close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BE Farbkonzept - BE Bauelemente GmbH

EinbettenHerunterladen
BE Farbkonzept
Aluminium Coating und Folierung
Einleitung
Wollen Sie farbliche Akzente setzen oder lieber
klassisch Ihrem Lebensstil Ausdruck verleihen?
Mit dem Farbkonzept von BE Bauelemente
haben Sie die Wahl: Zwischen beschichteten und
kaschierten Oberflächen.
Wie auch immer Sie sich entscheiden, alle Farbbeschichtungen sind hochgradig witterungsbeständig
und pflegeleicht.
Farbgestaltung von Aluminiumoberflächen:
Durch Farbbeschichtung – vorwiegend durch Pulverbeschichtung – oder durch anodische Oxidation
– auch unter dem Begriff Eloxieren bekannt – werden Aluminiumprofile veredelt und geschützt:
• Pulverbeschichtung (Top COLOR und COLOR Plus)
• Eloxal
Farbegestaltung von Kunststoffoberflächen:
Für Kunststoffoberflächen stehen Folien in vielen
Holzdekoren und Uni-Farben zur Verfügung. Durch
die zusätzlich aufgebrachte Narbung der Folie werden Holzoberflächen in ihrer Struktur täuschend echt imitiert. Die Folien werden in einem industriel-
len Prozess auf die Kunststoffprofile (Kaschierung)
aufgebracht und so untrennbar mit diesen verbunden. Die Farbfolien werden entweder ein- oder beidseitig aufgebracht:
• Folienkaschierung (Standard- und Sonderfolierung) Darüber hinaus steht Ihnen zur Farbgestaltung von
Kunststoffoberflächen ebenfalls zur Auswahl:
• AutomotiveFinish
Das Farbkonzept soll nicht nur einen Überblick
über eine reine Farbauswahl geben, sondern
auch eine Entscheidungshilfe für die Wahl der
geeigneten Farbqualitäten und -funktionen
sowie Empfehlungen zur Pflege, damit die
Farboberflächen durch Anwendung geeigneter
Mittel so lange wie möglich vor Verwitterung
geschützt werden können. Die Machbarkeit weiterer, in dem Farbkonzept von
BE Bauelemente nicht genannter Farben, ist auf
Anfrage zu klären.
Farbbeschichtung
Die Farbbeschichtung von Aluminiumoberflächen
dient rein praktisch als Korrosionsschutz. Würden
rohe Aluminiumprofile verbaut werden, käme es
sehr schnell zur allseitigen, das Material zerstörenden Korrosion des Metalls.
Das anfänglich weiße Aluminiumoxid würde sich
nach kurzer Zeit durch Dreck und Staub schwarz
färben und wäre sehr unansehnlich.
Um eine langlebige, optisch attraktive Aluminiumoberfläche zu bewahren, muss diese nicht nur
durch eine entsprechende Vorbehandlung, sondern
auch noch durch eine zusätzliche Beschichtung
vor einsetzender natürlicher Korrosion durch die
Witterungseinflüsse so gut wie möglich geschützt
werden.
Vorbehandlung von Aluminiumoberflächen
Chemische Vorbehandlung
In einem ersten Vorbehandlungsschritt, dem
Beizverfahren, wird das Profil gereinigt und die ca.
0,01 µm (1 µm = 1 millionstel Meter) dicke natürliche Oxidschicht entfernt.
Anschließend wird das gereinigte Profil mit
voll entsalzenem Wasser von der Beize befreit.
Abschließend wird das Profil chromfrei passiviert,
d. h. es wird chemisch eine oxidationshemmende
dickere Metall-Oxidschicht von ca. 0,05 µm aufge-
baut, die zudem eine gute Leitfähigkeit besitzt.
Dadurch wird das Aluminium vor sogenannter Filiformkorrosion geschützt.
Bei Einsatz der beschichteten Profile in extremen Klimazonen oder in Seewassernähe ist eine
spezielle Passivierung (vor Korrosion schützende
Vorbehandlung) notwendig, die einen noch besseren Korrosionsschutz als die standardisierte, chemische Vorbehandlung bietet.
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
2
Alternative Vorbehandlung
zur Voranodisation
durch Grundierung
(Methode der Schweiker
Oberflächentechnik)
Hierbei wird nach der standardisierten, chemischen
Passivierung eine Grundierung
in Form eines heißschmelzenden Lackes aufgebracht,
der mit dem anschließend
aufgestäubten Farb-Pulverlack
nacheinander eingebrannt
wird. Durch diese drei Prozesse
(Passivierung, Grundierung
und Farblackierung) wird ein
dreifacher Korrosionsschutz
erzeugt. Dadurch wird ebenfalls
eine Seewassertauglichkeit der
Aluminiumoberfläche erzielt.
Elektrochemische Vorbehandlung
Zur Vermeidung der sogenannten Filiformkorrosion werden
die Aluminiumprofile nach der
Beize einer Voranodisation
unterzogen, in der elektrochemisch das Aluminium anodisch
oxidiert wird. Dadurch wird
eine dicke, gleichmäßig dichte (ca. 30 µm starke) korrosionsschützende Oxidschicht
(„Rostschutzschicht“) auf der
Aluminiumoberfläche erzeugt.
Pulverlacke
Pulverlacke
Die eingesetzten Pulverlacke
sind alle nach den aktuellen
internationalen GSB Qualitätsrichtlinien GSB AL 631 geprüft
und zugelassen.
Generell sind die Lacke mit
speziellen hitze-, licht- und
kreidungsbeständigen Farbpigmenten aufgebaut. Dadurch
sind die Lacke wetterbeständig
und umweltverträglich. Durch
elektrostatisches Aufstäuben
des Farbpulvers wird ein gleichmäßiger Pulverfilm auf den
Haupt- und Nebensichtflächen
sichergestellt. Das über den
Prozess gut haftende Farbpulver
wird angeliefert und zwischen
Qualitätseinstufung
GSB Zulassung
160 und 200° C aufgeschmolzen
und vernetzt.
Der optische Eindruck dieser
Beschichtung wird überwiegend
bestimmt durch:
• den Verlauf des Pulvers (glatt bis strukturiert)
• die Pigmente des Pulvers (Farbton und Effekt)
• die Glanzeinstellung des Pul-
vers
• die Einbrennbedingungen
Witterungsbeständigkeit: Die heutzutage zur Anwendung
kommenden Farbpigmente
verhalten sich in ihrer Witterungsbeständigkeit sehr unterschiedlich. Dies zeigt sich in
den zur Klassifizierung durch die
12 Monate
Florida-Test
36 Monate
Florida-Test
Seidenglänzend
GSB vorgeschriebenen Freibewitterungstests der Farben. Um
den GSB Anforderungen einer
sogenannten Standard-Qualität
zu genügen, müssen die Farben
während einer 12-monatigen
Freibewitterung in Florida bei 5°
Süd von ihrem ursprünglichen
Glanz noch mehr als 50 % behalten.
Als Hochwetterfest gemäß den
sogenannten Master-Anforderungen der GSB bezeichnet man
die Farben, die nach 36 Monaten
Florida Freibewitterung noch
mehr als 50 % ihres Glanzes
behalten haben.
Matt oder
Feinstruktur
Hochwetterfest
A++
X
-
X
X
-
X
A+
X
X
-
-
X
-
A
X
X
-
X
-
-
B+
X
X
-
-
X
-
B
X
X
-
X
-
-
Qualitätseinstufung des Lieferstandards (grau unterlegt)
3
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
Oberflächen
Glanz, Struktur & Funktion
Oberflächenglanz:
Ob eine Farbe auf der Aluminiumoberfläche seidenglänzend oder matt wirkt, wird hauptsächlich
über die Beimischung von Zusatzstoffen zum
Farbpulver gesteuert. Sie kann aber auch in geringem Maße über die Einbrennbedingungen variiert werden. Je höher der Glanz der Oberfläche,
desto empfindlicher reagiert die Oberfläche auf
Witterungseinflüsse. Wann und wie stark solche
natürlichen Verwitterungserscheinungen auftreten,
hängt sehr stark von der lokalen Einbausituation
eines farbigen Aluminiumelementes ab. Ist ein
Element auf einer vor langer, hoher Sonneneinstrahlung geschützten Seite eingebaut, wird eine
Verwitterung, so wie sie bei Einbau auf einer exponierten, ungeschützten Wetter-Südseite zu erwarten ist, deutlich später zu erkennen sein. Diese
Unterschiede innerhalb einer Farbe sind durch die
beschriebenen Unterschiede der herrschenden
Witterungssituationen kaum zu vermeiden und
somit nicht als Mangel zu bewerten.
Um die einsetzende Verwitterung der farbbeschichteten Aluminiumoberfläche möglichst lange zu verzögern, ist die Verwendung von hochwetterfesten
Farbqualitäten (Masterqualität) sehr zu empfehlen,
vor allem bei der Wahl von Oberflächen mit Seidenglanz.
Matte Oberflächen hingegen verlieren generell
nicht so viel an Oberflächenglanz und sind dadurch
ebenfalls gut geeignet für witterungsexponierte Einbaulagen.
Bezeichnung
Glanzeinheiten
Glanztoleranzen
Seidenglanz
75
± 10
Matt
30
±5
Tabelle: Glanzeinheiten der Oberflächenbezeichnungen
Oberflächenstruktur:
Neben den glatt verlaufenden Oberflächen mit
wählbaren Glanzeinheiten von 75 (Seidenglänzend)
bis 30 (Matt) erzeugen Pulver mit Feinstruktur
oder Glimmer, wie beispielsweise DB-Farben,
generell eine matte Oberfläche. Zum einen liegt
dies an der Pulverzusammensetzung, zum anderen
auch an der Feinstruktur selber.
erscheinenden Oberfläche verstärkt wird. Diese
Struktur mit matter Oberfläche hat gegenüber
einer glatten, seidenglänzenden Oberfläche zwei
Vorteile:
•
•
Sie ist aufgrund der matten Oberfläche optisch
beständiger gegen Witterungseinflüsse.
Sie ist kratzunempfindlicher als glatte Oberflächen und sie kaschiert kleinere Oberflächendefekte.
Zudem ist diese Feinstruktur-Oberfläche genauso
schmutzunempfindlich wie die glatt verlaufenden
Oberflächen.
Oberflächenfunktion:
Die seidenglänzenden RAL-Oberflächen in Standard- und Masterqualität (Hochwetterfest) sind bei
BE Bauelemente alle im Lieferstandard mit einem
speziellen, hochwirksamen Additiv-Mix versehen,
der für eine geringere Schmutzempfindlichkeit
sorgt. Dies hat zur Folge, dass die mit einem solchen Farbpulver beschichteten Aluminiumoberflächen nicht so stark verschmutzen und somit auch
seltener und leichter gereinigt werden müssen.
Die mit diesem Dura-clean-Effekt ausgestatteten
Beschichtungen verfügen über eine hydrophobe
(wasserabweisende) Oberfläche, die durch die
geringere Oberflächenspannung der Beschichtung
Wassertropfen zu schmutzabtragenden Kugelabschnitten formt.
Schmutzbeladene Tropfen erlassen leichter und
vollständiger die Oberfläche, wenn sie mit einem
saugenden Hilfsmittel (z. B. Schwamm) aufgenommen oder durch Regenwasser abgewaschen
werden.
Durch geringere Schmutzhaftung auf der Farboberfläche wird auch ein verwitterungsförderndes
Zusammenspiel von Schmutz, Sonneneinstrahlung
und anderen Umwelteinflüssen auf dieser Oberfläche reduziert.
Durch deren dreidimensionale Oberflächenstruktur
wird das einfallende Licht unregelmäßig gebrochen
und reflektiert, wodurch der Eindruck einer matt
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
4
Top COLOR
24 RAL- und 3 DB-Farben für die Farbgestaltung von Aluminiumoberflächen
Mit den Top COLOR Farbtönen wurden die beliebtesten Farben zusammengefasst. Schnelle Verfügbarkeit und ein attraktiver Preis
zeichnen Top COLOR aus. Alle Farben sind für Farbe
5
den Innen- und Außeneinsatz geeignet.
Darüber hinaus erhalten Sie alle unten abgebildeten Farben in der Oberflächenfunktion
Hochwetterfest. Seidenglänzend,
QE A
FG
Matt,
QE A+
FG
Feinstruktur,
QE A+
FG
Hochwetterfest, QE A++
FG
RAL 3005 Weinrot
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 5011 Stahlblau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 5013 Kobaltblau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 6005 Moosgrün
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 6009 Tannengrün
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7001 Silbergrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7011 Eisengrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7012 Basaltgrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7015 Schiefergrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7016 Anthrazitgrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7024 Graphitgrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7035 Lichtgrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7040 Fenstergrau
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7042 Verkehrsgrau A
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 7046 Telegrau 2
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 8014 Sepiabraun
X
0
X
1
X
1
X
1
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
Top COLOR
24 RAL- und 3 DB-Farben für die Farbgestaltung von Aluminiumoberflächen
Farbe
Seidenglänzend, QE A
FG
Matt,
QE A+
FG
Feinstruktur,
QE A+
FG
Hochwetterfest, QE A++
FG
RAL 8016 Mahagonibraun
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 8022 Schwarzbraun
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 8316 SO 8077
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 9006 Weißaluminium
Metallic
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 9007 Graualuminium
Metallic
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 9010 Reinweiß
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 9011 Graphitschwarz
X
0
X
1
X
1
X
1
RAL 9016 Vekehrsweiß
X
X
1
X
1
X
1
DB 701
-
-
X
1
X
2
X
2
DB 702
-
-
X
1
X
2
X
2
DB 703
-
-
X
1
X
2
X
2
Ausführung Hochwetterfest bei RAL-Farben in Seidenglänzend und bei DB-Farben in Matt. Die Darstellung der Farben ist nicht verbindlich. Aus drucktechnischen Gründen
sind Farbabweichungen unvermeidlich. Somit sind diese Abbildungen nicht als Farbkarte zu nutzen und zum Farbabgleich ungeeignet.
= Basisfarbe
= Lieferstandard
FG = Farbgruppe
QE = Qualitätseinstufung
COLOR Plus
97 RAL- und 5 DB-Farben für die Farbgestaltung von Aluminumoberflächen
COLOR Plus besteht sowohl aus einer Vielzahl klassischer als auch aktueller Trend-Farbtönen.
Das große Farbspektrum deckt somit eine Vielzahl
weiterer, individueller Farbwünsche ab.
COLOR Plus Farben erhalten Sie als Sonderfarben
in den Oberflächenfunktionen Seidenglänzend, Matt
und Feinstruktur. Alle Farben sind für den Innen- als
auch Außeneinsatz geeignet.
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
6
COLOR Plus
97 RAL- und 5 DB-Farben für die Farbgestaltung von Aluminiumoberflächen
Farbe
Seidenglänzend, QE A
FG
Matt,
QE A+
FG
Feinstruktur,
QE A+
FG
RAL 1000 Grünbeige
X
1
X
2
X
2
RAL 1001 Beige
X
1
X
2
X
2
RAL 1002 Sandgelb
X
1
X
2
X
2
RAL 1011 Braunbeige
X
1
X
2
X
2
RAL 1013 Perlweiß
X
1
X
2
X
2
RAL 1014 Elfenbein
X
1
X
2
X
2
RAL 1015 Hellelfenbein
X
1
X
2
X
2
RAL 1019 Graubeige
X
1
X
2
X
2
RAL 1020 Olivgelb
X
1
X
2
X
2
RAL 1024 Ockergelb
X
1
X
2
X
2
RAL 1027 Currygelb
X
1
X
2
X
2
RAL 3002 Kaminrot
X
1
X
2
X
2
RAL 3003 Rubinrot
X
1
X
2
X
2
RAL 3004 Purpurrot
X
1
X
2
X
2
RAL 3009 Oxidrot
X
1
X
2
X
2
RAL 3011 Braunrot
X
1
X
2
X
2
RAL 3013 Tomatenrot
X
1
X
2
X
2
RAL 3020 Verkehrsrot
X
1
X
2
X
2
RAL 4009 Pastellviolett
X
1
X
2
X
2
RAL 5000 Violettblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5001 Grünblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5002 Ultramarinblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5003 Saphirblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5007 Brillantblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5008 Graublau
X
1
X
2
X
2
RAL 5009 Azurblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5010 Enzianblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5012 Lichtblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5014 Taubenblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5015 Himmelblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5017 Verkehrsblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5023 Fernblau
X
1
X
2
X
2
RAL 5024 Pastellblau
X
1
X
2
X
2
RAL 6001 Smaragdgrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6002 Laubgrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6003 Olivgrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6004 Blaugrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6006 Grauoliv
X
1
X
2
X
2
RAL 6007 Flaschengrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6008 Braungrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6011 Resedagrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6012 Schwarzgrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6013 Schilfgrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6014 Gelboliv
X
1
X
2
X
2
RAL 6015 Schwarzoliv
X
1
X
2
X
2
RAL 6019 Weißgrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6021 Blassgrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6022 Braunoliv
X
1
X
2
X
2
RAL 6028 Kieferngrün
X
1
X
2
X
2
RAL 6034 Pastelltürkis
X
1
X
2
X
2
RAL 7000 Fehgrau
X
1
X
2
X
2
7
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
= Lieferstandard
FG = Farbgruppe
QE = Qualitätseinstufung
COLOR Plus
97 RAL- und 5 DB-Farben für die Farbgestaltung von Aluminiumoberflächen
Farbe
Seidenglänzend, QE A
FG
Matt,
QE A+
FG
Feinstruktur,
QE A+
FG
RAL 7002 Olivgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7003 Moosgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7004 Signalgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7005 Mausgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7006 Beigegrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7008 Khakigrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7009 Grüngrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7010 Zeltgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7013 Braungrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7021 Schwarzgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7022 Umbragrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7023 Betongrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7026 Granitgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7030 Steingrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7031 Blaugrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7032 Kieselgrau
X
1
X
2
X
2
2
RAL 7033 Zementgrau
X
1
X
2
X
RAL 7036 Platingrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7037 Staubgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7038 Achatgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7039 Quarzgrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7043 Verkehrsgrau B
X
1
X
2
X
2
RAL 7044 Seidengrau
X
1
X
2
X
2
RAL 7045 Telegrau 1
X
1
X
2
X
2
RAL 7047 Telegrau 4
X
1
X
2
X
2
RAL 8001 Ockerbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8002 Signalbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8003 Lehmbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8004 Kupferbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8007 Rehbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8008 Olivbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8011 Nussbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8012 Rotbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8015 Kastanienbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8017 Schokoladenbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8019 Graubraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8023 Orangebraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8025 Blaßbraun
X
1
X
2
X
2
RAL 8028 Terrabraun
X
1
X
2
X
2
RAL 9001 Cremeweiß
X
1
X
2
X
2
RAL 9002 Grauweiß
X
1
X
2
X
2
RAL 9003 Signalweiß
X
1
X
2
X
2
RAL 9004 Signalschwarz
X
1
X
2
X
2
RAL 9005 Tiefschwarz
X
1
X
2
X
2
RAL 9017 Verkehrsschwarz
X
1
X
2
X
2
RAL 9018 Papyrusweiß
X
1
X
2
X
2
DB 301
–
–
X*
2
–
–
DB 501
–
–
X*
2
–
–
DB 502
–
–
X*
2
–
–
DB 601
–
–
X*
2
X
2
DB 704
–
–
X*
2
X
2
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
= Lieferstandard
FG = Farbgruppe
QE = Qualitätseinstufung
* = QE B+
8
ELOXAL
Für die Farbgestaltung von Aluminiumoberflächen
Matter, kühl-metallischer Glanz. Eloxal-Oberflächen
sind aus der Architektur immer noch nicht wegzudenken.
Eloxal ist das Kürzel für die elektrolytische
Oxidation von Aluminium. Das Verfahren liefert
brillante Oberflächen und charakteristische
metallische Effekte. Die Eloxalveredelung ist nicht
nur optisch ein Gewinn. Sie bietet einen lang
anhaltenden Schutz vor den immer aggressiver
werdenden Umwelteinflüssen. Eloxierte
Oberflächen sind außerdem unempfindlich und
leicht zu reinigen. So bleiben der Wert und das
Aussehen der Bauelemente aus Aluminium
erhalten. Letztendlich kann eloxiertes Material
umweltfreundlich recycled werden.
Im Prozess muß die Porenstruktur der gebildeten
Aluminiumoxidschicht geschlossen („verdichten“)
werden.
Hieraus resultiert ein farbloser und transparenter
Oxidfilm, der die Metalloptik dauerhaft schützt.
Durch Einschluss von Metallverbindungen in die
Poren vor der Verdichtung lässt sich die normalerweise farblose Oxidschicht einfärben (von Grau
über Gold und Bronze bis Schwarz).
Eloxal-Verfahren
Das Eloxal-Verfahren ist ein elektrochemisches
Verfahren, wobei das Aluminium-Rohprofil in eine
wässrige, sauer eingestellte Elektrolytlösung eintaucht.
An der Berührungsfläche Aluminium - Elektrolytlösung läuft eine elektrochemisch eingeleitete
Reaktion ab, die letztlich zur Bildung einer definierten Sperrschicht aus Aluminiumoxid führt.
Die bei BE Bauelemente angebotenen Eloxale EV1 (Silberfarbton) und C34 (Dunkelbronze) werden mit
der Vorbehandlung E1 ausgeführt. Hierbei handelt es sich um Sonderfarben, die auftragsbezogen bestellt
werden.
Lieferbare Eloxale
Vorbehandlung
E1
E6
FG
EV1
X
n
1
C34
X
–
1
n
n
Nur auf Anfrage
Lieferstandard
Symbol (DIN 17611)
Vorbehandlung
Anmerkung
E1
Schleifen
Einheitliche, stumpf-matte Oberfläche. Vorhandene Oberflächenfehler werden
weitgehend beseitigt, ggf. können Schleifriefen sichtbar bleiben.
E6
Beizen
Seidenmatte oder matte Oberfläche. Mechanische Oberflächenfehler werden ausgeglichen, aber nicht beseitigt.
Verwendete Vorbehandlungsverfahren beim Eloxal
9
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
Standardfolierung
Farbgestaltung für Kunststoffoberflächen
Mit Folie veredelte Kunststofffenster oder -türen
verschaffen Ihnen einen dekorativen und funktionalen Nutzen, die über ihre gesamte Lebensdauer ihr
Aussehen nicht verändern.
Sie sind hoch witterungsbeständig, extrem schlagund kratzfest. Der Pflegeaufwand ist minimal, kein
Streichen ist notwendig. außen
innen
Schnelle Verfügbarkeit dieser Standarddekorfarben
und ein attraktiver Preis zeichnen diese Farbkombinationen aus.
Von den Standarddekoren abweichende Farbkombinationen sind ebenfalls möglich (siehe
Sonderfolierungen).
außen
innen
Siena Rosso, glatt
Siena Noce, glatt
außen
innen
Mahagoni, genarbt
Design-Prägung
49237
Design-Prägung
49233
Design-Prägung
2097013-167
Kaschierung
beidseitig
Kaschierung
beidseitig
Kaschierung
beidseitig
Grundkörper
braun
Grundkörper
braun
Grundkörper
braun
außen
innen
außen
innen
außen
innen
Golden Oak, genarbt
Eiche Dunkel, genarbt
Mahagoni, genarbt
Design-Prägung
49158
Design-Prägung
3167004-167
Design-Prägung
2097013-167
Kaschierung
beidseitig
Kaschierung
einseitig außen
Kaschierung
einseitig außen
Grundkörper
braun
Grundkörper
weiß
Grundkörper
weiß
außen
innen
außen
innen
außen
innen
Silbergrau, genarbt (ähnl. RAL 7001)
Basaltgrau, glatt (ähnl. RAL 7012)
Design-Prägung
49158
Design-Prägung
715505-167
Design-Prägung
701205-083
Kaschierung
einseitig außen
Kaschierung
einseitig außen
Kaschierung
einseitig außen
Grundkörper
weiß
Grundkörper
weiß
Grundkörper
weiß
Golden Oak, genarbt
außen
innen
außen
innen
außen
innen
Anthrazitgrau, genarbt (ähnl. RAL 7016)
Anthrazitgrau, glatt (ähnl. RAL 7016)
Braun Dekor, genarbt
Design-Prägung
701605-167
Design-Prägung
701605-083
Design-Prägung
851805-167
Kaschierung
einseitig außen
Kaschierung
einseitig außen
Kaschierung
einseitig außen
Grundkörper
weiß
Grundkörper
weiß
Grundkörper
weiß
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
10
Sonderfolierung Farbgestaltung für Kunststoffoberflächen
Die Farbfolien werden entweder ein- oder beidseitig
aufgebracht. So können Sie unsere Farben vielfältig
kombinieren; sogar unterschiedlich für Innen und
Außen. Eiche Natur, genarbt
Eiche Hell, genarbt
Design-Prägung
Design-Prägung
3167011-167
Oregon 4, genarbt
Design-Prägung
1192001-167
Siena Rosso, glatt
Design-Prägung
Douglasie, genarbt
3167002-168
Siena Noce, glatt
Design-Prägung
Design-Prägung
3069041-167
Design-Prägung
Design-Prägung
3152009-167
49237
Indian, glatt
49197
Mahagoni, genarbt
49195
Design-Prägung
Bergkiefer, genarbt
Montana, glatt
49233
Canadian, glatt
Design-Prägung
Bei allen Farben und Kombinationen handelt es
sich um Sonderfarben, die autragsbezogen bestellt
werden.
Design-Prägung
49198
Golden Oak, genarbt
2097013-167
Design-Prägung
49158
Die Darstellung der Farben ist nicht verbindlich. Aus drucktechnischen Gründen sind Farbabweichungen unvermeidlich. Somit sind diese Abbildungen nicht als
Farbkarte zu nutzen und zum Farbabgleich ungeeignet.
11
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
Sonderfolierung
Farbgestaltung für Kunststoffoberflächen
Eiche Dunkel, genarbt
Braun Dekor, genarbt
Nussbaum, genarbt
Design-Prägung
Design-Prägung
Design-Prägung
3167004-167
851805-167
436-2048
Brillantblau, genarbt (ähnlich RAL 5007)
Moosgrün, genarbt (ähnlich RAL 6005)
Metallic Silber, glatt
Design-Prägung
Design-Prägung
Design-Prägung
500705-167
600505-167
F 436-1002
Aluminium gebürstet, glatt
Stahlblau, genarbt (ähnlich RAL 5011)
Rot, genarbt (ähnlich RAL 3011)
Design-Prägung
Design-Prägung
Design-Prägung
F 436-1001
515005-167
308105-167
Tannengrün, genarbt (ähnlich RAL 6009)
Quarzgrau, genarbt (ähnlich RAL 7039)
Silbergrau, genarbt (ähnlich RAL 7001)
Design-Prägung
Design-Prägung
Design-Prägung
F 436-5021-167
703905-167
715505-167
Die Darstellung der Farben ist nicht verbindlich. Aus drucktechnischen Gründen sind Farbabweichungen unvermeidlich. Somit sind diese Abbildungen nicht als
Farbkarte zu nutzen und zum Farbabgleich ungeeignet.
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
12
Sonderfolierung
Farbgestaltung für Kunststoffoberflächen
Anthrazitgrau, genarbt (ähnlich RAL 7016)
Achatgrau, glatt (ähnlich RAL 7038)
Basaltgrau, glatt (ähnlich RAL 7012)
Design-Prägung
Design-Prägung
Design-Prägung
436-5003-167
703805-083
701205-083
Lichtgrau, glatt (ähnlich RAL 7035)
Schwarzgrau, glatt (ähnlich RAL 7021)
Signalgrau, glatt (ähnlich RAL 7004)
Design-Prägung
Design-Prägung
Design-Prägung
725105-083
702105-083
700405-083
Silbergrau, glatt (ähnlich RAL 7001)
Anthrazitgrau, glatt (ähnlich RAL 7016)
Winchester XA, glatt
Design-Prägung
Design-Prägung
Design-Prägung
715505-083
701505-083
49240
Basaltgrau, genarbt (ähnlich RAL 7012)
Design-Prägung
701205-167
Die Darstellung der Farben ist nicht verbindlich. Aus drucktechnischen Gründen sind Farbabweichungen unvermeidlich. Somit sind diese Abbildungen nicht als
Farbkarte zu nutzen und zum Farbabgleich ungeeignet.
13
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
AutomotiveFinish
Farbgestaltung für Kunststoffoberflächen
Die Beschichtungstechnologie Schüco AutomotiveFinish ist ein innovatives Verfahren zur farblichen
Gestaltung von Kunststoffprofilen. Das Ergebnis von
einer mehrjährigen Entwicklungsarbeit sind brillante
Metallictöne und ein umweltfreundlicher, ressourcenschonender Herstellungsprozess. Umfangreiche
und lang angelegte Testreihen belegen, dass es im
Hinblick auf Qualität und Dauerbeständigkeit neue
Maßstäbe setzt:
•
•
•
•
Dauerfarbstabilität
Chemikalien- und Umweltresistenz
Abriebfestigkeit
Attraktives Preis-Leistungsverhältnis
keine Abfälle und der Energieverbrauch ist im Vergleich zu anderen Beschichtungsverfahren um ein
Vielfaches geringer.
Die Brillanz der einzelnen Farben wird durch den
Einsatz spezieller Farbpigmente erreicht, welche
gleichzeitig witterungsstabil sind.
Das Sortiment von BE Bauelemente beinhaltet 9
Farben für den Außen- und Innenbereich. Darüber
hinaus bietet die Innendesign-Collection 2 Farbtöne
speziell für die innenseitige Raumgestaltung an.
Bei allen Farben handelt es sich um Sonderfarben.
Im Herstellungsprozess ist Schüco AutomotiveFinish ein effizientes, ökologisch sinnvolles Beschichtungsverfahren. Es entstehen bei der Herstellung
In diesem Beschichtungsverfahren steckt das KownHow der Automobillacke mit höchsten technischen
Ansprüchen an Farbwiedergabe und Widerstandfä
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
14
Farbpalette für den Außen- und Innenbereich
SAF-DB 703 matt
SAF-RAL 9007*
SAF-RAL 140-M*
SAF-RAL 630-M*
White Line
SAF-RAL 450-M*
SAF-RAL 9006*
SAF-RAL 750-M*
SAF-RAL 350-M*
* semigloss
Innendesign-Collection
Cream Line
Copper Effekt
Die Darstellung der Farben ist nicht verbindlich. Aus drucktechnischen Gründen sind Farbabweichungen unvermeidlich. Somit sind diese Abbildungen nicht als
Farbkarte zu nutzen und zum Farbabgleich ungeeignet.
15
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
Wartung und Pflege
Aluminiumoberflächen
Bei den heute mit einer Pulverbeschichtung versehenen Aluminiumoberflächen zählt neben den geforderten Eigenschaften hinsichtlich Glanz und Farbton auch, insbesondere bei Fenster- und Türelementen
mit einer Standzeit von mehr als 25 Jahren, die Reinigungsfähigkeit. Ein weiteres Kriterium bei Pulverlacken ist die Witterungsbeständigkeit. Aus Produkthaftungsgründen ist eine zweimalige Reinigung pro
Jahr notwendig.
Eine Einteilung der möglichen Pflegemittel ist nachfolgend aufgeführt:
•Physikalisch wirkende Mittel
•Konservierungsmittel (Wachse)
Hierzu zählen vor allem Tenside. Sie sind in fast
allen Reinigungsmitteln (Spül- und Glasreinigungsmittel) enthalten. Durch einen physikalischen
Vorgang kommt es zum Ablösen von Öl- und Fettschmutzpartikeln sowie von Feinstaub. Es sind nur
kratzfreie Tücher und Schwämme zu verwenden!
Die Konservierungsmittel dienen dazu, durch ihre
schmutzabweisende Wirkung das Verschmutzen
über eine entsprechende Bewitterungszeit deutlich
zu reduzieren.
•Mechanisch wirkende Mittel
(Lackreiniger)
Neben den bereits erwähnten Tensiden enthalten die Lackreiniger organische Lösemittel sowie
meist feinste Polierstoffe. Durch das Verreiben
des Polierstoffes erfolgt ein mechanischer Abtrag
sowohl der noch fest haftenden Schmutzpartikel
als auch der zersetzten Lackbestandteile (Kreidungsprodukte).
Vor allem bei Metallic- oder Perlglimmer-Lacken
kann der Polierstoff durch Herauslösen von Metallic- oder Glimmerpartikeln die Oberfläche matter
und stumpfer erscheinen lassen, aber auch bei
glänzenden oder seidenglänzenden Oberflächen.
Lackreiniger ohne Polierstoffe wirken schonender
an der Oberfläche bezüglich Mattierung, sind dafür
aber weniger wirksam bei der Entfernung von
festem Schmutz und Kreidungsprodukten.
Meistens handelt es sich um Silikonwachse. Beim
Auftragen kommt es durch das Abdunsten der
flüssigen Phase zu einem dünnen Belag auf der
Lackoberfläche, der noch gleichmäßig mit Hilfe
eines weichen Wolltuches (kein Mikrofasertuch)
verteilt wird. Der sehr glatte Wachsfilm führt zur
Erhöhung des Glanzgrades (temporärer Vorgang)
und auch teilweise zum Abdecken von Flecken
oder anderen sichtbaren Unregelmäßigkeiten.
Die meisten handelsüblichen Produkte besitzen je
nach Bewitterungsstandard eine Standzeit von bis
zu einem Jahr.
Resümierend lassen sich folgende Einflussgrößen beschreiben:
• Reduktion von verwitterungsfördernder Ver schmutzung durch Spülen mit viel Wasser.
Reinigung mit tensidischen Mitteln und geeigne tem Schwamm. Nachspülen und trocknen.
• Mit zunehmendem Metallic-Anteil nimmt die
Reinigungsfähigkeit ab.
• Je weniger ein Lacksystem zum Verwittern neigt
(hochwetterfeste Master-Qualitäten), umso län ger kann es ohne Polierstoffe behandelt werden.
Damit lassen sich auch die Reinigungsintervalle
verlängern.
• Konservierte Lackoberflächen sind besser vor
Verwitterung geschützt.
BE Bauelemente GmbH | BE Farbkonzept
16
Wartung und Pflege
Kunststoffoberflächen
Ihre Fenster und Türen sind mit hochwertigen, gütegesicherten PVC-Folien kaschiert, die ein Optimum an
UV-Stabilität gewährleisten.
Zum Schutz dieser Folien vor Witterungs- und
Alterungseinflüssen ist eine zweite, farblose AcrylatDeckfolie dauerhaft aufgetragen. Anlösende oder
scheuernde Reinigungsmittel zerstören diese
Schutzschicht!
Folienkaschierte Profile pflegt man am besten mit
einem Kunststoffreiniger für folienkaschierte Kunststoffe oder mit Wasser. Bei Bedarf kann dem Wasser ein handelsüblicher Haushaltsreiniger in einer
in der Gebrauchsanweisung angegebenen Menge
oder Glas- und Fensterreiniger, keinesfalls aber Spiritus zugegeben werden. Auf der glatten Oberfläche
der Folie kann sich Schmutz nicht festsetzen und ist
daher sehr leicht zu entfernen.
Reinigen Sie Ihre Elemente bitte niemals mit Polituren, Trinitverdünnung, Aceton, Essigester oder
ähnlichen Lösungsmittel, es besteht die Gefahr der
Oberflächenveränderungen.
Hartnäckige Verschmutzungen sollten grundsätzlich vom Fachmann entfernt werden.
Verwenden Sie keine groben Scheuermittel wie z.
B. Ata oder Viss und ebenfalls keine scheuernden
und kratzenden Hilfsmittel wie Stahlschwamm oder
Topfreiniger.
Hinweis
Ergänzende Pflegehinweise finden Sie in unserer Wartungs- und Bedienungsanleitung auf www.be-bauelemente.com.
17
BE Farbkonzept | BE Bauelemente GmbH
BE Bauelemente bietet
Kompetenz rund ums Haus
BE Bauelemente garantiert Bauherren
eine komplette und perfekt abgestimmte
Produktpalette für alle Bereiche der
Gebäudehülle:
§§ Fenster und Fenstertüren
aus Kunststoff und Aluminium,
System Schüco
§§ Rollladensysteme
§§ elektrische Fenster- und
Rollladensteuerungen
§§ Haustüren
aus Aluminium und Kunststoff,
System Schüco
§§ innovative Produkte für Einbruchhemmung,
Belüftung und Insektenschutz
Die souveräne Spitzenqualität der SchücoSysteme, verbunden mit der professionellen
Beratung, Planung und Verarbeitung durch den
Premium-Partner, schafft für den Nutzer eine
einmalige Qualität: Die handwerklich-praktische Kompetenz von BE Bauelemente und die
Zer­
tifizierung als Premium-Partner bieten die
Sicherheit, dass die Schüco-System-Vorteile
optimal zum Einsatz kommen. RAL-zertifizierte
Fertigung von
Fenstern und
Türen + Montage
Kunststoff im
Wertstoffkreislauf
BE Farbkonzept
Aluminium Coating und Folierung
Die Architektur und Individualität
Ihres Hauses wird durch die farbliche Abstimmung von Fenstern,
Türen und Fassade oft noch unterstrichen.
Das unvergleichlich umfangreiche
Farbkonzept von BE Bauelemente
bietet individuelle Lösungen für
jeden Geschmack.
Gleich, ob optisch an die
Umgebung angepasst oder außergewöhnlich und kontrastreich.
Aluminium und Umwelt
im Fenster- und Fassadenbau
BE 1026 / 12.12 / Printed in Germany. Technische Änderungen vorbehalten.
www.be-bauelemente.com
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
9
Dateigröße
2 500 KB
Tags
1/--Seiten
melden