close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

A Montageanleitung Trampolin zum Einbauen Art.Nr - Sport-Thieme

EinbettenHerunterladen
SPOGG Spotl-GCM<~H. S<:IlulIIf. 27. 3561. ~,,~.....
IllOqgC~"':gI!tJ·""e'pI«\zlllfll!t!lI • ....- heIJ.... ..,·~~_.dt
A Montageanleitung
Trampolin zum Einbauen Art.Nr. 1609602
und
Fundamentmetallrahmen, Art.Nr. 1609628
Betreiber:
_
Standort:
_
1:\Projeklaufirag Anleitungen\Anleitungen als PDF\SPOGG\1609602+1609628 20_02_125+123.dOC
. 35614
o Schulstr.
SPOGG Sport-Güter
Spoll.J3\ll..GmbH
GmbH.
~W.27
27.
3M\14Aßlar/Berghausen
M1arlBtrgh.llsatl
SPOGG
fQ9CQOhll!y.ga!1y.IIlit!D!,uge'"" 6t.• w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
_,""It'~.lIpitoIpl.tl:~!•.6fc
Inhaltsverzeichnis
lnhaltsverzeichnis
und
und
'l1
........'....'....'....
A
A
20.02.125
Montageanleitung Trampolin
Trampolin zum
zum Einbauen
Einbauen Art.-Nr.
Art.-Nr.20.02.125
Montageanleitung
Fundamentmetallrahmen, Art.Art.- Nr.
Nr. 20.02.123.................
20.02.123
Fundamentmetallrahmen,
1
Einleitung
E
i n l e i t u nlInstallation
gn s t a l l a t i o n . . . . . . . . . . . . . .
22
Datenblatt: Trampolin
Trampolin zum
zum Einbauen,
Einbauen, Artikel-Nr.
Artikel·Nr. 20.02.125
20.02.125 (Trampolin
(Trampolin)) +
+ Art.-Nr.
Art.·Nr.
Datenblatt:
5
'.......'..........
20.02.123 (Fundament-Metallrahmen)..............
(Fundament-Metallrahmen)
20.02.123
3
Stückliste mit Teilenummern
Teilenummern
Lieferumfang, Stückliste
Lieferumfang,
4
Aufstellanweisung
Aufstellanweisung
B
Wartungsanleitung Trampolin
Trampolin zum
zum Einbauen,
Einbauen, Art.-Nr.
Art.-Nr. 20.02.125
20.02.125 und
und
Wartungsanleitung
Fundamentmetallrahmen, Art.Art.- Nr.
Nr. 20.02.123.................
20.02.123
Fundamentmetallrahmen,
5
Einteitung Wartung
Wartung
Einleitung
6
Allgemeine Hinweise
Hinweise zu
zu den
den Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten
Allgemeine
..............23
23
7
Wartungsplan
Wartungsplan
...-"-'-.'-'24
24
8
Regelmäßige Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten (Bild)..........
(Bild)
Regelmäßige
9
Monatlich durchzuführende
Wartungsarbeiten (Text)
(Text)
Wartungsarbeiten
Monatlich
durchzuführende
. . . ' . .4. 4
........'..'.'........6
6
.....'.7
7
21
'..'.........'.......
21
22
25
.'.........'...'..'
25
....'.......'..'......26
26
(Text)
10
jährlich durchzuführende
durchzuführende Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten (Text)
1/4jährlich
10 1/4
26
...."........'.....
26
(Text)
11
jährtich durchzuführende
durchzuführende Wartungsarbeiten
Wartungsarberten (Text)
11 1/2
1/2jährlich
26
...'..'..'.."...'.'
26
(Text)
12
Jährtiche
(Text)
icheHauptinspektionen
Hauptinspektionen
12 Jährf
13
Wartungsprotokoll
13 Wartungsprotokoll
14
1 4 Übergabebeleg
Ü b e r g a b e b e l,.e. .g. . . . . . . .
.............'27
27
"...29
29
" . . . . ' . . . . . ' .3
. .1. ' .
31
Tabellenverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Tabelle
T e i l e n u m m e. .r.n. . . . . . . . . . . .
m
Sgt ü, c k l i smit
t ei tTeilenummern
T a b e l l3-1:
L i e f e r u m f a Stückliste
n
3e- 1 :Lieferumfang,
' . . ' . ' . . . . . . . '66. . ' . .
Tabelle
m
Teilenummern...............
Sgt ü, c k l i smit
t ei tTeilenummern
T a b e l l3·2:
3e- 2 :Lieferumfang,
L i e f e r u m f a Stückliste
n
. . . . ' . . ' . . . . ' .6. . . . . 6
20-02-125+123.doc
PDF\SPOGOtt699692+1609628
l:lProjektauftr8g
AnleitungenlAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
3
ffi@ffid.rgo
. 35614Aßlar/Berghaus€n
SPOGGSport-Güter
S;>o<1-G<il...GmbH
GmbH.
ScIIulw 27
27.3561.
AIII_ghaulM
. Schulstr.
SPOGG
1!l!l!lQQ"Jl!r-i!lIly.Wtlp!fUge<a!ll. 9t.•w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
_.IItllr-Qllly~t1p1111l-g_\l·<lt
1
Einleitung lnstallation
Installation
Einleitung
1.1
1.1
Allgemeines
Allgemeines
Die lnstallation,
Installation, Inspektion,
Inspektion, Wartung
Wartung und
und Betrieb
Betrieb sind
sind gemäß
gemäß den
den Richtlinien
Richtlinien
Die
ENl176-7
durchzufOhren.
der
der EN1176-7durchzuführen.
Vor Beginn
Beginn der Montagearbeiten
Montagearbeiten sind
sind alle
alle Geräte-,
Geräte-, und
und BefestigungsBefestigungsVor
teile gemäß
gemäß der beiliegenden
beiliegenden Stückliste
Stückliste (siehe
(siehe Tabelle
Tabelle 3-1
3-1 u. 3-2)
3-2) auf
teile
prüfen!
Vollständigkeit
prüfenl
zu
Vollständigkeit
Eventuell benötigte
benötigte Ersatzteile
Ersatzteile erhalten
erhalten Sie
Sie direkt
direkt von
von lhrem
Ihrem Lieferanten
Lieferanten oder
oder
Eventuell
der Fa.
Fa. Spogg.
Spogg.
der
Adresse:
Spogg Sport-Güter
Sport-GOter GmbH
GmbH
Spogg
Adresse:
Schulstr. 27
27
Schulstr.
35614
Aßlar/Berghausen
14 Aßlar/Berghausen
356
Tel. (06443)
(06443) 81
81 12
1262
62
Tel.
Fax (06443)
(06443) 81
81 1269
1269
Fax
Fragen,können
Bei eventuellen
Montageschwierigkeiten
oder sonstigen
sonstigen Fragen,
können Sie
Sie
oder
Montageschwierigkeiten
Bei
eventuellen
-81oder
uns
jederzeit unter
unter Tel.
Tel. (06443)
(06443) 8311-71,
8311·71, -81 oder 51
51 erreichen.
erreichen.
unsjederzeit
A
I
I
A
Achtung
F.-ht-gl
F.ht*rl
unddas
dasWarWarDie
Montageanleitung,
Wartungsanleitung
und
Wartungsanleitung
Montageanleitung,
Diekomplette
komplette
Betreian den
denBetreiInstallation
tungsprotokoll
sind
nach
Installation
an
nacherfolgter
erfolgter
unbedingt
sindunbedingt
tungsprotokoll
Seitel!!
Siehe
letzte
!l!Siehe letz1e Seite!!!
weiterzuleiten
ber
Nachweis
weiterzuleiten
I!!
gegenschriftlichen
Nachweis
schriftlichen
bergegen
oderEdelstahl.
Edelstahl.
feuerverzinkt
Sämtliche
Bolzen
sind
oder
sindfeuerverzinkt
Muttern
Bolzenund
undMuttern
Sämtliche
Kaltverschweißens
unkontrollierten
Edelstahl
hat
des
Kaltverschweißens
desunkontrollierten
Eigenschaft
hatdie
dieEigenschaft
Edelstahl
und
dieBolzen
Bolzenund
unbedingt
Daher
während
des
der
Daher unbedingt die
derMuttern.
Muttern.
desAnziehens
Anziehens
während
plusTeflon
erhältlich
Nr.893128
893128erhältlich
(2.B.
TeflonNr.
B.HTS
Muttern
mit
(z.
HTS plus
mitTeflonspray
Teflonspray
Muttern
einsprühen.
bei
Fa.
WOrth)
oder
ähnlichen
Gleitmitteln
einsprOhen.
Gleitmitteln
bei Fa.Würth)oderähnlichen
neuen
nach der
der neuen
Hiermit
Spielgerätnach
daß dieses
diesesSpielgerät
lhnen,daß
wir Ihnen,
Hiermitbestätigen
bestätigenwir
wurde.
geprüftund
Spietgerätenorm
EN
wurde.
undzertifiziert
zertifiziert
1176geprüft
EN1176
Spielgerätenorm
20-02-125+123.doc
1:lProjeklauflrag
AnleitungenIAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
alsPDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
4
. Schulstr.
. 35614Aßlar/Berghausen
SPOGG Sport-Güter
Sport-Got.,GmbH
GmbH.
Sc:hul..... 27
21.:l!i&U
A4lIorIlkrQMUMn
SPOGG
. M.hally-gally-spielplatzgeraete.de
'2P990h.h::gI!!•.JQi!!P!!IZge!Hlt c1e.
_.h.IIy...... ~....p1.ug......t._cIe
spooo@hallv-aallv-spielplatzqeraete.de
2
1.
1.
2.
2.
ffi@Scfiry'
Datenblatt: Trampolin
Trampolin zum
zum Einbauen,
Einbauen,
Datenblatt:
Artikel-Nr. 20.02.125 (Trampolin
(Trampolin)) + Art.-Nr.
Art.-Nr. 20.02.123
20.02.123 (Fundament(FundamentArtikel-Nr.20.02.125
MetalIrahmen)
Metallrahmen)
Platzbedarf: 3,00
3.00 x2,25
x 2.25 m bzw.
bzw. 6,25x
6,25 x 7,00
7,00 m inkl.
inkl. Sicherheitsbereich
Sicherheitsbereich
Platzbedarf:
Fallhöhe: bis
bis 1,00
1,00 m
Fallhöhe:
Vorgeschriebener Untergrund
Untergrund
Vorgeschriebener
Maximale
MindestBeschreibung
MindestBeschreibung
Maximale
m
m
Fallhöhe
schichtdicke
schichtdicke
Fallhöhe
mm
m
m
mm
m
m
mm
Oberboden
Rasen Oberboden
000
<
,; 1
1000
Rasen
80 Korngröße300
Korngröße 300
Rindenmulch
20 -- 80
20
,; 3000
3000
Rindenmulch
<
300
30 Korngröße
Korngröße
300
Holzschnitzel
5 -- 30
Holzschnitzel
s,; 3000
3000
300
Sand
0,2 -- 2 Korngröße
Korngröße
300
0,2
<
,; 3000
3000
S
and
300
Kies
Komgröße
300
2 -- 8 Korngröße
<
,; 3000
3000
Kies
300
Andere BodenrnaWie nach
HIC gege300
nach HIC
Andere
Bodenma- Wie
prüft
teriaHen
prüft
terialien
Bodenmaterial
Bodenmaterial
3.
3.
4.
4.
Name
und Gesamtmaß
Gesamtmaß des
größten Geräte-Teils:
Geräte-Teils:
desgrößten
Nameund
Trampolin 3,00
3,00 x 2,25
2,25 m
Trampolin
Name
und Gewicht
schwersten Geräte-Teils:
Geräte-Teils:
des schwersten
Nameund
Gewichtdes
(1 Stück)
300kg
kg
Spielteil: Trampolin
Stück)- 300
Trampolin(1
Spielteil:
5.
5.
ab 3 Jahre
Jahre
Altersgruppe:
Vorgesehene
Altersgruppe:
ab
Vorgesehene
6.
6.
zumEinbauen
Einbauen
Achtung!
Gerätzum
Achtung!Gerät
Aushubgröße:
Aushubqröße:
Arzusätzllchen
(Aushubgröße
beinhaltet
1
beinhaltet
zusätzlichen
Ar2,40m
m breit
breit(Aushubgröße
m lang
langx 2,40
I x ca.
ca.3,10
3,10m
inkl.110cm
Sickerm inkl.
cm Sicker0,565m
Gesamttiefe
Trennfugen),
beitsraum
inklusive
Trennfugen),
Gesamttiefe
0,565
inklusive
beitsraum
schicht
schicht
°
7.
7.
nachAushub.
Aushub.
Montagezeit
des
nach
desGrundgerätes
Grundgerätes
Montagezeit
Personen.
ca.
2- 3
Benötigte
Hilfskräfte:
4 Personen.
Hilfskräfte:
Benötigte
3 Stunden.
Stunden.
ca.2
8.
8.
vonIhrem
lhrem
direktvon
Eventuell
benötigte
Ersatzteile
erhalten
Sie
erhalten
Siedirekt
Ersatzteile
benötigte
Eventuell
Lieferanten
oder
Fa.Spogg
Spogg
vonder
derFa.
Lieferanten
odervon
Adresse:
Adresse:
Sport-Güter-GmbH
Spogg
SpoggSport-Güter-GmbH
27
Schulstraße
27
Schulstraße
0-35614
Aßlar/Berghausen
D-35614 Aßlar/Berghausen
Tel.
Tel.06443/811-262
064431811-262
Fax.064431811-269
Fax.06443/811-269
9.
9.
neuen
nachder
derneuen
Spielgerätnach
Hiermit
wir
daßdieses
diesesSpielgerät
wir Ihnen,
lhnen,daß
Hiermitbestätigen
bestätigen
wurde.
geprüftund
zertifiziert
undzertifiziert
Spielgeräte-Norm
EN
wurde.
1176geprüft
EN1176
Spielgeräte-Norm
20-02-125+123.doc
1:\Projeklauftrag
AnleilungenlAnleilungen
als
20_02_125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
5
ffffiffi@'
. 35614
SPOGG Sport-Güt€r
SpoIt·GtIlIrGmbH.
Sc:tIIIlltr. 27
21.
WH Aßlar/Berghausen
AßIarlBlrghauMn
SPOGG
GmbH. Schulstr.
SQ9QI)Q!'!Il!!""'.· ... elp!!\l;Qtf,.,e Pt.• w.hally-gally-spielplatzgera€t€.de
_
.....,.~ ...1_tpl.. pl!\l;~\II_.,.
soooo@hallv-qallv-spielolatzqeraete.de
33
Lieferumfang, Stückliste
Stückliste mit Teilenummern
Teilenummern
Lieferumfang,
3.1
3.1
Worten
in Worten
Tabelle 3-1:
3·1: Lieferumfang,
Lieferumfang, Stückliste
Stückliste mit
mit Teilenummern
Teilenummern
Tabelle
Pos. StückStück- Element
Element /I
Pos.
Beschreibung
zahl
zahl
Beschreibung
1
1
Trampolin
Trampolin
Fundamentmetallrahmen
men
2
1
Fu
ndamentmetallrah
166
Selbslbohrende
Schrauben
rendeSch
rauben
1
Selbstboh
3
4
3.2
3.2
Größe
Größe
o.K.
O.K. Fehlt
Fehlt
, 2 5m
3
, 0 0m x 22,25
3,00
, 2 5m
3,00
3
, 0 0m x 22,25
m
4
, 8x 5500 m
4,8
mm
in Symbolen
Symbolen
in
Tabelle 3-2:
3·2: Lieferumfang,
Lieferumfang, Stückliste
Stückliste mit
mit Teilenummern
Teilenummern
Tabelle
Pos. StückStückPos.
zahl
zahl
1
1
2
1
33
16
16
Symbol
Symbol
20-02-125+123.doc
1:\Projektauflrag
AnleitungenlAnteitungen
als
20_02_125+123.coc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
l:\Projektauftrag
Anleitungen\Anleitungen
6
. Schulstr.
. 35614
SPOGG Sport-Güter
Spott-GOUtf GmbH
GmbH.
Schul..... 27
21.
~1.Aßlar/Berghausen
AIlIarlllefPu""
SPOGG
Ill9QgGmMr-<ltIIK.IQit!p!ttzge'Hlt Clt. • M.hally-gally-spielplatzgeraete.de
_MlI)I~toIIr·'Pi .. ptatzg"'''I._Clt
ffi@ffiffi&"
Aufstellanweisung
Aufstellanweisung
4
6250
I'
2000
2000
TAM
TAM
2
44 m
mg
44
20-02-125+123.doc
I:lProjektauftrag
AnleilungenV\nleitungen
als
20_02_125+123.doc
alsPOF\SPQGG\1609602+1609628
PDF\SPOG6116996Q2+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektaufirag
7
ffiffiffig*
. 35614
. Schulstr.
SPOGGSport-Güter
Spon-GCi1...GmbH
GtnI>H.
Sd'd.... 27
27.
)5&1_Aßlar/Berghausen
Alll8lfll4o~u""
SPOGG
1IlOQQA!!!!!y1It!IJ-l!lI!!p!I\WtfMl. <SI. • w.hally-gally-spi6lplatzgeraete.de
-.~iI"y·opiIlpl~.dI
Achtung!!!
A
c h t un g! l !
--
Vorsichtig
!!
transportieren!
Vorsichtigtransportieren!!!
Rahmenschäden
auf Rahmenschäden
Vor
unbedingtauf
Geräteunbedingt
AbladenGeräte
nachdem
demAbladen
Vor und
undnach
Gummiplatten
derGummiplatten
(verbogen)
etc.
der
Beschädigungen
evtl.Beschädigungen
(verbogen)
undauf
aufevtl.
etc.und
prüfen!
prüfen!
Plattenrändern
Das
Platten
rändern
überstehenden
den"innen
nichtan
an den
Trampolinnicht
DasTrampolin
,,innenüberstehenden
anheben!!!
anheben!!!
20-02-125+123.doc
1:lProjeklauftrag
AnleitungenIAnleitungen
als
1609628 20_02_125+
123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+
PDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
88
SPOGG Sport-Güter
$paI1.GU\erGmbH.
GmbH. Schulstr.
SChi,.il,Ir.27.
27.35614
35614Aßlar/Berghausen
A.llI.~
SPOGG
spoQp C!!flIy=Qfily ·1Qi!!P!'lWtrMlt l!t. •w.hally-gally-spielplatzg€raete.de
~.I\e!IJ"9fIY·spMlplllzg.r,.t•. de
soooo@hallv-oallv-spielolatzqeraete.de
20-02-125+123'doc
1:lProjektauftrag
AnleitungenlAllleitungen
als
20_02_12S+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
ffffirSffi-
9
o Schulstr.
SPOGG Sport-Güter
Sjlon.GO\erGmbH
GmbH.
SdMIIr. 27
27 .•35614
3StI\4Aßlar/B€rghausen
1\ßI"l8Mg/IlIu",
SPOGG
. w.hally-gally-spielplatzgeraele.de
1!l9Q90bI!!Wll'b.lpitlP!lIZgtrttl.d'.
www.hally-gIlly. . . .pllIZget..I•.de
soooq@hallv-oallv-soielolatzaeraete.de
J:!l<1llT..Iir.Ilh> •
ffi@ffiffi*
~-
WH!
Scha.
~
m
1 cm
cm
ca.
1
cm
OK.
K.
Lot!!
Lqt
000 mm
mm
fj- üüü
Lot!
--465
465 mm
mm
g
-
. . : .' ,
' ..:.. .
"
,
"
..
'
.,
"'
G
A.z.Ar.
20-02-125+123.doc
l:\Projektauftrag
Anleitungen\Anleitungen
als
20_02_12S';'123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
2
10
10
. 35614
. Schulstr.
SI'OGG Sport-Güt€r
Spon.oo...GmbH
GITCH.
Schul". 27
27.
35/l1~Aßlar/Berghauson
.... 1l.I /Bwgh.....n
SPOGG
ffi@r€6g-
w.hally-gally-spi€lplatzgeraete.de
tIXKXlO!>ll!X-gt!lNP't1P!flZomet. Q! .............
IIaOY"9'll'
plall~lt.""'
WH!
Scha.
ru
~
eu5.F.pl.!
cm
I1 crn
1
co. Sem
OK.
mm
ü00mm
J~ooo
Lot!
~
"Ci
'"
'"
~%
:%
Lnt
Lot!!
on
on
<0
on
<0
....
Ci
0
!:l.
- 4ö5mm
mm
·465
..
8
~
"
......
'
...
.
.,
.
.,
- 565
G
A.z.Ar.
20-02-125+123.doc
1:\Projeklaunrag
AnleilungenlAnlei!ungen
als
2o_o2_125+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
alsPDF\SPOGG\1609602+1609628
l:\Projektaufirag
Anleitungen\Anleitungen
2
11
"
ffi@@s
Spott-om.,
. Schulstr.
.35614
SPOGG Sport-GüterGmbH
G/NlH.
$chulstr. 27
27.
3!iolIl(Aßlar/Berghausen
AIlIaI,g..,gllJluMn
SPOGG
IAAQQI!II\t!!y1! th-Wtlp!lti:g"Ml'd' .• w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
www. h.I~-glIllNfl'''p1a1Zge<IoI! •. dt
T.anh.
T
. a n h .!
1
T
. a n h .I
T.anh.
A.z.Ar.
A.z.Ar.
T.anh.!
WH-Bsr-F! I T.anh.!
IWH-Bor-F!
1
20-02-125+123.doc
1:\Projektauflrag
AnleilungenlAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
12
12
. Schulsk.
. 35614
SPOGG Sport-Güter
S;>on.(lr.t.,GmbH
GmbH.
SchuI.Ir. 27
21.
356U Aßlar/Berghausan
AIlJ,,~... Mt1
SPOGG
IQlllIQCHltlly=(ll!ly·WtlP!l\lgt'HI. dt .• M.hally-gally-spielplatzgeraete.de
www.~"'r'9""·lllitlpllltz~,_.dt
$ffiFüuflg.
IWH-Bcr
WH-Bor !'I
I
WH-Bcr-F!
IWH-Bor-FI
20-02-125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
1:li'rojektauflrag
AnleilungenlAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
13
13
~.
ffi@@g*,
. Schulsk.
. 35614
SPOGG Sport-Güter
Sport·Gote<GmbH
GlmH.
Schul..... 27
21.
35&1.Aßlar/Berghausen
Aßl..~ ....
SPOGG
. w.hally-gally-spielplatzgera€te.de
IillOllllOnl!tJ'-Qt!!!·IQir!p!IllQMltlt d••
_.hally~""''I'ielpla\lgerHla_de
2
IWH-Bor
WH-Bor !
2
WH-Bor-F!!
~ IWH-Bor-F
20-02-125+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
l:\Projektauftrag
AnleitungenlAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1S09628
Anleitungen\Anleitungen
t:\Projektauftrag
. 35614
SI"OGG Sport-Güter
S90tt-GO~GmbH.
ScflulIIl'. 27
21.
$56'~Aßlar/Berghausen
AßI.,./llefvh.u..n
GmbH. Schulstr.
SPOGG
. w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
IpOQllOt>t!!y=(jl!l,.@t!p!I\lQ!?ttu••
....-....lIy"il""'.'l'llliptMlg....l •. <»
'
ffi@ffiffif
TF!
1
20-02-125+123.doc
l:\Projeklaultrag
Anleilungen\Anleilungen
als
20_02_12S.123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
alsPDf\SPOGG\1S09602.1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
15
15
@@s@"
+ 000 mm
. 35614
. Schulstr.
SPOGG Sport-Güter
Spon.GOt.rGmbH
Gmt>Ii.
Sd>u!.w. 27
21.
:l5fil.Aßlar/Berghausen
ABI.rl8ergh.....n
SPOGG
. w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
Il1OQQ0Dtttt1!t!y-welplll.!llt'M!. dt.
-.._hellyllell1....plll.!~.de
spoqo@hallv-qallv-soiel0latzoeraete.de
Zus.F.PI.
20-02-125+123.doc
1:\Projektauflrag
Anleitungen\Anle~ungen
als
20_02_12S+123.doc
PDF\SPOGOt't
699692+1609628
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
16
16
GmbHo Schulstr.27 . 35614Aßlar/Berghausen
SPOGGSport-Güter
. M.hally-gally-spielplatzgeraete.d€
spoqo{ohallv-oallv-soielolatzoeraete.de
A.z.Ar.
A.z.Ar.
@@€EuE
Erd-Aushubgröße ca.3,10
ca.3,10 m xx ca.2,40
ca.2,40 m =
=
Erd-Aushubqröße
Trampolin,· bzw.
bzw. Fundamentmetallrahmengröße
Fundamentmetallrahmengröße (3,00
(3,00 m xx 2,25
2,25
Trampolin,m) + Trennfugen
Trennfugen + zusätzlichem
zusätzlichem Arbeitsraum.
Arbeitsraum.
m)
G
O,K
o
.K
PS
PS
Sickerschicht /I Drainageschicht
Drainageschicht
Sickerschicht
Oberkante Spielebene
Spielebene
Oberkante
Platzbedarf m
mit
Sicherheitsbereich
it Sicherheitsbereich
Platzbedarf
TF!
T
F!
Trennfuge 1 cm
cm ringsum
ringsum das
das Trampolin
Trampolin /I Trennfuqe
Trennfuge ist rot
Trennfuge
dargestellt !!
!!
darsestellt
WH!
w
H!
Scha,
S
cha.
Scharniere. Reinigunq:
Reinigung:
Wichtiger Hinweis
Hinweis!! Scharniere.
Wichtiger
gewachsenem Boden
Boden !I
Nur bei gewachsenem
Bevor das
das Trampolin
Trampolin z.B.
z.B. zu
zu Reinigungszwecken
Reinigungszwecken
1.) Bevor
1.)
gekippt
wird, sind
sind die
die Schrauben
Schrauben an
an den
den
gekippt wird,
Sicherungsschamieren (2
(2 kleine
kleine Scharniere
Scharniere am
am
Sicherungsscharnieren
Melallrahmen des
des Trampolins)
Trampolins) zu
zu lösen
lösen !!
11
Metallrahmen
an der
2.) Um
Um das
das Trampolin
Trampolin zu
zu kippen
kippen ist
ist an
der einen
einen
2.1
Kippscharnieren
Längsseite
des
Trampolins
mit
den
Kippscharnieren
Längsseitedes Trampolinsmit den
(bauseits)die
Erdeauszuheben.
mittels
eines Spaten,
Spaten, o.ä
o.ä (bauseits)
auszuheben.
die Erde
mittelseines
(Abbildunqund
(Abbildung
Maße siehe
Seite 10
10 !)
!)
und Maße
sieheSeite
zu kippen.
kippen.
3.)
Trampolin zu
ist das
das Trampolin
3.) Jetzt
Jetztist
Achtung I!
Achtunq
das
ist das
Während des
ist
Reinigungsvorganges
Während
des Reinigungsvorganges
im
(mind.ca.
cm im
ca.8
Trampolin
(mind.
8 x 88 cm
mit Kanthölzern
Kanthölzern
Trampolinmit
in der
der
sieheAbbildunqen
Querschitt),zu
Abbildungen in
zu sichern.
sichern.-- siehe
Querschitt),Montageanleitung
I!
Montaqeanleitunq
sinddie
die
Reinigungsvorgang
4.)
sind
demReinigungsvorgang
4.) Nach
Nachdem
wiederzu
zu entfernen.
entfernen.
Kanthölzer
Kanthölzerwieder
und
ist
und
Das
istzu
zu schließen
schließen
DasTrampolin
Trampolin
ist
Erdeist
bzw.Erde
die
Grasnabe
Grasnabebzw.
ausgehobene
die ausgehobene
anzulegenI!
wieder
sauberanzulegen
wiedersauber
SicherheitsbeidenSicherheitsZum
werdendie
diebeiden
ZumSchluß
Schlußwerden
wieder
Schrauben
Schrauben
wieder
scharniere
beigefügten
mit den
denbeigefügten
scharnieremit
verschlossen
I
verschlossen!
Fallschutzplatten!
Nur
zusätzlichenFallschutzplatten
Nur bei
bei zusätzlichen
(Kundenwunsch
!),ist
ist
5.}
Fallschutzplatten
IKundenwunsch
1).
Fallschutzplatten
Beizusätzlichen
zusätzlichen
5.) Bei
Kippscharnier
demKippscharnier
mitdem
an
des
mit
Trampolins
desTrampolins
Längsseite
derlängsseite
ander
und
zu entfernen
entfernenund
Fallschutzplatten
die
Fallschutzplatten
zu
zuätzlicher
die Reihe
Reihezuätzlicher
auszuheben'
(bauseits)
Erdeauszuheben.
dieErde
mittels
die
o.ä(bauseits)
Spaten,o.ä
mittelseines
einesSpaten,
20-02-125+123.doc
1:\Projektauftrag
AnleitungenIAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
alsPDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektaufirag
17
17
@wW€süE
. 35614
SPOGG Sport-Güter
Sporl·GüterGmbH.
50::"",110\1. 27
27.
35el. Aßlar/Berghausen
AllIIf~1II!l
SPOGG
GmbH. Schulstr.
w.hally-gally-spielplatzgeraste.do
H1OQQOIltllr=At!!r·Ip!tIQ!llll:arrH1u, ............
keIl~~""""'pllzger..te..,.
spooo@hallv-oallv-spielolatzoeraete.de
(Abbildunq
(Abbildung und
und Maße
Maße siehe
siehe Seite
Seite 10
10 !)
I)
WH-Bor!!
WH-Bor
Wichtiger Hinweis
Hinweis!!
Wichtiger
Bohrung für Scharniere:
Scharniere:
Bohrunq
Das Trampolin
Trampolin ist
Ist auf
auf den
den Fundamentmetallrahmen
Fundamentmetallrahmen aufzulegen
aufzulegen
Das
genau auszurichten.
auszurichten.
und genau
Nun sind
sind beide
beide Rahmen
Rahmen mit den
den beigefügten
beigefügten selbstschneidenden
selbstschneidenden
Nun
Schrauben durch die Scharniere
Scharniere zu verbinden.
verbinden.
Schrauben
Da es sich
sich um selbstschneidende
selbstschneidende Schrauben
Schrauben handelt,
handelt, muß
muß nicht
Da
werden.
unbedingt vorgebohrt werden.
Zus.F.PI.
Nur
Kundenwunsch
!!I)
u n d e n w u n sch!!!)
Zus.F.Pl.
N
u r aauf
uf K
Zusätzliche
Fallschutzplatten
icheFal
lschutzplatten
Zusätzl
(werden um
um das
das Trampolin
Trampolin ringsum
ringsum zusätzlich
zusätzlich verlegt
verlegt !)
I)
(werden
WH-BorWH-BorAchtung
A
c h t u n q !I!!! !
F!!
F
Bei zusätzlichem Fallschutzbelaq.
Fallschutzbelag. z.B.
z.B. Gussboden
Gussboden I! -Beizusätzlichem
keine Fallschutzplatten
!I ,!
keine
Fallschutzplatten
Da hier
hier das
das Trampolin
Trampolin nicht
nicht gekippt
gekippt werden
werden kann,
kann, sondern
sondern mit
mit
Da
einem Hebegerät
(nicht im
im Lieferumfanq
Lieferumfang enthalten),
enthalten), herausgehoherausgehoHebegerät(nicht
einem
ben
werden muß,
muß, darf
darf in
in diesem
diesem Fall
Fall keine
keine Scharnierverblndung
Schamierverbindung
benwerden
vorgenommen werden
werden 11
!!
vorgenommen
T.anh.
T . a n h .!
bzw.
Montagebzw.
Die
Anhebung
Trampolins
bei Montage
ra mp olinsbei
des T
DieA
n h e b u n qdes
Reinigung:
Reiniqung:
q e w a ch senemBoden)
( 1 . Trampolin
Boden)
(1.
i n gewachsenem
Tra mp o l i nin
Montage:
Montaqe:
Siehe
A.z.Ar.
SieheA.z.Ar.
gleichmäßig
in die
dieGrube
Grube
Personen
Das
von mind.
4 Personen
gleichmäßig
in
ist von
mind.4
DasTrampolin
Trampolinist
zu
setzen.
auf
den
Fundament·Metallrahmen
zu
setzen.
auf den Fundament-Metallrahmen
Reinigung:
Reiniqunq:
Erddas Erd(mitden
Kippscharnieren)
den Kippschamieren)
Längsseite(mit
Nachdem
das
Nachdeman
an der
der Längsseite
wie unter
reich
Siewie
unter
wurde.verfahren
verfahrenSie
reichentfernt
entferntwurde,
WH!
W H ! Sc
S c ha
ha .
(2. Trampolin + zusätzlichen
Fallschutzplaften)
(2.
zusätzlichen Fallschutzplatten)
Achtung
!!!
AchtunsI!!
(Kundenwunsch)
Bei
Fallschutzplatten
I! I! (Kundenwunsch)
Fallschutzplatten
zusätzlichen
Beizusätzlichen
Montage:
Montage:
Siehe
A.z.Ar.
SieheA.z.Ar.
gleichmäßig
in die
Grube
dieGrube
Das
ist
4 Personen
gleichmäßig
in
mind.4
Personen
ist von
vonmind.
DasTrampolin
Trampolin
zu
setzen.
auf
den
Fundament-Metallrahmen
zu
setzen.
Fundament-Metallrahmen
auf den
Reinigung:
Reiniqunq:
zusätzdiezusätz(mitden
Kippscharnieren)
(mit
die
Nachdem
denKippscharnieren)
Längsseite
ander
derLängsseite
Nachdeman
wurde,verfahverfahentferntwurde,
lichen
und
Erdreichentfernt
unddas
dasErdreich
lichenFallschutzplatten
Fallschutzplatten
ren
wie unter
unter
renSie
Siewie
P u n k t3 !!
WH
s i e h ePunkt
W H !! Scha.
S c h a . -- siehe
20-02-125+123.doc
I:lflrojeklauftrag
AnleitungenlAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
f:\Projektauftrag
18
18
. Schulstr.
. 35614 Aßlar/Berghausen
SPOGG Sport-Güter
Sport·Gut.,.GmbH
GmbH.
SduA$lr. 27
27.3561.
A/lI..lßergh.u....
SPOGG
'QOS!RO!lI!!Y:Qlltr..... p1llWera1t. Qt .• w.hally-gally-spielplatzgeraste.de
_."-Uy~,·I9l ..p1.uo-f"h1d.
(3.
(3. Trampolin
Trampolin +
+ zusätzlichen
zusätzlichen FallschutzFallschutzbelag - keine
keine Fallschutzplatten
Fallschutzplatten !)
belaq
Achtung
!!
A
c h t u n q !!!!
Bei zusätzlichem Fallschutzbelaq.
Fallschutzbelag, z.B.
z.B. Gussboden
Gussboden ! -Beizusätzlichem
keine Fallschutzplatten
Fallschutzplatten !! !
keine
Montage:
Montage:
A.z.Ar.
Siehe A.z.Ar.
Siehe
Reinigung:
Reiniqunq:
Trampolin mit einem
einem Hebegerät
Hebegerät (nicht im LieferumLieferumHier ist das Trampolin
fang enthalten)
enthalten) herauszuheben.
herauszuheben.
fanq
Lot!!
Lot
TAM
TAM
Fundamentmetallrahmen und
und Trampolin
Trampolin sind
sind unbedingt
unbedingt lot,lot,- und
und
Fundamentmetallrahmen
waagerecht einzu
einzubauen.
bauen.
waagerecht
TrampolInaußenmaß
Trampolinaußenmaß
Siehe
Zeichnungen
S
i e h eZ
e i c hn u n g e n
20-02-125+123.doc
t\Projektauftrag
Anleltungen\Anleitungen
als
20_02_125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
19
19
ffiFffiu'
. 35614Aßlar/Berghausen
SPOGG Sport-Güter
SpOtl·GCltwGmbH
GmbH.
Sc:I"oAstr.27
21.3561.
Aßl.I8erghau....
o Schulstr.
SPOGG
. w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
tI!lllIlIOhtIhrS....·spiclp!ttlge,.'l! d••
~_IIIiIIy~~aIlljlll'Hle_de
Überprüfungen nach
nach der
der Installation
Installation
Uberprüfungen
()
Solange das
das Gerät
Gerät nicht
nicht sicher
sicher installiert
installiert ist,
ist, müssen
müssen Sie
Sie dafür
dafür sorgen,
sorgen,
Solange
daß der
der Zutritt
Zutritt für
für die
die Öffentlichkeit
öffentlichkeit gesperrt
gesperrt wird!
wird!
daß
Hinweis
Hin
we i s
4.1
In den
den folgenden
folgenden Fällen
Fällen ist das
das Gerät
Gerät noch
noch nicht
nicht sicher
sicher installiert:
installiert:
In
4.1
. die
die sichere
sichere lnstallation
Installation des
des Gerätes
Gerätes ist
ist nicht
nicht vollständig
vollständig
. die
die schlagabsorbierende
schlagabsorbierende Oberfläche
Oberfläche ist
ist noch
noch nicht
nicht installiert
installiert
. die
die Erhaltung
Erhaltung der
der Betriebssicherheit
Betriebssicherheit durch
durch entsprechende
entsprechende Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten
kann
nicht
sichergestellt
werden.
werden.
kannnichtsichergestellt
4.2
Beseitigung
aller Montagehilfsmittel
Montagehilfsmittel
Beseitigungaller
4.2
. Bitte
Bitte prüfen
Sie, ob
ob alle
alle Montagehilfsmittel
Montagehilfsmittel von
von dem
dem Spielareal
Spielareal beseitigt
beseitigt worworprüfenSie,
den sind!
sindl Vorher
Vorher darf
darf das
das Spielgerät
Spielgerät nicht
nicht freigegeben
freigegeben werden.
werden.
den
Benutzung
4.3
Einzelheiten
bzgl. der
der Abnahme
Abnahme des
des Gerätes
Gerätes vor der
der ersten
ersten Benutzung
bzgl.
4.3
Einzelheiten
. Es
derersten
Es gelten
besonderen Abnahmebedingungen
Abnahmebedingungen vor
vor der
ersten Benutzung.
Benutzung.
geltenkeine
keinebesonderen
4.4
4.4
Bolzen
Bolzennachziehen
nachziehen
. Nach
nachziehen.
bitte
nochmalsnachziehen.
Bolzennochmals
bittealle
alleBolzen
Spielbetrieb
WocheSpielbetrieb
Nacheiner
einerWoche
jeweiligen
Später
bei
den
jeweiligen
Wartungen.
Wartungen.
Späterbeiden
20-02-125+123.doc
l:\Projektauftrag
Anleitungen\Anleitungen
als
20_02_125+123.doc
PDF\SPOGOt1699692+1609628
alsPDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
t:\Projektauftrag
zv
2Q
SPOGG
GmbH.
27.35614 AßI.tl8ergl\.uoen
Aßlar/Berghaus€n
SPOGGSport·GIil....
Sport-Güter
GmbH. SdI\lI-'t.
Schulstr.27.350614
IpggQ@haHxilfllx·K>!tlpI'lZg''''!ed••. www.h.IIM~ly
•• pilllpl8IZg8....I...d8
w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
s@ffiffi'
B
B Wartungsanleitung
Wartungsanleitung
20.02.125
Trampolin
Art.-Nr. 20.02.125
Art.-Nr.
Trampolinzum
zum Einbauen,
Einbauen,
und
und
20.02.123
Fundamentmetallrahmen,
Art.- Nr.
Art.Nr. 20.02.123
Fundamentmetallrahmen,
20-02-125+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
l:\Projeklauflrag
Anle"ungenlAnle"ungen
als
20_02_125+123.doc
als POF\SPOGG\1609602+1609628
l:\Projektauftrag
Anleitungen\Anleitungen
21
21
ffi@sdfi''
. Schulstr.
. 35614
$POGG Sport-Güter
SporI·GOl.rGmbH
GmbH.
Scht,llllr. 27
27.
35l11.Aßlar/B€rghausen
AllI.rlB...gh.u....
SPOGG
w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
lD!XIaC!lI!ly:gth·... t!p!1Ll91f1ll' W ............
.h.U,~.~plal1~ •.de
5
Einleitung Wartung
Wartung
Einleitung
55.1
.1
Allgemeines
Allgemeines
Die lnstallation,
Installation, Inspektion,
Inspektion, Wartung
Wartung und
und Betrieb
Betrieb sind
sind gemäß
gemäß den
den Richtlinien
Richtlinien
Die
der EN
EN1176-7
durchzuführen.
der
1176-7durchzuführen.
Hinweis
Hinweis
Allgemeiner Hinweis:
Hinweis: Ein
Ein regelmäßig
regelmäßig kontrolliertes
kontrolliertes Spielgerät
Spielgerät kann
kann
Allgemeiner
gefährlich
wird.
so
beschädigt
sein,
daß
ein
Bespielen
gefährlich
wird.
nicht
Bespielen
daß
ein
sein,
nichtso beschädigt
im BeBeVoraussetzung ist
ist allerdings,
allerdings, daß
daß die
die regelmäßigen
regelmäßigen Kontrollen
Kontrollen im
Voraussetzung
darfsfall eine
eine Reparatur
Reparatur nach
nach sich
sich ziehen.
ziehen.
darfsfall
Eventuell benötigte
benötigte Ersatzteile
Ersatzteile erhalten
erhalten Sie
Sie direkt
direkt von
von lhrem
Ihrem Lieferanten
Lieferanten oder
oder
Eventuell
der Fa.
Fa. Spogg.
Spogg.
der
Adresse:
Spogg Sport-Güter
Sport-Güter GmbH
GmbH
Adresse:
Spogg
27
Schulstr. 27
Schulstr.
35614
Aßlar/Berghausen
3561
4 Aßlar/Berghausen
81 1262
Tel.
(06443) 81
1262
Tel.(06443)
Fax (06443)
(06443) 81
81 1269
1269
Fax
A
F.trtmsl
sachkundige
nurdurch
durchsachkundige
sindnur
Montage,
Wartung
und Instandsetzung
sind
Instandsetzung
Wartungund
Montage,
(vorletzte
einim Wartungsprotokoll
Wartungsprotokoll
Personen
und
(vorletzte Seite)
Seite) einundim
Personendurchzuführen,
durchzuführen,
zutragen.
zutragen.
gegenQuittung
auszuKopiegegen
Quittung
in Kopie
Betreiber
Das
ist
in
auszuistdem
demBetreiber
DasWartungsprotokoll
Wartungsprotokoll
händigen.
h än d i g e n .
Norm
auf der
der Norm
basiertauf
basiert
Diese
Wartungsanleitung
DieseWartungsanleilung
"EN
1176-'l:1998".
"EN 1176-1:1998".
20-02-125+123.doc
1:'Projeklauflrag
AnleitungenlAnleitungen
als
2O_02_125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
22
22
. 35614
. Schulstr.
SPOGG Sport-Güter
Spo<1.Gllte, GmbH
GmbH.
Schulilr. 27
27.
35SUAßlar/Berghausen
AGI .../llergIleu"""
SPOGG
'll9!lsCbtll'lI.,.. ·spelP!IUM,aelt Qt............
n...,...gIly.opIeIplmg...__ <Ie
M.hally-gally-spielplatzgeraete.de
sooao@hallv-oallv-soielolatzqeraete.de
66
Allgemeine Hinweise
Hinweise zu den
den Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten
Allgemeine
6.1
6.1
Die Wartungsintervalle
Wartungsintervalle
Die
dt@4Hs-
ung.
nittlicheBeanspruch
Die Wartu
Wartungsintervalle
beziehen sich
sich auf
auf durchsch
durchschnittliche
Beanspruchung.
beziehen
Die
ngsintervalle
Wir weisen
weisen darauf
darauf hin,
hin, daß
daß bei
bei starker
starker Beanspruchung
Beanspruchung der
der Spielanlage
Spielanlage ververWir
stärkte Durchsichten
Durchsichten und/oder
und/oder Wartungen
Wartungen vorzunehmen
vorzunehmen sind!
sind!
stärkte
6.2
6.2
Die Häufigkeit
Häufigkeit der Inspektionen
Inspektionen
Die
Die Häufigkeit
Häufigkeit der
der Inspektionen
Inspektionen müssen
müssen sich
sich nach
nach der
der tatsächlichen
tatsächlichen BeanBeanDie
(z. B.
B. Küstennähe),
Küstennähe),
spruchung richten.
richten. Einflußfaktoren:
Einflußfaktoren: Vandalismus,
Vandalismus, Standort
Standort (2.
spruchung
Luftverschmutzung, Alter
Alter des
des Gerätes!
Gerätes!
Luftverschmutzung,
6.3
6.3
Ersatzteile
Ersatzteile
Sämtliche Ersatzteile
Ersatzteile müssen
müssen den
den Spezifikationen
Spezifikationen des
des Herstellers
Herstellers ententSämtliche
sprechen!
sprechen!
6.4
6.4
6.5
6.5
Identifizierung von Ersatzteilen
ldentifizierungvonErsatzteilen
Sämtliche Ersatzteile
Ersatzteile sind
sind in
in der
der Stückliste
Stückliste aufgelistet.
aufgelistet. Die
Die Stückliste
Stückliste finden
finden
Sämtliche
im Kapitel
3.
Sie im
Sie
Kapitel3.
von
Spezielle Entsorgungsbehandlungen
von einzelnen
einzelnen Geräteteilen
Geräteteilen
Entsorgungsbehandlungen
Spezielle
EntsorgungsbehandlunFür
die einzelnen
einzelnen Geräteteile
Geräteteile sind
sind keine
Entsorgungsbehandlunkeinebesonderen
besonderen
Fürdie
gen
gen notwendig.
notwendig.
6.6
6.6
Wartung Fallschutzböden
Fallschutzböden
Wartung
gewartet
Vorallem
der
werden.Vor
Auch die
müssen
gewartet werden.
allem der
regelmäßig
müssenregelmäßig
Auch
dieFallschutzböden
Fallschutzböden
gegebenenfalls
werdenund
undgegebenenfalls
Füllstand
von
losem Füllmaterial
muß
eingehalten werden
mußeingehalten
von losem
Füllmaterial
Füllstand
nachgefüllt
werden.
werden.
nachgefüllt
6.7
6.7
Festgestellte
Mängel
Mängel
Festgestellte
&
A
I
F.ht""sl
[ Achtung
6.8
6.8
Beisichersicherbehobenwerden!
umgehend
Mängelmüssen
müssenumgehend
Festgestellte
Mängel
behoben
werden! Bei
Festgestellte
die
Defektenist
istansonsten
ansonsten
heitsbeeinträchtigenden,
schwerwiegenden
Defekten
die
schwenruiegenden
heitsbeeinträchtigenden,
zu sperren.
sperren.
zu
Anlage
fürdie
dieÖffentlichkeit
Öffentlichkeit
Anlagesofort
sofortfür
Absperrung
der
der Spielanlagen
Spielanlagen
Absperrung
lnstalunvollständiger
abzusperren:
Arbeiten
folgenden
Die
ist
Arbeiten
abzusperren:
unvollständiger
Instalistbei
beifolgenden
DieSpielanlage
Spielanlage
an
beiMängeln
Mängeln
sowiebei
lation,
Wartungen
und
sowie
an
Reparaturarbeiten
Wartungen
undReparaturameiten
lation,Zerlegung,
Zerlegung,
Spielgeräten.
Spielgeräten.
20-02-125+123.doc
l:\PrOjektauftrag
Anleltungen\Anleltungen
als
20_02_12S+123.doc
PDF\SPOGG\1609602+1609628
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
23
23
@@@s'
SPOGG Sport-Güt€r
Span·GrIl.,GmbH
Gmbti .• Schuistr.
SC:t>ulSlr. 27
27 .• 35614
1506'(Aßlar/Berghausen
AllI.rl8e<ghlluwn
SPOGG
spoogO!ll!IVll'h-KIjt!p!tl.i:Qf!H1' dt.•w.hally-gally-spielplatzgsraete.de
www.hlIg,-otlly-~llIlJtz~_.6t
7
Wartungs plan
Wartungsplan
7.1
7.1
Besondere Hinweise
Hinweise
Besondere
Wartungsintervall
77.1.1
.1.1 Wartungsintervall
Es wird
wird dringend
dringend empfohlen,
empfohlen. die
die KontrollKontroll- und
und Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten in
in den
den angeangeEs
da durch
durch den
den Spielbetrieb,
Spielbetrieb, durch
durch WitteWittegebenen Zeiträumen
Zeiträumen durchzuführen,
durchzuführen, da
gebenen
rungseinflüsse oder
oder durch
durch mutwillige
mutwillige Zerstörungen
Zerstörungen eine
eine Abnutzung
Abnutzung erfolgt,
erfolgt, die
die
rungseinflüsse
einen SicherheitsSicherheits- und
und Funktionsverlust
Funktionsverlust darstellen
darstellen kann.
kann.
einen
7.1.2 Wartungsintervall
Wartungsintervall bei
bei starker
starker Beanspruchung
Beanspruchung
7.1.2
Wir weisen
weisen darauf
darauf hin,
hin, daß
daß bei
bei starker
starker Beanspruchung
Beanspruchung der
der Spielanlage
Spielanlage ververWir
sind!!!
vorzunehmen
stärkte Durchsichten
Durchsichten und/oder
und/oder Wartungen
Wartungen vorzunehmen sind!!!
stärkte
7.1.3 Mängel,
Mängel, die
die die
die Sicherheit
Sicherheit beeinträchtigen
beeinträchtigen
7.1.3
Hinweis
Hinweis
o
Bei
die die
die Sicherheit
Sicherheit beeinträchtigen,
beeinträchtigen, muß
muß schnell
schnell gehandelt
gehandelt
die
BeiMängeln,
Mängeln,
werden. Entweder
Entweder durch
durch sofortige
sofortige Reparatur
Reparatur oder
oder durch
durch Abbauen
Abbauen bzw.
bzw.
werden.
Stillegen des
des Gerätes.
Gerätes.
Stillegen
die Funktion
beeinträchtigen
7.1.4 Mängel,
die die
Funktionbeeinträchtigen
Mängel,die
7.1.4
Hinweis
H inweis
behosolltenumgehend
Auch
beeinträchtigen, sollten
umgehend behoFunktion
beeinträchtigen,
diedie
die Funktion
AuchMängel,
Mängel,die
reidesGerätes
Gerätesund
undreiben
werden. Solche
den
Spielwert des
denSpielwert
Mängelmindern
mindern
benwerden.
SolcheMängel
einenSicherheitsverlust
Sicherheitsverlust
eventuell
zen
mutwilligen Zerstörungen,
die
einen
dieeventuell
Zerstörungen,
ztJmutwilligen
zenzu
werbehoben
umgehend
Schadenumgehend
zur
behoben
werhiersollte
sollteder
derSchaden
Auchhier
Folgehaben.
haben.Auch
zurFolge
den.
den.
20-02-125+123.doc
l:\Projektaun.rag
AnleilungenlAnleitungen
als
20_02_12S.123.doc
699692+1609628
alsPOF\SPOGG\1609602.1609628
PDF\SPOGOt't
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
24
.35614
. Schulstr.
SPOGGSport-Güter
Spon·GUltiGmbH
GrrbIi.
SChuIW 27
27.
3561~Aßlar/Berghausen
,t.llIarIBt<ghau..n
SPOGG
spocgA!'JIh::gIII,·wt!pl'!ZSlIfMlt 1St.•w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
__ kIIly~·oP"p1I1l.~"II.<M
soooa@hallv-oallv-soielolalzqeraete.de
8
@#.ffi#@;'u
Regelmäßige Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten (Bild)
(Bild)
Regelmäßige
9.6
10.4
9.3
9.4
10.5
9.1
9.2
8.4
8.6
11.1
9.2
,....-f-oL9 .4
s.'l
ü.8
g$l
20-O2-125+123.doc
1:\Projektauftrag
Anleitungen\Anleitungen
als
20_02_125+123.doc
6996gZ+1609628
PDF\SPOGOt't
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
25
25
ffi@@po,
. 35614
. Schulstr.
SPOGG Sport-Güt€r
Spoo1-GOI., GmbH
GmbH.
ScI'IuIllr. 27
27.
3561. Aßlar/Berghausen
AßlItr~u....,
SPOGG
. w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
IpoggOh,l!\h9"Y·W!kllttlQ.,ltlt d••
www.I>tlI~~.opitIpltlZQIf"I
•. d.
9
Monatlich durchzuführende
durchzuführende Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten (Text)
(Text)
Monatlich
9.1
9.1
Zwischenräume zwischen
zwischen Gerät
Gerät und Boden
Boden kontrollieren
kontrollieren (Abstand
(Abstand bzw.
bzw.
Zwischenräume
Fallhöhe).
F
allhöhe).
9.2
9.2
Untergrund im FallFall- und
und Schutzbereich
Schutzbereich auf
auf harte
harte Gegenstände
Gegenstände und freifreiUntergrund
gespielte
gespielte Fundamente
Fundamente üüberprüfen.
berprüfen.
99.3
.3
schleißund
f Ver
Verbindungselemente
Beschlagteile ar
auf
Verschleiß
und
und Beschlagteile
rb i n d u n g se l e me n te
$Sämtliche
ä m t l i c h eVe
festen Sitz prüfen,
prüfen, ggf. nachziehen.
nachziehen. Beschädigte
Beschädigte oder fehlende
fehlende Teile
Teile erfesten
nneuern.
euern.
9.4
9.4
Bewegliche Metallteile
Metallteile (Gelenk,
(Gelenk, Federn
Federn usw.)
usw.) auf Leichtgängigkeit
Leichtgängigkeit und
Bewegliche
Verschleiß prüfen,
prüfen, ggf.
ggf. auswechseln.
auswechseln.
Verschleiß
9.5
9.5
Sämtliche Anbauelemente
Anbauelemente wie Ketten,
Ketten, Seile,
Seile, Netze,
Netze, etc.
etc. auf BeschädiBeschädiSämtliche
gungen prüfen
prüfen ggf.
ggf. erneuern.
erneuern.
gungen
üGummiteile,
Manschetten,
etc.
auf
Verschleiß
Beschädigungen pr
prüschleißoder Beschädigungen
uf Ver
, tc. a
G
u m m i t e i l e Ma
, n sch e tte ne
fen ggf.
ggf. auswechseln.
auswechseln.
fen
9.6
9
.6
9.7
9.7
evtl. zuviel
zuviel Füllmaterial
Füllmaterial an den
den Pfosten
entfernen,Fäulnisgefahr.
Pfostenentfernen,Fäulnisgefahr.
evtl.
9.8
9.8
Oberflächengüte von Holzteilen
Holzteilen auf Schäden,
Schäden, hervorgerufen
hervorgerufen durch WitteWitteOberflächengüte
rung, Fremdeinwirkung
Schimmelbefall prüfen
prüfen und beheben,
beheben, notnotrung,
Fremdeinwirkungoder Schimmelbefall
falls auswechseln.
auswechseln.
falls
9.9
9.9
B. Rutschen,
Rutschen,auf
Oberflächengüte von KunststoffKunststoff- und
z. B.
Metallteilen,z.
und Metallteilen,
Oberflächengüte
Beschädigung
prüfen und
und ggf.
ggf. auswechseln.
auswechseln.
Beschädigungprüfen
10
10
jährlichdurchzuführende
(Text)
Wartungsarbeiten
114
Wartungsarbeiten (Text)
durchzuführende
114jährlich
und der
der Stabilität
Betriebsund
des Betriebs
10.1
Inspektion
des
Stabilität
zur Überprüfung
Überprüfung
tnspektionzur
10.1 Detaillierte
Detaillierte
jeden
Verschleiß.
in Bezug
Bezugauf
auf jeden Verschleiß.
der
Anlage insbesondere
in
insbesondere
der Anlage
10.2
aller
Befestigungen.
allerBefestigungen.
10.2 Nachziehen
Nachziehen
von Oberflächen.
Oberflächen.
10.3
und
von
Nachbehandeln
und Nachbehandeln
Nachstreichen
10.3 Nachstreichen
10.4
Fallschutzbelägen.
von Fallschutzbelägen.
10.4 Wartung
Wartungvon
10.5
von
von Gelenken.
Gelenken.
10.5 Schmieren
Schmieren
entspreFüllmaterial
loseFüllmaterial
daslose
10.6
der
Gegebenfalls
das
entspreGegebenfatls
Fallhöhe.
der Fallhöhe.
10.6 Überprüfen
Überprüfen
zur Kennzeichnung
Kennzeichnung
bis zur
gekennzeichneten
Pfostenbis
chend
Pfosten
Beigekennzeichneten
chendauffüllen!
auffüllen!Bei
nachfüllen.
nachfüllen.
',0.7 Bolzen
10.7
nachziehen.
Bolzennachziehen.
11
11
(Text)
jährlichdurchzuführende
1/2
Wartungsarbeiten
Wartungsarbeiten(Text)
durchzuführende
112jährlich
usw.
Fundamente
derFundamente
Streben,der
11.1
der
der
usw.
derStreben,
derStandpfosten,
Standpfosten,
DieStandfestigkeit
Standfestigkeit
11.1 Die
einoderzusätzlich
zusätzlicheinReparaturen
ist
Nach
Reparaturen
oder
Nachdurchgeführten
durchgeführten
ist zu
zu überprüfen.
überprüfen.
gesamteAnlage
ihre
auf ihre
Anlageauf
ist die
diegesamte
gebauten
ist
gebautenbzw.
Anlagenteilen
ersetztenAnlagenteilen
bzw.ersetzten
Sicherheit
zu überprüfen.
überprüfen.
Sicherheitzu
20-02-125+123.doc
I:lProjeklauftrag
AnleltungenlAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
alsPOF\SPOGG\1609602+1609628
PDF\SPOGG\1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
f:\Projektauftrag
zo
26
SI'OGG Sport-Güter
Spon-.GGt.. GmbH
GrrtlH o• Schulstr.
Schulstt 27
27 .• 35614
3561. Aßlar/Berghausen
Aßl..I1Ie<vh.......
SPOGG
KI!!llQOb.. xllt!....p;e!p!!UQ!I!Hte GI .• w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
www.haDY-Qt!y·opi.. pleUg«HIII.Ge
A
I
I
@@{1#$*
ptinspektionen
Jährliche
Hauptinspektionen
rlicheHau
Jäh
Achtung
lA.ht.-rl
12
12
Jährliche Hauptinspektionen (Text)
(Text)
JährlicheHauptinspektionen
12.1
Die gesamte
gesamte Anlage
Anlage sowie
sowie die
die Fundamente
Fundamente und
und die
die Oberflächen
Oberflächen sind
sind auf
auf
12.'l Die
ihren allgemeinen
allgemeinen betriebssicheren
betriebssicheren Zustand
Zustand zu
zu überprüfen.
überprüfen.
ihren
12.2
Die Anlage
Anlage ist insbesondere
insbesondere auf Vorliegen
Vorliegen von
von Verrottung
Verrottung und
und Korrosion
Korrosion
12,2 Die
überprüfen. Dazu
müssen evtl.
evtl. bestimmte
bestimmte Teile
Teile ausgegraben
ausgegraben bzw.
bzw.
Dazumüssen
zu überprüfen.
freigelegt werden.
werden.
freigelegt
&
A
I
I
Personenunter
Diese Inspektion
Inspektion der
der Anlage
Anlage muß
muß von
von sachkundigen
sachkundigen Personen
unter
Diese
strenger Einhaltung
Einhaltung der
der von
von der
der Fa.
Fa. Spogg
Spogg Sport
Sport und
und Güter
Goter GmbH
GmbH erteilerteilstrenger
ten Anweisungen
Anweisungen vorgenommen
vorgenommen werden.
werden.
ten
in Kopie,
Kopie,gegen
Betreiber
Das
ist dem
dem Betreiber
in
gegen Quittung,
Quittung, zu
zu übergeübergeist
Prüfprotokoll
DasPrüfprotokoll
Achtung
IA.nt*rsl
ben!
b
en!
20-02-125+123.doc
1;\Projeklauftrag
AnleitungenlAnleitungen
als
20_02_125+123.doc
PDF\SPOG6116996Q2+1609628
alsPDF\SPOGGI1609602+1609628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
27
27
~..{f.ül:r~t
o
o
o
o
!
6
a
@
N
r
X
f
O
N
+ . -
art l:
S ( 5
-=
c.:t
i o
'r ile • _.l'l.olly.galty.~..,. eil
O
o
!
cf)
N
r
lr)
N
r
c.i
o
c;
N
+
L
I
c
z
i
I Art.-Nr. 20.02.125 + 123
_
o
E
-c
o
:
I
(u
o
#
c
o
E
f
o
c
E
t!
.=
E
c
q)
f
(5
-o
.c
ul
E
:(E
L
q)
Gerätename: Trampolin zum Einbauen mit Fundament-Metallrahmen
L
=
o
co
c L 9
O E
cD !tr
t r F
Wartungsprotokoll
trP
13
€
a
o
E
o
rl
t
G
a
a
SPOGG Sporl-Gütw Gtr'lbH. SChuI.ti. 27.356\. Aßl.. lBIorgll.......
.P99"'t"'W~-oa!ly.lllol!lplatz""'
...
o
E
E
c
(5
f
c/) Y a
Standort:
Kunde oder Betreiber: __,..-,..(Stadt. Kommune. Kindergarten)
U
o
-o
L
c
o
L
o
E
E
(E
(')
!
E
f
E
E
o
Y
go
o
o
o
o
E
o {i
.lt
E
c (5
E
Datum
:t
(E
s3r
o
5i*
Mängel
behoben
durch
o
ct)
c
o
CL
o
o
Mängel
Et
gesperrt
:fit
=
j
or
'oö k
E-o
m
CD
Bespielbar
g
c P
o
!t
In
Ordnung
I
:(E
e b
9.s
G
r- .l
-e !t
o
o
Sachverständiger
9e Eo c
3,
.H''B
r-6
Tag der
Besichtigung
_
?
o
!t
tr
o
o
J
o)
F
co
€
(Y)
$
sl
(l,
o
e
F
-9
o
o
o
E
c
o
L
L Oo
IJ o
loo
l # .9
tifro
(,
L
5
N
x
o
o
L
L
o
o.
!t
tr
(g
g
tr
o
g
o gct)
J
o
CL :(ü
@
o
tr o
I
o. .9
L
3 CL
tE @
I
c
c
o o
io E'
o o
(ü -x
g
.9 o
!t
-c 5
:(E N
x E
o
tt
5
E)
c o
5 ct)
o
L
o
'a
:G
Bitte kopieren und 1x jährlich nach der Hauptinspektion an den Hersteller per Telefax (06443) 83 11 79 zurücksenden!
Die Bestätigungsform zu den Akten des Spielgeräts legen.
+
L
o
o)
c!
o
o
o
(f)
c\l
r{)
N
c{
o
I
o
N
@
N
(o
o,
o
(o
c{
o
(o
o)
o
(o
o
(,
(L
U)
(L
o
(u
o)
q)
o)
c
5
o
o)
I
c
c
=of
o
o)
(E
rtr
o
o-
1:'Projektauftrag AnleitungenIAnleitungen als PDF\SPOGG\1609602+1609628 20_02_125+123.doc
29
SPOGG Sport-Güter
spon.(>aterGmIlH.
Schulstr 27.35614
27. 3M1. Aßlar/Berghäusen
A!Ilans.rgh.UM/1
GmbH. Schulsk.
SPOGG
I!!OQQOOdYlltll.-""tlpllIZll!9IIle dll .• w.hally-gally-spielplatzgeraete.de
www.n.Qy-g",.Ijli"plmgerH1•. <M
spooo@hallv-qallv-soielplatzqeraete.de
1144
$ffiffi@"
Übergabebeleg
Ubergabebeleg
&
A
I
I
Nach Aufstellung
Aufstellung des
des Gerätes
Gerätes müssen
müssen die
die InstallationsInstallations- und
und WarWarNach
tungsdokumente an
an den
den Betreiber
Betreiber weitergegeben
weitergegeben werden.
werden. Dieser
Dieser muß
muß
tungsdokumente
quittieren
Der
vollständig
lassen.
sich die
die Übergabe
Übergabe der
der Dokumente
Dokumente quittieren lassen. Der vollständig
sich
und unterschriebene
unterschriebene Übergabebeleg
Übergabebeleg ist
ist dann
dann an
an die
die Firma
Finma
ausgefüllte und
ausgefüllte
Achtung
per
(06443)
12
69
zurückzusen81
Spogg
Sport-Güter
GmbH
per
Telefax
(06443)
81
1269
zurückzusenTelefax
GmbH
lA.ht,-sl SpoggSport-Güter
dden!
enl
20.02.125 + 123
123
20.02j25
Gerätetyp:
Trampolin zum
zum Einbauen
Einbauen mit
mit Fundament-Metallrahmen
Fundament-Metallrahmen
Trampolin
Gerätetyp:
Art.-Nr.:
Art.-Nr.:
Seriennummer:
Seriennummer:
Kunde oder
oder Betreiber
Betreiber (Stadt,
(Stadt, Kommune,
Kommune, Kindergarten,
Kindergarten, etc.):
etc.):
Kunde
Zuständiger
Sachbearbeiter:
Zuständ
igerSachbearbeiter:
(Adresse):
Montagefirma
Montagefirma(Adresse):
(Monteu
r):
Verantwortlicher
Mitarbeiter
(Monteur):
Mitarbeiter
Verantwortlicher
ig
vollständ
Wartungsprotokoll
undWartungsprotokoll
leitungund
Wartungsan
Komplette
Montageanleitung,
vollständig
leitung,Wartungsanleitung
Montagean
Komplette
erhalten,
erhalten,
(Unterschrift
(Untersch
riftBetreiber)
Betreiber)
(Stempel)
(Stempel)
(Untersch
riftInstallationsfirma)
Installationsfirma)
(Unterschrift
Datum:
Datum:
20-02-125+123.doc
t 60962820_02_12S+123.doc
l:\Projektaull:rag
Anleitungen\Anleitungen
als
PDF\SPOGG\1609602+
alsPOF\SPQGG\1609602+1S09628
Anleitungen\Anleitungen
l:\Projektauftrag
31
"
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
3 789 KB
Tags
1/--Seiten
melden