close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - INFORM - WABCO

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
für den WABCO
Diagnostic Controller
446 300 320 0 mit
Free-Running-Programmkarte
446 300 595 0
(MB-Protokoll)
Ausgabe: November 1995
© Copyright WABCO 1995
WABCO
Fahrzeugbremsen
Ein Unternehmensbereich
der WABCO Standard GmbH
1
Inhaltsverzeichnis:
Seite
1.
Systemkurzbeschreibung
3
2.
Diagnosekomponenten
3
3.
3.1
3.2
Anschlußbeschreibung
Fahrzeuge mit zentralem Diagnosestecker
Fahrzeuge ohne zentralen Diagnosestecker
4
4.
Bedienung des Diagnostic Controllers
5
5.
5
5.1
5.2
5.3
5.4
5.4.1
5.4.2
Programmerklärung
Menüauswahl
Nur-Lese-Daten
Fehlerspeicher löschen
Multimeter
Optionen
Hilfstexte
Version
6.
Mögliche Funktionsstörungen
8
5
6
6
7
Anlage
7.
Fehlerbeschreibungen ABS, ECAS, EPS, GBL, FDS
FSS, NLA, FLA, ZHE, TCO, AGN, EMR
10
Verwendete Abkürzungen:
ECAS
ECU
FDS
FSS
FS
H1(2)
HR(L)
L1(2)
MW
k(Ω)
KW
RCU
V1
VR(L)
Z1(2)
2
Elektronisch geregelte Luftfederung (Electronically Controlled Air Suspension)
Elektronisches Steuergerät ( Electronic Control Unit)
Fahrzeug-Diagnose-System
Flexibles Service-System
Fehlerspeicher in der ECU
Hauptachse Sensor rechts (links)
Hinten Rechts (Links)
Lenkachse Sensor rechts (links)
Meßwerte (Angabe der Blocknummer)
Kilo(Ohm)
Kalenderwoche
Bedieneinheit (Remote Control Unit)
Version 1
Vorne Rechts(Links)
Zusatzachse Sensor rechts (links)
1.
SYSTEMKURZBESCHREIBUNG
Die diagnostizierbaren Systeme in MB-Fahrzeugen besitzen eine von MB spezifizierte
Datenausgabe. Diese Daten werden von der
Elektronik ständig gesendet und daher auch
Free Running bzw. Nur-Lese-Daten genannt. Der Datenempfang von angeschlossenen Diagnosegeräten erfolgt über die sogenannte K-Datenleitung.
und ist daher prinzipiell für alle Systeme anwendbar.
Die Elektroniken senden Meßwerte, Inhalte der
Fehlerspeicher und Fehlercodes. Die Daten
werden in dezimaler Form angezeigt. Ihre Bedeutung ist den Tabellen dieser Bedienungsanleitung bzw. den Angaben des Fahrzeugoder Systemherstellers zu entnehmen.
Die Free-Running-Programmkarte kann alle
Sollten Daten in keiner der o.g. Normen vorDaten nach Mercedes- und WABCO-Norm
handen sein, so werden diese in hexadezima(im Normalfall nach MB-Norm) verarbeiten
ler Form zur Anzeige gebracht.
2.
DIAGNOSEKOMPONENTEN:
1
3
2
4
1... Diagnostic Controller
2... Programmkarte
3... Anschlußadapter 35-polig Universal
oder
ABS-Anschlußadapter 35-polig
oder
ECAS-Anschlußadapter 35-polig
oder
ECAS-Anschlußadapter 25-polig
oder
4... Anschlußkabel für K-Leitungswähler*
446 300 320 0
446 300 595 0
446 300 327 0
Das Diagnostic Controller Set
besteht aus Diagnostic Controller
und Tragetasche
446 300 331 0
446 300 320 0
446 300 022 2
446 300 315 0
446 300 316 0
446 300 317 0
894 604 451 2
*Leitungswähler vom Fahrzeughersteller (Bestell-Nr. 655 589 12 63 00)
3
3.
ANSCHLUSSBESCHREIBUNG
4.2
3.1
Fahrzeuge mit zentralem Diagnosestecker
Besitzt das Fahrzeug keinen zentralen Diagnosestecker oder ist die K-Leitung des
Steuergerätes nicht zum zentralen Stecker
geführt, schließen Sie den Diagnostic Controller mittels Anschlußadapter 446 300 327 0
an. Dazu wird der Anschlußadapter bei ausgeschalteter Zündung zwischen Fahrzeugverkabelung und Elektronik gesteckt:
Zum zentralen Diagnosestecker des Fahrzeugs führen die Diagnose-K-Leitungen der
angeschlossenen Elektroniken sowie Batterie Plus und Batterie Minus. An diesen Stekker wird ein K-Leitungswähler* angeschlossen. Die Verbindung zwischen Diagnostic
Controller und K-Leitungswähler wird mittels
Anschlußkabel 894 604 451 2 ermöglicht.
Fahrzeuge ohne zentralen Diagnosestecker
ECU
Für die Free-Running-Diagnose muß am 9poligen Stecker "Diagnostic Input" an der
Frontseite des Diagnostic Controllers folgende Pinbelegung sichergestellt werden:
Anschlußadapter
1
Fahrzeugverkabelung
2
Nach Abschluß der Diagnose muß der Anschlußadapter wieder entfernt werden!
8
1
Batterie Plus (Klemme 15)
2
Batterie Minus (Klemme 31)
8
Diagnose K-Leitung des jeweils
zu prüfenden Systems.
Der zentrale Diagnosestecker hat folgende
Pinbelegung:
Pin
mit FDS
ohne FDS
1
2
3
4
5-14
Klemme 31
L-Leitung*
Klemme 30
K-Leitung*
nicht belegt
Klemme 31
Klemme 15
Klemme 30
K-Leitung**
K-Leitung**
* vom Anzeigerechner
** des jeweils angeschlossenen Systems
4
Schließen Sie den 9-poligen Stecker des
Anschlußkabels bzw. Anschlußadapters an
den Diagnostic Controller an. Damit ist sowohl die Diagnoseverbindung als auch die
Spannungsversorgung sichergestellt. Auf
dem Display erscheinen schwarze Balken.
Am Anschlußadapter muß das zu diagnostizierende System ausgewählt sein (nur
Universaladapter) und sich der rote Kippschalter in Stellung "1" befinden, wodurch
die Spannungsversorgung der ECU sichergestellt ist.
Anschließend schieben Sie die Programmkarte in den dafür vorgesehenen Schlitz ein.
Achten Sie darauf, daß die Kontakte beim
Einschieben nach oben zeigen! Es erscheint
das Startbild. Falls das nicht der Fall ist,
sehen Sie im Kapitel 6 nach.
4.
BEDIENUNG DES DIAGNOSTIC
CONTROLLERS
Die Bedienung des Diagnostic Controllers
erfolgt über die drei Bedientasten an der
Frontseite. Die Tastenfunktion hängt von der
jeweiligen Displayanweisung über den Bedientasten ab.
1 Nur-Lese-Daten
2 FS löschen
5.
PROGRAMMERKLÄRUNG
Menüauswahl Free-Running-Diagnose
Version 1.00
— 1
Nur-Lese-Daten
— 2
Fehlerspeicher löschen
— 3
Multimeter
— 1 Gleichspannung
— 2 Wechselspannung
— 3 Widerstand
3 Multimeter
4 Optionen
Funktion wählen! ZURÜCK
WEITER
— 4
Optionen
—1
—2
Displayanweisungen
(Funktion)
5.1
Bedientasten
Taste
Hilfstexte
Version
Nur-Lese-Daten
Beim Aufruf von Menüpunkt 1" Nur-LeseDaten" wird die Darstellung der Free-Running-Daten gestartet:
Funktion
START
Starten des Programms
ZURÜCK
Die Anzeige springt zum vorherigen Menü oder Programmpunkt.
Anwahl eines Menüpunktes im
Hauptmenü. Mit jedem Tastendruck wird von Menüpunkt
zu Menüpunkt gesprungen.
Der angewählte Menüpunkt
blinkt.
WEITER
Der zuvor angewählte Menüpunkt wird aktiviert bzw. ausgelöst.
ABBRUCH
Sie haben die Möglichkeit, die
jeweilige Funktion abzubrechen.
1 Nur-Lese-Daten
2 FS löschen
3 Multimeter
4 Optionen
Funktion wählen! ZURÜCK
WEITER
Lassen Sie den Cursor auf "1" blinken und
drücken Sie die Taste "WEITER"! Die Darstellung der Daten erfolgt in drei Blöcken:
1. Block:
Es werden die Sachnummer (Elektronik-Bestellnummer) , der Steuergerätetyp, die Softwareversion und das Schlüsselwort ausgegeben. Schlüsselwörter beinhalten Informationen über das Datenprotokoll zwischen
Elektronik und Diagnostic Controller und sind
für den Anwender ohne Bedeutung.
5
Beispiel ECAS 6x2 bei betätigter Bremse :
Sachnummer
Gerätetyp
Version
Schlüsselwort
:
:
:
:
000 446 0309
EPS
1
586
WEITER
Halten Sie die Taste <WEITER> gedrückt
und Sie gelangen zur Ausgabe von aktuellen
Fehlernummern und Fehlerspeicherinhalt in
den 2. Block:
Aktuelle Fehlernummer :
Fehlerspeicherinhalt
:
ZURÜCK
0
keine
WEITER
Der zuletzt gespeicherte, noch vorhandene
Fehler wird in der ersten und die nicht aktuellen Fehler in der zweiten und dritten Zeile
angezeigt. Die Bedeutung der Codes ist in
der Tabelle aufgeführt (Stand 10/92).
Beispiel ABS:
Meßwerte 1-10
-00077 -00107 -00107 +00000 +00000
+12001 +00000 +00001 +01000 +10100
ZURÜCK MW WEITER
Ob Meßwerte angezeigt werden oder nicht,
ist von dem jeweiligen System abhängig.
Die Bedeutung der einzelnen Blöcke entnehmen Sie bitte der Tabelle oder den Angaben
des Herstellers.
In diesem Beispiel ist der erste Meßwert
-00077 (MW 1 siehe Seite 13, XXX=077, d.h.
Wegsensor VA=77 counts; zentrales 3/2Wegeventil ist nicht angesteuert) und der
zehnte MW ist +10100. Plus bedeutet ANGESTEUERT (Ventile) und AN (Lampe).
Durch Druck auf die mittlere Taste können
weitere Meßwerte angezeigt werden.
5.2 Fehlerspeicher löschen
Bei Auswahl von Menüpunkt 2 "FS löschen"
wird gefragt: "Wollen Sie den Fehlerspeicher
wirklich löschen?"
Aktuelle Fehlernummer :
Fehlerspeicherinhalt
:
ZURÜCK
116
108
WEITER
Das bedeutet: Der Fehler 116 (Sensor hinten
links Luftspalt zu groß) ist momentan vorhanden und der Fehler 108 (Sensor vorne links
Luftspalt zu groß) war aufgetreten und ist
momentan nicht vorhanden.
Durch Drücken der <WEITER> Taste gelangen Sie in den 3. Block (Meßwerte) .
Durch Drücken der NEIN-Taste gelangen
Sie zurück in das Ausgangsmenü. Wenn Sie
die JA-Taste drücken, erhalten Sie im nächsten Bild die Bestätigung: "Fehlerspeicher
wird gelöscht". Damit sind alle im Steuergerät gespeicherten Fehler gelöscht.
5.3 Multimeter
1 Gleichspannung
3 Widerstand
2 Wechselspannung
Funktion wählen! ZURÜCK
6
WEITER
Bereich
Anzeige- Auflösung Genauigkeit vom Meßbereichsendwert bei 20°C
Gleichspannung
2.0 V
0.1 V
± 0.2 %
± 0.0 V
20.0 V
0.1 V
± 0.2 %
± 0.1 V
50.0 V
0.1 V
± 0.2 %
± 0.1 V
Wechselspannung
2.0 V
35.0 V
0.01 V
0.1 V
Widerstand
20.0 Ω
200.0 Ω
2.0K Ω
20.0K Ω
95.0K Ω
0.1 Ω
0.1 Ω
1.0 Ω
10.0 Ω
100.0 Ω
ACHTUNG! Das Meßgerät ist nur für Messungen innerhalb des fahrzeugrelevanten
Bereichs ausgelegt (Niederspannung). Mit
der integrierten Multimeterfunktion können
elektrische Messungen am Fahrzeug durchgeführt werden. Dabei braucht nur die gewünschte Meßfunktion (1 Gleichspannung; 2
Wechselspannung; 3 Widerstand) gewählt
werden. Der Meßbereich wird vom Gerät
automatisch eingestellt. Das Meßgerät darf
nur innerhalb der genannten Meßbereiche
verwendet werden.
5.4
Optionen
"Optionen" enthält folgende Unterpunkte:
± 0.6 %
± 0.6 %
± 0.02 V
± 0.4 V
±
±
±
±
±
± 0.1 Ω
± 0.1 Ω
± 1.0 Ω
± 10.0 Ω
± 100.0 Ω
0.3 %
0.2 %
0.2 %
0.1 %
0.2 %
5.4.1 Hilfstexte
Diese Funktion gibt dem Bediener die Möglichkeit, zusätzliche Erklärungen zur Bedienung zu erhalten.
Ist die Funktion eingeschaltet, erscheinen
dann an geeigneten Stellen zwischen den
Programmschritten nähere Erläuterungen
zum Programm.
5.4.2 Versionen
Hardware
Betriebssystem
Programm
Checksumme
: V1 Multimeter: V1
: V3.1 vom 07.03.1991
: V1.00 vom 06.05.1993
: 3BBE (hex)
WEITER
1 Hilfstexte
2 Versionen
Funktion wählen! ZURÜCK
WEITER
Diese Funktion zeigt den Auslieferungszustand des verwendeten Controllers und der
Programmkarte an.
7
6.
MÖGLICHE FUNKTIONSSTÖRUNGEN
Keine Anzeige
Ursache
Abhilfe
- Keine Spannung
- Unterspannung (kleiner als ca. 7 V)
- Alle Steckerverbindungen prüfen
- Versorgungsspannung prüfen
IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
Schwarze "Balken"
Ursache
- Programmkarte ist nicht eingeschoben
Abhilfe
- Programmkarte bis zum Anschlag
einschieben, Kontakte nach oben
***Fehler beim Selbsttest***
EEPROM des Diagnostic Controllers defekt
Ursache
- interner Fehler im Diagnostic Controller
8
Abhilfe
- Diagnostic Controller reparieren lassen
Programmkarte defekt!
Ursache
Abhilfe
- Programmkarte defekt
- Programmkarte nicht ganz eingeschoben
- Programmkarte austauschen
- Programmkarte bis zum Anschlag
einschieben
- Kontakte reinigen
*** Keine Daten empfangen ***
WEITER
Ursache
- Datenübertragung während
Diagnose abgebrochen
- Leitungsunterbrechung oder
Spannungsunterbrechung
während der Diagnose
Abhilfe
- Alle Anschlüsse prüfen
a) zentraler Stecker im Fahrzeug:
Zündung einschalten
b) Anschlußadapter:
Roten Kippschalter in Stellung "1"
bringen
***Falsches Multimeter***
Im Fehlerpfad können keine
Meßwerte angezeigt werden
WEITER
Ursache
- Eingebautes Multimeter defekt
- Falsche Multimeterversion eingebaut
Abhilfe
- Diagnostic Controller reparieren lassen
- Diagnostic Controller reparieren lassen
9
Code MW
102
103
104
105
106
107
108
109
112
113
114
115
116
117
128
129
130
131
132
133
135
137
138
139
140
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
162
163
10
Inhalt/Fehlerbeschreibung
ABS
Ventilrelais Pfad Pin 1 fehlerhaft
Ventilrelais Pfad Pin 19 fehlerhaft
Sensor VR Einbau Polrad/Sensor fehlerhaft
Sensor VL Einbau Polrad/Sensor fehlerhaft
Sensor VR Pfad fehlerhaft
Sensor VL Pfad fehlerhaft
Sensor VR Luftspalt zu groß
Sensor VL Luftspalt zu groß
Sensor HL Einbau Polrad/Sensor fehlerhaft
Sensor HR Einbau Polrad/Sensor fehlerhaft
Sensor HL Pfad fehlerhaft
Sensor HR Pfad fehlerhaft
Sensor HL Luftspalt zu groß
Sensor HR Luftspalt zu groß
ECU defekt
ECU defekt
ASR Pin 12 System belegt, Steuergerät defekt
Signale Motorregelung Pfad Pin 28, 29 fehlerhaft
ASR Pin 12 mit System belegt, ECU defekt
bzw. bei ABS-B-Kurzschluß Magnetventil Motorregelung
Signale Motorregelung Pfad Pin 28, 29 fehlerhaft
Signale Motorregelung Pfad Pin 28, 29 fehlerhaft
Signale Motorregelung Pfad Pin 28 fehlerhaft
Einlaß-Magnetventil VR Kurzschluß nach Masse
Einlaß-Magnetventil VL Kurzschluß nach Masse
Einlaß-Magnetventil VR Pfad Unterbrechung
Auslaß-Magnetventil VR Kurzschluß nach Masse
Auslaß-Magnetventil VL Kurzschluß nach Masse
Auslaß-Magnetventil VR Pfad Unterbrechung
Auslaß-Magnetventil VL Pfad Unterbrechung
Einlaß-Magnetventil HL Kurzschluß nach Masse
Einlaß-Magnetventil HR Kurzschluß nach Masse
Einlaß-Magnetventil HL Pfad Unterbrechung
Einlaß-Magnetventil HR Pfad Unterbrechung
Auslaß-Magnetventil HL Kurzschluß nach Masse
Auslaß-Magnetventil HR Kurzschluß nach Masse
Auslaß-Magnetventil HL Pfad Unterbrechung
Auslaß-Magnetventil HR Pfad Unterbrechung
ASR-Magnetventil HL Kurzschluß nach Masse
ASR-Magnetventil HR Kurzschluß nach Masse
Code MW
164
165
167
168
170
171
172
173
176
177
184
188
189
190
191
194
195
196
199
200
201
202
203
206
207
208
212
213
214
215
216
217
218
Inhalt/Fehlerbeschreibung
ABS
ASR-Magnetventil HL Pfad Unterbrechung
ASR-Magnetventil HR Pfad Unterbrechung
Pfad Pin 11 Kurzschluß, Rückstrom
ASR Pin 12 mit System belegt, ECU defekt
Magnetventil VR Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 138, 140, 142, 144, 188
Magnetventil VL Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 139, 141, 143, 145, 189
Magnetventil HL Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 146, 148, 150, 152, 190
Magnetventil HR Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 149, 151, 153, 191
ASR-Magnetventil HL Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 162, 164, 194
ASR-Magnetventil HR Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 163, 165, 195
Pfad Pin 11 Kurzschluß, Rückstrom
umfaßt Fehler 167, 199
Magnetventil VR ECU Kurzschluß nach Pin 1
Magnetventil VL ECU Kurzschluß nach Pin 19
Magnetventil HL ECU Kurzschluß nach Pin 1
Magnetventil HR ECU Kurzschluß nach Pin 19
ASR-Magnetventil HL ECU Kurzschluß nach Pin 1
ASR-Magnetventil HR ECU Kurzschluß nach Pin 1
ECU defekt
Pfad Pin 11 Kurzschluß, Rückstrom
Magnetventil VR, Kurzschluß nach Plus
Magnetventil VL, Kurzschluß nach Plus
Magnetventil HL, Kurzschluß nach Plus
Magnetventil HR, Kurzschluß nach Plus
ASR-Magnetventil HL ECU Kurzschluß nach Plus
ASR-Magnetventil HR ECU Kurzschluß nach Plus
Pin 12 mit System belegt, ECU defekt
Ventilrelais HL, VR trennt nicht
Ventilrelais HR, VL trennt nicht
ECU defekt
ECU defekt
Überspannung
Überspannung
ECU defekt
11
Code MW
bis
241
242
243
244
245
246
247
101
102
103
bis
107
108
109
110
111
112
120
121
122
130
131
132
133
134
136
140
141
142
143
144
12
Inhalt/Fehlerbeschreibung
ABS
ECU defekt
Magnetventil VR Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 138,140, 142, 144, 188, 200
Magnetventil VL Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 139,141, 143, 145, 189, 201
Magnetventil HL Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 146, 148, 150, 152, 190, 202
Magnetventil HR Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 147, 149, 151, 150, 153, 191, 203
ASR-Magnetventil HL Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 162, 164, 194, 206
ASR-Magnetventil HR Pfad fehlerhaft
umfaßt Fehler 163, 165, 195, 207
ECAS 6x2
ECU defekt
Kalibrierdatenfehler, Wegsensor falsch kalibriert
ECU defekt
ECU defekt
Druckschalter-Fehler
Ventilrelais-Fehler
Sensor-Fehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Wegsensor HR
Sensor-Fehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Wegsensor HL
Sensor-Fehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Wegsensor VA
Sensor-Fehler: Kurzschluß (-) Wegsensor HR
Sensor-Fehler: Kurzschluß (-) Wegsensor HL
Sensor-Fehler: Kurzschluß (-) Wegsensor VA
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) zentr. Magnetventil Pin 15
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Magnetventil HL Pin 13
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Magnetventil HR Pin 31
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Lift/Schleppachse belüften
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Lift/Schleppachse entlüften
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Magnetventil VA Pin 11
Ventilfehler: Kurzschluß (-) zentrales Magnetventil Pin 15
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Magnetventil HL Pin 13
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Magnetventil HR Pin 31
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Lift/Schleppachse belüften
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Lift/Schleppachse entlüften
Code MW
146
150
151
152
160
161
162
Inhalt/Fehlerbeschreibung
ECAS 6x2
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Magnetventil VA Pin 11
Plausibilitätsfehler beim Heben: Wegsensor HR Pin 8
Plausibilitätsfehler beim Heben: Wegsensor HL Pin 25
Plausibilitätsfehler beim Heben: Wegsensor VA Pin 26
Plausibilitätsfehler beim Senken: Wegsensor HR Pin 8
Plausibilitätsfehler beim Senken: Wegsensor HL Pin 25
Plausibilitätsfehler beim Senken: Wegsensor VA Pin 26
1 +00XXX
X=Wegsensorwert VA in counts
2 +00XXX
X=Wegsensorwert HL in counts
3 +00XXX
X=Wegsensorwert HR in counts
4 +X0000
X=0/1 Taste RCU Vorderachse gedrückt/nicht gedrückt
+0X000
X=0/1 Taste RCU Hinterachse gedrückt/nicht gedrückt
+00X00
X=0/1 Taste RCU Heben gedrückt/nicht gedrückt
+000X0
X=0/1 Taste RCU Senken gedrückt/nicht gedrückt
+0000X
X=0/1 Taste RCU Stop gedrückt/nicht gedrückt
5 +X0000
X=0/1 Taste RCU Memory 1 gedrückt/nicht gedrückt
+0X000
X=0/1 Taste RCU Memory 2 gedrückt/nicht gedrückt
+00X00
X=0/1 Taste RCU Normalniveau gedrückt/nicht gedrückt
+000X0
X=0/1 Bedieneinheit aus/ein
+0000X
X=1/0 Bedieneinheit angeschlossen/n. angeschlossen
6 +0000X
X=0/1 Niveaulampe aus/ein
+000X0
X=0/1 Störungslampe aus/ein
+0X000
X=1/2 Niveau I/II
+X0000
X=0/1 Bremslichtschalter aus/ein
7 +00XXX
X=Geschwindigkeitssignal C3 in km/h
8 +X0000
X=0/1 separate/Zwangssteuerung Liftbalgventil
+0X000
X=0/1 Luftfederung HA/VA+HA
+00X00
X=0/1 ECAS 6x2/4x2
+000X0
X=1 Lift-/Schleppachssteuerung mit Druckschalter
+0000X
X=0/1 zwei/ein Wegsensor Antriebsachse
9 +X0000
X=0/1 Wegsensor HL/HR
+0X000
X=0/1 drei Niveaus/nur Normalniveau kalibriert
+00X00
X=1 automatische Peripherieerkennung
+000X0
X=Codierung durch Hersteller
+0000X
X=0/1/2 Inland/Ausland/Nordland
10 +X0000
X=1 Last > 11t
+0X000
X=1 Last > 13t
+00X00
X=0/1 Schalter/Taster Anfahrhilfe offen/geschlossen
+000X0
X=0/1 Taster LA Heben/Senken offen/geschlossen
+0000X
X=0/1 Lampe LA oben/unten aus/ein
13
Code MW
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
ECAS 4x2
ECU defekt
Kalibrierdatenfehler, Wegsensor falsch kalibriert
ECU defekt
101
102
103
bis
106
110
111
112
114
115
116
120
121
122
123
130
131
132
133
140
141
142
144
145
146
1
14
+X0000
+0X000
+0000X
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
Inhalt/Fehlerbeschreibung
ECAS 6x2
X=1/0 Nachlaufachse MV I angesteuert/nicht angesteuert
X=1/0 Nachlaufachse MV II angesteuert/n.angesteuert
X=0/1/2/3 MV-Block n. vorh./Heben/Sperren/Senken
Drucksensor links Nachlaufachse in 0,01 bar
Drucksensor rechts Nachlaufachse in 0,01 bar
Kalibrierniveau Normalniveau I vorne in counts
Kalibrierniveau Normalniveau I hinten in counts
Kalibrierniveau oberes Niveau vorne in counts
Kalibrierniveau oberes Niveau hinten in counts
Kalibrierniveau unteres Niveau vorne in counts
Kalibrierniveau unteres Niveau hinten in counts
fahrzeugspezifischer Druck bei 11t in 0,01bar
ECU defekt
Sensor-Fehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Wegsensor HR
Sensor-Fehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Wegsensor HL
Sensor-Fehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Wegsensor VA
Sensor-Fehler: Kurzschluß (-) Wegsensor HR
Sensor-Fehler: Kurzschluß (-) Wegsensor HL
Sensor-Fehler: Kurzschluß (-) Wegsensor VA
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) zentr. Magnetventil Pin 21
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Magnetventil HL Pin 8
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Magnetventil HR Pin 20
Ventilfehler: Unterbrechung/Kurzschluß (+) Magnetventil VA Pin 10
Ventilfehler: Kurzschluß (-) zentrales Magnetventil Pin 21
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Magnetventil HL Pin 8
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Magnetventil HR Pin 20
Ventilfehler: Kurzschluß (-) Magnetventil VA Pin 10
Plausibilitätsfehler beim Heben: Wegsensor HR Pin 7
Plausibilitätsfehler beim Heben: Wegsensor HL Pin 19
Plausibilitätsfehler beim Heben: Wegsensor VA Pin 6
Plausibilitätsfehler beim Senken: Wegsensor HR Pin 7
Plausibilitätsfehler beim Senken: Wegsensor HL Pin 19
Plausibilitätsfehler beim Senken: Wegsensor VA Pin 6
+00XXX
X=Wegsensorwert VA in counts
Code MW
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
000
036
046
049
050
053
066
067
068
069
092
+00XXX
+00XXX
+X0000
+0X000
+00X00
+0X000
+0X000
+X0000
+0X000
+00X00
+000X0
+0000X
+0000X
+000X0
+X0000
+00XXX
+X0000
+0X000
+00X00
+000X0
+0000X
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
+00XXX
Inhalt/Fehlerbeschreibung
ECAS 4x2
X=Wegsensorwert HL in counts
X=Wegsensorwert HR in counts
X=0/1 Taste RCU Vorderachse gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Taste RCU Hinterachse gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Taste RCU Heben gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Taste RCU Senken gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Taste RCU Stop gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Taste RCU Memory 1 gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Taste RCU Memory 2 gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Taste RCU Normalniveau gedrückt/nicht gedrückt
X=0/1 Bedieneinheit aus/ein
X=1/0 Bedieneinheit angeschlossen/n. angeschlossen
X=0/1 Niveaulampe aus/ein
X=0/1 Störungslampe aus/ein
X=0/1 Bremslichtschalter aus/ein
X=Geschwindigkeitssignal C3 in km/h
X=0/1 Luftfederung HA/HA+VA
X=0/1 zwei/ein Wegsensor Antriebsachse
X=0/1 Wegsensor HL/HR
X=1 drei Niveaus/nur Normalniveau kalibriert
X=1 automatische Peripherieerkennung
Kalibrierniveau Normalniveau vorne in counts
Kalibrierniveau Normalniveau hinten in counts
Kalibrierniveau oberes Niveau vorne in counts
Kalibrierniveau oberes Niveau hinten in counts
Kalibrierniveau unteres Niveau vorne in counts
Kalibrierniveau unteres Niveau hinten in counts
EPS
kein Fehler vorhanden
Kurzschluß Summer nach 24V
mechanischesVentilrelais klebt
EPS-Drehzahl fehlt
C 3-Signal fehlt
Leitung D+ kein Signal
Schaltabbruch Split
Schaltabbruch Gang
Schaltabbruch Gasse
Schaltabbruch Range
Lernabbruch: ungültiger Getriebetyp vorhanden, ECU wechseln
15
Code MW
093
094
095
096
101
102
111
117
118
127
134
135
137
138
139
151
152
173
174
175
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
200
203
204
205
206
207
208
16
Inhalt/Fehlerbeschreibung
EPS
Lernabbruch: Unterspannung auf Pin 1 oder Notschaltung betätigt
Lernabbruch: Motor gestartet oder Fahrzeug rollt
Lernabbruch: Geberabbruch
Lernabbruch: Kupplung nicht getreten
Kurzschluß Magnetventil Split 1
Kurzschluß Magnetventil Split 2
Kurzschluß Sensor Split
Leitungsunterbrechung Magnetventil Split 1
Leitungsunterbrechung Magnetventil Split 2
Leitungsunterbrechung Sensor Split
Kurzschluß Rückmeldemagnet nach 24V
Kurzschluß Fehlerlampe nach 24V
Kurzschluß Datenleitung Display nach 24V
Kurzschluß Plus Diagnoseleitung
Kurzschluß Masse Diagnoseleitung
Beide Drehzahlen nicht vorhanden
Zahnaussetzer Drehzahlgeber
Getriebelernwerte fehlerhaft (Einlernen, ggf ECU wechseln)
Getriebelernwerte fehlerhaft (Einlernen, ggf ECU wechseln)
ECU defekt
ECU defekt
Ungültiger Getriebetyp vorhanden, ECU wechseln
Lernfehler Split langsam
Lernfehler Split schnell
Lernfehler Gang ungerade
Lernfehler Gang neutral
Lernfehler Gang gerade
Lernfehler Gasse Rückwärts
Lernfehler elektr. Gasse 1/2
Lernfehler elektr. Gasse 3/4
Lernfehler elektr. Gasse 5/6
Lernfehler Range langsam
Lernfehler Range schnell
ECU defekt
Kurzschluß Magnetventil Ungerade Belüften
Kurzschluß Magnetventil Ungerade Entlüften
Kurzschluß Magnetventil Gerade Belüften
Kurzschluß Magnetventil Gerade Entlüften
Kurzschluß Magnetventil Gasse 1
Kurzschluß Magnetventil Gasse 2
Code MW
209
210
212
213
214
215
216
219
220
221
222
223
224
225
226
228
229
230
231
232
233
240
241
242
243
244
245
Inhalt/Fehlerbeschreibung
EPS
Kurzschluß Magnetventil Range 1
Kurzschluß Magnetventil Range 2
Kurzschluß Sensor Gang
Kurzschluß Sensor Gasse
Kurzschluß Sensor Range
Kurzschluß Sensor Kupplung
Kurzschluß Versorgungsspannung Gebergerät
Leitungsunterbrechung Magnetventil Ungerade Belüften
Leitungsunterbrechung Magnetventil Ungerade Entlüften
Leitungsunterbrechung Magnetventil Gerade Belüften
Leitungsunterbrechung Magnetventil Gerade Entlüften
Leitungsunterbrechung Magnetventil Gasse 1
Leitungsunterbrechung Magnetventil Gasse 2
Leitungsunterbrechung Magnetventil Range 1
Leitungsunterbrechung Magnetventil Range 2
Leitungsunterbrechung Sensor Gang
Leitungsunterbrechung Sensor Gasse
Leitungsunterbrechung Sensor Range
Leitungsunterbrechung Sensor Kupplung
Leitungsunterbrechung Versorgungsspannung Gebergerät
Kurzschluß Clock nach 24V
Notschaltung aktiv
Kurzschluß nach Plus auf einer MV-Leitung
Überlast auf Ventilspannung Pin 1 oder Massebruch Pin 27
Geberdaten Protokollfehler
Geberdaten fehlen
keine Ventilspannung an Pin 1 der ECU oder Unterspannung
101
102
103
104
105
106
107
108
Flexibles Diagnose System
keine Daten Diagnoseleitung T1
keine Daten Diagnoseleitung T2
keine Daten Diagnoseleitung T3
keine Daten Diagnoseleitung T4
keine Daten Diagnoseleitung T5
keine Daten Diagnoseleitung T6
keine Daten Diagnoseleitung T7
keine Daten Diagnoseleitung T8
17
Code MW
001
002
003
004
005
006
021
022
023
024
026
041
042
043
044
045
046
061
081
082
083
084
085
091
141
142
143
144
145
146
162
163
164
165
166
182
bis
190
18
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Flexibles Service System
Temperatur Außenluft
Temperatur Motoröl
Temperatur Getriebe
Temperatur Verteilergetriebeöl/Retarderöl
Temperatur Vorderachsöl/Retarderöl
Temperatur Hinterachsöl
Temperatur Außenluft
Temperatur Motoröl
Temperatur Getriebe
Temperatur Verteilergetriebeöl/Retarderöl
Temperatur Hinterachsöl
Allgemeine Wartung überzogen
Wartung Motorenöl, Filter überzogen
Wartung Getriebeöl, Filter überzogen
Wartung Verteilergetriebeöl/Retarderöl, Filter überzogen
Wartung VA-Öl/Retarderöl, Filter überzogen
Wartung HA-Öl überzogen
Motoröl falsche Viskosität
Klemme D+ Unterspannung
Klemme 15 Unterspannung
Klemme 30 Unterspannung
7 Klemme W
11 nicht vorhanden
8 C 4 Signal
10 nicht vorhanden
Batterie abgeklemmt
Wartung erheblich überzogen
Wartung Motorenöl, Filter erheblich überzogen
Wartung Getriebeöl, Filter erheblich überzogen
Wartung Verteilergetriebeöl/Retarderöl, Filter erheblich überzogen
Wartung VA-Öl/Retarderöl, Filter erheblich überzogen
Wartung HA-Öl erheblich überzogen
Temperatur Motor
Temperatur Getriebe
Temperatur Verteilergetriebe/Retarder
Temperatur Vorderachse/Retarder
Temperatur Hinterachse
ECU defekt
ECU defekt
Code MW
101
102
104
105
106
107
108
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Geschwindigkeitsbegrenzer mit Linearsteller
2
3
4
5
6
7
8
C 3 Signal
ECU defekt
Kurzschluß Linearsteller
Linearsteller mechanisch blockiert
Vollast Linearsteller prüfen
Unterbrechung Linearsteller, Endstellungen prüfen
Leitung Linearsteller, Endstellungen prüfen
maximale Geschwindigkeit einstellen
Codierung Einspritzpumpe RQ/RQV
Stellung Linearsteller
Motorbremse
Motorstop
Kontrolleuchte GBL
Linearsteller Tastverhältnis
1
2
3
4
7
8
9
Nachlaufachse (Luftfederung)
ECU defekt
Magnetventil 1
Magnetventil 2
Schalter NLA Heben
Schalter Anfahrhilfe
Druckschalter 1 und 2
C 3-Signal
Codierung Deutschland
Codierung Ausland
Codierung Nord-Land
1
2
3
4
7
8
Nachlaufachse (Stahlfederung)
ECU defekt
Magnetventil 1
Magnetventil 2
Hauptschalter
Hauptschalter und Schalter Nachlaufachse
Schalter Überlast
Schalter Anfahrhilfe
Codierung Deutschland
Codierung Ausland
001
002
003
001
002
003
19
Code MW
001
002
003
004
021
022
023
024
037
038
039
040
041
056
066
073
kein Start
Flammabbruch bei Teillast
Unterspannung
Flammwächter
1
2
3
Temperaturfühler
Dosierpumpe
Motor
Flammwächter
Temperaturwächter
Dosierpumpe
Motor
Glühkerze
Motor
Flammabbruch bei Vollast
ECU defekt
Wassertemperatur
Flammwächtersignal
Batteriespannung
1
2
3
Zusatzheizung DW 230,300,350
kein Start
Flammabbruch
Flammwächter hell
Überspannung
Temperaturfühler
Magnetventil
Temperatursicherung
Unterspannung
Flammwächter
Magnetventil
Temperatursicherung
Wassertemperatur
Flammwächtersignal
Batteriespannung
001
002
004
019
022
023
026
035
037
039
042
001
002
010
20
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Zusatzheizung DW80
Zusatzheizung D5W
Überspannung
Unterspannung
Überspannungsabschaltung
Code MW
011
012
013
020
025
032
033
035
036
037
047
052
053
054
055
060
061
064
065
090
091
092
bis
097
001
002
010
011
012
020
025
032
033
035
036
047
052
053
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Zusatzheizung D5W
Unterspannungsabschaltung
Überhitzung Dosierpumpe
Überhitzung
Glühkerze
Diagnoseausgang
Brennermotor
Brennermotor
Teillastrelais
Teillastrelais
Wasserpumpe
Dosierpumpe
kein Start
Flammabbruch in Startphase
Flammabbruch im Betrieb
Flammabbruch im Betrieb
Temperaturfühler
Temperaturfühler
Flammfühler
Flammfühler
ECU defekt
externe Störspannungen
ECU defekt
ECU defekt
Zusatzheizung D24W,30W
Überspannung
Unterspannung
Überspannungsabschaltung
Unterspannungsabschaltung
Überhitzung
Zündfunkengeber
Diagnoseausgang
Motor
Motor
Teillastrelais
Teillastrelais
Brennerrelais
kein Start
Flammabbruch in Startphase
21
Code MW
054
057
060
061
062
063
090
092
bis
097
091
065
090
091
092
bis
097
ECU defekt
001
002
003
100
101
102
103
104
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
22
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Zusatzheizung D24W,30W
Flammabbruch im Betrieb
Flammwächter
Temperaturfühler
Temperaturfühler
Festwiderstand nicht verbaut
Festwiderstand nicht verbaut
ECU defekt
ECU defekt
ECU defekt
ECU defekt
externe Störspannungen
Flammfühler
ECU defekt
externe Störspannungen
ECU defekt
Flachtachograph TCO (EG)
Drehzahlgeber
Wegimpulsausgang B8, Tacho
Geschwindigkeitsgeberausgang B7, Tacho
Geschwindigkeitsgeber
Blatteinzug Scheibe 1, Tacho
Blatteinzug Scheibe 2, Tacho
Schreiber 1/2, Tacho
Tacho
Ruhezeit Fahrer 1
passive Arbeitszeit Fahrer 1
aktive Arbeitszeit Fahrer 1
Ruhezeit Fahrer 2
passive Arbeitszeit Fahrer 2
aktive Arbeitszeit Fahrer 2
Motordrehzahl
Geschwindigkeit
Fahrtzeit
Wegimpuls
Drehzahlimpuls
km-Stand (x 1000 km)
km-Stand (x 1 km)
Code MW
14
15
16
17
18
19
20
21
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Flachtachograph TCO (EG)
Tages-km-Stand (x 1000 km)
Tages-km-Stand (x 1 km)
relative Zeit
Normierungsfaktor
Warngeschwindigkeit
Warndrehzahl
Arbeitszeitschalterstellung Fahrer 1/2
Arbeitszeitvariante / Fehlercheck
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
Flachtachograph TCO (nicht EG)
Drehzahlgeber
Wegimpulsausgang B8, Tacho
Geschwindigkeitsgeberausgang B7, Tacho
Geschwindigkeitsgeber
Blatteinzug Scheibe 1, Tacho
Blatteinzug Scheibe 2, Tacho
Schreiber 1/2, Tacho
Tacho
Halt
Lenkzeit
Lenkzeit Fahrer 2
keine Bedeutung
keine Bedeutung
keine Bedeutung
Motordrehzahl
Geschwindigkeit
Lenkzeit Fahrer 2
Wegimpulse
Drehzahlimpuls
km-Stand (x 1000 km)
km-Stand (x 1 km)
Tages-km-Stand (x 1000 km)
Tages-km-Stand (x 1 km)
relative Zeit
Normierungsfaktor
Warngeschwindigkeit
Warndrehzahl
Arbeitszeitschalterstellung Fahrer 1/2
Arbeitszeitvariante / Fehlercheck
001
002
003
100
101
102
103
104
23
Code MW
001
002
003
100
101
102
103
104
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
010
011
012
013
014
015
016
020
021
022
023
24
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Flachtachograph TCO (Schweiz)
Drehzahlgeber
Wegimpulsausgang B8, Tacho
Geschwindigkeitsgeberausgang B7, Tacho
Geschwindigkeitsgeber
Blatteinzug Scheibe 1, Tacho
Blatteinzug Scheibe 2, Tacho
Schreiber 1/2, Tacho
Tacho
Ruhezeit Fahrer 1
Arbeitszeit Fahrer 1
Lenkzeit Fahrer 1
Ruhezeit Fahrer 2
passive Arbeitszeit Fahrer 2
Lenkzeit Fahrer 2
Motordrehzahl
Geschwindigkeit
keine Bedeutung
Wegimpulse
Drehzahlimpulse
km-Stand (x 1000 km)
km-Stand (x 1 km)
Tages-km-Stand (x 1000 km)
Tages-km-Stand (x 1 km)
relative Zeit
Normierungsfaktor
Warngeschwindigkeit
Warndrehzahl
Arbeitszeitschalterstellung Fahrer 1/2
Arbeitszeitvariante / Fehlercheck
Lüftungsklappe Dach Frischluft, M8/M19, Kurzschluß
Lüftungsklappe Dach Frischluft, M8/M19, Kurzschluß nach +, Unterbr.
Umluftanzeige, Kurzschluß, Unterbrechung
Umluftanzeige, Kurzschluß nach Plus
Lüftungsklappe Dach Umluft, M8/M19, Kurzschluß
Lüftungsklappe Dach Umluft, M8/M19, Kurzschluß nach +, Unterbr.
Lüftungsklappe Dach Mischluft, M8/M19, Kurzschluß, Unterbrechung
AC-Kompressor Kupplung Y123, Kurzschluß, Unterbrechung
AC-Ventil Zylinder 2 Y123, Kurzschluß, Unterbrechung
AC-Ventil Zylinder 3 Y124, Kurzschluß, Unterbrechung
AC-Ventil Front Y125, Kurzschluß, Unterbrechung
Code MW
024
025
026
027
030
031
032
033
034
035
036
037
040
041
042
043
044
045
050
051
052
060
061
062
063
064
065
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
090
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Heizung/Klima
AC-Ventil Dach Y126, Kurzschluß, Unterbrechung
AC-Gebläse Modul 1 A56 Kurzschluß, Unterbrechung
AC-Gebläse Modul 2 A56 Kurzschluß, Unterbrechung
AC-Gebläse Modul 3 A56 Kurzschluß, Unterbrechung
Sekundärpumpe M38, Kurzschluß
Sekundärpumpe M38, Kurzschluß nach Plus, Unterbrechung
Umwälzpumpe M3, Kurzschluß
Umwälzpumpe M3, Kurzschluß nach Plus, Unterbrechung
Relais Sekundärpumpe K 107, Kurzschluß
Relais Sekundärpumpe K 107, Kurzschluß nach Plus, Unterbrechung
Relais Umwälzpumpe K 108, Kurzschluß
Relais Umwälzpumpe K 108, Kurzschluß nach Plus, Unterbrechung
Wasserventil Front M34, Kurzschluß, Unterbrechung
Wasserventil Front M34, Kurzschluß nach Plus
Wasserventil Boden M33, Kurzschluß, Unterbrechung
Wasserventil Boden M33, Kurzschluß nach Plus
Wasserventil Dach M32, Kurzschluß, Unterbrechung
Wasserventil Dach M32, Kurzschluß nach Plus
Gebläse Dach links, M18/M20/M28, Kurzschluß, Unterbrechung
Gebläse Dach rechts, M29/M30/M31, Kurzschluß, Unterbrechung
Gebläse Front, M4/M27, Kurzschluß, Unterbrechung
Gebläsesollwert Front, Kurzschluß, Unterbrechung
Gebläsesollwert Raum, Kurzschluß, Unterbrechung
Temperatursollwert Front, Kurzschluß, Unterbrechung
Temperatursollwert Raum, Kurzschluß, Unterbrechung
Smogsollwert, Kurzschluß, Unterbrechung
Luftverteilungssollwert, Pin 24/ N 20.1, Kurzschluß, Unterbrechung
Innenfühler Front, Kurzschluß, Unterbrechung
Innenfühler Boden, Kurzschluß, Unterbrechung
Innenfühler Dach, Kurzschluß, Unterbrechung
Austrittsfühler Front, Kurzschluß, Unterbrechung
Austrittsfühler Boden, Kurzschluß, Unterbrechung
Austrittsfühler Dach, Kurzschluß, Unterbrechung
Austrittsfühler, Kurzschluß, Unterbrechung
Verdampferfühler Dach links, Kurzschluß, Unterbrechung
Verdampferfühler Dach rechts, Kurzschluß, Unterbrechung
Verdampferfühler Front, Kurzschluß, Unterbrechung
Schrittmotor Fußraum, Kurzschluß, Unterbrechung
Schrittmotor Fußraum, Kurzschluß nach Plus
Code prüfen/speichern
25
Code MW
091
092
093
100
110
111
120
121
130
131
132
133
134
135
136
1
2
028
029
038
040
041
042
043
044
045
046
060
061
062
063
064
065
066
073
075
077
079
26
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Heizung/Klima
Code prüfen
Leitungen Steuergerät, Bediengerät
Schrittmotor Versorgung, Kurzschluß
Schrittmotor Scheibe, Kurzschluß, Unterbrechung
Schrittmotor Scheibe, Kurzschluß nach Plus
Schrittmotor Frischluft/Umluft, Kurzschluß, Unterbrechung
Schrittmotor Frischluft/ Umluft, Kurzschluß nach Plus
Schrittmotor Frischluft/ Umluft, Kurzschluß nach Plus
Schrittmotor Umluft, Kurzschluß, Unterbrechung
Schrittmotor Umluft, Kurzschluß nach Plus
Schrittmotor Umluft/AK-Filter, Kurzschluß, Unterbrechung
Schrittmotor Umluft/AK-Filter, Kurzschluß nach Plus
Schrittmotor Umluft/Frischluft, Bypass, Kurzschluß, Unterbrechung
Schrittmotor Umluft/Frischluft, Bypass, Kurzschluß nach Plus
ECU
Versionscodierung
Softwarestand
Automatisches Getriebe
Kurzschluß Tachoausgang SD3
Kurzschluß Tachoausgang SD3
Kurzschluß Ausgang AD8
Kurzschluß Ausgang AD10
Kurzschluß Ausgang AD11
Kurzschluß Ausgang AD12
Kurzschluß Ausgang AD13
Kurzschluß Ausgang AD14
Kurzschluß Ausgang AD15
Kurzschluß Ausgang AD16
Unterbrechung Ausgang AD10
Unterbrechung Ausgang AD11
Unterbrechung Ausgang AD12
Unterbrechung Ausgang AD13
Unterbrechung Ausgang AD14
Unterbrechung Ausgang AD15
Unterbrechung Ausgang AD16
Fahrschaltfehler
Spannungsversorgung
Fehler Stromausgang AI1
fehlerhafte Lastgeberspannung
Code MW
123
125
131
132
133
134
135
136
137
138
139
151
152
153
154
155
156
157
158
159
171
211
212
213
214
215
216
217
218
227
1
2
3
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Automatisches Getriebe
Lastgeberfehler
Abtriebsgeberfehler
Kurzschluß Ausgang AD1
Kurzschluß Ausgang AD2
Kurzschluß Ausgang AD3
Kurzschluß Ausgang AD4
Kurzschluß Ausgang AD5
Kurzschluß Ausgang AD6
Kurzschluß Ausgang AD7
Kurzschluß Ausgang AD8
Kurzschluß Ausgang AD9
Unterbrechung Ausgang AD 1
Unterbrechung Ausgang AD 2
Unterbrechung Ausgang AD 3
Unterbrechung Ausgang AD 4
Unterbrechung Ausgang AD 5
Unterbrechung Ausgang AD 6
Unterbrechung Ausgang AD 7
Unterbrechung Ausgang AD 8
Unterbrechung Ausgang AD 9
Lastgeberfehleinstellung
Schlupffehler
Rutschzeitfehler 1 -> 2
Rutschzeitfehler 2 -> 3
Rutschzeitfehler 3 -> 4
Rutschzeitfehler 4 -> 5
Rutschzeitfehler 5 -> 6
Rutschzeitfehler 6 -> 7
Rutschzeitfehler 7 -> 8
Turbinengeberfehler
+2X000
X=1 Digitaler Eingang ED1aktiv
+20X00
X=1 Digitaler Eingang ED2 aktiv
+200X0
X=1 Digitaler Eingang ED3 aktiv
+2000X
X=1 Digitaler Eingang ED4 aktiv
+2X000
X=1 Digitaler Eingang ED5 aktiv
+20X00
X=1 Digitaler Eingang ED6 aktiv
+200X0
X=1 Digitaler Eingang ED7 aktiv
+2000X
X=1 Digitaler Eingang ED8 aktiv
+2X000
X=1 Digitaler Eingang ED9 aktiv
+20X00
X=1 Digitaler Eingang ED10 aktiv
27
Code MW
+200X0
+2000X
4 +2X000
+20X00
+200X0
+2000X
5 +2X000
+20X00
+200X0
+2000X
6 +2X000
+20X00
+200X0
+2000X
7 +2X000
+20X00
+200X0
+2000X
8 +2X000
+20X00
+200X0
+2000X
9 1
2
3
4
5
6
10 0
2
3
11 0
1
2
3
4
5
6
7
12 0
28
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Automatisches Getriebe
X=1 Digitaler Eingang ED11 aktiv
X=1 Digitaler Eingang ED12 aktiv
X=1 Digitaler Eingang ED13 aktiv
X=1 Digitaler Eingang ED14 aktiv
X=1 Digitaler Eingang ED15 aktiv
X=1 Digitaler Eingang ED16 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD1 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD2 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD3 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD4 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD5 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD6 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD7 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD8 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD9 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD10 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD11 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD12 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD13 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD14 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD15 aktiv
X=1 Digitaler Ausgang AD16 aktiv
1.Gang Vorwärts/Rückwärts
2. Gang Vorwärts
3. Gang Vorwärts
4. Gang Vorwärts
5. Gang Vorwärts
6. Gang Vorwärts
Fahrzustand Neutral
Fahrzustand Rückwärts
Fahrzustand Vorwärts
Lastzustand Motorbremse
Lastzustand Retarder
Lastzustand Schub
Lastzustand Teillast 1
Lastzustand Teillast 2
Lastzustand Teillast 3
Lastzustand Vollast
Lastzustand Kick-Down
Fahrschalterstellung Neutral
Code MW
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Automatisches Getriebe
2
Fahrschalterstellung Rückwärts
6
Fahrschalterstellung Vorwärts 1
7
Fahrschalterstellung Vorwärts 2
8
Fahrschalterstellung Vorwärts 3
9
Fahrschalterstellung Vorwärts 4
>13
Fahrschalterstellung Störung
13 0-98%
Anzeige Lastgeber
99%
Lastgeberfehler
14 XXXX 1/min Turbinendrehzahl
15 XXXX 1/min Abtriebsdrehzahl
030
035
040
045
050
055
100
110
115
120
125
130
135
140
145
150
155
160
240
1
4
5
6
7
Elektronische Motorregelung LKW/Reisebus
Handfahrgeber Kurzschluß
Tempomat Signalfehler
Bremse Signalfehler
Fehljustierung Stellglied zu stark eingeschränkt
Fehljustierung Stellglied ohne Anschläge
Fehljustierung Sollwertgeber
Geschwindigkeit Signalfehler
Steuergerät
Drehzahl Signalfehler
Soll/Istwert Vergleichsfehler
Leergasschalter Kurzschluß
Sicherheitskontakt Stellglied
Stellglied Kurzschluß, Unterbrechung
Stellglied Kurzschluß
Leergasschalter Kurzschluß
Fußfahrgeber Kurzschluß, Unterbrechung
Fußfahrgeber Kurzschluß
Motorabstellpfad
Ansprechen der Sicherheitsschaltung
Schleiferspannung Stellglied in mV
Tastverhältnis ASR in %
Schleiferspannung Fußfahrgeber in mV
0000X X=1/0 Kick-Down-Schalter betätigt/nicht betätigt
000X0 X=1/0 Leerlastschalter betätigt/nicht betätigt
00X00 X=1/0 Sicherheitskontakt Stellglied geschaltet/nicht geschaltet
0000X X=0/1 Tempomat Schalter AUS betätigt/nicht betätigt
000X0 X=1/0 Tempomat Schalter VERZÖGERN betätigt/nicht betätigt
00X00 X=0/1 Tempomat Schalter SPEICHERN betätigt/nicht betätigt
29
Code MW
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
030
035
040
045
050
055
100
110
115
120
125
130
135
140
145
150
30
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Elektronische Motorregelung LKW/Reisebus
0X000 X=0/1 Tempomat Schalter QUIT betätigt/nicht betätigt
0000X X=0/1 Temp. Schalter BESCHLEUNIGEN betätigt/nicht betätigt
000X0 X=0/1 Autom. Getriebe Stufe N geschaltet/nicht geschaltet
00X00 X=0/1 Kupplung/Bremse betätigt/nicht betätigt
0000X X=1/0 Retarder betätigt/nicht betätigt
000X0 X=1/0 Temposchalter betätigt/nicht betätigt
0000X X=0/1 Festdrehzahlregelung betätigt/nicht betätigt
000X0 X=0/1 Arbeitsdrehzahl 1 betätigt/nicht betätigt
00X00 X=1/0 Arbeitsdrehzahl 2 betätigt/nicht betätigt
0X000
X=0/1 Grenzdrehzahlbegrenzung betätigt/nicht betätigt
X0000
X=1/0 Standdrehzahlbegrenzung betätigt/nicht betätigt
0000X
X=1/0 Motorbremse betätigt /nicht betätigt (>1000 1/min)
000X0
X=1/0 Wandlerschaltkupplung betätigt/nicht betätigt
00X00
X=1/0 Reduziergang betätigt/nicht betätigt
Justierpunkt Leerlaufpunkt in mV
Justierwert Vollastpunkt in mV
Geschwindigkeit v-max in km/h
Schleiferspannung Handfahrgeber in mV
Leerlaufregelgrundwert in 1/min
aktueller Drehzahlregelwert in 1/min
Grenzwert für Arbeitsdrehzahl
Tastverhältnis Istwertausgabe (Stellmotor) in %
Elektronische Motorregelung Stadtbus
Knickwinkel Signalfehler
Tempomat Signalfehler
Bremse Signalfehler
Fehljustierung Stellglied zu stark eingeschränkt
Fehljustierung Stellglied ohne Anschläge
Fehljustierung Sollwertgeber
Geschwindigkeit Signalfehler
ECU defekt
Drehzahl Signalfehler
Soll/Istwert Vergleichsfehler
Leergasschalter Kurzschluß
Sicherheitskontakt Stellglied
Stellglied Kurzschluß, Unterbrechung
Stellglied Kurzschluß
Leergasschalter Kurzschluß
Fußfahrgeber Kurzschluß, Unterbrechung
Code MW
155
240
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
Inhalt/Fehlerbeschreibung
Elektronische Motorregelung Stadtbus
Fußfahrgeber Kurzschluß
000X0 X=1/0 Kick-Down betätigt/nicht betätigt
00X00 X=1/0 Leerlastschalter Stellglied geschaltet/nicht betätigt
0000X X=1 Tempomat Schalter AUS nicht betätigt
0000X X=0 Tempomat Schalter AUS betätigt
000X0 X=1/0 Tempomat Schalter VERZÖGERN betätigt/nicht betätigt
00X00 X=1/0 Tempomat Schalter SPEICHERN betätigt/nicht betätigt
0X000 X=1/0 Tempomat Schalter QUIT betätigt/nicht betätigt
0000X X=1/0 Temp. Schalter BESCHLEUNIGEN betätigt/nicht betätigt
000X0 X=1/0 Autom. Getriebe Stufe N geschaltet/nicht geschaltet
00X00 X=0/1 Kupplung/Bremse betätigt/nicht betätigt
0000X X=1/0 Retarder betätigt/nicht betätigt
000X0 X=1/0 Temposetschalter betätigt/nicht betätigt
0000X X=0/1 Reduzierung Leerlauf betätigt/nicht betätigt
000X0 X=0/1 Einschalten Anfahrsteuerung betätigt/nicht betätigt
00X00 X=0 Knickwinkelschutz nicht betätigt
0X000 X=0/1 Grenzdrehzahlbegrenzung betätigt/nicht betätigt
X0000 X=1/0 Standdrehzahlbegrenzung betätigt/nicht betätigt
0000X X=1/0 Motorbremse betätigt/nicht betätigt (>1000 1/min)
000X0 X=1/0 Wandlerschaltkupplung betätigt/nicht betätigt
00X00 X=1/0 Knickwinkelschutz betätigt/nicht betätigt
Justierwert Leerlaufpunkt in mV
Justierwert Vollastpunkt in mV
Geschwindigkeit v-max in km/h
keine Bedeutung
Leerlaufregelgrundwert in 1/min
aktueller Drehzahlregelwert in 1/min
Drehzahlgrenzwert in 1/min
31
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
57
Dateigröße
143 KB
Tags
1/--Seiten
melden