close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

einricHtungsanleitung So SchlieSSen Sie ihr entertain - Telekom

EinbettenHerunterladen
Einrichtungsanleitung
So schliessen Sie Ihr
Entertain Sat Paket an
Inhaltsverzeichnis
3
Sind Sie bereits Kunde?
4
Wichtige Vorbereitungen
6
Speedport Router anschließen
10
Speedport Router für Internet und Telefonie einrichten
14
Media Receiver anschließen
16
Satelliten Installations-Assistent
18
Entertain Sat startet
20
Tipps und Infos
22
Hilfe
23
Kontakt
2
Sind Sie bereits Kunde?
Dann beachten Sie ­bitte folgende
wichtige ­Informationen:
Sie haben Ihren Telekom Anschluss geändert?
Überprüfen Sie unbedingt die Verkabelung
Ihrer Geräte anhand der Übersicht ab Seite 6/7,
bevor Sie Ihren Speedport Router einrichten
und den Media Receiver anschließen.
Nutzen Sie bereits ­bestimmte Leistungs­
merkmale und Telefonie-Einstellungen?
Alle für Ihren bisherigen Anschluss durchgeführten
Konfigurationen im Kundencenter (Festnetz, Internet, TV) unter „Telefonie-Einstellungen“ g­ ehen
mit dem Wechsel zum Entertain Sat Anschluss
verloren.
Notieren Sie sich bitte die Einstellungen, die
Sie übernehmen möchten. Loggen Sie sich
hierzu im Kundencenter ein unter
www.telekom.de/kundencenter im Bereich
„Festnetz“ > „Telefonie-Einstellungen vornehmen“.
Direkt nach der Anschlussumstellung können
Sie die Einstellungen im Kundencenter auf dem
gleichen Weg neu einrichten.
3
Wichtige Vorbereitungen
Bitte beachten Sie:
 Entertain Sat funktioniert erst vollständig, wenn der Anschluss auf
Entertain Sat umgestellt ist. Den genauen Bereitstellungstermin mit
Uhrzeit finden Sie in Ihrer Auftragsbestätigung.
 Schließen Sie Ihren Media Receiver 500 Sat nicht vor dem
­Bereitstellungstermin an und beachten Sie die Hinweise in dieser
Einrichtungsanleitung.
 Planen Sie für den Anschluss des Speedport Routers und des
Media Receivers sowie für die Einrichtung genügend Zeit ein.
 Sie benötigen Ihre persönlichen Zugangsdaten, die Sie in den
­Einrichtungsunterlagen finden oder die Ihnen b­ ereits vorliegen.
Falls nicht, helfen wir Ihnen gern unter der kostenfreien Hotline
0800 33 01000 rund um die Uhr weiter. Bitte halten Sie dazu Ihre
Auftrags­bestätigung oder eine Rechnung bereit.
4
Anschluss bestimmen
Je nach gebuchter Anschlussart (Standard oder Universal) wird der
­Speedport Router unterschied­lich verkabelt.
Welche Anschlussart haben Sie ­gebucht?
Standard-Anschluss (analog)
 mit einer Rufnummer
 und einer Leitung
(bitte einmal umblättern zu Seite 6/7)
oder Universal-Anschluss (ISDN)
 mit drei Rufnummern
 und zwei Leitungen
(bitte zweimal umblättern zu Seite 8/9)
Sie haben einen ISDN-NTBA erhalten oder bereits installiert.
Infos zur Satellitenanlage
­bereithalten
Bitte beantworten Sie die nebenstehenden Fragen zu Ihrer digitalen
Satelliten­anlage1.
Die Antworten auf diese Fragen können Sie beim Vermieter erhalten
oder in der Anleitung Ihrer Satellitenanlage nachschlagen.
Hinweis: Zu den Funktionen Ihres neuen Media Receivers gehört der
gleich­zeitige Empfang von mehreren Kanälen, z. B. wenn Sie parallel eine
Sendung aufnehmen und eine andere ansehen wollen. Dazu muss Ihre
­digitale Satellitenanlage über eine Doppelverkabelung bzw. mindestens
­einen Twin-LNB verfügen oder den Einkabelstandard nach CENELEC EN
50494 unterstützen. Eine Verkabelung ohne diese Eigenschaften ist möglich, aber die Funktion gleichzeitiges Empfangen, z. B. wenn Sie parallel
eine Sendung aufnehmen und eine andere ­anschauen, wird nicht unterstützt.
Wie lang ist Ihr Satellitenkabel zwischen Satellitenanlage
und Media Receiver?
kürzer als 60 Meter
länger als 60 Meter
Ist Ihre Satellitenanlage mit ein oder zwei Satellitenkabeln an
Ihrem ­Media Receiver angeschlossen?
ein Satellitenkabel
zwei Satellitenkabel
Unterstützt Ihre Satellitenanlage den Einkabelstandard nach
CENELEC EN 50494?
ja
nein
Unterstützt Ihre Satellitenanlage die DiSEqC-Funktion?
ja
nein
Wenn ja, welche Teilnehmer-Fre­
quenzen belegen Sie?
1
Auf welche/welchen Satelliten ist
Ihre Satellitenanlage ausgerichtet?
Satellitenanlage ist nicht im Lieferumfang enthalten.
5
Speedport Router anschliessen
Für Standard-Anschluss
(analog)
Bitte beachten Sie:
 Wenn Sie bereits ein Telefon ange­
schlossen haben, müssen Sie dieses
­zuerst von der Telefondose trennen.
 Sie müssen die Verkabelung und Einrichtung unmittelbar nacheinander durch­
führen, damit eine automatische Einrichtung möglich ist.
 Sie benötigen nur die hier abgebildeten
Kabel.
 Berücksichtigen Sie außerdem die Sicher­
heits­hinweise in der Bedienungsanleitung
Ihres Speedport Routers.
6
1 S
chließen Sie das Splitter-Kabel (schwarz)
an die Telefondose (mittlere Buchse:
oder „F“) und den Splitter (Buchse „Amt“) an.
Haben Sie mehrere Telefondosen in Ihrem
Haushalt, schließen Sie den Splitter an die
Haupttelefondose (erste TAE) an. Fragen Sie
ggf. bei Ihrem Hausbesitzer oder Vermieter
nach, welches die Haupttelefondose ist.
2 S
chließen Sie das Telefonkabel (grüne Ste­
cker) an den Splitter (Buchse oder )
und den Speedport Router (grüne Buchse:
) an.
3 S
chließen Sie das DSL-Kabel für Standard/­
Universal (grau) an den ­Splitter (Buchse
„DSL“) und den Speedport Router (graue
Buchse: „DSL“) an.
4 F alls Sie ein Telefon, ein Faxgerät und/oder
einen Anrufbeantworter haben, schließen Sie
das Gerät/die Geräte an die entsprechende(n)
Buchse(n) des Speedport Routers (Telefonbuchsen „1“ und/oder „2“ bzw. / ) an.
Überprüfen Sie die Funktion Ihres Telefons,
indem Sie den Hörer abnehmen.
5 S
chließen Sie das Netzwerkkabel (gelbe
Stecker) an den Speedport Router (Buchse
„LAN“ oder „LAN 1“) und den Computer
) an.
(Buchse „LAN“
6 S
chließen Sie das Netzteil an den S
­ peedport
Router und die Steckdose an. Der Speedport Router wird nun für die Einrichtung vorbereitet. Je nach Gerätemodell blinkt die
Leuchtanzeige „Bitte warten!“, es leuchtet
„Update“ oder es blinken alle Anzeigen
nacheinander von links nach rechts, bis der
Vorgang abgeschlossen ist.
7 S
chalten Sie Ihren Computer bitte ein oder
starten Sie ihn neu, bevor Sie fortfahren.
Wichtig: Schließen Sie Ihren Media Receiver
erst an, wenn Sie den Speedport Router erfolgreich eingerichtet haben.
Das Anschluss-Schema für
­einen Speedport Router bei
­einem Standard-­Anschluss
­(analog) finden Sie auf der
nächsten Seite.
Die Verkabelung des Speedport Routers
ist abgeschlossen. Blättern Sie weiter zum
Kapitel „Speedport Router für Internet und
Telefonie einrichten“.
Achtung! Trennen Sie den Speedport Router für
vier Minuten nicht von der Steckdose, von der
Telefon­dose und vom Splitter. Eine Unterbrechung
kann das Gerät beschädigen!
7
Für Universal-Anschluss
(ISDN)
Bitte beachten Sie:
 Wenn Sie bereits ein Telefon ange­
schlossen haben, müssen Sie dieses
­zuerst von der Telefondose trennen.
 Sie müssen die Verkabelung und Einrichtung unmittelbar nacheinander durch­
führen, damit eine automatische Einrichtung möglich ist.
 Sie benötigen nur die hier abgebildeten
Kabel.
 Berücksichtigen Sie außerdem die Sicher­
heits­hinweise in der Bedienungsanleitung
Ihres Speedport Routers.
8
Neukunden: Sie haben neu einen Universal-­
Anschluss (ISDN) gebucht:
1 S
chließen Sie das Telefonkabel (schwarz)
an den Splitter (mittlere Buchse: oder )
und den ISDN-NTBA (linke Buchse) an.
Bestehende Kunden: Sie nutzen bereits ­einen
Universal-Anschluss (ISDN):
1 B
evor Sie mit der neuen Verkabelung beginnen, ziehen Sie das bestehende Telefon­kabel
(schwarz), das die Telefondose und den
ISDN-NTBA verbindet, aus der Telefondose
und stecken Sie es am Splitter (mittlere
Buchse: oder ) wieder ein.
Hinweis: Den NTBA müssen Sie nicht mit dem
Stromnetz verbinden.
2 S
chließen Sie das Splitter-Kabel (schwarz)
an die Telefondose (mittlere Buchse:
oder „F“) und den Splitter (Buchse „Amt“) an.
Haben Sie mehrere Telefondosen in Ihrem
Haushalt, schließen Sie den Splitter an die
Haupttelefondose (erste TAE) an. Fragen Sie
ggf. bei Ihrem Hausbesitzer oder Vermieter
nach, welches die Haupttelefondose ist.
3 S
chließen Sie das DSL-Kabel für Standard/
Universal (grau) an den Splitter (Buchse
„DSL“) und den Speedport Router (graue
Buchse: „DSL“) an.
4 S
chließen Sie das Telefonkabel (grüne
­Stecker) an den ISDN-NTBA (eine der beiden rechten Buchsen: „ISDN“) und den
Speedport Router (grüne Buchse: ) an.
5a F alls Sie ein Telefon, ein Faxgerät und/oder
einen Anrufbeantworter haben, schließen
Sie das Gerät/die Geräte an die ent­
sprechende(n) Buchse(n) des Speedport
Routers (Telefonbuchsen „1“ und/oder „2“
bzw. / ) an.
5b B
ei Speedport Routern der 900er-Serie können Sie ISDN-Telefone an die Buchse „intern
ISDN“ oder „S0 -int“ (schwarz) anschließen.
Überprüfen Sie die Funktion Ihres Telefons,
indem Sie den Hörer abnehmen.
6 S
chließen Sie das Netzwerkkabel (gelbe
Stecker) an den Speedport Router (Buchse
„LAN“ oder „LAN 1“) und den Computer
) an.
(Buchse „LAN“
7 S
chließen Sie das Netzteil an den S
­ peedport
Router und die Steckdose an. Der Speedport Router wird nun für die Einrichtung vorbereitet. Je nach Gerätemodell blinkt die
Leuchtanzeige „Bitte warten!“, es leuchtet
„Update“ oder es blinken alle Anzeigen
nacheinander von links nach rechts, bis der
Vorgang abgeschlossen ist.
Achtung! Trennen Sie den Speedport Router für
vier Minuten nicht von der Steckdose, von der
Telefon­dose und vom Splitter. Eine Unterbrechung
kann das Gerät beschädigen!
Das Anschluss-Schema für
­einen Speedport Router bei
­einem Universal-­Anschluss
(ISDN) finden Sie auf der
nächsten Seite.
8 S
chalten Sie Ihren Computer bitte ein oder
starten Sie ihn neu, bevor Sie fortfahren.
Wichtig: Schließen Sie Ihren Media Receiver
erst an, wenn Sie den Speedport Router
erfolgreich eingerichtet haben.
Die Verkabelung des Speedport Routers
ist abgeschlossen. Blättern Sie weiter zum
Kapitel „Speedport Router für Internet und
Telefonie einrichten“.
9
Speedport Router für Internet und Telefonie
einrichten
Bitte beachten Sie:
Bereitstellungstermin?
In der Auftragsbestätigung für Ihren neuen
Anschluss finden Sie den Bereitstellungstermin.
Erst ab diesem Tag können Sie Ihren neuen
Anschluss einrichten.
Verkabelung?
Stellen Sie sicher, dass die Verkabelung Ihrer
Geräte dieser Einrichtungsanleitung entspricht.
Zur Einrichtung des Speedport
Routers wählen Sie bitte aus
folgenden ­Möglichkeiten aus:
Automatische Konfiguration (empfohlen)
(siehe rechts)
oder Assistent des Speedport Routers
manuelle Konfiguration
(siehe Seite 12/13)
Automatische
Konfiguration
(EMPFOHLEN)
Bitte beachten Sie:
 Ihr Speedport Router benötigt nach der
Verkabelung 4 Minuten, bis er bereit zur
weiteren Konfi­guration ist.
 Schalten Sie Ihren Computer ein oder
starten Sie ihn neu.
 Ihre persönlichen Zugangsdaten finden
Sie in den Einrichtungsunterlagen oder
sie liegen Ihnen bereits vor. Falls nicht,
helfen wir Ihnen gern unter der kosten­
freien ­Hotline 0800 33 01000 weiter.
10
1 W
eb-Portal aufrufen
Starten Sie den Internet Explorer. (Empfohlen! Mit anderen Internet-Browsern kann
es zu Verzögerungen kommen.) Sie müssen
­dafür nicht online sein. Das Web-Portal zur
automatischen Konfiguration wird automatisch
aufgerufen. Dies kann bis zu eine Minute
dauern.
Sollte die Seite nicht erscheinen oder sollte in
­Ihrem Speedport Router bereits eine InternetVerbindung eingerichtet sein, geben Sie in
das Adressfeld www.telekom.de/einrichten
ein und bestätigen Sie mit der Eingabe-/
Enter-Taste.
2 Z
ugangsdaten eingeben
Folgen Sie den Anweisungen auf der Webseite, um Ihren Speedport Router automatisch
konfigurieren zu lassen.
Halten Sie dazu Ihre Zugangsnummer
(vormals T-Online Nummer) und Ihr per­
sönliches Kennwort bereit.
Falls Sie sich bereits eine E-Mail-Adresse
­@t-online.de und das zugehörige Passwort
eingerichtet haben, so können Sie auch
­diese Daten in die Eingabefelder eintragen.
3 V
erbindung überprüfen
Geben Sie jetzt die Adresse www.telekom.de
in das Adressfeld ein, um Ihre Internet-Verbindung zu überprüfen. An Ihrem Speedport
Router leuchtet die Anzeige „Online“ auf.
Fertig! Die Konfiguration des Speedport
Routers ist abgeschlossen. Blättern
Sie weiter zum ­Kapitel „Media Receiver
anschließen“ auf Seite 14/15.
Warten Sie, bis die automatische Konfi­
guration erfolgreich abgeschlossen ist.
Hinweis: Falls die Webseite auch dann nicht
g­ eladen wird, starten Sie den Browser neu
oder folgen Sie dem Abschnitt „Assistent des
Speedport Routers“ auf Seite 12/13.
11
Individuelle ­Einstellungen
­gewünscht?
ISDN-Telefone an einem ­Speedport W 921V angeschlossen?
Im Konfigurationsprogramm des Speedport
­Routers können Sie weitere Einstellungen vornehmen, zum Beispiel:
 Ihren Telefonen unterschiedliche Rufnummern
zuordnen
 WLAN-Einstellungen ändern und ein persön­
liches Passwort vergeben
Falls Sie ISDN-Telefone an einem Speedport
W 921V angeschlossen haben, richten Sie zusätzlich die für das jeweilige Telefon gewünschte
Rufnummer (MSN) in dem Telefon ein. Bitte
schauen Sie dazu in die Bedienungsanleitung
des jeweiligen Telefons.
Wie Sie das Konfigurationsprogramm aufrufen,
erfahren Sie auf Seite 13 in den Schritten 1
und 2 .
Assistent des
­Speedport Routers
(manuelle Konfiguration)
Bitte beachten Sie:
 Ihr Speedport Router benötigt nach der
Verkabelung 4 Minuten, bis er bereit zur
weiteren Konfi­guration ist.
 Ihre persönlichen Zugangsdaten finden
Sie in den Einrichtungsunterlagen oder
sie liegen Ihnen bereits vor. Falls nicht,
helfen wir Ihnen gern unter der kosten­
freien Hotline 0800 33 01000 weiter.
 Ihre Rufnummern finden Sie in der
Auftrags­bestätigung, die Ihnen separat
zugegangen ist.
12
1 A
ssistent des Speedport Routers aufrufen
Geben Sie Folgendes in die Adressleiste
­Ihres Internet-Browsers ein:
http://speedport.ip (ohne www)
http://192.168.2.1 (alternativ)
2 G
erätepasswort eintragen
Bei Speedport Routern finden Sie das
Geräte­passwort auf dem Typenschild auf der
Rückseite des Geräts. Geben Sie das Passwort ein und bestätigen Sie mit „OK“.
3 A
ssistent starten
Je nach Router-Modell startet der Assistent
von selbst (Speedport W 921V) oder Sie
wählen im Menü „Assistent“ den Menüpunkt
„Schritt für Schritt“. Sie werden durch die
Einrichtung des Internet-Zugangs und der
wichtigsten Einstellungen geführt.
Anschließend können Sie bei Bedarf über
das Menü weitere Einstellungen vornehmen
oder über „Beenden“ oder „Logout“ die
Einrichtung abschließen.
ISDN-Telefone an einem ­Speedport W 921V angeschlossen?
Falls Sie ISDN-Telefone an einem Speedport
W 921V angeschlossen haben, richten Sie zusätzlich die für das jeweilige Telefon gewünschte
Rufnummer (MSN) in dem Telefon ein. Bitte
schauen Sie dazu in die Bedienungsanleitung
des jeweiligen Telefons.
Typenschild mit Gerätepasswort
Deutsche Telekom
Speedport
Mat.-Nr.: 123456789
Konfiguration über Internet-Browser: . . . . . . . . . . . https://speedport.ip
Gerätepasswort: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1234ab
WLAN-Name (SSID): . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . WLAN-123456
WLAN-Schlüssel (WPA/WPA2): . . . . . . . . . . . . . . . ABC12345678
Serien-Nummer: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12345678xyz
Kundenservice-Hotline: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0800 330 1000
Nur mit Original Steckernetzgerät für Speedport verwenden!
Fertig! Die Konfiguration des Speedport
Routers ist abgeschlossen. Blättern
Sie weiter zum ­Kapitel „Media Receiver
anschließen“ auf Seite 14/15.
intern ISDN
13
Media Receiver anschliessen
Bitte beachten Sie:
Bereitstellungstermin?
Beginnen Sie mit dem Anschließen des Media
Receivers erst, wenn Sie den Speedport Router
erfolgreich eingerichtet haben.
Internet-Verbindung?
Sie benötigen eine Internet-Verbindung, um
Entertain Sat einrichten und nutzen zu können.
Welche Anschlussmöglichkeiten
haben Sie?
1 V
erbinden Sie den Media Receiver mit dem
Speedport Router. Stecken Sie dazu das
LAN-Netzwerkkabel in den Media Receiver
(LAN-Buchse ) und in den Speedport
Router (LAN-Buchse ).
Kabel
Die beste Verbindung, wenn Telefonanschluss
und Fernseher sich im gleichen Raum befinden
oder einfach über Kabel zu verbinden sind.
Möchten Sie eine Verbindung über WLAN
oder das Stromnetz herstellen, verbinden Sie
jetzt bitte entweder die WLAN-Bridge1 oder die
Powerline-Bridge1 mit dem Media Receiver
und dem Speedport Router. Bitte folgen Sie
dazu der Bedienungsanleitung der WLANBridge oder der Powerline-Bridge.
WLAN
Kabellos über Funk per WLAN-Bridge1, wenn der
Telefonanschluss sich in einem anderen Raum/
Stockwerk befindet als der Fernseher und eine
Verbindung via Kabel zu aufwendig wäre.
2 V
erbinden Sie den Media Receiver mit Ihrem
Fernseher.
Stromnetz
Die Vernetzung über das Stromnetz per Power­
line-Bridge1, wenn der Telefonanschluss sich in
einem anderen Raum/Stockwerk befindet als
der Fernseher und Sie keine Funkverbindung
wünschen oder das Funksignal gestört ist.
14
1
WLAN-Bridge und Powerline-Bridge sind separat zu kaufen.
Wenn Ihr Fernseher hochauflösendes Fernsehen (HDTV) unterstützt, stecken Sie das
HDMI-Kabel in den Media Receiver (Buchse
) und in Ihren Fernseher
­(Buchse
).
Wenn Ihr Fernseher kein hochauflösendes
Fernsehen (HDTV) unterstützt, dann stecken
Sie das SCART-Kabel in den Media Receiver
(„SCART out“-Buchse
) und in Ihren
Fernseher.
3 V
erbinden Sie den Media Receiver mit Ihrer
digitalen Satellitenanlage. Schrauben Sie
das Satellitenkabel in den Media Receiver
(Satellite input LNB1 ) und in Ihre Satelli­
tenanlage.
Optional: Hat Ihre digitale Satellitenanlage
eine Doppelverkabelung oder einen Multischalter, dann schrauben Sie ein weiteres
Satellitenkabel (nicht im Lieferumfang enthalten) in den Media Receiver (Satellite
­Input LNB2 ) und in Ihre Satellitenanlage.
4 S
chließen Sie das Netzkabel an den Media
Receiver (Power ) und an eine Steckdose
an.
5 S
chalten Sie den Media Receiver über den
Netzschalter (Power ) ein. Anschließend
schalten Sie Ihren Fernseher ein.
6 W
ählen Sie mit der Fernbedienung Ihres
Fernsehers den richtigen Eingangskanal
aus (z. B. über die AV-, Input- oder SourceTaste). Ob Sie den richtigen Kanal gewählt
haben, sehen Sie am Startbildschirm von
­Entertain Sat.
Fertig! Es kann einige Minuten dauern,
bis der Startbildschirm erscheint. Die
­Verkabelung des Media Receivers ist
dann abgeschlossen. Weiter im Kapitel
„Satelliten Installations-Assistent“.
Hinweis: Ein alternativer Fernsehanschluss
über S-Video oder das Anschließen Ihrer
Hi-Fi-Anlage ist möglich. Folgen Sie dazu
bitte den Hinweisen in der Bedienungs­
anleitung Ihres Media Receivers.
Das Anschluss-Schema finden
Sie auf der nächsten Seite.
15
Satelliten Installations-Assistent
Zur Konfiguration Ihres Media Receivers werden
Sie nun an Ihrem Fernsehbildschirm von einem
Assistenten unterstützt, der zusammen mit Ihnen
Schritt für Schritt Ihre digitale Satellitenanlage
einrichtet.
Tipp: Über die -Taste auf Ihrer Fernbedienung
können Sie bei jedem Installationsschritt eine
unterstützende Hilfe aufrufen.
16
Sobald der Assistent beendet ist, wird Entertain
Sat automatisch starten. Sie können anschließend auswählen: Möchten Sie zur Programmübersicht, zum Hauptmenü oder TV-Favoriten
anlegen?
Fertig! Blättern Sie bitte weiter zum
nächsten ­Kapitel „Entertain Sat startet“.
17
Entertain Sat startet
Alles fertig! Sie haben jetzt alle Geräte
erfolgreich verkabelt und eingerichtet.
Fernbedienung
Menü-Taste
In der Entertain Sat Bedienungsanleitung finden
Sie eine Übersicht der Fernbedienung.
Mit der Menü-Taste auf der Fernbedienung ­rufen
Sie das Entertain Sat Hauptmenü auf.
Weitere Erklärungen finden Sie in der
­Entertain Sat Bedienungsanleitung und
über die Hilfe-Taste auf Ihrer Fernbedienung.
Tipp: Übrigens, mit der Fernbedienung von Entertain Sat ­können Sie
auch Ihren Fernseher steuern.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit
Entertain Sat sowie beim Telefonieren und
Surfen im Internet.
Abb. ähnlich.
18
EPG-Taste
Bedienungsanleitung
Mit der EPG-Taste rufen Sie die 14-tägige
­elektronische Programmübersicht auf.
Darin erklären wir das Entertain Sat Menü und zu­ anager.
sätzliche Funktionen wie den Programm M
kinderleicht fÜr gross und klein
ihre entertain sat
bedienungsanleitung
Hinweis: Die Senderaktualisierungen werden
automatisch vorgenommen, um Ihnen immer die
aktuellsten Kanäle Ihres ausgewählten Satelliten
zur Verfügung zu stellen.
19
Tipps und Infos
Sichere Passwörter
Hilfe Assistent
SprachBox
Vergeben Sie persönliche und sichere Passwörter
insbesondere als Gerätepasswort des Speedport
Routers, für den Internet-Zugang und für WLAN,
um noch besser geschützt zu sein. Für die Änderung der Passwörter finden Sie Hinweise in der
Bedienungsanleitung Ihres Speedport Routers.
Der Hilfe Assistent bietet Ihnen eine schnelle und
einfache Möglichkeit, Probleme mit Ihrem InternetZugang eigenständig und ohne umfassendes
technisches Wissen zu lösen.
Die SprachBox ist Ihr kostenfreier Anrufbeantworter im Netz der Telekom. Sie wird mit Bereitstellung Ihres Anschlusses automatisch eingeschaltet. Sie nimmt Ihre Anrufe entgegen, wenn
Sie mal nicht erreichbar sind, und meldet sich
per Anruf bei Ihnen.
Kostenloser Download unter
www.telekom.de/hilfe-assistent
Tipp: Mit der SprachBox Pro App erhalten Sie
neue Sprachnachrichten und Faxe direkt auf
Ihr Smartphone und/oder Tablet.
Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.telekom.de/sprachbox
20
Jetzt perfekt starten
Richten Sie Ihre E-Mail-Adresse ein oder konfigurieren Sie Ihre SprachBox und TelefonieEinstellungen. Erfahren Sie, wie Sie Kundencenter,
Mediencenter und Favoriten optimal nutzen.
Informieren Sie sich über Ihre Online-Rechnung
oder unsere Sicherheits-Services.
Dies und mehr zu den Inklusiv- und ServiceLeistungen für Ihren Telekom Anschluss erfahren
Sie unter www.telekom.de/jetzt-perfekt-starten
21
Hilfe
Bei Problemen mit der Einrichtung oder im
Betrieb führen Sie einen oder mehrere der
folgenden Schritte aus:
1. Computer neu starten
Starten Sie als ersten Schritt Ihren Computer,
mit dem Sie die Einrichtung durchführen
möchten, neu.
2. Speedport Router neu starten
Ziehen Sie das Netzteil Ihres Speedport Routers
aus der Steckdose, warten Sie kurz und stecken
Sie es wieder ein. Starten Sie dann die Konfiguration erneut, falls Sie diese noch nicht durchführen konnten.
3. DSL-Hilfe-App für Smartphones verwenden
Die App für iOS oder Android unterstützt Sie
bei der Einrichtung oder Fehlerbehebung und
hilft Ihnen, Internet-Probleme selbst zu lösen.
4. Handbuch oder Service-DVD benutzen
Hilfestellung leistet die gedruckte Kurzanleitung
Ihres Speedport Routers. Das ausführliche digitale
Handbuch finden Sie auf der Service-DVD oder
online unter www.telekom.de/hilfe im Bereich
„Downloads“.
5. Werkszustand wiederherstellen
Setzen Sie Ihren Speedport Router durch einen
Reset auf die Werkseinstellungen zurück. Führen
Sie danach die Konfiguration erneut durch.
Für einen Reset drücken Sie mit einem spitzen
Gegenstand für drei Sekunden in die mit „Reset“
bezeichnete Öffnung des Speedport Routers.
22
6. Überprüfen Sie die Verkabelung Ihres
Media Receivers
Beachten Sie bitte, dass immer eine InternetVerbindung für die Einrichtung und auch die
Nutzung von Entertain Sat bestehen muss.
Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter der
kostenfreien Hotline 0800 33 01000 rund um
die Uhr.
Kontakt
Fragen zur Einrichtung Web-Portal
und Hilfe bei technischen ­„Hilfe & ­Service“
Problemen
Unter www.telekom.de/hilfe finden Sie alle H
­ ilfen
Gern helfen wir Ihnen rund um die Uhr unter der
Hotline 0800 33 01000 weiter. Das Stichwort für
Ihren Anruf lautet: „Router/Router-Konfiguration“.
Halten Sie bitte folgende Informationen für
­Ihren Berater bereit:
 Welcher Speedport Router wird verwendet
(Typen­bezeichnung, z. B. W 723V)?
 Welches Betriebssystem verwenden Sie
(z. B. Windows® XP, Windows® Vista™ oder
­Windows® 7)?
 Ist der Speedport Router per WLAN oder
mit dem Netzwerkkabel am Computer angeschlossen?
 Wissen Sie, mit welcher Firmware-Version der
Speedport Router arbeitet?
und Services der Telekom für Festnetz und Mobil­
funk, so z. B. neben Anleitungen sowie Handbuchund Software-Downloads auch Hilfe bei Fehlerbehebungen und Störungsmeldungen. Und Sie
gelangen auf diesem Weg auch zu unserem
­Service-Forum.
23
Telekom Deutschland GmbH
53262 Bonn
Stand 01/2014 | Änderungen und Irrtum vorbehalten | Papier chlorfrei gebleicht | Vch | Mat.-Nr. 02030020
Herausgeber:
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 125 KB
Tags
1/--Seiten
melden