close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung (pdf) - SANTEC Video

EinbettenHerunterladen
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
Besonderheiten bei
VDC-295AIOD
VDC-535AIOD
Allgemeines:
Bei VDC-295AIOD bzw. VDC-535AIOD handelt es sich um einen Speed-Dome (VDC-295ID
bzw. VDC-535ID) im Wetterschutzgehäuse (IP-66). Diese Dome-Kameras werden entweder
mit einem regulären Wandarm (VDC-295AIOD-WM bzw. VDC-535AIOD-WM) oder mit einem
Wandarm inkl. Netzteil und Montagebox (VDC-295AIOD-WBJB bzw. VDC-535AIOD-WBJB)
kombiniert geliefert.
Zur Kamera-Steuerung und -Parametrierung verwenden Sie bitte das Benutzerhandbuch
dieser Kamera VDC-295ID / VDC-535ID (Version 1.1sfi/1111/dt/A5). Allerdings gelten bei
VDC-295AIOD bzw. VDC-535AIOD (also Kamera im Wetterschutzgehäuse) einige
Besonderheiten, die im Folgenden beschrieben werden.
Die unten verwendete Kapitelnummerierung bezieht sich auf die oben genannte
Handbuchversion.
---------------------------
2.3 Dome-Kamera Leitungsabschluss herstellen
Anordnung der DIP-Schalter:
Das Gerät, das am Ende der
Steuerleitung (RS-485)
angeschlossen wird (egal, ob
es eine Dome-Kamera oder
eine Kontrolltastatur ist), muss
über ein abgeschlossenes
Kabel angeschlossen werden.
Der Abschluss der Leitung wird
mit Hilfe der entsprechenden
DIP-Schalterstellung erreicht.
Ohne korrekten
Leitungsabschluss können
Kontrollsignalfehler auftreten.
Die Gesamtlänge der
Kommunikationsleitung darf
1,2 km nicht überschreiten.
SW1
ON
OFF
1
Abgeschlossen
Nicht abgeschlossen
1
2
3
Hochziehen Runterziehen
OFF
OFF
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
2.4 Systemabschluss
Wenn Sie die Dome-Kamera mit einem anderen Gerät als Ihrer eigenen Tastatur bedienen,
können Fehler bei der Serienkommunikation auftreten. Der Grund hierfür liegt darin, dass
das andere Gerät evtl. nicht über ein Sicherheitsnetzwerk verfügt. Falls Kommunikationsprobleme auftreten sollten, setzen Sie bitte DIP (SW1) – DIP2 und DIP3 – auf ON.
2.5 Einstellen der Dome-Kamera Adresse (ID)
Zur Vermeidung von Störungen muss jede Dome-Kamera über eine eindeutige Adresse (ID)
verfügen.
Beispiel:
Port 1 = Dome 1, Port 2 = Dome 2 … Port 16 = Dome 16.
Dome ID
1
2
…
99
S2
0
0
…
9
2
S1
1
2
…
9
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
2.6 Festlegen des Dome-Kamera Protokolls
Wenn eine Dome-Kamera und eine SANTEC Kontrolltastatur zu installieren sind, wählen Sie
das Pelco-Protokoll.
Wenden Sie sich an den Kundendienst, wenn mit einer Dome-Kamera nicht die Tastatur,
sondern ein anderes Gerät installiert werden soll.
S3
Baud Rate
D1
D2
D3
OFF OFF OFF 2400 Bps
OFF OFF On 4800 Bps
OFF ON OFF 9600 Bps (Standard)
OFF ON ON 19200 Bps
ON OFF OFF 38400 Bps
D1
D2
S4
D3
D4
OFF OFF OFF
OFF
OFF ON OFF
OFF OFF ON
OFF ON ON
OFF OFF OFF
ON ON ON
OFF
OFF
OFF
ON
ON
Protokoll
F2, F2E, Pelco D, Pelco P, Ernitec, Philips (Standard), keine
Parität
Vicon
Sensormatic RS-485
Dynacolor
F2, F2E, Pelco D, Pelco P, Ernitec, Philips, gleiche Parität
Standard-Werkseinstellung
Hinweis:
Wenn Sie den DIP-Switch S4 auf die Standard-Werkseinstellungen einstellen und erst
danach Betriebsspannung an die Dome-Kamera anlegen, werden alle programmierten Daten
gelöscht. Um das zu vermeiden, muss erst die Betriebsspannung angelegt und anschließend
der DIP-Switch S4 auf Werkseinstellungen gestellt werden.
Die Dome-Kamera kann externe Vorrichtungen wie z.B. Summer oder Lampen ansteuern.
Verbinden Sie die Vorrichtung mit den Kontakten NC (NO) (Alarmausgang) und COM
(Common).
3
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
2.7 Anschlüsse
Schließen Sie den Videoausgang (BNC) an den Monitor oder den Videoeingang an.
Anschluss 1: AC+ / AC- / G / R- / R+ /G
Farbe
Rot
Orange
Gelb
Grün
Grau
Blau
Beschreibung
AC+: 24 V AC
AC-: 24V AC
G: GND
R- (RS-485)
R+ (RS-485)
G: GND
Anschluss 2: F+ / FFarbe
Schwarz
Braun
Beschreibung
F+: 24 V AC (Heizung und Lüfter)
F-: 24 V AC (Heizung und Lüfter)
Anschluss 3: AL1 / AL2 / AL3 / AL4 / G
Farbe
Grau
Blau
Grün
Gelb
Orange
Beschreibung
AL1: Alarmeingang 1
AL2: Alarmeingang 2
AL3: Alarmeingang 3
AL4: Alarmeingang 4
G: GND
Anschluss 4: COM / NC / NO
Farbe
Rot
Braun
Schwarz
Beschreibung
COM: Common
NC: Alarmausgang
NO: Alarmausgang
Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.
4
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
Special features for
VDC-295AIOD
VDC-535AIOD
General:
VDC-295AIOD resp. VDC-535AIOD are speed dome cameras (VDC-295ID resp.
VDC-535ID) in a weather-proof housing (IP-66). These dome cameras come either with a
regular wall bracket (VDC-295AIOD-WM or VDC-535AIOD-WM) or with a wall bracket incl.
power supply and installation box (VDC-295AIOD-WBJB or VDC-535AIOD-WBJB).
For camera control and setting parameters, please use the corresponding camera user
manual for VDC-295ID / VDC-535ID (Version 1.1sfi/1111/engl/A5). However, there are some
special applying to VDC-295AIOD reps. VDC-535AIOD (hence cameras in a weather-proof
housing) which are described below.
The chapter numbering below refers to the one used in the above mentioned user manual
version.
---------------------------
2.3 Setting the dome camera termination
DIP switch setting:
The device which is connected
at end of line (RS-485),
whether it is a dome camera or
a keyboard, must be connected
by a terminated cable. The
termination of the cable is
achieved by the appropriate
DIP switch setting. Without
proper termination, control
signal errors may occur. The
total length of the
communication cable must not
exceed 1.2 km.
SW1
ON
OFF
1
Terminated
Not terminated
5
2
Pull up
OFF
3
Pull down
OFF
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
2.4 Fail-safe network
When you control the dome by a device other than your own keyboard, errors may occur
in the serial communication. The reason for this is caused by the other device without the
fail-safe network. In case communication problems, occur, please set DIP (SW1) – DIP2
and DIP3 – to ON.
2.5 Setting the dome camera address (ID)
To prevent damage, each dome camera must have a unique address (ID).
Example:
Port 1 = Dome 1, Port 2 = Dome 2 … Port 16 = Dome 16.
Dome ID
1
2
…
99
S2
0
0
…
9
6
S1
1
2
…
9
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
2.6 Setting the dome camera protocol
If a dome camera is to be installed with a SANTEC keyboard, select the Pelco protocol.
Please consult the service personnel if a dome camera is installed with a device other than a
keyboard.
D1
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
D1
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
S4
D2
D3
OFF OFF
ON OFF
OFF ON
ON ON
OFF OFF
ON ON
D4
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
S3
Baud Rate
D2
D3
OFF OFF 2400 Bps
OFF On 4800 Bps
ON OFF 9600 Bps (default)
ON ON 19200 Bps
OFF OFF 38400 Bps
Protocols
F2, F2E, Pelco D, Pelco P, Ernitec, Philips (default), no parity
Vicon
Sensormatic RS-485
Dynacolor
F2, F2E, Pelco D, Pelco P, Ernitec, Philips, even parity
Default factory settings
Note:
If you set DIP switch S4 to default factory settings and then connect the camera to power, all
programmed data will be erased. To avoid this, you have to power the camera first and then
set DIP switch S4 to factory settings.
The dome camera can activate external devices such as buzzers or lights. Connect the
device to the NC (NO) (alarm output) and COM (common) connectors.
7
VDC-295AIOD / VDC-535AIOD
2.7 Connectors
Connect the video output (BNC) connector to the monitor or the video input.
Connector 1: AC+ / AC- / G / R- / R+ /G
Colour
Red
Orange
Yellow
Green
Grey
Blue
Description
AC+: 24 V AC
AC-: 24V AC
G: GND
R- (RS-485)
R+ (RS-485)
G: GND
Connector 2: F+ / FColour
Black
Brown
Description
F+: 24 V AC (heater and fan)
F-: 24 V AC (heater and fan)
Connector 3: AL1 / AL2 / AL3 / AL4 / G
Colour
Grey
Blue
Green
Yellow
Orange
Description
AL1: Alarm input 1
AL2: Alarm input 2
AL3: Alarm input 3
AL4: Alarm input 4
G: GND
Connector 4: COM / NC / NO
Colour
Red
Brown
Black
Description
COM: Common
NC: Alarm output
NO: Alarm output
Subject to technical changes. Errors excepted.
8
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
6
Dateigröße
151 KB
Tags
1/--Seiten
melden