close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung / Manual io-light System IOL-3100

EinbettenHerunterladen
System
io-light IOL-3100
Version: Manual_io-Light-IOL-3100_v3.2
Beschreibung und Bedienungsanleitung
Description and Manual
031002301 031002302 0310002321 031002323
031002325 031002323-BIDIA 031002323-BIDIB
031002331 031002333 031002335
031002333-BIDIA 031002333-BIDIB
eks Engel GmbH & Co. KG
Schützenstraße 2-4
DE-57482 Wenden-Hillmicke
Tel:
Fax:
E-Mail:
Internet:
+49 (0) 2762 9313-60
+49 (0) 2762 9313-7906
info@eks-engel.de
www.eks-engel.de
Bedienungsanleitung / Manual
io-light
System IOL-3100
Systembeschreibung
System Description
Mit dem LWL-System IOL-3100 werden Schalt- oder Steuersignale über
Lichtwellenleiter übertragen.
The decentralized fiber optic system IOL-3100 transmits digital signals (e.g.,
contact closures or control-signals).
Bis zu 4 digitale Schaltsignale (12 - 24VDC) können über einen oder zwei LWLFasern bidirektional übertragen werden. Am Empfänger werden die digitalisierten
Daten dann wieder als Schaltsignal über einen potenzialfreien Relaiskontakt
ausgegeben.
The fiber optic cable is able to transmit up to 4 digital signals (12-24VDC) in
both directions via one or two fiber.
Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit Kunststofffaser-, HCS,
Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern gelten die Unempfindlichkeit
gegenüber elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung von
Sender und Empfänger sowie Reichweiten bis zu 40km zwischen zwei LWLSystemen. LED’s und optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais
signalisieren fehlerhafte Zustände.
Important performance features of the transfer with POF, HCS, multimode
or singlemode fiber optic are the electromagnetic ruggedness, the potential
separation of transmitter and receiver, as well as ranges up to 40km
between two fiber optic systems. LEDs and potential-free contacts (optional)
of a fault detector relay are able to signal defective states.
In addition to ST and SC the optical connection type E-2000® is also
available. All systems can communicate via two or one fiber with the help of
the BIDI-technology with SC port.
Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und SC auch E-2000® zur
Verfügung. Alle Systeme können sowohl über zwei Fasern als auch über eine
Faser durch BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren.
Anschlusshinweise
Hardware Installation
Achtung: Beim Betrieb elektrischer Betriebsmittel und Anlagen stehen
zwangsläufig bestimmte Teile unter gefährlicher Spannung. Arbeiten an
elektrischen Anlagen oder Betriebsmitteln dürfen nur von einer Elektrofachkraft
oder von unterwiesenen Personen unter Anleitung und Aufsicht einer
Elektrofachkraft, den elektrotechnischen Regeln entsprechend, vorgenommen
werden.
Schalten Sie die mittels Lichtwellenleiter zu verbindenden Systeme und
Endgeräte spannungsfrei.
Rasten Sie das Gerät auf eine Tragschiene DIN EN auf, und überprüfen Sie den
sicheren Halt!
Achtung: Benutzen Sie nur die zugehörigen LWL-Anschlussstecker. Wir weisen
ausdrücklich daraufhin, dass der Anschluss mit falschen Steckverbinder
Schäden an den optischen Anschlüssen hervorrufen kann! Beachten Sie
zudem, dass die Stecker, die eine Verriegelung besitzen, nur in einer
definierten Positionmontiert werden können.
Achtung: Sehen Sie nicht in den optischen Sender! Das gebündelte und
abhängig von der Wellenlänge sichtbare oder unsichtbare Licht kann zu
Augenschäden führen!
Verbinden Sie den ankommenden Lichtwellenleiter mit dem optischen Empfänger und den abgehenden LWL mit dem optischen Sender des LWL-System.
Benutzen Sie die beigefügten Stopfen um Sender und Empfänger des LWLSystem im nicht eingebauten oder nicht benutzten Zustand vor
Verunreinigungen oder Staub zu schützen.
Achtung: Knicken Sie das LWL-Kabel nicht zu stark und beachten Sie den
Biegeradius des Kabelherstellers. Andernfalls kann das Kabel beschädigt
werden und/oder die Kommunikation zwischen den LWL-Wandlern nicht mehr
gewährleistet werden.
Schalten Sie die Betriebsspannung für die LWL-Systeme ein. Zur Versorgung der
Systeme wird eine Betriebsspannung von 24VDC benötigt, die an die Klemmen
VDC1 oder VDC2 und GND angelegt wird. VDC1 und VDC2 sind redundante
Versorgungsspannungseingänge mit Verpolungsschutz.
Power off the devices, which will be connected by using the fiber optic
system.
Snap the system onto the DIN EN rail and check the correct holding!
Attention: Only use the correct optical connectors for the fiber optic system.
Using incorrect connectors can cause damage to the fiber optic system.
Take care that connectors with a latch can only be mounted in a defined
position.
Attention: Don't stare into the optical cable or the transmitter of the fiber
optic system. Visible and non visible light (depending on its wavelength)
of the optical transmitter can cause eye-damages!
Connect the fiber optic system by using the correct fiber optic cable. Take
care that you always have to connect an optical transmitter and an optical
receiver.
Use the plugs to save the unused optical receiver and transmitter against
impurity.
Attention: Don't bend the fiber optic cable! Please refer to the specifications
of the cable manufacturer. Otherwise the fiber optic cable can be
damaged or the communication will be disturbed.
Power on the devices. Please use a power supply of 24VDC, connected to
the terminals marked with VDC1, VDC 2 ans GND. Note, that VDC 1 and
VDC 2 are redundant power inputs with reverse voltage protection.
Funktion des DIP-Switch : Dip-Schalter 1 bestimmt das Verhalten im Fehlerfall.
Ist der Schalter ausgeschaltet (Position OFF), werden
die letzten Ausgangszustände beibehalten; ist er
eingeschaltet (Position ON), werden alle Ausgänge
zurückgesetzt.
Funktion der Status-LED´s:
• VDC
: +24V Versorgungsspannung liegt an VDC1 oder VDC2
• FAIL
: Fehlerrelais geöffnet
• DI1 – DI4 : Signal am Eingang vorhanden
• DO1 – DO4 : Relais angeschaltet
• Status
: Optisches Empfangssignal fehlerhaft
• Rx
: Signalempfang über LWL
Funktion der Kontakte K1 - K2: Fehlerrelaiskontakt: Öffnet im Fehlerfall
Funktion der Kontakte K3 - K4: Nicht belegt
VERSION: MANUAL_IO-LIGHT-IOL-3100_V3.2.DOC
TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
SUBJECT TO TECHNICAL ALTERATIONS
Function of the DIP-Switch : DIP Switch 1 defines the status of the signal
output in case of an error. In position OFF the status of the output signals
will be kept. In position ON all output signals will be reset.
Function of the Status-LED´s:
• VDC
: +24V Power Supply at VDC1 or VDC2
• FAIL
: Failure relay opened
• D1 – D4
: Input signal
• DO1 – DO4 : Output Relays switched on
• Status
: Received optical signal failed
• Rx
: Without function
Function of K1 – K2: failure relay contact NC.
Function of K3 – K4: Not connected; only on request.
SEITE :
1
Bedienungsanleitung / Manual
io-light
System IOL-3100
Anschlussbilder /Schematics
61 mm
VDC1
VDC2
Earth
GND
115 mm
V DC1
FAIL
RX
113 mm
Status
-
io -light
DI1 +
DI2 +
DI3 +
DI4 +
14
DO2 13
14
DO3 13
14
DO4 13
14
K1
K2
K3
K4
DO1 13
Aufbau / Configuration
VDC1
Signal
Eingang / Output
12VDC - 24VDC
DI1+
DI2+
DI3+
DI4+
DI1 +
DI2 +
DI3 +
DI4 +
Potenzial
30VDC / 1A
250VAC / 1A
Fiber
V DC1
Fiber
FAIL
V DC1
FAIL
FAIL
RX
RX
RX
Status
Status
Status
-
DO1 13
14
DO2 13
14
DO3 13
14
DO4 13
14
DI1DI2DI3DI4-
DI1 +
DI2 +
DI3 +
DI4 +
DO1
DO2
DO3
DO4
-
DO1 13
14
DO2 13
14
DO3 13
14
DO4 13
14
Signal
Signal
Signal
Signal
“A”
“B”
“C”
“D”
Signal “V”
Signal “X”
Signal “Y”
Signal “Z”
Signal “V”
Signal “X”
Signal “Y”
Signal “Z”
Signal “A”
Signal “B”
Signal “C”
Signal “D”
DI1 +
DI2 +
DI3 +
DI4 +
-
DO1 13
14
DO2 13
14
DO3 13
14
DO4 13
14
Systembeschreibung mit BIDI / System Description with BIDI
Bei Verwendung von Systemen
mit optischem BIDI-Anschluss
müssen immer die optischen
Anschlüsse (Transceiver) vom
Typ A mit Typ B verbunden
werden (siehe dazu der Hinweis
auf
dem
rückseitigen
Typenschild). Bei Systemen mit 2
FX-Ports
ist
der
optische
Anschluss (Transceiver) mit dem
Typ A immer der obere
Anschluss).
A
VDC1
DI1 +
DI2 +
DI3 +
DI4 +
RX
RX
Status
Status
-
DO1 13
14
DO2 13
14
DO3 13
14
DO4 13
14
BIDI A
VERSION: MANUAL_IO-LIGHT-IOL-3100_V3.2.DOC
TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
SUBJECT TO TECHNICAL ALTERATIONS
B
VDC1
FAIL
FAIL
DI1 +
DI2 +
DI3 +
DI4 +
-
DO1 13
14
DO2 13
14
DO3 13
14
DO4 13
14
Systems with BIDI transceivers
always have to be connected from
transceiver type A to a transceiver
type B (note the label on the back of
the device). Switches with 2 FXPorts always have transceiver type A
as the upper one.
BIDI B
SEITE :
2
Bedienungsanleitung / Manual
io-light
System IOL-3100
Typenauswahl und Technische Daten
Type Selection and Technical Data
Ausführung
6-P-ST
Type
Nr. IOL-3100-TRX-4D
Order No.
LWL-Anschluss
Fiber-connector
Faser
Fiber
Optisches Budget
Optical budget
LWL - Reichweite
Transmission path
Wellenlänge
Wavelength
Signal Eingang
Signal Input
Signal Ausgang
Signal Output
Verzögerung
Signal delay
Anschlusslänge
Cable Length
Anschlussstecker
Connector
Status - LED’s
Control - LED’s
Betriebsspannung
Operating voltage
Stromaufnahme
Current consumption
Potentialtrennung
Potential separation
Betriebstemperatur
Operating temperature
Lagertemperatur
Storage temperature
EMV
EMC
6-P-SMA 13-MM- 13-MM- 13-MM- 13-MM-SC
13- 13-SM- 13-SM- 13-SM-SC
ST
SC
E2
/BIDI
SM-ST
SC
E2
/BIDI
0 3100
2301
0 3100
2302
0 3100
2321
0 3100
2323
0 3100
2325
0 3100
2323 BIDIA
2323-BIDIB
0 3100
2331
0 3100
2333
0 3100
2335
0 3100
2333 BIDIA
2333-BIDIB
ST
SMA
ST
SC
E2000
SC
ST
SC
E2000
SC
POF
980/1000µm
Multi-Mode
62,5 (50) /125µm
Single-Mode
9/125µm
12 dB
13dB
17 dB
50 m
(180dB/km)
5 km
(1 dB/km)
30 km
(0,4 dB/km)
650 nm
Gewicht
Weight
Maße H x T x B
Dimensions H x D x W
Gehäuse
Case
VERSION: MANUAL_IO-LIGHT-IOL-3100_V3.2.DOC
TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
SUBJECT TO TECHNICAL ALTERATIONS
1310nm
1550nm
1310 nm
1310nm
1550nm
1310 nm
12 – 24VDC / 5mA
30VDC / 1A
oder / or
250VAC / 1A
Relaiskontakt / relay contact
ms
3m
16-polige Anschlussklemme
16-pin connecting terminal
Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status(rot)
Power supply (green) / Data receive (yellow) / Status (red)
12-30 VDC, andere Spannungen auf Anfrage
other voltages on request
200 mA
500 VDC
-10°C - +55° C
-40 - +85° C
EN61000-6-2 (2001) / EN55022 Kl. B (1998) +A1 + A2
500 g
H: 115mm B: 61mm T: 113mm
H: 115mm W: 61mm D: 113mm
Edelstahl, pulverbeschichtet
Stainless steel, powder-coated
SEITE :
3
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
121 KB
Tags
1/--Seiten
melden