close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung EWLS-MF900-8 NLO - bei Berner Torantriebe

EinbettenHerunterladen
Anleitung für Montage und Betrieb
Lichtschrankenvorhang EWLS MF900 8 NLO
1
DEUTSCH
Lichtschrankenvorhang EWLS-MF900-8 NLO
1
2
Funktion
Der Lichtschrankenvorhang ELWS MF900 8 NLO ist
eine aktive optoelektronische Schutzeinrichtung. Dieser
besteht aus einer Sender (TX) und einer Empfänger
leiste (RX) mit einem integrierten Controller. Das System
verwendet eine optische Synchronisierung, daher ist keine
elektrische Verbindung zwischen der Sender und der
Empfängerleiste erforderlich.
Nach der Montage, Ausrichtung und Spannungsver
sorgung entsteht zwischen Sender und Empfängerleiste
ein Überwachungsbereich aus mehreren geraden und
schrägen Detektionsstrahlen.
4
Technische Eigenschaften
Versorgungsspannung 14 ... 30 VDC
Stromaufnahme 60 mA bei 24 VDC
Max. Ausgangsstrom 120 mA (Ausgang NPN)
Reichweite 0,8 ... 6 m
Öffnungswinkel ± 10° @ 2 m (TX), ± 20° @ 2 m (RX)
Schutzklasse IP65
Betriebstemperatur –40 ... +65°C
Welligkeit ±10 %
Max. Fremdlicht 75.000 Lux
Verpolschutz
5
LED-Anzeige
Die grüne LED des Senders (TX) leuchtet bei vorhandener
Betriebsspannung.
Die orange LED des Empfängers (RX) ist bei vorhandenem
Lichtstrahl aus, bei unterbrochenem Lichtstrahl ist die
LED an. Bei einem defekten Element blinkt die LED.
6
EG- Konformitätserklärung
Der Lichtschrankenvorhang EWLS MF900 8 NLO
entspricht aufgrund seiner Konzipierung und Bauart in
der von uns in Verkehr gebrachten Ausführung den
einschlägigen grundlegenden Sicherheitsanforderungen.
Bei einer nicht mit uns abgestimmten Änderung des
Produktes, verliert diese Erklärung ihre Gültigkeit.
Montage
1. Löcher für die Lichtschrankenleisten anzeichnen und
bohren.
2. Sender und Empfängerleiste ausrichten und montieren.
Hinweis
Sender und Empfänger müssen so montiert werden, dass
sie sich direkt gegenüberstehen. Sonnenlicht oder andere
externe Infrarot Lichtquellen dürfen nicht direkt in die
optischen Elemente des Empfängers scheinen. Falls not
wendig, die Position der Empfänger und Senderleiste
tauschen, siehe Bild 1. Der maximale Abstand zwischen
Sender und Empfängerleiste darf 6 m nicht überschreiten,
siehe Bild 2.
3. TX und RX Kabel verlegen und den Stecker des An
schlusskabels mit dem jeweiligen Gegenstück der
Lichtschranke zusammenstecken, siehe Bild 3.
4. Überprüfen, ob die Lichtschrankenleisten einwandfrei
montiert sind. Sicherstellen, dass keine Spiegelreflex
ionen auftreten.
5. Sicherstellen, dass die Einrichtung erwartungsgemäß
funktioniert.
3
Angewandte Normen:
EMC 2004/108/EC
EN 61000 6 2 (08.2005)
EN 61000 6 3 (01.2007)
EN 50155 (08.2001)
EN 12015 (12.2004)
EN 12016 (04.2004)
7
Montagehinweise
Nie die optischen Linsen zer
kratzen oder anmalen, da sie den
Lichtstrahl bündeln!
Keine zusätzlichen Löcher in das
Profil bohren. Erst kurz vor der
Montage auspacken, um Be
schädigungen zu vermeiden!
Anschluss
Anschluss an die Steuerung MS350, siehe Bild 4a
Anschluss an die Steuerung MS400, siehe Bild 4b
Sender (TX):
Brauner Draht Î + 14 ..... 30 VDC
Blauer Draht Î GND
Weißer Draht Î Testeingang, auf + anschließen
Schwarzer Draht Î nicht verwendet
Empfänger (RX):
Brauner Draht Î + 14 ..... 30 VDC
Blauer Draht Î GND
Weißer Draht Î TMS (wird nicht verwendet)
Schwarzer Draht Î OUT (NPN Ausgang)
Anschlusskabel RX Î Länge 0,404 m mit 4 Pin
M8 Stecker blau, Steckerbelegung siehe Bild 5.
Anschlusskabel TX Î Länge 0,404 m mit 4 Pin
M8 Stecker weiß, Steckerbelegung siehe Bild 5.
10 m Verbindungskabel RX, 4 Pin M8 Kupplung blau
10 m Verbindungskabel TX, 4 Pin M8 Kupplung weiß
2
20°
40°
Tx
Rx
8
Die Optoelementen des Senders
(Tx) und des Empfängers (Rx)
müssen einander zugewandt sein!
Für die beste Leistung richten Sie
die optischen Achsen der beiden
Leisten so gut wie möglich aus
(Tx ± 10° und Rx ± 20° bei 2 m
Entfernung)!
Leisten nicht verbiegen oder
verdrehen!
Öl kann die Kabel zerstören!
Eine Verschmutzung muss
jederzeit vermieden werden!
04.2010 V1.0_D / EWLS MF900 8 NLO AL
1
2
LED
max. 6 m
LED
☺
< 75,000 lux
TX
TX
RX
RX
TX
3
TX
RX
Andere Lichtquellen
4a
SCH1
ON
1 2
TX
RX
4b
ON
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
braun
blau
weiß
5 21 20 12 13 71 20 77
braun
blau
schwarz
5 21 20 12 13 T2 20 72 T1 20 71
KL2
04.2010 V1.0_D / EWLS MF900 8 NLO AL
RX
SCH2
1 2 3 4 5 6 7 8
braun
blau
schwarz
TX
TX
Andere Lichtquellen
SCH2
braun
blau
weiß
RX
KL3
RX
TX
KL4
KL5
RX
3
5
+14...30VDC
Braun
US P
US P
1
1
Braun
+14...30VDC
22 k
Schwar z
Ausgang
2
Schwar z
2
Out
3 k
GND
+14...30VDC
Blau
3
µC
µC
GND
G ND
Blau
3
T MS
W eiss
4
GND
W eiss
4
M8 Stecker
M8 Stecker
2
4
Se nde r
1
Empfänge r
3
Ansicht Stecker von oben (Sicht auf die Pins)
6
Anschlussstecker
Ø5
8
16
Ø 4,6
12
LED
Sensorelement
100
Ø 8,7
Montagebohrung
33
100
Sensorelement
Sensorelement
Sensorelement
100
700
100
722
796
900
404
923
100
Sensorelement
100
Sensorelement
100
Sensorelement
4
7
22
Sensorelement
Montagebohrung
04.2010 V1.0_D / EWLS MF900 8 NLO AL
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
419 KB
Tags
1/--Seiten
melden