close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DLS Lighting Clippo Wand- oder Deckenstrahler

EinbettenHerunterladen
Nürnberg, 7.10.2014
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
die erste komplette Schulwoche mit dem Probelauf des Stundenplans ist gelaufen und
Ihre Kinder haben sich hoffentlich wieder in den Schulalltag eingefunden.
Im Folgenden erhalten Sie nun aktuelle Informationen über Sprechstunden, Ferienordnung und schulfreie Tage, Klassenelternsprecher und Elternbeirat und andere wichtige
das Schuljahr betreffende Dinge.
Heben Sie diese Seiten gut auf, damit Sie immer informiert sind!
1.Unterrichtsbetrieb
Ihr Kind erhielt den Klassenstundenplan für das laufende Schuljahr. Die Unterrichtszeiten
sind darin festgelegt. Sollten sich Veränderungen ergeben, werden Sie spätestens am
Vortag davon unterrichtet.
Vom Stundenplan abweichende Unterrichtszeiten werden Ihnen im Hausaufgabenheft,
Postheft etc. durch den Klassenlehrer Ihres Kindes mitgeteilt. Bitte unterschreiben Sie den
Eintrag, damit wir von Ihrer Kenntnisnahme informiert sind. Sollte die Unterschrift nicht
vorliegen, wird Ihr Kind in der Schule bis zum stundenplanmäßigen Unterrichtsschluss
beaufsichtigt. Hort und Mittagsbetreuung werden von uns benachrichtigt. Die Mittagsbetreuungskinder/Hortkinder der 1. Klassen werden zu Unterrichtsschluss an der Schule
abgeholt, voraussichtlich bis Weihnachten. Änderungen werden Ihnen rechtzeitig mitgeteilt.
2. Wöchentliche Sprechstunden der Lehrkräfte
Nutzen Sie bitte die Gelegenheit der wöchentlichen Sprechstunde. Hier können Sie in
Ruhe, anders als bei den Elternsprechtagen, über Ihr Kind sprechen und die Fragen klären, die für Sie von Interesse sind. Die beiden Elternsprechtage pro Schuljahr sind vor allem für die Erziehungsberechtigten gedacht, die keine Möglichkeit haben, in die wöchentliche Sprechstunde zu kommen. Melden Sie sich bitte rechtzeitig zur Sprechstunde an.
Dies kann über eine kurze Notiz geschehen, die Sie der Lehrkraft über Ihr Kind zukommen lassen. So ist sichergestellt, dass genügend Zeit für das Gespräch zur Verfügung ist
und keine unnötigen Wartezeiten entstehen. In dringenden Fällen kann die Anmeldung
entfallen.
Falls Sie ein Gespräch mit der Schulleitung wünschen, so vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin unter der Telefonnummer 0911/9507968.
Klasse/FL
Fr. Schöniger
Fr. Schramm
Fr. Hahn
Fr. Esche-Werner
Fr. Imhof-Kormann
Fr. Hartmann
Fr. Diallo
Fr. Federl-Kuhlmann
Fr. Buschbacher
Fr. Böhner
Fr. Ostermeier
Fr. Köhler
Fr. Kostka
Fr. Feurer
Fr. Kranich
Fr. Hirschmann
Fr. Siedentop
Fr. Breier
Fr. Routschka
Fr. Hirschfelder, Pfrin.
Fr. Hessenauer
1a
1b
1c
2a
2b
2c
3a
3b
3c
4a
4b
4c
SL/LOK
LOK
LOK
WTG
WTG
WTG
kath. Rel.
ev. Rel
ev. Rel
Tag
Freitag
Montag
Donnerstag
Montag
Montag
Montag
Montag
Freitag
Donnerstag
Montag
Dienstag
Donnerstag
Dienstag
Mittwoch
Montag
Dienstag
Dienstag
n.V.
n.V.
n.V.
n.V.
Zeit
Ort
10.30 – 11.15
11.30 – 12.15
09.45 – 10.30
13.15 – 14.00
12.15 – 13.00
09.45 – 10.30
09.45 – 10.30
08.00 – 08.45
08.45 – 09.30
11.30 – 12.15
08.45 – 09.30
09.45 – 10.30
09.45 – 10.30
09.45 – 10.30
08.45 – 09.30
13.00 – 13.45
10.30 – 11.15
3.03
2.04
2.01
2.07
3.08
E1
E2
1.08
E1
E2
E1
3.04
1.09/SL
E1
2.03
1.04
1.04
3. Ferienordnung 2014/15:
erster Ferientag
27.10.2014
24.12.2014
16.02.2015
30.03.2015
25.05.2015
03.08.2015
Herbst/Allerheiligen
Weihnachten
Winter/Fasching
Ostern
Pfingsten
Sommer
letzter Ferientag
31.10.2014
05.01.2015
20.02.2015
10.04.2015
05.06.2015
14.09.2015
 In Bayern gibt es keine „beweglichen Ferientage“ mehr; d.h. es können keine schulfreien
Tage für die eigene Schule festgelegt werden, die dann an anderen Tagen eingeholt
werden.
 Eine wichtige Information zum Thema „Unterrichtsbefreiung“ vor oder nach den
Ferien:
Aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass eine Beurlaubung oder Befreiung vom
Unterricht vor oder nach den Ferien mit der Begründung „kein späterer bzw. früherer Flug
möglich, keine passende Rückkehrmöglichkeit, Familienfeier etc.“ nur noch mit entsprechenden Nachweisen genehmigt werden kann. Bei unerlaubtem Fernbleiben vom Unterricht muss nach Art. 119 (1) BayEUG ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.
4. Unterrichtsfreie Tage/Feiertage:
19.11.2014
01.05.2015
14.05.2015
Buß- und Bettag
Maifeiertag
Christi Himmelfahrt
5. Klassenelternsprecher und Elternbeiräte 2014/15
Klasse
1a*
1b*
1c*
2a
2b*
2c
3a**
3b*
3c*
4a
4b*
4c*
Telefon
Name
Kronenberg, Natalie
Roth, Anne
Link, Christian
Merkel, Markus
Pfeiffer, Sabine
Wagner, Sabine
Rückert, Susanne
Kinnebrock, Silke
Seiffert, Katrin
Weiss Claudia
Hodapp, Heike
Wintruff, Meike
Gürler, Tansu
Albayrak, Aylin
Bomhoff, Peter
Brettschneider, Ulrike
Leuner, Kathrin
Jensen, Michael
Buhl, Katja
Albrecht, Ulrike
Krause, Sabine
Melzer, Heike
Grebenar, Daniela
Wintruff, Meike
503902
27471623
2497764
0171/2418336
503712
4315354
46233007
92386026
3689448
7539996
Vorsitzende des Elternbeirats:
Frau Natalie Kronenberg
Herr Peter Bomhoff
* = Mitglied des
Elternbeirats.
3948711
95338185 od. 3001980
0176/49265256
1321285
9506230
5979963
5703611
2878785
50 25 19
40 36 36
5404267
3942205
3948711
Ihnen allen vielen Dank für die Bereitschaft, an den Belangen der Schule mitzuwirken!
6. Schulanschrift/Schulleitung/Sekretariat:
Grundschule Laufamholz
Moritzbergstraße 21
90482 Nürnberg
Tel.: 0911- 9507968
Fax: 0911 - 9507969
Email: GS.Laufamholz@online.de
Rektorin:
Konrektorin:
Verw.-angestellte:
Hausmeister:
Gisela Kostka
Sabine Federl-Kuhlmann
Gisela Gottschalk
Stephan Dippold
7. Zuständiger Beratungslehrer/zuständige Schulpsychologin
Für Schullaufbahnberatung bzw. Problemfragen nehmen Sie bitte zunächst Kontakt zu
den Klassenlehrkräften auf. Frau Feurer und Frau Diallo stehen Ihnen als Beratungslehrerinnen an der Schule zur Verfügung, Herr Noller als Schulpsychologe. Sollten weitere Beratungsstellen benötigt werden, erfragen Sie diese bitte bei den Lehrkräften, den Beratungslehrerinnen oder bei der Schulleitung.
8. Zwischenzeugnisse
Wie Sie der Presse entnehmen konnten, besteht die Möglichkeit, die Zwischenzeugnisse
durch „Lerngespräche“ zu ersetzen. Anstelle der Zwischenzeugnisse soll in den Wochen
vor dem Zeugnis ein Gespräch zwischen Kind, Lehrkraft und Eltern stattfinden, das Lernentwicklung und Leistungsstand würdigt. Eine gemeinsame Zielvereinbarung kann die
Weiterentwicklung des Kindes in der Schule unterstützen. Anstelle des Zwischenzeugnisses würde Ihr Kind dann ein Protokoll des Gesprächs erhalten.
Da die Einführung solcher Lerngespräche gründlicher und überlegter Vorbereitung bedarf
und viele Details noch genaue Klärung voraussetzen, hat sich das Kollegium für das
Schuljahr 2014/15 nochmals für die Erstellung von Zwischenzeugnissen entschieden.
9. Motto der fünf letzten Schuljahre „Sei fit – mach mit“
Voll in Form - täglich bewegen - gesund essen - leichter lernen:
Auch in diesem Jahr soll das vor fünf Jahren begonnene Projekt weitergeführt werden.
Die bewegte Pause wird stattfinden, soweit es das Wetter erlaubt. Unterstützt wird das
Projekt durch die EU-geförderte Schulfruchtlieferung. Dadurch können die Kinder einmal
wöchentlich gemeinsam Gemüse und Obst in der Pause genießen.
Jeden Dienstag in der 1. Pause gibt es ein mit Hilfe der Kinder in der AG zubereitetes
Pausenfrühstück zum Preis von 50 ct.
10. Bücherei:
Unsere Bücherei wird von den Schülern gerne genutzt. Die Öffnungszeiten sind an der
Eingangstüre der Schule ausgehängt. Die Schüler können wieder regelmäßig klassenweise ausleihen.
11. Villa Kunterbuch - „Lesefreude – Lesefreunde“ auch in diesem Schuljahr
Im Oktober 2014 werden unsere Lesewerkstatt und unser Computerraum fünf Jahre alt.
Den Geburtstag wollen wir mit einer Projektwoche vom 20.10.2014 bis 24.10.2014
feiern. Jede Klasse liest eine Ganzschrift und für die Eltern gibt es eine Überraschung:
„Lesen aus dem Schuhkarton umgedreht“
Die Kinder basteln in ihrer Klasse einen Schuhkarton und präsentieren den Eltern ihre
Geschichte. In der Anlage finden Sie die Einladung.
12. Lesen aus dem Schuhkarton:
Information und Termine liegen bei – s. Anlage „Lesen aus dem Schuhkarton“
13. Meldung Arbeitsgemeinschaften:
Über die Arbeitsgemeinschaften wurden Sie in einem „Anmeldeblatt“ informiert. Beginn
und Einzelheiten zum Ablauf – falls notwendig- werden den teilnehmenden Kindern rechtzeitig mitgeteilt.
14. Parksituation vor der Schule:
Jeden Morgen und nach Unterrichtsschluss ergeben sich für unsere Schülerinnen und
Schüler unübersichtliche und gefährliche Verkehrssituationen, weil einzelne Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, diese im unmittelbaren Nahbereich der Schule
aus- bzw. einsteigen lassen. An der Schule selbst besteht absolutes Haltverbot! Wir weisen darauf hin, dass das Halten in den Parkbuchten, z. B. im Bereich der Sparkasse, wesentlich weniger gefährlich ist und dass durch ein solches Verhalten (wie es viele Eltern
praktizieren) die Sicherheit der Kinder erheblich erhöht wird. Möglich ist es auch, die Kinder in der Winner Zeile auf Höhe des Feuerwehrhauses aussteigen zu lassen, so dass sie
durch das kleine Gässchen (Offenhauser Weg) ungefährdet zur Schule gelangen können.
Zusammen mit dem Elternbeirat bitten wir dringend darum, diesen Hinweis zu beachten!
Unser Verkehrsprojekt hat zu einer erheblichen Verbesserung der Situation geführt.
Wir bitten Sie, weiter zur Sicherheit der Kinder verantwortungsvoll zu handeln.
15. Kopiergeld/WTG-Geld:
Das jährliche Papiergeld/Kopiergeld in Höhe von 12,00 € fällig. Geeignetes Übungsmaterial wird durch kopierte Arbeitshilfen zur Verfügung gestellt.
Geben Sie bitte den Betrag Ihrem Kind in einem mit Namen und Zweck versehenen Umschlag mit in die Schule (Abgabe bei der Klassenlehrkraft).
Für den Unterricht in WTG wird Materialgeld für die 1. Klassen in Höhe von 5,00 €, für
die Klassen 2 - 4 in Höhe von 10,00 € erhoben.
In einigen Klassen wurde das Kopiergeld/Materialgeld bereits eingesammelt. Sollte dies
noch nicht erfolgt sein, bitte ich Sie, das Geld Ihrem Kind in einem Umschlag (Name,
Klasse, Zweck) mitzugeben.
16. Schulkleidung:
Vor einigen Jahren wurde an unserer Schule (wie an vielen anderen Schulen auch) im Elternbeirat und im Kollegium das Thema „Schulkleidung“ diskutiert. Im Zusammenhang mit
dieser Diskussion entstand eine attraktive Kollektion von T-Shirts, Polohemden und
Sweatshirts, die den „Moritzdrachen“ und den Schriftzug „Grundschule Laufamholz“ als
Logo unserer Schule tragen. Sie können Musterstücke dieser Oberteile im Sekretariat unserer Schule ansehen und für Ihr Kind bestellen, wenn Sie dies möchten. Das Tragen der
Schulkleidung geschieht auf freiwilliger Basis!
Die Preise:
T-Shirt
Polohemd
Sweatshirt
5.- Euro
10.- Euro
10.- Euro
Bestellungen werden im Sekretariat gegen Vorkasse und unter Angabe von Größe und
Farbe (hellblau, dunkelblau) entgegengenommen.
17. Probearbeiten 4. Klasse seit Schuljahr 2010/11:
Die Probearbeiten in Mathematik, Deutsch und Heimat-Sachunterricht müssen 1 Woche
vor dem Termin den Schülern mitgeteilt werden.
4 Wochen sind von Proben in den Übertrittsfächern freizuhalten. Diese 4 Wochen sind
auf die Zeit bis zum Übertritt zu verteilen und sind Ihnen bereits bekannt.
In dieser Zeit dürfen in anderen Fächern Proben geschrieben werden.
Nachzuschreibende Proben sind ebenfalls 1 Woche vorher anzukündigen.
Ausnahme:
Fehlt der Schüler nur an dem Probentag, kann am nächsten Tag die Arbeit nachgeholt
werden.
Probearbeiten sollen nicht nur auswendig Gelerntes abfragen. Auch Anwendungs- und
Übertragungswissen ist abzufragen.
Aus aktuellem Anlass eine Bitte an die Eltern:
Gestalten Sie die „Probentage“ nicht zu Problemtagen – die letzte Woche zeigte,
dass einige Kinder nicht mehr spielen können und nur noch üben müssen.
Viele unserer Viertklässler halten zu hohem Druck nicht stand.
Regelmäßige Erledigung der Hausaufgaben und kleine Zusatzübungen reichen bei
aufmerksamer Mitarbeit im Unterricht aus, den Unterrichtsstoff zu bewältigen.
18. Sponsorenlauf:
In Absprache mit dem Elternbeirat soll in diesem Jahr wieder ein „Sponsorenlauf“ stattfinden. Termin ist der 26. März 2015. Wofür die Kinder laufen, soll in der nächsten EBSitzung diskutiert werden. Detailinformationen erhalten Sie rechtzeitig.
19. Fotograph:
Auf Wunsch vieler Eltern werden in diesem Schuljahr schon zu Beginn Klassenfotos
gemacht. Termin: 16. Oktober 2014 (hoffentlich bei Sonne!)
20. Schulweghelferinnen:
Frau Peters wird auch in diesem Jahr den Fußgängerüberweg Happurger Straße für die
Kinder absichern, täglich morgens und mittags Di. und Mi. um 11.15 Uhr, Mo., Do. und Fr.
um 12.15 Uhr. Frau Setzer wird nur mittags das Überqueren der Happurger Straße vor
der Mittagsbetreuung beaufsichtigen. Vielen Dank für dieses Engagement!
21. Zugang Schule:
Mit der Außensanierung der Schule wurde eine Schließanlage in die Eingangstüren der
Schule eingebaut. Die Schule steht nicht mehr offen. Wer in die Schule möchte, muss läuten. An den Nachmittagen ist es nicht mehr möglich, Sportkleidung für Aktivitäten im
Sportverein aus der Schule zu holen oder vergessene Hefte/Bücher nachträglich zu bekommen. Sportsachen müssen also am Vormittag mitgenommen werden oder es ist doppelte Sportkleidung erforderlich.
22. Termine:
16.10.2014
Fotograph
20. – 24.10.2014
Projektwoche „Lesen“
23.10.2014
17.30 Uhr: Kinder lesen aus dem Schuhkarton
19.11.2014
Buß- und Bettag - unterrichtsfrei
02.12.2014
19.00 Uhr: Infoabend „Weiterführende Schulen“ - 4. Klassen
05.12.2014
08.12.2014
23.12.2014
Lesen aus dem Schuhkarton
1. Elternsprechabend
Weihnachtsfeier in St. Otto
23.01.2015
Leistungsstandsberichte 4. Klassen
26.01.2015
Elternbeiratssitzung
10.02.2015
19.00 Uhr: Infoabend „Schulneulinge“ - kommende 1. Klassen
13.02.2015
Zwischenzeugnisse 1. - 3. Klassen
13.02.2015
Lesen aus dem Schuhkarton
19.03.2015
Schuleinschreibung
26.03.2015
Sponsorenlauf
16.04.2015
2. Elternsprechabend
21.04.2015
04.05.2015
Lesen aus dem Schuhkarton
Orientierungsarbeiten 2/DEU 2. Klassen
Vergleichsarbeiten Bayern 3. Klassen Mathe
Ausgabe Übertrittszeugnisse
05.05.2015
Vergleichsarbeiten Bayern 3. Klassen Deutsch 1
07.05.2015
Vergleichsarbeiten Bayern 3. Klassen Deutsch 2
19.-21.5.2015
Probeunterricht Gymnasium/Realschule
01.07.2015
Lesen aus dem Schuhkarton
22.07.2015
19.00 Uhr: Infoabend „Übertritt“ - 3. Klassen
31.07.2015
Jahreszeugnisse
28.04.2015
Mit freundlichen Grüßen
G. Kostka, Rin.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
36
Dateigröße
62 KB
Tags
1/--Seiten
melden