close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung CC h ill W a rm hill Warm RR e c h a rg e r

EinbettenHerunterladen
Anzeige
Folgende Tabelle gibt Auskunft über die Bedeutung der verschiedenen
LED-Anzeigezustände
Es ist keine Batterie
eingelegt.
Aus
Der interne Akku ist leer.
Ein
Die Batterie ist fertig
geladen.
Blinken
Die Batterie wird gerade
geladen.
Blitzen
Es wurde eine Batterie
verkehrt eingelegt.
Das Ladegerät ist
ausgeschaltet.
Aus
Der interne Akku ist leer.
BetriebsstatusLED
(grün)
Ein
Blinken
Der interne Akku wird
gerade geladen.
Bei Netzbetrieb bedeutet
dies, dass der interne Akku
fertig geladen ist.
Das Ladegerät arbeitet mit
dem internen Akku.
Für genauere Informationen über das Ladegerät und dessen neues Ladeverfahren oder Rückmeldungen besuchen Sie bitte unsere Hompage
www.batterielader.at
Bedienungsanleitung
Chill Warm Recharger
Ladestatus-LEDs
(rot;
beiderseits der
Batterieschächte)
Die eingelegte Batterie
ist defekt bzw. nicht
mehr geeignet zum
Wiederaufladen.
WR
C
Anwendung
Um Alkalibatterien optimal wieder aufladen zu können,
müssen sie gekühlt geladen werden; dazu wurde unser
Ladegerät CWR entwickelt.
1.Schritt: Ladegerät an der Steckdose aufladen
Als erstes muss das Ladegerät eingeschaltet
(schwarzen Kippschalter auf der rechten Seite
des Gerätes nach unten drücken) und dann ohne
Batterien in die Steckdose gesteckt werden. Dabei
wird der interne Akku geladen. Während des Ladevorganges des Akkus leuchtet die BetriebsstatusLED (grün). Wenn die LED blinkt, ist der interne
Akku fertig geladen.
2.Schritt: Ladegerät mit den Batterien in den Kühlschrank geben
Geben Sie nun Ihre leeren Batterien in das
Ladegerät und stellen Sie das gesamte Ladegerät in den Kühlschrank. Die LadestatusLEDs (rot) blinken während des Ladevorganges. Wenn die Ladestatus-LEDs leuchten,
ist die Ladephase im Kühlschrank fertig.
3.Schritt: Nachladephase der Batterien an der Steckdose
Das Ladegerät soll nun aus dem Kühlschrank
genommen und mit den Batterien wieder in die
Steckdose gesteckt werden. Die Ladestatus-LEDs
beginnen nach kurzer Erwärmungsphase erneut zu
blinken. Wenn die LEDs wieder leuchten, sind Ihre
Batterien fertig geladen.
(beginnen sie innerhalb 1 Stunde nicht zu blinken,
sind sie bereits geladen)
4.Schritt: Fertige Batterien aus dem Ladegerät entnehmen
Die Batterien sind nun optimal regeneriert und können aus dem Ladegerät
entnommen werden. Wenn keine
weiteren Batterien zu laden sind, kann
das Ladegerät nun wieder ausgeschaltet werden (schwarzer Kippschalter
nach oben).
Der Ladevorgang kann natürlich auch mit
nur einer Batterie im Ladegerät durchgeführt
werden. Das Aufladen funktioniert auch ohne
Kühlung (nur Schritt 3 und 4), allerdings ist
dann die Ladeeffizienz um ca. 15% geringer.
Hört während des Ladevorganges eine Ladestatus-LED auf zu leuchten bzw. zu blinken, ist die
Batterie umgehend aus dem Ladegerät zu entfernen. Das Ladegerät hat dann einen Defekt an
der Batterie gefunden und den Ladevorgang gestoppt.
Falls die grüne LED nicht mehr leuchtet, ist der
interne Akku leer und das Ladegerät muss wieder
an eine Steckdose angesteckt werden.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
61
Dateigröße
94 KB
Tags
1/--Seiten
melden