close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung Digimatic Indicator ID-H - Mitutoyo

EinbettenHerunterladen
Digimatic Indicator ID-H
Software zur Parameter-Einstellung
Bedienungsanleitung
Nr. 99MAH023D
Serie Nr. 543
Software zur Parameter-Einstellung bei ID-H Messuhren,
deutsche Ver. 1.100D (Best.-Nr. 21EZA152D)
Copyright © 2006 Mitutoyo Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme der Software sorgfältig durch und halten Sie
sie griffbereit.
Produkt-ID-Nr.
3358312
1. Liste der Dateien
Dateiname
ID-H_21EZA152A_1.100.exe
ID-H_21EZA152D_1.100.exe
ID-H_21EZA152S_1.000.exe
Readme.txt
Readme.pdf
CD_label.jpg
Inhalt
Software zur Parameter-Einstellung (Englisch)
Software zur Parameter-Einstellung (Deutsch)
Software zur Parameter-Einstellung (Spanisch)
Lizenzvereinbarung / Bedienungsanleitung
Daten für CD-Label
2. Betriebsbedingungen
Betriebssystem:
Programm:
Windows 2000/XP
Visual Basic 6.0 Runtime Set
Damit die Software zur Parameter-Einstellung auf Ihrem PC läuft, benötigen Sie Visual Basic 6.0 Runtime.
Sie können Visual Basic 6.0 Runtime kostenlos von der entsprechenden Internet-Seite herunterladen.
Windows Visual Basic ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Microsoft.
1
Digimatic Indicator ID-H
Software zur Parameter-Einstellung
Bedienungsanleitung
Nr. 99MAH023D
Serie Nr. 543
3. Anwendung starten
Speichern Sie zunächst die Datei “ID-H_21EZA152A_1.100.exe”, “ID-H_21EZA152D_1.100.exe” oder
“ID-H_21EZA152S_1.100.exe” von der CD-ROM auf ein lokales Laufwerk. Starten Sie die Software,
nachdem Sie das E/A-Format der ID-H Messuhr auf RS-232C umgeschaltet haben (siehe
Bedienungsanleitung der Messuhr, Nr. 99MAH016D).
(1) Nach dem Starten der Anwendung beginnt das System, mit der Anzeigeeinheit zu kommunizieren, um
die Einstellungen zu laden. Sobald alle Einstellungen geladen sind, öffnet sich das Hauptdialogfeld zur
Einstellung. Wenn die Anwendung zum ersten Mal gestartet wird, wird zunächst die Produkt-ID-Nummer
abgefragt. Geben Sie die oben genannte Produkt-ID-Nummer ein. Anschließend wird in dem Ordner, in
dem die Software gespeichert wurde, eine Datei mit dem Namen “IDH_Pass.dat” erstellt. Löschen Sie
diese Datei nicht, da Sie sonst beim Neustarten der Software jedesmal die Produkt-ID-Nummer
eingeben müssen.
Klicken Sie die Schaltfäche “HELP” oben links im Dialogfeld an und wählen Sie “Topics”, um die OnlineHilfe zur Vorgehensweise zu erhalten.
(2) Wenn das Programm gestartet wurde, erscheint das Dialogfeld zur Einstellung des RS-Ports. Stellen Sie
die in der folgenden Tabelle aufgeführten Optionen den Einstellungen an Ihrem PC und an der ID-H
Messuhr entsprechend ein und klicken Sie dann die Schaltfläche “Start” an .
ComPort
Auswahl des RS-Ports am PC
BPS
Auswahl der Baudrate (9600 / 4800)
Parity bit
Auswahl der Parität (NON / ODD / EVEN)
Data bit
Auswahl der Datenbits (7 / 8)
2
Digimatic Indicator ID-H
Software zur Parameter-Einstellung
Bedienungsanleitung
Nr. 99MAH023D
Serie Nr. 543
Klicken Sie die Schaltfläche “HELP” an und wählen Sie “Topics”, um die Online-Hilfe aufzurufen.
4. Aufbau des Bildschirms
Hilfethemen
Version
Funktionsschaltflächen
Parameter
Messfenster
Der oben abgebildete Bildschirm wird angezeigt. In dem Ordner, in dem die Software gespeichert wurde, wird
jetzt die Datei “IDH.dat” erstellt. Löschen Sie diese Datei nicht, da mit ihr auch die gespeicherten ParameterEinstellungen gelöscht würden.
3
Digimatic Indicator ID-H
Software zur Parameter-Einstellung
Bedienungsanleitung
Nr. 99MAH023D
Serie Nr. 543
4.1. Parameter-Einstellung
Stellen Sie jetzt über die Software die Parameter und den Messmodus für die ID-H Messuhr ein.
Einstelloption
Parameter-Nr.
ID-Nr.
Koordinatensystem
UNIT
PRESET
Höchstmaß
Mindestmaß
Ziffernschrittwert
Analogbereich
Richtung
Start-Koordinatensystem
Tastensperre
Toleranzbewertung
Messmodus
Inhalt
Auswahl des einzustellenden Parameters (1 / 2 / 3 / Standardeinstellung)
Eingabe der ID-Nummer der ID-H Messuhr
Auswahl des Koordinatensystems (INC / PRESET)
Auswahl der Einheit (Inch / mm, nur bei Modellen mit Inch-Spezifikation)
Einstellung des Vorwahlwerts ※
Einstellung des oberen Grenzwerts ※
Einstellung des unteren Grenzwerts ※
Auswahl des Ziffernschrittwerts für die Anzeige
(0.0005mm / 0.001mm / .00002in / .00005in / .0001in)
Auswahl des Ziffernschrittwerts/Bereichs für die Analoganzeige
(± 20 Zählung / ± 40 Zählung / ± 100 Zählung / ± 200 Zählung / ± 400 Zählung /
AFS / AFL)
AFS: ± 40 mm (= 2”), AFL: ± 80 mm (= 4”)
Auswahl der Zählrichtung (NORMAL / REV) (normal / umgekehrt)
Auswahl des Koordinatensystems bei Systemstart
(INC / FREE)
Tastensperre aktivieren / deaktivieren
Toleranzbewertung aktivieren / deaktivieren
Auswahl des Messmodus (NOMAL / TIR / MAX / MIN)
※ Wichtig: In dieser Software wird der Punkt (.) zur Trennung der Dezimalstellen verwendet. Stellen Sie im
Windows Dialogfeld “Regionale Einstellungen” unter Einstellungen -> Systemsteuerung den Punkt (.) als
Trennzeichen der Dezimalstellen und das Komma (,) als Trennzeichen nach der Tausenderstelle ein.
Verwenden Sie das entsprechende Symbol (.) bei der Eingabe von Vorwahlwerten, oberen und unteren
Toleranzgrenzen. Geben Sie kein Trennzeichen nach der Tausenderstelle ein.
4
Digimatic Indicator ID-H
Software zur Parameter-Einstellung
Bedienungsanleitung
Nr. 99MAH023D
Serie Nr. 543
4.2. Funktionsschaltflächen
Die Funktionsschaltflächen ermöglichen die Ausgabe des Nullstellungsbefehls und das Senden der
Einstellparameter an die ID-H Messuhr.
Funktionsschaltfläche
Parameter laden
Parameter speichern
Parameter ausgeben
ZERO
PRESET
Inhalt
Die gespeicherten Parameter-Einstellungen für den unter “Parameter-Nr.”
ausgewählten Parameter werden geladen.
Die angezeigten Parameter-Einstellungen für den unter “Parameter-Nr.”
ausgewählten Parameter werden gespeichert.
Der RS-Befehl wird entsprechend den Parameter-Einstellungen an der ID-H
Messuhr ausgegeben. (Genaue Informationen zu den Datenbefehlen finden Sie in
der Bedienungsanleitung der ID-H Messuhr.)
Der RS-Nullstellungsbefehl (CR**CRLF) wird an die ID-H Messuhr
ausgegeben, um die Anzeige auf Null zu stellen.
Nach der Übertragung des Befehls wird der Anzeigewert der ID-H Messuhr
erfasst und im PC aktualisiert.
Der über “PRESET” eingegebene Vorwahlwert wird an die ID-H Messuhr
ausgegeben und die Messuhr wird auf diesen Wert voreingestellt. Nach der
Übertragung des Befehls wird der Anzeigewert der ID-H Messuhr erfasst und
im PC aktualisiert.
4.3. Messfenster
Im Messfenster ist jeweils der auf der LCD-Anzeige der Messuhr angezeigte Wert zu sehen.
Die Hintergrundfarbe ändert sich je nach dem aktuellen Status der Kommunikation und der
Toleranzbewertung der Messuhr.
Hintergrundfarbe
violett
gelb
grün
rot
Status
Fehler bei der Kommunikation. Verbindung zwischen ID-H und PC prüfen
E/A-Format der ID-H Messuhr, Einstellung des RS-Ports des PC)
Normale Kommunikation, Toleranzbewertung AUS
Toleranzbewertung EIN, Toleranzergebnis OK
Toleranzbewertung EIN, Toleranzergebnis ±NG
(Leitung,
5
Digimatic Indicator ID-H
Software zur Parameter-Einstellung
Bedienungsanleitung
Nr. 99MAH023D
Serie Nr. 543
4.4. HELP
Klicken Sie die Schaltfläche “HELP” oben links im Dialogfeld an und wählen Sie “Topic” oder “Version”, um
die Online-Hilfe zur Vorgehensweise oder Informationen über die Software-Version zu erhalten.
Versionsinformationen
Vorgehensweise (Seite 1)
Vorgehensweise (Seite 2)
6
Digimatic Indicator ID-H
Software zur Parameter-Einstellung
Bedienungsanleitung
Nr. 99MAH023D
Serie Nr. 543
4.5. Fehlermeldungen
Auf dem Messbildschirm erscheinen die folgenden Fehlermeldungen, wenn ein Problem in der Software oder
bei der Kommunikation mit der ID-H Messuhr auftritt. Treffen Sie die in der folgenden Tabelle genannte
entsprechende Maßnahme, um den Fehler zu beheben.
Meldung
Definition
Fehler beim Parameter laden
Unter der gewählten Parameter-Nr.
wurden keine Daten gespeichert.
Fehler beim Parameter speichern /
laden
Die Einstellung kann nicht unter
Parameter-“Standardeinstellung”
gespeichert werden.
Es wurde keine Parameter-Nr.
ausgewählt.
Eingabefehler bei der ID-Nr.
Es wurde eine dreistellige ID-Nr.
eingegeben.
Eingabefehler bei Vorwahlwert
Es
wurde
ein
Vorwahlwert
eingegeben, der mehr Stellen hat, als
angezeigt werden können.
Einstellungsfehler bei oberem oder
unterem Grenzwert
Der obere Grenzwert (Höchstmaß)
wurde kleiner eingestellt als der
untere (Mindestmaß).
Fehler bei der Eingabe des oberen
oder unteren Grenzwerts
(Höchstmaß/Mindestmaß)
Es wurde ein Grenzwert eingegeben,
der mehr Stellen hat als angezeigt
werden können.
Maßnahme
Geben Sie zu jedem Parameter die
gewünschte
Einstellung
ein
und
speichern
Sie
diese
unter der
entsprechenden Parameter-Nummer.
Wählen Sie Parameter-Nr. 1, 2 oder
3 und speichern Sie den Parameter.
Wählen Sie Parameter-Nr. 1, 2, 3
oder Standardeinstellung.
Geben Sie die zweistellige ID-Nr. ein.
• Geben Sie einen Vorwahlwert mit der
zulässigen Anzahl an Ziffernstellen
oder weniger ein.
• Erhöhen Sie den Ziffernschrittwert.
Stellen Sie den oberen Grenzwert
größer als den unteren Grenzwert ein.
• Geben Sie die Grenzwerte für die
Toleranzbewertung mit der zulässigen
Anzahl an Ziffernstellen oder weniger
ein.
• Erhöhen Sie den Ziffernschrittwert.
Wenn an der ID-H Messuhr eine Fehlfunktion auftritt, wird die Fehlermeldung in der LCD-Anzeige der
Messuhr und im Messfenster angezeigt. Mögliche Fehler an der ID-H Messuhr und die entsprechenden
Maßnahmen zur Abhilfe finden Sie in der Bedienungsanleitung der Messuhr.
7
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
11
Dateigröße
766 KB
Tags
1/--Seiten
melden