close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungs- und Installationsanleitung WAREMA - Markisen Kauf

EinbettenHerunterladen
Bedienungs- und Installationsanleitung
WAREMA Mobile System
WMS Heizstrahlersteuerung
Für künftige Verwendung aufbewahren!
Gültig ab 15. März 2010
Allgemeines
Abb. 1 WMS Heizstrahlersteuerung
Die WAREMA Mobile System (WMS) Heizstrahlersteuerung ermöglicht die einfache und kostengünstige Nachrüstung einer drahtlosen Fernbedienung für den WAREMA
Heizstrahler. Die WMS Heizstrahlersteuerung kann Schaltbefehle von WMS-kompatiblen Sendern, z.B. WMS Handsender oder WMS Zentrale empfangen.
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Gerät wurde zur Steuerung von WAREMA Heizstrahlern entwickelt. Bei Einsatz außerhalb des in dieser Anleitung aufgeführten Verwendungszweckes ist die Genehmigung des Herstellers einzuholen.
Sicherheitshinweise
WWARNUN
Die elektrische Installation muss nach
VDE 0100 bzw. den gesetzlichen Vorschriften und Normen des jeweiligen Landes
durch eine zugelassene Elektrofachkraft
erfolgen. Diese hat die beigefügten Montagehinweise der mitgelieferten Elektrogeräte zu beachten.
WWARNUN
Wenn anzunehmen ist, dass ein gefahrloser Betrieb nicht möglich ist, darf das
Gerät nicht in Betrieb genommen bzw.
muss es außer Betrieb gesetzt werden.
Diese Annahme ist berechtigt, wenn
 d
as Gehäuse oder die Zuleitungen Beschädigungen aufweisen
 das Gerät nicht mehr arbeitet.
WWARNUN
Brandgefahr durch automatisches Einschalten des Heizstrahlers oder automatische Fahrbewegungen von Sonnenschutzprodukten! Betreiben Sie den
WAREMA Heizstrahler nur unter Aufsicht
und beachten Sie unbedingt folgendes:
 D
ie Heizstrahlersteuerung darf nicht über
Automatikfunktionen geschaltet werden.
Aktivieren Sie keine Automatiken für die
Heizstrahlersteuerung.
 P
rogrammieren Sie niemals Zeitschaltbefehle für die Heizstrahlersteuerung (z.B. an
einer WMS Zentrale).
 D
eaktivieren Sie alle Automatik- und
Zeitschaltfunktionen für Sonnenschutzprodukte in unmittelbarer Umgebung des
WAREMA Heizstrahlers. Fährt ein Sonnenschutzprodukt in den Hitzebereich des
Heizstrahlers kann es zu Sachschäden
oder Brand kommen.
WWARNUN
Verwenden Sie zum Verlängern nur Leitungen, die für mindestens 16 A zugelassen sind. Verwenden Sie keine Leitungen
mit Mehrfachsteckdosen. Schließen Sie
nur den WAREMA Heizstrahler an.
VVORSICH
Betätigen Sie niemals wahllos Tasten auf
Ihrem Sender ohne Sichtkontakt zum Produkt. Kinder dürfen nicht mit diesem Produkt
spielen - Fernsteuerungen oder Sender
dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen!
Die Reichweite von Funksteuerungen wird durch die gesetzlichen Bestimmungen für Funkanlagen und durch bauliche Gegebenheiten begrenzt. Bei der Projektierung muss
auf einen ausreichenden Funkempfang geachtet werden.
Dies gilt insbesondere dann, wenn das Funksignal durch
Wände und Decken dringen muss. Die Steuerung sollte
nicht in direkter Nähe metallischer Bauteile (Stahlträger,
Stahlbeton, Brandschutztüre) installiert werden.
n Prüfen Sie deshalb vor der endgültigen Montage die
Funktion des Empfängers.
Starke lokale Sendeanlagen (z. B. WLAN), deren Sendefrequenzen mit der Sendefrequenz der Steuerung identisch
sind, können den Empfang stören.
WWARNUN
Beachten Sie die Montage- und Bedienungsanleitung des WAREMA Heizstrahlers (Art.-Nr. 816 334).
890431_a•de•15.03.2010
Technische Änderungen behalten wir uns vor
1
Hinweise zur Elektroinstallation
Eine bauseitige Schutzeinrichtung (Sicherung) und Trennvorrichtung mit mindestens 16 A zum Freischalten der
Anlage muss vorhanden sein.
Einlernen (Scannen)
Taste /
Anzeige
Aktion / Ergebnis
Handsender mit beliebiger Produkttaste
aufwecken
Das Gerät erfüllt die EMV-Richtlinien für den Einsatz im
Wohn- und Gewerbebereich.
Lerntaste ca. 5 Sekunden drücken
+
Montage
Verlegen Sie die Leitungen so, dass kein Wasser entlang
der Leitungen in das Gerät laufen kann. Die WMS Heizstrahlersteuerung muss fest montiert sein (erschütterungsfreie Montage).
z.B.
HHINWEIS Beachten Sie zur korrekten Montage unbedingt die Montage- und Bedienungsanleitung
Ihres Heizstrahlers (Art.-Nr. 816 334) um die
nötigen Mindestabstände einzuhalten!
VVORSICH
Der Mindestabstand zwischen Heizstrahlersteuerung und Heizstrahler beträgt 30 cm.
Die Steuerung darf nicht unterhalb des Heizstrahlers montiert werden.
Der WMS Empfänger muss zunächst lernen, auf welche
Sender er reagieren soll. Wir nennen diesen Vorgang
"Einlernen". Die WMS Heizstrahlersteuerung wird als
eingelernt. Da die WMS HeizstrahlerProdukttyp "Licht"
steuerung über keine Anzeige verfügt, wird erfolgreiches
Einlernen durch kurzes Aufleuchten des angeschlossenen
Heizstrahlers signalisiert.
VVORSICH
Wählen Sie beim Einlernen unbedingt den
zum angeschlossenen Produkt gehörenden
Produkttyp aus. Die Auswahl eines falschen
Produkttyps kann zu Fehlfunktionen oder
Beschädigungen am angeschlossenen Produkt führen.
HHINWEIS Beachten Sie auch die Bedienungs- und
Installationsanleitung Ihres Handsenders
(Art.-Nr. 890 174)!
2
Technische Änderungen behalten wir uns vor
leuchtet grün, die Sende-LED
blinkt.
Der Handsender scannt einige Sekunden
innerhalb der Reichweite nach Empfängern.
Ist der Scanvorgang abgeschlossen,
werden in der oberen LED-Zeile alle gefundenen Empfänger angezeigt (hier z.B.
2 Stück).
ROT:neuer Empfänger
GRÜN:Empfänger gehört bereits zum
Netzwerk
Empfänger, die bereits zu einem anderen
Netz gehören, werden beim Scannen nicht
gefunden.
Wählen Sie mit den Pfeiltasten einen gewünschten Empfänger aus.
(Mit der Taste
können Sie prüfen,
welcher Empfänger gerade ausgewählt ist.
Das Produkt winkt dann.)
Erstinbetriebnahme
Die WMS Heizstrahlersteuerung ist ein WMS Empfänger.
Bevor dieser WMS Empfänger (WMS Heizstrahlersteuerung) über den Handsender bedient werden kann, muss
er Teilnehmer des entsprechenden Funknetzes sein. Die
Heizstrahlersteuerung kann von einem Handsender oder
einer Zentrale aus erfasst und zum Netz des Handsenders
hinzugefügt werden.
z.B.
Die LED des ausgewählten Empfängers
blinkt. Bei neuen Empfängern leuchten alle
Produkttasten, denen der Empfänger zugeordnet werden kann.
Produkttyp und Kanal auswählen, in den
der Empfänger eingelernt werden soll
z.B.
Die LED des ausgewählten Empfängers
blinkt rot. Die gewählte Produkttaste blinkt,
der aktuelle Kanal wird in der unteren LEDZeile angezeigt.
Drücken Sie die Taste
z.B.
Die LED des ausgewählten Empfängers
blinkt grün. Der Empfänger ist in den
Handsender eingelernt.
Sie können jetzt auf die gleiche Weise weitere gescannte
Produkte hinzufügen.
Lerntaste kurz drücken, um den Lernmodus zu verlassen.
HHINWEIS Zusätzlich ist bei Ihrem Fachhändler die
Broschüre "WMS Praxis" mit zahlreichen
Praxisbeispielen zum Thema Einlernen,
Parametrieren und WMS-Netzwerke kostenlos erhältlich. Die Broschüre kann alternativ
unter der Adresse: http://www.warema.de →
Produkte → Steuerungssysteme → WAREMA
Mobile System heruntergeladen werden. Im
WAREMA Mobile System sind außerdem
vielfältige Sonderfunktionen möglich. Bei Fragen hierzu steht Ihnen zusätzlich die WMS
Applikationsbroschüre zur Verfügung, fragen
Sie Ihren Fachhändler!
890431_a•de•15.03.2010
Bedienung
Technische Daten
Für die Kanalwahl zur Bedienung Ihres Heizstrahlers benötigen Sie nur die Taste . Die anderen Funktionstasten
sind für die Bedienung des Heizstrahlers nicht erforderlich.
Über die Taste
kehren Sie wieder zur Bedienung Ihrer
Markise zurück.
Achten Sie darauf, dass Sie den eingelernten Kanal auf
Ihrem Handsender auswählen, bevor Sie eine Aktion
durchführen. Nur dann kann der Heizstrahler auf die Bedienung reagieren.
Produkttyp
Funktionalität
Produkt einschalten
Licht
WAREMA Mobile System
WMS Heizstrahlersteuerung
Betriebsspannung
85
Frequenz
50
Leistungsaufnahme
230
265
V AC
60
Sicherung
Hz
VA
10 AT H250
Schaltleistung bei
230V AC
2300
Sendeleistung
kurz:Produkt schaltet in die gespeicherte Komfortposition
Empfangsempfindlichkeit
Sendefrequenz
2,40
Reichweite
(ungestörte Umgebung)
VA
2,48
GHz
10
dBm
-101
dBm
30
m
Gehäuse
Abmessungen (L×B×H in mm)
Leitungslängen
120 ×110 × 57
Zuleitung 4m mit Stecker,
Abgang zum Heizstrahler 3m
mit Kupplung
Schutzart
IP65
Schutzklasse
I
Sonstiges
Prüfnormen
DIN EN 60669-1:2009-10
(Ber 1.2010-02)
DIN EN 60669-2-1:2005-08
DIN EN 61000-6-2:2006-03
DIN EN 61000-6-3:2007-09
DIN EN 300328 V1.7.1.(2006-10)
Wartung
Innerhalb des Gerätes befinden sich keine zu wartenden
Teile.
Einheit
Ausgang
Produkt ausschalten
WWARNUN
Speichern Sie den eingeschalteten Heizstrahler nicht als Komfortposition ab. Ein
kurzes Berühren der Taste
kann den
Heizstrahler sonst unbeabsichtigt einschalten.
max.
2
HF-Transceiver
HHINWEIS Der Produkttyp kann nicht direkt verändert
werden.
typ.
Versorgung
Produkt umschalten
(EIN→AUS, AUS→EIN)
lang:Komfortposition für das Produkt wird gespeichert
min.
Automatische Wirkungsweise
Typ 1
A
Softwareklasse*
Haftung
Bei Nichtbeachtung der in dieser Anleitung gegebenen
Produktinformation, bei Einsatz außerhalb des vorgesehenen Verwendungszweckes oder bei nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch kann der Hersteller die Gewährleistung für Schäden am Produkt ablehnen. Die Haftung für
Folgeschäden an Personen oder Sachen ist in diesem Fall
ebenfalls ausgeschlossen. Beachten Sie auch die Angaben in der Bedienungsanleitung des WAREMA WMS Heizstrahlers. Die automatische oder manuelle Bedienung des
Heizstrahlers kann bei unsachgemäßer Nutzung Schäden
und Brände verursachen. Betreiben Sie den Heizstrahler
niemals unbeaufsichtigt.
Entsorgung
Das Gerät bzw. die Batterien müssen nach Gebrauch entsprechend den gesetzlichen Vorgaben entsorgt bzw. der
Wiederverwertung zugeführt werden.
890431_a•de•15.03.2010
Einsatzort
Saubere Umgebungsbedingungen
Konformität
einsehbar unter www.warema.de
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur
-20
Lagertemperatur
-25
Luftfeuchte
(nicht kondensierend)
10
20
60
°C
70
°C
40
85
%Frel
Artikelnummern
WMS Heizstrahlersteuerung
1002 823
WAREMA Renkhoff SE
Hans-Wilhelm-Renkhoff Straße 2
97828 Marktheidenfeld
*S
oftwareklasse A bedeutet, dass die Sicherheit nicht
durch die Software gewährleistet wird.
Technische Änderungen behalten wir uns vor
3
4
Technische Änderungen behalten wir uns vor
890431_a•de•15.03.2010
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
15
Dateigröße
3 010 KB
Tags
1/--Seiten
melden