close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

9362463d, Betriebsanleitung Sat-Meter MSK 15 - Kathrein

EinbettenHerunterladen
Betriebsanleitung
Sat-Meter MSK 15
Bestell-Nr.: 21710013
Die Satellitenliste lässt sich auf die Satelliten umprogrammieren, an denen Sie besonders interessiert sind und die nicht in der ursprünglichen Liste aufgeführt sind. Die Vorgehensweise ist
weiter unten beschrieben.
Das Gerät hat vier Betriebszustände LADEN, MESSEN, EINRICHTUNG/SETUP und PROGRAMMIERUNG. Sie werden in dieser Anleitung beschrieben.
Lieferumfang
MSK 15 mit wiederaufladbarer Batterie, Tragetasche
und Tragegurt
Netz-Ladekabel
Auto-Ladekabel
ComputerAdapterkabel
F-F-Koaxialkabel für
LNB-Anschluss
Im Lieferumfang des MSK15 sind enthalten: Betriebsanleitung, Messgerät, Tragetasche, Autound Netz-Ladekabel, F-F-Koaxialkabel Computer-Adapterkabel (für serielle Schnittstelle)).
Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial umweltfreundlich.
Warnung: Der Nackengurt kann zur Strangulierung führen! Hängen Sie das
Gerät nur um, wenn Sie sich auf festem, rutschfreiem Untergrund befinden.
2
Laden der Batterie
Vor Inbetriebnahme muss die Batterie 24 Stunden geladen werden.
Laden Sie die Batterie auch auf, wenn das Gerät für längere Zeit nicht eingesetzt wurde. Es
wird eine routinemäßige Ladung nach drei Wochen empfohlen.
Die Batterie kann problemlos ausgetauscht werden. Entfernen Sie die Tragetasche und öffnen
Sie die Klappe auf der Unterseite. Lösen Sie die Batterieanschlüsse. Die Batterieanzeige zeigt
nun 0% an, auch wenn eine bereits teilgeladene Batterie eingesetzt wurde. Dies hat seinen
Grund in der unterbrochenen Überwachung der Batterie und der fehlenden Kalibrierung. Die
Batterie muss deshalb voll geladen werden, um die Batterieanzeige zu eichen.
Der Ladevorgang kann an der Kfz-Batterie oder am Stromnetz vorgenommen werden.
Anmerkung: Das MSK 15 kann während des Ladevorgangs nicht betrieben werden.
Laden am Stromnetz
Öffnen Sie die Klappe auf der Rückseite
des MSK 15, stecken Sie das Netz-Ladekabel in die dahinter befindliche Buchse
und das andere Ende in die Netz-Steckdose. Die Batterie ist voll geladen, wenn
auf der Anzeige des MSK 15 “100 % normal Ladung” angezeigt wird.
Laden an der Autobatterie (KfzLadekabel)
Die Ladebuchse (12 VDC) befindet sich
auf der rechten Seite des MSK 15. Verbinden Sie diese mit dem Ladekabel und
das andere Ende des Kabels mit der 12-VBuchse (Zigarettenanzünder) des Kfz.
Beachten Sie, dass diese Buchse bei
manchen Kfz nur Strom führt, wenn der
Motor läuft.
Benutzen Sie zum Laden nur dieses Kabel. Andere Kabel können das MSK 15 bei
der Ladung beschädigen und führen zum
Garantieverlust.
Das MSK 15 kann auch nach erfolgter, vollständiger Ladung für längere Zeit an der Ladequelle
angeschlossen bleiben ohne Schaden zu nehmen.
3
Einschalten
Verbinden Sie den Eingang des MSK15 (INPUT) mit dem LNB Ihrer Parabolantenne.
Richten Sie die Antenne auf den Azimut des gewünschten Satelliten ein.
Drücken
Sie für 5
Sekunden
Auf dem LCD erscheinen zunächst die Versionsnummer, die
Satellitenliste und der Batteriezustand danach erfolgt automatisch die nächste Anzeige.
Batterie
Polarisation Satellitenname Längengrad
“S”= HF-Signall
19.2E
such Satellit
Wahl eines Satelliten
Batteriezustand
19.2E
such Satellit
Links/rechts-Pfeile =
Satellitenanwahl
19.2E
such Satellit
Die zweite Anzeige gibt den ersten Satelliten im Menu, die Polarisation, den Längengrad des
Satelliten, das HF-Signal, den
Batteriezustand und “such Satellit” (Suchlauf) an, solange der
Satellit noch nicht gefunden
wurde.
Durch Scrollen im Speicher suchen Sie den gewünschten Satelliten. Im Beispiel wurde der
Astra1 bei 19° Ost mit vertikaler
Polarisation gewählt.
Das Display zeigt ein schwaches
HF-Signal “S” und als nächste
Meldung “such Satellit”. Drehen
Sie die Antenne langsam weiter,
bis das HF-Signal “S” zunimmt,
das Gerät einen Piepton abgibt
und “gefunden” meldet.
Verringern der HF-Balkenanzeige “S”
19.2E
such Satellit
19.2E
Auto Abschwachun
such Satellit
19.2E
such Satellit
4
Bei Überlauf des “S”-Balkens
(HF-Signal) drücken Sie einmal
auf ON.
Auf dem Display erscheint nun
an Stelle des Balkens “Auto
Abschwachun”. Das Gerät stellt
die “S”-Anzeige neu ein.
Sobald die Balkenanzeige erscheint, wird sie auf Mittelwert
gestellt, so dass der Spitzenwert
einfach abgelesen werden kann.
Ausrichten des Spiegels auf den gewünschten Satelliten
Bewegen Sie den
Spiegel bis die BER
oder “Found”
erscheint.
Anmerkung: “Q” =
Inverse Bit Error Rate
19.2E
Durch weiteres Einstellen des
Spiegels und Annäherung an
den höchsten Wert von “Q”
und “S” ist die Ausrichtung auf
Astra1 abgeschlossen.
Der richtige Satellit wird durch den
BER-Wert oder “FOUND” bestätigt.
Maximieren Sie “Q”
und wiederholen Sie
dies bei anderer
Polarisation.
19.2E
“Q” und “S” zeigen den Spitzenwert. Bei anderer Polarität und
selbem Satelliten wiederholen.
Das war´s.
Schrauben Sie die Antenne fest.
Signal/Rausch-Verhältnis & korrigierter BER-Wert
19.2E
gefunden
Drücken
Das Display zeigt den HFPegel im linearen Modus an.
19.2E
Anmerkung: “V” = korrigierte Bit Error Rate
nach Viterbi
gefunden
Bitfehlerrate (BER)
BER-Anzeige
10-3
10-4
10-5
10-6 und höher
Das MSK 15 zeigt Ihnen auch
das Signal/Rausch-Verhältnis an
Ebenso die “V” BER nach der
Fehlerkorrektur. Sobald “gefunden” angezeigt wird, drücken Sie
einmal auf ON.
“S” wechselt zu “C” und zeigt
nun das Träger/RauschVerhältnis in dB an.
“Q” wechselt zu “V” und zeigt
nun die korrigierte BER in
Prozent an.
Empfang (Beurteilung) Bemerkung
ungenügend
kein Bild bzw. sehr stark gestört
gerade ausreichend
Klötzchenbildung, keine Reserven
(Empfang jedoch eingeschränkt möglich)
gut
geringe Empfangseserven
sehr gut
genügend Empfangseserven (auch bei
Schlechtwetter)
Ausschalten
Drücken
Ausschalten
Um das Meter abzuschalten
drücken Sie auf OFF. Das
Display zeigt kurz “Ausschalten”
an und schaltet sich ab.
5
Setup
5 Sekunden
drücken
Pfeil zeigt gewählte Funktion an
Exit
Beleuchtung aus
Ton aus
Aussch. in 6Min
Für den Setup-Modus drücken
Sie 5 Sekunden auf OFF bis das
Menu erscheint.
Funktionswechsel
Für Funktionswahl auf-/
abwärts drücken
Automatischer
Abschalt-Timer
gewählt.
Ton ein
Aussch. in 6Min
General Reset
Deutsch
Drücken Sie links
oder rechts für
Funktionswechsel
Drücken Sie die Auf-/AbwärtsTasten zur Wahl der gewünschten Funktion.
Cursor zeigt die gewählte Funktion an, für Wechsel drücken
Sie links oder rechts. Display zeigt Status der Funktion an.
Die Funktionen im Setup-Modus sind:
1. Beleuchtung on/off
2. Ton ein/aus
3. Abschalten (Automatischer Abschalt-Timer) 0 bis 20 min
4. Vorgaben zurücksetzen (Sprache ausgenommen)
5. Sprache
6. HF-Pegel in dBµV oder linear
7. Gefunden oder BER als numerischer Wert
8. Q-Balken logarithmische oder lineare Anzeige
Setup-Modus verlassen
Drücken bis
Cursor sich in
oberer Zeile
befindet
Exit
Beleuchtung aus
Ton aus
Aussch. in 6Min
Dann rechte
Taste drücken
6
Zum Verlassen des SetupModus mit Aufwärts-Taste
bis Position Exit scrollen
und rechte Taste drücken.
Senden von DISEqC-Befehlen
Die DiSEqC-Befehle des MSK 15 sind nicht mit allen Matrizen kompatibel. Eine Auflistung der
Schaltmöglichkeiten des MSK 15 an Kathrein-Matrizen erhalten Sie auf der letzten Seite dieser
Betriebsanleitung.
Länger als
5 Sekunden
gedrückt halten
Wird der LNB über den DiSEqCUmschalter gespeist, muss der
korrekte DiSEqC-Befehl gesendet werden.
Zur Anwahl des gewünschten
Transponders halten Sie die
Abwärts-Taste für mehr als 5
Sekunden gedrückt, um das
DiSEqC-Menu aufzurufen.
Drücken Sie zur Anwahl des
gewünschten Schalters die Aufoder Abwärts-Taste.
Für Positionswahl
auf-/abwärts drücken
Drücken der
rechten Taste für
Befehl ausführen
oder linke Taste
für verlassen
Setzen Sie den Schalter durch
Drücken der rechten Taste oder
verlassen Sie die Position mit
der linken Taste. Wurde die falsche Einstellung gesendet, so
kann der Vorgang mit der Abwärts-Taste wiederholt werden.
Anmerkung:
Der Befehl wird nur einmal gesendet und nicht gespeichert,
er muss für jeden Transponder
gesondert ausgelöst werden.
7
Download & Programmierung der Satellitenlisten
Die im Speicher des MSK 15 werksseitig geladene Satelliten-Liste kann an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.
Die Updates können Sie auch im Internet abrufen. Die Adresse lautet:
http://www.esc-kathrein.de/download/
Hier finden Sie auch Hinweise zum Verfahren.
Die werksseitig geladene Satelliten-Liste wird durch jedes Download überschrieben!
Der Speicher des MSK 15 nimmt 1 bis 32 Transponder auf. Je weniger Zeilen Sie von der Anwenderliste abspeichern, desto schneller gelangen Sie zu dem Transponder (Satelliten), den Sie
einstellen wollen. Bedenken Sie, dass nur eine Liste im MSK 15 abgespeichert werden kann.
Jede vorangegangene Liste wird durch eine Neu-Programmierung gelöscht.
Computer-Anforderungen
Sie benötigen hierfür einen Computer/Laptop mit 9poliger serieller Schnittstelle (COM 1, 2, 3 oder 4),
Windows98, Windows 98ME, Windows NT, Windows
2000 oder Windows XP und eine Internetverbindung.
Bitte beachten Sie, dass weder die Kathrein-Werke KG
noch ihre Vertriebszentren ihnen Hinweise zur Einstellung der Software oder des PC geben können. Wenden
Sie sich an Ihren Computer-Händler, wenn Sie Fragen
zur Einstellung des COM-Ports haben.
8
Technische Daten
HF-Eingangsbereich
Eingangsimpedanz
Eingangsbuchse
LNB-Betriebsspannung
LNB-Betriebsstrom
LNB-Kurzschlusssicherung
HF-Einganspegelbereich
Pegelanzeige
Gespeicherte Satelliten
C/N-Anzeige (carrier noise)
Symbolrate
DVB, C&Ku Band, MPEG, kompatible
Anzeige
BER-Balkenanzeige
Akustische Einstellhilfe
Computer-Schnittstelle
Batterie
Intelligente Ladeelektronik mit Delta-V/T-Erkennung
Eingangsspannungsbereich
Betriebsdauer bei voller Ladung
(Single LNB bei 18 V)
Entladung im Ruhezustand
950-2150 MHz
75 Ohm
F-Connector
13 V für V und 18 V für H
250 mA
Automatisch / 500 mA
-65 dBm bis 25 dBm
in dBµV oder linear (256 Stufen)
32 Transponder (16 Satelliten)
in dB
1 Msps~45 Msps
LC-Display mit Beleuchtung
linear oder logarithmisch
wahlweise vor oder nach Viterbi
Anzeige "GEFUNDEN" oder BERWert als Indikator
Seriell RS232
7,2 V / 2,4 A NiMH
Schnellladung (4 h)
danach Erhaltungsladung
100-240 V AC / 0,3 A
über 3 h
~24 Tage
Elektronische Geräte gehören nicht in den Hausmüll, sondern müssen - gemäß Richtlinie
2002/96/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. Januar 2003 über
Elektro- und Elektronik-Altgeräte fachgerecht entsorgt werden.
Bitte geben Sie dieses Gerät am Ende seiner Verwendung zur Entsorgung an
den dafür vorgesehenen öffentlichen Sammelstellen ab.
9
Schaltmöglichkeiten mit MSK 15 an Kathrein-Matrizen
Satellit A (1)
Satellit B (2)
Matrix
HL
HorizontalLow
VL
VertikalLow
HH
HorizontalHigh
VH
VertikalHigh
HL
HorizontalLow
VL
VertikalLow
HH
HorizontalHigh
VH
VertikalHigh
EXR 2xx
ja
ja
-
-
-
-
-
-
ja
ja
-
-
-
-
-
-
ja
ja
ja
ja
-
-
-
-
EXR 9xx ohne
Switch Band
DiSEqC-Einst.:
ja
egal
ja
egal
nein
nein
nein
nein
nein
nein
EXR 9xx mit
Switch Band
DiSEqC-Einst.:
ja
egal
ja
egal
ja
egal
ja
egal
nein
nein
nein
nein
EXR 20 DiSEqC-Einst.:
ja
egal
ja
egal
nein
nein
nein
nein
ja
egal
ja
egal
EXR 21 - Option DiSEqCEinst.:
ja
A oder C
ja
A oder C
ja
A oder C
ja
A oder C
ja
B oder D
ja
B oder D
ja
B oder D
ja
B oder D
EXR 21 - Position DiSEqCEinst.:
ja
A oder C
ja
A oder C
ja
A oder C
ja
A oder C
ja
B oder D
ja
B oder D
ja
B oder D
ja
B oder D
EXR 21 - UC1
DiSEqC-Einst.:
ja
egal
ja
egal
ja
egal
ja
egal
nein
nein
nein
nein
EXR 23
wie EXR 21
wie EXR 21
wie EXR 21
wie EXR 21
wie EXR 21
wie EXR 21
wie EXR 21
wie EXR 21
936.2463/D/0705/ZWT Technische Änderungen vorbehalten!
EXR 3xx
EXR 5xx
internet: http://www.kathrein.de
KATHREIN-Werke KG • Telefon (0 80 31) 18 40 • Fax (0 80 31) 18 43 06
Anton-Kathrein-Straße 1-3 • Postfach 10 04 44 • D-83004 Rosenheim
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
31
Dateigröße
520 KB
Tags
1/--Seiten
melden