close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - pcsys

EinbettenHerunterladen
ELKATHERM ® GmbH & Co. KG
Im Heidchen 6-8
56424 Mogendorf
Germany
T.: +49 2623 921 297 0
F.: +49 2623 921 297 15
info@elkatherm.com
ELKATHERM ist ein eingetragenes Warenzeichen der ELKATHERM GmbH & Co. KG. Alle Markenzeichen oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. Texte und Abbildungen
entsprechen dem technischen Stand bei Drucklegung. Technische Änderungen, Druckfehler und Irrtümer sind
vorbehalten. Die Produkte werden ausschließlich über Vertriebspartner der ELKATHERM GmbH & Co. KG verkauft.
© ELKATHERM GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.
2013/12 CC UM
www.elkatherm.com
www.comfort-control.de
Bedienungsanleitung
Comfort Control-Anwendung
Inhalt
1. INSTALLATION DES COMFORT CONTROL-ROUTERS
Allgemeine Hinweise ............................................................................................................. Seite
Inbetriebnahme ...................................................................................................................... Seite
Platzierung ............................................................................................................................... Seite
4
5
7
2. BEDIENUNG DER COMFORT CONTROL-ANWENDUNG
Synchronisation eines weiteren Endgeräts................................................................ Seite
Zurücksetzten der Comfort Control-Anwendung auf dem Endgerät ..................... Seite
Uhrzeit einstellen ........................................................................................................ Seite
Administrationskennwort ändern .............................................................................. Seite
Passwortabfrage aktivieren/deaktivieren .................................................................. Seite
8
10
10
10
11
3. EINSTELLUNGEN FÜR ELKATHERM® FLÄCHENSPEICHERHEIZUNGEN
WARNUNG
Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch und bewahren Sie sie zur späteren
Information auf. Die Installation der verschiedenen Comfort Control Module
sollte von einem qualifizierten, zugelassenen Elektroinstallateur ordnungsgemäß nach der geltenden Niederspannungsrichtlinie durchgeführt werden.
Die gesamte Anlage sollte den Bestimmungen der erwähnten Norm entsprechen. Reklamationen werden nicht anerkannt, wenn die gültige Richtlinie
nicht eingehalten wurde.
Zonen anlegen und Heizungen installieren .............................................................. Seite
Installieren von Heizungen in einer bereits angelegten Zone ................................. Seite
Name einer Zone ändern............................................................................................ Seite
Temperatur einstellen ................................................................................................. Seite
Programmierung der ELKATHERM® Flächenspeicherheizungen ............................. Seite
Programme aktivieren/deaktivieren .......................................................................... Seite
Programme bearbeiten ............................................................................................... Seite
Verbrauchswerte anzeigen ......................................................................................... Seite
12
13
13
14
14
15
15
16
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
WLAN-Router freischalten ........................................................................................ Seite
Reset des Comfort Control-Routers .......................................................................... Seite
Verbindung kann nicht hergestellt werden ............................................................... Seite
Verbindung zum Comfort Control-Router nicht möglich ........................................ Seite
Garantiebedingungen ................................................................................................. Seite
Technische Daten und Pflege ..................................................................................... Seite
Service und Support ................................................................................................... Seite
17
18
19
20
21
22
23
3
1. INSTALLATION DES COMFORT CONTROL-ROUTERS
1. INSTALLATION DES COMFORT CONTROL-ROUTERS
Allgemeine Hinweise
Inbetriebnahme
Wir danken Ihnen, dass Sie sich für unseren innovativen Comfort Control-Router entschieden haben. Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen
einen schnellen Überblick über die verschiedenen Funktionen des Gerätes bieten und eventuell auftretende Fragen für Sie beantworten. Der
Router wurde nach den Normen UNE-EN 60950, UNE-EN 301 489,
UNE-EN 61000-6 und UNE-EN 300 220 entwickelt und produziert.
Er ermöglicht es Ihnen, Ihre ELKATHERM® Flächenspeicherheizungen
im gesamten Haus per Funk zu steuern. Dank der Comfort ControlAnwendung können Sie mit Ihrem Smartphone, Ihrem Tablet-PC oder
Ihrem Computer die gesamte Heizungsanlage steuern. Informationen
über die unterstützten Betriebssysteme finden Sie auf unserer Webseite,
unter www.comfort-control.de. Die Comfort Control-Anwendung ist
in dem Anwendungs-Portal Ihres Endgerätes verfügbar. Sobald Sie die
Anwendung heruntergeladen und zusammen mit dem Comfort Control-Router konfiguriert haben, können Sie das gesamte System intuitiv
steuern. So können Sie die Temperatur individuell regeln, ohne weitere
Kabel verlegen zu müssen. Wenn Sie darüber hinaus einen Zugang
Ihres WLAN-Routers freischalten, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Heizungsanlage von jedem Ort aus zu steuern. Die dazu nötigen Schritte
werden in dieser Bedienungsanleitung erläutert.
Der Comfort Control-Router wird zusammen mit einem Netzwerkkabel vom Typ RJ45, einer
Übertragungsantenne (Radiofrequenz), einem Anschluss-/Netzkabel sowie einem 230V/125VAdapter geliefert. Um den Comfort Control-Router nutzen zu können, benötigen Sie einen Router mit WLAN-Verbindung und mindestens ein Gerät zur Bedienung, wie z.B. ein Smartphone,
ein Tablet oder einen PC mit WLAN-Verbindung (diese Geräte werden nicht mit der Anlage
geliefert). In jedem Fall muss das von Ihnen verwendete Endgerät mit dem Comfort ControlRouter synchronisiert werden, damit die Anlage später fehlerfrei in Betrieb genommen werden
kann. Bitte beachten Sie die Reihenfolge der im Folgenden beschriebenen Schritte, um eventuelle Probleme bei der Erstinstallation zu vermeiden. Laden Sie die Anwendung Comfort Control
vom entsprechenden Anwendungs-Portal (Android Market/Google Play, Apple Store, ...) auf das
Endgerät herunter. Konsultieren Sie das Handbuch Ihres Smartphones oder Tablet-PCs, wenn Sie
nicht mit dem Herunterladen von Anwendungen aus dem Anwendungs-Portal vertraut sind. Besuchen Sie gerne auch unsere Internetseite unter www.comfort-control.de, um mehr über die
verschiedenen Kompatibilitäten und vorhandenen Versionen der Comfort Control-Anwendung
zu erfahren.
Schrauben Sie die Übertragungsantenne in den dafür vorgesehenen Anschluss auf der
Rückseite Ihres Comfort Control-Routers.
Benutzen Sie das Datenkabel RJ45, um den Comfort Control-Router mit dem Router Ihrer
Internet-Anlage zu verbinden.
Verbinden Sie das Stromkabel mit dem dafür vorgesehenen Anschluss auf der Rückseite
des Comfort Control-Routers und mit dem Stromadapter.
Schließen Sie den Comfort Control-Router an die Stromversorgung an und warten Sie,
bis nur noch die grüne LED-Leuchte des Routers leuchtet.
4
5
1. INSTALLATION DES COMFORT CONTROL-ROUTERS
INBETRIEBNAHME:
Verbinden Sie Ihr Endgerät mit dem WLAN-Netz, an den Sie den Comfort Control-Router
angeschlossen haben. Es muss immer eine Verbindung zu diesem WLAN-Netz bestehen,
wenn Sie eine Erstinstallation vornehmen möchten. Besteht keine Verbindung, so kann die
Anwendung keine Verbindung zum Comfort Control-Router aufbauen.
Starten Sie auf Ihrem Endgerät die Anwendung Comfort Control. Stellen Sie sicher, dass auf
keinem der mit dem WLAN-Netz verbundenen Endgeräte bereits eine Comfort ControlAnwendung geöffnet ist. Schließen Sie in diesem Fall die laufenden Anwendungen auf den
betreffenden Endgeräten.
Nun kann die Synchronisation Ihres Endgerätes mit dem Comfort Control-Router beginnen.
Nach dem Start der Comfort Control-Anwendung befindet sich diese im Wartemodus. (Sollte beim Starten der Anwendung nicht die Mitteilung über den Beginn der Erstinstallation
erscheinen, setzen Sie die Anwendung zurück, indem Sie die Schritte auf Seite 10 „Zurücksetzten der Comfort Control-Anwendung auf dem Endgerät“ befolgen.)
Sie können den Kabelbinder der RJ-45-Kabel aus der Originalverpackung oder ein anderes
geeignetes Werkzeug zur Helfe nehmen, um die Installationstaste auf der Rückseite des Comfort Control-Routers zu betätigen. Daraufhin wird eine Mitteilung auf dem Bildschirm Ihres
Endgerätes über den Stand der Synchronisierung mit dem Comfort Control-Router angezeigt.
Ist die Synchronisierung, deren Verlauf mit einem Fortschrittsbalken angezeigt wird, abgeschlossen, ist das Comfort Control-Router startbereit fürs Konfigurieren Ihrer ELKATHERM®
Flächenspeicherheizungen.
1. INSTALLATION DES COMFORT CONTROL-ROUTERS
HINWEIS
Die Erstinstallation des Comfort Control-Systems ist nötig, um die Anwendung auf dem Endgerät mit dem Comfort Control-Router zu verknüpfen.
Über die Comfort Control-Anwendung werden alle Menüs der Sicherheitsund Konfigurationssysteme passwortgeschützt. Dennoch ist es erforderlich,
dass Sie den Zugang zum Router über das WLAN-Netz durch ein Passwort
schützen, falls Sie dies noch nicht getan haben. Auf diese Weise werden das
Comfort Control-System bzw. weitere Geräte und PCs in Ihrer Wohnung
doppelt vor externen Zugriffen auf Ihr lokales Netzwerk geschützt. Schlagen
Sie im Benutzerhandbuch des Routers nach, um Informationen zur Konfigurierung von WLAN-Passwörtern zu erhalten.
Platzierung
Der Comfort Control-Router ist für den Hausgebrauch bestimmt und sollte daher unbedingt im
Innenbereich aufgestellt werden. Stellen Sie sicher, dass das Gerät vor Feuchtigkeit und Spritzwasser geschützt ist. Platzieren Sie den Comfort Control Router möglichst in der Nähe aller
installierten ELKATHERM® Flächenspeicherheizungen, sodass diese im Empfangsbereich (Radiofrequenz) liegen. Sie können den Router auch zentral im Wohnbereich aufstellen.
HINWEIS
Bei einigen Endgeräten ist es beim Start der Comfort Control-Anwendung
nicht erforderlich, die Installationstaste am Comfort Control-Router zu betätigen (z.B. einige Endgeräte-Typen mit Android-Betriebssystem). Sollte sich
die Anwendung nicht mit dem Modul verbinden, nachdem Sie die Installationstaste betätigt haben, warten Sie einige Sekunden. Die Synchronisierung
kann automatisch eingeleitet werden.
6
7
2. BEDIENUNG DER COMFORT CONTROL-ANWENDUNG
Synchronisation eines
weiteren Endgeräts
2. BEDIENUNG DER COMFORT CONTROL-ANWENDUNG
1
Mit dem Comfort Control-Router ist es möglich, die gesamte Anlage mit verschiedenen Endgeräten (Smartphones, Tablets oder PCs) zu synchronisieren. Auf diese Weise können Sie Ihr Comfort
Control-System über verschiedene Geräte steuern. Zum Konfigurieren eines zweiten Gerätes
(oder weiterer Geräte) befolgen Sie bitte die nachstehenden Schritte.
Sollte sich die Anwendung nicht mit dem Comfort Control-Router
verbinden, nachdem Sie die Installationstaste betätigt haben, warten
Sie einige Sekunden. Auf einigen Endgerät-Typen wird die Synchronisierung automatisch eingeleitet.
Die neu installierte und synchronisierte Comfort Control-Anwendung übernimmt nicht die Bezeichnungen der Zonen und Modi die
Sie bereits über das erste Endgerät konfiguriert hatten. Sie können
diese entweder manuell eingeben (beachten Sie die entsprechenden
Abschnitte in dieser Bedienungsanleitung) oder die bereits verwendeten Bezeichnungen mithilfe der Comfort Control-Anwendung an
weitere Geräte senden.
Ein wichtiger Schritt ist die Synchronisierung mit dem Comfort Control-Router, damit die Anlage
später fehlerfrei in Betrieb genommen werden kann. Bitte beachten Sie die Reihenfolge der im
Folgenden beschriebenen Schritte, um eventuelle Probleme bei der Installation zu vermeiden.
2
Laden Sie die Comfort Control-Anwendung, wie bereits beim ersten Endgerät (s. S. 5), vom
entsprechenden Anwendungs-Portal (Android Market/Google Play, Apple Store, ...) auf das
neu zu synchronisierende Endgerät herunter.
Um eine bereits auf dem ersten Endgerät eingerichtete Konfiguration auf ein weiteres Endgerät zu übertragen, öffnen Sie bitte beide
Anwendungen (sowohl diejenige, die auf dem ersten Endgerät
installiert wurde als auch diejenige, die Sie nun neu installiert haben). Vergewissern Sie sich, dass beide Endgeräte mit dem gleichen
WLAN-Netz verbunden sind. (Der Comfort Control-Router muss
ständig mit dem WLAN-Router verbunden sein).
Verbinden Sie Ihr Endgerät mit dem WLAN-Netz, das vom gleichen Router erzeugt wird, an
den Sie den Comfort Control-Router angeschlossen haben. Wichtig: Es muss immer eine
Verbindung zum gleichen WLAN-Netz bestehen, wenn Sie eine Erstinstallation vornehmen
möchten. Besteht keine Verbindung zum WLAN, so kann die Anwendung auch keine Verbindung zum Comfort Control-Router aufbauen.
Starten Sie die Comfort Control-Anwendung. Vergewissern Sie sich, dass auf keinem der Endgeräte, die an diesem WLAN-Netz angeschlossen sind, noch eine weitere Comfort ControlAnwendung geöffnet ist. Schließen Sie in diesem Fall die laufenden Anwendungen sowohl
auf dem zweiten Endgerät als auch auf dem ersten Endgerät, auf dem die Erstinstallation
erfolgt ist.
Beginnen Sie die Synchronisierung mit dem Comfort Control-Router. Die Comfort ControlAnwendung auf Ihrem Endgerät befindet sich im Wartemodus. Sie können den Kabelbinder
der RJ-45-Kabel aus der Originalverpackung oder ein anderes geeignetes Werkzeug zu Hilfe
nehmen, um die Installationstaste auf der Rückseite des Comfort Control-Routers zu betätigen. Daraufhin wird eine Mitteilung auf dem Bildschirm Ihres Endgerätes über den Stand
der Synchronisierung des Mobilgerätes mit dem Comfort Control-Router angezeigt. Ist die
Synchronisierung, deren Verlauf mit einem Fortschrittsbalken angezeigt wird, abgeschlossen,
ist der Comfort Control-Router startbereit fürs Konfigurieren der ELKATHERM® Flächenspeicherheizungen.
8
3
Führen Sie den folgenden Schritt auf beiden Endgeräten aus: Wählen Sie in der Startseite der Comfort Control-Anwendung den Punkt
„Menü“ (Abb. 1) im linken oberen Bereich der Anwendung.
Daraufhin wird das Untermenü angezeigt. Sofern Sie die Aufforderung zur Eingabe eines Passwortes nicht deaktiviert haben (s. S. 11),
geben Sie das Standard-Passwort der Anwendung ein:
„comfortcontrol“. Wählen Sie auf beiden Endgeräten die Option
„Kommunikation“ (Abb. 2).
Wählen Sie auf dem zweiten Endgerät die Option „Konfiguration empfangen“ (Abb. 3). Die Comfort Control-Anwendung dieses
Endgerätes befindet sich nun im Wartemodus.
Wählen Sie auf dem ersten Endgerät (auf dem die Bezeichnungen
der programmierten Zonen bereits gespeichert sind) die Option
„Konfiguration senden“ (Abb. 3). Nun werden in beiden Anwendungen die ursprünglich zugewiesenen Bezeichnungen der Zonen
angezeigt.
9
2. BEDIENUNG DER COMFORT CONTROL-ANWENDUNG
2. BEDIENUNG DER COMFORT CONTROL-ANWENDUNG
Zurücksetzten der Comfort ControlAnwendung auf dem Endgerät
HINWEIS
Das Standard-Passwort der Comfort Control-Anwendung lautet
„comfortcontrol“. Unter
„Menü“ / „Passwörter“ können Sie
das Passwort ändern oder die Passwort-Abfrage deaktivieren.
1
2
Zum Ändern des Passwortes rufen Sie den Punkt „Menü“ (Abb.
1) auf der Startseite der Comfort Control-Anwendung auf. Sollten
Sie die Aufforderung zur Eingabe eines Passwortes nicht deaktiviert haben, geben Sie das Standard-Passwort der Anwendung ein:
„comfortcontrol“.
Wählen Sie die Option
„Passwörter“ (Abb. 2).
Wählen Sie „Konfigurationspasswort ändern“ (Abb. 3).
Geben Sie das alte Passwort ein.
Wählen Sie auf der Startseite der Comfort Control-Anwendung den
Punkt „Menü“ (Abb. 1) im linken oberen Bereich. Sollten Sie die
Aufforderung zur Eingabe eines Passwortes nicht deaktiviert haben,
geben Sie das Standard-Passwort der Anwendung ein:
„comfortcontrol“. Daraufhin wird das Untermenü angezeigt.
3
Geben Sie nun das neue Passwort ein und wiederholen Sie dieses in
dem unteren Eingabefeld.
3
1
Wählen Sie
„Kommunikation“ (Abb. 2).
Wählen Sie
„Resynchronisieren“ (Abb. 3).
Uhrzeit einstellen
2
Wählen Sie auf der Startseite der Comfort Control-Anwendung
„Menü“ (Abb. 1).
3
Wählen Sie die Option
Sobald alle Passwörter eigegeben wurden, wird der Bestätigungsbutton „Übernehmen“ aktiviert.
Passwortabfrage
aktivieren/deaktivieren
Bei einigen Menüs der Comfort Control-Anwendung ist die Eingabe eines Passwortes erforderlich, um Zugriff zu erhalten. Das Standard-Passwort der Anwendung lautet „comfortcontrol“.
Zum aktivieren/deaktivieren des Passwortes rufen Sie auf der Startseite der Comfort ControlAnwendung den Punkt „Menü“ (Abb. 1) auf.
„Kommunikation“ (Abb. 2).
Wählen Sie die Option
Wählen Sie nun
„Passwörter“ (Abb. 2).
„Zeit“ (Abb. 3).
Aktivieren oder deaktivieren Sie die gewünschten
Optionen bei der Passwortabfrage (Abb. 3).
Administrationskennwort ändern
Bei einigen Menüs der Comfort Control-Anwendung ist die Eingabe eines Passwortes erforderlich, um Zugriff zu erhalten. Das Standard-Passwort der Anwendung lautet „comfortcontrol“.
Zum Ändern des Passwortes rufen Sie auf der Startseite der Comfort Control-Anwendung den
Punkt „Menü“ (Abb. 1) auf.
10
HINWEIS
Bitte beachten Sie, dass durch eine Deaktivierung der Passwort-Abfrage
schneller unbeabsichtigte Änderungen an der Anlage erfolgen können.
11
3. EINSTELLUNGEN FÜR ELKATHERM® FLÄCHENSPEICHERHEIZUNGEN
3. EINSTELLUNGEN FÜR ELKATHERM® FLÄCHENSPEICHERHEIZUNGEN
Zonen anlegen und Heizungen
installieren
HINWEIS
Die einzelnen Schritte sind ausschließlich für die Installation von ELKATHERM® Flächenspeicherheizungen erforderlich. Alle Einstellungen werden
selbst bei Unterbrechungen in der Stromversorgung beibehalten.
1
Die einzelnen Schritte müssen durchgeführt werden, um die Steuerungsfunktionen
für Heizkörper in der Comfort Control-Anwendung benutzen zu können.
2
Gehen Sie von der Startseite aus in das Menü „Heizung“ (Abb.
1) der Comfort Control-Anwendung. Das Standard-Passwort lautet
„comfortcontrol“.
1
Installieren von Heizungen in einer
bereits angelgten Zone
Wählen Sie die Zone aus, die Sie zuvor angelegt haben und in der
das Heizgerät installiert werden soll (Abb. 2).
Name einer Zone ändern
1
Wählen Sie das Feld „Name” und geben Sie die Bezeichnung der
Zone ein, in der sich der Heizkörper befindet. Nun klicken Sie auf
„Übernehmen“ und aktivieren Sie das untere Eingabefeld „Watt“.
Tragen Sie hier die Leistung der Flächenspeicherheizung in der jeweiligen Zone ein (beachten Sie hierzu das Typenschild am Seitenblech Ihrer Flächenspeicherheizung).
3
2
Nun klicken Sie auf „Übernehmen“, auf dem Bildschirm wird nun
„Es wird auf Modul … gewartet” angezeigt.
3
Wählen Sie nun die Option „Module hinzufügen“ (Abb. 4).
Wenn auf dem Bildschirm die Meldung „Es wird auf Modul …
gewartet” angezeigt wird, betätigen Sie die Verbindung über den
Druckschalter am Seitenblech Ihrer Flächenspeicherheizung.
4
Wenn der gesamte Vorgang ordnungsgemäß durchgeführt wurde,
können Sie nun auf dem Bildschirm erkennen, dass die Anzahl der
installierten Module um ein Modul gestiegen ist. Ihre ELKATHERM®
Elektroheizung kann nun über die Comfort Control-Anwendung
gesteuert werden.
12
Wählen Sie nun die Option „Module hinzufügen“ (Abb. 3).
Wenn auf dem Bildschirm die Meldung „Es wird auf Modul …
gewartet” angezeigt wird, betätigen Sie den rot leuchtenden Knopf
am Seitenblech Ihrer Flächenspeicherheizung.
3
Bei erstmaliger Installation Ihrer Elektroheizung in einer Zone: Wählen Sie „Zone hinzufügen” (Abb. 2). Hierbei ist zu beachten,
dass diese Zone am nähesten zum Comfort Control-Router liegt.
2
Bei Installation eines neuen Heizgerätes in einer bereits angelegten
Zone: Wählen Sie
„Zone bearbeiten” (Abb. 1).
Gehen Sie in das Menü
„Heizung“ der Comfort Control-Anwendung und wählen Sie die Option „Einstellungen“ im unteren
Bereich. Sollten Sie die Aufforderung zur Eingabe eines Passwortes
nicht deaktiviert haben, geben Sie das Standard-Passwort der Anwendung ein: „comfortcontrol“.
Gehen Sie in das Menü „Zone bearbeiten” und wählen Sie die
Zone aus, deren Bezeichnung geändert werden soll.
Wählen Sie das Feld „Name” und geben Sie die Bezeichnung der
Zone ein, in der sich der Heizkörper befindet. Nun klicken Sie auf
„Übernehmen“ und aktivieren das untere Eingabefeld „Watt“. Tragen Sie hier die Leistung der Flächenspeicherheizung in der jeweiligen Zone ein (beachten Sie hierzu das Typenschild am Seitenblech
Ihrer Flächenspeicherheizung).
HINWEIS
Beachten Sie, dass die geänderte Bezeichnung einer Zone auch in den Menüs
aller weiteren Anlagen, die in derselben Zone installiert sind, angewendet
wird.
13
3. EINSTELLUNGEN FÜR ELKATHERM® FLÄCHENSPEICHERHEIZUNGEN
3. EINSTELLUNGEN FÜR ELKATHERM® FLÄCHENSPEICHERHEIZUNGEN
Temperatur einstellen
5
Gehen Sie in das Menü
„Heizung“ der Comfort Control-Anwendung und wählen Sie die Option „Auswahl“ im unteren Bereich
(Abb. 1).
1
2
Wählen Sie die Zone aus, in der die Temperatur geändert werden
soll. Beachten Sie, dass Sie im oberen Menüabschnitt mit den Optionen „Mehrere“ und „Alle“ mehr als eine Zone auswählen können (Abb. 2).
3
Benutzen Sie die Schaltflächen „+“ und „-“ zur Einstellung der gewünschten Temperatur. Wählen Sie dann „Übernehmen” (Abb. 3).
Programme aktivieren/deaktivieren
1
Programmierung der ELKATHERM®
Flächenspeicherheizungen
Gehen Sie in das Menü
„Heizung“ der Comfort Control-Anwendung und wählen Sie die Option „Programme“ im unteren
Bereich (Abb. 1).
1
2
Wählen Sie die Zone aus, in der das Programm angepasst werden
soll. Beachten Sie, dass Sie im oberen Menüabschnitt mit den Optionen „Mehrere“ und „Alle“ mehr als eine Zone auswählen können (Abb. 2).
3
Wählen Sie nun die Option „Programm bearbeiten“ (Abb. 3).
Wählen Sie die einzelnen Tage, für die das Programm gelten soll.
Beachten Sie, dass Sie durch die Optionen, die sich im oberen Menüabschnitt befinden, mehr als einen Tag einstellen können (Abb. 4).
2
14
Gehen Sie in das Menü
„Heizung“ der Comfort Control-Anwendung und wählen Sie die Option „Programme“ im unteren
Bereich (Abb. 1).
Wählen Sie die Zone aus, in der das Programm angepasst werden
soll. (Abb. 2).
Wählen Sie nun die Option „Programm aktivieren/deaktivieren“
(Abb. 3).
3
Programme bearbeiten
1
2
4
Stellen Sie bitte eine Start- und Endzeit sowie die gewünschte Temperatur für den ersten Zeitabschnitt ein. Fügen Sie weitere Zeitabschnitte hinzu, indem Sie die Schaltflächen 1-6 betätigen, bis alle 24
Stunden des Tages abgedeckt sind. Auf der unteren Bildschirmhälfte
können Sie die verschiedenen programmierten Zeitabschnitte sehen. Diese werden auf dem Balken verschiedenfarbig dargestellt.
Drücken Sie die Schaltfläche „Programm speichern” (Abb. 5).
Gehen Sie in das Menü
„Heizung“ der Comfort Control-Anwendung und wählen Sie die Option „Programme“ im unteren
Bereich (Abb. 1).
Wählen Sie die Zone aus, in der das Programm angepasst werden
soll. Beachten Sie, dass Sie im oberen Menüabschnitt mit den Optionen „Mehrere“ und „Alle“ mehr als eine Zone auswählen können (Abb. 2).
15
3. EINSTELLUNGEN FÜR ELKATHERM® FLÄCHENSPEICHERHEIZUNGEN
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
Wählen Sie nun die Option „Programm bearbeiten“ (Abb. 3).
WLAN-Router freischalten
Wählen Sie die einzelnen Tage, für die das Programm gelten soll.
Beachten Sie, dass Sie durch die Optionen, die sich im oberen Menüabschnitt befinden, mehr als einen Tag einstellen können (Abb. 4).
Wenn die Anlage über das WLAN, das vom Router erzeugt wird, eingerichtet worden ist, können Sie sie so konfigurieren, dass sich das Comfort Control-System von einem Punkt außerhalb
Ihres Wohnbereichs über das Internet steuern lässt.
Stellen Sie bitte eine Start- und Endzeit sowie die gewünschte Temperatur für den ersten Zeitabschnitt ein. Fügen Sie weitere Zeitabschnitte hinzu, indem Sie die Schaltflächen 1-6 betätigen, bis alle 24
Stunden des Tages abgedeckt sind. Auf der unteren Bildschirmhälfte
können Sie die verschiedenen programmierten Zeitabschnitte sehen. Diese werden auf dem Balken verschiedenfarbig dargestellt.
Drücken Sie die Schaltfläche „Programm speichern” (Abb. 5).
Um diese Funktion einzuschalten, muss als erstes sichergestellt werden, dass der Router der Anlage Zugriff auf das Internet hat. Stellen Sie auch sicher, dass das Endgerät, auf das die Comfort
Control-Anwendung heruntergeladen wurde, mit dem Internet verbunden ist, wenn dieses zum
Verbinden mit der Anlage genutzt werden soll.
3
4
5
Verbrauchswerte anzeigen
Gehen Sie in das Menü
„Heizung“ der Comfort ControlAnwendung und wählen Sie die Option „Verbrauch“ im
1
unteren Bereich (Abb. 1).
Sie erhalten eine Diagrammansicht Ihrer Verbrauchswerte der
„letzen sieben Tage“(Abb. 2).
2
Wischen Sie über den Bildschirm von rechts nach links um die
Werte der „letzen sechs Monate“ anzuzeigen (Abb. 3).
Außerdem sollte der Router so eingestellt sein, dass der Empfang von Daten der Comfort Control-Anwendung von außerhalb des lokalen Netzwerkes zugelassen ist. Dazu sollten Sie in den
Einstellungen des Routers die Portweiterleitung (oder PORT-FORWARDING) aktivieren.
Greifen Sie von einem mit dem WLAN verbundenen Gerät oder von einem per Kabel mit dem
Router verbundenen PC auf das Konfigurationsmenü des Routers zu. Dazu geben Sie bitte die
Adresse des Routers in die URL-Leiste Ihres Browsers (Mozilla Firefox, Internet Explorer, Safari,...) ein. Am häufigsten werden die Router-Adressen http://192.168.1.1 oder http://192.168.2.1
verwendet. Die IP-Adresse des Routers kann aber auch auf einem Etikett auf der Unterseite des
Routers angegeben sein. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, auf diese Weise auf den Router
zuzugreifen, beachten Sie bitte die Hinweise im Handbuch Ihres WLAN-Routers bezüglich des
Zugriffs auf das Konfigurationsmenü.
Es ist üblicherweise die Eingabe des Benutzernamens und eines Passwortes erforderlich, um auf
das Menü zugreifen zu können. Schauen Sie auf der Unterseite des Routers oder im Benutzerhandbuch des Routers nach, um diese Zugangsdaten zu erhalten.
Wenn Sie sich schließlich im Konfigurationsmenü des Routers befinden, wählen Sie den Menüpunkt PORT FORWARDING. Dieser Menüpunkt kann auch unter anderen Bezeichnungen wie
FORWARDING, VIRTUAL SERVERS, NAT, APPLICATIONS AND GAMES, oder GAMING zu
finden sein. Konsultieren Sie das Handbuch Ihres Routers für nähere Informationen.
3
16
17
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
Wenn Sie sich schließlich im gesuchten Menüpunkt befinden, ändern Sie folgende Daten:
Name – Geben Sie einen beliebigen Namen ein. Hier können Sie, falls gewünscht, das Wort
„comfortcontrol“ wählen. So ist es später einfacher, sich an diese Einstellung zu erinnern.
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
vorgesehenen Anschluss auf der Rückseite des Comfort Control-Routers und dem Stromadapter.
Der Comfort Control-Router ist nun auf die Werkseinstellungen zurückversetzt und kann neu
programmiert werden.
Ports – Es ist möglich, dass nach einem einzelnen Port oder einem Anfangs- und einem Endport verlangt wird. Geben Sie in beiden Fällen den Port „6653“ in das Feld ein.
Protokoll – Hier steht Ihnen für gewöhnlich „TCP“, „UDP“ oder „Beide“ zur Auswahl. Wählen Sie „UDP“ oder „Beide“.
Ziel-IP – Verwenden Sie als IP-Adresse die Adresse des Routers mit Ausnahme der letzten
Ziffer, die Sie bitte durch die Ziffernfolge 246 ersetzen. Bsp.: Wenn die Adresse Ihres Routers
192.168.1.1 lautet, geben Sie als Ziel-IP 192.168.1.246 ein.
Markieren Sie das Feld „Aktivieren“, falls dieses angezeigt wird und speichern Sie die Änderungen, um die Konfiguration des Routers abzuschließen.
Verbindung kann nicht
hergestellt werden
Sollte nach dem Senden eines Befehls über die Anwendung die Meldung „Verbindung
mit X der X in [Name der Zone] installierten Anlagen nicht möglich“ auf dem Bildschirm
angezeigt werden, so bedeutet dies, dass der Comfort Control-Router nicht zu allen Geräten der betroffenen Zone eine Verbindung herstellen kann.
Folgende Ursachen können vorliegen:
Reset des Comfort Control-Routers
HINWEIS
Bitte beachten Sie, dass beim Reset des Comfort Control-Routers alle in der
Anlage gespeicherten Informationen verloren gehen. Alle Geräte im Wohnbereich müssen neu installiert und die Anwendungen auf den entsprechenden Endgeräten neu synchronisiert werden.
Zum Zurücksetzen des Comfort Control-Routers beachten Sie bitte folgende Schritte: Entfernen
Sie das Netzwerkkabel RJ45, das das den Comfort Control-Router mit dem Router Ihrer Internetanlage verbindet. Betätigen Sie die Installationstaste auf der Rückseite des Routers. Halten Sie
die Taste gedrückt. Nach einigen Sekunden wird eine blaue und orange LED-Leuchte am Comfort Control-Router aufleuchten. Halten Sie die Installationstaste weiterhin gedrückt. Nach einigen Sekunden erlischt die blaue LED-Leuchte. Nun können Sie die Installationstaste des Comfort
Control-Routers loslassen. Warten Sie, bis die orangefarbene LED-Leuchte des Comfort ControlRouters zu blinken aufhört. Dies kann einige Minuten dauern. Das Zurücksetzen des Moduls
ist abgeschlossen, wenn nur noch die rote LED-Leuchte leuchtet. Trennen Sie das Stromversorgungskabel vom Comfort Control-Router. Verbinden Sie das Datenkabel RJ45 mit dem Comfort Control-Router und dem Router Ihrer Anlage. Verbinden Sie das Stromkabel mit dem dafür
18
Ein Gerät dieser Zone ist nicht verbunden. Verbinden Sie das Gerät und versuchen Sie erneut, den Befehl zu senden.
Prüfen Sie, ob die Geräte fehlerfrei im Heimnetzwerk installiert sind. Wählen Sie das Menü
aus der Zone, in der die Störung aufgetreten ist, und wählen Sie die Option „Einstellungen”.
Sollten Sie die Aufforderung zur Eingabe eines Passwortes nicht deaktiviert haben, geben Sie
das Standard-Passwort der Anwendung ein: „comfortcontrol“.
Wählen Sie „Zone bearbeiten”, wählen Sie die Zone, in der die Störung aufgetreten ist, und
prüfen Sie, ob die Anzahl der installierten Module mit der Anzahl der tatsächlich in diesem
Bereich Ihrer Wohnung installierten Geräte übereinstimmt. Wenn dies nicht der Fall ist, löschen Sie die Zone und installieren Sie die Geräte der betroffenen Zone erneut.
Ein Gerät der Zone ist zu weit vom Comfort Control-Router entfernt. Platzieren Sie, sofern
möglich, den Comfort Control-Router so zentral in Ihrem Wohnbereich, dass der Abstand
zwischen dem Comfort Control-Router und den installierten Elektroheizungen möglichst
gering ist. Stellen Sie dabei sicher, dass alle übrigen Geräte im Wohnbereich immer noch
verbunden sind. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist der Radiofrequenz-Empfangsbereich des
Comfort Control-Routers begrenzt. Aus diesem Grund kann es nötig werden, weiter entfernte
Geräte mit Hilfe von anderen Geräten zu steuern, die näher liegen und als Verstärker dienen
können. Wenn diese als Verstärker genutzt werden, achten Sie darauf, dass alle Geräte ständig verbunden sind.
19
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
Verbindung zum Comfort ControlRouter nicht möglich
Beim Starten der Anwendung wird keine Verbindung zum Comfort Control-Router
hergestellt.
Dies kann folgende Ursachen haben:
Der Comfort Control-Router ist nicht verbunden. Stellen Sie sicher, dass nur die grüne LEDLeuchte des Comfort Control-Routers leuchtet.
Das Netzwerkkabel RJ45, welches den Comfort Control-Router und den WLAN-Router Ihrer
Internet-Anlage verbindet, ist nicht richtig eingesteckt. Stellen Sie sicher, dass die rote LEDLeuchte nicht leuchtet, und dass das Netzwerkkabel am Router an der Datenausgangsschnittstelle und nicht an der Dateneingangsschnittstelle angeschlossen ist.
Der Router hat keinen Zugriff auf das Internet und das Endgerät, auf dem die Anwendung
läuft, ist nicht mit dem WLAN-Netz verbunden.
Obwohl der Router Zugriff auf das Internet hat, ist das Endgerät, auf dem die Anwendung
läuft, nicht mit dem WLAN-Netz verbunden und kann nicht auf das Internet zugreifen.
Obwohl das Endgerät mit dem Internet verbunden ist und obwohl der Router eine Verbindung zum Internet herstellen kann, ist es dennoch nicht möglich, eine Verbindung über das
Internet zu den Geräten im Wohnbereich aufzubauen. In diesem Fall wurde der Router nicht
ordnungsgemäß für eine Verbindung von außerhalb des lokalen Bereichs konfiguriert. Lesen
Sie dazu auf Seite 17 den Abschnitt „WLAN-Router freischalten“.
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
Garantiebedingungen
ELKATHERM® GmbH & Co. KG übernimmt für das einwandfreie Funktionieren dieses Produktes eine Garantie von 2
Jahren ab Lieferdatum. Die Garantie von 2 Jahren ist nur für den Gebrauch des Produktes unter normalen Bedingungen gültig. Die Garantie umfasst die Reparatur oder eine Ersatzleistung für Teile mit auf Material- oder Herstellungsfehlern beruhenden erkennbaren Mängeln. Dies erfolgt im alleinigen und unbestreitbaren Ermessen des Unternehmens ELKATHERM® GmbH & Co. KG. Mangelhafte Teile sind auf eigene Kosten an die dafür vorgesehene Adresse
einzusenden. Ersetzte Teile gehen in das Eigentum des Verkäufers über. Die Garantie erstreckt sich nicht auf Materialien und Teile, die einer natürlichen Abnutzung unterliegen, oder auf Verschleißteile. Jede andere Art von Ersatzleistung ist ausgeschlossen. Auch kann keine Garantieleistung beansprucht werden für direkte oder indirekte Schäden
jeglicher Art (auch gegenüber Dritten). Dies gilt auch für Schäden, die durch vorübergehende Nichtbenutzung der
erworbenen Produkte verursacht wurden. Die Überprüfung und Ursachenklärung der Mängel erfolgt grundsätzlich
durch das Unternehmen ELKATHERM® GmbH & Co. KG innerhalb seiner Betriebsstätten. Kosten (wie bspw. Arbeits-,
Montage-/Demontage-, Transport-, Verpflegungs- und Beherbergungskosten), welche durch den externen Einsatz des
Kundendienstes entstanden sind, gehen immer zu Lasten des Käufers, auch wenn der Garantiefall anerkannt wurde.
Zu Lasten des Unternehmens ELKATHERM® GmbH & Co. KG gehen die Kosten für Ersatzteile sowie Arbeitszeitkosten, die für das Einsetzen der Ersatzteile benötigt wurden. Von der Garantie ausgeschlossen sind Geräte, die auf fahrlässige, unsachgemäße oder auf sonst eine, nicht den Hinweisen des Unternehmens ELKATHERM® GmbH & Co. KG
entsprechende Weise aufbewahrt, eingebaut (Schutz gegen Witterung, Strahlung und Verschmutzung, Schmieröle),
gelagert und/oder behandelt wurden. Dies gilt auch für Produkte, an denen Änderungen vorgenommen wurden oder
die repariert oder teilweise demontiert wurden. Ebenfalls von der Garantie ausgeschlossen sind Schäden und/oder
Mängel und/oder Störungen, die auf dem Einbau externer Bauelemente oder auf einer nicht fachgerechten Montage
dieser Bauelemente beruhen. Es ist nicht im Sinne dieser Klausel, die Verpflichtungen des Verkäufers auf gesetzeswidrige Weise zu beschränken und gegen gültige Vorschriften des Landes zu verstoßen oder den Verkäufer von seinen
Verpflichtungen zu entbinden, wenn ein Ausschluss der Verpflichtungen nach der jeweiligen nationalen Gesetzgebung nicht möglich ist. Der Käufer verzichtet auf die in diesem Abschnitt gewährte Garantie, wenn mindestens eine
seiner vertraglich festgelegten Pflichten nicht erfüllt ist. Dies gilt insbesondere im Zusammenhang mit Zahlungsbedingungen. Der Käufer hat seinen Anspruch auf eventuell notwendige Reparaturen innerhalb und/oder außerhalb der
Garantiezeit schriftlich an das Unternehmen ELKATHERM® GmbH & Co. KG zu richten. Ausschließlich für Ersatzteile
oder reparierte Teile wird eine neue Garantiefrist in Lauf gesetzt, die drei Monate nach Fertigstellung der Ersatz- oder
Reparaturleistung verfällt. Eine Entschädigung für mangelhafte Produkte, die auf einem Verschulden des Unternehmens ELKATHERM® GmbH & Co. KG beruhen, kann nur in einer Höhe erfolgen, die den Anschaffungspreis der
jeweiligen mangelhaften Produkte nicht übersteigt. ELKATHERM® GmbH & Co. KG übernimmt in keinem Fall Verantwortung für indirekte Schäden wie z.B. Verlust der Kundschaft, Zahlungsverluste, Gewinnverluste, Imageeinbußen
sowie für jene Schäden, die dem Käufer durch Forderungen seitens Dritter entstehen. ELKATHERM® GmbH & Co. KG
übernimmt keinen Schadenersatz in folgenden Fällen (Es folgen Beispiele und keinesfalls eine vollständige Auflistung):
- unsachgemäße, sachfremde oder exzessive Nutzung.
- ungeeignete, unsachgemäße oder fehlerhafte Behandlung.
- nicht haushaltsübliche Nutzung oder Nutzung auf eine Weise, die den Hinweisen des Verkäufers widerspricht
oder in sonst einer Weise vom Zweck abweicht.
- Gebrauch des Produktes zusammen mit anderen Bauteilen.
- ungeeignete Aufbewahrung.
20
21
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
4. WLAN-ROUTER KONFIGURIEREN, PROBLEMLÖSUNGEN, GARANTIE UND SERVICE
Technische Daten und Pflege
Service und Support
Bei technischen Fragen rund um Ihre ELKATHERM® Flächenspeicherheizung
wenden Sie sich bitte an Ihren ELKATHERM® Händler oder an die Techniker
Comfort Control-Router
Speisespannung
230 V (Wechselstrom)
(50-60 Hz)– 5 V (Gleichstrom)
Betriebsspannung
3,3 V
Verbrauch bei durchschnittlichem Betrieb
40 mA
Verbrauch bei Maximalbetrieb
1A
der ELKATHERM® GmbH & Co. KG.
ELKATHERM ® GmbH & Co. KG
Im Heidchen 6-8
56424 Mogendorf
Germany
T.: +49 2623 921 297 0
F.: +49 2623 921 297 15
technik@elkatherm.com
www.elkatherm.com
Der Comfort Control-Router benötigt keine besondere Pflege. Es müssen die folgenden,
einfachen Hinweise befolgt werden:
Sollten sich Fragen bezüglich der Inbetriebnahme, der konfiguration Ihres WLAN-Routers
oder anderen IT-spezifischen Themen ergeben, nutzen Sie die Support-Hotline der Firma
PCSYS EDV-Dienstleistungen.
Benutzen Sie zum Reinigen des Gehäuses des Comfort Control-Routers ein trockenes
oder nebelfeuchtes Tuch.
Benutzen Sie für die Reinigung des Comfort Control-Routers keine chemischen
Scheuermittel.
PCSYS
EDV-Dienstleistungen
Support-Hotline*
Ihr Ansprechpartner: Ralph Engler
Daimlerstraße 4
50189 Elsdorf
+49 0180 123 456 7
www.pcsys.de
*Kosten pro Minute aus dem deutschen Festnetz 3,9 Cent aus dem Mobilfunknetz max. 42 Cent.
22
23
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 440 KB
Tags
1/--Seiten
melden