close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Internationaler Kongress Basale Stimulation® Programm Beziehung

EinbettenHerunterladen
Data: 15/10/2014 | Fonte: Dolomiten | Pagina: 29 | Categoria: unibz
Zusammenarbeit großgeschrieben
VERANSTALTUNG: Burggräfler Seilbahnunternehmer treffen sich bei der Seilbahn Aschbach
r
al
s
e
s
e
il
-
BURGGRAFENAMT. Das halbjährliche Treffen der Burggräfler
Seilbahnunternehmer
fand
diesmal bei der Seilbahn Aschbach statt.
Bürgermeister Ulrich Gamper
und Gemeindereferent Josef
Haller begrüßten die Seilbahnunternehmer des Burggrafenamts an der Talstation der Seilbahn Aschbach. Dann erfolgte
die Besichtigung der 2013 neu
eröffneten Anlage. Diese wurde
nach einer Bauzeit von acht Monaten schlüsselfertig vom Unternehmen Doppelmayr Italia aus
Lana der Gemeinde Algund
übergeben.
Seitdem bringt die Schwebebahn mit einem Fassungsvermögen von 35 Personen die Passagiere in sieben Minuten auf
knapp 1350 Meter nach Aschbach, in die vom restlichen Gemeindegebiet Algund getrennte
Enklave am Nörderberg, zwischen den Gemeinden Part-
Treffen der Burggräfler Seilbahnunternehmer: (von links) Karl Bauer (Seilbahn Hochmuth), Sighart Ritsch (Texelbahn), Konrad Götsch und Urban Rinner (Seilbahn Unterstell), Walter Schönweger (Hirzer Seilbahnen), Ulrich
Gamper (Bürgermeister Algund), Sybille Frei (Seilbahn Vigiljoch), Jochen Waldner (Ultner Ski- und Sesselliftgesellschaft), Karin Tscholl (Bezirksvertreterin Burggräfler Seilbahnen), Thomas Lanthaler (Bergbahnen Meran
2000), Helmut Sartori (Verband der Seilbahnunternehmer Südtirol) und Josef Haller (Seilbahn Aschbach). privat
schins und Plaus. Auch das Konzept der Außengestaltung und
des Leitsystems der Anlage in
Zusammenarbeit mit der Universität Bozen, Fakultät für Design und Künste, wurde von Josef Haller präsentiert.
Bei der anschließenden Sitzung im Gasthaus „Aschbacher
Documento generato da unibz il 15/10/2014 alle 09:14:57
Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)
Hof“ ging es um die Gästekarten
2015, die Mobilität im Burggrafenamt und die zentrale Koordinationsstelle für Arbeitssicherheit im Verband der Seilbahnunternehmer Südtirols. Des weiteren wurde die Wanderausstellung des AVS zum Thema „Müll“
vorgestellt.
Thomas Lanthaler, Verwaltungsleiter der Meran 2000 Bergbahnen AG berichtete von den
Erfahrungen mit der Ausstellung, die noch bis Anfang November in der Berg- und Talstation der Bergbahn Meran 2000
besichtigt werden kann.
© Alle Rechte vorbehalten
Pagina 1/1
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 557 KB
Tags
1/--Seiten
melden