close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die automatische Abtönmaschine Bedienungsanleitung

EinbettenHerunterladen
Die automatische Abtönmaschine
Bedienungsanleitung
Version 1.0 RL (2007)
CPS Color Equipment Oy
COROBTM Jazzo
Bedienungsanleitung
Version 1/07
 COPYRIGHT 2007, CPS Color Equipment Oy
Alle Rechte vorbehalten
Die Vervielfältigung und Änderung dieses Materials in jeglicher Form (z.B. durch elektronische Speicherung
oder Fotografie) ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Firma CPS Color Color Equipment Oy ist
verboten.
Alle in den Beispielen auftauchenden Hinweise auf Unternehmen, Namen, Daten und Adressen sind, soweit
nicht anders erwähnt, rein zufällig und dienen auschließlich dazu, die Bedienung der CPS Color Color
Equipment Oy Produkte zu veranschaulichen.
Unsere Produkte werden kontinuierlich weiterentwickelt. Die Angaben in dieser Bedienungsanleitung sind für
CPS Color Color Equipment Oy in keiner Weise bindend. In unklaren Fällen bitten wir um Kontaktaufnahme mit
dem Hersteller oder dem Wartungsservice.
Zusätzliche Kopien dieses Handbuchs und weitere technische Informationen erhalten Sie unter der folgenden
Adresse:
CPS Color Equipment Oy
Päivöläntie 5 • FIN-28400 Ulvila • FINNLAND
Tel: +358 2 6777 700 • Fax: +358 2 6777 701 • E-Mail: service_fi@cpscolor.com
www.cpscolor.com
1-3
1 - Allgemeines
INHALTSVERZEICHNIS
1
Allgemeines ........................................................................................................ 1-4
1.1 Modelle.........................................................................................................1-4
1.2 Die automatische Abtönmaschine und die dazugehörige PC- Software....................1-5
2
Konformitätserklärung........................................................................................ 2-6
3
Lärmemissionen der Maschine ............................................................................ 3-7
3.1 Material und Methode .....................................................................................3-7
3.2 Meßergebnisse...............................................................................................3-7
4
Transport, Lagerung und Entsorgung.................................................................. 4-8
4.1 Umfang der Grundausstattung .........................................................................4-8
4.2 Abmessungen und Handhabung .......................................................................4-9
4.3 Entsorgung und Recycling des Produkts........................................................... 4-10
5
Montage und Inbetriebnahme........................................................................... 5-11
5.1 Anforderungen an den Standort der Maschine .................................................. 5-11
5.2 Montage und Inbetriebnahme ........................................................................ 5-11
6
Sicherheitsvorschriften ..................................................................................... 6-14
6.1 Wartungstüren und Schutzabdeckungen .......................................................... 6-14
6.2 Anschluß der Maschine an das Stromnetz ........................................................ 6-15
6.3 Notschalter ................................................................................................. 6-15
6.4 Gefahren durch den Rührmechanismus ........................................................... 6-16
6.5 Gefahren durch die Lochstanzvorrichtung ........................................................ 6-17
6.6 Gefahr durch verwendete Chemikalien ............................................................ 6-17
6.7 Explosionsschutz.......................................................................................... 6-17
7
Betriebsanleitung.............................................................................................. 7-18
7.1 Einschalten der Maschine .............................................................................. 7-18
7.2 Bedienung des Gebindetischs ......................................................................... 7-19
7.3 Füllen der Pastenbehälter .............................................................................. 7-20
7.4 Abtönen...................................................................................................... 7-22
7.5 Reinigung der Abtönmaschine ........................................................................ 7-22
7.6 Automatisches Umrühren .............................................................................. 7-24
7.7 Ausschalten der Maschine.............................................................................. 7-24
7.8 Fehlerdiagnose ............................................................................................ 7-24
8
Garantie und Service......................................................................................... 8-26
9
Leitlinien für den gebrauch von VOC-freien Farbstoffen.................................... 9-27
9.1 Einleitung ................................................................................................... 9-27
9.2 Einsatz von VOC-freien Farbstoffen ................................................................. 9-27
9.2.1 Betriebsbedingungen............................................................................ 9-27
9.2.2 Füllen und Nachfüllen ........................................................................... 9-27
9.2.3 Tägliche Reinigung............................................................................... 9-28
9.2.4 Düsenverschluss / Düsenwaschsystem.................................................... 9-28
9.3 Bereits mit lösemittelfreien Farbstoffen verwendete Abtönmaschine .................... 9-28
9.4 Was tun bei einer Bakterienkontamination?...................................................... 9-28
10
Schaltbild ........................................................................................................ 10-30
APPENDIX
ATTACHING COROBTM Jazzo WARNING LABELS
31
APPENDIX
MOUNTING THE KEYBOARD AND MOUSE CABLES
32
APPENDIX
INSTALLING CPU ON THE BRACES
33
DIESE ANLEITUNG BITTE SORGFÄLTIG AUFBEWAHREN!
COROBTM JAZZO
1 - Allgemeines
1-4
1 ALLGEMEINES
1.1 Modelle
Die Abtönmaschine COROBTM Jazzo ist mit 16 (alternativ 14 oder 12) Pastenbehältern
ausgestattet. Im Rahmen eines Spezialauftrags können Sie die Farbe der COROBTM Jazzo exklusiv
aus dem 720 Farben umfassenden Tikkurila Monicolor Nova-Farbspektrum auswählen. Auf
Wunsch kann die COROBTM Jazzo zusätzlich mit einer Lochstanzvorrichtung für Dosendeckel,
integriertem PC, einem hydraulischen Gebindetisch, einem Etikettendrucker und einem
Spektralphotometer ausgestattet werden. Diese Zusatzoptionen können je nach Bedarf
untereinander kombiniert werden.
Achtung! Zusatzausstattung durch gestrichelte Linie gekennzeichnet.
1
2
5
6
3
7
9
10
8
4
11
Abb. 1-1. Komponenten der COROBTM Jazzo
1. Monitor
2. Einfülldeckel
3. Bedienungshebel für Deckelstanzvorrichtung
4. Hydraulischer Gebindetisch
5. Oberes Gehäuse
6. Tastatur und Maus
7. Tischplatte für Tastatur und Maus
8. Wartungstür
9. Notschalter
10. Netzschalter
11. Pedale für den Gebindetisch
1-5
1 - Allgemeines
1.2 Die automatische Abtönmaschine und die dazugehörige
PC- Software
Die automatische Abtönmaschine besteht aus der eigentlichen Maschine sowie einem PC sowie
Farbmonitor, Tastatur und Maus. Auf Kundenwunsch kann diese Ausstattung z.B. um einen
Etikettendrucker oder ein Spektralphotometer ergänzt werden. Der PC kann direkt an der
Maschine angebracht oder auf einem gesonderten Tisch installiert werden und ist über ein
serielles Anschlußkabel mit der COROBTM Jazzo verbunden.
Das Steuersystem der Abtönmaschine gliedert sich in drei Teile: 1) Die für den gewünschten
Arbeitsschritt bzw. zu erzielenden Farbton nötigen Anweisungen werden in den PC eingegeben. 2)
Der Computer ruft aus seinem Speicher die entsprechenden Informationen ab und kombiniert
diese zu einer Anweisung, welche an die COROBTM Jazzo übermittelt wird. 3) Der Treiber der
COROBTM Jazzo verbindet diese Anweisung mit den von den Sensoren gelieferten Daten, um auf
dieser Basis die Maschinenmotoren zu steuern.
Mit Hilfe der PC-Programme können Sie Abtönungen nach vorliegenden oder auch nach
selbstentworfenen Farbtonschemata vornehmen. Außerdem sorgt das System für die tägliche
automatische Reinigung der Düsen.
COROBTM Jazzo m i t P C :
Der PC verwendet Microsoft Windows als Benutzerschnittstelle. Befehle für eine gewünschte
Funktion können mit Hilfe einer Farbtonverwaltungssoftware und der Maschinentreibersoftware
eingegeben werden. Mit der Bedienung der Abtönmaschine betraute Personen haben sich vor der
Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung mit Konfiguration und Software des Geräts vertraut zu
machen.
Der PC ist normalerweise mit den folgenden Programmen ausgestattet:
•
Farbtonverwaltungssoftware zur Verwaltung von Farbtonschemata und Abtönprozessen
•
Maschinentreibersoftware zur Ausführung von Maschinenbefehlen und fertigen
Befehlsdateien
•
Programm zur unabhängigen Ausführung von Befehlen zur Reinigung der Maschine und zum
Rühren der Kanister.
In dieser Anleitung wird mehrfach auf die Bedienungsanleitungen der o.g. Programme
hingewiesen. Außerdem werden die vom Hersteller der COROBTM Jazzo gelieferten Bedienunungsund Wartungsempfehlungen erläutert.
COROBTM JAZZO
2 - Konformitätserklärung
2-6
2 KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
COROBTM Jazzo entspricht den Grundanforderungen, die von den folgenden Richtlinien vorgesehen
werden: Maschinenrichtlinie 98/37/EG, Niederspannungsrichtlinie 73/23/EWG, Elektromagnetische
Verträglichkeitsrichtlinie 89/336/EWG und EN 60204-1. Die Maschine erfüllt auch die Richtlinien
2002/96/EG und 2003/108/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte.
XXXXXXXX
XXXXXXXX
3-7
3 - Lärmemissionen der Maschine
3 LÄRMEMISSIONEN DER MASCHINE
(Maschinenrichtlinie 1.7.4)
3.1 Material und Methode
Maschine:
COROBTM Jazzo
Ort der Messung:
Produktionshalle
Meßpunkt:
Die Front der Maschine, Entfernung 1 m, Höhe 1,6 m
Meßgerät:
Wärtsilä Typ 7078
Meßmethode:
Gewichtetes Äquivalenzniveau des Schalldrucks.
Einstellungen des Meßgeräts:
•
A
•
Int
•
Fast
•
Leg & Lmax
Der Lärmpegel am Betriebsort der Maschine wurde durch Messen des SchalldruckÄquivalenzniveaus in einer Entfernung von 1 m während des Betriebs der Maschine ermittelt.
3.2 Meßergebnisse
Der von der Maschine verursachte Lärmpegel liegt unter 70 dB (A).
COROBTM JAZZO
4 - Transport, Lagerung und Entsorgung
4 TRANSPORT, LAGERUNG UND ENTSORGUNG
4.1 Umfang der Grundausstattung
Inhalt der Transportkiste
•
Abtönmaschine
•
Zubehörpaket mit folgendem Inhalt:
Bestellnr
Schlüssel für die Wartungstüren
1 Stk.
V04640
Sicherung 5A
1 Stk.
V38424
Sicherung 10A
1 Stk.
V38426
Düsen
3 Stk.
Düsenreinigungswerkzeug
1 Stk.
Netzkabel
1 Stk.
Warnetiketten
2 Stk.
Anbringungshinweise
für Warnschilder
1 Stk.
V63509
Montagebericht und Garantieanmeldung für Produkte
der CPS Color Equipment Oy
1 Stk.
Konformitätserklärung
1 Stk.
Bedienungsanleitung
1 Stk.
Wahlweises Zubehör
•
PC-Paket mit folgendem Inhalt:
Zentraleinheit (CPU)
Monitor
Tastatur und Maus
Kabelsets
•
PC-Integrationsset mit folgendem Inhalt:
Halterungen
Lange Kabelbänder
2 Stk.
Tischplatte für Tastatur und Maus
Kurzes serielles Verbindungskabel
V06280
Kabelhalterungen
2 Stk.
Kurze Kabelbänder
5 Stk.
Installationsanleitung für
Tastatur- und Mauskabel
1 Stk.
Langes serielles Verbindungskabel
V06278
•
Etikettendrucker und serielles Verbindungskabel
•
Lochstanzvorrichtung für Deckel der Basisfarbendose
•
Pfropfenpresse
V23939
•
Schachtel mit 800 Pfropfen
V40304
4-8
4-9
4 - Transport, Lagerung und Entsorgung
•
Hydraulischer/mechanischer Gebindetisch
•
Spezialfarbe für oberes Gehäuse
•
Spektralphotometer und serielles Anschlußkabel
•
Zusätzliche serielle Leitungskarte (falls die Maschine sowohl mit Etikettendrucker als auch mit
Spektralphotometer ausgestattet ist)
4.2 Abmessungen und Handhabung
Während des Transports ist die COROBTM Jazzo zusammen mit ihren Zusatzgeräten in einer
Holzkiste verpackt, die mit Gabelstapler und Hubwagen transportiert werden kann. Bei Transport
und Lagerung muß die Kiste stets aufrecht stehen - bitte die auf der Kiste befindlichen Pfeile
beachten!
WARNUNG - Stöße, Schräglage und unsachgemäße Behandlung der Transportkiste
und der darin befindlichen Maschine können zu Funktionsstörungen bei der
Inbetriebnahme führen.
Die COROBTM Jazzo und ihre Transportverpackung sind mit äußerster Sorgfalt und
Vorsicht zu behandeln!
Transport- und Lagertemperatur müssen zwischen -25° und +55° C liegen, die relative
Luftfeuchtigkeit in der Lagerstätte muß 30-95% betragen. Die Kiste ist vor Nässe (z.B. Regen) zu
schützen. Die durchschnittliche Tagestemperatur (24 h) des Lagerraums muß unter +70° C
liegen.
In einigen Fällen ist die Maschine in Korrosionsschutz-Spezialkunststoff verpackt, der wie normale
PE-Folien entsorgt werden kann. Recycling wird empfohlen; ansonsten kann das Material auch
gefahrlos verbrannt werden.
Ist die Maschine mit einem äußeren Plastikschutz versehen, so sind auch innerhalb des Geräts
Korrosionsschutzkapseln angebracht. Diese stören den Betrieb nicht und können nach einem Jahr
entfernt werden (Betriebsdauer 1 Jahr).
Abmessungen der Maschine und ihrer Verpackungen:
Maschine
Verpackung
(ohne PC)
Tiefe
mm
770
1400
Breite
mm
770
1000
Höhe
mm
1320
1600
Volumen
m3
0,78
2,2
Gewicht
kg
127
ohne
Abtönpasten
Das PC-Paket hat ein Gewicht von 30 kg.
COROBTM JAZZO
246
mit Inhalt (PC)
4 - Transport, Lagerung und Entsorgung
4-10
4.3 Entsorgung und Recycling des Produkts
Die Europäische Richtlinie 2002/96/EG, hier in der Folge als “WEEE-Richtlinie” bezeichnet,
verpflichtet die Hersteller, den Vertrieb, die Wiederverkäufer und die Importeure von
europäischen elektrischen und elektronischen Geräten, die Bedienungsanleitungen solcher Geräte
mit Informationen über die Entsorgung, die Wiederverwendung, das Recycling und/oder die
Folgeverarbeitung zu ergänzen.
In der Hauptsache legt die WEEE-Richtlinie fest, dass Elektro- und Elektronikgeräte am Ende ihrer
Betriebsdauer umweltfreundlich entsorgt werden müssen, sodass ihre Wiederverwendung bzw.
das Recycling der Teile und Materialien, die zu diesem Zweck geeignet sind, ermöglicht wird.
Es besteht die Verpflichtung, die Abfälle von Elektro- und Elektronikgeräten (WEEE =
Waste Electrical and Electronic Equipment) nicht als Hausmüll zu entsorgen, sondern
solche Abfälle dem getrennten Müll zuzuführen.
Die Mülltrennung ist eine unbedingt nötige Voraussetzung, um die spezielle Behandlung und das
Recycling des WEEE sicherzustellen. Das weiter unten gezeigte Symbol der Mülltonne mit dem
Kreuz darauf, das sich auf dem Kennschild der Maschine befindet, zeigt an, dass diese
Voraussetzung erfüllt ist.
In Übereinstimmung mit der WEEE-Richtlinie müssen das Sammeln, die Behandlung, die
Wiederverwertung und die Entsorgung des WEEE unter Beachtung des Umweltschutzes von Seiten
der Benutzer von Produkten, die Elektro- und Elektronikgeräte enthalten und die nach dem 13.
August 2005 auf den Markt gebracht wurden, aufgrund der nationalen Vorschriften jedes
Mitgliedsstaates der Europäischen Gemeinschaft, der die WEEE-Richtlinie annimmt, erfolgen.
Für weitere Informationen über die geeignete Entsorgung und das Recycling Ihres COROBTMProduktes, setzen Sie sich bitte unter der Adresse info_fi@cpscolor.com mit unserer Firma in
Verbindung.
Falls in der Maschine Farbstoffe verwendet wurden, die ein besonderes Vorgehen bei der
Entsorgung voraussetzen, halten Sie sich bitte an die örtlichen gesetzlichen Vorschriften dazu,
was die Entsorgung des Restfarbstoffs in den Behältern und die Bestandteile der Maschine, die
besonders mit dem betreffenden Farbstoff beschmutzt sind, angeht.
5-11
5 - Montage und Inbetriebnahme
5 MONTAGE UND INBETRIEBNAHME
5.1 Anforderungen an den Standort der Maschine
Beim Design der COROBTM Jazzo und ihrer Software standen Funktionalität und
Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt. Um ein bequemes Bedienen zu garantieren, sind bei der
Montage die folgenden Dinge zu berücksichtigen:
1.
Die Maschine sollte bei Zimmertemperatur betrieben werden. Der Raum sollte gut belüftet
sein, ohne Beeinträchtigungen durch Feuchtigkeit oder Zugluft.
2.
Die Maschine darf keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein.
3.
Achten Sie auf ausreichende Beleuchtung des Arbeitsplatzes.
4.
Stellen Sie die höhenverstellbaren Füße an der Maschinenvorderseite so ein, daß die Maschine
in stabiler Position steht.
5.
Plazieren Sie die Maschine so, daß der Netzstecker ohne Verschieben des Geräts erreichbar
ist.
6.
Elektroanschluß
230/115V
50/60Hz / 10A
Geerdete Steckdose
7.
Abmessungen (ohne PC):
MASCHINE
Tiefe
770
mm
Breite
770
mm
Höhe
1320
mm
Volumen
0,78
m
Gewicht
127
kg
ACHTUNG! -
3
Nur für Inneneinsatz!
ACHTUNG! - Beim Gebrauch von Farben, die flüchtige Lösungsmittel enthalten, muss der
Raum, in dem die Maschine installiert wird, geräumig und gut belüftet (Luftaustausch)
sein, außerdem dürfen keine Teile an die Maschine geneigt oder in deren Nähe aufbewahrt
werden.
5.2 Montage und Inbetriebnahme
WARNUNG - Die Maschine darf nur durch vom Lieferanten bevollmächtigte
Wartungsfachleute installiert werden.
Die vom Wartungsservice beauftragte Person bringt die Maschine einschließlich ihrer Programme
in Betriebsbereitschaft und erklärt die Bedienung des Geräts.
COROBTM JAZZO
5 - Montage und Inbetriebnahme
WARNUNG - Die Vernachlässigung der Sicherheitsvorschriften kann zu Unfällen
führen. Bitte machen Sie sich vor Inbetriebnahme der Maschine sorgfältig mit den
Bedienungs- und Sicherheitsvorschriften vertraut.
WARNUNG - Wird die Abtönmaschine aus kalten Außentemperaturen in den warmen
Raum gebracht, warten Sie bitte einen Tag, bevor Sie das Gerät in Be-trieb nehmen.
Durch den Temperaturunterschied kann es zur Bildung von Feuchtigkeit an den
Maschinenkomponenten kommen, was beim Einschalten Schäden an der Elektronik
der Maschine zur Folge haben kann.
5-12
5-13
5 - Montage und Inbetriebnahme
COROBTM Jazzo m i t i n t e g r i e r t e m P C :
Die Zentraleinheit (CPU) des PCs wird mit Hilfe einer Stütze, einer Bodenplatte und zweier Riemen
an der Abtönmaschine befestigt. Während des Transports sind Bodenplatte und Stütze an der
Maschine befestigt und müssen abgenommen werden, bevor mit der Installation der CPU
begonnen werden kann.
Die Abbildungen 5-1 und 5-2 zeigen die Montage einer schmalen CPU. Eine breitere CPU wird
gemäß den Abbildungen 5-3 und 5-4 angebracht. Der Monitor kann auf der Abtönmaschine (vgl.
Abb. 1-1) oder auf einem Tisch plaziert werden.
Abb 5-1. Schrauben Sie den schmaleren
Teil der Stütze an der Maschine fest.
Befestigen Sie die Riemen so, dass sie
durch die Bohrungen in der Stütze
laufen.
Abb 5-3. Schrauben Sie den
schmaleren Teil der Stütze an der
Maschine fest. Befestigen Sie die
Bodenplatte mit Sechskantschrauben
an der Stütze, um eine stabile
Halterung für die breitere CPU zu
schaffen.
COROBTM JAZZO
Abb 5-2. Stellen Sie die CPU auf die
Stütze und straffen Sie die Riemen. Die
schmale CPU ist jetzt fest auf der Stütze
montiert.
Abb 5-4. Stellen Sie die CPU auf die
Stütze und straffen Sie die Riemen.
Die breite CPU ist jetzt fest auf der
Stütze montiert.
6 - Sicherheitsvorschriften
6-14
6 SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
WARNUNG - Diese Maschine ist zum Abtönen von Farben bestimmt. Anderweitige
Verwendung kann Sicherheitsrisiken verursachen.
WARNUNG - Die Mißachtung der Sicherheitsvorschriften kann schwere oder gar
tödliche Unfälle zur Folge haben. Bitte lesen Sie die folgenden Anweisungen vor der
Inbetriebnahme genau durch. Handeln Sie niemals entgegen der
Sicherheitsvorschriften!
WARNUNG - Montage und Wartung der Maschine dürfen nur von qualifizierten
Wartungsfachleuten durchgeführt werden. Die in diesem Handbuch geschilderte
tägliche Pflege und Reinigung obliegt dem Betriebspersonal.
Beim Design der Abtönmaschine COROBTM Jazzo standen Funktionalität, Sicherheit und einfache
Bedienung im Mittelpunkt. Die meisten potentiellen Gefahren konnten bei der Konzeption des
Geräts beseitigt werden. Aus Gründen der Funktionalität verbleibende, möglicherweise gefährliche
Maschinenteile wurden mit Schutzvorrichtungen versehen, deren korrekter Gebrauch das
Unfallrisiko minimieren hilft.
6.1 Wartungstüren und Schutzabdeckungen
Einfülldeckel
TM
Die beweglichen Teile der COROB Jazzo sind durch eine
(transparente) Schutzabdeckung und zwei Wartungstüren
geschützt (Abb 6-1; vgl. auch Abb. 1-1).
Schutzabdeckung
Die Schutzabdeckung hat einen Einfülldeckel, der zum
Füllen der Pastenkanister geöffnet wird. Im Normalbetrieb
braucht die Abdeckung nicht entfernt zu werden.
ACHTUNG! Beim Betrieb der Abtönmaschine müssen
Wartungstüren und Einfülldeckel geschlossen sein.
WARNUNG - Das Öffnen der Wartungstüren
oder des Einfülldeckels während des Betriebs
hat Funktionsstörungen und mögliche
Verletzungen zur Folge.
Abb 6-1. Die Wartungstüren der
COROBTM Jazzo und der
Einfülldeckel der Schutzabdeckung
in geöffneter Position.
6-15
6 - Sicherheitsvorschriften
Zur Wartung der Maschine können die Wartungstüren mit
Hilfe des mitgelieferten Schlüssels geöffnet werden (Abb. 62).
Wartungstüren und Schutzabdeckung dürfen zu
Wartungszwecken geöffnet werden. Zur Vermeidung von
Gefahrensituationen während der Wartung bitte vor dem
Öffnen den Notschalter drücken.
Abb. 6-2. Die Wartungstüren
der COROBTM Jazzo werden
mit dem mitgelieferten
Schlüssel geöffnet.
6.2 Anschluß der Maschine an das Stromnetz
WARNUNG - Ein Stromschlag oder überraschender Start der Maschine kann schwere
oder tödliche Verletzungen zur Folge haben.
Vor dem Einstecken des Netzkabels ist sicherzustellen, daß
1.
der Hauptschalter auf 0 (OFF-Position) steht, und
2.
das Einschalten der Abtönmaschine keine Gefahrensituation verursacht.
6.3 Notschalter
Die Abtönmaschine COROBTM Jazzo ist mit einem Notschalter ausgestattet (siehe Abb. 1-1 und 63), der die Motoren der Maschine unmittelbar zum Stillstand bringt und die Betriebselektronik
stoppt, ohne jedoch die Stromversorgung der Treiberelektronik zu unterbrechen.
Zweck des Notschalters ist das sichere Anhalten der Maschine in Gefahrensituationen. Der
Notschalter sollte nicht zum Ausschalten der Maschine während des normalen Betriebs verwendet
werden.
In Gefahrensituationen:
1.
Den Notschalter ganz durchdrücken.
⇒ Die Maschine stoppt unverzüglich. Folgen
Sie den Anweisungen auf dem Monitor.
2.
Die Gefahr beseitigen und sicherstellen,
daß der Neustart der Maschine mit keiner
Gefahr verbunden ist.
3.
Den Notschalter lösen.
4.
Drücken Sie "OK". Die COROBTM Jazzo
nimmt ihren Betrieb wieder auf.
ACHTUNG! Ein Nothalt während des
Abtönens kann ein fehlerhaftes Farbergebnis
zur Folge haben.
Prüfen Sie die Funktion des Notschalters täglich.
COROBTM JAZZO
Abb. 6-3. Der Notschalter befindet
sich auf der Fronthaube der
COROBTM Jazzo.
6 - Sicherheitsvorschriften
6-16
6.4 Gefahren durch den Rührmechanismus
WARNUNG - Die Bewegungen des Rührmechanismus können Verletzungen
verursachen.
Die Abtönmaschine COROBTM Jazzo ist mit einem System zum Umrühren der Pasten ausgerüstet
(Abb. 6.4). Die Vorrichtung und ihr Mechanismus können ein Hängenbleiben verursachen und zu
Quetschungen oder Schnittwunden führen. Durch die Bewegung des Kanistertischs wird das
Getriebe an der Basis der Umrührspindeln in Gang gesetzt. Dies bedeutet, daß die
Umrührvorrichtungen (Abb. 6-4) in den Kanistern bei jeder Bewegung des Kanistertischs
rotieren.
Abb. 6-4. Umrührvorrichtung für Pastenkanister.
WARNUNG - Bitte niemals mit den Fingern in das Getriebe greifen!
WARNUNG - Niemals den Einfülldeckel oder die Wartungstüren öffnen, während die
Maschine in Betrieb ist!
Rotierender
Kanistertisch
Getriebe
Abb. 6-5. Umrührmechanismus.
6-17
6 - Sicherheitsvorschriften
6.5 Gefahren durch die Lochstanzvorrichtung
WARNUNG - Der Lochstempel kann Verletzungen verursachen.
Die Abtönmaschine COROBTM Jazzo kannt mit einer
Vorrichtung zum Stanzen der Farb-dosendeckel
ausgestattet werden (optional).
Der Stempel ist täglich zu reinigen.
WARNUNG - Niemals den Hebel der
Stanzvorrichtung drücken, bevor sichergestellt
ist, daß von der Bewegung des Stempels keine
Gefahr ausgehen kann.
Abb. 6-6. Stempel der
Lochstanzvorrichtung, in
abgesenkter Position.
6.6 Gefahr durch verwendete Chemikalien
In der Maschine können gesundheitsschädliche Pasten, Farben, Lösungsmittel, Reinigungsmittel
und Schmierstoffe verwendet werden.
ACHTUNG! - Richten Sie sich bei der Handhabung, Lagerung und Entsorgung der
verwendeten Stoffe genau nach den mitgelieferten Anweisungen.
WARNUNG - Beim Gebrauch von Farben, die flüchtige Lösungsmittel enthalten, dürfen in
der Nähe der Maschine keine offenen Flammen, elektrischen Geräte oder anderen Typen
von Geräten verwendet werden, die Funken oder Brandgefahr verursachen.
6.7 Explosionsschutz
Die COROBTM Jazzo ist nicht für den Betrieb in explosionsgefährdeter Umgebung konzipiert, d.h. in
Räumen, wo durch Vermischung von brennenden Gasen oder Dämpfen brennender Flüssigkeiten
bzw. brennender Staubpartikel mit Luft oder Sprengstoffen Explosionsgefahr entstehen kann.
ACHTUNG! - Die COROBTM Jazzo darf nicht in explosionsgefährdeter Umgebung betrieben
werden!
COROBTM JAZZO
7 - Betriebsanleitung
7-18
7 BETRIEBSANLEITUNG
7.1 Einschalten der Maschine
WARNUNG - Die Mißachtung der Sicherheitsvorschriften kann schwere oder gar
tödliche Unfälle zur Folge haben. Bitte lesen Sie die folgenden Anweisungen vor der
Inbetriebnahme genau durch. Handeln Sie niemals entgegen der
Sicherheitsvorschriften!
WARNUNG - Die Abtönmaschine darf nur von entsprechend geschulten Personen
bedient werden.
WARNUNG - Stellen Sie vor dem Einschalten der Maschine sicher, daß keine
Gefahrensituation entstehen kann.
Nach der Erstmontage oder nach Wartungsarbeiten schalten Sie die COROBTM Jazzo ein, indem
Sie den Hauptschalter in die Position I (ON) drehen. Außerdem muß der als Benutzeroberfläche
dienende PC sowie der dazugehörige Monitor eingeschaltet werden.
Nach einem Stromausfall schalten sich Abtönmaschine, PC und Monitor automatisch wieder ein,
sofern die Geräte durch den Stromausfall nicht beschädigt wurden. Auch Farbschema- und
Treibersoftware werden automatisch hochgefahren. Die Verbindung zwischen COROBTM Jazzo und
PC wird ebenfalls automatisch wiederaufgebaut, wobei jedoch der unterbrochene Arbeitsvorgang
nicht wiederaufgenomen wird. Falls Probleme auftreten, konsultieren Sie bitte die Handbücher der
Farbschema- und Treibersoftware.
Im Normalgebrauch wird nur der Monitor nach Beendigung des Arbeitstages
ausgeschaltet. Maschine und PC bleiben eingeschaltet.
Solange COROBTM Jazzo und PC eingeschaltet sind, kann der Abtönbetrieb durch Einschalten des
Monitors aufgenommen werden. Danach empfiehlt es sich, das Reinigungsprogramm durchlaufen
zu lassen (siehe 7.5 Reinigung der Abtönmaschine).
ACHTUNG!
Die Maschine verfügt über eine automatische Umrührfunktion, welche die
Pasten in den Kanistern umrührt, solange die Maschine nicht abtönt. Diese Funktion ist immer
aktiv und rührt die Pasten um, wenn die Maschine für längere Zeit im Ruhezustand ist, z.B. nachts
oder am Wochenende (siehe hierzu auch Abschnitt 7.5 Automatisches Umrühren).
Einschalten
1.
Schalten Sie die COROBTM Jazzo ein => der Schalter leuchtet auf.
2.
Ist COROBTM Jazzo mit einem PC ausgestattet, schalten Sie die CPU und den Monitor ein.
3.
Farbschema- (Abtön-) und Maschinentreibersoftware schalten sich automatisch ein.
4.
Nach Durchlauf des Reinigungsprogramms ist die COROBTM Jazzo bereit zum Abtönen.
7-19
7 - Betriebsanleitung
WARNUNG - Der Umrührmechanismus kann Verletzungen verursachen..
Die tägliche Wartung der Abtönmaschine garantiert störungsfreie Funktion und lange
Lebensdauer.
7.2 Bedienung des Gebindetischs
Vor dem Abtönen hebt der Gebindetisch die Farbdose gegen den oberen Bügel, wodurch sie so
positioniert wird, daß der Stanzstempel den Deckel an der richtigen Stelle trifft, d.h. nahe der
Düse. Dies ermöglicht ein akkurates Einfüllen der Abtönpaste. Je nach Wunsch kann die
COROBTM Jazzo mit einem hydraulischen oder einem mechanischen Tisch ausgestattet werden.
Die Funktion beider Versionen wird nachstehend erklärt.
Hydraulischer Gebindetisch
Der Gebindetisch wird mit zwei unter dem Tisch
befindlichen Fußpedalen angehoben bzw. abgesenkt
(Abb. 7-1). Ein Druck auf das obere Pedal hebt den
Tisch um 6-7 cm. Er bleibt nun in der oberen Position;
mit Hilfe des unteren Pedals wird die Sperre gelöst und
der Tisch in seine Ausgangsposition abgesenkt. Die
untenstehende Tabelle gibt die Höchst- und
Mindestmaße der auf den Tisch passenden Dosen an.
1
2
3
max. Größe
l
30
max. Durchmesser
mm
340
Mindesthöhe
mm
70
max. Höhe
mm
450
Abb. 7-1. Der Gebindetisch (1)
wird mit dem oberen Pedal (2)
angehoben und mit dem unteren
Pedal (3) abgesenkt.
Mechanischer Gebindetisch
Der mechanische Gebindetisch ist mit einem Hebel versehen.
Drücken Sie diesen nach oben und nach rechts, um die
Sperre des Tisches zu lösen. Dieser kann daraufhin auf- oder
abwärts bewegt werden. Drücken Sie den Hebel zurück nach
links, um den Tisch in der neuen Position zu verriegeln.
Die in der obigen Tabelle angegebenen Höchst- und
Mindestmaße gelten auch für den mechanischen
Gebindetisch.
WARNUNG - Die Bewegung des Gebindetisches
kann Verletzungen verursachen.
COROBTM JAZZO
Abb. 7-2. Mechanischer
Gebindetisch.
7 - Betriebsanleitung
7-20
7.3 Füllen der Pastenbehälter
Die Pastenkanister befinden sich auf einer rotie-renden Plattform unter der
Schutzabdeckung der Abtönmaschine. Der Einfülldeckel der Abdeckung muß
während des Betriebs geschlossen sein. Die Füllmenge der Kanister beträgt
maximal 3 Liter.
Keine Paste
hier
Obergrenze
Beim Öffnen des Einfülldeckels wird der Abtönprozeß unterbrochen. Falls die
COROBTM Jazzo in diesem Moment gerade beim Einfüllen einer Paste ist,
wird dieser Einfüllvorgang zu Ende geführt, die Maschine geht jedoch
danach nicht mehr zum nächsten Kanister über. Auf dem Display erscheint
eine Fehlermeldung.
WARNUNG - Die Bewegung des Rührmechanismus im Kanister
kann Verletzungen verursachen.
Die COROBTM Jazzo meldet, wenn der Füllstand in einem der Kanister zu
niedrig ist. Geben Sie beim Füllen der Behälter darauf acht, daß keine Paste
in die Öffnung der Drehspindel in der Mitte des Kanisters gelangt (siehe
Abb. 7-3). Die Behälter müssen regelmäßig - mindestens einmal täglich
- auf das gleiche Niveau aufgefüllt werden, damit keine Pastenreste an den
Kanisterwänden antrocknen. Abb. 6-4 zeigt das Innere eines
Pastenkanisters.
ACHTUNG! - Der Kanister darf nicht über den obersten Flügel
der Drehspindel hinaus gefüllt werden.
Abb. 7-3.
Pastenkanister
Sie können den gewünschten Pastenkanister mit Hilfe der
Maschinentreibersoftware in die Abtönposition fahren. Gehen Sie wie folgt vor:
1.
Klicken Sie im Dispense Manager der Treibersoftware auf die Schaltfläche Tools (Abb. 7-4).
2.
Wählen Sie Colorants aus dem Tools-Menü.
⇒ Das Fenster Colorant levels (ml) öffnet sich (Abb. 7-5).
3.
Geben Sie in der Dialogbox Moving die Nummer des Kanisters an, der in die Abtönposition
gebracht werden soll.
4.
Klicken Sie auf Move
⇒ der gewählte Kanister wird an vorderster Stelle in der Maschine positioniert und die Düse
öffnet sich.
5.
Um den nächsten Kanister zu bewegen, führen Sie erneut die Schritte 3 und 4 durch.
6.
Klicken Sie auf OK.
7-21
7 - Betriebsanleitung
Abb. 7-4. Tools-Menü des DispenseManagers
Abb. 7-5. Über das Colorant levelsMenü wird der Pastenkanister in die
Abtönposition gebracht.
Gehen Sie beim Füllen der Kanister in den folgenden Schritten vor:
1.
Der zu befüllende Kanister muß sich in der Abtönposition, d.h. an vorderster Stelle in der
Maschine befinden. Ist dies nicht der Fall, öffnen Sie den Dispense Manager und folgen Sie
den obenstehenden Anweisungen, um den Behälter in Position zu bringen.
2.
Öffnen Sie den Einfülldeckel
⇒ Maschinenbetrieb wird unterbrochen.
3.
Öffnen Sie den Deckel des zu füllenden Kanisters.
4.
Stellen Sie sicher, daß Sie die richtige Abtönpaste in den Kanister geben.
5.
Schütten Sie die gut durchgemischte Paste in den Kanister.
6.
Schließen Sie nach dem Einfüllen den Kanisterdeckel und den Einfülldeckel.
7.
Geben Sie im Fenster Colorant Levels für den entsprechenden Kanister die Menge der
nachgefüllten Paste an
⇒ Pastenzähler wird aktualisiert
8.
Klicken Sie auf OK.
ACHTUNG! - Wenn die Maschine mit einem Füllstandssensor ausgestattet ist, kann
während des Abtönens Paste nachgefüllt werden. Nach dem Füllen nimmt die Maschine
automatisch ihren Betrieb wieder auf.
Füllen Sie keine anderen Stoffe oder Gegenstände in den Kanister als die ausdrücklich dafür
vorgesehenen Abtönpasten. Falls ein falsches Material eingefüllt wird, ist der komplette Kanister
unverzüglich zu leeren, zu reinigen und mit sauberer Abtönpaste neu zu befüllen.
COROBTM JAZZO
7 - Betriebsanleitung
7-22
7.4 Abtönen
Die Farbtonverwaltungssoftware öffnet sich automatisch auf dem Bildschirm. Zum Abtönen wird
das Programm folgendermaßen eingesetzt:
1.
Wählen Sie das abzutönende Produkt.
2.
Wählen Sie den gewünschten Farbtoncode.
3.
Wählen Sie die Dosengröße.
4.
Wählen Sie die Anzahl der Dosen.
5.
Stellen Sie die Dose mit der Basisfarbe auf den
Gebindetisch, heben Sie diesen an und stanzen Sie
den Dosendeckel.
6.
Beginnen Sie mit dem Abtönen.
7.
Nach Abschluß des Vorgangs nehmen Sie die
Farbdose vom Gebindetisch und verschließen sie
das Loch im Deckel mit einem Pfropfen.
8.
Kennzeichnen Sie den Dosendeckel mit dem
Farbtoncode.
Abb. 7-6. Benutzeroberfläche der
Farbtonverwaltung im Abtönbetrieb.
Ist die Pastenfüllstandskontrolle der Treibersoftware aktiviert, so prüft die Maschine vor dem
Abtönen, ob sich genügend Paste in den Kanistern befindet und fordert gegebenenfalls zum
Nachfüllen auf. Die Aktivierung dieser Funktion wird von einer vom Wartungsdienst beauftragten
Person durchgeführt, entweder bei der Montage der Maschine oder zu einem späteren Zeitpunkt.
Die Maschine ist außerdem mit einem Sensor zur Überwachung der Pastenfüllstände ausgestattet.
Die Pastenstände werden während des Abtönens laufend kontrolliert, und das System meldet,
wenn die Paste in einem der Kanister zur Neige geht. Sobald der Kanister nachgefüllt wurde, kann
der Abtönprozeß fortgesetzt werden.
7.5 Reinigung der Abtönmaschine
Säuberung der Düsen
Wenn die Abtönmaschine ruht, trocknen die in der Düse verbliebenen Pastenreste an. Die
COROBTM Jazzo ist mit einer Düsenwaschanlage ausgestattet (Abb. 7-8), deren rotierende Bürste
die Düsen reinigt. Die Waschwanne muß stets mit Wasser oder einer anderen
langsamverdunstenden Flüssigkeit gefüllt sein. Kontrollieren Sie täglich den Füllstand der
Flüssigkeit und ihre Sauberkeit.
7-23
7 - Betriebsanleitung
Abb. 7-7. Die Düsenwaschanlage befindet
sich hinter der linken Wartungstür.
Abb. 7-8. Düsenwaschanlage.
Vor dem ersten Abtönen jeden Tages muß das Reinigungsprogramm durchgeführt werden.
Reinigung
Die Reinigung wird in folgender Weise durchgeführt:
1.
Stellen Sie einen Behälter auf den Gebindetisch und bringen Sie diesen auf die passende
Höhe.
2.
Öffnen Sie das Menü Tools im Dispense-Manager (vgl. Abb. 7-4) und klicken Sie auf Purge ⇒
Das Fenster des Reinigungsprogramms öffnet sich.
3.
Klicken Sie auf OK, um mit dem Reinigungsprogramm zu beginnen.
4.
Kontrollieren Sie, ob aus jeder Düse Paste kommt.
Während des Reinigungsvorgangs wird aus jedem der Kanister ein wenig Paste in den
bereitgestellten Behälter gesprüht. Hierdurch werden eventuell in der Düse verbliebene bzw.
angetrocknete Pastenreste entfernt und die Düse mit frischer Paste gefüllt. In der Düse muß sich
stets Paste befinden, damit ein korrektes Abtönergebnis erzielt wird.
Stellen Sie sicher, daß die COROBTM Jazzo fehlerfrei funktioniert und daß während der Reinigung
keine Störungen gemeldet werden.
ACHTUNG! - Führen Sie das Reinigungsprogramm täglich durch.
Reinigung d e r o b e r e n B e g r e n z u n g s p l a t t e
Mindestens einmal monatlich sollte die obere Begrenzungsplatte, gegen welche die Dose während
des Abtönvorgangs gedrückt wird, von Pigmentpastenrückständen gereinigt werden.
1.
Begrenzungsplatte aus dem Gerät ziehen, s. Abb. 7-9.
2.
Begrenzungsplatte reinigen.
3.
Begrenzungsplatte wieder einsetzen
Abbildung 7-9. Herausziehen der
oberen Begrenzungsplatte.
COROBTM JAZZO
7 - Betriebsanleitung
7-24
7.6 Automatisches Umrühren
Die Abtönmaschine COROBTM Jazzo rührt die Abtönpasten nachts und an Wochenenden
automatisch in regelmäßigen Intervallen um.
ACHTUNG! - Es wird empfohlen, die automatische Umrührfunktion zu verwenden. Das
Umrühren ist nicht möglich, falls die Maschine nach Beendigung des Arbeitstages
ausgeschaltet wird.
Das automatische Umrühren der Kanister verhindert während des Ruhezu-stands
Pastenablagerungen in der Maschine und sorgt dadurch für einen reibungslosen Betrieb während
der ersten Durchläufe des folgenden Arbeitstages.
Die Pasten werden bei jeder Drehung der Kanisterplattform umgerührt.
Nach Beendigung des Arbeitstages wird, sofern Ihre COROBTM Jazzo mit einem PC ausgestattet
ist, nur der Monitor des PCs ausgeschaltet. Die automatische Umrührfunktion ist immer aktiv. Ab
Werk ist die COROBTM Jazzo so eingestellt, daß die Kanisterplattform und die Rührspindeln in den
Behältern alle fünf Stunden zweimal um die eigene Achse rotieren.
ACHTUNG! - Der Notschalter darf nicht gedrückt sein (s. Abschnitt 6.3).
7.7 Ausschalten der Maschine
Nach dem letzten Abtönvorgang des Tages:
1.
Pastenbehälter nachfüllen.
2.
Kontrollieren, ob sich in der Wanne der Düsenwaschanlage genügend saubere Flüssigkeit
befindet.
3.
PC-Monitor ausschalten.
ACHTUNG! - Für Wartungs- und Reparaturarbeiten müssen Maschine und PC (falls
vorhanden) ausgeschaltet sein. Die COROBTM Jazzo darf nicht an das Stromnetz
angeschlossen sein.
7.8 Fehlerdiagnose
Die Abtönmaschine setzt sich nicht in Gang/
Zwischen PC und Maschine wird keine Verbindung aufgebaut
4.
Prüfen Sie, ob sich der Netzschalter in Position I (ON) befindet und leuchtet.
5.
Stellen Sie sicher, daß der Notschalter der Maschine nicht gedrückt ist und lösen Sie ihn
gegebenenfalls.
6.
Kontrollieren Sie, ob das Netzkabel korrekt eingesteckt ist.
Auf dem Monitor des PCs erscheint kein Bild
7.
Prüfen Sie, ob der Netzschalter des Monitors gedrückt ist (ON).
8.
Prüfen Sie, ob der Netzschalter des PCs gedrückt ist (ON).
9.
Prüfen Sie, ob die Netzkabel von PC und Monitor korrekt angeschlossen sind.
10. Prüfen Sie, ob das Verbindungskabel zwischen PC und Monitor korrekt angeschlossen ist.
11. Prüfen Sie die Monitoreinstellungen (z.B. Helligkeit).
7-25
7 - Betriebsanleitung
Das A b t ö n e r g e b n i s ist fehlerhaft
1.
Prüfen Sie, ob noch Paste im Behälter ist.
2.
Führen Sie das Reinigungsprogramm durch (siehe 7.5 Reinigung der Abtönmaschine).
Wenn keine der obigen Maßnahmen Abhilfe schafft, wenden Sie sich bitte an Ihren
Wartungsservice.
Fehlermeldung
Der PC gibt eine Fehlermeldung, falls eine Funktion nicht ordnungsgemäß abläuft. Befolgen Sie
in diesem Fall die zusammen mit der Fehlermeldung gegebenen Anweisungen: Beseitigen Sie die
mögliche Fehlerursache (lösen Sie z.B. den gedrückten Notschalter) und klicken Sie auf OK.
ACHTUNG! - Folgen Sie den Anweisungen auf dem Monitor.
Danach nimmt die COROBTM Jazzo den unterbrochenen Vorgang wieder auf.
Tritt die Fehlermeldung wiederholt auf, wenden Sie sich bitte an den Wartungsservice.
ACHTUNG! - Reparatur- und Wartungsarbeiten an der COROBTM Jazzo dürfen nur von
qualifiziertem Servicepersonal durchgeführt werden.
Bevor Sie mit Ihrem Wartungsservice Kontakt aufnehmen, stellen Sie die Nummer der Maschine
fest (angegeben auf dem Typenschild, s. Abb. 8-2).
COROBTM JAZZO
8 - Garantie und Service
8-26
8 GARANTIE UND SERVICE
Die Garantiezeit dieser Maschine beträgt ein Jahr ab dem Montagedatum, jedoch nicht länger als
14 Monate ab dem Datum der Lieferung. Die Garantiebedingungen entsprechen dem Standard
ECE 188.
Falls die Maschine der Wartung bedarf oder Ersatzteile benötigt werden, wenden Sie sich bitte an
einen anerkannten Wartungsservice.
Wartung und eventuelle Reparaturen werden von der Firma CPS Color selbst sowie von durch
CPS Color anerkannten Serviceunternehmen ausgeführt. Verwenden Sie ausschließlich durch
diese Quellen bezogene Ersatzteile. Die Kontaktadresse des für die Wartung Ihrer Maschine
zuständigen Unternehmens erhalten Sie bei der Montage des Geräts.
Die Angaben zur Identifikation Ihrer Maschine finden Sie auf dem Typenschild, das auf der linken
Seite der COROBTM Jazzo angebracht ist.
Im Kontakt mit dem Wartungsservice benötigen Sie die folgenden Informationen:
•
Typ
•
Seriennummer
Abb. 8-2. Typenschild der
COROBTM Jazzo.
Abb. 8-1. Das Typenschild der
COROBTM Jazzo finden Sie hinter der
linken Wartungstür am unteren Teil
des Rahmens.
9-27
9 - Leitlinien für den gebrauch von VOC-freien Farbstoffen
9 LEITLINIEN FÜR DEN GEBRAUCH VON VOCFREIEN FARBSTOFFEN
9.1 Einleitung
In Konformität mit den EU-Umweltrichtlinien und den verschiedenen Regelungen im Bereich der
Vergabe von Umweltzeichen (Eco-Labels) konzentrieren sich die europäischen Farbhersteller auf
die Reduzierung der Lösemittel in ihren Sortimenten an Dekorationsprodukten. Das Gesamtziel ist
es, Anstrichprodukte zu entwickeln, die frei von Lösemitteln oder flüchtigen organischen
Verbindungen (VOC) sind. Als Teil dieser Entwicklung sind auch die zum Abtönen dieser Farben
verwendeten Farbstoffe zunehmend VOC-frei.
Dieses Informationskapitel ist als praktische Anleitung für einen störungsfreien Betrieb der
Abtönmaschinen CPS COLOR mit VOC-freien Farbstoffen zu verstehen.
Die Leitlinien basieren auf Informationen, von deren Zuverlässigkeit CPS COLOR überzeugt
ist. Sie werden in gutem Glauben, jedoch ohne jegliche Gewähr geliefert, da die
Anwendungsmodalitäten der COROB Abtönmaschinen nicht der Kontrolle von CPS COLOR
unterliegen. Bevor der Benutzer zu einer kommerziellen Verwendung auf breiter Ebene übergeht,
sollte er unbedingt die Geeignetheit der Materialien und gelieferten Informationen prüfen.
Für weitere Fragen oder Erklärungen kann man sich direkt an den CPS COLOR Gebietsvertreter
wenden.
9.2 Einsatz von VOC-freien Farbstoffen
Die Wahl eines bestimmten Typs von Abtönmaschine und der Größe der Behälter sollte im
wesentlichen von einer realistischen Abschätzung des Farbstoffverbrauchs ausgehen. Für den
Einsatz von lösemittelfreien Farbstoffen ist besonders auf den guten Verschluss der Behälter und
die Generalreinigung der Maschine zu achten. Im Folgenden werden einige Empfehlungen für eine
ordnungsgemäße Wartung der Abtönmaschine erteilt.
9.2.1 Betriebsbedingungen
Wird die Maschine mit Farbstoffen an Bord geliefert, ist sie bei Raumtemperatur zu lagern und
unbedingt vor direktem Sonnenlicht und Temperaturen unter 0° Celsius zu schützen.
Für einen störungsfreien Betrieb sollte man die Maschine bei Raumtemperatur benutzen. Nicht in
der Nähe von einer Hitzequelle aufstellen oder direktem Sonnenlicht aussetzen. Auch
Feuchtigkeitsquellen sollten vermieden werden.
9.2.2 Füllen und Nachfüllen
Den Farbstoff nach den Anweisungen des Farbstofflieferanten homogenisieren, bevor er in die
Behälter der Abtönmaschine gefüllt wird.
Den Deckel des Behälters sowohl vor als auch nach dem Füllen reinigen.
Den Farbstoff in den Behälter füllen.
Den gleichen Farbstoffstand im Behälter beibehalten, damit er nicht an den Behälterwänden
antrocknet.
COROBTM JAZZO
9 - Leitlinien für den gebrauch von VOC-freien Farbstoffen
9-28
9.2.3 Tägliche Reinigung
Täglich alle durch Farbstoff verschmutzte Maschinenteile reinigen und insbesondere jene neben
den Behälterdeckeln und dem Düsenblock.
Vor dem Nachfüllen sehr darauf achten, dass sich die Maschine in einem sauberen Zustand
befindet.
9.2.4 Düsenverschluss / Düsenwaschsystem
Den Düsenverschluss oder das Düsenwaschsystem täglich reinigen.
Die Befeuchtungslösung täglich auffrischen.
9.3 Bereits mit lösemittelfreien Farbstoffen verwendete
Abtönmaschine
Bei Wiederverwendung einer Abtönmaschine, die mit lösemittelfreien Farbstoffen arbeitete, sollte
man beim Füllen besonders darauf achten, ob
•
die Abtönmaschine bereits andere VOC-freie Farbstoffe enthält
•
die Abtönmaschine wenig verwendet wurde und der Farbstoff deshalb in den Behältern
eingetrocknet ist.
In diesen Fällen müsste die Abtönmaschine vor dem Auffüllen mit VOC-freien Farbstoffen
ordnungsgemäß gereinigt werden:
1.
Die Behälter durch Ausgabe des gesamten Farbstoffs leeren. Sind die Farbstoffe teilweise
oder ganz eingetrocknet, kann sich eine Leerung des Behälters mit der Pumpe als schwierig
erweisen. In solchen Fällen ist es nützlich,
–
heißes Wasser hinzuzufügen,
–
den Farbstoff von Hand umrühren.
2.
Den Innenbereich der Maschine (Schaufeln der Rührwerke, Behälterwände, Deckel, obere
Platten, usw.) mit Bürste und heißem Wasser sorgfältig reinigen, um den angetrockneten
Farbstoff zu entfernen.
3.
Den Kreislauf mit ca. 2 l heißem Leitungswasser reinigen.
4.
Alle Außenflächen und die Bauteile der Maschine, die mit den Farbstoffen in Berührung
kommen, einschließlich Ausgabeleitungen, Autocap-Einheit, Gebindeträger, Deckel der
Behälterkammer, Behälterdeckel, usw. reinigen.
5.
Die Behälter mit Farbstoff füllen und ca. 200 ml ausgeben.
9.4 Was tun bei einer Bakterienkontamination?
Durch das Fehlen von Lösemitteln und die gesetzlichen Auflagen für den Einsatz von Bakteriziden
liefern die VOC-freien Farbstoffe eine günstigere Umgebung für die Mikrobenentwicklung als
Farbstoffe auf Glykolbasis. Hält man sich an die o.g. Empfehlungen, kann eine Einschränkung der
Kontaminationsgefahr erzielt werden.
Es besteht jedoch immer die Möglichkeit, dass ein lösemittelfreier Farbstoff in der Abtönmaschine
kontaminiert wird. Eine Kontamination ist am starken und unangenehmen Geruch, der aus dem
Behälter dringt und/oder an sichtbaren Schimmelbildungen erkennbar.
9-29
9 - Leitlinien für den gebrauch von VOC-freien Farbstoffen
In einem solchen Fall ist Folgendes zu tun:
1.
Den kontaminierten Farbstoff aus dem Behälter entfernen.
2.
Den Farbstofflieferanten Angaben hinsichtlich der Weiterbehandlung des Farbstoffs
kontaktieren.
3.
Den kontaminierten Behälter durch Ablassen des gesamten Farbstoffs leeren.
4.
Den Innenbereich der Maschine (Schaufeln der Rührwerke, Behälterwände, Deckel, obere
Platten, usw.) mit Bürste und heißem Wasser reinigen, um den angetrockneten Farbstoff zu
entfernen.
5.
Den Kreislauf mit heißem Leitungswasser so lange reinigen, bis kein gefärbtes Wasser mehr
austritt.
6.
Alle Außenflächen und die Bauteile der Maschine, die mit den Farbstoffen in Berührung
kommen, einschließlich Ausgabeleitungen, Autocap-Einheit, Gebindeträger, Deckel der
Behälterkammer, Behälterdeckel, usw. reinigen.
7.
2-3 l Bakterizidlösung in den Behälter füllen (den Farbstoffhersteller für die bestgeeignete
Zusammensetzung der Bakterizidlösung kontaktieren).
8.
Die Lösung in den Umlauf bringen und ca. 1 Stunde im Kreislauf und im Behälter wirken
lassen.
9.
Die Bakterizidlösung vollständig ablassen.
10. Den Behälter mit frischem Farbstoff füllen und ca. 200 ml ausgeben.
COROBTM JAZZO
10 - Schaltbild
10 SCHALTBILD
Abb. 10-1. Schaltbild der COROBTM Jazzo.
10-30
31
APPENDIX
ATTACHING COROBTM JAZZO WARNING LABELS
32
APPENDIX
MOUNTING THE KEYBOARD AND MOUSE CABLES
Equipment required:
•
2 cable ties
•
2 cable brackets
Procedure:
1.
The route goes first through the table arm (figure 1)
2.
then around the wiring harness (figure 3) and
3.
finally through the hole in the rear panel to the computer (figure 4)
4.
The cables are fixed with brackets and ties (letter A in figures 1 and 2)
Note! The cables have to be slack so that the table and the arm can be moved (places are marked
with letter B in figures 1 and 2).
Figure 1
Figure 2
B
B
B
A
A
B A
Figure 3
Figure 4
A
33
APPENDIX
INSTALLING CPU ON THE BRACES
The CPU is installed to the dispensing machine
with a support, a surface plate and with two
belts. For transportation the surface plate and
the support have been attached to the
machine.
Surface plate
Tools required:
•
10 mm set wrench
•
4 mm hexagon wrench
Support
Procedure:
1.
Remove the surface plate and the support.
2.
Screw the narrower part of the support to the machine.
3.
Place the belts as shown in figure 2.
4.
Place the CPU on the support and tighten the belts, figure
3.
Fig. 1. The CPU braces have been
attached for transportation. The arrows
point out the screws that are used for
fastening the surface plate.
Fig. 2. The belts go through the
cuttings of the support.
COROBTM JAZZO
Fig. 3. A narrow CPU is installed on
the support.
34
If the CPU is wider, follow these steps:
1.
Remove the surface plate and the support.
2.
Screw the narrower part of the support to the machine.
3.
Attach the surface plate to the support with hexagon screws, figure 4, so that the CPU fits on the
braces.
4.
Place the belts.
5.
Place the CPU on the surface plate and tighten the belts, see figure 5.
Fig. 4. Surface plate is attached to the
support for a wider CPU.
Fig. 5. A wider CPU is installed on
the braces.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
1
Dateigröße
3 287 KB
Tags
1/--Seiten
melden