close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anleitung - RC-Toy

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Spezifikationen:
Länge: 1414mm(55.7in)
Spannweite: 1370mm(54in)
Flächeninhalt: 45.9dm³(712 sq.in.)
Abfluggewicht: 1868g(4.1lbs)
Servoanzahl: 4 micro Servo
(2x Quer, 1x Höhe, 1x Seite)
Fernsteuerung: min. 4 Kanal
Lieferumfang:
1. Rumpf - 1 St.
2. Tragfläche - 1Paar
3. Höhenruder - 1 Satz.
4. Seitenruder - 1 St.
5. Kabinenhaube - 1 St.
6. Motorabdeckung - 1 St.
7. Hölzerne Flügelstütze - 1 Satz
8. Fahrwerksstreben - 2 Paar
9. Hauptfahrwerk - 1 Paar
10. Radhauben - 1 Paar
11. Ruderhorn - 5 Satz
12. Heckfahrwerk - 1 Satz
13. Hauptrad 75mm -2 St.
14. Heckrad 30mm - 1 St.
15. Ansteuerungen:
Gestänge 2x135mm - 4 St.
Gestänge 2x50mm - 2 St.
Gestänge 2x60mm - 1 St.
Gestänge 2x260mm - 2 St.
Kabel 0.8x680 - 2 St.
Kabel 0.8x900 - 2 St.
Kabelaufnahme - 4 St.
Quetschhülse D3x8mm - 8 St.
16. Holzteile:
Sperrholz Radhaube 24x24x2 - 4 St.
Sperrholz Querruderservo 66x54x2 - 2 St.
Sperrholz Flügelschutz 93x28x2 - 1 St.
Sperrholz Flächenverbinder 179x18x6mm - 2 St.
17. Plastikteile:
Kugelkopfverbinder - 8 Satz
Velcro - 1 Paar
18.Metallteile:
Gestängeverbinder 2.1mm f. Servohörner - 9 Satz
Hülse Vorderrad 4.1mm + Schraube - 2 Satz
Hülse Heckrad 2.1mm + Schraube - 2 Satz
Beilagscheibe d2.1mm f. Kugelkopf - 16 St.
Beilagscheibe d2.1mm f. Flügelstütze - 24 St.
Beilagscheibe d3.1mm f. Tragfläche - 4 St.
Beilagscheibe d3.1mm f. Hauptfahrwerk - 8 St.
Beilagscheibe d4.1mm f. Stahlachse - 2 St.
Beilagscheibe d4.1mm f. Motoaufnahme - 4 St.
Mutter M2 f. Flügelstütze - 20 St
Selbstsichernde Mutter M4 f. Stahlachse - 2 St.
Selbstsichernde Mutter M4 f. Motor - 4 St.
Blindmutter M4 f. Motoraufnahme - 4 St
Schraube PWA2.3x12 f. Kugelköpfe - 2 St.
Schraube PM2x10 f. Kugelköpfe - 8 St.
Schraube PM2x10 f. Flügelstütze - 12 St.
Schraube PM2x20 f. Querruderhorn - 6 St.
Schraube PM2x16 f. Höhenruderhorn - 3 St.
Schraube PM2x16 f. Seitenruderhorn - 3 St.
Schraube PM3x25 f. Tragfläche - 2 St
Schraube M3x12 f. Motorabdeckung - 2 St.
Schraube M3x12 f. Hauptfahrwerk - 6 St.
Schraube M4x16 f. Motor - 4 St.
Schraube PA3x12 f. Heckfahrwerk - 2 St.
Stahlachse M4x35 f. Haupträder - 2 St.
Aluminium Flügelstütze - 4 St.
Aluminium 24x10x2mm f. Flügelstütze - 12 St.
19. Bedienungsanleitung - 1 St.
20. Dekorbogen - 1 Satz
Verwenden sie Epoxidharzkleber
Verwenden sie Sekundenkleber
Achten sie auf Leichtgängigkeit
bei der Montage
Entfernen sie die Bespannung, nicht Holz schneiden
Bohren sie mit dem richtigemDurchmesser
Verfahren sie analog auf der
gegenüberliegenden Seite
1 Tragfläche
Querruder
Querrudermontage:
Montieren sie das Ruder mittels der Kunststoffplättchen. Kleben sie diese
mittels Sekundenkleber ein. Achten die auf festen Sitz sowie Freigängigkeit des
Ruders. Schneiden sie dieServoaufnahme ein.
Hinweis:
Vergessen sie nicht das
Servokabel zum Rumpf zu
verlegen! Kleben sie das
Ruderhorn mit Epoxidharz in
das Ruder ein.
2 Querruderservo
PM2.3x8mm Gabelkopf
Gestänge
2x50mm
PM2.3x20mm
2mm Sperrholz
Dorn
Montieren sie die Holzblöcke mittels Epoxidharz
auf der Servoabdeckung. Montieren sie das
Servo wie abgebildet und verschrauben sie
die Abdeckung mit der Tragfläche.
3 Ansteuerung
Holz
17x17x7
Ruder
Gestänge
Madenschraube
3x4mm
Gestängeverbinder
Montieren sie das Servogestänge wie abgebildet.
4 Tragfläche
1.5mm
Fiberglasshorn
Montieren sie die Teile
wie abgebildet.
Ansicht von oben
5 Tragfläche
Tragflächenverbinder
179x18x6mm
Montieren sie die Teile
wie abgebildet.
Montieren sie die Teile
wie abgebildet.
6 Obere Tragfläche
2mm Aluminum
1.5mm
Fiberglasshorn
Querruder
Ansicht von unten
7 Seitenruder / Heckrad
Bauen sie das Heckrad
zusammen und stecken
sie es in das Ruder ein.
Kleben sie sodann die
Kunststoffplättchen
mittels Sekundenkleber ein,achten sie auf
Freigängigkeit. Verschrauben sie abschliessend den
Heckradhalter mit dem Rumpf.
Rad 30mm
8 Höhenruder
Schneiden sie zunächst die gekennzeichneten Bereiche der Bespannung aus. Bauen sie die beiden Teile ein und verkleben sie die Steuerflächen mit den Kunststoffplättchen ebenso.
9 Höhenruderservo
Carb
2x60 onfaser
stan
mm
ge
Montieren sie das Höhenruderservo wie abgebildet. Achten sie darauf,
dass sich der Halter im
Servohorn frei bewegen
kann. Kleben sie das
Ruderhorn mit Epoxidharz ein.
10 Seitenruderhorn
Montieren sie zunächst das Ruderhorn
im Seitenruder. Führen sie sodann
die Enden des Steuerkabels durch die
Kabinenhaube ein und die Enden jeweils
durch die Öffnungen nach Außen. Führen sie
die Enden wie abKabel
gebildet durch
Verpressen der Quetschhülse
das Horn und verGabelkopf
pressen sie die
PM2x8mm
Kabelschlaufe
mittels der
Quetschhülse wie
abgebildet.
Steuerkabel
Verpressen der
Quetschhülse
11 Servoeinbau
Montieren sie das Servo wie abgebildet in der vorgesehenen Aufnahme unter der Kabinenhaube.
Montieren sie sodann die Servoaufnahmen, achten
sie auf Freigängigkeit. Stellen sie zuletzt das
Servo sowie das Ruder mittig, spannen sie beide Seile und verpressen sie die Hülsen.
Kabel
0.8x680mm
Ansicht von oben
12 Abspannen des Leitwerks
Kabel
0.8x900mm
Spannen sie die Leitwerke
mittels der mitgelieferten Kabel
wie abgebildet ab.
Verpressen der Quetschhülse
Kabel
13 Fahrwerk
Montieren sie das Fahrwerk wie
abgebildet. Schieben sie sodann
die Abdeckungen auf die Fahrwerksstreben und verkleben
Aluminium 3mm
sie diese mit zähflüssigem
Sekundenkleber oder Silicon
mit dem Rumpf.
Schlauch
Abdeckung
14 Fahrwerksräder
Rad 75mm
Hülse
d4.1mm
Madenschraube
M3x4
Stahlachse
Beilagscheibe d4
Sperrholz
24x24x2
Selbstsichernde
Mutter M4
Montieren sie das Fahrwerk
wie abgebildet.
15 Motoraufnahme
Montiren sie die Motoraufnahme wie abgebildet.
M4 Setzmutter
Motoraufnahme
Beilagscheibe 4mm
Empfohlener Motor:A50-16S 378KV
Empfohlener Prop: APC-E 18x10
Empfohlener Regler: 80A
Empfohlener Akku: 4350 8S LIPO
16 Tragfläche
Montieren sie die Tragfläche wie abgebildet.
17 Tragfläche
Sperrholz 6mm
Aluminium 2mm
Mutter
M2
Beilagscheibe
d2x6
Montiern sie die
Abstrebungen wie
abgebildet.
Beilagscheibe
d2x6
17 Streben
Montiern sie die
Abstrebungen wie
abgebildet.
Beilagscheibe
d2x6
Obere Tragfläche
Mu t ter M2
Beilagscheibe
d2x6
19 Stützen
Montiern sie die
Abstrebungen wie
abgebildet.
Beilagscheibe
d2x6
Mutter M2
Gestänge
2x134mm
20 Querruder
Obere Tragfläche
Gestängeverbinder
Montiern sie die
Verbindungen wie
abgebildet.
Gestänge
2x260mm
Untere Tragfläche
Gestängeverbinder
20 Abdeckung
Motorabdeckung
Montiern sie die Abdeckung wie
abgebildet. Kleben sie die Kühllufthutze mit Sekundenkleber ein.
22 Kabinenhaube
Kabinenhaube
Die Kabinenhaube ist schraubenlos montierbar, legen sie zunächst die Rastnase vorne ein,
ziehen sie den Sperrhebel zurück
und schliessen sie die Haube.
Der Hebel rastet von alleine
ein.
23 Ruderausschläge
Sperrhebel
Stellen sie die Ruderausschläge der Servos
wie abgebildet ein. Diese Standardwerte
stellen ein gutes Flugverhalten sicher.
23 Schwerpunkt
Der optimale Schwerpunkt befindet sich 115mm
hinter der Nasenkante der Tragfläche. Justieren
sie den Schwerpunkt durch verschieben des Akkus
entsprechend, um ein optimales Flugverhalten zu
erreichen.
Es wird empfohlen für den Erstflug eine Dual Rate von
60 für Quer- und Höhenruder einzustellen!
Stellen sie die Ruderausschläge der Servos
wie abgebildet ein.
Diese Standardwerte
stellen ein gutes
Flugverhalten sicher.
Hinweise
Machen Sie sich zuerst mit dem Bausatz vertraut!
Dieser Modellbaukasten unterliegt während der Produktion einer ständigen Materialkontrolle. Wir hoffen, dass Sie
mit dem Baukasteninhalt zufrieden sind. Wir bitten Sie jedoch, alle Teile (nach Stückliste) vorVerwendung zu
prüfen, da bearbeitete Teile vom Umtausch ausgeschlossen sind. Sollte ein Bauteil einmal nicht in Ordnung sein,
sind wir nach Überprüfung gern zur Nachbesserung oder zum Umtausch bereit. Bittesenden Sie das Teil an unsere
Modellbau-abteilung und fügen Sie unbedingt den Kaufbeleg und eine kurze Fehlerbeschreibung bei.
Wir arbeiten ständig an der technischen Weiterentwicklung unserer Modelle. Änderungen des Baukasteninhalts in
Form, Maß, Technik, Material und Ausstattung behalten wir uns jederzeit und ohne Ankündigung vor. Bitte haben
Sie Verständnis dafür, dass aus Angaben und Abbildungen dieser Anleitung keine Ansprüche abgeleitet werden
können.
Sicherheitshinweise
Achtung!
Ferngesteuerte Modelle, insbesondere Flugmodelle, sind kein Spielzeug im üblichen Sinne. Ihr Bau und Betrieb
erfordert technisches Verständnis, ein Mindestmaß an handwerklicher Sorgfalt sowie Disziplin und Sicherheitsbewusstsein. Fehler und Nachlässigkeiten beim Bau und Betrieb können Personen- und Sachschäden zur Folge
haben. Da der Hersteller keinen Einfluss auf ordnungsgemäßen Zusammenbau, Wartung und Betrieb hat, weisen
wir ausdrücklich auf diese Gefahren hin.
-Prüfen Sie vor jedem Start den festen Sitz des Motors und der Luftschrauben - insbesondere nach dem Transport,
härteren Landungen sowie Abstürzen.
-Prüfen Sie ebenfalls vor jedem Start den festen Sitz und die richtige Position der Tragflächen auf dem Rumpf.
-Akku erst einstecken, wenn Ihr Sender eingeschaltet ist und Sie sicher sind, dass das Bedienelement für die
Motorsteuerung auf "AUS" steht.
-Im startbereiten Zustand nicht in den Bereich der Luftschraube greifen.
-Vorsicht in der Luftschraubendrehebene - auch Zuschauer zur Seite bitten!
-Zwischen den Flügen die Motortemperatur durch vorsichtige Fingerprobe prüfen und vor einem Neustart den
Motor ausreichend abkühlen lassen. Die Temperatur ist richtig, wenn Sie den Motor problemlos berühren können.
Insbesondere bei hohen Außentemperaturen kann dieses bis zu 15 Minuten dauern.
-Denken Sie immer daran: Niemals auf Personen und Tiere zufliegen.
Erstflug
Für den Erstflug warten Sie einen möglichst windstillen Tag ab. Besonders günstig sind oft die Abendstunden. Vor
dem ersten Flug unbedingt einen Reichweitentest durchführen! Sender- und Flugakku sind frisch und
vorschriftsmäßig geladen. Ein Helfer entfernt sich mit dem Sender. Beim Entfernen eine Steuerfunktion betätigen.
Beobachten Sie die Servos. Das nicht gesteuerte soll bis zu einer Entfernung von ca. 60 m ruhig stehen und das
gesteuerte muss den Steuerbewegungen verzögerungsfrei folgen. Der Test muss mit laufendem Motor wiederholt
werden. Dabei darf sich die Reichweite nur unwesentlich verkürzen. Das Modell benötigt eine Startbahn von ca. 20
m (immer gegen den Wind).
Beim Erstflug lassen Sie sich besser von einem geübten Helfer unterstützen.
Nach Erreichen der Sicherheitshöhe die Ruder über die Trimmung am Sender so einstellen, dass das Modell
geradeaus fliegt. Machen Sie sich in ausreichender Höhe vertraut, wie das Modell reagiert, wenn der Motor
ausgeschaltet wird. Simulieren Sie Landeanflüge in größerer Höhe, so sind Sie vorbereitet, wenn der Antriebsakku
leer wird. Versuchen Sie in der Anfangsphase, insbesondere bei der Landung, keine „Gewaltkurven“ dicht über
dem Boden. Landen Sie sicher und nehmen besser ein paar Schritte in Kauf, als mit Ihrem Modell bei der Landung
einen Bruch zu riskieren.
Noch ein abschließendes Wort zur Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot beim Fliegen mit Flugmodellen. Eine Haftpflichtversicherung ist obligatorisch.
Falls Sie in einen Verein oder Verband eintreten, können Sie diese Versicherung dort abschließen. Achten Sie
auf ausreichenden Versicherungsschutz (Modellflugzeug mit Antrieb).
Halten Sie Modelle und Fernsteuerung immer absolut in Ordnung.
Informieren Sie sich über die Ladetechnik für die von Ihnen verwendeten Akkus.
Fliegen Sie verantwortungsbewusst! Anderen Leuten dicht über die Köpfe zu fliegen ist kein Zeichen für
wirkliches Können, der wirkliche Könner hat dies nicht nötig. Weisen Sie auch andere Piloten in unser aller
Interesse auf diese Tatsache hin. Fliegen Sie immer so, dass weder Sie noch andere in Gefahr kommen.
Denken Sie immer daran, dass auch die allerbeste Fernsteuerung jederzeit durch äußere Einflüsse gestört
werden kann. Auch langjährige, unfallfreie Flugpraxis ist keine Garantie für die nächste Flugminute.
Impressum
Irrtum und technische Änderungen vorbehalten
Copyright Renoxo GmbH
Kopie und Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher
Genehmigung der Renoxo GmbH
Errors and omissions excepted. Modifications reserved.
Copyright Renoxo GmbH
Copying and re-printing, in whole or in part, only with prior written
approval of Renoxo GmbH
Sous réserve de d'erreur et de modification technique.
Copyright Renoxo GmbH
Copie et reproduction, même d'extraits, interdites sans autorisation
écrite expresse de la Société Renoxo GmbH
Renoxo GmbH
Sylvensteinstr. 60
83661 Lenggries
Tel: +49 8042 501055
Fax: +49 8042 501056
e-mail: info@rc-toy.de
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
9
Dateigröße
10 065 KB
Tags
1/--Seiten
melden