close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Benutzerhandbüch - TAG Heuer Timing Systems

EinbettenHerunterladen
PERSÖNLICHES DRAHTLOSES ZEITMESS SYSTEM
CHRONOSPLIT
HL 640
BEDIENUNGSANLEITUNG
Version 5, 04/2008
1.
BEDIENUNGSANLEITUNG HL 640 .............................................................. Seite 2
2.
BEDIENUNGSANLEITUNG HL 640-1 TRANSMITTER ................................ Seite 4
3.
TECHNISCHE BESCHREIBUNG .................................................................. Seite 5
4.
HL 640-2 USB SCHNITTSTELLEN INSTALLATION .................................... Seite 6
5.
INSTALLATION DES DATENÜBERTRAGUNGSPROGRAMMS ................. Seite 9
6.
DATENÜBERTRAGUNG AUF DEN PC ........................................................ Seite 9
7.
UNTERHALT ............................................................................................... Seite 11
1
1. BEDIENUNGSANLEITUNG HL 640
Der Chronosplit befindet sich normalerweise immer in betriebsbereiten Zustand. Falls der ChronoSplit
ausgeschaltet ist (LCD Display zeigt nichts an) ist er zu aktivieren, indem START/STOP und SPLIT/LAP
zusammen mit SET gedrückt und für 2 – 3 Sekunden festgehalten werden müssen. Dieselbe Methode ist
anzuwenden, um den ChronoSplit auszuschalten (falls er längere Zeit, z.B. Ende der Saison, nicht benutzt
werden soll). Auch beim Auftreten einer abnormalen Funktion ist ein Reset nach dieser Methode durchzuführen.
Wenn ein Reset durchgeführt wurde, müssen alle Einstellungen (Time-of-Day set, date, etc.) erneut
vorgenommen werden. Falls der ChronoSplit auf keinerlei Knopfdruck reagiert, ist der ChronoSplit zu öffnen, die
Batterie herauszunehmen und diese wieder einzusetzen (ACHTUNG: Das Gehäuse des Chronosplit ist nur im
äußersten Notfall zu öffnen, wenn effektiv nichts mehr funktioniert).
Zugriff auf die unterschiedlichen Zeitnahmemodi erhält man durch Drücken des MODE-Schalters. Dieser ist
festzuhalten, während mit dem SPLIT/LAP Schalter zwischen den einzelnen, im folgenden beschriebenen,
Zeitnahmemodi hin- und hergeschaltet werden kann:
TIME
Einstellung der Tageszeit. Um diese einzustellen den SET Knopf drücken, bis das Stundensegmet zu blinken
beginnt. Die Stunden mit START/STOP (+) oder SPLIT/LAP (-) einstellen. Den SET Knopf drücken um, die
Auswahl zu bestätigen, ebenso mit der Funktion für Minuten und Sekunden verfahren. Zum exakten Zeitpunkt
der Synchronisation den Knopf SET nochmals drücken.
DATE
Selbe Prozedur wie für TIME, aber DATE Einstellung wählen. Bestätigen mit SET.
AUTO SPLIT
Automatik Timing Mode mit SPLIT Funktion. Dieser Modus wird gesteuert von den Funksignalen der Sender
HL 640-1, die das Triggersignal jedes Zeitmeßpunktes (Lichtschranke, Starttor, etc.) übertragen (Kanal 1 /
START - Kanal 2 oder 3 / ZWISCHENZEIT - Kanal 4 / ZIEL). - Ein neuer Lauf wird automatisch gestartet,
wenn ein neues Signal von Kanal 1 START vom ChronoSplit empfangen wird. Jeder Lauf muss mit einem
Signal von Kanal 4 ZIEL enden, damit die Messung nicht von anderen Impulsen (Zwischenzeiten) verfälscht
wird.
AUTO LAP
Automatik Timing Mode mit LAP Funktion. Dieser Modus wird gesteuert von den Funksignalen der Sender HL
640-1, die das Triggersignal jedes Zeitmeßpunktes (Lichtschranke, Starttor, etc.) übertragen (Kanal 1 / START
- Kanal 2 oder 3 / ZWISCHENZEIT - Kanal 4 / ZIEL). - Eine neuer Lauf wird manuell mit den Schaltern SET
und START/STOP aktiviert. (Achtung: Zwischenzeiten werden auf dem Display nicht angezeigt, jedoch für das
Herunterladen zur späteren Analyse gespeichert).
MAN SPLIT
Manuelle Stopuhrfunktion im SPLIT Modus. Erfasst alle Zeitmessimpulse, die über die Tasten des
ChronoSplits ausgelöst werden. Keine Funkverbindung zu externen Sensoren. Mit Druck auf START die
Zeitmessung beginnen, mit SPLIT die Zwischenzeiten erfassen und STOP, um die Messung zu beenden, für
RESTART Druck auf START. Nach STOP, SPLIT drücken und festhalten, um den ChronoSplit auf Null zu
setzen und einen neuen Lauf zu starten.
MAN LAP
Manuelle Stopuhrfunktion im LAP Modus. Erfasst alle Zeitmessimpulse, die über die Tasten des ChronoSplits
ausgelöst werden. Keine Funkverbindung zu externen Sensoren. Mit Druck auf START die Zeitmessung
beginnen, mit LAP die Rundenzeit erfassen, mit STOP die Messung beenden. Nach STOP mit LAP den
ChronoSplit Nullen und einen neuen Lauf beginnen.
REC AUTO SPLIT oder REC MAN SPLIT
Ruft Daten auf das Display des ChronoSplits, zur Ansicht eines der aufgezeichneten Durchgänge, wieder auf.
FIFO Speicheraufruf. Verwenden Sie START/STOP, um den jüngsten Durchgang aufzurufen. Verwenden Sie
SPLIT/LAP, um andere Durchgänge im Speicher auszuwählen. Der beste Lauf aller gespeicherten Läufe wird
mit einem „BEST“ im LCD Display markiert. Um den Speicher zu löschen ist SET und START/STOP zu drücken
und kurz festzuhalten (das LCD Display zeigt REC -- -- -- -- an).
2
REC AUTO LAP oder REC MAN LAP
Ruft Daten auf das Display des ChronoSplits, zur Ansicht eines der aufgezeichneten Durchgänge, wieder auf. FIFO
Speicheraufruf. Verwenden Sie START/STOP um den jüngsten Durchgang aufzurufen. Verwenden Sie LAP um
andere Durchgänge im Speicher auszuwählen. Die besten Runden jedes gespeicherten Laufes, werden mit einem
„BEST“ im LCD Display markiert. Um den Speicher zu löschen ist SET und START/STOP zu drücken und kurz
festzuhalten(das LCD Display zeigt REC -- -- -- -- an).
ID
Identifizierungsnummer, die jedem ChronoSplit zugewiesen werden kann, oder die BIB Nummer bzw. Startnummer
des Läufers, dessen Zeit genommen wird (von 0001 bis 9999). Dies ermöglicht es Ihnen, Daten von einzelnen
ChronoSplits mit unterschiedlichen ID Nummern zurückzuverfolgen und zwischen unterschiedlichen Datensätzen von
mehreren ChronoSplits innerhalb einer Gruppe von Sportlern zu unterscheiden. Um eine neue ID Nummer
einzugeben aktivieren Sie SET, bis die Zahl ganz links zu blinken beginnt. Geben Sie die neue Nummer mit
START/STOP (+) oder SPLIT/LAP (-) ein. Drücken Sie SET um ihre Auswahl zu bestätigen und verfahren Sie mit den
weiteren Nummern ebenso. Diese ID Nummer wird zusammen mit den Daten auf den PC geladen, um eine einfache
Unterscheidung verschiedener Datensätze zu ermöglichen.
TEAM
Bis zu 4 verschieden Teams können diese Systeme im selben Gebiet verwenden, indem jede Gruppe ihre
ChronoSplits auf eine der 4 Teamkennungen einstellt. Der HL 640 - 1 Sender muss daher auf dieselbe Teamkennung,
wie der diesen Zeitmesspunkten zugeordnete ChronoSplit, eingestellt sein. Halten Sie SET gedrückt um die
Teamkennung zu ändern. Verwenden Sie START/STOP (+) oder SPLIT/LAP (-) zum Auswählen und bestätigen Sie
mit SET.
PC
Ermöglicht es Ihnen, die Daten aller gespeicherten Durchgänge, über die RF Schnittstelle, die mit Ihrem Computer
über den USB Port verbunden ist, auf den PC zu laden. Plazieren Sie für die Übertragung der Daten den ChronoSplit
innerhalb 2 Metern Umkreis zum RF Interface (siehe „Schnittstelle“ HL 640 - 2). Die Übertragung von 50 Zeiten dauert
ca. 10 Sekunden.
Anmerkungen
Im AUTO SPLIT Modus wird jedes empfangene Funksignal, welches vom Sender der auf CHANNEL 1 (START)
eingestellt ist, kurz durch 4 Striche ( - - - - ) auf dem LCD Display angezeigt. (Empfangskontrolle Funksignal).
Sollte der ChronoSplit mehr als eine Stunde keine Signale empfangen, schaltet er automatisch in den TIME Modus,
um Energie zu sparen.
Die Maximalzeit die während eines Durchganges aufgezeichnet werden kann beträgt 15h 59'59''999.
ACHTUNG:
Es existiert ein Schnellzugriffsmöglichkeit, welche es ermöglicht, die Zeiten des letzten Durchgangs sofort
zu sehen. Halten Sie MODE gedrückt und drücken Sie START/STOP. Alle Zeiten des zuletzt
aufgezeichneten Durchgangs sind nun sichtbar. Diese Anwendung blockiert vorübergehend den Empfang
aller eingehenden Funksignale in AUTO SPLIT oder AUTO LAP Modus, während Sie den letzten
Durchgang auf dem LCD Display ansehen. Diese Anwendung ist besonders nützlich, wenn Läufer sich
nach ihrem letzten gemessenen Durchgang wieder am Start versammeln, da sonst sämtliche Startsignale
der anderen Läufer empfangen würden. ACHTUNG: Denken Sie daran wieder in den AUTO SPLIT oder
AUTO LAP Modus zu wechseln, bevor ihr nächster Durchgang beginnt.
HINWEIS: Ein Transmitter kann keine Signale im Abstand von weniger als 270 Millisekunden senden (d.h. bei
Geschwindigkeitsmessung muss die Entfernung zwischen 2 Photozellen bei 100 km/h mindestens 10 Meter
betragen).
3
2. BEDIENUNGSANLEITUNG HL 640-1 TRANSMITTER
GERÄT
1 Eingang für externen Geber (Starttor, Lichtschranke, Kontaktband, Handtaster, Startpistolen
Signalwandler)
Im Modus AUTO SPLIT
CHANNEL 1
Muss als START-Kanal genutzt werden. Das Signal dieses Kanals 1 schaltet den
ChronoSplit auf Startzeit NULL. Jeweils das zuletzt empfangene Startsignal startet den
ChronoSplit. Wenn ein gültiger STARTIMPULS von Kanal 1 empfangen wird, so wird dies
auf dem Display des ChronoSplits kurz mit vier Strichen ( -- -- -- -- ) bestätigt.
CHANNEL 2 und 3 Beide haben dieselbe Funktion, sie triggern eine Zwischenzeit und unterstützen beliebig
viele Zwischenzeiten mit sequentieller Speicherung und BEST Anzeige für jeden Lauf.
CHANNEL 4
Muss als ZIEL-Kanal für jede Zeitnahmesession (Lauf) benutzt werden. Im AUTO SPLITModus beendet das Signal dieses Kanals (4) die Zeitnahme, bis ein neues START Signal
(1) empfangen wird. Falls eine Session nicht mit Kanal 4 Impuls beendet wird, startet der
ChronoSplit automatisch einen neuen Lauf wenn ein neuer Startimpuls empfangen wird.
Im Modus AUTO LAP
CHANNEL 1
Gibt das START-Signal für den Beginn der Einführungsrunde und für jede weitere Runde,
die sequentiell gespeichert und auf dem Display angezeigt werden. BEST Lap für jede
Session wird ebenfalls angezeigt.
CHANNEL 2
Für die 1. Abschnittszeit innerhalb einer Runde SZ - ZWZ 1 (die Zeiten werden nur
gespeichert und nicht im Display angezeigt).
CHANNEL 3
Für die 2. Abschnittszeit innerhalb einer Runde ZWZ 1 - ZWZ 2
CHANNEL 4
Für die 3. Abschnittszeit innerhalb einer Runde ZWZ 2 - ZWZ 3
Die 4. Zwischenzeit wird auch errechnet ZWZ 3 - SZ
TEAM
Es können bis zu 4 TEAMS definiert werden, die innerhalb des gleichen Funkbereichs, mit unterschiedlichen
Zeitmesskonfigurationen, ohne gegenseitige Störung arbeiten können. TEAM Nummer am Transmitter muss
mit der TEAM Nummer des ChronoSplits übereinstimmen.
LEDs
4 LEDs (Licht emittierende Dioden) zur Anzeige der Batteriekapazität (Druck auf BATT) und zur Auswahl und
Bestätigung der TEAM und CHANNEL Einstellungen für jeden Transmitter.
BEEP
Akustisches Bestätigungssignal bei jedem Sendeimpuls, nach Druck auf TEST und BATT
TEST
TEST Knopf um Funksignale ohne externe Sensoren zu simulieren, oder um die Zeit am Meßpunkt manuell
zu triggern.
ACHTUNG
Die Transmitter müssen vertikal installiert werden.. Optimalerweise sollten sie mindestens 1 Meter über
dem Boden bzw. so hoch wie möglich angebracht werden. Falls der Startort und Zwischenzeiten nahe
beieinander liegen, kann die Reichweite der Transmitter eingeschränkt werden, indem diese näher zum
Boden (20 – 30 cm) plaziert werden. Die Anbringung und der Standort der Transmitter sollte vorab
geprüft werden und hängen von den Geländegegebenheiten ab.
4
3. TECHNISCHE BESCHREIBUNG
ChronoSplit HL 640
Speicher für 1000 Zeiten auf 1/1000 Sek. Display Anzeige 1/100 Sek. Speicherung: bis zu 99 Sessions
Quartz Präzision: +/- 5 ppm
Gesamtsystem Genauigkeit besser als +/- 0,5 msek.
Interne Batterie: AAA 1,5 V Micro
Energieverbrauch in Auto Split / Auto Lap Modus : 2 mA
Energieverbrauch im Standby Modus : 20 µA
Betriebsdauer : ca. 100 Tage bei 5 Stunden Einsatz täglich.
Betriebstemperatur: -15°C bis + 60°C
« Niedertemperatur » LCD Display
Batteriestandsanzeige
Funkimpulsanzeige
Daten Download Anzeige
Wahlmöglichkeit von 4 verschiedenen « Teams »
einstellbare individuelle ID Nummer
rotes ABS Schutzgehäuse
Abmessungen : 90 x 60 x 19mm
Gewicht: 87 Gramm
Transmitter HL 640-1
1 Eingang für externen Sensor mittels Bananensteckern. Arbeitskontakt offen
4 programmierbare Kanalfunktionen: (Start / Zwischenzeiten / Ziel)
Wahl von bis zu 4 Teamkennungen
Batteriestandsanzeige Test (BATT)
Funksignaltest (TEST) oder Handauslösung
Funkfrequenz: ISM Band, 868,992 MHz
Transmitter Ausgangsleistung 4 mW, Antenne 1/4 λ. Impedanz 50 Ohms
Reichweite : bis zu 50m und besser als 15m bei 130 km/h
Interne Batterie: Lithium
Batterie Lebensdauer bis zu 3 Jahren
Wassergeschütztes Aluminiumgehäuse
Abmessungen : 150 x 82 x 32mm
Gewicht: 380 Gramm
USB Interface HL 640-2
Anschluss am PC USB Port (Windows 98 / NT / 2000 / XP)
RF Datenübertragungsfrequenz: 868.992MHz
Reichweite : innerhalb 3 Meter
Optional HL 640-3 « Bluetooth » für Pocket PC
Datenübertragungsprogramm von TAG Heuer
5
4. HL 640-2 USB SCHNITTSTELLEN INSTALLATION
Um die Daten des ChronoSplits auf Ihren Computer zu übertragen, müssen Sie das plug & play Interface mit
Treibern und dem Datenübertragungsprogramm installieren.
Folgen Sie bitte den unten beschriebenen Anweisungen und Sie können dann Ihre gesamten Daten die Sie
während des Trainings gespeichert haben, effizient auf Ihrem PC analysieren.
1. USB Interface in den USB Port Ihres Computers stecken
Das Standard Windows plug & play Installationsprogramm erkennt automatisch das Interface als neues
unbekanntes Gerät und fragt nach den entsprechenden Treibern.
Der Installer detektiert 4 Anschlüsse.
1. Dual RS232 (FTDI Dual USB A)
2. Dual RS232 (FTDI Dual USB B)
3. USB Serial Port
4. USB Serial Port
2. Installation der Treiber
Die Installation muss 4 mal durchgeführt werden, um die 4 Treiber zu installieren!
Führen Sie die Installation sorgfältig Schritt für Schritt durch.
Die Bildschirmanzeige und der Installationsvorgang bezieht sich auf Windows XP. Bei älteren Windowsversionen
sehen Sie etwas andere Installationsfenster, aber der Installationsprozess ist fast der gleiche.
Device 1 : FTDI Dual USB A
wähle: “Nein, diesmal nicht”
klick auf “Weiter”
wähle: “Software von einer Liste oder
bestimmten Quelle installieren“
klick auf “Weiter”
6
wähle: “Diese Quellen nach dem
zutreffenden Treiber durchsuchen.”
wähle: “Folgende Quellen ebenfalls
durchsuchen:”
mit “Durchsuchen” die Datei suchen die die
Treiber enthält: CD Laufwerk :\drivers
klick auf “Weiter”
für Windows 98 wähle: CD LW :\drivers98
klick auf “Installation fortsetzen”
klick “Fertig stellen”
Ende von Setup Device 1
Device 2 : FTDI Dual USB B
Exakt dieselben Schritte wie für Device 1 wiederholen
Device 3 : USB Serial Port
Exakt dieselben Schritte wie für Device 1 wiederholen.
Device 4 : USB Serial Port
Exakt dieselben Schritte wie für Device 1 wiederholen.
ACHTUNG: Unter Windows 98 wird der USB Serial Port nicht installiert.
7
Fehlerbehebung
Nach der erfolgreichen Installation der 4 Treiber finden Sie die neuen Anschlüsse (gelb markiert im Bild) im
Gerätemanager:
Wenn Sie das USB Interface angeschlossen haben und diese Anschlüsse nicht zu sehen sind, müssen die Treiber
erst deinstalliert und dann noch mal installiert werden.
Die beiden USB Serial Ports können, falls notwendig, deaktiviert werden.
Es ist möglichst immer der gleiche USB Port zu benutzen, da sonst vom System immer wieder neue Hardware
erkannt würde und jedesmal die Treiber dafür neu zu installieren wären!
8
5. INSTALLATION DES DATENÜBERTRAGUNGSPROGRAMMS
Anforderungen für das Datenübertragungsprogramms
Computer mit USB Schnittstelle
Windows 98, NT, 2000, XP
Microsoft Excel um ChronoSplitExcel benutzen zu können
Falls Microsoft Excel nicht auf dem Computer installiert ist, kann das alternative Datenübertragungsprogramm, das
im Lieferumfang mit enthalten ist, benutzt werden.
Dieses Programm heisst „ChronoSplitDownloader.exe“ und befindet sich im Installationsverzeichnis:
z.B. c:\Programmme\tagheuer\chronosplit\.
Dieses Programm erstellt eine Textdatei in dem alle vom ChronoSplit heruntergeladenen Daten enthalten sind.
Installation des Programms
CD in das CD-Laufwerk des Computers einlegen.
Setup.exe von der CD starten und die Anweisungen zur Installation des Datenübertragungsprogramms befolgen.
6. DATENÜBERTRAGUNG AUF DEN PC
Arbeiten mit ChronoSplitExcel
1) Das Interface mittels des mitgelieferten USB Kabels in
an den USB Port des Computers anschliessen. Es ist
möglichst immer der gleiche Port zu benutzen, da sonst
vom System immer wieder neue Hardware erkannt
würde und jedesmal die Treiber dafür neu zu installieren
wären.
ChronoSplitExcel
2) ChronoSplitExcel durch anklicken des Icons auf dem
Desktop oder vom Menü aus starten.
3) Nachdem Excel gestartet ist, wird ein Datenblatt
angelegt um die Daten vom ChronoSplit zu empfangen.
4) Als nächstes den ChronoSplit auf PC Mode stellen und
im Programm ChronoSplitExcel den Button “Download
Data“ oder F1 drücken. Sie können auch im Modus
AUTO SPLIT oder AUTO LAP bleiben, müssen dann
aber zuerst “force to PC mode” anklicken bevor Sie
“Download” klicken, damit der ChronoSplit automatisch
auf PC Modus umschaltet. Falls die Übertragung mit
dem Interface unterbrochen wird, schaltet sich der
ChronoSplit nach 20 Sekunden in seinen
Initialisierungs- Modus zurück.
5) Der Download startet und der Fortschritt des
Herunterladens kann in ChronoSplitExcel verfolgt
werden. Falls der Download nicht startet weil es unter
Umständen Schwierigkeiten mit den Treibern gibt, ist
der Vorgang zu wiederholen. Das Interface ist vom USB
Port abzuziehen und neu einzustecken.
Die Daten werden in Zeilen und Spalten in die Exceltabelle
geschrieben. Die folgende Tabelle enthält eine
Beschreibung der heruntergeladenen Daten.
9
ChronoSplitExcel Output
Datenprotokoll
Spalte
A
B
C
D
E
F, G …
Beschreibung der Daten
ID Nummer des ChronoSplits
Seriennummer des ChronoSplits
Laufdatum und Startzeit
ChronoSplit Modus
Gesamtzeit des Laufes (oder Rundenzeit in AUTO LAP) in Sekunden und 1/1000 Sek.
Zwischenzeiten in SPLIT/ Abschnittszeiten in LAP während des Laufes / der Runde
Hinweise
Das Dezimalzeitformat in Sekunden und tausendstel Sekunden, erlaubt eine schnelle Berechnung der Zeiten nach
verschiedenen Kriterien. Eine einfache und genaue Analyse der Trainingszeiten ist dadurch möglich.
Eine Zeile pro Lauf im AUTO SPLIT und MANUAL SPLIT Modus .
Eine Zeile pro RUNDE im AUTO LAP and MANUAL LAP Modus.
Wenn die Gesamtzeit 0 ist, dann wurde der Lauf nicht mit einem Impuls von Kanal 4 im AUTO SPLIT Modus oder
Kanal 1 im AUTO LAP Modus beendet.
ACHTUNG
Es ist VERBOTEN, die Tasten START/STOP, SPLIT/LAP und MODE gleichzeitig zu betätigen. Diese
Funktion würde Sie zwingen, den ChronoSplit zu öffnen, die Batterie herauszunehmen, neu
einzusetzen und das Gerät wieder einzuschalten.
10
7. UNTERHALT
BATTERIE CHRONOSPLIT HL640
Beim Batteriewechsel (Typ AAA) ist es wichtig, die folgenden Empfehlungen zu befolgen:
Vorgehen:
1. Mit dem mitgelieferten Schraubenzieher (Torx No. 6) lockern
Sie die 7 Schrauben auf der Rückseite des ChronoSplit
HL640.
Um ein Zerkratzen der Glasscheibe zu vermeiden ist es
empfehlenswert, den ChronoSplit auf eine
Schaumstoffunterlage zu legen.
2. Entfernen Sie die 7 Schrauben vorsichtig, vier davon
enthalten eine Unterlachsscheibe, um die Dichtigkeit zu
4 Schrauben mit
mit Dichtung
gewährleisten.
3. Wechseln Sie die Batterie und achten Sie darauf, dass der
Kontakt perfekt ist.
Beachten Sie die Polarität.
4. Beim Schliessen des Deckels des ChronoSplit achten Sie
bitte darauf, dass der Dichtungsring (O-Ring) gut in seiner
Rille sitzt. Nicht forcieren.
5. Kontrollieren Sie, dass beide Teile des ChronoSplit gut
zusammengefügt sind, damit das Gehäuse dicht ist.
6. Schalten Sie das Gerät ein, um sicherzustellen, dass es
optimal funktioniert
7. Beginnen Sie mit dem Verschrauben den seitlichen vier
Schrauben (mit Unterlacksscheibe).
Schrauben nicht zu sehr anziehen, um das Plastik nicht zu
beschädigen.
Empfehlung:
Bei Nichtbenützung des ChronoSplit über längere Zeit
empfehlen wir Ihnen, diesen auszuschalten.
der
Dichtungsring
Beachten Sie
die Polarität
Einschalten – Ausser Betrieb
Um den ChronoSplit einzuschalten (leere Anzeige), aktivieren Sie gleichzeitig
START/STOP und SPLIT/LAP, anschliessend SET und halten den Knopf während
2-3 Sekunden gedrückt. Zum Ausschalten gehen Sie gleich vor.
TAG Heuer lehnt jede Verantwortung ab bei eventuellen Schäden, die durch unsachgemässes
Auswechseln der Batterie oder auftretender Feuchtigkeit in diesem Zusammenhang entstanden sind.
BATTERIE TRANSMITTER HL640-1
Ersetzen der Batterie LITHIUM 3V (CR2430) des Transmitters HL640-1
Prozedur:
1. Mit der Spitze eines Messers oder einem Cutter die zwei kleinen Korken, welche sich zwischen den
schwarzen und grünen Bananenstecker befinden, herausnehmen (Senderboden)
2. Mit Hilfe eines Schraubenziehers „Torx“ Nr. 9 die beiden Schrauben losschrauben
3. Den Deckel herausnehmen ohne zu stark an den Anschlussdrähten zu ziehen
4. Um die Batterie zu entfernen empfehlen wir eine Schnabelzange oder eine Pinzette aus Plastik zu
benützen
Um keinen Kurzschluss der Batterie auszulösen bitten wir Sie um Vorsicht mit Metallobjekten
5. Die neue Batterie wieder in die gleiche Position einsetzen
Beachten Sie die Polaritäten!
6. Beim Zusammensetzen bitte den Deckel korrekt positionieren
Schrauben nicht zu fest anziehen
7. Die Korken sind am Senderboden wieder anzubringen
11
Achtung :
Das ISM Band (industrial, scientific and medical band) ist innerstaatlichen Regelungen nicht
unterworfen und kann frei benutzt werden (kostenlos und ohne Erlaubnis) für Anwendungen
auch der Tag Heuer Chronosplit benutzt.
Das schließt eine mögliche Störung andere Benutzer nicht aus, die dieselbe Frequenz
benutzen. Des Ausgang des Funkgerät ist unter 10mW.
Der ChronoSplit ist also bei Sendungen größerer Ausgäange sehr empfindlich (bis zum
Sättigungspunkt) oder bekommt Oberschwingungen von anderen Sendern eingestrahlt wie
Radio Frequenzen, Innenradionetze, TV u.s.w..
Es gibt keine Lösunge, diese Schwierigkeiten zu unterbinden, der vom Anwendungsplatz
abhängt.
Wir haften auf keinen Fall für diese Störungen.
IHRE ANSPRECHPARTNER
Ihr Agent:
Offizieller Repräsentant von:
TAG Heuer Professional Timing
6a, Rue Louis-Joseph Chevrolet
2300 La Chaux-de-Fonds / Switzerland
Tel : +41/32 919 8000
Fax : +41/32 919 9026
E-Mail: info@tagheuer-timing.com
Homepage: www.tagheuer-timing.com
12
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
13
Dateigröße
1 105 KB
Tags
1/--Seiten
melden