close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FBF-260 G203012 Datenblatt - SCHRANER Rosin

EinbettenHerunterladen
Feuerwehr - Bedienfeld FBF-260
mit ÜE Ansteuerung
nach DIN 14661
VdS-Nr: G 203012
Bedienungsanleitung
Montage und Installation
Inhalt
Inhalt
1.
Anzeige und Bedienelemente ...................................................................................... 2
1.1.
1.2.
2.
Beschreibung der Symbole .......................................................................................... 2
Beschreibung der Anzeige und Bedienelemente ......................................................... 3
Leiterplatten Layout...................................................................................................... 4
2.1.
3.
Beschreibung der SW Funktionen ............................................................................... 4
ÜE Ansteuerung........................................................................................................... 5
3.1.
3.2.
3.3.
4.
ÜE Ansteuerung vom FBF ........................................................................................... 5
Simulation des ÜE-Abschlusswiderstandes................................................................. 5
ÜE Ansteuerung von der BMZ ..................................................................................... 5
Allgemeines.................................................................................................................. 6
5.
Funktion ....................................................................................................................... 6
6.
Hinweise zur Projektierung .......................................................................................... 6
7.
Montageanleitung......................................................................................................... 6
8.
Anschluss und Inbetriebnahme.................................................................................... 6
9.
Funktionsprüfung ......................................................................................................... 6
10.
Instandhaltung.............................................................................................................. 6
11.
Technische Daten ........................................................................................................ 7
12.
Montagehilfe................................................................................................................. 8
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
Technische Daten
1.
FBF-260
Anzeige und Bedienelemente
Feuerwehr-Bedienfeld
Feld 1
Bedienfeld
in Betrieb
ÜE
ausgelöst
Feld 2
Feld 3
Löschanlage
ausgelöst
BrandfallSteuerungen
ab
Feld 4
Feld 5
Akustische
Signale ab
BMZ
rückstellen
Feld 6
Feld 7
ÜE Nr.
ÜE ab
Feld 8
prüfen
Feld zur handschriftlichen
Eintragung der
ÜE-Nr.
mit wasserfestem Stift
1.1.
Symbol
Beschreibung der Symbole
Funktion
LED Anzeige
die LED-Anzeige wird von der BMZ angesteuert, und zeigt den Zustand an, wie er von der BMZ ausgelöst
wurde
Druckknopftaster nichtrastend
durch einmaliges betätigen wird die jeweils beschriftete Funktion an der BMZ ausgelöst
Druckknopftaster nichtrastend mit Schutzklappe gegen unbeabsichtigtes Berühren
Funktion wie oben
Druckknopftaster nichtrastend mit LED Anzeige
Funktion wie oben
die LED-Anzeige wird vom FBF oder der BMZ angesteuert, und zeigt den Zustand an, wie er vom FBF
ausgelöst wurde
Druckknopftaster rastend mit LED Anzeige
durch die erste Betätigung wird die jeweils beschriftete Funktion an der BMZ ausgelöst
durch die zweite Betätigung wird die jeweils beschriftete Funktion an der BMZ zurückgenommen
die LED-Anzeige wird vom FBF angesteuert, und zeigt den Zustand an, wie er vom FBF ausgelöst wurde
Seite 2 von 8
© Schraner GmbH
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
FBF-260
1.2.
Technische Daten
Beschreibung der Anzeige und Bedienelemente
Feld Symbol
1
Bedienfeld
in Betrieb
Beschreibung
Anzeige
- leuchtet wenn FBF betriebsbereit ist
LED grün
2
ÜE
ausgelöst
LED rot
3
Löschanlage
ausgelöst
Anzeige
-leuchtet wenn die ÜE von der BMZ ausgelöst wurde.
durch:
-Brandalarm der BMZ
-Prüfen der ÜE mit „ÜE prüfen“
Anzeige
- leuchtet wenn Löschanlage von der BMZ ausgelöst wurde
LED rot
4
BrandfallSteuerungen
ab
LED gelb
5
Akustische
Signale ab
LED gelb
6
BMZ
rückstellen
LED rot
7
ÜE ab
LED gelb
8
ÜE Nr.
prüfen
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
Anzeige
- Leuchtet wenn die Brandfallsteuerungen von der BMZ abgeschalten wurden
Anzeige im Bedienelement
- leuchtet zusätzlich wenn die Abschaltung der Brandfallsteuerungen am FBF mit
„Brandfallsteuerungen ab“ ausgelöst wurde
- die Ansteuerung kann FBF intern oder von der BMZ erfolgen (SW9)
Betätigung des Bedienelements
- führt zur Abschaltung der Brandfallsteuerungen durch die BMZ.
- die Funktion kann als Öffner oder Schließer (SW6) zur BMZ geschalten werden
- funktioniert nicht wenn sich die BMZ im Alarmzustand befindet (Anzeige „BMZ rückstellen“
darf nicht leuchten).
Anzeige
- leuchtet wenn die Akustischen Signale von der BMZ abgeschalten wurden
Anzeige im Bedienelement
- leuchtet zusätzlich wenn die Abschaltung der Akustischen Signale am FBF mit
„akustische Signale ab“ ausgelöst wurde
- die Ansteuerung kann FBF intern oder von der BMZ erfolgen (SW7)
Betätigung des Bedienelements
- führt zur Abschaltung der Akustischen Signale durch die BMZ
- die Funktion kann als Impuls– oder Dauersignal (SW5) zur BMZ geschalten werden
Anzeige mit Timer
- leuchtet mindestens15 Minuten wenn die BMZ einen Alarm ausgelöst hat
- Die Anzeige erlischt:
- mit dieser Zeit wenn die BMZ wieder in Ruhe ist
- nach dieser Zeit wenn die BMZ in Ruhe gesetzt wird
- vor dieser Zeit wenn die BMZ vom FBF aus mit Bedienteil „BMZ rücksetzen“
zurückgestellt wird
- die Timerfunktion kann aus dem FBF oder der BMZ erfolgen (SW4)
Betätigung des Bedienelements
- führt zur Rückstellung der BMZ die Anzeige „BMZ rückstellen“ erlischt sofort
Anzeige
- leuchtet wenn die ÜE von der BMZ abgeschalten wurde
Anzeige im Bedienelement
- leuchtet zusätzlich wenn die Abschaltung der ÜE am FBF mit „ÜE ab“ ausgelöst wurde
- die Ansteuerung kann FBF intern oder von der BMZ erfolgen (SW8)
Betätigung des Bedienelements
- führt zur Abschaltung der ÜE durch die BMZ und zu einer Verriegelung des
Bedienelementes „ÜE prüfen“
Betätigung des Bedienelements
- führt zu einer Prüfung der ÜE durch die BMZ (Anzeige „ÜE ausgelöst“ muss aufleuchten)
- funktioniert nicht wenn die ÜE abgeschalten ist (Bedienteil „ÜE ab“ darf nicht betätigt
sein).
© Schraner GmbH
Seite 3 von 8
Technische Daten
LED in Bedienteilen
BFS ab
SW 9
FBF
BMZ
Akustik ab
UE ab
SW 8
FBF
BMZ
SW 7
FBF
BMZ
ak. Signale ab
BFS ab
SW 6
Öffner
SW 5
Schalter
Taster
Funktion
Schließer
Timer LED BMZ Rü.
Bedienteile
+Ub
BMZ
SW 3
SW 4
0V
SW 2
0V
Bedienfeld
in Betrieb
FBF
LED Bezugspot.
LED Ansteuerpot.
SW 1
0V
+Ub
SW10
0V
+Ub
Schraner GmbH
FBF 260 V3d
LED UE Ausgelöst
Leiterplatten Layout
+Ub
2.
FBF-260
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
ÜE
ausgelöst
12
13
14
15
16
Löschanlage
ausgelöst
BFS ab
Akustische
Signale ab
BMZ
rückstellen
ÜE ab
ÜE Nr.
prüfen
Bezeichnung
Auslösung
von
- -------------------0V
- -------------------+Ub
- LED -------------LA ausgelöst
- LED -------------ak. Sig. ab
- LED -------------ÜE ab
- Schalter --------ÜE ab
- LED -------------UE ab
- Tast./Schal. ---akustische Sig. ab
- LED -------------ak. Sig. ab
- LED -------------ÜE ausgelöst
- LED -------------BFS ab
- LED -------------BMZ rücksetzen
- Taster-----------ÜE Nr. prüfen
- Taster-----------BMZ rücksetzen
- Schalter --------BFS ab
- LED -------------BFS ab
BMZ
BMZ
FBF
FBF
BMZ
FBF
- --------------------BMZ-A
- --------------------BMZ-B
- --------------------ÜE-A
- --------------------ÜE-B
R36
R35
2.1.
Beschreibung der SW Funktionen
SW1
LED Bezugspotential für alle LED´s außer „ÜE ausgelöst“
SW2
LED Ansteuerpotential für die interne Ansteuerung der LED`s in den Bedienteilen
SW3
Ausgangspotential der Bedienteile
SW4
15 minütige Timerfunktion der LED „BMZ rückstellen“ vom FBF (intern) oder von der BMZ (extern)
SW5
Bedienteil „Akustische Signale ab“ als „Schalter“ (Dauersignal für die BMZ) oder „Taster“ (Impulssignal für die
BMZ)
SW6
Bedienteil “Brandfallsteuerungen ab” als „Schließer“ oder „Öffner“
SW7
Ansteuerung der LED im Bedienteil „Akustische Signale ab“ vom FBF(intern) oder von der BMZ(extern)
SW8
Ansteuerung der LED im Bedienteil „ÜE ab“ vom FBF(intern) oder von der BMZ(extern)
SW9
Ansteuerung der LED im Bedienteil „BFS ab“ vom FBF(intern) oder von der BMZ(extern)
SW10
LED Bezugspotential für „ÜE ausgelöst“
Für die Anschaltung an eine bestimmte BMZ konfiguriert der Hersteller das FBF vor und stellt eine detaillierte
Anschaltung zu Verfügung!
Seite 4 von 8
© Schraner GmbH
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
FBF-260
3.
Technische Daten
ÜE Ansteuerung
3.1.
ÜE Ansteuerung vom FBF
Anschaltung der Übertragungseinrichtung über das FBF an die BMZ. Die Zustände „ÜE prüfen“ und „ÜE ab“ schaltet das
FBF. Dazu schaltet das FBF intern die Widerstände R35 und R36 an die BMZ (zur Simulation des ÜE
Abschlusswiderstandes an der BMZ).
Für eine 10% Anpassung der Simulationswiderstände R35 und R36 an den ÜE-Abschlusswiderstand werden diese
Bauseitig entfernt und/oder ausgerauscht.
ÜE Rückmeldung
ÜE-R
ÜE-A
Feuerwehrbedienfeld (FBF)
BMZ-A
ÜE-A
.
ÜE-A
ÜE-B
BMZ-B
.
ÜE-B
BMZ
ÜE-B
+24V
Übertragungseinrichtung (ÜE)
R35 / R36
200-1kΩ 0V
*
(10)
SW10
LED ÜE – ausgelößt
0V Signal
+Ub Signal
*Wenn die BMZ nicht über einen UE-ausgelöst Ausgang für das FBF verfügt wird die ÜE Rückmeldung direkt an das FBF
geschalten.
3.2.
Simulation des ÜE-Abschlusswiderstandes
Verwendete
Wert
Leistung Bemerkung
Widerstände
R35 und R36
360 Ω
4W
nur R35
560 Ω
2W
R36 entfernen
nur R36
1 kΩ
2W
R35 entfernen
R35 und R36 ersetzt
200 Ω bis 300 Ω 3W
ab 300 Ω
2W
3.3.
ÜE Ansteuerung von der BMZ
Anschaltung der Übertragungseinrichtung direkt an die BMZ. Die BMZ stellt alle LED Ansteuerungen und Bedienteileingänge
für das FBF zu Verfügung.
ÜE Rückmeldung
ÜE-R
ÜE-A
ÜE-A
ÜE-B
ÜE-B
BMZ
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
© Schraner GmbH
Übertragungseinrichtung (ÜE)
Seite 5 von 8
Technische Daten
FBF-260
4. Allgemeines
Das Feuerwehr-Bedienfeld (FBF) ist eine Zusatzeinrichtung für Brandmeldezentralen (BMZ). Es entspricht der DIN 14661 :
2001-08
Das Gehäuse wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Der Schließzylinder wird in Absprache mit der regionalen
Feuerwehr beschafft.
5. Funktion
Auf dem FBF sind die wesentlichen Anzeige- und Bedienelemente der Brandmeldezentrale wiederholt. Dadurch kann die
gesamte Alarmbehandlung durch die Feuerwehr ausschließlich über das FBF erfolgen. Eine detaillierte Einweisung der
Feuerwehr in die Bedienung der Brandmeldezentrale ist somit nicht erforderlich.
6. Hinweise zur Projektierung
Das Anbringen des FBF muß in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.
Dabei sind folgende Punkte der DIN 14661 zu beachten:
Das FBF ist:
- im selben Raum in unmittelbarer Nähe der BMZ zu montieren
- in einer Höhe von 1600 +100/-200 mm (gemessen zwischen Mitte FBF und Fußboden) zu montieren,
am besten direkt über der Übertragungseinrichtung (ÜE)
- gut sichtbar und bedienbar sowie frei zugänglich anzubringen,
- gegebenenfalls durch ein Hinweisschild zu kennzeichnen und so zu beleuchten, daß die Beschriftung einwandfrei lesbar
ist; ist eine Sicherheitsbeleuchtung vorhanden, muß auch diese das FBF beleuchten.
7. Montageanleitung
Das Feuerwehr-Bedienfeld ist am vorgesehenen Ort an der Wand zu befestigen.
Montagehöhe
: 1600 +100/-200 mm (gemessen zwischen Mitte FBF und Fußboden) zu montieren,
Montagematerial : 4 Dübel mit 6mm Durchmesser und 4 Holzschrauben 4 x 40 mm
8. Anschluss und Inbetriebnahme
Für die Anschaltung an eine bestimmte BMZ konfiguriert der Hersteller das FBF vor und stellt eine detaillierte Anschaltung
zu Verfügung!
Das Verbindungskabel BMZ Ù FBF ist als abgeschirmte, paarweise verdrillte Leitung auszuführen (10 x 2 x 0,8).
Das Verbindungskabel ca. 35cm in das FBF-Gehäuse durch die rückseitige Kabeleinführungen einführt und abisolieren.
Die gesamten Kabeladern an den T–förmigen Ausstanzungen der Kabeldurchführung zugentlasten.
Die Kabeladern ca. 10mm abisoliert und gemäß dem der Brandmelderzentrale (BMZ) entsprechenden Anschaltplan
angeklemmt.
9. Funktionsprüfung
Alle angeschlossenen Anzeigeelemente sind entsprechend ihrer Zuordnung im zusammenwirken mit der BMZ zu
überprüfen.
Alle angeschlossenen Bedienelemente sind entsprechend Ihrer Funktion im zusammenwirken mit der BMZ zu überprüfen.
10. Instandhaltung
Im Zuge der Vierteljährlichen Inspektion der Brandmeldezentrale (BMZ), ist auch das FBF zu prüfen.
Seite 6 von 8
© Schraner GmbH
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
FBF-260
Technische Daten
11. Technische Daten
B
Feuerwehr-Bedienfeld
Bedienfeld
in Betrieb
Löschanlage
ausgelöst
Akustische
Signale ab
H
ÜE
ausgelöst
BrandfallSteuerungen
ab
BMZ
rückstellen
ÜE Nr.
ÜE ab
prüfen
T
Legende
Feuerwehr – Bedienfeld (FBF)
VdS-Zulassung
Montagemöglichkeit
Scharniere
Türöffnungswinkel
Verschluss
Gehäusematerial
Lackierung
Schutzart
Umgebungstemperatur
Lagertemperatur
Nennspannung
Betriebsspannung
Ruhe Stromaufnahme
max. Betiebstromaufnahme
Stromaufnahme Eingang ÜE ab
Stromaufnahme Eingang BMZ rück
Stromaufnahme pro Eingang
Taster- bzw. Schalterbelastung
Gewicht
Abmessungen B / H / T in mm
Unterputzrahmen
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
Type 260 Version 3 nach DIN 14661 : 2001-08
G 203012
Aufputz
außenliegend
ca. 200°
Kastenschloss für bauseitigen Feuerwehr-Halbprofilzylinder
(DIN 18252)
Stahlblech (St1203) 1,5mm
RAL 7032 (grau)
IP 40
273 K bis 323 K (0°C bis 50°C)
263 K bis 333 K (-10°C bis 60°C)
DC 12V bis 24V
DC 10V bis 28V
15mA bei 12V (Î0,2W)
20mA bei 24V (Î0,5W)
140mA bei 12V (Î1,7W)
220mA bei 24V (Î5,3W)
9mA bei 12V (Î0,1W)
24mA bei 24V (Î0,6W)
14mA bei 12V (Î0,2W)
31mA bei 24V (Î0,8W)
5mA bei 12V (Î0,06W)
12mA bei 24V (Î0,3W)
Imax. : 120mA
Umax. : 60V
Pmax. : 10W
ca. 2,5kg
250* / 180* / 60*
*Die Fronttür steht umlaufend ca. 2,5mm über
*Die Tiefe der Fronttür beträgt 5mm
optional erhältlich
© Schraner GmbH
Seite 7 von 8
12. Montagehilfe
7
250
147
180
213
Bemaßung der Befestigungslöcher
im FBF Gehäuse
SCHRANER GmbH
Weinstr. 45
D-91058 Erlangen
Tel. 09131 / 75 46 7-28
Fax 09131 / 75 46 7-15
www.schraner.de
E-Mail support@schraner.de
TD-FBF-260-UEE-V3-i2
© Irrtümer und technische Änderungen Vorbehalten
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
30
Dateigröße
137 KB
Tags
1/--Seiten
melden