close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erhaltungsmaßnahmen 2015 (1. Tranche) im Regierungsbezirk

EinbettenHerunterladen
vorschau
Herbst
2014
PFLE GE
AKT IV IE R U N G
Irén Beer-Kuhner, Katrin Bendrich,
Martina Rühl, Bernd Saal,
Susann Winkler
Das Glück ist
ein Schmetterling
Vorlesebuch für Senioren
Heiter-besinnliche Kurzgeschichten
ca. 128 Seiten
12,2 x 18,9 cm, kartoniert
ISBN 978-3-89993-340-6
ca. € 16,95 [D] · € 17,40 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Verkaufsargumente
Heiter-besinnliche Kurzgeschichten für die Aktivierung und Erinnerungsarbeit
Ideal für Gruppenstunden oder die kleine Aufmunterung zwischendurch
Geschichten für die festlichen und alltäglichen Tage im Jahreskreis
Augenblicke des Glücks ergeben sich ganz von selbst beim (Vor-)Lesen
der Geschichten dieses Buches. Die Autoren schreiben von Momenten
der Freude, der Liebe und der Hoffnung: mal heiter, mal besinnlich, mal
nachdenklich oder aufmunternd.
Mit diesen Geschichten lassen sich Gespräche einleiten oder vergnügte
Gruppenstunden veranstalten. Angeordnet im Jahreskreis illustrieren die
kurzen Erzählungen Erinnerungen an Feiertage oder Erlebnisse, an die
viele Senioren gern zurückdenken.
Ein ideales Taschenbuch für die Aktivierung und Erinnerungsarbeit mit
Senioren.
2
Die Autoren
Irén Beer-Kuhner war Grund- und
Hauptschullehrerin und arbeitet
heute als Altentherapeutin in
­einem Seniorenzentrum.
Katrin Bendrich ist Kauffrau im
Gesundheitswesen und arbeitete
zuvor mehrere Jahre in einer
Wohngemeinschaft für Menschen
mit Demenz.
Martina Rühl arbeitet in einem
Wohnbereich für Demenzkranke
im stationären Bereich eines
­Pflegeheims. Sie ist Verfasserin
des Buches „Ich muss in die
Schule“ mit Geschichten „aus der Welt der Demenz“.
Bernd Saal war lange Jahre Pfarrer
in Coburg, wo er seine Gemeinde
und umliegende Altenheime immer wieder mit selbstverfassten
Erzählungen begeisterte. Von ihm
ist auch das Buch „Der Apfelbaum im Schnee“ erschienen.
Susann Winkler ist Diplom-Heilpädagogin und arbeitet im Bereich soziale Betreuung. Ihre
­Passion: Das Schreiben von Kurzgeschichten, die u.a. unter dem
Titel „Bitte 3x täglich lachen“
­erhältlich sind.
Zielgruppen
Ältere Menschen, Pflegende,
­Betreuende, Angehörige,
­Altenpflegeeinrichtungen
MANAGEME N T
Harald Blonski (Hrsg.)
Risikomanagement
in der stationären
­Altenhilfe
Anforderungen, Methoden,
Erfahrungen
ca. 192 Seiten
17,0 x 24,0 cm, Hardcover
ISBN 978-3-89993-334-5
ca. 29,95 [D] · € 30,80 [A]
Erscheint im September 2014
WG 1694
Der Herausgeber
Harald Blonski ist Pädagoge
(M.A.), Dipl.-Sozialpädagoge,
­Diplompsychogerontologe und
Auditor für QM-Systeme. Er verfügt über langjährige Leitungs­
erfahrung in der stationären
­Altenhilfe. Derzeit ist er hauptsächlich in den Bereichen
­Schulung, Fort- und Weiter­
bildung sowie als Organisationsberater und Auditor tätig.
Verkaufsargumente
Aktuell, lesenswert und gut verständlich
Absolut praxistaugliche Darstellung
Der interdisziplinäre „Rundumblick“
Mangelnde Hygiene in Pflegeeinrichtungen, unsachgemäße Handhabung
von Geräten, gesundheitsschädliche Substanzen, Keime oder Verun­
reinigungen im Klinikessen – Vorfälle dieser Art beschäftigen die Öffentlichkeit, führen zu großen Verunsicherungen und einem erheblichen
­Vertrauensverlust bei Patienten und ihren Angehörigen.
Doch was tun? Wie können diese Risiken im Alltag einer Einrichtung minimiert oder aus dem Weg geräumt werden? Mit einem interdisziplinären
Blick hinterfragen die Autoren und Autorinnen die Ansätze, Techniken
und Verfahren des Risikomanagements:
•Was ist effizient?
•Was hat sich in der Praxis bewährt?
•Wie aufwändig ist die Umsetzung
Das Ergebnis: Methoden, Wege und Konzepte, die die Sicherheit von
­Patienten und Bewohnern nachhaltig sichern und praxisnah umgesetzt
werden können.
Zielgruppen
Pflegedienst- und Einrichtungs­
leitungen der Altenhilfe, QM-Beauftragte, Fachpflegekräfte, Lehrkräfte in der Alten- und Krankenpflege
Aus dem Inhalt
•Aktualität und Bedeutung des Risikomanagements
•Neue gesetzliche Anforderungen
•Pflegerisches Risikomanagement
•Risiko­management nach dem
Achtsam­keitsansatz der HRO-Prinzipien
•Stationäre Altenhilfe – DIN 15224 und ISO 31000 als Orientierung
•Aspek­te ­einer Geriatrischen
Pharmazie
•Risikomanagement in
­Hauswirtschaft und Küche
•Arbeitssicherheit und
­Gesundheitsschutz
•Brandschutz in Pflege­
einrichtungen
•Datenschutz & Datensicherheit:
Risiken erkennen, einschätzen,
vermeiden
3
TO PT H E M A
Gabriele Scholz-Weinrich |
Michael Graber-Dünow (Hrsg.)
Lebensraum Bett
Zur Lebenssituation bettlägeriger
alter Menschen
ca. 192 Seiten
17,0 x 24,0 cm, Hardcover
ISBN 978-3-89993-335-2
ca. 29,95 [D] · € 30,80 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Verkaufsargumente
Hilft, die Lebenssituation der Betroffenen zu erfassen
Bedürfnisorientierte Alltagsgestaltungen entwickeln
Nützliche Interventionsstrategien
Bettlägerige Menschen benötigen eine Betreuung, die über das
­„normale“ Maß hinausgeht. Häufig trifft die daraus resultierende Über­
forderung der Pflegenden auf das resignierte Schweigen der Betroffenen.
Dieses Buch weckt Verständnis für die Lebenssituationen bettlägeriger
­alter Menschen. Aus der Sicht unterschiedlicher Fachdisziplinen werden
bedürfnisorientierte Alltagsgestaltungen sowie adäquate Umgangsformen
abgeleitet. Die im Praxisteil vorgestellten Interventionsstrategien können
sowohl den Pflegenden als auch den Betreuenden zu mehr Kompetenz
und Handlungssicherheit verhelfen.
Dieses Buch ist ein Muss für alle, die Bettlägerige betreuen.
4
Die Herausgeber
Michael Graber-Dünow ist
­Diplom-Sozialarbeiter und Altenpfleger sowie Fachbuchautor. Seit 1997 leitet er das Justina von
Cronstetten Stift in Frankfurt/
Main. Dort initiierte er bereits
vor mehr als zehn Jahren ein
„Projekt zur Verbesserung der psychosozialen Betreuung
­überwiegend bettlägeriger
­BewohnerInnen“.
Gabriele Scholz-Weinrich ist
­Diplom-Sozialgerontologin und Sozialarbeiterin. Nach langjähriger Tätigkeit bei der
­Hessischen Heimaufsichtsbehörde
ist sie seit 18 Jahren als freie
­Fortbildnerin und Trainerin tätig.
Sie führt regelmäßig Fortbildungen zur Lebenssituation bett­
lägeriger Menschen durch.
Zielgruppen
PDL der Alten- und Krankenpflege, QM-Beauftragte,
­Fachpflegekräfte, Einrichtungs­
leitungen, Lehrkräfte in der
­Alten- und Krankenpflege,
­Betreuungskräfte
Aus dem Inhalt
•Bettlägerige Menschen als
Maßstab ethischen Handelns
•Medizinische Aspekte
•Pflegerische Aspekte
•Milieugestaltung und
­Betreuungsmaßnahmen
•Körpernahe Pflege
­therapeutisch gestalten
•Hilfsmittelversorgung
•Rechtliche Aspekte
•Die Betreuungssituation aus der Sicht der Heimaufsicht
•Praxisberichte
DE ME NZ
Johanna Radenbach
Aktiv trotz Demenz
Handbuch für die Aktivierung und
Betreuung von Demenzerkrankten
3., aktualisierte Auflage
ca. 208 Seiten
17,0 x 24,0, Hardcover
ISBN 978-3-89993-333-8
ca. 29,95 [D] · € 30,80 [A]
Erscheint im Juli 2014
WG 1694
Die Autorin
Johanna Radenbach ist examinierte Ergotherapeutin und
­Bachelor of Health. Sie arbeitet
seit mehreren Jahren in Senioreneinrichtungen sowie als freie
­Redakteurin und Dozentin.
Zielgruppen
Pflege- und Betreuungskräfte in der stationären Pflege, in der
Kurzzeit- und Tagespflege sowie
Angehörige
Verkaufsargumente
Impulse für anregende und aufmunternde Aktivierungen
Mit umfangreichen Materiallisten
Die ganze Bandbreite an Beispielen für die tägliche Betreuung und Beschäftigung
NEU: Ergänzt um die Themen „Erinnerungszimmer“, „Handtasche“, „Geburtstag feiern“ und „Erfolgreich Vorlesen“
Demenzerkrankte aktivieren – aber wie? Welche Spiele, welche
­Beschäftigungen, welche Bewegungsübungen eignen sich eigentlich für diesen Personenkreis?
Dieses Buch ist eine Fundgrube für die Aktivierung und Betreuung von
Demenzbetroffenen. Professionellen Pflegekräften und Laien bietet es
Fachwissen und viele Ideen zur einfachen, kreativen und sinnvollen
­Aktivierung. Die meisten Vorschläge sind zeitlich flexibel umzusetzen,
und eignen sich daher perfekt für kurze Aktivierungen.
In gewohnt kompakter Weise greift die 3., aktualisierte und ergänzte
Neuauflage die ganze Bandbreite an Beschäftigungsmöglichkeiten auf. Sie enthält zudem ausführliche Materiallisten, sodass jede Aktivierung
schnell vorbereitet und umgesetzt werden kann.
Aus dem Inhalt
•Grundlagen der Demenz
•Grundlagen zur Aktivierung von Demenzerkrankten
•Aktivitäten
•Redewendungen
•Bewegungsangebote
•Werktätigkeiten
•Musik- und Rhythmus
•Stimulation der Sinne
•Alltagstätigkeiten als Aktivität
•Themenorientierte
­Gruppenstunden
5
P FLE G E P R AX I S
Christian Lummer
Praxisanleitung und
Einarbeitung
in der Altenpflege
Pflegequalität sichern –
Berufszufriedenheit verstärken
3., aktualisierte Auflage
ca. 160 Seiten
17,0 x 24,0, Hardcover
ISBN 978-3-89993-336-9
ca. 24,95 [D] · € 25,70 [A]
Erscheint im November 2014
WG 1694
Verkaufsargumente
Neue Mitarbeiter systematisch und prozessorientiert
­einarbeiten
Berufszufriedenheit von Anfang an
Eine praktische Arbeitshilfe für erfolgsorientierte ­Einrichtungen
Neue Mitarbeiter gewinnen, Auszubildende engagieren – schon das ist
nicht einfach. Ebenso viel Überlegung erfordert aber auch die Anleitung
und Einarbeitung von neuen Mitarbeitern.
•Wie wird dieser Prozess gestaltet?
•Wie geht man mit Belastungssituationen um?
•Wie hält man neue Mitarbeiter im Unternehmen?
Dieses Buch zeigt die Schritte einer gezielten Praxisanleitung und Ein­
arbeitung. Als geplanter Prozess gelingt der Berufseinstieg oder -umstieg
leichter, und das hat (positive) Folgen: Die Pflegequalität ist gewährleistet, zufriedene Mitarbeiter und zufriedene „Kunden“ sichern den
wirtschaft­lichen Erfolg der Einrichtung. Dieses Buch ist ein praxisnahes
Lese- und Arbeitsbuch und eine gute Basis für die eigene Konzeptentwicklung.
6
Der Autor
Dr. Christian Lummer ist DiplomPädagoge und Diplom-Sozial­
pädagoge, Systemischer Organisationsberater (GSOB) und
qualifiziert für das Beratungs­
instrument ab-c© (Arbeits-Bewältigungs-Coaching). Er arbeitet
bundesweit u.a. in den Feldern
Krankenhaus, Altenhilfe,
­Behindertenhilfe als Berater,
­Trainer und Dozent.
Zielgruppen
Praxisanleiter, Pflegedienst­
leitungen, Einrichtungsleiter,
­Pflegepädagogen
Aus dem Inhalt
•Anleitung als geplanter Prozess
•Einarbeitung als geplanter
­Prozess
•Kritische Situationen bestehen
•Berufszufriedenheit sichern
•Mitarbeiter binden
MANAGEME N T
Herbert Müller
Arbeitsorganisation
in der Altenpflege
Ein Beitrag zur Qualitätsentwicklung
und -sicherung
5., aktualisierte Auflage
ca. 512 Seiten
17,0 x 24,0 cm, Hardcover
ISBN 978-3-89993-337-6
ca. 44,95 [D] · € 46,30 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Der Autor
Herbert Müller ist Diplom-Sozialpädagoge, Qualitätsmanager und
TQM-Auditor. Er arbeitete mehr
als zwölf Jahre als Heimleiter und
ist seit 1997 freiberuflich als
­Qualitätsmanager in sozialen
Dienstleistungsunternehmen
­sowie in der Aus- und Weiter­
bildung für Mitarbeiter in der
­Altenpflege tätig.
Verkaufsargumente
Das Standardwerk für Führungskräfte
Straff gegliedert, kompetent erklärt
Für den Alltag und die Weiterbildung
Eine gute Arbeitsorganisation dient gleich vier Zielen:
•Sicherung der Pflegequalität
•Erhöhung der Berufszufriedenheit
•Beachtung der gesetzlichen Rahmenbedingungen
•Erreichung der innerbetrieblichen Ziele
Herbert Müller zeigt in der aktualisierten Auflage seines Standardwerkes die Elemente einer guten Arbeitsorganisation: verständlich, kompetent
und praxisnah.
Vor allem Führungskräfte können ihr Wissen über die Prozesse der
­Arbeitsorganisation hier schnell und gut gegliedert erweitern.
Das Buch ist didaktisch-methodisch so angelegt, dass es auch als Lehrbuch für den Unterricht in der Altenpflege verwendet werden kann.
Denn es ist nie zu früh, systematisch und organisiert zu arbeiten!
Zielgruppen
Qualitätsmanager, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichs­
leitungen, Pflegepädagogen
Aus dem Inhalt
•Arbeiten mit Zielen, Theorien,
Leitbildern und Konzepten
•Gesetzliche und finanzielle
Grundlagen der Altenpflege
•Die grundlegende
­Organisationsstruktur
•Stellenbeschreibungen
•Kernprozesse der
­Ablauforganisation
•Ergebnisqualität: erreichen und nachweisen
7
M AN AG E M E N T BIBLIOT HEK
Karla Kämmer
Personalentwicklung
Von wertschätzender Haltung
zu wertschöpfender Entwicklung
Managementbibliothek
ca. 144 Seiten
11,8 x 17,0 cm, Broschur
ISBN 978-3-89993-313-0
ca. 12,95 [D] · € 13,40 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Verkaufsargumente
Teams zusammenstellen und wertschätzend führen
Wirtschaftlich erfolgreich dank konsequenter
­Mitarbeitermotivation
Soft Skills „Vertrauen“ und „Wertschätzung“ als Erfolgsfaktoren der Personalentwicklung
Mitarbeiter finden, fördern und halten – das ist der klassische Dreischritt,
den jede Führungskraft beherrschen muss.
Dieses kompakte Buch ist sowohl praxisnaher Leitfaden als auch
­engagiertes Plädoyer für die bewusste Steuerung einer Einrichtung.
Eine konsequente Personalentwicklung hat Vorteile (ökonomisch,
­organisatorisch und ­psychologisch), aber sie erfordert Kenntnisse,
­Voraus­setzungen und w
­ irksame Methoden.
Dabei kommt der personalverantwortlichen Führungskraft und ihrer
­Haltung eine besondere Rolle zu. Sie muss die Klaviatur der Handlungsfelder beherrschen, die von der Personalrekrutierung bis zum optimierten
Qualifikationsmix reichen.
Eine kompetenzorientierte Personalentwicklung ist möglich – und für
jede Einrichtung unabdingbar.
8
Die Autorin
Karla Kämmer ist Diplom-Sozialwissenschaftlerin, Diplom-­
Organisationsberaterin,
­Erwachsenenbildnerin, Lösungsorientierter Coach, Gesundheitsund Krankenpflegerin und Altenpflegerin. Sie ist seit vielen
Jahren im nationalen und inter­
nationalen Gesundheits-, Sozialund Pflegewesen aktiv. Zu ihren
Schwerpunkten gehört auch das
Veränderungsmanagement in
­Einrichtungen.
Zielgruppen
Pflegedienstleitungen,
­Einrichtungsleiter,
­Personal­verantwortliche
MANAGE ME NTBI BLI OTH E K
Christiane Panka
Qualitätssicherung
Pflegebegleitung und Pflegevisite
Managementbibliothek
ca. 144 Seiten
11,8 x 17,0 cm, Broschur
ISBN 978-3-89993-314-7
ca. 12,95 [D] · € 13,40 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Die Autorin
Christiane Panka ist Diplom-­
Pflegewirtin, EFQM-Auditorin
und diplomierte Kranken­
schwester. Zurzeit arbeitet sie im
zentralen Qualitätsmanagement
einer Einrichtung.
Zielgruppen
Qualitätsbeauftragte,
­Pflegedienstleitungen
Verkaufsargumente
Ideal für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess
Wissenschaftlich fundiert und praxisnah
Aus dem Inhalt
•Qualitätssicherung mit Pflegebegleitung und -visite
•Die flexible Pflegevisite
•Die Pflegebegleitung
Die Grundlage für den Erfolg jeder Einrichtung in der Altenpflege
Qualitätssicherung in der Pflege ist eine strategische Aufgabe des
­Managements. In diesem Buch werden zwei zentrale Instrumente der
Qualitätssicherung vorgestellt: Pflegebegleitung und Pflegevisite.
Beide Instrumente basieren auf dem Pflegeprozess und lassen sich – zumindest in ihren Grundzügen – schnell in einer Einrichtung installieren.
Aber sie stellen auch Anforderungen: an die Kompetenz der Pflegekräfte,
ihre Aus- und Fortbildung.
In diesem Buch werden beide Instrumente inhaltlich und formal dar­
gestellt, in ihrem Ablauf erklärt und in ihren Konsequenzen erläutert.
Schwerpunkte sind dabei Pflegecontrolling, Kommunikation und direkte
Pflegebegleitung im Alltag.
9
TO PT H E M A
Nadine Lexa
Fallbesprechungen
in der Palliative Care
Praxiswissen für
kompetentes Handeln
pflege kolleg
ca. 160 Seiten
14,8 x 21,0 cm, kartoniert
ISBN 978-3-89993-341-3
ca. € 18,95 [D] · € 19,50 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Die Autorin
Nadine Lexa ist Kranken­
schwester und MAS Palliative
Care. Sie arbeitet als Lehr­
beauftragte an der Fernhochschule Hamburg und ist ferner als Buchautorin und Fach­
journalistin tätig.
Verkaufsargumente
Praxisorientierung durch Fallbeispiele
Sicherheit durch Handlungsoptionen
Multiprofessionalität durch Teamarbeit
Palliative Care ist eine große Herausforderung, denn die Pflege von
­Sterbenden stellt an das gesamte Team hohe Anforderungen: ethisch,
therapeutisch, kommunikativ.
Dieses Buch zeigt anhand der häufigsten Symptome – etwa Schmerz,
Übelkeit, Dyspnoe, Unruhe – was die Pflegenden tun können. Es gilt, die
Lebensqualität des Todkranken zu verbessern und die eigene Handlungsfähigkeit zu stärken.
Das Besondere: Die Darstellung anhand von Fallbeispielen verdeutlicht
die Thematik besonders praxisnah.
10
Zielgruppen
Pflege- und Betreuungskräfte im
Palliative Care, Therapeuten im
Palliative Care, Palliativmediziner,
Angehörige
Aus dem Inhalt
Fallbeispiele:
•Schmerz
•Dyspnoe
•Übelkeit und Erbrechen
•Unruhe
•Angst
•Schwindel
•Wundversorgung
•Pruritus
Q UALI TÄTSMANAGEME N T
Jutta König
Der MDK –
Mit dem Gutachter eine
Sprache sprechen
Einstufungspraktiken – Qualitäts­entwicklung und -sicherung
8., aktualisierte Auflage
pflege kolleg
ca. 400 Seiten
14,8 x 21,0 cm, kartoniert
ISBN 978-3-89993-338-3
ca. € 24,95 [D] · € 25,70 [A]
Erscheint im September 2014
WG 1694
Verkaufsargumente
Das kompakte Nachschlagewerk für Pflegekräfte
Der Leitfaden für die korrekte Einstufung
Die Basis für eine nachhaltige Qualitätssicherung
Wer mit dem MDK reden will, muss dessen Sprache sprechen. Mit
­diesem Standardwerk ist das einfacher als gedacht.
Auch in der 8. Auflage bleibt dieses Buch ein Grundlagenwerk: aktuell,
praxiserprobt und leicht verständlich.
Umfassend und aktuell werden die Maßnahmen der Qualitätssicherung,
die Qualitätsprüfungs-Richtlinien und der Prozess der Qualitätsprüfung
dargestellt. Ein Teil des Buches widmet sich gezielt der Einstufung und
­ihren Bedingungen.
Ob Leitungskraft oder Mitarbeiter – Hier findet jeder verlässliche
­Informationen für den Alltag und den Besuch des MDK.
Die Autorin
Jutta König ist Wirtschafts­
diplombetriebswirtin Gesundheit
(VWA), Sachverständige bei verschiedenen Sozialgerichten im
Bundesgebiet sowie beim
Landes­sozialgericht in Mainz. Sie arbeitet als Unternehmens­
beraterin und Dozentin in den
Bereichen SGB V, SGB XI,
­Haftungs- und Betreuungsrecht.
Sie ist examinierte Altenpflegerin
und arbeitete als Pflegedienstund Heimleitung.
Zielgruppen
Altenpflegekräfte, Pflegedienstleitungen, Qualitätsbeauftragte
Aus dem Inhalt
•Gesetzliche Grundlagen
•Die Pflegeversicherung
•Das Formulargutachten
•Die Qualitätssicherung
•Die Qualitätsprüfung
11
P FLE G E D O K U M ENTAT ION
Jutta König
Dokumentationswahnsinn
in der Pflege –
es geht auch anders
Mit fünf Bereichen alles erfassen
und perfekt dokumentieren
2., aktualisierte Auflage
pflege kolleg
160 Seiten, 14,8 x 21,0 cm, kartoniert
ISBN 978-3-89993-323-9
€ 16,95 [D] · € 17,50 [A]
Bereits erschienen
WG 1694
Verkaufsargumente
Nachvollziehbar, aber kompakt dokumentieren
Nur noch 5 Bereiche in den Blick nehmen
Individuell und wertschätzend schreiben und pflegen
NEU: Ergänzt um das Kapitel „Assessments“
Im Zentrum jeder Pflegedokumentation steht der Pflegebedürftige!
Stimmt’s? Nein! Bei der Pflegedokumentation stehen viel öfter der MDK
oder die Heimaufsicht im Mittelpunkt.
Jutta König rüttelt auf: „Es kann doch nicht Sinn der Pflegedokumentation sein, 20 verschiedene Papiere in der Dokumentation zu führen oder sich im PC durch 30 Masken zu zappen. Dieses Buch ist ein Aufruf
zur Abkehr vom Dokumentationswahnsinn – selbstverständlich unter
­Beachtung aller Vorgaben und rechtlichen Bedingungen.“
Mit der hier beschriebenen 5-Bereiche-Dokumentation erreichen Pflegeeinrichtungen rasch und sicher ihr Ziel: Sie dokumentieren nachvollziehbar, können gelassen jeder Prüfung entgegen sehen und individuell und
wert­schätzend pflegen.
Eine Handlungsanweisung und Entlastung für alle Pflegekräfte!
12
Die Autorin
Jutta König ist Altenpflegerin,
Pflegedienst- und Heimleitung,
Wirtschaftsdiplombetriebswirtin
Gesundheit (VWA), Sachverständige bei verschiedenen Sozial­
gerichten im Bundesgebiet sowie
beim Landessozialgericht in
Mainz, Unternehmensberaterin,
Dozentin in den Bereichen SGB V,
SGB XI, BSHG, Haftungs- und
­Betreuungsrecht.
Zielgruppen
Pflegekräfte in ambulanten,
­stationären und teilstationären
Einrichtungen, Träger, Führungsund Leitungskräfte
Aus dem Inhalt
•Informationen und Grundsätze
zur Dokumentation
•Für wen wird eigentlich dokumentiert?
•Jeder Schritt im Pflegeprozess
will überlegt sein
•Dokumentationsbeispiele – Anekdoten aus der täglichen
Pflegeplanung
•Lästig und überflüssig – Die Doppeldokumentation
•Entbürokratisierung – Die 5-Bereiche-Dokumentation
PFLE GE P R AX I S
Stefanie Hellmann | Rosa Rößlein
Formulierungshilfen
Expertenstandard
Sturzprophylaxe
in der Pflege
Brigitte Kunz Verlag
ca. 64 Seiten
14,8 x 21,0 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-89993-822-7
ca. € 12,95 [D] · € 13,40 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Die Autorinnen
Stefanie Hellmann ist Alten­
pflegerin, Diplom-Pflegewirtin
(FH), Dozentin und Heimleiterin.
Rosa Rößlein ist M. Sc Gerontologie, Diplom-Pflegewirtin (FH),
TQM-Auditorin, Mitarbeiterin
beim MDK sowie Altenpflegerin
und Gesundheits- und Krankenpflegerin.
Verkaufsargumente
Brandaktuell: Formulierungshilfen für den neuen Expertenstandard Sturzprophylaxe
Ein Nachschlagewerk für alle Pflegekräfte in der ambulanten und stationären Pflege
Praxisnahe Verknüpfung von Expertenwissen, MDK-Anforderungen und täglicher Pflegeplanung
Zielgruppen
Altenpflegekräfte, Altenpflegehelfer, Pflegedienstleitungen
Aus dem Inhalt
•Der Expertenstandard
•Die Transparenzkriterien
•Der PESR-Ansatz in der Pflegeplanung
•Formulierungshilfen
Pflegekräfte müssen einen Patienten/Bewohner mit einem Sturzrisiko erkennen und Maßnahmen zur Sturzprophylaxe einleiten und durchführen.
In diesem kompakten Werk finden Pflegekräfte konkrete Vorschläge für
Formulierungen zur Sturzprophylaxe – auf der Grundlage des aktuellen
Expertenstandards vom DNQP.
Am Anfang steht das Grundlagenwissen zum Themenkomplex Sturz. Mit dem PESR-Ansatz wird dann die individuelle Situation des Pflegebedürftigen ressourcenorientiert und differenziert analysiert. Dabei spielen
natürlich auch die Transparenzkriterien des MDK zur Sturzprophylaxe
eine Rolle.
Schritt für Schritt wird der aktuelle Expertenstandard aus der Theorie in
die tägliche Praxis überführt. Mit dabei: Formulierungshilfen für eine
Vielzahl von Situationen in der Pflege.
13
P FLE G E P R AX I S
Verkaufsargumente
Verkaufsargumente
Für den Pflegeunterricht und -alltag
Die perfekte Grundlage für den MDK-Besuch
Eine gute Kommunikation ist aktive Stressprävention
Lesen, anwenden, besser kommunizieren
Jürgen Wingchen
Kommunikation
und Gesprächs­
führung für
­Pflegeberufe
Ein Lehr- und Arbeitsbuch
3., aktualisierte Auflage
Brigitte Kunz Verlag
ca. 280 Seiten
14,8 x 21,0 cm, kartoniert
ISBN 978-3-89993-819-7
ca. € 22,95 [D]
€ 23,60 [A]
Erscheint im Juni 2014
WG 1694
14
Der Autor
Jürgen Wingchen ist
Diplom-­Pädagoge in
Köln.
Zielgruppen
Pflegepädagogen, Aus­
zubildende in der Altenpflege bzw. Gesundheitsund Krankenpflege,
­Praxisanleiter
Aus dem Inhalt
•Kommunikations­
modelle
•Personenzentrierte
­Gesprächsführung
•Transaktionsanalyse
•Neurolinguistische
­Programmierung
•Nonverbale
­Kommunikation
•Lachen und
­Kommunikation
•Krisenkommunikation
•Handlungsfelder der
­Kommunikation
Das Knowhow für erfolgreiche Verhandlungen mit den Pflegekassen
Übersichtlich und gut geschrieben
Jutta König
100 Fehler bei der
Einstufung von
Pflegebedürftigen
und was Sie dagegen
tun können
4., aktualisierte Auflage
Brigitte Kunz Verlag –
Pflege Leicht
ca. 144 Seiten
14,8 x 21,0 cm, kartoniert
ISBN 978-3-89993-820-3
ca. 12,95 [D]
€ 13,40 [A]
Die Autorin
Jutta König ist Wirtschaftsdiplombetriebswirtin Gesundheit
(VWA), Sachverständige
bei verschiedenen Sozialgerichten im Bundesgebiet sowie beim Landessozialgericht in Mainz.
Zielgruppen
Altenpflegekräfte,
­Altenpflegehelfer,
­Pflegedienstleitungen,
Qualitätsbeauftragte
Erscheint im Juni 2014
WG 1694
Aus dem Inhalt
•Das Verfahren
•Die Vorbereitung
•Die Minutenwerte
•Die Berechnung
•Die Begutachtung
•Anrechenbarer
­Hilfebedarf
•Begrifflichkeiten
•Pflegedokumentation
•Das Gutachten
PFLE GE P R AX I S
Peter Bergen
Basiswissen
Krankenhausygiene
Hygienegrundlagen
für Gesundheitsberufe
4., aktualisierte Auflage
Brigitte Kunz Verlag
ca. 352 Seiten
14,8 x 21,0 cm, kartoniert
ISBN 978-3-89993-823-4
ca. € 26,95 [D] · € 27,80 [A]
Erscheint im Oktober 2014
WG 1694
Der Autor
Peter Bergen arbeitet als Hygiene­
fachkraft im Niedersächsischen
Landesgesundheitsamt. Er unterrichtet seit vielen Jahren in
­Krankenpflegeschulen und führt
Fortbildungsseminare für
Hygiene­beauftragte durch.
Verkaufsargumente
Kompetentes Nachschlagewerk für Klinik- und Pflegealltag
Hygiene und Hygienemaßnahmen auf aktuellem Stand
Ideal für Ausbildung und Berufsalltag
Hygiene im Krankenhaus ist ein ständig aktuelles Thema. Die Gewähr­
leistung der Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern verlangt demzufolge umfassende Kenntnisse und ständige Fortbildung.
Die 4., aktualisierte Auflage dieses Standardwerkes entspricht den
­Anforderungen, die an eine moderne Krankenhaushygiene gestellt werden. Mehr noch: Auch der außerklinische Bereich (stationäre und ambulante Einrichtungen der Altenhilfe) wird mit in den Fokus genommen.
Das Buch vermittelt die Grundlagen der Krankenhaushygiene und ihre konkrete Umsetzung. Auszubildende lernen hier die wichtigsten
­Bausteine einer sorgfältigen Hygiene, und Mitarbeiter erweitern ihre
Kenntnisse, ohne umfangreiche Fachliteratur wälzen zu müssen. Nützlich: T
­ abellen im Anhang listen viele Erreger und die entsprechenden
Hygienemaßnahmen auf.
So ist das Buch ein unverzichtbarer Ratgeber im Pflegealltag.
Zielgruppen
Hygienebeauftragte, Altenpflegeund Krankenpflegekräfte, Pflegepädagogen, Einrichtungsleiter,
Leitungskräfte
Aus dem Inhalt
•Grundbegriffe der Hygiene
•Grundkenntnisse Mikrobiologie
•Infektiologische Grundkenntnisse
•Grundlagen der mikrobiologischen Diagnostik
•Grundlagen zu Reinigung, Desinfektion und Sterilisation
•Grundlagen der Parasitologie
•Rechtliche Grundlagen
•Organisation der Krankenhaushygiene
•Spezielle Krankenhaushygiene
•Außerklinische Hygiene
15
TO PS E L L E R SCHLÜT ER SCHE
König
Was die PDL wissen muss
5., aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-309-3
€ 39,95 [D] · € 41,10 [A]
Leiden schafft Pflege – DVD
Im Vertrieb Schlütersche
für Deutschland und Österreich
ISBN 978-3-89993-242-3
€ 22,95 [D] · € 23,60 (UVP) [A]
Löser
Pflegeberichte
endlich professionell schreiben
5., aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-310-9
€ 19,95 [D] · € 20,60 [A]
Becker-Ebel (Hrsg.)
Palliative Care in Pflegeheimen
3. überarbeitete und
aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-297-3
€ 18,95 [D] · € 19,50 [A]
Saal
Der Apfelbaum im Schnee
ISBN 978-3-89993-300-0
€ 16,95 [D] · € 17,50 [A]
Charlier (Hrsg.)
ABC der Pflegedienstleitung
ISBN 978-3-89993-306-2
€ 39,95 [D] · € 41,10 [A]
König | Schibrowski
FEM – Freiheitseinschränkende­
­Maßnahmen
ISBN 978-3-89993-320-8
€ 18,95 [D] · € 19,50 [A]
Henze
Bunte Mischung
ISBN 978-3-89993-293-5
€ 29,95 [D] · € 30,80 [A] (UVP)
Rogall-Adam (Hrsg.)
Professionelle Kommunikation
in Pflege und Management
2. aktualisierte Auflage
ISBN978-3-89993-276-8
€ 22,95 [D] · € 23,60 [A]
Hellmann | Trumpke-Oehlhorn
Die tagesstrukturierte Pflegeplanung
4., aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-252-2
€ 26,95 [D] · € 27,80 [A]
Wolf | Haubold
Morgens, mittags, abends
ISBN 978-3-89993-287-4
€ 32,00 [D] · € € 32,90 [A]
Karla Kämmer (Hrsg.)
Pflegemanagement
ISBN 978-3-89993-311-6
€ 12,95 [D] · € 13,40 [A]
16
NE U IM F RÜHJAHR 2014
Christian Loffing | Dina Loffing |
Tanja Bodden | Christian Dierichs
Konfliktgespräche in der Pflege
ISBN 978-3-89993-322-2
€ 29,95 [D] · 30,80 [A]
Angela Paula Löser
Pflegeplanung in der Palliativpflege
ISBN 978-3-89993-327-7
€ 29,95 [D] · € 30,80 [A]
Margarete Schneberger | Sonja Jahn |
Elfriede Marino
»Mutti lässt grüßen...«
3., aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-318-5
€ 29,95 [D] · € 30,80 [A]
Sonja Fröse
Was Qualitätsbeauftragte in der
Pflege wissen müssen
3., vollständig überarbeitete Auflage
ISBN 978-3-89993-319-2
€ 29,95 [D] · € 30,80 [A]
Hans-Peter Hoppe (Hrsg.)
Pflege im Umbruch
ISBN 978-3-89993-330-7
€ 24,95 [D] · € 25,70 [A]
Ruth van der Vight-Klußmann
(Kein) Sex im Altenheim?
ISBN 978-3-89993-328-4
€ 16,95 [D] · € 17,40 [A]
Barbara Messer
Helfersyndrom?
ISBN 978-3-89993-304-8
€ 16,95 [D] · € 17,50 [A]
Dietmar Kirchberg
Keine Anwendung ohne Einweisung
ISBN 978-3-89993-326-0
€ 18,95 [D] · € 19,50 [A]
Alle Bücher
auch als eBook
erhältlich.
Nina Hard
Kommunikationshilfen
ISBN 978-3-89993-329-1
€ 19,95 [D] · € 20,60 [A]
Barbara Messer
Mensch bleiben
Wahre Geschichten
aus der Altenhilfe
ISBN 978-3-89993-324-6
€ 14,95 [D] · € 15,40 [A]
Susann Winkler
Bitte 3x täglich lachen
ISBN 978-3-89993-325-3
€ 14,95 [D] · € 15,40 [A]
17
TO PS E L L E R B R IG ITT E K UN Z
Hellmann
Formulierungshilfen
für die Pflegeplanung nach den AEDL
und den Pflegediagnosen
7. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-769-5
€ 14,95 [D] · € 15,40 [A]
Hellmann
Formulierungshilfen: Soziale
­Betreuung und Alltagsgestaltung
ISBN 978-3-89993-792-3
€ 14,95 [D] · € 15,40 [A]
König | Zemlin
100 Fehler im Umgang
mit Menschen mit Demenz
2. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-779-4
€ 10,95 [D] · € 11,30 [A]
Messer
100 Tipps für die Validation
3. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-789-3
€ 11,95 [D] · € 12,30 [A]
Röpke
Prophylaxen für die Pflegepraxis
2. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-787-9
€ 9,95 [D] · € 10,30 [A]
Danzer | Bültemann
100 neue Fragen
zur Wundbehandlung
ISBN 978-3-89993-467-0
€ 11,95 [D] · € 12,30 [A]
Danzer | Assenheimer
100 Fragen zur Wundbehandlung
ISBN 978-3-89993-775-6
€ 9,95 [D] · € 10,30 [A]
Häse
100 Tipps für eine individuelle und
schnelle Pflegedokumentation
2. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-798-5
€ 12,95 [D] · € 13,40 [A]
Walosek (Hrsg.) | Brode | Schmechel
100 Fragen zum
Diabetes mellitus im Alter
ISBN 978-3-89993-485-4
€ 9,95 [D] · € 10,30 [A]
Seel | Hurling
Die Pflege des Menschen im Alter
3. überarbeitete und erweiterte Auflage
ISBN 978-3-89993-419-9
€ 44,90 [D] · € 46,20 [A] (UVP)
Lummer
100 Tipps für
Führungsverantwortliche
in Pflege und Begleitung
3. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-791-6
€ 14,95 [D] · € 15,40 [A]
Hametner
100 Fragen zum Umgang
mit Menschen mit Demenz
2. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-761-9
€ 9,95 [D] · € 10,30 [A]
18
TO PS E L L E R B R IG ITT E K UN Z
Hametner
100 Fragen zu Palliative Care
ISBN 978-3-89993-491-5
€ 11,95 [D] · € 12,30 [A]
Klamke | Schaberg
Examinator
ISBN 978-3-89993-795-4
€ 29,95 [D] · € 30,80 [A] (UVP)
Jutta König
100 Tipps zur Sturzprophylaxe
ISBN 978-3-89993-815-9
€ 14,95 [D] · € 15,40 [A]
50 Tipps für Führungskräfte
bei Personalmangel
ISBN 978-3-89993-817-3
€ 12,95 [D] · € 13,40 [A]
NE U IM F RÜHJAHR 2014
Erich Grond
Pflege Demenzkranker
5., aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-814-2
€ 24,95 [D] · € 25,70 [A]
Karin Bunte-Schönberger
100 Fragen zur
hygienischen Händedesinfektion
2., aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-813-5
€ 11,95 [D] · € 12,30 [A]
Ursula Kriesten
Pflegeplanung
Gerontologische Pflege
ISBN 978-3-89993-468-7
€ 24,95 [D] · € 25,70 [A]
Monika Hammerla
100 Tipps zur Mund- und Zahnpflege
bei Pflegebedürftigen
ISBN 978-3-89993-799-2
€ 11,95 [D] · € 12,30 [A]
LERNPRO GRA M M E
Johann Weigert
100 Fehler bei der Umsetzung der
Hygiene in Pflegeeinrichtungen
2., aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-818-0
€ 14,95 [D] · € 15,40 [A]
Ingrid Hametner
100 Fragen zum Umgang
mit Menschen mit Demenz
3. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-89993-816-6
€ 12,95 [D] · € 13,40 [A]
Innovationsverbund PflegeWissen (Hrsg.)
Ernährungsmanagement zur Förderung
der oralen Ernährung im Alter
ISBN 978-389993-331-4
€ 39,80 [D] · € 41,00 [A] (UVP)
Innovationsverbund PflegeWissen (Hrsg.)
Harnkontinenz – Förderung von
­Harnkontinenz im Alter
ISBN 978-3-89993-332-1
€ 39,80 [D] · € 41,00 [A] (UVP)
19
Postanschrift:
30130 Hannover
Adresse:
Hans-Böckler-Allee 7
30173 Hannover
Telefon 0511 8550-2538
Telefax 0511 8550-2408
buchvertrieb@schluetersche.de
www.buecher.schluetersche.de
ihre ansprechpartner im verlag
Kundenservice
Telefon 0511 8550-2538
Telefax 0511 8550-2408
buchvertrieb@schluetersche.de
Presse/Werbung
Maren Rheinländer
Telefon 0511 8550-2537
rheinlaender@schluetersche.de
Vertriebsleitung
Torsten Hilt
Telefon 0511 8550-2534
hilt@schluetersche.de
Veranstaltungen
Nicole Beck
Telefon 0511 8550-2530
beck@schluetersche.de
auslieferung
Deutschland/Österreich
Koch, Neff & Oetinger & Co.
Verlagsauslieferung GmbH
Schockenriedstr. 39
70565 Stuttgart
Telefon 0711 7899-2051
Telefax 0711 7899-1010
schluetersche@kno-va.de
Schweiz
Buchzentrum AG (BZ)
Industriestrasse Ost 10
4614 Hägendorf
Telefon 062 2092525
Telefax 062 2092627
kundendienst@buchzentrum.ch
Bayern
Bernhard Daumüller
Eichendorffstr. 51
88450 Berkheim
Telefon 08395 7225
Telefax 08395 7544
bdaumueller@t-online.de
Hessen
Hans Rosenstengel
Stolzestr. 8 · 75175 Pforzheim
Telefon 07231 2988882
Telefax 07231 2988884
Mobil 0171 7870659
hans.rosenstengel@t-online.de
Baden-Württemberg
Margarete und Reinhold Dussling
Markdorfer Str. 14 · 88682 Salem
Telefon 07553 8278788
Telefax 07553 8278789
mr.dussling@t-online.de
Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz,
Saarland, Luxemburg
Stefan Schmitz
Seelbacherstr. 48a · 65510 Idstein
Telefon 06126 52403
Telefax 06126 3653
Mobil 0171 2125324
s.schmitz.verlagsvertretung@t-online.de
Österreich
Schlütersche
Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Kundenservice
Postanschrift: 30130 Hannover
Telefon 0511 8550-2538
Telefax 0511 8550-2408
buchvertrieb@schluetersche.de
www.buecher.schluetersche.de
vertreter
Berlin, Brandenburg, Bremen,
Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern,
Niedersachsen, Sachsen-Anhalt,
Schleswig-Holstein
Arno Montiel
Neukirchstr. 36 · 28215 Bremen
Telefon 0421 4374191
Telefax 0421 4374192
Mobil 0172 9138545
arno.montiel@t-online.de
Sachsen, Thüringen
Jutta Becher-Castaldi
Viatisstr. 64 · 90480 Nürnberg
Telefon 0911 403198
Telefax 0911 406710
Mobil 0172 8109045
Jutta.Becher.VFV@t-online.de
Alle Bücher auch als eBook erhältlich.
Schweiz
Stefan Reiss und Claudia Gyr
Dessauer
Räffelstr. 32 · 8045 Zürich
Telefon 044 466 96 96
Telefax 044 466 96 69
dessauer@dessauer.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
20
Dateigröße
1 809 KB
Tags
1/--Seiten
melden