close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Itona DxxS Hardware Bedienungsanleitung - VXL

EinbettenHerunterladen
Itona DxxS
Hardware Bedienungsanleitung
VXL Instruments Ltd,
NO.17, House of Excellence,
Electronics City,
Hosur Road,
Bangalore – 560 100, INDIA
www.vxl.net
1
VXL Instruments Ltd.
Itona DxxS
Hardware User’s Guide
Copyright und Warenzeichenhinweise
ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
Die Angaben in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden, Irrtümer und
Änderungen von Seiten des Herstellers vorbehalten. Der Inhalt dieser Anleitung darf in keinster Weise,
für keine Zwecke elektronisch oder mechanisch, durch Kopieren und Aufzeichnen, ohne ausdrückliche
schriftliche Genehmigung des Herstellers vervielfältigt oder übertragen werden.
Wir haben alles unternommen, um diese Anleitung möglichst vollständig und genau zu erstellen, jedoch
ohne Gewährleistung der Eignung. Die Autoren und der Herausgeber übernehmen keine Verantwortung
oder Haftung für Personen oder Unternehmen bezüglich Verluste oder Schäden, die durch
Informationen in dieser Anleitung entstehen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht in Ländern, in denen
diese Verordnungen nicht mit den lokalen Gesetzen übereinstimmen.
Alle Warenzeichen sind eingetragen.
Dokument Nummer: 600 0110 528 47 A00
Erste Ausgabe: August 2010
Copyright and Trademark Notices
2
VXL Instruments Ltd.
Itona DxxS
Hardware User’s Guide
Federal Communication Commission (FCC) Erklärung
Dieses Gerät wurde getestet und erfüllt die Anforderungen für die Grenzwerte für ein Digitalgerät der
Klasse B gemäß FCC, Teil 15. Diese Grenzwerte wurden erstellt, um einen angemessenen Schutz
gegen schädliche Störungen in Wohngebieten zu gewährleisten. Dieses Gerät generiert Einsätze und
kann Funkfrequenzenergie abstrahlen, die schädliche Störungen an Funkverbindungen verursachen
kann, wenn es nicht gemäß dieser Anleitung installiert und eingesetzt wird. Es gibt jedoch keine
Gewährleistung, dass keine Störungen in einer bestimmten Installation auftreten.
Wenn das Gerät funktechnische Störungen am Radio- oder Fernsehempfang verursacht, was beim Ausund Einschalten des Geräts festgestellt werden kann, kann der Benutzer die Störung durch eine oder
mehrere der folgenden Maßnahmen beseitigen:
•
Die Empfangsantenne neu ausrichten oder verlagern.
•
Den Abstand zwischen Gerät und Empfänger vergrößern.
•
Das Gerät und den Empfänger nicht an derselben Steckdose oder Stromkreis anschließen.
•
Zur Unterstützung den Händler oder einen professionellen Radio-/Fernsehtechniker kontaktieren.
Jeder Thin Client ist mit einer Kennzeichnung ausgestattet, die mit der FCC Erklärung übereinstimmt
und nur die FCC Identifikationsnummer anzeigt. Nachfolgend die vollständige Information über die
zugehörige Kennzeichnung:
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der FCC, Teil 15. Der Betrieb unterliegt folgenden zwei
Bedingungen:
1. Dieses Gerät darf keine schädlichen Störungen verursachen, und 2. Dieses Gerät muss alle
empfangenen Störungen akzeptieren, einschließlich jener, die eine unerwünschte Funktion zur Folge
haben.
Warnung
•
Aufgrund gefährlicher Spannungen im Gerät, das Gehäuse NICHT öffnen.
•
Sicherstellen, dass alle Erweiterungssteckplätze (auf der Rückseite des Computers) mit metallischen
Haltelaschen bedeckt und fest mit dem Computergehäuse verbunden sind.
•
An diesem Gerät dürfen nur Zubehörteile, die für Klasse B zertifiziert sind (Computereingabe-/ausgabegeräte,
Anschlussgeräte, Drucker, etc.) mit abgeschirmten Schnittstellenkabeln verwendet werden.
•
Jegliche Änderungen oder Modifizierungen, die nicht ausdrücklich von der zuständigen Vertragspartei für
Einhaltung genehmigt wurden, können die Befugnisse des Benutzers zum Bedienen dieses Geräts ungültig
machen.
•
Dieses Gerät darf nicht für elektromedizinische Instrumente benutzt werden.
•
Im Inneren des Geräts befinden sich keine vom Benutzer wartbaren Teile. Aufgrund gefährlicher Spannungen
im Gerät, das Gehäuse NICHT öffnen. Das Gerät NICHT zerlegen, dadurch kann die Garantie erlöschen
•
Dieses Gerät NICHT in korrosiver oder explosiver Umgebung betreiben.
•
Dieses Gerät NICHT außerhalb bestimmter Temperaturgrenzen benutzen.
•
Dieses Gerät muss geerdet sein.
•
Die AC Steckdose muss in der Nähe des Geräts installiert und leicht zugänglich sein.
•
Die Batterie nur mit demselben oder vom Hersteller empfohlenen gleichwertigen Batterietyp ersetzen.
•
Der Schallleistungspegel liegt bei der Messung gemäß ISO 7779 unter 60dB (A).
•
Übermäßiger Schalldruck von Ohrhörern bzw. Kopfhörern kann einen Hörverlust bewirken. Eine Einstellung
des Equalizers auf Maximalwerte erhöht die Ausgangsspannung am Ohrhörer- bzw. Kopfhörerausgang und
damit auch den Schalldruckpegel.
FCC Erklarung und Warnung
3
VXL Instruments Ltd.
Itona DxxS
Hardware User’s Guide
Einleitung
Wir bedanken uns für den Kauf des Thin Client der Itona DxxS Serie. Diese Anleitung enthält
Informationen über das Setup und die Anwendung der Hardware der Itona DxxS Serie.
Diese Anleitung enthält folgende Kapitel:
Einleitung
•
Einführung: bietet eine Produktübersicht.
•
Installation: beinhaltet die Hardwareinstallation.
•
Technische Details: enthält technische Angaben über Hardware, Mechanik, Elektrik, Schnittstellen
und Betriebsumgebung.
•
Steckverbindungen und Kabel: enthält detaillierte technische Angaben über Steckverbindungen
und Kabel, die mit diesem Produkt verwendet werden.
•
Fehlersuche: zeigt Problemlösungen für dieses Produkt an.
4
VXL Instruments Ltd.
Itona DxxS
Hardware User’s Guide
Inhaltsverzeichnis
Einführung..........................................................................................................................................6
Übersicht .......................................................................................................................................................6
Funktionen.....................................................................................................................................................7
Optionale Funktionen ....................................................................................................................................7
Installation..........................................................................................................................................8
Schritt Eins: Auspacken ................................................................................................................................8
Schritt Zwei: Vorbereiten ...............................................................................................................................8
Schritt Drei: Zubehör und Strom anschließen ...............................................................................................9
Schritt Vier: Mit dem Server verbinden........................................................................................................11
LAN Verbindung durch TCP/IP .................................................................................................................11
Direktverbindung durch RS232 .................................................................................................................12
Einwahlfernverbindung durch Modem.......................................................................................................12
Technische Details...........................................................................................................................13
Hardware .....................................................................................................................................................13
Mechanik .....................................................................................................................................................13
Betriebsumgebung ......................................................................................................................................13
Electrical – External Power Adapter............................................................................................................13
Prüfzertifikate ...................................................................................................................................14
Steckverbindungen ...........................................................................................................................................15
COM Port...................................................................................................................................................15
10/100/1000 LAN Port...............................................................................................................................15
Video Port..................................................................................................................................................15
DVI Port .....................................................................................................................................................16
Maus / Tastatur Port..................................................................................................................................16
Audio / Mikrofon Port.................................................................................................................................16
USB Port 2.0..............................................................................................................................................16
Kabel.................................................................................................................................................................17
10/100 LAN Kabel .....................................................................................................................................17
COM Port (Serieller Port) Kabel ................................................................................................................17
Druckerkabel .............................................................................................................................................18
Fehlersuche .....................................................................................................................................19
Inhaltsverzeichnis
z5zei
Itona DxxS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Einführung
Übersicht
Thin Clients sind wichtige, mit Mehrbenutzer-Anwendungsservern verbundene Endgeräte, die unter
Citrix MetaFrame und Windows 2000/ 2003 Betriebssystemen arbeiten.
Diese Anleitung enthält Installations- und Hardwaredetails der Itona DxxS Serie.
Ein/Ausschalttaste
Smartcard Leser
2 USB Ports
Itona DxxS
Front View
Die Itona DxxS Serie bietet intelligente und stabile Lösungen für Thin Client Anwendungen am
Computer. Es handelt sich um ästhetisch und ergonomisch konzipierte kompakte Desktop Computer mit
gleichzeitigen Vollbild-Anschlussfähigkeiten für Windows und UNIX Anwendungsserver – eine
leistungsstarke Business Alternative für die Benutzer von Win32 Anwendungen mit ständigem Zugriff
auf vorhandene UNIX Anwendungen.
Sie kommunizieren mit Anwendungsservern über das von Citrix Sytems Inc. entwickelte ICA Protokoll,
Remote Desktop Protokoll von Microsoft und einem Host für sonstige populäre Verbindungsprotokolle.
Bitte für Informationen über die von Ihrem Gerätetyp unterstützten Verbindungsprotokolle in der
Software-Bedienungsanleitung nachschlagen
Einführung
6
VXL Instruments Ltd.
Itona DxxS
Hardware User’s Guide
Funktionen
Dieses Produkt ist mit einem 10/100/1000 Ethernet Port ausgestattet, der eine sofortige Verbindung mit
einem Windows NT Mehrbenutzer-Anwendungsserver herstellt. Serielle, parallele, VGA und DVI-I Ports
sind ebenfalls verfügbar. Für schnelle Installation und Anwendung sind USB und PS/2 kompatible
Tastatur/Maus Ports vorhanden.
Optionale Funktionen
•
Smartcard Leser
•
Wireless LAN
•
3rd COM Port
Hinweis: Die optionalen Funktionen können nicht aktualisiert werden. Bitte für Informationen über
optionale Funktionen den Vertriebspartner oder Händler kontaktieren, bei dem das Produkt gekauft
wurde.
Einführung
7
VXL Instruments Ltd.
Itona DXXS
Hardware User’s Guide
Installation
Dieses Kapitel beschreibt die Hardware-Installation des Produkts.
Schritt Eins: Auspacken
Gerät vorsichtig auspacken und beim Entfernen der Verpackung nicht fallen lassen.
Der Karton, in dem das Produkt versandt wurde, enthält Folgendes:
•
Thin Client der Itona DxxS Serie
•
AC – DC Power Adapter 12V DC / 5A
•
Füße
•
Stromkabel ( optional )
•
DVI-I zu VGA Kabel ( optional )
•
Maus (optional )
•
Hardware Installationsanleitung
Wenn beim Öffnen des Kartons Abweichungen zwischen dem Kartoninhalt und der oben aufgeführten
Liste festgestellt werden, sofort den Händler oder Vertriebspartner kontaktieren, bei dem das Produkt
gekauft wurde.
9
HINWEIS: BITTE DEN ORIGINALKARTON UND DAS VERPACKUNGSMATERIAL AUFBEWAHREN. SIE WERDEN
BENÖTIGT, UM TRANSPORTSCHÄDEN ZU VERMEIDEN (FALLS IN NÄCHSTER ZEIT ERFORDERLICH).
Schritt Zwei: Vorbereiten
1. Der Ort, an dem das Produkt installiert werden soll, muss über folgende Voraussetzungen verfügen:
2.
•
100~240V AC, 1.2A, 50/60 Hz, 3-Pin Netzeingang für AC – DC Power Adapter 12V / 5A
9
HINWEIS: SICHERSTELLEN,DASS DER NETZEINGANG SACHGEMÄSS GEREGELT UND GEERDET IST.
FEHLENDE MASSE/CHASSIS KANN STROMSCHLAG VERURSACHEN. .
•
Die Füße an der Unterseite von Itona DxxS befestigen.
•
Gut belüftete, saubere, trockene und staubfreie Umgebung.
•
Spezielle Umgebungsbedingungen (im Abschnitt “Technische Details“ nachschlagen).
•
Tisch oder Schreibtisch von geeigneter Größe.
3. Das Produkt auf einen Tisch an einem Ort mit schnellem und einfachem Zugang zu einer Steckdose
aufstellen, um die Stromversorgung im Notfall zu trennen.
4. Für effektive Konvektionskühlung einen Mindestabstand von 2 Zoll (5 cm) um alle Seiten des Geräts
einhalten.
Installation
8
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Schritt Drei: Zubehör und Strom anschließen
9
HINWEIS: VOR DEM ANSCHLUSS VON KABELN SICHERSTELLEN, DASS DAS STROMKABEL NICHT MIT DEM
GERÄT VERBUNDEN IST. BITTE EIN 6A (MIN) / 250V AC 0.75 sq mm, H05VV-F GEPRÜFTES STOMKABEL
VERWENDEN FUR POWER ADAPTER INLET.
Die unten abgebildeten Bilder zeigen die verschiedenen erhältlichen Steckverbindungen auf der
Rückseite des Client.
2-USB PORT
EHTERNET PORT
2 – USB PORT
COM PORT 2
COM PORT 1
VGA PORT
VGA2 / DVI PORT
PS/2 TASTATUR PORT
PS/2 MAUS PORT
DC ETZEINGANG 12V / 5A
MIC
COM PORT 3
AUDIO LINE OUT
Itona DxxS
Rear view
Installation
9
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Die nachfolgende Tabelle identifiziert die Geräte, die an den Steckverbindungen des Client
angeschlossen werden.
Anleitung zum
Zubehörteile
Anschluss
der
verschiedenen
9
Anschluss des DVI Kabels der Displayeinheit an den DVI Port
9
Anschluss des Videokabels der Displayeinheit an den Video
Port
9
Anschluss der USB Geräte an den USB Ports
9
Anschluss der externen Lautsprecher an den Audioausgang
(LINE-OUT) Port
9
Anschluss des Mikrofons an den Mikrofoneingang Port
9
Anschluss der PS/2 Tastatur an den PS/2 Tastatur Port
9
Anschluss der PS/2 Maus an den PS/2 Maus Port
9
Anschluss serieller Geräte an COM Ports
Steckverbindungssymbol
DVI
1
9
Anschluss des LAN Kabels an den RJ45 Ethernet Port
Achtung: Sicherstellen, dass die COM1, COM2, VGA, und DVI Ports mit den Schrauben, die mit den
Kabel mitgeliefert sind, ausreichend befestigt werden.
Installation
10
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Schritt Vier: Mit dem Server verbinden
Thin Client kann auf drei Arten mit dem Server/Netzwerk physisch verbunden werden:
•
LAN Verbindung durch TCP/IP
•
Direktverbindung durch RS232
•
Einwahlfernverbindung durch Modem
LAN Verbindung durch TCP/IP
Das eine Ende des 10/100/1000 Kabels mit dem LAN Port des Client verbinden. Das andere Ende mit
einem LAN Netzknoten wie auf nachstehender Abbildung verbinden.
LAN Verbindung durch TCP/IP
Host 1
Workstation
Host 2
Ethernet
Winlinx
Thin Client
10/100Base-T
ICA Server
Installation
HUB
11
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Direktverbindung durch RS232
Das eine Ende eines RS232 Kabels mit einem seriellen Port des Client quer verbinden. Das andere
Ende mit einem seriellen Port des Servers wie auf nachstehender Abbildung verbinden.
Winlinx
Thin Client
Server
COM
PORT
COM
PORT
RS232C CROSS
Direktverbindung durch RS232
Einwahlfernverbindung durch Modem
Das eine Ende eines RS232 Kabels gerade mit einem seriellen Port des Servers verbinden. Das andere
Ende mit einem Modum wie auf nachstehender Abbildung verbinden.
RS232C STRAIGHT
RS232C STRAIGHT
Server
COM
PORT
Thin Client
Winlinx
COM
PORT
PSTN
Modem
Modem
Einwahlfernverbindung durch Modem
Die Ein-/Ausschalttaste drücken, um Cxx oder CxxS einzuschalten. Die LED auf dem Bedienfeld
leuchtet, der Client fährt mit einem Piepston hoch und das Verbindungsmanagerfenster öffnet sich. Zum
Konfigurieren des Client in der Software Bedienungsanleitung nachschlagen.
Installation
12
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Technische Details
Hardware
•
Prozessor:
VIA C7-M ULV ™ nano BGA2 1.6GHz
•
VGA Speicher:
Gemeinsamer Videospeicher max. 32MB
•
Flash :
IDE 40 Pin
•
RAM:
256MB ~ 2GB DDRII SODIMM 533/667MHz
•
Netzwerk:
10/100/1000Mbps
•
Maximale Displayauflösung:
VGA - 16/32 Bits 1920x1200 @60Hz max.
DVI-I to VGA - 16/32 Bits 1920x1200 @60Hz max.
ODER
DVI-I to DVI - 16/32 Bits 1920x1200 @60Hz max.
•
Stromversorgung :
•
Smartcard Leser (Optional)
•
Wireless LAN
•
3rd COM Port (Optional)
External Power Supply
(Optional)
Mechanik
•
Höhe:
228 mm.
•
Breite:
50 mm.
•
Tiefe:
230 mm.
•
Gewicht:
3.0 Kg (max)
Betriebsumgebung
•
Temperatur :
•
Aufbewahrungstemperatur: - 20o C bis +65oC
•
Luftfeuchtigkeit:
+ 5oC bis +40oC
20% bis 80% RL nicht kondensierend
•
Electrical – External Power Adapter
•
Netzspannung:
100V bis 240V AC (+6, -10%)
•
Netzfrequenz:
50 / 60 Hz
•
Netzeingang:
1.2A, 3-Pin Netzstecker (IEC 320)
•
Power Out Put :
12Volts DC / 5A max
Technische Details
13
VXL Instruments Ltd.
Itona DXXS
Hardware User’s Guide
Prüfzertifikate
RoHS
Prüfzertifikate
14
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Steckverbindungen und Kabel
Steckverbindungen
Die folgenden Tabellen beschreiben die Pindetails für verschiedene Steckverbindungen auf der
Rückseite des Client.
COM Port
9-Pin D-Typ Stiftstecker. RS232C kompatibel, funktioniert mit maximal 115.2K Baud.
Pin
Signal
Beschreibung
1
DCD
Datenträgererkennung
2
RxD
Datenempfang
3
TxD
Datenübertragung
4
DTR
Datenendgerät bereit
5
GND
Signalerdung
6
DSR
Datensatz bereit
7
RTS
Anforderung zum
Senden
8
CTS
Sendebereit
9
NC
Nicht verbunden
1
5
6
9
10/100/1000 LAN Port
RJ-45 modularer 8-Pin Anschluss. 10/100/1000 Mbps
1
Pin
Signal
1
TxD+
2
TxD-
3
RxD+
6
RxD-
8
Video Port
15-Pin D-Typ Buchse
Pin
Signal
Pin
1
Rot
6
2
Grün
7
Signal
Rote Erdrückleitung
Grüne
Erdrückleitung
Pin
11
Keine Verbindung
12
Keine Verbindung
1
10
3
Blau
8
Blaue Erdrückleitung
13
Horizontale Sync
4
Keine Verbindung
9
Keine Verbindung
14
Vertikale Sync
5
GND
10
Keine Verbindung
15
Keine Verbindung
Steckverbindungen und Kabel
5
Signal
6
15
11
15
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
DVI Port
Pin C1 zu C5 überträgt das analoge Signal. 24+ 5 Pin DVI Steckverbindung.
Pin
Signal
Pin
Signal
1
TMDS Daten2-
16
Hot Plug Erkennung
2
TMDS Daten2+
17
3
TMDS Daten2/4
geschützt
18
4
TMDS Daten 4-
19
TMDSDaten0/5
geschützt
5
TMDS Daten 4+
20
TMDS Daten 5-
6
DDC Uhr
21
TMDS Daten 5+
7
DDC Daten
22
TMDS Uhr geschützt
8
Analog Vertikal Sync
23
TMDS Uhr +
9
TMDS Daten1-
24
TMDS Uhr -
10
TMDS Daten1+
C1
Analog Rot
11
TMDS Daten1/3
geschützt
C2
12
TMDS Daten3-
C3
Analog Blau
13
TMDS Daten3+
C4
Analog Horizontal Sync
C5
Analog Masse (analog R,
G & B zurück)
14
15
+5 V Leistung
TMDS Daten0TMDSDaten0+
Analog Grün
Masse(für+5V)
Maus / Tastatur Port
PS/2 Maus / Tastatur Stecker
Pin
Signal
Pin
Signal
1
Maus / KBD Daten
4
VCC
2
NC
5
Maus / KBD Uhr
3
GND
6
NC
6
4
2
5
3
1
Audio / Mikrofon Port
Standard Audioanschlüsse
USB Port 2.0
4-Pin Serie-A Steckerbuchse, 4~ 5 Ports je nach Modell.
Pin
Signal
1
VCC
2
D-
3
D+
4
GND
Steckverbindungen und Kabel
16
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Kabel
10/100 LAN Kabel
Querverbindung - (Ohne Netzknoten)
RJ45
Pin
RJ45
Pin
TXD+ 1
3 RXD+
TXD- 2
6 RXD-
RXD+ 3
1 TXD+
RXD- 6
2 TXD-
Gerade Verbindung - (Mit Netzknoten)
RJ45
Pin
RJ45
Pin
TXD+ 1
1 TXD+
TXD- 2
2 TXD-
RXD+ 3
3 RXD+
RXD- 6
6 RXD-
COM Port (Serieller Port) Kabel
Serielle Geräte wie Modems und Drucker benötigen 25 Pin D-Typ Steckverbindungen für RS232
Anschlüsse. Zum Anschließen eines RS232 Geräts mit einer 25-Pin Steckverbindung müssen 9-Pin
Anschlusssignale in 25-Pin Anschlusssignale umgewandelt werden, wie in folgender Tabelle angezeigt:
9-Pin zu 25-Pin Querverbindung
9 Pin
Connector
(Thin Client)
25 Pin
Connector
TXD
RXD
RTS
CTS
DSR
SGND
DCD
DTR
3
2
5
4
6
7
8
20
3
2
7
8
6
5
1
4
Steckverbindungen und Kabel
RXD
TXD
CTS
RTS
DSR
SGND
DCD
DTR
17
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
9-Pin zu 25-Pin Gerade Verbindung
9 Pin
Connector
(Thin Client)
RTS
DTR
TXD
GND
DCD
RXD
DSR
CTS
7
4
3
5
1
2
6
8
25 Pin
Connector
4
20
2
7
8
3
6
5
RTS
DTR
TXD
GND
DCD
RXD
DSR
CTS
Druckerkabel
Die folgende Tabelle zeigt die Pinverbindungen des Standard Centronic Parallelkabels. Manche
Hersteller ändern die Pinfunktionen oder Polarität Ihrer Drucker. Für diese Drucker werden eventuell
benutzerdefinierte Kabel benötigt. In solchen Fällen im Druckerhandbuch für Verkabelungsinformationen
nachschlagen.
Hinweis: Bitte nur zertifizierte geschirmte Kabel verwenden.
Steckverbindungen und Kabel
18
Itona DXXS
VXL Instruments Ltd.
Hardware User’s Guide
Fehlersuche
Dieses Kapitel zeigt Problemlösungen für dieses Produkt auf.
Fehlersuche
Problem
Lösung
•
9
Sicherstellen, dass das Stromkabel mit einer AC Steckdose
verbunden ist.
9
Die Sicherung der Steckdose überprüfen, falls vorhanden.
Die Power-LED am
Bedienfeld leuchtet nicht,
wenn der Client
angeschalten wird.
•
Keine Anzeige, obwohl die
Power-LED leuchtet.
9
Sicherstellen, dass das Videokabel richtig angeschlossen
ist.
•
Die Maus (oder Tastatur)
funktioniert nicht, wenn der
Client angeschalten ist.
9
Sicherstellen, dass die Maus (oder Tastatur) im richtigen
PS/2 Port auf der Rückseite eingesteckt ist.
19
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
206 KB
Tags
1/--Seiten
melden