close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kulimat (ZK Hospital).

EinbettenHerunterladen
HOSPITAL
HANDBUCH
ZUM SYSTEM ERS/P SILENT UNIVERSAL
BEDIENUNGSANLEITUNG
B
Bedienungsanleitung
Inhalt
Handhabung
_______
Fehlermitteilungen
_______
Aufleuchten der roten Leuchte
Fehlermitteilung
Quittierung der Fehlermitteilung
4
4
4
5
Normalprogramm
6
6
6
Intensivprogramm
7
Arbeitsweise
------
Kurzprogramm für Urinflaschen
Bedienungshinweise thermische Desinfektion
Bedienungshinweise chemische Desinfektion
9406
3
______
8
9
4992567-01
1
HOSPITAL
Bedienungsanleitung
Handhabung
Rot: Desinfektion nicht erreicht
Grün: Prozeß beendet
Gelb: Prozeß läuft
I
PROGRAMM
WÄHLEN
V137
Intensivprogramm
____/
________
Zusatzausstattung Vorwahltaste Salbenlöser
Kurzprogramm
_______
_________
Normalprogramm
_______
___
_
_
___
Zusatzausstattung Randspülung
•
•
Die Positionierung des Spülgutes erfolgt entsprechend den
Bedienhinweisen an der Wand.
Programm wählen. Der Spüldesinfektor hat drei Programme:
�
�
L�
M
•
Kurzprogramm für Urinflaschen.
Normalprogramm für Steckbecken, Nachtstuhleimer,
Utensilienkorb und Urinflasche
Intensivprogramm für stark verschmutzte Güter.
Als Zusatzausstattung gibt es zwei zusätzliche Programme:
r.G' + ��T, s:
r-N +�
�
�
Zusatz­
ausstattung
•
____/
___
�
Salben- und Intensivprogramm. Programm mit
Salbenlöser undReiniger für stark verschmutztes
Spülgut
Salben- und Normalprogramm. Programm mit
Reinigungsmittel.
Ist
gedrückt, wird während des Prozesses Salbenlöser zugesetzt,
der u.a. Seifen- und Salbenreste löst.
Der Prozeß startet durch die Wahl des gewünschten Programms
(Gelb: Prozeß läuft G leuchtet auf). Das Normalprogramm dauert ca. 4
Minuten.
Nach Beendigung des Programms leuchtet Grün: Prozeß beendet Ö auf,
und im Display erscheint der Text Bitte Spülgut entnehmen.
•
fQl Randspülprogramm (für Ausguß bz�. interne Randspülung
�e Desinfektion)
9406
3
HOSPITAL
Bedienungsanleitung
Fehlermitteilungen
Fehlermitteilung
/
/
. '-�
�'"'"
-�
V137
t:]�
FEHLERCODE
•0
VAPOR FÜLLEN
�
t;)(gli)
Rote Leuchte: Desinfektion nicht erreicht
Aufleuchten der roten Leuchte
Rot: Desinfektionstemperatur nicht erreicht :i :die Desinfektion wurde aufgrund
zu niedriger Temperatur abgebrochen. Im Display erscheint eine Fehlermitteilung,
die in Klartext die Fehlerursache angibt.
Fehlermitteilungen
Bei bestimmten Fehlern im Prozeß erhält der Bediener Informationen über die
Fehlerursache im Displayfenster an der Vorderseite des Geräts. Alle Fehler­
mitteilungen müssen q';littiert werden, nachdem der Fehler beseitigt ist. Siehe
dazu weiter unter der Uberschrift "Quittierung von Fehlermitteilungen".
Folgende Fehlermitteilungen können vorkommen:
Fehlermitteilung
Anmerkung
AUFFÜLLEN. NIV.B
Tankniveau nicht innerhalb der angegebenen Zeit erreicht.
AUFFÜLLEN. NIV.C
Tankniveau nicht innerhalb der angegebenen Zeit erreicht.
ENTLEEREN. NIV.B
Tankniveau nicht innerhalb der angegebenen Zeit erreicht.
ENTLEEREN. NIV.A
Tankniveau nicht innerhalb der angegebenen Zeit erreicht.
DESINFEKT. TEMP.
Eingestellte Desinfektionstemperatur nicht erreicht.
HEISSE UTENSIL.
Das Gut in der Spülkammer weist unnormal hohe
Temperaturen auf.
TEMPERATURGEBER
Fehlerhaftes Signal vom Temperaturgeber.
LECKAGE
Leckage im Maschinenraum.
INSPEKTION
Vorbeugende Wartung notwendig.
VAPOR LEER
Vapor-A-Lux/Entkalkungsmittel leer.
VAPOR FÜLLEN
Vapor-A-Lux/Entkalkungsmittel füllen.
KLARSPÜLERIREINIGER LEER
KLARSPÜLERIREINIGER FÜLLEN
SALBENLÖSER LEER
SALBENLÖSER FÜLLEN
CHEMIE LEER
Chemisches Desinfektionsmittel leer.
CHEMIE FÜLLEN
Chemisches Desinfektionsmittel füllen.
9406
4
HOSPITAL
Bedienungsanleitung
Fehlermitteilung
Anmerkung (Sonderausstattung Überwachungskarte)
KALTWASSERVENTIL
Ventil hat nicht geöffnet.
WARMWASSERVENTIL
Ventil hat nicht geöffnet.
PE VENTIL
Ventil hat nicht geöffnet.
SP VENTIL
Ventil hat nicht geöffnet.
RS VENTIL
Ventil hat nicht geöffnet.
WASSERPUME
Pumpe startet nicht.
DES.AUSRÜSTUNG
Desinfektionstemperatur nicht innerhalb der angegebenen Zeit
erreicht.
TÜRVERRIEGELUNG
Tür wird nicht verriegelt.
SALBENLÖSERPUMPE
Pumpe startet nicht.
REINIGERPUMPE
Pumpe startet nicht.
VAPORPUMPE
Pumpe startet nicht.
HEIZELEMENT
Heizelement gibt keine Wärme ab.
RESERVE DESINF.
DECKENDÜSE
Ventil hat nicht geöffnet.
Quittierung der Fehlermitteilung
Alle Fehlermitteilungen müssen quittiert werden, bevor die Maschine
wieder in den Betriebszustand zurückgehen kann. Nach Feststellen der
Fehlerursache und Beseitigung des Fehlers wird die Fehlermitteilung
wie folgt quittiert:
Zunächst Taste
� drücken, danach Taste t;j.
Beide Tasten ca. 10 Sekunden lang gedrückt halten.
Quittierung durch akustisches Signal.
V136
Die Maschine ist jetzt wieder betriebsbereit. Wenn der Fehler erhalten
bleibt, Wartungspersonal anfordern.
9406
5
HOSPITAL
Bedienungsanleitung
Arbeitsweise
Der Spüldesinfektor hat drei feste Grundprogramme für die Reinigung
und Desinfektion. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine extern
angeschlossene Randspülung zu bedienen. Die Programme werden
vollautomatisch ausgeführt, Zeiten und Temperaturen werden
kontinuierlich überwacht.
Kurzprogramm für Urinflaschen
Das Sparprogramm wird hauptsächlich für die Reinigung von Urin­
flaschen verwendet. Die nachstehende Abbildung zeigt ein Beispiel der
Temperaturkurve
Programmphase
------
1 oo
01. Reinigung mit Mischwasser
80
02. Reinigung mit Warmwasser
03. Desinfektion mit Dampf
60
04. Abkühlung mit Mischwasser
40
20
I
Phase 1 01
02
I
I
03
I
I
1 04,
V133
Normalprogramm
Das Normalprogramm wird hauptsächlich für die Reinigung von
Steckbecken mit Urinflasche verwendet. Die nachstehende Abbildung
zeigt ein Beispiel der Temperaturkurve
Programmphase
______
100
01. Spülen mit Kaltwasser
02. Reinigung mit Mischwasser
03. Reinigung mit Warmwasser
04. Desinfektion mit Dampf
80
60
05. Abkühlung mit Mischwasser 40
I
Phase 1 01
Programmphase
1
02
�
03 1
04
V134
01. Spülen mit Kaltwasser
02. Reinigung mit Reinigungsmittel
03. Reinigung mit Mischwasser
04. Reinigung mit Warmwasser
05. Desinfektion mit Dampf
06. Abkühlung mit Mischwasser
9406
6
HOSPITAL
Bedienungsanleitung
Intensivprogramm
Das Intensivprogramm wird zur Reinigung von stark verschmutzten
Gütern verwendet. Die nachstehende Abbildung zeigt ein Beispiel der
Temperaturkurve
��TE sl
Programmphase
100
01. Spülen mit Kaltwasser
02. Reinigung mit Mischwasser
80
03. Reinigung mit Mischwasser
60
04. Reinigung mit Warmwasser
05. Desinfektion mit Dampf
40
06. Abkühlung mit Mischwasser
I
Phase.1
Programmphase
I
01 1
02
03
04
05
I
V135
01. Spülen mit Kaltwasser
02. Reinigung mit Mischwasser
03. Reinigung mit Mischwasser
04. Reinigung mit Reinigungsmittel
05. Reinigung mit Warmwasser
06. Desinfektion mit Dampf
07. Abkühlung mit Mischwasser
9406
7
HOSPITAL
I
I
1 06.
Bedienungsanleitung
2k
BEDIENUNGSHINWEISE
HOSPITAL
FÜR KUliMAi STECKBECKENSPÜLGERÄT MIT
THERMISCHER
DESINFEKTION
TASTENFUNKTIONEN
L!
i!l
111
Kurzprogramm für Urinflaschen
Normalprogramm für Steckbecken, Nachtstuhl­
eimer, Utensilienkorb, Urinflasche
Intensivprogramm für stark verschmutzte Geschirre
Randspülprogramm für Ausguß bzw.
interne Randspülung ohne Desinfektion
Vorwahltaste Salbenlöser zum Lösen von Zinkpaste (Option)
f'j + i!l
f'j + 111
Salbenlöser
+
Normalprogramm
Salbenlöser
+
Intensivprogramm
BETRIEBSANZEIGEN
0
Gelb:
Prozeß
läuft
0
Grün:
Prozeß
beendet
Rot:
Desinfektions­
temperatur
nicht erreicht
TEXTANZEIGEN
SPÜLBEREIT, PROGRAMMWAHL
Programm wählen
NORMAL-PROGRAMM
Reinigungsphase
KURZ-PROGRAMM
INTENSIV-PROGRAMM
DESINFEKTION
Reinigungsphase
Reinigungsphase
Desinfektionsphase thermisch
RÜCKKÜHLUNG
Rückkühlphase
RANDSPÜLUNG AKTIV
W asserspülung im Ausguß
BITIE SPÜLGUT ENTNEHMEN
Programmende
LEERMELDUNGEN
VAPOR FÜLLEN
Vapor-A-Lux nachfüllen
VAPOR LEER
Vapor-A-Lux leer
KLARSPÜLER LEER
Klarspüler leer
KLARSPÜLER FÜLLEN
REINIGER FÜLLEN
REINIGER LEER
SALBENLÖSER FÜLLEN
SALBENLÖSER LEER
Klarspüler nachfüllen
Reiniger nachfüllen
Reiniger leer
Salbenlöser nachfüllen
Salbenlöser leer
SYSTEMSTÖRUNGEN werden als Klartext wiedergegeben.
Bitte benachrichtigen Sie den TECHNISCHEN DIENST.
HINWEIS: Geschirrdeckel mit der Innenseite nach oben in die
Halterung einsetzen. Das Einspülen von größeren Zellstoffmengen
ist wegen der Verstopfungsgefahr nicht zulässig.
Das Gerät ist mit auswechselbarer Universalhalterung ausgestattet.
Für Sondergeschirre sind auf Anfrage Spezialhalterungen verfügbar.
9406
8
HOSPI T A L
BedienungsanleitUng
BEDIENUNGSHINWEISE
HOSP ITAL
FÜR KUeMAT STECKBECKENSPÜLGERÄT MIT CHEMISCHER DESINFEKTION
TASTENFUNKTIONEN
Kurzprogramm für Urinflaschen
Normalprogramm für Steckbecken, Nachtstuhl­
eimer, Utensilienkorb , Urinflasche
Intensivprogramm für stark verschmutzte Geschirre
Randspülprogramm für Ausguß bzw.
interne Randspülung ohne Desinfektion
Vorwahltaste Salbenlöser zum Lösen von Zinkpaste (Option)
f'J + l!l
f'J + ��
Salbenlöser
+
Normalprogramm
Salbenlöser
+
Intensivprogramm
BE TRIEBSANZEIGEN
0
Gelb:
Prozeß
läuft
0
Grün:
Prozeß
beendet
Rot:
Desinfektions­
temperatur
nicht erreicht
TEXTANZEIGEN
SPÜLBEREIT, PROGRAMMWAHL
Programm wählen
NORMAL-PROGRAMM
Reinigungsphase
BITIE SPÜLGUT ENTNEHMEN
Programmende
KURZ-PROGRAMM
INTENSIV-PROGRAMM
RANDSPÜLUNG AKTIV
Reinigungsphase
Reinigungsphase
Wasserspülung im Ausguß
LEERMELDUNGEN
KLARSPÜLER FÜLLEN
Klarspüler nachfüllen
REINIGER FÜLLEN
Reiniger nachfüllen
SALBENLÖSER FÜLLEN
Salbenlöser nachfüllen
KLARSPÜLER LEER
REINIGER LEER
SALBENLÖSER LEER
CHEMIE FÜLLEN
CHEMIE LEER
Klarspüler leer
Reiniger leer
Salbenlöser leer
Desinfektionsmittel nachfüllen
Desinfektionsmittel leer
Bei der chemischen Desinfektion muß das Desinfektionsmittel
nach Programmende innerhalb oder außerhalb der Spülkammer
einwirken. Einwirkzeit bitte der Produktinformation des Desinfek­
tionsmittels entnehmen.
SYSTEMSTÖRUNGEN werden als Klartext wiedergegeben.
Bitte benachrichtigen Sie den TECHNISCHEN DIENST.
HINWEIS: Geschirrdeckel mit der Innenseite nach oben in die
Halterung einsetzen. Das Einspülen von größeren Zellstoffmengen
ist wegen der Verstopfungsgefahr nicht zulässig.
Das Gerät ist mit auswechselbarer Universalhalterung ausgestattet.
Für Sondergeschirre sind auf Anfrage Spezialhalterungen verfügbar.
9406
9
HOSPITAL
AUTORISIERTER KUNDENDIENST /SERVICE
GEliNGE-SERVICE WEST
Zentrale: GEliNGE Medizin-Geräte Service GmbH
Schachtstraße 17
45739 Oer-Erkenschwick
Tel. (02 368) 690535 + 690528 Fax 690594
·
NORDRHEIN-WESTFALEN
SCHLESWIG-HOLSTEIN
HAMBURG
BREMEN
NIEDERSACHSEN
·
Firma Jörn Kluftinger
Krohnstieg
22415 Harnburg
Tel.
Fax
65
(040) 531 7545
(040) 53128 94
Firma Johann Sauer
Schulenburger Landstraße
30165 Hannover
Tel.
Fax
73
(0511) 3524029
(0511) 3502630
BERLIN
RHEINLAND-PFALZ
HESSEN
BADEN-WÜRTTEMBERG
BAYERN
Firma Harrr. Rudat
Siemensstraße
12247 Berlin
Tel.
Fax
26
(030) 77171 08
(030) 7719754
Firma GeBe GmbH
Kof)ernikusstraße
87063 Ludwigshafen
Tel.
Fax
18
(0621) 691038
(0621) 691030
Firma GeBe GmbH
Rebstöcker Straße
60326 Frankfurt am Main
Tel.
Fax
33-39
(069) 973807 00
(069) 735455
Firma Alfred Fischer
Hafenbahnstraße
70329 Stuttgart
Tel.
Fax
6
(0711)324036
(0711) 32 9490
Firma Robert Krautter GmbH
Haldenberger Straße
80997 München
Tel.
Fax
14
(089) 146351
(089) 14045 53
AUSTRIA
ZK Hospital Bedarfs GmbH
Pernerstorfergasse
A-1100 Wien
Tel.
Fax
35
(02 22) 606 45 45 -0
(02 22) 606 45 45 35
Kundendienst Erwin Heidecker
Pframa Straße
A-2286 Heringsee
Tel.
Fax
16
(02214) 3286
(02214)3249
��GEliNGE-SERVICE OST
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BRANDENBURG THÜRINGEN
SACHSEN-ANHALT SACHSEN
•
•
GEliNGE Medizin-Gerät e Service GmbH
Warliner Straße 5
17034 Neubrandenburg
mit Stützpunkten in Berlin, Leipzig,
Tel. (0395) 4519510
Frankfurt/Oder, Dresden, Erfurt,
Fax (0395) 4519530
Schwerin, Magdeburg
ZK Hospital Bedarfs GmbH
�\� Ein Unternehmen der GEliNGE-Gruppe
17 D-45739 Oer·Erkenschwick
1180
D-45732 Oer-Erkenschwick
Schachtstraße
H 0 S PI TAL Postfach
Telefon
Telefax
(0 23 68) 69 05 -0
(0 23 68) 69 05 99
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
80
Dateigröße
1 010 KB
Tags
1/--Seiten
melden