close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Handbuch f4 2012 - Stand Aug 2012 - Audiotranskription.de

EinbettenHerunterladen
Benutzerhandbuch f4
Eine kompakte Anleitung zur einfachen Transkription
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Vorwort
f4 unterstützt Sie bei der Transkription, also dem eigenhändigen Abtippen von Gesprächssituationen aus Audiooder Videoaufnahmen (ab Windows XP). Es erleichtert die Arbeit durch eine flexible Anpassung der
Abspielgeschwindigkeit, die Steuerung mit Tasten oder Fußschaltern (statt mit der Maus), einen automatischen
Rücksprung bei jeder Pause und das Einfügen von Zeitmarken und Textbausteinen per Tastenkombination.
Wir stellen unser Programm kostenfrei als zeitlich begrenzt nutzbare Version zur Verfügung. Bei der Nutzung
werden nur die ersten 10 Minuten Ihrer Audio- oder Videodatei abgespielt.
Eine unbegrenzte Vollversion können Sie via Internet über unseren Onlineshop erwerben
www.audiotranskription.de/shop Sie erhalten daraufhin eine Seriennummer und können f4 umgehend
freischalten.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Transkriptionsarbeit!
Thorsten Dresing, Thorsten Pehl und das Team von audiotranskription.de
Marburg, August 2012
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
2
3
Inhalt
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen ....... 5
f4 installieren ................................................................... 5
f4 aktivieren ..................................................................... 5
Eine Audio- und Videodatei öffnen ................................. 6
Probehören ...................................................................... 6
Wiedergabegeschwindigkeit anpassen ........................... 7
Lautstärke anpassen ........................................................ 7
Tippen direkt in f4............................................................ 8
Tippen in anderen Textverarbeitungsprogrammen ........ 8
Speichern nicht vergessen! .............................................. 9
Fußschalter zum schnelleren Tippen ............................... 9
Support .......................................................................... 10
Methodische Hilfe.......................................................... 10
Das Transkriptionsfenster ..................................11
Textfenster ..................................................................... 11
Symbolleiste................................................................... 12
Synchromodus ............................................................... 13
Vollbildmodus ................................................................ 13
Videofenster .................................................................. 14
Absatznummerierung .................................................... 15
Zeitmarken ..................................................................... 16
Textformatierung ........................................................... 17
Wellendarstellung ..............................................18
Navigation mit der Wellendarstellung........................... 19
Wellenform verschieben ............................................... 20
Wellenform ausblenden ................................................ 20
Das Optionsmenü – damit sparen Sie Zeit! ..........21
Steuerung .............................................................................. 22
Wiedergabe ................................................................... 22
Hotkeys .......................................................................... 23
Transkripteinstellungen....................................................... 24
Zeitmarken einstellen .................................................... 24
Nutzung von fremden Zeitmarken ................................ 25
Offset ............................................................................. 25
Textbausteine ....................................................................... 26
Sonderzeichen in Textbausteinen nutzen .................... 27
Sets von Textbausteinen speichern. .............................. 28
Automatischer Sprecherwechsel ................................... 29
Sicherungskopien ................................................................. 29
Speichern ....................................................................... 30
Export ............................................................................ 30
Transkript f. computergestützte Analyse nutzen .31
Import in MAXQDA ........................................................ 32
Wiedergabe in MAXQDA aktivieren .............................. 32
Abspielen in MAXQDA ................................................... 33
Silent Installation................................................34
4
Systemvoraussetzungen
Kontakt
Windows Betriebssystem ab XP, SP 2
audiotranskription.de
1 GHz Prozessorleistung
dr. dresing & pehl GmbH
100 MB freier Arbeitsspeicher
Deutschhausstraße 22a
100 MB freier Festplattenspeicherplatz
35037 Marburg
Bildschirmauflösung min. 1024*768
Telefon: +49 (0)6421 - 590 979 0
Windows Media Player ab Version 9
Fax: +49 (0)6421 - 590 979 20
Mail: info@audiotranskription.de
Kompatibel mit folgenden Fußschaltern:
Office, Science I + II, Infinity IN-USB 1+2
in der Pro-Version auch zusätzlich mit
Scythe USB 1,2,3, Olympus RS-28, Olympus RS-31,
Philips LFH 2310, Philips LFH 2330, Grundig 540 USB
Web: www.audiotranskription.de
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
f4 installieren
Bitte laden Sie die aktuellste Version unseres Programms f4 von unserer Website herunter1. Danach starten Sie
den Installationsvorgang mittels Doppelklick auf die geladene Datei und folgen dem Installationsassistenten. 2
F4 steht Ihnen nach der Installation in eingeschränkter Fassung – nur die ersten 10 Minuten jeder Mediendatei
werden abgespielt - zur Verfügung.
f4 aktivieren
Um eine unbegrenzte Version zu aktivieren, erwerben Sie bitte eine entsprechende Seriennummer und geben
diese beim Start der Software ein. Die Freischaltung erfolgt automatisch über das Internet.
Sollte der Rechner über keinen Internetanschluss verfügen, besuchen Sie bitte von einem anderen Rechner aus
http://www.audiotranskription.de/registrierung und folgen Sie dort den Anweisungen oder rufen Sie uns einfach
an.
1
Macnutzer verwenden bitte unser Programm f5 (ab MacOSX 10.5).
2
Hinweise zur unbeaufsichtigten-Installation finden sie auf Seite 19
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
5
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Eine Audio- und Videodatei öffnen
6
STRG+O
Starten Sie f4 und ziehen Sie mit linker gedrückter Maustaste eine Audio- bzw. Videodatei3 in das geöffnete
Programmfenster. Alternativ drücken Sie das Notensymbol in f4 und wählen die gewünschte Datei aus. Sie
können die Datei auch durch Strg+O auswählen.4
Medien öffnen
Probehören
Starten Sie die Wiedergabe mit der Taste F4 oder einem unserer USB-Fußschalter und hören Sie ein paar
Sekunden hinein. Wenn Sie mit dem Tippen nicht mehr hinterherkommen, pausieren Sie einfach die Wiedergabe
mit der Taste F4 oder einem unserer USB-Fußschalter. Beim erneuten Starten der Wiedergabe springt die Audiooder Videospur automatisch zurück und wiederholt damit die letzten Worte Ihrer Aufnahme. Die Länge des
Spulintervalls können Sie im Optionsmenü beliebig anpassen (siehe Kapitel Optionsmenü).
3
f4 (Windows) unterstützt alle Audio- und Videoformate, die der Windows Media Player unterstützt. Durch die Installation zusätzlicher, oft kostenfreier Codecs für den
Windows Media Player, können Sie die Zahl der unterstützten Dateiformate fast beliebig erweitern. Eine gute Bezugsquelle für diese Codecs ist die Website der
Computerzeitschrift chip.de. Suchen Sie dort nach Codec-Packs für Windows.
4
Es empfiehlt sich aus Geschwindigkeitsgründen, die abzuspielende Datei auf dem Rechner selbst zu speichern und nicht im Netzwerk oder einem CD/USB-Laufwerk
gespeichert zu haben.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
F4
Play / Pause
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
7
Wiedergabegeschwindigkeit anpassen
Meist ist es sinnvoll, zur Transkription das Tempo der Wiedergabe zu verlangsamen. Einfach ändern mit Alt+ ←→
oder Alt+ ←. So kommen Sie leichter mit dem Tippen hinterher und müssen die Wiedergabe seltener anhalten.
Bei einem Tempo von etwa 75% der Originalgeschwindigkeit hat man meist eine recht gute Arbeitsgrundlage.
Alt + Pfeil
links/rechts
Tempo
anpassen
Selbstverständlich können Sie die Wiedergabe auch beschleunigen. Dies kann zum Beispiel dann praktisch sein,
wenn Sie eine Datei zur Korrektur noch einmal anhören möchten. Angenehmerweise wird die Tonhöhe der
Stimme nicht verändert! 5
Lautstärke anpassen
Alt + Pfeil
hoch/ runter
Passen Sie die Lautstärke der Wiedergabe an durch Alt + ↑/ Alt + ↓
5
Diese Funktion ist für die meisten Dateiformate verfügbar. Sollte dies mit Ihrem Dateiformat nicht möglich sein, wandeln Sie die Datei z.B. um mit der Freeware Switch
von NCH
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
Lautstärke
anpassen
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Tippen direkt in f4
Nun haben Sie die zwei wichtigsten Grundeinstellungen vorgenommen und können loslegen. Sie sollten jetzt
entscheiden, ob Sie direkt in f4 oder lieber in einem Textverarbeitungsprogramm Ihrer Wahl tippen wollen. Wir
empfehlen das Tippen in f4, denn dort werden Absatznummerierungen, Leerzeilen zwischen den Absätzen und
Zeitmarken am Absatzende automatisch eingefügt.
Tippen in anderen Textverarbeitungsprogrammen
Wenn Sie in einem Textprogramm direkt schreiben wollen, kein Problem: f4 bleibt einfach im Hintergrund
geöffnet und Sie steuern die Wiedergabe direkt aus der Textverarbeitung mit der F4 Taste oder einem unserer
USB-Fußschalter. Leider stehen Ihnen dort keine Zeitmarken, alternierende Sprecherwechsel oder andere
Funktionen des f4-Editors zur Verfügung.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
8
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
9
Speichern nicht vergessen!
Bitte sichern Sie regelmäßig Ihren Arbeitsstand über das Diskettensymbol oder das Kürzel Strg+S. Zusätzlich legt
f4 für Sie regelmäßig Sicherungskopien an. (siehe Seite 29)
Fußschalter zum schnelleren Tippen
In f4 können Sie die Wiedergabe mit der Taste F4 steuern oder unsere komfortablen USB-Fußschalter nutzen. Das
spart Zeit. f4 unterstützt die von uns entwickelten Fußschalter science, science II und office6. In der f4pro Version
können Sie auch folgende Fußschalter nutzen: Scythe USB 1,2,3, Olympus RS-28, Olympus RS-31, Philips LFH 2310,
Philips LFH 2330, Grundig 540 USB
6
Eine Übersicht der USB-Fußschalter finden Sie auf www.audiotranskription.de/fussschalter.htm
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
STRG+S
Speichern
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Support
Auf unserer Website finden Sie einige Tutorials, die die Bedienung des Programms erläutern. Zudem können Sie
auf unserer Website auf der f4 Unterseite Nutzerfragen und Antworten nachlesen, sowie selbst neue Fragen
stellen. Kostenfreie Hilfe erhalten Sie per E-Mail unter: support@audiotranskription.de
Methodische Hilfe
Wenn Sie Ihre Transkription für ein wissenschaftliches Forschungsvorhaben erstellen, brauchen Sie transparente
und zitierfähige Regeln, wie Sie das Gehörte in Schriftform übersetzen. Zu den wichtigsten Vorüberlegungen der
wissenschaftlichen Transkription haben wir Ihnen eine kompakte methodische Anleitung erstellt. Unser
„Praxisbuch Transkription“ können Sie kostenfrei als PDF auf unserer Website herunterladen.
www.audiotranskription.de/transkription-praxisbuch
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
10
11
Das Transkriptionsfenster – für schnelles Tippen
Textfenster
Der zentrale Bereich in f4 ist das Transkriptionsfenster. Der Text wird hier besonders groß dargestellt, obgleich
das Transkript in der gängigen Schriftgröße 12 abgespeichert wird. So können Sie viel leichter schreiben, lesen
und inhaltliche Fehler erkennen.7
Den Zoomfaktor können sie leicht mit den Lupen-Buttons, mit Strg und + oder - , oder mit Strg und Rollrad der
Maus ändern. Wenn Sie Text formatieren möchten, markieren Sie einfach eine Passage und ein passendes
Kontextmenü erscheint.
7
Eine Rechtschreibprüfung gibt es in f4 nicht, da diese bei vielen Transkriptionsregelsystemen nicht sinnvoll nutzbar ist. Sollten Sie eine solche benötigen, korrigieren Sie
Ihr Transkript einfach später in Ihrem Textverarbeitungsprogramm.
Textzoom
12
Symbolleiste
Zuoberst sehen Sie die Symbolleiste, in der sich links die wichtigsten Befehle befinden. Alle Symbole verfügen
über eine erklärende Kurzinfo, wenn Sie mit der Maus darüber fahren. Neben gängigen Symbolen wie Öffnen /
Speichern / Rückgängig und Wiederherstellen finden Sie spezielle f4 Funktionen:
„Optionsmenü ein-/ausblenden“
„Vollbildmodus“ und
„Synchromodus“
„Videofenster ein- / ausblenden.
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
13
Synchromodus
Der Synchromodus wird zum Korrekturlesen oder für den ersten Analysedurchgang eines Transkripts verwendet.
Sie können ihn über das Symbol der zwei Pfeile im Kreis ein- und ausschalten. Während des Abspielens rollt der
Synchomodus
Text so automatisch mit der Audiodatei mit – quasi wie ein Teleprompter. Zusätzlich wird die passende Zeile im
Text hervorgehoben.
Damit das reibungslos und flüssig funktioniert, müssen Sie im Text Zeitmarken eingefügt haben. In der Regel
reichen dabei die Zeitmarken am Absatzende, bei langen Absätzen sollten Sie zudem manuell weitere Zeitmarken
(F8) ergänzen. Im Synchromodus selbst können keine neuen Zeitmarken gesetzt werden.
Vollbildmodus
Der Vollbildmodus wird über das entsprechende Icon in der Symbolleiste aktiviert und ermöglicht Ihnen eine
maximal vergrößerte Textansicht für die Transkription. Wenn Sie über zwei Monitore verfügen, können Sie das
Videobild auf dem einen und das Transkriptionsfenster auf dem anderen Monitor darstellen.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
Vollbildmodus
an & aus
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
14
Videofenster
Wenn Sie eine Videodatei geladen haben, wird das Video in einem eigenen Fenster dargestellt. Das Videofenster
lässt sich verschieben, indem Sie mit der Maus auf den oberen Rahmen klicken und bei gedrückter Maustaste
ziehen. Die Größe können Sie ebenso individuell anpassen. Das Videofenster wird immer im Vordergrund
dargestellt, also vor allen anderen geöffneten Programmen. So ist das Videofenster auch noch sichtbar, wenn Sie
zum Beispiel in Word schreiben.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
Videofenster
anzeigen
15
Absatznummerierung
f4 fügt am linken Rand automatisch eine Absatznummerierung ein. Jeder geschriebene Absatz bekommt eine
fortlaufende Zahl (keine Zeilennummer), Leerzeilen erhalten keine Nummerierung. Die Absatznummern werden
nicht mit dem Transkript abgespeichert und sind daher in anderen Textverarbeitungsprogrammen nicht sichtbar8.
In den Analyseprogrammen MAXQDA und Atlas.ti werden sie automatisch angezeigt.
8
Wer auch im Word Absatzzahlen sehen möchte, markiert dort das Transkript und klickt auf das Symbol zur automatischen Nummerierung. Wer Zeilennummern
benötigt, kann das Transkript in der Textverarbeitung öffnen und dort die Funktion „Zeilennummerierung“ einschalten.
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Zeitmarken
Am Ende jedes Absatzes wird eine Zeitmarke angezeigt. Sie wird automatisch eingefügt, wenn Sie die Enter- oder
Return-Taste betätigen. Die Zeitmarke zeigt die aktuelle Stelle in der Mediendatei an. Manuell können Sie über
die Taste F8 auch an jeder anderen Stelle weitere Zeitmarken einfügen.
Klickt man auf eine der Zeitmarken, so wird die Audio- oder Videodatei genau an der passenden Stelle
wiedergegeben. Die Zeitmarken werden zudem von MAXQDA und Atlas.ti erkannt und ermöglichen dort ebenfalls
die zeitspezifische Wiedergabe der Originalquelle. Das ermöglicht Ihnen, sehr rasch auf die Originalquelle
zuzugreifen, um eine Vertiefung / Verifizierung Ihrer Interpretation oder die einfache Kontrolle des Transkripts zu
gewährleisten. Im Kapitel „Optionsmenü“ erläutern wir, wie Sie das Format der Zeitmarken ändern können oder
das automatische Einfügen deaktivieren können.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
16
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Textformatierung
Natürlich können Sie Ihren Text in f4 auch formatieren, wie in üblichen Textverarbeitungsprogrammen.
Markieren Sie hierzu einfach den zu formatierenden Text.
Fett, kursiv, unterstrichen, Textfarbe, Schriftart und -größe stehen Ihnen zur Verfügung. Aufgerufen werden diese
Funktionen auch mit den aus Textprogrammen bekannten Tastenkombinationen. (z.B. Strg+B für „Fett“) Die
passenden Kürzel zur Formatierung haben wir im Kapitel „Tastenkombinationen“ in einer Übersichtstabelle
zusammengefasst.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
17
18
Wellendarstellung
In der Standardansicht sehen Sie unterhalb des Transkripts eine Wellendarstellung Ihrer Audio- oder Videodatei. Sie
gibt Ihnen Auskunft über die Lautstärke des rechten und linken Kanals, zeigt die aktuelle Position und dient der
Navigation in Ihrer Mediendatei.
Die obere Welle visualisiert dabei den aktuell abgespielten Ausschnitt, die untere, kleine Ansicht zeigt die Welle der
Gesamtdatei. Der dunkelgraue Bereich gibt den aktuellen Ausschnitt, die farbige Linie die aktuelle Position an. Rechts
daneben finden Sie die Anzeige der Gesamtlänge und den Zoom Button zum Vergrößern und Verkleinern des
angezeigten Ausschnitts. Beim Öffnen einer Datei benötigt f4 einige Sekunden, um die passende Welle zu errechnen.
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Navigation mit der Wellendarstellung
Zur intuitiven Navigation können Sie einfach Ihre Maus nutzen: Ein Klick auf die obere oder untere Welle genügt, um
eine bestimmte Stelle anzuspringen.
In der unteren Welle können Sie mit gedrückter linker Maustaste den angezeigten Bereich verschieben. Über die
Wellenansicht sind aktuelle Abspielposition sowie vorhandene Sprechpausen und markante Lautstärken gut zu
identifizieren.
Mit gedrückter linker Maustaste können Sie in der oberen Welle einen Bereich markieren, der wiederholt abgespielt
werden soll. Die Anfangs- und Endzeit des markierten Bereichs kann über die Taste F7 in den Text eingefügt werden.
Der Cursor wird dabei direkt dazwischen positioniert. Ideal um zum Beispiel Grobtranskripte anzufertigen, die eine
Art Inhaltsverzeichnis der Aufnahme darstellen, oder um lange Pausen zu markieren.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
19
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Wellenform verschieben
Vielleicht ist es für Sie übersichtlicher, wenn die Welle über dem Text angezeigt wird. Daher können Sie die
Wellendarstellung verschieben und sowohl am unteren als auch am oberen Rand von f4 verankern. Gehen Sie hierzu
mit der Maus auf die Linie oberhalb der „Wellenform“ und ziehen Sie das Wellenfenster mit gedrückter linker
Maustaste an den gewünschten Bildschirmrand.
Wellenform ausblenden
Sollten Sie keine Wellenansicht benötigen, blenden Sie diese durch einen Klick auf den Reiter einfach aus. Über den
gleichen Weg lässt sich die Welle auch wieder einblenden.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
20
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
21
Das Optionsmenü – damit sparen Sie Zeit!
Im Optionsmenü verbergen sich dutzende hilfreicher Zusatzfunktionen, die Sie in der Regel nur selten anzeigen oder
verändern müssen. Daher ist das Optionsmenü in der Standardansicht ausgeblendet. Sie können es entweder über
das Zahnrad-Symbol oder über den Reiter am linken Rand von f4 öffnen. Der Platz für das aktuelle Transkript
reduziert sich dadurch.
Einige Optionen sind beim ersten Öffnen eingeklappt. Durch einen Klick auf die jeweilige Überschrift können Sie die
Optionen ein- und ausklappen, um stets nur die für Sie wichtigen Einstellungen im Blick zu haben. Die Reihenfolge der
Optionen kann übrigens per drag&drop verschoben werden, wodurch häufig benötigte Funktionen besser sichtbar
werden.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
Optionsmenü
aufklappen
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Steuerung
Wiedergabe
In diesem Bereich können Sie die Art der Wiedergabe verändern. Die Abspielgeschwindigkeit lässt sich per Regler
anpassen - ohne dass sich dabei die Tonhöhe ändert. Bei der Transkription bietet sich eine Verlangsamung auf 75%
an, beim Korrekturlesen dagegen eine Beschleunigung auf 150%. Wesentlich für eine flüssige Transkription ist das
automatische Rückspulintervall, wenn Sie die Wiedergabe stoppen. Beim Wiedereinsetzen hören Sie die letzten zwei,
drei Worte noch einmal und bleiben so besser im Schreibfluss.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
22
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
23
Hotkeys
f4 bietet zahlreiche Tastenkombinationen zur schnelleren Bedienung des Programms an.
Im Optionsmenü können Sie alle Tastenkombination in f4 nachschlagen und nachträglich ändern. Dafür klicken Sie
einfach auf eine im Optionsmenü angezeigte Tastenkombination (das Feld wird dann orange angezeigt) und drücken
nun die neue Tastenkombination, die dann automatisch in das Feld eingetragen wird. Hier haben wir eine Übersicht
aller Standard-Tastaturbefehle in f4 zusammengestellt:
Standard-Tastaturbefehle in f4
9
Fett
Schrift kleiner
Wiederholen
Speichern unter
Play/Pause
Lautstärke
Strg+B
Strg+Strg+Y
Strg+Shift+S
F4
Alt + ↑↓
Kursiv
Schrift größer
Rückgängig
Speichern
Zurückspulen
Tempo
Wellenformzeit9
F7
Textbausteine
Strg+I
Strg++
Strg+Z
Strg+S
F3
Alt +
←→
Alt+Zahl
Einfügen der Anfangs- und Endzeit des Bereiches, der gerade in der Wellenform markiert ist.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
Unterstrichen
Suche
Kopieren
Einfügen
Vorspulen
Zeitmarke
Strg+U
Strg+F
Strg+C
Strg+V
F5
F8
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Transkripteinstellungen
In diesem Menüpunkt finden Sie alle Einstellungen für das automatische Einfügen von Texten oder Zeitmarken.
Zeitmarken einstellen
Zeitmarken sind eine wichtige Orientierung in einem Transkript und ermöglichen den schnellen Rückbezug zur
Originalquelle. Sie sind sowohl in f4 als auch in Analyseprogrammen wie MAXQDA oder Atlas.ti anklickbar. Dort
bewirken sie das Abspielen der relevanten Audio- oder Videospur. Beim Speichern in f4 können Sie wählen, ob das
Transkript mit oder ohne Zeitmarken gespeichert werden soll. Im Optionsmenü können Sie durch einfaches
Hakensetzen einstellen, ob die Zeitmarken automatisch am Absatzende, am Absatzanfang oder nur manuell gesetzt
werden. Manuell werden Zeitmarken standardmäßig mit der Taste F8 eingefügt.
Mit einem Klick auf das Zeitmarkenformat können Sie dieses anpassen. Nutzen Sie hierfür die Zeichen „HH“ für
Stunden, „MM“ für Minuten, „SS“ für Sekunden und „m“ für Zehntelsekunden. Als Trennzeichen bzw. Anfangs- und
Endmarkierung Ihrer Zeitmarken können Sie folgende Zeichen nutzen:
, . : ; - _ / ( ) { } [ ] < > #
Nach einer Änderung bietet f4 an, alle bereits vorhandenen Zeitmarken mit vorhergehender Formatierung in das
neue Format zu konvertieren. Wir empfehlen diese Konvertierung, damit Sie stets mit einheitlichen Zeitmarken
arbeiten.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
24
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Nutzung und Umwandlung von fremden Zeitmarken
Sie können in f4 Zeitmarken aus vielen anderen Transkriptionsprogrammen nutzen. Damit diese erkannt werden,
müssen Sie lediglich das Zeitmarkenformat - wie oben beschrieben - auf das jeweils verwendete Format einstellen.
Für Transkripte, die mit Transana erstellt wurden, stellen Sie bitte als Zeitmarkenformat (H:MM:SS.m) ein
Offset10
Mit der Offset-Funktion können Sie den Zeitcode für Zeitmarken verschieben. Der eingestellte Wert wird den
Zeitmarken hinzugezählt, sodass die Marken nicht bei 0, sondern mit dem voreingestellten Wert beginnen.
10
Nur in der f4 pro –Version verfügbar
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
25
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Textbausteine
f4 bietet Ihnen frei definierbare Textbausteine an, die Sie per Tastenkombination in Ihr Transkript einfügen können.
Wiederkehrende Ausdrücke oder Transkriptionszeichen nonverbaler Aspekte des Gesprächs ( @Lachen@, (unv.),
<lachend> etc.) können Sie so direkt mit einer Tastenkombination einfügen. Zum Ändern eines Textbausteins klicken
Sie einfach in das entsprechende Optionsfeld und tragen dort den gewünschten Text bzw. den gewünschten Hotkey
ein.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
26
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Sonderzeichen in Textbausteinen nutzen
Um spezielle Funktionen, wie Absatzwechsel u.ä. im Textbaustein zu nutzen, können Sie an der entsprechenden Stelle
ein Kürzel einfügen:
%para%. für einen Absatzwechsel
%new% für einen Zeilenumbruch
%time% für eine Zeitmarke.
Im oben abgebildeten Beispiel wird im Transkript mit dem entsprechenden Hotkey nicht nur die Kennzeichnung
„unv.“ (=unverständlich), sondern auch automatisch die aktuelle Zeit eingefügt.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
27
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Sets von Textbausteinen speichern.
Oberhalb der Liste der Textbausteine finden Sie eine Sammlung von voreingestellten Texten. Wir liefern einige
gängige Kürzel als Preset mit, die an bekannten Transkriptionssystemen orientiert sind (z.B. Bohnsack, GAT etc.).
Eigene Presets können Sie mit einem Klick auf den Plus-Button hinzufügen. Dadurch wird ein neues, leeres Set
erzeugt. Geben Sie diesem zunächst einen Namen. Anschließend können Sie die Tabelle mit neuen Texten füllen. Das
neue Set erscheint von nun an in der Ausklappliste. Ein Klick auf den Minus-Button löscht das aktuelle Set.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
28
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Automatischer Sprecherwechsel
Mit dem automatischen Sprecherwechsel lassen sich bei jedem neuen Absatz automatisch wechselnde Sprecher
eintragen. Ideal und wirklich zeitsparend ist diese Funktion für Zwei-Personen-Interviews. In den vorgegebenen
Feldern können Sie die entsprechenden Namenskürzel der Gesprächspartner eintragen. Wenn Sie zwischendurch
einen Absatz ohne automatisches Einfügen benötigen, halten Sie die Alt-Taste gedrückt, während Sie Enter drücken.
Sicherungskopien
f4 sorgt sich auch um die Sicherheit Ihrer Daten. Wenn Sie in f4 schreiben, werden regelmäßig Sicherheitskopien Ihrer
Arbeit abgelegt, sodass selbst bei einem Fehler immer aktuelle Arbeitsstände wiederherstellbar sind. Die
Zeitabstände und den Speicherort für die Sicherheitskopien können Sie hier anpassen. 11
11
Standardmäßig wird alle 10 Minuten eine Sicherheitskopie im Ordner C:/Dokumente und Einstellungen/Nutzername/Anwendungsdaten/F4/autosave (Windows XP) oder
C:/Users/Nutzername/AppData/Roaming/F4/autosave (Windows 7) abgelegt. Löschen Sie in regelmäßigen Abständen nicht mehr benötigte Sicherheitskopien. Sollten Sie in
diesem Ordner keine Zugriffsrechte haben, ändern Sie das Verzeichnis in f4 bitte vor Beginn Ihrer Arbeit ab!
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
29
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
30
Speichern
Die Speicherung eines Transkripts erfolgt in f4 standardmäßig im Rich-Text-Format (RTF). Das ist ein allgemeingültiges
Grundformat für formatierte Inhalte und kann von allen relevanten Textverarbeitungsprogrammen oder von
qualitativer Analysesoftware direkt geöffnet werden. Diese RTF-Datei enthält das geschriebene Transkript samt
eingefügten Zeitmarken. Falls Sie diese nicht benötigen, können Sie die Zeitmarken in den Optionen ausschalten oder
einfach beim Speichern „ohne Zeitmarken abspeichern“ auswählen. Bitte öffnen Sie das gleiche Transkript nie
gleichzeitig in f4 und in einem anderen Textverarbeitungsprogramm.
Neben RTF können Sie das Transkript auch als TXT (reiner Text ohne Formatierungen) speichern
Export
Als zusätzliche Speicherformate stehen ihnen auch auch „srt“ und „xml“ zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass beim
Speichern in diese Formate das Transkript anschließend nicht mehr in f4 bearbeitet werden kann. Legen Sie daher
über die Funktion „Speichern unter“ stets eine Kopie im RTF-Format an.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
Speichern unter
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Transkript bei computergestützter Analyse nutzen
MAXQDA und Atlas.ti sind zentrale Programme, die qualitativ Forschenden bei der anstehenden Analysearbeit helfen.
Wir zeigen Ihnen exemplarisch, wie Sie Ihre f4 Transkripte mit Zeitmarken in MAXQDA nutzen können.
Mit den Zeitmarken ist es einfach möglich, beim Codieren Ihres Materials durch einen Klick die entsprechende Stelle
im Audio- oder Videomaterial abzuspielen. So können Sie beispielsweise direkt nachhören, wie eine Aussage betont
wurde oder ob das Transkript die Passage auch angemessen wiedergibt. Das ist gerade bei strittigen oder zentralen
Stellen von besonderer Bedeutung, da es die Qualität Ihrer Einschätzungen verbessert.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
31
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Import in MAXQDA
Ab MAXQDA 2010 ist es möglich, f4 Transkripte mit Ihren Audio- und Videodateien in das Dokumentensystem zu
integrieren. Im Fenster „Liste der Dokumente“ werden diese Text-/Multimedia-Dateien mit einem gesonderten Icon
kenntlich gemacht. Importieren Sie hierzu einfach Ihr f4 Transkript (RTF-Datei). Sie werden nun sofort gefragt, wo sich
die dazu passende Mediendatei befindet12. Durch die eigenständige Pfadangabe wird es möglich, dass verschiedene
Benutzer dieselbe Multimediadatei nutzen, auch wenn Sie sie an verschiedenen Orten gespeichert haben.
Wiedergabe in MAXQDA aktivieren
Damit beim Anklicken eines Absatzes dieser auch abgespielt wird, müssen Sie den MAXQDA Media-Player öffnen.
Klicken Sie dazu in der oberen Menüleiste im Punkt „Symbolleisten“ den Mediaplayer an. Die Player-Leiste wird in der
Symbolleiste platziert: Von dort aus können Sie die Leiste nun beliebig verschieben. Um die Wiedergabebereitschaft
zu aktivieren, klicken Sie auf das kleine Fahnensymbol in der neuen Symbolleiste. Im Dokument-Browser erscheint
daraufhin neben dem transkribierten Text eine neue Spalte, die zur Visualisierung der Zeitmarken dient.
12
Falls nicht, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den importierten Text, wählen „Eigenschaften“ und geben dort an, wo sich die zum Transkript passende Audio- oder
Videodatei auf Ihrem Rechner befindet.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
32
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Abspielen in MAXQDA
Sie können durch Klicken auf eine Zeitmarke direkt zur entsprechenden Stelle der Mediendatei springen. An genau
dieser Stelle wird dann mit dem Abspielen begonnen. Eine Audiodatei hören Sie also umgehend, nachdem Sie das
Tonsymbol eines Absatzes angeklickt haben. Das Abspielen von Videodateien erfolgt auf die gleiche Weise wie bei
Audiodateien. Um ein Video gleichzeitig zu sehen, muss der Video-Player geöffnet werden; dies erledigen Sie mit dem
Button ‚Video-Fenster‘. Praktisch: Beim Abspielen färbt sich die Zeitmarken-Spalte links vom Text blau und wenn Sie
das ‚Sync-Icon‘ betätigen, werden sogar die jeweils entsprechenden Textstellen während des Abspielens blau
eingefärbt. Um eine Liste all Ihrer Zeitmarken zu erhalten, klicken Sie auf das Icon ‚Übersicht Zeitmarken‘. Sie können
in dieser Übersicht für jeden Zeitabschnitt zwischen zwei Zeitmarken einen Kommentar eintragen. Bitte beachten Sie,
dass Audio- und auch Videodateien grundsätzlich nicht in die MAXQDA Projektdatei integriert, sondern von externen
Speicherorten (z.B. einem Ordner auf Ihrer Festplatte) eingelesen werden. Damit soll die Größe des Projekts gering
gehalten werden, um Mobilität und Geschwindigkeit der Projektumgebung zu gewährleisten. Sie haben die
Möglichkeit, den externen Speicherort global festzulegen, um Ihr Projekt einheitlich organisieren zu können. Wie das
funktioniert, erfahren Sie im Online-Tutorial von MAXQDA auf www.maxqda.de im Kapitel A, Abschnitt
„Optionsmenü“.
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
33
Schnellstart – in 5 Minuten kann es losgehen
Hinweis für Administratoren:
Silent Installation
Sowohl die Installation als auch die Aktivierung von f4 kann ohne Nutzerabfrage ausgeführt werden.
Für die Silent-Installation nutzen Sie den Paramter S für Silent und Parameter D zur Angabe des Zielpfades. z.B.:
C:\[Pfad zu f4]\f4_installer.exe /S /D=C:\Programme\f42012
Unbeaufsichtigte Deinstallation ist über den gleichen Parameter möglich. z.B.:
C:\[Pfad zu f4]\uninstall.exe /S
Für die nötige Aktivierung der Lizenz führen Sie bitte f4 nach der Installation einmalig mit dem Parameter s und der
entsprechenden Seriennummer aus. z.B.: (“12345xyz” bitte durch Ihre Seriennummer ersetzten.)
C:\[Pfad zu f4]\f4.exe /s=12345xyz
Die Aktivierung über einen Proxyserver starten Sie bitte über den Parameter p. z.B.
C:\[Pfad zu f4]\f4.exe /p=127.0.0.1:8080
audiotranskription.de - Benutzerhandbuch f4 - ab Version 5.10.x - Stand November 2012
34
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 446 KB
Tags
1/--Seiten
melden