close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DH 150/300/600 - Products4Engineers

EinbettenHerunterladen
DH 150/300/600
DE Bedienungsanleitung. . . . . . . . . . . . . . . .
A-1
Operating manual . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . B - 1
TRT-BA-DH_150_300_600-HS-001-INT
TROTEC GmbH & Co. KG • Grebbener Straße 7 • D-52525 Heinsberg
Tel.: +49 2452 962-400 • Fax: +49 2452 962-200
www.trotec.de • E-Mail: info@trotec.de
2.1 AUFSTELLUNGSORT
Inhaltsverzeichnis
01. Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . A - 01
02. Installation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . A - 01
03. Bedienelemente und Anzeigelampen. . A - 03
04. Fehlersuche. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . A - 04
05. Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . A - 06
06. Installationszeichnungen. . . . . . . . . . . A - 08
07. Schaltpläne. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . A - 13
09. Konformitätserklärung. . . . . . . . . . . . . . . A - 15
Diese Veröffentlichung ersetzt alle vorhergehenden. Kein Teil dieser Veröffentlichung darf in irgendeiner Form ohne unsere schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt
oder verbreitet werden. Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit und im Wesentlichen der Schreibweise der Hersteller folgend benutzt. Die
verwendeten Warennamen sind eingetragene und sollten als solche betrachtet
werden. Konstruktionsveränderungen im Interesse einer laufenden Produktverbesserung sowie Form-/Farbveränderungen bleiben vorbehalten. Lieferumfang
kann von den Produktabbildungen abweichen. Das vorliegende Dokument wurde
mit der gebotenen Sorgfalt erarbeitet. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Fehler oder Auslassungen. © TROTEC®
01. Sicherheitshinweise
Aufgrund der Tatsache, dass die Wärmepumpe sowohl
eine elektrische, als auch eine drehende Ausrüstung
beinhaltet, wird empfohlen, dass AUSSCHLIESSLICH
geschulte Personen alle Arbeiten an Geräten dieser
Art (siehe Garantie) durchführen. Isolieren Sie das Gerät elektrisch, bevor Sie innerhalb des Geräts arbeiten
bzw. Paneele entfernen.
02. INSTALLATION
•Prüfen Sie, dass der gelieferte Luftentfeuchter auch
das Modell ist, das Sie bestellt haben (Spannungs versorgung, werkseitig angebrachte Sonderausstat tungen).
•Prüfen Sie das Gerät und insbesondere den Ver dampfer auf Beschädigungen. (Kleinere einge drückte Stellen an den Lamellen beeinträchtigen
nicht die Leistungsfähigkeit). Wenn das Gerät ernst haft beschädigt ist, notieren Sie in Anwesenheit des
Spediteurs den Schaden auf dem Lieferschein und
melden Sie in einem Einschreibebrief dem Trans portunternehmen den Schaden.
•Schützen Sie das Gerät entsprechend, wenn es nicht
sofort installiert wird.
•Installieren Sie das Gerät auf einem ebenen, festen
Boden, der dem Gewicht des Geräts standhält; ver teilen Sie die Gewichtsbelastung bei Holzfußböden.
•Stellen Sie sicher dass sich kein Wasser unter dem
Trockner sammeln kann. Es wird empfohlen die
Geräte auf einem Sockel von ca 100 mm zu instal lieren, dies erleichtert auch die Installation des
Kondensatablaufs.
•Lassen Sie für Wartungs- und Reparaturarbeiten
einen mindestens 500mm, (siehe Installations zeichnugen).
•Alle Trotec Luftentfeuchter zeichnen sich durch eine
geräuscharme Bauweise aus. Wählen Sie den Auf stellungsort so, dass die Eigenschaft auch voll aus genutzt wird, das heißt platzieren Sie den Ein/Aus lass parallel zu Büro oder Arbeitsplätzen.
•Sorgen Sie dafür, dass loser Schmutz nicht die LuftDie Installation muss besonders sorgfältig durchge- einlassfilter und Gitter blockiert.
führt werden, damit Ihr Trotec Luftentfeuchter auch
Die Luftentfeuchter sollen möglichst im zu
die beabsichtigte Leistung entwickelt.
entfeuchtenden Raum oder einem separaten Nebenraum aufgestellt werden. Sie dürfen
nicht in kälteren Bereichen, z. B. im Freien, aufgestellt werden.
m
A-1
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
DE
2.2 LUFTFÜHRUNG
Damit effektiv Luftfeuchtigkeit entzogen und ein kontrollierter Feuchtigkeitswert erreicht werden kann, ist
auf eine richtige Luftverteilung zu achten. Der Trotec
Luftentfeuchter muß feuchte Luft ansaugen und trockene Luft in die Bereiche einbringen können wo Probleme mit hoher Luftfeuchtigkeit (z. B. Fenster) bestehen. Dies wird normalerweise durch Lüftungskanäle
und Gitter/Ventilationsschlitze erreicht.
Der Trockner und die Lüftungskanäle arm
beiten bei üblichen Temperaturen. Kommen sie mit unbeheizten Räumen in Berührung,
•Entfernen Sie eventuell montierte Verschlußdeckel
oder Gebläsegitter bevor die Lüftungskanäle ange schlossen werden.
•Prüfen Sie nach Fertigstellung der Installation,
inklusive Gitter, den Luftdurchsatz. Der Luftdurch satz muß dem im Datenblatt der Maschine angege benen Luftdurchsatz (+-10 %) entsprechen und
sollte durch den Hauptschieber entsprechend ein gestellt werden. Weicht der Luftdurchsatz stark da von ab, wird die Entfeuchtungsleistung nicht erreicht.
•TABELLE 1. Notwendige Freifläche um einen aus reichenden Luftdurchsatz zu gewährleisten, wenn
der Luftentfeuchter in einem separaten Raum steht
weil die Lüftungskanäle durch unbeheizte Keller
und Wanddurchbrüche erstellt werden müssen.
oder Dachböden geführt werden, sind diese zu
isolieren.
Modell DH150:
Ansaugen von Luft aus dem feuchten Bereich:
Dem Trockner muß die Ansaugluft so niedrig wie
möglich zugeführt werden. Durch geeignete Aufstellung in Nachbarräumen kann auf Luftkanäle verzichtet werden.
Mindestfreifläche Luftabgabe = 0,35 m².
Modell DH300:
Mindestfreifläche Luftabgabe = 0,57 m².
Modell DH600:
Mindestfreifläche Luftabgabe = 1,1 m².
Abgabe von trockener Luft:
Um eine gleichmäßige Luftverteilung zu erreichen, ist
Wenn mehrere Einheiten in einem gees oft nötig geeignete Lüftungskanäle zu installieren.
schlossenen Bereich installiert werden,
Mit den im Datenblatt genannten Luftmengen und können die für die einzelnen Geräte notwendigen
Drücken ist es möglich Luftkanäle, Lüftungsgitter, Freiflächen addiert werden, um eine LuftabgabeGitter und Luftheizungsbatterien passend auszulegen. öffnung zu binden. Die Luftauslässe sollten an
getrennte Lüftungskanäle angeschlossen werden
HINWEIS:
oder durch Rückschlagklappen voneinander ge•Es muß sichergestellt werden, dass das Feuchtig- trennt sein um das Zurückströmen in andere Ma keitsmessrohr am Lufteinlass von installierten Luft- schinen zu verhindern.
kanälen erfasst wird. Siehe Installationszeichnungen.
m
•Alle Geräte sind standardmäßig mit Rohrstutzen für
die Luftabgabe ausgerüstet.
•Luftabgabestutzen und/oder Luftfilter können von
Fachhändlern bezogen werden. Bohren Sie nicht in
das Gerät, um Stutzen oder Filter anzubringen.
• Die Verbindung zwischen Lüftungskanälen und den
Anschlußstutzen muß mit flexiblen Übergansstük ken (Gummi oder Gewebe) hergestellt werden, um
die Übertragung von Vibrationen zu verhindern.
DE
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
A-2
2.3 WASSERABLASS
•Am Boden des Gerätes wird das an den Verdamp ferlamellen kondensierte Wasser in einer Wanne
gesammelt und abgelassen. Deshalb ist es not wendig das der Trotec Luftentfeuchter auf einem
Ausgleichssockel waagrecht steht, damit das Wasser
sicher abfließen kann und die Kondensatwanne
nicht überläuft. Die Trotec Entfeuchter verfügen über
folgende Anschlüsse zum Ablassen des konden sierten Wassers:
Modelle DH150:
22 mm-Rohrstutzen.
03. Bedienelemente und anzeigelampen
Externe Bedienkonsole:
•NETZSPANNUNG – ROT:
Leuchtet auf, wenn die Netzspannung des Ent feuchter eingeschaltet ist.
•FEHLERANZEIGE – GELB:
Leuchtet auf, wenn an einem der internen Sicher heitsschalter eine Störung vorliegt, oder wenn die
externe Verriegelungskette geöffnet ist.
• ABTAUEN – WEISS:
Leuchtet auf, wenn der Entfeuchter in den Be triebsmodus „Abtauen“ schaltet. Dies geschieht
automatisch bei tieferen Lufttemperaturen und ist
kein Fehlerzustand, der Entfeuchter schaltet auto matisch in den normalen Betriebszustand, wenn
das Abtauen beendet wurde.
Modelle DH300:
G ¾-Zoll BSPM-Anschluss.
Modelle DH600:
G 1½-Zoll BSPM-Anschluss.
2.4ELEKTRISCHE INSTALLATION
(VERKABELUNG UND SPANNUNGSVERSORGUNG).
•EIN-/AUS – SCHALTER:
Nur bei den Modellen DH150. Diesen Schalter nur
•Die elektrische Installation muss die Vorgaben der verwenden, wenn der Luftentfeuchter nicht betrieben
neuesten VDE-Norm und lokal geltende Bestim- werden soll, bzw. vom Stromnetz getrennt werden
mungen erfüllen.
muss.
•Die Spannungsversorgung muss durch Sicherungen •STANDBY – SCHALTER:
und für den Motor ausgelegte Leistungsschalter Nur bei den Modellen DH300/600. Diesen Schalter
abgesichert sein (siehe Datenblatt). Neben dem Ge- nur verwenden, wenn der Luftentfeuchter nicht
rät muss ein Trennschalter angebracht werden.
betrieben werden soll, bzw. vom Stromnetz ge•Alle Geräte müssen ordnungsgemäß geerdet wer- trennt werden muss.
den. Es wird empfohlen, einen Fehlerstrom-Schutz schalter (RCD) einzubauen.
Beim ersten Einschalten , oder wenn das
Gerät länger als 1 Stunde lang vom Strom•WICHTIG:
Nur wenn die die folgenden Spannungs-, bzw. Fre- netz getrennt war, muss der STANDBY-SCHALTER
quenzgrenzen eingehalten werden, können die in die Stellung „STANDBY“ geschaltet werden. Der
Entfeuchter muss 12 Stunden lang im Stand-by
angegebenen Leistungserte erreicht werden:
Geräte mit einer Phase: Nennspannung 230 V, ±10 % bleiben, bevor in Normalbetrieb geschaltet wer Geräte mit drei Phasen: Nennspannung 400 V ± 10 % den kann.
Interne Steuerelemente:
Frequenz Nennfrequenz 50 Hz: ± 5 %
m
ANMERKUNG: Diese Spannungen müssen anliegen, •Der einstellbare interne Feuchtigkeitsregler (Be reich 20/80 %) wird für Wohnbereiche auf 60 %
wenn der Entfeuchter bei Volllast betrieben wird.
Hinweis: Alle Geräte sind mit einem Phasenausfall- eingestellt, um ein angenehmes Raumklima und
relais ausgerüstet. Fehlt eine Phase oder liegt kein möglichst wenig Kondenswasser zu erzeugen. (Bei
Rechtsdrehfeld an, ist die Kontrollleuchte am Relais 20 % wird aus dem zu entfeuchtenden Bereich
mehr Feuchtigkeit als bei 80 % entzogen).
aus und der Trockner läuft nicht an.
A-3
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
DE
•Der einstellbare Temperaturregler, muss auf die
höchste, gewünschte Temperatur des zu entfeuch tenden Bereichs eingestellt werden.
•Gebläsewahlschalter. Dadurch kann man wählen,
ob das Gebläse vom Feuchtigkeitsregler mit dem
Kompressor ein- und ausgeschaltet wird, oder ob
es permanent läuft. Durch Letzteres wird die Luft zirkulation verbessert, was zu weniger Kondens wasser führt, da stillstehende Luftbereiche verhindert
werden.
•Wenn der optionale drehbare Heizungsaufsatz ange bracht ist, muss der einstellbare Lufttemperatur regler im Innern des Heizungsaufsatzes, auf die
notwendige Tiefsttemperatur eingestellt werden.
•Schließen Sie die R.C.U.-Steuerung im Entfeuchter
mit Hilfe des mitgelieferten Kabels an das Klem menbrett im Inneren der R.C.U.-Einheit an. Stecken
Sie das Kabel durch die Durchgangsdichtung oder
die Kabelschachtöffnung im Geräteboden und ver wenden Sie die Zugentlastungsklemmen.
04. Fehlersuche
Unbedingt die Maschine vom Stromnetz
m
trennen, bevor Sie die Abdeckungen entfernen oder in die Maschine steigen.
Bevor Sie den Kundendienst anrufen, lassen Sie von
einem qualifizierten Elektriker die Punkte der Checklisteprüfen. Ändern Sie keine Einstellungen der internen Steuerung, da diese werkseitig eingestellt und
versiegelt wurden. Kontaktieren Sie im Zweifelsfall
und zur Hilfestellung die Kundendienstabteilung von
Trotec:
Tel.: +49 2452 969 - 400 · Fax: +49 2452 962 - 200
E-Mail: info@trotec.de.
DE
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
A-4
Prüfliste
Lüfter und Kompressor laufen beide nicht an
Funktion
Farbe
Status
Netz
Fehler
Abtauen
Ein/Aus
rot
gelb
weiß
rot
Aus
Aus
Aus
Aus
Funktion
Farbe
Status
Netz
rot
An
Prüfen Sie, ob das Hygrostat den Trockner einschaltet und die Lufttemperatur nicht über der am Thermostat eingestellten Temperatur ist.
Fehler
gelb
Aus
Prüfen Sie die internen Sicherungen/Schutzschalter.
Abtauen
Ein/Aus
weiß
rot
Aus
An
Prüfen Sie, ob der Standby-Schalter auf Ein steht.
Funktion
Farbe
Status
Netz
rot
An
Prüfen Sie, ob der Luftstrom nicht behindert wird. Setzen Sie den
Hochdruckschalter zurück (nur DH 300 & DH 600).
Fehler
gelb
An
Prüfen Sie den Übertemperaturschutz am Sanftanlauf und am
optionalen Heizer.
Abtauen
Ein/Aus
weiß
rot
Aus
Aus
Funktion
Farbe
Status
Netz
rot
An
Fehler
Abtauen
Ein/Aus
gelb
weiß
rot
Aus
An
An
Prüfen Sie, ob die Sicherungen der Zuleitung in Ordnung sind.
Prüfen Sie, ob der Ein/Aus Schalter auf "Ein" steht (nur DH 150).
Lüfter ist an, Kompressor ist aus
A-5
Prüfen Sie die Drehrichtung des Lüfters (nur DH 300 & DH 600).
Prüfen Sie, das Lufttemperatur über 0°C (DH 150) und über -15°C
(DH 300 & DH 600) ist.
Hinweis: Es ist normal für den Trockner, das er bei niedrigen
Temperaturen, einmal pro Stunde im Abtaumodus ist.
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
DE
05. Daten
MODEL
DH(W)150AX/BX
DH(W)300BY
DH(W)600BY
Leistungsdaten
Entfeuchtungsleistung l/hr
6·25
12·5
25
Leistungsabgabe (DH model) kW
5·5
15·5
25
Leistungsaufnahme kW
2·9
7·3
10·4
N/A
N/A
Elektrische Daten
Versorgungsspannung 1Ø
230v~1N 50 hz
Versorgungsspannung 3Ø
400v ~3N 50 hz
Lüfter Option
STD
"F"
max. Vorsicherung 1Ø Ampere
30
30
STD
"F"
STD
max. Vorsicherung 3Ø Ampere
16
16
25
40
max. Nennstrom 1Ø Ampere
19
20
N/A
N/A
max. Nennstrom 3Ø Ampere
8·3
9·9
N/A
16
"F"
N/A
17
26
27
Anlaufstrom 1Ø STD M/C Ampere
61
N/A
N/A
Anlaufstrom 1Ø "S" Ampere
28
N/A
N/A
Anlaufstrom 3Ø STD Ampere
30
69
135
Anlaufstrom 3Ø "S" Ampere
13
40
55
9
N/A
N/A
Lufterhitzer
Falls mit drehbarer Haube und Lufterhitzer ausgestattet:
max. Leistungsabgabe kW
max. Stromaufnahme 1Ø Ampere
36
N/A
N/A
max. Stromaufnahme 3Ø Ampere
12
N/A
N/A
max. Vorsicherung 1Ø Ampere
50
N/A
N/A
max. Vorsicherung 3Ø Ampere
16
N/A
N/A
Luftmengendaten
nominale Luftmenge m³/hr
2200
5000
9000
Verrohrung max. stat. Druckverlust STD M/C Pa
30
60
80
Verrohrung max. stat. Druckverlust "F" M/C Pa
170
140
160
Verrohrung max. stat. Druckverlust STD M/C Pa
0
N/A
Verrohrung max. stat. Druckverlust "F" M/C Pa
140
N/A
Falls mit drehbarer Haube und Lufterhitzer ausgestattet:
DE
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
80
A-6
MODEL
DH(W)150AX/BX
DH(W)300BY
DH(W)600BY
Luftmengendaten
Kondensatwasseranschluß
22 mm Rohrstutzen
G 1½“
G 1½“
Breite (unverpackt) mm
660
980
1730
Tiefe (unverpackt) mm
660
720
1250
Höhe (unverpackt) mm
1313
1435
1600
Gewicht (unverpackt) kg
130
220
497
Gewicht Kältemittel R407c (STD DH) kg
2·5
11·5
14
Schalddruckpegel
58
66
63
Größenangaben
Sonstige Angaben
Hinweis:
1) Leistungsdaten bei 20 ºC, 75 %RH (Water at 26 ºC).
2) Minimale Lufttemperatur 0 ºC for "X" Modelle und 15 ºC für "Y" Modelle.
3) Trotec behält sich Änderungen und Modifikationen vor.
A-7
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
DE
DE
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
Lufteinlass
Luftauslass
optional
Rückansicht
Kondensatablass
Anschluss für
Feuchtemessung
Ansicht von Links
Luftauslass
Draufsicht
Wartungszugang
Kabeldurchführung
Wartungszugang
Frontseite
Wartungszugang
Frontseite
06. Installationszeichnungen
Entfeuchter DH 150
A-8
A-9
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
Lufteinlass
Luftauslass
optional
Rückansicht
Anschluss für
Feuchtemessung
Kondensatablass
Luftauslass
Draufsicht
Kabeldurchführung
Wartungszugang
Frontseite
Frontansicht
Entfeuchter DH 150
DE
Wartungszugang
500
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
730
580
Mains Inlet
Luftauslass
optional
565
Luftauslass
optional
Water In
Drain
Water Out
80
Wartungszugang
300
1250
Ansicht von Links
500
1060
*
530
630
100
A /C RCU
Models Only
*1810
Draufsicht
1550
Wartungszugang
Frontseite
1730
1030
Service Control
Panel
Anschluss für Feuchtmessung
Lufteinlass
Frontansicht
*1380
Discharge
40
50
825
DE
700
Ansicht von
Rechts
Entfeuchter DH600
A - 10
161
185
188
100
oder 12‘‘
oder 16‘‘
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
Lufteinlass
Rückansicht
520
100
660
Heater kit and
thermostat
(if fitted)
8‘‘, 12‘‘ or 16‘‘ DIA
Spignots
on one or four
sides as REQD.
RESET
BUTTON
90
50
520
70
A - 11 Ansicht von Links
660
Luftauslass
Draufsicht
520
Aquistabel deflector
grille on one or four
sides as read.
Wartungszugang
Frontseite
605
1262
Wartungszugang
Luftabgabeaufsatz DH150
DE
DIA 8‘‘
Wartungszugang
12‘‘ OR 8‘‘
DIA
100
490
750
Rückansicht
1730
100
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
NOTE 4 LOCKABELE
CASTORS AVAILABLE
AS OPTIONAL
EXTRA
12‘‘ OR 8‘‘ SPIGOTS
ON ONE OR 4
SIDES AS READ
Wartungszugang
Ansicht von Links
ADJUSTABLE DEFLECTOR
GRILLE ON 1 OR 4 SIDES
AS READ
965
750
128
DE
1550
Wartungszugang Frontseite
Service Control Panel
Lufteinlass
Frontansicht
Luftabgabeaufsatz DH600
A - 12
1060
07. schaltpläne
Schaltplan DH150
L3
RELAIS/KOND
NORM START
(FALLS
VORHANDEN)
L2
SCHÜTZ
KOMPRESSOR
R
C
SOFT START
(IF FITTED)
Zeitrelais
VERZÖGERUNG
einschaltverzögert
ZEITGEBER
LUFTGRENZWERTSCHALTER
FEUCHTIGKEITSREGLER
ND-SCHALTER
STÖRUNGSANZEIGE
ANZEIGE
ENTFROSTER
Abtauautomatik
ZYKLISCH
SCHALTER
GEBLÄSEMODUS
KONTINUIERLICH
HD-SCHALTER
GEBLÄSEMOTOR
VERRIEGELUNG
(NUR DHW)
STARTER PUMPE
ODER
DurchfluSSwächter
FLUSSSCHALTER
KOND
GEBLÄSE
THERMOSTAT
AbtauENTFROSTER
thermostat
1
4
2
3
Abtaueinspritzventil
ENTFROSTERVENTIL
SICHERUNG
STEUERUNG
STEUERSCHALTER
SICHERUNG PUMPE
L
A - 13 S
SCHALTPLAN DH150BX/DHW150BX DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
SCHALTPLAN DH150AX/DHW150AX EINPHASIG 230 V 50 Hz (~1N)
12·0 SCHALTPLÄNE
BETRIEBSkONDENSATOR
KONDENSATPUMPE
(FALLS
VORHANDEN)
ANZEIGE
SPANNUNGSVERSORGUNG
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
L1
N
DE
L
Schaltplan DH150
SCHÜTZ
KOMPRESSOR
L3
NTFROSTERVENTIL
FEUCHTIGKEITSREGLER
KOND
GEBLÄSE
ANZEIGE
ENTFROSTER
ZYKLISCH
HD-SCHALTER
GEBLÄSEMOTOR
ND-SCHALTER
SCHALTER
GEBLÄSEMODUS
ANZEIGE
ENTFROSTER
LUFTGRENZWERTSCHALTER
KONTINUIERLICH
ÄSEMOTOR
C IRCU IT DIAGRAM
VERRIEGELUNG
KOND
GEBLÄSE
VERZÖGERUNG
ZEITGEBER
STÖRUNGSANZEIGE
C
STARTER PUMPE
ODER
FLUSSSCHALTER
(NUR DHW)
SCHALTPLAN DH150BX/DHW150BX DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
S
THERMOSTAT
ENTFROSTER
1
4
2
3
ENTFROSTERVENTIL
SICHERUNG
STEUERUNG
STEUERSCHALTER
SICHERUNG PUMPE
KONDENSATPUMPE
(FALLS
VORHANDEN)
TB 1
SCHALTPLAN DHAC150AX/DHACW150AX EINPHASIG 230 V 50 Hz (~1N)
SOFT START
(FALLS
VORHANDEN)
R
L
STARTER PUMPE
ODER
FLUSSSCHALTER
(NUR DHW)
KOMPRESSOR
TB 2
FUSE
L2
TB 4
LAIS/KOND
ORM START
ALLS
RHANDEN)
HD-SCHALT
ND-SCHALT
SICHERUNG
STEUERUNG
ANZEIGE SPANNUNG
N
DE
L1
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
SVERSORGUNG
N
A - 14
L
Schaltplan DH150
R CU-STE UER UNG
R CU-E INHEIT
L
7 (3)
8 (9)
9 (6)
5 (8)
6 (5)
L
TB 5
N
4 (2)
TB 6
1 (1)
2 (7)
N
3 (4)
A
B
MAGNETSPULE
Z
R E LAIS 1
B
TB 10
KOMPRESSOR
TB 8
R ELAIS 2
3
A
6
2
3
8
5
1
7
2
3
ENTFROSTERVENTIL
KONDENSATPUMPE
(FALLS
VORHANDEN)
SVERSORGUNG
TB 3
Seite 19
VERZÖGERUNG
ZEITGEBER
LUFTGRENZWERTSCHALTER
NC
SCHALTET BEI
TEMP-ERHÖHUNG
KOND GEBLÄSE
FEUCHTIGKEITSREGLER
GEBLÄSEMOTOR
HD-SCHALTER
ND-SCHALTER
SICHERUNG
STEUERUNG
ANZEIGE SPANNUNG
TB 12
TB 2
TB 4
TB 1
C
SOFT START (FALLS
VORHANDEN)
STÖRUNGSANZEIGE
4
R
S
ZYKLISCH
1
KOMPRESSOR
BETRIEBS-KOND
SCHALTER
GEBLÄSEMODUS
THERMOSTAT
ENTFROSTER
SCHÜTZ
KONTINUIERLICH
ANZEIGE
ENTFROSTER
B
L
VERRIEGELUNG
GEBLÄSEMOTOR
ANZEIGE
ENTFROSTER
THERMOSTAT
ENTFROSTER
1
4
2
3
ENTFROSTERVENTIL
STEUERSCHALTER
N
SICHERUNG PUMPE
L
A - 15 STEUERUNG
EIN
LUFTTEMP
WIRD
ERHÖHT
RELAIS/KOND
NORM START
(FALLS
VORHANDEN)
STARTER PUMPE
ODER
FLUSSSCHALTER
(NUR DHW)
SCHALTPLAN DHAC150AX/DHACW150AX EINPHASIG 230 V 50 Hz (~1N)
A
KOND
GEBLÄSE
1
4
2
SOFT START
(FALLS
VORHANDEN)
STAT
LUFT
FUSE
9
KONDENSATPUMPE
(FALLS
VORHANDEN)
ANZEIGE SPANNUNGSVERSORGUNG
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
N
DE
R C U-E INHE IT
R C U-S T E UE R UNG
L1
8 ( 9)
7 ( 3)
9 ( 6)
5 ( 8)
6 ( 5)
L
TB 5
4 ( 2)
N
1 ( 1)
3 (4)
2 (7)
A
B
MAGNETSPULE
R E LAIS 1
B
T B 10
TB 8
R E L AIS 2
3
A
6
2
3
8
5
1
TB 3
TB 12
B
TB 2
TB 4
TB 1
STEUERUNG
EIN
LUFTTEMP
WIRD
ERHÖHT
KOMPRESSOR
SCHÜTZ
L1
L3
L2
SOFT START
(FALLS
VORHANDEN)
VERZÖGERUNG
ZEITGEBER
LUFTGRENZWERTSCHALTER
NC
SCHALTET BEI
TEMP-ERHÖHUNG
KOND
GEBLÄSE
FEUCHTIGKEITSREGLER
ZYKLISCH
KONTINUIERLICH
HP
SWITCH
LP
SWITCH
SICHERUNG
STEUERUNG
SCHALTER
GEBLÄSEMODUS
VERRIEGELUNG
STÖRUNGSANZEIGE
GEBLÄSEMOTOR
STARTER PUMPE
ODER
FLUSSSCHALTER
(NUR DHW)
SCHALTPLAN DHAC150BX/DHWAC150BX DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
2
12·0 SCHALTPLÄNE (Fortsetzung)
1
4
A
STAT
LUFT
SICHERUNG
9
7
DE
N
TB 6
SCHALTPLAN DH300BY/DHW300BY DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
Schaltplan DH300
1
4
2
3
ENTFROSTERVENTIL
STEUERSCHALTER
SICHERUNG PUMPE
L1
ANZEIGE
ENTFROSTER
THERMOSTAT
ENTFROSTER
KONDENSATPUMPE
(FALLS
VORHANDEN)
ANZEIGE SPANNUNGSVERSORGUNG
N
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
A - 16
R C U-E INHE IT
R C U-S T E UE R UNG
L1
8 ( 9)
7 ( 3)
9 ( 6)
5 ( 8)
6 ( 5)
L
TB 5
4 ( 2)
N
1 ( 1)
3 (4)
2 (7)
A
B
MAGNETSPULE
R E LAIS 1
B
T B 10
TB 8
R E L AIS 2
3
A
6
2
3
8
5
1
TB 3
TB 12
B
TB 2
TB 4
TB 1
STEUERUNG
EIN
LUFTTEMP
WIRD
ERHÖHT
KOMPRESSOR
SCHÜTZ
L1
L3
L2
SOFT START
(FALLS
VORHANDEN)
VERZÖGERUNG
ZEITGEBER
LUFTGRENZWERTSCHALTER
NC
SCHALTET BEI
TEMP-ERHÖHUNG
KOND
GEBLÄSE
FEUCHTIGKEITSREGLER
ZYKLISCH
KONTINUIERLICH
HP
SWITCH
LP
SWITCH
SICHERUNG
STEUERUNG
SCHALTER
GEBLÄSEMODUS
VERRIEGELUNG
STÖRUNGSANZEIGE
GEBLÄSEMOTOR
STARTER PUMPE
ODER
FLUSSSCHALTER
(NUR DHW)
SCHALTPLAN DHAC150BX/DHWAC150BX DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
2
12·0 SCHALTPLÄNE (Fortsetzung)
1
4
A
STAT
LUFT
SICHERUNG
9
7
A - 17 N
TB 6
SCHALTPLAN DH300BY/DHW300BY DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
Schaltplan DH300
1
4
2
3
ENTFROSTERVENTIL
STEUERSCHALTER
SICHERUNG PUMPE
L1
ANZEIGE
ENTFROSTER
THERMOSTAT
ENTFROSTER
KONDENSATPUMPE
(FALLS
VORHANDEN)
ANZEIGE SPANNUNGSVERSORGUNG
N
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
DE
Schaltplan DH300
L3
L2
MCB
KONDENSATPUMPE/STEUERUNG
(FALLS VORHANDEN)
L1
KONDENSATPUMPE/
STEUERUNG
(FALLS VORHANDEN)
N
RELAIS
PHASENDREHUNG
MCB STEUERUNG
ANZEIGE SPANNUNGSVERSORGUNG
X
L1
X
11
KOMPRESSOR-SCHUTZ
14
T1
L2
X
T2
L3
STANDBY-SCHALTER
DE
STANDBY
56
3
56
MCB
GEBLÄSE
AUX NC
55
KOMPRESSOR-SCHUTZ
4
5
55
M1
1
STÖRUNGSANZEIGE
KOMPRESSOR
MCB AUX NC
2
ELEKTRONISCHES
STEUERMODUL
ENTFROSTER
M2
VENTIL
UMKEHRUNG
C
HD-SCHALTER
ND-SCHALTER
KONTINUIERLICH
H
ZYKLISCH
UMSCHALTER
C
L
KLEMMEN
VERRIEGELUNG
SOFT START
THERMISCHE
ÜBERLASTUNG
UND
ANZEIGE,
WENN
VORHANDEN
FEUCHTIGKEITSREGLER
ANZEIGE
ENTFROSTER
VERZÖGERUNG
ZEITGEBER
3
COMP AUX (NC)
ZUM
SCHWIMMERSCHALTER
HOHER FÜLLSTAND
KONDENSATPUMPE
(FALLS VORHANDEN)
KLEMMEN VERRIEGELUNG
1
2
GRENZWERTSCHALTER
LUFT
L3
L2
KOMPRESSOR
HEIZUNG(EN)
SCHALTPLAN DH600BY/DH600BY DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
12·0 SCHALTPLÄNE (Fortsetzung)
BETRIEB
L1
GEBLÄSE
MCBs
SCHÜTZE
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
A - 18
N
Schaltplan DH300
R CU -S T E UE R UN G
L1
R C U U NIT
7 (3)
8 (9)
N
L1
9 (6)
4 (2)
5 (8)
6 (5)
1 (1)
2 (7)
3 (4)
A
B
Z
N
MA G NE T S P U LE
B
R E LAIS 1
R E LAIS 2
3
9
A
6
2
8
5
3
HEIZUNG(EN)
A
1
L3
L2
L1
G R E N ZW E R T S CH ALT E R
LUF T
2
B
MC B
K ONDE N S ATP UMP E /
S TE UE R UN G
(F ALLS
VOR HAN DE N)
MC B K ONDE NS ATP U MP E /
S TE U E R U N G
(FALLS VOR HAN DE N)
R E LAIS
P HAS E N DR E H U NG
MC B S T E UE R U NG
L1 11
AN ZE IG E S P A NNUN G S VE R S OR G UN G
14
L2
L3
K OMP R E S S OR -S CH UT Z
T2
T1
S TAN DB Y S CH ALT E R
B E T R IE B
Seite 21
S TA NDB Y
56
3
55
K OMP R E S S OR S C H UT Z
4
55
56
MCB
G E B LÄS E
AU X NC
M1
5
1
STÖRUNGSANZEIGE
K OMP R E S S OR
MCB AU X N C
2
E LE K T R ON IS C HE S
S TE U E R MODUL
E NT FR OS TE R
UMS C HALTE R
M2
V E NT IL
U MK E HR UN G
C
HD-S CH ALTE R
N D-S CH ALT E R
K ONT INU IE R LIC H
ZY K LIS C H
H
C
ANZE IG E
E NT FR OS TE R
VE R ZÖG E R UN G
ZE ITG E B E R
3(4)
1
F E UC HT IG K E ITS R E G LE R
COMP AUX NC
S OF T S TAR T
TH E R MIS CH E
ÜB E R LAS TUN G
UN D
AN ZE IG E ,
WE NN
VOR HAN DE N
KLEMMEN
VERRIEGELUNG
L
ZUM S C HW IMME R S C H ALTE R HOH E R
F ÜLLS T AN D
K ON DE NS A TP U MP E
(F ALLS V OR H AN DE N )
KLEMMEN VERRIEGELUNG
COMP AUX (NC)
RONISCHES
RMODUL
OSTER
4
MCB RCU
SCHALTPLAN DHAC600BY/DHWAC600BY DREIPHASIG 400 V 50 Hz (~3N)
1
7
S ICH E R U NG
(10A)
2
G R E NZW E R TS C H ALTE R
LU FT
L2
HEIZUNG(EN)
L3
C OMP R E S S OR
L1
G E B LÄS E
MC B s
A - 19 S CH Ü TZE
Bedienungsanleitung – DH 150 / 300 / 600
DE
EG Konformitätserklärung
TROTEC® GmbH & Co. KG
Grebbener Straße 7
D-52525 Heinsberg
erklärt hiermit, dass die nachfolgend aufgeführten Luftentfeuchter aufgrund ihrer Konzipierung
und Bauart, sowie in der von uns in Verkehr gebrachten Ausführung den einschlägigen grundlegenden Anforderungen der aufgeführten EG Richtlinien entspricht.
Wichtiger Hinweis:
Bei nicht bestimmungsgemäßer Verwendung, Aufstellung, Wartung etc. oder eigenmächtigen
Änderungen an der werkseitig gelieferten Geräteausführung verliert diese Erklärung ihre rechtliche Gültigkeit.
Geräteausführung:Luftentfeuchter
Serie/Baureihe:
DH 150/300/600
Geltende Bestimmungen:
MA-RL 2006/42/EG
NS-RL 73/23/EWG
EMV-RL 2004/108/EG
ElektroG-RL 2002/96/
Angewandte Normen:
EN ISO 12100-1:2003, EN ISO 12100-2:2003, EN ISO 13857:2008
EN 60335-1:2002, EN 60335-2-40:2002, EN 55014-1:2006,
EN 55014-1:1997+A1:2001+A2:2008, EN 61000-3-2:2006,
EN 61000-3-3:2008; EN 61000-4-2:2009; EN 61000-4-4:2004;
EN 61000-4-5:2006; EN 61000-4-6:2007; EN 61000-4-11:2004
Maschinenrichtlinie
Niederspannungsrichtlinie
EMV-Richtlinie
Elektro- und ElektronikGerätegesetz (2003/108/EG)
Heinsberg, 21. Februar 2012
PM -Produktmanagement
TROTEC® GmbH & Co. KG
Grebbener Straße 7 • D-52525 Heinsberg • Tel.: +49 2452 962-400 • Fax: +49 2452 962-200
E-Mail: info@trotec.de • www.trotec.de
Geschäftsführer: Detlef von der Lieck • Komplementär: von der Lieck Verwaltungs GmbH • Amtsgericht Aachen HRA 5232
TROTEC® GmbH & Co. KG • Grebbener Straße 7 • D-52525 Heinsberg
Tel.: +49 2452 962 - 400 • Fax: +49 2452 962 - 200
www.trotec.de • E-Mail: info@trotec.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 216 KB
Tags
1/--Seiten
melden