang bei Papierende einstellen
MENÜ : 252 - EINSTELLUNGEN / EMPFANGEN / PAPIERENDE
+ Wählen Sie die gewünschte Funktion K
EINE
Inbetriebnahme
Ist der Drucker nicht verfügbar, gibt es zwei Möglichkeiten:
LEITUNG oder IN SPEICHER und
Sie können empfangene Nachrichten automatisch in mehreren Exemplaren (1 bis 99) drucken
lassen.
Anzahl der gewünschten Ausfertigungen einstellen:
MENÜ : 253 - E INSTELLUNGEN / EMPFANGEN / ANZAHL KOPIE
+ Geben Sie die gewünschte Anzahl ein und bestätigen Sie mit O .
K
Bei jedem Empfang druckt Ihr Faxgerät das Dokument mit der angebebenen Anzahl Kopien aus.
@€ƒshtrÃhˆsÃAh‘tr…l‡Ã‚qr…ÃQ8ÃPƒ‡v‚ÃAVGGÃQ8
Einstellungen
6“huyÃF‚ƒvr
Schnelleinführung
bestätigen Sie mit OK.
MENÜ : 256 - EINSTELLUNGEN / EMPFANGEN / PC
• das Faxgerät,
• der PC,
• der PC, und falls dieser nicht verfügbar ist, das Faxgerät.
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Weitere Informationen über die Installation des FullPC-Kits finden Sie im mitgelieferten
Handbuch.
Senden
Empfangen
Wenn Sie Ihr Fax mit dem optional erhältlichen FullPC-Kit betreiben, können Sie festlegen
welches Gerät empfangen soll:
4-7
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 8 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
Xrv‡r…yrv‡ˆtÃhx‚€€rqr…ÃAh‘hpu…vpu‡r
Alle empfangenen Dokumente können an ein anderes Faxgerät oder eine E-Mail Adresse
weitergeleitet werden.
Die E-Mail Adresse kann sein:
• Ihre eigene E-Mail-Adresse des F@xes, um das Dokument z. B. mit einem PC abzurufen, der
mit dem Faxgerät die E-Mail-Adresse teilt.
Achtung: in diesem Fall ist das Abholen von E-Mails mit Ihrem F@x™ nicht möglich.
• eine andere E-Mail-Adresse
Xrv‡r…yrv‡ˆtÃhx‡v‰vr…r
MENÜ : 811 - SONDERFUNKT. / RELAIS / AKTIVIEREN
Für das Weiterleiten gelten die unter MENÜ EINSTELLUNGEN gesetzten Parameter.
In der Anzeige erscheint RUFUMLEITUNG
Beim erstmaligen Aktivieren der Weiterleitung werden Sie automatisch zur Eingabe der
Weiterleitungs-Einstellungen aufgefordert.
Möchten Sie bei folgenden Aktivierungen der Weiterleitungen diese Parameter ändern, so nutzen Sie
dafür nach dem Aktivieren das Menü EINSTELLUNGEN.
Xrv‡r…yrv‡ˆtÃqrhx‡v‰vr…r
MENÜ : 812 - SONDERFUNKT . / RELAIS / DEAKTIVIEREN
Die Funktion Weiterleiten ist ausgeschaltet,
die Weiterleitungs-Einstellungen (MENÜ EINSTELLUNGEN) bleiben jedoch erhalten.
Xrv‡r…yrv‡ˆt†@v†‡ryyˆtrÃsr†‡yrtr
MENÜ : 813 - SONDERFUNKT. / RELAIS / EINSTELLUNGEN
+ Wählen Sie die Art der Weiterleitung M
IT RELAIS, OHNE RELAIS oder M IT W EITERL @ und
bestätigen Sie mit OK.
Führen Sie dann Einstellungen entsprechend folgender Tabelle durch:
Hr
V‡r…€r
W‚…trur
+ Geben Sie die Rufnummer des Faxgerätes ein, an das weitergeleitet werden
soll, und bestätigen Sie mit OK.
MIT RELAIS
AN MEIN EMAIL
MIT WEITERL @
AND. A DRESSE
(Es wird an die in Ihrem F@x™ eingestellte
E-Mail-Adresse weitergeleitet)
+ Geben Sie die Ziel-E-Mail-Adresse
ein und bestätigen Sie mit OK
(kein automatisches Weiterleiten von
empfangenen Dokumenten)
OHNE RELAIS
4-8
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 9 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
X(,7(5(ÃA81.7,21(1
Um zu kopieren:
+ Legen
Sie das zu kopierende Dokument so in den Dokumenteneinzug, dass die zu kopierende Seite zum Gerät zeigt und die erste Seite die unterste im Stapel ist.
+ nicht
Ändern Sie gegebenenfalls die Auflösung mit der Taste A
, falls das Dokument
in FEIN-Auflösung kopiert werden soll, sondern eine Graustufen-Kopie (Auflösung
UFLÖSUNG
FOTO) erfolgen soll. (Achtung: Auflösung SFein ist für Kopien nicht verfügbar).
+ Drücken Sie die Starttaste ,
+ Falls
Sie mehrere Exemplare des Dokumentes haben möchten, geben Sie innerhalb der
nächsten Sekunden die gewünschte Anzahl ein und bestätigen Sie mit der Taste .
Schnelleinführung
Sie können Ihr Faxgerät als Kopierer benutzen, um eine oder mehrere Kopien von einem ein- oder
mehrseitigen Dokument zu erstellen.
Inbetriebnahme
F‚ƒvr…r
Das Sende- und Empfangsjournal enthält die jeweils letzten 30 Vorgänge (Sendungen/Empfang),
die von Ihrem Faxgerät durchgeführt wurden.
Nach Erreichen von 30 Einträgen wird automatisch ein Journal ausgedruckt.
Sie können zusätzlich jederzeit einen zusätzlichen Journaldruck anfordern.
Der automatische "30er Rhythmus" wird davon nicht beeinflusst.
Einstellungen
E‚ˆ…hyÃqr…Ãyr‡“‡rÃ"Ãhir…‡…htˆtr
Jedes Journal (Senden/Empfangen) zeigt in einer Tabelle folgende Informationen:
• Verwendete Auflösung (Normal, Fein, SFein oder Foto),
• Anzahl der empfangenen oder gesendeten Seiten
• Dauer der Verbindung
• Das Ergebnis des Empfangs/der Sendung: KORREKT,
wenn die Übertragung erfolgreich war
oder
ein Fehlercode, der Auskunft über das aufgetretene Problem gibt.
(siehe Kapitel Allgemeine Fehlercodes, Seite 6/5)
Sicherheit
• Grund für eine Störung (z. B.: Der Teilnehmer antwortet nicht).
Wartung und
Pflege
• Rufnummer des Empfängers oder die E-Mail Adresse
Senden
Empfangen
• Datum und Uhrzeit des Empfangs/Sendens des Dokuments
4-9
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 10 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
Journale drucken:
MENÜ : 52 - AUSDRUCKE / JOURNALE
Das Sende- und das Empfangsjournal werden auf die gleiche Seite gedruckt.
Tƒr……rÃ‰‚ÃUh†‡h‡ˆ…ȁq‚qr…Ãs…rvr…ÃIˆ€€r…huy
Ihr Faxgerät bietet zwei Arten von Zugangssperren, die nur durch Eingabe des Bedienfeld-Codes
passiert werden können.
• Tastatursperre: Sämtliche Tasten des Gerätes sind gesperrt. Zugriff auf Funktionen (Start, Stop,
Menüs etc) ist erst nach Eingabe des 4-stelligen Bedienfeld-Codes möglich.
• Wahlsperre: Es können nur noch Nachichten (Faxe, E-Mails) an die im Kurzwahlverzeichnis
abgespeicherten Rufnummern und Adressen verschickt werden, manuelle Eingabe der Empfänger
ist nicht möglich. Das Verzeichnis ist ebenfalls gegen Änderungen gesperrt.
Vor Aktivierung der Zugangssperren muss als PIN ein Bedienfeld-Code eingegeben werden.
Tr‡“rÃqr†Ã7rqvrsryq8‚qr†Ãs…ÃqvrÃUh†‡h‡ˆ…†ƒr……r
MENÜ : 821 - SONDERFUNKT . / SPERRE / BEDIENFELDCODE
+ Wurde bereits ein Bedienfeld-Code gespeichert, ist dieser zunächst einzugeben.
+ Geben Sie einen neuen 4-stelligen Bedienfeld-Code ein und drücken Sie O
+ Bestätigen Sie den neuen Code durch nochmalige Eingabe und drücken Sie die Taste
K
.
Uh†‡h‡ˆ…†ƒr……rÃ@v6ˆ††puhy‡r
MENÜ : 822 - SONDERFUNKT . / SPERRE / TASTATURSPERRE
+ Geben Sie den Bedienfeld-Code ein und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie den gewünschten Menüpunkt M oder O und drücken Sie die Taste
K
IT
HNE
.
Die Tastatur Ihres Faxgerätes ist nun für unbefugte Benutzer gesperrt.
Vor jedem Zugriff verlangt das Gerät den Bedienfeld-Code.
Tƒr……rÃqr…Ãs…rvrÃ@€ƒsltr…huy
MENÜ : 823 - SONDERFUNKT. / SPERRE / NUMMERNSPERRE
+ Geben Sie den Bedienfeld-Code ein und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie den Menüpunkt N V
. und betätigen Sie die Taste
K
UR
ERZEICH
.
Ab jetzt können Faxe und E-Mails über die Auswahl aus dem Verzeichnis versandt werden.
Ändern des Verzeichnisses ist ebenfalls nicht möglich.
4-10
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 11 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
9…ˆpxrÃqr…ÃAˆx‡v‚†ir…†vpu‡
Auf zwei Arten können Sie jederzeit die Funktionsliste Ihres Faxgerätes drucken:
über die Menüsteuerung oder mittels der i Taste .
+ Drücken Sie die Info-Taste
i
.
Achtung - Die Internetfunktionen werden nur dann mit aufgeführt, wenn als Internetprovider
(unter MENÜ 91) nicht "kein Zugriff" gewählt wurde.
Br…l‡rrv†‡ryyˆtrÃq…ˆpxr
Sie können jederzeit eine Liste der aktuellen Einstellungen Ihres Faxgerätes drucken lassen,
um z.B. die eingestellten Werte, Grundeinstellungen und eventuelle Änderungen auf einen Blick
prüfen zu können.
Einstellungen des Gerätes drucken:
MENÜ : 54 - AUSDRUCKE / EINSTELLUNGEN
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Senden
Empfangen
Ihr Faxgerät druckt die Liste der abgespeicherten Parameter inklusive einer zweiten Seite mit den
Interneteinstellungen, sofern als Internetprovider (unter MENÜ 91) nicht "kein Zugriff" einwählt
wurde.
Schnelleinführung
Taste drucken:
Einstellungen
MENÜ : 51 - AUSDRUCKE / MENÜ
Mittels der i
Inbetriebnahme
per Menüsteuerung drucken:
4-11
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 12 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
U(&+1,6&+(Ã@,167(//81*(1
Bei Lieferung ist Ihr Faxgerät mit technischen Grundeinstellungen versehen.
Sie können es auf Ihre Bedürfnisse einrichten, indem Sie die technischen Parameter ändern.
Technische Parameter einstellen:
MENÜ : 29 - E INSTELLUNGEN / PARAMETER
+ Wählen Sie danach den gewünschten Parameter (Einstellwert) und bestätigen Sie mit O .
+ Zum Ändern der Einstellung wählen Sie mit den Pfeiltasten Æ oder Ç den gewünschten Wert
K
(Erläuterungen entnehmen Sie bitte der Tabelle) und bestätigen Sie mit OK.
Qh…h€r‡r…ÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃ
01 - A UFLOESUNG
@v†‡ryyˆtÃ
7rqrˆ‡ˆt
1 - N ORMAL
2 - FEIN
3 - SFEIN
4 - FOTO
Grundeinstellung der Auflösung für Senden/Kopieren
02 - K OPFZ. SENDEN
1 - MIT
2 - O HNE
Ist diese Einstellung aktiv (MIT), werden Ihre
Faxnachrichten beim Empfänger mit einer Kopfzeile
gedruckt, die Ihren Namen, Ihre Rufnummer,
Datum/Uhrzeit und die Seitenzahl enthält.
03 - SENDEGESCHW-
1 - 14400
2 - 12000
3 - 9600
4 - 7200
5 - 4800
6 - 2400
Einstellen der Übertragungsgeschwindigkeit.
Bei guter Leitungsqualität wird mit 14400 bps
gesendet oder auf 9600 bps heruntergeschaltet, wenn
die Gegenstelle keine 14400 bps unterstützt. Bei
schlechten Telefonverbindungen schaltet das Gerät
selbstständig
auf
eine
langsamere
Übertragungsgesschwindigkeit
herunter.
In
besonderen Fällen (z.B. bei sehr stark schwankender
Leitungsgüte bei Satelliten-Telefonen) kann es jedoch
notwendig sein, die Übertragungsgeschwindigkeit per
Voreinstellung zu verringern.
04 - E CHOSCHUTZ
1 - MIT
2 - O HNE
Diese Einstellung reduziert das Echo bei
schlechten Telefonverbindungen.
06 - UEBERSEE
1 - MIT
2 - O HNE
Mit dieser Einstellung wird das
Interkontinentalverbindungen
durch
vermindert
07 - A NZEIGE
1 - G ESCHW.
2 - SEITEN-NR
Wahl, ob die Übertragungsgeschwindigkeit oder die
Seitennummer angezeigt werden soll.
Abweichend kann bei jedem Versand manuell eine
andere Auflösung gewählt werden.
4-12
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Echo bei
Seekabel
Liasse 23260918-5 1.book Page 13 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
11 - EMPF- GESCHW-
1 - 14400
2 - 9600
3 - 4800
4 - 2400
Die Faxgeräte ermitteln zu Beginn einer Verbindung
automatisch
die
maximal
mögliche
Übertragungsgeschwindigkeit. In besonderen Fällen
(z.B. bei stark schwankender Leitungsqualität) kann es
notwendig sein, hier eine geringere Geschwindigkeit
fest einzustellen.
12 - RUFSIGNALE
2 BIS 9
Anzahl der Klingelzeichen nach deren Ablauf Ihr
Faxgerät den Ruf in der Faxweichen-Betriebsart
FAX oder TEL/FAX automatisch annimmt.
20 - FEHLERKORREKTUR
1 - MIT
2 - OHNE
Wenn aktiv (MIT), ist das Fax in der Lage mit einer
ebenfalls ECM-fähigen Gegenstelle bei Leitungsstörungen die fehlerhaft übertragenen Partien der Seiten
erneut zu übertragen. ECM kann jedoch auf schlechten
Leitungen zu erheblich längeren Übertragungszeiten
führen.
70 - NET GUELTIG
06-01 BIS 21-59
Wahl der Zeitspanne in der automatisch regelmäßige
Internetverbindungen (MENU 951) durchgeführt
werden. Dadurch können Verbindungen während der
Nacht vermieden werden.
Dieser Punkt erscheint nicht, wenn die Verbindungsart
"auf Wunsch" eingestellt wurde.
71 - NET AKTIV
1 - G ANZE WOCHE Automatische Internetverbindungenan an allen Tagen
oder keine Verbindungen während des Wochenendes.
2 - MO BIS FR
72 - MODEMGESCHW
1 - 14400
2 - 12000
3 - 9600
4 - 7200
5 - 4800
6 - 2400
7 - 1200
8 - 600
Wahl der maximalen Modemgeschwindigkeit für
Internetverbindungen.
1 - MIT
2 - OHNE
Wenn aktiv (MIT), nimmt Ihr Faxgerät bei einer
E-Mail von einem anderen Internet-F@x™
automatisch
dessen
Faxnummer
ins
Kurzwahlverzeichnis auf.
73 - EMAIL ERWEIT
Normalerweise findet bei schlechten Telefonleitungen
eine automatische Anpassung statt.
In besonderen Fällen kann es jedoch notwendig sein
die Übertragungsgeschwindigkeit manuell zu
verringern (z.B. bei geringer Leitungsqualität oder
technischen Besonderheiten des Internetproviders).
4-13
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Inbetriebnahme
Ist dieser Parameter aktiv (MIT), werden alle
Empfangsdokumente auf Ihrem Faxgerät mit einer
lokal erzeugten Kopfzeile gedruckt, die neben der
Eingangsuhrzeit den Namen, die Rufnummer des
Absenders (falls vorhanden) und die Seitenzahl
enthält. Bei Einstellung OHNE wird das Fax komplett
so gedruckt, wie von der Gegenstelle gesendet.
Schnelleinführung
1 - MIT
2 - OHNE
Einstellungen
10 - KOPFZ. DRUCK.
Senden
Empfangen
7rqrˆ‡ˆt
Wartung und
Pflege
@v†‡ryyˆtÃ
Sicherheit
Qh…h€r‡r…ÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃ
Inhalt
Einstellungen
Liasse 23260918-5 1.book Page 14 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
Qh…h€r‡r…ÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃÃ
74 - MBX LOESCHEN
75 - A NLAGE TEXT
@v†‡ryyˆtÃ
7rqrˆ‡ˆt
1 - MIT
Erhält Ihr Faxgerät eine E-Mail mit einer Anlage, die
es nicht selbst verarbeiten kann, löscht es die
Nachricht aus dem Postfach, druckt Ihnen eine Info
über diese Löschung und sendet dem Absender der
Nachricht eine Benachrichtigung, dass die Nachricht
für das Faxgerät unverständlich war und nicht
gedruckt werden konnte.
2 - O HNE
Erhält Ihr Faxgerät eine Nachricht wie oben
beschrieben, löscht es die Nachricht nicht aus dem
Postfach, sondern druckt einen Hinweis Nachricht
unverständlich und weist Sie darauf hin, die
Nachricht mit Ihrem PC aus dem Postfach abzuholen.
Diese Einstellung ist nur dann sinnvoll, wenn Sie über
einen PC mit Modem verfügen.Löschen Sie Ihre
Nachrichten nicht aus dem Postfach, so kann sich
dieses bis zu einem vom Provider eingeräumten
Maximalpegel anfüllen. Sie erhalten dann keine neuen
Nachrichten mehr, da kein Platz mehr im Postfach ist.
1 - MIT
2 - O HNE
Ausdrucken von E-Mails mit Anlagen (Attachments)
4-14
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 15 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
9(5=(,&+1,6
• anlegen,
• abfragen,
• ändern,
• löschen,
• als Verzeichnis-Liste drucken.
Zudem besteht die Möglichkeit, das Verzeichnis für Sicherheitskopien oder zum Überspielen auf
andere Geräte auf eine separat erhältliche Verzeichnis-Speicherkarte zu übertragen.
W(5=(,&+1,6(,175$*Ã(567(//(1
Für jeden Eintrag sind folgende Eingabefelder vorhanden; Pflichtfelder, die ausgefüllt werden
müssen, sind jedoch nur die Felder Name, Tel oder E-Mail Adresse.
• Name des Empfängers (bis zu 20 Zeichen in Groß- und Kleinschrift inkl. Sonderzeichen)
• Tel: Faxrufnummer des Empfängers (bis zu 30 Stellen)
• E-Mail Adresse, z. B.: fax.service@xy.com (bis zu 80 Stellen)
Schnelleinführung
Die einzelnen Verzeichniseinträge -unabhängig ob Einzeleintrag oder Gruppe- können Sie
Einstellungen
Zusätzlich können Sie einzelne Einträge zu 24 Rundsende-Gruppen zusammenfassen,
um mit wenigen Tastendrücken ein Dokument an viele Empfänger zu versenden.
Senden
Empfangen
Das Verzeichnis Ihres Gerätes bietet Ihnen Platz für bis zu 150 Einträgen, die Sie neben Namen
und
Faxnummer
und/oder
E-Mail-Adresse
auch
die
Zuordung
zu
einer
Buchstaben-Kurzwahltaste und
gegebenenfalls die Festlegung auf eine geringere
Sendegeschwindigkeit beinhalten.
Inbetriebnahme
Ihr Faxgerät bietet die Möglichkeit, ein Verzeichnis von Empfängern anzulegen, in dem Sie deren
Faxnummern und E-Mail-Adressen ablegen können.
• Kurzwahltaste zuordnen: Sie können dem Teilnehmer eine Kurzwahltaste zuorden.
Das Faxgerät schlägt Ihnen den ersten noch nicht belegten Buchstaben des Alphabets vor.
Möchten Sie diese nicht, können Sie per Pfeiltasten einen anderen Buchstaben auswählen.
Dabei werden Ihnen nur freie Buchstaben angeboten.
Wenn sie an Empfänger senden wollen, bei denen Sie sowohl die Faxnummer als auch die E-Mail
Adresse eingetragen haben, bestimmen Sie beim Absenden mittels der Tasten
oder @,
ob die Nachricht per Fax oder per Internet verschickt wird.
4-15
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Sicherheit
• Sendegeschwindigkeit: Sie können für jeden Teilnehmer die maximale
Übertragungsgeschwindigkeit abweichend von der automatischen Regelung einstellen. Die
möglichen Geschwindigkeiten sind 2400, 4800, 7200, 9600, 12000 und 14000 Bit pro Sek.
(bps). Für eine normale Verbindung sollten Sie den Wert auf 14000bps belassen.
Wartung und
Pflege
• Nummer des Eintrags: diese Nummer wird bei Neueinträgen automatisch durch das
Faxgerät vergeben. Sie ermöglicht einen schnellen Zugriff auf das Verzeichnis.
Liasse 23260918-5 1.book Page 16 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
@v‡…htÃuv“ˆstr
MENÜ : 11 - VERZEICHNIS / NAME EINGEBEN
+ Ein neuer Eintrag wird erstellt.
Tragen sie zunächst den Namen des neuen Emfängers ein und bestätigen Sie mit OK.
Hinweis
:
Während Sie einen Eintrag eingeben, können Sie jederzeit die Eingabe mittels der Stopptaste
abbrechen.
Der Eintrag wird dann nicht gespeichert. Bestätigen Sie daher die Eingaben stets bis zum Ende mit OK
+ Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein.
+ Geben Sie die E-Mail Adresse des Empfängers ein.
+ EsSieerscheint
in der Anzeige die laufende Nummer, die diesem Eintrag zugeordnet wurde.
können sie ändern, indem Sie eine andere, freie Nummer auswählen. Bestätigen Sie mit O
+ Wählen
Sie die maximale Sendegeschwindigkeit für diesen Empfänger und
bestätigen Sie mit O
+ Wählen Sie den gewünschten Punkt M oder O A
.
K
K
IT
Hr
MIT A LPHABET
OHNE A LPHABET
HNE
LPHABET
W‚…trur†rv†r
+ Geben Sie einen freien Buchstaben als Zielwahltaste ein
oder wählen Sie einen in der Anzeige und
bestätigen Sie mit OK,
+ Bestätigen Sie mit O , dem Teilnehmer wird keine
K
Zielwahltaste zugeordnet.
4-16
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 17 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
S81'6(1'(B5833(Ã(567(//(1
Jede dieser Verteilerlisten enthält folgende Eingabefelder:
• Listenname
• Laufende Nummer wird automatisch durch das Faxgerät der Liste zugeordnet.
Mittels dieser Nummer erhalten Sie schnellen Zugriff auf die Gruppe.
• Zusammensetzung (laufende Nummern): Das Feld zeigt die Liste der
laufenden Nummern der in der Liste aufgeführten Einträge von Teilnehmern.
• Nummer der Liste: Mit dieser Nummer kann nicht nur die Liste selbst identifiziert werden,
sondern
anhand
der
"L"-Markierung
ist
auch
ersichtlich,
welche
(Einzel-)Verzeichniseinträge zu einer Grupe gehören.
Eine Liste kann auch gemischt aus Fax-Nummern und E-Mail-Adressen bestehen.
Ein Teilnehmer kann gleichzeitig in mehreren Listen aufgenommen werden.
Achtung - Es ist nicht möglich, eine Liste in eine andere Liste aufzunehmen.
Schnelleinführung
Inbetriebnahme
Eine Rundsende-Gruppe setzt sich aus maximal 149 bereits im Verzeichnis eingetragenen
Teilnehmern zusammen.
Sˆq†rqrB…ˆƒƒrÃÃhyrtr
MENÜ : 12 - VERZEICHNIS / G RUPPE EING.
+ Wird eine neue Verteilerliste erstellt, geben Sie zunächst den Namen der Liste ein und bes-
Einstellungen
Mehrere Listen sind nur durch manuelles Zusammenstellen einer
Rundsendung an mehrere Empfänger kombinierbar.
tätigen Sie mit OK,
:
Während Sie einen Eintrag vornehmen, können Sie jederzeit die Eingabe mittels der Stopptaste
chen.
abbre-
+ Automatisch
erscheint in der Anzeige eine Nummer, die diesem Eintrag zugeordnet wurde.
Sie können Sie ändern, indem Sie eine andere freie Nummer auswählen. Bestätigen Sie mit
OK.
Senden
Empfangen
Hinweis
Das leere Eingabefeld ZUSAMMENSETZUNG erscheint.
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Wählen sie nun die Empfänger aus, die Sie in diese Gruppe aufnehmen möchten.
4-17
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 18 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
+ InTeilnehmer
der folgenden Tabelle sind die drei verschiedene Methoden aufgeführt, mit den Sie einen
auswählen können. Die Bestätigung erfolgt jeweils durch O
K
6ˆ†huyÃhuhqɂÃ
W‚…trur†rv†r
+ Geben
Sie über die Schreibmaschinentastatur
die ersten Buchstaben des Empfängernamens
ein. Fügen Sie so lange weitere Buchstaben
hinzu, bis die Anzeige den gewünschten Eintrag anzeigt.
Empfängername
+ Geben Sie (z.B. an Hand des ausgedruckten
Verzeichnisses) direkt die laufende Nummer
des Empfängers oder die ihm
zugeordnete Buchstabentaste ein.
Laufende Nummer im Verzeichnis
+ Drücken Sie die Taste
.
Wählen Sie mittels der Pfeiltasten den
gewünschten Teilnehmer aus.
Blättern im Verzeichnis
+ Für
jeden weiteren Eintrag, den sie in die Rundsendegruppe aufnehmen möchten,
wiederholen Sie den letzten Bedienschritt und bestätigen Sie am Ende erneut mit O .
+ Die
laufende Nummer der Gruppe wird der Gruppe automatisch zugewiesen.
Sie können sie durch Eingabe einer anderen freien Nummer ändern. Bestätigen Sie mit O .
K
K
Cv“ˆstrÃÃG|†purÃrvr†Ã@€ƒsltr…†ÃvÃrvr…ÃB…ˆƒƒr
MENÜ : 13 - VERZEICHNIS / AENDERN
+ Wählen Sie die gewünschte Gruppe(G) und bestätigen Sie mit O .
+ Durch zweimaliges Drücken der O -Taste gelangen Sie in das Feld Z
K
K
USAMMENSETZUNG.
Dort können Sie gemäß folgender Tabelle einen Empfänger hinzufügen oder löschen:
Ul‡vtxrv‡
Hinzufügen
Löschen
W‚…trur†rv†r
+ Geben
Sie die laufende Nummer des Empfängers ein und bestätigen
Sie mit O .
+ Wiederholen Sie das Hinzufügen ggf. für weitere Empfänger.
+ Positionieren
Sie den blinkenden Cursor mittels der Tasten Ä oder
Å auf die laufende Nummer in der Liste, die Sie löschen möchten.
+ Drücken Sie zum Löschen des gewählten Eintrages die Taste C.
+ Wiederholen Sie die beiden letzten Bedienschritte für jeden
K
Empfänger, den Sie aus der Liste entfernen möchten.
+ Bestätigen Sie die Änderungen der Rundsende-Gruppe durch Betätigen der Starttaste
4-18
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
.
Liasse 23260918-5 1.book Page 19 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
@03)b1*(5Ã$86Ã'(0ÃW(5=(,&+1,6Ã:b+/(1
+ Drücken Sie die Verzeichnistaste .
+ Wählen Sie den gewünschten (Einzel-) Empfänger oder die Rundsende-Gruppe (G).
MENÜ : 13 - VERZEICHNIS / AENDERN
Das Verzeichnis wird in alphabetischer Reihenfolge angezeigt.
+ Wählen Sie den (Einzel-) Empfänger oder die Rundsende-Gruppe (G) und bestätigen Sie
mit O
+ Ändern Sie das oder die gewünschten Eingabefelder und bestätigen Sie jede Änderung
K
durch einen Druck auf die Taste OK1
W(5=(,&+1,6(,175$*Ã2'(5ÃB5833(Ã/g6&+(1
MENÜ : 14 - VERZEICHNIS / LOESCHEN
Einstellungen
W(5=(,&+1,6(,175$* Ã2'(5ÃB5833(Ãb1'(51
Schnelleinführung
Inbetriebnahme
Das Verzeichnis wird in alphabetischer Reihenfolge angezeigt.
Das Verzeichnis wird in alphabetischer Reihenfolge angezeigt.
Sie können sich eine Übersicht über alle im Verzeichnis gespeicherten Empfänger
drucken lassen.
Verzeichnis-Übersicht drucken:
MENÜ : 15 - VERZEICHNIS / DRUCKEN
Das Verzeichnis wird in alphabetischer Reihenfolge gedruckt und enthält neben den Namen die
Rufnummern, E-Mail-Adressen, die laufende Nummer und die zugewiesenen
Kurzwahl-Buchstaben.
1.
Sie können Ihre Änderung ebenfalls mit der Taste
bestätigen, Sie verlassen damit jedoch das Menü und haben
dadurch keine Möglichkeit, Änderungen in den folgenden Eingabefeldern durchzuführen.
4-19
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Wartung und
Pflege
W(5=(,&+1,6 h%(56,&+7Ã'58&.(1
Senden
Empfangen
K
Sicherheit
+ Wählen Sie den (Einzel-)Empfänger oder die Rundsende-Gruppe(G) und drücken Sie O
Nach Bestätigung durch erneuten Druck auf die Taste OK
wird der Eintrag aus dem Verzeichnis gelöscht.
Liasse 23260918-5 1.book Page 20 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
T,&+(51Ã'(6ÃW(5=(,&+1,66(6 Ã0,7ÃT3(,&+(5.$57(Ã
P37,21
MENÜ : 16 - VERZEICHNIS / ARCHIVIEREN / SPEICHERN ODER LADEN
Mit dieser optionellen Funktion können Sie Ihr Faxverzeichnis mit sämtlichen Angaben und Adressen
sichern und wiederherstellen.
Genauere Informationen zur Handhabung entnehmen Sie bitte der mit der Speicherkarte gelieferten
Gebrauchsanweisung.
4-20
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 21 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
)$;
Es gibt mehrere Methoden, um Faxsendungen zu empfangen.
A$;:(,&+(Ã(,167(//(1
Inbetriebnahme
Welche Sie einsetzen, hängt davon ab, wie Sie das Faxgerät nutzen werden.
• Fax/Anrufbeantworter, "passive Faxweiche", (Symbole "Fax" und "AB") gestattet das
Empfangen von Faxnachrichten und das Aufzeichnen von Telefongesprächen, wenn ein
externer Anrufbeantworter angeschlossen ist (siehe Kapitel Inbetriebnahme, Seite 2/1).
Der Anrufbeantworter muss in diesem Modus stets eingeschaltet bleiben.
Das Fax prüft in dieser Betriebsart bei jedem ankommenden Anruf, ob in der Verbindung
CNG-Pieptöne zu Ihnen gesendet werden und übernimmt gegebenenfalls, um das
ankommende Fax zu empfangen.
Wenn Sie selbst das Gespräch am Telefon entgegengenommen haben sollten, legen Sie
nicht sofort auf, sondern warten Sie ab bis das Fax nach 2-3 Piepstönen (ca. 10 Sekunden)
auf Empfang umschaltet. Dann können Sie auflegen.
:
Um den einwandfreien Betrieb der Faxweiche zu gewährleisten, empfehlen wir, folgende Punkte zu
beachten:
+
+
+
+
Stellen Sie Ihren Anrufbeantworter so ein, dass er nach zwei bis vier Klingelzeichen den Anruf
entgegennimmt.
Die Länge Ihres Ansagetextes sollte zwischen 10 und 12 Sekunden liegen.
Spielen Sie bitte keine Hintergrundmusik auf Ihren Anrufbeantworter. Diese kann das ankommende
Faxerkennungszeichen übertönen, Ihr Faxgerät kann dann eingehende Faxe nicht mehr erkennen.
Sehr laute, verrauschte oder mit Brummen überlagerte Anrufbeantworteransagen konnen die
Zuverlässigkeit der Faxerkennung ebenfalls deutlich herabsetzen.
Sicherheit
Hinweis
Einstellungen
• Fax/Telefon (Symbole "Tel" und "Fax") wird nur benötigt, wenn ein externes Telefon dem
Faxgerät nachgeschaltet ist (siehe Kapitel Inbetriebnahme, Seite 2/1). Dadurch
können Sie sowohl ankommende Telefongespräche entgegennehmen als auch Faxe
erhalten. Für einen zufriedenstellenden Betrieb sollten die Rufzeichen für das Faxgerät
in Abhängigkeit von der Anzahl der Faxe eingestellt werden, die Sie empfangen:
- 2 Ruftöne, wenn Sie viele Faxnachrichten erhalten.
- 5 Ruftöne, wenn Sie wenige Faxnachrichten erhalten.
(Einstellung siehe Absatz Technische Einstellungen, Seite 4/12, 12-Rufsignale)
Senden
Empfangen
• Manuell (Symbol "Tel.") wird nur benötigt, wenn Sie einen Telefonanschluss mit dem
Faxgerät teilen und kein Anrufbeantworter verfügbar ist (siehe Kapitel Inbetriebnahme,
Seite 2/1).
Beachten Sie, dass dieser Modus in vielen Fällen keine optimale Ergebnisse liefert.
Wartung und
Pflege
• Fax (Symbol "Fax"): Das Gerät empfängt ankommende Nachrichten automatisch.
Dieses ist der normale Betriebsmodus für ein Faxgerät, das eine eigene Rufnummer hat.
Schnelleinführung
Sie haben vier Möglichkeiten, die Faxweiche einzustellen. Die gewählte Methode wird durch
entsprechende Symbole "Tel.", "Fax" oder "AB" in der Anzeige dargestellt.
4-21
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 22 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
7r‡…vri†h…‡Ãqr…ÃAh‘rvpurȀ†puhy‡r
+ erscheinen.
Drücken Sie mehrmals die Taste M
ODUS
bis das oder die gewünschten Symbole in der Anzeige
@5:(,7(57(ÃF20081,.$7,216)81.7,21(1
ECOTrqr)Órv‡‰r…†r‡“‡Ã“ˆÃƒ…rv†r…‡rÃTrqr“rv‡r
Mit dieser Funktionstaste können Sie ohne zusätzliche umständliche Eingaben
Faxsendungen zu Zeiten niedriger Telefongebühren verschicken und dadurch Kosten reduzieren.
Die Einstellung des Zeitraums für das E CO-Senden richtet sich nach den tarifgünstigen Zeiten der
Telefonnetzbetreiber (z.B. Nachttarif).
Grundeinstellung ab Werk ist der Zeitraum zwischen19:00 und 7:00 Uhr morgens.
Sie können diesen Zeitraum selbst nach Ihren Bedürfnissen ändern.
arv‡…hˆ€Ãlqr…
MENÜ : 243 - EINSTELLUNGEN / SENDEN / ZEITRAUM
+ Geben Sie den neuen Sendezeitraum für das ECO-Senden ein und bestätigen Sie mit O .
K
Ah‘Ãr…à ECOTrqrÃ‰r…†puvpxr
Um ein Fax als zeitversetzten Sendeauftrag zur ECO-Zeit einzuspeichern, genügt es, wenn Sie die Taste
ECO an Stelle der Starttaste
betätigen.
Das Fax wird eingelesen und automatisch im späteren, eingestellten Zeitraum versandt.
arv‡‰r…†r‡“‡ÃTrqrÃ€v‡Ãarv‡ƒˆx‡‰‚…thir
Mit dieser Funktion können Sie ein Dokument zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. nachts)
versenden lassen.
Zum zeitversetzten Senden müssen Sie die Rufnummer, die Sendezeit, die Einlesebetriebsart (über
Speicher oder Einzug) und die Anzahl der Seiten eingeben.
Zeitversetzt Senden mit Uhrzeitvorgabe:
+ Legen Sie das zu sendende Dokument in den Dokumenteneinzug.
+ Wählen Sie das M : 31 - S / M E
+ Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein, zu dem die Nachricht gesandt werden soll.
ENÜ
ENDEN
IT
XTRAS
(alternativ nutzen Sie die Wahlzwiederholung
oder das Verzeichnis
auch Rundsenden
ist verfügbar, siehe Absatz Wählen, Seite 5/1)
Bestätigen Sie mit OK.
,
+ In der Anzeige erscheint links die aktuelle Uhrzeit. Rechts geben Sie die Uhrzeit ein, zu der das
Dokument versandt werden soll und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie die Einlese-Betriebsart: (E oder S ) und bestätigen Sie mit O .
K
INZUG
PEICHER
4-22
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
K
Liasse 23260918-5 1.book Page 23 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
+ Geben
Sie die Anzahl der Seiten, die aus dem Einzug versendet werden sollen.
(Wenn Sie alle eingelegten Seiten schicken möchten, so geben Sie keinen Wert an.)
Inhalt
Einstellungen
Bestätigen Sie mit OK.
Ah‘hi…ˆsɂÃ9‚xˆ€r‡rÃirvÃBrtr†‡ryyrÃQ‚yyvt
Um ein Dokument abzurufen, das in einem anderen Faxgerät bereitgestellt wurde, geben Sie
Ihrem Gerät die Telefonnummer an, bei der das Dokument per Polling abgeholt werden soll.
Außerdem können Sie festlegen, wie das Polling durchgeführt werden soll:
• Sofortiges Polling
Inbetriebnahme
Ihr Dokument wird gespeichert und zur vorgesehenen Zeit versandt.
Q‚yyvtÃrvr†Ã9‚xˆ€r‡r†ÃirvÃrvr…ÃBrtr†‡ryyrÃAh‘hi…ˆs
MENÜ : 32 - S ENDEN / EMPFANGABRUF
+ Geben
Sie die Rufnummer der Gegenstelle ein, bei der das Dokument abgerufen werden
soll.
(alternativ nutzen Sie die Wahlzwiederholung
oder das Verzeichnis
, auch mehrere
Gegenstellen lassen sich per
angeben, siehe Absatz Wählen, Seite 5/1)
Bestätigen Sie mit OK.
+ Bestimmen Sie wie der Abruf erfolgen soll:
Zeitversetzt
+ Bestätigen Sie mit der Starttaste .
+ Bestätigen Sie mit O .
+ In der Anzeige erscheint links die aktuelle Uhrzeit.
K
Geben Sie rechts die gewünschte Abruf-Uhrzeit ein.
Bestätigen Sie mit OK.
Abruf bei mehreren
Gegenstellen
+ Drücken Sie die Taste
und geben Sie die
zweite Rufnummer ein bei der ein Pollingabruf durchgeführt werden soll.
+ Wiederholen Sie gegebenenfalls den letzten Bedienschritt
für jeden weiteren Abruf-Adressaten.
+ - Bestätigen Sie mit Taste für einen sofortigen Abruf.
Sicherheit
- Bestätigen Sie mit Taste OK, um zur Abfrage der
Abruf-Uhrzeit zu gelangen (siehe vorheriger Punkt).
Senden
Empfangen
Polling sofort
W‚…trur†rv†r
Wartung und
Pflege
H|tyvpuxrv‡
Einstellungen
• Polling von mehreren Abrufquellen, sofort oder zeitversetzt
Schnelleinführung
• Zeitversetztes Polling mit Vorgabe der Uhrzeit
4-23
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 24 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
D‡r…hx‡v‰r…ÃAh‘hi…ˆs)ÃÅAh‘‚qr€hqÅ
Oftmals wird von Anbietern „Faxabruf”/„Polling” angeboten, bei dem es sich technisch um
„Fax-on-Demand” handelt.
Bei Fax-on-demand wird Ihnen über Sprachansagen die Möglichkeit gegeben,
unter einer einzigen Rufnummer unterschiedliche Dokumente abzurufen.
(z.B. Wettervorhersagen für verschiedene Reiseziele)
+ Rufen
Sie die angegebene Nummer mit Ihrem dem Faxgerät nachgeschalteten Telefon
(so verfügbar) oder per Lauthörfunktion des Faxgerätes (Taste
) an.
+ Folgen
Sie den angesagten Anweisungen.
(Auswahl der gewünschten Dokumente per Tonwahl (Zifferntasten) etc.)
+ Drücken Sie auf die Starttaste , wenn Sie dazu aufgefordert werden.
Das ausgewählte Dokument wird zu Ihnen übertragen.
6ivr‡rÃ‰‚ÃTrv‡rÃ“ˆ€Ã6i…ˆsÃXvrqr…ƒ‚yyvt
Sie können ein Dokument in den Abrufspeicher Ihres Faxgerätes legen, sodass andere es sich von dort
per Faxabruf (Polling) abholen können. So können Sie z.B. als Händler Ihren Kunden die Möglichkeit
geben, Ihre aktuellen Sonderangebote per Fax abzuholen.
Hinweis : Auch wenn im Gerät ein Dokument zum Polling bereitliegt (Anzeige: DOK ZUM ABRUF),
kann das Gerät wie gewohnt zum Senden und Empfangen von "normalen" Faxen genutzt werden.
Es ist also nicht notwendig, für das Wiederpolling eine separate Telefonnummer zu schalten.
Beim Einspeichern des Polling-Dokuments können Sie bestimmen, ob das Dokument mehrfach abrufbar sein soll:
• EINMAL: Das Dokument kann nur einmal
aus dem Dokumenteneinzug oder dem Speicher abgerufen werden.
• MEHRFACH: Das Dokument kann beliebig oft aus dem Speicher abgerufen werden.
9‚xˆ€r‡Ã“ˆ€ÃXvrqr…ƒ‚yyvtÃir…rv‡†‡ryyr
+ Legen Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug des Faxgerätes.
+ Wählen Sie M : 33 -S /S
und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie aus, ob das Dokument mehrfach abgerufen werden können soll:
ENÜ
6“rvtr
EINMAL
ENDEN
K
ENDEABRUF
W‚…trur†rv†r
+ Wählen Sie Versand aus dem E
+ Bestätigen Sie mit O
INZUG oder
SPEICHER.
K
MEHRFACH
Das Abrufdokument wird grundsätzlich in den Speicher gelesen.
+ Bestätigen Sie mit O .
+ Geben
Sie die Anzahl der Seiten an, die aus dem Einzug gelesen werden sollen.
(Wenn Sie alle eingelegten Seiten schicken möchten, so geben Sie keinen Wert an.)
+ Bestätigen Sie mit O .
K
K
4-24
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 25 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inhalt
Einstellungen
Wr…hy‡rÃqr…ÃHhvyi‚‘rÃH7YÃAh‘Ã
Die Mailboxen sind nummeriert von "00" bis "08", Die Mailbox00 ist öffentlich zugänglich,
während die Mailboxen "01" bis "08" durch jeweils einen eigenen 4-stelligen PIN-Code gesichert
sind.
In der Mailbox00 werden alle ankommenden Nachrichten im Faxspeicher abgelegt, sobald der
Empfang in den Faxspeicher aktiviert wurde (siehe Absatz Faxempfangsspeicher, Seite 4/6).
Die Mailboxen "01" bis "08" sind nur nutzbar, wenn sie mit einem Mailbox-Code und einem
Namen eingerichtet wurden.
Folgendes ist möglich:
• Ändern der Eigenschaften einer bestehenden Mailbox.
• Inhalt einer Mailbox drucken:
Mailboxen, die Dokumente enthalten, werden in der Liste mit einem "*" markiert.
Die enthaltenen Dokumente werden nach dem Ausdruck automatisch aus dem Speicher
gelöscht.
Schnelleinführung
Zur Nutzung der Mailboxfunktionen ist es notwendig, dass die jeweilige Gegenstelle über ein
kompatibles Gerät verfügt; es muss also den gleichen Standard nutzen.
Inbetriebnahme
Sie verfügen über Mailboxen, die es Ihnen gestatten, Dokumente passwortgeschützt in Ihrem
Gerät zum Abruf bereitzustellen.
Ebenfalls können Sie gezielt Faxe in die Mailboxen von Gegenstellen schicken.
• Liste aller eingerichteten Mailboxen ihres Faxgerätes drucken.
Mit den Mailboxfunktionen verwaltet Ihr Faxgerät vertraulich virtuelle Postfächer.
Für den Empfang von Faxen sind alle Mailboxen erreichbar, auch ohne Mailbox Code.
Die ankommenden Dokumente werden zu bereits vorhandenen dazugelegt.
Alle Mailboxen (auch der normale Faxempfangsspeicher unter der Mailbox 00) können nur unter
Angabe des Mailbox-Codes abgerufen werden.
Einstellungen
• Löschen einer Mailbox ist nur bei leeren Mailboxen möglich.
Senden
Empfangen
Die Mailboxen sind als Sendeabrufspeicher und zum Abholen von E-Mails verwendbar.
Sie können:
• ein Dokument in einer Mailbox Ihres Faxgerätes ablegen.
• ein Dokument an die Mailbox eines anderen Gerätes versenden.
• Dokumente aus einer Mailbox eines anderen Gerätes abrufen.
MENÜ : 71 - MAILBOX / EINRICHTEN
+ Wählen
Sie eine freie Mailbox aus der Liste der 8 Mailboxen, oder geben Sie direkt die
Ziffer einer freien Mailbox ein und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie den Menüpunkt M C und bestätigen Sie mit O .
K
BX
K
ODE
Als Code ist "0000" voreingestellt. Dieser entspricht einer Mailbox ohne Zugangsschutz.
Um eine gesicherte Mailbox zu erhalten, müssen Sie einen abweichenden Code setzen.
+ Geben Sie -falls notwendig- einen neuen Code ein. Bestätigen Sie mit O ,
+ Wählen Sie den Menüpunkt M N und bestätigen Sie mit O .
+ Geben Sie den Namen für diese Mailbox ein und bestätigen Sie mit O .
Wartung und
Pflege
Hhvyi‚‘Ãrv…vpu‡r
K
K
AME
K
4-25
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Sicherheit
AILBOX
Liasse 23260918-5 1.book Page 26 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
Damit ist die Mailbox eingerichtet.
Möchten Sie eine Weitere einrichten, betätigen Sie die Taste C und wiederholen den Vorgang.
+ Um das Menü Mailbox zu verlassen, betätigen Sie die Stopptaste
.
Ih€rÂqr…ÃHhvyi‚‘8‚qrÃrvr…Ãir†‡rurqrÃHhvyi‚‘Ãlqr…
MENÜ : 71 - MAILBOX / EINRICHTEN
+ Wählen Sie eine bereits eingerichtete Mailbox aus und bestätigen Sie mit O ,
+ Falls es sich um eine geschützte Mailbox handelt, geben Sie den Code der Mailbox ein.
Bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie die zu ändernde Einstellung M C oder M N .
Bestätigen Sie mit O .
+ Geben sie die gewünschten Änderungen ein und bestätigen Sie mit O .
+ Falls gewünscht, wiederholen Sie diese beiden Schritte für das andere Menü.
K
K
BX
ODE
BX
AME
K
K
Duhy‡Ãrvr…ÃHhvyi‚‘Ãq…ˆpxr
MENÜ : 73 - MAILBOX / DRUCKEN
+ Wählen Sie eine bereits eingerichtete Mailbox aus und bestätigen Sie mit O .
+ Geben Sie gegebenenfalls den Code der Mailbox ein und bestätigen Sie mit O .
K
K
Alle in der Mailbox enthaltenen Dokumente werden gedruckt und aus der Mailbox gelöscht.
Hhvyi‚‘Ãr‡sr…r
Um eine Mailbox auszutragen, muß diese leer sein. Drucken Sie den Inhalt ggf. zuvor aus.
MENÜ : 74 - MAILBOX / LOESCHEN
+ Wählen Sie eine bereits eingerichtete Mailbox aus und bestätigen Sie mit O ,
+ Geben Sie gegebenenfalls den Code der Mailbox ein und bestätigen Sie mit O .
K
K
Die Mailbox wird gelöscht und wird in der Liste der Mailboxen wieder als "frei" markiert.
Gv†‡rÃqr…ÃHhvyi‚‘rÃq…ˆpxr
MENÜ : 75 - MAILBOX / LISTE DRUCKEN
Die Liste der programmierten Mailboxen inklusive deren Status wird gedruckt.
6iyrtrÃrvr†Ã9‚xˆ€r‡r†ÃvÃrvr…ÃHhvyi‚‘ÃDu…r†ÃAh‘tr…l‡r†
+ Legen Sie das einzuspeichernde Dokument in den Dokumenteneinzug.
+ Wählen Sie M : 72 - M / S
und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie eine bereits eingerichtete Mailbox aus und bestätigen Sie mit O
ENÜ
AILBOX
ENDEABRUF
K
K
Das im Dokumenteneinzug liegende Dokument wird in die Mailbox eingelesen.
TrqrÃrvr†Ã9‚xˆ€r‡r†ÃhÃqvrÃHhvyi‚‘Ãrvr†Ãhqr…rÃAh‘tr…l‡r†
+ Legen Sie das zu sendende Dokument in den Dokumenteneinzug Ihres Faxgerätes.
+ Wählen Sie M 34 - S / I M und bestätigen Sie mit O .
+ Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein, zu dem das Dokument gesendet werden soll
ENÜ
ENDEN
N
BX
(alternativ nutzen Sie die Wahlwiederholung
K
oder das Verzeichnis
4-26
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
,
Liasse 23260918-5 1.book Page 27 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
auch Rundsenden
ist verfügbar, siehe Absatz Wählen, Seite 5/1).
Bestätigen Sie mit OK.
+ Möchten
Sie zeitversetzt senden, geben Sie neben der links angezeigten aktuellen Uhrzeit
die Uhrzeit ein, zu der gesendet werden soll und bestätigen sie mit O .
+ Ändern
Sie ggf. die Versandart (über E
oder via S
) und bestätigen Sie mit
O .
+ Falls
Sie nicht alle eingelegten Seiten senden möchten,
geben Sie die Anzahl der zu sendenden Seiten ein.
+ Bestätigen Sie den Sendeauftrag mit der Starttaste .
Inhalt
Einstellungen
K
6i…ˆsÃqr†ÃHhvyi‚‘Duhy‡r†Ãrvr†Ãhqr…rÃAh‘tr…l‡r†
MENÜ : 35 - S ENDEN / MBX-ABRUF
+ Geben Sie die Rufnummer der Gegenstelle ein, bei der das Dokument abgerufen werden
soll.
(alternativ nutzen Sie die Wahlzwiederholung
oder das Verzeichnis
, auch mehrere
Gegenstellen lassen sich per
angeben, siehe Absatz Wählen, Seite 5/1).
Bestätigen Sie mit OK.
+ Geben Sie die Nummer der Mailbox ein und bestätigen Sie mit O .
+ Geben Sie den Mailbox-Code für diese Mailbox ein und bestätigen Sie mit O .
Bei nicht geschützten Mailboxen geben Sie als Code "0000" ein.
+ Möchten Sie den Auftrag zeitversetzt ausführen, geben Sie neben der links angezeigten aktuellen Uhrzeit die gewünschte Uhrzeit ein und bestätigen sie mit O .
+ Bestätigen Sie den Abrufauftrag mit der Starttaste .
K
K
K
Sobald das entfernte Fax angerufen wird, sei es sofort, sei es zu festgesetzter Uhrzeit, wird das
oder werden die Dokumente der externen Mailbox von Ihrem Faxgerät empfangen.
Die Dokumente verbleiben auch bei erfolgreichem Abruf in der Mailbox des anderen Gerätes.
Sˆq†rqr)Ã6ˆs‡…htÃhÃhqr…r†ÃAh‘tr…l‡Ãr…‡rvyr
Schnelleinführung
Wenn Sie den Sendezeitpunkt nicht geändert haben, wird das Dokument augenblicklich versandt.
Beim Senden mit Zeitpunktvorgabe wird das Dokument zunächst in den Speicher gelesen und zur
angegeben Zeit übertragen.
Einstellungen
K
Inbetriebnahme
PEICHER
Senden
Empfangen
INZUG
(Rundsendeauftrag) an ein anderes Gerät zu senden, welches daraufhin Ihr Dokument an die von
Ihnen ausgewählte Verteilerliste weiterverschickt.
Diese Funktion ermöglicht es zum Beispiel, von einem Homeoffice ein Dokument an den Server
in der Zentrale zu senden. Dieser sendet das Fax dann an alle Mitglieder der Arbeitsgruppe oder
die von diesem Mitarbeiter betreuten Kunden.
Ihr Faxgerät ist in der Lage, Relais-Sendungen bei anderen Weiterverteil-Servern in Auftrag zu
geben, kann jedoch nicht selbst Weiterverteilungsfunktionen für andere übernehmen.
Wartung und
Pflege
Mit Ihrem Faxgerät ist es möglich, ein Dokument als Auftrag zur Weiterverteilung
Rundsendeauftrag an ein externes Faxgerät erteilen:
+ Legen Sie das zu versendende Dokument in den Dokumenteneinzug Ihres Faxgerätes.
4-27
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Sicherheit
Zur Nutzung der Relais-Sendefunktionen ist es notwendig, dass der angesprochene
Weiterverteil-Server zu Ihrem Gerät kompatibel ist; er muss also den gleichen Standard nutzen.
Liasse 23260918-5 1.book Page 28 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
+ Wählen Sie M : 36 - S / W
und bestätigen Sie mit O .
+ Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein, zu dem das Dokument gesendet werden soll.
ENDEN
ENÜ
EITERLEITUNG
K
(alternativ nutzen Sie die Wahlwiederholung
oder das Verzeichnis
,
auch Versand an mehrere Empfänger
ist verfügbar, siehe Absatz Wählen, Seite 5/1)
Bestätigen Sie mit OK.
+ Geben Sie die Nummer der Verteilerliste ein, die das verteilende Faxgerät verwenden soll und
bestätigen Sie mit O .
+ In der Anzeige erscheint links die aktuelle Uhrzeit. Rechts geben Sie die Uhrzeit ein, zu der das
Dokument versendet werden soll und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie die Einlese-Betriebsart: (E oder S ) und bestätigen Sie mit O .
+ Geben
Sie die Anzahl der Seiten an, die aus dem Einzug versendet werden sollen.
(Wenn Sie alle eingelegten Seiten schicken möchten, so geben Sie keinen Wert an.)
K
K
INZUG
K
PEICHER
Bestätigen Sie mit OK.
+ Bestätigen Sie den Rundsendeauftrag an das externe Faxgerät mit der Starttaste
.
Das in dem Dokumenteneinzug liegende Dokument wird sofort oder später (gemäß Ihrer Wahl) an das
externe Faxgerät zur weiteren Verteilung gesandt.
Wr…ivqˆt†hˆsihˆÃ€hˆryy
Dank des Lautsprechers Ihres Gerätes können Sie bei manueller Anwahl den Ablauf des
Wählvorgangs vor dem Senden des Faxes hören.
Das Mithören gibt Ihnen z.B bei Verbindungsproblemen wertvolle Anhaltspunkte zur
Störungsbeseitung:
• Sie hören, ob der Empfänger besetzt ist und können gegebenfalls den Sendeauftrag als
zeitversetztes Senden abspeichern, in der Hoffnung; dass die Gegenstelle zur ausgewählten
Uhrzeit frei sein wird.
• Sie hören, ob der verwendete Netzbetreiber frei ist, ob schon während der Anwahl ein schneller
Gassen-Besetztton zu hören ist oder Sie eine Ansage erhalten, dass Sie diesen Telefonanbieter
nicht verwenden können, da Sie nicht freigeschaltet sind.
• Sie können Dokumente von anderen Geräten (Faxbeantworter) oder von Audio-Servern abrufen
(siehe Absatz Interaktiver Faxabruf: "Fax-on-demand", Seite 4/24).
• Sie können per Tonwahl Programmierungen des Anschlusses vornehmen.
z.B. Anklopf-Funktion abschalten, "Rufumleitungen im Amt" setzen und löschen
oder Rufnummern (MSNs) bei ISDN-Anlagen programmieren.
• Sie können prüfen:
- ob die Verkabelung (richtiges TAE-Anschlusskabel, Anschluss der Telefondose) korrekt ist
(vor dem Wählen der ersten Ziffer ist ein Freizeichen (Wählton) zu hören)
- ob der Netzbetreiber/die Telefonanlage die Wähltöne erkennt (Ton im Lautsprecher ändert sich
nach Wahl der ersten Ziffer)
- ob eventuell der Anschluss keine Amtsberechtigung hat (Besetzt nach der ersten Ziffer)
- ob der Telefonanschluss vom Netzbetreiber gesperrt wurde (Besetzt nach der zweiten Ziffer).
Mittels der Anwahl der Rufnummer 03100 lässt sich in Deutschland feststellen; ob der Anschluss
für Ferngespräche freigegen ist.
Verbindung manuell aufbauen:
+ Legen Sie das zu sendende Dokument in den Dokumenteneinzug Ihres Faxgerätes.
+ Drücken Sie die Taste .
1
4-28
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 29 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
+ Falls nötig regeln Sie die Lautstärke mit den Pfeiltasten Æ oder Ç des Tastenblocks.
+ Geben Sie die Rufnummer der Empfängers ein, falls Sie es nicht vorher getan haben (oder
1
nutzen Sie die Taste
Inhalt
Einstellungen
um die Rufnummer des letzten Angerufenen zu wiederholen).
+ Drücken Sie die Starttaste
, der Lautsprecher wird abgeschaltet und das Fax gesendet.
Falls Ihr Faxgerät so eingestellt ist, dass es einen Sendebericht druckt (siehe Absatz Allgemeine
Einstellungen, Seite 4/1), so erfolgt auf dem Bericht kein verkleinerter Abdruck der ersten
Seite des gesendeten Dokumentes. Es wird zusätzlich ein Hinweistext "Verbindung über
Telefon" gedruckt.
Inbetriebnahme
Wenn Sie die trillernden Pfeiftöne des angewählten Faxgerätes hören, können Sie das Senden
starten.
Diese Funktion ist nur nutzbar, wenn Sie dem Faxgerät ein Telefon nachgeschaltet haben.
Sie gestattet Ihnen, nach Abschluss einer Faxübertragung die bestehende Telefonverbindung als
Telefongespräch weiterzuführen. Sie umgehen das erneute Wählen der Rufnummer der
Gegenstelle und sparen bei 60-Sekunden-Takten noch Telefongebühren, da Sie den Rest der
bereits angebrochenen
Einheit nutzen.
Schnelleinführung
Ah‘‰r…ivqˆtÃhy†ÃUryrs‚tr†ƒ…lpuÐrv‡r…su…r
Faxübertragung mit dem Telefon übernehmen:
+ Drücken Sie während der Übertragung (Senden oder Empfang) eines Faxes die Taste
,
um Ihrem Partner mitzuteilen, dass Sie mit ihm sprechen möchten.
Mit einigen Pieptönen signalisiert Ihnen Ihr Faxgerät, dass Ihr Gesprächswunsch an das andere
Gerät übertragen wurde.
Kurz darauf teilt Ihr Gerät Ihnen durch eine weitere Folge von Signaltönen mit, dass der
Teilnehmer Ihren Ruf angenommen hat.
+ Nehmen Sie den Hörer ab und betätigen Sie erneut die Lautsprechertaste .
+ Möchten Sie am Ende des Gespräches erneut ein Fax versenden, betätigen beide Teilneh-
Senden
Empfangen
Diese Funktion ist nur verfügbar wenn beide Faxgeräte zueinander kompatibel sind, also den
gleichen Standard unterstützen.
Einstellungen
Die Übernahme der Verbindung kann gleichermaßen von beiden Teilnehmern (Sender und
Empfänger) angefordert werden.
mer die Starttaste , wobei nur beim sendenden Faxgerät ein Dokument im Dokumenteneinzug eingelegt sein darf.
1.
1.
Zur Nutzung der Wahlwiederholung betätigen Sie die Taste
bevor Sie die Taste
drücken.
Beachten Sie, dass bei manueller Anwahl über Lautsprecher das Gerät nicht selbstständig eine eventuell einprogrammierte Nummer zur Amtsholung wählt.
4-29
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Die Faxübertragung wird von den beiden Geräten fortgesetzt;
Liasse 23260918-5 1.book Page 30 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
,17(51(7
Ihr F@x™ ermöglicht Ihnen das Empfangen und Versenden von E-Mails und Faxen aus aller Welt über
das Internet.
Eine E-Mail ist eine elektronische Nachricht, die über das Internet an eine E-Mail Adresse geschickt
wird. Unter einer "E-Mail-Adresse" versteht man ein Postfach im Internet.
Der Internetzugang wird durch einen Provider hergestellt. Dieser Provider stellt Ihnen einen Server zur
Verfügung, auf den Sie über die Telefonleitung zugreifen können und der Sie mit dem Internet
verbindet. Auf diesem Server befindet sich zudem das E-Mail-Postfach (Mailbox), das zu Ihrer
E-Mailadresse gehört. Diese Mailbox funktioniert ähnlich wie ein Postfach bei einem Postamt: Um an
den Inhalt (die angekommenen Nachrichten) zu gelangen, ist es notwendig, dass das Gerät eine
Internetverbindung herstellt und das Postfach beim Provider auf neue E-Mails abfragt.
Das Internet ist vielseitig einsetzbar, d.h. Sie können verschiedene Arten von Daten verschicken, wie
z.B. einfache Texte, Fotos und Bilder.
6ˆ†huyÃqr†ÃQ…‚‰vqr…†
Übertragungen innerhalb des Internet sind kostenlos.
Die Ihnen entstehenden Kosten sind abhängig vom gewählten Internetprovider.Meist setzen sie sich
zusammen aus monatlicher Grundgebühr, Nutzungsentgelt pro Stunde und den Telefongebühren.
Einige Provider bieten auch Zugangskonditionen ohne Grundgebühren und/oder Tarife, die bereits die
Telefonkosten mit einschließen.
Bevor Sie die ganze Welt über das Internet erreichen ist es notwendig:
• einen Vertrag mit einem Provider für den Internetzugang abzuschliessen oder einen mit dem
Gerät kompatiblen Internetprovider ohne Vertragsbindung zu wählen.
• sicherzustellen, dass alle Einstellungen am Gerät mit den Vorgaben des Providers
übereinstimmen.
Sie können über Ihren Provider Verbindung mit dem Internet aufnehmen, um Faxnachrichten oder
E-MAILS im Internet zu versenden und zu empfangen. Beide Vorgänge werden während einer
Internetverbindung durchgeführt.
(Technische Angaben zu Standarts und Normen des Internetzugriffs Ihres Gerätes siehe Absatz
Technische Daten des Fernkopierers, Seite 6/1).
@,15,&+7(1Ã(,1(6ÃQ529,'(56
Sie können sich Ihren Provider auswählen. Von diesem erhalten Sie nach Anmeldung Ihre persönlichen
Zugangsdaten und Ihre E-Mail-Adresse.
Die Parameter der Interneteinstellungen sind in drei Kategorien aufgeteilt:
• Verbindung: gestattet die Eingabe der Provider-Rufnummer, des Benutzernamens und des
Passwortes für die Internetverbindung (DFÜ-Netzwerk)
• Meldungen: beinhaltet Ihren Benutzernamen und das dazugehörige Passwort für den Zugriff
auf das E-Mail-Postfach (Typ POP3) bei Ihrem Provider.
Außerdem wird hier Ihre E-Mail Adresse eingestellt.
• Server: gestattet das Eintragen der Adresse des SMTP-Servers (E-Mail-Versand) und des
4-30
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 31 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
(Die beiden Passwörter sind nach erfolgter Eingabe nicht anzeigbar oder ausdruckbar).
D‡r…r‡ƒh…h€r‡r…Ãrv†‡ryyr
MENÜ : 91 - INTERNET / PROVIDER
EIN ZUGR.,
PROVIDER 1, PROVIDER 2
oder ANDERE und bestätigen Sie mit OK.
OHNE ZUGRIFF schaltet die Internetfunktionen Ihres Faxgerätes ab.
+ Bei R
geben Sie die Modem-Zugangsnummer Ihres Providers ein und
bestätigen Sie mit O .
+ Bei I . V
tragen Sie den DFÜ-Netz Benutzernamen ein.und bestätigen Sie
mit O .
+ Bei P . V geben Sie das Passwort für den DFÜ-Netzzugang ein und bestätigen
Sie mit O .
+ Bei I N . geben den Sie POP3-Benutzernamen für Ihr E-Mail-Postfach an und
bestätigen Sie mit O .
+ Bei P
N
. geben Sie das POP3-Passwort für Ihr Postfach an und
bestätigen Sie mit O .
+ Bei E A geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Ihnen Ihr Provider mitgeteilt hat
UFNUMMER
K
ERBINDG1
DENT
K
ASSW
Schnelleinführung
+ Wählen Sie den Providereintrag aus der Liste K
Inbetriebnahme
POP3-Servers (Abrufen Ihres Postfaches).
Hier erfolgt auch die Angabe des oder der DNS-Server. Es handelt sich um eine lange Zahl
aus vier Gruppen, die durch Punkte getrennt wird. Ein- und zweistellige Gruppen sind bei
der Eingabe mit Nullen aufzufüllen (z.B.: 192.168.17.3 eingeben als 192.168.017.003).
Die Angabe des DNS ist nur notwendig, wenn Ihr Provider die DNS-Einträge nicht
automatisch übermittelt. Sie können die Werte in der Regel komplett mit Nullen auffüllen.
Inhalt
Einstellungen
ERBDG
DENT
ACHR
K
ASSWORT
ACHR
K
MAIL
DR
Einstellungen
K
Tr…‰r…ƒh…h€r‡r…Ãrv†‡ryyr
MENÜ : 954 - INTERNET / EINSTELLUNG / SERVER
+ Bei SMTP S geben Sie die Adresse des SMTP ein und bestätigen Sie mit OK.
+ Bei POP3-S geben sie die Adresse des POP3 ein und bestätigen Sie mit OK.
+ Bei H -DNS tragen Sie gegebenenfalls den DNS ein und bestätigen Sie mit OK.
+ Bei S DNS tragen Sie den zweiten DNS ein und bestätigen Sie mit OK.
ERVER
Senden
Empfangen
und bestätigen Sie mit OK.
ERVER
AUPT
Ist die Identifizierung länger als 16 Zeichen, verschiebt sich der Inhalt der Anzeige automatisch nach links.
4-31
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Sicherheit
1.
Wartung und
Pflege
EKUND
Liasse 23260918-5 1.book Page 32 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
@,167(//81*(1
Die Einstellungen sind nach drei Kategorien geordnet:
• Verbindungs-Art legen den Modus und die Häufigkeit der automatischen Internet-Verbindungen
fest. Dabei werden neue E-Mails aus Ihrem Postfach beim Provider abgeholt und noch zu
versendende E-Mails ins Internet verschickt.
• Sende-Art bestimmt, wann Ihr Gerät die von Ihnen erstellten E-Mails und Internet-Faxe ins
Internet verschickt.
• Nachrichten sortieren legt fest, ob das Gerät E-Mails aus Ihrem Postfach abholen soll, ob es alle
oder nur die nicht verständlichen E-Mails an eine andere E-Mail-Adresse weiterleiten soll.
6ˆ‡‚€h‡v†purÃD‡r…r‡Wr…ivqˆtr
Es gibt drei Einstellmöglichkeiten für den automatischen Internetzugriff:
• Häufigkeit der Abfrage des E-Mail-Postfaches bei Ihrem Internetprovider.
ZU V ORGEGEBENER ZEIT
Eine Internetverbindung wird 3 mal täglich hergestellt.
Voreinstellung: um 9:00, 12:30 und 17:00 Uhra
REGELMAESSIG.
Eine Internetverbindung wird regelmässig hergestellt.
Voreinstellung: alle 3 Stundena
Internetverbindungen finden nicht automatisch statt.
Sie lösen diese manuell über die Funktion SOFORTZUGR.
aus (siehe Absatz Internetverbindung, Seite 4/35).
AUF W UNSCH
a.
Beachten Sie, dass ankommende E-Mails Sie unter
Umständen verspätet erreichen, wenn Sie vergessen, das
Postfach bei Ihrem Provider zu kontrollieren.
Um eine Überlastung des Internetproviders zu vermeiden findet der Verbindungsaufbau effektiv im
Zeitraum von +/- 12 Min. um die gewünschte Uhrzeit statt.
• Sendeart: Wann werden neu erstelle E-Mails und Internet-Faxe ins Internet verschickt?
SOFORT
Jede neu erstellte E-Mail wird sofort ins Internet
übertragen. Diese Einstellung ist bei häufigem
E-Mail-Senden nicht optimal, da keine Kostenersparnis
durch Bündelung der Sendungen zu erzielen ist.
BEI VERBINDUNG
abgehende E-Mails werden nur zu den eingestellten
Zeiten verschickt:
(ZU VORGEGEBENER ZEITP oder REGELMAESSIG.)
Durch Drucken können Sie Ihre Interneteinstellungen jederzeit ausgedruckt auf einen Blick einsehen.
4-32
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 33 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Srtry€l††vtrÃ@Hhvy@€ƒshtÃrv†‡ryyr
MENÜ : 951 - INTERNET / EINSTELLUNG / VERBIND. ART
+ Wählen Sie einen der Menüpunkte Z
U VORG. Z., REGELMAESS. oder
Inhalt
Einstellungen
AUF WUNSCH und
bestätigen Sie mit OK.
Internet-Verbindungen einschränken über die Menüpunkte "NET GÜLTIG" und
"NET AKTIV" in den Technischen Parametern: MENU 29 OK 70 und 71
(siehe Absatz Technische Einstellungen, Seite 4/12)
Verbindungszeitpunkte für "ZU VORGEGEBENER ZEIT" ändern
MENÜ : 953 - INTERNET / EINSTELLUNG / ZEITPUNKTE
Inbetriebnahme
Achtung - Sie können die Wochentage und zusätzlich das Zeitfenster für die automatischen
+ Wählen
Sie mit den Tasten Ä und Å die zu ändernde oder zu löschende Zeit aus.
Es werden stets nur 3 der 4 Zeitpunkte angezeit, blättern Sie gegebenenfalls
nach rechts.
+ Benutzen Sie eine der Tasten #, Æ oder Ç, um die Uhrzeit zu löschen.
+ Geben Sie die neue Uhrzeit über der Zifferntastatur ein und bestätigen Sie mit O .
K
Verbindungseinstellung für "REGELMÄSSIG" ändern
MENÜ : 953 - INTERNET / EINSTELLUNG / ZEITRAUM
Schnelleinführung
Dieser Menüpunkt ist nur bei Einstellung "zu vorgegebener Zeit" verfügbar
+ Geben Sie über die Zifferntastatur den Abstand in Stunden und Minuten (zwischen 00:00
und 23:59) ein, mit dem die automatischen Verbindungen erfolgen sollen und
bestätigen Sie mit OK.
Trqr“rv‡ƒˆx‡Ãrv†‡ryyr
MENÜ : 952 - INTERNET / EINSTELLUNG / SENDEART
OFORT
oder B EI VERBIND und bestätigen Sie mit OK.
D‡r…r‡rv†‡ryyˆtrÃq…ˆpxr
MENÜ : 955 - IINTERNET / EINSTELLUNG / DRUCKEN
Die aktuellen Internet-Einstellungen des Gerätes werden gedruckt.
Senden
Empfangen
+ Wählen Sie Versandart S
Einstellungen
Dieser Menüpunkt ist nur bei Einstellung "regelmäßig" verfügbar
@Hhvy†Ã†‚…‡vr…r
Mit dieser Funktion können Sie festlegen, wie Ihr F@xgerät die in Ihrem Postfach
ankommende E-Mails behandelt.
Es gibt drei Möglichkeiten:
Wartung und
Pflege
Diesen Ausdruck erhalten Sie ebenfalls als zweite Seite wenn Sie die kompletten Einstellungen
Ihres Gerätes ausdrucken. (siehe Absatz Geräteeinstellungen drucken, Seite 4/11).
• NUR PC: Ihr F@x™ holt keine E-Mails aus dem Postfach, es wird lediglich nach
Internetverbindungen angezeigt, wieviele Nachrichten sich im POP3-Postfach befinden.
4-33
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Sicherheit
• NUR F@X™ holt alle ankommenden E-Mails auf Ihr Faxgerät und druckt sie, wenn
möglich, aus.
Nicht ausdruckbare E-Mails werden gelöcht. Der Absender wird benachnichtigt, dass die
Übertragung fehlgeschlagen ist. Sie erhalten einen Hinweis ausgedruckt.
Liasse 23260918-5 1.book Page 34 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
• MIT PC:
- Nutzen PC und Faxgerät unabhängige E-Mail-Adressen, so können Sie sich entweder alle oder
nur die E-Mails mit nicht ausdruckbaren Anlagen an die anzugebende Adresse
weiterleiten lassen.
- Teilen sich PC und Faxgerät die gleiche Adresse, können Sie das Faxgerät als Drucker für
E-Mails des PCs benutzen. Je nach Einstellung werden die E-Mails dann entweder nach dem
Ausdruck aus dem Postfach gelöscht oder verbleiben dort zum späteren Abruf durch den PC.
Iˆ…ÃA5‘ŒÃ
+ Wählen Sie den Menüpunkt N
MENÜ : 96 - INTERNET / MAILS SORT.
UR
F@X ™ und bestätigen Sie mit OK.
Alle ankommenden E-Mails werden abgeholt und gedruckt, eingeschlossen E-mails mit unlesbaren
Anlagen, die das Gerät nicht direkt ausdrucken kann.
Iˆ…ÃQ8
+ Wählen Sie den Menüpunkt N
MENÜ : 96 - INTERNET / MAILS SORT.
UR
PC und bestätigen Sie mit OK.
Ihr F@x™ holt keine E-Mails aus Ihrem POP3-Postfach beim Provider ab.
Es wird lediglich nach jeder Internetverbindung angezeigt, wieviele Nachrichten sich in Ihrem Postfach
befinden.
Hv‡ÃQ8
+ Wählen Sie den Menüpunkt M
MENÜ : 96 - INTERNET / MAILS SORT.
IT
PC und bestätigen Sie mit OK.
Sie können entscheiden, ob Sie die ankommenden E-Mails an eine andere Adresse weiterleiten lassen
möchten oder ob Sie die E-Mail-Adresse Ihres F@xgerätes mit Ihrem PC teilen.
E-Mails weiterleiten:
+ Wählen Sie M PC S und bestätigen Sie mit O .
+ Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die weitergeleitet werden soll und bestätigen Sie mit O .
+ Wählen Sie die gewünschte Funktion gemäß Tabelle und bestätigen Sie mit O .
IT
K
ENDEN
K
K
6ˆ†huy
ALLE MAILS
ANLAGE UNLESB.
Aˆx‡v‚
Alle ankommenden E-Mails werden an die andere Adresse gesandt.
Nur E-Mails mit unlesbaren Anlagen werden weitergeleitet.
(z.B. an eine von einem PC benutzte E-Mail-Adresse)
Faxgerät als E-Maildrucker
+ Wählen Sie O
HNE
PC SENDEN und bestätigen Sie mit OK.
4-34
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 35 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
+ Wählen Sie die gewünschte Funktion gemäß Tabelle und bestätigen Sie mit O .
K
Bereits mit dem PC abgerufene und vom Faxgerät lesbare E-Mails
werden nach dem Drucken gelöscht.
MAILS BEHALTEN
Lesbare E-Mails werden ausgedruckt, jedoch nicht gelöscht.
Je nach Mailsystem Ihres Providers werden E-Mails so unter
Umständen mehrfach ausgedruckt.
Nach jeder Verbindung erscheint die Anzahl noch in der Mailbox vorhandener E-Mails in der
Anzeige.
D17(51(79(5%,1'81*
Ihr Gerät nimmt über den programmierten Provider Verbindung mit dem Internet auf.
Falls Ihr Gerät nicht korrekt auf den Provider eingestellt wurde wird die Verbindung
fehlschlagen.
Bei einer Verbindung werden sowohl die noch zu versendenden E-Mails ins Internet geschickt,
als auch gemäß der von Ihnen vorgenommenen Einstellungen die im Postfach vorgefundenen
E-Mails vom
Provider abgerufen.
Eine Internetverbindung läuft wie folgt ab:
Schnelleinführung
MIT LOESCHEN
Inbetriebnahme
Aˆx‡v‚
Einstellungen
6ˆ†huy
Inhalt
Einstellungen
• Das Gerät baut über die Telefonleitung eine Datenverbindung zum Provider auf
• Internet-Faxe werden in eine E-Mail mit einer Anlage vom Bildtyp TIFF umgewandelt.
• Die zum Senden vorliegenden E-Mails werden zum
SMTP-Server des Providers zum Weitertransport abgegeben.
Senden
Empfangen
• Das Gerät meldet sich beim Provider mit dem DFÜ-Nutzernamen und -Passwort im Netz
an.
• Gemäß der Einstellungen holt das Gerät Ihre E-Mails ab oder zeigt lediglich deren Anzahl
an.
• Bei Weiterleitung und/oder notwendiger Umwandlung werden die Nachrichten wieder
herausgeschickt.
• Die Internetverbindung wird getrennt.
Wartung und
Pflege
• Das Gerät öffnet das POP3-Postfach beim Provider mit dem eingestellen Namen und
Passwort.
Sie können eine Internetverbindung jederzeit sofort manuell auslösen beziehungsweise den
Internetzugriff dem Gerät überlassen (zu vorgegebenen Zeitpunkten oder regelmäßig).
Sicherheit
(siehe Absatz Regelmässigen E-Mail-Empfang einstellen, Seite 4/33)
4-35
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 36 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Einstellungen
T‚s‚…‡vtrÃD‡r…r‡Wr…ivqˆtÃhˆ†y|†r
Um sofort E-Mails abzurufen und zu versendende E-Mails abzuliefern:
per Menü
MENÜ : 92 - INTERNET / SOFORTZUGR.
per Tastendruck
+ Drücken Sie zwei Mal die Taste @.
D17(51(7A81.7,21(1 Ã$%6&+$/7(1
Falls Sie die Internet-Funktionen nicht nutzen möchten:
MENÜ : 91 - INTERNET / PROVIDER
+ Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Internetprovider den Eintrag K
tigen Sie mit OK.
4-36
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
EIN
ZUGR. und bestä-
Liasse 23260918-5 1.book Page 1 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
6(1'(1(03)$1*(1
:b+/(1
@03)b1*(5Ã$86Ã'(0ÃW(5=(,&+1,6 Ã:b+/(1
avryhuyÃr…Ã7ˆpu†‡hir
+ Geben Sie über die Schreibmaschinentastatur die ersten Buchstaben des Namens des Empfän-
gers ein. Geben Sie so lange weitere Buchstaben des Namens ein bis der gewünschte Empfänger in der Anzeige erscheint.
Sie können nach Eingabe eines oder mehrerer Buchstaben die Auswahl auch mit den Tasten
oder fortsetzen.
Æ
Ç
7yl‡‡r…Ãv€ÃWr…“rvpuv†
+ Drücken
Sie die Taste
.
Auf der Anzeige des Faxgerätes erscheint in alphabetischer Reihenfolge das Verzeichnis der
abgespeicherten Empfänger und Rundesende-Gruppen (G).
+ Blättern Sie mit den Tasten Æ oder Ç durch die Anzeige bis Sie zum gewünschten Empfänger
gelangen.
5-1
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Liasse 23260918-5 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Senden/Empfangen
Fˆ…“huy
+ Drücken Sie die Taste .
+ Geben Sie den Buchstaben an, der dem Empfänger zugeordnet wurde.
oder
+ Geben Sie zweistellig die laufende Nummer des Empfängers im Verzeichnis an.
Zugeordnete Buchstaben und laufende Nummern der Emfänger entnehmen
Verzeichnis-Ausdruck (siehe Absatz Verzeichnis-Übersicht drucken, Seite 4/19).
Sie
dem
U$67(ÃX$+/:,('(5+2/81*
Sie können einen Empfänger aus den letzten 10 gewählten Fax- oder Internetadressen auswählen; mit
Ausnahme der Nummern, die mit dem internationalen Zugangscode (z.B. "00") beginnen.
Xhuyvrqr…u‚yˆtÃrvr…ÃAh‘ˆ€€r…
+ Drücken Sie die Taste .
Auf der Anzeige erscheint die zuletzt genutzte Faxnummer.
+ Blättern Sie mit den Tasten Æ oder Ç, um die gewünschte Nummer zu finden.
Xhuyvrqr…u‚yˆtÃrvr…Ã@Hhvy6q…r††r
+ Drücken Sie die Taste @ und danach die Taste .
In der Anzeige erscheint die zuletzt genutzte E-Mail-Adresse.
+ Blättern Sie mit den Tasten Æ oder Ç, um die gewünschte Adresse zu finden.
S81'6(1'(1 Ã$1Ã0(+5(5(Ã@03)b1*(5
Sie können ein Dokument an bis zu 10 Empfänger senden lassen
Achtung - Dieses ist nur möglich wenn Sie Ihr Gerät auf Speichersenden eingestellt haben
(siehe Absatz Senden via Speicher oder Einzug bei Verbindung, Seite 4/5).
+ Geben Sie die erste E-Mail-Adresse oder den ersten Fax-Empfänger ein.
Nutzen Sie das Verzeichnis oder die Wahlwiederholung
(siehe vorhergehenden Absatz).
+ Drücken Sie die Taste und geben Sie den zweiten Empfänger ein.
+ Wiederholen Sie den letzten Bedienschritt für jeden weiteren Empfänger.
Es können bis zu 10 (Einzel-)Empfänger und Gruppen eingegeben werden.
5-2
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Liasse 23260918-5 1.book Page 3 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Dokumente, die via Internet versandt werden, werden grundsätzlich in den Speicher eingelesen
und bei der nächsten Internetverbindung verschickt.
T(1'(1Ãh%(5Ã'$6ÃU(/()211(7=
W‚ÃAh‘tr…l‡Ã“ˆÃAh‘tr…l‡
+ Legen Sie das zu sendende Dokument in den Dokumenteneinzug des Gerätes,
1
die bedruckte Seite zum Gerät.
Stellen Sie gegebenenfalls den grauen Papierbreitensteller im Einzug auf die Dokumentenbreite ein.
+ Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein; nutzen Sie das Verzeichnis oder die
Wahlwiederholung
und drücken Sie die Starttaste .
Wenn Sie das Dokument an mehrere Empfänger senden möchten, drücken Sie
(siehe Absatz Wählen, Seite 5/1.)
:
Das Symbol "Verbindung" blinkt während des Verbindungsaufbaus.
Schnelleinführung
Dokumente, die über das Telefonnetz versandt werden, werden entweder erst unmittelbar bei der
Faxübertragung vom Dokumenteneinzug abgetastet oder zunächst in den Speicher eingelesen
und von dort aus übermittelt.
Einstellungen
6(1'(1
Inbetriebnahme
Inhalt
Senden/Empfangen
Es erscheint ständig, wenn die beiden Faxgeräte miteinander kommunizieren.
1.
Da die Rufnummer/E-Mail-Adresse des Empfängers meist auf der ersten Seite des Dokuments steht,
können Sie auch wählen, bevor Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug legen.
5-3
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Nach Beendigung der Übertragung erscheint wieder die Bereitschaftsanzeige.
Senden
Empfangen
Gemäß der Voreinstellung wird ein Sendebericht gedruckt.
(siehe Absatz Sendebericht, Seite 4/5)
Liasse 23260918-5 1.book Page 4 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Senden/Empfangen
T(1'(1Ã9,$ÃD17(51(7
Ah‘Ãr…ÃD‡r…r‡ÃhÃ@Hhvy6q…r††r
+ Legen Sie das zu sendende Dokument in den Dokumenteneinzug des Gerätes, die bedruckte
1
Seite zum Gerät.
Stellen Sie gegebenenfalls den grauen Papierbreiteneinsteller im Einzug auf die Dokumentenbreite ein.
+ Drücken Sie die Taste @.
+ Geben Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers ein; nutzen Sie das Verzeichnis oder die Wahlwiederholung
und drücken Sie die Taste @.
Wenn Sie das Dokument an mehrere Empfänger senden möchten, drücken Sie
(siehe Absatz Wählen, Seite 5/1.)
:
+ Drücken Sie die Taste @.
Das Dokument wird in den Speicher eingelesen und bei der nächsten Internetverbindung versandt.
Wird das Dokument mit einem PC empfangen, erhält die Gegenstelle eine E-Mail mit Ihrem
Faxdokument als Anlage, im Bildformat TIFF. Diese kann auf dem Bildschirm betrachtet und
ausgedruckt werden.
Handelt es sich bei dem Empfänger um ein Internet-F@x™, erhält er Ihr Fax auf Papier ausgedruckt.
Ihpu…vpu‡Ã€v‡Ãqr…ÃUh†‡h‡ˆ…Æpu…rvirÃˆqÃhy†Ã@HhvyÆrqr
Sie haben zwei Möglichkeiten, eine kurze Nachricht mit der Tastatur als Text-E-Mail zu versenden:
Auswahl der Funktion per Menü oder mit der @-Taste.
per Menü
MENÜ : 93 - INTERNET / EMAIL SENDG.
per Taste
+ Drücken Sie die Taste @.
Zur Eingabe der E-Mail gehen Sie wie folgt vor:
+ Geben Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers ein und bestätigen Sie mit O .
Um ein Dokument an mehrere Empfänger zu senden, siehe Absatz Wählen, Seite 5/1.
+ Geben Sie eine Betreff-Zeile für die Nachricht ein und bestätigen Sie mit O .
+ Schreiben Sie den Text und bestätigen sie mit O .
K
K
K
Die Nachricht wird im Speicher abgelegt und bei der nächsten Internetverbindung verschickt.
5-4
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Liasse 23260918-5 1.book Page 5 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
6%%5(&+(1Ã(,1(6ÃW(56$1'(6
Eine laufende Übertragung kann abgebrochen werden.
Noch nicht (erfolgreich) ausgeführte Sendeaufträge können aus dem Sendespeicher gelöscht
werden.
Der Abbruch verhält sich jedoch unterschiedlich bei Sendungen an einen Empfänger oder bei
Rundsenden an mehrere Empfänger:
• Bei einer Sendung an einen einzelnen Empfänger aus dem Speicher wird der Sendeauftrag
aus dem Speicher gelöscht.
Inbetriebnahme
Inhalt
Senden/Empfangen
+ Drücken Sie die Stopptaste .
+ Drücken Sie die Taste , um den Abbruch der laufenden Sendung zu bestätigen.
Ein Hinweis in der Anzeige bittet Sie um erneute Bestätigung des Abbruchs mit der Taste
.
Ist Ihr Gerät so eingestellt, dass es Sendeberichte druckt (siehe Absatz Sendebericht, Seite 4/5),
erhalten Sie auf dem Sendebericht einen Hinweis, dass die Sendung durch den Benutzer
abgebrochen wurde.
Stornieren eines Sendeauftrages im Speicher: Fax wartet auf erneuten Anwahlversuch
Wenn Sie ein zum Versand bereits eingespeichertes Dokument löschen möchten,
so ist es notwendig, den Sendeauftrag zu entfernen:
+ Drücken Sie M 6 3 und bestätigen Sie mit der Taste O
+ Wählen Sie den zu stornierenden Auftrag mit den Tasten Æ oder Ç aus und drücken Sie
O
+ Bestätigen Sie den Löschvorgang durch erneuten Druck auf die O -Taste
ENU
K
Einstellungen
Eine laufende Sendung abbrechen: Zeichen "Verbindung" ist in Anzeige sichtbar:
Schnelleinführung
• Bei Rundsenden an mehrere Empfänger wird nur der Empfänger aus der Warteschlange
gelöscht, zu dem gerade gesendet wurde.
K
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Senden
Empfangen
K
Weitere Informationen siehe Absatz Auftrag aus der Warteschleife löschen, Seite 4/5.
5-5
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Liasse 23260918-5 1.book Page 6 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Senden/Empfangen
(03)$1*(1
Der Empfang von Faxen findet bei Übertragung über das Telefonnetz statt, sobald Sie von jemandem
mit einem Faxgerät angewählt werden.
Der Empfang von Dokumenten aus dem Internet findet automatisch bei jeder Internetverbindung statt.
Es ist also notwendig; dass Ihr Gerät in regelmäßigen Abständen kontrolliert, ob E-Mails in Ihrem
Postfach beim Provider angekommen sind.
A$;(03)$1* Ã9,$ÃU(/()211(7=
Der Faxempfang hängt von der gewählten Faxweichen-Betriebsart ab
(siehe Absatz Fax, Seite 4/21):
• In der Betriebsart "Fax" (Symbol "Fax" wird angezeigt) nimmt das Gerät jeden ankommenden
Anruf als Fax entgegen; Dokumente werden so automatisch empfangen (Normalbetrieb).
• In der Betriebsart "Manuell" (Symbol "Tel." wird angezeigt) starten Sie den Faxempfang mit
der Starttaste , wenn Sie den Hörer abnehmen und ein ankommendes Fax bemerken.
• In der Betriebsart Fax/Telefon, (Symbole "Tel." und "Fax" werden angezeigt) nimmt das Gerät
jeden Anruf zunächst entgegen und führt eine Faxerkennung durch; ein Anrufer hört
währenddessen Pieptöne.
Wird ein Fax erkannt, schaltet das Gerät automatisch auf Empfang;
handelt es sich um einen Anrufer, so ertönt ein Klingelton aus dem Faxgerät:.
6…‡Ãqr†Ã6…ˆsr†
Fax
Ul‡vtxrv‡
• Nehmen Sie den Hörer des externen Telefons ab, während
das Fax klingelt, drücken Sie die Taste
und legen Sie
wieder auf, um das Fax zu empfangen.
• Nehmen Sie den Hörer nicht ab, so schaltet Ihr Faxgerät
automatisch nach kurzer Zeit auf Faxempfang um.
Gespräch
• Nehmen Sie den Hörer des externen Telefons innerhalb der
ersten 30 Sekunden des Klingelns ab und übernehmen Sie
das Gespräch durch Drücken der Taste
des Faxgerätes.
• Nehmen Sie den Hörer nicht innerhalb der ersten 30
Sekunden ab, schaltet das Gerät automatisch auf
Faxempfang um.
• Betriebsart Fax/Anrufbeantworter (Symbole "Fax" und "AB"):
Das Gerät wartet bei einem ankommenden Anruf darauf, dass der nachgeschaltete
Anrufbeantworter den Anruf entgegennimmt.
Während der Anrufbeantworter die Ansage abspielt, ist die Faxweiche aktiviert:
Wenn es die CNG-Töne eines ankommenden Faxes erkennt, schaltet es automatisch auf
Faxempfang um.
5-6
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Liasse 23260918-5 1.book Page 7 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Ihr Internet-Faxgerät prüft bei jeder Internetverbindung das Postfach bei Ihrem Provider auf den
Eingang von E-Mails.
• Ankommende E-Mails werden von Ihrem Faxgerät automatisch abgeholt.
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Senden
Empfangen
Einstellungen
Schnelleinführung
• Wenn Sie die E-Mail-Adresse des Faxgerätes mit einem PC teilen oder die ankommenden
E-mails an eine andere Adresse umleiten lassen möchten so findet dieses gemäß der
Einstellungen "Mails Sort." statt (siehe Absatz E-Mails sortieren, Seite 4/33).
Inbetriebnahme
@03)$1*Ã921Ã@H$,/6
Inhalt
Senden/Empfangen
5-7
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Liasse 23260918-5 1.book Page 8 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Senden/Empfangen
5-8
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Les
Liasse 23260918-5 1.book Page 1 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
:$5781* 81'
3)/(*(
7(&+1,6&+( '$7(1
Typ: Fernkopierer für Büroeinsatz: schnell, kompatibel mit allen Gruppe3 Geräten.
U(&+1,6&+(Ã9$7(1Ã'(6ÃA(51.23,(5(56
Abmessungen, ohne Aufnahmeschalen: Breite: 308 mm
Tiefe: 310 mm
Höhe: 180 mm
Gewicht:
ca. 5,6 kg
Stromversorgung:
220-240 V - 50-60 Hz - 2,5A
Verbrauch (maximal Werte):
Standby:
10 W
Senden/Empfangen aus Speicher: 11 W
Dok Einlesen:
21 W
Drucken:
440 W (max) / 90 W im Mittel
Kopieren:
450 W (max) /100 W im Mittel
Zulässige Umgebungstemperatur
im Betrieb: +10°C bis 35°C
Zulässige Luftfeuchtigkeit:
im Betrieb: +20% bis 80% relative Luftfeuchtigkeit
(nicht kondensierend)
Zulassungen/Prüfsiegel:
BZT/ICT; CE; TÜV Geprüfte Sicherheit; DTS
Anzeigen:
LC-Punkmatrix-Anzeige mit 2 Zeilen zu 16 Buchstaben plus eine Symbolzeile und Signal-Leuchtanzeigen
Bedienung:
Navigator-Bediensystem und Funktionstasten
Schreibmaschinentastatur und Ziffernblock
1.
Technische Änderungen vorbehalten.
6-1
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
Übertragungsprotokolle:
Konform zu den ITU-Normen für
Faxgeräte der Gruppe 3
Anschluss Telefonleitung:
an alle analogen, öffentlichen Fernsprechnetze
(PSTN analog)
Übertragungsgeschwindigkeit:
automatische Anpassung an Leitung und Gegenstelle
14400/12000/9600/7200/4800/2400 bps
Fehlerkorrektur:
ECM Fehlersicherung für schlechte Telefonleitungen
Kodierung
MH (Modified Huffman)
MR (Modified Read)
Datenkompression:
MMR (Modified Modified Read)
Internet:
Modem V32bis (14400bps) - V42
verwendete Standards und Protkolle: Verbindung TCP/IP, PPP, IP und DNS dynamisch
Passwortübertragung CHAP oder PAP
E-Mail-Übertragung SMTP/POP3
E-Mail-Format MIME mit Anhängen TIFF-F
Speicherkapazität:
130 Normseiten ITU-T Nr.1 bei Normalauflösung
Speicherhaltezeit:
unbegrenzt, da FLASH-Speicher
Kurzwahl-Verzeichniseinträge:
150 Einträge mit Rufnummer plus E-Mail-Adresse
Rundesende-Gruppen:
24, mit je bis zu 149 Fax und E-Mail-Empfängern
Rundesendeemfänger:
maximal 10 Empfänger eingebbar pro Sendung
Wahlwiederhol-Speicher:
10 zuletzt gewählte Rufnummern
Sendeaufträge:
maximal 47 plus ein Sende-Abruf
Mailboxen:
maximal 8, Codegeschützter Zugriff
Format der zu sendenden Dokumente: Breite: 210 - 216 mm
Länge: 150 -1000 mm (manuelle Unterstützung)
Stärke: 0,05 - 0,15 mm (1 Blatt)
0,06 - 0,12 mm (mehrere Blätter)
Dokumenteneinzug:
max. Kapazität: Höhe des Papierstapels 3 mm;
entspricht ca. 30 Blatt (80g/m2)
Abtastsystem:
opto-elektronisch CIS
Abtastauflösung:
horizontal: 200 dpi
Vertikal: 100 dpi (NORMAL)
200 dpi (FEIN oder PHOTO)
400 dpi (SFEIN)
64 Graustufen im FOTO-Modus
Druckverfahren:
Laserdruck auf Normalpapier
Druckauflösung:
300x300 dpi
Empfangsformat:
Breite: 210 mm
Länge: 297 mm
Empfangspapier:
Normalpapier (Qualität Fotokopie (80g/m 2))
Kapazität Druckpapier-Kassette:
max. 200 Blatt (80g/m2 )
Fassungsvermögen Empfangsschacht: ca. 50 Blatt (80g/m2)
Die effektive Übertragungsdauer einer DIN A4 Seite beträgt einige Sekunden bis ca. 1 Minute
(abhängig von der Leitungsqualität, der Modemgeschwindigkeit, der Menge der Informationen
auf dem Original und der gewählten Auflösung)a
a.
Ohne die Zeiten für den Verbindungsaufbau
6-2
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 3 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Inbetriebnahme
Bis zu ca.20 000 Ausdrucke,
abhängig vom Schwärzungsgrad und der verwendeten Papiergüte
Kostenlos mitgelieferteTonerkartusche: ca. 700 Blatt (Normseite ITU-T Nr.1)
Tonerkartusche:
ca. 4000 Blatt (Normseite ITU-T Nr.1)
Lagerbedingungen für Trommel und Toner:
Temperatur:
5° bis 35°C, 24 Monate in der
Originalverpackung
Relative Luftfeuchtigkeit:
20 bis 85% RH (ohne Kondensation)
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Senden
Empfangen
Einstellungen
Trommel:
Schnelleinführung
9$7(1Ã'(6ÃW(5%5$8&+60$7(5,$/6
Inhalt
Wartung und Pflege
6-3
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 4 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
:$6 ,67 :(11 T7g581*(1Ã%(,0ÃT(1'(1
Wenn Ihr Faxgerät ein zu sendendes Dokument bei einem Zustellversuch nicht übermitteln kann, so
meldet es mehrere kurze Pieptöne und zeigt dann in der zweiten Displayzeile an, wann es den nächsten
Zustellversuch unternehmen wird.
Beispiel der Anzeige
FR 11 SEP 20:13
0142685014 20:18
7rvÃrvr…ÃTrqˆtÃhˆ†Ãqr…Ã9‚xˆ€r‡r‰‚…yhtr
Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:
• Sie können abwarten, dass das Senden zur vorgesehenen Zeit durchgeführt wird.
• Die Sendung sofort neu starten durch Betätigen der Starttaste
.
• Durch Druck auf die Stopptaste
den Sendevorgang abbrechen.
Zum Auswerfen des Papiers nochmals die Stopptaste
betätigen.
7rvÃrvr…ÃTrqˆtÃhˆ†Ãqr€ÃTƒrvpur…
Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:
• Sie können abwarten bis das Senden zur vorgesehenen Zeit durchgeführt wird.
• Die Sendung sofort neu starten, indem Sie sie per MENU 61 aus der Auftragsliste aufrufen (siehe
Absatz Sendeauftrag aus der Warteschleife sofort ausführen, Seite 4/4).
Bei einem mehrseitigen Dokument wird das Senden an der Stelle fortgesetzt, an der die Störung
aufgetreten ist.
• Die Sendung abbrechen, indem Sie den Sendeauftrag per MENU 63 aus der Warteschleife löschen
(siehe Absatz Auftrag aus der Warteschleife löschen, Seite 4/5).
Das Faxgerät führt maximal 5 Wahlwiederholungen automatisch durch.
Meldung ABBRUCH:
Diese Meldung wird in der Anzeige nach 12 aufeinander folgenden Fehlversuchen angezeigt.
Alle zu dieser Rufnummer gehörenden Dokumente werden aus der Warteschleife gelöscht.
Betätigen Sie die Stopptaste
, um die Anzeige zurückzusetzen.
G|†purÃqr†Ã6ˆs‡…htr†Ãhˆ†Ãqr€ÃTƒrvpur…
Wenn Sie ein bereits zum Versand eingespeichertes Dokument löschen möchten,
so ist es notwendig den Sendeauftrag zu entfernen:
• Drücken Sie MENU 6 3 und bestätigen Sie mit der Taste OK
6-4
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 5 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
• Wählen Sie den zu stornierenden Auftrag mit den Tasten
Æ oder Ç aus und drücken Sie OK
• Bestätigen Sie den Löschvorgang durch erneuten Druck auf die OK-Taste
Inhalt
Wartung und Pflege
Folgende Fehlercodes können im Journal und in den Sendeberichten erscheinen.
6yytr€rvrÃAruyr…p‚qr†
Code 01 - Teilnehmer antwortet nicht
Dieser Code erscheint nach 6 erfolglosen Anwahlversuchen. Später nochmals versuchen, ggf.
Wahl über Lautsprecher kontrollieren. Sofern es nicht von einer älteren (analogen)
Nebenstellenanlage erfordert wird, keine Wahlpause "/" in Rufnummern verwenden.
Code 02 - Nummer ungültig
Überprüfen Sie die gewählte Rufnummer.
Code 03 - Abbruch
Sie haben mit der Stopptaste die Verbindung abgebrochen.
Schnelleinführung
Aruyr…p‚qr†
Inbetriebnahme
Weitere Informationen siehe Absatz Auftrag aus der Warteschleife löschen, Seite 4/5
Die auf der Kurzwahltaste oder der Zielwahl eingegebene Rufnummer ist ungültig, überprüfen
Sie diese (Beispiel: Ein Auftrag für zeitversetztes Senden wurde mit einer Kurzwahltaste
eingegeben, die jedoch zwischenzeitlich gelöscht wurde).
Code 05 - Scanfehler
Vorlageneinzug überprüfen (Dokument evtl. verklemmt oder schmaler als DIN-A4).
Einstellungen
Code 04 - Gewählte Nummer abgewiesen
Störung am Drucker: Kein Papier, Papierstau, Deckel nicht richtig geschlossen.
Bei Empfang kann dieser Fehler nur auftreten, wenn die Empfangsparameter auf IN SPEICHER
stehen (siehe Absatz Papierloser Empfang 3/6).
Code 07 - Abbruch
Die Verbindung wurde unterbrochen oder die Qualität der Telefonverbindung war unzureichend.
Falls Fehler bei allen Gegenstellen auftritt, prüfen Sie Ihre Telefonanlage.
Wenn Fehler nur bei Sendungen in bestimmte Regionen auftritt, gegebenenfalls einen anderen
Telefonanbieter nutzen.
Senden
Empfangen
Code 06 - Druckerfehler
Erneut senden. Empfängerfax hat Seiten-Empfang nicht bestätigt, ggf. bei der Gegenstelle per
Telefon anrufen und nachfragen ob Sendung korrekt angekommen ist.
Code 0A - Kein Dokument abrufbar
Sie haben versucht ein Dokument bei einem anderen Gerät per Polling abzurufen, dieses jedoch
hatte kein Dokument vorbereitet oder war mit einem Passwort geschützt.
Wartung und
Pflege
Code 08 - Qualität
Code 0B - Falsche Seitenanzahl
Code 0C - Empfangsfehler
Rufen Sie den Absender an und fragen Sie ihn nach der Länge seines Dokumentes (eventuell ist
es zu lang, um komplett empfangen zu werden).
6-5
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Sicherheit
Es besteht ein Unterschied zwischen der eingegebenen Seitenanzahl während der Sendevorbereitung und der gesendeten Anzahl. Prüfen Sie die Seitenanzahl des Dokumentes.
Liasse 23260918-5 1.book Page 6 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
Code 0D - Kommunikationsfehler
Rufen Sie den Absender an und bitten Sie ihn das Dokument nochmals zu senden.
Code 13 - Speicher voll
Ihr Fernkopierer kann nicht mehr empfangen, da der Speicher voll ist.
Er enthält zu viele ungedruckte Dokumente, oder zu viele wartende Sendeaufträge.
Drucken Sie die empfangenen Dokumente und/oder senden Sie sofort einige der Dokumente aus der
Warteschleife.
Code 14 - Speicher voll
Empfangsspeicher ist voll.
Drucken Sie die empfangenen Dokumente aus, um Platz im Speicher freizugeben.
Code 15 - Keine Mailboxnummer
Sie möchten ein Dokument in die Mailbox eines Empfängers legen.
Eine Mailbox mit dieser Nummer existiert beim Empfänger jedoch nicht.
Code 16 - Keine Zentralgruppe
Sie haben einem anderen Faxgerät ein Dokument zum Rundsenden an eine Verteilerliste übermittelt.
Dieses Faxgerät kennt jedoch die von Ihnen angegebene Liste nicht.
Code 17 - Keine Mailboxnummer
Sie möchten ein Dokument aus der Mailbox eines Partners abrufen.
Eine Mailbox mit dieser Nummer existiert beim Empfänger jedoch nicht.
Code 18 - Relais nicht möglich
Sie haben einem anderen Faxgerät ein Dokument zum Rundsenden übermittelt,
das diese Funktion nicht besitzt.
Code 19 - Abbruch durch Gegenstelle
Die Gegenstelle hat die Verbindung abgebrochen. (Beispiel: Ein Fernkopierer möchte bei Ihnen ein
Dokument abrufen, es liegt jedoch kein Dokument vor).
Code 1A - Abbruch
Die Übertragung des Faxes konnte nicht begonnen werden, die Qualität der Telefonverbindung war
nicht ausreichend.
Code 1B - Kommunikationsfehler
Im Fall einer Sendung: Wiederholen Sie das Senden.
Im Fall eines Empfangs: Bitten Sie den Absender, das Dokument nochmals zu senden.
Code 23 – Keine Mailboxnummer
Die angegebene Mailbox-Nr. ist dem Gerät der Gegenstelle nicht bekannt.
D‡r…r‡Ã8‚qr†
Code 40 - Provider antwortet nicht
Die Verbindung zum Provider kann über das Modem nicht hergestellt werden. Sollte diese Störung
ständig auftreten, überprüfen Sie die Nummer, die Sie als Zugangsnummer des Providers eingetragen
haben. Eventuell ist auch die Telefonleitung gestört.
Code 41 – Modem-Problem
Das Gerät konnte sich mit dem Modem der Gegenstelle auf keinen gemeinsamen Standard einigen.
Evtl. Modemgeschwindigkeit (Menü 83/72) auf 9600 reduzieren und ggf. auf einen anderen
Einwahlknoten ausweichen.
6-6
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 7 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Code 43 - Sendeserver nicht verfügbar
Ein Verbindungsaufbau zum SMTP-Server, der die abgehenden Nachrichten transportiert, ist
nicht möglich. Sollte diese Störung ständig auftreten, überprüfen Sie die SMTP-Einstellung.
Code 44 - Empfangsserver nicht verfügbar
Ein Verbindungsaufbau zum POP3-Server, über den die ankommenden E-Mails abgeholt
werden, ist nicht möglich. Der Dienst ist zur Zeit nicht verfügbar. Sollte diese Störung ständig
auftreten, überprüfen Sie die POP3-Parameter (IDENT NACHR. und PASSWORT NACHR.)
Code 45 - Verbindg m. Provider getrennt
Der Dienst ist zeitweise nicht verfügbar. Versuchen Sie später noch einmal, eine Verbindung
herzustellen.
Inbetriebnahme
Der Provider hat das Zustandekommen der Verbindung verweigert. Sollte diese Störung ständig
auftreten, überprüfen Sie die Internet-Verbindungsparameter, insbesondere die exakte
Schreibweise von Identifikation und Passwort.
Eventuell ist Ihr Zugang nicht (mehr) freigeschaltet oder der Provider verlangt die Übertragung
der Rufnummer der Nutzer (CLIP abgehend).
Viele Provider gestatten es zudem nicht, dass der gleiche Zugang von mehreren Rechnern zur
gleichen Zeit genutzt wird; Ihr PC darf nicht gleichzeitig Online sein während das Faxgerät einen
Internetzugriff durchführt.
Schnelleinführung
Code 42 - Keine Verbindung mit Internet
Inhalt
Wartung und Pflege
Die Verbindung zum SMTP-Server wurde getrennt. Versuchen Sie später noch einmal, eine
Verbindung herzustellen. Tritt dieser Fehler nur bei mehrseitigen Dokumenten auf, empfehlen
wir, den Auftrag in 2 Sendungen aufzuteilen, da eventuell ein Größenlimit für Einzelnachrichten
bei Ihrem Provider besteht.
Code 47 - Verbindg m. Empf.-Server getrennt
Einstellungen
Code 46 - Verbindg m. Sendeserver getrennt
Beim Empfang von E-Mails wurde die Verbindung seitens des POP3-Servers unterbrochen.
Versuchen Sie später noch einmal, eine Verbindung herzustellen.
Der Dienst ist zeitweise nicht verfügbar. Versuchen Sie es später noch einmal.
Eventuell wurde eine vorhergehende Internetübertragung abgebrochen und Ihr Provider hat eine
Sperrfrist von z.B. 10 Minuten zwischen zwei Verbindungen mit dem gleichen Zugang
Code 49 - Keine Verbindung mit Internet
Senden
Empfangen
Code 48 - Verbindg m. Internet getrennt
Sicherheit
Wenn Ihr Gerät zwar E-Mails versenden kann, beim anschließenden Empfang jedoch
ungewöhnlich lange im Status INTERNET-EMPFANG verharrt, so ist es wahrscheinlich, dass
sich als erste Nachricht in Ihrem Postfach eine sehr große E-Mail befindet (z.B. eine fehlerhaft
adressierte Datei, die gar nicht für Sie bestimmt ist).
In diesem Fall kann es notwendig werden, Ihr Postfach von einem PC aus oder von der Hotline
Ihres Providers löschen zu lassen.
Wartung und
Pflege
DNS beim Provider nicht verfügbar. Bei ständigem Auftreten die DNS-Einstellungen prüfen.
Um die Internetparameter zu prüfen empfielt es sich, diese per Tasten Menü 9 5 5 ausdrucken zu
lassen.
6-7
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 8 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
958&.(5T7g581*(1
Beim Öffnen des Deckels erscheint folgendes in der Anzeige:
WENN TONER N EU ,
CHIP WECHSELN
Diese Meldung erinnert Sie daran, dass Sie beim Tonerwechsel auch den Chip wechseln müssen.
KEIN PAPIER MEHR
Füllen Sie die Papierkassette auf.
TONER WECHSELN
Das Symbol "Toner" unten in der Anzeige leuchtet.
• Toner zu Ende: Wechseln Sie die Tonerkartusche inklusive der Chipkarte.
• Tonerkartusche fehlt: Setzen Sie die Tonerkartusche ein.
Hinweis
:
Das Symbol "Toner" blinkt, wenn der Toner zu Ende geht (5%).
PAPIERSTAU
Das Symbol "Papierstau" blinkt in der Anzeige.
a
+ Öffnen
Sie den Deckel, indem Sie auf die bei+ Drehen
Sie das blaue Rad (a) in der angezeigden seitlichen Knöpfe drücken.
ten Richtung.
+ Warten
Sie ein paar Minuten bis die Fixie+ Drehen
Sie das Reibrad (a) bis Sie das gestaurwalze abgekühlt ist.
te Blatt entnehmen können.
+ Entnehmen
Sie die Tonerkartusche und die
fotosensitive Trommel.
6-8
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 9 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
CHIP WECHSELN
Die Kontrolllampe "In Betrieb" blinkt rot. Setzen Sie die Tonerkartusche ein (siehe Absatz
Einsetzen der Chipkarte und der Tonerkartusche, Seite 2/5), und prüfen Sie ob die Chipkarte
eventuell beim letzten Tonerwechsel vergessen wurde.
DRUCKERFEHLER
Öffnen Sie den Deckel und schließen Sie ihn wieder. Falls Drucken danach nicht möglich ist,
trennen Sie das Gerät für einige Minuten von der 230V-Stromversorgung.
Dauert der Fehler an, informieren Sie den Kundendienst.
PAPIER PRUEFEN
Legen Sie Papier in das Vorratsfach,
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Senden
Empfangen
(siehe Absatz Einsetzen des Papiervorratsfaches, Seite 2/2).
Schnelleinführung
sich ziehen.
Einstellungen
+ Ziehen Sie das Blatt heraus, indem Sie es zu
Inbetriebnahme
Inhalt
Wartung und Pflege
6-9
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 10 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
X(,7(5(ÃT7g581*(1
STÖRUNG
BEHEBUNG
Keine Reaktion nach dem Einschal- • Prüfen Sie, ob das 230V-Stromkabel richtig angeschlossen ist.
ten, Display zeigt nichts an.
• Prüfen Sie mit einem anderen Gerät, ob die Steckdose mit Strom
versorgt wird (möglicherweise Stromausfall).
Gerät hat Anzeige, reagiert aber
nicht mehr auf Tastendruck.
• Gerät für mindestens eine Minute vom Stromnetz (230V) trennen
(Anzeige erlischt).
Fax-Senden nicht möglich
In Journal/Sendebericht stets
"Code 01"/"Teilnehmer antwortet
nicht".
• Rufnummern nicht mit "/" (Wahlpause) eingeben.
(Es sei denn, eine ältere Telefonanlage erfordert es.)
• Telefonanschluss und Verkabelung prüfen.
Kein Senden möglich,
• Telefonanschluss prüfen.
• TAE-Anschlusskabel anderer Hersteller passen häufig nicht.
• Korrekte Kabelbezeichung im Handel: "Typ N" oder "US-Standard, für
Modems".
• Telefonanschluss ggf. mit Telefon (statt Fax) prüfen.
Bei Betätigung der Taste
Lauthören
bleibt Lautsprecher
stumm.
Gerät meldet "AB an Leitung",
Ankommende Rufe werden angezeigt, können aber selbst mit der
Lautsprechertaste nicht angenommen werden.
Kein Faxempfang möglich.
• Anwahl ggf. über Lauthören
kontrollieren und nach Erreichen der
Gegenstelle manuell die Starttaste
betätigen.
• Hinweise siehe Absatz Verbindungsaufbau manuell, Seite 4/28
• Überprüfen Sie, ob Sie das richtige Telefonkabel benutzen
• Lassen Sie die Verkabelung der Telefondose prüfen. Störungsfreier
Betrieb mit anderem Telefon kann trotdem möglich sein, z.B. wenn
TAE-Dose mit Nutzung der W-Ader verkabelt wurde.
• Wenn Sie bei ankommenden Anrufen Faxtöne hören (kurzer Piep-Ton
alle 4 Sekunden), dann legen Sie nicht sofort auf, sondern warten Sie bis
Ihr Fax auf Empfang umschaltet. (Diese Faxerkennung benötigt etwa
10 sek). Erst nach der Umschaltung auf Empfang den Hörer auflegen.
• Sie können die Umschaltung beschleunigen, indem Sie entweder am
Faxgerät selbst die Starttaste
oder (wenn Sie den Anruf an einem
nachgeschalteten Telefon entgegengenommen haben) per Tonwahl
nacheinander # und 7 drücken.
• Erscheint in der Anzeige nicht das Symbol "Fax" sondern das Symbol
"Tel", dann ist das Gerät auf manuell eingestellt.
Sie sollten es auf "Fax" einstellen .
• Prüfen Sie das Anschlusskabel der Telefonleitung und ob das
Freizeichen vorliegt (siehe oben).
• Ist Ihr Gerät auf Speicherempfang eingestellt und erscheint in der
Anzeige "Speicher voll", drucken Sie die empfangenen Dokumente
aus (MENU 41OK).
6-10
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 11 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Die Kopfzeilen von ankommenden
Faxen sind unvollständig.
• Ihr Gerät ist werksseitig so eingestellt, dass es eine lokale Kopfzeile
erzeugt. Dort findet sich neben der Ankunftsuhrzeit an Ihrem Gerät auch
die Rufnummer und (bei kompatiblen Geräten) der Name der sendenden
Gegenstelle, die während der Verbindungsaufbauphase übertragen wird.
• Um das ankommende Fax nicht zu stark verkleinern zu müssen, wird
eine eventuell von der Gegenstelle übertragene Kopfzeile nicht
ausgedruckt. Nutzt die Gegenstelle für die Kopfzeile eine normwidrig
große Schrift, so können von dieser die Unterlängen noch teilweise
sichbar sein.
• Wenn sie statt der lokalen Kopfzeile die Kopfzeile in graphischer Form
benötigen, so stellen Sie Ihr Gerät mittels "MENU 29 OK 10 OK 2 OK"
auf "Kopfzeile Druck / Ohne"
Bei ankommenden Faxnachrichten • Störgeräusche in der Telefonleitung können zum Verlust von einzelnen
Bildpunkt-Zeilen führen.
fehlt an vielen Stellen der Bruchteil
• Stellen Sie sicher, dass die Funktion "Anklopfen" bei dem Faxanschluß
einer Zeile.
abgeschaltet ist.
Ausdrucke sehen aus als wenn Sie
mehrmals um einen Millimeter zu- • Parallel verdrahtete Telefone oder fehlerhaft angeschlossene
Anrufbeantworter beeinträchtigen die Verbindung
sammengeschoben wären.
• Sehr rasch aufeinander folgende Gebührenimpulse können beim Abruf
Im Empfangsjournal findet sich
von gebührenpflichtigen 0190er-Rufnummern Probleme bereiten.
häufig der Fehlercode 7.
Inbetriebnahme
Sicherheit
Kein Drucken möglich. Der
• Ziehen Sie das Gerät aus der 230V-Stromversorgung,
Drucker fertigt keine Ausdrucke:
• ggf. entfernen Sie das Papier aus dem Schacht, prüfen Sie nach
Weder werden empfangene
Entfernen von Toner und Trommel, ob im Gerät Papier blockiert ist;
Seiten ausgedruckt,
• Danach nehmen Sie das Gerät wieder in Betrieb
noch ist lokaler Ausdruck (z.B.
Journal per MENU 5 2 OK) möglich
Schnelleinführung
• Ihr Faxgerät druckt ankommende Seiten auf Papier vom Format DIN A4
• Ankommende Faxe müssen inklusiv der zusätzlichen Kopfzeile auf
diese Seite passen. Dazu wird beim Ausdruck stets etwas verkleinert
Bei ankommendem Fax wird nach
(ca. 95% der Originalgrösse).
einer bedruckten Seite eine Zweite
ausgedruckt; die nur eine Kopfzeile • Wenn das ankommende Dokument die normale A4-Länge mehr als ca.
1,5 cm überschreitet oder das sendende Faxgerät falsche Informationen
enthält mit einer Seitennummer
über die Seitenlänge liefert, so beginnt Ihr Gerät mit einer Folgeseite
mit einem "*" dahinter.
(Gleiche Seitennummer in der Kopfzeile, jedoch mit "*" versehen.).
• Dies geschieht auch dann, wenn diese Folgeseite nur wenige Millimeter
lang ist, und diese evtl. sogar komplett weiß sind.
Sie erhalten einseitige Dokumente
auf zwei Seiten.
Einstellungen
• Machen Sie eine Kopie eines Dokuments. Ist sie in Ordnung, arbeitet Ihr
Faxgerät richtig. Fragen Sie den Absender des Faxes;
eventuell hat er sein Dokument verkehrt herum eingelegt.
• Ist auch diese weiß, so legen Sie das Dokument für die Fotokopie
andersherum in den Einzug
• Handelt es sich um ankommende Faxe,
so nehmen Sie Kontakt mit der Gegenstelle auf.
Senden
Empfangen
Sie erhalten ein weißes Blatt.
BEHEBUNG
Wartung und
Pflege
STÖRUNG
Inhalt
Wartung und Pflege
6-11
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 12 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
STÖRUNG
BEHEBUNG
• Nehmen Sie das Dokument heraus oder betätigen Sie die
rote Stopptaste .
• Prüfen Sie, ob das Dokument nicht zu dick ist (30 Blatt mit 80 g/m2).
• Lockern Sie die Papierbögen, falls notwendig.
Bei Beginn und während des Scan- • Schieben Sie die aneinander klebenden Blätter nach vorn.
• Kontrollieren Sie, ob die beiden weißen Dokumenten-Fühlhebel (im
nens erscheint die Meldung D OK
Dokumenteneinzug) sich frei bewegen können.
ENTFERNEN und die Kontrolllampe
Entfernen Sie gegebenenfalls Papierreste
"In Betrieb" leuchtet rot
Das Faxgerät erkennt nicht, dass
Sie ein Dokument eingelegt haben.
Die Meldung DOKUMENT BEREIT
erscheint nicht in der Anzeige.
Fotokopien und zu anderen
Geräten gesendete Faxnachrichten
weisen gerade, schwarze oder
weisse Streifen auf.
• Gerät öffnen, Dokumenten-Abtasteinheit entriegeln und Scanzeile
gründlich mit einem weichen, mit Alkohol getränkten Tuch reinigen.
(Siehe Abschnitt Wartung).Nach dem Reinigen Bedienfeldklappe
wieder schließen und Fotokopie anfertigen, um zu überprüfen, ob die
Streifen verschwunden sind.
(siehe Absatz Reinigen der Leseeinheit (Scanner), Seite 6/16)
Originale (zu sendende Dokumente) werden schlecht oder zu
mehreren auf einmal eingezogen
• Gerät öffnen, Dokumenten-Abtasteinheit entriegeln.
• Reinigen Sie die die schwarze Gummiwalze oberhalb der grünen
Abtastzeile und die radiergummiartige Separations-Wippe unter der
verchromten Lasche im Tastaturdeckel.
(siehe Absatz Reinigen der Leseeinheit (Scanner), Seite 6/16)
Faxe kommen bei Ihren Gegenstel- • Gerät öffnen, Dokumenten-Abtasteinheit entriegeln
• Kontrollieren Sie die ca 20 cm lange, 1 cm dicke Gummiwalze, die sich
len viel zu klein an;
ganz unten auf der Innenseite des Tasturgehäuses befindet.
Fotokopien sind in der Höhe stark
Um diese Walze könnte sich ein sehr dünnes oder klebriges Dokument
gestaucht.
gewickelt haben.
Ihnen fehlt ein Original
(siehe Absatz Reinigen der Leseeinheit (Scanner), Seite 6/16)
Kopien und gesendete Faxe werden • Gerät öffnen, Dokumenten-Abtasteinheit entriegeln.
• Weisse Gummiwalze (siehe vorheriger Punkt) reinigen.
mit schlechtem Kontrast
Diese wird als Referenz-Weiss für den Abgleich der Abtastzeile benutzt.
übertragen.
Bei Verschmutzung kann sich der Kontrast verstellen.
• Da das Gerät mit einer automatischen Kontrastregelung ausgerüstet ist
können
Vorlagen
auf
dunklem
Papier,
preiswerte
Tintenstrahltdrucker-Farben und kontrastarme Bleistiftzeichnungen
unter Umständen nicht zufriedenstellend abgebildet werden.
(siehe Absatz Reinigen der Leseeinheit (Scanner), Seite 6/16)
Internet: Das Gerät kann E-Mails
versenden, beim anschließenden
Empfang verharrt es jedoch
mehrere Minuten lang im Status
INTERNET-EMPFANG
In Ihrem E-Mail-Postfach beim Provider befindet sich als erste Nachricht
eine sehr große E-Mail (z.B. eine fehlerhaft adressierte Datei, die gar nicht
für Sie bestimmt ist).In diesem Fall kann es notwendig werden,
Andere Störungen
• Kundendienst anrufen.
• Ihr Postfach von einem PC aus oder
• von der Hotline Ihres Providers löschen zu lassen.
6-12
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 13 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Um eine gute Funktion Ihres Faxgerätes auf Dauer zu erhalten, ist es ratsam, das Innere des
Gerätes von Zeit zu Zeit zu reinigen (z.B. Druckwerk von Papierstaub und frei fliegendem Toner,
Papiertransport- und Einzugswalzen von Papierabrieb, Dokumentenabtastzeile von z.B.
TipExTM und Farbresten).
Cvrv†rÃqvrÃTvrÃirhpu‡rÃ†‚yy‡r)
• Bedrucken Sie keine Rückseiten von bereits bedruckten Seiten, dieses führt zu
Ablagerungen in der Fixiereinheit.
Inbetriebnahme
6//*(0(,1(ÃU,336Ã
Inhalt
Wartung und Pflege
• Minderwertiges Papier kann die Lebensdauer der fotosensitive Trommel und der
Fixierwalze erheblich reduzieren.
• Versuchen Sie nicht, laserdruckeruntaugliche Folien und Klebeettiketten zu bedrucken
• Stellen Sie keinen Aschenbecher in die Nähe des Gerätes. Durch Zigarettenrauch können
sich langfristig Papiersensoren im Innern des Gerätes zusetzen.
• Lassen Sie den Deckel nicht ohne Grund geöffnet.
Schnelleinführung
• Verwenden Sie kein sehr preiswertes, rauhes oder staubendes Papier.
• Versuchen Sie nicht, die Maschine zu ölen.
• Schlagen Sie den Deckel nicht fest zu, die Laseroptik könnte beschädigt werden.
• Öffnen Sie den Deckel nicht während eines Druckvorgangs.
• Versuchen Sie nicht, das Gerät zu demontieren.
• Benutzen Sie immer die beiden seitlichen Knöpfe, wenn Sie den Deckel öffnen wollen.
Einstellungen
• Schützen Sie das Gerät vor direkter Sonneneinstrahlung.
Sicherheit
Wartung und
Pflege
Beachten Sie die Sicherheitshinweise am Ende der Anleitung, (siehe Kapitel Sicherheit,
Seite 7/1).
Senden
Empfangen
• Benutzen Sie kein Papier, das zu lange im Vorratsfach gelegen hat.
6-13
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 14 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
X$5781*Ã921ÃW(5%5$8&+60$7(5,$/,(1
SrvvtrÃqr…Ãs‚‡‚†r†v‡v‰rÃU…‚€€ry
Falls das Druckbild schwarze Stellen aufweist, reinigen Sie die fotosensitive Trommel.
Verfahren Sie wie folgt:
+ Öffnen Sie den Deckel durch Drücken der beiden seitlichen Knöpfe
(siehe Absatz Drucker-Störungen, Seite 6/8).
+ Nehmen Sie zunächst die Tonerkartusche und dann die
fotosensitive Trommel heraus.
Rollen Sie sich ein dünnes Röhrchen aus
sauberem Papier und reinigen Sie damit
die Oberfläche der Trommel durch Aufund Abbewegungen von anhaftenden
Tonerpartikeln.
(Kratzen Sie nicht mit der Papierkante).
Setzen Sie die fotosensitive Trommel
wieder ein, (siehe Absatz Einsetzen der
fotosensitiven Trommel, Seite 2/4).
Während des Reinigens der fotosensitiven Trommel:
• Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit der Oberfläche der Trommel (Finger, Wasser,
Alkohol, Öle, Lösungsmittel, u.s.w.).
• Vermeiden Sie das Reinigen der Trommel mit der Papierkante (Gefahr von Kratzern).
Lassen Sie die Trommel nie lange außerhalb des Fernkopierers. Durch direkte Sonneneinstrahlung
kann die Oberfläche der Trommel beschädigt werden. Die Lebensdauer der Trommel verringert sich,
in Extremfällen können dunkle oder helle Stellen im Druckbild erscheinen.
6-14
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 15 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
6ˆ†‡hˆ†purÃqr…Ãs‚‡‚†r†v‡v‰rÃU…‚€€ry
Inhalt
Wartung und Pflege
Die Meldung TONER WECHSELN und das leuchtende Symbol "Toner" weisen Sie darauf hin, dass
die Tonerkartusche getauscht werden muss.
+ Öffnen Sie den Deckel durch Drücken der beiden seitlichen Knöpfe
(siehe Absatz Drucker-Störungen, Seite 6/8).
+ Entnehmen Sie die verbrauchte
Druckkassette.
+ Entnehmen Sie die alte Chipkarte
aus dem grünen Kartenschubfach
+ Nehmen Sie die neue Druckkassette aus der Aluminiumverpackung
+ Halten Sie die neue Kartusche waagerecht und schütteln Sie sie 5 bis 6 Mal
kräftig seitwärts, um eine gleichmäßige Verteilung des Toners zu erreichen.
+ Setzen Sie die neue Tonerkartusche herein (siehe Absatz Einsetzen der Chipkarte und
der Tonerkartusche, Seite 2/5).
6ˆ†‡hˆ†purÃqr…Ã8uvƒxh…‡r
Schnelleinführung
6ˆ†‡hˆ†purÃqr…ÃU‚r…xh…‡ˆ†pur
Einstellungen
Trommel, Seite 2/4).
Senden
Empfangen
+ Öffnen Sie den Deckel durch Drücken der beiden seitlichen Knöpfe (siehe Absatz Drucker-Störungen, Seite 6/8).
+ Nehmen Sie zunächst die Tonerkartusche heraus, um die verbrauchte Trommel entfernen
zu können (siehe Absatz Einsetzen der Chipkarte und der Tonerkartusche, Seite 2/5).
+ Setzen Sie die neue fotosensitive Trommel ein (siehe Absatz Einsetzen der fotosensitiven
Wartung und
Pflege
Die Anzahl der gedruckten Seiten erfahren Sie, indem Sie MENU, 8, 4, 1 und OK drücken.
Sollte nach einer Reinigung und einem Tausch der Tonerkartusche der Druck zu hell sein, oder
sollte Toner fehlen, muss die fotosensitive Trommel getauscht werden.
Inbetriebnahme
Um eine gute Druckqualität zu gewährleisten, sollte die Trommel nach ca. 15.000 Druckseiten
ausgetauscht werden. Je nach verwendeter Papiersorte und Schwärzungsgrad der Drucke kann
der Austausch auch früher nötig werden.
Sicherheit
Wechseln Sie die Chipkarte (liegt jeder Tonerkartusche bei) immer gleichzeitig mit der Tonerkartusche aus (siehe Absatz Einsetzen der Chipkarte und der Tonerkartusche, Seite 2/5).
6-15
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 16 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Wartung und Pflege
6//*(0(,1(ÃQ)/(*(
SrvvtrÃqr…ÃGr†rrvurv‡ÃTphr…
+ Öffnen Sie den Deckel durch Drücken der beiden seitlichen Knöpfe
(siehe Absatz Drucker-Störungen, Seite 6/8).
+ Öffnen
Sie die Scannereinheit, indem Sie den Zwischenboden durch Lösen der grünen Clips (c) nach
hinten schieben.
+ Reinigen Sie die grünlich goldene Abtastzeile
von TippEx oder Kugelschreiber-Tinte durch
wiederholtes kräftiges Reiben mit einem
weichen, mit Alkohol oder Fenster-Reiniger
angefeuchtetem Tuch.
Benutzen Sie keine scharfen Lösungsmittel
oder Scheuermittel.
+ Schließen
Sie den Zwischenboden,
bis er einrastet.
+ Schließen Sie den Deckel.
Achtung - Versuchen Sie nie, ein eingeklemmtes Dokument aus der Abtasteinheit zu entfernen,
ohne sie vorher zu entriegeln.
Die verchromte Lasche könnte verbiegen oder das Getriebe Schaden nehmen.
6-16
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930
Liasse 23260918-5 1.book Page 1 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Sicherheit
Achtung: Explosionsgefahr bei falsch ausgewechselter Batterie.
Die gebrauchten Batterien müssen entsprechend den Anweisungen des
Herstellers entsorgt werden.
Je nach Modell kann die Steckdose das einzige Mittel sein, das Gerät vom
Stromnetz zu trennen. Daher sind folgende Hinweise unbedingt zu
beachten:
Ihr Gerät ist an eine Stromsteckdose in dessen Nähe anzuschließen.
Die Steckdose muß leicht zugänglich bleiben.
Ihr Gerät wird mit einem Netzkabel geliefert, das je nach Modell
folgendermaßen beschaffen sein kann:
).
Ein Stecker mit Erdanschluß darf nur in eine Steckdose mit Erdanschluß
gesteckt werden.
In der europäischen Ausführung erfüllt dieses Gerät die Anforderungen der EURichtlinien 73/23/EWG, 89/336/EWG und 93/68/EWG und trägt hierfür das Zeichen.
23225978-7A
Wenn Sie die obere Abdeckung des Gerätes
abnehmen, während sich dieses unter Spannung
befindet, setzen Sie sich einer doppelten Gefahr aus.
APPAREIL A RAYONNEMENT LASER
DE CLASSE 1
CLASS 1 LASER PRODUCT
LASER KLASSE 1
APPARECCHIO LASER DI CLASSE 1
PRODUCTO LASER DE CLASE 1
APARELHO A LASER DE CLASSE 1
• Der Laserstrahl kann das menschliche Auge
unheilbar verletzen.
• Der Kontakt mit den unter Spannung
stehenden Teilen kann zu einem
Stromschlag mit extrem schweren Folgen führen.
7-1
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Sécurité
Senden
Empfangen
ohne Erdanschluß (auf dem Aufkleber befindet sich das Symbol
mit Erdanschluß (auf dem Aufkleber befindet sich kein Symbol).
Wartung und
Pflege
•
•
Sicherheit
•
•
Schnelleinführung
Wenn Ihr Gerät mit einer Batterie betrieben wird, ist diese ausschließlich
durch eine Batterie desselben Typs oder eines vom Hersteller empfohlenen
vergleichbaren Typs zu ersetzen.
Einstellungen
Überprüfen Sie, ob die Steckdose, an die Ihr Gerät angeschlossen werden soll,
den Angaben auf dem Aufkleber (je nach Modell entweder auf dem Gerät oder
auf dem Netzteil) entspricht (Spannung, Stromstärke, Frequenz), bevor Sie den
Stecker in die Steckdose stecken.
Wenn Ihr Gerät mit einem separaten Netzteil betrieben wird, ist ausschließlich
das mit dem Gerät mitgelieferte zu verwenden.
Inbetriebnahme
Inhalt
6,&+(5+(,7
Liasse 23260918-5 1.book Page 2 Jeudi, 26. octobre 2000 4:33 16
Sicherheit
7-2
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\Sécurité
technische Änderungen vorbehalten
Spec. Dept : 23331125-9
-
hergestellt in der Europäischen Union
COUV 23260909-9 1.book Page 5 Jeudi, 26. octobre 2000 4:32 16
*23260908-1*
Bedienungsanleitung ind 1
Date en cours : 26 Oktober 2000
\\Sct31nt3\doc 31nt3 mac\SAGEM FM\DOC EN COURS\LU M7@ 23260908-1 ind 1 UTAX 530_930 Allemagne\4 COUV.fm
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
2 325 KB
Tags
1/--Seiten
melden