close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitungen - Sonel

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
ISOLATIONSMESSGERÄT
MIC-2
SONEL S. A.
ul. Wokulskiego 11
58-100 Świdnica
Version 1.7
11.03.2010
Wir danken für den Kauf unseres Messgerätes
zum Messen des Isolationswiderstandes. Das
Messgerät MIC-2 ist ein modernes Messinstrument, einfach und sicher in der Bedienung. Jedoch das Durchlesen der vorliegenden Anleitung
ermöglicht das Vermeiden von Messfehlern und
beugt eventuellen Problemen bei der Bedienung
des Messgerätes vor.
INHALTSVERZEICHNIS
1 SICHERHEIT ...................................... 4
2 MESSUNGEN ...................................... 5
2.1 MESSUNG DES
ISOLATIONSWIDERSTANDES ............. 6
2.2 DURCHGANGSPRÜFUNG .................... 8
2.3 SPANNUNGSMESSUNG....................... 9
3 ANSICHT DER VERSION DER
SOFTWARE UND DER
KONSTRUKTION ............................ 10
4 STROMVERSORGUNG DES
MESSGERÄTES ............................... 10
4.1 ÜBERWACHUNG DER
SPEISESPANNUNG .......................... 10
4.2 AUSWECHSELN DER BATTERIE
(AKKUS) ........................................ 11
5 REINIGUNG UND WARTUNG ...... 12
6 LAGERUNG ...................................... 12
7 DEMONTAGE UND
ENTSORGUNG ................................ 12
8 TECHNISCHE DATEN.................... 12
8.1 HAUPTDATEN ................................. 12
8.2 ERGÄNZENDE DATEN ..................... 14
9 AUSRÜSTUNG.................................. 14
9.1 LIEFERUMFANG .............................. 14
9.2 ZUSATZAUSRÜSTUNG ..................... 14
10 HERSTELLER .................................. 15
11 LABORDIENSTLEISTUNGEN ...... 15
Hinweis:
Die vorliegende Version der Bedienungsanleitung
gilt nur für die Messgeräte, zu denen sie beigefügt
ist.
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
3
Das Anschließen einer Spannung von mehr als
600V an das Messgerät kann zu seiner Beschädigung führen.
1 Sicherheit
Das Messgerät MIC-2 dient der Ausführung
von Messungen, deren Ergebnisse den Sicherheitszustand der Anlage bestimmen. In diesem Zusammenhang bzw. um die entsprechende Bedienung und Richtigkeit der erzielten Ergebnisse zu
garantieren, müssen nachfolgende Empfehlungen
eingehalten werden:
• Vor Beginn der Nutzung des Messgerätes
muss man sich mit der vorliegenden Anleitung
genauestens vertraut machen sowie die Sicherheitsvorschriften und Empfehlungen des
Herstellers anwenden.
• Das Messgerät MIC-2 ist für Messungen des
Isolationswiderstandes und des Verbindungswiderstandes sowie aber auch von Gleich- und
Wechselspannungen bestimmt. Jede andere
Anwendung als in dieser Anleitung angegeben
kann zu einer Beschädigung des Gerätes führen und die Ursache für eine ernsthafte Gefährdung des Nutzers sein.
• Das Messgerät sollte ausschließlich von dafür
qualifizierten und zur Durchführung von Messungen in elektrischen Anlagen berechtigten
Personen bedient werden. Eine nicht fachgerechte Bedienung durch unberechtigte Personen kann eine Beschädigung des Messgerätes
herbeiführen und die Ursache für eine
ernsthafte Gefährdung des Nutzers sein.
• Das Gerät darf nicht in Räumen mit speziellen
Bedingungen an das Netz oder an Geräte angeschlossen werden, wie z.B. in Räumen mit
Explosions- und Feuergefahr.
• Unzulässig ist die Benutzung:
⇒ eines Messgerätes, das beschädigt und
völlig oder nur zum Teil nicht funktionsfähig ist,
⇒ eines Messgerätes mit beschädigter Leitungsisolierung,
⇒ eines Messgerätes, das zu lange unter
schlechten Bedingungen aufbewahrt wurde (z.B. ein feuchtes). Nach der Verlagerung des Messgerätes von einer kalten in
eine warme Umgebung mit hoher Feuchtigkeit sind keine Messungen durchzuführen, bis sich das Messgerät auf die Umgebungstemperatur erwärmt hat (ca. 30
Minuten).
4
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
•
•
•
•
•
Vor der Durchgangsprüfung und Messung des
Isolationswiderstandes muss man sich davon
überzeugen, ob das zu prüfende Objekt von
der Spannung getrennt wurde.
Während der Messung des Isolationswiderstandes darf man keine Leitungen von dem zu
prüfenden Objekt abschalten, bevor nicht das
Ende der Messung erfolgte, andernfalls wird
die Kapazität des Objektes nicht entladen und
es besteht Verbrennungsgefahr.
Das Messgerät darf nicht benutzt werden,
wenn das Batteriefach (Akkufach) nicht richtig
verschlossen oder geöffnet ist. Außerdem darf
die Stromversorgung nicht aus anderen als in
der Anleitung angegebenen Quellen erfolgen.
Die Eingänge des Messgerätes sind elektronisch über 30 Sekunden lang vor einer Überbelastung bis zu 660V geschützt.
Die Reparaturen dürfen nur von einem dazu
autorisierten Servicedienst ausgeführt werden.
Das Messgerät erfüllt die Anforderungen der
Normen EN 61010-1 und EN 61557.
2 Messungen
Zwecks wirksamer Eliminierung von Störungen
ist vor den ersten Messungen die Frequenz des
Energienetzes, die es auf einem gegebenen Gebiet gibt (50Hz oder 60Hz), einzustellen. Dazu
muss man:
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
5
2.1
Messung des Isolationswiderstandes
Das Gerät misst den Isolationswiderstand, in
dem man auf den zu prüfenden Widerstand Rx die
Messspannung U gibt und den durch ihn fließenden Strom sowie den von der Seite der Sonde
kontrollierten RISO- misst; dieser wiederum wird am
Eingang RISO+ gemessen. Bei der Berechnung des
Wertes des Isolationswiderstandes bedient sich
das Messgerät der technischen Methode der Widerstandsmessung (RX=U/I). Die Messspannung
wird aus zwei Werten gewählt: 250V oder 500V.
Der Ausgangsstrom des Wandlers wird auf
dem Niveau von 1 mA begrenzt. Das Anschalten
der Strombegrenzung wird durch einen konstanten
Signalton signalisiert. Das Messergebnis ist dann
richtig, aber an den Messklemmen tritt eine Messspannung auf, die niedriger ist, als vor der Messung gewählt. In der ersten Phase der Messung
kann die Strombegrenzung durch das Laden der
Kapazität des zu prüfenden Objekts besonders oft
auftreten.
Messspannung
500V
250V
s
Zu
nd
ta
r
de
m
ro
St
250k
z
en
gr
be
g
un
500k
Richtige
Messungen
Isolationswiderstand Rx
Die reale Messspannung in der Funktion
des gemessenen Isolationswiderstandes Rx
(für die maximale Messspannung).
6
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
Hinweise
- Während der Dauer des Messzyklus lässt ein
Summer nach jeweils fünf Sekunden ein kurzes
einzelnes Signal ertönen, auf Grund dessen es
möglich ist, eine Zeitkennlinie des Widerstandes
der zu prüfenden Isolierung aufzunehmen.
- Während der Dauer der Messung ist AUTO-OFF
nicht aktiv.
- Im Betriebszustand der Spannungsmessung beginnt das Abzählen der Zeit für AUTO-OFF nach
jeder Änderung der Spannung von mehr als 5V
von neuem.
- Nach beendeter Messung wird auf der Anzeige
das letzte Messergebnis zusammen mit dem Symbol
gezeigt. Das letzte Messergebnis verschwindet, wenn an den Messklemmen eine
Spannung von mehr als 20V auftritt.
Zusatzinformationen, die durch das
Messgerät angezeigt werden
und
ein konstantes
ZweitonSignal
Das zu prüfende Objekt ist unter
Spannung von mehr als 20V. Die
Messung ist blockiert. Über 5s lang
ertönt ein Zweiton-Signal, nach dem
das Messgerät wieder zur Anzeige
der Spannung am Objekt übergeht.
Das Messgerät ist sofort vom Ob-
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
7
jekt zu trennen (beide Enden).
Es kann vor der Messung der Versuch zum Entladen des Objektes erfolgen; dies wird durch die Anzeige
des Symbols
signalisiert. Der
Versuch des Entladens wird unternommen, wenn die Spannung größer
als 20V, aber kleiner als 100V ist.
Isolationswiderstand zu klein, Messung wird beendet. Dieses Symbol
wird angezeigt, wenn 10 Sekunden
nach dem Drücken der Taste START
die Messspannung den eingestellten
Wert nicht erreicht, oder auch dann,
wenn es während der Messung zu
einem Durchschlag der Isolierung
kommt
Messbereich ist überschritten.
Warnung vor Hochspannung an den
Enden des Messgerätes
Objekt ist entladen.
2.2
8
Durchgangsprüfung
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
Hinweise
- Das Abzählen der Zeit für AUTO-OFF beginnt
nach jeder Änderung des Widerstandes um mindestens 200 Ω von neuem.
Zusatzinformationen, die durch das
Messgerät angezeigt werden
und
ein konstantes
ZweitonSignal
Das zu prüfende Objekt ist unter einer
Spannung von mehr als +7V, geringer
als -1V (im Verhältnis zu RISO-) oder
größer als 5V AC. Die Messung ist
blockiert. Das Messgerät ist sofort
vom Objekt zu trennen (beide Enden).
Messbereich ist überschritten.
2.3
Spannungsmessung
Das Messegerät misst die Spannung nach der
Wahl einer der Spannungen UISO (ohne Drücken
der Taste START).
Zusatzinformationen, die durch das
Messgerät angezeigt werden.
oder
oder
und
konstantes Zweiton-Signal
Das zu prüfende Objekt ist unter einer Spannung von mehr
als 600V (positive, negative
oder Wechsel-). Das Messgerät ist sofort vom Objekt
zu trennen (beide Enden).
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
9
3 Ansicht der Version der
Software und der Konstruktion
4 Stromversorgung des Messgerätes
4.1
Überwachung
spannung
der
Speise-
Nach dem Anschalten des Messgerätes wird
der Ladezustand der Batterie/des Akkus angezeigt
(100%, 75%, 50%, 25%).
Zusatzinformationen, die durch
Messgerät angezeigt werden
blinkend
ständig
leuchtend
10
das
Ladezustand der Batterie(der Akkus) unter 25%.
Ladezustand der Batterie (der Akkus) ermöglicht keine Messungen
mit Ausnahme der Spannungsmessung
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
4.2
Auswechseln
(Akkus)
der
Batterie
Um die Batterie(Akkus) auszuwechseln, muss
man:
Hinweise
- Nach dem Wechseln der Batterie/Akkus ist die
Art der Stromversorgung einzustellen, weil davon
die richtige Anzeige des Ladezustandes (die Kennlinien des Entladens der Batterie und Akkus sind
verschieden) abhängt.
- Nach dem Batteriewechsel bei ausgeschaltetem
Messgerät kann es sein, dass der Typ der Batteriezelle nicht angezeigt wird. Dann ist die Batteriezelle bei eingeschaltetem Messgerät herauszunehmen und erneut einzulegen.
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
11
- Ist die Batterie im Batteriefach ausgelaufen, muss
man das Messgerät dem Service übergeben.
- Die Akkus sind mit einem externen Ladegerät
aufzuladen.
5 Reinigung und Wartung
Das Gehäuse des Messgerätes kann man mit
einem weichen und feuchten Lappen unter Verwendung von ALLGEMEIN ERHÄLTLICHEN Mittel
reinigen. Es dürfen keine Lösungsmittel noch solche Reinigungsmittel verwendet werden, die das
Gehäuse zerkratzen würden (Pulver, Pasten usw.).
Das Elektroniksystem des Messgerätes erfordert keine Wartung.
6 Lagerung
Beim Aufbewahren des Messinstrumentes sind
die folgenden Anordnungen einzuhalten:
• das Messgerät und sämtliches Zubehör exakt
reinigen,
• bei längerer Aufbewahrung sind die Batterien
und Akkus aus dem Messgerät zu nehmen,
• um ein völliges Entladen der Akkus bei längerer Lagerung zu vermeiden, sind sie von Zeit
zu Zeit nachzuladen.
7 Demontage und Entsorgung
Verschlissene elektrische und elektronische
Ausrüstungen sind getrennt zu sammeln, d.h. sie
sind nicht mit den anderen Abfällen zu vermischen.
Die verschlissene elektronische Ausrüstung ist
entsprechend dem Gesetz an dafür vorgesehenen
Sammelpunkten abzugeben.
Vor der Übergabe der Ausrüstung an den
Sammelpunkt sind keine Teile von diesen Geräten
selbstständig zu demontieren.
Des weiteren sind die lokalen Vorschriften
bzgl. Verpackungsabfälle sowie verschlissener
Batterien und Akkus zu beachten.
8 Technische Daten
8.1
•
Hauptdaten
„a.W.” bedeutet in der Bestimmung der grundsätzlichen Messunsicherheit den angezeigten
Wert
Spannungsmessung AC/DC
Bereich der
Anzeige
0…600V
12
Auflösung
Messunsicherheit
1V
±(3% a. W. + 2 Ziffern)
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
Durchgangsprüfung
Bereich der
Auflösung
Messunsicherheit
Anzeige
0,0...199,9
0,1Ω
±(4% a. W. + 3 Ziffern)
200…1999Ω
1Ω
±(4% a. W. + 3 Ziffern)
• ständiger Signalton für R < 10Ω
Messung des Isolationswiderstandes
•
•
•
Messspannung: 250V und 500V
Genauigkeit der Spannungsvorgabe
(Robc [Ω] ≥ 1000*UN [V]): -0+10% vom eingestellten Wert
Temperaturkonstanz der Spannung besser als:
0,1% / °C
UISO = 250V
Messbereich gem. IEC 61557-2: 250kΩ…1000MΩ
Bereiche der
MessunsicherAuflösung
Anzeige
heit
1...249kΩ
1kΩ
nicht definiert
250…1999kΩ
1kΩ
2,00…19,99MΩ
0,01MΩ
±(3% a. W. +
8 Ziffern)
20,0…199,9MΩ
0,1MΩ
200…1000MΩ
1MΩ
UISO = 500V
Messbereich gem. IEC 61557-2: 500kΩ…1999MΩ
Bereiche der
MessunsicherAuflösung
Anzeige
heit
1...499kΩ
1kΩ
nicht definiert
500…1999kΩ
1kΩ
2,00…19,99MΩ
0,01MΩ
±(3% a. W. +
8 Ziffern)
20,0…199,9MΩ
0,1MΩ
200…1999MΩ
1MΩ
Sonstige technische Daten
a) Art der Isolierung: doppelte gem. EN 61010-1
und IEC 61557
b) Messkategorie: IV 600V gem. EN 61010-1
c) Schutzgrad des Gehäuses gem. EN 60529:
IP65
d) Messstrom RISO: 1,2mA ± 0,2mA
e) Max. Störungsspannung, bei der die Messung
ausgeführt wird RISO: 20V
f) Messstrom RCONT (bei kurzgeschlossenen
Klemmen für UBAT ≥ 3,0V): < 10mA
g) Max. Spannung an den offenen Klemmen
RCONT: 4…24V
h) Max. Störungsspannung, bei der die Messung
ausgeführt wird RCONT: +7V/-1V d.c., 5V a.c.
i) Stromversorgung des Messgerätes: Batterien
1,5V (AAA) oder Akkus NiMH 1,2V (AAA) - 2
Stck.
j) Anzahl der Messungen RISO: > 500
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
13
k) Abmessungen: ca. 240x60x30 mm
l) Gewicht des Messgerätes mit Batterien: ca.
0,3kg
m) Betriebstemperatur: 0..+40°C
n) Bezugstemperatur: 23 ± 2°C
o) Lagertemperatur: -20°C..+70°C
p) Zeit bis zum Selbstausschalten: 5 Minuten
q) Elektromagnetische Kompatibilität: konform mit
EN 61000-6-3 und EN 61000-6-2
r) Qualitätsstandard: Entwicklung, Projektierung
und Produktion gemäß ISO 9001
8.2
Ergänzende Daten
Zusätzliche Unsicherheiten gem. IEC 61557-5:
Betriebsunsicherheit
oder Einflußgröße
Lage
Speisespannung
Temperatur
Betriebsunsicherheit
Bezugsbedingungen Bezeich- Zusätzliche
oder
nungen Unsicherheit
Nutzbereich
Bezugsposition
E1
0
±90°
Unom ÷ Umin
E2
0 ÷ 35°C
E3
(
0
6,0%
2
1
2
2
)
B = ± A + 1,15 E + E + E32
wobei A = Hauptmessunsicherheit
9 Ausrüstung
9.1
Lieferumfang
Zu dem vom Hersteller gelieferten kompletten
Standardausrüstungssatz gehören:
• Messgerät MIC-2 mit integrierter schwarzer
Leitung von 1,2m, am Ende mit Bananenstecker
• Batterien 1,5V AAA (2 Stck.),
• schwarze Prüfspitze, aufgesetzt auf den Bananenstecker
• Krokodilklemme K01 schwarz (1 Stck.),
• Blister
• Bedienanleitung,
• Kalibrierzeugnis.
9.2
Zusatzausrüstung
Beim Hersteller und den Vertriebshändlern
kann man folgende Elemente kaufen, die nicht zur
Standardausrüstung gehören :
• Etui,
• Eichzeugnis.
14
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
10 Hersteller
Der Hersteller des Messgerätes und zugleich
der Service für Leistungen während und nach der
Garantie ist:
SONEL S. A.
ul. Wokulskiego 11
58-100 Świdnica
Polen
tel. (0-74) 858 38 60
fax (0-74) 858 38 09
e-mail: customerservice@sonel.pl
URL: www.sonel.pl
Hinweis:
Zur Durchführung der Serviceleistungen ist
ausschließlich der Hersteller befugt.
11 Labordienstleistungen
Das Messlabor der Firma SONEL S.A. bietet
die Überprüfung folgender Messinstrumente im
Zusammenhang mit den Messungen elektrischer
Größen an:
-
Ausgabe des Eichzeugnisses für Messgeräte
zum Messen des Isolationswiderstandes,
Ausgabe des Eichzeugnisses für Messgeräte
zum Messen des Erdungswiderstandes,
Ausgabe des Eichzeugnisses für Messgeräte
zum Messen der Kurzschlussschleife,
Ausgabe des Eichzeugnisses für Messgeräte
zum Messen der Parameter von Differentialstromschaltern,
Ausgabe des Eichzeugnisses für Messgeräte
zum Messen geringer Widerstände,
Ausgabe des Eichzeugnisses für sog. Multimeter, die o.a. Messinstrumente funktionell umfassen,
Ausgabe des Eichzeugnisses für Voltmeter
und Amperemeter usw.
Das Eichzeugnis ist ein Dokument, das die
Konformität der vom Hersteller des zu prüfenden
Messgerätes erklärten Parameter in Bezug auf das
staatliche Normmuster mit Bestimmung der Messunsicherheit bestätigt.
Entsprechend der Norm PN-ISO 10012-1, Anl.
A – „Anforderungen bzgl. der Qualitätssicherung
für die Messausrüstung. System zur metrologischen Bestätigung der Messausrüstung” – empfiehlt die Firma SONEL S.A. für die von ihr produzierten Messgeräte, in regelmäßigen Abständen,
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
15
aber mindestens nach jeweils 13 Monaten, metrologische Kontrollen durchzuführen.
Hinweis:
Bei den Messgeräten, die für Prüfungen im Zusammenhang mit dem Brandschutz genutzt
werden, muss die Person, welche die Messung
ausführt, von der Funktionsfähigkeit des eingesetzten Messgerätes absolut überzeugt sein.
Messungen mit einem nicht voll funktionsfähigen Messgerät können zu einer falschen Bewertung der Wirksamkeit des Gesundheitsschutzes und sogar zu einer Lebensbedrohung
für die Menschen führen.
16
BEDIENUNGSANLEITUNG MIC-2 Vers. 1.7
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 369 KB
Tags
1/--Seiten
melden