close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung SA-60 - Thomann

EinbettenHerunterladen
SA-60
Bedienunganleitung
POWER AMPFLIFIER
Inhalt
Einleitung................................................................................................2
Lesen Sie die Sicherheitshinweise!........................................................3
Lernen Sie Die Bedienelemente kennen................................................4
Jetzt geht’s los........................................................................................6
Die Verbindungen herstellen..................................................................7
Zur Bedienung........................................................................................9
Block diagramm....................................................................................10
Technische daten................................................................................. 11
Entsorgen............................................................................................. 11
Einleitung
Der SA-60 Public Address Verstärker wurde als benutzerfreundliche, flexible Lösung für die multifunktionale Beschallung entworfen. Während der Entwicklung des SA-60 haben unsere Ingenieure
vier Ziele verfolgt:
XX Flexibilität bei der Steuerung mehrere Audioquellen
XX Bedienerfreundlichkeit
XX Überragende Klangqualität
XX Modernen und fortschrittliches Design
Der SA-60 verfügt über
XX 1x Telefon-Paging-Anschluss, als Euroblock-Terminal ausgeführt,
XX 3 Mikrofon- und 2 Line-Eingänge mit 6,3mm Klinken- sowie RCA-Cinch-Eingängen,
XX 60 W Ausgangsleistung,
XX einen weiten Bereich von verwendbaren Eingangspegeln (regelbar bis zu 44dB),
XX eine autom. Stummschaltung mit 2-stufiger Prioritäts-Steuerung,
XX ein Schutzsystem, das Stromspitzen erkennt und Strombegrenzung sowie Temperaturschutz
bietet,
XX eine eingebautes Tonsignal zur Ankündigung von Ansagen,
XX eine zweibandige Klangregelung, sowie
XX niedrige Geräuschpegel und geringe Verzerrung.
Aufgrund der Gehäuseform können Sie den SA-60 entweder als Tischgerät verwenden, oder in ein
19”-Rackgehäuse einbauen. Er bietet sich damit zum Einsatz in Restaurants, Hotels, Geschäften,
Warenhäusern, Büroräumen sowie allen anderen öffentlichen Gebäuden an.
Hier ein einfaches Beispiel: Wird das Gerät in einem Geschäft eingesetzt, können Sie folgende
Geräte anschließen:
XX einen Tuner, der Ihre bevorzugte Radiostation empfängt,
XX ein Mikrofon für Durchsagen,
XX einen Telefon-Pager, sowie,
XX die Türglocke der Eingangstür.
Seite 2
Lesen Sie die Sicherheitshinweise!
Zu Ihrer eigenen Sicherheit müssen Sie dieses Kapitel zuerst ganz durchlesen!
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Gefahr durch elektrischen Schlag!
Schließen Sie das Gerät nur an eine ordnungsgemäß verdrahtete und geerdete
Netzsteckdose mit einer Netzspannung von 230 V ~ /50 Hz an.
Betreiben Sie das Gerät nicht, wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.
Tauchen Sie das Gerät niemals in Wasser ein. Wischen Sie es nur mit einem leicht feuchten
Tuch ab.
Setzen Sie das Gerät nicht dem Regen aus und benutzen Sie es auch niemals in feuchter oder
nasser Umgebung. Das Gerät darf nicht im Freien verwendet werden.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel während des Betriebs niemals nass oder feucht wird.
Das Gerät darf weder in besonders staubiger, heißer oder feuchter Umgebung verwendet
werden, noch Vibrationen ausgesetzt werden.
Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerätegehäuse öffnen. In diesem Falle wäre Ihre Sicherheit nicht
gegeben und die Gewährleistung erlischt. Es gibt keinerlei Bedienelemente im Inneren, nur
wirklich hohe Spannungen, die Ihnen einen tödlichen Schlag versetzen können!
Stellen Sie keine mit Flüssigkeiten gefüllten Gegenstände, wie z.B. Vasen oder Bierflaschen, auf
oder neben das Gerät.
Betreiben Sie das Gerät immer nur an einer korrekt geerdeten Steckdose, trennen Sie niemals
die Erdleitung des Netzkabels durch. Andernfalls besteht LEBENSGEFAHR!
Hinweis zur Netztrennung:
Um das Gerät vollständig vom Netz zu trennen, müssen Sie den Netzstecker aus der
Netzsteckdose ziehen. Daher müssen Sie das Gerät so aufstellen, dass stets ein unbehinderter
Zugang zur Netzsteckdose gewährleistet ist, damit Sie den Netzstecker in einer Notsituation
sofort abziehen können. Um Brandgefahr auszuschließen, müssen Sie den Netzstecker
vor einem längerem Nichtgebrauch des Gerätes, beispielsweise während des Urlaubs,
grundsätzlich von der Netzsteckdose trennen.
Fassen Sie das Netzkabel immer am Stecker an. Ziehen Sie nicht am Kabel selbst, und fassen
Sie das Netzkabel niemals mit nassen Händen an, da dies einen Kurzschluss oder elektrischen
Schlag verursachen kann. Stellen Sie weder das Gerät, oder Boxen o.ä. auf das Netzkabel
und achte darauf, dass es nicht eingeklemmt wird. Machen Sie niemals einen Knoten in das
Netzkabel, und binden Sie es nicht mit anderen Kabeln zusammen. Verlegen Sie das Netzkabel
so, dass niemand darauf tritt oder darüber stolpert. Ein beschädigtes Netzkabel kann einen
Brand oder elektrischen Schlag verursachen. Prüfen Sie das Netzkabel von Zeit zu Zeit. Sollte
es beschädigt sein, wenden Sie sich an unsere Kundendienststelle, um es zu ersetzen.
Brandgefahr!
• Lassen Sie das Gerät während des Betriebs niemals unbeaufsichtigt.
• Decken Sie niemals die Lüftungsschlitze des Gerätes ab, wenn es eingeschaltet ist. Betreiben Sie
das Gerät niemals in einem abgeschlossenen Gehäuse, das keine ausreichende Ventilation zur
Kühlung des Gerätes bietet. Stellen Sie das Gerät nicht an Orten auf, die direkter Sonnenstrahlung
ausgesetzt sind. Andernfalls kann es überhitzen und irreparabel beschädigt werden.
• Betreiben Sie den Verstärker nicht auf Oberflächen, die die normale Luftzirkulation um das
Gerät herum behindern, wie z.B. ein Bett, ein Sofa, ein Teppich oder ähnliches.
• Stellen Sie keine offenen Brandquellen, wie z.B. Kerzen auf das Gerät.
• Betreiben Sie den Verstärker niemals in der Nähe von Hitzequellen wie Herden, Heizungen oder
anderen hitzeerzeugenden Einrichtungen.
• Vor einen Sturm und/oder Gewitter mit Blitzschlaggefahr trennen Sie das Gerät vom Stromnetz.
Verletzungsgefahr!
• Halten Sie Kinder vom Netzkabel und vom Gerät fern. Kinder unterschätzen häufig die Gefahren
von Elektrogeräten.
• Sorgen Sie für einen sicheren Stand des Gerätes.
• Falls das Gerät heruntergefallen oder beschädigt ist, dürfen Sie es nicht mehr in Betrieb
nehmen. Lassen Sie das Gerät von qualifiziertem Fachpersonal überprüfen und gegebenenfalls
reparieren.
Seite 3
Lernen Sie Die Bedienelemente kennen
. . . vorne
q CHANNEL 1/2/3 Lautstärkeregler für die Eingänge 1 - 3
w BASS
Tiefenregler der Klangregelung (100 Hz)
e TREBLE
Höhenregler der Klangregelung (10 kHz)
r MASTER
Regler für die Gesamtlautstärke
t LED Anzeigen
PROTECT | CLIP | -20dB | SIGNAL
PROTECT: Anzeige für aktivierte Schutzschaltung. Leuchtet auf, wenn
das Gerät eine Fehlfunktion aufweist
CLIP:
Anzeige für maximalen Pegel, Übersteuern droht
-20dB:
Anzeige für einen mittleren Pegel
SIGNAL: Anzeige für geringen Pegel
y POWER
Drücken Sie auf den oberen Teil dieses Schalters, um das Gerät
einzuschalten. Die Einschaltkontrolle leuchtet, wenn das Gerät in Betrieb ist.
Drücken Sie auf den unteren Teil dieses Schalters, um das Gerät auszuschalten.
Seite 4
. . . hinten
u Netzsicherung
Wenn die Netzsicherung durchbrennt, muss sie von einen
qualifiziertem Techniker durch eine neue Sicherung gleichen
Typs ersetzt werden.
i Channel-Regler 1/2/3
Gain-Regler zur Anpassung des Eingangspegels.
o Signaleingangsbuchsen
Schließen Sie hier die Signalquelle an.
a Tele-Paging
Anschluss für den Telefon-Pager.
s Ausgangsklemmen
Lautsprecherklemmen für 4Ω, 25V, 70V und 100V. Schließen
Sie hier die Lautsprecher entsprechend der im Folgenden
gegebenen Informationen an.
d Netzkabel
Schließen Sie das Netzkabel an eine ordnungsgemäß angeschlossene und geerdete (!) IEC Haushaltssteckdose an.
Seite 5
Jetzt geht’s los
Bevor Sie den SA-60 Verstärker installieren, stellen Sie sicher, dass das Gerät vom Netz getrennt
ist: der POWER-Schalter auf der Frontplatte muss ausgeschaltet sein. Drehen Sie zusätzlich sämtliche Pegelregler an deren linken Anschlag zurück.
Sie können mehrere Geräte übereinander stapeln, ohne sie in ein Gehäuse einzubauen. Oder Sie
platzieren ein einzelnes Gerät auf einer ebenen Oberfläche. Dabei muss dann aber um das Gerät
herum ein Freiraum von ca. 30 cm am jeder Seite für die notwendige Kühlung verbleiben.
Verbinden Sie den Stecker des Netzkabels mit einer ordnungsgemäß angeschlossenen und geerdeten 230V~Netzsteckdose. Dann schalten Sie den POWER-Schalter auf der Frontplatte ein. Die
blaue Einschaltkontrolle leuchtet dann auf.
VERKABELUNG
Wählen Sie die gewünschte Anschlussart für die Eingänge aus.
Für den eingangsseitigen Anschluss empfehlen wir die Verwendung von professionell hergestellten, abgeschirmten, symmetrischen Signalkabeln. Die folgende Grafik zeigt, wie die Anschlüsse
verkabelt werden müssen. Für den unsymmetrischen Anschluss der Eingänge können Sie auch
die RCA-Cinch-Buchsen verwenden.
UNSYMMETRISCH - 6,3mm KLINKE
Zugentlastung
Schaft
Spitze
Schaft
Spitze,
Masse/Schirm Signal
SYMMETRISCH - 6,3mm KLINKE
Zugentlastung
Schaft
Spitze,
Masse/Schirm
heiß
Schaft
Ring,
Ring
kalt
Spitze
Werden unsymmetrisch beschaltete Kabel über
Stereo-Klinkenstecker angeschlossen, müssen die
Kontakte „Ring“ und „Schaft“ gebrückt werden.
Seite 6
Wählen Sie die gewünschte Anschlussart für die Ausgänge aus.
Für den ausgangsseitigen Anschluss empfehlen wir die Verwendung von professionell hergestellten, hochwertigen Lautsprecherkabeln mit großem Leiterquerschnitt. Achten Sie beim Anschließen
der Kabel an die Euroblöcke „OUTPUT“ sehr genau darauf, dass keine Drahte aus der Kabellitze
einen Kurzschluss verursachen! Orientieren Sie sich an der folgenden Tabelle, um den für die zu
überbrückende Distanz zwischen Verstärker und Lautsprecher zu verwendenden Kabelquerschnitt
zu ermitteln. Die Werte beziehen sich auf den 4Ω-Anschluss.
Distanz
bis zu 8 m
8 ~ 12 m
12 ~ 18 m
18 ~ 30 m
30 ~ 45 m
45 ~ 60 m
Leiterquerschnitt
ca. 1,3 mm
ca. 1,6 mm
ca. 2,0 mm
ca. 2,6 mm
ca. 3,3 mm
ca. 4,2 mm
HINWEIS:
Das individuelle Anfertigen von Kabeln darf nur von qualifizierten Technikern
durchgeführt werden. „Class 2“-Verkabelung wird benötigt.
VORSICHT: Verwenden Sie niemals abgeschirmtes Kabel für den Lautsprecheranschluss.
Die Verbindungen herstellen
EINGANG
Schließen Sie Mikrofone oder symmetrische Audioquellen mit Linepegel an die symmetrischen Eingänge des SA-60 an. Stellen Sie den GAIN-Regler entsprechend ein. Schließen Sie unsymmetrische Audioquellen mit Linepegel an die RCA-Cinch-Eingänge an.
AUSGANG
Achten Sie auf korrekte Polarität bei den Lautsprecherausgängen.
Schließen Sie die Lautsprecher an die mit „OUTPUT“ gekennzeichneten Euroblöcke an. Schließen
Sie eine 4 Ohm-Lautsprecherlast an die 4Ω-Klemme an. Wenn Sie Lautsprecher im Rahmen einer
ELA-Installation anschließen wollen, verwenden Sie eins der 25V-70V-or 100V-Terminals.
Verbinden Sie den negativen (–) Pol des Lautsprechers bzw. der ELA-Installation mit dem COMAnschluss, und den positiven (+) mit dem jeweils passenden Terminal. Orientieren Sie sich an
folgender Übersicht:
Impedanz 4Ω 8Ω 98Ω 200Ω / Ausgangsspannung:
/
15.5V
/ 25V
/ 70V
/ 100V
Die genannten Impdanzen stehen dabei für die Gesamtimpedanz des Lautsprechersystems.
Auf der nächsten Seite sehen Sie eine Zeichnung, die den Lautsprecheranschluss verdeutlicht.
Seite 7
VORSICHT: Verwenden Sie niemals den 4Ω-Ausgang und einen der 25V-,70V- oder 100VAusgänge gleichzeitig, sonst riskieren Sie die Überlastung des Gerätes!
Die folgende Abbildung zeigt, wie Sie die Verbindung AUF GAR KEINEN FALL durchführen dürfen.
Seite 8
Zur Bedienung
TELEFON PAGING
Schließen Sie den TELE-PAGING-Anschluss des SA-60 an die Telefonanlage/PBX wie einen
Telefon-Pager an. Sie können über das Telefon Durchsagen machen, nachdem Sie zuvor die Telefonanlage/PBX angewählt haben.
EINGANGSSIGNAL-GAINREGLER
Der SA-60 Verstärker verarbeitet einen weiten Bereich von Eingangssignalen, auf die das Gerät
über die GAIN-Trimregler auf der Rückseite eingestellt werden kann:
Der Regelbereich umfasst 44dB pro Kanal.
PRIORITÄTS-STEUERUNG
Der SA-60 verfügt über eine 2-stufige Prioritäts-Steuerung zur Stummschaltung. Wird eine Audioquelle mit höherem Signalpegel aktiviert, werden die anderen Eingangskanäle automatisch stumm
geschaltet, es sei denn, diese liegen auf gleicher Prioritätsstufe.
Seite 9
Block Diagramm
Seite 10
Technische Daten
Eingangsempfindlichkeit für volle Leistung bei max. Gain
Symmetrische Mikrofon Kanäle
-50dB ± 3dB
Unsymmetrische AUX Kanäle
-30dB ± 3dB
Tele-Paging
-21dB ± 3dB
Bei 1W am LSP-Abgriff, 80Hz ~ 18kHz
+1,5/-3dB
Klangregelung
100Hz, 10kHz
± 12dB ± 3dB
Signal-/Rauschabstand bei Nennleistung
unter 90dB
Übersprechen @ alle Regler auf Max.
-70dB bei 1kHz
Nennausgangsleistung bei THD 0,5%
60 W
THD bei 1kHz@Nennleistung
unter 0,5%
Leistungsbandbreite bei 1 kHz am LSP-Abgriff 80Hz ~ 18kHz mit weniger als 0,5% THD
Gleichspannung am Ausgang
unter ± 3mV
max. Betriebstemperatur/-feuchtigkeit
0° ~ 40° C / 95% (kein Kondensieren!)
Ausgangsspannung und Impedanz
4 Ω
15,5 V
25 V
8Ω
70 V
98 Ω
100 V
200 Ω
Konstruktion
Kühlung
Konvektionskühlung
Abmessungen (BxHxT)
270 mm x 76 mm x 230 mm
Netto Gewicht
5.1 kg
Leistungsaufnahme bei 1/8 der Nennleistung 85 W
Unsere Produkte unterliegen einem Prozess der kontinuierlichen Weiterentwicklung. Daher bleiben
Änderungen der technischen Eigenschaften ohne Weiteres vorbehalten.
Entsorgen
Werfen Sie das Gerät am Ende seiner Nutzungsdauer keinesfalls in den normalen Hausmüll.
Dieses Produkt unterliegt der europäischen Richtlinie 2002/96/EG.
• Entsorgen Sie das Produkt über einen zugelassenen Entsorgungsbetrieb oder über Ihre kommunale Entsorgungseinrichtung.
• Beachten Sie die aktuell geltenden Vorschriften. Setzen Sie sich im Zweifelsfall mit Ihrer Entsorgungseinrichtung in Verbindung.
• Die Verpackung ist über ein duales System zertifiziert. Führen Sie alle Verpackungsmaterialien
einer umweltgerechten Entsorgung entsprechend der örtlichen Bestimmungen zu.
Seite 11
Musikhaus Thomann • Treppendorf 30 • 96138 Burgebrach • Germany • www.thomann.de
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 169 KB
Tags
1/--Seiten
melden