close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Handbuch für internationale Studierende - Hochschule Reutlingen

EinbettenHerunterladen
 Handbuch für internationale
Studierende
2013/2014
Herzlich Willkommen! Liebe internationale Studierende, herzlich willkommen an der Hochschule Reutlingen! Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, bei uns zu studieren und möchten Ihnen einen erfolgreichen Studienaufenthalt ermöglichen. Wir hoffen, dass Sie sich bei uns bald heimisch fühlen und neue Bekanntschaften schließen werden. Auch das vielfältige kulturelle Angebot in Baden‐Württemberg und der Region bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Freizeit nach Ihren Wünschen zu gestalten. Dieser Studienführer soll Ihnen helfen, mit Ihrem neuen Studienumfeld vertraut zu werden und die deutsche Lebensart kennen zu lernen. Das Handbuch löst viele unbeantwortete Fragen, auf die Sie während Ihres Aufenthaltes stoßen werden: Warum befindet sich außerhalb der Stadt ein Schlossturm auf einem Berg? Welche Abfälle gehören in den Gelben Sack? Wie kann ich in der Stadtbibliothek Bücher ausleihen? Warum ist ein Girokonto kein griechisches Gericht und warum sollte ich mir trotzdem eines zulegen? Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn – Ihrer wichtigsten Informationsquelle in kulturellen Fragen– über Deutschland, Ihr Heimatland und über Ihr Alltagsleben als Student. Falls Sie Hilfe benötigen hinsichtlich Praktika, Visa, Hochschulzulassungen und anderer Formalitäten, können Sie sich gerne an das International Office wenden. Ihr Auslandsaufenthalt wird sicher ein unvergesslicher Bestandteil Ihrer gesamten Studienzeit werden und sollte Ihnen einen persönlichen Gewinn bringen, sowohl jetzt als auch in Ihrer späteren Studienlaufbahn und im Berufsleben. Dieser Aufenthalt fordert zugleich ein hohes Maß an Beharrlichkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Die ersten Wochen im Ausland können überaus anstrengend sein – eine fremde Sprache, ungewohnte gesellschaftliche Umstände und kulturelle Gepflogenheiten sowie ein neues akademisches Umfeld kommen auf Sie zu. Vieles wird sich sehr von den Gewohnheiten in Ihrem Heimatland unterscheiden. Zu lernen, wie man mit diesen Unterschieden umgeht, ist einerseits eine Herausforderung, andererseits aber auch einer der Vorteile eines Auslandsstudiums. Wir hoffen, dass Sie schließlich mit einem ganz neuen Gefühl für Gemeinschaftlichkeit nach Hause zurückkehren, mit einem neuen Gespür für den Wert einer akademischen Ausbildung und den Erfolg unseres Unterrichtsmodells. Ich wünsche Ihnen ein schönes Semester! Mit freundlichen Grüssen Professor Baldur H. Veit Leiter des Reutlingen International Office (RIO) Hochschule Reutlingen ‐ Reutlingen University -1-
Inhaltsverzeichnis Checkliste ................................................................................................................................. 3 HOCHSCHULE REUTLINGEN ....................................................................................................... 4 Fakultäten und Studiengänge ...................................................................................................... 4 Studium ........................................................................................................................................ 5 Semesterkalender .................................................................................................................... 5 Vorlesungen ............................................................................................................................. 6 Noten, ECTS‐Credits ................................................................................................................. 6 Praktika ..................................................................................................................................... 7 Verwaltung ................................................................................................................................... 7 Einschreibung an der Hochschule ............................................................................................ 7 Gebühren ................................................................................................................................. 8 Krankenversicherung ............................................................................................................... 8 Internationale Beziehungen / Reutlingen International Office (RIO) .......................................... 9 Campus ....................................................................................................................................... 10 Bibliothek der Hochschule Reutlingen ............................... Fehler! Textmarke nicht definiert. Mensa/Cafeteria .................................................................................................................... 10 Computer, E‐Mail, Internet, Kopierer .................................................................................... 11 LEBEN IN REUTLINGEN ............................................................................................................ 12 Wohnheime ................................................................................................................................ 12 Lebenshaltungskosten ............................................................................................................... 14 Finanzielle Unterstützung .......................................................................................................... 14 Verwaltung ................................................................................................................................. 15 Anmeldung bei der Stadt Reutlingen ..................................................................................... 15 Visum ...................................................................................................................................... 15 Arbeiten und Arbeitserlaubnis ............................................................................................... 16 Ärzte und medizinische Belange ................................................................................................ 17 Freizeit ........................................................................................................................................ 17 Einkaufen .................................................................................................................................... 21 Post ............................................................................................................................................. 22 Banken ........................................................................................................................................ 24 Feiertage .................................................................................................................................... 25 TOURISMUS, REISEN und VERKEHRSMITTEL ........................................................................... 26 Der Weg nach Reutlingen .......................................................................................................... 26 Öffentliche Verkehrsmittel ........................................................................................................ 26 Tourismus ................................................................................................................................... 28 Europa, Deutschland und Baden‐Württemberg ........................................................................ 29 Reutlingen .................................................................................................................................. 30 KARTEN UND ORIENTIERUNGSHILFEN .................................................................................... 33 Mit dem Auto von Stuttgart nach Reutlingen ............................................................................ 33 Reutlingen Stadtzentrum ........................................................................................................... 34 Studentenwohnheime in Reutlingen ......................................................................................... 35 Campus der Hochschule Reutlingen .......................................................................................... 36 NOTFALLNUMMERN ............................................................................................................... 37 A – Z INDEX ............................................................................................................................. 38 -2-
Checkliste 1. SPÄTESTENS EINE WOCHE VOR ANKUNFT: Bitte informieren Sie Ihren Koordinator an der Hochschule Reutlingen über Ihre Ankunftszeit! Hat Ihnen das Reutlingen International Office ein Zimmer vermittelt? > Bitte beachten Sie, dass Sie die Zimmerschlüssel nur innerhalb der Öffnungszeiten (s.u.) erhalten können. Wenn Sie Ihrem Koordinator rechtzeitig (eine Woche vorher) Bescheid geben, kann dieser versuchen Ihnen den Schlüssel auch außerhalb der Öffnungszeiten zukommen zu lassen. Öffnungszeiten Reutlingen International Office (RIO) rio@reutlingen‐university.de Di‐Fr: 9.00‐12.00 Uhr Mo, Di, Do: 14.00‐16.00 Uhr 2. WEGE NACH REUTLINGEN AB S. 27 Falls Sie an einem Sonn‐ oder Feiertag anreisen, beachten Sie bitte, dass an diesen Tagen keine Lebensmittelgeschäfte geöffnet sind. Lebensmittel erhalten Sie aber auch an Tankstellen (höhere Preise). Falls Sie noch kein Wohnheimzimmer haben oder dieses noch nicht beziehen können: Hotel in Reutlingen (gegenüber Bahnhof) Hotel Württemberger Hof Bahnhofstraße 12 72764 Reutlingen Telefon +49(0) 71 21 ‐ 94 79 95 ‐0 Jugendherberge Tübingen
Gartenstrasse 22/2 72074 Tübingen Telefon +49(0) 70 71 ‐ 23002
3. IN DER ERSTEN WOCHE IN REUTLINGEN: ‐ Einzug S. 13 ‐ Einkaufsmöglichkeiten S. 21 ‐ Orientierung S. 27/S. 34 ‐ Einschreibung S. 8 ‐ Semesterticket S. 28 ‐ Deutschkurse S. 10 ‐ E‐Mailadresse einrichten S. 12 ‐ Anmeldung bei der Stadt Reutlingen S. 16 -3-
HOCHSCHULE REUTLINGEN 1855 ursprünglich als Webschule gegründet, unterlief die Schule zahlreiche Veränderungen, bevor sie 1971 zur Fachhochschule wurde. Seit 2006 ist sie als Hochschule Reutlingen bekannt. Deutschlands „Hochschulen“ sind im Allgemeinen kleiner als Universitäten. Dies ergibt sich hauptsächlich aus der satzungsgemäß vorgeschriebenen geringeren Auswahl an akademischen Fachrichtungen. Momentan gibt es ungefähr 5.000 eingeschriebene Vollzeitstudenten in Reutlingen. Die Hochschule Reutlingen besteht aus 5 Fakultäten, die jeweils Abschlüsse auf Bachelor‐ und Master‐Level anbieten. Die Hochschule Reutlingen hat einen Weltruf für akademische Spitzenleistungen und erzielt bei Rankings immer wieder Topplatzierungen. Die angewandte Forschung, mit all ihren Facetten, ist ein wesentlicher Teil der Hochschulstruktur. Das Reutlingen Research Institut (RRI) koordiniert Forschungsarbeiten in den Bereichen Wissenschaft, Technik, Handel und Wirtschaft. Die Forschung ist auf sechs Hauptfelder konzentriert, mit dem Ziel, weitere Kooperationen und Zusammenarbeit mit Hochschulen, Unternehmen und Forschungsinstituten in Deutschland und im Ausland zu entwickeln. Die Hochschule nutzt moderne Gebäude auf dem Campus am südwestlichen Rand der Stadt. Die Vorlesungsräume sind in der Nähe der Wohnheime und auch die Sportanlagen liegen in Laufdistanz. Auf dem Campus finden Sie eine Mensa und eine Cafeteria, eine Bibliothek, Computerräume, einen Buchladen und – einmal pro Woche – einen Informationsstand der Krankenkasse AOK. Fakultäten und Studiengänge Die Hochschule hat 5 Fakultäten:  AC Angewandte Chemie  ESB ESB Business School  INF Informatik  TD Textil und Design  TEC Technik www.ac.reutlingen‐university.de/ www.esb.reutlingen‐university.de/ www.inf.reutlingen‐university.de/ www.td.reutlingen‐university.de/ www.tec.reutlingen‐university.de/ Die meisten von Ihnen werden als Austauschstudenten einen der folgenden Bachelor‐
Studiengänge studieren: AC AC ESB ESB ESB ESB INF INF INF TD TD Angewandte Chemie Biomedizinische Wissenschaften International Business (IB) International Logistics Management International Management (IPBS) Produktionsmanagement Medien‐ und Kommunikationsinformatik Wirtschaftsinformatik Medizin‐Technische Informatik Textildesign/Modedesign Textiltechnologie/Textilmanagement -4-
TD Transportation Interior Design TD International Fashion Retail TEC Maschinenbau TEC Mechatronik TEC Reutlinger Modell TEC Internationales Projektingenieurwesen Außerdem werden folgende Master‐Studiengänge angeboten: AC Angewandte Chemie ESB European Management Studies ESB International Accounting and Taxation ESB International Business Development ESB International Management (Vollzeit oder Teilzeit) ESB International Management (Double Degree) ESB Logistics Management ESB Production Management INF Wirtschaftsinformatik INF Medien‐ und Kommunikationsinformatik TD Design TD Textiltechnologie/Textilmanagement TEC Maschinenbau TEC Mechatronik TEC Leistungs‐ und Mikroelektronik Studium An der Hochschule Reutlingen studieren insgesamt ca. 5000 Studierende, davon etwa 1000 internationale Studierende aus über 70 Ländern. Sie werden hier Studenten aus Großbritannien, Frankreich, Brasilien, Mexiko, Polen, China, Russland, den USA und aus vielen anderen Ländern kennen lernen. Wie in allen akademischen Institutionen sind Beziehungen zwischen Mitarbeitern und Studierenden eher formal und distanziert. Falls Sie einen Mitarbeiter kontaktieren möchten, halten Sie sich an die offiziellen Sprechstunden. Mitarbeiter und Professoren erwarten mit ihrem Titel oder Nachnamen, nicht aber mit dem Vornamen, angesprochen zu werden. Semesterkalender -5-
Der Hochschulbetrieb funktioniert auf Grundlage der Semester, ein Jahr umfasst also zwei Semester. Während der Sommermonate finden keine Lehrveranstaltungen statt. Das Semester besteht aus 15 Vorlesungswochen, die Ferienwochen um Weihnachten und Ostern werden nicht mitgezählt. Darauf folgen die Prüfungswochen. Das Semester beginnt in der ersten Woche im Oktober (Wintersemester) bzw. in der ersten Märzwoche (Sommersemester). Die genauen Termine entnehmen Sie bitten dem Semesterkalender. http://www.reutlingen‐
university.de/en/international/incoming‐students/information‐from‐a‐z/semdates.html Versichern Sie sich, dass Sie alle Fristen (wie z.B. Prüfungsanmeldung) einhalten, die im akademischen Kalender vermerkt sind. Vorlesungen Alle Vorlesungen an der Hochschule dauern 90 Minuten (im deutschen Hochschulsystem wird dies als zwei Schulstunden bezeichnet), gefolgt von einer 15‐minütigen Pause. Ihre Vorlesungen beginnen eventuell schon um 7.30 Uhr und können bis in die Abendstunden dauern. Die meisten Vorlesungen werden von Professoren abgehalten, zusätzlich gibt es auch viele Lehrbeauftragte, die aus Handel und Industrie kommen. An deutschen Hochschulen wird hauptsächlich in Form von Vorlesungen oder Seminaren unterrichtet. Eine Vorlesung ist eine Lehrveranstaltung, die vor allem aus Frontalunterricht besteht. In einem Seminar wird die aktive Mitarbeit der Studenten erwartet. Tage, Uhrzeiten und Vorlesungsräume, in denen der Unterricht stattfindet, finden Sie im Internet unter http://www.reutlingen‐
university.de/de/studierende/studienorganisation/studiengaenge/vorlesungen.html . Stundenpläne und Informationen zu den Vorlesungen können sich ändern. Sie sollten regelmäßig die Homepage besuchen und Ihre E‐Mails (studentische E‐Mail‐Adresse) lesen, um neue Informationen nicht zu verpassen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Vorlesungen in Blöcken abgehalten werden (z.B. anstelle von 2 Stunden pro Woche, 4 Stunden alle 2 Wochen). Manchmal gibt es sogar Blöcke von 3 Tagen. Alle deutschen Hochschulen fordern eine hohe Wochenstundenzahl für heimische Studenten, normalerweise zwischen 24 und 30 Stunden Vorlesung pro Woche. Als Austauschstudent sollten Sie mit Ihrem Koordinator besprechen, wie viele Vorlesungen Sie besuchen müssen, um die Anforderungen Ihres Learning Agreements zu erfüllen. Die Unterrichtssprache ist normalerweise Deutsch. Allerdings halten manche Fakultäten Vorlesungen auch auf Englisch ab. Noten, ECTS‐Credits Noten werden auf einer Skala von 1 bis 5 vergeben. 1 ist die beste Note und alles schlechter als 4 bedeutet „nicht bestanden“. Sehr gut (1), gut (2), befriedigend (3), ausreichend (4), ungenügend (5) = nicht bestanden Oft bekommen Sie eine Note, die mit einer Dezimalzahl ausgedrückt wird, wie z.B. 2,3 oder 1,9. Dies beschreibt Ihre Leistung genauer. Bevor Sie nach Reutlingen kommen, sollten Sie mit Ihrem Koordinator an Ihrer Heimathochschule besprechen, welche Kurse und Vorlesungen Sie besuchen sollten und feststellen, wie viele Noten oder ECTS‐Credits Sie am Ende Ihres Aufenthalts vorweisen müssen. -6-
Ab dem Zeitpunkt Ihrer Ankunft werden Sie auch hier in Reutlingen dabei unterstützt, Ihren Stundenplan zu vervollständigen. Abhängig vom Kurs, den Sie besuchen, erwerben Sie ECTS‐
Credits entweder durch ein Referat, das in der Vorlesung vorgetragen wird, eine Hausarbeit oder eine schriftliche (Klausur) oder mündliche Prüfung. Praktika Der deutsche Handel und die Industrie haben ein außergewöhnliches System von Praktika von denen Reutlingen stark profitiert. Fast alle unsere Studenten müssen ein oder zwei 6‐monatige Praktika während ihres Studiums absolvieren. Die Hochschule hat ausgezeichnete Beziehungen zu deutschen und internationalen Unternehmen, die unsere Studenten regelmäßig als Praktikanten beschäftigen. Die jeweiligen Fakultäten werden Sie als internationale Studenten bei der Suche nach einem Praktikumsplatz unterstützten. Allerdings kann die Hochschule dabei nur eine Hilfestellung geben. Die Studenten sind selbst für die Bewerbung, die Praktikumsberichte, Bewerbungsgespräche, etc. verantwortlich. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Visum ein Praktikum zulässt und Sie rechtzeitig mit der Suche nach einem Praktikumsplatz beginnen. Hilfe bei Bewerbungen: Workshops im RIO (Reutlingen International Office) Career Center der Fakultäten Verwaltung Einschreibung an der Hochschule Alle internationalen Studenten müssen am Anfang des Semesters an der Hochschule Reutlingen eingeschrieben werden. Bitte halten Sie dafür folgende Unterlagen bereit: ‐
Passfoto ‐
Lebenslauf ‐
Für Austauschstudenten: Eine Bestätigung Ihrer Heimathochschule, dass Sie dort eingeschrieben sind, oder ein spezielles Formular des ERASMUS Austausches ‐
Für alle anderen Studenten: Kontaktieren Sie Ihren Koordinator oder das International Office an Ihrer Hochschule zuhause und informieren Sie sich, welche Dokumente Sie für die Einschreibung benötigen ‐
Für europäische Studenten: European Health Insurance Card (EHIC) ‐
Für nicht‐europäische Studenten: Bringen Sie einen Nachweis Ihrer Krankenversicherung aus Ihrem Heimatland mit. Alternativ können Sie eine Krankenversicherung bei einer deutschen Versicherung abschließen. Ohne Versicherungsnachweis ist keine Einschreibung möglich. -7-
‐
Antrag auf Einschreibung: Dieser ist im International Office in Reutlingen oder im Büro Ihres Koordinators in Reutlingen erhältlich ‐
Dazugehörige Gebühr (siehe unten) Das International Office oder der Koordinator an Ihrer Heimathochschule wird Ihnen bei den verschiedenen Formularen, die Sie ausfüllen müssen, helfen. Kurze Zeit nach der Einschreibung wird Ihr Studentenausweis (CampusCaRT) ausgestellt. Funktionen der CampusCaRT : ‐ Studierendenausweis / Hochschulausweis (u.a. Nachweis für ermäßigte Eintritte) ‐ Bibliotheksausweis ‐ Bezahlfunktion in der Mensa ‐ Bezahlfunktion an einigen Getränkeautomaten ‐ Zutrittsfunktion für bestimmte Bereiche (zurzeit im Bereich Informatik) Wie kann ich die Gültigkeit meiner CampusCaRT verlängern? Im Eingangsbereich von Gebäude 5 sind zwei elektronische Terminals aufgestellt. An diesen kann die Gültigkeit der CampusCaRT verlängert werden. Die CampusCaRT ist grundsätzlich bis zum Ende des aktuellen Semesters gültig. Vor der Verlängerung muss man sich für das nächste Semester zurückgemeldet und alle fälligen Gebühren bezahlt haben. Erst dann kann eine Verlängerung der Gültigkeit Ihrer CampusCaRT durchgeführt werden. Gebühren Vollzeitstudenten und Free Mover zahlen eine Verwaltungsgebühr und einen Studentenwerksbeitrag in einer Höhe von 101,50 € pro Semester. Dies gilt nicht für Austauschstudenten (Kurzzeitstudenten/ERASMUS), die im Rahmen eines gegenseitigen Abkommens in Reutlingen studieren. Diese Studenten zahlen lediglich 71,50 € pro Semester als Gebühr für das Studentenwerk, da sie Studiengebühren an ihrer Heimathochschule bezahlen müssen. Krankenversicherung Jeder Student muss krankenversichert sein. Ohne Krankenversicherung können Sie sich nicht einschreiben. Studentische Krankenversicherungen können Sie ab ca. 65,‐ € pro Monat z.B. bei der AOK abschließen. Studenten aus EU‐Ländern sollten Ihre Krankenversicherung zuhause kontaktieren und eine European Health Insurance Card (EHIC) anfordern. Mit dieser Karte können Sie sich an der Hochschule einschreiben. Studenten aus Nicht‐EU‐Ländern müssen einen Beweis vorlegen, dass Sie eine Krankenversicherung haben. Dies kann in Form eines Versicherungsscheins oder einer Karte Ihrer Versicherung erfolgen. Die Hochschule wird die AOK informieren, dass Sie versichert sind. -8-
Die AOK wird Ihnen danach ein Dokument zukommen lassen, das Sie von der gesetzlichen studentischen Krankenversicherung in Deutschland befreit. Diese Bestätigung müssen Sie der Hochschule vorlegen, bevor Sie sich einschreiben. Falls Sie in einem Programm mit einer anderen Hochschule sind, kontaktieren Sie bitte die Hochschule, in der Sie als erstes eingeschrieben wurden, um herauszufinden, wie Studenten in diesen Programmen versichert sein sollten. Internationale Beziehungen / Reutlingen International Office (RIO) Internationale Beziehungen sind ein zentraler und aktiver Aspekt der Hochschule Reutlingen. Die Hochschule hat Partnerschaften mit zahlreichen Universitäten in Europa und der ganzen Welt geschlossen. Es werden ständig neue internationale Projekte entwickelt. Das International Office ist der Ansprechpartner für Reutlinger und für internationale Studenten sowie für Mitarbeiter hinsichtlich Austauschprogrammen und Partnerschaften mit ausländischen Universitäten und Institutionen. Das International Office schafft vor allem Möglichkeiten zum Auslandsstudium und pflegt Kontakte zu Partnerinstituten. Zusätzlich zu diesen Hauptaufgaben koordiniert das RIO Veranstaltungen wie zum Beispiel studienbezogene Exkursionen, Betriebsbesichtigungen, Ausflüge, Film‐ sowie Themenabende und weitere Veranstaltungen. Das Reutlingen International Office bietet Informationen und Ratschläge zu vielen Themen, wie z.B.: ‐
‐
‐
‐
‐
‐
‐
‐
Europäische und internationale Studienprogramme für internationale Studenten und Studenten der Hochschule Reutlingen Studienprogramme an der Hochschule Reutlingen, Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbung und Einschreibung, Möglichkeit zur Anrechnung der bereits erbrachten Leistungen Zulassungsvoraussetzungen, Abgabefristen und Bewerbungsverfahren für Auslandsaufenthalte wie beispielsweise Auslandssemester, Auslandspraktika, Sprachkurse und Abschlussarbeiten Stipendien und andere Arten von Finanzierungsmöglichkeiten für Auslandssemester und Auslandspraktika (DAAD, Fulbright, Landesstiftung Baden‐Württemberg, giz und andere) Krankenversicherung, Visa und Aufenthaltsgenehmigungen Unterstützung für Studenten der Hochschule Reutlingen, die einen Auslandsaufenthalt anstreben sowie für internationale Studenten, Dozenten und Gäste auf dem Campus Koordination der Vergabe von LIFELONG LEARNING und ERASMUS Stipendien Hilfe bei der Wohnungssuche für internationale Austauschstudenten der Partnerhochschulen Das International Office bietet auch Deutschkurse und Workshops für internationale Studenten der Hochschule, sowohl vor als auch während des Semesters an. Die Semesterkurse werden auf verschiedenen Niveaustufen angeboten. Es finden außerdem Workshops in Deutsch und Englisch zu Themen wie Studierstrategien, Bewerbungen und Präsentationstechniken statt, an denen alle Studenten teilnehmen können. -9-
Das aktuelle Kursprogramm finden Sie unter: university.de/internationales/deutsch‐als‐fremdsprache.html http://www.reutlingen‐
Für Studenten, die ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern möchten, bietet das International Office außer Sprachkursen auch eine Sprach‐Tandembörse an. http://www.reutlingen‐university.de/internationales/interkulturelle‐
kommunikation/tandemboerse.html Persönliche Beratung beim Verfassen von schriftlichen Arbeiten und Bewerbungen auf Deutsch und Englisch gibt es ebenfalls im International Office. Homepage des International Office: http://www.reutlingen‐university.de/internationales.html (Deutsch) http://www.reutlingen‐university.de/en/international.html (Englisch) Öffnungszeiten des Büros: Dienstag – Freitag: 9:00 – 12:00 Uhr Montag, Dienstag und Donnerstag: 14:00 – 16:00 Uhr Campus Hochschulbibliothek Reutlingen Um Bücher auszuleihen zu können, brauchen Sie Ihren Studierendenausweis. Öffnungszeiten: Montag ‐ Freitag: 8 ‐ 21 Uhr; Samstag: 10 ‐ 18 Uhr Weitere Infos finden Sie hier: www.hochschulbibliothek‐reutlingen.de Universitätsbibliothek Tübingen Um Bücher ausleihen zu können, brauchen Sie einen Benutzerausweis. Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 10.‐ Euro. Zur Anmeldung bringen Sie bitte Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass mit Meldebestätigung mit. Die Anmeldung ist Montags ‐ Freitags von 8 ‐ 19.30 Uhr und Samstags von 10 ‐ 15.30 Uhr möglich. Öffnungszeiten: Montag ‐ Freitag: 8 ‐ 24 Uhr; Samstag ‐ Sonntag: 10 ‐ 22 Uhr Weitere Infos finden Sie hier: www.ub.uni‐tuebingen.de Mensa/Cafeteria In der Mensa gibt es täglich eine Auswahl von vier verschiedenen warmen Hauptgerichten (1,50‐3,00 €) sowie Beilagen (0,75 €). Mittagessen: Mo‐Fr : 11.30 Uhr ‐ 13.45 Uhr Cafeteriabetrieb im Semester: Mo‐Do: 08.30‐16.30 Uhr; Fr: 08.30‐16.00 Uhr Cafeteriabetrieb in der vorlesungsfreien Zeit: Mo‐Do: 08.30‐15.00 Uhr; Fr: 08.30‐14.30 Uhr Um in der Mensa bezahlen zu können, müssen Sie Ihren Studentenausweis (CampusCaRT) mit Geld aufladen. Sie können an der Kasse Bargeld aufladen lassen oder am Automaten im Eingangsbereich mit ihrer Geldkarte aufladen. Es ist auch möglich mit Bargeld zu bezahlen, jedoch bazahlen Sie dann die höheren Gäste‐Preise. - 10 -
Computer, E‐Mail, Internet, Kopierer Nach erfolgreicher Immatrikulation erhalten Sie vom Studentensekretariat das nebenstehende Informationsblatt "Aktivierungsdatenblatt/Activation data sheet". Dieses enthält allgemeine Informationen zu Ihrer Person und die Anmeldedaten, welche Sie für die Aktivierung und damit zur Nutzung der elektronischen Dienste an der Hochschule Reutlingen benötigen. Des Weiteren erhalten Sie Ihre E‐Mail‐Adresse. Diese ist wichtig, um offizielle Informationen zu erhalten und sich für Prüfungen anzumelden. Sie sind dazu verpflichtet, diese E‐Mail‐Adresse einzurichten und die E‐Mails regelmäßig abzurufen. Die Hochschule wird Ihnen keine E‐Mails an Ihre private E‐Mail‐Adresse senden. Das Hochschulrechenzentrum ist in Gebäude 8. Computerräume finden Sie auf dem gesamten Campus verteilt. Es wird empfohlen, ein Notebook mitzubringen, da die Hochschule Reutlingen auf dem gesamten Campus über Wireless Lan verfügt und die Computerräume begrenzte Öffnungszeiten haben. Der Internetzugang in den Wohnheimen ist in jedem Fall unterschiedlich organisiert. Fragen Sie dazu Ihren Hausmeister. Mit Ihrem Studentenausweis/CampusCaRT können Sie die Kopierer auf dem Campus nutzen. Ihnen steht zusätzlich auch ein Druckzentrum (Gebäude 5) zur Verfügung. - 11 -
LEBEN IN REUTLINGEN Wohnheime Die Hochschule hat verschiedene Wohnheime für die Sie sich bewerben können. Manche Räume können über das International Office gemietet werden. Austauschstudenten kommt normalerweise eine vorrangige Behandlung bei der Bereitstellung eines Zimmers in den Studentenwohnheimen zugute. Die meisten Wohnheime liegen nahe am Campus in der Pestalozzistraße. Zusätzliche Wohnheime sind in der Innenstadt. Austauschstudenten bekommen Bewerbungsformulare für die Wohnheime von ihren Koordinatoren an ihrer Hochschule. Lesen Sie diese sorgfältig durch und füllen Sie sie aus. Senden Sie die Bewerbung vor Ende der Bewerbungsfrist an die Adresse, die im Formular genannt ist. Andernfalls verlieren Sie möglicherweise die Chance auf ein Zimmer. Für Austauschstudenten bieten die Wohnheime auch Doppelzimmer mit Gemeinschaftsküche und gemeinsamen Bad mit Duschen an. Die Preise variieren zwischen 180€ im Monat für ein Doppelzimmer und ungefähr 230€ pro Monat für ein Einzelzimmer. Ein Wohnheim, verwaltet vom Studentenwerk Tübingen‐Hohenheim, ist etwas teurer und kostet ungefähr 200 – 240€ pro Monat. Für manche speziellen Programme werden auch Apartments im Gästehaus vermietet für 270€ pro Monat für eine Person und 300€ pro Monat für zwei Personen. Beachten Sie, dass Ihr Mietvertrag für die Dauer eines Semesters verbindlich ist. Sie sind für die Zahlung der Miete für den gesamten Vertragszeitraum verantwortlich. Sie können das Mietverhältnis nicht nach Belieben aufgeben. Vor Ihrer Abreise müssen Sie Ihr Zimmer reinigen und vom Hausmeister abnehmen lassen! Für private Wohnungen oder Zimmer in Wohngemeinschaften wenden Sie sich an: www.reutlingen‐university.de/studierende/studierendenbuero E‐Mail: info.studium@reutlingen‐university.de Selbständige Bewerbung: http://www.reutlingen‐university.de/vor‐dem‐studium/deine‐
wohnung.html Beziehen der Zimmer Kontaktieren Sie zuerst Ihren Hochschulkoordinator oder das International Office und fragen Sie nach Hilfe mit den Schlüsseln und den Verträgen. Abmachungen mit den Hausmeistern sind manchmal etwas schwieriger. Die Schlüssel für die Zimmer in den Wohnheimen Adolf‐Reichwein‐Haus (Pestalozzistraße 39) und Theodor‐Litt‐Haus (Pestalozzistraße 29) sind im Büro des Hausmeisters Herr Zorn erhältlich. Sein Büro ist im Erdgeschoss des Reichwein‐Hauses und Montag bis Freitag von 11.00 bis 11.30 Uhr geöffnet. An Wochenenden ist es allerdings geschlossen. Bitte halten sie 30,‐ € Kaution für den Schlüssel bereit, welche Sie bei Ihrer Abreise gegen Rückgabe des Schlüssels wiederbekommen. - 12 -
‐
Telefonnummer Herr Zorn: +49 (0)7121 29613 Die Schlüssel für die Zimmer im Theophil‐Wurm‐Haus (Pestalozzistraße 35) sind im Büro des Hausmeisters Herr Pehlke im Erdgeschoss des Wurm‐Hauses erhältlich. Herr Pehlke ist normalerweise morgens im Gebäude. Bitte halten Sie 50,‐ € Kaution für den Schlüssel bereit, die Sie bei Ihrer Abreise gegen Rückgabe des Schlüssels wiederbekommen. ‐
Telefonnummer Herr Pehlke: +49 (0)7121 230515 Die Schlüssel für das Frauenwohnheim in der Albstraße 93 sind im Büro der Familie Piazza erhältlich, die auch im Frauenwohnheim wohnt. Dieses Gebäude liegt NICHT in der Nähe des Campus, sondern im Zentrum Reutlingens, ist jedoch mit der Buslinie 11 vom Campus aus zu erreichen (Haltestelle „Reutlingen Betzenried I“). Der schnellste Weg, das Frauenwohnheim nach der Ankunft zu erreichen, ist mit einem Taxi. ‐
Telefonnummer Herr Piazza: +49 (0) 7121 492915 Die Schlüssel für das Wohnheim Aquarium (Pestalozzistraße 41) sind im Büro des Hausmeisters Herr Micieli erhältlich. Sein Büro ist im Wohnheim. Er ist von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 16.00 Uhr telefonisch zu erreichen. Sie müssen einen Beleg vorweisen, dass Sie die Miete für den ersten Monat bezahlt haben, und außerdem eine Kaution für den Schlüssel vorlegen. Sie werden weitere Informationen zum „Aquarium“ in Ihrem Mietvertrag des Studentenwerks Tübingen finden. Die Schlüssel für Zimmer im Gästehaus (Pestalozzistraße 41) können im RIO (Reutlingen International Office) abgeholt werden. ‐
Telefonnummer Herr Micieli: +49 (0) 162 29 16 123 Leben im Wohnheim Abgesehen vom Frauenwohnheim, welches nur für Studentinnen verfügbar ist, beherbergen alle Wohnheime sowohl Männer als auch Frauen. Bettwäsche sowie Kissen und Decken sind selbst mitzubringen oder müssen, wie auch Geschirr etc., vor Ort gekauft werden. Ein Informationsschreiben über die Ausstattung, die von den Wohnheimen gestellt wird, und über die Hausordnung wird den Studenten mit den Bewerbungsformularen zugeschickt. In Reutlingen gibt es ein großes Möbelhaus namens ROLLER, wo man Geschirr und Möbel zu niedrigen Preisen erwerben kann. Um zu dem Möbelhaus zu gelangen, nehmen Sie den Bus Nr. 4 bis zur Bushaltestelle „Rommelsbacher Straße“. ROLLER befindet sich auf der rechten Seite der Straße neben der Bushaltestelle. Leben im Studentenwohnheim bedeutet, dass man Verantwortung übernehmen muss. Dazu gehört, die Privatsphäre der Mitbewohner zu respektieren und religiöse, sprachliche und kulturelle Unterschiede zu akzeptieren. Sie werden sich an Regeln und Vorschriften halten und sich an die Atmosphäre und Ihre Mitbewohner gewöhnen müssen. Unterschätzen Sie nicht die - 13 -
Bedeutung der Gemeinschaftsküche (als sozialer Treffpunkt) und beteiligen Sie sich an so vielen gesellschaftlichen Angeboten und Aktivitäten wie möglich. Der Alltag sowie das Einhalten von Regeln und bestimmten Reinigungsaufgaben liegen in der Verantwortung der Bewohner. Die “Selbstverwaltung“ wird von den Sprechern und Vertretern der Bewohner ausgeführt. Mülltrennung Die deutsche Mülltrennung ist eine der fortschrittlichsten der Welt und wird sich vermutlich sehr von der Ihres Heimatlandes unterscheiden. Das kann kompliziert sein, also fragen Sie Freunde und Nachbarn um Hilfe bei Ihrer ersten Mülltrennung. Abfall ist in fünf Kategorien unterteilt. Mülleimer werden für die folgenden vier Kategorien gestellt: ‐
‐
‐
‐
Altpapier: Ein Eimer für Altpapier und Karton Biomüll (biologisch abbaubares Material): Alle Essensreste (ohne Verpackung) sowie vergammeltes Essen, Kaffeefilter, Teebeutel, Eierschalen, Papiertücher, Blumen und Pflanzen. Legen Sie den Biomüll nicht mit Plastiktüten aus. Verwenden Sie stattdessen eine alte Zeitung und tun Sie dies auch im großen Container. Gelber Sack (Plastik und Verpackungen): Eine gelbe Mülltüte für Essensverpackungen, Plastik und Aluminium Restmüll (nicht biologisch abbaubares Material außer Glas und Metall) ‐
Glas: Große Recyclingcontainer für verschieden Glasfarben finden Sie auf dem Parkplatz hinter dem Freibad, aber nicht an den Wohnheimen. Bitte werfen Sie Glas und andere recyclebare Gegenstände nicht in den Restmüll! Lebenshaltungskosten Ihre Lebenshaltungskosten werden von Ihrem persönlichen Lebensstil abhängen. Das Leben im Ausland in einer ungewohnten Umgebung wird Ihren Geldbeutel zusätzlich belasten. Mietkosten sind wahrscheinlich eine Ihrer Hauptausgaben. Beachten Sie, dass Sie bei Ihrer Ankunft eine Kaution von zwei Monatsmieten hinterlegen müssen. Sie bekommen diese zurück, wenn Sie Ihr Zimmer in einem einwandfreien Zustand hinterlassen. Studenten benötigen im Allgemeinen etwa 800 Euro pro Monat, um Wohnung, Essen, Fahrtkosten, Freizeitgestaltung und andere persönliche Kosten decken zu können. Das Essen in der Mensa ist gut. Es ist erlaubt, Getränke und Essen von zu Hause mitzubringen. Lebensmittel des täglichen Bedarfs sind günstig, wenn Sie in Supermärkten einkaufen, Kleiderpreise reichen von günstig bis atemberaubend teuer, Bücher sind recht teuer. Währungsschwankungen könnten ihre finanzielle Planung durcheinander bringen. Falls Sie einen Studentenkredit oder ein Stipendium haben, versichern Sie sich, dass die verleihende Organisation von der Länge Ihres Studiums in Reutlingen unterrichtet ist. Finanzielle Unterstützung Sie bekommen in der Regel keine finanzielle Hilfe von der Hochschule Reutlingen. Alle finanziellen Angelegenheiten müssen Studenten selbst organisieren. Falls Sie finanzielle Hilfe, in - 14 -
Form von Krediten oder Stipendien, benötigen, kontaktieren Sie das International Office Ihrer Hochschule zu Hause. Finanzielle Hilfe kann in einigen Fällen auch vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) bereitgestellt werden. Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage www.daad.de > English >information for foreigners >support >scholarship database Verwaltung Anmeldung bei der Stadt Reutlingen Wenn Sie angekommen sind und Ihren Schlüssel sowie Ihre Zimmernummer und Ihre Adresse erhalten haben, müssen Sie sich innerhalb einer Woche beim Bürgeramt (Einwohnermeldeamt) im Rathaus in Reutlingen anmelden. Sie benötigen einen gültigen Reisepass, falls Sie visapflichtig sind, auch Ihr Visum oder Ihren Personalausweis, der für die gesamte Dauer Ihres Aufenthalts gültig sein muss. Wenn Sie Reutlingen am Ende Ihres Studienaufenthaltes wieder verlassen, müssen Sie dies dem Einwohnermeldeamt mitteilen. Bürgeramt Reutlingen, Marktplatz 22 Öffnungszeiten: Montag – Dienstag: 8.00 Uhr – 12.30 Uhr Mittwoch: 8.00– 12.30 Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr Donnerstag: 8.00 ‐12.30 Uhr, 14.00 ‐18.00 Uhr Freitag: 8.00 – 13.00 Uhr Visum Nicht‐EU‐Bürger benötigen ein Visum, um in Deutschland studieren zu dürfen. Sie müssen dieses bei der deutschen Botschaft oder einem deutschen Konsulat in Ihrem Heimatland beantragen. Bitte beachten Sie: Ein “Touristenvisum“ kann nicht in ein “Studentenvisum“ umgewandelt werden. Als Tourist sind Sie nicht berechtigt, in Deutschland zu studieren. Berücksichtigen Sie also unbedingt die Bezeichnung, die dem Wort “Visum“ vorausgeht und versichern Sie sich, dass Sie das richtige Dokument besitzen. Falls Sie ein Visum beim Ausländeramt in Reutlingen beantragen müssen, legen Sie dort ein Antragsformular für das Visum vor, ein Passfoto, Ihren gültigen Reisepass und das Anmeldeformular, das Sie nach Ihrer behördlichen Anmeldung in Reutlingen erhalten haben. Außerdem benötigen Sie einen Finanzbericht, einen Krankenversicherungsnachweis sowie einen Studiennachweis. - 15 -
Entsprechend der Gültigkeit Ihres Visums müssen Sie eine Gebühr von 30 – 50 € bezahlen. Wenn das Ausländeramt Ihren Antrag annimmt, sind Sie berechtigt, während Ihres Studienaufenthaltes in Deutschland zu leben. Öffnungszeiten des Ausländeramts: Montag – Dienstag: 8.00– 12.00 Uhr Mittwoch: 14.00 – 16.00 Uhr Donnerstag: 8.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr Freitag: 8.00 – 13.00 Uhr Arbeiten und Arbeitserlaubnis Studenten aus EU‐Staaten benötigen keine Arbeitserlaubnis, um in Deutschland arbeiten zu dürfen. Studenten, die nicht aus EU‐Ländern kommen, dürfen 120 Tage im Jahr arbeiten (oder 240 halbe Tage). Diese Angaben beinhalten nicht die Arbeitszeit, die während eines Praktikums erreicht wird. Eventuell sind Sie verpflichtet, Sozialversicherungsbeiträge und Steuern zu zahlen. Dies hängt von der Art Ihrer Arbeit, der Zahl Ihrer Arbeitsstunden und dem Betrag, den Sie verdienen, ab. - 16 -
Ärzte und medizinische Belange
Für einen Arztbesuch braucht man in der Regel einen Termin. Bringen Sie zu jedem Arztbesuch Ihre Krankenversicherungskarte oder die Dokumente, die Sie benötigen, mit! Falls Sie zu einem Spezialisten gehen möchten, fragen Sie den Koordinator Ihrer Fakultät oder das International Office um Hilfe. Es kann sein, dass Sie erst zu einem Hausarzt gehen müssen, bevor Sie einen Termin bei einem Spezialisten bekommen. Alle Patienten müssen eine Praxisgebühr von 10€ pro Quartal, in dem Sie behandelt werden, bezahlen; weitere Gebühren sollten im gleichen Quartal auch bei Spezialisten nicht mehr bezahlt werden müssen. Als Student aus einem EU‐Land sollten Sie nicht für die eigentliche Behandlung bezahlen müssen, solange Sie Ihre EHIC‐Karte vorlegen. Als Student aus Nicht‐EU‐Ländern werden Sie nach der Behandlung eine Rechnung bekommen, welche Sie vermutlich zuerst selbst bezahlen müssen. Das Geld wird Ihnen dann von Ihrer Versicherung in Ihrem Heimatland erstattet. Im Falle eines Unfalls: Falls Sie einen Unfall auf dem Campus haben, wird die Versicherung der Hochschule für die Kosten aufkommen. Kontaktieren Sie in diesem Fall bitte das Reutlingen International Office. Ärzte, die Englisch sprechen: -
Hausarzt: Dr. med Klaus Neubert, Hermann‐Ehlers‐Straße 8 (nahe am Campus und an der Bushaltestelle), Telefonnummer: 07121 / 23 99 39 -
Zahnarzt: Dr. Hansjörg Stotz, Unter den Linden 16 (Stadtzentrum, im MediaMarkt‐Gebäude), Telefonnummer: 07121 / 34 60 76 Eine Liste mit Notfallnummern finden Sie am Ende dieses Handbuchs. Falls Sie eine Apotheke suchen, halten Sie Ausschau nach dem roten „A“. Es gibt eine Apotheke in der Pestalozzistraße Nr. 7. Apotheken sind die einzigen Geschäfte, denen es erlaubt ist, Medikamente zu verkaufen und Rezepte einzulösen. Apotheker sind spezialisiert und geschult, Ihnen qualifizierte Ratschläge zu geben. Nicht‐
verschreibungspflichtige Medikamente (z.B. Aspirin) sind NICHT in Supermärkten erhältlich. Medikamente per Post einzufliegen oder anders einzuführen ist verboten. Freizeit Angebote der Hochschule Das Reutlingen International Office (RIO) bietet Veranstaltungen für internationale Studierende (z.B. Länderabende, Industriemesse Hannover, Weihnachtsmarkt München) zu günstigen Preisen an. Das Ca:Re ist eine Studentenkneipe unterhalb der Mensa und ist zweimal in der Woche für alle geöffnet. www.care‐reutlingen.de - 17 -
Die LEI (Lokale ERASMUS Initiative) an der Hochschule Reutlingen besteht aus Studenten die das internationale Verständnis verbessern möchten. Dazu gehören vor allem europäische Studenten, die zurzeit in Reutlingen studieren. Aktivitäten der LEI konzentrieren sich vor allem auf die Organisation von Veranstaltungen und unterstützen internationale Studenten und Neuankömmlinge aus dem europäischen Ausland. Die LEI an der Hochschule Reutlingen organisiert jedes Semester zahlreiche Veranstaltungen und gemeinsame Ausflüge oder Exkursionen. Weitere Informationen erhalten Sie beim International Office oder dem Koordinator Ihrer Fakultät. Der AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) ist eine Organisation, die die Interessen der Studenten in zahlreichen Bereichen repräsentiert. Jedes Jahr werden acht Studenten gewählt. Vier von ihnen haben einen Sitz im Senat der Hochschule. Dort haben sie ein Stimmrecht bei einer Vielzahl von Grundsatzfragen. Der AStA spielt außerdem eine Rolle bei der Vermarktung der kulturellen, künstlerischen und sportlichen Aktivitäten der Hochschule. Jedes Semester wird ein Sportprogramm für Studenten und Lehrbeauftragte erstellt. Die AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) organisiert auch Aktivitäten, Sportveranstaltungen und besondere Events. Die Mitarbeiter des Studierendenbüros (Gebäude 2, Raum 011) werden Ihre Fragen hinsichtlich Wohnen, International Student ID Card (ISIC), Jugendherbergsausweis, Sport auf dem Campus, Mitfahrzentrale, Ermäßigungen für kulturelle Veranstaltungen, Schwimmbäder etc. beantworten. Religion auf dem Campus Die Evangelisch Katholische Hochschulgemeinde (ekhg) versucht einen modernen christlichen Glauben zu finden und danach zu leben. Sie bietet Hilfe und Rat für Studenten in studentischen und persönlichen Belangen. Die ekhg veranstaltet Workshops zur Entwicklung und Verbesserung von Soft Skills, die im Studium, im Berufsleben und auch im Privatleben von Bedeutung sind. Belange der Studenten und Studenteninitiativen werden ebenso vom ekhg unterstützt. Die Gruppen bieten Hilfe, Rat und Unterstützung in persönlichen Krisen an. Auf Wunsch werden für internationale Studenten Kontakte zu deutschen Familien hergestellt. Die ekhg wird von der evangelischen und der katholischen Kirche unterstützt. Für muslimische Studenten gibt es einen Gebetsraum im Untergeschoss von Gebäude 5. Angebote in Reutlingen und Umgebung Sport Reutlingen hat eine professionelle Fußballmannschaft, die in der 3. Liga spielt. Deren Stadion befindet sich nicht weit vom Campus (Bushaltestelle Kreuzeiche). Studentenpreise für Sitzplätze betragen 12 – 14 € pro Spiel, aber nur 5 € für einen Stehplatz. Reutlingen und Umgebung ermöglichen eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Hier ein paar Vorschläge: - 18 -
‐
‐
‐
Hallenbad Reutlingen „Achalmbad“ (Stadtzentrum, Albstraße 19) Freibad Reutlingen (Markwasen, 5 Minuten zu Fuß vom Campus) Joggingstrecken und Fußballfelder befinden sich in der Nähe des Campus in einer schönen Umgebung (auch geeignet für Spaziergänge, Wanderungen und Fahrradtouren) Wenn Sie einem Sportverein oder einer Gymnastikgruppe beitreten möchten, informieren Sie sich über die Konditionen und lesen Sie den Vertrag aufmerksam, bevor Sie ihn unterschreiben. Andernfalls könnte es schwierig werden, den Vertrag kurzfristig aufzulösen, wenn Sie Reutlingen wieder verlassen. Wenn Sie einem Fitness‐Studio betreten möchten, bietet z.B. McFit im „Echaz Zentrum“ gute Vorraussetzungen. Der monatliche Beitrag für einen Einjahresvertrag beträgt etwa 17 €. Falls Sie Reutlingen vor Ende Ihres Vertrags verlassen, akzeptiert McFit gewöhnlich einen Brief der Hochschule in dem bestätigt wird, dass Sie in Ihr Heimatland zurückkehren. Das Gebiet um Reutlingen ist sehr attraktiv und bietet viele touristische Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, barocke Klöster, Flüsse und Wasserfälle, aber auch ausgezeichnete Möglichkeiten für Wanderungen, Spaziergänge, Fahrradtouren und Wintersportaktivitäten (z.B. Schlittschuhlaufen). Reutlingen hat eine Eishalle (http://www.eishalle‐reutlingen.de/) im Winter und ein Freibad (Hermann‐Hesse‐Straße 40, 72765 Reutlingen) im Sommer (Hallenbad: Sommer und Winter). Nightlife Im Stadtzentrum Reutlingen gibt es viele Bars. Eine der beliebtesten Bars englischsprachiger Studenten ist der Irish Pub in der Nähe des Markplatzes gegenüber dem Café Alexandre. In der Wilhelmstraße finden Sie Cafés wie das Vis‐à‐Vis, ein kleines Restaurant mit Speisen für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack (Griechisch, Italienisch, etc.). Wenn Sie tanzen möchten, besuchen Sie die Färberei4, nicht weit von der beliebten Kneipe Oscar‘s in der Burgstraße und dem Bar Restaurant Mezcalitos. Einige Cafés, Bars und Diskos in Reutlingen: ‐
‐
‐
‐
‐
‐
‐
‐
‐
Café Alexandre, Marktplatz (sehr gutes Frühstück!) Café Nepomuk, (Essen, Livemusik, Biergarten). „Unter den Linden“, nahe des MediaMarkts, Nebenan ist das kulturelle Zentrum Franz K. wo viele Events stattfinden. Café Vis‐á‐Vis, obere Wilhelmstraße (Haupteinkaufsstraße) Pasta Vino, Kanzleistraße Hausbar, (Musik und Tanz), Kanzleistraße Oscar’s, Burgstraße Färberei4, Obere Wässere Irish Pub, Marktplatz, Rathausstraße Kaiserhalle (Kohla) in der Kaiserstraße, sehr beliebter Pub - 19 -
‐
‐
‐
‐
Zentrale, eine kleine Kneipe am Busbahnhof (Stadtmitte), nahe Tübinger Tor, mit Premiere‐TV, ein guter Platz um Fußball zu schauen Bier und Weinakademie, hinter dem Tübinger Tor, eine beliebte Kneipe unter Studenten Mescalitos, Bar und Restaurant, Obere Wässere Karz, Heppstraße: Reutlingens bester Biergarten, gut zu Fuß zu erreichen vom E‐Center, Bosch und Bauhaus In Stuttgart und Tübingen gibt es weitere Clubs und Bars zur Auswahl. Im Stuttgarter City Guide (http://www.max.de/cityguide/city/stuttgart, www.stuttgart‐tourist.de) und im Reutlinger Stadtmagazin finden Sie alle regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen und Spezialevents in und um Stuttgart und Reutlingen. Zusätzlich zu den verschiedenen Veranstaltungen, die in Reutlingen während des Semesters stattfinden, bietet auch die Hochschule vieles an: Partys im Ca:Re, Mensapartys, und andere Partys in den Wohnheimen, die immer beworben und gut besucht werden. Kultur Reutlingen hat ein großes Kino, mehrere kleine Theater, Kulturclubs sowie einige Museen und Galerien. Besuchen Sie ein Konzert der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, des Reutlinger Kammerorchesters und die Konzertserien „Musiqua Antiqua“ und „Musiqua Nova“. Oder sehen Sie sich eine Theatervorstellung in der „Tonne“ (während des ganzen Jahres) oder im Reutlinger Naturtheater (nur im Sommer) an. Last‐Minute‐Tickets sind oft zu Studentenpreisen verfügbar. Stadtbibliothek Die Stadtbibliothek Reutlingen ist eine der besten Bibliotheken in Baden‐Württemberg. Sie bietet eine große Auswahl an Büchern und anderen Medien auf Deutsch und in anderen Sprachen. Mit einem Büchereiausweis können Sie zwischen 300.000 Büchern wählen und diese für vier Wochen ausleihen. Unter anderem sind Bücher in verschiedenen Sprachen, Zeitschriften, Sprachenlernprogramme, Musiknoten, Kassetten/CDs, Videos/DVD und Brettspiele vorhanden. Die Bücherei ist ein auffälliges modernes Gebäude, mit einer für Deutschland typischen mittelalterlichen Fachwerkkonstruktion. Die Stadtbibliothek ist ein ruhiger Platz zum Lernen. Es gibt einen geschlossenen Lern‐ und Arbeitsbereich für Studenten, allerdings ist die Benutung von Computern und Kopierern etwas teuer. Um Bücher ausleihen zu können, brauchen Sie einen Bibliotheksausweis. Die Jahresgebühr beträgt 15.‐ Euro. Zur Anmeldung bringen Sie bitte Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass mit. Die Anmeldung ist während der Öffnungszeiten möglich. Öffnungszeiten: Dienstag ‐ Freitag: 10 ‐ 19 Uhr; Samstag: 10 ‐ 13 Uhr Weitere Infos finden Sie hier: www.stadtbibliothek‐reutlingen.de Informationen zu weiteren Freizeitangeboten und Veranstaltungen erhalten Sie hier: - 20 -
‐
‐
‐
‐
‐
‐
Hochschule Reutlingen: Studierendenbüro Gebäude 2 Reutlingen Touristen Information, Marktplatz 2, Tel: 07121/93935353 RT TIPPS (erscheint monatlich und bietet einen Überblick über alle Veranstaltungen) Das Kinoprogramm finden Sie auf www.tagblatt.de >Kino oder auf www.cityinfonetz.de >WAS WANN WO > Kinoprogramm für Reutlingen, Tübingen, Stuttgart www.wuerttembergische‐philharmonie.de Für weitere englische Events kontaktieren Sie das D.A.I., das Deutsch‐Amerikanische Institut in Tübingen www.dai‐tuebingen.de Einkaufen
Zu den preisgünstigsten Supermärkten in Deutschland gehören Aldi, Lidl, Netto, Penny Markt und Plus. In der Ringelbachstraße (siehe auch Karte auf Seite 21) befinden sich einige preiswerte Supermärkte. Es gibt zwar keine direkte Busverbindung zwischen den Wohnheimen und den Läden, allerdings verkehren die Buslinien 4 und 11 zwischen den Haltestellen Pestalozzistraße und Kreuzeiche. Von dort aus beträgt der Fußweg zu den Supermärkten nur wenige hundert Meter. In direkter Nähe zu den Wohnheimen in der Pestalozzistraße befinden sich eine Volksbank, ein Sparkassen‐Geldautomat, eine Apotheke und ein Penny Markt (Supermarkt) in der Pestalozzistraße 7. Wenn man vom Campus aus bergab und dann links in die Friedrich‐Naumann‐Straße geht, kommt nach etwa 300 Metern das Lebensmittelgeschäft Edeka. Edeka hat eine große Auswahl an Lebensmitteln. Auf der anderen Straßenseite befindet sich der Edeka Getränkemarkt. Dort finden Sie Mineralwasser, kohlensäurehaltige Getränke und alkoholische Getränke zu erschwinglichen Preisen. Die Metzgerei Marx in der Friedrich‐Naumann‐Straße (etwa 50 Meter hinter Edeka auf der rechten Seite) ist auf internationale Speisen spezialisiert. Der Drogeriemarkt Schlecker befindet sich am Walter‐Gropius‐Platz. Weitere Infos -
-
-
Beachten Sie die Ladenöffnungszeiten, wenn Sie einkaufen möchten, vor allem die Tatsache, dass in Deutschland fast alle Läden sonntags geschlossen sind. Außer Restaurants oder Tankstellen ist kein Laden geöffnet, so dass Sie Ihre Mahlzeiten im Voraus planen und genug Nahrungsmittel kaufen sollten, um über das Wochenende zu kommen. Falls Ihnen das Essen ausgegangen ist, können Sie sich bei der AGIP Tankstelle (gehen Sie die Pestalozzistraße hinunter und biegen dann links in die Gustav‐Schwab‐Straße ein) einige Kleinigkeiten besorgen. Die meisten Läden schließen abends zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr an Wochentagen, samstags jedoch früher. Vergessen Sie nicht, eine eigene Einkaufstasche mitzunehmen, wenn Sie bei umweltbewussten oder preisgünstigen Supermärkten wie Aldi oder Penny Markt einkaufen, ansonsten müssen Sie dort eine kaufen. - 21 -
-
-
Sie werden oft Pfand auf Getränkeflaschen bezahlen müssen. Dieses Pfand erhalten Sie zurück, wenn Sie die Flaschen zurückgeben. Pfandflaschen können oft auch an den Automaten in der Mensa zurückgegeben werden, dann bekommen Sie das Geld auf Ihren Studentenausweis gutgeschrieben. Internationale Lebensmittel sind nicht in allen Supermärkten zu finden. Probieren Sie doch auch die schwäbische Küche (Maultaschen, Spätzle,…) Öffnungszeiten der Supermärkte Penny Montag – Samstag: 8.00 – 22.00 Uhr EDEKA/Getränkemarkt Montag – Donnerstag: 7.30 – 19.00 Uhr Freitag: 7.30 – 20.00 Uhr Samstag: 7.30 – 18.00 Uhr Post
Das Reutlinger Postamt befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofes. Briefmarkenautomaten finden Sie auch außerhalb dieses Gebäudes, sowie auf dem Marktplatz. Das Postamt ist Montag bis Freitag von 9:00 bis 18.30 Uhr geöffnet und samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr. Zusätzlich befindet sich bei der AGIP Tankstelle in der Nähe des Campus eine Filiale der Post (Montag‐Freitag: 8.00‐18.00 Uhr, Samstag 9.00‐12.00 Uhr). Der Briefkasten neben der Bushaltestelle „Pestalozzistraße“ wird wochentags um 17.00 Uhr und samstags um 12.30 Uhr geleert. Bereits ausgelieferte Pakete können Sie während der Öffnungszeiten bei Ihrem Hausmeister im Wohnheim abholen. Nicht ausgelieferte Pakete müssen Sie in der Postfiliale nahe der AGIP Tankstelle abholen (Sie finden eine Abholkarte in Ihrem Briefkasten). - 22 -
- 23 -
Das Stadtzentrum ist zu Fuß etwa 20 Minuten entfernt. Sie können ebenso die Buslinien 4 und 11 nutzen. Reutlingens Fußgängerzone bietet dutzende Läden in einer freundlichen, belebten, typisch europäischen Atmosphäre. Jeden Dienstag, Donnerstag (im Sommer) und Samstagmorgen findet im Stadtzentrum auf dem Marktplatz ein Markt statt. Es gibt zwei große Buchhandlungen, eine Müller‐Galerie (ein Einkaufszentrum mit Haushaltsartikeln, Kleidung, Kosmetik, Medien und vielem mehr), mehrere günstige Bäckereien, Kleidungs‐ und Schuhgeschäfte, Banken, Restaurants,… Gegenüber dem Hauptbahnhof finden Sie die Galeria Kaufhof, in der man sowohl Kleidung als auch Haushaltsartikel kaufen kann. Ein MediaMarkt (hinter dem Hauptbahnhof an der Bushaltestelle „Unter den Linden“) bietet eine große Auswahl an elektronischen Produkten. Wenn Sie mit Bus 6 oder 9 von „Stadtmitte“ zu „Emil‐Adolff‐Straße“ fahren, kommen Sie zum E‐
Center, dem größten EDEKA‐Supermarkt in Reutlingen (viele verschiedene Lebensmittel, spezialisiert auf europäische und asiatische Küche). Betzingen, ein Vorort von Reutlingen, ist vom Campus einfach mit dem Fahrrad oder auch mit dem Bus zu erreichen. Betzingen hat ein großes Einkaufscenter für Möbel und Haushaltsartikel (Braun Möbel Center) und einen der größten Supermärkte in der Region (Real). Nehmen Sie den Regionalbus 7611/10 (Richtung Tübingen Hbf) von Reutlingen „Stadtmitte“ bis Betzingen „Justus‐von‐Liebig‐Straße“, um zu Real zu gelangen, und den gleichen Bus bis Betzingen „Markwiesenstraße“, um zu Braun Möbel Center zu gelangen. Braun Möbel Center (mit Restaurant) ist Montag – Freitag von 9.30 – 20.00 Uhr und samstags von 9.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Real ist von Montag bis Samstag von 7.00 – 20.00 Uhr geöffnet. Die Stadt Metzingen ist mit dem Zug leicht zu erreichen. Sie ist für ihre Outlet‐Shops bekannt (unter anderem Hugo Boss, Esprit, Adidas,...). Falls Sie an einer größeren Auswahl von Produkten, größeren Einkaufsläden oder exotischeren Spezialitäten interessiert sind, machen Sie doch einen Ausflug nach Stuttgart und schauen Sie sich dort die Fußgängerzone in der Königstraße an. Banken
Es wird Ihnen geraten, ein kostenloses Girokonto zu eröffnen, das Ihnen bei Ihren Finanzgeschäften in Deutschland helfen wird. Falls Sie z.B. Ihre Krankenversicherung in Deutschland bezahlen, kann der Betrag direkt von Ihrem Konto abgebucht werden. Falls Sie berufstätig sind, kann Ihr Arbeitgeber den Lohn direkt auf Ihr Konto überweisen. Außerdem ist die Überweisung eine gängige Methode zur Bezahlung Ihrer Miete. Dafür benötigen Sie auf jeden Fall ein Bankkonto. Der Gebrauch von Kreditkarten ist in Deutschland weniger verbreitet als in vielen anderen Ländern. In kleinen Läden oder Restaurants (oder manchmal sogar in großen Shopping‐Zentren wie Braun Möbel Center) werden Kreditkarten nicht immer akzeptiert. Banken bieten auch Online‐Banking. Dies vereinfacht und optimiert den elektronischen Geldtransfer, ob Sie nun per Überweisung bezahlen möchten oder Geld von Ihrem Heimatkonto übertragen möchten. Falls Sie vorhaben Geld aus Ihrem Heimatland zu überweisen, erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer deutschen Bank nach dem Internationalen - 24 -
Banking Code (IBAN). Schließlich werden Sie vermutlich eine EC‐Karte erhalten, die an den meisten Orten und Bankautomaten gültig ist (und oft günstiger als eine ausländische Karte). Um ein Konto zu eröffnen, bringen Sie bitte Ihren Reisepass, eine Studienbescheinigung, Ihre Adresse während des Semesters und Ihre Telefonnummer mit. Es gibt viele internationale Banken im Stadtzentrum. Am beliebtesten sind aber „Volksbank“ und „Kreissparkasse Reutlingen“. Die Volksbank in der Pestalozzistraße ist Montag – Freitag von 9.15 – 12.30 Uhr und 14.00 – 17.30 Uhr geöffnet (Mittwochmittag geschlossen). Die Kreissparkasse in der Peter‐Rosegger‐Straße ist Montag – Freitag von 9.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 17.30 Uhr geöffnet. Feiertage Sie werden möglicherweise herausfinden, dass Feiertage in Deutschland anders sind als in Ihrem Heimatland. Sie müssen sich im Klaren darüber sein, dass an diesen Tagen alle Läden, Banken und Büros geschlossen sind. Der öffentliche Nahverkehr verkehrt wie an Sonntagen. Falls Sie über Feiertage in Reutlingen sind, stellen Sie sicher, dass Sie genug Essen und Trinken zuhause haben. Feiertage in Deutschland bzw. Baden‐Württemberg sind folgende: 
1. Januar (Neujahrstag) 
6. Januar (Heilige Drei Könige) 
Karfreitag 
Ostermontag 
1. Mai (Tag der Arbeit) 
Christi Himmelfahrt (40 Tage nach Ostern) 
Pfingstmontag (50 Tage nach Ostern) 
Fronleichnam (2. Donnerstag nach Pfingsten) 
3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) 
1. November (Allerheiligen) 
24. Dezember (Heiligabend – alle Geschäfte haben nachmittags geschlossen) 
25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag) 
26. Dezember (2. Weihnachtsfeiertag) 
31. Dezember (Silvester – alle Geschäfte haben nachmittags geschlossen) - 25 -
TOURISMUS, REISEN und VERKEHRSMITTEL Der Weg nach Reutlingen Vom Flughafen Stuttgart nach Reutlingen Der eXpresso (X3) Bus vom Stuttgarter Flughafen nach Reutlingen fährt einmal pro Stunde, von früh morgens bis in die späten Abendstunden. Er verkehrt auch an Wochenenden. Die Bushaltestelle (X3) liegt genau gegenüber dem Flughafengebäude. Auch die Busse sind sehr leicht zu erkennen, da sie mit schwarz‐gelben Quadraten bedruckt sind. Die Busfahrt nach Reutlingen dauert etwa 45 Minuten und kostet ungefähr 6€ (mit dem Naldo‐Semesterticket ist die Fahrt umsonst). Steigen Sie in Reutlingen an der Haltestelle “Stadtmitte“ aus. Nehmen Sie dann die Buslinie 4 oder 11 Richtung „Hohbuch“, um zum Campus (Haltestelle „Hochschulen“) oder zu den Wohnheimen (Haltestelle „Pestalozzistraße“) zu gelangen. Fahrplan: http://www.naldo.de/fahrplan/tub_070x3__j10_.pdf Vom Flughafen Frankfurt nach Reutlingen (Hauptbahnhof) Falls Sie an einem anderen Flughafen in Deutschland ankommen, nehmen Sie einen Zug, der direkt zum Hauptbahnhof Stuttgart fährt. Dem Frankfurter Flughafen ist ein Fernstreckenbahnhof angeschlossen, dieser befindet sich in Terminal 1. Züge von und nach Stuttgart fahren auf Gleis 4 und 7. Die Fahrt nach Stuttgart dauert etwa 1,5 Stunden. In Stuttgart müssen Sie umsteigen. Nehmen Sie den Zug in Richtung Tübingen und steigen Sie in Reutlingen am Hauptbahnhof aus. Fahrplanauskunft: www.bahn.de Vom Hauptbahnhof Reutlingen zur Hochschule Wenn Sie den Bahnhof durch den Haupteingang verlassen haben, biegen Sie rechts in die Bahnhofstraße ein und folgen Sie dieser bis zur Straße “Unter den Linden“. Überqueren Sie die Straße und gehen Sie zur Bushaltestelle Nummer 4. Nehmen Sie einen Bus der Linie 4, der in Richtung “Hohbuch“ fährt und steigen Sie an der Haltestelle “Hochschulen“ aus, oder direkt an der “Pestalozzistraße“. Dort befinden sich die Studentenwohnheime und der Campus. Falls Sie spät in der Nacht ankommen, nehmen Sie eines der Taxis, die direkt vor dem Bahnhofsgebäude warten, und sagen dem Fahrer, dass Sie in die Pestalozzistraße gebracht werden möchten. Sie können sich aber auch ein Zimmer im Hotel “Württemberger Hof“ nehmen. Dieses ist direkt gegenüber dem Bahnhof. Ein Einzelzimmer kostet etwa 70€. Fahrplanauskunft: www.naldo.de Öffentliche Verkehrsmittel Die Buslinien 4 und 11 fahren in Richtung Hohbuch. Die Haltestelle “Pestalozzistraße“ ist nur wenige Minuten von den Studentenwohnheimen entfernt. Bis zur Stadtmitte (im Stadtzentrum am Tübinger Tor) braucht der Bus etwa 9 Minuten und hält an fünf Haltestellen. Von dort aus können Sie - 26 -
in andere Busse umsteigen, um an die verschiedensten Ziele in der Umgebung zu gelangen. Die Busse fahren von der Pestalozzistraße etwa alle 10 Minuten an Wochentagen, an Wochenenden allerdings nicht so oft. Nach 23.30 Uhr fahren keine Busse mehr, allerdings fahren freitags und samstags Nachtbusse ungefähr einmal pro Stunde. Manchmal halten diese zwar nicht an der Pestalozzistraße, allerdings fährt die Linie N3 zum Walter‐Gropius‐Platz und zur Kreuzeiche, auch N4 fährt zur Kreuzeiche. Beide Haltestellen sind zu Fuß etwa 10 bis 15 Minuten von den Wohnheimen entfernt. Naldo (Neckar‐Alb‐Donau) ist der öffentliche Verkehrsverbund der Region. Für Studenten, die kein eigenes Fahrzeug besitzen, lohnt es sich meistens, ein Naldo‐Ticket (Semesterticket) zu kaufen. Dies ermöglicht dem Karteninhaber, alle Busse und Züge innerhalb eines großen Gebiets zu nutzen. Dieses Gebiet ist in Form eines Gitternetzes in Waben unterteilt. Der Preis der Fahrkarte ist abhängig von der Anzahl der Waben, die Sie durchfahren. Preise für eine einzelne Wabe, die auch die Region Reutlingen umfasst, sind folgende: ‐ Einzelfahrschein 2,20 € ‐ TagesTicket‐Solo 4,40 € ‐ TagesTicket‐Gruppe 9,00 € ‐ Monatskarte 47,00 € ‐ Semester Ticket für Studenten (Naldo‐Ticket) 62,50 € Sie können das Naldo‐Ticket (Semesterticket) erwerben, sobald Sie an der Hochschule eingeschrieben sind. Es kostet derzeit 62,50 € und kann beim Tourismusbüro in der Innenstadt gekauft werden. Sie können es aber auch im Schreibwarengeschäft am Walter‐Gropius‐Platz in der Nähe des Campus kaufen. Dort gibt es auch Zeitungen, Briefmarken und Postkarten. Sie müssen allerdings eine Studienbescheinigung abgeben, um ein Semesterticket kaufen zu können. Außerdem müssen Sie Ihren Studentenausweis dabei haben, wenn Sie mit ihrem Naldo‐Ticket unterwegs sind. Andernfalls müssen Sie dem Schaffner oder Busfahrer ein Bußgeld bezahlen. Für weitere Informationen besuchen Sie die Website: www.naldo.de/ Züge nach Stuttgart fahren mehrmals pro Stunde vom Reutlinger Hauptbahnhof auf Gleis 1. Züge nach Tübingen fahren von Gleis 2. An Wochenenden und Ferientagen fahren die Züge zu anderen Zeiten, auch können andere Bestimmungen und Preise gelten. Sie können fast jedes Ziel mit dem Zug erreichen. Die Deutsche Bahn bietet einige Spezialtickets an (siehe unten oder auf der Website: www.bahn.de/). Wenn Sie während Ihres Aufenthalts in Reutlingen viel reisen möchten, erkundigen Sie sich am Bahnhof (DB Kundencenter), ob eine Bahncard (25% ‐ 50% Ermäßigung pro Fahrt) für ganz Deutschland für Sie lohnenswert ist. Wenn Sie in Deutschland am Frankfurter Flughafen ankommen, ist es sinnvoll, sofort eine Bahncard zu kaufen, auf jeden Fall aber bevor Sie mit dem Zug nach Reutlingen fahren. Wenden Sie sich an den Service‐Schalter der Deutschen Bahn (DB) am Bahnhof Frankfurt. Sie benötigen ein Passfoto sowie Ihren Studentenausweis, um dann das entsprechende Formular auszufüllen. Wichtig: Betonen Sie, dass Sie nur die Bahncard benötigen, die für ein Jahr gültig ist, ansonsten müssen Sie auch für das folgende Jahr für eine Bahncard bezahlen. - 27 -
Weitere Angebote der Bahn z.B.: Schönes‐Wochenend‐Ticket, 40 €* Gültig an Samstagen oder Sonntagen (2. Klasse) für bis zu 5 Personen im Nahverkehr in ganz Deutschland. (NICHT in ICE, IC/EC, IR, D) Baden‐Württemberg Ticket, 21 €* (für 1. Person, jede weitere Person zahlt 4 €) für bis zu 5 Personen Gültig an einem Tag (2. Klasse) von 9.00 bis 3.00 Uhr des Folgetages (an Wochenenden von Mitternacht bis 3.00 Uhr des Folgetages) für bis zu 5 Personen gemeinsam im Nahverkehr in ganz Baden‐Württemberg. (NICHT in ICE, IC/EC, IR, D). *) Diese Preise gelten nur für Tickets, die an Automaten oder im Internet gekauft werden. Am Schalter gekaufte Tickets kosten mehr. Heutzutage kann es allerdings sein, dass Flüge günstiger sind. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.germanwings.de, www.airberlin.com, www.ryanair.com, www.tuifly.com, www.easyjet.com. Falls Sie ein Auto haben, benötigen Sie einen Führerschein und eine Versicherung. Stellen Sie sicher, dass Ihre Papiere hier in Deutschland gültig sind. Falls Ihr Führerschein kein Bild beinhaltet, raten wir Ihnen einen internationalen Führerschein zu verwenden. Dieser kann günstig über einen Automobilclub zuhause besorgt werden. Ein Auto über ein Wochenende zu mieten ist für eine Gruppe ebenfalls bezahlbar. Tourismus Die Touristen‐Information (Stadtmarketing und Tourismus GmbH (StaRT)) der Stadt Reutlingen befindet sich im Stadtzentrum am Marktplatz. Telefon: 07121 / 93 93 53 53. Dort gibt es Informationen über Reutlingen und die Umgebung, Landkarten und kleine Geschenke zu kaufen. Jugendherbergen Jugendherbergen werden in Deutschland vom DJH (Deutscher Jugendherbergsbund www.djh.de) organisiert. Für viele Herbergen benötigen Sie einen DJH‐Ausweis oder einen internationalen Herbergsausweis, welcher ca. 20 € kostet (bis zum Alter von 26 Jahren). Sie können den DJH‐Ausweis auf dem Rathaus oder in jeder Jugendherberge erwerben. Er ist in ganz Europa für ein Jahr gültig. Ohne Jugendherbergsausweis müssen Sie einen Aufschlag von etwa 2‐8 € pro Nacht und pro Person bezahlen. Manche Jugendherbergen sind unabhängig und verlangen keine Mitgliedschaft. Weitere Infos zu günstigen Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie zum Beispiel auch unter www.bed‐and‐breakfast.de/ oder www.hostelworld.com. - 28 -
Europa, Deutschland und Baden‐Württemberg Die Bundesrepublik Deutschland liegt im Herzen Europas. Die Bedeutung dieser zentralen Lage als Verbindungsglied zwischen Ost‐ und Westeuropa wie auch zwischen Skandinavien und dem Mittelmeerraum zeichnete sich seit der Wiedervereinigung 1989 noch deutlicher ab. Die alte Bundesrepublik (Westdeutschland) war ein Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaft Mitte des 20. Jahrhunderts. Heute spielt das wiedervereinigte Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union. Außerdem befindet sich der Sitz der Europäischen Zentralbank in Frankfurt. Die europäische Union wurde 1993 vertraglich gegründet und ist eine über‐ sowie zwischenstaatliche Politik‐ und Wirtschaftsgemeinschaft, die den Großteil der europäischen Staaten umfasst. Der europäische Binnenmarkt begründete eine Freihandelszone sowie die Möglichkeit für Bürger der Europäischen Union, uneingeschränkt zwischen den Mitgliedsstaaten zu reisen und in diesen zu arbeiten. Seit 1999 ist der Euro die gemeinsame Währung der EU. Deutsch ist die meist gesprochene Muttersprache der Europäischen Union und steht insgesamt nach Englisch an zweiter Stelle (Englisch wird als Muttersprache oder auch als Zweitsprache von mehr als der Hälfte aller EU‐Bürger gesprochen). Deutschland besteht aus 16 Bundesländern, die als Länder bezeichnet werden und jeweils über eine eigene Hauptstadt verfügen. Die Bundesrepublik umfasst ein Gebiet von etwa 357.000 km² und steht im Größenvergleich aller Staaten der Erde an 63. Stelle. Das Land ist das Siebtgrößte in Europa und das Viertgrößte der Europäischen Union. Deutschland hat etwa 82,4 Millionen Einwohner. Zwar ist diese Zahl rückläufig, allerdings gehört Deutschland immer noch zu den am dichtesten besiedelten Staaten der Welt und steht hier insgesamt an 14. Stelle. Im europäischen Vergleich folgt Deutschland diesbezüglich auf Russland und gilt als das bevölkerungsreichste Land der Europäischen Union. Die deutsche Wirtschaft ist sehr stark, verfügt über das dritthöchste Bruttoinlandsprodukt der Welt und ist führend im Handel: Deutschland hat weltweit die höchste Exportquote vorzuweisen sowie die zweithöchste Importrate. Vor allem eine hohe Leistungsfähigkeit in den Bereichen Maschinenbau und Technik gilt als tragende Kraft der Exportgeschäfte Deutschlands, dazu gehören hauptsächlich die Automobilindustrie und deren Zulieferbetriebe, Maschinenbau und Metallindustrie, chemische Produkte sowie die Pharmaindustrie. Reutlingen liegt im Bundesland Baden‐Württemberg. Dieses Bundesland erwirtschaftet einen bedeutenden Teil der leistungsstarken deutschen Wirtschaft. Das drittgrößte Bundesland hinsichtlich der Bevölkerungsdichte und Fläche hat eine der niedrigsten Arbeitslosenraten in der Bundesrepublik und nimmt in den Bereichen Export, Forschung und Entwicklung eine führende Rolle innerhalb Deutschlands ein. In Baden‐Württemberg haben zahlreiche große internationale Firmen wie Daimler, Porsche und Bosch ihren Sitz. Allerdings sind viele der Unternehmen hier kleinere oder mittelständische Betriebe, die hoch innovative, auf dem Weltmarkt führende Nischenprodukte herstellen. In den Bereichen Bio‐ und Gentechnologie gilt das Forschungsangebot als das qualitativ und quantitativ hochwertigste, sowohl in Deutschland als auch in Europa. Der Technologiepark Tübingen‐
- 29 -
Reutlingen liegt südlich von Stuttgart und verbindet eine Universitätsstadt mit einer Industriestadt. Er verschafft der Region tausende von Arbeitsplätzen. Bekannt ist Baden‐
Württemberg auch für seine Kultur und Gastfreundlichkeit. Über 25 % der Sternerestaurants in Deutschland befinden sich in der Region, so auch fünf der zehn besten Hotels des Landes. In Tübingen und Heidelberg befinden sich zwei der ältesten deutschen Universitäten, das Stuttgarter Ballett und die Staatsoper Stuttgart zählen zu den besten deutschsprachigen Theatern der Welt. Der Schwarzwald im Westen mit der historischen Stadt Freiburg und den heißen Quellen von Baden‐Baden, die Schwäbische Alb im Osten, der Bodensee im Süden sowie hochwertiger Wein und gutes Essen in der ganzen Region locken jedes Jahr Millionen Besucher an. Deutschland liegt in der gemäßigten, kühlen Westwindzone zwischen dem Atlantik und der kontinentalen Klimazone im Osten. Das Wetter ist charakteristisch für das Kontinentalklima, Zeiten mit kalten Temperaturen von bis zu ‐20°C/‐4°F im Winter und sommerliche Monate mit Temperaturen von 30°C/86°F und darüber sind keine Seltenheit. Weitere Informationen finden Sie auf www.schwaebischealb.de/; www.tuebingen.de/; www.stuttgart.de; www.baden‐wuerttemberg.de/ . Reutlingen Obwohl das Gebiet seit hunderten, wenn nicht sogar seit tausenden von Jahren besiedelt war, bevor die Geschichte der Region erstmals aufgezeichnet wurde, reicht die dokumentierte Stadtgeschichte Reutlingens bis ins fünfte Jahrhundert zurück. Damals nahm die Einflusskraft des Römischen Reiches in der Region bereits ab. Kelten und später auch Alemannen lebten in einer kleinen Siedlung zwischen dem Georgenberg, einem erloschenen Vulkan, und der Achalm, einem Tafelberg. 1030 veranlasste Graf Egino von Urach, eine keltischen Siedlung, den Bau einer Burg auf der Achalm, nicht weit von der alemannischen Siedlung. Einer seiner Türme ist bis heute erhalten geblieben und nun ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Die Endsilben der Stadtnamen sind eine sprachliche Besonderheit im schwäbischen Raum. Dieses sich geografisch und sprachlich vom übrigen Deutschland unterscheidende Gebiet umfasst Teile von Baden‐Württemberg und Bayern. Städte mit der Namensendung “‐ingen“ wie beispielsweise Reutlingen, Tübingen, Plochingen, Esslingen u. a. sind alemannischen Ursprungs, während Städte mit der Nachsilbe “‐ach“ wie Urach, Neubulach und Grömbach eine keltische Vergangenheit haben. Das Gebiet um Reutlingen weist heute eine Vielzahl an verschiedenen Ausführungen des schwäbischen Dialekts auf, die sich nicht nur in der Betonung unterscheiden. Viele Menschen, mit denen Sie während Ihres Aufenthalts zu tun haben werden, sprechen ein mehr oder weniger ausgeprägtes Schwäbisch, so dass Sie sich besser jetzt schon auf eine sprachliche Umstellung einstellen sollten. Die Festung auf der Achalm diente der Grafschaft (später Herzogtum) Württemberg als Schutz, welche später das eroberte Urach mit dem Schloss Urach in unmittelbarer Nähe zu Reutlingen zur königlichen Residenzstadt machte. Anfang des 13. Jahrhunderts erhielt Reutlingen vom deutschen Kaiser Friedrich II das Marktrecht sowie das Stadtrecht und den Stand der Freien Reichsstadt. Daraufhin begann die Stadt mit der Befestigung von Mauern, Stadtgräben und Türmen, um wehrhaft gegen die Bedrohung des benachbarten Württembergs zu sein. Im 14. Jahrhundert entwarfen die Bürger eine demokratische Verfassung, gestützt auf die Gilden der Stadt, und festigten so ihre Unabhängigkeit vom Herzogtum. - 30 -
Zwischen 1374 und 1862 wurde Reutlingen von 12 Gilden regiert, die jeweils über erhebliche politische und wirtschaftliche Macht verfügten. Jede Gilde war im Besitz eines Zunfthauses, wo Handwerksmeister arbeiteten und ihre Geschäfte abwickelten. Die Zunfthäuser waren gleichzeitig Orte, an denen bedürftige Reisende die Nacht verbringen konnten. Die zwölf Gilden der Stadt Reutlingen sind auf dem Zunftbrunnen bei der Marienkirche zu sehen: Metzger, Fassbinder, Gerber, Händler, Schneider, Schmiede, Bäcker, Winzer, Wagner, Schuster, Spinner, Pelzhändler. Von den ursprünglich vier Stadttoren sind das Gartentor und das Tübinger Tor bis heute erhalten geblieben. Das Gartentor liegt der Achalm gegenüber und blieb durchgehend geschlossen, um Angriffen und Bedrohungen der umliegenden Grafschaften Einhalt zu gebieten. Reutlingen wurde im Mittelalter oft angegriffen, trotzdem unterwarf sich die Stadt nie. Von herausragender Bedeutung ist ein Kampf gegen Württemberg im 13. Jahrhundert. Die Bürger Reutlingens beteten zur Heiligen Jungfrau Maria und baten sie, sie vor einer Niederlage zu bewahren. Unmittelbar darauf setzte ein heftiger Regen ein. Der Boden verwandelte sich in ein schlammiges Schlachtfeld. Diese Bedingungen kamen den Reutlinger Bürgern sehr gelegen. So besiegten sie die gegnerischen Ritter und nahmen auch deren Rammbock ein. Da das Volk versprochen hatte, eine Kirche zu Ehren der Heiligen Jungfrau Maria zu errichten, falls diese sie erretten sollte, begannen sie nun mit den Arbeiten zum Bau der Marienkirche. Sie wurde im Jahr 1343 fertig gestellt. Während der Reformation gehörte Reutlingen zu den wenigen Städten in Süddeutschland, die das Augsburger Bekenntnis und die Konkordienformel unterzeichneten und sich somit von der katholischen Kirche abspalteten. Als Beleg dafür ist das Reutlinger Stadtsiegel in Worms auf dem größten Lutherdenkmal der Welt zu sehen. Auch werden in der Marienkirche, einer ursprünglich katholischen Kirche, heute evangelische Gottesdienste abgehalten. Bis ins 19. Jahrhundert war die Anerkennung des Augsburger Bekenntnisses Voraussetzung, um Bürger der Stadt Reutlingen zu werden. Neben einem verlustreichen Kampf gegen das Herzogtum Württemberg verlor die Stadt ein Drittel der Bevölkerung im Mittelalter während einer Epidemie und während dem 30‐jährigen Krieg, der von 1618 bis 1648 dauerte. Der Ursprung dieses Krieges lag in einem Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten und entwickelte sich schließlich zu einer kriegerischen Auseinandersetzung zwischen den europäischen Fürstenhäusern. 1726 zerstörte ein gewaltiger Stadtbrand vier fünftel der Wohnhäuser in Reutlingen und fast alle öffentlichen Gebäude, wodurch 1200 Familien ihr Zuhause verloren. Die Stadt konnte zwar wieder aufgebaut werden, geriet aber zunehmend unter den Einfluss des mächtigen Herzogtums Württemberg. 1802 endete die kaiserliche Selbstverwaltung und Reutlingen schloss sich sowohl wirtschaftlich wie auch politisch Württemberg an. Nur 4 Jahre später erschütterten die napoleonischen Kriege den europäischen Kontinent. Kurzerhand nahm die französische Armee die deutschen Kleinstaaten ein und damit auch die Stadt Reutlingen und das über sie herrschende Herzogtum. Auf die Initiative Napoleons hin wurde der Rheinbund gebildet, ein Staatenbund, der Frankreich dazu diente, über die meisten deutschen Staaten herrschen zu können. Zwischen 1806 und 1813 wurden Reutlingen und Württemberg, das kurz zuvor zum Königreich ernannt wurde, von Frankreich regiert. Als Napoleon schließlich besiegt worden war, wurde das Königreich - 31 -
Württemberg in das Deutsche Kaiserreich eingegliedert. 1818 bekam Reutlingen einen Sitz im Verwaltungsbezirk zugesprochen. Mit der Fertigstellung der Bahnlinie Mitte des 19. Jahrhunderts erfuhr die Wirtschaft der Stadt Reutlingen ein plötzliches Wachstum, eine Fülle von Betrieben der Konsumgüterindustrie sowie tausende Arbeiter kamen hinzu. Im 20. Jahrhundert war Reutlingen zuerst Teil des deutschen Kaiserreichs, nach Ende des ersten Weltkriegs der Weimarer Republik und gehörte schließlich zum nationalsozialistischen Deutschen Reich. Aufgrund der ausgedehnten industriellen Produktion in der Region, vor allem der Textilindustrie, wurde Reutlingen während des Krieges von Luftangriffen stark beschädigt, ein Viertel der Wohngebäude wurde zerstört. Nach dem Krieg wurde das Gebiet von französischen Truppen besetzt und von ortsansässigen Befehlshabern, die während des Krieges Mitglieder der Widerstandsbewegung waren, wieder aufgebaut. Einer von ihnen war Oskar Kalbfell, der in den Jahren zwischen 1945 und 1973 Bürgermeister der Stadt Reutlingen war. Eine Reihe verwaltungstechnischer Reformen während des 20. Jahrhunderts führte zur allmählichen Eingliederung kleiner Ortschaften und Dörfer, die heute als Stadtteile bezeichnet werden. Diese sind Altenburg, Betzingen, Bronnweiler, Degerschlacht, Gönningen, Mittelstadt, Oferdingen, Ohmenhausen, Reicheneck, Rommelsbach und Sickenhausen. Jede kleine Gemeinde besitzt ein eigenes Geschäfts‐ und Verwaltungszentrum und oft auch ihr ganz eigenes dörfliches Flair. 1988 hatte die Zahl der Einwohner in Reutlingen 100 000 überschritten und auch heute steigen die Bevölkerungszahlen immer noch. Inzwischen ist Reutlingen die neuntgrößte Stadt in Baden‐Württemberg und ist als erfolgreicher Standort und attraktiver Wohnort bekannt. Moderne Architektur, die Stadtbibliothek und die Museen, geschäftige Einkaufszentren und –passagen, der Wochenmarkt, Cafes, Restaurants und Bistros, die jedem Geschmack gerecht werden, sind nur einige der Orte, an denen man sich entspannen und andere Menschen treffen kann. Weitere Infos unter: www.reutlingen.de/, www.wuerttembergische‐philharmonie.de/, www.theater‐die‐tonne.de/ , www.stuttgart‐tourist.de/ENG/city/reutlingen/ „ I schwätz schwäbisch – ond Du?“ - 32 -
KARTEN UND ORIENTIERUNGSHILFEN Mit dem Auto von Stuttgart nach Reutlingen Verlassen Sie Stuttgart auf der B27 in südliche Richtung (Richtung Reutlingen‐Tübingen). Nehmen Sie die Abfahrt die mit „Tübingen/Reutlingen Nord“ gekennzeichnet ist, um auf die B 464 zu gelangen und halten Sie sich rechts, wenn Sie nach Reutlingen kommen. Folgen Sie den Schildern „Hochschulen“ und „Stadion“. - 33 -
Reutlingen Stadtzentrum - 34 -
Studentenwohnheime in Reutlingen - 35 -
Campus der Hochschule Reutlingen - 36 -
NOTFALLNUMMERN Police / Polizei 110 112 Fire & Medical Help Feuer & Unfall Notruf Accidental Poisoning Giftnotfall (0761) 19‐24 (07121) 2000 Reutlingen Hospital Krankenhaus Pharmacy / Apotheke Emergency service location changes daily / Notdienst‐
apotheke wechselt täglich Reutlingen International Office (RIO) www.apotheker‐
notdienst.de (07121) 271‐1006 - 37 -
A – Z INDEX Anmeldung………………………………………………………………………………………………………………………………………… Arbeiten und Arbeitserlaubnis…………………………………………………………………………………………………………… Ärzte und medizinische Belange………………………………………………………………………………………………………… Auto und Führerschein………………………………………………………………………………………………………………………. Bahncard……………………………………………………………………………………………………………………………………………. Banken………………………………………………………………………………………………………………………………………………. Bibliothek………………………………………………………………………………………………………………………………………….. Bus……………………………………………………………………………………………………………………………………………………. Campus…………………………………………………………………………………………………………………………………………….. Computer, E‐Mail, Internet……………………………………………………………………………………………………………….. ECTS ‐ Credits……………………………………………………………………………………………………………………………………. Einkaufen………………………………………………………………………………………………………………………………………….. Einschreibung……………………………………………………………………………………………………………………………………. Europa, Deutschland, Baden‐Württemberg………………………………………………………………………………………. Finanzielle Unterstützung…………………………………………………………………………………………………………………. Flüge………………………………………………………………………………………………………………………………………………… Gebühren…………………………………………………………………………………………………………………………………………. Hochschule Reutlingen…………………………………………………………………………………………………………………….. Jugendherbergen…………………………………………………………………………………………………………………………….. Karten und Orientierungshilfen……………………………………………………………………………………………………….. Kopierer…………………………………………………………………………………………………………………………………………… Krankenversicherung……………………………………………………………………………………………………………………….. Kultur………………………………………………………………………………………………………………………………………………. Leben auf dem Campus…………………………………………………………………………………………………………………… Leben in Reutlingen………………………………………………………………………………………………………………………… Lebenshaltungskosten…………………………………………………………………………………………………………………….. LEI (Local Erasmus Initiative)…………………………………………………………………………………………………………… Mail…………………………………………………………………………………………………………………………………………………. Mensa / Cafeteria……………………………………………………………………………………………………………………………. Mülltrennung………………………………………………………………………………………………………………………………….. Naldo Semester‐Ticket……………………………………………………………………………………………………………………. Nightlife………………………………………………………………………………………………………………………………………….. Noten……………………………………………………………………………………………………………………………………………… Notfallnummern……………………………………………………………………………………………………………………………… Öffentliche Verkehrsmittel……………………………………………………………………………………………………………… Praktika…………………………………………………………………………………………………………………………………………… Religion auf dem Campus……………………………………………………………………………………………………………….. Reutlingen Stadtgeschichte…………………………………………………………………………………………………………….. Semesterkalender…………………………………………………………………………………………………………………………… Soziales Leben…………………………………………………………………………………………………………………………………. Sport – AstA……………………………………………………………………………………………………………………………………. Sprachkurse……………………………………………………………………………………………………………………………………. Touristen‐Information……………………………………………………………………………………………………………………. Verkehrsmittel und Reisen……………………………………………………………………………………………………………… Verwaltung (Hochschule)……………………………………………………………………………………………………………….. Verwaltung (Stadt Reutlingen)……………………………………………………………………………………………………….. Visa………………………………………………………………………………………………………………………………………………… Vorlesungen…………………………………………………………………………………………………………………………………… Wohnheim……………………………………………………………………………………………………………………………………… Wohnheim ‐ Beziehen des Zimmers……………………………………………………………………………………………….. Wohnheim ‐ Leben und Ausstattung……………………………………………………………………………………………… Züge……………………………………………………………………………………………………………………………………………….. 15
16
17
28
27
24
10
26
10
11
06
21
07
29
14
28
08
04
28
33
11
08
20
35
12
14
18
11
10
14
27
19
06
37
26
07
18
30
06
17
18
09
28
26
07
15
15
06
12
12
13
27
- 38 -
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 986 KB
Tags
1/--Seiten
melden